Trends in der Fahrzeugfinanzierung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Trends in der Fahrzeugfinanzierung"

Transkript

1 Trends in der Fahrzeugfinanzierung Aktuelle TNS Emnid-Befragung zum Geschäftswagen-Leasing bei Freiberuflern München, 6. Juli 2006

2 Zielsetzung und Methode Zielsetzung der Befragung: Analyse von Trends und aktuellen Entwicklungen der Fahrzeugfinanzierung Einfluss der aktuellen wirtschaftlichen und (steuer-) gesetzlichen Änderungen auf die Finanzierung von Geschäftswagen Methode: Stichprobe: 300 Freiberufler, die einen Geschäftswagen nutzen Ausgewählte Berufsgruppen: Steuer- und Unternehmensberater, Architekten, Rechtsanwälte, Zahnärzte und sonst. Ärzte, Apotheker, Werbe- und Presseagenturen Methode: Zufallsgesteuerte Telefoninterviews Befragungszeitraum:

3 Grund für die gewählte Finanzierungsart Eigenmittelfinanzierung Kreditfinanzierung Leasingfinanzierung um Eigentümer des Fahrzeuges zu sein *) 77% 67% 0% steuerliche Aspekte 37% 52% 59% Finanzierungskonditionen 28% 69% 59% Wahl eines Wunschmodells 35% 30% 38% Erhöhung der Unternehmensliquidität **) 0% 0% 66% schnelles Reagieren auf Modellwechsel 10% 10% 31% Reduzierung der Kapitalbindung im Unternehmen **) 0% 0% 57% weiß nicht, k.a. 9% 8% 4% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 0% 20% 40% 60% 80% 100% (Mehrfachnennungen) *) ohne Leasingfinanzierung des Geschäftsfahrzeuges **) nur Leasingfinanzierung des Geschäftsfahrzeuges

4 Grund für die gewählte Finanzierungsart Hauptgrund für die Finanzierung eines Geschäftswagens aus Eigenmitteln ist der Eigentumsgedanke, bei der Kreditfinanzierung stehen die Konditionen im Vordergrund und beim Leasing die Erhöhung der Liquidität sowie die Reduzierung der Kapitalbindung im Unternehmen. sich das Wunschmodell ermöglichen zu können, spielt bei allen Finanzierungsarten eine eher untergeordnete Rolle

5 Finanzierung des geschäftlich genutzten Fahrzeuges kreditfinanziert 20% vollständig aus Eigenmitteln finanziert 52% geleast 28%

6 Finanzierung des geschäftlich genutzten Fahrzeuges Jeder zweite Freiberufler finanziert das geschäftlich genutzte Fahrzeug vollständig aus Eigenmitteln, etwa jeder Vierte least es. Je größer das befragte Unternehmen ist, desto häufiger werden Firmenwagen kreditfinanziert oder geleast. Bei Firmen mit einem Jahresumsatz unter Euro kaufen 61 Prozent ihren Geschäftswagen aus Eigenmitteln. Freiberufler mit hohem Jahresumsatz über Euro setzen dagegen zu einem Drittel auf Leasing.

7 Finanzierungspartner bei der Anschaffung des Geschäftsfahrzeuges Filter: Nur wenn Geschäftswagen nicht vollständig aus Eigenmitteln finanziert (n = 144) Kreditfinanziert Leasingfinanziert Autobank/ Herstellerbank 48% 48% Autohändler 15% 29% Hausbank *) 33% 0% freie Leasinggesellschaft **) 0% 15% weiß nicht, k.a. 5% 8% 0% 20% 40% 60% 80% 100% 0% 20% 40% 60% 80% 100% *) nur bei Kreditfinanzierung des Geschäftsfahrzeuges **) nur bei Leasingfinanzierung des Geschäftsfahrzeuges

8 Finanzierungspartner bei der Anschaffung des Geschäftsfahrzeuges Primärer Finanzierungspartner bei Kredit- und Leasingkauf ist die Autobzw. Herstellerbank (je 48 Prozent). Bei Freiberufler mit einem Jahresumsatz unter Euro sind es sogar 61 Prozent. In der Leasingfinanzierung ist der Autohandel im Vergleich zur Kreditfinanzierung nahezu doppelt so stark am Geschäft beteiligt. Jeder dritte Firmenwagen wird über den Handel geleast. Auf freie Leasinggesellschaften greifen 15 Prozent der Befragten zurück.

9 Unerlässliche Merkmale des Geschäftsfahrzeuges spezielle Sicherheitssysteme 74% anspruchsvolles Design elektronische Assistenzsysteme (z.b. Navigationssystem) 49% 47% sportliche Motorisierung 33% exklusive Innenausstattung 25% herausragendes Markenimage 19% Multimediaausstattung 10% weiß nicht, k.a. 12% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% (Mehrfachnennungen)

10 Unerlässliche Merkmale des Geschäftsfahrzeuges Herausragendes Kriterium für die Firmenwagenentscheidung ist mit 81 Prozent die Ausstattung mit speziellen Sicherheitssystemen. Das Markenimage spielt eine überraschend geringe Rolle (19 Prozent): Die Konsumgüterforschung zeigt, dass Marke im emotionalen Bereich wirkt und deshalb mit kognitiven Messverfahren nur bedingt abzufragen ist. Intuitiv werden Marken mit Sicherheit, Design und Ausstattung verbunden. Mit zunehmendem Jahresumsatz nimmt auch der Anspruch an Ausstattungsmerkmale allgemein (Sicherheitssysteme, elektronische Features) sowie an die sportliche Motorisierung (41 Prozent) des Firmenfahrzeugs zu.

11 Favorisierte Fahrzeugtypen Limousine 55% Kombi 48% Cityfahrzeug/ Kleinwagen 20% Sportwagen 15% Geländewagen/ SUV 14% Van/ Kleinbus 12% Cabrio 12% weiß nicht, k.a. 2% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% (Mehrfachnennungen)

12 Favorisierte Fahrzeugtypen Eher standard als schicki-micki : Für die Freiberufler zählt insbesondere der praktische Nutzen ihres Firmenwagens. Deshalb bevorzugen 55 Prozent der Befragten eine Limousine und 48 Prozent einen Kombi. Sicher berufsbedingt geben über 50 Prozent der Ärzte und fast 65 Prozent der Architekten einen Kombi als favorisierten Geschäftswagen an.

13 Einfluss steigender Kraftstoffpreise bei der Neuwagenanschaffung Wechsel zu Dieselfahrzeug 50% Fahrzeug mit günstigerer Versicherungsklasse 47% Fahrzeug mit kleinerem Hubraum/ günstigere Steuerklasse 42% Wechsel zu günstigerem Modell/ Markenwechsel 36% Verzicht auf Sonderausstattung 31% keinen Einfluss 18% weiß nicht, k.a. 1% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100% (Mehrfachnennungen)

14 Einfluss steigender Kraftstoffpreise bei der Neuwagenanschaffung Eine vermehrte Nachfrage nach Dieselfahrzeugen bei Geschäftswagen ist zu erwarten, falls die Kraftstoffpreise weiter steigen. Nahezu die Hälfte aller Befragten werden zu einem Fahrzeug mit günstigerer Versicherungsklasse wechseln. Auffallend ist, dass sich die Leasingnehmern (jeder vierte Freiberufler) von den steigenden Kraftstoffpreisen nicht beeinflussen lassen.

15 Vorziehen der Anschaffung eines geschäftlich genutzten Fahrzeuges durch die Mehrwertsteuererhöhung keine Angabe 2% ja 17% nein 81%

16 Vorziehen der Anschaffung eines geschäftlich genutzten Fahrzeuges durch die Mehrwertsteuererhöhung Mit einer Belebung des Neuwagenverkaufs durch die Mwst.- Erhöhung ist nicht zu rechnen: Über 80 Prozent der Befragten lassen sich von dieser gesetzlichen Neuerung nicht beeinflussen. Nur jeder sechste Freiberufler plant aufgrund der Mehrwertsteuererhöhung ein Vorziehen des Geschäftswagenkaufs.

17 Einfluss der Mehrwertsteuererhöhung auf die Finanzierungsart Filter: Befragte, die wegen Mehrwertsteuererhöhung Pkw-Anschaffung vorziehen (n = 52) eher Eigenmittel 41% eher Leasing 32% eher Kreditfinanzierung 17% keinen Einfluss 4% weiß nicht, k.a. 6% 0% 10% 20% 30% 40% 50% 60% 70% 80% 90% 100%

18 Einfluss der Mehrwertsteuererhöhung auf die Finanzierungsart Auf die Finanzierung eines Firmenfahrzeugs wirkt sich die Mehrwertsteuererhöhung deutlich aus. 32 Prozent möchten ihr Fahrzeug zukünftig eher leasen, das entspricht im Vergleich zur aktuellen Situation einer proportionalen Steigerung von nahezu 15 Prozent. Grund könnte der Wunsch nach mehr Flexibilität in der Fahrzeugfinanzierung sein - gerade vor dem Hintergrund häufiger und nicht vorhersehbarer (steuer-) gesetzlicher Änderungen. Insbesondere von den kleineren Unternehmen wird jedoch weiterhin die Finanzierung aus Eigenmitteln bevorzugt.

19 Fazit / Kernaussagen Der Kauf des Firmenwagens ist für die meisten Freiberufler die bevorzugte Beschaffungsform. Je größer das Unternehmen, desto mehr wird der Einfluss der Finanzierungsart auf betriebswirtschaftliche Kennzahlen wie z.b. Liquidität berücksichtigt. Die meisten Firmen sind unzureichend über alternative Finanzierungsformen wie Leasing informiert. Dem Autohandel bietet sich hier insbesondere vor dem Hintergrund aktueller steuergesetzlicher Entwicklungen ein hohes Ertragspotenzial. Freiberufler fahren auf Nummer sicher : Wichtigstes Merkmal des Firmenwagens ist die Ausstattung mit speziellen Sicherheitssystemen. Auch bei den Modellen werden eher konservative Typen wie Limousine und Kombi bevorzugt. Auf steigende Kraftstoffpreise reagieren über die Hälfte aller Befragten mit dem Wechsel zu einem Dieselfahrzeug.

Leasingtage Kfz-Leasing: Motor der Branche trotz stagnierender Auto-Konjunktur? Gerhard Fischer, Vorstand LeaseTrend AG

Leasingtage Kfz-Leasing: Motor der Branche trotz stagnierender Auto-Konjunktur? Gerhard Fischer, Vorstand LeaseTrend AG Leasingtage 2008 Kfz-Leasing: Motor der Branche trotz stagnierender Auto-Konjunktur? Gerhard Fischer, Vorstand LeaseTrend AG Mainz, 23. September 2008 LeaseTrend: schnell und effektiv LeaseTrend, hersteller-

Mehr

Auswirkungen der Klimaschutzdebatte auf das Flottenmanagement Telefonbefragung von Flottenmanagern bei DAX-Unternehmen in Deutschland

Auswirkungen der Klimaschutzdebatte auf das Flottenmanagement Telefonbefragung von Flottenmanagern bei DAX-Unternehmen in Deutschland Auswirkungen der Klimaschutzdebatte auf das Flottenmanagement Telefonbefragung von Flottenmanagern bei DAX-Unternehmen in Deutschland August 2007 1 Zusammenfassung Insgesamt In weniger als einem Drittel

Mehr

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. Oktober 2010

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. Oktober 2010 1 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung Oktober Agenda 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 02 2. Zusammenfassung der Ergebnisse Seite 06 3. Studienergebnisse A. Bekanntheit

Mehr

Ein gutes Jahr für Investitionen

Ein gutes Jahr für Investitionen Wirtschaftsbarometer I/2013 für das Geschäftsgebiet der Ostsächsischen Sparkasse Dresden: Landkreis Sächsische Schweiz-Osterzgebirge, Region Kamenz sowie die Städte Dresden und Hoyerswerda Ein gutes Jahr

Mehr

Konsum- und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2008

Konsum- und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2008 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung, Inhaltsverzeichnis 2 A. Ratenkredite B. Weitere Finanzierungsformen C. Aktuelle Nutzung verschiedener Finanzierungsformen D. Finanzierung

Mehr

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2009

Konsum und Kfz-Finanzierung. Grundlagenstudie zur Konsumund. GfK Finanzmarktforschung, Oktober 2009 Grundlagenstudie zur Konsumund Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung, Oktober Die Agenda A. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 3 B. Zusammenfassung der Ergebnisse Seite 7 C.

Mehr

Marktstudie 2011 Investitionsfinanzierung

Marktstudie 2011 Investitionsfinanzierung Spezialisierung als wahrnehmbarer Wettbewerbsvorteil? April 2011 Inhalt Seite Management Summary 3 Finanzierungsbedarf 5 Kreditbanken aus Unternehmersicht 10 Finanzierungspartner 12 Finanzierungsart 15

Mehr

Metropolregion Nürnberg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Metropolregion Nürnberg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich

www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich www.autoscout24.com Kfz-Finanzdienstleistungen im Ländervergleich München, Oktober 2013 Summary Informationsverhalten zum Autokauf: Ein Großteil der User sucht ein gebrauchtes Fahrzeug im mittleren/oberen

Mehr

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Köln/Bonn: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der studie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Einsteigen und fahren! Wir sorgen für Ihre Mobilität, abgestimmt auf Ihre finanziellen Bedürfnisse.

Einsteigen und fahren! Wir sorgen für Ihre Mobilität, abgestimmt auf Ihre finanziellen Bedürfnisse. Einsteigen und fahren! Wir sorgen für Ihre Mobilität, abgestimmt auf Ihre finanziellen Bedürfnisse. Suzuki Finanzierung Individuell Sie haben alle Möglichkeiten! Kredit oder Leasing, bei beiden Finanzierungsformen

Mehr

Metropolregion München: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Metropolregion München: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Frankfurt: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 Metropolregion l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen

Mehr

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Dresden: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der

Mehr

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung Nürnberg, Oktober 2012 GfK 2012 GfK Finanzmarktforschung 2012 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign

Mehr

Marktstudie 2014 - Investitionsfinanzierung Zwischen Niedrigzins und Social Media: Wie Unternehmen heute Investitionsentscheidungen treffen

Marktstudie 2014 - Investitionsfinanzierung Zwischen Niedrigzins und Social Media: Wie Unternehmen heute Investitionsentscheidungen treffen Zwischen Niedrigzins und Social Media: Wie Unternehmen heute Investitionsentscheidungen treffen - im Auftrag des Bankenfachverband e.v. Inhalt Management Summary Finanzierungspartner Finanzierungsart Entscheidungsverhalten

Mehr

Umfrage zur Zukunft der Autohäuser

Umfrage zur Zukunft der Autohäuser T 575/11 Umfrage zur Für die TÜV SÜD Auto Service GmbH 1 Art und Umfang der Befragung Im Auftrag des TÜV SÜD wurden im in einer repräsentativen Umfrage 304 Autohäuser bundesweit telefonisch zu Ihrer Einschätzung

Mehr

C A T I - S T U D I E. unter. 100 mittelständischen Unternehmen und Selbstständigen zum Thema Geschäfts- und Firmenfahrzeuge

C A T I - S T U D I E. unter. 100 mittelständischen Unternehmen und Selbstständigen zum Thema Geschäfts- und Firmenfahrzeuge C A T I - S T U D I E unter 100 mittelständischen Unternehmen und Selbstständigen zum Thema Geschäfts- und Firmenfahrzeuge Durchführungszeitraum Juni 2011 Juni 2011 1 Summary Im Juni 2011 wurden im Rahmen

Mehr

Profil der internationalen Autokäufer

Profil der internationalen Autokäufer Pressemitteilung 20. Januar 2015 Europa Automobilbarometer 2015 Profil der internationalen Autokäufer Vielzahl von Informationsquellen bestimmt Kaufentscheidung Zentrale Kaufkriterien sind Preis, Kraftstoffverbrauch

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2014

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2014 KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2014 Prognose der privaten Kreditaufnahme in 2014 GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2014 GfK Consumer Experiences im Auftrag des Bankenfachverband

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX (KKI)

KONSUMKREDIT-INDEX (KKI) KONSUMKREDIT-INDEX (KKI) Frühjahrsprognose 2013 GfK 2013 GfK Consumer Experiences Konsumkredit-Index Frühjahrsprognose 2013 1 Inhalt 1. Zielsetzung und Studiendesign 2. Ergebnisse im Einzelnen 3. Frühjahrsprognose

Mehr

CHECK24 Autofinanzierungsanalyse. Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich

CHECK24 Autofinanzierungsanalyse. Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich CHECK24 Autofinanzierungsanalyse Bundesländer und Berufsgruppen im Vergleich Stand: Juni 2014 CHECK24 2014 Agenda 1. Methodik 2. Zusammenfassung 3. Auswertung nach Bundesländern 4. Auswertung nach Berufsgruppen

Mehr

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 1. Quartal 2014

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 1. Quartal 2014 Erste Bank Spar und Kreditprognose 1. Quartal 2014 Methode und Zielsetzungen - Methode und Stichprobe: - 1.000 telefonische Interviews - Repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren -

Mehr

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015

KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015 KONSUMKREDIT-INDEX KKI I/2015 Prognose der privaten Kreditaufnahme in 2015 GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2015 GfK Consumer Experiences im Auftrag des Bankenfachverband

Mehr

Infratest Regionalmarktstudie 2014

Infratest Regionalmarktstudie 2014 s-sparkasse Musterstadt TNS Regionalmarktstudie Infratest Regionalmarktstudie 2014 Eine Titelzeile baut sich immer von Firmenkunden unten nach oben 2015 auf. Firmenkunden Unternehmer erwarten in Berlin

Mehr

GfK Custom Research Konsum und Kfz-Finanzierung 2011. Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011

GfK Custom Research Konsum und Kfz-Finanzierung 2011. Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011 1 Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Oktober 2011 Agenda 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign Seite 2 2. Studienergebnisse A. Bekanntheit verschiedener Finanzierungsformen

Mehr

MARKTSTUDIE 2015 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG

MARKTSTUDIE 2015 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG MARKTSTUDIE 2015 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2015 Konsum- und Kfz-Finanzierung 2015 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie,

Mehr

AKA Arbeitskreis der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft

AKA Arbeitskreis der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft AKA Arbeitskreis der Banken und Leasinggesellschaften der Automobilwirtschaft Automobilbanken 2016 Absatzförderung Sorgenfreie Mobilität Kundenloyalität Potenziale 02 Automobilbanken 2016 Die Banken der

Mehr

Enormes Potential und starke Regulierung prägen den Automarkt China

Enormes Potential und starke Regulierung prägen den Automarkt China 06.05.2015 PROGENIUM >> creating success Chart 1 Enormes Potential und starke Regulierung prägen den Automarkt China Potential 9,6 Mio. km 2 und 1.3 Mrd. Einwohner Bestand ca. 30 Pkw pro 1.000 Einwohner

Mehr

PV.A Leasing in Europa GmbH

PV.A Leasing in Europa GmbH PV.A Leasing in Europa GmbH Ihr unabhängiger Spezialist für die Finanzierung von Photovoltaik-Anlagen sowie Lieferung und Montage über Partnerunternehmen 2009 PV.A Wir. sind Leasing 1 Wer wir sind PV.A

Mehr

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung

Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung Grundlagenstudie zur Konsum- und Kfz-Finanzierung GfK Finanzmarktforschung Nürnberg, Oktober 2013 GfK 2013 Konsum- und Kfz-Finanzierung 2013 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie, Studiendesign

Mehr

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Jena: Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Situation und Erwartungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der Geschäftskundenstudie 2014 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und Inhalte der Studie: Gewinnung

Mehr

Umfrage bonus.ch zum Autoleasing: Hat man einmal geleast, bleibt man dabei

Umfrage bonus.ch zum Autoleasing: Hat man einmal geleast, bleibt man dabei Umfrage bonus.ch zum Autoleasing: Hat man einmal geleast, bleibt man dabei Barzahlung ist beim Autokauf noch immer der bevorzugte Finanzierungstyp, doch auch das Autoleasing demokratisiert sich! Was halten

Mehr

PKW-Leasing in Deutschland Eine repräsentative Online-Verbraucherbefragung

PKW-Leasing in Deutschland Eine repräsentative Online-Verbraucherbefragung PKW-Leasing in Deutschland Eine repräsentative Online-Verbraucherbefragung PKW-Leasing spielt eine untergeordnete Rolle. Warum? PKW-Leasing spielt für Privatkunden in Deutschland bislang eine eher untergeordnete

Mehr

} www.leasingverband.de

} www.leasingverband.de } www.leasingverband.de } www.leasingverband.de Leasing in Deutschland 2007 Eine Marktstudie der TNS Infratest Finanzforschung im Auftrag des BDL 2 } Agenda I. Studiendesign II. Nutzung - Leasing in Betracht

Mehr

Magdeburg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern

Magdeburg: Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern : Wirtschaftliche Situation und digitale Herausforderungen von Freiberuflern, Gewerbetreibenden und Handwerkern Ergebnisse der studie 2015 l Oktober 2015 Agenda und Rahmenbedingungen der Studie Ziel und

Mehr

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 3. Quartal 2015

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 3. Quartal 2015 Erste Bank Spar und Kreditprognose 3. Quartal 2015 Methode und Zielsetzungen - Methode und Stichprobe: - 1.000 telefonische Interviews - Repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren -

Mehr

Talent & Performance Management

Talent & Performance Management Firmenwagen Nebenleistungsangebote wie der Firmenwagen gehören zu den typischen Leistungen für Führungskräfte. Dabei steht der emotionale Wert genauso im Vordergrund wie der finanzielle Vergleich mit einem

Mehr

Studie zu den Auswirkungen einer steuerlichen Neuregelung für Dienstfahrzeuge. Januar

Studie zu den Auswirkungen einer steuerlichen Neuregelung für Dienstfahrzeuge. Januar Studie zu den Auswirkungen einer steuerlichen Neuregelung für Dienstfahrzeuge Januar 2010 1 Teil A C A T I - S T U D I E unter 100 Entscheidern für den Einkauf von Dienstfahrzeugen in mittelständischen

Mehr

MARKTSTUDIE 2014 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG

MARKTSTUDIE 2014 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG MARKTSTUDIE 2014 - KONSUM- UND KFZ-FINANZIERUNG GfK Finanzmarktforschung im Auftrag des Bankenfachverband e.v. GfK 2014 Konsum- und Kfz-Finanzierung 2014 1 Inhalt 1. Hintergrund und Zielsetzung der Studie,

Mehr

Autokauf-Navi. Markentreue, Wechselbereitschaft und Werbewahrnehmung auf dem Weg zum neuen Auto. München, November 2013. www.autoscout24.

Autokauf-Navi. Markentreue, Wechselbereitschaft und Werbewahrnehmung auf dem Weg zum neuen Auto. München, November 2013. www.autoscout24. www.autoscout24.com Autokauf-Navi Markentreue, Wechselbereitschaft und Werbewahrnehmung auf dem Weg zum neuen Auto. München, November 2013 Seite 2 Inhalt 1 Studiendesign 2 Executive Summary 3 Informations-

Mehr

Finanzierungssituation und -bedarf der österreichischen Kultur- und Kreativwirtschaft

Finanzierungssituation und -bedarf der österreichischen Kultur- und Kreativwirtschaft Finanzierungssituation und -bedarf der österreichischen Kultur- und Kreativwirtschaft Mag. Aliette Dörflinger 06.März 2015 Agenda 2/25 1. Informationen zur Studie 2. Finanzierungssituation der Kultur-

Mehr

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Datenbasis: 1.003 Befragte im Alter von 18 bis 65 Jahren, bundesweit Erhebungszeitraum: 10. bis 16. November 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur,

Mehr

Übungsaufgaben. zur Vorlesung ( B A C H E L O R ) Teil D Investitionsrechnung. Dr. Horst Kunhenn. Vertretungsprofessor

Übungsaufgaben. zur Vorlesung ( B A C H E L O R ) Teil D Investitionsrechnung. Dr. Horst Kunhenn. Vertretungsprofessor Übungsaufgaben zur Vorlesung FINANZIERUNG UND CONTROLLING ( B A C H E L O R ) Teil D Investitionsrechnung Dr. Horst Kunhenn Vertretungsprofessor Institut für Technische Betriebswirtschaft (ITB) Fachgebiet

Mehr

LeaseTrend AG. Finanz- und Autokrise - Auswirkungen auf den Autohandel 2010. Ergebnisse einer Umfrage unter Autohändlern in Deutschland

LeaseTrend AG. Finanz- und Autokrise - Auswirkungen auf den Autohandel 2010. Ergebnisse einer Umfrage unter Autohändlern in Deutschland LeaseTrend AG Finanz- und Autokrise - Auswirkungen auf den Autohandel 2010 Ergebnisse einer Umfrage unter Autohändlern in Deutschland TNS Emnid August 2009 INHALT Vorbemerkung 8 1. Zielsetzung und Inhalte

Mehr

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 2. Quartal 2015

Erste Bank Spar und Kreditprognose. 2. Quartal 2015 Erste Bank Spar und Kreditprognose 2. Quartal 2015 Methode und Zielsetzungen - Methode und Stichprobe: - 1.000 telefonische Interviews - Repräsentativ für die österreichische Bevölkerung ab 14 Jahren -

Mehr

CreditPlus Bank AG. Studie: Automobilität 2014. CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Studie: Automobilität 2014. CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1 CreditPlus Bank AG Studie: Automobilität 2014 CreditPlus Bank AG Mai 2014 Seite 1 Inhalt: Im April 2014 führte Creditplus eine Online- Kurzbefragung zum Thema Automobilität durch. Die Ergebnisse sind auf

Mehr

Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab

Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab Deutsche fahren immer mehr auf SUV ab 16. August 2015, Autokäufer in Deutschland greifen tiefer in die Tasche vor allem um sich größere und leistungsstärkere Geländewagen zu kaufen Berlin/Essen Autokäufer

Mehr

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Automobilität 2015 CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 Befragung von 1.009 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse

Mehr

5.3.4 Soll eine Investition mit einem Kredit finanziert oder geleast werden?

5.3.4 Soll eine Investition mit einem Kredit finanziert oder geleast werden? Seite 1 5.3.4 5.3.4 einem Kredit finanziert oder geleast werden? Wird ein Investitionsprojekt durchgeführt, z.b. ein Wirtschaftsgut des Anlagevermögens angeschafft, stellt sich regelmäßig die Frage nach

Mehr

Auto & Kredit Navigator 2016 Eine Studie der Bank of Scotland

Auto & Kredit Navigator 2016 Eine Studie der Bank of Scotland Auto & Kredit Navigator 2016 Eine Studie der Bank of Scotland 02 Inhaltsverzeichnis 03 Vorwort 04 Studiendesign 05 Die Studienergebnisse im Überblick 06 Kapitel 1 PKW-Besitz in Deutschland 07 Die Mehrheit

Mehr

Investitionsvorhaben 2. Halbjahr 2014

Investitionsvorhaben 2. Halbjahr 2014 GBMR BB Tracking Investitionsvorhaben. Halbjahr 04 Ergebnisse einer repräsentativen Telefonbefragung bei 400 BB-Finanzentscheidern mit Umsatz über Mio. August 04 Zusammenfassung 8% der befragten Unternehmen

Mehr

CVO Fuhrpark-Barometer 2014. Deutschland

CVO Fuhrpark-Barometer 2014. Deutschland CVO Fuhrpark-Barometer 2014 Deutschland CVO Was ist das? Eine Experten-Plattform für alle Fuhrpark-Fachkräfte: Fuhrpark-Manager, Einkaufsspezialisten, Hersteller, Leasingfirmen, Berater, Versicherer, Presse,

Mehr

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft

Kreditversorgung der Hamburger Wirtschaft Ergebnisse einer Sonderbefragung im Rahmen des Hamburger Konjunkturbarometers Herbst 2009 Die Stimmung in der Hamburger Wirtschaft hellt sich weiter auf das ist das Ergebnis des Konjunkturbarometers unserer

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Zahnpflege Eine Befragung der Dialego AG März 2006 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten Inhaltsverzeichnis Projektdokumentation Hauptbefragung

Mehr

Dialego Market Research Online For Better Decisions

Dialego Market Research Online For Better Decisions Dialego Market Research Online For Better Decisions Zahnpflege Eine Befragung der Dialego AG März 2006 Bei Veröffentlichung durch Dritte Belegexemplar erbeten Inhaltsverzeichnis Projektdokumentation Hauptbefragung

Mehr

Das KomplettService-Paket Flotte. Das exklusive Angebot für FlottenSterne 15+ Kunden. Gültig ab 1. Juli 2013.

Das KomplettService-Paket Flotte. Das exklusive Angebot für FlottenSterne 15+ Kunden. Gültig ab 1. Juli 2013. Das KomplettService-Paket Flotte. Das exklusive Angebot für FlottenSterne 15+ Kunden. Gültig ab 1. Juli 2013. Unsere spezialisierten Flottenverkäufer und Dienstwagenbetreuer beraten Sie gern zu allen Vorteilen

Mehr

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab.

Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. Bitte decken Sie die schraffierte Fläche mit einem Bild ab. zu bringen. Wenn Sie ein neues Bild einfügen: Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf das Bild und wählen Sie In den Hintergrund, um das Bild hinter das Quality Seal zu bringen. Bitte decken Sie die

Mehr

Weiter im Aufwind. Landmaschinen-Leasing im Trend CNH CAPITAL. CNH Capital weitet Finanzdienstleistung aus

Weiter im Aufwind. Landmaschinen-Leasing im Trend CNH CAPITAL. CNH Capital weitet Finanzdienstleistung aus CNH CAPITAL Weiter im Aufwind CNH Capital weitet Finanzdienstleistung aus Mittlerweile werden in Deutschland mehr als die Hälfte aller verkauften Case IH & Steyr Maschinen über die konzerneigene CNH Capital

Mehr

Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013. Berlin/Frankfurt 12. März 2013

Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013. Berlin/Frankfurt 12. März 2013 Ergebnisse VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Frühjahr 2013 Berlin/Frankfurt 12. März 2013 Die Umfrage Titel: VdZ-Modernisierungsbarometer für Hausbesitzer Befragungsinstitut: TNS Emnid Befragungsmethode:

Mehr

CreditPlus Bank AG. Quick Survey: Alternative Mobile. CreditPlus Bank AG Datum 23.12.2011 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Quick Survey: Alternative Mobile. CreditPlus Bank AG Datum 23.12.2011 Seite 1 CreditPlus Bank AG Quick Survey: Alternative Mobile CreditPlus Bank AG Datum 23.12.2011 Seite 1 Inhalt: Im Dezember 2011 führte Creditplus eine Online- Kurzbefragung zum Thema Alternative Mobile durch.

Mehr

ESP Sicherheitsstudie Deutschland 2006

ESP Sicherheitsstudie Deutschland 2006 ESP Sicherheitsstudie Deutschland 2006 Kennen Autofahrer ihre Schutzengel? März 2006 1 Methode und Stichprobe In einer repräsentativen Studie wurden 513 Interviews mit Autofahrern in Deutschland durchgeführt.

Mehr

Flottenmarkt Deutschland:

Flottenmarkt Deutschland: Dataforce-Studie Flottenmarkt Deutschland: >> Fuhrparkmanagement in deutschen Unternehmen 2011

Mehr

Das BANK-now Finanzierungsmodul.

Das BANK-now Finanzierungsmodul. Anleitung für auto-i Autohandel Das BANK-now Finanzierungsmodul. In diesem Dokument erfahren Sie alles, was Sie zur Einrichtung und zur Zusammenarbeit mit BANK-now wissen müssen. Schritt 1 (einmalig):

Mehr

Deutsche Unternehmerbörse

Deutsche Unternehmerbörse Auswertung: Studie zur Unternehmensnachfolge TNS Emnid - Zusammenfassung Kernaussage: Nachfolge-Notstand in Deutschland Studie von TNS Emnid zur Unternehmensnachfolge im Auftrag der Deutschen Unternehmerbörse

Mehr

Wir. entwickeln. Zukunft. Bürgschaften. Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz Mainz, 09.07.2009. Hans-Jürgen Becker

Wir. entwickeln. Zukunft. Bürgschaften. Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz Mainz, 09.07.2009. Hans-Jürgen Becker Wir entwickeln Zukunft Bürgschaften Mittelstandsförderung in Rheinland-Pfalz Mainz, 09.07.2009 Hans-Jürgen Becker 1 Bürgschaften der ISB/KGG wozu? Ist ein betriebswirtschaftliches Vorhaben nicht allein

Mehr

TÜV Rheinland Autohaus- und Fuhrpark-Services Innovations- und Marktforschung

TÜV Rheinland Autohaus- und Fuhrpark-Services Innovations- und Marktforschung TÜV Rheinland Autohaus- und Fuhrpark-Services Innovations- und Marktforschung Werkstattmonitor 2014 -Auszug- Köln, 30.03.2015 Werkstattmonitor 2014 Pünktlich zur Automechanika 2014 hat TÜV Rheinland den

Mehr

Leasingtrends im deutschen Mittelstand

Leasingtrends im deutschen Mittelstand Leasingtrends im deutschen Mittelstand Studie zur aktuellen und künftigen Leasingfinanzierung vorgelegt von der abcfinance GmbH und dem Forschungsinstitut für Leasing an der Universität zu Köln Forschungsinstitut

Mehr

INFOS, TIPPS UND TRICKS FÜR DIE GÜNSTIGSTE FAHRZEUGFINANZIERUNG

INFOS, TIPPS UND TRICKS FÜR DIE GÜNSTIGSTE FAHRZEUGFINANZIERUNG AUTOKREDIT: INFOS, TIPPS UND TRICKS FÜR DIE GÜNSTIGSTE FAHRZEUGFINANZIERUNG INHALT 1. Unterschied zwischen Autokredit und Verbraucherdarlehen 03 2. Beispielrechnung: Autofinanzierung über eine Direktbank

Mehr

SOLCOM MARKTSTUDIE FREIBERUFLER UND KREDITE EINE FRAGE DES GELDES

SOLCOM MARKTSTUDIE FREIBERUFLER UND KREDITE EINE FRAGE DES GELDES FREIBERUFLER UND KREDITE EINE FRAGE WWW..DE FREIBERUFLER UND KREDITE EINE FRAGE Über diese Umfrage Zwischen September und Dezember 2016 hatten wir 9.743 Abonnenten des Freiberufler Magazins gebeten, an

Mehr

Studenten-Umfrage 2010 Bildung ohne Abzocke

Studenten-Umfrage 2010 Bildung ohne Abzocke Studenten-Umfrage 2010 Bildung ohne Abzocke Ergebnisse einer Befragung des ZVAB Tutzing, Juli 2010 Methodische Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Studierende Stichprobe: Botschafter Aktion unizvab Botschafter

Mehr

Repräsentativ-Stichprobe

Repräsentativ-Stichprobe Erhebung Erhebungsmethoden: Qualitative Vorstudie mit 2 Gruppendiskussionen (Privatautomobilisten) und 6 Einzelinterviews (Flottenverantwortlichen) Quantitative Studie Teil 1: Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

Kundenmonitor Assekuranz Selbstständige 2012 Versicherungsbedarf von Freiberuflern und Inhabern kleiner Gewerbebetriebe

Kundenmonitor Assekuranz Selbstständige 2012 Versicherungsbedarf von Freiberuflern und Inhabern kleiner Gewerbebetriebe Kundenmonitor Assekuranz Selbstständige 2012 Versicherungsbedarf von Freiberuflern und Inhabern kleiner Gewerbebetriebe Christoph Müller christoph.mueller@yougov.de +49 221 42061 328 1 Köln, im April 2012

Mehr

Neuwagen weit unter Listenpreis Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder. Arbeitgebermappe

Neuwagen weit unter Listenpreis Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder. Arbeitgebermappe Arbeitgebermappe Neuwagen weit unter Listenpreis Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder Exklusiv für DEHOGA-Mitglieder & Mitarbeiter Garantiert bester Kaufpreis Garantiert beste Leasingraten Komfortabel ausgestattet

Mehr

Marktstudie Sicherheitssysteme, Deutschland

Marktstudie Sicherheitssysteme, Deutschland Marktstudie Marktstudie, Deutschland Kennen Autofahrer ihre Schutzengel? 1 / 44 August 2003 Studie im Auftrag der Robert Bosch GmbH Übersicht und 2 / 44 Studie im Auftrag der Robert Bosch GmbH 1 Marktstudie

Mehr

CVO Fuhrpark-Barometer 2013. Deutschland

CVO Fuhrpark-Barometer 2013. Deutschland CVO Fuhrpark-Barometer 2013 Deutschland CVO Was ist das? Eine Experten-Plattform für alle Fuhrpark-Fachkräfte: Fuhrpark-Manager, Einkaufsspezialisten, Hersteller, Berater, Leasingfirmen, Versicherer, Presse,

Mehr

Persönlich. Exklusiv. Partnerschaftlich. Flexibel. Ihr unabhängiger Partner im Leasing

Persönlich. Exklusiv. Partnerschaftlich. Flexibel. Ihr unabhängiger Partner im Leasing Persönlich. Exklusiv. Partnerschaftlich. Flexibel. Ihr unabhängiger Partner im Leasing Schenken Sie nicht irgendjemandem Ihr Vertrauen Mit rund 30 Mitarbeitern zählt die zu den mittelständischen Anbietern

Mehr

Einführungsplattform Pkw-Label

Einführungsplattform Pkw-Label Einführungsplattform 6. Befragungswelle TNS 2016 Studiensteckbrief Einführungsplattform Institut Methode Grundgesamtheit Stichprobe Erhebungszeitraum Vorgängerstudien A // Telefonbefragung (CATI ad hoc)

Mehr

Car Policy Studie 2013 fleetcompetence europe GmbH Ergebnispräsentation

Car Policy Studie 2013 fleetcompetence europe GmbH Ergebnispräsentation Car Policy Studie 2013 fleetcompetence europe GmbH Ergebnispräsentation Balz Eggenberger 13. November 2013 Agenda Ausgangslage Wichtigste Erkenntnisse Allgemeine Informationen zur Umfrage und zu Praktiken

Mehr

Finanzierungsleasing GESCHÄFTSKUNDEN. Für PKW, LKW und alles sonstige, geschäftlich genutzte Material

Finanzierungsleasing GESCHÄFTSKUNDEN. Für PKW, LKW und alles sonstige, geschäftlich genutzte Material Finanzierungsleasing GESCHÄFTSKUNDEN Für PKW, LKW und alles sonstige, geschäftlich genutzte Material Einleitung In vielen Fällen ist ein Leasing über Ihre Zweigstelle eine ratsame Finanzierungstechnik

Mehr

Befragung österreichischer Immobilienmakler Wiederverkaufswert Häuser. Eine Studie von Karmasin Motivforschung Juli 2009

Befragung österreichischer Immobilienmakler Wiederverkaufswert Häuser. Eine Studie von Karmasin Motivforschung Juli 2009 Befragung österreichischer Immobilienmakler Wiederverkaufswert Häuser Eine Studie von Karmasin Motivforschung Juli 2009 1 Einleitung Aufgabenstellung Die Studie erhebt, wie erfahrene Immobilienmakler den

Mehr

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1

CreditPlus Bank AG. Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2015. CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Beruf und Karriere 2015 CreditPlus Bank AG 2015 Seite 1 Befragung von 1.008 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die

Mehr

Energieeffizienz 2012

Energieeffizienz 2012 GBMR BB Tracking Energieeffizienz Ergebnisse einer repräsentativen Telefonbefragung bei BB-Finanzentscheidern id aus mit Umsatz > Mio. Euro Netto: Energieeffizienz mit starkem Stellenwert Bedeutung des

Mehr

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, April 2014. Marc Cain. Kampagnenbegleitforschung

Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG. München, April 2014. Marc Cain. Kampagnenbegleitforschung Ein Unternehmen der ProSiebenSat.1 Media AG München, April 2014 Marc Cain Kampagnenbegleitforschung Agenda Steckbrief Markenbekanntheit Werbeerinnerung Kaufbereitschaft Fazit 2 Steckbrief Auftraggeber

Mehr

Hohe Zahlungsbereitschaft

Hohe Zahlungsbereitschaft E-Journal Marke Neuwagenpreise Hohe Zahlungsbereitschaft für Autos Durchschnittspreis für Neuwagen auf 28 153 Euro gestiegen. Fotos: Unternehmen 67 MARKE Neuwagenpreise Prof. Dr. Ferdinand Dudenhöffer,

Mehr

Fahrzeugmanagement. Essen, Februar 2000

Fahrzeugmanagement. Essen, Februar 2000 Fahrzeugmanagement Essen, Februar 2000 Prof. Dr. Heinz-Michael Winkels, Fachbereich Wirtschaft FH Dortmund Emil-Figge-Str. 44, D44227-Dortmund, TEL.: (0231)755-4966, FAX: (0231)755-4902 Fahrzeugmanagement.ppt/HMW/22.12.2000

Mehr

C A T I - S T U D I E. unter. 100 Flottenmanagern. zum Thema. Flotte der Zukunft

C A T I - S T U D I E. unter. 100 Flottenmanagern. zum Thema. Flotte der Zukunft C A T I - S T U D I E unter 100 Flottenmanagern zum Thema Flotte der Zukunft Durchführungszeitraum August 2012 Studienansatz In der Diskussion um Mittel und Wege zur Senkung der CO2-Emissionen sind alternative

Mehr

DIA Ausgewählte Trends Juni 2015. Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Berlin Bettina Schneiderhan, YouGov Deutschland, Köln

DIA Ausgewählte Trends Juni 2015. Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Berlin Bettina Schneiderhan, YouGov Deutschland, Köln DIA Ausgewählte Trends Juni 2015 Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Berlin Bettina Schneiderhan, YouGov Deutschland, Köln DIA Ausgewählte Trends 2015 (I) Ausgangslage und Fragestellung

Mehr

11.885, Nissan Note 1.2 visia So viel Platz in einem. Autohaus Kögl GmbH. Kleinwagen!

11.885, Nissan Note 1.2 visia So viel Platz in einem. Autohaus Kögl GmbH. Kleinwagen! Autohaus Kögl GmbH Lenzfrieder Str. 70 72 D 87437 Kempten stefan.mueller@auto koegl.de http://www.auto koegl.de/ Tel.: +49 831 82909529 Fax: +49 831 5743920 Nissan Note 1.2 visia So viel Platz in einem

Mehr

Der ideale Zeitpunkt und die Finanzierung beim Immobilienkauf

Der ideale Zeitpunkt und die Finanzierung beim Immobilienkauf Der ideale Zeitpunkt und die Finanzierung beim Immobilienkauf Eine Online-Befragung von 1.817 Interessenten von Kaufimmobilien im Auftrag von Interhyp und ImmobilienScout24 August 2015 Beschreibung der

Mehr

IHK Industrie - und Handelskammer. Nürnberg für Mittelfranken ÖPNV im Umbruch. - Finanzierungsformen von Omnibussen Mercedes-Benz Bank AG

IHK Industrie - und Handelskammer. Nürnberg für Mittelfranken ÖPNV im Umbruch. - Finanzierungsformen von Omnibussen Mercedes-Benz Bank AG IHK Industrie - und Handelskammer Nürnberg für Mittelfranken ÖPNV im Umbruch - Finanzierungsformen von Omnibussen Mercedes-Benz Bank AG Finanzierungs- und Leasinganteil Der Großteil des deutschen Fahrzeugabsatzes

Mehr

Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte

Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte Betrieblicher PKW leasen oder kaufen? Welche Alternative ist günstiger? Wir machen aus Zahlen Werte Bei der Anschaffung eines neuen PKW stellt sich häufig die Frage, ob Sie als Unternehmer einen PKW besser

Mehr

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit

Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Clever finanzieren Alternativen zum klassischen Kredit Info-Veranstaltung am 13. November im HWK-Bildungszentrum Weitere alternative Finanzierungsformen Leasing Mezzanine Finanzierung Business Angels/

Mehr

Renaissance der bav. Frank Neuroth, Vorstand ERGO Lebensversicherung AG Düsseldorf, 19. Oktober 2010

Renaissance der bav. Frank Neuroth, Vorstand ERGO Lebensversicherung AG Düsseldorf, 19. Oktober 2010 Renaissance der bav Frank Neuroth, Vorstand ERGO Lebensversicherung AG Düsseldorf, 19. Oktober 2010 1 Agenda 1. Thema Fachkräftemangel rückt in den Fokus 2. Studie zeigt: Kleine und mittlere Unternehmen

Mehr

CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Autotrends 2016. CreditPlus Bank AG 2016 Seite 1

CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Autotrends 2016. CreditPlus Bank AG 2016 Seite 1 CreditPlus Bank AG Bevölkerungsbefragung: Autotrends 2016 CreditPlus Bank AG 2016 Seite 1 Befragung von 1.020 Bundesbürgern ab 18 Jahren, bevölkerungsrepräsentativ Methode: Online-Befragung Die Ergebnisse

Mehr

Evaluierung der Wahrnehmung und Potenziale des Vereins der Freunde der Beruflichen Schule 4 Nürnberg e.v. Projekt Förderverein

Evaluierung der Wahrnehmung und Potenziale des Vereins der Freunde der Beruflichen Schule 4 Nürnberg e.v. Projekt Förderverein Evaluierung der Wahrnehmung und Potenziale des Vereins der Freunde der Beruflichen Schule 4 Nürnberg e.v. 0 Zielsetzung und Methode Gruppendiskussion Schülerbefragung Betriebsbefragung Fazit 1 Zielsetzung

Mehr

Ihr BMW 335i xdrive Limousine mybmw.ch/v5e6j5x3

Ihr BMW 335i xdrive Limousine mybmw.ch/v5e6j5x3 Ihr BMW 335i xdrive Limousine www.bmw.ch Seite 1/ 11 Modell BMW 335i xdrive Limousine 225 kw [306 PS] Kombinierter Verbrauch 7.6 l/100km [1] CO 2 -Emission 178.0 g/km [1] Niedriger Verbrauch Hoher Verbrauch

Mehr

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien Januar 2016

BRAINAGENCY NEWSLETTER. Studien Januar 2016 BRAINAGENCY NEWSLETTER Studien Januar 2016 Agenda Studien Januar 2016 01 Best of Display Advertising 2015 02 Best of Native Advertising 2015 03 REM 2015: Entscheider im Mittelstand 04 Die Wirkung von Bewegtbild

Mehr

Auf dem Weg zu einer schadstoffreduzierten

Auf dem Weg zu einer schadstoffreduzierten Auf dem Weg zu einer schadstoffreduzierten Flotte Vortrag im Rahmen des B.A.U.M. Sustainable Mobility Leadership Forum München, 04.11.2009 Siemens AG, Corporate Supply Chain Management Fleet Management

Mehr

Leasing Neue Finanzierung für erneuerbare Energien

Leasing Neue Finanzierung für erneuerbare Energien Leasing Neue Finanzierung für erneuerbare Energien 18. November 2009 Jürgen Strobel Referent Agribusiness Die Rentenbank auf einen Blick 2/21 Unternehmensform: Anstalt des öffentlichen Rechts Gründung:

Mehr