ZAHLEN / DATEN / FAKTEN

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ZAHLEN / DATEN / FAKTEN"

Transkript

1 ZAHLEN / DATEN / FAKTEN 5 Jahre Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH Stand: September 2010

2 Inhaltsverzeichnis Summe der in Verkehr gesetzten Massen und Sammelmassen der Jahre 2005 bis Elektro- und Elektronikgeräte (Haushaltsgeräte)... 3 Batterien und Akkumulatoren... 4 Entwicklung der pro Kopf EAG-Sammelmassen seit Inkrafttreten der EAG-VO... 5 Verhältnis der Abholkoordinierten Masse zu den eigenen Sammelleistungen der Sammel- und Verwertungssysteme sowie der Dritten Masse * im Jahr Registrierte Sammelstellen im elektronischen Datenmanagementsystem des Lebensministeriums - EDM... 7 Fußnoten... 8 Stand: September von 8

3 Summe der in Verkehr gesetzten Massen und Sammelmassen der Jahre 2005 bis 2010 Elektro- und Elektronikgeräte (Haushaltsgeräte) August 2005 bis August 2010 Masse (kg) SuBK In Verkehr gesetzte Masse 1 Sammelmasse 2 Elektro-Grossgeräte , ,85 Kühl- und Gefriergeräte , ,62 Bildschirmgeräte , ,39 Elektro-Kleingeräte , ,68 Gasentladungslampen , ,00 Ergebnis EAG , ,54 Gesamt in Verkehr gesetzte Masse Elektro- und Elektronikgeräte Gasentladungslampen 1,08% Elektro-Kleingeräte 28,42% Elektro-Grossgeräte 40,46% Bildschirmgeräte 14,19% Kühl- und Gefriergeräte 15,85% Elektro-Kleingeräte 25,78% Gesamtsammelmasse Elektro- und Elektronikaltgeräte Gasentladungslampen 1,41% Elektro-Grossgeräte 26,07% Bildschirmgeräte 24,37% Kühl- und Gefriergeräte 22,37% In den ersten 5 Jahren seit Inkrafttreten der EAG-Verordnung wurden mehr als 315 Millionen Kilogramm Elektroaltgeräte in Österreich gesammelt und einer Verwertung zugeführt. Dies entspricht einer Anzahl von mehr als Mittelklasse PKWs. Stand: September von 8

4 Batterien und Akkumulatoren September 2008 bis August 2010 Masse (kg) SuBK In Verkehr gesetzte Masse 3 Sammelmasse 4 Gerätebatterien , ,00 Fahrzeugbatterien* , ,00 Industriebatterien* , ,00 Ergebnis BATT , ,00 Gesamt in Verkehr gesetzte Masse Batterien und Akkumulatoren Industriebatterien* 0,70% Gerätebatterien 16,25% Fahrzeugbatterien* 83,04% Gesamtsammelmasse Altbatterien und Altakkumulatoren Industriebatterien* 0,10% Gerätebatterien 15,85% Fahrzeugbatterien* 84,06% *) Die Daten der Kategorie Fahrzeugbatterien und Industriebatterien beinhalten keine Massen des Jahres 2010, da diese Zahlen erst im April 2011 zu Verfügung stehen werden. Stand: September von 8

5 Entwicklung der pro Kopf EAG-Sammelmassen seit Inkrafttreten der EAG-VO Masse in kg ,00 Gesamte Sammelmassen pro Jahr ,00 9,32 kg / Einwohner , , ,00 Ziel der EU 4kg pro Einwohner 7,65 kg / Einwohner 5,87 kg / Einwohner 7,68 kg / Einwohner 8,06 kg / Einwohner* ) , , ,00 0, (HR) Kalenderjahr Jahre SuBK 2005(HR) * 2009 Elektro-Grossgeräte , , , , ,00 Kühl- und Gefriergeräte , , , , ,00 Bildschirmgeräte , , , , ,00 Elektro-Kleingeräte , , , , ,00 Gasentladungslampen , , , , ,00 Ergebnis EAG , , , , ,00 kg / Einwohner 5,87 7,65 7,68 8,06 9,32 % über EU-Ziel 46,80% 91,31% 91,94% 101,44% 133,09% Zur einheitlichen Berechnung der EAG Masse wurden von der Koordinierungsstelle Einwohner aus der Volkszählung 2001 angenommen. *) Datenstand der EAG-Gesamtsammelmasse für das Jahr 2008 vom September 2009 Stand: September von 8

6 Verhältnis der Abholkoordinierten Masse zu den eigenen Sammelleistungen der Sammel- und Verwertungssysteme sowie der Dritten Masse * im Jahr 2009 *) Sammelmasse DM ( Dritte Masse ): Die sogenannte Dritte Masse (DM) stellt die Sammelmassen dar, die von Altstoffsammelzentren der Kommunen bzw. von einem sonstigen Abfallsammler direkt einem Behandler zur Verwertung übergeben wurden Stand: September von 8

7 Registrierte Sammelstellen im elektronischen Datenmanagementsystem des Lebensministeriums EDM Stand: September von 8

8 Fußnoten Datengrundlagen gemäß Elektroaltgeräteverordnung Z 1 (Jahresmeldung der in Verkehr gesetzten Massen) 24 (Meldung über die Wiederverwendung und Behandlung) zuzüglich laufend gemeldeter Massen für das Jahr 2010 laut 6 und 17 Datengrundlagen gemäß Batterienverordnung Z 1 (Jahresmeldung der in Verkehr gesetzten Massen) 25 (Meldung über die Sammlung und Behandlung) zuzüglich laufend gemeldeter Massen für das Jahr 2010 laut 11 und 18 Stand: September von 8

Das Serviceangebot der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria für Verbände und Gemeinden

Das Serviceangebot der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria für Verbände und Gemeinden Das Serviceangebot der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria für Verbände und Gemeinden Mag. Elisabeth Giehser Geschäftsführerin Hauptaufgaben der EAK Durchführung der Abholkoordinierung von registrierten

Mehr

KÜNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN FÜR EAG- SAMMLUNG UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT VOR DEM HINTERGRUND DER AMBITIONIERTEN ZIELE FÜR 2019

KÜNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN FÜR EAG- SAMMLUNG UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT VOR DEM HINTERGRUND DER AMBITIONIERTEN ZIELE FÜR 2019 KÜNFTIGE HERAUSFORDERUNGEN FÜR EAG- SAMMLUNG UND ÖFFENTLICHKEITSARBEIT VOR DEM HINTERGRUND DER AMBITIONIERTEN ZIELE FÜR 2019 MAG. ELISABETH GIEHSER GESCHÄFTSFÜHRERIN VABÖ-TAGUNG, 23.06.2016 ZIELE Zentrale

Mehr

Daten und Fakten zum ElektoG

Daten und Fakten zum ElektoG Daten und Fakten zum ElektoG 1. Was ändert sich konkret für Verbraucher? 2. Mengenangaben von elektrischen/elektronischen Altgeräten 3. Elektro-Altgeräte-Entsorgung und Deutschland 4. Qualitätsstandards

Mehr

Eckpunkte künftiger Rechtsvorschriften zu Elektro- und Elektronik- Altgeräten in Deutschland

Eckpunkte künftiger Rechtsvorschriften zu Elektro- und Elektronik- Altgeräten in Deutschland BMU April 2003 Eckpunkte künftiger Rechtsvorschriften zu Elektro- und Elektronik- Altgeräten in Deutschland 1. Vorgaben und Randbedingungen 1.1 Richtlinien 2002/95/EG und 2002/96/EG Die EG-Richtlinien

Mehr

Am Köllnischen Park 1 10179 Berlin. Stellungnahme zum

Am Köllnischen Park 1 10179 Berlin. Stellungnahme zum Am Köllnischen Park 1 10179 Berlin Stellungnahme zum Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums für ein Gesetz zur Neuordnung des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche

Mehr

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger

EAG Recycling Chancen und Herausforderungen. Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger EAG Recycling Chancen und Herausforderungen Univ.Prof. DI Dr.mont. Roland Pomberger Erfolgsbilanz 700.000 t gesammelte und verwertete EAGs In 10 Jahren Inhalt 6 Fragen 4 Herausforderungen Empfehlungen

Mehr

ElektroG Inhalte und deren Umsetzung. Reiner Jilg

ElektroG Inhalte und deren Umsetzung. Reiner Jilg ElektroG Inhalte und deren Umsetzung Reiner Jilg Zu meiner Person: Ver- und Entsorger Fachrichtung Abfall Fachkraft für Abfallwirtschaft Seit 1991 bei der GfA tätig in den Bereichen Eingangskontolle Sonderabfall

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen für

Rechtliche Rahmenbedingungen für Rechtliche Rahmenbedingungen für die Rücknahme und Verwertung von Elektroaltgeräten Dr. Petra Meyer-Ziegenfuß Hessisches Ministerium für Umwelt, Energie, Bundeskongress des BWK 21.September 2012 Rechtsvorschriften

Mehr

Rechtsanwälte. Thesen zur Neuregelung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes. Impulsreferat für FUU und bfub am 03.12.2004 - Würzburg.

Rechtsanwälte. Thesen zur Neuregelung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes. Impulsreferat für FUU und bfub am 03.12.2004 - Würzburg. x BOHL & COLL. Rechtsanwälte Thesen zur Neuregelung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes Impulsreferat für FUU und bfub am 03.12.2004 - Würzburg von RA Johannes Bohl Fachanwalt für Verwaltungsrecht

Mehr

AUSTRIA GMBH

AUSTRIA GMBH ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE AUSTRIA GMBH Tätigkeitsbericht 2008 inhalt Vorwort der Geschäftsführung...........................................................................................2

Mehr

SAMMLUNG UND VERWERTUNG VON LITHIUMBATTERIEN

SAMMLUNG UND VERWERTUNG VON LITHIUMBATTERIEN SAMMLUNG UND VERWERTUNG VON LITHIUMBATTERIEN DI ANDREAS SCHUH A B F A L L W I R T S C H A F T / S T O F F S T R O M A N A L Y S E ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE Koordinierungsstelle ÜBERSICHT Die

Mehr

WAHLTHEMA DES MONATS. Ausweitung der Herstellerpflichten durch das geplante neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz. 1. Vorgaben des EU-Rechts

WAHLTHEMA DES MONATS. Ausweitung der Herstellerpflichten durch das geplante neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz. 1. Vorgaben des EU-Rechts Umweltrechtsreport 4/2015 1 Wahlthema des Monats WAHLTHEMA DES MONATS Ausweitung der Herstellerpflichten durch das geplante neue Elektro- und Elektronikgerätegesetz 1. Vorgaben des EU-Rechts 1.1 Anwendungsbereich

Mehr

Individuelle Lösungen für Industriebatterie-Entsorgung.

Individuelle Lösungen für Industriebatterie-Entsorgung. Sie und GRS Batterien: Individuelle Lösungen für Industriebatterie-Entsorgung. Mehr Sicherheit. Weniger Aufwand. Wir sind GRS Batterien. GRS Batterien, das Gemeinsame Rücknahmesystem für Batterien, wurde

Mehr

Austria gmbh. tätigkeitsbericht

Austria gmbh. tätigkeitsbericht Elektroaltgeräte koordinierungsstelle Austria gmbh tätigkeitsbericht 2 012 inhalt Vorwort der Geschäftsführung... 2 Bericht des Aufsichtsrates... 4 Rechtliche Rahmenbedingungen für den Bereich Elektro-

Mehr

Vorblatt. Ziel(e) Inhalt. Wesentliche Auswirkungen

Vorblatt. Ziel(e) Inhalt. Wesentliche Auswirkungen 1 von 5 Vorblatt Ziel(e) - Weitgehende Abgeltung der im Restmüll enthaltenen Verpackungen durch die Hersteller (Herstellerverantwortung) Inhalt Das Vorhaben umfasst hauptsächlich folgende Maßnahme(n):

Mehr

ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE

ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE AUSTRIA GMBH TÄTIGKEITSBERICHT 2013 Inhalt Vorwort der Geschäftsführung...02 Bericht des Aufsichtsrates...04 Rechtliche Rahmenbedingungen für den Bereich Elektro-

Mehr

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Teilnahme am UFS-SAMMEL- UND VERWERTUNGSYSTEM FÜR FAHRZEUGBATTERIEN. (Stand: 01.01.2016)

ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Teilnahme am UFS-SAMMEL- UND VERWERTUNGSYSTEM FÜR FAHRZEUGBATTERIEN. (Stand: 01.01.2016) ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN für die Teilnahme am UFS-SAMMEL- UND VERWERTUNGSYSTEM FÜR FAHRZEUGBATTERIEN (Stand: 01.01.2016) 1. Präambel 1.1 Gemäß 13 Abs 1 der BatterienVO (BGBl II 159/2008) sind die

Mehr

FÜR IHRE UNTERLAGEN ERS. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Abfallentsorgung 2014. Bitte gehen Sie wie folgt vor: Zusätzliche Hinweise

FÜR IHRE UNTERLAGEN ERS. Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt. Abfallentsorgung 2014. Bitte gehen Sie wie folgt vor: Zusätzliche Hinweise Landesamt für Umweltschutz Sachsen-Anhalt Abfallentsorgung 2014 Erstbehandlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten ERS Rücksendung bitte bis Dezernat 33 Merseburger Str. 2 06110 Halle (Saale) Postfach

Mehr

Novellierung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes Stellungnahme der Deutschen Umwelthilfe

Novellierung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes Stellungnahme der Deutschen Umwelthilfe Novellierung des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes Stellungnahme der Deutschen Umwelthilfe Stellungnahme Stand: 19.02.2015 2 Die Deutsche Umwelthilfe (DUH) ist ein unabhängiger Umweltund Verbraucherschutzverband

Mehr

ELEKTROG. Dr. Peter Haarbeck Leiter der Abteilung Agrar- und Umweltpolitik Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels

ELEKTROG. Dr. Peter Haarbeck Leiter der Abteilung Agrar- und Umweltpolitik Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels ELEKTROG Dr. Peter Haarbeck Leiter der Abteilung Agrar- und Umweltpolitik Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels e. V. ELEKTRO- UND ELEKTRONIKGERÄTEGESETZ

Mehr

DHK INFORMIERT. Österreichische Verpackungsverordnung. DHK informiert. Stand : 23. April 2014 AUSGABE APRIL 2014

DHK INFORMIERT. Österreichische Verpackungsverordnung. DHK informiert. Stand : 23. April 2014 AUSGABE APRIL 2014 DHK INFORMIERT AUSGABE APRIL 2014 Stand : 23. April 2014 DHK informiert Österreichische Verpackungsverordnung Die österreichische Verpackungsverordnung Die zurzeit bestehende österreichische Verpackungsverordnung

Mehr

ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE

ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE AUSTRIA GMBH TÄTIGKEITSBERICHT 2015 INHALT Vorwort der Geschäftsführung...02 Bericht des Aufsichtsrates...04 Die Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria GmbH...06

Mehr

WAS BRINGT DIE NOVELLE DER ELEKTROALTGERÄTEVERORDNUNG 2014?

WAS BRINGT DIE NOVELLE DER ELEKTROALTGERÄTEVERORDNUNG 2014? EAG VERORDNUNG NEU WAS BRINGT DIE NOVELLE DER ELEKTROALTGERÄTEVERORDNUNG 2014? Die Novelle der Elektroaltgeräte Verordnung (EAG VO) ist mit 1. Juli 2014 in Kraft getreten und bringt wesentliche Neuerungen.

Mehr

Vorblatt. Verhältnis zu Rechtsvorschriften der Europäischen Union: Der vorliegende Entwurf enthält Maßnahmen zur Umsetzung der Richtlinie.

Vorblatt. Verhältnis zu Rechtsvorschriften der Europäischen Union: Der vorliegende Entwurf enthält Maßnahmen zur Umsetzung der Richtlinie. Vorblatt Probleme: Die Richtlinie 2006/66/EG über Batterien und Akkumulatoren sowie Altbatterien und Altakkumulatoren und zur Aufhebung der Richtlinie 91/157/EWG, ABl. Nr. L 266 vom 26.09.2006 S. 1, ist

Mehr

Wohin mit ausgedienten Batterien, Akkus und Elektronikschrott in Freiburg?

Wohin mit ausgedienten Batterien, Akkus und Elektronikschrott in Freiburg? Wohin mit ausgedienten Batterien, Akkus und Elektronikschrott in Freiburg? Dieter Bootz Abfallwirtschaft und Stadtreinigung Freiburg GmbH (ASF) Juni 2015 Entsorgung von Batterien Bis Mitte der 80 er Jahre

Mehr

Bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten. für den Einzel- und Online-Handel. August 2015 Jochen Stepp

Bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten. für den Einzel- und Online-Handel. August 2015 Jochen Stepp Bundesweite Rücknahme von Elektro- und Elektronikaltgeräten für den Einzel- und Online-Handel August 2015 Jochen Stepp 1 Mitgliederentwicklung 2 Definitionen Hersteller ist jeder, der unter eigenem/r Namen/Marke

Mehr

ERS. Abfallentsorgung 2015. Bitte gehen Sie wie folgt vor: Zusätzliche Hinweise. Erstbehandlung von Elektro- und.

ERS. Abfallentsorgung 2015. Bitte gehen Sie wie folgt vor: Zusätzliche Hinweise. Erstbehandlung von Elektro- und. Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern Abfallentsorgung 2015 Erstbehandlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten ERS Statistisches Amt Mecklenburg-Vorpommern Fachbereich 441 Lübecker Straße 287 199

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Batterienverordnung, Fassung vom Abschnitt Allgemeine Bestimmungen

Gesamte Rechtsvorschrift für Batterienverordnung, Fassung vom Abschnitt Allgemeine Bestimmungen Gesamte Rechtsvorschrift für Batterienverordnung, Fassung vom 04.07.2016 Langtitel Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über die Abfallvermeidung, Sammlung

Mehr

Muster ERS. Thüringer Landesamt für Statistik. Abfallentsorgung 2014. Bitte gehen Sie wie folgt vor: Zusätzliche Hinweise. 16.

Muster ERS. Thüringer Landesamt für Statistik. Abfallentsorgung 2014. Bitte gehen Sie wie folgt vor: Zusätzliche Hinweise. 16. Thüringer Landesamt für Statistik Abfallentsorgung 2014 Erstbehandlung von Elektro- und Elektronikaltgeräten Thüringer Landesamt für Statistik, PF 30 02 51, 98502 Suhl Falls Anschrift oder Firmierung nicht

Mehr

Leitfaden für Einzelhändler beim Vertrieb von Elektro- und Elektronikgeräten. Stand: 29. September 2015

Leitfaden für Einzelhändler beim Vertrieb von Elektro- und Elektronikgeräten. Stand: 29. September 2015 Leitfaden für Einzelhändler beim Vertrieb von Elektro- und Elektronikgeräten Stand: 29. September 2015 Einleitung In Deutschland treten voraussichtlich im Oktober 2015 wesentliche Änderungen im Elektround

Mehr

Elektroschrottaufkommen in Deutschland: vom Abfall zur lukrativen Ressource

Elektroschrottaufkommen in Deutschland: vom Abfall zur lukrativen Ressource Elektroschrottaufkommen in Deutschland: vom Abfall zur lukrativen Ressource Der Ausstattungsgrad privater Haushalte mit Elektrogeräten ist in Deutschland sehr hoch. Dazu zählen im Wesentlichen die Haushaltsgroß-

Mehr

Informationen für den Wahlkreis. 15. Wahlperiode / 02-2005 15.03.2005. Wohin mit dem Elektroschrott?

Informationen für den Wahlkreis. 15. Wahlperiode / 02-2005 15.03.2005. Wohin mit dem Elektroschrott? ' Informationen für den Wahlkreis 15. Wahlperiode / 02-2005 15.03.2005 Deutscher Bundestag Unter den Linden 50 11011 Berlin Tel.: (030) 227-73 303 Fax: (030) 227-76 303 ulla.burchardt@bundestag.de Wahlkreisbüro

Mehr

Registrierung - Formular. Registrierung bei der INOBAT. Sie können sich hier bei der INOBAT registrieren lassen.

Registrierung - Formular. Registrierung bei der INOBAT. Sie können sich hier bei der INOBAT registrieren lassen. Registrierung - Formular Registrierung bei der INOBAT Sie können sich hier bei der INOBAT registrieren lassen. Einzelheiten zur Registrierung finden Sie unter www.inobat.ch/recyclingpartner. Dort können

Mehr

Neues vom Batteriegesetz...und aus der Welt der Batterien. Tagung VERE e.v. Produktverantwortung Hamburg, den

Neues vom Batteriegesetz...und aus der Welt der Batterien. Tagung VERE e.v. Produktverantwortung Hamburg, den Neues vom Batteriegesetz...und aus der Welt der Batterien Tagung VERE e.v. Produktverantwortung Hamburg, den 21.09.2012 Inhalt 1 Das Gemeinsame Rücknahmesystem gem. BattG 2 Neues vom Batteriegesetz 3 Batterien

Mehr

Handlungsanleitung für Hersteller und Importeure

Handlungsanleitung für Hersteller und Importeure MERKBLATT Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) Zur Umsetzung der RICHTLINIE 2002/96/EG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES vom 27. Januar2003 über Elektro- und Elektronik-Altgeräte

Mehr

Rahmenvereinbarung. über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien. nach 7 Absatz 1 ElektroG (neuste Fassung, im weiteren Verlauf genannt ElektroG)

Rahmenvereinbarung. über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien. nach 7 Absatz 1 ElektroG (neuste Fassung, im weiteren Verlauf genannt ElektroG) Rahmenvereinbarung über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien nach 7 Absatz 1 ElektroG (neuste Fassung, im weiteren Verlauf genannt ElektroG) durch Teilnahme an dem kalenderjährlichen, kollektiven

Mehr

19. Internationale Ostbrandenburger Verkehrsgespräche. Thema: Wiederaufbereitung von Elektronikschrott

19. Internationale Ostbrandenburger Verkehrsgespräche. Thema: Wiederaufbereitung von Elektronikschrott 19. Internationale Ostbrandenburger Verkehrsgespräche Thema: Wiederaufbereitung von Elektronikschrott Zur Rechtsauffassung die Entwicklung der Rahmenbedingungen Vortrag von Rechtsanwalt Ludolf C. Ernst,

Mehr

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. Eingangsformel. 1 Abfallwirtschaftliche Ziele. ElektroG. Ausfertigungsdatum: 16.03.2005.

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. Eingangsformel. 1 Abfallwirtschaftliche Ziele. ElektroG. Ausfertigungsdatum: 16.03.2005. Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) ElektroG Ausfertigungsdatum: 16.03.2005

Mehr

Gesamte Rechtsvorschrift für Grenzüberschreitende Verbringung von Abfällen nach Artikel 30 der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006, Fassung vom 28.06.

Gesamte Rechtsvorschrift für Grenzüberschreitende Verbringung von Abfällen nach Artikel 30 der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006, Fassung vom 28.06. Gesamte Rechtsvorschrift für Grenzüberschreitende Verbringung von Abfällen nach Artikel 30 der Verordnung (EG) Nr. 1013/2006, Fassung vom 28.06.2015 Langtitel Abkommen zwischen der Regierung der Republik

Mehr

ABSCHNITT 1 Allgemeine Vorschriften. 1 Abfallwirtschaftliche Ziele

ABSCHNITT 1 Allgemeine Vorschriften. 1 Abfallwirtschaftliche Ziele Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) *) Vom 16. März 2005 (BGBl. I Nr.

Mehr

Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen:

Der Bundestag hat mit Zustimmung des Bundesrates das folgende Gesetz beschlossen: Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) ElektroG Ausfertigungsdatum: 16.03.2005

Mehr

Abkommen. zwischen. der Regierung der Republik Österreich. und. der Regierung der Bundesrepublik Deutschland. über

Abkommen. zwischen. der Regierung der Republik Österreich. und. der Regierung der Bundesrepublik Deutschland. über BGBl. III - Ausgegeben am 26. Juni 2009 - Nr. 72 1 von 13 Abkommen zwischen der Regierung der Republik Österreich und der Regierung der Bundesrepublik Deutschland über die grenzüberschreitende Verbringung

Mehr

Bundesrat Drucksache 127/15 (Beschluss) Stellungnahme des Bundesrates

Bundesrat Drucksache 127/15 (Beschluss) Stellungnahme des Bundesrates Bundesrat Drucksache 127/15 (Beschluss) 08.05.15 Stellungnahme des Bundesrates Entwurf eines Gesetzes zur Neuordnung des Rechts über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung

Mehr

Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG Kundeninformation Lampen

Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG Kundeninformation Lampen Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG Kundeninformation Lampen Bedeutung des am 23.03.2005 verkündeten ElektroG Verbraucher können Altgeräte kostenfrei zurückgeben. Erst-Inverkehrbringer (z.b.

Mehr

Abschätzung des Mengenanteils von Lithium-Batterien in gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräten

Abschätzung des Mengenanteils von Lithium-Batterien in gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräten Abschätzung des Mengenanteils von Lithium- in gesammelten Elektro- und Elektronik-Altgeräten ZVEI - Zentralverband Elektrotechnik- und Elektronikindustrie e. V. Lyoner Straße 9 60528 Frankfurt am Main

Mehr

Vom 16. März 2005 Stand 16.11.2011

Vom 16. März 2005 Stand 16.11.2011 Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG *) Vom 16. März 2005 Stand 16.11.2011

Mehr

Bericht der Bundesregierung zu den abfallwirtschaftlichen Auswirkungen der 9 bis 13 des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes

Bericht der Bundesregierung zu den abfallwirtschaftlichen Auswirkungen der 9 bis 13 des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes Bericht der Bundesregierung zu den abfallwirtschaftlichen Auswirkungen der 9 bis 13 des Elektro- und Elektronikgerätegesetzes Deutscher Bundestag Drucksache 17/4517 17. Wahlperiode 20. 01. 2011 Die Erfassung

Mehr

Novelle des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes

Novelle des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes Novelle des Elektro- und Elektronikaltgerätegesetzes SAM-Fachtagung Abfallrecht 2015 Referent: Dr. Dirk Grünhoff Ministerium für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz Folie

Mehr

Der Gesetzesentwurf stellt umfangreiche neue Pflichten für die Hersteller und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten auf.

Der Gesetzesentwurf stellt umfangreiche neue Pflichten für die Hersteller und Vertreiber von Elektro- und Elektronikgeräten auf. Neuregelungen des geplanten Elektro- und Elektronikgerätegesetzes ElektroG (Entwurf eines Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten

Mehr

EAR-Funktion: Mengenerfassung

EAR-Funktion: Mengenerfassung EAR 04-001 Stand: April 2007 EAR-Funktion: Mengenerfassung Regel: In Verkehr gebrachte Mengen (Input) Produktbereich: übergreifend Begriffsbestimmungen Erklärungsbedürftige Begriffe sind bei ihrem ersten

Mehr

Das EVA Angebot Ein optimales Preis-, Leistungsverhältnis

Das EVA Angebot Ein optimales Preis-, Leistungsverhältnis Umsetzung der Elektronikaltgeräteverordnung (EAG-VO) in Österreich mit dem EVA - System Das EVA Angebot Ein optimales Preis-, Leistungsverhältnis Wien, 08.September 2005 Mag. Franz Sauseng EVA GmbH 06.09.2005

Mehr

Vollzugsverordnung zum Abfallentsorgungsreglement 2003 der Gemeinde Geuensee LU

Vollzugsverordnung zum Abfallentsorgungsreglement 2003 der Gemeinde Geuensee LU Vollzugsverordnung zum Abfallentsorgungsreglement 2003 der Gemeinde Geuensee LU Inhaltsverzeichnis Art. 1 Kehrichtabfuhr Art. 2 Kehrichtgebinde Art. 3 Bereitstellung der Gebinde Art. 4 Haushalt-Sperrgut

Mehr

R E C H T S G U T A C H T E N

R E C H T S G U T A C H T E N R E C H T S G U T A C H T E N Zur Frage der rechtlichen Einordnung von Gasentladungslampen nach dem Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektround

Mehr

WEEE Richtlinie März 2011

WEEE Richtlinie März 2011 WEEE Richtlinie März 2011 Umfang / Definitionen Sammelquote Wiederverwendung und Recycling Herstellerverantwortung 1 Die Europäische Kommission gab revidierte Vorschläge bezüglich des Umfangs der WEEE-

Mehr

Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums

Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums Referentenentwurf des Bundesumweltministeriums Gesetz zur Neuordnung des Gesetzes über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro-

Mehr

LEITFADEN ZUR GESETZLICHEN UNFALLVERSICHERUNG

LEITFADEN ZUR GESETZLICHEN UNFALLVERSICHERUNG STOTAX GEHALT UND LOHN Stollfuß Medien LEITFADEN ZUR GESETZLICHEN UNFALLVERSICHERUNG Stand 03.05.2011 Seit dem 1.1.2009 ist die gesetzliche Unfallversicherung mit den Berufsgenossenschaften und sonstigen

Mehr

Referentenentwurf. Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten

Referentenentwurf. Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten Referentenentwurf BMU-Referentenentwurf Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz ElektroG)

Mehr

Benutzerhandbuch. eeag - Release 6.0. Erstell-Datum: Version: 4.0

Benutzerhandbuch. eeag - Release 6.0. Erstell-Datum: Version: 4.0 Benutzerhandbuch eeag - Release 6.0 Erstell-Datum: 1.10.2009 Version: 4.0 Status: Abgenommen Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 4 1.1 Allgemeine Informationen zum EDM... 4 1.2 Wie das Benutzerhandbuch

Mehr

Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen AWG und VerpackVO

Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen AWG und VerpackVO Änderung der gesetzlichen Rahmenbedingungen AWG und VerpackVO Rechtliche Grundlagen Novelle Abfallwirtschaftsgesetz (AWG) BGBl Nr. 193/2013 Entwurf Verpackungsverordnung (VerpackVO 2014) Entwurf Abgeltungsverordnung

Mehr

Auswirkungen des neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes auf die Sammlung und Verwertung durch den Landkreis Karlsruhe

Auswirkungen des neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes auf die Sammlung und Verwertung durch den Landkreis Karlsruhe Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Karlsruhe Az.: 43.21005; 43.22004-729.902-2694031 Sitzungsvorlage 53/2015 Auswirkungen des neuen Elektro- und Elektronikgerätegesetzes auf die Sammlung und Verwertung

Mehr

Vereinbarung. über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien. nach 6 Abs. 3 Satz 1 ElektroG

Vereinbarung. über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien. nach 6 Abs. 3 Satz 1 ElektroG Vereinbarung über die Stellung von insolvenzsicheren Garantien nach 6 Abs. 3 Satz 1 ElektroG durch Teilnahme am kollektiven Garantiesystem der Elektro-Altgeräte Garantie GmbH zwischen der Elektro-Altgeräte

Mehr

Benutzerdokumentation Auskunftsystem für Leistende und Definierende Stellen

Benutzerdokumentation Auskunftsystem für Leistende und Definierende Stellen LEITFADEN Benutzerdokumentation Auskunftsystem für Leistende und Definierende Stellen Thema: Leistungsmitteilungen Datum: 12.01.2015 Seite: 1/10 Referenzierte Dokumente Dokument Referenz (Titel, Version,

Mehr

Karsten Wambach Consulting

Karsten Wambach Consulting Recycling von Solarmodulen und Solarzellen Karsten Wambach Consulting wambach@wambach-consulting.com Green Production, Sustainability & Waste Concepts Beratungsleistungen Individuelle Beratung zu Rücknahmesystemen

Mehr

ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFTVOGELSBERGKREIS. ABFALLGEBÜHRENSATZUNG (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Abschnitt I

ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFTVOGELSBERGKREIS. ABFALLGEBÜHRENSATZUNG (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Abschnitt I ABFALLGEBÜHRENSATZUNG Seite 1 ZWECKVERBAND ABFALLWIRTSCHAFTVOGELSBERGKREIS ABFALLGEBÜHRENSATZUNG (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Abschnitt I 1 Gebühren für die Sammlung von Restabfällen (1) Der ZAV erhebt

Mehr

Vollzugsverordnung. zum Abfallentsorgungsreglement. der Gemeinde Ufhusen

Vollzugsverordnung. zum Abfallentsorgungsreglement. der Gemeinde Ufhusen Vollzugsverordnung zum Abfallentsorgungsreglement der Gemeinde Ufhusen INHALTSVERZEICHNIS VOLLZUGSVERORDNUNG ZUM ABFALLENTSORGUNGSREGLEMENT DER GEMEINDE UFHUSEN... 3 Art. 1 Kehrichtabfuhr...3 Art. 2 Kehrichtgebinde...3

Mehr

Vertrag. gemäß 15 Abs 1 EAG-VO über die Entpflichtung von EAG aus privaten Haushalten und EAG aus gewerblichen Zwecken. abgeschlossen zwischen

Vertrag. gemäß 15 Abs 1 EAG-VO über die Entpflichtung von EAG aus privaten Haushalten und EAG aus gewerblichen Zwecken. abgeschlossen zwischen Vertrag gemäß 15 Abs 1 EAG-VO über die Entpflichtung von EAG aus privaten Haushalten und EAG aus gewerblichen Zwecken abgeschlossen zwischen European Recycling Platform (ERP) Österreich GmbH Autokaderstraße

Mehr

Hintergrundpapier zum Elektro- und Elektronikgerätegesetz 1

Hintergrundpapier zum Elektro- und Elektronikgerätegesetz 1 Dessau, Juli 2005 Hintergrundpapier zum Elektro- und Elektronikgerätegesetz 1 Inhalt: Seite 1. Einleitung: Weshalb das Elektrogesetz sinnvoll ist 1 2. Übersicht: Inhalte des Elektrogesetzes 3 3. Das Elektrogesetz:

Mehr

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012. Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott

LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012. Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott LANDTAG MECKLENBURG-VORPOMMERN Drucksache 6/598 6. Wahlperiode 09.05.2012 KLEINE ANFRAGE des Abgeordneten Stefan Köster, Fraktion der NPD Wiederverwertung, Zerlegung bzw. Aufarbeitung von Elektroschrott

Mehr

EDM-Benutzerhandbuch für Meldeverpflichtete nach EAG-VO. Erstell-Datum: Version: 5.00

EDM-Benutzerhandbuch für Meldeverpflichtete nach EAG-VO. Erstell-Datum: Version: 5.00 EDM-Benutzerhandbuch für Meldeverpflichtete nach EAG-VO Erstell-Datum: 1.10.2009 Version: 5.00 Status: Abgenommen Inhalt 1 Einleitung... 4 1.1 Überblick über Inhalte des Handbuchs... 4 1.2 Wie das Handbuch

Mehr

Erfolgsbericht 2013. Öffentlicher Bericht. Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010

Erfolgsbericht 2013. Öffentlicher Bericht. Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010 Erfolgsbericht 2013 Öffentlicher Bericht Genehmigtes herstellereigenes Batterie-Rücknahmesystem in Deutschland seit 2010 EUROPEAN RECYCLING PLATFORM (ERP) Deutschland GmbH Agenda 2 3 6 1 Anforderungen

Mehr

RECYCLINGSYSTEME IN ÖSTERREICH. Ing. Werner Knausz Vorstand Altstoff Recycling Austria AG Wien,

RECYCLINGSYSTEME IN ÖSTERREICH. Ing. Werner Knausz Vorstand Altstoff Recycling Austria AG Wien, RECYCLINGSYSTEME IN ÖSTERREICH Ing. Werner Knausz Vorstand Altstoff Recycling Austria AG Wien, 27.09.2010 INHALT 1. Entwicklung der Abfälle in Österreich 2. Entwicklung der getrennten Verpackungssammlung

Mehr

ABFALLWIRTSCHAFT UND GASTGEWERBE

ABFALLWIRTSCHAFT UND GASTGEWERBE ABFALLWIRTSCHAFT UND GASTGEWERBE Stand: Mai 2010 1 MELDEPFLICHT Allgemein: Für den Gastwirt und Hotelier besteht Meldepflicht für - gefährliche Abfälle (z.b. Batterien Schlüsselnummer 35 338, Fettabscheiderinhalte

Mehr

Nachhaltige Bewirtschaftung von Wertstoffen und Abfällen

Nachhaltige Bewirtschaftung von Wertstoffen und Abfällen Themenkreis Begriffserklärung Abfall Der Recycling- und Entsorgungsmarkt Schweiz Professionelles Wirtschaften im Recycling- und Entsorgungsmarkt Übersicht der Wertstoff- und Abfallsortimente Die Ziele

Mehr

70 202 Abfallentsorgungsgebührensatzung Mitteilungsblatt

70 202 Abfallentsorgungsgebührensatzung Mitteilungsblatt Abfallentsorgungsgebührensatzung Mitteilungsblatt (Inkrafttreten: 01.01.2007) 43 21.12.2006 1. Änderung vom 19.12.2007 der (Inkrafttreten: 01.01.2008) 41 20.12.2007 2. Änderung vom 08.12.2008 (Inkrafttreten:

Mehr

Abfallverordnung. vom

Abfallverordnung. vom Abfallverordnung vom Inhaltsverzeichnis A. ALLGEMEINES... Art. Zweck, Geltungsbereich... Art. Definition der Abfallarten... Art. Grundsätze... Art. 4 Ausführungsbestimmungen... 4 Art. 5 Vollzug und Erlass

Mehr

Zusammenfassung der Ruhestandsplanung

Zusammenfassung der Ruhestandsplanung Zusammenfassung der Ruhestandsplanung für: Herr Muster25 Die Zusammenfassung wurde erstellt von: KRAUSE Unabhängiger Versicherungsmakler Holger Krause Marienstraße 18a 32425 Minden Telefon: 571 3883389

Mehr

ABFALLGEBÜHRENORDNUNG der Stadtgemeinde Kufstein

ABFALLGEBÜHRENORDNUNG der Stadtgemeinde Kufstein ABFALLGEBÜHRENORDNUNG der Stadtgemeinde Kufstein Der Gemeinderat der Stadtgemeinde Kufstein hat in seiner Sitzung am 17.12.2014 aufgrund des 1 des Tiroler Abfallgebührengesetzes, LGBI. Nr. 36/1991 folgende

Mehr

G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S

G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S G E M E I N D E H A U S E N A M A L B I S Gemeindeverwaltung Zugerstrasse 0, Postfach 7, 895 Hausen am Albis Telefon 044 764 80 0 Telefax 044 764 80 9 E-Mail gemeinde@hausen.zh.ch Homepage www.hausen.ch

Mehr

EDM.GV.AT. Elektronisches Datenmanagement in der Umwelt- und Abfallwirtschaft

EDM.GV.AT. Elektronisches Datenmanagement in der Umwelt- und Abfallwirtschaft EDM.GV.AT Elektronisches Datenmanagement in der Umwelt- und Abfallwirtschaft I M P R E S S U M Medieninhaber und Herausgeber: Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft,

Mehr

Wirksamkeit bestehender alternativer Sammelsysteme für Kleinst-EAG. Gutachten

Wirksamkeit bestehender alternativer Sammelsysteme für Kleinst-EAG. Gutachten Untersuchung der Al-Shredderfraktion VA-Lax 02/2004 ARGE FHA / ofi Wirksamkeit bestehender alternativer Sammelsysteme für Kleinst-EAG Gutachten im Auftrag der Elektroaltgeräte Koordinierungsstelle Austria

Mehr

TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE SPEZIFIKATIONEN KONZEPTIONELLES DATENMODELL ZU EDM EVERPACKUNG. Dokument-Version: 1.00 Datum: 28.

TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE SPEZIFIKATIONEN KONZEPTIONELLES DATENMODELL ZU EDM EVERPACKUNG. Dokument-Version: 1.00 Datum: 28. TECHNISCHE UND ORGANISATORISCHE SPEZIFIKATIONEN KONZEPTIONELLES DATENMODELL ZU EDM EVERPACKUNG Dokument-Version:.00 Datum: 28. Juli 205 Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft

Mehr

Vorlage für ein Abfallwirtschaftskonzept für Gastronomiebetriebe (z.b.: Restaurant, Hotel, Gasthaus, Mensa usw) Abfallwirtschaftskonzept 200X

Vorlage für ein Abfallwirtschaftskonzept für Gastronomiebetriebe (z.b.: Restaurant, Hotel, Gasthaus, Mensa usw) Abfallwirtschaftskonzept 200X Vorlage für ein Abfallwirtschaftskonzept für Gastronomiebetriebe (z.b.: Restaurant, Hotel, Gasthaus, Mensa usw) Es wird empfohlen, bei der Erstellung des Abfallwirtschaftskonzeptes in die Anlage integrierte

Mehr

Die 1cc GmbH existiert unter diesem Namen seit 2013, die Vorgänger- und. für abfall- und produktspezifische Compliance tätig, beginnend mit der 2004

Die 1cc GmbH existiert unter diesem Namen seit 2013, die Vorgänger- und. für abfall- und produktspezifische Compliance tätig, beginnend mit der 2004 2 2 1cc wer ist das? Die 1cc GmbH existiert unter diesem Namen seit 2013, die Vorgänger- und Schwesterfirmen 1WEEE Services und K&L waren seit 2005 als Berater und Dienstleister für abfall- und produktspezifische

Mehr

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. Abschnitt 2 Pflichten beim Inverkehrbringen von Elektro- und Elektronikgeräten

Abschnitt 1 Allgemeine Vorschriften. Abschnitt 2 Pflichten beim Inverkehrbringen von Elektro- und Elektronikgeräten Gesetz über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung von Elektro- und Elektronikgeräten (Elektro- und Elektronikgerätegesetz - ElektroG) ElektroG Ausfertigungsdatum: 20.10.2015

Mehr

Kai Kramer. Qualitäts- und Umweltmanagement

Kai Kramer. Qualitäts- und Umweltmanagement Kai Kramer Qualitäts- und Umweltmanagement Inhalt 1. Die WEEE (waste electrical and electronic equipment) 2. Das ElektroG (Elektro- und Elektronikgerätegesetz) 3. Vorstellung der Firma Electrocycling 4.

Mehr

Abfallgebühren 2014 in der Stadtgemeinde Bremen 26.04.2013

Abfallgebühren 2014 in der Stadtgemeinde Bremen 26.04.2013 Abfallgebühren 2014 in der Stadtgemeinde Bremen Hintergrundinformationen 26.04.2013 Themen 1. Rahmenbedingungen 2. Kosten 3. Gebühren ab 2014 2 1. Rahmenbedingungen 1.1. 1 Über die Abfallgebühr finanzierte

Mehr

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2015 Teil I Nr. 40, ausgegeben zu Bonn am 23. Oktober 2015

Bundesgesetzblatt Jahrgang 2015 Teil I Nr. 40, ausgegeben zu Bonn am 23. Oktober 2015 Bundesgesetzblatt Jahrgang 2015 Teil I Nr. 40, ausgegeben zu Bonn am 23. Oktober 2015 1739 Gesetz zur Neuordnung des Rechts über das Inverkehrbringen, die Rücknahme und die umweltverträgliche Entsorgung

Mehr

SV-Meldungen: Sondermeldung 54 und 91 bei Einmalzahlungen

SV-Meldungen: Sondermeldung 54 und 91 bei Einmalzahlungen SV-Meldungen: Sondermeldung 54 und 91 bei Einmalzahlungen Unter welchen Voraussetzungen wird eine Sondermeldung mit Meldegrund 54 - Meldung von einmalig gezahltem, nicht ausschließlich in der Unfallversicherung

Mehr

Merkblatt über das Elektro- und Elektronikgerätegesetz

Merkblatt über das Elektro- und Elektronikgerätegesetz Merkblatt über das Elektro- und Elektronikgerätegesetz Das Elektro- und Elektronikgerätegesetz (ElektroG) gilt für die meisten elektrisch oder elektronisch betriebenen Produkte. Es schreibt eine Registrierung

Mehr

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 23. September 2015 Teil II

BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH. Jahrgang 2015 Ausgegeben am 23. September 2015 Teil II 1 von 5 BUNDESGESETZBLATT FÜR DIE REPUBLIK ÖSTERREICH Jahrgang 2015 Ausgegeben am 23. September 2015 Teil II 275. Verordnung: AbgeltungsV Haushaltsverpackungen 275. Verordnung des Bundesministers für Land-

Mehr

GEORG FÜRNSINN, BMLFUW

GEORG FÜRNSINN, BMLFUW RELEASE NOTES eeag R 6.1 Roll Out in Produktionsumgebung: 3.3.2016 BESITZER: GEORG FÜRNSINN, BMLFUW ERSTELL-DATUM: 10.2.2016 2016 eeag Seite 1 von 5 1 Allgemeines Besitzer Georg Fürnsinn, BMLFUW (Teil)Projektname

Mehr

Abfallverordnung. I. Allgemeine Bestimmungen

Abfallverordnung. I. Allgemeine Bestimmungen Abfallverordnung Der Vorstand des Gemeindeverbands Recycling Entsorgung Abwasser Luzern (REAL) gestützt auf Art. 4 Abs. lit. f der Statuten und auf die Art. Abs. lit. d, 4, 7, 9, 0, und 7 des Abfallreglements

Mehr

Präambel. zum Bericht gem. 79c ASVG berufliche Rehabilitation für das Jahr 2011

Präambel. zum Bericht gem. 79c ASVG berufliche Rehabilitation für das Jahr 2011 Präambel zum Bericht gem. 79c ASVG berufliche Rehabilitation für das Jahr 2011 Gem. 79c ASVG hat der Hauptverband jährlich, erstmalig für das Kalenderjahr 2011, bis zum 30. September einen Bericht über

Mehr

Rücknahmesysteme für Batterien

Rücknahmesysteme für Batterien Rücknahmesysteme für Batterien Dr. Imke Schneider SBB Potsdam, den 09.11.2011 Inhalt 1. Gemeinsames Rücknahmesystem für Gerätebatterien 2. Rücknahme von Industriebatterien 2.1 Flächendeckendes Rücknahmesystem

Mehr

ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE AUSTRIA GMBH

ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE AUSTRIA GMBH ELEKTROALTGERÄTE KOORDINIERUNGSSTELLE AUSTRIA GMBH TÄTIGKEITSBERICHT 2006 I N H A LT S V E R Z E I C H N I S Vorwort der Geschäftsführung 2 Bericht des Aufsichtsrates 4 Rechtliche Rahmenbedingungen 6 EU-Richtlinie

Mehr

7.5 Sperrmüll. Abb. 7.5: Sperrmüllsammlung in den 1990er Jahren. sauger, Fernsehgeräte usw. ebenfalls von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen.

7.5 Sperrmüll. Abb. 7.5: Sperrmüllsammlung in den 1990er Jahren. sauger, Fernsehgeräte usw. ebenfalls von der Sperrmüllabfuhr ausgeschlossen. 7.5 Sperrmüll Die Sperrmüllabfuhr hat im Ortenaukreis eine lange Tradition. Seit die Müllabfuhr in den Händen des Landkreises liegt, wird der Sperrmüll zu festgesetzten Terminen abgeholt. 1987 wurde erstmals

Mehr

1 von 48. Inhaltsverzeichnis

1 von 48. Inhaltsverzeichnis 1 von 48 Verordnung des Bundesministers für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft über die Abfallvermeidung, Sammlung und Behandlung von elektrischen und elektronischen Altgeräten (Elektroaltgeräteverordnung

Mehr

Informationen für die gewerbliche Sammlung von Schrott

Informationen für die gewerbliche Sammlung von Schrott Informationen für die gewerbliche Sammlung von Schrott Gemäß 17 KrWG 1 sind Abfälle aus privaten Haushalten und Abfälle zur Beseitigung aus anderen Herkunftsbereichen wie z.b. Gewerbebetrieben oder öffentlichen

Mehr

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Abfallentsorgung im Landkreis Saalekreis (Abfallgebührensatzung - AbfGS)

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Abfallentsorgung im Landkreis Saalekreis (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Abfallentsorgung im (Abfallgebührensatzung - AbfGS) Der Kreistag hat auf Grund von 6 der Landkreisordnung für das Land Sachsen-Anhalt (LKO LSA) vom 5. Okt.

Mehr