3E-LOOK: VERKAUF UND HANDEL IT S WORKING TOGETHER

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "3E-LOOK: VERKAUF UND HANDEL IT S WORKING TOGETHER"

Transkript

1 3E-LOOK: VERKAUF UND HANDEL IT S WORKING TOGETHER

2 IT S WORKING TOGETHER Fensterbauunternehmen stehen verschiedene Vertriebswege offen. 3E-LOOK unterstützt sie alle, in Verbindung mit Microsoft Dynamics AX ist sogar die Einrichtung eines Webshops möglich. Ob der Vertriebsweg bis zum Endkunden führt oder bereits beim Händler endet, 3E-LOOK unterstützt perfekt die Hersteller-Händler-Endkunden-Beziehung. Dem Händler werden via Internet alle Daten zur Angebots- und Auftragsabwicklung bereitgestellt. Der Business-Connector verbindet beide Plattformen und sorgt für eine vollelektronische Bestellabwicklung. Unternehmen, die 3E-LOOK in Verbindung mit Dynamics AX einsetzen, steht neben der Option eines Webshops auch das Web-Portal zur Verfügung. Dieses ermöglicht z.b. Außendienstmitarbeitern internetbasierten Zugriff auf Informationen und auch die Übermittlung und Bearbeitung von Aufträgen. Hinzu kommt noch das in Microsoft Dynamics AX integrierte CRM, das Aufgaben und Angebote verwaltet, Informationen bereithält, vertriebliche und Marketingtätigkeiten unterstützt wie auch eine Microsoft Outlook Integration aufweist. Nachfolgend sehen Sie, wie 3E-LOOK Sie bei täglichen Vertriebsaktivitäten entlastet und Ihre Verkaufsprozesse im Endkunden- und Händlerbereich optimiert. 3E-LOOK kann Sie unter anderem bei folgenden Aufgaben unterstützen: Auftragsabwicklung mit Ihren Händlern Stammdatenpflege für Händlerdaten Updates und Downloads für Händler bereitstellen Verwaltung und Pflege von Kundenbeziehungen Abwicklung von Aufträgen mit verschiedenen Währungen Folgende Module werden vorgestellt: 3E-LOOK HÄNDLERSOFTWARE S.2 BUSINESS CONNECTOR S.5 WINDOOR-ILLUSTRATOR S.6 Für INTERNATIONALES WIRTSCHAFTEN S.6 CRM - FUNKTIONEN S.7 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0)

3 Modul: 3E-LOOK HÄNDLERSOFTWARE Gut organisierte Prozesse Mit 3E-LOOK erhält der Händler eine Software, die ihn bei der Angebotserstellung und Auftragsabwicklung optimal unterstützt. Der Händler kann die erfassten Fensterelemente per Mausklick an den Hersteller übertragen. Noch effizienter ist die Abwicklung in Verbindung mit dem später beschriebenen Business Connector. Der Händler erfasst die Fenster im Handumdrehen, erzeugt Angebote und Auftragsbestätigungen und bestellt bequem per oder per Internet. Was die Handelssoftware für Hersteller und Händler leistet: Erfassung von Fenstern und Fensterzubehör auf Basis vorgegebener Stammdaten Umfassende und gleichzeitig einfach zu bedienende Kalkulation Automatische internetbasierte Programm- und Stammdatenaktualisierungen Import-/Exportfunktionen für den einfachen Austausch von Stamm- und Bewegungsdaten zwischen Lieferant und Händler Globale Preiseingriffe, bezogen auf Warengruppen mit automatischer Rückrechnung auf die Positionspreise Änderungsassistent für Zubehör und Material Bestellungen auch online möglich (mit dem Business- Connector) Automatische Preisermittlung der erfassten Positionen über Preistabellen (Typ- und Größenabhängig) während des Erfassungsvorgangs ABB. 1: ERFASSUNG MIT SPROSSENANGLEICHUNG IN 3E-LOOK Datensicherheit stets gewährleistet Mit dem Handelsprogramm in 3E-LOOK arbeitet der Händler bei der Datenerfassung und Konstruktion mit Stammdaten, die der Fensterhersteller zur Verfügung gestellt hat. Der Hersteller hat dazu mit dem Datenmigrator spezielle Händlerdaten aus den betreffenden Systemdaten erzeugt. Der Hersteller kann dabei genau bestimmen, welche Daten dem Händler zur Verfügung gestellt werden. Der Händler erhält ausschließlich die vom Hersteller ausgewählten Daten (z.b. Profildaten, Glasarten, Beschlagsdaten, vordefinierte Restriktionen). Unerwünschter Einblick in sensible Daten ist somit ausgeschlossen. Flexible Preisgestaltung durch Aufpreis- und Rabattsysteme Händlerupdates können automatisch per Internet erfolgen Zahlreiche Add-ons machen die Software attraktiver (z.b. Montageplanung, WinDoor- Illustrator) Nicht übertragene Daten (z.b. Kundendaten, Zahlungsbedingungen) kann der Händler in seiner eigenen Software-Version individuell eingeben, ebenso abweichende Zubehöre oder Dienstleistungen (z.b. Montage). Bei der Datenerzeugung können verschiedene Händlergruppen berücksichtigt werden, d.h. es lassen sich für definierte Gruppen jeweils unterschiedliche Daten erzeugen. 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0) Seite 2 von 7

4 Mit Hilfe des Datenmigrators kann der Hersteller per Knopfdruck Updates erzeugen wenn sich Änderungen in den Stammdaten ergeben haben oder bei Ausgabe einer neuen Preisliste. Diese Updates können vom Händler eingespielt werden, ohne dass dessen individuelle Daten überschrieben werden. Auch bei den Updates ist es möglich nur partielle Updates zu erzeugen, wenn es z.b. um Preisanpassungen geht. Die Vielzahl der möglichen Restriktionen und die vorgegebenen Stammdaten sorgen für eine schnelle und einfache Fenstererfassung, auch ohne Konstruktionskenntnisse. Ein Workflow kann mit Hilfe der CRM-Funktionen vorgegeben werden. Der Händler kann auf einfache Weise Einkaufsrabatte hinterlegen. Die Preiskalkulation findet automatisch während der Fenstererfassung statt. Alle Preise lassen sich positions-, auftrags- und warengruppenbezogen vom Händler manuell ändern. Bequeme Preisermittlung ABB. 2 WARENGRUPPENBEZOGENE PREISÄNDERUNG Mit der Import-/Exportfunktion lassen sich die beim Endkunden ausgearbeiteten Angebote und erhaltenen Aufträge exportieren und in das Händlersystem übertragen. Dort können diese direkt an den Fensterhersteller (z. B. per E- Mail) als Bestellung weitergeleitet werden. Noch bequemer geht es mit auf Seite 5 beschriebenen Business-Connector. Import-/Exportfunktion für den Außendienst Mit den Vorlagen gibt der Lieferant dem Händler ein Informationssystem an die Hand (z.b. ToDo-Liste, Wiedervorlagen, Statistiken), das sogar in Microsoft Office weiterverarbeitet werden kann. Für das Handelsprogramm gibt es außerdem attraktive Erweiterungen. Diese machen die Software für den Händler noch funktioneller: Fensterprofilschnitte (CAD-Zeichnungen im DXF- Format), Montageplanung und WinDoor-illustrator. Nützliche Add-Ons machen die Software noch attraktiver Händlerupdates automatisch per Internet Mit diesem Zusatz lassen sich in 3E-LOOK Programmaktualisierungen, neue Programmversionen aber auch Stammdaten automatisch nach Bedarf aktualisieren und im Internet bereitstellen. Die Funktionalität teilt sich in einen so genannten Downloader und einen Uploader. Der Händler setzt den Downloader ein, der Fensterhersteller den Uploader. 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0) Seite 3 von 7

5 Für den Download bestehen Zugriffsmöglichkeiten wahlweise über FTP- Server, HTTP-Server oder über ein lokales Netzwerk. Der Hersteller konfiguriert die Updateprofile, in dem er die Zugriffs- und Updatemodalitäten spezifiziert. Zur Profilkonfiguration gehört auch die Angabe von Benutzernamen und Passwort. Soll nach dem Update eine bestimmte Datei ausgeführt werden, lässt sich das ebenfalls im Profil angeben. Mit dem Updater lassen sich kunden- oder kundengruppenbezogene Profile verwalten und für jedes Profil Updatedateien ggf. komprimieren und hochladen. Dieser Händler-Updater erfordert keine Installation im klassischen Sinne, die Dateien müssen lediglich in einen bestimmten Ordner kopiert und dann mit der downloadservice.exe bzw. updateservice.exe gestartet werden. Hersteller können das 3E-LOOK Handelsprogramm als eigene Händlersoftware vermarkten. Die Händlersoftware lässt sich optisch individuell anpassen, etwa mit dem Fensterhersteller-Logo oder mit einem individuellen Firmenerscheinungsbild. Die Belieferung erfolgt durch den Fensterhersteller mit den von 3E bereitgestellten Lizenzen. Klar definierte Prozesse und Fehlerminimierung führen dazu, dass Aufträge planmäßig ausgeführt werden und sowohl der Händler als auch der Endkunde sich über die Zuverlässigkeit freuen. Das alles trägt zu einer wirksamen Kundenbindung bei und verbessert den Erfolg des Fensterhändlers und des Fensterherstellers. Handelslizenzen und Add-ons für die Händler Der Hersteller kauft für sein Händlernetz eigene Handelslizenzen, die er selbständig vermarktet. Diese können neben der Grundsoftware auch zahlreiche Funktionserweiterungen aufweisen. Folgende nützliche Add-ons werten die Software auf: Business-Connector WinDoor-Illustrator DXF-Schnitte erzeugen Rollladenmodul Montageplanung 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0) Seite 4 von 7

6 Modul: BUSINESS CONNECTOR Der Business Connector automatisiert Prozesse zwischen der Auftragsdatenerfassung beim Händler und der des Herstellers indem er beide Plattformen verbindet. Was der Business Connector für Sie leisten kann: Datenerfassung erfolgt nur einmal beim Händler und muss nicht erneut beim Lieferanten erfasst werden Ermöglicht digitale Übertragung mit direkter Datenübernahme Zeitersparnis durch automatisierte Prozesse Der Business Connector spielt eine zentrale Rolle bei der Übermittlung von Aufträgen. Aufträge, die vom Händler oder vom Außendienstmitarbeiter dezentral erfasst werden, können exportiert und per Internet direkt an die EDV des Lieferanten übermittelt werden. Wirkungsvolle Auftragsprüfmethodik verringert Fehlerquote Bessere Kundenbindung durch optimierte Auftragsabwicklung Eine stapelorientierte Verarbeitung der Bestellungen ist möglich, d.h. alle Bestellungen, die den Status zu bestellen aufweisen, werden übermittelt. Der Status wird dann für die übermittelten Aufträge auf bestellt umgesetzt. Beim Lieferanten wartet der Business Connector bereits auf jeden neuen Auftrag und übernimmt diesen automatisch in einen Eingangskorb. Der Hersteller kann dann noch immer entscheiden, ob er die Aufträge annimmt. Tut er dies, entfällt die erneute Datenerfassung. Der Bestellauftrag des Händlers wird zum Produktionsauftrag. ABB. 3: AUFTRAGSEINGANGSKORB BEIM FENSTERLIEFERANTEN 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0) Seite 5 von 7

7 Modul: WinDoor-Illustrator Mit dem WinDoor-Illustrator lassen sich Fassadenbilder von Objekten erzeugen, die mit den Fenstern und Türen versehen sind, für die sich der Endkunde interessiert. Das gibt dem Kunden mehr Sicherhit bei der Kaufentscheidung. Die Bedienung ist dabei denkbar einfach. Die angebotenen Elemente liegen aufgrund des Angebotes bereits schon vor. Somit stehen die einzelnen Positionen bereits als Bildmaterial für den WinDoor-Illustrator zu Verfügung. Das Bild wird zum Angebot geladen, der Maßstab wird zugeordnet und schon können die erfassten Fenster und Türen mit der Maus in das Bild gezogen werden. Was der WinDoor-Illustrator bringt: Wirksame Verkaufsunterstützung durch bildliche Darstellung Fenster lassen sich leichter verkaufen Erhöht die positive Wirkung von Angeboten Zusätzlich lassen sich weitere Details und Objekte (beliebiges Bildmaterial, wie z.b. Bäume, Menschen, Tiere, Sträucher, Autos) dem Bild hinzufügen, um eine ansprechende Darstellung zu erzielen. Natürlich können mehrere Ansichten (z.b. Rückansicht, Seitenansicht) dem Angebot zugeordnet werden. Das Modul WinDoor-Illustrator gibt es für die Vollversion von 3E- LOOK wie auch als attraktives Add-on für das Handelsprogramm. ABB. 4: DIGITALE AUFNAHME DES OBJEKTS Module für internationales Wirtschaften Mit der Öffnung der Grenzen in unsere Nachbarländer ist der internationale Handel für viele Betriebe selbstverständlicher geworden. Es wird nicht nur im Ausland produziert, es werden auch Qualitätsfenster exportiert. Mit dem Modul Mehrere Sprachen in 3E-LOOK kann eine alternative Sprache für Artikel, Stammdaten, Eingabemasken und Programm-Meldungen vom Anwender ausgewählt werden. Sitzt der Händler im Ausland, kann dieser seine Aufträge in seiner Landessprache erfassen. Nach Übermittlung der Aufträge ins Stammwerk kann der Anwender die Sprache per Knopfdruck in die eigene Landessprache umstellen und die Daten in der gewohnten Weise weiterbearbeiten. Mit der Internationalen Währungsabwicklung kann auf Basis eines hinterlegten Umrechnungskurses eine Zweitwährung auf Angeboten, Auftragsbestätigungen und Rechnungen angedruckt werden, was beim Handel mit Ländern außerhalb des Euro-Raumes von Vorteil ist. Was die Module Internationale Währungsabwicklung / Mehrere Spachen für Sie leisten: Mehrere Sprachen z.b. in Artikeln, Stammdaten und Anwendungen Erfassung und Bearbeitung der Angebote in der jeweiligen Landessprache Auf Angebote, Auftragsbestätigungen und Rechnungen kann eine Zweitwährung angedruckt werden. 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0) Seite 6 von 7

8 Modul: CRM - FUNKTIONEN Neben den statistischen Auswertungen bietet 3E-LOOK auch Funktionen, mit denen ein einfaches Informations- und Selbstverwaltungssystem eingerichtet werden kann. Der Anwender kann Aufgaben (ToDo-Liste) definieren, Vorgänge (systemerzeugte Historie) mit eigenen Einträgen ergänzen, Notizen anlegen und das Logbuch (gesonderte, systemerzeugte Historie) nutzen. Mit diesen Funktionen kann für die jeweils zuständigen Personen ein aktueller Überblick über den Auftragsverlauf und auch geplante Aktionen erzeugt werden, die z.b. Aufgaben im CRM-Bereich unterstützen. Was die CRM - Funktionalitäten bringen: einfaches Informations- und Selbstverwaltungssystem Erzeugung von ganzen Vorgängen, ToDo-Listen, verbessert das Selbstmanagement Notizen erstellen ABB. 5: AUFGABENDEFINITION IN 3E-LOOK MIT ÜBERSICHT Passt auch zu den Prozessen in Ihrem Unternehmen 3E-LOOK bietet viele Funktionalitäten, die Berechnungen und Kalkulationen unterstützen. Weitere Prozesse sind in den Prozessbeschreibungen zur Produktion, Planung und Materialwirtschaft beschrieben. Alle Module greifen ineinander und ermöglichen daher optimale Prozesse IT S WORKING TOGETHER. Gerne zeigen wir, welche Vorteile durch den Einsatz führender Technologie in Ihrem Unternehmen erzielt werden kann. Senden Sie eine Nachricht an oder rufen Sie an Rechtshinweis Dieses Dokument dient der Information. Der Inhalt ist nicht als zugesicherte Eigenschaft im Rechtssinne zu verstehen. Die 3E Datentechnik GmbH lehnt jede Haftung für Fehler oder Unterlassungen in diesem Dokument ab. Microsoft Produktnamen sind entweder eingetragene Markenzeichen oder Markenzeichen der Microsoft Corporation. 3E-LOOK wird ständig weiterentwickelt, weshalb die jeweils beschriebene Funktionalität sich ohne Ankündigung ändern oder entfallen kann. Alle Rechte vorbehalten. Copyright E Datentechnik GmbH 3E Datentechnik GmbH. D Oberkochen. Tel. +49 (0) Seite 7 von 7

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10.

Inhalt. Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung 8 Laden von Internet Konfigurationen 9 Anlegen und bearbeiten von Vorordern 10. 1 Inhalt Allgemeines 3 Module von Veloport 3 Arbeiten mit den Auswahldialogen 5 Anlegen von Lieferanten für die Online-Bestellung 6 Laufrad-Konfigurator 7 Seite Fahrrad-Konfigurator 8 Allgemeine Bedienung

Mehr

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01

Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 Lexware Auftragsbearbeitungsassistent Version 1.01 2014 DFH Service GmbH www.dfh.de Seite 1 von 11 Vorwort Lieber Interessent, lieber Kunde, ich freue mich über Ihr Interesse an unserer Software Auftragsbearbeitungsinteressent

Mehr

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst

ShareForm. Die flexible Lösung für den Außendienst ShareForm Die flexible Lösung für den Außendienst Point of Sale Merchandising Facility-Management Sicherheitsdienste Vending-Automatenwirtschaft Service- und Reparaturdienste Was ist ShareForm? Smartphone

Mehr

Preisfindung in der Warenwirtschaft

Preisfindung in der Warenwirtschaft Preisfindung in der Warenwirtschaft Allgemeines Die BusinessLine bietet äußerst flexible Möglichkeiten der individuellen Preisgestaltung. Sind in vielen Programmen die Anzahl der verwendbaren Preisgruppen

Mehr

MIT C-ENTRON PRODUKTEN ALLES IM BLICK

MIT C-ENTRON PRODUKTEN ALLES IM BLICK MIT C-ENTRON PRODUKTEN ALLES IM BLICK UBER IMAGES - Fotolia.com Roman Sakhno - Fotolia.com WACHSTUM FÜR IHR UNTERNEHMEN Maßgeschneiderte Lösung. Für Sie. Seit über 12 Jahren unterstützt c-entron die Anforderungen

Mehr

DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR DEN BAUELEMENTE HANDEL. Deutsch German

DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR DEN BAUELEMENTE HANDEL. Deutsch German DIE INNOVATIVE LÖSUNG FÜR DEN BAUELEMENTE HANDEL Deutsch German Klaes trade steht für neueste Softwaretech- Als kaufmännisch orientiertes Unternehmen benötigen Sie Lö- nologie im Bereich Fenster- und Bauelemente-

Mehr

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden

Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Brainloop Secure Connector für Microsoft PowerPoint Version 4.5 Benutzerleitfaden Copyright Brainloop AG, 2004-2015. Alle Rechte vorbehalten. Dokumentenversion 1.2 Sämtliche verwendeten Markennamen und

Mehr

Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches

Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches Die Kontor.NET ebay-schnittstelle bindet Vorgänge auf der ebay Verkaufsplattform in Kontor.NET ein und ermöglicht ein weitgehend automatisches Abwickeln von ebay-bestellungen. 1 Sie können einen oder mehrere

Mehr

Teilnehmermanagement.... macht neugierig auf mehr! powered by

Teilnehmermanagement.... macht neugierig auf mehr! powered by Teilnehmermanagement... macht neugierig auf mehr! powered by eventanizer ist eine Anwendung für professionelles Teilnehmermanagement. Veranstaltungen jeder Art können einfach, schnell und individuell geplant,

Mehr

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector

MENTION ELO. Vollständige ECM/ERP-Integration mit DOKinform ERPconnector ELO ELO Vollständige Integration 1. ERP Output Management 2. Eingehende belege 3. Schriftverkehr, sonstige Dokumente 4. Effektive Suche nach Dokumenten 5. Integration Belege 6. Vertragsverwaltung mit Fristenkontrolle

Mehr

Schärfen Sie Ihren Blick für das Wesentliche

Schärfen Sie Ihren Blick für das Wesentliche Schärfen Sie Ihren Blick für das Wesentliche ERP-Software für KMU s Prozesse optimieren Effizienz steigern Die Zeit verweilt lange genug für denjenigen, der sie nutzen will. Leonardo da Vinci Effektivität

Mehr

CRM Word Upload Button

CRM Word Upload Button CRM Word Upload Button Handbuch CRM Word Upload Button für Microsoft Dynamics CRM Version 5.00.31 1 Inhalt 1 Vorwort... 3 2 Installation... 4 2.1 Voraussetzungen... 4 2.2 Installationsanleitung... 5 3

Mehr

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen

EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen EDV-Hausleitner GmbH Dokumentation Online Bestellungen Von Michael Obermüller Entwicklung EDV Hausleitner GmbH Bürgerstraß 66, 4020 Linz Telefon: +43 732 / 784166, Fax: +43 1 / 8174955 1612 Internet: http://www.edv-hausleitner.at,

Mehr

Wirtschaftsinformatik

Wirtschaftsinformatik MEBRA-: Vertragsverwaltung (1/8) Die Spezial-Lösung auf Basis Microsoft Dynamics NAV (vorm. NAVISION) Mit der Vertragsverwaltung der MEBRA- rechnen Sie regelmäßig per Knopfdruck Ihre Verträge ab. Alle

Mehr

Überblick über COPYDISCOUNT.CH

Überblick über COPYDISCOUNT.CH Überblick über COPYDISCOUNT.CH Pläne, Dokumente, Verrechnungsangaben usw. werden projektbezogen abgelegt und können von Ihnen rund um die Uhr verwaltet werden. Bestellungen können online zusammengestellt

Mehr

Office Live-Modul Rental Agency

Office Live-Modul Rental Agency Office Live-Modul Rental Agency Was kann dieses Modul? Dieses Modul stellt dem User fast alle nützlichen Funktionen eines Verleihs zur Verfügung. Mit diesem Modul können sich User nach einer erhaltenen

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen: Codex Newsletter. auf unserer Homepage. GAEB-Projekte mit mehreren Stamm-Leistungen:

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen: Codex Newsletter. auf unserer Homepage. GAEB-Projekte mit mehreren Stamm-Leistungen: Newsletter August 12 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie immer mal wieder per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche Tipps und

Mehr

INCENTIVES & AKTIONSCODES

INCENTIVES & AKTIONSCODES Seite 1 Branchenlösung Incentives & Aktionscodes Auf einen Blick: INCENTIVES & AKTIONSCODES für Microsoft Dynamics NAV Die PROTAKT Branchenlösung für einfache und effiziente Realisierung von Incentive-Aktionen

Mehr

Erste Schritte mit KS1 3.2

Erste Schritte mit KS1 3.2 Offene Systeme Software! Erste Schritte mit KS1 3.2 KS1 Installation KS1 Basics Stammdaten verwalten Angebote und Aufträge erstellen Copyright Copyright 2006 Offene Systeme Software! Die Weiterverwertung

Mehr

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte.

Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Office Produkte. Unentbehrlich. Zuverlässig. Problemlos. Die neuen 2007 Microsoft Produkte. http://office.microsoft.com Erzielen Sie bessere Ergebnisse in kürzerer Zeit mit der neuen, ergebnisorientierten Benutzeroberfläche.

Mehr

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server

Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Windream Exchange Automatisiertes Informationsmanagement für Microsoft Exchange Server Facts: Zugriff auf E-Mails sowohl aus Microsoft Outlook als auch aus Windream Komfortable Recherche und Verwaltung

Mehr

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1

CRM SharePoint Schnittstelle. Benutzerhandbuch. Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 CRM SharePoint Schnittstelle Benutzerhandbuch Dokumentenversionen 5.4.13, 6.0.1, 7.0.1 Inhalt 1. Vorwort...3 2. Funktionsbeschreibung...4 2.1. Die Menüleiste in der CRM SharePoint Schnittstelle... 4 2.1.1.

Mehr

Exchange Synchronisation AX 2012

Exchange Synchronisation AX 2012 Exchange Synchronisation AX 2012 Autor... Pascal Gubler Dokument... Exchange Synchronisation 2012 Erstellungsdatum... 25. September 2012 Version... 2 / 17.06.2013 Inhaltsverzeichnis 1 PRODUKTBESCHREIBUNG...

Mehr

Installation & Konfiguration AddOn CopyObjects

Installation & Konfiguration AddOn CopyObjects Installation & Konfiguration AddOn CopyObjects Objekte beliebiger Entitäten inklusive verknüpfter Objekte per Knopfdruck kopieren Version 7.1.0 für Microsoft Dynamics CRM 2013 & 2015 Datum 27. März 2015

Mehr

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011

SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 SharePoint Schnittstelle für Microsoft Dynamics CRM 2011 Benutzerhandbuch zur SharePoint Schnittstelle für MS CRM 2011 Schnittstellenversion: 5.2.2 Dokumentenversion: 3.1 Inhalt 1. Vorwort... 4 2. Funktionsbeschreibung...

Mehr

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien

IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien IT IS AG präsentiert IT IS activigence, die neue Integrationslösung für Microsoft Dynamics- ERP und SharePoint-Technologien Landshut 09. März 2006: Die IT IS AG startet heute das neue, webbasierte IT IS

Mehr

HANDBUCH Kundensonderpreise aus CIPS für den Büroprofi-Webshop

HANDBUCH Kundensonderpreise aus CIPS für den Büroprofi-Webshop HANDBUCH Kundensonderpreise aus CIPS für den Büroprofi-Webshop V2.2 Stand 16.03.2010 Autor: Markus Freudenthaler Grundsätzliches: Als Büroprofi-Partner haben Sie die Möglichkeit kundenspezifische Sonderpreise

Mehr

digital business solution E-Mail-Management

digital business solution E-Mail-Management digital business solution E-Mail-Management 1 E-Mail-Management von d.velop ist weit mehr als nur die Archivierung elektronischer Post. Geschäftsrelevante Nachrichten und Anhänge werden inhaltlich ausgelesen

Mehr

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul

GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul GS-Programme 2015 SEPA mit dem Zahlungsverkehrsmodul Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden

Mehr

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013

Handbuch AKSync. Inhaltsverzeichnis. Inhalt. Dienstag, 11. Juni 2013 Handbuch AKSync Inhaltsverzeichnis Inhalt Inhaltsverzeichnis... 1 Grundsätzliches... 2 Begriffsdefinitionen... 2 Produktinformationen... 3 Einsatzgebiete... 3 AKSync-Portal... 3 Benutzeroberfläche... 4

Mehr

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum

Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Administration Erste Schritte im Brainloop Datenraum Inhalt 1. Überblick... 2 2. Limits anpassen... 2 2.1 Anzahl der Benutzer Lizenzen anpassen. 2 2.2 Zusätzlichen Speicherplatz anpassen. 3 3. Gruppe anlegen...

Mehr

2015 conject all rights reserved

2015 conject all rights reserved 2015 conject all rights reserved conjectpm Dokumentenmanagement - Verwaltung allgemeiner Dokumente wie Schriftverkehr oder Protokolle 1. Navigieren Sie durch die Ordnerstruktur, wie Sie dies aus Windows

Mehr

Installation ERP Offene Posten Verwaltung

Installation ERP Offene Posten Verwaltung Installation ERP Offene Posten Verwaltung TreesoftOffice.org Copyright Die Informationen in dieser Dokumentation wurden nach bestem Wissen und mit größter Sorgfalt erstellt. Dennoch sind Fehler bzw. Unstimmigkeiten

Mehr

Word-CRM-Upload-Button. Handbuch

Word-CRM-Upload-Button. Handbuch Word-CRM-Upload-Button Handbuch Word-CRM-Upload für MS CRM 2011 Inhaltsverzeichnis 1. Vorwort... 3 2. Installation... 4 2.1. Voraussetzungen... 4 2.1.1. Clients... 4 2.2. Installations-Anleitung... 5 2.2.1.

Mehr

Athenos... for Multi Channel Sales

Athenos... for Multi Channel Sales 5 Herausforderungen - Eine Antwort KƉƟŵŝĞƌƚĞ ƵŌƌĂŐƐďĞĂƌďĞŝƚƵŶŐ ƵŶĚ >ŽŐŝƐƟŬ WůĂƪŽƌŵƺďĞƌŐƌĞŝĨĞŶĚĞ ŶŐĞďŽƚƐǀĞƌǁĂůƚƵŶŐ Athenos... for Multi Channel Sales Leichtere Angebotserstellung Reibungslose Zahlungsabwicklung

Mehr

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI

MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI MEC Hogast EDI SCHNITTSTELLE EDI Schnittstelle MEC EDI Datenaustausch mit dem Hogast System Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WINLine HOGAST Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg

Mehr

digital business solution SharePoint SAP Integration

digital business solution SharePoint SAP Integration digital business solution SharePoint SAP Integration 1 So geht s. SAP ist das bekannteste und verbreitetste ERP-System und Rückgrat für die Abwicklung Ihres täglichen Kerngeschäfts. Microsoft SharePoint

Mehr

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue

Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue Preisaktualisierungen via BC Pro-Catalogue 1. Allgemein Seite 1 2. Anwendungsfall : Lieferant mit im System bereits vorhandenen Katalog Seite 2-3 3. Anwendungsfall : Neuer Lieferant Seite 4-8 1. Allgemein

Mehr

Einrichten der Outlook-Synchronisation

Einrichten der Outlook-Synchronisation Das will ich auch wissen! - Kapitel 3 Einrichten der Outlook-Synchronisation Inhaltsverzeichnis Überblick über dieses Dokument... 2 Diese Kenntnisse möchten wir Ihnen vermitteln... 2 Diese Kenntnisse empfehlen

Mehr

digital business solution Microsoft Integration

digital business solution Microsoft Integration digital business solution Microsoft Integration 1 Nie war effizientes Dokumentenmanagement einfacher: Perfekt integriert in die bekannten Oberflächen aus Microsoft Office, Microsoft Dynamics AX, NAV und

Mehr

MEC EDI Schnittstelle MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI. Datenaustausch via EDI - EDIFACT. Überschrift 1

MEC EDI Schnittstelle MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI. Datenaustausch via EDI - EDIFACT. Überschrift 1 MEC EDI Schnittstelle Datenaustausch via EDI - EDIFACT MEC EDI SCHNITTSTELLE MEC EDI Überschrift 1 Kurzbeschreibung Die MEC WinLine EDI Schnittstelle bietet einen schnellen und einfachen Weg Lieferscheine

Mehr

Anwendungsdokumentation: Update Sticker

Anwendungsdokumentation: Update Sticker Anwendungsdokumentation: Update Sticker Copyright und Warenzeichen Windows und Microsoft Office sind registrierte Warenzeichen der Microsoft Corporation in den Vereinigten Staaten und anderen Ländern.

Mehr

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken

Kundenportal. init consulting AG. SAP Business One. Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Kundenportal SAP Business One Zugangsvoraussetzungen Support Desk Knowledge Base Supportvorgänge erfassen, bearbeiten & drucken Seite 1 von 9 21.11.2008 KUNDENPORTAL SAP BUSINESS ONE Um auf das Kundenportal

Mehr

ES office die Branchenlösung Servicemanagement mit ES Techniker Mobile Wartung und Reparatur optimiert durch mobiles Datenmanagement

ES office die Branchenlösung Servicemanagement mit ES Techniker Mobile Wartung und Reparatur optimiert durch mobiles Datenmanagement ES office die Branchenlösung Servicemanagement mit ES Techniker Mobile Wartung und Reparatur optimiert durch mobiles Datenmanagement Vorstellung Klaus Helmreich ES 2000 Errichter Software GmbH 1991 gegründet

Mehr

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder

BS-Anzeigen 3. Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder BS-Anzeigen 3 Handbuch für das Zusatzmodul modazs Import von Anzeigen aus der Anzeigenschleuder Inhaltsverzeichnis Anwendungsbereich... 3 Betroffene Softwareversion... 3 Anzeigenschleuder.com... 3 Anmeldung...

Mehr

Updatebeschreibung»GaLaOffice 2«Version 2.6.02 Stand: Februar 2013

Updatebeschreibung»GaLaOffice 2«Version 2.6.02 Stand: Februar 2013 Updatebeschreibung»GaLaOffice 2«Version 2.6.02 Stand: Februar 2013 Hinweise: Vor dem Einspielen eines Updates schließen Sie alle geöffneten»galaoffice 2«- Programmteile. Falls Sie das Programm im Netzwerk

Mehr

Business DeutschlandLAN.

Business DeutschlandLAN. Business DeutschlandLAN. Bedienungsanleitung Nutzer 1. Willkommen. Wir freuen uns, dass Sie sich für unser innovatives Business DeutschlandLAN entschieden haben. Das vorliegende Dokument beschreibt die

Mehr

Vorzüge auf einen Blick

Vorzüge auf einen Blick Mehrwährung Wenn Sie international tätig sind, kennen Sie diese oder ähnliche Situationen: Sie stellen eine Rechnung in Dollar, müssen den Zahlungseingang in Yen verarbeiten und benötigen trotzdem aktuelle

Mehr

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014

Die wichtigsten Vorteile. Ihr Nutzen. Inhaltsverzeichnis. Leistungsbeschreibung Personal Office Release 2014 Die wichtigsten Vorteile Übernahme der Bewerberdaten inkl. Bewerberakten als Neuzugang in Personal Office auf Knopfdruck Individuelle Zusatzinformationen durch die Möglichkeit des Einsatzes des Maskendesigners

Mehr

Swiss all CAD AG Haldensteig 10 9200 Gossau SG Tel. + 41 71 385 19 77 www.swissallcad.ch info@swissallcad.ch

Swiss all CAD AG Haldensteig 10 9200 Gossau SG Tel. + 41 71 385 19 77 www.swissallcad.ch info@swissallcad.ch Swiss all CAD AG Haldensteig 10 9200 Gossau SG Tel. + 41 71 385 19 77 www.swissallcad.ch info@swissallcad.ch Inhalt Produkte 3 Planung 4 AVOR / Technik 5 Office Manager 7 PPS Manager 8 Produktion / CNC

Mehr

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010

Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Kurzhandbuch Managed Exchange 2010 Seite 1 von 23 Mit Outlook 2010 richten Sie Ihr ManagedExchange-Postfach einfach und schnell in nur wenigen Schritten ein. Im Regelfall benötigen Sie dazu lediglich die

Mehr

soluto Multi-Shop-Schnittstelle Effizientes Management von Online-Shops

soluto Multi-Shop-Schnittstelle Effizientes Management von Online-Shops soluto Effizientes Management von Online-Shops Die soluto ist die perfekte Lösung zur Ansteuerung von Online-Shops aus der Sage Office Line. Artikelpflege inkl. Varianten Auftragsimport & Verarbeitung

Mehr

BANKETTprofi Web-Client

BANKETTprofi Web-Client BANKETTprofi Web-Client Konfiguration und Bedienung Handout für die Einrichtung und Bedienung des BANKETTprofi Web-Clients im Intranet / Extranet Der BANKETTprofi Web-Client Mit dem BANKETTprofi Web-Client

Mehr

Die Business Anwendung unter Linux. Überblick

Die Business Anwendung unter Linux. Überblick Überblick Vorstellung obizz Über LX-Office Warenwirtschaft Finanzbuchhaltung Zielgruppen Grenzen Technische Hintergründe Vorstellung obizz Beratung IT-Management Konsolidierung IT-Sicherheit ebusiness

Mehr

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung

GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung GS-Programme 2015 Allg. Datensicherung Impressum Business Software GmbH Primoschgasse 3 9020 Klagenfurt Copyright 2014 Business Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr

Mehr

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS)

ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) ecall Anleitung Outlook Mobile Service (OMS) V1.3 18. Februar 2011 Copyright 2011,, Wollerau Informieren und Alarmieren Samstagernstrasse 45 CH-8832 Wollerau Phone +41 44 787 30 70 Fax +41 44 787 30 71

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Systemvoraussetzungen 4 2.2 Downloaden der Installationsdatei 4 2.3 Installation von SMS4OL 4

Mehr

Prozesskostenoptimierung durch Einsatz eines Internet- Webshops für Handelsunternehmen

Prozesskostenoptimierung durch Einsatz eines Internet- Webshops für Handelsunternehmen Seite 1 von 5 Prozesskostenoptimierung durch Einsatz eines Internet- Webshops für Handelsunternehmen Ausgangssituation Handels- oder Verkaufsprozesse können durch den Einsatz eines B2B-Webshops vereinfacht

Mehr

Arbeiten mit. Arbeiten mit raum level10-tablet. Kaiser edv-konzept

Arbeiten mit. Arbeiten mit raum level10-tablet. Kaiser edv-konzept Arbeiten mit raum level10-tablet ist eine Version von raum level10, die speziell für die Arbeit auf Tablet-PC s entwickelt wurde. Achtung: raum level10-tablet läuft nur auf Tablets mit Windows8-Vollversion.

Mehr

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle

Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Comatic 7 (C7) Shopschnittstelle Anleitung V1 1/14 Inhaltsverzeichnis Grundinstallation C7 Schnittstelle... 3 Schnittstelle in Mandanten einbinden... 4 Zugriff auf Shop konfigurieren... 5 Hinweise für

Mehr

kurz erklärt Dokumentenmanagement & Archivierung 3 Schritte mit ELO QuickScan

kurz erklärt Dokumentenmanagement & Archivierung 3 Schritte mit ELO QuickScan kurz erklärt Dokumentenmanagement & Archivierung 3 Schritte mit ELO QuickScan 1 3 Schritte mit ELO QuickScan Nach der Installation auf Ihrem Smartphone benötigen Sie nur drei Schritte, um Dokumente zu

Mehr

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3

Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 Customer Portal Add-Ons für Microsoft Dynamics CRM und TYPO3 FÜNF EIGENSTÄNDIGE MODULE, EIN KUNDENPORTAL Grundsätzliches zum Thema Kundenportal Im Microsoft CRM werden kundenrelvante Informationen, seien

Mehr

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine

OpenCms jbpm Workflow Engine. OpenCms und jbpm Workflow Engine OpenCms und jbpm Workflow Engine Geschäftliche Abläufe in einem Unternehmen folgen zu einem großen Prozentsatz beschreibbaren Prozessen, den so genannten Geschäftsprozessen. Diese Erkenntnis führte zum

Mehr

WWS2004 Warenwirtschaftssystem

WWS2004 Warenwirtschaftssystem WWS2004 Warenwirtschaftssystem Systemvoraussetzungen Betriebssystem: Windows 95/98/Me/NT/2000/XP, empfohlen NT-basiertes Windows (NT/2000/XP) Arbeitsspeicher: >=64MB Prozessor: ab AMD 500/Pentium III Speicherplatz

Mehr

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument

Outlook-Umstellung. Inhalt. Änderungen an diesem Dokument Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Inhalt Outlook-Umstellung... 1 Inhalt... 1 Änderungen an diesem Dokument... 1 Einleitung... 2 Hilfe... 2 Automatische Umstellung...

Mehr

Datenblatt Zusatzmodul Lagerverwaltung und Bestellwesen (inkl. Seriennummern und Vermietung & Verleih)

Datenblatt Zusatzmodul Lagerverwaltung und Bestellwesen (inkl. Seriennummern und Vermietung & Verleih) Zusatzmodul Lagerverwaltung und Bestellwesen (inkl. Seriennummern und Vermietung & Verleih) Das Zusatzmodul Lagerverwaltung und Bestellwesen unterstützt Sie bei allen wesentlichen Aufgaben: Von der Erstellung

Mehr

Quick Start Faxolution for Windows

Quick Start Faxolution for Windows Quick Start Faxolution for Windows Direkt aus jeder Anwendung für das Betriebssystem Windows faxen Retarus Faxolution for Windows ist eine intelligente Business Fax Lösung für Desktop und Marketing Anwendungen,

Mehr

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage:

WORKFLOWS. Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17. Frage: WORKFLOWS PRODUKT(E): KATEGORIE: Vivendi NG, Vivendi PD Workflows, CRM VERSION: 6.17 Frage: Unter Vivendi NG und Vivendi PD finde ich die Schaltfläche: Wofür kann ich diese Funktion nutzen? Antwort: Ab

Mehr

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick:

EDI CONNECT. für Microsoft Dynamics NAV. Auf einen Blick: Seite 1 PROTAKT Speziallösung EDI Connect Auf einen Blick: EDI CONNECT für Microsoft Dynamics NAV Elektronischer Datenaustausch ganz effizient und einfach über Ihr Microsoft Dynamics NAV System. Vollständige

Mehr

Massenversand Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering.

Massenversand Dorfstrasse 143 CH - 8802 Kilchberg Telefon 01 / 716 10 00 Telefax 01 / 716 10 05 info@hp-engineering.com www.hp-engineering. Massenversand Massenversand Seite 1 Massenversand Seite 2 Inhaltsverzeichnis 1. WICHTIGE INFORMATIONEN ZUR BEDIENUNG VON CUMULUS 4 2. STAMMDATEN FÜR DEN MASSENVERSAND 4 2.1 ALLGEMEINE STAMMDATEN 4 2.2

Mehr

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890

BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 BillSAFE Modul JTL Shop ab V.3.17 und JTL Warenwirtschaft ab V.0.9.9.890 Herzlich willkommen, Sie haben sich für BillSAFE, den beliebtesten Rechnungskauf-Anbieter bei Deutschlands Online-Shoppern entschieden.

Mehr

nessbase Projekte Über Projekte I

nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte Über Projekte I nessbase Projekte ist eine Erweiterung für nessbase, die es ermöglicht, eine Projekt Verwaltung zu führen. Diese Erweiterung besteht aus der Formular Datei und Externals,

Mehr

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik

LabelMaster. Software für die Bewehrungstechnik Software für die Bewehrungstechnik 1. Beschreibung ist ein Programm, das zur Planung, Steuerung und Kontrolle der Arbeitsabläufe in Eisenbiegereien und Fertigteilwerken dient. Es ermöglicht die Verwaltung

Mehr

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient

ASPI. Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient ASPI Das einzigartige System ohne weitere Fremdsoftware Die digitale Klinik mit MediControl DMS: Die richtigen Patientendaten zur richtigen Zeit, am richtigen Ort schnell und kosteneffizient MediControl

Mehr

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance

ecommerce die genutzte oder verpasste Chance ecommerce die genutzte oder verpasste Chance Die Vermarktung der Produkte und Leistungen über eine Online-Plattform ist als Projekt zu betrachten. Neben den technischen Ansprüchen müssen auch viele organisatorische

Mehr

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S.

1. Login und Logout S.2. 1.1. Sitzung starten S.2. 1.2. Sitzung beenden S.2. 1.3. Passwort vergessen S.2. 2. Navigation, Downloads und Uploads S. BSCW Kurzanleitung (Wichtigste Funktionen und Aufbau) 1. Login und Logout S.2 1.1. Sitzung starten S.2 1.2. Sitzung beenden S.2 1.3. Passwort vergessen S.2 2. Navigation, Downloads und Uploads S.3 2.1.

Mehr

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT

2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis INHALTSVERZEICHNIS 2 1 VORWORT 3 2 INSTALLATION DES SMS4OL-CLIENT 4 2.1 Downloaden der Installationsdatei 4 2.2 Installation von SMS4OL 4 2.3 Registrierung 4 3 VERWENDUNG

Mehr

Bestellablauf Online Shop

Bestellablauf Online Shop Bestellablauf Online Shop Schritt 1. Kategorie auswählen Wählen Sie mit einem Klick die gewünschte Kategorie aus. Nicht vergessen, in der Kategorie weitere Produkte finden Sie viele interessante Produkte!

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 2. Login 3. Persöhnliche Daten 4. Meine Webseite 5. Navigation 6. Backups

Inhaltsverzeichnis. 1. Einführung 2. Login 3. Persöhnliche Daten 4. Meine Webseite 5. Navigation 6. Backups Erste Schritte Wir heißen Sie herzlich willkommen im CMS-System der Euroweb Internet GmbH. Hier erfahren Sie die grundlegendsten Informationen, die Sie zur Bearbeitung Ihrer Website benötigen. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten

Version Datum Grund 1.01 12.04.05 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um Webseiten Outlook-Umstellung (im Rahmen der Exchange-Server-Umstellung am 15.-17.04.2005) Änderungen in diesem Dokument Version Datum Grund 1.01 Abschnitt Automatische Umstellung hinzugefügt und Hilfe ergänzt um

Mehr

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4

CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 CRM KINDERLEICHT NEUERUNGEN IM RELEASE 8.4 STRATEGISCHE ZIELE Terminumfrage, Termine und Aufgaben in GEDYS IntraWare 8.web Unabhängig vom E Mail und Kalendersystem Termine auch für Kunden Ablösung der

Mehr

Outlook 2010. Das neue Outfit. Senden und Empfangen. Personenbereich

Outlook 2010. Das neue Outfit. Senden und Empfangen. Personenbereich Outlook 2010 Das neue Outfit Navigationsbereich Quicksteps Ribbon Senden und Empfangen Module Personenbereich Das Ribbon Das Multifunktionsband ist jetzt auch erstmals in Outlook 2010 eingebaut. Damit

Mehr

CRM. Weitere Schritte

CRM. Weitere Schritte CRM Weitere Schritte 1. Allgemein... 3 2. Anpassen der Auswahllisten... 3 3. Aufgabenverwaltung... 4 4. Web2Lead... 6 4.1 Erstellen Sie ein individuelles Kontaktformular...6 4.2 Optionen...6 4.3 Benachrichtigungen...7

Mehr

Paketbeschreibung Faktura

Paketbeschreibung Faktura Paketbeschreibung Faktura Das Anwendungspaket Faktura steht in drei unterschiedlichen Paketen zur Verfügung, aus denen Sie je nach Bedarf auswählen. Paket 2 enthält dabei alle Erweiterungen aus Paket 1

Mehr

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional

Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM-Rechnung - die ersten Schritte Seite 1 Allgemeine Eigenschaften von SESAM Rechnung Professional SESAM - Rechnung Professional ist ein einfach zu bedienendes Programm zur schnellen Rechnungserfassung.

Mehr

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014

Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management. Stand 05/2014 Einstieg in Exact Online CRM Customer Relationship Management Stand 05/2014 CRM - aktivieren... 2 CRM einrichten und anpassen... 3 Stammdaten erstellen... 4 Einstellungen... 4 Quellen... 4 Status Verkaufsgelegenheit...

Mehr

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System

Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System Sales-Anfragen online erfassen mit dem Cubeware Online-Ticket-System März 2014 Cubeware Sales Zu diesem Dokument Änderungen der in diesem Dokument enthaltenen Informationen sind vorbehalten. Cubeware GmbH

Mehr

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014

Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Kundeninformation Stand: Dezember 2014 Aktualisierung der ADDISON Software - Stand 3/2014 Information zu den, die wir für Sie mit dieser Aktualisierung vorgenommen haben. Die Installation der Aktualisierung

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. WinZeit - unser neustes Software-Produkt. Arbeiten mit der Wiedervorlage

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. WinZeit - unser neustes Software-Produkt. Arbeiten mit der Wiedervorlage Newsletter GAEB-Export Bestellung September 09 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie immer mal wieder per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten

Mehr

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. Abgleich mit dem GBG-Portal. September 07 Seite 1. Inhalt: Allgemeines:

Codex Newsletter. Allgemeines. Programm-Neuerungen. Codex Newsletter. Abgleich mit dem GBG-Portal. September 07 Seite 1. Inhalt: Allgemeines: Newsletter September 07 Seite 1 Allgemeines Newsletter Mit diesem Newsletter informieren wir Sie in ca. zweimonatigen Abständen per Mail über Neuerungen in unseren Programmen. Zusätzlich erhalten Sie nützliche

Mehr

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1

XPRIS Update. Updates 2011. XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261. Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz. www.xpris.ch. Mosberger EDV AG Seite 1 Updates 2011 XPRIS Version: 8.0256 bis 8.0261 Mosberger EDV AG Lettenstrasse 7 6343 Rotkreuz www.xpris.ch Mosberger EDV AG Seite 1 Inhalt Dokumente pro Kunde... 3 Ein Dokument im Kundenstamm ablegen...

Mehr

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server

Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Das Informations-, Adress- und Dokumentenmanagementsystem auf der Basis von Microsoft Outlook und Exchange Server Outlook Infodesk integriert sich nahtlos in Microsoft Outlook und Microsoft Office (Versionen

Mehr

OPplus Branchenlösung

OPplus Branchenlösung OPplus Branchenlösung für Microsoft Dynamics NAV alle Versionen Handbuch Rechnungseingangsprüfung /Belegerfassung gbedv GmbH & Co. KG www.opplus.de www.gbedv.de Inhalt Allgemein 3 Struktur dieses Handbuchs

Mehr

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint

Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint Erste Schritte in der Benutzung von Microsoft SharePoint Einleitung Das Zentrum für Informations- und Medientechnologie (ZIMT) stellt zur Unterstützung von Gruppenarbeit eine Kollaborationsplattform auf

Mehr

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software

Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10. Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software Stand 10.2011 vr bank Südthüringen eg 1 von 10 Smart TAN plus Umstellungsanleitung VR-NetWorld Software INHALTSVERZEICHNIS 1. Einführung 3 2. Allgemeine Informationen 4 3. Schritt 1 die Anmeldung des Generators

Mehr

WebTransit Schnelleinstieg Agentur-Modus 2015-03

WebTransit Schnelleinstieg Agentur-Modus 2015-03 WebTransit Schnelleinstieg Agentur-Modus 2015-03 Gültig ab Service Pack 7 Update 14 Stand 2015-03. Dieses Dokument ist gültig ab Transit NXT Service Pack 7 Update 14. Transit wird kontinuierlich weiterentwickelt.

Mehr

teamspace TM Outlook Synchronisation

teamspace TM Outlook Synchronisation teamspace TM Outlook Synchronisation Benutzerhandbuch teamsync Version 1.4 Stand Dezember 2005 * teamspace ist ein eingetragenes Markenzeichen der 5 POINT AG ** Microsoft Outlook ist ein eingetragenes

Mehr

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2

UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ. Outlook Umstellung. Anleitung. Martina Hopp Version 1.2 UNIVERSITÄT HAMBURG / RRZ Outlook Umstellung Anleitung Martina Hopp Version 2 Anleitung zum Einrichten von Outlook als E-Mail-Client mit Übertragung der Daten aus Thunderbird und Webmail Inhalt Vor der

Mehr