Nürnberger Herz-Tage

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Nürnberger Herz-Tage"

Transkript

1 4 Nürnberger Herz-Tage Germanisches Nationalmuseum Veranstalter: C.T.I. GmbH Januar 2012 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. M. Pauschinger Schirmherrschaft Deutsche Gesellschaft für Kardiologie Herz- und Kreislaufforschung (DGK) Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.v.

2 4 Nürnberger Herz-Tage Liebe Kolleginnen und Kollegen, Freitag, DMP KHK anerkannt hiermit möchte ich Sie sehr herzlich zu den 4. Nürnberger Herztagen, die am 13. und 14. Januar 2012 stattfinden werden, einladen. Auch in diesem Jahr werden uns die aktuellsten Themenbereiche aus der Kardiologie, und zwar speziell zu Fragestellungen aus der Rhythmologie sowie aus den Bereichen valvuläre Erkrankungen, koronare Herzerkrankung und Herzinsuffizienz von ausgewiesenen Experten eingehend dargestellt. Das Thema Rhythmologie konzentriert sich dieses Jahr auf die Bereiche Vorhofflimmern und Device-Implantation. Der zweite Themenkomplex befasst sich mit valvulären Herzerkrankungen. Hier spielt zunehmend die nichtinvasive Bildgebung eine entscheidende Rolle in der Diagnostik. Die Bing-Lecture zum Thema Herzinsuffizienz Rückblick und Ausblick wird uns dieses Jahr Herr Prof. Dr. H.-P. Schultheiss von der Charité Berlin halten. Die neuen Leitlinien zur Therapie der koronaren Herzerkrankung werden derzeit sehr kontrovers diskutiert; deswegen wollen wir uns auch hiermit eingehend beschäftigen. In den vergangenen Jahren führten neue Therapieoptionen in der Behandlung der Herzinsuffizienz zu einer signifikanten Reduzierung der Mortalität. Darüberhinaus ist allerdings zu bedenken, dass auch die Lebensqualität von Patienten mit Herzinsuffizienz nicht außer Acht gelassen werden darf. Ich hoffe, Ihnen damit einen umfassenden Überblick über derzeit aktuelle Themen in der kardiologischen Diagnostik und Therapie geben zu können, und freue mich sehr auf Ihr Kommen. 14:00 Begrüßung Prof. Dr. med. M. Pauschinger, Chefarzt der Med. Klinik 8, Klinikum Nürnberg 14:05 Grußwort Dr. U. Maly, Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg 14:15 Grußwort Dr. Dr. G. Niklewski, Klinikumleitung Strukturentwicklung Medizin, Klinikum Nürnberg I. Rhythmologie Vorsitz: Prof. Dr. med. J. Brachmann, Coburg Prof. Dr. med. C. Perings, Lünen 14:20-14:35 Nicht anhaltende VTs im LZ-EKG Was ist zu tun? Prof. Dr. med. J. Brachmann, Coburg 14:35-14:45 Diskussion 14:45-15:00 MRT-taugliche Schrittmacher Ist das die Zukunft für alle Patienten? Prof. Dr. med. C. Perings, Lünen 15:00-15:10 Diskussion 15:10-15:25 Vorhofflimmern aus der Sicht des Neurologen Prof. Dr. med. F. Erbguth, Nürnberg 15:25-15:35 Diskussion 15:35-15:50 Kardioversion Bei welchen Patienten sinnvoll? Dr. med. K. Göhl, Nürnberg 15:50-16:00 Diskussion 16:00 Pause mit Imbiss und Besuch der Industrieausstellung Prof. Dr. med. M. Pauschinger

3 Freitag, Samstag, II. Valvuläre Erkrankungen Vorsitz: Prof. Dr. med. N. Frey, Kiel Prof. Dr. med. M. Pauschinger, Nürnberg 16:30-16:45 Endokarditis Welcher Patient muss herzchirurgisch versorgt werden? Prof. Dr. med. T. Fischlein, Nürnberg 16:45-16:55 Diskussion 16:55-17:10 Asymptomatische Aortenstenose Wann Indikation zum Klappenersatz? Prof. Dr. med. N. Frey, Kiel 17:10-17:20 Diskussion 08:00-08:50 Frühstücksymposium mit freundlicher Unterstützung von Edwards Lifesciences Services GmbH Vorsitz: Prof. Dr. med. M. Pauschinger, Nürnberg Prof. Dr. med. G. Schuler, Leipzig Transkatheter Herzklappen Therapie der Aortenstenose mittels TAVI Praktische Erfahrungen Dr. med. J. Jessl, Nürnberg Transkatheter-Aortenklappenimplantation heute und morgen. Aktueller Stand und Ausblick Prof. Dr. med. G. Schuler, Leipzig 17:20-17:45 Bildgebung zur Diagnose valvulärer Erkrankungen Welche Rolle spielt das MRT? Dr. med. J. Schwab, Nürnberg 17:45-17:55 Diskussion III. 8. Bing Lecture SATELLITEN SyMpOSIUM 14. JAN :00 BIS 8:50 STANDARDTHERAPIE* 17:55-18:05 Einführung Bing Lecture Prof. Dr. med. M. Pauschinger, Nürnberg 18:05-18:45 Bing Lecture Herzinsuffizienz Rückblick und Ausblick Prof. Dr. med. H.-P. Schultheiss, Berlin 18:45 Ende 20% ABSOLUTE REDUKTION DER EIN-JAHRES- GESAMTMORTALITÄT 1 Eine neue Option für inoperable Patienten mit Aortenstenose *Die Patienten in der Kontrollgruppe erhielten die beste verfügbare medizinische Behandlung. Diese beinhaltete häufig (78,2 %) eine Ballonvalvuloplastie der Aortenklappe. Literaturhinweis: 1. Leon MB, Smith CR, Mack M, et al; PARTNER Trial Investigators. Transcatheter aortic-valve implantation for aortic stenosis in patients who cannot undergo surgery. N Engl J Med. 2010;363(17): Nur für Angehörige medizinischer Fachkreise. Für weitere Informationen, Indikationen, Gegenanzeigen, Warnhinweise, Vorsichtsmaßnahmen und Nebenwirkungen bitte die Packungsbeilage beachten. Edwards, Edwards Lifesciences, das stilisierte E -Logo, Edwards SAPIEN, PARTNER und SAPIEN sind Marken der Edwards Lifesciences Corporation Edwards Lifesciences Corporation. Alle Rechte vorbehalten. EG2383/10-11/THV. IMPLANTATION EINER BALLONEXPANDIERBAREN TRANSKATHETER- AORTENKLAPPE (TAVI) Edwards Lifesciences I edwards.com USA I Schweiz I Japan I Singapur I Brasilien

4 Samstag, Samstag, IV. Koronare Herzerkrankung Vorsitz: Prof. Dr. med. G. Daniel, Erlangen Prof. Dr. med. R. Hetzer, Berlin V. Herzinsuff izienz Vorsitz: Prof. Dr. med. M. Böhm, Homburg Prof. Dr. med. W. von Scheidt, Augsburg 09:00-09:15 Diabetes und KHK Aus der Sicht des Diabetologen Prof. Dr. med. P.-M. Schumm-Draeger, München 09:15-09:25 Diskussion 09:25-09:40 Thrombozytenaggregationshemmung Welcher Plättchenhemmer macht das Rennen? Prof. Dr. med. F.-J. Neumann, Bad Krozingen 09:40-09:50 Diskussion 09:50-10:05 3-Gefäß-KHK Was sagen die neuen Leitlinien aus Sicht des Kardiologen? Prof. Dr. med. H. Ince, Rostock 10:05-10: 15 Diskussion 10:15-10:30 3-Gefäß-KHK Was sagen die neuen Leitlinien aus Sicht des Herzchirurgen? Prof. Dr. med. R. Hetzer, Berlin 10:30-10:40 Diskussion 10:40 Pause mit Imbiss und Besuch der Industrieausstellung 11:30-11:45 Bedeutung von Biomarkern für die Diagnose der Herzinsuffizienz: Fokus auf Fibrose? Prof. Dr. med. C. Tschöpe, Berlin 11:45-11:55 Diskussion 11:55-12:10 Arterielle Hypertonie Welche Rolle spielt die Nierenarterienablation? Prof. Dr. med. M. Böhm, Homburg 12:10-12:20 Diskussion 12:20-12:35 Telemedizin und Herzinsuffizienz Was ist zu bedenken? Prof. Dr. med. M. Pauschinger, Nürnberg 12:35-12:45 Diskussion 12:45-13:00 Körperliches Training bei Herzinsuffizienz Was ist zu beachten? Prof. Dr. med. R. Hambrecht, Bremen 13:00-13:10 Diskussion 13:10-13:25 Herzinsuffizienz-Therapie: Reines Überleben oder auch Lebensqualität als Behandlungsziel? Prof. Dr. med. W. von Scheidt, Augsburg 13:25-13:35 Diskussion 13:35-13:45 Zusammenfassung Prof. Dr. med. M. Pauschinger

5 Hier gezeigte Produkte sind eingetragene Warenzeichen der Abbott Unternehmensgruppe. Alle Illustrationen sind künstlerische Darstellungen und sollten nicht als technische Zeichnungen oder Fotografien angesehen werden. Archivierung der Daten durch Abbott Vascular. Produkte dürfen nur von einem Arzt oder unter dessen Anleitung verwendet werden. Es ist wichtig, vor der Verwendung sorgfältig die Packungsbeilage mit Gebrauchsanweisung, Warn hinweisen und den möglichen Komplikationen zu lesen, die bei der Ver wendung dieses Produkts auftreten können. Hierin enthaltene Informationen sind ausschließlich zur Veröffentlichung in Europa, im Mittleren Osten sowie in Afrika bestimmt. Der Zulassungsstatus der Medizinprodukte muss vor Vertrieb in Gebieten überprüft werden, in denen die CE-Zertifizierung nicht ausschlaggebend ist Abbott Vascular. Alle Rechte vorbehalten. 8-GE /2010 Samstag, :45-14:45 Mittagsymposium mit anschließendem Mittagsimbiss mit freundlicher Unterstützung von Berlin-Chemie AG Vorsitz: Prof. Dr. med. M. Pauschinger, Nürnberg Chronische Ischämische Herzkrankheit mehr als KHK? Stabile KHK Wer benötigt eine invasive koronare Diagnostik? Prof. Dr. med. R. Hambrecht, Bremen Stabile KHK Was ist zu tun, wenn es keine Möglichkeit der Revaskularisation gibt? Prof. Dr. med. H. Darius, Berlin Notizen: _Ranexa_2248_Anz103x105_DR.indd :34 Abbott Vascular Ihr Partner für Herzund Gefäßtherapie Von der Forschung zur Fürsorge

6 Vorsitzende und Referenten Prof. Dr. med. Michael Böhm Universitätsklinikum des Saarlandes Innere Medizin III Kirrberger Straße 100, Homburg / Saar Prof. Dr. med. Johannes Brachmann Klinikum Coburg, II. Medizinische Klinik Ketschendorfer Straße 33, Coburg Prof. Dr. med. W. Günther Daniel Universitätsklinikum Erlangen, Medizinische Klinik II Ulmenweg 18, Erlangen Prof. Dr. med. Harald Darius Vivantes Klinikum Neukölln Klinik für Kardiologie, Angiologie und Intensivmedizin Rudower Strasse 48, Berlin Prof. Dr. med. Frank Erbguth Klinikum Nürnberg Süd, Klinik für Neurologie Prof. Dr. med. Theodor Fischlein Klinikum Nürnberg Süd, Klinik für Herzchirurgie Prof. Dr. med. Norbert Frey Universitätsklinikum Schleswig Holstein, Campus Kiel Klinik für Kardiologie und Angiologie Schittenhelmstraße 12, Kiel Dr. med. Konrad Göhl Klinikum Nürnberg Süd, Medizinische Klinik 8 Prof. Dr. med. Rainer Hambrecht Klinikum Links der Weser, Zentrum für Innere Medizin Klinik für Kardiologie und Angiologie Senator-Weßling-Straße 1, Bremen Prof. Dr. med. Roland Hetzer Deutsches Herzzentrum Berlin, Klinik für Herz-, Thorax- und Gefäßchirurgie Augustenburger Platz 1, Berlin Prof. Dr. med. Hüseyin Ince Universitätsklinikum Rostock, Kardiologie Ernst-Heydemann-Straße 6, Rostock Dr. med. Jürgen Jessl Klinikum Nürnberg Süd, Medizinische Klinik 8 Dr. Ulrich Maly Oberbürgermeister der Stadt Nürnberg Rathausplatz 2, Nürnberg Prof. Dr. med. Franz-Josef Neumann Herz-Zentrum Bad Krozingen Südring 15, Bad Krozingen Dr. Dr. med. Günter Niklewski Klinikum Nürnberg, Klinikumleitung Strukturentwicklung Medizin Prof.-Ernst-Nathan-Straße 1, Nürnberg Prof. Dr. med. Matthias Pauschinger Klinikum Nürnberg Süd, Medizinische Klinik 8 Prof. Dr. med. Christian Perings St. Marien-Hospital, Medizinische Klinik I Altstadtstraße 23, Lünen Prof. Dr. med. Gerhard Schuler Universität Leipzig Herzzentrum Klinik für Innere Medizin / Kardiologie Strümpellstraße 39, Leipzig Prof. Dr. med. Heinz-Peter Schultheiss Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin Medizinische Klinik für Kardiologie und Pulmologie Hindenburgdamm 30, Berlin Prof. Dr. med. Petra-Maria Schumm-Draeger Städtisches Klinikum München, Klinikum Bogenhausen Englschalkingerstraße 77, München Dr. med. Johannes Schwab Klinikum Nürnberg Süd, Medizinische Klinik 8 Prof. Dr. med. Wolfgang von Scheidt Klinikum Augsburg, I.Medizinische Klinik Stenglinstraße 2, Augsburg Prof. Dr. med. Carsten Tschöpe Charité - Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin Medizinische Klinik für Kardiologie und Pulmologie Hindenburgdamm 30, Berlin

7 Informationen Veranstalter C.T.I. GmbH Am Bärenkamp 33, Düsseldorf Tel , Fax Anne Stötzner, Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. med. Matthias Pauschinger Klinikum Nürnberg Süd Medizinische Klinik 8 Tagungsbüro Anne Stötzner Tel , Fax Übernachtungsmöglichkeit Für Übernachtungsmöglichkeiten wenden Sie sich bitte an die Congress- und Tourismus-Zentrale Nürnberg, , Anreise / Parken Der Hauptbahnhof Nürnberg ist nur wenige Gehminuten vom Germanischen Nationalmuseum entfernt. Rund um das Germanische Nationalmuseum befinden sich die Parkhäuser Am Theater, Am Jakobsmarkt sowie Am Sterntor, die rund um die Uhr geöffnet haben. Öffnungszeiten Tagungscounter vor Ort Freitag, Uhr Samstag, Uhr Veranstaltungsort Germanisches Nationalmuseum Kartäusergasse 1, Nürnberg Teilnehmerregistrierung Die Registrierung zu den 4. Nürnberger Herz-Tagen ist mit beigefügtem Anmeldeformular, im Internet unter oder vor Ort am Tagungscounter möglich. Zertifizierung Die Veranstaltung ist zertifiziert durch die Bayerische Landesärztekammer und die Deutsche Gesellschaft für Kardiologie: Am und mit jeweils 5 CME Punkten. Die Veranstaltung ist weiterhin als jährliche medizinische Regelfortbildung im Rahmen des Disease Management Programme (DMP KHK) anerkannt. Bitte bringen Sie Ihren Barcode mit. Ihre Teilnahmebescheinigungen erhalten Sie vor Ort.

8 Mit freundlicher Unterstützung von: Platin Medtronic GmbH Silber plus Berlin-Chemie AG DaiichiSankyo Deutschland GmbH Edwards Lifesciences Services GmbH Lilly Deutschland GmbH Silber Novartis Pharma GmbH Bronze plus Abbott Vascular Deutschland GmbH CME P U N K T E 5+5 Bronze Actavis Deutschland GmbH & Co.KG C.R. Bard GmbH Biosensors International Boehringer Ingelheim GmbH B. Braun Melsungen AG GE Healthcare Deutschland GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG MSD Sharp & Dohme GmbH Pfizer Pharma GmbH Sanofi-Aventis Deutschland GmbH Servier Deutschland GmbH Siemens AG Spectranetics GmbH Anmeldung Teilnehmer Herr Frau Prof. Dr. Vorname Name Krankenhaus Abteilung Praxis Fachrichtung Straße / Nr. PLZ / Ort Tel./ Fax Die Teilnahme ist für alle Teilnehmer kostenfrei. Aus organisatorischen Gründen und zum Erhalt der CME-Punkte erbitten wir Ihre Voranmeldung bis zum Nach diesem Termin ist die Anmeldung nur noch direkt vor Ort am Tagungscounter im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg möglich. AstraZeneca GmbH St. Jude Medical GmbH Bayer Vital GmbH Biotronik Vertriebs GmbH & Co. KG Boston Scientific Medizintechnik GmbH (Stand bei Drucklegung) The Medicines Company (Deutschland) GmbH Vifor Pharma Deutschland GmbH Nürnberger Herz-Tage 4 Telefon: Fax: Per Post: C.T.I. GmbH Am Bärenkamp Düsseldorf Online:

9 DEEFI00055a Efient 10 mg Filmtabletten. Efient 5 mg Filmtabletten. Wirkstoff: Prasugrel. Zusammensetzung: Jede Filmtablette enthält 10 mg bzw. 5 mg Prasugrel (als Hydrochlorid). Sonstige Bestandteile: mikrokristalline Cellulose, Mannitol (E421), Croscarmellose- Natrium, Hypromellose (E464), Magnesiumstearat, Lactose-Monohydrat, Titaniumdioxid (E171), Triacetin (E1518), Eisen (III)- oxid (E172) {nur 10 mg Tabletten}, Eisen (III)- hydroxid- oxid x H 2 O (E172), Talkum. Anwendungsgebiete: Efient ist in Kombination mit Acetylsalicylsäure (ASS) angezeigt zur Prävention atherothrombotischer Ereignisse bei Patienten mit akutem Koronarsyndrom (d. h. instabiler Angina pectoris, Nicht- ST- (Strecken-) Hebungsinfarkt [UA/NSTE- MI] oder ST- (Strecken-) Hebungsinfarkt [STEMI]) mit primärer oder verzögerter perkutaner Koronarintervention (PCI). Gegenanzeigen: Überempfindlichkeit gegen den Wirkstoffoder einen der sonstigen Bestandteile. Aktive pathologische Blutung. Schlaganfall oder transitorische ischämische Attacke (TIA) in der Anamnese. Schwere Leberfunktionsstörung (Child Pugh Class C). Nebenwirkungen: Sehr häufig ( 1/10), häufig ( 1/100, < 1/10), gelegentlich ( 1/1.000, < 1/100), selten ( 1/10.000, < 1/1.000), sehrselten (< 1/10.000), nicht bekannt (Häufigkeit auf Grundlage der verfügbaren Daten nicht abschätzbar). Häufig: Anämie, Hämatom, Epistaxis, gastrointestinale Blutung, Hautausschlag, Ekchymose, Hämaturie, Hämatom an der Punktionsstelle, Blutung an der 1x täglich * * Efient Fachinformation (Stand April 2011). # Besondere Anwendungsbeschränkungen siehe Efient Fachinformation (StandApril 2011). 1.Kushner FG et al. Circulation2009;120: WijnsWetal.EurHeartJ2010;doi: /eurheartj/ehq277. First published online: August 29, Wright RS et al. J. Am. Coll.Cardiol. publishedonline Mar 28, 2011; doi: /j.jacc Punktionsstelle, Bluterguss nach stumpfer äußerer Einwirkung. Gelegentlich: Überempfindlichkeitsreaktion einschließlich Angioödem, Augenblutung,Bluthusten, retroperitonealehämorrhagie, rektalehämorrhagie, Blutstuhl,Zahnfleischbluten,Blutung nach Eingriff, Schlaganfall. Selten: Thrombozytopenie, subkutane Hämatome. Nicht bekannt: Thrombotisch-thrombozytopenische Purpura (TTP). Warnhinweise: Enthält Lactose. Patienten mit der seltenen hereditären Galactose-Intoleranz, Lapp-Lactase-Mangel oder Glucose-Galactose-Malabsorption sollten Efient nicht einnehmen. Weitere Warnhinweise s. Fachinformation. Verschreibungspflichtig. Pharm. Unternehmer: Eli Lilly Nederland B.V., Grootslag 1-5, 3991 RA, Houten, Niederlande Vertrieb: Lilly Deutschland GmbH, Werner-Reimers-Straße 2-4, Bad Homburg, Deutschland und DAIICHI SANKYO Deutschland GmbH, Zielstattstraße 48, München. Stand der Information: April 2011 Nur Gewinner SureScan : Weltweit die erste Herzschrittmachertechnologie, die speziell für Ganzkörper-MRT entwickelt, getestet und zugelassen wurde. Innovationen fürs Leben.

www.nuernberger-herztage.de 15. 16. Januar 2016 Unter der Schirmherrschaft von: Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.v.

www.nuernberger-herztage.de 15. 16. Januar 2016 Unter der Schirmherrschaft von: Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.v. www.nuernberger-herztage.de 15. 16. Januar 2016 Unter der Schirmherrschaft von: Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.v. Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, zu den 8. Nürnberger

Mehr

15. und 16. Januar 2010 Nürnberg Germanisches Nationalmuseum

15. und 16. Januar 2010 Nürnberg Germanisches Nationalmuseum Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie und der Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.v. 2. Nürnberger Herz-Tage Wissenschaftliche Leitung: Prof.

Mehr

8. KARDIOLOGISCHES SYMPOSIUM

8. KARDIOLOGISCHES SYMPOSIUM SRH KLINIKEN EINLADUNG ZUR FORTBILDUNGSVERANSTALTUNG DER KLINIK FÜR INNERE MEDIZIN I 8. KARDIOLOGISCHES SYMPOSIUM MITTWOCH, 28. OKTOBER 2015, 17 UHR, RINGBERG-HOTEL, SUHL GRUSSWORT Sehr geehrte Kolleginnen

Mehr

Nürnberger Herz-Tage

Nürnberger Herz-Tage 5 www.nuernberger-herztage.de www.nuernberger-herztage.de Nürnberger Herz-Tage Germanisches Nationalmuseum Veranstalter: C.T.I. GmbH 11. - 12. Januar 2013 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. M. Pauschinger

Mehr

DE IBAN Januar Anmeldung Teilnehmer. Registrierung und direkte Zahlung bequem online unter

DE IBAN Januar Anmeldung Teilnehmer. Registrierung und direkte Zahlung bequem online unter Anmeldung Teilnehmer Registrierung und direkte Zahlung bequem online unter www.nuernberger-herztage.de! Fax: 0211 75 75 03 Herr Frau Prof. PD Dr. Vorname / Nachname Klinik / Praxis Adresse: Dienstadresse

Mehr

Nürnberger Herz-Tage

Nürnberger Herz-Tage 3 www.nuernberger-herztage.de Nürnberger Herz-Tage Germanisches Nationalmuseum Veranstalter: C.T.I. GmbH 14. - 15. Januar 2011 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. M. Pauschinger Unter der Schirmherrschaft

Mehr

Kardio-Forum. Westfalen Lippe. 22. 23. November 2013 Paderborn

Kardio-Forum. Westfalen Lippe. 22. 23. November 2013 Paderborn Klinikum Bielefeld Klinikum Lippe St.VincenzKrankenhaus Paderborn 22. 23. November 2013 Paderborn Kardio-Forum Westfalen Lippe Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Andreas Götte St. Vincenz-Krankenhaus

Mehr

Kontakt Bitte verwenden Sie beiliegende Anmeldekarte oder wenden Sie sich an:

Kontakt Bitte verwenden Sie beiliegende Anmeldekarte oder wenden Sie sich an: Wissenschaftliche Leitung Chefarzt PD Dr. med. Harald Rittger Klinik für Herz- und Lungenerkrankungen (Medizinische Klinik 1) Klinikum Fürth Jakob-Henle-Str. 1 90766 Fürth Kontakt Bitte verwenden Sie beiliegende

Mehr

Rosenheimer Kardiologietage

Rosenheimer Kardiologietage DMP-KHK-zertifiziert CME- Punkte: Samstag: 8 Freitag: 2 Rosenheimer Kardiologietage Unter der Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie 2016 Samstag, 02.07.2016 9 17 Uhr Kultur+Kongress

Mehr

Maritim Hotel Nürnberg Januar Geänderter Tagungsort. Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH.

Maritim Hotel Nürnberg Januar Geänderter Tagungsort. Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH. Geänderter Tagungsort www.nuernberger-herztage.de Maritim Hotel Nürnberg Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. M. Pauschinger 20. 21. Januar 2017 Eine Veranstaltung der C.T.I. GmbH Unter der Schirmherrschaft

Mehr

15 JAHRE CHIEMGAUER KARDIOLOGIETAGE CKT G U T I S I N G 24.-25. September 2016 CHIEMGAUER KARDIOLOGIE T A G E 2 0 1 6 2016 P R O G R A M M WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG P r o f. D r. W. M o s h a g e PD Dr.

Mehr

12. 13. Juni Erlangen

12. 13. Juni Erlangen 12. 13. Juni Erlangen Veranstalter: C.T.I. GmbH Unter der Schirmherrschaft von Wissenschaftliche Leitung: PD Dr. Christian Stumpf Dr. Christian Rost Deutsche Gesellschaft für Pädiatrische Kardiologie Deutsche

Mehr

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren

3. 4. Juni 2016 Berlin. Ärztliche Fortbildung. Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung. Organe checken, Erfahrungen diskutieren 3. 4. Juni 2016 Berlin Ärztliche Fortbildung Antikoagulation eine multidisziplinäre Herausforderung Organe checken, Erfahrungen diskutieren Grußwort Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege,

Mehr

Rhythmologie - Update 2015

Rhythmologie - Update 2015 Hauptprogramm Rhythmologie - Update 2015 10. April 2015, 09:00-16:00 Uhr forte FortBildungszentrum Krankenhaus der Elisabethinen, Museumsstraße 31, 4010 Linz Sehr geehrte KollegInnen! Nach bislang 5 Veranstaltungen

Mehr

ulmer herz kreislauf tage

ulmer herz kreislauf tage 20. 21. Juni Maritim Hotel Ulm Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. V. Hombach, Ulm Prof. Dr. A. Hannekum, Ulm Wissenschaftliche Programmgestaltung Prof. Dr. J. Torzewski, Ulm Prof. Dr. J. Wöhrle, Ulm www.uniklinik-ulm.de

Mehr

7. Kardiovaskuläres Forum

7. Kardiovaskuläres Forum 7. Kardiovaskuläres Forum Fortbildungsveranstaltung für Ärzte am 07. Oktober 2015 Programm 18:00 Uhr Begrüßung 18:15 18:55 Uhr Herzinsuffizienz Therapie aktueller Stand und Ausblick Prof. Dr. med. Uwe

Mehr

Veranstalter: C.T. I. GmbH

Veranstalter: C.T. I. GmbH UNIVERSITÄTSKLINIKUM Schleswig-Holstein Campus Lübeck Campus Kiel Veranstalter: C.T. I. GmbH Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. Norbert Frey, Kiel Prof. Dr. Stefan Blankenberg, Hamburg Prof. Dr. Joachim

Mehr

7. Würzburger Infektiologisches Symposium

7. Würzburger Infektiologisches Symposium Samstag, 14. Juli 2012 7. Würzburger Infektiologisches Symposium Antiinfektive Strategien 2012 Zentrum Innere Medizin (ZIM), Großer Hörsaal Oberdürrbacher Str. 6, 97080 Würzburg Schwerpunkt Infektiologie

Mehr

Festsymposium St. Radegund

Festsymposium St. Radegund Festsymposium St. Radegund Anlässlich der Eröffnung der neuen Reha-Klinik der Pensionsversicherung 13. bis 14. Juni 2014 Reha Risiko Chirurgie und Intervention SKA-RZ St. Radegund Quellenstraße 1 8061

Mehr

EINLADUNG DMP- Drei in Eins JAHRESFORTBILDUNG SAMSTAG, 21. JANUAR 2017 IM BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK VON 09:00 BIS 17:15 UHR

EINLADUNG DMP- Drei in Eins JAHRESFORTBILDUNG SAMSTAG, 21. JANUAR 2017 IM BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK VON 09:00 BIS 17:15 UHR EINLADUNG IM BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK DMP- Drei in Eins JAHRESFORTBILDUNG SAMSTAG, 21. JANUAR 2017 VON 09:00 BIS 17:15 UHR Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, Wir möchten Sie zu Beginn

Mehr

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM PROGRAMM KARDIOLOGIE IM ZENTRUM CALL FOR ABSTRACTS Infos unter www.kardiologieimzentrum.at Abgabefrist für Postereinreichung: 12.09.2014 19. September 2014 09.00 bis 16.30 Uhr Design Center Linz Europaplatz

Mehr

Ärztlicher Kreisverband Passau - Fortbildungskalender 1. Halbjahr 2016

Ärztlicher Kreisverband Passau - Fortbildungskalender 1. Halbjahr 2016 Ärztlicher Kreisverband Passau - Fortbildungskalender 1. Halbjahr 2016 Aktuelle Informationen zu Fortbildungen: www.aekv-passau.de : Zugang über Haupteingang, Ebene 6. Planerstellung: Prof. Dr. M. Wettstein,

Mehr

Interventionskurs. der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK)

Interventionskurs. der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) Interventionskurs der Arbeitsgruppe Interventionelle Kardiologie (AGIK) Vorwort Übersicht Liebe Kolleginnen und Kollegen, wir freuen uns, Sie nun bereits zum fünften Mal zu unserer Programmsparte AGIK

Mehr

Frühjahrstagung. der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement

Frühjahrstagung. der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement Frühjahrstagung der Thüringer Gesellschaft für Diabetes und Stoffwechselkrankheiten e.v. Aktuelle Entwicklungen im Behandlungsmanagement des Typ 1 Diabetes mellitus Samstag, 05. April 2014 09.00 14.00

Mehr

Akutes Koronarsyndrom Was ändert sich in der Therapie 2012? Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung, DGK

Akutes Koronarsyndrom Was ändert sich in der Therapie 2012? Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung, DGK UPDATE Akutes Koronarsyndrom Was ändert sich in der Therapie 2012? 18. Februar 2012 Porsche Leipzig GmbH Unter Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung,

Mehr

CKT G U T I S I N G 21.-22. September 2013 CHIEMGAUER KARDIOLOGIE T A G E 2 0 1 3 2013 WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG Prof. Dr. med. W. Moshage K l i n i k u m T r a u n s t e i n Kreisklinik Bad Reichenhall

Mehr

Rhythmologisches UPDATE O. A. S. E. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wissenschaftliche Leitung: C.T.I. GmbH ...

Rhythmologisches UPDATE O. A. S. E. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Wissenschaftliche Leitung: C.T.I. GmbH ... Rhythmologisches UPDATE 2014 22. Februar... O. A. S. E. Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf Veranstalter: Wissenschaftliche Leitung:... Unter der Schirmherrschaft von Deutsche Gesellschaft für Kardiologie

Mehr

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag

Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Einladung Ärztliche Fortbildungsveranstaltung Optimale Lipidtherapie im Praxis- und Klinikalltag Samstag, 19. Juni 2010 09:30 14:00 Uhr Radisson BLU Hotel Hamburg Marseiller Straße 2 20355 Hamburg Ärztliche

Mehr

PROGRAMM. 31. Januar 2015 Messe Stuttgart. In Zusammenarbeit mit

PROGRAMM. 31. Januar 2015 Messe Stuttgart. In Zusammenarbeit mit PROGRAMM 31. Januar 2015 Messe Stuttgart In Zusammenarbeit mit 5. THROMBOSEFORUM 3. SITZUNG INDIVIDUELLES MANAGEMENT BEIM RISIKOPATIENTEN Vorsitz: Ropers, Spannagl 13:55 Blutung unter DOAC: was tun? Ropers

Mehr

THE PARTNER TRIAL EDWARDS ETABLIERT NEUEN BEHANDLUNGSWEG FÜR PATIENTEN MIT SCHWERER SYMPTOMATISCHER AORTENSTENOSE KLINISCHE ERGEBNISSE

THE PARTNER TRIAL EDWARDS ETABLIERT NEUEN BEHANDLUNGSWEG FÜR PATIENTEN MIT SCHWERER SYMPTOMATISCHER AORTENSTENOSE KLINISCHE ERGEBNISSE EDWARDS ETABLIERT NEUEN BEHANDLUNGSWEG FÜR PATIENTEN MIT SCHWERER SYMPTOMATISCHER AORTENSTENOSE THE PARTNER TRIAL KLINISCHE ERGEBNISSE DAS EDWARDS TRANSKATHETER-HERZKLAPPEN-PROGRAMM THE PARTNER TRIAL Wegweisende

Mehr

EART ONGRESS OLOGNE. Deutsches Sport & Olympia Museum 25. Oktober 2014. Wissenschaftliche Leitung: Priv.-Doz. Dr. Axel Meissner Dr.

EART ONGRESS OLOGNE. Deutsches Sport & Olympia Museum 25. Oktober 2014. Wissenschaftliche Leitung: Priv.-Doz. Dr. Axel Meissner Dr. EART ONGRESS OLOGNE 014 Deutsches Sport & Olympia Museum 25. Oktober 2014 Wissenschaftliche Leitung: Priv.-Doz. Dr. Axel Meissner Dr. Arnd Christoph GRUSSWORT Seit über 30 Jahren sind wir führend in der

Mehr

Ulmer Herz-Kreislauf-Forum 2011

Ulmer Herz-Kreislauf-Forum 2011 Moderne Diagnosik und Therapie kardiovaskulärer Erkrankungen 16. / 17. September 2011 Klinik für Innere Medizin II Universitätsklinikum Ulm Edwin-Scharff-Haus Silcherstraße 40 89231 Neu-Ulm Unter der Schirmherrschaft

Mehr

Weimar, 11. 12. Mai 2012 congress centrum neue weimarhalle

Weimar, 11. 12. Mai 2012 congress centrum neue weimarhalle Einladung zur KARDIOLOGISCHER KONGRESS IM HERZEN DEUTSCHLANDS Für Kardiologen, Internisten und interessierte Hausärzte Weimar, 11. 12. Mai congress centrum neue weimarhalle Edward Munch Unter der Leitung

Mehr

10. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin. mit Workshops

10. Sailersymposium. Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin. mit Workshops 10. Sailersymposium Gerinnungssymposium für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin mit Workshops der Vereinigung der Primarärzte und ärztlichen Direktoren des Landes Steiermark in Zusammenarbeit mit der

Mehr

Kardiologie Update 2017

Kardiologie Update 2017 CME Punkte 8 zertifiziert Kardiologie Update 2017 24. 25. März 2017 Kurhaus Bad Krozingen Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Franz-Josef Neumann Universitäts-Herzzentrum Freiburg Bad Krozingen Ärztlicher

Mehr

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein

EINLADUNG. 8. Interdisziplinäres Symposium Rheumatologie, Dermatologie und Gastroenterologie VERANSTALTUNGSORT. Klinische Immunologie am Rhein VERANSTALTUNGSORT EINLADUNG Hotel Marriott Johannisstraße 76 80 50668 Köln Tel.: +49 (0) 2 21-94 22 20 Fax.: +49 (0) 2 21-94 22 27 77 Anfahrt 8. Interdisziplinäres Symposium, Dermatologie und Gastroenterologie

Mehr

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg

4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg 8 CME-Punkte beantragt 4. Update für die Arztpraxis in Nürnberg 4. Juni 2016 9.00-16.30 Uhr BFW Nürnberg Programm 8:30-9:00 Uhr Registrierung 9:00 9:15 Uhr Begrüßung und Moderation Prof. Dr. med. Rüdiger

Mehr

Vom Vorhofflimmern zum plötzlichen Herztod: Indikationen für Schrittmacher und ICD

Vom Vorhofflimmern zum plötzlichen Herztod: Indikationen für Schrittmacher und ICD Mini-Symposium: Vom Vorhofflimmern zum plötzlichen Herztod: Indikationen für Schrittmacher und ICD Mittwoch, 1. Oktober 2014, 16.00 18.00 Uhr UniversitätsSpital Zürich Grosser Hörsaal OST Einleitung Begrüssung

Mehr

HERZ KOMPASS PROGRAMM JANUAR mit LIVE CASES VITALIA SEEHOTEL BAD SEGEBERG

HERZ KOMPASS PROGRAMM JANUAR mit LIVE CASES VITALIA SEEHOTEL BAD SEGEBERG mit LIVE CASES 2. HERZ KOMPASS PROGRAMM 17. 18. JANUAR 2014 VITALIA SEEHOTEL BAD SEGEBERG WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG: Prof. Dr. med. Gert Richardt PD Dr. med. Ernst-Günter Kraatz PD Dr. med. Ralph Tölg

Mehr

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL

STUTTGARTER MITRALTAGE PROGRAMM HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL STUTTGARTER MITRALTAGE HERZCHIRURGIE SYMPOSIUM MIT LIVE CASES 24. UND 25. SEPTEMBER 2010 LIEDERHALLE - SCHILLERSAAL PROGRAMM Prof. Dr. N. Doll Prof. Dr. W. Hemmer Sana Herzchirurgie Stuttgart GmbH GRUSSWORTE

Mehr

6. Frankfurter Lungenkrebskongress 04. Februar 2012 Neues Hörsaalgebäude, Haus 22 im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main

6. Frankfurter Lungenkrebskongress 04. Februar 2012 Neues Hörsaalgebäude, Haus 22 im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main 6. Frankfurter Lungenkrebskongress 04. Februar 2012 Neues Hörsaalgebäude, Haus 22 im Klinikum der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. TOF Wagner Prof.

Mehr

2. DRESDNER AORTENSYMPOSIUM. 17. Oktober 2014 - Swissôtel Dresden

2. DRESDNER AORTENSYMPOSIUM. 17. Oktober 2014 - Swissôtel Dresden 2. DRESDNER AORTENSYMPOSIUM 17. Oktober 2014 - Swissôtel Dresden Grußwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, die Diagnos k und Therapie von Erkrankungen der Aorta ist in der Gefäßmedizin weiterhin eine der

Mehr

Wien, Schloss Wilhelminenberg

Wien, Schloss Wilhelminenberg 12. JAHRESTAGUNG Grenzfälle Diskussionen KARDIOLOGIE INTERAKTIV Wien, Schloss Wilhelminenberg Guidelines Wien, Schloss Wilhelminenberg 16. und 17. Jänner 2015 PROGRAMM www.cardio-congress.com 12. JAHRESTAGUNG

Mehr

Atemnot bei internistischen Erkrankungen 15. Tagung Pulmonale Hypertonie (vorläufig: Stand 21.12.2015)

Atemnot bei internistischen Erkrankungen 15. Tagung Pulmonale Hypertonie (vorläufig: Stand 21.12.2015) Medizinische Klinik I Bereich Pneumologie PD Dr. med. M. Halank Prof. Dr. med. G. Höffken N beantragt beantragt Atemnot bei internistischen Erkrankungen 15. Tagung Pulmonale Hypertonie (vorläufig: Stand

Mehr

EINLADUNG DMP- Drei in Eins JAHRESFORTBILDUNG. im BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK. VON 14:00 bis 21:00 UHR

EINLADUNG DMP- Drei in Eins JAHRESFORTBILDUNG. im BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK. VON 14:00 bis 21:00 UHR EINLADUNG im BILDUNGS- ZENTRUM DES EVKK DMP- Drei in Eins JAHRESFORTBILDUNG Freitag, 08. april 2016 VON 14:00 bis 21:00 UHR Sehr geehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege, wir möchten Sie recht

Mehr

Kardiologie 2015 Quo Vadis?

Kardiologie 2015 Quo Vadis? Arbeitsgemeinschaft Leitende Kardiologische Krankenhausärzte e.v. Kardiologie 2015 Quo Vadis? Programm www.alkk.org Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. med. Matthias Leschke Klinikum Esslingen 25. 27.

Mehr

4. ALLGÄUER HERZ- u n d GEFÄSSTAGE

4. ALLGÄUER HERZ- u n d GEFÄSSTAGE 4. ALLGÄUER HERZ- u n d GEFÄSSTAGE w w w. h g t - a l l g a e u. d e LIVE CASES 21.-22. Februar 2014 Fürstensaal der Residenz, Kempten & Gesundheitszentrum Immenstadt Tagungspräsidenten Prof. Dr. med.

Mehr

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM

KARDIOLOGIE IM ZENTRUM PROGRAMM KARDIOLOGIE IM ZENTRUM CALL FOR ABSTRACTS Infos unter www.kardiologieimzentrum.at Abgabefrist für Postereinreichung: 12.09.2014 19. September 2014 09.00 bis 16.30 Uhr Design Center Linz Europaplatz

Mehr

Konservative/Minimalinvasive

Konservative/Minimalinvasive Konservative/Minimalinvasive Therapie der Harnund Stuhlinkontinenz EINLADUNG WISSEN- SCHAFTLICHE VERANSTALTUNG FÜR NIEDER- GELASSENE FACHÄRZTE TERMIN: 02. APRIL 2014 17:00 UHR Liebe Kolleginnen und Kollegen,

Mehr

Einladung und Programm

Einladung und Programm Einladung und Programm 19. Jahrestagung der Berlin-Brandenburgischen Gesellschaft für Nuklearmedizin e. V. 19. 20. Oktober 2012 in Berlin-Dahlem Liebe Kolleginnen und Kollegen, sehr verehrte Gäste, hiermit

Mehr

ECLSSYMPOSIUM PROGRAMM

ECLSSYMPOSIUM PROGRAMM Chirurgie Perfusion Kardiologie Anästhesie Workshop Temporäre Herz- und Lungenunterstützung in Kooperation mit dem, LMU Schloss Hohenkammer, 14. 15. Juli 2014 PROGRAMM VORWORT S e h r g e e h rt e K o

Mehr

Heidelberger Angiologietag

Heidelberger Angiologietag UniversitätsKlinikum Heidelberg 4. Heidelberger Angiologietag Samstag, 09.03.2013 09:00 16:15 Uhr Hörsaal, Foyer Medizinische Klinik LIVE CASE Live-Übertragung aus dem Katheterlabor www.angiologietag.de

Mehr

Kardiologie für Hausärzte

Kardiologie für Hausärzte Kardiologie für Hausärzte Mittwoch, 19. Oktober 2016, 18.00 Uhr Hörsäle Medizin Ulmenweg 18, 91054 Erlangen Medizinische Klinik 2 Kardiologie und Angiologie Hausärzte-Kolleg Erlangen e. V. Grußwort Sehr

Mehr

PROGRAMM. Herzinsuffizienz Update 2013. 15. November 2013, 9 16 Uhr

PROGRAMM. Herzinsuffizienz Update 2013. 15. November 2013, 9 16 Uhr PROGRAMM Herzinsuffizienz Update 2013 15. November 2013, 9 16 Uhr. Diabetes und Herzinsuffizienz Niere und Herzinsuffizienz Herzklappenerkrankungen Perikarderkrankungen Myokarditis Case-reports Hot Topics

Mehr

VORPROGRAMM. 26. Jahrestagung für Kardiologisches Assistenzund Pflegepersonal. 16. - 17. Oktober 2015 Kulturzentrum Eisenstadt. www.bbeisen.

VORPROGRAMM. 26. Jahrestagung für Kardiologisches Assistenzund Pflegepersonal. 16. - 17. Oktober 2015 Kulturzentrum Eisenstadt. www.bbeisen. VORPROGRAMM 26. Jahrestagung für Kardiologisches Assistenzund Pflegepersonal 16. - 17. Oktober 2015 Kulturzentrum Eisenstadt www.bbeisen.at Vorwort Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns, Sie im

Mehr

Der Wert von Medizinprodukten:

Der Wert von Medizinprodukten: Der Wert von Medizinprodukten: Die Neuordnung der Nutzenbewertung hoher Risikoklassen mit invasivem Charakter 21. April 2015 1. Plenumsveranstaltung Langenbeck-Virchow-Haus Berlin www.bbraun-stiftung.de

Mehr

: ESSEN LIVE 5. OKTOBER SYMPOSIUM. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal Operatives Zentrum II. Veranstalter: C.T.I. GmbH

: ESSEN LIVE 5. OKTOBER SYMPOSIUM. Universitätsklinikum Essen, Hörsaal Operatives Zentrum II. Veranstalter: C.T.I. GmbH 9. SYMPOSIUM : ESSEN LIVE 5. OKTOBER 2013 Im Rahmen der Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Medizinischen Fakultät Essen der Universität Duisburg-Essen Universitätsklinikum Essen, Hörsaal Operatives

Mehr

Herzrhythmusstörungen

Herzrhythmusstörungen EINLADUNG Universitäts-Herzzentrum Thüringen Friedrich-Schiller-Universität Jena JENAER HERZGESPRÄCHE Herzrhythmusstörungen Sonnabend, 23. August 2014 10.00 Uhr 13.20 Uhr, Jena Hotel Steigenberger Esplanade

Mehr

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz

SPZ-Symposium 2015 Sozialpädiatrisches Zentrum Chemnitz Veranstaltungsort poliklinik-chemnitz.de Einladung Programm SPZ-Symposium 2015 Leipziger Str. Poliklinik GmbH Chemnitz 2015 Satz & Gestaltung: Jörg Kottwitz Markersdorfer Straße 124 09122 Chemnitz Tel.:

Mehr

Akutes Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz Was ändert sich in der Therapie 2013?

Akutes Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz Was ändert sich in der Therapie 2013? UPDATE Akutes Koronarsyndrom und Herzinsuffizienz Was ändert sich in der Therapie 2013? 2. März 2013 Porsche Leipzig GmbH Unter Schirmherrschaft der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie, Herz-und Kreislaufforschung,

Mehr

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen

19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen 19. Klinisch-Radio - lo gisches Symposium Stuttgart-Tübingen Thorax II: Die Lunge und ihre Erkrankungen Samstag, 9. November 2013 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Katharinenhospital

Mehr

Anlage 4 Strukturqualität Krankenhaus 1. I Strukturvoraussetzungen für Krankenhäuser mit Schwerpunkt konventionelle Kardiologie

Anlage 4 Strukturqualität Krankenhaus 1. I Strukturvoraussetzungen für Krankenhäuser mit Schwerpunkt konventionelle Kardiologie Anlage 3 zur 7. Änderungsvereinbarung DMP Koronare Herzkrankheit (KHK) Stand: 10.11.2009 Anlage 4 Strukturqualität Krankenhaus 1 zu dem Vertrag zur Durchführung des Disease-Management-Programms Koronare

Mehr

Update Frauenheilkunde für die Praxis 2014

Update Frauenheilkunde für die Praxis 2014 In Kooperation mit: Update Frauenheilkunde für die Praxis 2014 Düsseldorf, 10.05.2014 Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. B. Lampe Live-Übertragung ins Internet Liebe Kollegen und Kolleginnen, sehr herzlich

Mehr

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums.

Evolution und Revolution bestimmen die jüngste Entwicklung in den Themengebieten des diesjährigen Gastroforums. Akademie für Ärztliche Fortbildung 15. Gastroenterologie-Forum Update 2012 Termin: Mittwoch, 29. Februar 2012, 17.30 Uhr Tagungsort: Rathaus der Stadt Vechta Burgstraße 6, 49377 Vechta 3 Zertifizierungspunkte

Mehr

3.WUPPERTALER HERZ- UND KREISLAUFMEDIZIN Programm. Samstag, 18. Februar2017. Historische Stadthalle Wuppertal

3.WUPPERTALER HERZ- UND KREISLAUFMEDIZIN Programm. Samstag, 18. Februar2017. Historische Stadthalle Wuppertal 3.WUPPERTALER Programm Samstag, 18. Februar2017 Historische Stadthalle Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Melchior Seyfarth Universität Witten/ Herdecke Herzzentrum HERZ- UND KREISLAUFMEDIZIN 2017 GRUSSWORT

Mehr

YOUNG TOPICS IN CARDIOLOGY. CASE BASED LEARNING und klinisches Update MÜNCHEN LITERATURHAUS FEBRUAR Eine Veranstaltung der C.T.I.

YOUNG TOPICS IN CARDIOLOGY. CASE BASED LEARNING und klinisches Update MÜNCHEN LITERATURHAUS FEBRUAR Eine Veranstaltung der C.T.I. MÜNCHEN LITERATURHAUS 10. 11. FEBRUAR 2017 CASE BASED LEARNING und klinisches Update Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Prof. Dr. med. Prof. Dr. med. Stefan Blankenberg Prof. Dr. med. Johann Bauersachs

Mehr

REMSCHEIDER HERZTAGUNG

REMSCHEIDER HERZTAGUNG REMSCHEIDER HERZTAGUNG 2017 HOT TOPIC SESSION Empfehlungen der Kassenärztlichen Vereinigung zur Verordnung von NOAKs in 2017 www.remscheider-kardio-update.de Anerkennung DMP al l in one 1. 30. Januar 2016

Mehr

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie

Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische Chirurgie DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 14. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Massiver Gewichtsverlust Bariatrische und Postbariatrische

Mehr

6. Rhythmologisches Symposium in Essen

6. Rhythmologisches Symposium in Essen 6. Rhythmologisches Symposium in Essen Einladung Samstag, 12. März 2016 Evangelisches Krankenhaus Essen-Werden ggmbh Liebe Kolleginnen und Kollegen, zu unserem 6. Rhythmologischen Symposium, in Kooperation

Mehr

Handchirurgisches Symposium

Handchirurgisches Symposium Programm Handchirurgisches Symposium der AIOD Deutschland Offene Fragen in der Handchirurgie 29. November 2014, Saarbrücken Vorwort Liebe Kolleginnen und Kollegen, während bei vielen Verletzungen und degenerativen

Mehr

Einladung Forum Hepatologie 2013

Einladung Forum Hepatologie 2013 HEPATOLOGEN Einladung Forum Hepatologie 2013 Interaktiv Praxisrelevant Zertifiziert Hepatitis -Therapie im Wandel Eine besondere Herausforderung 25. 26. Oktober 2013 Mannheim Diese Veranstaltung wird von

Mehr

SRH KLINIKEN ANTIKOAGULATION IM WANDEL DER ZEIT INTERDISZIPLINÄRE UND INTERVENTIONELLE THERAPIEOPTIONEN IN DER THROMBOSE- UND EMBOLIEPROPHYLAXE

SRH KLINIKEN ANTIKOAGULATION IM WANDEL DER ZEIT INTERDISZIPLINÄRE UND INTERVENTIONELLE THERAPIEOPTIONEN IN DER THROMBOSE- UND EMBOLIEPROPHYLAXE SRH KLINIKEN Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. SRH Wald-Klinikum Gera GmbH Innere Medizin / Kardiologie Straße des Friedens 122 I 07548 Gera Tel. +49 (0) 365 828-2101

Mehr

Fortschritte in der interventionellen Kardiologie

Fortschritte in der interventionellen Kardiologie CME Punkte z er ti fi zier t Fortschritte in der interventionellen Kardiologie 11. 12. Dezember 2015 Kurhaus Bad Krozingen Wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. Franz-Josef Neumann Ärztlicher Direktor

Mehr

Up -Date. 01. 02. März 2013. ww w.cardioupdate-bremen.de. Kunsthalle Bremen. Herzzentrum Bremen am Klinikum Links der Weser. Wissenschaftliche Leitung

Up -Date. 01. 02. März 2013. ww w.cardioupdate-bremen.de. Kunsthalle Bremen. Herzzentrum Bremen am Klinikum Links der Weser. Wissenschaftliche Leitung CARDIO Herzzentrum am Klinikum Links der Weser Up -Date 01. 02. März 2013 Kunsthalle Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Rainer Hambrecht Dr. Johannes Reismann ww w.cardioupdate-bremen.de GRUSSWORT Liebe

Mehr

Kardiologie Aktuell. 12. und 13. April 2013 in Bochum. Kompetenznetz Herzinsuffizienz. Mit Unterstützung durch das

Kardiologie Aktuell. 12. und 13. April 2013 in Bochum. Kompetenznetz Herzinsuffizienz. Mit Unterstützung durch das Kardiologie Aktuell 2013 Mit Unterstützung durch das Kompetenznetz Herzinsuffizienz 12. und 13. April 2013 in Bochum Liebe Kolleginnen und Kollegen, Neueste Erkenntnisse auf dem Gebiet der Herz-Kreislaufforschung

Mehr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr

13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie. Chirurgie der Brust. 12. November 2014, 18.00 Uhr 13. Symposium Qualitätssicherung in der Plastischen Chirurgie Chirurgie der Brust DEUTSCHE GESELLSCHAFT DER PLASTISCHEN, REKONSTRUKTIVEN UND ÄSTHETISCHEN CHIRURGEN 12. November 2014, 18.00 Uhr Campus Charité

Mehr

12. Bernauer Diabetikertag

12. Bernauer Diabetikertag IMMANUEL KLINIKUM BERNAU HERZZENTRUM BRANDENBURG 12. Bernauer Diabetikertag Samstag, 21. Juni 2014 10.00 bis 13.00 Uhr Sehr geehrte Gäste! In diesem Jahr findet unser mittlerweile 12. Bernauer Diabetikertag

Mehr

Herzzentrum Bremen am Klinikum Links der Weser

Herzzentrum Bremen am Klinikum Links der Weser Herzzentrum Bremen am Klinikum Links der Weser HERZ Up- Date 2017 PROGRAMM 03. 04. März 2017 Swissôtel Bremen w w w. h e r z u p d a t e - b r e m e n. d e GRUSSWORT Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,

Mehr

Kardiologie. Elektrophysiologie. Kardiochirurgie. Programm. Düsseldorf, 14. bis 15. September 2012 Intercontinental Hotel Königsallee 59

Kardiologie. Elektrophysiologie. Kardiochirurgie. Programm. Düsseldorf, 14. bis 15. September 2012 Intercontinental Hotel Königsallee 59 Programm Aktuelle Entwicklungen in der Kardiologie Mitralclipping Neue OAK Herzinsuffizienz Live-Übertragungen Lipidsenkung Live Cases CRT Navigation Vorhoffflimmern Elektrophysiologie P H T LAA-Verschluß

Mehr

Internationale Expertenkonferenz im Herzzentrum Herz-Kompass größte Fortbildungsveranstaltung für Herz-Spezialisten.

Internationale Expertenkonferenz im Herzzentrum Herz-Kompass größte Fortbildungsveranstaltung für Herz-Spezialisten. Internationale Expertenkonferenz im Herzzentrum Herz-Kompass größte Fortbildungsveranstaltung für Herz-Spezialisten. Liveübertragungen aus dem OP. Bad Segeberg, 12. Januar 2015 Unter Fachleuten gilt sie

Mehr

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität

Stuttgart-Tübingen. Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität 20. Klinisch-Radiologisches Symposium Stuttgart-Tübingen Muskuloskelettaler Schwerpunkt I: Die obere Extremität Samstag, 25. Oktober 2014 9.00 17.30 Uhr, Schiller-Saal Liederhalle Stuttgart Klinikum Stuttgart

Mehr

Interdisziplinäre Medizin

Interdisziplinäre Medizin Interdisziplinäre Medizin Halle (Saale) 2015 Viszeralmedizin Gefäßmedizin INTERGARD SYNERGY Antimicrobial Vascular Graft Designed to prevent infection Vorwort Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen, Willkommen

Mehr

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie?

11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? 11. Kölner Antibiotika-Tag: Was gibt es Neues in der Klinischen Infektiologie? Samstag, 18. Januar 2014 9.00-13.30 Uhr Tagungsort (geändert): Hörsaal I LFI der Universität zu Köln Joseph-Stelzmann-Straße

Mehr

Antimykotische Prophylaxe bei Patienten mit hämatologischen

Antimykotische Prophylaxe bei Patienten mit hämatologischen Antimykotische Prophylaxe bei Patienten mit hämatologischen Neoplasien oder nach allogener Stammzelltransplantation Leitlinie Empfehlungen der Fachgesellschaft zur Diagnostik und Therapie hämatologischer

Mehr

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog!

Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! aktualisiertes Programm Das Forum, bei dem jeder ein Sprecher ist. Nehmen Sie teil am offenen Expertendialog! Eine Konferenz von: roman rittweger advisors in healthcare Expertenberatung im Gesundheitswesen

Mehr

1. 2. APRIL 2016. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie

1. 2. APRIL 2016. In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie 1. 2. APRIL 2016 R A D I O L O G I E A K T U E L L L E I P Z I G E I N L A D U N G U N D P R O G R A M M In Zusammenarbeit mit der Akademie für Fort- und Weiterbildung in der Radiologie Radiologie aktuell

Mehr

14. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium. 24. Oktober 2014. Zwischen Suche und Flucht - Personzentrierte Konzepte bei Suchterkrankungen

14. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium. 24. Oktober 2014. Zwischen Suche und Flucht - Personzentrierte Konzepte bei Suchterkrankungen 14. Castrop-Rauxeler Gesprächspsychotherapie-Symposium SUCHTKLINIK AM EVK CASTROP-RAUXEL 24. Oktober 2014 Zwischen Suche und Flucht - Personzentrierte Konzepte bei Suchterkrankungen Veranstalter Klinik

Mehr

HERZ KOMPASS PROGRAMM JANUAR mit LIVE CASES VITALIA SEEHOTEL BAD SEGEBERG

HERZ KOMPASS PROGRAMM JANUAR mit LIVE CASES VITALIA SEEHOTEL BAD SEGEBERG mit LIVE CASES 1. HERZ KOMPASS PROGRAMM 18. - 19. JANUAR 2013 VITALIA SEEHOTEL BAD SEGEBERG WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG: Prof. Dr. med. Gert Richardt PD Dr. med. Ernst-Günter Kraatz PD Dr. med. Ralph Tölg

Mehr

Symposium und Seminar für angewandte PCI

Symposium und Seminar für angewandte PCI SEMINAR Symposium und Seminar für angewandte PCI www.pci-seminar.de 17. u.18. September 2015 in Fulda Start Up 16. September 2015 Wissenschaftliche Leitung Prof. Dr. Volker Schächinger, Priv.-Doz. Dr.

Mehr

BDH-Klinik Greifswald. Symposium 2013. Am Ball bleiben Rehabilitation gewinnt. 19./20. April 2013 in Greifswald

BDH-Klinik Greifswald. Symposium 2013. Am Ball bleiben Rehabilitation gewinnt. 19./20. April 2013 in Greifswald Am Ball bleiben Rehabilitation gewinnt Symposium 2013 des Querschnittgelähmtenzentrums Mecklenburg-Vorpommern der 19./20. April 2013 in Greifswald Unter Schirmherrschaft von Frau Manuela Schwesig, Ministerin

Mehr

Berliner. Herzmedizin mit Zukunft. 24. September Langenbeck-Virchow-Haus, Berlin

Berliner. Herzmedizin mit Zukunft. 24. September Langenbeck-Virchow-Haus, Berlin Berliner Herzmedizin mit Zukunft 24. September 2016 Langenbeck-Virchow-Haus, Berlin WISSENSCHAFTLICHE LEITUNG Prof. Dr. med. Volkmar Falk Prof. Dr. med. Ulf Landmesser Prof. Dr. med. Burkert Pieske 08.30

Mehr

Veranstalter: FEO Gesellschaft für Fortbildungs- und Eventorganisation mbh Wildensorger Str. 56, Bamberg Tel.

Veranstalter: FEO Gesellschaft für Fortbildungs- und Eventorganisation mbh Wildensorger Str. 56, Bamberg  Tel. Veranstalter: FEO Gesellschaft für Fortbildungs- und Eventorganisation mbh Wildensorger Str. 56, 96049 Bamberg www.feogmbh.de Tel. 0951 1503600 oder 0173 8465833 (Marion Schauf) E-Mail: info@feogmbh.de

Mehr

Leitliniengerechte Behandlung älterer Herzinfarktpatienten im zeitlichen Verlauf - Daten des Berliner Herzinfarktregisters (BHIR)

Leitliniengerechte Behandlung älterer Herzinfarktpatienten im zeitlichen Verlauf - Daten des Berliner Herzinfarktregisters (BHIR) Leitliniengerechte Behandlung älterer Herzinfarktpatienten im zeitlichen Verlauf - Daten des Herzinfarktregisters (BHIR) Jens-Uwe Röhnisch Vivantes-Klinikum Berlin-Hellersdorf Klinik für Innere Medizin

Mehr

Angiologischer Arbeitskreis Friedrichstadt. Wunden

Angiologischer Arbeitskreis Friedrichstadt. Wunden Städtisches Klinikum Angiologischer Arbeitskreis Friedrichstadt Wunden wissenschaftliche Leitung: Prof. Dr. med. S. Schellong, Dresden Dr. med. C. Stelzner, Dresden Dienstag, 19. Februar 2013 Beginn: 18:30

Mehr

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport

Post ESHRE. 1.Treffen 2011. www.post-eshre.de. 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Post ESHRE 1.Treffen 2011 15. Juli 2011 Sheraton Frankfurt Airport Highlights 27th Annual Meeting of the European Society of Human Reproduction and Embryology 2011 unter der Schirmherrschaft von: www.post-eshre.de

Mehr

XI. Sailersymposium. Grazer Gerinnungstage. für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin. mit Workshops

XI. Sailersymposium. Grazer Gerinnungstage. für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin. mit Workshops XI. Sailersymposium Grazer Gerinnungstage für Innere Medizin und Laboratoriumsmedizin mit Workshops der Vereinigung der Primarärzte und ärztlichen Direktoren des Landes Steiermark in Zusammenarbeit mit

Mehr

Mittwoch, 10. Dezember 2014 / 18.00-20.30 Uhr Pullman Berlin Schweizerhof Gastgeber Prof. Dr. Jalid Sehouli

Mittwoch, 10. Dezember 2014 / 18.00-20.30 Uhr Pullman Berlin Schweizerhof Gastgeber Prof. Dr. Jalid Sehouli Mittwoch, 10. Dezember 2014 / 18.00-20.30 Uhr Pullman Berlin Schweizerhof Gastgeber Prof. Dr. Jalid Sehouli Sehr verehrte Frau Kollegin, sehr geehrter Herr Kollege! Die Gründe, warum ein gynäkologisch-onkologischer

Mehr

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009

Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Top-Anbieter Ergebnisse der Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 Bei der aktuellen Studie Benchmarking Websites Pharma 2009 mit 75 einbezogenen Pharmaunternehmen ergab sich folgendes Ranking (Auszug

Mehr

Herzinsuffizienz und ACS 2015

Herzinsuffizienz und ACS 2015 PROGRAMM n UPDATE Herzinsuffizienz und ACS 2015 Veranstalter n TU Dresden - Herzzentrum Dresden n Universitätsklinikum Halle n Universitätsherzzentrum Jena n Universitätsklinikum Magdeburg n Universität

Mehr

Düsseldorfer Herz- und Gefäßtagung 2017

Düsseldorfer Herz- und Gefäßtagung 2017 UKD Universitätsklinikum Düsseldorf 24. 25. März Rheinterrasse Düsseldorf Unter wissenschaftlicher Leitung von Univ.-Prof. Dr. med. M. Kelm Direktor der Klinik für Kardiologie, Pneumologie und Angiologie

Mehr