Staatsmittelförderung

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Staatsmittelförderung"

Transkript

1 Staatsmittelförderung Referentin: Cornelia Arzberger Staatsmittel Abteilung beim Bayerischen Landes-Sportverband e.v. Bad Füssing,

2 Allgemeine Vorinformationen 2

3 Wer fördert? Freistaat Bayern Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bayerischer Landessportverband Abteilung Staatsmittel 3

4 Wer fördert? Der Bayerische Landes-Sportverband e.v. ist ein beliehener Unternehmer des Freistaates Bayern. Die Förderung erfolgt ohne Rechtsanspruch im Rahmen der verfügbaren Haushaltsmittel und nach Maßgabe der vom Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus erlassenen Sportförderrichtlinien. 4

5 Abteilung Staatsmittel Herr Polotzek (409) Mittelfranken Unterfranken Schwaben Referatsleitung Herr Ott (089/ ) Sachbearbeitung Herr Wallner (466) Oberbayern Auszahlungsstelle Frau Betz (408) Frau Vogel (407) Verwendungsnachweis Frau Süßmeier (401) Frau Arzberger (413) Niederbayern Oberpfalz Oberfranken Erlassanträge, Stundungen Herr Rosenberger (403) 5

6 Was wird gefördert? 6

7 Was wird gefördert? BAU SANIERUNG Förderumfang: 30% aus Bemessungsgrundlage 2/3 als Zuschuss 1/3 als Darlehen 7

8 Was wird gefördert? Katastrophenfälle Förderumfang: 50% aus Bemessungsgrundlage rein als Zuschuss 8

9 Was wird gefördert? Grunderwerb Förderumfang: 30% aus Bemessungsgrundlage rein als Darlehen 9

10 Was wird gefördert? Förderfähig sind z.b.: Rasenspielfelder Reitplätze Trainingsbeleuchtungen Zisterne Turnhallen Vereinsheim Beachvolleyballplatz 10

11 Was wird nicht gefördert? 11

12 Was wird nicht gefördert? Golfanlagen Freizeitsportanlagen Bolzplätze Stockbahnen Landesleistungszentren Hochleistungssport Reitwege Bocciabahnen Boulanlagen 12

13 Weitere Förderausschlussgründe Überwiegend kommerziell genutzte Sportstätten Maßnahmen mit einem geringeren zuwendungsfähigen Aufwand als 5.000,- 13

14 Förderung & Bemessungsgrundlage 14

15 Bemessungsgrundlage Kostenpauschale Neubauten Anbauten Tatsächliche Kosten Sanierungen Umbauten nicht DIN-gerechte Bauten Festbetragsförderung Fremdvergabekosten Eigene Arbeitsleistung Sach- und Materialspenden 15

16 Beispiel Kostenpauschalen: Bau Rasenspielfeld nach DIN Linienmaße: 100 m x 70 m = m² Bemessungsgrundlage: 40,60/m² x m² = ,-- Zuwendung gesamt: ,-- 2/3 als Zuschuss: ,-- 1/3 als Darlehen: ,-- 16

17 Beispiel tatsächliche Kosten: Sanierung Rasenspielfeld Fremdvergabekosten brutto Firma XY: ,00 Eigene Arbeitsleistung: Hilfsarbeiter: 25 h x 9,60 = 240,00 Facharbeiter: 10 h x 16,20 = 162,00 Sach- und Materialspenden: 80% aus 5.600,00 = 4.480,00 Bemessungsgrundlage: , , , ,00 = ,00 Zuwendung gesamt: 6.550,-- 2/3 als Zuschuss: 4.350,-- 1/3 als Darlehen: 2.200,-- 17

18 Fördervoraussetzungen 18

19 Allg. Fördervoraussetzungen: Rechtsfähigkeit Vereinssitz in Bayern Satzungszweck Sport Aktive Jugendarbeit, d.h. 10% der Mitglieder bis einschließlich 26 Jahre Gemeinnützig im Bereich Sport Geordnete Finanz- und Kassenverhältnisse Mindestbeitragsaufkommen 19

20 Weitere Fördervoraussetzungen: Gefördert werden nur Maßnahmen von Vereinen, die nicht in der Lage sind, das Vorhaben auf Dauer ohne staatliche Hilfe durchzuführen = Subsidiaritätsgrundsatz 20

21 Weitere Fördervoraussetzungen: In allen Fällen wird eine angemessenen Eigenleistung zum zuwendungsfähigen Bauteil durch den Zuwendungsempfänger verlangt, die nicht unter 10% liegen darf. 21

22 Weitere Fördervoraussetzungen: Eine Förderung ist nur im Rahmen des nachgewiesenen Bedarfs zulässig. Der Bedarfsnachweis ist grundsätzlich durch eine Stellungnahme des zuständigen BLSV Kreisvorsitzenden zu führen. 22

23 Weitere Fördervoraussetzungen: Die zu fördernden Anlagen müssen der Allgemeinheit (in vom Verein nicht benötigten Zeiten) dienen und dürfen nicht mit der Absicht der Gewinnerzielung im kommerziellen Sinn betrieben werden. 23

24 Weitere Fördervoraussetzungen Entsprechende Eigentumsverhältnisse: Eigentum oder 25-jähriges Nutzungsrecht ab Fertigstellung Erbbaurecht Pachtvertrag (unkündbar!) Ausnahme: Bei Sanierung mit Gesamtkosten unter ,- genügt ein 10-jähriges Restnutzungsrecht. 24

25 Weitere Fördervoraussetzungen Bei Sanierungsmaßnahmen mit Gesamtbaukosten von unter ist ein Zeitwertgutachten vorzulegen! Förderung nur bei Gesamtbaukosten von mind. 25 % des aktuellen Zeitwertes möglich. 25

26 Zeitlicher Ablauf 26

27 Zeitlicher Ablauf: Auszahlung BLSV Vorantrag Verein Auszahlungsvor. Verein Bewilligung BLSV Antragsverfahren Hauptantrag Verein Berechnung BLSV Mittelbereitst. Freistaat Bayern Festsetzung Verteilerausschuss 27

28 Vorantrag: 28

29 Vorantrag: 29

30 Vorantrag: 30

31 Zeitlicher Ablauf: Auszahlung BLSV Vorantrag Verein Auszahlungsvor. Verein Bewilligung BLSV Antragsverfahren Hauptantrag Verein Berechnung BLSV Mittelbereitst. Freistaat Bayern Festsetzung Verteilerausschuss 31

32 Hauptantrag: 32

33 Hauptantrag: 33

34 Finanzierung 34

35 Finanzierungsplan: Gesamtkosten Eigenbeteiligung des Vereins (mind. 10%) Zuwendungen und sonstige Mittel Staatsmittelförderung (30% Regelfallförderung) 35

36 Finanzierungsplan: Gesamtkosten Fremdvergabekosten Eigene Arbeitsleistung Hilfsarbeiter: 9,60 Facharbeiter: 16,20 Sach- und Materialspenden örtlicher Maschinenring- oder Unternehmerpreis 36

37 Finanzierungsplan: Eigenbeteiligung des Vereins Bare Aufwendungen Barmittel Geldspenden Darlehen Unbare Aufwendungen Eigene Arbeitsleistung Sach- und Materialspenden 37

38 Finanzierungsplan: Zuwendungen und Sonstige Mittel Gemeinde Landkreis Sonstige Zuschüsse (BSSB, DJK) Bundesmittel Vorsteuererstattung 38

39 Vorsteuererstattung: Bestätigung vom Finanzamt erforderlich ansonsten 100% Vorsteuerabzug Antrag auf nachträglich Berechnung kann auch nach Bewilligung noch erfolgen. 39

40 Zeitlicher Ablauf: Auszahlung BLSV Vorantrag Verein Auszahlungsvor. Verein Bewilligung BLSV Antragsverfahren Hauptantrag Verein Berechnung BLSV Mittelbereitst. Freistaat Bayern Festsetzung Verteilerausschuss 40

41 Schaffung Auszahlungsvorraussetzungen 41

42 Schaffung Auszahlungsvorrausetzungen: Allgemeine Vorraussetzungen: Baustandsanzeigen (30%, 60%, 90%, 100%) Verwendungsnachweis Absicherung Darlehen (Grundschuld, Bankbürgschaft, Komm. Ausfallbürgschaft) Darlehensvertrag 42

43 Schaffung Auszahlungsvorrausetzungen: Nur auf Anforderung: Rechnungsunterlagen Bautagebücher Spezielle Vorraussetzungen: VOB-Nachweis Erfüllung Auflagen 43

44 Vergabe & Auflagen 44

45 Vergabe von Aufträgen: Bei Förderung über aus der öffentlichen Hand......sind bei der Vergabe von Aufträgen die VOL/VOB sowie weitere Bestimmungen gemäß Allgem. Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (vgl. ANBest-P) zu beachten. Bei Großprojekten sind auch die Vorgaben des EU Vergaberechts (auch bzgl. der VOF) zu beachten. Auskünfte erteilen die VOB Stellen der zuständigen Bezirksregierungen! 45

46 Auflagen: Beispiele wichtiger Auflagen: Die Vorgaben der VOB bzw. VOL sind zu beachten und einzuhalten. Der Nachweis der VOB gerechten Vergabe ist spätestens mit dem Verwendungsnachweis gegenüber dem BLSV zu führen. 46

47 Auflagen: Beispiele wichtiger Auflagen: Die Trainingsbeleuchtung ist entsprechend der DIN Klasse III zu errichten und muss unter den Anforderungen der Klasse II liegen. 47

48 Auflagen: Beispiele wichtiger Auflagen: Der Bau des Rasenspielfeldes ist wegen der Kostenunterschreitung baubegleitend zum Einhalt der Bauweise nach DIN vom zuständigen Kreisbaumeister bzw. einem vereidigten Sachverständigen zu überwachen. Eine entsprechende Bestätigung ist spätestens zusammen mit dem Verwendungsnachweis vorzulegen. 48

49 Vorzeitiger Baubeginn 49

50 Vorzeitiger Baubeginn: Maßnahmen, die vor Antragstellung begonnen wurden, können nicht in die Förderung einbezogen werden! 50

51 Vorzeitiger Baubeginn: Als vorzeitiger Baubeginn werden bereits gewertet: Die eigene Arbeitsleistung Die Materialbeschaffung Die Auftragsvergabe 51

52 Vorzeitiger Baubeginn: Beantragte Fördersumme <= ,-- Einreichung: Hauptantrag Stellungnahme Kreisvorsitzender Genehmigung zum vorzeitigen Baubeginn kann nach Posteingang beim BLSV erteilt werden. 52

53 Vorzeitiger Baubeginn: Beantragte Fördersumme > ,-- Zusätzliche Nachweise notwendig Genehmigungsschreiben vorzeitiger Baubeginn kein Rechtsanspruch! Zeitbedarf beachten rechtzeitige Antragstellung! 53

54 Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit 54

Staatsmittelförderung

Staatsmittelförderung Staatsmittelförderung Referent: Markus Ott Referat Sportstättenbau / Staatsmittel beim Bayerischen Landes-Sportverband e.v. Nürnberg, 30.11.2011 1 Staatliche Förderung Der Bayerische Landes-Sportverband

Mehr

1. Die Gemeinde Edewecht erkennt die besonderen gesundheitsfördernden und sozialen Funktionen des Sports in unserer Gesellschaft an

1. Die Gemeinde Edewecht erkennt die besonderen gesundheitsfördernden und sozialen Funktionen des Sports in unserer Gesellschaft an Sportförderrichtlinien der Gemeinde Edewecht Präambel Die Gemeinde Edewecht zeichnet sich durch einen hohen Organisationsgrad ihrer Sportvereine aus, die verantwortungsbewusst soziale Aufgaben übernehmen

Mehr

80,8 65,8 64,3 60,8 46,5 38,0 19,9 16,8 12,6 11,2 10,9 10,5 10,4 9,9 9,6 8,5 8,1 7,2 5,6 5,5 5,4 5,1 4,6 4,5 4,2 2,9 2,1 2,0 1,8 1,7 1,3 1,3 1,2 1,1

80,8 65,8 64,3 60,8 46,5 38,0 19,9 16,8 12,6 11,2 10,9 10,5 10,4 9,9 9,6 8,5 8,1 7,2 5,6 5,5 5,4 5,1 4,6 4,5 4,2 2,9 2,1 2,0 1,8 1,7 1,3 1,3 1,2 1,1 Oberbayern Schwaben Mittelfranken Unterfranken Niederbayern Oberpfalz Oberfranken 19,9 16,8 12,6 11,2 10,9 10,5 10,4 9,9 9,6 8,5 8,1 7,2 5,6 5,5 5,4 5,1 4,6 4,5 4,2 2,9 2,1 2,0 1,8 1,7 1,3 1,3 1,2 1,1

Mehr

Bekanntmachung des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 10. Dezember 2014 - IV 342-167.10 -

Bekanntmachung des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 10. Dezember 2014 - IV 342-167.10 - Richtlinien zum Kommunalen Investitionsfonds ( 22 FAG) Bekanntmachung des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten vom 10. Dezember 2014 - IV 342-167.10 - Auf Grund des 22 des Finanzausgleichsgesetzes

Mehr

Richtlinie der Gemeinde Suderburg für die Sport- und Freizeitförderung

Richtlinie der Gemeinde Suderburg für die Sport- und Freizeitförderung Richtlinie der Gemeinde Suderburg für die Sport- und Freizeitförderung I. Anwendungsbereich Die Gemeinde Suderburg gewährt auf der Grundlage dieser Richtlinien Zuwendungen für a. den Neubau und die Erweiterung

Mehr

Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen / Handwerksbetriebe. FuT-Programm des Freistaates Bayern 2009-2012

Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen / Handwerksbetriebe. FuT-Programm des Freistaates Bayern 2009-2012 Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen / Handwerksbetriebe FuT-Programm des Freistaates Bayern 2009-2012 1 Ausgangssituation und Zielsetzung Innovationstätigkeit und wirtschaftliche Leistungsfähigkeit

Mehr

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest

der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest der bürgermeister soest Kulturförderrichtlinie der Stadt Soest 1. Allgemeine Ziele der Kulturförderung 2. Gegenstand der Projektförderung 3. Antrags- und Bewilligungsverfahren 3.1 Allgemeine Bewilligungsbedingungen

Mehr

Staatliche Förderung im Sportstättenbau unserer Vereine

Staatliche Förderung im Sportstättenbau unserer Vereine Staatliche Förderung im Sportstättenbau unserer Vereine Referat Sportstättenbau / Staatsmittel beim Bayerischen Landes-Sportverband e.v. Dingolfing, 06.07.12 1 Der Bayerische Landes-Sportverband e.v. ist

Mehr

Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle KMU-Förderung z.hd. Frau Comte Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen

Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle KMU-Förderung z.hd. Frau Comte Reinhäuser Landstraße 4 37083 Göttingen Zuwendungsempfänger - Name, Vorname / Firma Straße, PLZ, Ort Ansprechpartner: Name, Telefon, email Anschrift Bewilligungsbehörde Landkreis Göttingen Amt für Kreisentwicklung und Bauen Verwaltungsstelle

Mehr

R i c h t l i n i e n

R i c h t l i n i e n R i c h t l i n i e n Über die Gewährung von Zuwendungen ( Zuschüsse und Darlehen ) an Vereine vom 19. Juni 1978 Gemäß Beschluss des Stadtrates vom 12. Juni 1978 werden folgende Richtlinien erlassen: Abschnitt

Mehr

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Die ANBest-P enthalten Nebenbestimmungen (Bedingungen und Auflagen) im Sinne des 36 Landesverwaltungsverfahrensgesetz (VwVfG

Mehr

Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen

Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen Richtlinie zur Förderung der Kompetenzentwicklung in Unternehmen Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Vom 8. Dezember 2008 V 440 1 Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage

Mehr

7071-W. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie

7071-W. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie 7071-W Richtlinie für die staatliche Förderung der Betreuung von Existenzgründern und Betriebsübernehmern in der Vorgründungsphase (Richtlinie für Existenzgründercoaching) Bekanntmachung des Bayerischen

Mehr

für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n

für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n 1. Verfahrensabwicklung: R I C H T L I N I E N der Gemeinde Seefeld für das Förderprogramm zur nachhaltigen Erzeugung und Nutzung von Energie im Gemeindegebiet I. V er f a h r e n 1.1 An der Durchführung

Mehr

Stadtumbau West Städtebaufördergebiet Talachse Innenstadt

Stadtumbau West Städtebaufördergebiet Talachse Innenstadt Stadtumbau West Städtebaufördergebiet Talachse Innenstadt Informationsveranstaltung zu Fördermöglichkeiten für Immobilieneigentümer Stolberg, den 07.04.2016 Folie 1 7. April 2016 Städtebauförderung in

Mehr

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag

Schriftliche Anfrage. Antwort des Staatsministeriums für Umwelt und Gesundheit vom 10.04.2012. Bayerischer Landtag Bayerischer Landtag 16. Wahlperiode Drucksache 16/12204 31.05.2012 Schriftliche Anfrage der Abgeordneten Kathrin Sonnenholzner SPD vom 05.03.2012 Anerkennung ausländischer Bildungs- und Berufsabschlüsse

Mehr

Vom 6. Mai 2015 - Az.: 31-6930.160/211. 1 Investitionsprogramme des Bundes Kinderbetreuungsfinanzierung"

Vom 6. Mai 2015 - Az.: 31-6930.160/211. 1 Investitionsprogramme des Bundes Kinderbetreuungsfinanzierung Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport zur Umsetzung der Investitionsprogramme des Bundes Kinderbetreuungsfinanzierung" (VwV Investitionen Kleinkindbetreuung) Vom 6. Mai 2015

Mehr

Stadt Wolframs-Eschenbach, Satzung über private Altstadtsanierungen

Stadt Wolframs-Eschenbach, Satzung über private Altstadtsanierungen Satzung der Stadt Wolframs-Eschenbach für ein kommunales Förderprogramm zur Durchführung privater Fassadengestaltungs- und Sanierungsmaßnahmen im Rahmen der Altstadterneuerung vom 27. Juni 2007 1 Räumlicher

Mehr

7071-W. Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Förderprogramms Technologieorientierte Unternehmensgründungen

7071-W. Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Förderprogramms Technologieorientierte Unternehmensgründungen 7071-W Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Förderprogramms Technologieorientierte Unternehmensgründungen Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und

Mehr

RdErl. des MI vom 21.6.2011 26.11-04011

RdErl. des MI vom 21.6.2011 26.11-04011 Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung des abwehrenden Brandschutzes und der Hilfeleistung (Zuwendungsrichtlinie Brandschutz ZuwendR BS)) RdErl. des MI vom 21.6.2011 26.11-04011 Fundstelle:

Mehr

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie vom 17. Dezember 2014 Az.

Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie vom 17. Dezember 2014 Az. 7523-W Richtlinie für Darlehen an mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige zur Förderung von Maßnahmen der Energieeinsparung und der Nutzung erneuerbarer Energien

Mehr

Richtlinie. Förderprogramm Blauer Engel - Zertifizierung für Rechenzentren mittelständischer Unternehmen

Richtlinie. Förderprogramm Blauer Engel - Zertifizierung für Rechenzentren mittelständischer Unternehmen Richtlinie Förderprogramm Blauer Engel - Zertifizierung für Rechenzentren mittelständischer Unternehmen _ 1. Ziel des Förderprogramms Der Klimaschutz, die Verminderung des Energieverbrauchs und die Schonung

Mehr

Richtlinien für Darlehen an mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft

Richtlinien für Darlehen an mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft Richtlinien für Darlehen an mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige zur Förderung von Maßnahmen der Energieeinsparung und der Nutzung erneuerbarer Energien (Bayerisches

Mehr

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum

Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm zur Förderung von Eigenwohnraum AllMBl 2005 S. 9 BayVV Gliederungsnummer 2330-I 2330-I Bayerisches

Mehr

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften (ANBest-K)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften (ANBest-K) Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung an kommunale Körperschaften (ANBest-K) Die ANBest-K enthalten Nebenbestimmungen (Bedingungen und Auflagen) im Sinne 36 des Landesverwaltungsverfahrensgesetzes

Mehr

7071-W. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie vom 17. Dezember 2014 Az.

7071-W. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie vom 17. Dezember 2014 Az. 7071-W Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Kreditprogramms für die Förderung des Mittelstandes (Bayerisches Mittelstandskreditprogramm - MKP) Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus Jugendfördermitteln des Landkreises Sigmaringen

Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus Jugendfördermitteln des Landkreises Sigmaringen Richtlinien über die Gewährung von Zuschüssen aus Jugendfördermitteln des Landkreises Sigmaringen Stand: 24.11.2014 Teil A Grundsätzliches 1. Verantwortung und Gültigkeit 1.1 Der Landkreis Sigmaringen

Mehr

Richtlinien für die Vergabe von Mitteln des Fonds der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit

Richtlinien für die Vergabe von Mitteln des Fonds der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Richtlinien für den Arbeitslosenfonds 535 Richtlinien für die Vergabe von Mitteln des Fonds der Evangelischen Kirche im Rheinland zur Bekämpfung der Arbeitslosigkeit Vom 29. Oktober 2010 (KABl. 2011, S.

Mehr

Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden in Sachsen-Anhalt

Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden in Sachsen-Anhalt Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur energetischen Sanierung von Wohngebäuden in Sachsen-Anhalt 1. Zuwendungszweck, Rechtsgrundlage 1.1 Das Land Sachsen-Anhalt gewährt unter den Aspekten

Mehr

Programm zur Förderung der Energieeinsparung und der Nutzung regenerativer Energiequellen in der Gemeinde Gröbenzell

Programm zur Förderung der Energieeinsparung und der Nutzung regenerativer Energiequellen in der Gemeinde Gröbenzell Programm zur Förderung der Energieeinsparung und der Nutzung regenerativer Energiequellen in der Gemeinde Gröbenzell Ziel Ziel des Programms ist die Verringerung des Verbrauchs von Energie, insbesondere

Mehr

Änderung der Richtlinie für das Zuschussprogramm für private Vermieterinnen oder Vermieter und Selbstnutzerinnen oder Selbstnutzer

Änderung der Richtlinie für das Zuschussprogramm für private Vermieterinnen oder Vermieter und Selbstnutzerinnen oder Selbstnutzer Änderung der Richtlinie für das Zuschussprogramm für private Vermieterinnen oder Vermieter und Selbstnutzerinnen oder Selbstnutzer 1. Abschnitt: Private Vermieterinnen oder Vermieter 1 Antragsberechtigung

Mehr

RICHTLINIEN FÜR DEN ERHALT VON BUNDES- SPORTFÖRDERUNGSMITTELN (FRÜHERE TOTOMITTEL) DURCH DEN NÖFV

RICHTLINIEN FÜR DEN ERHALT VON BUNDES- SPORTFÖRDERUNGSMITTELN (FRÜHERE TOTOMITTEL) DURCH DEN NÖFV RICHTLINIEN FÜR DEN ERHALT VON BUNDES- SPORTFÖRDERUNGSMITTELN (FRÜHERE TOTOMITTEL) DURCH DEN NÖFV Grundsätzliches: Die Geldmittel für die Kontogruppe Sportstätten können für die Errichtung und Erhaltung

Mehr

7071-W. Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Programms zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen.

7071-W. Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Programms zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen. 7071-W Richtlinien zur Durchführung des Bayerischen Programms zur Förderung technologieorientierter Unternehmensgründungen (BayTOU) Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Infrastruktur,

Mehr

Grundlagen zur Förderung im vereinseigenen Sportstättenbau

Grundlagen zur Förderung im vereinseigenen Sportstättenbau Grundlagen zur Förderung im vereinseigenen Sportstättenbau T h e m e n Grundsätze der staatlichen Förderung Allgemeine Fördervoraussetzungen A n t r a g s f o r m e n Antragsformen Kleinantrag: Regelantrag:

Mehr

Förderrichtlinie für den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe

Förderrichtlinie für den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe Förderrichtlinie für den Zweckverband Nahverkehr Westfalen-Lippe Elektronische Fahrgeldmanagement (EFM) und rechnergestützte Betriebsleitsysteme (RBL) Weiterleitung von Zuwendungen nach 12 ÖPNVG NRW im

Mehr

Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte

Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte Richtlinie zur Förderung von Klassenfahrten zu KZ-Gedenkstätte sowie zu Gedenkstätten und orten für Opfer der jüngeren deutschen Geschichte Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Bildung, Wissenschaft

Mehr

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern

Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern Richtlinie über die Gewährung von Zuwendungen zur Projektförderung im Seniorenbereich durch das Land Mecklenburg-Vorpommern Verwaltungsvorschrift des Ministeriums für Soziales und Gesundheit Vom 24. Oktober

Mehr

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Finanzen vom 8. Dezember 2015 (492-1-A-4515)

Verwaltungsvorschrift des Ministeriums der Finanzen vom 8. Dezember 2015 (492-1-A-4515) 23304 Förderung der Modernisierung von bestehenden Mietwohnungen, insbesondere zur Förderung der Energieeinsparung und zur Barrierefreiheit, durch ein Darlehen der Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz

Mehr

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung

Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung RICHTLINIEN Stand: 01.08.2014 Richtlinien zur Förderung des Internationalen Schüleraustausches aus Mitteln des Kinder- und Jugendprogramms der Bayerischen Staatsregierung Der Bayerische Jugendring (BJR)

Mehr

Richtlinien zur Lustenauer Zentrumsförderung

Richtlinien zur Lustenauer Zentrumsförderung Richtlinien zur Lustenauer Zentrumsförderung A. Grundsätzliche Notwendigkeit einer Zentrumsförderung für die Marktgemeinde Lustenau a) Allgemeines Im Jahre 1998 erstellte die Firma Schörghuber & Partner

Mehr

Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 -

Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 - Hhst. Hj. 20... 1 Übersicht-Nr.: In zweifacher Ausfertigung einzureichen des Kassenanordnung vom Einfacher Verwendungsnachweis 2 - Zwischennachweis 2 - über die mit Zuwendungsbescheid des vom: FKZ bewilligte

Mehr

Verwaltungsvorschriften zur Annahme und Verwendung von Mitteln Dritter an Hochschulen (Drittmittelrichtlinien - DriMiR)

Verwaltungsvorschriften zur Annahme und Verwendung von Mitteln Dritter an Hochschulen (Drittmittelrichtlinien - DriMiR) 220-WFK Verwaltungsvorschriften zur Annahme und Verwendung von Mitteln Dritter an Hochschulen (Drittmittelrichtlinien - DriMiR) Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung

Mehr

R i c h t l i n i e n zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit. in der Sportart Fußball. gemäß 2 der Vereinssatzung WIR e.v.

R i c h t l i n i e n zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit. in der Sportart Fußball. gemäß 2 der Vereinssatzung WIR e.v. R i c h t l i n i e n zur Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Sportart Fußball gemäß 2 der Vereinssatzung WIR e.v. Frankfurt (Oder) Allgemeine Förderungsvoraussetzungen: 1. Antragsteller (Oder),

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Seite 9 von 17 Anlage 1 Hier: Richtlinie für die kommunale Förderung der Kinder- und Jugendarbeit in der Stadt Eberswalde - hier: Antrag Antrag auf

Mehr

Baufachliche Ergänzungsbestimmungen (ZBau)

Baufachliche Ergänzungsbestimmungen (ZBau) Baufachliche Ergänzungsbestimmungen (ZBau) Inhalt 1. Anwendungsbereich 2. Aufgaben der fachlich zuständigen technischen staatlichen Verwaltung 3. Mitwirkung bei der Vorbereitung des Antrags 4. Beratung

Mehr

Infrakredit Breitband

Infrakredit Breitband Infrakredit Breitband Finanzierung des kommunalen Eigenanteils durch die LfA Infrastruktur Bayerisches Breitbandforum, 07.11.2013 Vortrag von Birgit Jakob 1 102/2013 Die LfA Förderbank Bayern im Überblick

Mehr

Förderrichtlinie zum Fassaden- und Hofprogramm der Stadt Mettmann

Förderrichtlinie zum Fassaden- und Hofprogramm der Stadt Mettmann Richtlinie der Stadt Mettmann über die Vergabe von Zuwendungen zur Gestaltung und Sanierung privater Fassaden sowie Umgestaltung privater Hof- und Hausflächen im Rahmen des Integrierten Handlungs- und

Mehr

Kommunales Förderprogramm der Stadt Bischofsheim a.d.rhön für Investitionen zur Revitalisierung der Ortskerne

Kommunales Förderprogramm der Stadt Bischofsheim a.d.rhön für Investitionen zur Revitalisierung der Ortskerne Kommunales Förderprogramm der Stadt Bischofsheim a.d.rhön für Investitionen zur Revitalisierung der Ortskerne Inkrafttrelen: 01.03.2013 Kommunales Förderprogramm Stadt Bischofsheim a.d.rhön Seite 1 von

Mehr

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P)

Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Allgemeine Nebenbestimmungen für Zuwendungen zur Projektförderung (ANBest-P) Die Allgemeinen Nebenbestimmungen sind Bestandteil des Zuwendungsbescheides, soweit in ihm nicht ausdrücklich etwas anderes

Mehr

Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen/Handwerksbetriebe

Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen/Handwerksbetriebe Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine für kleine Unternehmen/Handwerksbetriebe Richtlinien zum Forschungs- und Technologieförderprogramm Innovationsgutscheine

Mehr

Verwendungsnachweis 1

Verwendungsnachweis 1 1 Verwendungsnachweis 1 Förderprogramm: Thüringen-Invest Thüringer Aufbaubank Wirtschafts- und Innovationsförderung Postfach 90 02 44 99105 Erfurt Zuschuss in Höhe von EUR Projekt-Nr. Datum Zuwendungsbescheid

Mehr

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum

Richtlinien für die Förderung von 642.142 Eigengenutztem Wohneigentum vom 31.03.2004 geändert am 24.11.2004 Inhaltsverzeichnis Seite 1. Art der Förderung... 2 2. Begünstigter Personenkreis... 2 3. Förderungsfähige Vorhaben... 3 4. Allgemeine Fördervoraussetzungen und bedingungen,

Mehr

Eingangsdatum (Stempel IB)

Eingangsdatum (Stempel IB) Einzureichen an: Investitionsbank Sachsen-Anhalt Öffentliche Kunden 2 Domplatz 12 39104 Magdeburg Nicht vom Kunden auszufüllen Eingangsdatum (Stempel IB) Kd.-Nr.: Verwendungsnachweis Zwischenverwendungsnachweis

Mehr

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG März 2014 zinshausteam-kenbo.de INHALTSANGABE 2 Thema Seite Förderwege für Neubau in Hamburg 3 Vorgang der Antragsstellung Förderwege I +

Mehr

Kulturbehörde K23. 1. Mai 2016. IFB-Förderkredit Kulturstätten

Kulturbehörde K23. 1. Mai 2016. IFB-Förderkredit Kulturstätten K23 Kulturbehörde 1. Mai 2016 IFB-Förderkredit Kulturstätten 1. Was ist das Ziel der Förderung? Kultureinrichtungen leisten in den Stadtteilen einen wertvollen Beitrag zum gesellschaftlichen Miteinander.

Mehr

FÖRDERUNG FÜR ALTERSGERECHTEN UMBAU

FÖRDERUNG FÜR ALTERSGERECHTEN UMBAU FÖRDERUNG FÜR ALTERSGERECHTEN UMBAU November 2014 ALLGEMEINE INFORMATIONEN Förderaktion der Stadt Wien zur altersgerechten, barrierefreien Adaptierung von Wohnungen, Eigenheimen und Kleingartenwohnhäusern.

Mehr

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN. Richtlinie

BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN. Richtlinie Entwurf BAYERISCHES STAATSMINISTERIUM FÜR LANDWIRTSCHAFT UND FORSTEN Richtlinie des Bayerischen Staatsministeriums für Landwirtschaft und Forsten zur Durchführung des Beihilfeprogramms für die durch die

Mehr

TOP 1 Errichtung eines Gymnasiums Buchloe als ÖPP-Projekt

TOP 1 Errichtung eines Gymnasiums Buchloe als ÖPP-Projekt TOP 1 Errichtung eines Gymnasiums Buchloe als ÖPP-Projekt Beschluss: Der empfiehlt dem Kreistag Ostallgäu, zur Errichtung eines Gymnasiums in Buchloe im Nachgang zu seinem Beschluss vom 05.03.2010 folgenden

Mehr

2242.1.2-WFK. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. vom 13. Mai 2011 Az.: B 4-K 5133.

2242.1.2-WFK. Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst. vom 13. Mai 2011 Az.: B 4-K 5133. 2242.1.2-WFK Verwaltungsverfahren bei der Inanspruchnahme des Entschädigungsfonds nach dem Gesetz zum Schutz und zur Pflege der Denkmäler (Denkmalschutzgesetz DSchG) Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums

Mehr

Richtlinie über die Vergabe von Stipendien zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum

Richtlinie über die Vergabe von Stipendien zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum StMUG - Referat 31 2126.0-UG Richtlinie über die Vergabe von Stipendien zur Verbesserung der medizinischen Versorgung im ländlichen Raum Bekanntmachung des Bayerischen Staatsministeriums für Umwelt und

Mehr

Bayerisches Technologieförderungs-Programm. Anwendungsprogramm (BayTP-A) www.stmwivt.bayern.de

Bayerisches Technologieförderungs-Programm. Anwendungsprogramm (BayTP-A) www.stmwivt.bayern.de Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Bayerisches Technologieförderungs-Programm Anwendungsprogramm (BayTP-A) www.stmwivt.bayern.de Das Programm Vor dem Hintergrund

Mehr

Richtlinie über die (Projekt-)Förderung des Landessportverbandes Schleswig-Holstein e. V.

Richtlinie über die (Projekt-)Förderung des Landessportverbandes Schleswig-Holstein e. V. Richtlinie über die (Projekt-)Förderung des Landessportverbandes Schleswig-Holstein e. V. Aufgrund des Gesetzes über in öffentlicher Trägerschaft veranstalteter Lotterien und Sportwetten vom 28. September

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016*

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung im Haushaltsjahr 2016* Achtung, letzter Abgabetermin für diesen Antrag ist der 30. November 2015 Stadtverwaltung Freital Amt für Soziales, Schulen und Jugend Postfach 1570 01691 Freital (Ort, Datum) Antrag auf Gewährung einer

Mehr

Amt für Landentwicklung Verden

Amt für Landentwicklung Verden Amt für Landentwicklung Verden Steffen Breyer Eitzer Straße 34 27283 Verden Tel. (04231)-808-151 Fax (04231)808-192 E-Mail: steffen.breyer@gll-ver.niedersachsen.de Internet: www.gll.niedersachsen.de Planungsphase

Mehr

I. Beschreibung des Förderbereichs. 1. Zweck der Förderung

I. Beschreibung des Förderbereichs. 1. Zweck der Förderung Grundsätze für Darlehen zur Förderung der umweltverträglichen Umgestaltung von Wurfscheibenschießanlagen in Bayern (Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm für Wurfscheibenschießanlagen) Der Freistaat Bayern

Mehr

IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten

IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten IFB-Konstantdarlehen Produktinformation für die Finanzierung zum Erwerb von Wohnimmobilien in Kooperation mit Kreditinstituten Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses

Mehr

Die Wirtschaftsberatung 1a Aussicht. Unternehmensfinanzierung Teil 4 Öffentliche Fördermöglichkeiten Grundsätze

Die Wirtschaftsberatung 1a Aussicht. Unternehmensfinanzierung Teil 4 Öffentliche Fördermöglichkeiten Grundsätze Die Wirtschaftsberatung 1a Aussicht _ Unternehmensfinanzierung Teil 4 Öffentliche Fördermöglichkeiten Grundsätze Beantragung öffentlich geförderter Darlehen An Finanzierungshilfen des Bundes und des Freistaates

Mehr

Investitionsförderung zum Kauf eines Eigentumsanteils für ein neues Bürogebäude des KBM e.v.

Investitionsförderung zum Kauf eines Eigentumsanteils für ein neues Bürogebäude des KBM e.v. LfL, Abt. Förderwesen, Menzinger Straße 54, 80638 München Kuratorium Bayerischer Maschinen- und Betriebshilfsringe e. V. Amalienstr. 21/22 Bayerische Landesanstalt für Landwirtschaft Abteilung Förderwesen

Mehr

2. Angaben zur Selbsthilfegruppe:

2. Angaben zur Selbsthilfegruppe: Antrag auf Förderung von Selbsthilfegruppen durch die Krankenkassen gem. 20c SGB V für das Jahr (Bayern) zur Vorlage bei den sogenannten Regionalen Runden Tischen (RRT) Damit die gesetzlichen Krankenkassen

Mehr

Die neue Breitbandförderung große Chance für Kommunen. Dietrich Schirm. Februar/März 2013 E S G I L T D A S G E S P R O C H E N E W O R T

Die neue Breitbandförderung große Chance für Kommunen. Dietrich Schirm. Februar/März 2013 E S G I L T D A S G E S P R O C H E N E W O R T Die neue Breitbandförderung große Chance für Kommunen Dietrich Schirm Februar/März 2013 E S G I L T D A S G E S P R O C H E N E W O R T Kurze Vorbemerkung: Wo kommen wir her? Erstes Programm 2008-2011

Mehr

Informationsblatt zum Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Erhaltung und Pflege eines Kulturdenkmales

Informationsblatt zum Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Erhaltung und Pflege eines Kulturdenkmales 1 Landkreis Zwickau 08/2009 Amt für Bauaufsicht/Denkmalschutz Untere Denkmalschutzbehörde Informationsblatt zum Antrag auf Gewährung einer Zuwendung zur Erhaltung und Pflege eines Kulturdenkmales Sehr

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum Eingangsstempel: Stadterneuerung, Wohnbauförderung Collinistraße 1 68161 Mannheim Antrag auf Gewährung eines Zuschusses für den Kauf oder Bau von selbst genutztem Wohneigentum Förderzweck Errichtung/Ersterwerb

Mehr

AllMBl 2015 83. Datenbank BAYERN-RECHT 2129.2-U 2129.2-U. Richtlinien für Darlehen an mittelständische Unternehmen

AllMBl 2015 83. Datenbank BAYERN-RECHT 2129.2-U 2129.2-U. Richtlinien für Darlehen an mittelständische Unternehmen Richtlinien für Darlehen an mittelständische Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft und freiberuflich Tätige zur Förderung von Umweltschutzmaßnahmen (Bayerisches Umweltkreditprogramm) Richtlinien für

Mehr

Merkblatt - Ökologisch Bauen (144, 145)

Merkblatt - Ökologisch Bauen (144, 145) Page 1 of 5 Sie sind hier: Startseite > Service > Kreditantrag, Formulare, Merkblätter > Merkblätter > Bauen, Wohnen, Energie sparen > Merkblatt - Ökologisch Bauen (144, 145) Merkblatt - Ökologisch Bauen

Mehr

EU-FONDS INFOBRIEF. der EU-Fondsverwaltung für den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds

EU-FONDS INFOBRIEF. der EU-Fondsverwaltung für den Asyl-, Migrations- und Integrationsfonds Asyl-, Migrations-, Integrationsfonds EU-FONDS INFOBRIEF 30. März 2015 Ausgabe 01/2015 EU-Fonds: Asyl-, Migrationsund Integrationsfonds (AMIF) Mit diesem Informationsschreiben unterrichtet die beim Bundesamt

Mehr

Projektleitertagung 7.-8.11.2013 Zuwendungsrecht / Projektförderung

Projektleitertagung 7.-8.11.2013 Zuwendungsrecht / Projektförderung Projektleitertagung 7.-8.11.2013 Zuwendungsrecht / Projektförderung Dr. Roman Luckscheiter Klaus-Peter Porn Beate Pasch Gisela Born Martin Müller Michael Müller 5 zentrale Aspekte: 1) Weiterleitung 2)

Mehr

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung

Antrag auf Gewährung einer Zuwendung Anlage 3 Antrag auf Gewährung einer Zuwendung Antragssteller: Antragsdatum.......................... Eingangsdatum......................... Ministerium für Bildung, Jugend und Sport Referat 25 Heinrich-Mann-Allee

Mehr

Richtlinie für die Förderung von Präventionsmaßnahmen im Bereich der Allgemeinen Unfallversicherung und der Schülerunfallversicherung vom 01.01.

Richtlinie für die Förderung von Präventionsmaßnahmen im Bereich der Allgemeinen Unfallversicherung und der Schülerunfallversicherung vom 01.01. Richtlinie für die Förderung von Präventionsmaßnahmen im Bereich der Allgemeinen Unfallversicherung und der Schülerunfallversicherung vom 01.01.2012 1. Zuwendungszweck Die Unfallkasse kann nach Maßgabe

Mehr

Antrag auf "Förderung produktiver Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen im Landkreis Emsland"

Antrag auf Förderung produktiver Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen im Landkreis Emsland Az: 80-KMU- (bitte nicht ausfüllen!) Antrag auf "Förderung produktiver Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen im Landkreis Emsland" (Sollten die im Antragsvordruck vorgegebenen Felder nicht ausreichen,

Mehr

Der Vertrag mit dem Studierenden darf erst nach Zugang des Zuwendungsbescheides unterzeichnet werden. Das Datum auf dem Vertrag zählt!

Der Vertrag mit dem Studierenden darf erst nach Zugang des Zuwendungsbescheides unterzeichnet werden. Das Datum auf dem Vertrag zählt! Merkblatt Stand: 29. Oktober 2013 zur Richtlinie des Ministeriums für über die Gewährung von Zuschüssen an kleine und mittlere Unternehmen im Land Brandenburg zur Vergabe von Stipendien an Studierende

Mehr

ANTRAG. Anschrift (Straße, PLZ, Ort) Räumen (falls abweichend vom Antragsteller)

ANTRAG. Anschrift (Straße, PLZ, Ort) Räumen (falls abweichend vom Antragsteller) Hinweis: Der Antrag muss rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme, bei Maßnahmen, die ab dem 1. April 2014 begonnen worden sind, bis spätestens zum 31. Juli 2015 beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht

Mehr

mit Wirkung ab 1. Januar 2015

mit Wirkung ab 1. Januar 2015 Bewirtschaftungsgrundsätze des Saarlandes für die Verwendung von Investitionszuschüssen an die gewerbliche Wirtschaft in der Fassung vom 5. Dezember 2014 mit Wirkung ab 1. Januar 2015 Die Bewirtschaftungsgrundsätze

Mehr

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger,

Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, Die Stadt Eberswalde ist Ihre Baugenehmigungsbehörde Liebe Bürgerinnen, liebe Bürger, die Stadt Eberswalde nimmt die Aufgaben der unteren Bauaufsichtsbehörde nach Brandenburgischer Bauordnung (BbgBO) wahr

Mehr

KfW- Förderung Kredite für Wohnungseigentümergemeinschaften. 6. Wuppertaler Wohnungseigentumstag 31.10.2009

KfW- Förderung Kredite für Wohnungseigentümergemeinschaften. 6. Wuppertaler Wohnungseigentumstag 31.10.2009 KfW- Förderung Kredite für Wohnungseigentümergemeinschaften 6. Wuppertaler Wohnungseigentumstag 31.10.2009 Referent Andreas Rennekamp Abteilungsdirektor KfW Bankengruppe Energieeffizient Sanieren Charlottenstraße

Mehr

Bürgerversammlung 03.06.2015

Bürgerversammlung 03.06.2015 Bürgerversammlung 03.06.2015 Bürgerversammlung 03.06.2015 Tagesordnung 1. Bericht des Bürgermeisters 2. Finanzlage der Stadt und der Stadtwerke Zwiesel 3. Finanzierung von Kindertagesstätten (2004 heute)

Mehr

Finanzierung von Investitionen in den Breitbandausbau

Finanzierung von Investitionen in den Breitbandausbau Finanzierung von Investitionen in den Breitbandausbau Referentin: Birgit Jakob 2. Bay. Breitbandforum der Bay. GemeindeZeitung 06. November 2014 10. Dezember 2013 1 LfA Förderbank Bayern im Überblick Gegründet

Mehr

Rechtsgrundlagen für die Akkreditierung und die Einrichtung von Studiengängen mit den Abschlüssen Bachelor und Master in den einzelnen Bundesländern

Rechtsgrundlagen für die Akkreditierung und die Einrichtung von Studiengängen mit den Abschlüssen Bachelor und Master in den einzelnen Bundesländern Rechtsgrundlagen für die Akkreditierung und die Einrichtung von Studiengängen mit den Abschlüssen Bachelor und Master in den einzelnen Bundesländern (Stand: 17.06.2011) Anmerkung: Die folgende Übersicht

Mehr

IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1.

IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1. IFB-Modernisierungsdarlehen Produktinformation für die langfristige Finanzierung von Modernisierungsmaßnahmen Gültig ab 1. August 2014 Wichtiger Hinweis: Die IFB Hamburg gewährt dieses Darlehen nur in

Mehr

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR)

Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) Entwicklungsprogramm Ländlicher Raum (ELR) Bekanntmachung des Ministeriums für Ernährung und Ländlichen Raum über die Ausschreibung des Jahresprogramms 2006 vom 20.06.2005 Das Ministerium für Ernährung

Mehr

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Herzlich Willkommen. zur ALB Tagung am 28.04.2015

Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Rosenheim. Herzlich Willkommen. zur ALB Tagung am 28.04.2015 Herzlich Willkommen zur ALB Tagung am 28.04.2015 2 Einzelbetriebliche Förderung Bayern Ziele: Zur Unterstützung einer wettbewerbsfähigen, nachhaltigen, besonders umwelt-schonenden, besonders tiergerechten

Mehr

ANTRAG. (falls abweichend vom Antragsteller) 1 Euro Ich /wir beantragen die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von

ANTRAG. (falls abweichend vom Antragsteller) 1 Euro Ich /wir beantragen die Gewährung einer Zuwendung in Höhe von Nr. 7.1 VwV Hinweis: Der Antrag muss rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme beim zuständigen Regierungspräsidium eingereicht werden! Regierungspräsidium RP bitte auswählen Referat 23 RP Straße bitte auswählen

Mehr

DFG. Verwendungsrichtlinien. Forschungsschiffe. DFG-Vordruck 2.32 10/13 Seite 1 von 8

DFG. Verwendungsrichtlinien. Forschungsschiffe. DFG-Vordruck 2.32 10/13 Seite 1 von 8 -Vordruck 2.32 10/13 Seite 1 von 8 Verwendungsrichtlinien Forschungsschiffe -Vordruck 2.32 10/13 Seite 2 von 8 I. Verwendungsrichtlinien 1. Umfang der Förderung Die Fördermittel stehen nur für die sich

Mehr

Antrag Förderprogramm Klimaschutz 2015 Programmteil: Korber Höhe I für Maßnahmen zur Energieeinsparung

Antrag Förderprogramm Klimaschutz 2015 Programmteil: Korber Höhe I für Maßnahmen zur Energieeinsparung Antrag Förderprogramm Klimaschutz 2015 Programmteil: Korber Höhe I für Maßnahmen zur Energieeinsparung An die Stadt Waiblingen Abteilung Umwelt Kurze Straße 24 71332 Waiblingen Zutreffendes bitte ankreuzen.

Mehr

E i g e n t u m u n d M o d e r n i s i e r u n g F i n a n z i e r e n m i t Fö r d e r d a r l e h e n d e r I S B! IHK Koblenz

E i g e n t u m u n d M o d e r n i s i e r u n g F i n a n z i e r e n m i t Fö r d e r d a r l e h e n d e r I S B! IHK Koblenz E i g e n t u m u n d M o d e r n i s i e r u n g F i n a n z i e r e n m i t Fö r d e r d a r l e h e n d e r I S B! IHK Koblenz 28. April 2015 Ihre Referentin: Monika Becker Kundenbetreuerin Wohnraumförderung

Mehr

Aufgrund des 9 des Tiroler Kulturförderungsgesetzes 2010, LGBl. Nr. 150/2012, wird nachstehende Richtlinie erlassen: Geltungsbereich

Aufgrund des 9 des Tiroler Kulturförderungsgesetzes 2010, LGBl. Nr. 150/2012, wird nachstehende Richtlinie erlassen: Geltungsbereich Richtlinie zur Förderung der Kultur - Bildende Kunst und Architektur Beschluss der Landesregierung vom 20.01.2015 Aufgrund des 9 des Tiroler Kulturförderungsgesetzes 2010, LGBl. Nr. 150/2012, wird nachstehende

Mehr

Richtlinie Infrastruktur

Richtlinie Infrastruktur des Ministeriums für Bildung, Jugend und Sport des Landes Brandenburg zur Umsetzung des Investitionsprogramms "" 2015-2018 im Land Brandenburg (U3-Zusatzausbau- 2015-2018) vom 5. März 2015 1 Zuwendungszweck,

Mehr

Förderung der Schwerpunktschießanlagen in Bayern. Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm

Förderung der Schwerpunktschießanlagen in Bayern. Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm Förderung der Schwerpunktschießanlagen in Bayern Bayerisches Zinsverbilligungsprogramm Christina v. Seckendorff Referat Bodenschutz und Geologie Bayerisches Staatsministerium für Landesjägertag 2008, 4.

Mehr

2. Förderbedingungen, Empfängerin oder Empfänger sowie Art und Höhe der Förderung

2. Förderbedingungen, Empfängerin oder Empfänger sowie Art und Höhe der Förderung Inhalt 1. Vorbemerkung 2. Förderbedingungen, Empfängerin oder Empfänger sowie Art und Höhe der Förderung 2.1 Erneuerung von Gebäuden, abgeschlossenen Wohn- und Gewerbeeinheiten 2.2 Empfängerin oder Empfänger

Mehr

Richtlinien zur Förderung. privater Sanierungsmaßnahmen

Richtlinien zur Förderung. privater Sanierungsmaßnahmen Richtlinien zur Förderung privater Sanierungsmaßnahmen Inhalt Vorbemerkung 1. Ziel der Erneuerungsmaßnahmen 2. Geltungsbereich der Förderung 2.1. Voraussetzungen 2.2. Modernisierungsmaßnahmen an Gebäuden

Mehr

Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens

Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens Richtlinien für die Übernahme von Bürgschaften zur Förderung des Wohnungswesens FMBl 1993 S. 345 AllMBl1993 S. 866 StAnz

Mehr