Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd"

Transkript

1 NÖ Landesförderungen (Wohnbauförderung 2006) Ing. Gerhard Puchegger die umweltberatung NÖ - Süd

2 NÖ-Eigenheimförderung (Neubau) Darlehen, 1% verzinst, Laufzeit 27,5 Jahre Energiekennzahl muß kleiner 50 kwh/m² Jahr sein!

3 NÖ Eigenheimförderung (Neubau) Eigentümer = Österr. Staatsbürger (od. gleichgest.) Wohnungsnützer = Eigentümer oder Verwandter Wohneinheit muß Hauptwohnsitz werden! Einkommensnachweis erforderlich! Förderung nur mit Energieausweis! Förderung nur für Niedrigenergiehäuser mit einer Energiekennzahl kleiner 50 kwh/m² Jahr

4 Familienförderung NÖ-Eigenheimförderung Jungfamilien (Eltern unter 35Jahre, mind. 1 Kind) Für das erste Kind 6.000,- für das zweite Kind 8.000,-, für jedes weitere Kind ,-, Für jedes behinderte Kind ,- und für jede Person mit verminderter 7.500,- Erwerbsfähigkeit NÖ Arbeitsnehmer, Wohnsitz > 3a in NÖ 4.000, ,-

5 NÖ-Eigenheimförderung 100Punkte-Haus (a 300,-) Punkte auf Basis Nachhaltigkeit Energiekennzahl < 50 (<50 / < 40 / < 30 / < 20) - Heizung mit erneuerbarer Energie bzw. biogener Fernwärme oder - Heizung mit monovalenten Wärmepumpenanlange oder Anschluss an Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen oder - oder mit raumluftunabhängigen Kachelöfen Kontrollierte Wohnraumlüftung Ökologische Baustoffe Sicherheitspaket Beratung, Berechnung Regenwassernutzung begrüntes Dach Gartengestaltung bis zu bis zu Punkte Bonus Niedrigenergie (Energiekennzahhl kleiner 15) + 30 % Bonus Lagequalität (gekoppelt 1.500, Zentrum od. Häuserzeile 3.000)

6 NÖ- Eigenheimsanierung Arbeitskreis Jährlicher Zuschuß zur Rückzahlung eines Bank-Darlehens 10 Jahre lang jährlich 5 % der förderbaren Darlehenshöhe

7 NÖ-Eigenheimsanierung Baubewilligung muss älter als 20 Jahre sein Ausnahme: Wärmedämmung, Schallschutz, Heizungsverbesserung, Behindertenmaßnahmen Benützungsbewilligung Weder österr. Staatsbürgerschaft noch Einkommensnachweis erforderlich Förderungswerber muß natürl. Person sein - Eigentümer - Pächter oder Mieter - Bauberechtigte Ansuchen um Förderung unbedingt vor Baubeginn!!!

8 Eigenheimsanierung Förderbare Darlehenshöhe in % der anerkannten Baukosten Ansuchen ohne Energieausweis 50% (ausgenommen Denkmalschutz und behindertengerechte Maßnahmen) mit Energieausweis und Punktesystem % (Je nach Energiekennzahlverbesserung, ökologische Heizung Lüftungsanlage, Solar- oder Wärmepumpenanlage, ökologische Baustoffe, Sicherheitspaket, Beratung, begrüntes Dach)

9 NÖ-Eigenheimsanierungsförderung Punktesystem Voraussetzung für gesamtes Punktesystem: Energiekennzahlverbesserung mehr als 50 % oder EKZ kleiner 70 - Heizung mit erneuerbarer Energie bzw. biogener Fernwärme oder - Heizung mit monovalenten Wärmepumpenanlange oder Anschluss an Fernwärme aus Kraft-Wärme-Kopplungsanlagen oder - oder mit raumluftunabhängigen Kachelöfen Kontrollierte Wohnraumlüftung Solaranlage oder Wärmepumpe (Warmwasserbereitung) Ökologische Baustoffe Sicherheitspaket Beratung, Berechnung begrüntes Dach bis zu bis zu Punkte = % förd.b * 12* 5 5 5* 15 1* 1 4 Bonus Denkmalschutz Bei denkmalgeschützten Häuser ohne E-ausweis werden die Sanierungskosten mit 75% anerkannt (mit neuer Holzheizung 100%) * Nur wenn nicht um Direktförderung angesucht wird

10 Förderbeispiel Arbeitskreis mit Kesseltauschförderung nur Eigenheimsanierungs-Förderung Sonst. Sanierung Kesselt. Sonst. Sanierung Kesselt %* - anerkannt 90% - anerkannt gef. Darl. priv. Kesselt.förd. gefördertes Darlehen priv Rückzahlung (in 10 Jahren) Land NÖ BauwerberIn * Zahlungen BauwerberIn gesamt: ,- Rückzahlung (in 10 Jahren) Land NÖ BauwerberIn * Zahlungen BauwerberIn gesamt: ,- * EKZ-Halbierung: 60; ökol.baust.: 4; Beratung: 1 * ca. 5% effektiver Zinssatz ergibt bei 10 Jahresraten Zinsen von ca. 28 % der Darlehenshöhe

11 Heizkesseltauschförderung Nicht rückzahlbarer Zuschuss Heizkessel muss entfernt werden! Arbeitskreis Ansuchen kann: -Eigentümer, -Mieter, -Pächter

12 Heizkesseltauschförderung Arbeitskreis Direktzuschuss in der Höhe von 30 % der Gesamtbaukosten (inkl. Nebenarbeiten wie Elektriker, Maurer,...) Hackschnitzel / Pellet max.: 2.950,- Stückholzkessel + Puffer max.: 2.550,- Fernwärmeanschluss max.: 1.500,- Jede zusätzliche Wohnung erhöht den Maximalbetrag um 370,- Ansuchen enthält: Bestätigung der Gemeinde (Bauanzeige), Rechnungen, Abnahme durch Installateur (Entfernen alt. Kessels & Funktion neue Aanlage)

13 Solar- und Wärmepumpenförderung Nicht rückzahlbarer Zuschuss Spätestens 6 Monate nach Abnahme ansuchen Ansuchen kann: (natürl. Person) - Eigentümer - Mieter oder Pächter - Bauberechtigter Ansuchen enthält: Bestätigung der Gemeinde (Bauanzeige), Rechnungen, Abnahme durch Installateur (Bei Selbstbauanlagen durch AEE)

14 Solar- und Wärmepumpenförderung % der Gesamtbaukosten (inkl. Boiler, Elektriker,...) Warmwassersolaranlage 30% max.: 1.500,- mind. 4 m² / mind. 300 Liter Boiler Teilsolare Heizung + WW 30% max.: 2.200,- mind. 15 m² / mind. 300 Liter Boiler Wärmep. Heizen + WW 30% max.: 2.200,- Jede zusätzliche Wohnung erhöt den Maximalbetrag um 370,- Wärmep. - Warmwasser 20% max.: 1.100,-

15 Hompage Land NÖ: NÖ-Wohnbauförderungs- Hotline: Tel.: 02743/22133 werktags von 8 16 Uhr

Energieverbrauch im Altbestand

Energieverbrauch im Altbestand Eigenheimsanierung Erneuerbare Energien zukunftssicher und bequem DI (FH) Hannes Obereder Energieverbrauch im Altbestand Kochen 3% Heizung 81% Warmwasser 12% Licht 4% 1 Althaus Baukörper Bj. ca.1960 120m²

Mehr

Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum!

Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum! Herzlich willkommen! Vom Wohntraum zum Wohnraum! Themen & Referenten Cleverhaus Der Traum vom Haus wird Wirklichkeit! Leistungsangebot Raiffeisen Lagerhaus beim Hausbau Leopold Stremnitzer Standortleiter

Mehr

Referent. Ing. Michael REISEL. Technischer Leiter in der Abteilung Wohnungsförderung

Referent. Ing. Michael REISEL. Technischer Leiter in der Abteilung Wohnungsförderung Referent Ing. Michael REISEL Technischer Leiter in der Abteilung Wohnungsförderung 1 Änderung der NÖ WOHNUNGSFÖRDERUNGSRICHTLINIEN 2005 Beschlussfassung: 27. Jänner 2009 24. März 2009 (Konjunkturpaket)

Mehr

Verländerte Förderungsvorschriften NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION

Verländerte Förderungsvorschriften NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION Ausgabe: Februar 1999 NEUES FÖRDERUNGSMODELL IM SOGENANNTEN KLEINVOLUMIGEN ALTHAUSSANIERUNGSBEREICH INFORMATION über die Möglichkeit einer Förderung der Sanierung von Wohnraum in Niederösterreich nach

Mehr

Ablauf der Landesförderungen und Ausblick

Ablauf der Landesförderungen und Ausblick Ablauf der Landesförderungen und Ausblick Energieberatung Salzburg DI Georg Thor Südtirolerplatz 11 5020 Salzburg Tel.: 0662 / 8042 3151 Fax: 0662 / 8042 76 3863 E-mail: energieberatung@salzburg.gv.at

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

Lach dir die Sonne an Warmwasser - Solaranlagen

Lach dir die Sonne an Warmwasser - Solaranlagen Lach dir die Sonne an Warmwasser - Solaranlagen DI Ralf Roggenbauer, BSc, MES Energieberatung NÖ Energiequellen auf unserem Planeten Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte Menschheit

Mehr

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich.

Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. An einen Haushalt Postentgelt bar bezahlt Geld sparen und jetzt Förderung nutzen in Niederösterreich. Bevor Sie bauen, kaufen oder sanieren, lassen Sie sich beraten, fördern und finanzieren! www.wohnen-in-noe.at

Mehr

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014

Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Förderungen Althaussanierung Zusammenfassungen Land Vorarlberg: Wohnhaussanierungsrichtlinie 2014 Nachstehende Maßnahmen werden gefördert: Alle thermischen Verbesserungsmaßnahmen in der Gebäudehülle: a)

Mehr

Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung

Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung Hier finden Sie die Eckdaten zur Förderung von Photovoltaikanlagen in Niederösterreich: Förderung von Photovoltaik-Anlagen im Zuge der Wohnbauförderung Eigenheimsanierung Die Förderung basiert auf einem

Mehr

Energiequellen auf. unserem Planeten

Energiequellen auf. unserem Planeten Energiequellen auf unserem Planeten Weltjahresenergieverbrauch: Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte Menschheit in einem Jahr verbraucht. Ölpreissteigerung Zur Verfügung gestellt

Mehr

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen

Wohnbauförderung - Finanzierung. Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber. unabhängig vom Einkommen. Allgemeine Voraussetzungen Wohnbauförderung - Finanzierung Josef Feldhofer Persönliche Voraussetzungen Förderungswerber Volljährige, natürliche oder juristische Person Liegenschafts- bzw. Wohnungseigentümer, Mieter oder Nutzungsberechtigter

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Niederösterreich

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Niederösterreich Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Niederösterreich So haben Sie Anspruch auf Wohnbauförderung Der Förderungswerber muss ein österreichischer Staatsbürger bzw. ein gleichgestellter Ausländer

Mehr

CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG

CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG der nö Wohnbau-ratgeber CHECKLISTE FÜR IHRE EIGENHEIMFÖRDERUNG Stand: 01. 02. 2015 www.noe.gv.at Wohnbauförderung Eigenheim Liebe niederösterreicherinnen und niederösterreicher, der wichtigste Platz auf

Mehr

MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. NÖ Wohnbauförderung

MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. MEIN HAUS. MEIN KRAFTWERK. www.hauskraftwerk.at. NÖ Wohnbauförderung I^NȮ I^NO. NÖ Wohnbauförderung Amt der NÖ Landesregierung Abteilung Wohnungsförderung Landhausplatz 1/Haus 7A 3109 St. Pölten Wohnbau-Hotline: 02742/22133 E-Mail: info@hauskraftwerk.at Internet: www.hauskraftwerk.at

Mehr

Energieförderungen in NÖ

Energieförderungen in NÖ Energieförderungen in NÖ Ing. Franz Patzl Amt der NÖ Landesregierung Geschäftsstelle für Energiewirtschaft Landhausplatz 1/13; 3109 St. Pölten 02742/9005/14787 FAX DW 14940 email: franz.patzl@noel.gv.at

Mehr

Förderungsrichtlinien ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN

Förderungsrichtlinien ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN Gemeinde Hausleiten 3464 Hausleiten, Kremser Straße 16 Tel.: 02265-7267 Fax 02265-726720 www.hausleiten.gv.at gemeinde@hausleiten.gv.at Förderungsrichtlinien für ENERGIESPARENDE MASSNAHMEN Ziel der Förderungsmaßnahmen

Mehr

Solarsysteme im Gebäudebestand Konzepte und Umsetzungsbeispiele

Solarsysteme im Gebäudebestand Konzepte und Umsetzungsbeispiele Solarsysteme im Gebäudebestand Konzepte und Umsetzungsbeispiele DI Thomas Müller, Ing. Christian Fink AEE Institut für Nachhaltige Technologien (AEE INTEC) A-8200 Gleisdorf, Feldgasse 19 AUSTRIA Sanierungspotenzial

Mehr

Förderungen des Landes Steiermark

Förderungen des Landes Steiermark Förderungen des Landes Steiermark 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds FA 17A Infohotline 0316 877-3955 2. A15 - Wohnbauförderung 1. Direktförderung Steirischer Umweltlandesfonds 1.1 Biomasseförderung

Mehr

Fördermittel für Energetische Sanierung

Fördermittel für Energetische Sanierung Förderinfo-Abend Neustadt/Weinstraße Fördermittel für Energetische Sanierung Wer heute in einen unberührten Altbau 100.000 Euro investiert, kann 25.000 Euro Zuschüsse sse kassieren und den Rest bei 1,41%

Mehr

Modern Heizen. Energieinfoabend des Klimabündnis Oberes Wiental

Modern Heizen. Energieinfoabend des Klimabündnis Oberes Wiental Modern Heizen Energieinfoabend des Klimabündnis Oberes Wiental Erneuerbare Energien zukunftssicher und bequem Holz heizen mit Komfort Pellets Hackschnitzel Stückholz Umweltwärme Solaranlagen Neue Heizung:

Mehr

(H)ausweispflicht und weitere Verordnungen und Gesetze

(H)ausweispflicht und weitere Verordnungen und Gesetze Vortrag (H)ausweispflicht und weitere Verordnungen und Gesetze Energieeinsparverordnung, Erneuerbares Wärmegesetz Harald Schwieder Energieagentur Regio Freiburg GmbH Folie 1 Was regelt die Energieeinsparverordnung

Mehr

Ausblick 2012 und News aus der Förderpraxis

Ausblick 2012 und News aus der Förderpraxis NÖ WOHNUNGSFÖRDERUNGSRICHTLINIEN 2011 Ausblick 2012 und News aus der Förderpraxis 1 2 Förderungstabelle 2012 Tabelle für Eigenheime 1 Punkt = 300,-- für Ansuchen ab 1.1.2012: EKZ in kwh/m²a A/V Verhältnis

Mehr

Fördermittelübersicht

Fördermittelübersicht Fördermittelübersicht MHG Heiztechnik Einfach besser. Hinweis: Anlagen in Neubauten werden mit einer Ausnahme 1) nicht mehr gefördert. Gas-Brennwertanlage ProCon/ProCon Streamline ohne thermische Solaranlage

Mehr

Dipl.-Ing. (FH) Simon Schmerker - Herz & Lang GmbH. Kosten und Nutzen einer energetischen Sanierung

Dipl.-Ing. (FH) Simon Schmerker - Herz & Lang GmbH. Kosten und Nutzen einer energetischen Sanierung Dipl.-Ing. (FH) Simon Schmerker - Herz & Lang GmbH Kosten und Nutzen einer energetischen Sanierung Aktuelle Energieeinsparverordnung 1 Zweck der Verordnung Quelle: EnEV 2013-2 - Aktuelle Energieeinsparverordnung

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Tirol 1. Sie haben Anspruch auf Wohnbauförderung Der Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger sein oder ein gleichgestellter Ausländer (z.

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG

WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG Antragsformular Eigenheimsanierung (Original) Grundbuchsauszug, Mietvertrag oder Pachtvertrag (in Kopie) Gemeindebestätigung (Beilage A) Gebäudedatenblatt vom Energieausweisersteller

Mehr

Förderung und Baurecht in Bezug auf Sanierung und Dachausbau in Wien und Niederösterreich

Förderung und Baurecht in Bezug auf Sanierung und Dachausbau in Wien und Niederösterreich Herzlich willkommen! Sanierung und Dachausbau 01 Ausgangssituation historische Bausubstanz 02 Parameter für städtisches Bauen & Wohnen 03 Wie wird s finanziert / Förderungen WWFSG 04 Was ist machbar /

Mehr

NÖ Wohnungsförderungsrichtlinien 2011

NÖ Wohnungsförderungsrichtlinien 2011 NÖ Wohnungsförderungsrichtlinien 2011 Die NÖ Wohnungsförderungsrichtlinien 2011 wurden von der NÖ Landesregierung unter Bedachtnahme auf die vorliegenden Zukunftsprognosen auf der Grundlage des 7 Abs.

Mehr

Empfehlungen und Richtlinien Förderungen der Stadtgemeinde Schwaz für energieeffiziente Bauweise

Empfehlungen und Richtlinien Förderungen der Stadtgemeinde Schwaz für energieeffiziente Bauweise Empfehlungen und Richtlinien Förderungen der Stadtgemeinde Schwaz für energieeffiziente Bauweise Dieses Merkblatt enthält wertvolle Informationen zu den Themen Wärmedämmung Stand der Technik Energiesparhaus

Mehr

www.immolife.at Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG

www.immolife.at Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG Wohnbauförderung Vorarlberg 1) NEUBAUFÖRDERUNGEN IN VORARLBERG WER UND WAS WIRD GEFÖRDERT? Neubau-Darlehen erhalten: Privatpersonen für Eigenheime, Doppel- und Reihenhäuser, Eigentumswohnungen, Dienstnehmerwohnungen,

Mehr

Wohnbauförderung Steiermark

Wohnbauförderung Steiermark Wohnbauförderung Steiermark 1) FÖRDERUNG FÜR DEN EIGENHEIMBAU (EIN- ODER ZWEIFAMILIENHAUS) Österreichische Staatsbürger oder gleichgestellte Personen, deren Jahresnettoeinkommen folgende Grenzen nicht

Mehr

Energieeffizienz für Vereine

Energieeffizienz für Vereine Energieeffizienz für Vereine Ing. Anton Pasteiner Energiebeauftragter beim NÖ Gebietsbauamt 3 Klostergasse 31, 3100 St.Pölten Tel.: 02742/311900-45350 E-Mail: anton.pasteiner@noel.gv.at Die Energieberatung

Mehr

EnEV 2014 und Novellierung EWärmeG

EnEV 2014 und Novellierung EWärmeG EnEV 2014 und Novellierung EWärmeG RICHTLINIE DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES über die Gesamtenergieeffizienz von Gebäuden Artikel 9 Niedrigstenergiegebäude (1) Die Mitgliedstaaten gewährleisten,

Mehr

Wohnbauförderung in Niederösterreich

Wohnbauförderung in Niederösterreich Wohnbauförderung in Niederösterreich Inhalte der Art. 15a B-VG Vereinbarung zwischen dem Bund und den Ländern über Maßnahmen im Gebäudesektor zum Zweck der Reduktion des Ausstoßes an Treibhausgasen - Ziel:

Mehr

Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich

Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich Herzlich willkommen! Förderungen für energieeffizientes Bauen und Sanieren in Tirol und Österreich 1 Welche Förderungen für wen? Land Tirol Privatpersonen Wohnbauförderung Wohnhaussanierung Pellets-Kaminöfen

Mehr

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien

Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien Checkliste rund um Wohnbau- und Ökoförderungen für Wien 1. Basisvoraussetzungen Der Förderungswerber muss österreichischer Staatsbürger oder ein gleichgestellter Ausländer (z.b. EU-Bürger) sein. Folgende

Mehr

Fördermittelübersicht

Fördermittelübersicht Fördermittelübersicht MHG Heiztechnik Einfach besser. HINWEIS: Anlagen in Neubauten werden mit einer Ausnahme 1) nicht mehr gefördert. Gas-Brennwertanlage ProCon/ProCon Streamline ohne thermische Solaranlage

Mehr

A N S U C H E N. um Gewährung von Wohnbauförderungsmittel für umfassende Sanierung

A N S U C H E N. um Gewährung von Wohnbauförderungsmittel für umfassende Sanierung An das Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung 7000 Eisenstadt A N S U C H E N um Gewährung von Wohnbauförderungsmittel für umfassende Sanierung eines Einfamilienhauses

Mehr

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol)

Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) Innsbruck fördert: energetische Sanierung (Zusatzförderung zur Wohnhaussanierungsrichtlinie des Landes Tirol) 1. Allgemeines Die Stadt Innsbruck fördert Vorhaben im Bereich Umwelt und Energie nach Maßgabe

Mehr

KUNDENDATENBLATT - STAMMDATEN Seite: 1

KUNDENDATENBLATT - STAMMDATEN Seite: 1 KUNDENDATENBLATT - STAMMDATEN Seite: 1 Projektnummer: Datum: Zeichen: Kontaktdaten: Familienname, Vorname: Partner Familienname, Vorname: Titel: geb. am: Titel: geb. am: Plz: Ort: Plz: Ort: Straße: Nr:

Mehr

Neubau. Neubau. Personenbezogene Voraussetzungen Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung Wohnbedarf Einkommen

Neubau. Neubau. Personenbezogene Voraussetzungen Österreichische Staatsbürgerschaft oder Gleichstellung Wohnbedarf Einkommen SB13 Graz Tiroler Wohnbauförderung Attraktive Finanzierung für Sanierung und Neubau DI Roland KAPFERER Technischer Fachbereichsleiter Abt. Wohnbauförderung - Amt der Tiroler Landesregierung Kontakt: roland.kapferer@tirol.gv.at

Mehr

Weil wir wissen, dass nicht nur neu bauen Unterstützung verdient. WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG. 5. Auflage

Weil wir wissen, dass nicht nur neu bauen Unterstützung verdient. WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG. 5. Auflage Weil wir wissen, dass nicht nur neu bauen Unterstützung verdient. WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG 5. Auflage Gültig ab 1. 1. 2006 EIGENHEIMSANIERUNG inhalt Vorwort 3 Einleitung 4 Förderung 6 Sanierungsmaßnahmen

Mehr

Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick

Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick 2544 Leobersdorf Südbahnstr. 49a Top 12 Geförderte NEUBAU Dachterrassen Wohnung mit Schneebergblick Objektbeschreibung: Eine komplett neue Wohnhausanlage mit 15 hochwertig ausgestatteten Wohnungen in verschiedenen

Mehr

Photovoltaik. Dipl.-Ing. Ulrike Tröppel Energieberatung Niederösterreich

Photovoltaik. Dipl.-Ing. Ulrike Tröppel Energieberatung Niederösterreich Photovoltaik Dipl.-Ing. Ulrike Tröppel Energieberatung Niederösterreich Die Energieberatung NÖ ist eine Initiative von NÖ Umweltlandesrat Dr. Stephan Pernkopf Service der Energieberatung NÖ Fachberatung

Mehr

Energieberater KfW-Beraterbörse Industrie / Gewerbe. LEHMEYER www.sun-haus.com

Energieberater KfW-Beraterbörse Industrie / Gewerbe. LEHMEYER www.sun-haus.com Energieberater Nicht-Wohngebäude Ingenieurkammer Bau Sachverständiger 21 EnEV DIN 18599 staatlich anerkannt und geprüft Energieberater KfW-Beraterbörse Industrie / Gewerbe Initialberatung und Detailberatung

Mehr

Seite 1. Düsseldorf 2009

Seite 1. Düsseldorf 2009 - Energetische Gebäudesanierung am Beispiel der Solarsiedlung in Köln-Riehl - Energetisches Bauen in Quartieren am Beispiel der Solarsiedlung in Köln-Niehl Düsseldorf 2009 Seite 1 Erbbauverein Köln eg

Mehr

Fach-Informationsveranstaltung

Fach-Informationsveranstaltung 10.000-Häuser-Programm Welche Förderung passt zu meinem Bauvorhaben? Fach-Informationsveranstaltung Vortrag von Hans Seitz, Geschäftsführer GEKO - Energieberatung mbh Höhlenfeuer Erste Holzhäuser Stroh-Lehmhäuser

Mehr

Sanierungsscheck für Private 2012

Sanierungsscheck für Private 2012 Eine gemeinsame Förderung des Lebensministeriums und des Wirtschaftministeriums. Sanierungsscheck für Private 2012 Befristete Förderungsaktion im Rahmen der Sanierungsoffensive Gefördert werden thermische

Mehr

Energetische Gebäudesanierung und Solarthermie

Energetische Gebäudesanierung und Solarthermie EGS-plan Ingenieurges. für Energie-, Gebäude- und Solartechnik mbh Stuttgart Energetische Gebäudesanierung und Solarthermie Dipl.-Ing. Jörg Baumgärtner Randbedingungen und EnEV Fördermöglichkeiten Beispiel

Mehr

Von der EnEV 2009 über die ENEV 2014 zum Niedrigstenergiehaus

Von der EnEV 2009 über die ENEV 2014 zum Niedrigstenergiehaus Von der EnEV 2009 über die ENEV 2014 zum Niedrigstenergiehaus Thomas Möller Dipl.-Ing., Dipl.Wirt.-Ing (FH), Energieberater (HWK) Brunhamstraße 43-81249 München Tel. 089-871 2454 - Telefax 089-871 2434

Mehr

Modernisierung von Mietwohnungen

Modernisierung von Mietwohnungen Modernisierung von Mietwohnungen Antragsberechtigt sind Eigentümer/Erbbauberechtigte von Mietwohnungen. Gefördert wird die Modernisierung von Wohnungen durch bauliche Maßnahmen mit einem zinsgünstigen

Mehr

Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen

Förderprogramme zur Sanierung von Heizungs- und Warmwasserbereitungsanlagen Ersatz von Elektroheizungen, Senator für Umwelt, Bau und Verkehr, Freie Hansestadt Zur Zeit Haushaltssperre! Nichtrückzahlbarer Zuschuss für den Ersatz von Elektroheizungen durch Gebäudezentralheizungen

Mehr

ANSUCHEN FÖRDERUNGSWERBER/IN

ANSUCHEN FÖRDERUNGSWERBER/IN Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung Europaplatz 1 7000 Eisenstadt ANSUCHEN um Gewährung eines Förderungsdarlehens für umfassende Sanierung mit Kindersteigerungsbetrag

Mehr

MOVE Arbeitspaket 5 Gebäude und Energie. Erneuerbare Energie. Leerseite

MOVE Arbeitspaket 5 Gebäude und Energie. Erneuerbare Energie. Leerseite MOVE Arbeitspaket 5 Gebäude und Energie Erneuerbare Energie Leerseite 1 Erneuerbare Energien Sind nachhaltige Energieträger und bleiben nach menschlichen Zeiträumen gemessen kontinuierlich verfügbar. Klassische

Mehr

WOHNBAU- RATGEBER. Förderungen und Finanzierung für private Haus- und WohnungsbesitzerInnen und all jene, die es werden wollen

WOHNBAU- RATGEBER. Förderungen und Finanzierung für private Haus- und WohnungsbesitzerInnen und all jene, die es werden wollen UNSERE HEIMAT. UNSER LAND. LAND OBERÖSTERREICH WOHNBAU- RATGEBER Förderungen und Finanzierung für private Haus- und WohnungsbesitzerInnen und all jene, die es werden wollen Stand 10/2015 w Wohnbaureferent

Mehr

ANSUCHEN um Gewährung eines Förderungsdarlehens für einzelne Sanierungsmaßnahmen

ANSUCHEN um Gewährung eines Förderungsdarlehens für einzelne Sanierungsmaßnahmen Amt der Bgld. Landesregierung Landesamtsdirektion Raumordnung und Wohnbauförderung Europaplatz 1 7000 Eisenstadt ANSUCHEN um Gewährung eines Förderungsdarlehens für einzelne Sanierungsmaßnahmen für ein

Mehr

I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG:

I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG: INFORMATIONSBLATT über die Förderung der Sanierung von Gebäuden und Wohnungen (K-WBFG 1997 idf LGBl. Nr. 85/2013) I. ALLGEMEINE VORAUSSETZUNGEN FÜR DIE FÖRDERUNG: Voraussetzung für eine Förderung ist die

Mehr

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung

WOHNBAUFÖRDERUNG. Attraktive Finanzierung. Wohnbauförderung / Wohnhaussanierung WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Sanierung 1 Neubauförderung Foto TIGEWOSI Foto Land Tirol / Forcher Foto Land Tirol / Forcher 2 Wohnbauförderung Änderungen zum 1.1. bzw. 1.7.2012 1.1.2012

Mehr

Staatliche Finanzbeihilfen. www.myenergy.lu

Staatliche Finanzbeihilfen. www.myenergy.lu Staatliche Finanzbeihilfen 2013 2016 www.myenergy.lu myenergy infopoint Hotline 8002 11 90 Das Ministerium für nachhaltige Entwicklung und Infrastrukturen unterstützt Privatpersonen, gemeinnützige Vereinigungen,

Mehr

Richtig sanieren. Stand der Technik - Sanierung Plus. Energie sparend neu bauen und umweltfreundlich heizen

Richtig sanieren. Stand der Technik - Sanierung Plus. Energie sparend neu bauen und umweltfreundlich heizen Richtig sanieren Stand der Technik - Sanierung Plus Energie sparend neu bauen und umweltfreundlich heizen Energiesparförderungen der Stadtgemeinde Schwaz Details und Antragsformulare finden Sie auf www.schwaz.at/umweltservice

Mehr

Förderprogramm Zelená úsporám Grün für Einsparungen. Jaroslav Maroušek, SEVEn

Förderprogramm Zelená úsporám Grün für Einsparungen. Jaroslav Maroušek, SEVEn Förderprogramm Zelená úsporám Grün für Einsparungen Jaroslav Maroušek, SEVEn Grün für Einsparungen für Wohngebäude Das Programm wird vom tschechischen Umweltministerium geleitet und wird vom Staatlichen

Mehr

Tit els eit V O R T R A G. Sonnenhaus versus Passivhaus S O N N E N H A U S. S o n n e n h a u s I n s t i t u t

Tit els eit V O R T R A G. Sonnenhaus versus Passivhaus S O N N E N H A U S. S o n n e n h a u s I n s t i t u t S o n n e n h a u s I n s t i t u t V O R T R A G S O N N E N H A U S Tit els eit Sonnenhaus versus Passivhaus G e e o r g D a s c h D ip l. - I n g. ( F H ) A r c h i t e k t A ugsb urgerstr. 35 9 4 31

Mehr

Wärmepumpe mit Erdsonde 10 kw:

Wärmepumpe mit Erdsonde 10 kw: Wärme aus dem Erdreich: Die Sole/Wasser-Wärmepumpe entzieht dem Erdboden Wärme mit Hilfe von Erdkollektoren oder Erdsonden und kann ganzjährig den gesamten Heizbetrieb mit Warmwasser übernehmen. Vor allem

Mehr

" Förderprogramme für energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz"

 Förderprogramme für energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz " Förderprogramme für energetische Maßnahmen und erneuerbare Energien in Rheinland-Pfalz" 10.11.2011 INTERREG, Kaiserslautern Dipl.-Ing. Irina Kollert Gliederung Förderprogramm für hochenergieeffiziente

Mehr

Sanierung AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG. Fachabteilung Energie und Wohnbau

Sanierung AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG. Fachabteilung Energie und Wohnbau AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Fachabteilung Energie und Wohnbau Sanierung I n f o r m a t i o n über die Förderung der umfassenden energetischen Sanierung und der kleinen Sanierung Steiermärkisches

Mehr

Dipl.-Ing.(FH) Manfred Mai. EnEV ab 01.01.2016 KfW, neu ab 01.04.2016. Beispiel EnEV 2016 Beispiel KfW-55 Beispiel KfW-40

Dipl.-Ing.(FH) Manfred Mai. EnEV ab 01.01.2016 KfW, neu ab 01.04.2016. Beispiel EnEV 2016 Beispiel KfW-55 Beispiel KfW-40 Dipl.-Ing.(FH) Manfred Mai EnEV ab 01.01.2016 KfW, neu ab 01.04.2016 Beispiel EnEV 2016 Beispiel KfW-55 Beispiel KfW-40 DENA- Punkte Für die Veranstaltung werden DENA-Punkte angerechnet: 3 Unterrichtseinheiten

Mehr

Wohnhaus Wohnung 1968 Mehrfamilienhaus 2010 Tschiggfreystraße 14/12 6020 Innsbruck 81111 633

Wohnhaus Wohnung 1968 Mehrfamilienhaus 2010 Tschiggfreystraße 14/12 6020 Innsbruck 81111 633 Wohnhaus Wohnung 1968 Mehrfamilienhaus 2010 Tschiggfreystraße 14/12 Hötting 6020 Innsbruck 81111 633 48 m² NF 2.0 W/m²K 38 m² 216 d schwer 140 m³ 4224.0 K d Fensterlüft 44.4 m² -16.0 C ja 0.32 m ¹ 20.0

Mehr

AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG. Wohnbauförderung

AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG. Wohnbauförderung AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Wohnbauförderung I n f o r m a t i o n über die Förderung der umfassenden energetischen Sanierung und der kleinen Sanierung Steiermärkisches Wohnbauförderungsgesetz

Mehr

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG März 2014 zinshausteam-kenbo.de INHALTSANGABE 2 Thema Seite Förderwege für Neubau in Hamburg 3 Vorgang der Antragsstellung Förderwege I +

Mehr

Fördermittel. Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann. www.energieconcept-neumann.de. Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch

Fördermittel. Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann. www.energieconcept-neumann.de. Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch Fördermittel Referent: Dipl.-Ing. Uwe Neumann Energieberater Margaretenweg 17 91315 Höchstadt/Aisch www.energieconcept-neumann.de 1 Energieberatung Technische Gebäudeausrüstung Blower-Door-Messungen Thermografie

Mehr

ANTRAG - ENERGIEAUSWEIS

ANTRAG - ENERGIEAUSWEIS Aktenzahl: Vom Antragsteller nicht auszufüllen Eingangsdatum: Vom Antragsteller nicht auszufüllen Energieausweisberechnung durch die e+msa EnergieBeratungs GmbH entsprechend den geltenden Richtlinien,

Mehr

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl

Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Effiziente Heizsysteme in Alt- und Neubauten - die Qual der Wahl Folienübersicht Vorstellung Kries GmbH Typischer Energieverbrauch und Energiepreise Energieeinsparpotenziale in der Sanierung Heiztechniken

Mehr

Energie in Wohngebäuden Förderung von Solaranlagen, Holzheizungen, Wärmepumpen und Lüftungsanlagen 2014

Energie in Wohngebäuden Förderung von Solaranlagen, Holzheizungen, Wärmepumpen und Lüftungsanlagen 2014 Energie in Wohngebäuden Förderung von Solaranlagen, Holzheizungen, Wärmepumpen und Lüftungsanlagen 2014 Energieautonomie Vorarlberg 1 Nachhaltiges Bauen und Wohnen Wärme aus erneuerbaren Energien Das langfristige

Mehr

10.000-Häuser-Programm Bayern

10.000-Häuser-Programm Bayern Dr. Josef Hochhuber 10.000-Häuser-Programm EnergieBonusBayern effizient intelligent innovativ 1 Auftrag und Ziele Wir wollen Bürger unterstützen, die bei sich zuhause in innovative Lösungen für die Erzeugung,

Mehr

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN

Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Sanierungsoffensive 2010 INFORMIEREN SANIEREN KASSIEREN Eine Initiative von Landeshauptmann Hans NIESSL LieBe BurgenLÄnDerinnen, LieBe BurgenLÄnDer! Durch die zu Beginn des Jahres 2009 auch bei uns spürbare

Mehr

Förderungen des Wohnbauressorts

Förderungen des Wohnbauressorts Förderungen des Wohnbauressorts FÖRDERFÄLLE 2009/2010 Anzahl der geförderten Wohneinheiten/Bezieher/Haushalte 2000-2009 2009 Neubau Mietwohnungen 2.686 18.811 Eigentumswohnungen 410 3.651 Eigenheime 3.500

Mehr

beraten. gefördert. saniert. Maßgeschneiderte Konzepte für ein modernisiertes Heim

beraten. gefördert. saniert. Maßgeschneiderte Konzepte für ein modernisiertes Heim Die Hauswende beraten. gefördert. saniert. Maßgeschneiderte Konzepte für ein modernisiertes Heim Dipl.-Ing. Architekt ZEBAU Zentrum für Energie, Bauen, Architektur und Umwelt GmbH Wer kennt seine jährlichen

Mehr

Haustechnik im Passivhaus

Haustechnik im Passivhaus Haustechnik im Passivhaus 15.11.2011 Dietmar Kraus Diplom-Ingenieur kraus energiekonzept, München 1 Inhalt Haustechnik im Passivhaus Primärenergievergleich 2 Haustechnik: Besonderheiten der Wärmeversorgung

Mehr

Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein.

Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein. Der Tiroler Weg für leistbares Wohnen! Die Steigerung der Wohnungsaufwandskosten soll moderater sein. Land Tirol / Abt. Wohnbauförderung 1 WOHNBAUFÖRDERUNG Attraktive Finanzierung Neubau Quelle: Land Foto

Mehr

Passivhauswohnanlage Lodenareal. Technische Beschreibung Haustechnik

Passivhauswohnanlage Lodenareal. Technische Beschreibung Haustechnik Passivhauswohnanlage Lodenareal Technische Beschreibung Haustechnik 1 1. Heizungsanlage: 1.1 Heizungsversorgung: Die Heizzentrale befindet sich zwischen den Bauteilen IN144 und IN145 im Zentrum der Wohnanlage.

Mehr

JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage

JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage JAZcalc So berechnen Sie die Effizienz der Wärmepumpenanlage DI Roland Kapferer Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Wohnbauförderung 1 Inhalt Einführung JAZcalc Beispiel Musterhaus mit Sole / Wasser

Mehr

Energieberatungsprotokoll Wohnbauförderung Eigenheim (Neubau)

Energieberatungsprotokoll Wohnbauförderung Eigenheim (Neubau) An das Amt der Kärntner Landesregierung Abteilung 4 - Unterabteilung Wohnungs- und Siedlungswesen Mießtalerstraße 6 9021 Klagenfurt am Wörthersee Energieberatungsprotokoll Wohnbauförderung Eigenheim (Neubau)

Mehr

Heizen mit Holz und Solar - die perfekte Kombination

Heizen mit Holz und Solar - die perfekte Kombination Heizen mit Holz und Solar - die perfekte Kombination Titel und Name Energieberatung Niederösterreich Die Energieberatung Niederösterreich ist eine Initiative des Landes NÖ, die von der Energie- und Umweltagentur

Mehr

Concerto Green Solar Cities Projektbeschreibung Salzburg

Concerto Green Solar Cities Projektbeschreibung Salzburg Concerto Green Solar Cities Projektbeschreibung Salzburg Ing. Inge Strassl SIR Salzburger Institut für Raumordnung und Wohnen Alpenstrasse 47, 5020 Salzburg - Austria Mai.2008 Das Concerto-Areal in Salzburg

Mehr

Förderung bisher nach Richtlinien vom 5.12.2007

Förderung bisher nach Richtlinien vom 5.12.2007 Förderung im Marktanreizprogramm 2009 des Bundesumweltministeriums (Richtlinien zur Förderung von Maßnahmen zur Nutzung erneuerbarer Energien im Wärmemarkt) Stand 20. Februar 2009 Maßnahme Förderung Förderung

Mehr

Information über die Förderung der UMFASSENDEN SANIERUNG nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Oktober 2008

Information über die Förderung der UMFASSENDEN SANIERUNG nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Oktober 2008 AMT DER STEIERMÄRKISCHEN LANDESREGIERUNG Wohnbauförderung Information über die Förderung der UMFASSENDEN SANIERUNG nach dem Steiermärkischen Wohnbauförderungsgesetz 1993 Stand: Oktober 2008 [Bei allen

Mehr

für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n

für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n 1. Verfahrensabwicklung: R I C H T L I N I E N der Gemeinde Seefeld für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n 1.1 An der Durchführung

Mehr

Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien. 1. Personenangaben

Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien. 1. Personenangaben Antrag um die Gewährung einer Förderung zur Heizungsumstellung auf Fernwärme/Erdgas nach sozialen Kriterien (Stand GR B vom 01.10.2015) Umweltamt Referat für Energie und Klima Schmiedgasse 26/IV 8011 Graz

Mehr

Der Energieausweis: Aus der Praxis

Der Energieausweis: Aus der Praxis Der Energieausweis: Aus der Praxis Ing. Wolfgang Fetscher, Geschäftsführer der ARGE Energieausweis GmbH ist unser Partner rund um das Thema Energieausweis. In einem kurzen Interview gibt er Ihnen wertvolle

Mehr

RICHTLINIE. zur Förderung. energiesparender und emissionsmindernder Maßnahmen in der Stadtgemeinde Baden

RICHTLINIE. zur Förderung. energiesparender und emissionsmindernder Maßnahmen in der Stadtgemeinde Baden RICHTLINIE zur Förderung energiesparender und emissionsmindernder Maßnahmen in der Stadtgemeinde Baden 1 Ziel der Förderungsmaßnahmen 1. Verbesserung der Umweltsituation durch Verminderung der Treibhausgas-Emission

Mehr

Informationsabend. Sonnenenergie nutzen Förderungen kassieren. Ing. Gerhard Puchegger

Informationsabend. Sonnenenergie nutzen Förderungen kassieren. Ing. Gerhard Puchegger Informationsabend Sonnenenergie nutzen Förderungen kassieren Ing. Gerhard Puchegger Sonnenenergie im Überfluss Weltweite Energievorkommen Die Sonne schickt uns in 3 Stunden soviel Energie, wie die gesamte

Mehr

Das Mainova Mikro BHKW

Das Mainova Mikro BHKW Michael Stolze Frankfurt 30.05.2011 Das Mainova Mikro BHKW Mit der Stromerzeugenden Heizung ins Co² Freie Zeitalter Agenda 1 2 3 4 5 Die Zukunft das Co 2 freie Zeitalter Haustechnik im Jahr 2021 Schritt

Mehr

Herzlich willkommen! Energetische Sanierung Förderung und Finanzierung

Herzlich willkommen! Energetische Sanierung Förderung und Finanzierung Herzlich willkommen! Energetische Sanierung Förderung und Finanzierung 1 Energieeffizient Bauen Energieeffizient Bauen Anwendungsbereiche Für die Finanzierung von besonders energieeffizienten Neubauten

Mehr

Anforderungen an die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude Magdeburg 03.09.2015

Anforderungen an die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude Magdeburg 03.09.2015 Anforderungen an die energetische Sanierung öffentlicher Gebäude Magdeburg 03.09.2015 Referent Dipl.-Ing. (FH) Thomas Rochel Sachverständiger für Energetische Gebäudeoptimierung und Energieberatung Fachingenieur

Mehr

16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen

16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen 16.4 Luft-Wasser-Boiler-Wärmepumpen Unser Lieferprogramm umfasst: Wasser - Wasser - Wärmepumpen Sole - Wasser - Wärmepumpen Luft - Wasser - Wärmepumpen Brauchwasserkompaktwärmepumpen mit Anschlussmöglichkeit

Mehr

Salzburger Wohnbauförderungsgesetz

Salzburger Wohnbauförderungsgesetz Salzburger Wohnbauförderungsgesetz 2015 Die wichtigsten Änderungen im Überblick Büro LR Hans Mayr / Abteilung 10 Stand: 15.01.2015 Michaela Schneider-Manns Au, Landes-Medienzentrum Salzburg Wesentliche

Mehr

KfW Effizienzhaus 55 (oder besser) 10.08.2011

KfW Effizienzhaus 55 (oder besser) 10.08.2011 KfW Effizienzhaus 55 (oder besser) Roland Baumgärtner, freier Architekt BDA und Energieberater 10.08.2011 Begriffe Heizwärmebedarf (kwh/m²a) aus der Berechnung die Energiemenge die für die Beheizung von

Mehr

Weil wir wissen, dass nicht nur neu bauen Unterstützung verdient. WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG. 10. Auflage

Weil wir wissen, dass nicht nur neu bauen Unterstützung verdient. WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG. 10. Auflage Weil wir wissen, dass nicht nur neu bauen Unterstützung verdient. WOHNBAUFÖRDERUNG EIGENHEIMSANIERUNG 10. Auflage EIGENHEIMSANIERUNG inhalt Vorwort 3 Einleitung 4 Förderung 5 Sanierungsmaßnahmen 6 Sanierung

Mehr

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser

Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Jahresgesamtkosten-Vergleich für Heizung und Warmwasser Tabelle und Grafik: Jahreskosten nach Annuitätenmethode in [EURO pro Jahr; inkl. Mwst.] Investition u. Instandsetzung Betriebsnebenkosten Verbrauchskosten

Mehr