Herzlich willkommen zum Partnertreffen 2008

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich willkommen zum Partnertreffen 2008"

Transkript

1 Herzlich willkommen zum Partnertreffen 2008

2 Agenda: 13:00-14:00 Uhr Marketingstrategie blue:solution Software Ralf Rüschoff (Ziele, aktuelle Aktionen, BAPP) 14:00-15:00 Uhr Zukünftige Weiterentwicklung TopKontor Rudolf Melching Handwerk (Technologie, Funktionen) 15:00-15:30 Uhr Kaffee-Pause 15:30-17:00 Uhr Vorstellung der neuen Version TopKontor Jörg Funkat Handwerk 5.0 (neue Datenbank im Vergleich, neue Funktionen und Zusatzmodule 17:00-17:30 Uhr Preise TopKontor Handwerk 5.0 (neue Ralf Rüschoff Verkaufspreise, Preise Upgrade) 17:30-18:00 Uhr S-Award Auszeichnung der Besten 18:00 Uhr Gemeinsames Abend-Buffet bei Bier und Wein (Open End)

3 Vorab: Einige Zahlen, Daten und Fakten zum Markt Handwerk und zu den blue:solution Installationen

4 Marktsituation Handwerk Anzahl Betriebe im Baunebengewerbe: über Sanitär-Heizung-Klima: Elektroinstallateure: Maler: Dachdecker: Fliesenleger: Sonstige (Klempner...): ca Betriebe ca Betriebe ca Betriebe ca Betriebe ca Betriebe ca Betriebe Im Umkreis km: Handwerksbetriebe!

5 Marktsituation Handwerk Erneuerung der IT im Handwerk im Schnitt alle vier Jahre = 20-25% aller Betriebe erneuern pro Jahr ihre IT! = Betriebe erneuern pro Jahr ihre IT! Erneuerung der IT erfolgt in der Regel reaktiv! Die wichtigsten Gründe für die Erneuerung (Wechsel): Unzufrieden mit der Software bzw. IT (fehlende Funktionen oder Fehler bei Soft- oder Hardware) Unzufrieden mit den Leistungen des bestehenden Lieferanten (Softwarehersteller oder Fachhändler) Veraltete Soft- oder Hardware (Hersteller oder Fachhändler nicht mehr existent, keine neue Version verfügbar oder zu teuer)

6 Ist Situation blue:solution im Handwerk Über Handwerksbetriebe setzen bis heute TopKontor Handwerk ein, davon: 30% Elektroinstallateure über Betriebe 25% Sanitär/Heizung/Klima über Betriebe 20% Maler/Gipser/Stukkateure über Betriebe 10% Dachdecker über 500 Betriebe 15% Sonstige über 750 Betriebe

7 Ist Situation blue:solution im Handwerk Über 270 aktive blue:solution Profi-Partner verkaufen und supporten TopKontor Handwerk Verteilung der bestehenden Installationen im Handwerk: 4% der Partner (10 Partner) halten 45% (2.250) der Installationen 10% der Partner (27 Partner) halten 67% (3.300) der Installationen 20% der Partner (55 Partner) halten 78% (3.900) der Installationen Wenn wir es schaffen, dass alle Partner so gut verkaufen wie die 20%, dann würde das neue Installationen bedeuten!

8 Die blue:solution Strategie Vertrieb der Software ausschließlich über den autorisierten Fachhandel = Fachhandelstreu Vertrieb der Software über das Free-Licence Prinzip = Gewinnoptimiert Unterstützung des Fachhandels durch Vertrieb und Support = Serviceorientiert

9 Zielsetzung blue:solution im Handwerk Marktführer für kaufmännische Software in 7-8 Jahren Die beste kaufmännische Software für Handwerksbetriebe im Baunebengewerbe in der Unternehmensgröße 1-20 Mitarbeiter neue Anwender in den nächsten 3 Jahren neue Anwender in den nächsten 5 Jahren = Sieben Installationen pro Partner pro Jahr = Alle zwei Monate einen Verkauf!

10 Wie erreichen Sie diese Ziele mit uns? 1. Optimale Software für die Zielgruppe Handwerk 2. Professionelles Marketing (gemeinsam!) 3. Starker Vertrieb und durch Investition in die bestehenden blue:solution Profi-Partner!

11 Wie erreichen Sie diese Ziele mit uns? 1. Optimale Software für die Zielgruppe Handwerk Bestes Preis-Leistungsverhältnis bei TopKontor Handwerk = erschwinglich (günstig) Einfach zu bedienende Software, die Spaß macht = einfach und schnell (leicht) Moderne Technologie und Oberfläche Zukunftsorientiert = modern und aktuell Echtes Werkzeug = zuverlässig und genau

12 Wie erreichen Sie diese Ziele mit uns? 2. Professionelles Marketing Steigerung der Bekanntheit der Marke TopKontor Handwerk durch aufmerksamkeitswirksame Webeaktionen Fertige, vorbereitete Aktionen (Marketing in a box) für blue:solution Profi-Partner Professioneller Auftritt durch blue:solution Software auf überregionalen Handwerksmessen Professioneller Auftritt im Internet! Steigerung der Bekanntheit TopKontor Handwerk bei Multiplikatoren Presse

13 Wie erreichen Sie diese Ziele mit uns? 3. Starker Vertrieb (Termin, Abschluss) Unterstützung durch blue:solution Vertrieb vor Ort a.) bei Veranstaltungen und Messen vor Ort b.) bei neuen Fachhandelspartnern (erste Vorführungen) Ausbildung der Vertriebspartner (Vertriebstraining, Telefontraining) durch externe Trainer (Joachim Sturm, Christoph Schütz) Partnerschaften mit Call Centern (Krell & Ritzi, Eich)

14 Was machen erfolgreiche Vertriebspartner? Zielgruppe Handwerk ist als Standbein im Unternehmen integriert Der Vertrieb ist organisiert und strukturiert (Trennung Vertrieb und Support, Auftragsblock, Notebook etc.) Die Handwerksadressen in der Region sind vorhanden und aktuell Es wird ein CRM-System genutzt, um die Kontakte zu pflegen und nachzuhalten Es werden regelmäßige Aktionen (Mailings, Calls, Veranstaltungen) durchgeführt Kontakte zu Multiplikatoren (Großhandel, Kammern) werden aufgebaut und gepflegt Erfolgreiche Partner sind in Ihrer Region in der Zielgruppe Handwerk bekannt!

15 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm

16 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Die Grundidee Die Arbeitsweisen und die Techniken (Arbeitsgrundlagen) erfolgreicher Partner (Verkäufer) im Handwerk zu kopieren und auf andere Partner zu übertragen! Ziel: alle Partner erfolgreich machen!

17 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Die Zielsetzung Systematische, gemeinsame Akquise im Handwerk Abstimmung der Vertriebs- und Marketingaktivitäten zwischen blue:solution Software und den Profi-Partnern Steigerung des Bekanntheitsgrades der Profi-Partner regional und überregional Gewinnung von neuen Handwerksbetrieben in den nächsten 5 Jahren Und das erreichen Sie mit BAPP

18 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Die Vorteile für Profi-Partner Zugriff auf zahlreiche Handwerksadressen in der Region Nutzung des professionellen blue:solution Marketings (Vorlagen für Mailings, Anzeigen, Videos, Leitfäden) kostenloser BAPP Stick! Teilnahme an Handwerksmessen Teilnahme an Marketing-Sonderaktionen (CD Versand, Mailings) Kostenlose vertriebliche Unterstützung Zusätzliche Gewinnung neuer Kunden im Handwerk

19 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Die Vorteile für blue:solution Software Mehr Marketing-Power Einheitliche Auftritt nach außen Aufbau einer zentralen Datenbank mit Schlüsselinformationen für langfristiges Marketing und zukünftige Aktionen Steigerung des Bekanntheit der Marke TopKontor Gewinnung zusätzlicher Kunden im Handwerk

20 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Die Voraussetzungen zur Teilnahme Status als Profi-Partner Free Licence Handwerk Partnerschaftliches Verhältnis zu blue:solution Aktiver (ausgebildeter) Vertrieb Aktiver (ausgebildeter) Support Produktdarstellung und Link auf Homepage

21 Was beinhaltet das blue:solution Aktiv-Partner-Programm im Detail?

22 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Adressen über Verlag Iltisberger verfügbar = kostenlos für BAPP Partner 2. Nutzung BOS (blue:solution Online System) als einfaches CRM System zur systematischen Bearbeitung der Adressen = kostenlos für BAPP Partner 3. Regelmäßige professionelle Werbekampagnen* und Werbevorlagen, Teilnahme an überregionalen Messen und Hausausstellungen = kostenlos für BAPP Partner * Werbekampagnen mit Aussendung im Namen des Partners zum Selbstkostenpreis!

23 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm 1. ca exklusive Handwerks-Adressen Adressen Elektro Adressen SHK Adressen Maler/Gipser Adressen Dachdecker Alle Adressen werden regelmäßig angeschrieben und sind daher zu 98% erreichbar Bisher nehmen 90 Profi-Partner am BAPP Programm teil (ca verteilte Adressen)

24 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm 2. BOS (blue:solution Online System) als einfaches CRM System zur systematischen Bearbeitung der Adressen (für alle Profi-Partner nutzbar) Verwaltung und Pflege der bestehenden Anwender Verwaltung der Interessenten (CRM-Funktionen) und Erstellung von Demo-Lizenzen Chancenplanung Informationen zum Partner-Status u. v. m.

25

26

27

28

29

30

31

32 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm 3. Regelmäßige professionelle Werbekampagnen und Werbevorlagen 1 bis 2 jährliche von blue:solution vorbereitete Marketingaktionen im Namen der Partner zum Selbstkostenpreis : Aktion das schmeckt dem Handwerk - Aussendung mit CD : Aktion Volltreffer für das Handwerk - Aussendung mit CD : Aktion Das Rad runder gemacht - Aussendung Postkarte Begleitende Unterlagen zu den Kampagnen in Form von Briefbögen, Logos, Anzeigenvorlagen, Musteranschreiben für BAPP Partner, Power-Point Vorlagen - KOSTENLOS Teilnahme an Scheckheftaktion Iltisberger mit aktuellem Motiv

33 Aktion Das schmeckt dem Handwerk 2006

34 Aktion Volltreffer für das Handwerk 2007

35 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Aussendung von Infoscheckheften (Iltisberger)

36 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Aussendung von Infoscheckheften (Iltisberger) In 2008 (Gesamtauflage ) SHK 1/2008 (Februar 2008) Auflage: mit Motiv Das schmeckt dem Handwerk Dach 2008 (Februar 2008) Auflage: mit Motiv Das schmeckt dem Handwerk Elektro 1/2008 (April 2008) Auflage: mit Motiv Volltreffer für das Handwerk SHK 2/2008 (September 2008) Auflage: mit Motiv Volltreffer für das Handwerk Elektro 2/2008 (Oktober 2008) Auflage: mit Motiv Volltreffer für das Handwerk In 2009 (Gesamtauflage ) SHK 1/2009 (Februar 2009) Auflage: mit Motiv Das Rad runder gemacht Elektro 1/2009 (Februar 2009) Auflage mit Motiv Das Rad runder gemacht Elektro 1/2008 (April 2009) Auflage: mit Motiv Das Rad runder gemacht...

37 Das neue Design 5.0 Neue Verpackung

38 Das neue Design 5.0 Neue Verpackung

39 Das neue Design 5.0 Neuer Start-Screen

40 Die neue Marketing-Aktion für das Herbst- Winter Geschäft 2008/2009 Versand einer Postkarte an Handwerksbetriebe mit Responselement (0,50 inkl. Porto, Versand und Händlereindruck) Günstig und wirkungsvoll Anzeigenvorlagen für verschieden Anzeigengrößen in der regionalen Presse 4c und s/w Briefbögen für eigene Mailings Aussendung von Infoscheckheften Sonstiges (Webematerialien etc.)

41 Ihre Postkarte mit Ihrer Adresse

42 Die Anzeigenvorlagen

43

44 BAPP blue:solution Aktiv-Partner-Programm Teilnahme an Regionalen Handwerks-Messen 2008: IFH Nürnberg April 2008 Sonepar Hausmesse Hannover Mai 2008 belektro Berlin Oktober 2008 Get-Nord Hamburg November (geplant): Eltec Nürnberg Januar 2009 ISH Frankfurt März 2009 Eltefa Stuttgart März 2009 Bär & Ollenroth Hausmesse Berlin Mai 2009 Elektrotechnik Dortmund September 2009 efa/shkg Leipzig Oktober 2009

45

46 BAPP Ihr langfristiger Gewinn Erfolgsstrategien übertragen Mehr Erfolg (Installationen, Umsatz) bei den Profi-Partnern durch kontinuierliche Akquise und einheitlichem Auftritt (Wiedererkennung, Außendarstellung, Internet etc.) Verteilung der Adressen auf die Profi-Partner in Deutschland (bisher sind Adressen zugeordnet) und deren kontinuierliche Bearbeitung Aufbau einer Datenbank mit Wettbewerbsinformationen für zukünftige Aktionen

47 BAPP Ihr Erfolg durch Kontinuität Anzahl Installationen bei optimalen Voraussetzungen in Marketing und Vertrieb (bei 500 Handwerksadressen) Steter Tropfen höhlt den Stein! Verschiedene Aktionen über einen Längeren Zeitraum führen zum Erfolg

48 Vielen Dank!

49 TopKontor Handwerk Informationen zur Entwicklung

50 Allgemeine Entwicklunsstrategie Roadmap für die Version 5.1 Der Weg zur neuen Datenbank

51 Allgemeine Entwicklungsstrategie Entscheidungsfindung in 2006 Problemstellung Delphi 5 Apollo Desktopdatenbank» Erreichung von technischen Grenzen» Probleme in Netzwerkumgebungen» Desktopdatenbanken und SBS» Desktopdatenbanken und Virenscanner

52 Die drei Möglichkeiten zur Problembehandlung Keine grundlegende Änderung Parallele Neuentwicklung Fortlaufende Erneuerung

53 Keine grundlegende Änderung Pro» Geringes Entwicklungsrisiko» Keine Umstellungen für Bestandskunden» Ressourcen für Funktionalitäten Contra» Überalterung der Technik» Probleme in der Neukundengewinnung» Langfristiger Kundenrückgang

54 Neuentwicklung Pro» Freie Datenbankwahl» Neueste Entwicklungstools» Schlankes modernes Produkt Contra» Übergang kritisch bis unmöglich» Technisches Risiko» Doppelter Aufwand auf lange Sicht» Produktreife

55 Fortlaufende Erneuerung Pro» Bestandskundensicherung» Konzentration auf ein Produkt» Funktionalität» Produktreife Contra» Technische Einschränkungen» Hoher Aufwand

56 Erweiterungen seit Auslieferung der Version 4.0 Funktionen TK HW 4.0 Brutto Nettoabzüge Anzahlungsverfahren GAEB 2000 GAEB XML OP-Verwaltung Stapeldruck Technologie und Funktionen für die Version 5.0 Datanorm Online TomTom- /MO-Schnittstelle Nachkalkulation Datensicherungsassistent ADS Datenbank Delphi 2007 TK HW 5.0

57 Zukünftige Entwicklung Funktionen TK HW 5.0 TK HW 5.1 TK HW 5.2 TK HW 5.3 TK HW 6.0 Technologie ADS Datenbank TX-Control TK HW 6.0

58 Welche Funktionen werden realisiert? Wege zur Entscheidungsfindung Quellen» Produktwünsche aus dem Ticketsystem» Recherche beim Anwender» Supportkontakte» Entwicklungsmeeting Prioritätenliste 1. Archivierung von Daten/ Replikation 2. Erweiterung W & S / Stapeldruck / Terminverwaltung 3. GAEB 2000/GAEB XML 4. Flexible Abzüge 5. Kopierfunktion für Mandanten 6. Freier Beleg 7. Kopierfunktion im Dokument 8. Stabilität/Performance 9. Demomandanten plus Setup 10. Banking Clearing

59 Roadmap 5.1 Freier Beleg Optimierung der Benutzerfreundlichkeit Kalkulation gleicher Artikel Anruferkennung über TAPI Kontaktmanagement Verbesserte Usability in der Positionserfassung Optimierung der Performance

60 TopKontor Handwerk 5.0 Technologische Umstellung von Apollo auf Advantage Database Server Warum ADS?» Einzige Datenbank mit geringem Umstellungsrisiko» Gleiche oder bessere Performance als Apollo im Einzelplatz» Novell / Microsoft / Linux» Umfangreiche Unterstützung vom ANSI SQL-92 Standard» Transaktionen, Stored Procedures, Trigger» Professionelle Tools zur Administration

61 Advantage Database Server Warum nur kostenpflichtiger Servermode? Technologie Keine Desktop Datenbank» Betriebssysteme» Virenscanner Unterstützung von Transaktionen Einfacherer Support Optimierte Entwicklung Das beste Produkt für alle Anwender Kaufmännische Vorteile

62 Kurze Zusammenfassung der wesentlichen Punkte Fortlaufende Modernisierung 0er Versionen für technologische Erneuerungen.1.2.3er Versionen für Funktionen Prioritätenliste als Grundlage für die Entwicklung von neuen Funkionen Eindeutige Entscheidung für den ADS- Servermode

63 Vielen Dank!

64 TopKontor Handwerk V5

65 Übersicht Allgemeine Informationen zur Datenbank Performance-Vergleich Vorstellung TopKontor Handwerk V5 Upgrade auf TopKontor Handwerk V5 Neue Funktionen

66 Wo sind die Unterschiede zwischen einer Desktop-Datenbank und einer Client-Server-Datenbank?

67 Desktop-Datenbank optimiert für den Einplatz-Einsatz hohe Geschwindigkeit zu Lasten der Sicherheit defekte Tabellen durch Störungen im Netzwerk aktuelle Virenscanner und Betriebssysteme bereiten immer mehr Probleme Bearbeitung der Daten erfolgt lokal auf den Client zuletzt angemeldeter Benutzer hat die schlechteste Performance

68 Neue Client-Server-Datenbank in der Version 5 pfeilschnell im bereits im Einplatz und allen Arbeitsplätzen volle SQL-Funktionalität Schutz der Datenbank bei Netzwerkausfällen oder Fehlbedienung Bearbeitung der Daten erfolgt kontrolliert über einen Prozess auf dem Server keine Störung durch aktuelle Betriebssysteme und Virenscanner

69 Desktop-Datenbank DB

70 Client-Server-Technologie DB A D S

71 Performance-Vergleich

72 Performance-Vergleich

73 Performance-Vergleich

74 Performance-Vergleich

75 Performance-Vergleich

76 Performance-Vergleich Sekunden

77 Live-Präsentation Handwerk

78 Leichtes Upgrade auf die Version 5 bei Ihren Kunden!

79 Live-Präsentation Datenübernahme

80 Erfahrungswerte Dauer in Minuten Artikel Dokumente Adressen Kleiner Bestand Mittlerer Bestand Großer Bestand

81 Ihre neuen Funktionen in der Version 5!

82 Live-Präsentation ODBC-Anbindung

83 Live-Präsentation Datanorm-Online

84 Live-Präsentation

85 Zusammenfassung Technik Datenbank Delphi 2007 Vista Performance Projektverwaltung Lagerverwaltung Reportgenerator Aufmaß-Center Datenservice (Preispflege)

86 Zusammenfassung Erweiterungen Nachkalkulation (z. B. Baustellenverwaltung) OP-Verwaltung (z. B. Splitten von Eingangsrechnungen) Neue Funktionen Mandantensicherung Datanorm-Online ODBC-Anbindung Schnittstelle mobileobjects Schnittstelle TomTom WORK

87 Vielen Dank!

88 Neue Preise TopKontor Handwerk 5.0

89 Neue Datenbank - Neue Preise 1. Für empfohlene Verkaufspreise 2. Für Upgrades auf 5.0

90 Warum neue empfohlene Verkaufspreise? - Lizenzpreise Grundmodul: Markt-Optimierung! - Lizenzpreise Clients (zusätzliche Arbeitsplätze): neue Preise durch neue Datenbank - Preisstabilität: Erste Preisanpassung seit Gründung Warum Upgrade-Preise? - Neue Datenbank - immer Bestandteil der Lieferung - Alle Änderungen/Erweiterungen der eigentlichen Applikation sind kostenlos im Standard enthalten

91 Neue Verkaufspreise TopKontor Handwerk 5.0 im Vergleich zu Version 4.0 Existenzgründer Umsteiger Neukunden Version 4 Version 5 Version 4 Version 5 Version 4 Version 5 Grundmodul Einplatz 690,00 800,00 990, , , ,00 Clients 60,00 100,00 90,00 150,00 130,00 200,00 Die Verkaufspreise beinhalten immer die C/S Datenbank (ADS) Gleiche Preise bei den Zusatzmodulen

92 Upgradepreise auf 5.0 Upgrade auf TopKontor Handwerk 5.0 mit bestehendem Pflegevertrag EK-Preis VK-Preis Grundmodul inkl. aller Zusatzmodule 90,00 150,00 je weiterer Arbeitsplatz incl. ADS Datenbank 30,00 50,00 Die Upgradepreise beinhalten immer die C/S Datenbank (ADS) Alle Zusatzmodule und neuen Funktionen sind im Upgrade enthalten Updatepreise für Anwender ohne Pflege nach bestehender Regel

93 Auswirkung TopKontor Handwerk 5.0 inklusive Datenbank auf die Free Licence Grundmodul bleibt wie bisher ohne Einkaufspreis (35,00 für Handbuch und CD) Clients waren bisher Bestandteil der Free Licence, ab TopKontor Handwerk 5.0 Zusatzmodul mit 40% Marge

94 Veränderte Einkaufssituation für Free Licence Partner im Vergleich Version 4 und Version 5 Version 4 Umsteigerpreise Version 5 Umsteigerpreise Verkauf Einkauf (inkl. Hb.) Roherlös Verkauf Einkauf (inkl. Hb.) Roherlös Grundmodul 990,00 35,00 955, ,00 35, ,00 Grundmodul inkl. 2 User 1.080,00 35, , ,00 125, ,00 Grundmodul inkl. 3 User 1.170,00 35, , ,00 215, ,00 Grundmodul inkl. 4 User 1.260,00 35, , ,00 305, ,00 Grundmodul inkl. 5 User 1.350,00 35, , ,00 395, ,00 VK Preis pro zusätzlichem Client bei Umsteiger: 150,00 /EK 90,00 )

95 Reguläre Verkaufspreise bei der ADS Datenbank

96 Direkter Vergleich der Client-Verkaufspreise blue:solution Handwerk und ADS (Sybase) ADS (Sybase) blue:solution Existenzgründer Umsteiger Neukunden Einplatz 206,00 0,00 0,00 0,00 2 User 349,00 100,00 150,00 200,00 3 User 584,00 200,00 300,00 400,00 5 User 844,00 400,00 600,00 800,00 10 User 1.610,00 900, , ,00 15 User 2.402, , , ,00 blue:solution Software hat auch einen Einkaufspreis für Einplatz

97 Ab wann gelten die neuen Preise? Die neuen Verkaufspreise gelten ab dem Alle Installationen (Registrierungen) ab dem Alle Installationen (Registrierungen) ab dem erhalten das Upgrade auf Version 5.0 kostenlos

98 Jeder Partner erhält mit Auslieferung der Version 5 Eine komplette Händlerausstattung mit: - Aktuellem neuen Handbuch und CD - Aktuelle Version 5.0 zum Eigeneinsatz inklusive 10 Clients mit ADS Datenbank unbegrenzt lauffähig (Wert der Datenbank über ) - Argumentations-Flyer für Anwender

99 Vielen Dank!

Herzlich Willkommen zur IT - Messe

Herzlich Willkommen zur IT - Messe Herzlich Willkommen zur IT - Messe» Automatisiert zu Windows 7 wechseln «Udo Schüpphaus (Vertrieb) baramundi software AG IT einfach clever managen 2011 www.baramundi.de IT einfach clever managen baramundi

Mehr

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination!

sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! sage Office Line und cobra: die ideale Kombination! 1 Sage und cobra: Die Kombination und ihre Synergieeffekte! Unternehmen brauchen eine ERP-Lösung zur Verwaltung und Abwicklung ihrer Geschäftsprozesse.

Mehr

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk V6 - Anwender

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk V6 - Anwender Leistungsübersicht TopKontor Handwerk V6 - Anwender TopKontor Handwerk Grundmodul Das Grundmodul besteht aus der gesamten Auftragsabwicklung wie Angebot, Auftragsbestätigung, Rechnung, Gutschrift und Lieferschein

Mehr

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht

Herzlich willkommen zum Webinar. Kundendatenpflege leicht gemacht Herzlich willkommen zum Webinar Kundendatenpflege leicht gemacht 1 Eric Beuchel Fa. Eric Beuchel e.k. Sitz Mötzingen / Nagold Gründung 1994 www.beuchel-online.de 2 Über mich 3 Das Unternehmen 4 Was ist

Mehr

Upgradeinformationen zur Version 5.0 und 5.1

Upgradeinformationen zur Version 5.0 und 5.1 Upgradeinformationen zur Version 5.0 und 5.1 Inhaltsverzeichnis Vorwort:...4 Technische Neuentwicklungen...5 Neue Datenbank...5 Neue Entwicklungsumgebung...6 Neue Module und Funktionen...7 DATANORM Online...7

Mehr

Das rainingsmanagement

Das rainingsmanagement Das rainingsmanagement Das Multi-User, Multi-Ort und mandantfähiges Buchungs- und Trainingsplanungssystem. Version 2.6 Übersicht Anwendungsbereiche Merkmale Funktionalitäten Hardware (Mindestanforderungen)

Mehr

Sind Cloud Apps der nächste Hype?

Sind Cloud Apps der nächste Hype? Java Forum Stuttgart 2012 Sind Cloud Apps der nächste Hype? Tillmann Schall Stuttgart, 5. Juli 2012 : Agenda Was sind Cloud Apps? Einordnung / Vergleich mit bestehenden Cloud Konzepten Live Demo Aufbau

Mehr

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre -

AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - AS/point, Ihr Partner die nächsten 10 und mehr Jahre - technologisch betrachtet http://www.aspoint.de 1 Unsere vier Säulen heute e-waw modulare Warenwirtschaft für iseries evo-one Organisation und CRM

Mehr

»Das Internet der Dienste«

»Das Internet der Dienste« »Das Internet der Dienste«myfactory International GmbH Seite 1 Marktführer von webbasierter Business-Software für den Mittelstand Deutscher Hersteller - Zentrale in Frankfurt am Main Historie 1999 Entwicklungsstart

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 16.01.2015 Version: 47] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Unserer Aktionen für Wartungskunden:

Unserer Aktionen für Wartungskunden: Unserer Aktionen für Wartungskunden: Sehr geehrte Kunden, sehr geehrte Interessenten, hiermit informieren wir Sie über unsere Marketing- Kampagne für Wartungskunden im Bestandskundenbereich der Firma Hotline

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 06.08.2014 Version: 44] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

Mit Sicherheit CRM. Wir schenken Ihnen Kundenbindung mesonic WinLine CRM-Kampagne 2013

Mit Sicherheit CRM. Wir schenken Ihnen Kundenbindung mesonic WinLine CRM-Kampagne 2013 Mit Sicherheit CRM. Wir schenken Ihnen Kundenbindung mesonic WinLine CRM-Kampagne 2013 In diesem Dokument fassen wir die wichtigsten Informationen zu unserer CRM-Kampagne für Sie zusammen und erläutern

Mehr

PRODUKT BROSCHÜRE. Endkundeninformation. Advantage Database Server

PRODUKT BROSCHÜRE. Endkundeninformation. Advantage Database Server PRODUKT BROSCHÜRE Endkundeninformation Advantage Database Server DATEN SIND ALLES. Einer der Schlüsselfaktoren im globalen Markt wie auch in jedem Unternehmen ist die Information. Die Datenbanken, die

Mehr

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender TopKontor Handwerk Grundmodul: Das Grundmodul besteht aus der gesamten Auftragsabwicklung wie Angebot, Auftragsbestätigung, Rechnung, Gutschrift und Lieferschein

Mehr

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx.

Applikationsvirtualisierung in der Praxis. Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg Thomas Stöcklin / 2007 thomas.stoecklin@gmx. Applikationsvirtualisierung in der Praxis Vortrag an der IHK Südlicher Oberrhein, Freiburg thomas.stoecklin@gmx.ch Agenda Einleitung und Ausgangslage Applikationsvirtualisierung Beispiel: MS Softgrid Vorteile

Mehr

FX RE-D Wirtschaftsförderung

FX RE-D Wirtschaftsförderung FX RE-D Wirtschaftsförderung OHNE MEHRAUFWAND Das Produkt für die Business Prozesse der Wirtschaftsförderung Kommunale Strukturen effizient gestalten. ORGANISIERT IHRE DATEN BESCHLEUNIGT IHRE ARBEITSABLÄUFE

Mehr

Wir begrüßen Sie herzlich zur. Lexware vor Ort. Informationsveranstaltung 2012

Wir begrüßen Sie herzlich zur. Lexware vor Ort. Informationsveranstaltung 2012 Wir begrüßen Sie herzlich zur Lexware vor Ort Informationsveranstaltung 2012 Veranstalter LEXWARE-Programmberater Webprogrammierer Finanzwirt EDVler ehemals Personalleiter - cobra-crm-partner Lexware-Anpassungsprogrammierer

Mehr

Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund

Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund Checkliste ERP-Software Anbieter: Microsoft Dynamics NAV von knk Systemlösungen, Dortmund 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Verkauf Einkauf Lagerwirtschaft CRM (Customer Relationship Management)

Mehr

PRESman. Presentation Manager. Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das. Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer

PRESman. Presentation Manager. Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das. Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer Reduzieren Sie nachhaltig die Kosten für das Erstellen, Verwalten und Verteilen Ihrer Präsentationen durch eine effiziente Folienverwaltung Sie kennen die Situation Ein Vortrag muss kurzfristig vorbereitet

Mehr

ustomer elationship anagement

ustomer elationship anagement was ist CRM CRM, zu deutsch «Kundenbeziehungs-Management», ist ein System zur Kundenbindung, Kundenservice und Bildung von Kundenloyalität sowie Kundentreue. CRM Datenbank irma irma CRM DB-Service Gold

Mehr

Details zum Upgrade auf die Version 5.0. des Haus- und SeminarManagers

Details zum Upgrade auf die Version 5.0. des Haus- und SeminarManagers Details zum Upgrade auf die Version 5.0 des Haus- und SeminarManagers Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Anwenderinnen und Anwender des Haus- und SeminarManagers! Es ist so weit! Die neue Version 5.0

Mehr

HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König

HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König HWP-WIN Update Argumente für eine Aktualisierung Präsentiert durch Sage Business Partner Johann König Gute Gründe für die Aktualisierung von HWP 2.X auf HWP 2012 / 2013 Unterstützung der aktuellen Betriebssysteme.

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II

Marketing Update. Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Marketing Update Enabler / ENABLER aqua / Maestro II Quartal 01/2012 1 Kommentar des Herausgebers Liebe Kunden und Partner, dieser Marketing Update gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die aktuell verfügbaren

Mehr

Sage 100 Version 2012. Preisliste. gültig ab dem 2. April 2012

Sage 100 Version 2012. Preisliste. gültig ab dem 2. April 2012 Sage 100 Version 2012 Preisliste gültig ab dem 2. April 2012 Produkt / Modul Finanzbuchhaltung Produkt / Softwarelizenz 590.00 930.00 200.00 Plus Pack (pro Jahr) 177.00 280.00 80.00 Software Pack (pro

Mehr

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie!

Ribbon- Technologie. WinLine 10.0 an der Startlinie! WinLine 10.0 an der Startlinie! In Kürze erscheint die neue WinLine 10.0. Diese neue Version bietet Ihnen eine Reihe neuer Features und Vorteile, von denen wir Ihnen hier einige vorstellen wollen: Ribbon-

Mehr

Content Management für Verlage

Content Management für Verlage Content Management für Verlage CMS-V ist ein branchenorientiertes Content Management System mit integriertem Media Asset Management, entwickelt für die besonderen Anforderungen von Verlagen. Die CMS-V

Mehr

Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp

Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp Versand von Newslettern aus Sage CRM mit MailChimp Autor: Robert Cwicinski letzte Änderung: 06.05.2015 Inhaltsverzeichnis 1 Ausgangssituation... 3 2 Zielsetzung... 3 3 MailChimp Konto... 4 3.1 Account

Mehr

TopKontor Handwerk Die einfache kaufmännische Softwarelösung für Handwerksbetriebe von 1-100 Mitarbeiter. einfach sicher schnell

TopKontor Handwerk Die einfache kaufmännische Softwarelösung für Handwerksbetriebe von 1-100 Mitarbeiter. einfach sicher schnell P R A X I S O P T I M I E R T TopKontor Handwerk Die einfache kaufmännische Softwarelösung für Handwerksbetriebe von 1-100 Mitarbeiter Upgradeinformationen zur Version 5.0, 5.1, 5.2, 5.3 und 5.4 einfach

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

cobra connect to DocuWare die cobra Schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS!

cobra connect to DocuWare die cobra Schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS! cobra connect to DocuWare die cobra Schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS! cobra-schnittstelle zu DocuWare Kombinieren Sie die Vorteile von CRM und DMS! Adressmanagement

Mehr

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden.

Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreiche Gründer setzen von Anfang an auf Vertrieb! Denn nur der bringt Ihnen Aufträge und Kunden. Erfolgreicher Vertrieb für Gründer: Jetzt brauchen Sie erst mal Kunden! Gründer sind meist Experten

Mehr

Preisliste 2010 / 2011. Gültig ab 13. Oktober 2010

Preisliste 2010 / 2011. Gültig ab 13. Oktober 2010 Preisliste 2010 / 2011 Gültig ab 13. Oktober 2010 Gültigkeit Diese Preisliste ist gültig ab 13. Oktober 2010 und ersetzt alle vorangegangenen Preislisten. Alle Preise verstehen sich exklusive Mehrwertsteuer

Mehr

Präsentation. Informationen zum Update CAS genesisworld V10

Präsentation. Informationen zum Update CAS genesisworld V10 Präsentation Informationen zum Update CAS genesisworld V10 CAS Produktstrategie Entwicklungsziele Editionen & Module Customer Excellence Internationalisierung Strategische Partnerschaft mit itdesign itd

Mehr

blue office Die einfach leichtere Unternehmenssoftware.

blue office Die einfach leichtere Unternehmenssoftware. blue office Die einfach leichtere Unternehmenssoftware. RUOSS-KISTLER AG CH - 8863 Buttikon SZ Telefon: (+41) 055 464 35 15 E-Mail: handel@ruoss-kistler.ch Internet: www.ruoss-kistler.ch blue office Die

Mehr

Die Buchhaltungssoftware

Die Buchhaltungssoftware Die Buchhaltungssoftware EuroFib für Windows Package blue office Schmidhuber EDV Software auf einen Blick Schmidhuber EDV Software Ges.m.b.H. Schöpfleuthnergasse 22, A-1210 Wien T: +43 1 2700531 F: +43

Mehr

Umfassend verstehen individuell beraten

Umfassend verstehen individuell beraten Treuhand Steuer- und Rechtsberatung Wirtschaftsprüfung Unternehmensberatung Informatik-Gesamtlösungen Umfassend verstehen individuell beraten Beratungsdienstleistungen für Ihr Unternehmen seit 1933 02.07.2015

Mehr

Shared Support Service

Shared Support Service by Shared Support Service Dr. Max Burckhart Ring 16 A-2100 Korneuburg Tel: 02262 / 631 94 Mobil: 0676 / 403 4000 Fax: 02262 / 631 94 14 office@sssweb.at www.sssweb.at SERVER Hardware (min.) Pentium PIII,

Mehr

Unsere Software zur Verwaltung von Kunden, Verträgen, Vertriebspartnern und Produkten ermöglicht effiziente Abläufe.

Unsere Software zur Verwaltung von Kunden, Verträgen, Vertriebspartnern und Produkten ermöglicht effiziente Abläufe. Willkommen bei xpecto. Unsere Software zur Verwaltung von Kunden, Verträgen, Vertriebspartnern und Produkten ermöglicht effiziente Abläufe. Über xpecto Gegründet 2001 Sitz in Landshut/Bayern 10 technische

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik

Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Virtualisierung in der Automatisierungstechnik Ihr Referent Jürgen Flütter on/off engineering gmbh Niels-Bohr-Str. 6 31515 Wunstorf Tel.: 05031 9686-70 E-Mail: juergen.fluetter@onoff-group.de 2 Virtualisierung

Mehr

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen

Professionelle betriebswirtschaftliche Software. Sage New Classic. 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Professionelle betriebswirtschaftliche Software Sage New Classic 2011 (5.0) Systemvoraussetzungen Ohne ausdrückliche schriftliche Erlaubnis dürfen weder das Handbuch noch Auszüge daraus mit mechanischen

Mehr

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand

12.04.2011. Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand 12.04.2011 Kundenbeziehungsmanagement im Mittelstand Die Situation Ausgangslage Neugründung als Dienstleister für Kundenbeziehungsmanagement Leistungsspektrum Datenmanagement (Verwaltung der Kundendaten)

Mehr

MARVIN BÄCKEREI- UND KONDITOREISOFTWARE. Die Komplettlösung für die modernen Anforderungen von Bäckereien und Konditoreien

MARVIN BÄCKEREI- UND KONDITOREISOFTWARE. Die Komplettlösung für die modernen Anforderungen von Bäckereien und Konditoreien MARVIN BÄCKEREI- UND KONDITOREISOFTWARE Die Komplettlösung für die modernen Anforderungen von Bäckereien und Konditoreien CLEVERE SOFTWARE FÜR SCHLAUE BÄCKER MARVIN ist eines der besten und leistungsfähigsten

Mehr

Preisliste 2013. > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software

Preisliste 2013. > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software Preisliste 2013 > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software SelectLine-Preisliste Preise gültig ab 01. 2013 September 2013 1 Allgemeine Informationen Gültigkeit Diese

Mehr

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server

Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Herzlich Willkommen! Open Source Lösungspaket statt Windows Small Business Server Wer ist Siedl Networks? Robert Siedl, CMC - Gründer und CEO von Siedl Networks IT Systemhaus aus Krems an der Donau Gründung

Mehr

Die Business-Software, die sich rechnet.

Die Business-Software, die sich rechnet. Preisliste 2011 Die Business-Software, die sich rechnet. > > > Auftragsbearbeitung Rechnungswesen Lohnbuchhaltung SelectLine-Software ermöglicht es Ihnen, Arbeitsprozesse zu optimieren, die Effizienz zu

Mehr

cobra 2010 Das innovativste Adressverwaltungs-, Kontaktund Kundenmanagement-System. Besser als je zuvor.

cobra 2010 Das innovativste Adressverwaltungs-, Kontaktund Kundenmanagement-System. Besser als je zuvor. cobra 2010 Das innovativste Adressverwaltungs-, Kontaktund Kundenmanagement-System. Besser als je zuvor. Letzte Chance für ein günstiges Update nutzen! 1 cobra 2010 Nicht neu erfunden, aber noch besser

Mehr

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP)

MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM (MEAP) Oliver Steinhauer.mobile PROFI Mobile Business Agenda MOBILE ENTERPRISE APPLICATION PLATFORM AGENDA 01 Mobile Enterprise Application Platform 02 PROFI News

Mehr

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS ITIL mit SAP R/3 Kundenservice für und mit ZENOS Was ist ITIL? Information Technology Infrastructure Library Ende der 80er Jahre entworfen Herausgeber: Office of Government Commerce (OGC) Sammlung von

Mehr

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen

Albert HAYR Linux, IT and Open Source Expert and Solution Architect. Open Source professionell einsetzen Open Source professionell einsetzen 1 Mein Background Ich bin überzeugt von Open Source. Ich verwende fast nur Open Source privat und beruflich. Ich arbeite seit mehr als 10 Jahren mit Linux und Open Source.

Mehr

OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH. I. Übersicht

OCTOPUS Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH. I. Übersicht Appointment System von ADCOTEL -- System Architektur Version 1.1 vom 23.02.2007 2005-2007 Adcotel GmbH I. Übersicht Dieses Dokument beschreibt aus technischer Sicht. Einsatzgebiet und Funktionen von Das

Mehr

Haufe-Lexware Partnerkongress 2012

Haufe-Lexware Partnerkongress 2012 Haufe-Lexware Partnerkongress 2012 19. - 20.10.2012 Die neuen Lexware Lösungen technisch immer auf dem neuesten Stand Referenten: Rainer Zehnle Sven Sammel 19./20.10.2012 1 technisch immer auf dem neuesten

Mehr

TopKontor Handwerk Die einfache kaufmännische Softwarelösung für Handwerksbetriebe von 1-100 Mitarbeiter. einfach sicher schnell

TopKontor Handwerk Die einfache kaufmännische Softwarelösung für Handwerksbetriebe von 1-100 Mitarbeiter. einfach sicher schnell P R A X I S O P T I M I E R T TopKontor Handwerk Die einfache kaufmännische Softwarelösung für Handwerksbetriebe von 1-100 Mitarbeiter Upgradeinformationen zur Version 5.0, 5.1, 5.2, 5.3, 5.4 und 5.5 einfach

Mehr

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting

Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Technische Voraussetzungen für f r CRM Hosting Holger Rackow Technologieberater - Microsoft Dynamics CRM Microsoft Dynamics CRM 3.0 Wo stehen wir heute? Microsoft CRM weltweites Kundenwachstum 53 Länder,

Mehr

Checkliste ERP-Software mit Punktesystem* zur Auswertung

Checkliste ERP-Software mit Punktesystem* zur Auswertung Checkliste ERP-Software mit system* zur Auswertung Anbieter: 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Verkauf Einkauf Lagerwirtschaft CRM (Customer Relationship Management) Marketing Finanzbuchhaltung

Mehr

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand

Seit 1979 Softwarefür. ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau. Allesaus einerhand Seit 1979 Softwarefür ElEktrohandwErk ElEktrotEchnik anlagenbau Allesaus einerhand die Meistersoftwarefür dasha MOS aik ist ein flexibles und modulares kaufmännisches Baukastensystem, das sich optimal

Mehr

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus

Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Systemanforderungen für MuseumPlus und emuseumplus Gültig ab: 01.03.2015 Neben den aufgeführten Systemvoraussetzungen gelten zusätzlich die Anforderungen,

Mehr

Das Haufe-Lexware Partnerprogramm

Das Haufe-Lexware Partnerprogramm Lexware wurde ausgezeichnet Das Haufe-Lexware Partnerprogramm Gemeinsam neue Umsatzpotenziale erschließen Haufe-Lexware Partnerprogramm Willkommen beim Haufe-Lexware Partnerprogramm Die Leistungen Unsere

Mehr

Formular»Fragenkatalog BIM-Server«

Formular»Fragenkatalog BIM-Server« Formular»Fragenkatalog BIM-Server«Um Ihnen so schnell wie möglich zu helfen, benötigen wir Ihre Mithilfe. Nur Sie vor Ort kennen Ihr Problem, und Ihre Installationsumgebung. Bitte füllen Sie dieses Dokument

Mehr

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin

OUTLOOK INFODESK. Funktionsbeschreibung. Das Informations- Basis von Microsoft Outlook. 2004, Fischer Software Berlin OUTLOOK INFODESK Funktionsbeschreibung Das Informations- Projektund Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook Outlook Infodesk ist eine sich nahtlos integrierende Applikation in Microsoft

Mehr

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c.

IT Lehrgang: MCITP. Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7. E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. 2011 IT Lehrgang: MCITP Microsoft Certified Enterprise Desktop Administrator 7 E r f o l g h a t e i n e n N a m e n : S P C! w w w. s p c. a t Wissens-Service ist bei uns schon immer Trend. Und Trends

Mehr

FAQ. Sage Informationen zur Umstellung und dem Vertrieb von Sage 50 Handwerk

FAQ. Sage Informationen zur Umstellung und dem Vertrieb von Sage 50 Handwerk FAQ Sage Informationen zur Umstellung und dem Vertrieb von Sage 50 Handwerk Stand 10.08.2016 Inhaltsverzeichnis 1.0 Vorbemerkungen & Hintergrund 4 1.1 Was ist Sage 50 Handwerk 4 1.2 Welche Vorteile bietet

Mehr

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung!

SOFTWARE DEVELOPMENT. Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Geben Sie Ihrer Software Entwicklung einen neuen Schwung! SOFTWARE DEVELOPMENT Wir unterstützen unsere Kunden bei Design und Entwicklung ihrer Software auf den gängigen Plattformen.

Mehr

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms

Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Content Management mit Open Source Beispiel: OpenCms Ersteller: Frank Marwedel Datum: 31.08.2005 1 Agenda 1. Was ist Content Management? 2. Welche Arten von (OSS) CMS gibt es? 3. OpenCms 4. Diskussion

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Management-System im Intranet

Management-System im Intranet SAQ Sektion Aargau / Solothurn 07.12.06 Herzlich Willkommen Management-System im Intranet Papierloses / elektronisches Management-Handbuch im Firmen-Netzwerk Referent: Ariano Nijsen Firma: TEE Management

Mehr

Perfect solutions are always simple!

Perfect solutions are always simple! Perfect solutions are always simple! Vorstellung ebit GmbH CRM-Softwarehaus und Produzent von AGILIA Customer Care Software Spezialisierung in den Bereichen CRM, Call Center, Direktmarketing, Internetmarketing,

Mehr

Die Business-Software, die sich rechnet.

Die Business-Software, die sich rechnet. Preisliste 2012 Die Business-Software, die sich rechnet. > > > Auftragsbearbeitung Rechnungswesen Lohnbuchhaltung SelectLine-Software ermöglicht es Ihnen, Arbeitsprozesse zu optimieren, die Effizienz zu

Mehr

Fallbeispiel Video Marketing für CLASSEQ. Welche Strategie funktioniert? Welche Ergebnisse kann man erwarten? Was kostet Produktion und Verbreitung?

Fallbeispiel Video Marketing für CLASSEQ. Welche Strategie funktioniert? Welche Ergebnisse kann man erwarten? Was kostet Produktion und Verbreitung? Fallbeispiel Video Marketing für CLASSEQ Welche Strategie funktioniert? Welche Ergebnisse kann man erwarten? Was kostet Produktion und Verbreitung? Unternehmensvorstellung Thomas Hartmann, Gründer und

Mehr

NEWSLETTER // AUGUST 2015

NEWSLETTER // AUGUST 2015 NEWSLETTER // AUGUST 2015 Kürzlich ist eine neue Version von SoftwareCentral erschienen, die neue Version enthält eine Reihe von Verbesserungen und neuen Funktionen die das Arbeiten mit SCCM noch einfacher

Mehr

Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke

Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke Terminalserverlösungen und GIS von ESRI Uwe Hocke 2002 ESRI Geoinformatik GmbH GIS-Arbeitsplatz (ArcGIS 8+) C/S Workstation (PC) im HighEnd-Bereich Daten von SDE-Servern, Fileservern, Internet, teilweise

Mehr

NEWpixi* API und die Umstellung auf REST. Freitag, 3. Mai 13

NEWpixi* API und die Umstellung auf REST. Freitag, 3. Mai 13 NEWpixi* API und die Umstellung auf REST Fakten NEWpixi* API Technik REST-basierend.NET Webservice IIS Webserver Release 31. August 2013, zusammen mit dem NEWpixi* ELI Release Legacy API und erste NEWpixi*

Mehr

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3

ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 INHALT ALLGEMEINE FRAGEN ZU DR. TAX OFFICE 3.0... 3 1. Wofür steht Dr. Tax 2.0 bzw. Dr. Tax?... 3 2. Warum wird Dr. Tax 3.0 eingeführt?... 3 3. Was sind die Unterschiede zwischen Dr. Tax 2.0 und 3.0?...

Mehr

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender TopKontor Handwerk Grundmodul: Das Grundmodul besteht aus der gesamten Auftragsabwicklung wie Angebot, Auftragsbestätigung, Rechnung, Gutschrift und Lieferschein

Mehr

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION

CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION > CIB Marketing CIB DOXIMA PRODUKTINFORMATION Dokumentenmanagement & Dokumentenarchivierung > Stand: Januar 2013 INHALT 1 CIB DOXIMA 2 1.1 The next generation DMS 3 1.2 Dokumente erfassen Abläufe optimieren

Mehr

Kaftan, H.-J.: Betriebliche Standardsoftware für KMU

Kaftan, H.-J.: Betriebliche Standardsoftware für KMU Betriebliche Standardsoftware für KMU Dr. Hans-Jürgen Kaftan Agenda 1. Merkmale betrieblicher Standardsoftware 2. 3. 4. 5. Vor- und Nachteile von Standardsoftware Kriterien für die Auswahl Anbieter betrieblicher

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 12.12.2016 Version: 59] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 10... 5 1.1 Windows... 5 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

MMR online DWH as a service für Buchhändler

MMR online DWH as a service für Buchhändler MMR online DWH as a service für Buchhändler Koch, Neff & Volckmar GmbH Edgar Kaemper Edgar Kaemper Folie 1 Vorstellung KNV KNV stellt als Großhändler (Barsortiment) die kurzfristige Versorgung der Buchhändler

Mehr

eevolution web-to-print

eevolution web-to-print eevolution web-to-print Das eevolution web-to-print Modul Sie erstellen regelmäßig Produktkataloge, Aktions-, Saisonkataloge oder Preislisten? Dann wissen Sie, wie kompliziert, aufwändig und kostspielig

Mehr

MEHRWERK. Folienbibliothek, Folienmanagement, Folienverwaltung

MEHRWERK. Folienbibliothek, Folienmanagement, Folienverwaltung MEHRWERK Folienbibliothek, Folienmanagement, Folienverwaltung Mit der Lösung in kürzerer Zeit bessere Präsentationen 4 Stunden pro Woche Jeder Mitarbeiter verbringt im Schnitt 4 Stunden pro Woche mit PowerPoint

Mehr

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle

Release Notes Miss Marple Lizenzkontrolle Miss Marple Lizenzkontrolle Version 11.1.0 Copyright 1998-2011 amando software GmbH Hard- und Softwarevoraussetzungen Microsoft SQL Server Minimalvoraussetzung für die Nutzung der MISS MARPLE Lizenzkontrolle

Mehr

Im Business holen wir die Kränze.

Im Business holen wir die Kränze. Preisliste 2014 > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software Im Business holen wir die Kränze. SelectLine-Preisliste Preise gültig ab 1. 2014 Juni 2014 1 Allgemeine Informationen

Mehr

knk Systemlösungen (Dortmund) GmbH Checkliste ERP-Software Anbieter: 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Ja nein vorhanden

knk Systemlösungen (Dortmund) GmbH Checkliste ERP-Software Anbieter: 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Ja nein vorhanden Checkliste ERP-Software Anbieter: 1. Welche Bereiche sollen abgedeckt werden? Verkauf Einkauf Lagerwirtschaft CRM (Customer Relationship Management) Marketing Finanzbuchhaltung Kostenrechnung Anlagenbuchhaltung

Mehr

Im Business holen wir die Kränze.

Im Business holen wir die Kränze. Preisliste > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software Im Business holen wir die Kränze. SelectLine-Preisliste Preise gültig ab 1. Juli 2015 1 Allgemeine Informationen

Mehr

IHR IT-SERVICE.... nach Maß

IHR IT-SERVICE.... nach Maß IHR IT-SERVICE... nach Maß Keine Zeit für IT KÖNNEN SIE SICH VORSTELLEN, IHRE IT-SCHMERZEN ZU DELEGIEREN? und Sie haben was davon Sie führen eine kleine Organisation und sind trotzdem täglich mit anspruchsvollen

Mehr

Mehr Schwung im Business

Mehr Schwung im Business Preisliste > Auftragsbearbeitung > Rechnungswesen > Lohnbuchhaltung Kaufmännische Software Mehr Schwung im Business SelectLine-Preisliste Preise gültig ab 21. November 2015 1 Allgemeine Informationen Gültigkeit

Mehr

Das Unternehmen. Die WORTMANN AG hat sich zu einem der bedeutendsten unabhängigen Unternehmen der IT Branche entwickelt. Referent

Das Unternehmen. Die WORTMANN AG hat sich zu einem der bedeutendsten unabhängigen Unternehmen der IT Branche entwickelt. Referent Das Unternehmen Die WORTMANN AG hat sich zu einem der bedeutendsten unabhängigen Unternehmen der IT Branche entwickelt. Referent Die Kennzahlen Aktienkapital: 3 Mio. EURO Vorstandsvorsitzender: Siegbert

Mehr

Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 SharePoint und xrm: Pendenzen- und Ressourcenmanagement einfach gemacht

Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 SharePoint und xrm: Pendenzen- und Ressourcenmanagement einfach gemacht Praxistag für die Öffentliche Verwaltung 2010 SharePoint und xrm: Pendenzen- und Ressourcenmanagement einfach gemacht Ausgangslage Die tägliche Arbeit kann durch unterschiedlichste Informatiksysteme und

Mehr

Adobe Business Partner

Adobe Business Partner Adobe Business Partner Ihr Erfolg ist unser Programm Das Handbuch Das Adobe Partner-Programm für neue Verkaufserfolge. Sie benötigen dieses Spezialprogramm zur Installation eines noch effizienteren Sales-Auftritts.

Mehr

Ich verstehe mein Handwerk

Ich verstehe mein Handwerk Stefan Zink Ich verstehe mein Handwerk Komplizierte Zettelwirtschaft hat mich schon immer geärgert In unserem Handwerks betrieb, in dem ich als Glasermeister in leitender Funktion beschäftigt war, suchte

Mehr

XBRL Publisher 1.10. ProduktNEWS XBRL Publisher. Mehr Informationen zu XBRL Publisher und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen

XBRL Publisher 1.10. ProduktNEWS XBRL Publisher. Mehr Informationen zu XBRL Publisher und unseren anderen Produkten & Dienstleistungen Die Version 1.10 wartet sowohl mit den Standard-Updates hinsichtlich der Taxonomie 5.3 und des ERiC 22 als auch mit deutlichen Verbesserungen bei der Bearbeitung und Versendung von E-Bilanz-Datensätzen

Mehr

Open Source Geschäftsanwendungen- Eine professionelle Alternative für KMU s? Ja, mit AvERP!

Open Source Geschäftsanwendungen- Eine professionelle Alternative für KMU s? Ja, mit AvERP! Open Source Geschäftsanwendungen- Eine professionelle Alternative für KMU s? Ja, mit AvERP! 1 , Ausbildung: Dipl. Betriebswirt (FH) Seit 14 Jahre tätig im Vertrieb und Einführung von ERP Systemen; seit

Mehr

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender

Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender Leistungsübersicht TopKontor Handwerk für Anwender TopKontor Handwerk Grundmodul: Das Grundmodul besteht aus der gesamten Auftragsabwicklung wie Angebot, Auftragsbestätigung, Rechnung, Gutschrift und Lieferschein

Mehr

K plus kennt. Ihr Handwerk. Alle branchen

K plus kennt. Ihr Handwerk. Alle branchen K plus kennt Ihr Handwerk Alle branchen Warenwirtschaftslösungen gibt es viele: Hochkomplexe und ziemlich teure, die für große Konzerne entwickelt wurden. Und kleine, einfache, die aber oft genau das nicht

Mehr

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender,

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender, AUSGABE 02/2014 Sehr geehrte Damen und Herren, liebe VAUDIS-Anwender, herzlichen Dank für die viele positive Resonanz auf unsere ersten VAUDIS News aus dem Februar 2014. Seitdem wurden die neuen Releases

Mehr

Fleetmanagement - Das effektive, herstellerunabhängige Systemmanagement. Output Management. Prinzip Partnerschaft. Zertifizierte Qualität

Fleetmanagement - Das effektive, herstellerunabhängige Systemmanagement. Output Management. Prinzip Partnerschaft. Zertifizierte Qualität Output Management Zertifizierte Qualität Fleetmanagement - Das effektive, herstellerunabhängige Systemmanagement Prinzip Partnerschaft Raber+Märcker Fleetmanagement Intelligentes automatisches Management

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen [Stand: 18.03.2016 Version: 53.2] Hier erhalten Sie eine Übersicht zu den für alle Software-Produkte von ELO Digital Office GmbH. Inhalt 1 ELOprofessional Server 9... 4 1.1 Windows... 4 1.1.1 Betriebssystem...

Mehr

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN

WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN MAKLERHOMEPAGE.NET Info Broschüre IN EXKLUSIVER KOOPERATION MIT: WIR VERBINDEN SIE MIT NEUEN KUNDEN maklerhomepage.net WARNUNG! EINE PROFESSIONELLE MAKLER HOMEPAGE ERHÖHT IHR VERTRIEBSPOTENZIAL! IN GUTER

Mehr