Kinder und Jugendliche

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kinder und Jugendliche"

Transkript

1 Kinder und Jugendliche Nr. 501 Nr. 502 Nr. 503 Nr. 504 Nr. 505 Nr. 506 Nr. 507 Nr. 508 Nr. 509 Nr. 510 Migrations- und kulturbezogene Themen im Zusammenhang mit der Versorgung von Kindern und Jugendlichen nach Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung Rita Rosner, Rima Eberle-Sejari (Universität Eichstätt) Verarbeitung von dynamisch präsentierten emotionalen Gesichtsausdrücken bei einer ADHS im Erwachsenenalter Alexander Schneidt, Eva Wiedemann, Michael Schönenberg (Department of Clinical Psychology and Psychotherapy, University of Tübingen), Aiste Jusyte (LEAD Graduate School, University of Tübingen) Emotionsregulation bei Erwachsenen mit ADHS: Eine elektrophysiologische Untersuchung Anna Shushakova (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Patricia Ohrmann (Westfälische Wilhelms-Universität Münster), Anya Pedersen (Christian-Albrechts-Universität zu Kiel) Emotionserkennung und Aufmerksamkeitslenkung bei jugendlichen, psychiatrischen Patienten mit affektiver Dysregulation Anne Kathrin Schwenzfeier, Benjamin Pniewski, Anna Ball, Martin Holtmann, Tanja Legenbauer (LWL-Universitätsklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie Hamm), Marlies Pinnow (Ruhr-Universität Bochum) Impulsivität und Körpergewicht bei jugendlichen, psychiatrischen Patienten Natalie Deux, Adrian Meule, Franziska Martin, Anna-Maria Kuhlwilm, Martin Holtmann, Tanja Legenbauer (Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychotherapie und Psychosomatik, LWL-Universitätsklinik Hamm der Ruhr-Universität Bochum, Hamm), Johannes Hebebrand (Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes- und Jugendalters, LVR-Klinikum der Universität Duisburg-Essen, Essen) Schlaf, Affekt und Psychose: Erste Ergebnisse einer Experience-Sampling-Studie mit klinisch unauffälligen Jugendlichen Timo Hennig (Universität Hamburg) Haben zirkadiane Präferenz und Alptraumhäufigkeit einen Einfluss auf das Wohlbefinden Jugendlicher? Eine aktuelle Umfrage Maria Zschoche, Angelika A. Schlarb (Universität Bielefeld) Der Einfluss positiver und negativer sozialer Erfahrung auf die Verarbeitung ambiguer emotionaler Gesichtsausdrücke bei Jugendlichen mit depressiver Symptomatik Sina Müller (LEAD Graduate School, Universität Tübingen), Aiste Jusyte (LEAD Graduate School, Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Tübingen), Sarah Trzebiatowski, Martin Hautzinger, Michael Schönenberg (Abteilung Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Tübingen) Antisoziales Verhalten von Kindern: Erklärung durch Persönlichkeit und Kontextvariablen der Schule Katharina Allgaier, Ulrich Trautwein (Universität Tübingen, LEAD Graduierten Schule), Ingo Zettler (Universität Tübingen, Universität Kopenhagen, Dänemark), Wolfgang Wagner (Universität Tübingen) Gott im Werden? Der Zusammenhang zwischen Persönlichkeitsentwicklung und dem religiös-spirituellen Befinden bei Kindern und Jugendlichen

2 Michaela Gmeiner, Human-Friedrich Unterrainer (Medizinische Universität Graz, Karl- Franzens Universität Graz, Österreich), Andreas Fink (Karl-Franzens Universität Graz, Österreich), Hans-Peter Kapfhammer (Medizinische Universität Graz, Universitätsklinik für Psychiatrie, Landeskrankenhaus Universitätsklinikum Graz, Österreich) Nr. 511 Nr. 512 Nr. 513 Nr. 514 Nr. 515 Prädiktoren der Veränderung von sozialen Kompetenzen bei Übertritt in die Primarschule Priska Hubmann, Ulrike Ehlert (Psychologisches Institut, Universität Zürich, Schweiz), Marlis Buchmann (Soziologisches Institut, Universität Zürich, Schweiz) Zwei Dimensionen bei sozialer Phobie im Jugendalter: Der Fragebogen SASKO-J Carolin Fernandez Castelao, Uwe Ruhl, Birgit Kröner-Herwig (Universität Göttingen) Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte - Entwicklung des Kinderschmerzcomic (CPC/Child Pain Comic) als grafisches Instrument zur Erfassung kindlicher Schmerzen Sara M. Hellmann, Angelika A. Schlarb (Universität Bielefeld, Deutschland) Kurz- und Langzeiteffekte einer Reaktionsumkehr-Behandlung bei Kindern- und Jugendlichen mit chronischen Tic-Störungen Katrin Woitecki (KJP Uniklinik Köln) Evaluation des Stressbewältigungstrainings für Jugendliche Optimistisch cool bleiben (OCB) Konrad Reschke, Dorothea Pfeifer-Wiegleb, Ivonne Schräpler (Konrad Universität Leipzig) Somatoforme Störungen: Schmerzstörungen Nr. 516 Nr. 517 Nr. 518 Nr. 519 Nr. 520 Wie bedeutsam sind frühe traumatisierende Beziehungserfahrungen für die Entwicklung chronischer Schmerzstörungen im Erwachsenenalter? Elena Surmeli, Frank Jacobi, Eva-Lotta Brakemeier (Psychologische Hochschule Berlin) The role of treatment history for placebo analgesia in the treatment of chronic pain Maike Müller, Herta Flor, Hanna Skowronek, Carina Meyer (Department of Cognitive and Clinical Neuroscience, Central Institute of Mental Health, Medical Faculty Mannheim, Heidelberg University), Justus Benrath (Clinic of Anesthesia, Center of Pain Therapy, University Medical Center Mannheim, Medical Faculty Mannheim, Heidelberg University), Julia Schmitz, Regine Klinger (Psychotherapeutic Outpatient Clinic, Behavior Therapy, Department of Psychology, University of Hamburg), Sandra Kamping (Department of Cognitive and Clinical Neuroscience, Central Institute of Mental Health, Medical Faculty Mannheim, Heidelberg University, Center for Translational Research in Systems Neuroscience and Psychiatry, Department of Psychiatry and Psychotherapy, University Medical Center, Göttingen) Biofeedback-Kompakt-Behandlung bei chronischem Kopfschmerz Erste Ergebnisse zu Erwartungen Julia E. Graef, Winfried Rief (Philipps-Universität Marburg), Yvonne Nestoriuc (Universität Hamburg) Vorhersage von Krankheits- und Inanspruchnahmeverhalten bei Patienten mit medizinisch ungeklärten Körperbeschwerden Frauke Dorothee Weiß, Maria Kleinstäuber, Winfried Rief (Philipps-Universität Marburg) Studium in Bewegung - Zusammenhänge von Schmerzsymptomen und körperlicher Aktivität bei Studierenden

3 Sara M. Hellmann, Angelika A. Schlarb (Universität Bielefeld) Nr. 521 Nr. 522 Web-based aftercare depression intervention following rehabilitation for depressed back pain patients (WARD-BP) Studiendesign und Benutzerfreundlichkeit einer webbasierten, randomisiert-kontrollierten Interventionsstudie. Sarah Paganini (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Lasse Sander, Jiaxi Lin, Harald Baumeister (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Medizinische Fakultät, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg), Sandra Schlicker (Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg), David D. Ebert, Matthias Berking (Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg, Inkubator Kompetenztandem Gesundheitstraining Online, Leuphana Universität Lüneburg), Oskar Mittag (Institut für Qualitätsmanagement und Sozialmedizin, Universitätsklinikum Freiburg), Heleen Riper (Inkubator Kompetenztandem Gesundheitstraining Online, Leuphana Universität Lüneburg) Preventing the Onset of Depression in Back Pain Patients (PROD-BP) Studiendesign und Benutzerfreundlichkeit einer web-basierten, randomisierten und kontrollierten Präventionsstudie. Lasse Sander, Jiaxi Lin, Harald Baumeister (Abteilung für Rehabilitationspsychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Medizinische Fakultät, Universität Freiburg), Sandra Schlicker (Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Erlangen- Nürnberg), David D. Ebert (Lehrstuhl für Klinische Psychologie und Psychotherapie, Institut für Psychologie, Universität Erlangen-Nürnberg, Inkubator Kompetenztandem Gesundheitstraining Online, Leuphana Universität Lüneburg) Somatoforme Störungen: Körperzufriedenheit Nr. 523 Nr. 524 Nr. 525 Nr. 526 Nr. 527 Nutzung von Online-Fitnessforen durch Männer mit hohem Drive for Muscularity Manuel Waldorf, Martin Cordes, Anika Bauer, Silja Vocks (Universität Osnabrück, Institut für Psychologie) Penisneid eine Männersache? Der Einfluss der Zufriedenheit mit dem Penis auf die allgemeine und sexuelle Gesundheit bei Männern zwischen 40 und 75 Jahren Andreas Walther, Ulrike Ehlert (Universität Zürich, Schweiz) Die transdiagnostische Relevanz umschriebener aussehensbezogener Sorgen, Belastung und Suizidalität: Ergebnisse eines Online-Screenings Fanny Alexandra Dietel, Ulrike Buhlmann (WWU Münster) Ich habe heute leider kein Foto für dich!" - Einfluss von Germany's Next Topmodel" auf Körperzufriedenheit und Stimmung junger Frauen Verena Jurilj, Silja Vocks, Julia Tanck, Marie Veltmann (Universität Osnabrück) I didn t see that coming Veränderungen des State-Körperbildes bei Männern nach Darbietung von Bildern des eigenen Körpers und Bildern fremder Männerkörper. Martin Cordes, Silja Vocks, Manuel Waldorf (Universität Osnabrück) Angststörungen Nr. 528 Therapeutenbegleitete und patientengeleitete Exposition bei Panikstörung mit Agoraphobie - eine Pilotstudie zur Einsatzhäufigkeit und Effektivität in der Routineversorgung

4 Timo Klan, Wolfgang Hiller, Malte Persike (Johannes Gutenberg-Universität Mainz) Nr. 529 Nr. 530 Nr. 530a Nr. 531 Nr. 532 Nr. 533 Nr. 534 Nr. 535 Nr. 536 Nr. 537 Machbarkeit und Akzeptanz manualisierter expositionsbasierter Psychotherapie bei Patienten mit Panikstörung und Agoraphobie in der Routineversorgung Romina Montini, Jens Heider, Matthias Körtel, Annette Schröder (Universität Landau) Treating panic on the go: Vorläufige Ergebnisse zur Wirksamkeit eines hybriden Online-Trainings bei Panikstörung und Agoraphobie Lara Ebenfeld, Dirk Lehr, Stefan Kleine Stegemann, Burkhardt Funk (Leuphana Universität Lüneburg), David Daniel Ebert, Matthias Berking (Leuphana Universität Lüneburg, Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg), Heleen Riper (Leuphana Universität Lüneburg, Vrije Universiteit Amsterdam, Institute for Health and Care Research (EMGO), Amsterdam, Niederlande) Behaviorale und neuronale Korrelate der Verarbeitung komplexer störungsspezifischer visueller Szenen bei Patienten mit einer Panikstörung Katharina Feldker, Carina Yvonne Heitmann, Paula Neumeister, Thomas Straube (Institut für Medizinische Psychologie und Systemneurowissenschaften, Westfälische Wilhelms- Universität Münster) Extinktionslernen in einer hoch- und niedrigängstlichen Studentenstichprobe Maike Hollandt, Alfons Hamm, Jan Richter (Universität Greifswald) Symptomprofile bei Sozialer Angststörung mit und ohne emotionale Misshandlungserfahr-ungen in der Vorgeschichte Constanze Weber, Hanna Kley (Universität Bielefeld) Sorgen, Entscheidungsverhalten und das Bedauern von Entscheidungen Carola Weidner, Georg W. Alpers (Universität Mannheim) Intolerance of uncertainty and metacognitions as predictors of pathological worry Désirée Zieba, Alexander L. Gerlach (Universität zu Köln), Julia Remmel, Tanja Andor, Julia Patzelt (Westfälische Wilhlems-Universität Münster) Beanspruchung von Zahnärzten durch die Behandlung von Angstpatienten Nora Buhrow, Nina Heinrichs (Technische Universität Braunschweig), Jutta Margraf-Stiksrud (Philipps-Universität Marburg) Der Einfluss von Hundegeräuschen auf die Wahrnehmung bei Hundeangst Antje B.M. Gerdes, Florian Bublatzky, Anne Dyer, Georg W. Alpers (Universität Mannheim) Neuronale Korrelate von phasischer und Erwartungsangst bei Spinnenphobie Anna Luisa Münsterkötter, Swantje Notzon, Ronny Redlich, Dominik Grotegerd, Katharina Dohm, Volker Arolt (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster), Harald Kugel (Institut für klinische Radiologie, Universitätsklinikum Münster), Peter Zwanzger (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster, kbo-inn-salzach- Klinikum, Wasserburg am Inn), Udo Dannlowski (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Münster, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Marburg) Affektive Störungen: Depression Nr. 538 Der Einfluss von Unkontrollierbarkeit auf appetitive respondente Lernmechanismen bei Majorer Depression

5 Bettina Ubl, Herta Flor (Institut für Neuropsychologie und Klinische Psychologie, Medizinische Fakultät Mannheim, Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim), Christine Kühner (Arbeitsgruppe Verlaufs- und Interventionsforschung, Medizinische Fakultät Mannheim, Ruprecht-Karls Universität Heidelberg, Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Mannheim), Michaela Ruttorf (Computerunterstützte Klinische Medizin, Medizinische Fakultät Mannheim, Ruprecht-Karls Universität Heidelberg), Carsten Diener (Fakultät für Angewandte Psychologie, SRH Hochschule Heidelberg, Heidelberg) Nr. 539 Entwicklung eines Eye-tracking gestützten Aufmerksamkeitstrainings für Depression Gina Ferrari, Amras van Opdorp (Pro Persona Nijmegen, Radboud University Nijmegen, The Netherlands), Martin Möbius, Becker Eni S., Rinck Mike (Radboud University Nijmegen, The Netherlands) Nr. 540 Psychoedukative Angehörigengruppen in der stationären Depressionsbehandlung - Rational und Studiendesign einer randomisiert-kontrollierten multizentrischen Studie Juliette Wilk, Fabian Frank, Lars Hölzel (Universitätsklinikum Freiburg, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie), Klaus Hesse (Universitätsklinikum Tübingen, Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie), Ramona Meister, Levente Kriston (Universitätsklinikum Hamburg- Eppendorf, Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie) Nr. 541 Gemeinsam oder getrennt? Depressivität, Ängstlichkeit und die frontale α- Asymmetrie. Dirk Adolph, Michael von Glischinski, Jürgen Margraf (Ruhr-Universität Bochum) Nr. 542 Nr. 543 Nr. 544 Nr. 545 Nr. 546 Der WHO Wellbeing Index (WHO-5) als Depressivitätsmaß Christine Kühner, Silke Huffziger, Bettina Ubl (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit), Tobias Krieger, Martin Grosse Holtforth (Universität Bern), Johannes Zimmermann (Universität Kassel), Carsten Diener (SRH Hochschule Heidelberg) European-COMPARative Effectiveness research on online Depression (E- COMPARED): Akzeptanz, Wirksamkeit und Kosteneffektivität einer Kombinationsbehandlung von Einzel-Ultrakurzzeit-Therapie und internet-basierter KVT bei Depression. Konzept und Design einer randomisiert-kontrollierten Studie. Ingrid Titzler, Nicole Beyer, Matthias Berking (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg), David D. Ebert (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Harvard University, USA) Negative Outcomes of icbt: What happens to those that do not succeed in internetbased treatments for subclinical depression? Effects on attitudes toward seeking professional psychological help. Nicole Beyer, Matthias Berking (Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg), Dirk Lehr, Claudia Buntrock (Leuphana Universität Lüneburg), David Daniel Ebert (Friedrich- Alexander Universität Erlangen-Nürnberg, Leuphana Universität Lüneburg) Erkennen der Depression in der primärärztlichen Versorgung eine Analyse von Einfluss-faktoren basierend auf großer Fallzahl John Venz, Catharina Voss, Katja Beesdo-Baum (Behavioral Epidemiology, Institute of Clinical Psychology and Psychotherapy, Center for Clinical Epidemiology and Longitudinal Studies (CELOS),Technische Universität Dresden) Koordination der Versorgung älterer Menschen mit Depression in der Hausarztpraxis Frederike Bjerregaard, Lars Hölzel (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universitätsklinikum Freiburg), Iris Tinsel, Wilhelm Niebling (Lehrbereich Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Freiburg), Christiane Bleich, Martin Härter (Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf), Sigrid Boczor, Thomas Kloppe, Martin Scherer (Institut für Allgemeinmedizin, Universitätsklinikum Hamburg-

6 Eppendorf), Hans-Helmut König (Institut für Gesundheitsökonomie und Versorgungsforschung, Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf), Michael Hüll (Klinik für Geronto- und Neuropsychiatrie, Zentrum für Psychiatrie Emmendingen) Nr. 547 Nr. 548 Nr. 549 Da kam der Zusammenbruch können depressive Symptome bei pflegenden Angehörigen von Personen mit Demenz gelindert werden? Eine Metaanalyse zur Wirksamkeit von Unter-stützungsangeboten. Anna Weinbrecht, Babette Renneberg (Freie Universität Berlin), Nina Rieckmann (Charité - Universitätsmedizin Berlin, Berlin School of Public Health) Positive prämenstruelle Symptome? Der Einfluss von Informationsvermittlung auf den retrospektiven Bericht prämenstrueller Veränderungen Johanna Noemi Kues, Carolyn Janda, Clara Krzikalla (Philipps-Universität Marburg, Klinische Psychologie und Psychotherapie), Cornelia Weise (Philipps-Universität Marburg, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Department of Behavioural Sciences and Learning, Linköping University) Häufigkeit und Erkennen der Depression in der primärärztlichen Versorgung Lisa Knothe, Gesine Wieder, Diana Pietzner, John Venz, Katja Beesdo-Baum (Behavioral Epidemiology, Institute of Clinical Psychology and Psychotherapy, Center for Clinical Epidemiology and Longitudinal Studies (CELOS), TU Dresden), Susanne Knappe (Institute of Clinical Psychology and Psychotherapy, TU Dresden), Franziska Einsle (Institute of Clinical Psychology and Psychotherapy, TU Dresden, SRH Gera) Trauma Nr. 550 Nr. 551 Nr. 552 Behaviorale und neuronale Korrelate der Verarbeitung störungsspezifischer visueller Szenen bei Posttraumatischer Belastungsstörung Paula Neumeister, Katharina Feldker, Carina Yvonne Heitmann, Thomas Straube (Institut für Medizinische Psychologie und Systemneurowissenschaften, Westfälische Wilhelms- Universität Münster) Entwicklung neuronaler Aktivierungsmuster während Symptomprovokation bei Akuter Belastungsstörung (ASD) Helge Knuppertz, Gudrun Sartory, Benjamin Schürholt (Klinische Psychologie und Psychotherapie, Bergische Universität Wuppertal), Jan C. Cwik (Arbeitseinheit Klinische Psychologie und Psychotherapie, Ruhr-Universität Bochum, Bochum), Rüdiger J. Seitz (Neurologische Klinik, Heinrich-Heine Universität, Düsseldorf) Emotion Regulation Mediates the Effect of Childhood Trauma on Depression Lisa Hopfinger (Philipps-Universität Marburg), Anne Etzelmüller (Friedrich-Alexander- Universität Erlangen-Nürnberg, Schön Klinik Bad Arolsen), David Daniel Ebert (Philipps- Universität Marburg, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Leuphana Universität Lüneburg) Nr. 553 Entwicklung eines E-Learning-Curriculums zur ergänzenden Qualifikation (ECQAT) - Webbasierte Fortbildung im Bereich Traumatherapie bei PatientInnen mit Misshandlungs-erfahrungen Lisa Sansen, Laura Saupe, Frank Neuner (Universität Bielefeld) Nr. 554 Nr. 555 Intrusive Erinnerungen als Kriterium der Posttraumatischen Belastungsstörung? Ambula-torisches Assessment bei Traumatisierten Josepha Zimmer, Georg Alpers (Lehrstuhl für Klinische und Biologische Psychologie und Psychotherapie, Universität Mannheim) Der ICD-11 Vorschlag für PTBS: Ein Vergleich der Prävalenz- und Komorbiditätraten

7 mit dem DSM-IV anhand von zwei Post-Konflikt Stichproben. Nadine Stammel, Carina Heeke (Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin e. V.), Eva Marie Abbing, Christine Knaevelsrud (Freie Universität Berlin) Nr. 556 Nr. 557 Nr. 558 Aufmerksamkeits-Bias für traumarelevante Reize bei Patientinnen mit komplexer Posttraumatischer Belastungsstörung: Eine Eye-Tracking-Studie Anke Weidmann, Miriam Knauß, Max Bernecker, Laura Richert (Humboldt-Universität zu Berlin) Struktur der Posttraumatischen Belastungsstörung bei älteren Menschen Maria Böttche, Christine Knaevelsrud (Behandlungszentrum für Folteropfer Berlin, Freie Universität Berlin), Robert Pietrzak (Yale University School of Medicine, New Haven, CT, USA), Philipp Kuwert (Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald) Wirksamkeit expositionsfokussierter Verfahren in der Online-Therapie zur Behandlung posttraumatischer Belastungsstörung Janine Brand, Jana Stein, Christine Knaevelsrud (Freie Universität Berlin), Birgit Wagner (Medical School Berlin) Essstörungen Nr. 559 Nr. 560 Nr. 561 Nr. 562 Langzeiteffekte schulbasierter Präventionsprogramme zur Verhinderung der Entwicklung von Essstörungen und Übergewicht Luise Adametz (Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie Jena) Affektive Bewertung von Körperbildern bei Anorexia nervosa Annika Lutz, André Schulz, Claus Vögele (Universität Luxemburg, Luxemburg), Cornelia Herbert (Universität Tübingen, Tübingen), Ulrich Voderholzer, Stefan Koch (Schön Klinik Roseneck, Prien am Chiemsee, Paracelsus Medizinische Privatuniversität Salzburg) Einflussfaktoren des Gewichtserhalts nach erfolgreicher Gewichtsreduktion: Die Rolle von gewichtsbezogener Diskriminierung und nicht-normativem Essverhalten Claudia Hübner, Sabrina Baldofski, Anja Hilbert (Integriertes Forschungs- und Behandlungszentrum Adipositas Erkrankungen, Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Universitätsmedizin Leipzig), Martina de Zwaan (Medizinische Hochschule Hannover, Klinik für Psychosomatik und Psychotherapie) Neurofeedback gegen Heißhungeranfälle bei gezügelten Esserinnen Eine randomisierte kontrollierte Studie mit zwei Kontrollgruppen Jennifer Schmidt, Alexandra Martin (Bergische Universität Wuppertal, Klinische Psychologie und Psychotherapie) Persönlichkeitsstörungen/ Ich-Störungen Nr. 563 Nr. 564 Veränderte Selbstevaluation bei der Borderline-Störung eine experimentelle Untersuchung Dorina Winter, Katrin Koplin, Martin Bohus, Christian Schmahl, Stefanie Lis (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit, Universität Heidelberg), Cornelia Herbert (Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie, Universität Tübingen, Abteilung für Biomedizinische Magnetresonanz, Universität Tübingen) Neuronale Korrelate gestörter Emotionsverarbeitung bei Borderline- Persönlichkeitsstörung: Eine multi-modale Meta-Analyse Lars Schulze (FU Berlin), Christian Schmahl, Inga Niedtfeld (ZI Mannheim)

8 Nr. 565 Nr. 566 Nr. 567 Nr. 568 Emotional arousal and state-dissociation impair operational learning in BPD Christian Paret, Steffen Hösterey, Christian Schmahl (Zentralinstitut für Seelische Gesundheit) Interozeption bei Depersonalisations-/Derealisationsstörung: veränderte kortikale Repräsentation afferenter Körpersignale bei intakter Repräsentation auf Hirnstammebene André Schulz, Claus Vögele (Universität Luxemburg, Luxemburg), Jan Hendrik Matthey, Susann Köster, Bettina Reuchlein, Manfred Beutel, Matthias Michal (Universitätsklinikum Mainz), Hartmut Schächinger (Universität Trier ) Effekte Dialektisch-Behavioraler Therapie auf neuronale Korrelate der Emotionsregulation bei der Borderline-Persönlichkeitsstörung Inga Niedtfeld, Dorina Winter, Ruth Schmitt, Sabine Herpertz, Christian Schmahl (ZI Mannheim) Bedrohungsbias bei Borderline-Patientinnen: Die Rolle traumatischer Kindheitserfahrungen Deborah Kaiser, Gregor Domes (Universität Freiburg), Gitta Jacob (GAIA AG, Deutschland), Linda van Zutphen (Universität Maastricht, Niederlande), Andreas Sprenger (Universitätsklinikum Lübeck), Arnoud Arntz (Universität Amsterdam, Niederlande) Diagnostik Nr. 569 Nr. 570 Nr. 571 Nr. 572 Nr. 573 Nr. 574 Nr. 575 Validierung eines Fragebogens zur Erfassung kognitiver Verzerrungen Pavle Zagorscak, Rebekka Haug, Daniel Sommer, Janine Brand, Christine Knaevelsrud (Freie Universität Berlin) Dysfunctional Cognitive Thoughts Stories (DUCTUS)-Paradigma: Validierung eines Instrumentes zur Erfassung kognitiver Denkverzerrungen mittels sozial-ambiger Szenen Mila Wolf, Tanja Darwiesh, Sandra Schönfelder, Michèle Wessa (Johannes Gutenberg Universität Mainz) Perseverative Thinking Questionnaire: Eine Kreuzvalidierung für den deutschen Sprachraum Andrea Ertle, Katharina Scheuermann (Humboldt-Universität zu Berlin) Computergestützes psychodiagnostisches Screening in der stationären Psychotherapie Robert Mestel, Andres Steffanowski, Frank Zimmerhackl (HELIOS Kliniken Bad Grönenbach) Selbstbeurteilung von körperlichen und psychischen Symptomen bei Menschen mit geistiger Behinderung - Eine Praktikabilitätsstudie Melanie Jagla, Daniela Schreckenbach (Hochschule Magdeburg-Stendal, AWO Fachkrankenhaus Jerichow), Annika Stöwe, Tina Eichner, Gabriele Helga Franke (Hochschule Magdeburg-Stendal), Eva Staudt, Joachim Müller (AWO Fachkrankenhaus Jerichow) Komplexe Interventionen und ihre Evaluation in der Psychotherapieforschung Franziska Kühne, Rebecca Ehmcke, Martin Härter, Levente Kriston (Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf) Wenn Skalen nicht das Gleiche messen: Können Depression, Angst und Stress über

9 verschiedene Kulturen verglichen werden? Saskia Scholten, Julia Velten, Angela Bieda, Jürgen Margraf (Forschungs- und Behandlungszentrum für psychische Gesundheit) Nr. 576 Nr. 577 Im Auge des Betrachters: Eine experimentelle Untersuchung zur Personenwahrnehmung anhand von Thin Slices. Claire-Marie Giabbiconi, Julia Lange, Henning Schoettke (Poliklinische Psychotherapieambulanz, Universität Osnabrück) Ist Kognitive Vermeidung ein transdiagnostischer Risikofaktor? Eine Untersuchung mit Hilfe der deutschen Version des Fragebogens zur Erfassung Kognitiver Vermeidung. Lena Naumann (Universität zu Köln) Stress Nr. 578 Nr. 579 Nr. 580 Nr. 581 Nr. 582 Nr. 583 Nr. 584 Nr. 585 Soziale Unsicherheit geht mit einer Inkongruenz psychobiologischer Parameter unter akutem Stress einher Roberto La Marca, Niclà Lozza, Corinne Rütimann, Ulrike Ehlert (Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Zürich, Zürich, Schweiz) Ressourcen zur Stressbewältigung in der Schwangerschaft Pearl La Marca-Ghaemmaghami, Roberto La Marca, Sara Dainese, Ulrike Ehlert (Universität Zürich, Klinische Psychologie und Psychotherapie, Schweiz), Roland Zimmermann (Universitätsspital Zürich, Klinik für Geburtshilfe, Schweiz) Chronotypus und die psychobiologische Stressreaktivität: Lassen sich Frühtypen im Vergleich zu Spättypen eher aus der Ruhe bringen? Niclà Lozza, Ulrike Ehlert, Corinne Rütimann, Roberto La Marca (Klinische Psychologie und Psychotherapie, Universität Zürich, Zürich, Schweiz) Kurz- und langfristige Wirksamkeit Internet-basierten Stressmanagments bei Arbeitnehmern. Ergebnisse einer randomisiert kontrollierten Studie Elena Heber, Dirk Lehr (Leuphana Universität Lüneburg), Matthias Berking (Friedrich Alexander Universität Nürnberg Erlangen), Pim Cuijpers, Heleen Riper (Leuphana Universität Lüneburg, VU Amsterdam), David Daniel Ebert (Leuphana Universität Lüneburg, Friedrich Alexander Universität Nürnberg Erlangen, Harvard University, USA) Subjective and Bodily Manifestations of Stress in Crisis Managers Amelie Janka, Laura Fischer, Stefan Duschek (UMIT - University for Health Sciences, Medical Informatics and Technology, Austria), Christine Adler (Ludwig-Maximilians University Munich), Pandelis Perakakis, Pedro Guerra (University of Granada, Spain) Veränderung des momentanen emotionalen Befindens und der Parasympathikus- Aktivität beim Ablenkungs- und Entspannungstraining (AET). Friedemann Gerhards, Marian Droß (Universität Trier) Log in and breathe out: Kosteneffektivität eines Online Regenerationstrainings für besseren Schlaf bei Lehrkräften mit hoher berufsbezogener Beanspruchung Hanne Thiart, Dirk Lehr, Stephanie Nobis (Leuphana Universität Lüneburg), David Daniel Ebert (Leuphana Universität Lüneburg, Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg), Heleen Riper (Freie Universität Amsterdam, Niederlande), Matthias Berking (Friedrich- Alexander Universität Erlangen-Nürnberg) Modulieren antizipative stressbezogene kognitive Bewertungen die stressbedingt

10 supprimierte Makrophagenaktivität? Ulrike Kübler, Ulrike Ehlert (Universität Zürich, Schweiz), Petra Wirtz (Universität Konstanz) Nr. 586 Mein Stress stresst mich! Subjektive Annahmen über die Auswirkungen von Stress, Stressbelastung und körperliche Beschwerden bei Studierenden in einer Prüfungsphase. Johannes Laferton (Department of Psychiatry, Brigham and Women s Hospital, Harvard Medical School, AG Klinische Psychologie und Psychotherapie, Philipps-Universität Marburg), Susanne Fischer, Alexandra Feiner, Urs Nater (AG Klinische Biopsychologie, Philipps-Universität Marburg) Psychotherapie und Versorgung Nr. 587 Nr. 588 Nr. 589 Nr. 590 Der Einfluss der Erfahrung des Therapeuten auf den Therapieerfolg des Patienten in der ambulanten Psychotherapie. Jenny Herold, Jens Heider, Annette Schröder (Universität Koblenz-Landau) Ich hatte eben eine miese Kindheit. Die Bedeutung der retrospektiven Einschätzung der Kindheit und Jugend für den Therapieoutcome im Erwachsenalter. Doreen Hartung (Poliklinische Institutsambulanz für Psychotherapie der Universität Mainz) Schemamodi vs. Abwehrstile: Alter Wein im neuen Schlauch? Lisa Lenz (TU Dresden), Ingo Jacobs (Universität Potsdam) Ausprägung von Schemamodi bei Erwachsenen in Abhängigkeit von der emotionalen und physischen Präsenz der Eltern in der Kindheit Christof Loose (Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf) Partnerschaft/ Familie Nr. 591 Nr. 592 Nr. 593 Nr. 594 Nr. 595 Kulturübergreifender Vergleich: Beziehung von Resilienz und sozialer Unterstützung mit Depression, Angst und Stress Julia Brailovskaia, Pia Schönfeld, Angela Bieda, Jürgen Margraf (Ruhr-Universität Bochum) Eins Zwei Drei! Der Einfluss der Geburt eines Kindes auf die Partnerschaftsqualität Barbara Cattarius, Angelika Schlarb (Universität Bielefeld) Parental loss increases the risk for neglect and psychological distress: Comparing orphans and matched nonorphans in Tanzania Katharin Hermenau, Thomas Elbert (Universität Konstanz, vivo international), Ina Eggert (Universität Konstanz), Tobias Hecker (vivo international, Universität Zürich, Schweiz) Gestresste Mütter Überreizte Babies: der Einfluss negativer Kognitionen und Emotionen auf die Auswahl von Strategien zur Beruhigung des Säuglings Sabrina Fuths, Lukka Popp, Sabine Seehagen, Silvia Schneider (Ruhr- Universität Bochum), Mirja H. Hemmi (Universität Basel, Schweiz) Die Auswirkungen moderner Vaterschaft auf das psychische Wohlbefinden Patricia Waldvogel, Ulrike Ehlert (Universität Zürich, Schweiz, Central European Network on Fatherhood, Headquarter Universität Wien, Österreich), CENOF (Central European Network on Fatherhood, Headquarter Universität Wien, Österreich)

11 Emotionsregulation Nr. 596 Nr. 597 Nr. 598 Nr. 599 Nr. 600 Nr. 601 Nr. 602 Ändert Verhaltenstherapie Emotionsregulation? Christina Totzeck, Jürgen Margraf (Ruhr-Universität Bochum) Evaluation einer SMS-basierten Erhaltungs-Intervention erlernter Emotionsregulations-strategien nach akut-psychosomatischem Aufenthalt Sandra Schlicker, Prof. Matthias Berking (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen- Nürnberg), Dr. Jens Hartwig-Tersek, Thomas Middendorf (Schön Klinik, Bad Arolsen), Dr. David Daniel Ebert (Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Havard University, Cambridge, Massachusetts, USA) Neuronale Korrelate überdauernder Effekte von Emotionsregulation Andrea Hermann, Laura Kress, Rudolf Stark (Professur für Psychotherapie und Systemneurowissenschaften, Justus-Liebig-Universität Gießen) Welche Emotionsregulationsstrategien beeinflussen Therapieerfolg in zwei naturalistischen Stichproben? Anne Scherer, Siegfried Gauggel, Maren Boecker, Thomas Forkmann (Institiut für Medizinische Psychologie, Uniklinik RWTH Aachen), Markus Pawelzik (EOS Klinik, Münster) Mediation sozialer Ängste durch familiäre Emotionsdysregulation Julia Asbrand, Brunna Tuschen-Caffier (Universität Freiburg, Institut für Psychologie) Intra- und interpersonelle Emotionsregulation und Anpassungsstörungen: Interpersonelles Co-brooding als Risikofaktor Andrea B. Horn, Andreas Maercker (Universität Zürich, Schweiz) Elektrophysiologische Korrelate unfairen Verhaltens bei Gewaltstraftätern mit psychopathischen Merkmalen Sarah V. Mayer, Alexander Schneidt, Michael Schönenberg (Universität Tübingen), Aiste Jusyte (LEAD Graduate School, Universität Tübingen)

E-POSTERSESSION den 14.05.2015. E-Postersession. Raum HSZ E01: Kinder und Jugendliche

E-POSTERSESSION den 14.05.2015. E-Postersession. Raum HSZ E01: Kinder und Jugendliche E-POSTERSESSION den 14.05.2015 E-Postersession Raum HSZ E01: Kinder und Jugendliche Nr.501 Migrations- und kulturbezogene Themen im Zusammenhang mit der Versorgung von Kindern und Jugendlichen nach Missbrauch,

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen

Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Professorinnenprogramm II im 1. Einreichungstermin erfolgreiche Hochschulen Baden-Württemberg 6 Universitäten, 8 Fachhochschulen Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Eberhard Karls Universität Tübingen

Mehr

Handbuch der Psychotraumatologie. Herausgegeben von Gunter H. J. Freyberger und Andreas

Handbuch der Psychotraumatologie. Herausgegeben von Gunter H. J. Freyberger und Andreas Handbuch der Psychotraumatologie Herausgegeben von Gunter H. J. Freyberger und Andreas Inhalt Venzlaff- Nestor und Wegbereiter 6. Risikofaktoren, Resilienz und postder Psychotraumatologie 11 traumatische

Mehr

Dozenten (Stand September 2014)

Dozenten (Stand September 2014) Dozenten (Stand September 2014) Dr. phil. Carmen Adornetto Kinder- und Jugendpsychiatrische Kliniken Universität Basel Dr. rer. nat. Ulrike Abel, Dipl.-Psych. Klinik für Psychiatrie,, Universitätsklinikum

Mehr

Dozentinnen und Dozenten am FAVT Stand: Dezember 2015

Dozentinnen und Dozenten am FAVT Stand: Dezember 2015 Dozentinnen und Dozenten am FAVT Stand: Dezember 2015 Dr. Jörg Angenendt Tel.: 0761 / 2 70-69 140 Fax: 0761 / 2 70-65 260 e-mail: joerg.angenendt@uniklinik-freiburg.de Prof. Dr. Harald Baumeister Abt.

Mehr

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie

DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Emotionale Dysregulation Schnittstelle von Psychotherapie und Neurobiologie

Emotionale Dysregulation Schnittstelle von Psychotherapie und Neurobiologie Emotionale Dysregulation Schnittstelle von Psychotherapie und Neurobiologie Heinz, Böker Psychiatrische Universitätsklinik Zürich Franz, Petermann Zentrum für Klinische Psychologie und Rehabilitation,

Mehr

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1

Klinische Prüfung, klinische Bewertung 3.12 I 1 Klinische Prüfung, klinische Bewertung Vom Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) registrierte Ethikkommissionen gem. 17 Abs. 7 MPG Baden-Württemberg International Medical & Dental

Mehr

in Kooperation mit Programm Prof.in Dr. Johanna Wanka

in Kooperation mit Programm Prof.in Dr. Johanna Wanka in Kooperation mit Kongress Forschungsnetzwerke Psychische Erkrankungen Stand und Perspektiven, 21.-22. April 2016, im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin Programm Donnerstag, 21. April

Mehr

Kompetenzzentrum Psychotherapie an den medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs. Perspektiven der Psychotherapie

Kompetenzzentrum Psychotherapie an den medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs. Perspektiven der Psychotherapie Kompetenzzentrum Psychotherapie an den medizinischen Fakultäten Baden-Württembergs Perspektiven der Psychotherapie 9. Workshopkongress für Klinische Psychologie und Psychotherapie & 33. Symposium der Fachgruppe

Mehr

1 Agoraphobie und Panikstörung. 2 Soziale Ängste. 3 Generalisierte Angststörung. Inhalt. Vorwort 15

1 Agoraphobie und Panikstörung. 2 Soziale Ängste. 3 Generalisierte Angststörung. Inhalt. Vorwort 15 2011 Beltz Verlag, Weinheim Basel http://www.beltz.de/de/nc/verlagsgruppe-beltz/gesamtprogramm.html?isbn=978-3-621-27771-6 Inhalt Vorwort 15 1 Agoraphobie und Panikstörung Silvia Schneider Jürgen Margraf

Mehr

Mitarbeiterverzeichnis

Mitarbeiterverzeichnis XIX Mariano Alcañiz, Prof. Dr. Universidad Politécnica de Valencia Human Centred Technology Laboratory (LabHuman) Camino vera s/n, 46022 Valencia, Spain Email: malcaniz@labhuman.upv.es Sebastian Almer,

Mehr

Von IVV und SIAP anerkannte Dozenten, Supervisoren, Selbsterfahrungsleiter und Prüfer

Von IVV und SIAP anerkannte Dozenten, Supervisoren, Selbsterfahrungsleiter und Prüfer Von IVV und SIAP anerkannte en, Supervisoren, Selbsterfahrungsleiter und Prüfer Dipl.-Psych. Ferah AKSOY-BURKERT Psychologische Psychotherapeutin PP und KJP, ambulante Praxis, Supervisorin, Selbsterfahrungsleiterin

Mehr

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie

Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie Kongress der Österreichischen Gesellschaft für Verhaltenstherapie Bekanntes neu entdecken die transdiagnostische Perspektive in der Verhaltenstherapie 13. bis 16. Mai 2016 Pörtschach, Kärnten, Österreich

Mehr

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann

Dr. hum. biol. Beate Balitzki Dr. rer. nat. Sandra Hering Prof. Dr. med. Jan Dreßler PD Dr. rer. nat. Jeanett Edelmann Dr. hum. biol. Beate Balitzki 0390/2013 Universität Basel Pestalozzistraße 22 CH-4056 Basel Tel. +41 61 2673868, email: beate.balitzki@bs.ch Dr. rer. nat. Sandra Hering 0290/2013 Medizinische Fakultät

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

E-Poster. Kinder und Jugendliche

E-Poster. Kinder und Jugendliche E-Poster Kinder und Jugendliche Migrations- und kulturbezogene Themen im Zusammenhang mit der Versorgung von Kindern und Jugendlichen nach Missbrauch, Misshandlung und Vernachlässigung Rita Rosner, Rima

Mehr

Prof. Dr. Dr. Frank Schneider Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologischer Psychotherapeut

Prof. Dr. Dr. Frank Schneider Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychologischer Psychotherapeut DGPPN-Expertenliste Sportpsychiatrie und Sportpsychotherapie Aachen Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Vorläufiges Programm

Vorläufiges Programm in Kooperation mit Forschungsnetzwerke Psychische Erkrankungen Stand und Perspektiven, 21./22. April 2016, im Bundesministerium für Bildung und Forschung, Berlin Vorläufiges Programm Donnerstag, 21. April

Mehr

DGPPN-EXPERTENLISTE SPORTPSYCHIATRIE UND SPORTPSYCHOTHERAPIE

DGPPN-EXPERTENLISTE SPORTPSYCHIATRIE UND SPORTPSYCHOTHERAPIE DGPPN-EXPERTENLISTE SPORTPSYCHIATRIE UND SPORTPSYCHOTHERAPIE DEUTSCHLAND Aachen Aachen Albstadt Berlin Berlin Prof. Dr. Dr. Frank Schneider, Psychologischer Psychotherapeut Klinik für Psychiatrie, Psychotherapie

Mehr

Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod

Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Gmehlin, Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod. Aschenbrenner, Weisbrod ABTEILUNG PSYCHIATRIE UND PSYCHOTHERAPIE Überblick über die aktuellen Forschungsprojekte Thema Projektbeteiligte Projektstatus Externe Kooperationspartner ADHS bei Erwachsenen Reaktionszeitvariabilität

Mehr

Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013

Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013 Liste der teilnehmenden klinischen Zentren (Local Clinical Center LCC) Stand September 2013 DEUTSCHLAND sortiert nach Bundesland Baden-Württemberg LCC Ulm Universitätsklinikum Ulm Studienzentrale Innere

Mehr

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg

Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am Universität Heidelberg fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Ergebnisse der Deutschen Hochschulmeisterschaft Taekwondo 2008 am 01. - 02.11.2008 Universität Heidelberg Ergebnisse vom

Mehr

Leitlinien für inter-/transkulturelle Kompetenztrainings in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Psychotherapeut_innen

Leitlinien für inter-/transkulturelle Kompetenztrainings in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Psychotherapeut_innen Institut und Poliklinik für Medizinische Psychologie AG Psychosoziale Migrationsforschung Leitlinien für inter-/transkulturelle Kompetenztrainings in der Aus-, Fort- und Weiterbildung von Psychotherapeut_innen

Mehr

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten

MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten MEDIZINISCHE VERSORGUNG Niedergelassene Psychotherapeuten Dipl.-Psych. Antoinette v. Egidy Praxis für Kinder- und Jugendpsychotherapie In den Gassäckern 11 -Sickingen Tel.: 07471/620281 Fax: 07471/933159

Mehr

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG

Verzeichnis der nach Landesrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Verzeichnis der nach esrecht gebildeten unabhängigen Ethik-Kommissionen gem. 40 Abs. 1 AMG Stand: Januar 2012 Baden-Württemberg Ethik-Kommission bei der esärztekammer Baden-Württemberg Jahnstraße 40 70597

Mehr

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande

Dr. Ab Klink Minister van Volksgezondheid, Welzijn en Sport, Niederlande Dr. Norbert Arnold Leiter AG Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung Konrad-Adenauer-Stiftung e.v. Daniel Bahr MdB Sprecher für Gesundheitspolitik, FDP-Fraktion im Deutschen Bundestag Prof. Dr. Hartwig

Mehr

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt.

Die Erhebung wurde im Auftrag des Vorstands der Österreichischen Gesellschaft für Psychologie durchgeführt. ÖGP Erhebung Frühjahr 2011 Ergebnisse der statistischen Erhebung der Zulassungszahlen und modi in Bachelor- und Masterstudiengängen Psychologie an europäischen Universitäten sowie der jeweiligen Schwerpunkte

Mehr

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II

Fortsetzung eines Erfolgsmodells: Professorinnenprogramm Teil II Pressestelle Friedrich-Ebert-Allee 38 53113 Bonn Telefon 0228 5402-0 Fax 0228 5402-150 presse@gwk-bonn.de http://www.gwk-bonn.de Pressemitteilung Bonn, 12. Juli 2013 PM 15/2013 Fortsetzung eines Erfolgsmodells:

Mehr

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen

Rankingergebnisse gesamt große Hochschulen Gründungsradar Rankingergebnisse gesamt große n Top 25 Prozent: n mit Vorbildcharakter Gesamt Erzielte Hochschulinformationen Regionales Umfeld Baustein 1 2 3 4 Studierende EXIST- Förderphase Patente FuE

Mehr

Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie

Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie Universitätskurs Konsiliar-/Liaison- Psychiatrie und Konsiliar-/Liaison- Psychologie UNIVERSITÄTSKURS KONSILIAR-/LIAISON- PSYCHIATRIE UND KONSILIAR-/LIAISON-PSYCHOLOGIE Eine frühzeitige Diagnostik psychischer

Mehr

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer

DEUTSCHE HOCHSCHULMEISTERSCHAFTEN 2009 Rennrad (Straßen-Einer) Ausrichter: DSHS Köln 01. August 2009 Nürburgring Ergebnis Männer Ergebnis Männer 1 3031 Hench, Christoph WG Würzburg DHM 1 03:16:46.956 2 3039 Schweizer, Michael FHöV NRW Köln DHM 2 03:16:55.261 00:00:08 3 3043 Schmidmayr, Simon HS Rosenheim DHM 3 03:16:55.346 00:00:08

Mehr

Name Praxis / Firma Adresse Kontakt Sonstiges

Name Praxis / Firma Adresse Kontakt Sonstiges Name Praxis / Firma Adresse Kontakt Sonstiges Jochen Ackermann Dr. Gisa Baller (VT, Neuropsychologie) Kaiser-Friedrich-Promenade 85 61348 Bad Homburg Poppelsdorfer Allee 40b 53115 Bonn Tel.: 06172/171910

Mehr

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften

Studienführer Journalistik, Kommunikations- und Medienwissenschaften Karin Gavin-Kramer Klaus Scholle Studienführer, Kommunikations- und en 2., völlig überarbeitete Auflage Lexika Verlag Inhalt Vorwort 1. Einführung 1.1 Ich möchte was mit Medien machen..." 1.2 Ausbildungswege

Mehr

Bekanntmachung der Wahlergebnisse

Bekanntmachung der Wahlergebnisse Der Kanzler als Wahlleiter Bekanntmachung der Wahlergebnisse zu den Wahlen der Gruppenvertreter in die Universitätsorgane sowie der Gleichstellungsbeauftragten der Fakultäten und Zentralen Einrichtungen

Mehr

Tagung Recht und Hirnforschung

Tagung Recht und Hirnforschung Tagung Recht und Hirnforschung Termin: ZiF, 8.-10. November 2005 Ziel der Tagung Der Mensch wird aggressiv geboren gewalttätig wird er erst gemacht. Diese Unterüberschrift des Kurzartikels von José Sammartin

Mehr

Christa Pleyer Susan Kühne. Marcus Hecke marcus.hecke@klinikum fuerth.de 2 Jahre. Maria Fickenscher Maria fickenscher@uk erlangen.

Christa Pleyer Susan Kühne. Marcus Hecke marcus.hecke@klinikum fuerth.de 2 Jahre. Maria Fickenscher Maria fickenscher@uk erlangen. Unterliegt Akademie Städtisches Klinikum München GmbH Fort und Weiterbildungen http://www.akademieklinikum muenchen.de Christa Pleyer Susan Kühne Christa.pleyer@akademie stkm.de; Susan.kuehne@akademie

Mehr

Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner.

Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner. Montblanc Meisterstück Erfinder: Simplo Füllfedergesellschaft Deutschland, 1924 Partnerschaft. Made in Germany. Ihre Ansprechpartner. Ein Unternehmen der LBBW-Gruppe Vorstand. Prof. Harald R. Pfab Vorsitzender

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Internet-basierte Gesundheitsinterventionen (IGIs) - Evidenz, Indikation und Implementierung-

Internet-basierte Gesundheitsinterventionen (IGIs) - Evidenz, Indikation und Implementierung- Internet-basierte Gesundheitsinterventionen (IGIs) - Evidenz, Indikation und Implementierung- PD Dr. Harald Baumeister Medizinische Psychologie und Medizinische Soziologie, Medizinische Fakultät, Universität

Mehr

Initiativtreffen zur Vorbereitung der Antragstellung innerhalb des SPP 1772. Human performance under multiple cognitive task requirements:

Initiativtreffen zur Vorbereitung der Antragstellung innerhalb des SPP 1772. Human performance under multiple cognitive task requirements: Initiativtreffen zur Vorbereitung der Antragstellung innerhalb des SPP 1772 Human performance under multiple cognitive task requirements: From basic mechanisms to optimized task scheduling Liste der Teilnehmer

Mehr

(Früher: Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters )

(Früher: Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters ) Kinder- und Jugendpsychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie (Früher: Psychopathologie des Kindes- und Jugendalters ) Prof. Dr. med. Michael Günter Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie

Mehr

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis

Studien- und Berufswahl - Suchergebnis Seite 1 von 5 Studiengang suchen Startseite Hochschulen Hochschule suchen Suchergebnis Suchergebnis Ihre Suche ergab folgendes Ergebnis: 87 Treffer: Land: Baden-Württemberg Biberach Freiburg Heidelberg

Mehr

Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie

Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie Vorwort XI Teil I Grundlagen der Klinischen Psychologie 1 Paradigmen in der klinischen Psychologie 3 1.1 Das psychodynamische Paradigma 3 1.1.1 Die klassische psychodynamische Theorie von Freud 3 1.1.2

Mehr

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode

Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Sperrfrist: 6. November 2015, 11:00 Uhr Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre (Qualitätspakt Lehre) Auswahlentscheidungen zweite Förderperiode Aus 174 eingereichten

Mehr

Ehrungen Auszeichnung sportlicher Leistungen SPORT - MINIS. Sportabzeichenminis Bronze

Ehrungen Auszeichnung sportlicher Leistungen SPORT - MINIS. Sportabzeichenminis Bronze Ehrungen 2012 SPORT - MINIS Sportabzeichenminis 2012 - Bronze * Vincent Grau * Hannes Jüngst * Malte Kraus Sportabzeichenminis 2012 - Silber * Rosalie Grün * Angelina Hoß * Kim Büttner 1 Schwimmabzeichen

Mehr

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen.

Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen. Qualitätspakt Lehre (Bund-Länder-Programm für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre) Geförderte Hochschulen Qualitätspakt Lehre, 1. Auswahlrunde Baden-Württemberg Hochschule Aalen Hochschule

Mehr

Autoren und Herausgeber

Autoren und Herausgeber Dr. Norbert Arnold Leiter des Teams Gesellschaftspolitik, Konrad-Adenauer- Stiftung e. V. Prof. Dr. Hartwig Bauer Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Prof. Dr. Dr. Klaus Bergdolt Direktor

Mehr

Autoren und Herausgeber

Autoren und Herausgeber Dr. Norbert Arnold Leiter des Teams Gesellschaftspolitik, Politik und Beratung, Konrad-Adenauer-Stiftung, Dr. Jens Christian Baas Mitglied des Vorstandes der Techniker Krankenkasse, Hamburg Prof. Dr. Hartwig

Mehr

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Deutsche Hochschulmeisterschaft Sportschießen Berlin Standbelegung Halle 1 LP, LG Uhr

Deutsche Hochschulmeisterschaft Sportschießen Berlin Standbelegung Halle 1 LP, LG Uhr Standbelegung Halle 1 LP, LG 25.05.07 10.00-11.15 Uhr 1 2 3 Jaeckle Nina Schweiz LP 4 Ruiken Dirk Darmstadt LP 5 6 7 Jördens Tobias Darmstadt LP 8 Meyer Bianca Saarbrücken LG 9 Rossow Jana Berlin LG 10

Mehr

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste

Praxis trifft Wissenschaft am 21. März 2002. Teilnehmerliste Teilnehmerliste Prof. Dr. Jutta Allmendinger Ph.D. Institut für Soziologie an der Universität München München Norbert Arend Arbeitsamt Landau Landau Alfons Barth Führungsakademie der Lauf Dr. Jochen Barthel

Mehr

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid

verheiratet mit Genovefa Melles-Döpfner, 3 Kinder Schmittengarten 17, 50931 Neunkirchen-Seelscheid CURRICULUM VITAE 0. Anschrift Univ.-Prof. Dr. sc. hum. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie des Kindes und Jugendalters am Universitätsklinikum Köln Robert

Mehr

BEGUTACHTUNG DFG-GRK 1668 2. 3. FEBRUAR 2015 UNIVERSITÄT POTSDAM, CAMPUS GOLM

BEGUTACHTUNG DFG-GRK 1668 2. 3. FEBRUAR 2015 UNIVERSITÄT POTSDAM, CAMPUS GOLM BEGUTACHTUNG DFG-GRK 1668 2. 3. FEBRUAR 2015 UNIVERSITÄT POTSDAM, CAMPUS GOLM Intrapersonale Entwicklungsrisiken des Kindes- und Jugendalters in längsschnittlicher Sicht Karla Fritze, Universität Potsdam

Mehr

Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse

Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse 1 Unterschiedliche Menschen, unterschiedliche Bedürfnisse DIFFERENZIELLE BEHANDLUNG UND ERFOLGREICHE BURNOUT-REHABILITATION Prof. Dr. Martin Grosse Holtforth, Universität Zürich 2 Langzeiteffekte einer

Mehr

Ausblick auf neue Lebensperspektiven!

Ausblick auf neue Lebensperspektiven! Ausblick auf neue Lebensperspektiven! Informationsbroschüre Psychosomatik für Erwachsene Standort Grieskirchen Lehrkrankenhaus der Medizinischen Universitäten Wien, Graz und Innsbruck sowie der Paracelsus

Mehr

1 Mädchen 2008 und jünger

1 Mädchen 2008 und jünger Wertung Ski Alpin Rang Stnr Nachname Name Jrg Disziplin Laufzeit --------- 1 Mädchen 2008 und jünger 1 117 Obexer Greti 2008 Ski Alpin 1;21,33 2 2 Psaier Alina 2009 Ski Alpin 1;39,90 3 119 Schatzer Emely

Mehr

Verloren im Netz? Verhaltenssüchte und ihre Folgen

Verloren im Netz? Verhaltenssüchte und ihre Folgen PROF. DR. WOLFGANG MAIER PRÄSIDENT DGPPN Verloren im Netz? Verhaltenssüchte und ihre Folgen Hauptstadtsymposium der DGPPN am 27. Februar 2013 in Berlin Vorsitz: DIE MITGLIEDER DER TASK FORCE VERHALTENSSÜCHTE

Mehr

Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen. Andrea Reusch Universität Würzburg

Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen. Andrea Reusch Universität Würzburg Qualifikation der Schulungsdozenten und neue Berufsgruppen Andrea Reusch Universität Würzburg John Hattie, 2008 800 Metaanalysen aus 50.000 Einzelstudien mit 250 Mio. Schülern Effektstärken von 136 Einflussfaktoren

Mehr

Allergologie-Handbuch

Allergologie-Handbuch Allergologie-Handbuch Grundlagen und klinische Praxis Bearbeitet von Joachim Saloga, Ludger Klimek, R Buhl, Wolf Mann, Jürgen Knop 1. Auflage 2005. Buch. 576 S. Hardcover ISBN 978 3 7945 1972 9 Format

Mehr

Dozenten, Supervisoren, Selbsterfahrungsleiter

Dozenten, Supervisoren, Selbsterfahrungsleiter O S T E U T S C H E A K A E M I E F Ü R P S Y C H O T H E R A P I E Staatlich anerkannte Aus- und Weiterbildungsstätte für Tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie und Verhaltenstherapie Jacobikirchhof

Mehr

Arbeitseinsatz Fasend 2015

Arbeitseinsatz Fasend 2015 Stangen stellen und Fähnchen aufhängen Samstag, 17.01.2015, 9.00 Uhr Welle Florian Huber Sebastian Späth Björn Stöhr Christian John Sophie Krumm Alisa zzgl. Freiwillige Welle Claudius / Armbruster Andre

Mehr

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren Autorinnen und Autoren Dr. Valentin Aichele Deutsches Institut für Menschenrechte Monitoring-Stelle zur UN-Behindertenrechtskonvention Leiter Zimmerstr. 26/27 10969 Berlin Tel.: 030 / 25 93 59 454 Fax:

Mehr

Ergebnisse. 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012. 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier

Ergebnisse. 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012. 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier Ergebnisse 10. Deutsche Hochschulmeisterschaft Sport- und Bogenschießen 2012 24. 27. Mai 2012 in Karlsruhe/Wolfartsweier Ausrichter: Karlsruher Institut für Technologie Veranstalter: Allgemeiner Deutscher

Mehr

M. Döpfner. Institut der Christoph-Dornier- Stiftung für Klinische Psychologie an der Universität zu Köln Wiss. Leiter: Prof. Dr. M.

M. Döpfner. Institut der Christoph-Dornier- Stiftung für Klinische Psychologie an der Universität zu Köln Wiss. Leiter: Prof. Dr. M. Ausbildungsinstitut für Kinder Jugendlichenpsychotherapie an der Uniklinik Köln (AKiP) Institutsleitung Prof. Dr. Manfred Döpfner, Dipl.-Psych. AKiP-Ambulanz Dr. Lydia Suhr-Dachs, Dipl.-Psych. Hildegard

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004 Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 ForschungsUniversitäten 2004 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann

Mehr

Link zum Titel: Luise Reddemann, Pschotraumata, Deutscher Ärzte-Verlag 2006

Link zum Titel: Luise Reddemann, Pschotraumata, Deutscher Ärzte-Verlag 2006 Link zum Titel: Luise Reddemann, Pschotraumata, Deutscher Ärzte-Verlag 2006 XI 1 Einleitung: Warum ist dieses Buch notwendig?........................... 1 2 Was ist eine traumatische Erfahrung?....................................

Mehr

Neue Ansätze in der Behandlung des Schleudertraumas Eine empirische Untersuchung

Neue Ansätze in der Behandlung des Schleudertraumas Eine empirische Untersuchung Neue Ansätze in der Behandlung des Schleudertraumas Eine empirische Untersuchung Michael J. Harnish, Dirk Hanebuth WISSENSCHAFTLICHE BEITRÄGE Im F.S. Friedrich Verlag Studie zur Wirksamkeit der Methode

Mehr

7. Itzehoer Störlauf. 13. Mai 2006. Ergebnis Mannschaft. 5 Km Lauf ( 5 Km ) Firmenwertung 5 Km. 1. Platz 01:52:59. Itzehoer Versicherung

7. Itzehoer Störlauf. 13. Mai 2006. Ergebnis Mannschaft. 5 Km Lauf ( 5 Km ) Firmenwertung 5 Km. 1. Platz 01:52:59. Itzehoer Versicherung 7. Itzehoer Störlauf 13. Mai 2006 Ergebnis 1. Platz 01:52:59 938 00:21:09 Otto Dirk 1965 947 00:21:51 Steinmann Dennis 1990 1234 00:21:54 Teßin Malte 1994 1781 00:23:49 Storm Sönke 1965 943 00:24:16 Schumacher

Mehr

06. Juni 2008, Campus Sprint

06. Juni 2008, Campus Sprint Qualifikationszeiten 06. Juni 2008, Campus Sprint Hobby Damen Stnr. Name Hochschule Fahrzeit 1182 Janina Haas WG Gießen 00:01:32,93 1184 Verena Niebling UNI MARBURG 00:01:39,52 1188 Sabine Esters WG Aachen

Mehr

Sven Barnow et al. (Hrsg.): Von Angst bis Zwang - Ein ABC der psychischen Störungen: Formen, Ursachen und Behandlung, 3. Auflage, Verlag Hans Huber,

Sven Barnow et al. (Hrsg.): Von Angst bis Zwang - Ein ABC der psychischen Störungen: Formen, Ursachen und Behandlung, 3. Auflage, Verlag Hans Huber, Barnow / Freyberger / Fischer / Linden (Hrsg.) Von Angst bis Zwang Aus dem Programm Verlag Hans Huber Psychologie Sachbuch Wissenschaftlicher Beirat: Prof.Dr.Dieter Frey,München Prof. Dr. Kurt Pawlik,

Mehr

4. Benefizregatta 2014 Dresden

4. Benefizregatta 2014 Dresden 4. Benefizregatta 2014 Rudern gegen Krebs am 12. Juli 2014 auf der Elbe am blauen Wunder Endergebnis Rennen K : Klinik-CUP- (nur für Klinik-Personal) med. Albrecht, Prof. Dr. Jürgen Weitz, Dr. Hanns-Christoph

Mehr

Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014

Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014 Statuskonferenz ADHS 08.12.-09.12.2014 Das zentrale adhs-netz (zan) ist ein bundesweites, interdisziplinäres Netzwerk zu ADHS hat die Unterstützung eines umfassenden Gesundheitsmanagements für Menschen

Mehr

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar

Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Immer in Ihrer Nähe, immer erreichbar Jeder Fellbacher hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei. Hier finden Sie die Kontaktdaten unserer Filialen und Berater auf einen Blick. www.fellbacher-bank.de

Mehr

Kurzpräsentation: Patientenschulungen. 09.12.14 Modul: Forschungsfragen und Ethik Dozent: Prof. Dr. Andreas Zieger Referentin: Laura Totzek

Kurzpräsentation: Patientenschulungen. 09.12.14 Modul: Forschungsfragen und Ethik Dozent: Prof. Dr. Andreas Zieger Referentin: Laura Totzek Kurzpräsentation: Patientenschulungen 09.12.14 Modul: Forschungsfragen und Ethik Dozent: Prof. Dr. Andreas Zieger Referentin: Laura Totzek Patientenschulungen Warum? Lebenslanger Umgang mit einer Krankheit

Mehr

ZPHU Zentrum für Psychotherapie Humboldt-Universität zu Berlin Ausbildungsgang "Psychologische Psychotherapie"

ZPHU Zentrum für Psychotherapie Humboldt-Universität zu Berlin Ausbildungsgang Psychologische Psychotherapie ZPHU Zentrum für Psychotherapie Humboldt-Universität zu Berlin Ausbildungsgang "Psychologische Psychotherapie" Stand: April 2014 CURRICULUM FÜR DIE THEORETISCHE AUSBILDUNG Theoretische Ausbildung - Zusammenstellung

Mehr

BLV Kreis Ansbach. Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013

BLV Kreis Ansbach. Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013 BLV Kreis Ansbach Beteiligungsliste Stand: 08.12.2013 erfasste Wettkämpfe: 01.12.2012 Fürth Sprintcup Fürth 15.12.2012 München Weihnachtsspringen 06.01.2013 Wettenhausen Stabhochspringen 13.01.2013 Fürth

Mehr

Psychische Störungen bei straffällig gewordenen jungen Menschen- Risikofaktoren und Therapieansätze

Psychische Störungen bei straffällig gewordenen jungen Menschen- Risikofaktoren und Therapieansätze Psychische Störungen bei straffällig gewordenen jungen Menschen- Risikofaktoren und Therapieansätze Professor Dr. Christine M. Freitag Klinik für Psychiatrie, Psychosomatik und Psychotherapie des Kindes-

Mehr

Bundesweite Liste Ergotherapeutinnen mit Zusatzqualifikationen für die Arbeit mit traumatisierten Menschen

Bundesweite Liste Ergotherapeutinnen mit Zusatzqualifikationen für die Arbeit mit traumatisierten Menschen Bundesweite Liste nen mit Zusatzqualifikationen für die Arbeit mit traumatisierten Menschen Postleitzahlenbereich 1 Katharina Fertig Praxis für Ergotherapie Richard-Wagner-Str. 3 10585 Berlin fon: 030/3232493

Mehr

PSYCHOLOGISCHE ONLINE-THERAPIE

PSYCHOLOGISCHE ONLINE-THERAPIE PSYCHOLOGISCHE ONLINE-THERAPIE Gruppe 9: Colleen Fuchs, Nicole Kopp, Tobias Maise, Alexandra Walden 03.12.12 Lissy29 Ich fühle mich leer...wie werde ich wieder fröhlich Hallo liebe Community, ich wende

Mehr

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04.

Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV. A. Kiss 01.04. Klassifizierung: Die Einteilung Psychosomatischer Krankheiten oder von den «Heiligen Sieben» zu ICD 10 und DSM IV A. Kiss 01.04.11 Psychosomatische Krankheiten - Funktionelle Störungen ICD 10: Somatoforme

Mehr

Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken

Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken Verteiler Universitäts-/Hochschul-Bibliotheken Rheinisch-Westfälische Technische Hochschule Aachen Templergraben 55 52062 Aachen Universität Augsburg Universitätsstraße 2 86159 Augsburg Otto-Friedrich-Universität

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

SAMSONITE CLUB TOUR Early Sunday "Newcomer" Juni Stableford (HCP 37 bis 54) Abschläge Blau-Rot/9 Loch Links Course - 07.

SAMSONITE CLUB TOUR Early Sunday Newcomer Juni Stableford (HCP 37 bis 54) Abschläge Blau-Rot/9 Loch Links Course - 07. SAMSONITE CLUB TOUR Early Sunday "Newcomer" Juni Stableford (HCP 37 bis 54) Abschläge Blau-Rot/9 Loch Links Course - 07. Ergebnisse Einzel - Stableford; 9 Löcher vorgabenwirksames internes Wettspiel; Handicap-Grenze:

Mehr

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.

Dr. rer. nat. Serkan Het Psychologischer Psychotherapeut Diplom Psychologe Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12. Curriculum Vitae Persönliche Daten geboren am 12.12.1977 in Essen Berufliche Erfahrungen Seit 07/2013 Übernahme eines Versorgungsauftrages als Psychotherapeut und Niederlassung mit eigener Praxis in Frankfurt

Mehr

Teil A: Prüfungsfragen und Musterantworten

Teil A: Prüfungsfragen und Musterantworten Inhalt Teil A: Prüfungsfragen und Musterantworten 1 Psychologische und biologische Grundlagen der Psychotherapie 1.1 Entwicklungspsychologische Grundlagen INGE SEIFFGE-KRENKE Fragen...........................................................................................

Mehr

Curriculum Vitae Professor Dr. Herta Flor

Curriculum Vitae Professor Dr. Herta Flor Curriculum Vitae Professor Dr. Herta Flor Name: Herta Flor Akademischer und beruflicher Werdegang Seit 2000 Wissenschaftliche Direktorin, Institut für Neuropsychologie und Klinische Psychologie, Zentralinstitut

Mehr

Liste der 115 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych.

Liste der 115 Muster-Falldokumentationen von Dr. phil. Hermann Wendt, Dipl.-Psych. Seite 1 Liste der 115 Muster-Falldokumentationen E:\STRONGPAGE\KUNDEN\KLVT\Dokumente zur Hompage\Musterfalldokumentationen - 04.07.2012\Musterfälle Übersichtstabelle.doc Liste der 115 Muster-Falldokumentationen

Mehr

Kognitiv-psychoedukative Therapie zur Bewältigung von Depressionen

Kognitiv-psychoedukative Therapie zur Bewältigung von Depressionen Kognitiv-psychoedukative Therapie zur Bewältigung von Depressionen Ein Therapiemanual von Annette Schaub, Elisabeth Roth und Ulrich Goldmann GÖTTINGEN-BERN-WIEN TORONTO- SEATTLE -OXFORD- PRÄG Inhaltsverzeichnis

Mehr

Praxis im 8. depressiven Erkrankungen und Essstörungen. PSYCHOTHERAPIE. Diagnostik. Beratung. Behandlung von Angststörungen,

Praxis im 8. depressiven Erkrankungen und Essstörungen. PSYCHOTHERAPIE. Diagnostik. Beratung. Behandlung von Angststörungen, Praxis im 8. Diagnostik. Beratung. Behandlung von Angststörungen, depressiven Erkrankungen und Essstörungen. mag.ª rer.nat. marion spitzer. psychologische praxis. PSYCHOTHERAPIE Psychische Krankheiten

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 Uni Witten/Herdecke 1,5 26 1,5 1 26 1,5 1 26 1,3

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr