Covered Bond Report Nr. 07

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Covered Bond Report Nr. 07"

Transkript

1 Kursinformationen der : Bloomberg BAYLB Reuters BAYLB Covered Bond Report Nr. 7 Fixed Income Research Covered Bond Research Bitte beachten Sie den Hinweis auf der letzten Seite! 21. April 211 Total-Return von iboxx-covered Bonds und Staatsanleihen Themen dieser Ausgabe UK Covered Bonds: Anhebung der Qualitätsanforderungen spricht für eine Fortsetzung der guten Spread-Performance VDP will Sekundärtransparenz erhöhen Liquidität wird niedrig bleiben, dies birgt wesentliche Implikationen für Investoren Investorenvereinigung will Cover Pool Daten vereinheitlichen wir befürchten mit mäßigen Erfolg News und Rating Flash: Emissionen von französischen OH rücken näher & Moody s stuft sieben Multi Cedulas herab Die Bayerische Sichtweise UK Covered Bonds: Anhebung der Qualitätsanforderungen spricht für eine Fortsetzung der guten Spread-Performance Vor circa zwei Wochen veröffentlichten das britische Finanzministerium und die Aufsichtsbehörde FSA einen gemeinsamen Vorschlag zur Überarbeitung der derzeit geltenden Rechtsgrundlage für UK Covered Bonds (siehe Link ). Die Initiative soll die Qualität regulierter UK Covered Bonds verbessern und die Gesetzgebung an die hohen Standards anderer Länder wie Deutschland, Frankreich oder Spanien angleichen. Möglicher Hintergrund könnte dabei auch sein, dass die UK-Gesetzgebung den Emittenten eine relativ breite Gestaltbarkeit ihrer Covered Bond Programme bietet. Somit sind grundsätzlich größere Unterschiede der Cover Pools möglich als in anderen Ländern, was dazu führt, dass dieser Markt für Investoren etwas schwieriger zu analysieren ist als ein sehr streng regulierter, bei dem über eine sehr eng gefasste Gesetzesgrundlage nur geringe Abweichungen möglich sind. UK Covered Bonds: Barclays am engen Ende Northern Rock am weiten Ende Asset Swap Spread Entwicklung in Bp Total Return (%) 2W 1M 1Y Covered 1-3Y,17,18,63 Sovereign 1-3Y -,21 -,39 -,45 Differenz (PP),39,56 1,8 Covered 3-5Y,36 -,2-1,17 Sovereign 3-5Y -,19 -,95-1,54 Differenz (PP),55,93,37 Covered 5-7Y,57 -,14-2,35 Sovereign 5-7Y -,8-1,12-1,99 Differenz (PP),65,98 -,36 Covered 7-1Y,75 -,28-2,13 Sovereign 7-1Y,4-1,15-2,93 Differenz (PP),71,87,8 Pfandbrief-Renditen (in Bp) -2 Wochen -1 Monat 1 Y 9 Y 8 Y 7 Y 5 Y 4 Y 3 Y 2 Y 1Y Quelle: Research; Bloomberg; iboxx 2 Abbey National Treasury Services Barclays Nationwide BS RBS HVB Bank of Scotland Northern Rock Lloyds Banking Group Eurohypo Alfred Anner, CEFA Senior Covered Bond Analyst Quelle: Research; Bloomberg

2 Covered Bond Report Nr. 7 vom Die Vorschläge im Einzelnen Im Wesentlichen wurden sechs Verbesserungsvorschläge für regulierte Covered Bond Programme formuliert: Zukünftig wird den Emittenten die Möglichkeit (aber nicht die Pflicht) gegeben ihr Covered Bond Programm auf einen der drei folgenden Forderungstypen zu begrenzen: private oder gewerbliche Hypothekendarlehen oder öffentliche Forderungen. Hintergrund: Wenn auch aktuell alle UK Emittenten lediglich private Immobiliendarlehen in den Cover Pools halten, wäre gesetzlich jederzeit eine Ausweitung auf mehrere Forderungstypen möglich. Wenn auch derzeit kein Emittent MBS in seinen Deckungsstock aufgenommen hat, soll mit dem nun möglichen expliziten Ausschluss von Verbriefungen zukünftig deutlicher die Abgrenzung zu dieser Assetklasse betont werden. Mit der Einführung einer gesetzlichen Mindestüberdeckung (Höhe noch unklar) bzw. eines Zinsddeckungsgrads (interest coverage ratio) soll die britische Gesetzgebung an den in vielen anderen Ländern wie Frankreich, Deutschland, Irland oder Spanien üblichen Standard angepasst werden. Allerdings betont die FSA, dass die in den Stresstests der FSA ermittelten Übersicherungsanforderungen auch zukünftig deutlich über dieser gesetzlichen Überdeckung liegen wird. Nichtsdestotrotz wird somit die Übersicherung gesetzlich verankert. Durch die Einführung eines unabhängigen Prüfers in Form des so genannten Asset Pool Monitor soll die z.b. in Frankreich, Deutschland oder Irland gesetzlich fixierte Praxis eines unabhängigen Treuhänders (wie in Deutschland) übernommen werden. Die neu eingeführte Kontrollinstanz überprüft u.a. halbjährlich ob der Cover Pool alle gesetzlichen bzw. aufsichtsrechtlichen Vorgaben erfüllt. Mit der Einführung eines über alle Emittenten hinweg standardisierten Investor Reportings will die FSA die Transparenz erhöhen. So soll es zukünftig eine gesetzliche Verpflichtung geben, auf einer Internetseite neben den Transaktionsdokumenten vierteljährlich ausführliche Cover Pool Daten (auch auf Einzelkreditbasis) zu veröffentlichen. Schließlich sollen die regelmäßigen Reporting-Anforderungen der Emittenten (bzw. die bei erstmaliger Registrierung) von der FSA überprüft und bei Verbesserungsbedarf entsprechend angehoben werden. Zeitplan: Bis Ende 212 sollen neue Anforderungen verbindlich werden Der weitere Zeitplan sieht vor, dass bis zum 1.Juli Änderungswünsche bei der Regierung bzw. der FSA eingereicht werden können. Um den Emittenten danach ausreichend Zeit für die Umsetzung der neuen Regularien zu geben, sollen diese nicht vor Ende 212 verbindlich werden.

3 Covered Bond Report Nr. 7 vom Beurteilung: Gesetzliche Qualitätsanforderungen und Transparenz werden spürbar gesteigert Unseres Erachtens sind die vorgeschlagenen Änderungen durchweg positiv zu bewerten. Regierung und FSA haben die Zeichen der Zeit erkannt und wollen so bestehende Vorbehalte einiger Investorengruppen gegenüber UK Covered Bonds abbauen. So kann beispielsweise Anlegern, die explizit Engagements in dem (zeitweise recht volatilen) gewerblichen UK Immobilienmarkt vermeiden wollen, dies zukünftig auf gesetzlicher Basis zugesichert werden. Ähnliches gilt in Bezug auf Vorbehalte gegenüber britischen Verbriefungen, bei denen in der Vergangenheit (wenn auch hauptsächlich in den USA) auch in Großbritannien im großen Stil Immobiliendarlehen minderer Qualität, in Form sogenannter Non-conforming RMBS verbrieft wurden. Wichtig auch: Klarstellung, dass Bailin für UK Covered Bonds wie auch in anderen Ländern - kein Thema ist Mindestens ebenso relevant wie die regulatorischen Verbesserungen ist die im Dokument formulierte Klarstellung der Behandlung von UK Covered Bonds in Bezug auf die Einführung eines Banken-Insolvenzregimes und einer damit verbundenen potenziellen Verlustbeteiligung von Investoren. So sollen besicherte Anleihen explizit im Rahmen eines Bail-in ausgenommen bleiben. Dies entspricht im Übrigen auch der Vorgehensweise in anderen Ländern, wie z.b. Deutschland wo Pfandbrief-Gläubiger im Gegensatz zu unbesicherten Gläubigern explizit von Verlusten im Rahmen etwaiger Restrukturierungsmaßnahmen ausgenommen sind. Höhere Transparenz und Angleichung an andere Gesetzgebungen schafft Grundlage für höhere Nachfrage Ein wichtiger Beweggrund der Initiative liegt für die britische Regierung naturgemäß in den nach wie vor recht üppig ausfallenden Risikoaufschlägen, die britische Emittenten im Vergleich zu den Covered Bonds der Kernländer bezahlen müssen (vergleichen Sie bitte nachfolgende linke Grafik). Dies liegt u.e. vor allem an einer gewissen Skepsis und der fehlenden Vertrautheit vieler Investoren gegenüber diesem Segment. Mit den neuen Vorschriften wird nun die Standardisierung bzw. Transparenz deutlich erhöht und durch die Angleichung an die kontinentaleuropäischen Regelungen die Grundlage für eine höhere Nachfrage geschaffen. UK Covered Bonds weisen noch dreistellige Spreads auf! vs. Swap in Bp UK Häusermarkt stabilisiert sich zusehends Veränderung des Nationwide Hauspreisindex 25 France Germany Scandinavian Netherlands UK 2 qoq yoy /8 12/8 4/9 8/9 12/9 4/1 8/1 12/1 4/11 Quelle: Research, Datastream -2 3/4 3/5 3/6 3/7 3/8 3/9 3/1 3/11 Quelle: Research, Bloomberg

4 Covered Bond Report Nr. 7 vom Wir erwarten eine positive Spread- Entwicklung und gewichten das Segment weiter über Da wir die die Cover Pool Qualität der meisten UK Emittenten durchaus positiv und nicht signifikant schlechter als die vieler Emittenten der Kernländer beurteilen (wir haben die wichtigsten Merkmale der UK Cover Pools am Ende dieses Beitrages zusammen gestellt) und zudem die Gesetzesbasis ebenfalls als solide bis gut beurteilt werden kann, erscheinen uns die Spread-Aufschläge britischer Covered Bonds weiter grundsätzlich attraktiv (vergleichen Sie bitte die Spread/Durationsgrafik auf der ersten Seite). Bei Northern Rock wären wir vorsichtig Wir bevorzugen Barclays bzw. Lloyds Covered Bonds Angesichts der sich fortsetzenden Stabilisierung am UK Immobilienmarkt (obere rechte Grafik) bestätigen wir somit unsere Übergewichten Einschätzung für dieses Segment. Anleger, die überlegen in diesem Markt einzusteigen würden wir allerdings empfehlen die Covered Bonds von Northern Rock aufgrund der höheren Beleihungswerte, der schwächeren Emittenten-Bonität (S&P: A- st / Fitch: BBB+ st) und dem mittelfristig zu erwartenden Ausstieg des Staates (bzw. alternativ der Abwicklung des Instituts) zu meiden. Interessanter erscheinen uns in dieser Beziehung die - ausschließlich mit Bestnoten versehenen - gedeckten Anleihen von Abbey National (Moody s: Aa3 neg / Fitch: AA- st) bzw. Lloyds (S&P: A+ st / Fitch: AA- st / Moody s: Aa3 st), die zudem einen Spread-Aufschlag gegenüber den gedeckten Emissionen von Barclays 2), 3), 4) (S&P: A+ neg / Fitch: AA- st / Moody s: A1 st) aufweisen. UK Covered Bonds: Barclays am engen Ende Northern Rock am weiten Ende Asset Swap Spread Entwicklung in Bp Abbey National Treasury Services Barclays Nationwide BS RBS HVB Bank of Scotland Northern Rock Lloyds Banking Group Eurohypo Quelle:, Bloomberg

5 Covered Bond Report Nr. 7 vom Deckungsstöcke ausgewählter UK Covered Bond Emittenten in GBP Barclays PLC Bank of Scotland PLC Lloyds Banking Group plc HSBC Bank PLC Abbey National Treasury Services Nationwide Building Society (Mar. 211) (Mar. 211) (Feb. 211) (Mar. 211) (Mar 211) (Feb. 211) Größe des Deckungsstocks 14,7 Mrd. 4,5 Mrd. 12,1 Mrd. 29,2 Mrd. 26,36 Mrd. 33,5 Mrd. Ø Darlehensgröße n.a Anzahl der Darlehen Aktuelle Asset % 77% 7% 8% 78% 77% 83% Aktuelle Mindestüberdeckung* 129% 143% 125% 128% 13% 121% Art der Verzinsung n.a. Fest (32,64%), Variabel (47,31%), Tracker (18,5%) Fest (29,91%), Variabel (4,28%), Tracker (29,81%) Fest (17,38%), Variabel (41,49%), Tracker (4,17%), Diskont (,95%) Ø LTV 57% 59% 61% 67% 67% Ø indexierter LTV** 6% 7% 57% 64% 64% 56% n.a. n.a. Ø Seasoning 31,73 Monate 62,94 Monate 45,44 Monate 56,29 Monate 37,32 Monate 71,92 Monate Ø Darlehensrestlaufzeit n.a. n.a. n.a. n.a. 19,13 Jahre 17,8 Jahre Geografische Verteilung Ausschließl. Großbritannien Ausschließl. Großbritannien Ausschließl. Großbritannien Ausschließl. Großbritannien Ausschließl. Großbritannien Ausschließl. Großbritannien Quelle: Research, Emittenten * 1/ Vertragl. Max. Asset % ; ** gemessen an Hauspreisindex VDP will Sekundärtransparenz erhöhen Liquidität wird niedrig bleiben, dies birgt wesentliche Implikationen für Investoren Anstelle des Market Making soll eine verbesserte Spread- Transparenz treten Nach der vor wenigen Wochen beschlossenen Einschränkung der Mindeststandards für Jumbo-Pfandbriefe versucht der Verband der deutschen Pfandbriefbanken (vdp) nun wenigstens die Sekundärmarkttransparenz ein Stück voranzubringen. Zur Erinnerung: Künftig entfällt für die Syndikatsbanken die Verpflichtung zur Quotierung festgelegter Geld-Brief-Spannen im Interbankenhandel. Statt dieses bisherigen Market Making sollen die Syndikatsbanken interessierten Investoren zukünftig auf Anfrage lediglich Geldbzw. Briefkurse stellen, die aber keinerlei Verpflichtung zum Handeln beinhaltet. Vdp Webseite veröffentlicht Spreads ausstehender Jumbos Bei der nun angekündigten Verbesserung der Preistransparenz am Sekundärmarkt veröffentlicht der vdp künftig auf seiner Webseite (www.pfandbrief.de) überblicksartig Spread-Informationen zu ausstehenden Jumbo-Pfandbriefen. Die interne Testphase für dieses neue System ist bereits im Februar angelaufen, der Beginn der börsentäglichen Veröffentlichung ist für die Jahresmitte 211 geplant. Beurteilung: Sachgerechte Lösung, die schlicht der Realität Rechnung trägt Grundsätzlich begrüßen wir die neue Initiative des vdp als vernünftige und sachgerechte Lösung (so bringt es der vdp auf den Punkt), die schlicht der Realität des weiterhin mehr schlecht als recht funktionierenden Handels mit Pfandbriefen bzw. Jumbos Rechnung trägt und wenn schon keine Quotierungsverpflichtung durchsetzbar ist zumindest die Preistransparenz des Segments ein Stück weit verbessern könnte.

6 Covered Bond Report Nr. 7 vom wird nichts an der geringen Liquidität vor allem in Stresssituationen - ändern Wenn damit die Investoren hoffentlich zukünftig auch ein Stück weit besser beurteilen können, ob ihnen faire Preise angeboten werden, zeigen die veröffentlichten Preise zum einen natürlich immer die Risikoaufschläge der Vergangenheit (in der Regel des Vortages) und sind somit für die Beurteilung eines aktuell angebotenen Preises nur bedingt anwendbar. Zum anderen kann die lobenswerte Initiative natürlich nicht ein Grundproblem für Anleger lösen. Die Liquidität in Stresssituationen - dann wenn sie der Investor wirklich bräuchte wird dadurch natürlich nicht erhöht. Das Thema Liquidität bzw. Liquidierbarkeit ähnelt folglich auch zukünftig einem Regenschirm, der bei Sonnenschein wunderbar funktioniert, bei ersten Anzeichen von Regen (sprich negativen News) sich dagegen einfach nicht mehr öffnen lässt. Bei geringen Geld- Brief-Spannen große Volumina umzusetzen, wird der Vergangenheit angehören Die Liquidität wird somit auch zukünftig strukturell niedrig bleiben, d.h. die Möglichkeit, bei geringen Geld-Brief-Spannen große Volumina an den Märkten umzusetzen wird weiter der Vergangenheit angehören. Die Banken werden vor allem aufgrund regulatorischer Hürden keine großen Handelsbücher mehr aufbauen und so wird das Market Making bei Covered Bonds, so wie es vor der Krise praktiziert wurde, nicht mehr aufgenommen werden. Volatilität in Stresszeiten wird zusätzlich angetrieben und wesentlicher: Investoren werden sich stärker auf Buy and Hold und konservativere Anlagen konzentrieren (müssen) Diese geringe Liquidität, die beileibe nicht nur bei Covered Bonds sondern auch in anderen wichtigen Assetklassen wie Unternehmens-, Bundesländer, Agency- bzw. sogar zum Teil Staatsanleihen Realität ist, hat dabei unseres Erachtens langfristig zumindest zwei wesentliche Implikationen für die Asset Allokation von Investoren. Zum einen wird die geringe Liquidität an den Märkten die Volatilität in Stresszeiten zusätzlich erhöhen. Zum anderen und das ist die relevantere Implikation - wird die schwierige Liquidierbarkeit dazu führen, dass sich Investoren stärker auf Kaufen- und Halten- Strategien konzentrieren (müssen) und somit gezwungenermaßen eine strukturelle Verschiebung hin zu konservativen Anlagen stattfinden sollte. Dies impliziert auch, dass die Risikoprämien für riskantere Anlagen höher bleiben werden als sie es vor der Krise waren. Positiv formuliert bedeutet dies allerdings auch: wer Risiken eingeht und sie durchhalten kann, wird im Durchschnitt mehr verdienen als früher. Investorenvereinigung will Cover Pool Daten vereinheitlichen wir befürchten mäßigen Erfolg Investorenvertretung der ICMA will einheitliche Datenbasis bei Covered Bonds erreichen In der letzten Woche hat das Covered Bond Investor Council (CBIC) der ICMA (International Capital Market Assocation), eine Interessengemeinschaft von Covered Bond Investoren, eine Initiative zur Verankerung von einheitlichen Transparenzstandards für Covered Bonds gestartet (die entsprechende Pressemitteilung bzw. den darin enthaltenen Link zum vollständigen Dokument finden Sie unter

7 Covered Bond Report Nr. 7 vom key information sollen fundierte Anlageentscheidung sicherstellen Ziel der Initiative ist, die mit dem starken Marktwachstum bei Covered Bonds einhergehende starke Fragmentierung, der den Investoren zur Verfügung gestellten Informationen, ein Stück weit rückgängig zu machen. Dabei hat das CBIC eine Liste von key information für Covered Bond Investoren zusammengestellt, die für eine fundierte Anlageentscheidung als wesentlich angesehen werden und von dem Emittenten in z.b. halbjährlichem Rhythmus aktualisiert werden sollen. Die Liste umfasst neben dem quantitativen Teil (wiederum unterteilt in allgemeine Emittenten- und Cover Pool- Daten) einen qualitativen, in dem die Zahlen erklärt werden um so die Vergleichbarkeit mit anderen gedeckten Anleihen zu erhöhen bzw. sicherzustellen. Drei Kategorien von Daten werden abgefragt Die Liste der allgemeinen Emittentendaten umfasst circa 7 verschiedene Felder, darunter Fragen zu Finanzkennzahlen, Funding, den für den Cover Pool geeigneten Darlehen und dem Status der begebenen Covered Bonds (EZB-Fähigkeit, OGAW- bzw. CRD-Fähigkeit). Die Liste der Cover Pool Daten umfasst ebenfalls ca. 7 Datenfelder. Neben allgemeinen Informationen zu allen Pools (Übersicherung, ABS-Anteil, Beleihungswerte, Fälligkeitenbänder) werden Daten zu Hypotheken- bzw. Öffentlichen Forderungspools abgefragt. Schließlich werden im qualitativen Teil die Definitionen der Datenfelder (u.a. Übersicherung, NPL, Soft Bullet, Ersatzdeckung, LTV) abgefragt. Die komplette Liste der vorgeschlagenen Datenfelder bzw. der Definitionen kann unter eingesehen werden. Das Council bittet bis zum 3.Juni Marktteilnehmer um Rückmeldungen zu der vorgeschlagenen Vorgehensweise. Unsere Meinung: Grundsätzlich wäre Vereinheitlichung mehr als wünschenswert Grundsätzlich wäre es sicher sehr wünschenswert wenn eine Vereinheitlichung bzw. Angleichung der zur Verfügung gestellten Informationen für Investoren erreicht werden könnte. Dies würde naturgemäß den Investoren die Analyse vor allem in den Ländern erleichtern in denen die verfügbare Datenbasis unterdurchschnittlich ist. wir sind aber skeptisch ob Emittenten hierfür eine Notwendigkeit erkennen Letztlich sind wir aber skeptisch, ob hier Landes- geschweige denn europaweit unter den Emittenten ein Konsens hergestellt werden kann. Tendenziell rechnen wir damit, dass die Emittenten der Märkte, die relativ hohe Spreads aufweisen, höhere Bereitschaft zu einer größeren Transparenz bzw. Vereinheitlichung der veröffentlichten Daten zeigen werden. Emittenten, die dagegen in Märkten operieren, die bereits einen einheitlichen Transparenzstandard aufweisen (dies gilt aktuell vor allem für Deutschland mit den 28 Meldungen PfandBG) oder/ und aktuell bereits niedrige Risikoaufschläge bezahlen müssen (wie z.b. Frankreich) werden dagegen keine Notwendigkeit sehen ihre Daten anzugleichen bzw. mehr Informationen preiszugeben, da sich ihre Covered Bonds ja sehr hoher Nachfrage erfreuen. In einem solchen Verkäufermarkt werden somit viele Investoren offensichtlich auch ohne zusätzliche bzw. vereinheitlichte Datenbasis gefunden. Größere Chancen für eine Durchsetzung erhöhter Transparenz würden wir dagegen vor allem bei einer Initiative durch die europäischen Aufsichtsbehörden erwarten.

8 Covered Bond Report Nr. 7 vom News und Rating Flash Emissionen von Obligations de Financement de l'habitat (OH) rücken näher Credit Agricole wandelt strukturierte Covered Bonds in OH Crédit Agricole begab Mitte April unter der neuen Gesetzgebung bereits zwei (allerdings in USD denominierte) variabel verzinsliche OH Nachdem Ende Februar mit der Veröffentlichung des Sekundärmarkgesetzes im französischen Amtsblatt der offizielle Startschuss zur Begebung von Obligations de Financement de l Habitat erfolgte, wandeln nun die ersten Emittenten ihre strukturierten Covered Bonds in die neue Gesetzesform. So hat die Crédit Agricole bereits ihre ausstehenden strukturierten Bonds in Crédit Agricole Home Loan SFH gewandelt (in Bloomberg können die ausstehenden Anleihen bereits unter der neuen Namensgebung gesucht werden). Zudem begab der Emittent Mitte April unter der neuen Gesetzgebung bereits zwei (allerdings in USD denominierte) variabel verzinsliche OH mit jeweils einem Volumen von 1,5 Mrd. US-Dollar. Andere Emittenten sollten nun sehr zeitnah auch mit Euro OH folgen Wir rechnen damit, dass die anderen Emittenten ebenfalls zeitnah ihre ausstehenden strukturierten Covered Bonds in OH wandeln bzw. den neuen Gesetzesrahmen auch für Neuemissionen nutzen werden. Für eine ausführlichere Erörterung des OH Gesetzesrahmen vergleichen Sie bitte unsere Covered Bond Reports Nr. 2 und 5 dieses Jahres. Moody s stuft sieben Multi Cedulas unter Beteiligung der Caja de Ahorros del Mediterraneo (CAM) herab Herabstufung der Multi-Cédulas aufgrund der Herabstufung der Caja de Ahorros del Mediterraneo (CAM) von Baa2 auf Ba1 Am vergangenen Dienstag stufte Moody s sieben Multi-Cedulas (vergleichen Sie bitte die Rating-Änderungen auf Seite 9) herab. Grund der Herabstufung war die am gleichen Tag erfolgte Herabstufung der Caja de Ahorros del Mediterraneo (CAM) von Baa2 auf Ba1 (weiterhin on review for possible downgrade ). Grund hierfür war das Scheitern der Fusion mit der Cajasur, der Caja Cantabria und der Caja Extremadura zur geplanten Banco Base. Infolgedessen musste die CAM vom Unterstützungsfonds für das spanische Bankgewerbe FROB Kapitalhilfen beantragen. Dies nahm die Agentur zum Anlass die systemische Unterstützung für die Caja von high auf moderate zu senken, da somit eine Beteiligung von Gläubiger wahrscheinlicher werden würde. Die bayerische Sichtweise Hosd wos, dann bisd wos, dann konsd wos, dann griagsd wos, dann hosd wos. Emittierst Du viel, dann kennt Dich der Markt, dann vertraut man Deinen Emissionen, dann bekommst Du mehr Investoren, dann kannst Du besser emittieren. ".

9 Covered Bond Report Nr. 7 vom Ratings Ausgewählte Rating-Änderungen der letzten zwei Wochen Emittent Datum Agentur Aktion Emittenten-Lfr.-Rating Typ Covered Bond Rating neu alt neu alt Banco BPI SA Moody's Downgrade Mortgage OH Banco Comercial Moody's Downgrade Mortgage Portugues SA OH Banco de Investimento Moody's Downgrade Mortgage Portuques OH Banco Espirito Santo Moody's Downgrade Mortgage SA OH Banco Santander Totta Moody's Downgrade Mortgage SA OH Caixa Economica Montepio Geral Caixa Geral de Depositos SA Caixa Geral de Depositos SA Moody's Downgrade Mortgage OH Moody's Downgrade Mortgage OH Moody's Downgrade Public sector OH Bank of Ireland Moody's Downgrade Ba2 CW- Ba1 CW- A1 CW- Aa1 CW- A2 CW- Aa2 CW- A2 CW- Aa3 CW- A1 CW- Aa2 CW- Aa2 Neg Aa1 CW- Baa2 CW- A2 CW- Aa3 CW- Aa1 CW- Aa3 CW- Aa2 CW- Allied Irish Banks PLC Moody's Downgrade Ba3 CW- Ba2 EBS Building Society Moody's Downgrade Ba3 CW- Ba2 Caja de Ahorros del Mediterraneo (CAM) AyT Cedulas Cajas IX, FTA, series A AyT Cedulas Cajas X, FTA, Series B AyT Cedulas Cajas Global, FTA Series I AyT Cedulas Cajas Global, FTA Series XIX AyT Cedulas Cajas Global, FTA Series XXI AyT Cedulas Cajas Global, FTA Series XXIV AyT Cedulas Cajas Global, FTA Series XXVI Moody's Downgrade Ba1 CW- Baa Moody's Downgrade Aa3 CW- Aa Moody's Downgrade Aa3 CW- Aa Moody's Downgrade Aa3 CW- Aa Moody's Downgrade Aa3 CW- Aa Moody's Downgrade Aa3 CW- Aa Moody's Downgrade Aa3 CW- Aa Moody's Downgrade A2 CW- Aa3 Quelle: : Research; Moody s; Standard & Poor s; Fitch CW- = Credit-Watch negative; CW+ = Credit-Watch positive

10 Covered Bond Report Nr. 7 vom Primärmarkt Primärmarkt: Covered Bond, Länder & Agency Emissionen > 5 Mio. Euro der letzten zwei Wochen Emittent Datum Art Vol. Fälligkeit Kupon Typ Issue Rating ISIN Swap Spread* 3 EUR m % * 1 M / S&P / F Emission aktuell ING Bank Aufstockung ,375 NLCB Aaae / AAA / AAAe XS ms + 6 ms + 58,6 CADES Neuemission ,125 Agency Aaae / AAAe / AAAe FR11371 ms + 32 ms + 34,4 KFW Neuemission ,125 Agency Aaae / AAAe / AAAe DEA1H36V3 ms flat ms + -,5 La Caixa Neuemission ,125 CH Aaae / AAAe / - ES ms ms + 27,5 Helaba Neuemission ,25 OEPF Aaae / AAAe / AAAe XS ms + 1 ms + 8,1 Rheinland Pfalz Neuemission ,625 Länder - / - / AAAe DERLP124 ms + 13 ms + 13,3 EIB Aufstockung ,625 Agency Aaae / AAAe / AAAe XS ms + 2 ms + 19,4 Abbey National Aufstockung ,375 UKCB Aaae / AAAe / AAAe XS ms ms + 133,5 SCBC Neuemission ,375 SWCB Aaae / AAAe / - XS ms + 35 ms + 34,4 ABN Amro Aufstockung ,5 NLCB Aaae / AAAe / AAAe XS ms + 68 ms + 63,6 LW Rentenbank Aufstockung ,125 Agency Aaae / AAAe / AAAe XS ms + 5 ms + 4,6 NRW Bank Neuemission ,625 Agency Aa1 / AA- /AAA DENWB14J2 ms + 3 ms + 1,2 Quelle: Research; Bloomberg *1-5 Erläuterung siehe Legende S. 18 Primärmarkt: Covered Bonds > 5 Mio. Euro Emissions-Pipeline (Angaben sind z. T. nur vorläufig bzw. beruhen auf Schätzungen) Emittent Launch Laufzeit Vol. Typ Issue-Rating Spreadtalk / News voraussichtlich Jahre EUR m * 1 M / S&P / F Quelle: Research; Bloomberg, Reuters *1-5 Erläuterung siehe Legende S. 18 Primärmarkt Staatsgarantierte SGA Primärmarkt: SGA-Emissionen (> 5 Mio. Euro) der letzten zwei Wochen Emittent Datum Vol. Fälligkeit Kupon Typ Issue Rating ISIN Swap Spread in Mio. % M / S&P / F Emission aktuell Keine Quelle: Research; Bloomberg n.a.

11 Covered Bond Report Nr. 7 vom Covered Bond Portfolio Durationsadjustierte Gewichtungsempfehlungen für Covered Bonds Index iboxx iboxx Veränderung Gewicht Gewicht Modified Duration Modified Duration Gewicht durationsadj. Gewicht durationsadj. - iboxx Germany Covered 16,1% 12,% 3,1 3,9 8,9%,% iboxx Hypothekenpfandbriefe 5,9% 4,% 3,3 3,3 3,2%,% iboxx Öffentliche Pfandbriefe 1,2% 8,% 2,99 2,99 5,8%,% iboxx France Covered 24,7% 27,% 4,58 4,58 29,7%,% iboxx Spain Covered 28,% 3,% 4,3 4,3 31,%,% iboxx Ireland Covered 2,4% 1,% 3,9 3,9,7%,% iboxx UK Covered 8,1% 9,% 4,74 4,74 1,3%,% iboxx Other Covered 2,7% 21,% 4,68 4,68 23,6%,1% iboxx Covered 1,% 1,% 4,16 4,34 14,3%,1% Durationsneutralisierung * 7,41-4,3% -,1% Covered Bond Portfolio* 4,16 1,%,% Quelle: Research; Datastream * Neutralisierung der Durationsunterschiede durch Bund Future-Kontrakte Gewichtungsempfehlungen für Covered Bonds 21% 4% iboxx Hypothekenpfandbriefe 8% iboxx Öffentliche Pfandbriefe iboxx France Covered iboxx Spain Covered 9% 1% 27% iboxx Ireland Covered iboxx UK Covered iboxx Other Covered 3% Quelle: Research

12 Covered Bond Report Nr. 7 vom Ausgewählte Emittenten Emittent Datum Empfehlung Empfehlung Bemerkung zuvor aktuell Swedbank Hypothek AB keine Übergewichten Sehr gute Asset-Qualität, da fast ausschließlich wohnwirtschaftliche Immobiliendarlehen aus Schweden, Spread- Vorteil gegenüber schwedischen Peers und Pfandbriefen, Einengungspotenzial. Eurohypo 2), 3), 4) Neutral Leicht übergewichten Die Spreads der Eurohypo bieten noch einen Renditevorteil gegenüber anderen Pfandbriefen (iboxx Germany). Eurohypo ist weiterhin Marktführer im Pfandbriefmarkt und genießt daher eine hohe systemische Relevanz. Risiken: Ausstieg der Commerzbank ab 214 bringt Unsicherheiten. Wir empfehlen selektive Zukäufe im kurzfristigen Bereich zu tätigen. Deutsche Pfandbriefbank 2),3),4) Übergewichten Übergewichten Die Spreads der Deutschen Pfandbriefbank bieten noch einen im Vergleich zum iboxx Germany attraktiven Spread-Pickup. Wir halten dies aufgrund der Eingentümerschaft des Bundes und erfolgten Bilanzbereinigung für nicht gerechtfertigt und empfehlen daher selektive Zukäufe im kurzfristigen Bereich zu tätigen. Mittel- bis langfristig Unsicherheit über Eigentümerschaft. Münchener Leicht Hypothekenbank 2),3),4) übergewichten Untergewichten Starke regionale Konzentration auf Bayern, exzellente Asset-Qualität, niedriges Risikoprofil, geringer Anteil gewerblicher Baufinanzierungen am Geschäftsvolumen aber sehr geringe Rendite, kein Einengungspotenzial. 2,3,4 : Bitte beachten Sie die auf den letzten Seiten angegebenen Interessenkonflikte Quelle: Research; Benchmark iboxx Covered Germany

13 Covered Bond Report Nr. 7 vom Sekundärmarkt Jumbo Swap Spreads in Bp 1-3Y 3-5Y 5-7Y 7-1Y /6 4/7 4/8 4/9 4/1 4/11 Jumbo Bund Spreads in Bp 1-3Y 3-5Y 5-7Y 7-1Y /6 4/7 4/8 4/9 4/1 4/11 Bund Swap Kurve in Bp Bund Swap Spread-Entwicklung in Bp Differenz, LS aktuell -2W Y 3-5Y 5-7Y 7-1Y Y 3Y 4Y 5Y 7Y 8Y 9Y 1Y 4/6 4/7 4/8 4/9 4/1 4/11 Quelle: Research; Bloomberg, Datastream, iboxx Kreditkurve ausgewählter Emittenten vs. Swap in Bp MUNHYP HYPORE EURHYP DGHYP AYTCED BANSAB CFF HYPORE DNBNOR Quelle: Research

14 Covered Bond Report Nr. 7 vom iboxx Indizes im Überblick vs. Swap in Bp Index Aktuell - 2 Wochen - 1 Monat Jan 11 (Stand) (Stand) (Stand) (Stand) iboxx France 56,2 55,8,4 56,9 -,7 54,9 1,3 iboxx France Legal 59,2 58,6,5 59,8 -,6 57,4 1,8 iboxx France Structured 46,1 46,3 -,2 46,3 -,3 43,7 2,4 iboxx Austria 52,8 52,6,2 55,4-2,6 58,3-5,5 iboxx Germany 16,1 15,5,6 16,4 -,3 18, -1,9 iboxx Germany Hypothekenpfandbriefe 16,9 16,2,7 16,6,2 16,8,1 iboxx Germany Öffentliche Pfandbriefe 15,6 15,1,5 16,2 -,6 18,8-3,1 iboxx Ireland 329,6 325,6 3,9 373,8-44,2 451,2-121,6 iboxx Italy 115,4 127,8-12,4 136,6-21,3 133,1-17,7 iboxx Netherlands 54,5 53,6,9 54,8 -,3 54,,4 iboxx Other 65,6 63,7 1,9 65,6, 72,7-7,1 iboxx Scandinavian 34,6 33,7,9 34,8 -,2 36,4-1,8 iboxx Spain 23,3 226,5 3,7 234,4-4,1 28,7-5,4 iboxx UK 18,6 111,2-2,6 114,9-6,3 12,7-12,2 iboxx US 97,1 98,5-1,4 12,3-5,2 115,1-18, Quelle: Research; Datastream Asset Swap Spread Entwicklung iboxx Indizes vs. Swap in Bp 2 France Scandinavian Austria Germany Netherlands 45 Spain UK Ireland Portugal Italy US Others /9 8/9 12/9 4/1 8/1 12/1 4/11-5 4/9 8/9 12/9 4/1 8/1 12/1 4/11 Quelle: Research, Datastream

15 Covered Bond Report Nr. 7 vom : Begleitung von Jumboemissionen Emittent Datum Vol. Fälligkeit Kupon Typ Issue Rating ISIN Swap Spread* 3 EUR m % * 1 M / S&P / F Emission aktuell Diff. -2w RBS , UKCB Aaae / AAAe / - Joint Lead XS , -2,6 Societe Generale SCF ,25 OF Aaae / Aae / AA+e Joint Lead FR , -1,4 EIB ,125 Agency Aaae / AAAe / AAAe CoLead XS , -,9 Credit Agricole Cov.Bond ,625 CB Aaae / AAAe / AAAe Joint Lead FR , -2, ,75 OEPF Aaa / AAA / AAA Joint Lead DEBLB6C82 12, -,8 Dexia Kommunalbank ,75 OEPF - / AAAe / - CoLead DEDXA1NH2 35 -,5 NordLB ,25 OEPF Aaae / - / - CoLead DENLB2DX9 2, DKB , OEPF Aaae / - / - CoLead DE ,3 Bayern ,375 Länder Aaae / AAAe / AAAe CoLead DE ,1 NRW ,25 Länder Aa1e / AA- / AAAe CoLead DENRWAT6-6 4,1 Rheinland-Pfalz ,25 Länder -/ - / - CoLead DEA1DABE n.a. #N/A Field -1, Not Applicable Eurohypo , HYPF Aaae / AAAe / AAAe CoLead DEEH1AA66 24, Banques Populaires ,625 CB Aaae / AAAe / - Joint Lead FR , ,875 OEPF Aaae / - / AAAe Joint Lead DEBLB6C74 7 -,3 LBBW ,25 OEPF Aaae / - / AAAe CoLead DELBB9J 1 -,8 SEB AB ,5 SWCB Aaae / - / - Joint Lead XS , -,2 Münchener Hypothekenbank , HYPF Aaae / - / - Joint Lead DEMHB3J8 8, -,5 Länder , Länder - / - / AAA Joint Lead DEA1ELUX5 3,3 Deutsche Postbank ,375 HYPF Aaae / AAAe / AAAe Joint Lead DEAWMBH 18-1,2 EIB ,5 Agency Aaae / AAAe / AAAe Co Lead XS ,6 EIB ,125 Agency Aaae / AAAe / AAAe Sen. Co Lead XS ,5 Societe Generale SCF ,125 OF Aaae / AAAe / AAAe Co Lead FR , -,4 UBS ,375 CB Aaa / - / AAA Joint Lead XS , -1,1 Länder ,625 Länder - / - / AAA Joint Lead DEA1A6K25 18, -, ,375 OEPF Aaa / - /AAA Joint Lead DEBLB6C58 19, -,7 BNP Paribas , CB Aaa / AAA / AAA Joint Lead FR , -1,8 DKB ,25 HYPF Aaa / - / - Joint Lead DE ,,4 Deutsche Bank ,75 HYPF Aaa / AAA / - Co Lead DEDB7URS2 55, -1,1 Eurohypo ,75 HYPF Aaa / AAA / - Joint Lead DEEH1A3M9 8, -1,2 WL Bank , OEPF - / AAA / Joint Lead DEAXFGH1 48, -,1 Länder ,25 Länder - / - / AAA Joint Lead DEAZ1QA9 55, -,5 NRW.Bank ,25 Agency Co Lead DENWB451 8,,4 Land RP ,125 Länder - / - / AAA Co Lead DEASLEU7 25 n.a. SEB , SWCB Aaa / - / - Co Lead XS , -,8 LW Rentenbank ,125 Agency Aaa / AAA / AAA Co Lead XS ,1 NRW.Bank , Agency Aa1 / AA- / AAA Co Lead DENWB436 5,,5 Deutsche Postbank ,75 HYPF Aaa / AAA / AAA Co Lead XS , -1,6 LBBW ,75 OEPF Aaa / AAA / AAA Co Lead DELBW2WC2 75,, LW Rentenbank ,75 Agency Aaa / AAA / AAA Co Lead XS ,,2 Eurohypo ,75 HYPF Aaa / AAA / AAA Co Lead DEEH94Y1 13,, , OEPF Aaa / AAA / AAA Joint Lead DEBLB3791 1, -,7 NRW ,625 Länder Aa1 / AA- / AAA Joint Lead DENRW155-7, 2,3 Caixa Geral ,625 OH Aaa / AAA / AAA Co Lead PTCGFC1E29-2, 22,2 Berlin ,875 Länder Aa1 / - / AAA Co Lead DEANKUD2-3,5 -,8 Spk Köln Bonn ,5 OEPF Aaa / - / - Co Lead DESKAAB3-4, 12,5 Bayern LB ,25 OEPF Aaa / AAA / AAA Joint Lead DEBLB2348-7, -,6 BHH ,125 OEPF Aaa / AAA / - Co Lead DEANKTQ6 flat -1, SEB AG , OEPF Aaa / - / - Joint Lead DESEB1P32-6, 1,8 Nationwide ,125 UKCB Aaa / AAA / AAA Co Lead XS , 2,4 Essen Hyp , OEPF Aaa / AAA / AAA Co Lead DEHBE1NT5-3,5 2,3 Länder ,125 Länder - / - / AAA Joint Lead DE ,5, Bayern ,125 Länder Aaa / AAA / AAA Joint Lead DE , -1,1 Banco Sabadell , CH Aaa / - / - Co Lead ES , -,6 BNP Paribas ,75 CB Aaa / AAA / AAA Co Lead FR , 2,7 DKB ,75 OEPF Aaa / - / - Joint Lead DE , 1,6 Essen Hyp ,75 OEPF Aaa / AAA / AAA Co Lead DEHBE1MM2-1, -,1 Essen Hyp ,875 OEPF Aaa / AAA / AAA Co Lead DEHBE1MP5-2, -,6 WL Bank ,75 OEPF - / AAA / - Joint Lead DEAKAA75-4, -,2 Essen Hyp ,75 OEPF Aaa / AAA / AAA Joint Lead DEHBE1LM4-4,,7 Münchener Hyp ,75 OEPF Aaa / - / - Joint Lead DEMHB1J2-6, n.a. HRE Bank ,75 HYPF Aa3/ - / AA+ Co Lead DEAJFHL 2, -4, Deutsche Hypo ,25 HYPF Aaa / - / - Joint Lead DEDHY1AA6 flat -,4 Land RP , Länder - / - / AAA Joint Lead DE n.a. -,1 Niedersachsen ,5 Länder - / - / AAA Co Lead DE ,5, Freist. Bayern ,125 Länder Aaa / AAA / AAA Joint Lead DE ,5 -,4 Quelle: Research; Bloomberg, Reuters; * 1-5 Erläuterung siehe Legende S. 18

16 Covered Bond Report Nr. 7 vom : Begleitung von SGA-Emissionen Emittent Datum Vol. Fälligkeit Kupon Typ Issue Rating ISIN Swap Spread* 3 EUR m % M / S&P / F Emission aktuell Diff. -2w Commerzbank ,75 GE Govt Gtee Aaa/AAA/AAA Joint Lead DECB896A7 ms +3-22,6 7,2 HSHN ,75 GE Govt Gtee Aaa/AAA/AAA Joint Lead DEHSH2539 ms , 5, ,75 GE Govt Gtee Aaa/AAA/AAA Joint Lead DEBLB5N7 ms ,7 3,4 NordLB ,5 G-MTN: Lower Saxony - / Aa1 / AAA Co Lead XS ms +7 6, 3,9 Bancaja , ES Govt Gtee Aaa/AAA/AAA Co Lead ES ms +8 17,3-15,5 Österr. Volksbanken ,375 AT Govt Gtee Aaa/AAA/AAA Co Lead XS ms +95 4,5-1,7 Aareal Bank ,625 GE Govt Gtee Aaa/ - / AAA Joint Lead DEAAR41 ms ,8 5,5 lkb ,25 GE Govt Gtee Aaa / AAA / AAA Co Lead DEASMN52 ms +35-9,1 1,6 Hypo Alpe-Adria-Bank ,125 AT Govt Gtee Aaa / AAA / AAAJoint Lead XS ms + 6 3,4-2,4 Quelle: Research; Bloomberg

17 Covered Bond Report Nr. 7 vom Performance iboxx-indizes: Total Return im Vergleich (in%) YTD -12M -1M -2W Gewichtung Mod. Duration Ø Restlaufzeit iboxx Sovereigns Eurozone -1,1-1,93 -,88,5 1,% 5,96 8,37 iboxx Sovereigns Germany -2,7 1,12 -,57,64 21,9% 5,91 7,76 iboxx Sub-Sovereigns -,78,2 -,34,29 1,% 4,31 5,27 iboxx Sub-Sov. Public Banks -,89,69 -,17,35 8,3% 3,63 4,13 iboxx Sub-Sov. Regions -1,16 -,39 -,44,38 14,6% 4,29 5,63 iboxx Sub-Sov. Supranationals -1,37,31 -,49,5 19,8% 5,45 6,84 iboxx Collateralized, -1,36 -,3,45 1,% 4,16 5,16 iboxx Covered, -1,45 -,3,45 98,% 4,16 5,16 iboxx Germany Covered -,93,25 -,14,28 16,1% 3,1 3,47 iboxx Hypothekenpfandbriefe -,99,2 -,17,3 36,5% 3,3 3,71 iboxx Öffentliche Pfandbriefe -,89,28 -,13,28 63,5% 2,99 3,33 iboxx France Covered -1,27 -,6 -,26,48 24,7% 4,58 5,63 iboxx Ireland Covered 5,31-2,8 2,24,24 2,4% 3,9 3,69 iboxx UK Covered -,53 1,26,2,69 8,1% 4,74 5,77 iboxx Spain Covered 1,99-4,26,19,4 28,% 4,3 5,82 iboxx Other Covered -1,39 -,68 -,52,32 3,3% 4,68 5,51 Quelle: Research; Datastream; iboxx Jumbo-Covered Bonds im Vergleich zu Staatsanleihen 2-Wochen-Veränderung 12-Monats-Veränderung,7%,6%,5%,4%,3%,2%,1%,% Sov. Euro Sov. German Cov. Cov. German,6%,4%,3%,% 1,5% 1,%,5%,% -,5% -1,% -1,5% -2,% -2,5% Sov. Euro Sov. German Cov. Cov. German 1,1%,2% 1,4%- 1,9%- Jumbo-Pfandbriefe nach Laufzeit 2-Wochen-Veränderung Jumbo Pfandbriefe versus Bunds 12-Monats-Veränderung,8%,6%,4%,2% Gesamt 1-3Y 3-5Y 5-7Y 7-1Y,7%,5%,3%,3%,2% 3,5% 3,% 2,5% 2,% 1,5% 1,%,5% Sovereigns German -12M Covered German -12M,%,% -,5% all 1-3Y 3-5Y 5-7Y 7-1Y >1Y Quelle: Research; Datastream; iboxx

18 Covered Bond Report Nr. 7 vom Legende * 1 Covered Bond Typ ACB ACS CH CT FICB HYPF ICB NorCB OEPF OF OH SO Str CB UKCB GRCB Fundierte Bankschuldverschreibung, Pfandbrief Asset Covered Security Cédulas Hipotecarias Cédulas Territoriales Finnbrief (Finnish Covered Bond) Hypothekenpfandbrief (Mortgage Pfandbrief) Italian Covered Bond ( Obbligazioni Bancarie Garantite) Obligasjoner med Fortrinnsrett (Norwegian Covered Bond) Öffentlicher Pfandbrief (Public Sector Pfandbrief) Obligations Foncières Obrigações Hipotecárias Säkerställda Obligationer (Swedish Covered Bond) Structured Covered Bond UK Covered Bond Greek Covered Bond * 2 Neu in der Liste * 3 bei Emission: reoffer; aktuell: offer * 4 mit Beteiligung der * 5 erwartetes Rating * 6 Cheap- / Expensive-Analyse auf Z-score-Basis

19 Covered Bond Report Nr. 7 vom Ihre Ansprechpartner bei der Tel Treasury Products Capital Markets Fixed Income Research Oliver Dressler 267 Dr. Jörg Senger Dr. Sönke J. Siemßen 2776 Sales Corporates National DCM Origination Corporates Government Bonds & Strategie Alexander Hübner Paul Kuhn Marius Gero Daheim, CIIA, CEFA Dr. Norbert Wuthe 2729 Sales Corporates International DCM Origination Financial Institutions Dr. Klaus Voit Jörg Himmelmann Credits & Covered Alfred Anner, CEFA 2772 Sales Mittelstand Structured Solutions Matthias Gmeinwieser, CIIA Franz Kemmer 2293 Christian Füchsl 2553 Asja Hossain 2765 Pia Schönwälder, CFA 277 Sales Immobilien, Institutionelle & FRM Funding Execution Christian Strätz, CIIA, CEFA 2768 Bastian Kehrls 2854 Miriam Scuka 2359 Technische Analyse Sales Sparkassen / Eigengeschäft Bond Trading & Syndication Gerald Huber Ruth Kerschagl Nicholas Atkinson Hans-Peter Reichhuber 2178 Sales Sparkassen / Retail Sales Institutionelle Ingmar Alde Herbert Schädler Volkswirtschaft Trading Short Term Interest Rates Dr. Jürgen Pfister, Chefvolkswirt 2175 Thomas Bachmeier Team Makro-Research/Geldpolitik Financial Institutions Frank Armbruster Trading FX Financial Institutions D/A/CH Wolfgang Kiener 2758 Marc Burgheim Thomas Porr Christoph Schroeter Energy & Commodity Solutions Financial Institutions International Gebhard Stadler Wolfgang Kraus Georg Huber Investor Relations Horst Bertram 2344 Fixed Income Derivatives Trading Katharina von Elverfeldt Nicolas Evans Volker Karioth Michael Fottner

20 Covered Bond Report Nr. 7 vom Allgemeiner Hinweis Diese Publikation ist lediglich eine unverbindliche Stellungnahme zu den Marktverhältnissen und den angesprochenen Anlageinstrumenten zum Zeitpunkt der Herausgabe der vorliegenden Information am Die vorliegende Publikation beruht unserer Auffassung nach auf als zuverlässig und genau geltenden allgemein zugänglichen Quellen, ohne dass wir jedoch eine Gewähr für die Vollständigkeit und Richtigkeit der herangezogenen Quellen übernehmen können. Insbesondere sind die dieser Publikation zugrunde liegenden Informationen weder auf ihre Richtigkeit noch auf ihre Vollständigkeit (und Aktualität) überprüft worden. Eine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit können wir daher nicht übernehmen. Die vorliegende Veröffentlichung dient ferner lediglich einer allgemeinen Information und ersetzt keinesfalls die persönliche anleger- und objektgerechte Beratung. Für weitere zeitnähere Informationen stehen Ihnen die jeweiligen Anlageberater zur Verfügung. Die Bayerische Landesbank hat organisatorische Vorkehrungen in Übereinstimmung mit den gesetzlichen und aufsichtsrechtlichen Regelungen getroffen, um Interessenkonflikte im Zusammenhang mit der Erstellung von Finanzanalysen zu vermeiden. Insbesondere bestehen unternehmensinterne Informationsschranken, die den Analysten den Zugang zu Insiderinformationen versperren. Die Bayerische Landesbank unterliegt der Aufsicht der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Postfach , 6391 Frankfurt. Die in dieser Publikation angegebenen aktuellen Preise / Renditen sind Tagesschluss-Quotierungen aus Bloomberg des der Publikation vorausgehenden Tages. Die Aktualisierung erfolgt Anlass bezogen, auf das Einstellen der Coverage wird vorab hingewiesen. Bewertungshinweis Bewertungsverfahren Die von der im Fixed Income Research vorgenommenen Anlagevorschläge für Covered Bonds basieren primär auf einer Bewertung des Emittenten und insbesondere des von ihm zur Verfügung gestellten und verwalteten Deckungsstocks. Die Schutzmechanismen der länder-spezifischen Gesetzgebung sind für die Qualität eines Deckungsstocks von zentraler Bedeutung. Zusätzlich wird die Asset-Qualität des Deckungsstocks analysiert. Entscheidende Faktoren stellen die Diversifikation nach Regionen, Endschuldnern und Objektart, die Granularität der Deckungsmasse, die Laufzeitkongruenz zwischen ausstehenden Pfandbriefen und Deckungsmasse, die nominale bzw. barwertige Überdeckung sowie deren Robustheit gegenüber Zinsänderungen und die Höhe der Problemkredite dar. Schließlich fließen in die Analyse eine Beurteilung der Fähigkeit des Emittenten zum mittel- und langfristigen Management des dynamischen Deckungsstocks und das Rating des Emittenten ein. Erst der Vergleich der relativen fundamentalen Bewertung der Emittenten zueinander mit dem für diese Emittenten gezahlten Spreads, bzw. deren Spread-Kurve ergibt die abschließende Bewertung. Die Auswahl der Anleihen eines Emittenten spielt demgegenüber eine nachrangige und untergeordnete Rolle, da hier kurzfristige relative value -Aspekte, die steuerliche Behandlung sowie die Liquidität einzelner Emissionen im Vordergrund stehen. Zeitraum von Anlageempfehlungen Anlagehorizont: Kurzfristig = 2 4 Wochen Mittelfristig= Langfristig= 4 Wochen 3 Monate 3 12 Monate Auf den jeweils angemessenen Anlagehorizont wird bei der Empfehlung hingewiesen. Empfehlungssystematik

Überblick und Entwicklung des. Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012

Überblick und Entwicklung des. Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012 Überblick und Entwicklung des österreichischen Covered Bond Marktes Martin Schweitzer Strategic Solutions Mai 2012 Erwartungen an die Spread-Kapazitäten Spreadentwicklung seit Jahresbeginn EZB (LTRO) hat

Mehr

Geldmarktnahe Veranlagung Positive Aussichten auch bei steigenden Zinsen. investmentforum Isolde Lindorfer-Kubu, CEFA 22.04.2015

Geldmarktnahe Veranlagung Positive Aussichten auch bei steigenden Zinsen. investmentforum Isolde Lindorfer-Kubu, CEFA 22.04.2015 Geldmarktnahe Veranlagung Positive Aussichten auch bei steigenden Zinsen investmentforum Isolde Lindorfer-Kubu, CEFA 22.04.2015 Nicht zur Weitergabe an Dritte bestimmt! Die Zinsrallye neigt sich dem Ende

Mehr

Covered Bond Report Nr. 12

Covered Bond Report Nr. 12 Kursinformationen der : Bloomberg BAYLB Reuters BAYLB Covered Bond Report Nr. 12 Investment Research Covered Bond Research Bitte beachten Sie den Hinweis auf der letzten Seite! 4. Juli 2013 Total-Return

Mehr

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014

Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Schweizer Leadership Pensions Forum 2014 Corporate Bonds in welchen Bereichen liegen die attraktivsten Opportunitäten? Michael Klose Head Fixed Income AMB Schweiz Swiss Life Asset Managers 29 Oktober 2014

Mehr

Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel. München, März 2012

Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel. München, März 2012 * Renten-ETFs - Aufbau, Liquidität und Handel München, März 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Überblick über die wichtigsten

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit.

LBBW Multi Global. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: Informationen für 15.01.2015. Fonds in Feinarbeit. Die ausgewogene Balance aus Sicherheit und Rendite: LBBW Multi Global Diese Informationen sind ausschließlich für professionelle Investoren bestimmt. Keine Weitergabe an Privatkunden! Informationen für

Mehr

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung

Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden. Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler Fonds-Vermögensverwaltung Fachinformation keine Weitergabe an Privatkunden Ausweg aus der Niedrigzinsphase: Metzler

Mehr

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013

Assetklassen im YPOS-Inflationscheck. Nr. 07-2013 Assetklassen im YPOS-Inflationscheck Nr. 07-2013 Der YPOS-Inflationscheck - Grundlagen und Hintergrund - Der Gläubiger kann nur die Rendite erwarten, die sich der Schuldner leisten kann und will. Dementsprechend

Mehr

Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen?

Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen? Sind Unternehmensanleihen die neuen Staatsanleihen? 14. Mai 2012 Christoph Klaper, CFA Head of Credit Research christoph.klaper@raiffeisenresearch.at Staatsanleihen vs. Unternehmensanleihen Rendite und

Mehr

Machen Staatsanleihen-Investments im Niedrigzinsumfeld ökonomisch Sinn?

Machen Staatsanleihen-Investments im Niedrigzinsumfeld ökonomisch Sinn? Machen Staatsanleihen-Investments im Niedrigzinsumfeld ökonomisch Sinn? Professor Engelbert Dockner Spängler IQAM Invest, Wissenschaftliche Leitung Wiesbadener Investorentag 27.Juni 2014 Nicht zur Weitergabe

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Marktanteile nach Börsenumsätzen

Marktanteile nach Börsenumsätzen Marktanteile nach Börsenumsätzen von strukturierten Wertpapieren Deutsche Bank führt die Rangliste an Die ersten drei Emittenten kommen auf 55,1 Prozent mit Kapitalschutz (100 %) ohne Kapitalschutz (

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone)

Kathrein Euro Bond. Wien, 31. Juli 2009 ( A ) Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Kathrein Euro Bond Wien, 31. Juli 2009 Lipper Fund Awards Austria & Germany 2009 Best fund over past 3 & 5 years (sector: Bond Eurozone) Feri Fund Awards 2009 Germany (category: Bonds Euro) Lipper Fund

Mehr

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen

Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen 2 Unternehmensanleihen Anleihen an der Börse zeichnen Entry Standard für Unternehmensanleihen Sie wollen ein Investment in junge,

Mehr

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt

Kommunalforum 11. März 2015. Michael Janßen Marco Eisenschmidt Kommunalforum 11. März 2015 Michael Janßen Marco Eisenschmidt Zinsprognose 2 Swap-Sätze aktuelle Zinsen (05.02.15) Zinsprognosevorschlag und Delta zur Altprognose Swapsätze (gg. 6M-Euribor) Tendersatz

Mehr

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick

Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Schweizer Pensionskassen 2010 Anlagetechnische Ergebnisse, Asset Allocation und Marktausblick Peter Bänziger Leiter Asset Management / CIO Swisscanto Gruppe 1 Teilnehmer 278 Autonome und teilautonome Vorsorgeeinrichtungen

Mehr

Sterne im Fixed Income Universum Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen. Jürgen H. Müller, Senior Fondsmanager Credits

Sterne im Fixed Income Universum Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen. Jürgen H. Müller, Senior Fondsmanager Credits Sterne im Fixed Income Universum Sinnvolles Zusammenspiel von Credit Assetklassen Jürgen H. Müller, Senior Fondsmanager Credits Agenda 1. Einleitung 2. Weshalb Covered Bonds ein sinnvolles Investment sind

Mehr

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011

Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Rentenfondskommentare 12. Oktober 2011 Anlegerinformation der AmpegaGerling Investment AmpegaGerling Geldmarkt-/Rentenfonds: Aktuelle Chance -Risiko Profile Ertrag Gerling Global Rentenfonds KAPITALFONDS

Mehr

Mehr Kick für Ihre Rendite: Mehr Kick für Ihre Rendite: Obligations ( CDO s ) Referent: Rainer Gogel, CFA Mehr Fonds-Kongress Kick für Ihre Mannheim, Rendite: 1. Collateralized Februar 2006Debt Mehr Kick

Mehr

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de

Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1. Europa Garantie Zertifikat VII. Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401. www.derivate.bnpparibas.de Bonitätsrating S&P AA+ Moody`s Aa1 Europa Garantie Zertifikat VII Kostenlose Hotline 0 800-0 401 401 www.derivate.bnpparibas.de Europa Garantiezertifikat VII auf den DJ Euro Stoxx 50 Kursindex Ganz Europa

Mehr

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR

BGF Euro Short Duration Bond Fund A2 EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung EUR ISIN LU0093503810 WKN 989694 Währung Stammdaten ISIN / WKN LU0093503810 / 989694 Fondsgesellschaft Fondsmanager Vertriebszulassung Schwerpunkt Produktart Fondsdomizil BlackRock Asset Management Deutschland

Mehr

YOU INVEST Webinar Die Anlageklasse Anleihen. 9. April 2014

YOU INVEST Webinar Die Anlageklasse Anleihen. 9. April 2014 Webinar Die Anlageklasse Anleihen 9. April 2014 Referenten Gerhard Beulig Head of Private Client Asset Management ERSTE-SPARINVEST Mag. Dr. Alexander Fleischer Head of Fixed Income Markets ERSTE-SPARINVEST

Mehr

Dynamic Investment Trends März 2004. Dynamic Investment Trends. Bonds mit Kick (8): Asset Backed Securities - ein Wachstumsmarkt. März 2004.

Dynamic Investment Trends März 2004. Dynamic Investment Trends. Bonds mit Kick (8): Asset Backed Securities - ein Wachstumsmarkt. März 2004. Dynamic Investment Trends. Bonds mit Kick (8): Asset Backed Securities - ein Wachstumsmarkt. März 2004. 1 Asset Backed Securities - ein Wachstumsmarkt. Inhalt. Klassen von ABS...3 Marktwachstum und -größe...4

Mehr

easyfolio Bestandteile

easyfolio Bestandteile easyfolio Bestandteile Aus der folgenden Aufstellung können Sie die ETFs und deren Zielgewichtung entnehmen. Zielallokation EASY30 EASY50 EASY70 Aktien Europa SPDR MSCI Europa 4,41% 7,35% 10,29% Aktien

Mehr

Absolute Return im Rentenmanagement

Absolute Return im Rentenmanagement Absolute Return im Rentenmanagement Präsentation für den Wiesbadener Investorentag 22. Juni 2012 Reuterweg 49 60323 Frankfurt / Main Telefon (069) 150 49 680-0 Telefax (069) 150 49 680-29 info@gp-im.de

Mehr

GENERALI INVESTMENTS SICAV

GENERALI INVESTMENTS SICAV GENERALI INVESTMENTS SICAV Société d Investissement à Capital Variable 33, rue de Gasperich L-5826 Hesperange Handelsregister Luxemburg Nr. B 86432 (die SICAV ) MITTEILUNG AN DIE ANTEILINHABER Hiermit

Mehr

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe

5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 5,00 % Nachrangige Raiffeisen Fixzins-Anleihe 2015-2025/3 Eckdaten 4,40% - 6,00% Nachrangiger Raiffeisen Min-Max-Floater 2015-2027/1 www.raiffeisen.at/steiermark 1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark

Mehr

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen

COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen COSI Credit Linked Note mit Referenzanleihe Leistung schafft Vertrauen IB Financial Products Februar 2015 Seite 2 CLN bieten zurzeit mehr als herkömmliche Obligationen Sie suchen nach einer Alternative

Mehr

Gold immer noch ein Kauf?

Gold immer noch ein Kauf? Gold immer noch ein Kauf? Die Krise des Finanzsystems ist noch lange nicht gelöst!!! TU Darmstadt 2012 Herbert Wüstefeld 2 www.rbs.de/markets Die Royal Bank of Scotland Gruppe Globale Bank mit Hauptsitz

Mehr

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren

Anleihen im Lichte tiefer Zinsen. Anleihen ertragreich investieren Anleihen im Lichte tiefer Zinsen Anleihen ertragreich investieren Zinsen auf historischen Tiefs Die Kapitalmarktzinsen befinden sich auf einem historisch tiefen Niveau Sind damit Investitionen in Bonds

Mehr

Portfolio Manager Interview

Portfolio Manager Interview Portfolio Manager Interview 5 Jahres Jubiläum Swisscanto (LU) Bond Invest Gobal Corporate Fund Hat ein Fonds die 5 Jahres Marke erreicht, gilt er in der Finanzwelt als etabliert und rückt damit verstärkt

Mehr

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury

TREASURY. Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013. Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Konjunktur- und Finanzmarkttrends 12. November 2013 Dir. Dipl.-BW (BA) Tim Geissler Hauptabteilungsleiter Treasury Diese Publikation enthält Informationen über frühere Wertentwicklungen. Diese Zahlenangaben

Mehr

ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013. IfK - Institut für Kapitalmarkt Vermögensverwaltung & Assetmanagement

ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013. IfK - Institut für Kapitalmarkt Vermögensverwaltung & Assetmanagement ACATIS IfK Value Renten UI Kurzpräsentation Juni 2013 00 Fondskonzept - Value in Anleihen Total Return in Euro Fonds kann sich frei im Universe der Anleihen bewegen Value vs. Zins- und/oder Creditkurven,

Mehr

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft

Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Austrian Equity Day 29. Oktober 2013 Die Bedeutung des österreichischen Kapitalmarkts für die heimische Wirtschaft Mag. Henriette Lininger Abteilungsleiterin Issuers & Market Data Services Status quo des

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 3. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 4,14 % : 1,63 % Gute Performance im Juli und September Liquidität erneut erhöht Schweizer-Franken-Quote legt wieder zu Index versus Mindestverzinsung

Mehr

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung

Deutsche Asset & Wealth Management. Marktbericht. Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013. Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung Marktbericht Jacqueline Duschkin Frankfurt, 12. August 2013 Bei diesen Informationen handelt es sich um Werbung China erkennbare Wachstumsstabilisierung Einkaufsmanagerindex & Wachstum Einkaufsmanagerindizes

Mehr

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren

Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Anleihenmärkte, die von starkem wirtschaftlichen Umfeld profitieren Erwarteter Ertrag Convertible Bonds Corporate Bonds (IG) High Yield Bonds Emerging Market Bonds Internationale Staatsanleihen EUR-Government-Bonds

Mehr

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger.

Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen. ein Service für Anleger. Anleihen, Aktien und Fonds über die Börse zeichnen ein Service für Anleger. 1 Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen Anleihen, AKTien UnD FOnDS über Die börse zeichnen 2 Wertpapiere über die

Mehr

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012

DWS Zinseinkommen Update Oliver Eichmann, Fondsmanager. April 2012 Update Oliver Eichmann, Fondsmanager April 2012 *Die DWS / DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle BVI. Stand: Ende Dezember 2011 Anlageziel

Mehr

Long Porsche / Short VW Zertifikat. Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation

Long Porsche / Short VW Zertifikat. Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation WWW.ZERTIFIKATE.LBB.DE Long Porsche / Short VW Zertifikat Bitte beachten Sie den Disclaimer am Ende dieser Präsentation Idee Porsche ist im Besitz von mindestens 30,65 % VW Stimmrechten (Quelle: BaFin)

Mehr

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18.

Deutsche Bank Private Wealth Management. PWM Marktbericht. Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. PWM Marktbericht Björn Jesch, Leiter Portfoliomanagement Deutschland Frankfurt am Main, 18. Juli 2011 Euro erneut im Mittelpunkt des Marktgeschehens Euro versus ausgewählte Währungen Minimum-Maximum-Bandbreite

Mehr

Clearing der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH. 2 Abschnitt: Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH

Clearing der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH. 2 Abschnitt: Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH Seite 1 II. Kapitel: Clearing der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH 2 Abschnitt: Abwicklung der Geschäfte an der Eurex Bonds GmbH 2.1 Unterabschnitt: Abwicklung von Eurex Bonds-Geschäften Die Eurex Clearing

Mehr

Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich?

Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich? Die Strukturkrise der deutschen Finanzindustrie Diagnose: Wie hoch ist das Fieber wirklich? Klaus-Peter Müller Sprecher des Vorstands Commerzbank AG 2. Finanzmarktforum Bochum 13. Februar 2003 Symptome

Mehr

AC Risk Parity Bond Fund*

AC Risk Parity Bond Fund* AC Risk Parity Bond Fund* APRIL 2014 Pascale-Céline Cadix, Director Sales * Vollständiger Name: ACQ - Risk Parity Bond Fund Risk Parity funktioniert auch im Anleihenbereich RISK PARITY IM ANLEIHENBEREICH

Mehr

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen

NRW EONIA-Anleihe. Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen NRW EONIA-Anleihe Schatzanweisung des Landes Nordrhein-Westfalen EONIA Beschreibung EONIA = Euro OverNight Index Average Stellt den offiziellen Durchschnittstageszinssatz dar, der von Finanzinstituten

Mehr

Pfandbriefe in der institutionellen Vermögensverwaltung. Dieter Wolf MEAG

Pfandbriefe in der institutionellen Vermögensverwaltung. Dieter Wolf MEAG Pfandbriefe in der institutionellen Vermögensverwaltung Dieter Wolf MEAG 44 Die Finanzkrise hält die Kapitalmärkte in Atem und sorgt für eine hohe Volatilität. Vermögensmanager der Versicherungen stehen

Mehr

Ein Blick hinter die Zinskurve

Ein Blick hinter die Zinskurve Ein Blick hinter die Zinskurve Markus Kaller Head of Retail a. Sparkassen Sales 25. April 2014 Page 1 Sicherheit in gefahrenen Kilometern gemessen Jahr 2000 Wien München Jahr 2007 Wien Chiemsee Jahr 2014

Mehr

Globale Unternehmensanleihen. Normen Fritz Portfoliomanager Union Investment Hamburg, 18. und 19. April 2013

Globale Unternehmensanleihen. Normen Fritz Portfoliomanager Union Investment Hamburg, 18. und 19. April 2013 Globale Unternehmensanleihen Normen Fritz Portfoliomanager Union Investment Hamburg, 18. und 19. April 2013 Marktausblick 5179/ PM/ NF 21.03.2013 2 Wo liegen die Chancen und Risiken im Jahr 2013? Fundamentaldaten

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1

Diskretionäre Portfolios. April 2015. Marketingmitteilung. Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Diskretionäre Portfolios April 2015 Marketingmitteilung Marketingmitteilung / April 2015 Damit Werte wachsen. 1 Konservativer Anlagestil USD Investor Unsere konservativen US-Dollar Mandate sind individuelle,

Mehr

Credit Default Swaps Was steckt dahinter?

Credit Default Swaps Was steckt dahinter? Credit Default Swaps Was steckt dahinter? Deutsche Bundesbank Finanzmarktanalyst Zentralbereich Märkte Vortrag im Rahmen der Museumsabende Agenda 1 Kurze Einführung in Credit Default Swaps Was ist ein

Mehr

Kapitalmärkte - Quo vadis?

Kapitalmärkte - Quo vadis? Mülheim, 05.03.2015 Kapitalmärkte - Quo vadis? Business Break im Franky s Präsentation Ulrich Peine Bereichsleiter Private Banking & Treasury 1 Themen 1. Vorstellung des Bereiches Private Banking 2. Kapitalmärkte

Mehr

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2013

Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index 4. Quartal 2013 Credit Suisse Schweizer Pensionskassen Index YTD 2013: 5,76 % : 1,56 % BVG-Vorgabe um mehr als 4 % übertroffen Aktien hauptverantwortlich für die gute Performance Leicht gesunkene Schweizer-Franken-Quote

Mehr

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011

Endgültige Bedingungen. Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 Endgültige Bedingungen des Indexzertifikates auf 5 europäische Staatsanleihen bis 30.01.2011 ISIN: AT0000440102 begeben aufgrund des Euro 3.000.000.000,-- Angebotsprogramms für Schuldverschreibungen der

Mehr

Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase

Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase Veranlagungsstrategien in der Niedrigzinsphase Ing. Mag (FH) Bernhard Pechgraber-Frey Investmentconsulting landesbank Niederösterreich-Wien Seite 1 EUR Zinsstruktur (Swapsätze) Seite 2 2,30 % Fixzins-Obligation

Mehr

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung

Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Aktuelle Herausforderungen in der Immobilienfinanzierung Steffen Günther DG HYP Handelskammer Hamburg 10. September 2014 Die Immobilienwirtschaft ist in Deutschland von herausragender Bedeutung Bruttowertschöpfung

Mehr

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds

Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Unternehmensschuldscheine versus (unrated) Bonds Agenda 1 2 Marktüberblick Ausgestaltungsmerkmale d. Instrumente 3 Überblick 2011 Marktüberblick Anzahl der -Emissionen deutscher Unternehmen 70 60 50 Anzahl

Mehr

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs

D e Ent n w t icklun u g n g de d r Ka K pi p ta t lmä m rkte t - Be B richt h t de d s Fo F n o d n s d ma m na n ge g rs Allianz Pensionskasse AG Quartalsbericht 01/2015 VRG 14 / Sub-VG 2 (ehem. VRG 14) Stand 31.03.2015 Die Entwicklung der Kapitalmärkte - Bericht des Fondsmanagers 1. Quartal 2015 Der Start der Anleihekäufe

Mehr

Ampega CrossoverPlus Rentenfonds. Die Lösung für das Niedrigzinsumfeld! Köln, 06. August 2015

Ampega CrossoverPlus Rentenfonds. Die Lösung für das Niedrigzinsumfeld! Köln, 06. August 2015 Ampega CrossoverPlus Rentenfonds Die Lösung für das Niedrigzinsumfeld! Köln, 06. August 2015 1. Ampega CrossoverPlus Rentenfonds Fondsprofil Crossover Segment Kernaussagen Das Crossover-Segment bietet

Mehr

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5

4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1. www.raiffeisen.at/steiermark. Seite 1 von 5 4,80 % Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 www.raiffeisen.at/steiermark Seite 1 von 5 Eckdaten 4,80% Nachrangige Raiffeisen Anleihe 2013-2024/1 Emittentin: Raiffeisen-Landesbank Steiermark AG Angebot

Mehr

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1

Börsen- und Anlage-Workshop. Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Börsen- und Anlage-Workshop Modul 3: Forderungswertpapiere Anleihen Teil 1 Modul 3 Forderungswertpapiere - Anleihen Inhalt: Anleihen Funktion Arten Bedingungen Märkte Bewertung Seite 2 Das Wertpapier Was

Mehr

Markt.Fokus.Corporate Bonds

Markt.Fokus.Corporate Bonds Werbemitteilung Markt.Fokus.Corporate Bonds 3. Quartal 2012 Nur für professionelle Anleger 3. Quartal 2012 Seite 2 Liebe Leserinnen, liebe Leser, wir freuen uns sehr, Ihnen den aktuellen Quartalsbericht

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Seeking return: Implications for investment strategies of real money investors

Seeking return: Implications for investment strategies of real money investors Seeking return: Implications for investment strategies of real money investors Volker Texter München, 4. Oktober 2012 Agenda 1. Einführung 2. Niedrige Zinsen als Herausforderung für die Kapitalanlage 3.

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield

Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield S Swisscanto (LU) Bond Invest Global High Yield High-Yield-Obligationen in Kürze Begriff Die Fähigkeit eines Unternehmens seine Kredite zurückzuzahlen wird von Ratingagenturen wie zum Beispiel S&P bewertet.

Mehr

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007

Neues aus der Welt der Hedge Funds. Mai 2007 Neues aus der Welt der Hedge Funds Mai 2007 Hedge Funds: ein Überblick Page 2 Anzahl der Hedge Funds Weltweit gibt es zwischen 7.500 und 8.500 Hedge Funds Ein paar Beispiele: Citadel Man Group Fortress

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte

Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Wirtschaftliches Umfeld und Finanzmärkte Mag. Rainer Bacher / Kommunalkredit Austria 25.10.2011 ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR Auf dem Weg in eine düstere Zukunft? ÖSTERREICHS BANK FÜR INFRASTRUKTUR

Mehr

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird.

Weitere Informationen finden Sie im Prospekt der Gesellschaft, der am Tag des Inkrafttretens veröffentlicht wird. 14. Juni 2013 Sehr geehrte Anteilinhaber, der Verwaltungsrat der ishares II plc (die Gesellschaft ) möchte Sie davon in Kenntnis setzen, dass im Rahmen der jährlichen Überprüfung und Aktualisierung des

Mehr

Ausführungsgrundsätze

Ausführungsgrundsätze Ausführungsgrundsätze Zielsetzung und Geltungsbereich Die Quoniam Asset Management GmbH (nachfolgend QAM ) agiert als Finanzdienstleistungsinstitut primär im Interesse der Kunden und hat zu diesem Zweck

Mehr

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. Die Pfandbrief-Sparkassen 201

Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband. Die Pfandbrief-Sparkassen 201 Finanzgruppe Deutscher Sparkassen- und Giroverband Die Pfandbrief-Sparkassen 201 Die Sparkassen-Finanzgruppe hat 41 starke Sparkassen, die in einem Verbund zusammenarbeiten. Davon emittieren heute erfolgreich

Mehr

Bonitäts- und Zinsrisiken

Bonitäts- und Zinsrisiken Bonitäts- und Zinsrisiken Was ist Rating? Von Aneta Nowak Rentenpapiere sind nicht risikolos! Arten von Risiken: Ausfallrisiken (Bonitätsrisiken) Zinsrisiken Sonstige Risiken wie z.b. das Inflationsrisiko

Mehr

Kathrein Euro Bond. Wien, Juni 2008 ( A ) Feri Fund Awards 2008. Lipper Fund Awards Austria 2007. (Kategorie: Renten Euro)

Kathrein Euro Bond. Wien, Juni 2008 ( A ) Feri Fund Awards 2008. Lipper Fund Awards Austria 2007. (Kategorie: Renten Euro) KathreinEuroBond&KathreinCorporateBond_16062008_Fondsprofessionell.ppt Kathrein Euro Bond Wien, Juni 2008 Lipper Fund Awards Austria 2007 Best fund over past 3 & 5 years (Sektor: Bond Eurozone) Lipper

Mehr

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt.

Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Manche Anleger kommen erst nach Umwegen an ihr Ziel. onemarkets.de führt Sie direkt zum passenden Produkt. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlageund Hebelprodukte. Bei den Basiswerten werden alle Anlageklassen

Mehr

ESPA ASSET ALLOCATION

ESPA ASSET ALLOCATION OHNE FREMDWÄHRUNG www.sparinvest.at 3. QUARTAL JULI 2004 - Aufteilung Anleihen ohne (max. 5 %) Fremdwährung Die Asset Allocation (= optimierte Vermögensaufteilung) im Bereich Anleihen ohne Fremdwährung

Mehr

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup

Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value. Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Emerging Market Corporate Value Bonds Wir finden Value Jesper Schmidt & Mikkel Strørup Was wollen wir eigentlich sagen? 4 Informationen, die Sie heute mitnehmen sollten, wenn Sie sich Schwellenländer anschauen.

Mehr

Independent Credit View «Zu hohe Risikotoleranz an den Finanzmärkten?»

Independent Credit View «Zu hohe Risikotoleranz an den Finanzmärkten?» Independent Credit View «Zu hohe Risikotoleranz an den Finanzmärkten?» investmentforum, April 2015 Schweizergasse 21 8001 Zürich info@i-cv.ch www.i-cv.ch +41 43 204 19 19 MwSt Nr. 567701 «Das Niveau war

Mehr

Dynamisch Investieren zahlt sich aus.

Dynamisch Investieren zahlt sich aus. Dynamisch Investieren zahlt sich aus. Ihr Geld arbeitet. Marina Kamleitner Portfoliomanagement KEPLER-FONDS Kapitalanlagegesellschaft m.b.h. info@kepler.at Wichtige Hinweise Seite 2 Bitte beachten Sie,

Mehr

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT!

STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT! STRATEGIE- UND RISIKOMANAGEMENT Lagerstelle: Beratung und Verwaltung: V-Bank AG München Ingo Asalla GmbH WIE WIR INVESTIEREN Wir investieren in Fonds, die:¹ einen Track Record von 3 Jahren aufweisen. deren

Mehr

Oberoesterreichische Landesbank AG per 31.12.2013. 1. ÜBERBLICK in mn. EUR

Oberoesterreichische Landesbank AG per 31.12.2013. 1. ÜBERBLICK in mn. EUR Oberoesterreichische Landesbank AG per 31.12.213 Hypothekarische Pfandbriefe bzw. Hypothekarische Schuldverschreibungen 1. ÜBERBLICK in mn. EUR Gesamtbetrag in Umlauf -Äquivalent: 1.895 Gesamtbetrag der

Mehr

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren

Dr. Johannes Rogy. Nur für professionelle Investoren Dr. Johannes Rogy Nur für professionelle Investoren Nordea 1 Stable Return Fund Nur für professionelle Investoren* storen, die gemäß MiFID-Definition im eigenen Namen anlegen. Nur für professionelle Investoren

Mehr

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft

Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Investieren Sie mit dem Deutschen Mittelstandsanleihen Fonds in das Rückgrat der deutschen Wirtschaft Profitieren Sie von erfolgreichen Unternehmen des soliden deutschen Mittelstands Erfolgsfaktor KFM-Scoring

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN

Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN Liste der zusammenzulegenden Teilinvestmentvermögen (Teilfonds) von J.P. Morgan Asset Management mit ISIN August 2013 Bei diesem Dokument handelt es sich um Informationsmaterial zur Erleichterung der Kommunikation

Mehr

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen

Stiftungsfonds Spiekermann & CO WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013. Eine klare Lösung für konservative Investoren und Stiftungen WKN: A1C1QH Stand: 05.11.2013 Was Anleger vorfinden: bei festverzinslichen Wertpapieren haben Staatsanleihen ihren Nimbus als sicherer Hafen verloren Unternehmensanleihen gewinnen immer mehr an Bedeutung

Mehr

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen

PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen PRIVATE BANKING ACTIVE INCOME SELECTION * Fokus auf ein regelmäßiges Einkommen Gesucht: Einkommen Erste Feststellung: große Nachfrage nach einem regelmäßigen Einkommen Aufgrund der historisch niedrigen

Mehr

Nachtrag vom 2. Juli 2015 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz. zu Basisprospekten der. Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale

Nachtrag vom 2. Juli 2015 gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz. zu Basisprospekten der. Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale Nachtrag vom 2. Juli gemäß 16 Wertpapierprospektgesetz zu Basisprospekten der Landesbank Hessen-Thüringen Girozentrale (nachstehend Emittentin, die Bank oder Helaba oder zusammen mit ihren Tochtergesellschaften

Mehr

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH

Klassik Aktien Emerging Markets. beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Klassik Aktien Emerging Markets beraten durch Lingohr & Partner Asset Management GmbH Was sind Emerging Markets? Der Begriff Emerging Markets" kommt aus dem Englischen und heißt übersetzt aufstrebende

Mehr

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil

JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II JPMorgan Structured Products Zertifikat auf Brent Crude Oil ÖL BONUS ZERTIFIKAT II WKN JPM0HS ISIN GB00B010ST694 DIE VORTEILE AUF EINEN BLICK Rendite von mindestens 5,11% p. a.,

Mehr

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern

Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Social Media kann in der Finanzindustrie großen Mehrwert liefern Motivation und Ausgangssituation Social Media bietet der Finanzindustrie große Chancen: Social Media adressiert die zentralen Faktoren zum

Mehr

REGLEMENT REGLEMENT ZUR KLASSIFIZIERUNG VON GARANTIEARTEN UND BESICHERUNGEN

REGLEMENT REGLEMENT ZUR KLASSIFIZIERUNG VON GARANTIEARTEN UND BESICHERUNGEN REGLEMENT REGLEMENT ZUR KLASSIFIZIERUNG VON GARANTIEARTEN UND BESICHERUNGEN REGLEMENT INHALTSVERZEICHNIS 1. Einleitung...1 2. Struktur...2 2.1 Übersicht...2 2.2 Level 1...2 2.2.1 Regel 1...2 2.2.2 Regel

Mehr

GBC Research Comment

GBC Research Comment 16.11.12 - GBC Research Comment Pironet NDH AG Verkauf der nexum AG vermeldet - Fokussierung auf Kerngeschäft weiter fortgesetzt - Kursziel von 3,60 bestätigt - Rating KAUFEN Unternehmen: Pironet NDH AG

Mehr

Referat 32 Bremen, den 16. April 2012 V O R L A G E. für die SITZUNG DES STAATLICHEN HAUSHALTS- UND FINANZAUSSCHUSSES. am 20.

Referat 32 Bremen, den 16. April 2012 V O R L A G E. für die SITZUNG DES STAATLICHEN HAUSHALTS- UND FINANZAUSSCHUSSES. am 20. DIE SENATORIN FÜR FINANZEN Vorlage 18/136 L Referat 32 Bremen, den 16. April 212 V O R L A G E für die SITZUNG DES STAATLICHEN HAUSHALTS- UND FINANZAUSSCHUSSES am 2. April 212 Punkt III. 6.1 der Tagesordnung

Mehr

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds

Nur für professionelle Anleger. Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Nur für professionelle Anleger ETFlab Aktieninvestments Weltweit optimal investiert mit ETFlab MSCI Indexfonds Agenda 01 ETFlab Wertarbeit für Ihr Geld 02 ETFlab MSCI Produkte 03 Kontakt ETFlab Wertarbeit

Mehr

Weltkonjunktur bleibt fragil Ölpreisrückgang bringt aber globalen Wachstumsschub

Weltkonjunktur bleibt fragil Ölpreisrückgang bringt aber globalen Wachstumsschub Weltkonjunktur bleibt fragil Ölpreisrückgang bringt aber globalen Wachstumsschub Januar 21 Stefan Bielmeier, Bereichsleiter Research und Chefvolkswirt DZ BANK AG Leitzinsen weltweit stark gefallen und

Mehr