BACHELORSTUDIUM BERUFSBEGLEITEND INTERNATIONALES MANAGEMENT

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "WWW.EMS.DE BACHELORSTUDIUM BERUFSBEGLEITEND INTERNATIONALES MANAGEMENT"

Transkript

1 BACHELORSTUDIUM BERUFSBEGLEITEND INTERNATIONALES MANAGEMENT

2 DIE EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL AM STANDORT MAINZ Die European Management School (EMS) in Mainz ist die wissenschaftliche Management School der Cologne Business School (CBS). Seit der Gründung im Jahr 1993 orientiert die Hochschulgruppe ihre Studieninhalte und die Hochschulorganisation an den Ansprüchen global agierender Unternehmen und richtet das Studium, auch durch den Einfluss weltweiter Hochschulkooperationen, international aus. Als Pionier haben wir fast zehn Jahre vor dem Bologna-Prozess Bachelorstudiengänge in Deutschland eingeführt. Die Hochschule hat somit langjährige Erfahrung in der international ausgerichteten Ausbildung unserer Studierenden. Heute zählt die Hochschule zu den besten Business Schools in Deutschland und wird auch beim angesehenen CHE-Ranking mit Bestnoten bewertet. Auch die erste FIBAA-Akkreditierung in Deutschland fand 1998 mit überaus positiven Ergebnissen an unserer Hochschule statt. Sie ist damit als Institution staatlich anerkannt und die Abschlüsse von EMS und CBS führen zu den gleichen Berechtigungen wie die der staatlichen Universitäten. Die trinationale Akkreditierungsagentur FIBAA (Foundation for International Business Administration Accreditation) garantiert zugleich eine hohe Qualität in der Lehre, da sie im Auftrag des Wissenschaftsrates der Bundesrepublik regelmäßig alle Studiengänge der EMS auf Inhalt, Aktualität und Studierbarkeit überprüft. Wir schließen dabei stets mit Bestnoten ab. 2

3 BERUFSBEGLEITEND STUDIEREN LEITBILD DER EMS Profitieren Sie bei der Gestaltung Ihres nächsten Karriereschritts vom anspruchsvollen und modernen wirtschaftswissenschaftlichen Studium sowie den umfangreichen Serviceleistungen an der EMS. ZIEL- UND PRAXISORIENTIERTES STUDIUM Das Curriculum von Internationales Management ist auf die Bedürfnisse von Berufstätigen abgestimmt. Kompakte Vorlesungszeiten sowie eine gut organisierte Klausurphase am Ende des Semesters bieten Ihnen beste Voraussetzungen für ein zielstrebiges Studium. Es erwarten Sie kleine Seminargruppen, in denen Sie mit erfahrenen Professoren und Praxisdozenten theoretisches Wissen erlernen, aktuelle Fragestellungen untersuchen und praktische Lösungsvorschläge erarbeiten. Unsere Professoren und Dozenten bereiten Sie mit Hilfe realer Fallstudien auf aktuelle Problemstellungen im beruflichen Alltag vor. Der Fokus der Studiengänge an der EMS liegt auf einer Kombination von fundiertem akademischen Wissen und anwendungsbezogenen Fachkenntnissen sowie dem Training von Soft Skills. Besonders Ihre Führungskompetenzen, interkulturelles Know-How und Kommunikationsfähigkeiten werden hierbei geschult. KARRIEREZIELE UMSETZEN Mit einem berufsbegleitenden Studium an der EMS entwickeln Sie Ihre fachlichen Qualifikationen und persönlichen Kompetenzen weiter und steigern Ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt. Der akademische Grad eröffnet Ihnen neue Positionen mit einer höheren Führungsverantwortung und versetzt Sie in die Lage, Aufgaben analytisch und mit wissenschaftlichen Methoden anzugehen. Arbeitgeber haben längst die Vorteile des lebenslangen Lernens für die Unternehmen erkannt und unterstützen ihre Mitarbeiter oftmals auch finanziell bei ihren Weiterbildungszielen. NETZWERK ERWEITERN In unserem berufsbegleitenden Programm treffen Sie auf Teilnehmer und Dozenten mit unterschiedlichen beruflichen Hintergründen. Insbesondere die Diskussionen in der Gruppe bieten dabei beste Gelegenheit, die Themen der Vorlesungen und Seminare interdisziplinär zu betrachten. Knüpfen Sie bei uns ein neues Netzwerk mit Studierenden und Lehrenden und gewinnen Sie neue Impulse für Ihre berufliche Laufbahn. Sie profitieren insbesondere von der persönlichen Atmosphäre. Durch unseren engen Kontakt zur Wirtschaft kennen wir die Ansprüche der Unternehmen an Absolventen und Mitarbeiter. Unsere Studienprogramme sind konsequent auf diese Anforderungen ausgerichtet. Auf diese Weise bereiten wir unsere Studierenden optimal auf die globalen Herausforderungen im Beruf vor. PROF. DR. HABIL. ELISABETH FRÖHLICH Präsidentin 3

4 4

5 DIE FAKTEN EMS - Staatlich anerkannte Hochschule, FIBAA akkreditiert - Über 20 Jahre Erfahrung mit Bachelorabschlüssen in Deutschland - Moderne Unterrichtsräume und Ausstattung der Hochschule - Kleine Gruppen und persönliche Betreuung - Idealer Standort: Fort Malakoff Park (Mainzer Altstadt, Bhf Römisches Theater) VORTEILE - Akademischer Grad Bachelor of Arts (B.A.) - Studium neben dem Beruf - International ausgerichtetes Business- und Managementstudium - Kombination aus erfahrenen Experten: Professoren und Praxisdozenten - Sehr kleine Kursgruppen und persönliche Betreuung STUDIENINHALTE - Betriebswirtschaftliche Basis- und Vertiefungskurse - Wahl einer Studienspezialisierung: Wirtschaftspsychologie, Marketingmanagement, Unternehmensführung und Personalmanagement - Obligatorische Fremdsprache (i.d.r. Englisch) sowie freiwillige Fremdsprachenkurse - Soft Skills Kurse: Personal Skills Development und Managementtechniken STUDIENDAUER - Acht Studiensemester: 7 Vorlesungssemester und 1 Thesis-Semester - Berufsbegleitendes Teilzeitstudium - Arbeitgeberfreundliche Studienzeiten abends und an einigen Wochenendterminen - Klausurphase jeweils am Semesterende ZUGANG UND VORAUSSETZUNGEN - Semesterbeginn: September und Januar - Ganzjährige Bewerbung - Hochschulreife, volle Fachhochschulreife, Ausbildung mit Berufserfahrung - Quereinstieg in höhere Semester möglich - Anerkennung von Leistungen wird individuell geprüft STUDIENGEBÜHREN - Semestergebühren: Euro 2340,- - Monatlich zahlbar (Euro 390,-) - Einmalige Einschreibegebühr: Euro 450,- - Einmalige Prüfungsgebühr: Euro 300,- - Möglichkeit der steuerlichen Absetzbarkeit (Arbeitnehmer und/oder Arbeitgeber) 5

6 GUTE GRÜNDE FÜR EIN BERUFSBEGLEITENDES BWL-STUDIUM ANPASSUNG AN DIE WISSENSGESELLSCHAFT In einer kosmopolitischen und immer stärker globalisierten und digitalisierten Welt ist Wissen eine der wichtigsten Ressourcen für den Wertschöpfungsprozess in der Wissensgesellschaft und Treiber für Innovation und Forschung. Das akademische Studium vermittelt die nötigen persönlichen, fachlichen und methodischen Kompetenzen, um sich den Veränderungen und Herausforderungen des gesellschaftlichen Wandels auf dieser Ebene und auf dem Arbeitsmarkt zu stellen. LEBENSLANGES LERNEN & WEITERBILDUNG Wissen unterliegt dynamischen Veränderungsprozessen. Mit Blick auf den demografischen Wandel und den Bedarf an qualifizierten Arbeitskräften wird lebenslanges Lernen und Weiterbildung für Arbeitnehmer und Arbeitgeber immer wichtiger. Dadurch sichern sich Arbeitnehmer beste Voraussetzungen für erfolgreiche Positionen auf dem Arbeitsmarkt mit guten Beschäftigungs- und Entwicklungsperspektiven. FAMILIE, JOB UND STUDIUM Wer sich für ein berufsbegleitendes Studium entscheidet, nimmt für die kommenden Semester private, zeitliche und auch finanzielle Herausforderungen bewusst an. Das berufsbegleitende Programm ist so zugeschnitten, dass Studierende nur wenige Urlaubstage pro Jahr für das Studium in Anspruch nehmen müssen und ein arbeitszeitverträgliches Studienmodell gewährleistet ist. Dies schafft einen stabilen Rahmen, der eine gute Balance von Privatleben und beruflichen Terminen ermöglicht. SPRACHEN & KULTUR Neu gewonnene Fremdsprachenkenntnisse und interkulturelle Kompetenzen ermöglichen den Zugang zu internationalen Märkten. Studierende im berufsbegleitenden Studium bauen Sprachkenntnisse und interkulturelles Know-How intensiv aus und können diese im beruflichen Alltag direkt praktisch einbringen. 6

7 PERFEKTER PROGRAMMZUSCHNITT FÜR STUDIERENDE UND ARBEITGEBER ARBEITGEBER BENEFIT Ihr Unternehmen gewinnt spezialisierte Experten und entwickelt qualifizierten Nachwuchs Durch arbeitgeberfreundliche Studienzeiten müssen Sie nicht auf Ihre Mitarbeiter verzichten. Sie binden die besten Talente durch profesionelle und akademische Entwicklung und nachhaltige Motivation. Ihr Unternehmen profitiert vom Erfahrungsaustausch, Networking und der Persönlichkeitsentwicklung. Mitarbeiter bringen neu gewonnenes Wissen aktiv in Unternehmensprojekte ein. TEILNEHMER BENEFIT Sie stärken Ihre Stellung im Unternehmen und gestalten neue Karrierewege. Sie arbeiten an der Entwicklung Ihrer fachlichen und persönlichen Kompetenzen. Sie können wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse anwenden und weiterentwickeln. Sie und Ihr Arbeitgeber profitieren beidseitig durch die Einbindung und Anwendung der Inhalte in die Berufspraxis. ZEITPLAN IM ÜBERBLICK SEMESTERSTART SEPTEMBER MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT OKTOBER MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT NOVEMBER MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT DEZEMBER MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT MODULPRÜFUNGEN SEMESTERENDE JANUAR VORLESUNGSFREI (SEMESTERSTART GGFS. IN DER LETZTEN JANUARWOCHE) SEMESTERSTART FEBRUAR MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT MÄRZ MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT JUNI JULI AUGUST VORLESUNGSFREI APRIL MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT MAI MI. / FR. ABENDS SAMSTAGE IM MONAT MODULPRÜFUNGEN 7SEMESTERENDE

8 INTERNATIONALES MANAGEMENT Das berufsbegleitende Studienprogramm Internationales Management bietet Ihnen ein international ausgerichtetes deutschsprachiges BWL-Studium. WIRTSCHAFTLICHE GRUNDLAGEN Das Kerncurriculum ist in den ersten Semestern durch Fächer aus der Betriebs- und Volkswirtschaft geprägt. Dazu gehören Grundlagenfächer wie zum Beispiel Bilanzierung, Buchführung, Kosten- und Leistungsrechnung sowie Mikro- & Makroökonomie und Statistik. Zudem werden Sie mit dem Wirtschaftsrecht und der Wirtschaftsinformatik vertraut gemacht. In den höheren Semestern werden dagegen Bereiche wie Konzernsteuerung, Marketingmanagement, Beschaffung & Logistik oder Change Management sowie Innovatons- und Technologiemanagement behandelt. PROBLEM BASED LEARNING Sie lernen im simulationsbasierten Unternehmensplanspiel nicht nur wirtschaftliche Zusammenhänge kennen, sondern entwickeln auch Lösungsansätze für problem-basierte Fragestellungen im Kontext international agierender Unternehmen. PROFESSIONALISIERUNG Ab dem vierten Semester steigen Sie in die Spezialisierungsphase Ihres Studiums ein. Ihren persönlichen Studienschwerpunkt wählen Sie aus den Bereichen Wirtschaftspsychologie, Marketingmanagement oder Unternehmensführung und Personalmanagement. SPRACHKENNTNISSE & SOFT SKILLS Sie belegen vom ersten Semester an eine Fremdsprache sowie Kurse zu Soft Skills und akademischen Kompetenzen. MANAGER & SPEZIALIST Das Managementstudium beenden Sie mit einem breitaufgestellten wirtschaftswissenschaftlichen und akademisch geprägten Profil. Darüber hinaus sind Sie ausgewiesener Experte im Bereich Ihrer Studienschwerpunktwahl. Sie schaffen damit beste Voraussetzungen für die Entwicklung Ihrer Karriere innerhalb Ihres Unternehmens oder ebnen den Weg für einen Wechsel in Aufgabenbereich oder Branche. 8

9 DAS STUDIENPROGRAMM IN KÜRZE DAUER ECTS CREDIT POINTS UNTERRICHTSSPRACHE WIRTSCHAFTSWISSENSCHAFTLICHE GRUNDLAGEN VERMITTLUNG VON PERSONAL SKILLS TRAINING DER INTERKULTURELLEN KOMPETENZ 7 SEMESTER + THESIS 180 DEUTSCH SPEZIALISIERUNG / SCHWERPUNKT FREMDSPRACHE STUDIENTAGE WERKTAGS STUDIENTAGE WOCHENENDE MÖGLICHKEIT DER STUDIENZEITVERKÜRZUNG STUDIENEINSTIEG WÄHLBAR ENGLISCH MI. & FR. ABENDS 2-3 SA. PRO MONAT SEPTEMBER & JANUAR In der heutigen Arbeitswelt kommt einem fortwährenden Wissensaufbau im Sinne eines lebenslangen Lernens eine immer größere Bedeutung zu. Als wirtschaftsnahe Fachhochschule ermöglicht die EMS mit Ihrem berufsbegleitenden Studiengang, diesen Anforderungen auch parallel zu einer vollen Berufstätigkeit umfassend gerecht zu werden. Akademische Exzellenz, praxisorientierte Fallbeispiele sowie eine Studienstruktur kommen sowohl den Studierenden als auch den Arbeitgeberinteressen sehr entgegen. PROF. DR. WESTENBAUM Professor für Unternehmensführung und Personalmanagement 9

10 INTERNATIONALES MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND AUF EINEN BLICK VORLESUNGSSPRACHE: DEUTSCH DAUER: 7 SEMESTER + BACHELOR THESIS STUDIENFORM: BERUFSBEGLEITEND STUDIENGEBÜHR: 390 EURO PRO MONAT* STUDIENBEGINN: WINTERSEMESTER ** CREDIT POINTS: 180 ABSCHLUSS: BACHELOR OF ARTS * Hinzu kommt eine einmalige Einschreibungsgebühr in Höhe von 450 Euro sowie eine Prüfungsgebühr von 300 Euro. * * Ein Quereinstieg in ein höheres Semester (auch zum Sommersemester) ist möglich. STUDIENVERLAUFSPLAN Jeder Kurs umfasst i.d.r. zwei Semesterwochenstunden allg. Wirtschaftswissenschaftliche Lehrinhalte Überfachliche Kompetenzen Programmspezifische Lehrinhalte Wahlbereich 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER EINFÜHRUNG VWL MODUL 1 MATHEMATIK MODUL 4 KOSTEN- UND LEISTUNGSRECHNUNG MODUL 6 GLOBALES UNTER- NEHMENSPLANSPIEL MODUL 9 INTERNATIONALE BWL BILANZIERUNG UND INT. KONZERNRECH.LEGUNG MODUL 1 MODUL 2 STATISTIK MIKROÖKONOMIE MODUL 4 MODUL 5 INVESTITION UND FINANZIERUNG CONTROLLING MODUL 6 MODUL 6 INTERNATIONALES MANAGEMENT MODUL 12 6 CP BUCHFÜHRUNG WIRTSCHAFTSRECHT MODUL 2 MODUL 3 MAKROÖKONOMIE KOMMUNIKATION UND GESPRÄCHSFÜHRUNG MODUL 5 MODUL 26 PERSONAL- MANAGEMENT MARKETING- MANAGEMENT MODUL 7 MODUL 7 SPEZIALISIERUNG > S. 12 MODUL 16 6 CP WIRTSCHAFTS- INFORMATIK MODUL 3 SELBST- UND ZEITMANAGEMENT MODUL 26 WISSENSCHAFTLICHES ARBEITEN MODUL 8 EMPIRISCHES ARBEITEN MODUL 8 ENGLISCH MODUL 20 6 CP ENGLISCH MODUL 21 6 CP ENGLISCH MODUL 22 6 CP TEAMARBEIT UND TEAMENTWICKLUNG MODERATION UND VER- KAUFSGESPRÄCHE MODUL 27 MODUL 27 10

11 SPEZIALISIERUNGSMÖGLICHKEITEN Spezialisieren Sie sich während Ihres Studiums auf ein Themengebiet Ihrer Wahl. Wählen Sie dazu einen aus diesen drei Schwerpunkten aus. Sie benötigen keine Vorkenntnisse in dem Bereich, für den Sie sich entscheiden. MARKETINGMANAGEMENT UNTERNEHMENSFÜHRUNG & PERSONALMANAGEMENT WIRTSCHAFTSPSYSCHOLOGIE 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER 8. SEMESTER MARKTFORSCHUNG MODUL 9 PRODUKTIONS- MANAGEMENT MODUL 10 INNOVATIONS- MANAGEMENT MODUL 11 BACHELORARBEIT MODUL CP CHANGE MANAGEMENT MODUL 9 BESCHAFFUNG UND LOGISTIK MODUL 10 TECHNOLOGIE- MANAGEMENT MODUL 11 MARKTEINTRITTS- STRATEGIEN I MODUL 13 MARKTEINTRITTS- STRATEGIEN II MODUL 14 STRATEGISCHE ALLIANZEN MODUL 15 REALE AUSSENWIRTSCHAFT MODUL 13 MONETÄRE AUSSENWIRT- SCHAFT MODUL 14 INTERNATIONALES RECHT MODUL 15 SPEZIALISIERUNG > S. 12 MODUL 17 6 CP SPEZIALISIERUNG > S. 12 MODUL 18 6 CP SPEZIALISIERUNG > S. 12 MODUL 19 6 CP INTERKULTURELLE KOMPETENZ MODUL 23 UNT.-KULTUR UND INTERNATIONALITÄT MODUL 24 GLOBALISIERUNG UND INT. ZUSAMMENARBEIT MODUL 25 INTERKULTURELLE KOMMUNIKATION MODUL 23 ETHIK UND KULTURELLES HANDELN MODUL 24 DIVERSITÄTS- MANAGEMENT MODUL 25 11

12 INTERNATIONALES MANAGEMENT DIE SPEZIALISIERUNGEN IM DETAIL Im deutschsprachigen Bachelorstudiengang Internationales Management spezialisieren Sie sich ab dem vierten Semester auf ein Themengebiet Ihrer Wahl. Wählen Sie dazu einen aus den nachfolgenden drei Bereichen aus. MARKETINGMANAGEMENT FÄCHERKOMBINATION Ob Unternehmen, Organisationen, Verbände oder Vereine: Ohne professionelles Marketing entsteht keine ausreichende öffentliche Wahrnehmung. Modernes Marketing ist entscheidend für die positive Wirkung einer Ware oder einer Botschaft. In acht Vorlesungen behandelt der Studienschwerpunkt das Verhalten von Konsumenten, die Präsentation von Produkten und die Pflege einer Marke und vermittelt Ihnen Fachkenntnisse der Kommunikations-, Preis- und Distributionspolitik. Ebenso wird auf das Customer Relationship Management eingegangen. KONSUMENTEN- VERHALTEN I KONSUMENTEN- VERHALTEN II PRODUKTPOLITIK MARKENPOLITIK MODUL 16 MODUL 16 MODUL 17 MODUL 17 KOMMUNIKATIONS- POLITIK PREISPOLITIK DISTRIBUTIONS- POLITIK CUSTOMER RELATION- SHIP MANAGEMENT MODUL 18 MODUL 18 MODUL 19 MODUL 19 UNTERNEHMENSFÜHRUNG & PERSONALMANAGEMENT FÄCHERKOMBINATION Mit dieser Spezialisierungsmöglichkeit lernen Sie gleichzeitig die für ein Unternehmen wichtigen Konzepte der Organisationsgestaltung und Methoden der Mitarbeiterführung kennen. Neben dem strategischen Management der Geschäftsführung sind die Mitarbeiter maßgeblich für den Erfolg von Unternehmen verantwortlich. Sie befassen sich mit relevanten Theorien, Instrumenten und Strategien für die Führung von Unternehmen verschiedener Größen und Branchen und wissen nicht nur, wie betriebliche Prozesse ablaufen, sondern auch, wie sie geplant, gesteuert und kontrolliert werden. Die Mitarbeiter wiederum sind die Erfolgsfaktoren, die es zu entdecken, an das Unternehmen zu binden und weiter zu entwickeln gilt. GRUNDLAGEN I GRUNDLAGEN II EINFÜHRUNG ARBEITSRECHT TRENDS U. HERAUSFORDERUNGEN MODUL 16 MODUL 16 MODUL 17 MODUL 17 PERSONALFÜHRUNG U. LEISTUNGSANREIZE UNTERNEHMENSFÜHRUNG U. WIRTSCHAFTSETHIK INTERNATIONALE ASPEKTE STRAT. ORGANISATIONS- U. PERSONALMANAGEMENT MODUL 18 MODUL 18 MODUL 19 MODUL 19 WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE FÄCHERKOMBINATION Wirtschaftspsychologen werden heute in mehr und mehr Bereichen benötigt. Sie stehen unter anderem Marketingexperten zur Seite, um zielgruppengerechte Produkte und Angebote zu entwickeln, beraten Personalverantwortliche und nehmen bspw. Einschätzungen darüber vor, ob ein Mitarbeiter vielleicht deshalb ein unmotiviertes Verhalten zeigt, weil ihm unpassende Aufgaben im Unternehmen zugeteilt worden sind. Wenn Sie sich beruflich demnach auf eine Führungsaufgabe vorbereiten wollen, die mit den Bereichen Personalsteuerung, Unternehmensausrichtung oder Marketing zu tun hat, bietet Ihnen dieser Schwerpunkt beste Möglichkeiten. EINFÜHRUNG WIRT- SCHAFTSPSYCHOLOGIE I EINFÜHRUNG WIRT- SCHAFTSPSYCHOLOGIE II SOZIALPSYCHOLOGIE ORGANISATIONS- PSYCHOLOGIE MODUL 16 MODUL 16 MODUL 17 MODUL 17 KONSUMENTEN- PSYCHOLOGIE MEDIENPSYCHOLOGIE ANGEWANDTE WIRT- SCHAFTSPSYCHOLOGIE NEUE ENTWICKLUNGEN IN DER WIRTSCHAFTS- PSYCHOLOGIE MODUL 18 MODUL 18 MODUL 19 MODUL 19 12

13 13

14 ZUGANGSOPTIONEN & STUDIENZEITVERKÜRZUNG SCHULISCHER ZUGANG Abitur, volle Fachhochschulreife ASSESSMENT ZULASSUNG BERUFLICH QUALIFIZIERTE MIT AUFSTIEGSFORTBILDUNG Abgeschlossene Ausbildung mit anschließender Aufstiegsfortbildung (z.b. Meister oder IHK Fortbildungen) INTERVIEW ZULASSUNG BERUFLICH QUALIFIZIERTE MIT FACHBEZUG Mind. 2 jährige abgeschlossene Ausbildung plus 3 Jahre Berufserfahrung INTERVIEW ZULASSUNG SONSTIG BERUFLICH QUALIFIZIERTE Mind. 2 jährige abgeschlossene Ausbildung plus 3 Jahre Berufserfahrung TEST PROBESTUDIUM ODER ZULASSUNG ZUGANGSPRÜFUNG Grundsätzlich besteht die Möglichkeit, (außer-)hochschulische Leistungen anrechnen zu lassen. Profitieren Sie von den unterschiedlichen Einstiegsmöglichkeiten in den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang. Je nach individuellem beruflichen und / oder akademischen Hintergrund, ist eine Bewerbung für das erste Semester oder der Quereinstieg in ein höheres Fachsemester sinnvoll. Je nach Berufsausbildung und / oder Berufserfahrung ist eine Bewerbung auch ohne Abitur möglich. Eine nachgewiesene Aufstiegsfortbildung ermöglicht eine Anerkennung von außerhochschulischen Leistungen und somit eine Verkürzung der Studienzeit. Grundsätzlich gelten folgende Einstiegsoptionen: KAUFMÄNNISCHE AUSBILDUNG IHK MEISTER TECHNISCHER BETRIEBSWIRT IHK BETRIEBSWIRT HWK BETRIEBSWIRT IHK TECHNISCHER BETRIEBSWIRT MIT KAUFMÄNNISCHER AUSBILDUNG IHK STAATLICH GEPRÜFTER BETRIEBSWIRT 1. SEMESTER 2. SEMESTER 3. SEMESTER 4. SEMESTER 5. SEMESTER 6. SEMESTER 7. SEMESTER THESIS 14

15 KONTAKT, BERATUNG & BEWERBUNG LERNEN SIE DIE EMS PERSÖNLICH KENNEN Besuchen Sie uns im Rahmen unserer regelmäßig stattfindenden Infotage und Infoabende, bei denen Sie die EMS, Dozenten und Studierende persönlich kennenlernen. Aktuelle Termine finden Sie auf unserer Webseite: INDIVIDUELLE STUDIENBERATUNG Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen persönlichen Beratungstermin zu unseren Studiengängen, dem Bewerbungsprozess und den Finanzierungsmöglichkeiten: Telefon +49 (0) oder BEWERBUNG Sie reichen Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen per Post (European Management School, Admissions Office, Rheinstr. 4N, Mainz) oder auf unserer Webseite ein. Bei Fragen rund um die Bewerbung unterstützt Sie unser Admissions Office gerne: Telefon +49 (0) oder KONTAKT & ANFAHRT - Die EMS befindet sich im modernen Gebäudekomplex Fort Malakoff Park in der Mainzer Altstadt, direkt am Rhein. - Das Parkhaus Fort Malakoff Park ist ganztägig geöffnet. - Der Bahnhof Römisches Theater ist zwei Gehminuten entfernt. - Der zentrale Eingang der Hochschule befindet sich in der Dagobertstraße. 15

16 RHEINSTR. 4N MAINZ +49 (0) EUROPEAN MANAGEMENT SCHOOL

BERUFSBEGLEITENDE BACHELORSTUDIENGÄNGE

BERUFSBEGLEITENDE BACHELORSTUDIENGÄNGE WWW.CBS.DE BERUFSBEGLEITENDE BACHELORSTUDIENGÄNGE INTERNATIONAL BUSINESS Schwerpunkt: Strategic Management INTERNATIONALES 1 Seite 2/3 DIE COLOGNE BUSINESS SCHOOL TRADITION UND MODERNE UNSERE MARKENZEICHEN

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)

Mehr

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

300 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Betriebswirtschaftslehre, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Januar,

Mehr

450 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

450 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFTSLEHRE IN TEILZEIT, B.A. FÜR IHK-WIRTSCHAFTSFACH- UND BETRIEBSWIRTE STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Gebühren Trimesterablauf Standort Lehrsprache

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf

Technische Akademie Wuppertal. Studium neben Ausbildung und Beruf Technische Akademie Wuppertal Studium neben Ausbildung und Beruf Wer ist die TAW? Eine der größten Institutionen für praxisorientierte berufliche Weiterbildung in Deutschland in freier Trägerschaft. 1948

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium

M.A. Business and Organisation. Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium M.A. Business and Organisation Duales Studium Vollzeitstudium Fernstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz

Mehr

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Business Administration Betriebswirtschaftslehre Vollzeitprogramm und Teilzeitprogramm

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch

Business Administration Betriebswirtschaftslehre. Bachelor. Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Bachelor Akkreditiert durch Business Administration Betriebswirtschaftslehre Fachhochschule für Wirtschaft Berlin Wer Interesse an Betriebswirtschaft hat

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September.

Studiengang. Steckbrief. Staatlich Anerkannte Hochschule. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. im Mai oder September. Studiengang Marketingmanagement, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Standard-Trimesterablauf Standort Lehrsprachen Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im Mai

Mehr

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad

Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule. Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Kurzinformationen auf einen Blick Abschluss Nach erfolgreicher Beendigung des Studiums wird durch die Hochschule Ludwigshafen der international anerkannte akademische Grad Master of Business Administration

Mehr

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement

Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL- Dienstleistungsmanagement / Sportmanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/sportmanagement PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A.

STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT MARKETING, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan

Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Anerkennungslisten für auslaufende Studiengänge und Veränderungen im Studienplan Liebe Studierende, aufgrund der Akkreditierungsverfahren zu den Bachelor- und Master-Programmen hat sich das Studienangebot

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.)

Mehr

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung!

Konsekutives Fernstudium. Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Konsekutives Fernstudium Herzlich Willkommen zur Infoveranstaltung! Die FHM - aktuelle Daten & Fakten FHM: Staatlich anerkannte, private Fachhochschule des Mittelstands (FHM) // FHM Bielefeld, Stammhaus

Mehr

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education

Herzlich Willkommen. Schneller Studieren an der Hessischen Berufsakademie. Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Hessische Berufsakademie University of Cooperative Education Herzlich Willkommen Hessische Berufsakademie Staatlich anerkannt Studienzentrum Nürnberg Geschäftsleitung: Felix von Dobschütz Studienberatung:

Mehr

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management

Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management Studienordnung (ab Oktober 2008) Dualer Bachelor-Studiengang Media Management 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn und Studiendauer

Mehr

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R.

STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE. Abschluss. Bachelor of Arts (B.A.) Einschreibung. I.d.R. STUDIENGANG KULTURMANAGEMENT, B.A. STECKBRIEF Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Bachelor of Arts (B.A.) I.d.R. im September I.d.R.

Mehr

Master General Management dual

Master General Management dual Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Master General Management dual berufsbegleitender Studiengang mit enger Verknüpfung von akademischer Weiterbildung und Berufspraxis

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR.

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT (B.A.) GEHEN SIE IHREN WEG IN DER WIRTSCHAFT. BERUFSBEGLEITEND AN DER HOCHSCHULE REGENSBURG (HS.R). AUCH OHNE ABITUR. BACHELORSTUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT Wirtschaftliche

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Bachelor Public und Nonprofit-Management

Bachelor Public und Nonprofit-Management Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Allgemeine Verwaltung Bachelor Public und Nonprofit-Management in Kooperation mit der HTW Berlin akkreditiert durch

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen. In Kooperation mit Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen In Kooperation mit Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors

Mehr

SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Fachhochschule der SRH Hochschulen ggmbh

SRH Fernhochschule Riedlingen - Staatlich anerkannte Fachhochschule der SRH Hochschulen ggmbh Internationale Stiftung für Qualitätssicherung im Bildungsmarkt FIBAA BERLINER FREIHEIT 20-24 D-53111 BONN Fach Abschluss Studiendauer Studienform Hochschule Fakultät/Fachbereich Kontaktperson Gesundheits-

Mehr

...UND noch weiter. Master of Business Administration

...UND noch weiter. Master of Business Administration ...UND noch weiter Master of Business Administration MBA - Der Master im Facility Management der global anerkannte abschluss für Managementführungskräfte ist der MBa. Hoch hinaus im facility Management

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*:

Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene Schwerpunkte geben*: Ab dem Wintersemester 2014/15 wird es im berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft vier verschiedene e geben*: und Dienstleistung Öffentliche Technik Die Wahl des Studienschwerpunktes erfolgt

Mehr

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG

Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG Der Bachelor-Studiengang Strategisches Kundenorientiertes Management - SKM am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ www.management-exzellenz.de Folie 1 Der Studiengang SKM. Folie

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de

General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen. www.eufh.de General Management: Neue akademische Perspektiven für Absolventen von IHK-Bildungsgängen www.eufh.de Ihre Personalentwicklung unser Angebot Sie wollen ausgewählte Mitarbeiter weiter qualifizieren und an

Mehr

Intelligent Märkte erschließen

Intelligent Märkte erschließen TECHNISCHES MANAGEMENT UND MARKETING Intelligent Märkte erschließen In einer globalisierten Wirtschaft stehen Unternehmen, Konzerne wie auch Mittelständler vor ständig neuen Herausforderungen. Neu aufkommende

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten

NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten NEU! Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren? Herzlich willkommen zur Vorstellung: BERUFSBEGLEITENDER BACHELOR

Mehr

M.A. Wirtschaftspsychologie M.A. Business Psychology

M.A. Wirtschaftspsychologie M.A. Business Psychology M.A. Wirtschaftspsychologie M.A. Business Psychology 1/6 5 Hochschule für Medien M.A. Business Psychology Informieren und bewerben Sie sich online: www.hmkw.de Privat Staatlich anerkannt Akkreditierung:

Mehr

BECOME A GLOBAL CITIZEN!

BECOME A GLOBAL CITIZEN! SINCE 1848 NEU Internationaler Master-Studiengang BECOME A GLOBAL CITIZEN! Internationaler Master-Studiengang der INTEBUS - International Business School, eine Einrichtung der Hochschule Fresenius DIGITAL

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Master of Arts (ohne Erststudium)

Master of Arts (ohne Erststudium) 1 von 6 18.12.2007 18:49 Dies ist der Zwischenspeicher von G o o g l e für http://www.akad-teststudium.de/_sir2cjeqaaaac_tf G o o g l es Cache enthält einen Schnappschuss der Webseite, der während des

Mehr

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann

NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann NEU: Berufsbegleitender Bachelor Betriebswirtschaft an der Hochschule Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann HS Kempten Prof. Dr. Uwe Stratmann Wie kann ich Beruf, Studium & Privatleben effektiv vereinbaren?

Mehr

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin

Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Bachelor Wirtschaft (Bachelor of Arts), Betriebswirtschaftslehre in Berlin Angebot-Nr. 00245546 Angebot-Nr. 00245546 Bereich Studienangebot Preis Preisinfo Hochschule 9.410,00 (MwSt. fällt nicht an) Die

Mehr

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen

Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart Der Studiengang BWL-DLM / Non-Profit-Organisationen, Verbände und Stiftungen Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/nonprofit PRAXISINTEGRIEREND

Mehr

Management Exzellenz MEX am Studienzentrum WUG

Management Exzellenz MEX am Studienzentrum WUG Der Bachelor-Studiengang Management Exzellenz MEX am Studienzentrum WUG praxisorientiert, berufsbegleitend, innovativ 2012 Folie 1 Der Studiengang Management Exzellenz. orientiert sich grob am European

Mehr

BACHELOR - STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT - WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE, B.A.

BACHELOR - STUDIENGANG BETRIEBSWIRTSCHAFT - WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite. Stand : 4/13, Gestaltung : www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR!

DUAL STUDIEREN IN MANNHEIM IN DER THEORIE GANZ VORNE. IN DER PRAXIS UNSCHLAGBAR! E über 2000 renommierte Ausbildungspartnerunternehmen in einer starken Partnerschaft Bereichen Betriebswirtschaftslehre, Informatik, Ingenieurwesen, Medien und Wirtschaftsinformatik an Alle Angebote sind

Mehr

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen

Hochschulzertifikat. Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Hochschulzertifikat Sozialmanager (FH) Wirtschaftliche Kompetenz für Tätigkeiten in sozialen Einrichtungen Ihre Zukunft als kompetenter Sozialmanager Unternehmen des sozialen Sektors sind in erster Linie

Mehr

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences

Mitteilungsblatt Nr. 80. Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur. FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences FACHHOCHSCHULE LAUSITZ University of Applied Sciences Mitteilungsblatt Nr. 80 Studienordnung Bachelor of Arts Studiengang Architektur DIE PRÄSIDENTIN 21.10.2002 Inhaltsverzeichnis 1 Geltungsbereich S.

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Versicherung. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Versicherung Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/versicherung PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Die Versicherungswirtschaft bietet ein

Mehr

Am Anfang war der Mensch

Am Anfang war der Mensch INTERKULTURELLE WIRTSCHAFTSPSYCHOLOGIE Am Anfang war der Mensch Wir leben in einer Zeit der Internationalisierung und Globalisierung all unserer Lebensbereiche. Somit gewinnt die Fähigkeit, Menschen anderer

Mehr

WILLKOMMEN AN DER AACHEN BUSINESS SCHOOL

WILLKOMMEN AN DER AACHEN BUSINESS SCHOOL AACHEN BUSINESS SCHOOL WILLKOMMEN AN DER AACHEN BUSINESS SCHOOL BACHELOR INTERNATIONALES ESA AUSBILDUNGSPROGRAMME WWW.ABS-AACHEN.DE WILLKOMMEN AN DER ABS ABS - DIE AACHEN BUSINESS SCHOOL Die Aachen Business

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache

Wahlpflichtfach. Wahlpflichtfach WI. ebusiness. Formale Grundlagen. Sprache Studienplan Bachelor of Science Wirtschaftsinformatik Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Entscheidung und operatives Mangement Seminar 4 Kalkulation und Kontrolle Finanzierung Seminar

Mehr

Bachelor Wirtschaftsinformatik

Bachelor Wirtschaftsinformatik Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Wirtschaftsinformatik Akkreditiert durch Wirtschaftsinformatik Hochschule für

Mehr

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule

Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz. staatlich anerkannte fachhochschule Studiengang Management und Leadership, M.A. Karriere durch Kompetenz staatlich anerkannte fachhochschule Karriereplanung on the job! Absolvieren Sie berufsbegleitend einen hochkarätigen Studiengang, der

Mehr

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft

Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Kooperativer Studiengang Betriebswirtschaft in Kooperation mit Akkreditiert

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science

SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT. Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science SOFTWARE PRODUKT- MANAGEMENT Innovativer Studiengang mit Perspektive Bachelor of Science DIE HOCHSCHULE FURTWANGEN Studieren auf höchstem Niveau Sie ist nicht nur die höchst gelegene Hochschule in Deutschland,

Mehr

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der

Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Für Berufstätige: Als Betriebswirt/-in (EWF) in 4 Semestern zum Bachelor- Abschluss an der Bachelor of Arts (B.A.) - Studiengang Wirtschaft und Management Hochschulbereich Open Business School exemplarischer

Mehr

G E N E R A L M A N A G E M E N T B E R U F S B E G L E I T E N D E S S T U D I U M E U R O PÄ I S C H E FAC H H O C H S C H U L E

G E N E R A L M A N A G E M E N T B E R U F S B E G L E I T E N D E S S T U D I U M E U R O PÄ I S C H E FAC H H O C H S C H U L E G E N E R A L M A N A G E M E N T B E R U F S B E G L E I T E N D E S S T U D I U M E U R O PÄ I S C H E FAC H H O C H S C H U L E Ich möchte an einer Hochschule studieren, die mir gute Lern- und Arbeitsbedingungen

Mehr

Internationales Projektmanagement

Internationales Projektmanagement ifmme institut für moderne management entwicklung Internationales Sonderkonditionen für GPM Mitglieder Master of Business Administration berufsbegleitend in drei Semestern Jetzt noch anmelden! Oktober

Mehr

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der STudiengang Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige! Erwerben Sie in drei Jahren das betriebswirtschaftliche

Mehr

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie

International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache. Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. in englischer Sprache Campus Kleve Fakultät Gesellschaft und Ökonomie International Business and Social Sciences, B.A. Studieninformationen in Kürze Studienort:

Mehr

GENERAL MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM E U R O PÄ I S C H E FAC H H O C H S C H U L E

GENERAL MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM E U R O PÄ I S C H E FAC H H O C H S C H U L E GENERAL MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM E U R O PÄ I S C H E FAC H H O C H S C H U L E Kaiserstr. 6 50321 Brühl Tel. +49(0)2232-5673-0 Fax +49(0)2232-5673-229 Hammer Landstraße 89 41460 Neuss Tel.:

Mehr

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren.

Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Best of Management Unionis Business School Der Partner für das Versicherungswesen Ausbildungs- oder berufsbegleitend studieren. Bachelor of Arts Wirtschaft (Versicherungsmanagement) Studiengang Bachelor

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof

Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Studien- und Prüfungsordnung für den berufsbegleitenden Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule für Angewandte Wissenschaften Hof Vom 26. September 2011 Aufgrund von Art. 13 Abs. 1 Satz

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A.

Studiengang Betriebswirtschaft E-Business & Social Media, B.A. Dieser QR-Code verbindet Ihr Mobiltelefon direkt mit unserer Internetseite Gestaltung: www.krittika.com Fotos: SRH Hochschule Berlin SRH Hochschule Berlin The International Management University Ernst-Reuter-Platz

Mehr

Bachelor Sicherheitsmanagement

Bachelor Sicherheitsmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Polizei und Sicherheitsmanagement Bachelor Sicherheitsmanagement akkreditiert durch Sicherheitsmanagement Hochschule

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Bank. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Bank Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/bank PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Banken nehmen in unserer Gesellschaft eine grundlegende

Mehr

Angewandte Psychologie. BSc. Bachelor of Science. seit_since 1848

Angewandte Psychologie. BSc. Bachelor of Science. seit_since 1848 Angewandte Psychologie BSc Bachelor of Science seit_since 14 Angewandte Psychologie Der Bachelorstudiengang in Angewandter Psychologie an der Hochschule Fresenius bietet den Studierenden eine umfassende

Mehr

D O P PELT G U T Dualer Studiengang

D O P PELT G U T Dualer Studiengang D O P PELT G U T Dualer Studiengang Betriebswirtschaft KMU (Bachelor of Arts) Rahmendaten des Studiengangs Betriebswirtschaft KMU Dualer BWL-Studiengang mit paralleler Berufsausbildung (ausbildungsintegriert)

Mehr

Master International Economics

Master International Economics Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Master International Economics Akkreditiert durch International Economics Hochschule

Mehr

Studiengangangebot für den Schulort Goch:

Studiengangangebot für den Schulort Goch: Studiengangangebot für den Schulort Goch: Berufsbegleitendes Betriebswirtschaftliches Studium (BBS) 1 Zielgruppe Kaufmännische Auszubildende, die Schülerinnen und Schüler des Berufskollegs Kleve (Schulort

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Leseversion. Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (Fernstudium) an der TH Wildau (FH)

Leseversion. Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (Fernstudium) an der TH Wildau (FH) Leseversion Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (Fernstudium) an der TH Wildau (FH) Auf der Grundlage von 18, 21 und 70 Abs. 2 Nr. 1 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes

Mehr

Informationen zum Studiengang

Informationen zum Studiengang Informationen zum Studiengang Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule Harz Der berufsbegleitende Bachelorstudiengang Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Harz Der berufsbegleitende Studiengang

Mehr

B.Sc. Wirtschaftsinformatik. Duales Studium Vollzeitstudium

B.Sc. Wirtschaftsinformatik. Duales Studium Vollzeitstudium B.Sc. Wirtschaftsinformatik Duales Studium Vollzeitstudium Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte Hochschule mit Sitz in Berlin. In

Mehr

Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft. FIBAA akkreditiert

Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft. FIBAA akkreditiert Infoblatt: Master of Arts in Betriebswirtschaft FIBAA akkreditiert Die VWA Rhein-Neckar e.v. gemeinnütziger Verein getragen von den Städten und Unternehmen der Region Studiengang Facts: Akkreditierter

Mehr

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND

MASTERSTUDIUM INNOVATIONS MANAGEMENT BERUFSBEGLEITEND MASTERSTUDIUM S BERUFSBEGLEITEND FACTS 3 SEMESTER BERUFSBEGLEITEND Ideal für Berufstätige, die sich weiterentwickeln wollen sowie für Studierende ohne berufliche Erfahrungen, die erst während des Masterstudiums

Mehr

Fachbereichstag Mathematik

Fachbereichstag Mathematik Fachbereichstag Mathematik Standards für Bachelor- und Masterstudiengänge in Mathematik an Hochschulen für Angewandte Wissenschaften Mehr als 30 Jahre lang wurden an Fachhochschulen Deutschlands Diplomstudiengänge

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (ab Jahrgang 2007)

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (ab Jahrgang 2007) Amtliche Mitteilung Nr. 4/2008 25. Juni 2008 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft (ab Jahrgang 2007) Auf der Grundlage von 9 Abs. 2, 13 Abs. 2 und 74 Abs. 1 Nr.

Mehr

Messen in Forschung und Lehre

Messen in Forschung und Lehre Messen in Forschung und Lehre Prof. Dr. rer. pol. Jürgen Klee Fachhochschule der Wirtschaft NRW ggmbh Dipl.-Kfm. Hendrik Hochheim Institut der Deutschen Messewirtschaft im AUMA e.v. BundesDekaneKonferenz

Mehr