Bauarbeiten an und in städtischen Gebäuden Intensivierung in den Sommerferien 2014

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bauarbeiten an und in städtischen Gebäuden Intensivierung in den Sommerferien 2014"

Transkript

1 Bauarbeiten an und in städtischen Gebäuden Intensivierung in den Sommerferien 2014 Kita Herrenhäuser Kirchweg Neubau Die alte Kita Haltenhoffstraße auf dem Gelände des Nordstadtkrankenhauses wird aufgegeben und durch einen Neubau der Kita Herrenhäuser Kirchweg ersetzt. Auf dem Quadratmeter großen Grundstück entsteht ein zweieinhalbgeschossiger, barrierefrei zugänglicher Baukörper als Passivhausneubau in Massivbauweise. Im Zuge des Neubaus werden die Gruppenstrukturen optimiert, sodass künftig am neuen Standort circa 125 Kinder in sechs Gruppen betreut werden. Der Rohbau einschließlich Verblendfassade sowie Fenstereinbau und Dachabdichtungsarbeiten sind abgeschlossen. Derzeit laufen Innenausbau und die Herstellung der Außenanlagen. Baubeginn: Juli 2013 Fertigstellung: November 2014 Baukosten: 4,14 Millionen Euro GY Goetheschule Sanierung und Erweiterung Die Gesamtsanierung und Erweiterung des aus den 1950er Jahren stammenden Gymnasiums (GY) Goetheschule erfolgt in drei Bauabschnitten. Strukturell zukunftsfähige und sanierungsfähige Bauteile bleiben erhalten, wie etwa der dreigeschossige Klassentrakt A und die Aula. Andere Bauteile werden abgerissen und durch Neubauten ersetzt. Die Verwaltung beabsichtigt, das Haupthaus im Rahmen der Sanierung auf insgesamt fünf Züge zu erweitern. Gleichzeitig ist es zumindest temporär erforderlich, die Außenstelle mit einem weiteren Zug zu betreiben und so insgesamt sechs Züge zu erreichen. Insgesamt kann so ein weiterer gymnasialer Zug geschaffen werden. Der erste Bauabschnitt

2 (BA) mit dem Neubau eines neuen Klassentrakts ist aktuell fertiggestellt, er soll nach den Sommerferien genutzt werden. Der nächste Bauabschnitt soll Ende des kommenden Jahres begonnen werden. Nach Abschluss der Gesamtsanierung und Erweiterung wird die Goetheschule insgesamt barrierefrei sein. Baubeginn: Ende 2012 Fertigstellung: September 2014 (erster BA) Baukosten: 4,37 Millionen Euro (erster BA) GS Fichteschule Ausbau zur Ganztagsschule Die Grundschule Fichteschule wird für eine Ganztagsbetreuung erweitert. Hierzu entstehen eine Mensa mit Küche und ein Raum für die Ganztagsbetreuung in einem neuen zweigeschossigen Anbau. Gleichzeitig werden diese Räumlichkeiten auch als Aula und für Abendveranstaltungen zu nutzen sein. Außerdem werden durch die Umstellung auf kleinere Klassengrößen vier zusätzliche Unterrichtsräume sowie zwei weitere Kleingruppenräume benötigt und im Obergeschoss des neuen Anbaus vorgesehen. Ein Pavillon, der als Hort- und Schulkindergarten genutzt wurde, musste für den Neubau abgerissen werden. Der neue zweigeschossige Anbau zwischen Voltmerstraße und Innenhof der Schule wird in Massivbauweise errichtet und erhält ein begrüntes Flachdach. Die zentrale Lüftungsanlage für die Aula wird mittels Wärmerückgewinnung betrieben. Daneben gehören Umbauten im Sinne der Barrierefreiheit und zugunsten des Brandschutzes sowie eine Neugestaltung des Innenhofes zum Maßnahmenpaket. Baubeginn: Mai 2014 Fertigstellung: Dezember 2015

3 Gesamtkosten: 4 Millionen Euro GY Tellkampfschule Sanierung Chemieräume Die 40 Jahre alten Chemie-Fachräume des Gymnasiums werden hinsichtlich Raumgrößen und technischen Standards modernisiert. Im Zuge der Arbeiten müssen auch die Zwischendecken dieses viergeschossigen Gebäudeteils bezüglich der brandschutztechnischen Anforderungen saniert werden. Fertigstellung: Herbst 2015 Baukosten: 1,4 Millionen Euro FÖS Christian-Andersen Einzug der GS Kardinal-Bertram Anlässlich des Umzugs der GS Kardinal- Bertram-Schule in das Gebäude der Förderschule Christian-Andersen sind dort umfangreiche Sanierungs-, Modernisierungsund Anpassungsarbeiten erforderlich, um die Aufnahme des Grundschulbetriebs zum neuen Schuljahr zu gewährleisten. Das betrifft bauliche Maßnahmen, wie etwa die Sanierung von WC-Räumen, den Einbau von Behindertentoiletten und die Verbesserung von Flucht- und Rettungswegen. Zudem wird auch die technische Versorgung verbessert. Fertigstellung: Herbst 2015 Gesamtkosten: 1,63 Millionen Euro Kita Butjerbrunnenplatz Neubau Im westlichen Bereich des Butjerbrunnenplatzes entsteht der Neubau einer Vier-Gruppen-Kita, die an der Stelle eines ehemals als Pfarrhaus genutzten Doppelhauses errichtet wird. Das gesamte Gebäude wird über eine Aufzugsanlage bis ins Dachgeschoss barrierefrei erschlossen. Im

4 Erdgeschoss und Obergeschoss gibt es jeweils eine behindertengerechte Toilette. Der Sanitärbereich der integrativen Gruppe verfügt zusätzlich über eine höhenverstellbare behindertengerechte Ausstattung. Das Außengelände der Kita erhält unter anderem eine große Spielwiese, altersgerechte Spielgeräte für Krippen- und Kindergartenkinder, einen Rollerparcours und eine Wasserzapfstelle. Baubeginn: Juni 2014 Fertigstellung: März 2015 Gesamtkosten: 3 Millionen Euro Kita Oststadtkrankenhaus / Sieben Stücken Die bisherige städtische Kita auf dem Gelände des Oststadtkrankenhauses der Region Hannover wird durch einen Sechs-Gruppen- Neubau ersetzt. Dort sollen künftig 120 Kinder betreut werden können: 45 Kinder in drei Krippengruppen und 75 Kinder in drei Kindergartengruppen. Im Zuge der Neuordnung des Krankenhaus-Gesamtareals wird hierfür vorab ein Baugrundstück von etwa Quadratmeter Fläche abgeteilt. Das zweigeschossige Gebäude (Passivhaus- Bauweise) erhält einen Aufzug, behindertengerechte WCs und einen integrativen Waschraum. Auch die Außenanlagen werden barrierefrei sein. Der Flachdachaufbau mit einer extensiven Begrünung ist für die spätere Aufstellung von Fotovoltaik-Elementen geeignet. Baubeginn: Juli 2013 Fertigstellung: April 2015 Gesamtkosten: 3,8 Millionen Euro Jugendtreff Anderten Neubau Ein Neubau des Jugendtreffs auf dem Schulgelände der Pestalozzi- und der Kurt- Schumacher-Schule ersetzt künftig den 50-

5 Quadratmeter-Kellerraum (ohne Tageslicht), der bisher unter einer Sporthalle untergebracht war. Der gesamte Jugendtreff wird barrierefrei erreichbar sein. Die bisherige Einrichtung besuchten im Jahresdurchschnitt 27 Kinder und Jugendliche täglich. Die Zielgruppe des Jugendtreffs Anderten sind Kinder und Jugendliche im Alter von 12 bis 20 Jahren. Mit dem Standortwechsel auf das Schulgelände ist eine enge Kooperation mit Schule und Sportverein angestrebt. Der offene Tagesbereich wird das Zentrum und der Hauptaufenthaltsraum des neuen Jugendtreffs in Anderten und multifunktional nutzbar sein, zum Beispiel für Kleingruppen, Kinovorführungen, Musikveranstaltungen, gemeinsames Treiben oder auch Seminare. Alle Aufenthaltsräume öffnen sich nach Westen mit großen Fenstern zum Außenraum. Baubeginn: Mai 2014 Fertigstellung: Dezember 2014 Gesamtkosten: Euro GS Salzmannstraße Sanierungsmaßnahmen In dem mehr als 100 Jahre alten Gebäude der Grundschule Salzmannstraße (Baujahr circa 1900) werden die Decken über der Aula und zwei benachbarter Klassenräume komplett erneuert, einschließlich mineralischer Wärmedämmung sowie Akustik-Unterdecken. Zum Teil müssen tragende Deckenbalken, Sichtmauerwerk und Bodenbeläge erneuert oder instandgesetzt werden. Fertigstellung: Oktober 2014 Gesamtkosten: Euro GS Welfenplatz Notwendige Mindestmaßnahmen für den ersten Jahrgang

6 In der bisherigen Förderschule Albrecht- Dürer soll, aufbauend ab dem 1. August 2014, eine neue dreizügige Grundschule errichtet werden. Bevor das Gebäude genutzt werden kann, sind umfangreiche Instandsetzungs-, Sicherheits- und Brandschutzmaßnahmen sowie die Sanierung der asbesthaltigen Bodenbeläge nötig. Zur Herstellung der notwendigen Raumgrößen werden nachträglich eingezogene Zwischenwände für die Förderschulnutzung zurückgebaut und die davon betroffenen Deckenpartien erneuert. Für die Sicherstellung des beschlossenen Ganztagsbetriebs soll im Hof ein Gebäude in Modulbauweise zur Aufnahme der Mensa sowie für Schüler-WCs errichtet werden. Fertigstellung: Herbst 2014 Baukosten: 1,05 Millionen Euro GS Lüneburger Damm Sanierung und Ausbau zur Ganztagsschule Im ersten von fünf Bauabschnitten sollen die am dringendsten benötigten Nutzungen, Mensa und die Bereiche für die Ganztagsbetreuung, geschaffen werden. Durch den Abriss von Trakt H wird Platz geschaffen für einen Mensaneubau. Der zweigeschossige Trakt A im direkten Anschluss an den Neubau soll innen neu aufgeteilt und strukturiert werden. Dabei wird im Erdgeschoss ein flexibel nutzbar und offen gestalteter Ganztagsbereich eingerichtet. Zu den Maßnahmen gehören zum Beispiel auch der Einbau barrierefreier Toiletten und eines Aufzugs sowie Sanierungen im Verwaltungstrakt. Baubeginn: Sommerferien 2014 Fertigstellung (gesamt): Sommerferien 2016 Gesamtkosten: 3,75 Euro

7 GS Hägewiesen - Einbau einer Mensa Das Gebäude der Grundschule Hägewiesen soll zukünftig ganztags genutzt werden können. Dazu werden im Gebäudebestand eine Mensa eingebaut und ein Freizeitbereich geschaffen. Daneben wird die Flucht- und Rettungswegsituation verbessert. Baubeginn: Sommerferien 2014 Fertigstellung: Ende Sommerferien 2015 Gesamtkosten: Euro IGS Roderbruch In der IGS Roderbruch wird in den Sommerferien der Brandschutz verbessert. Zudem werden im Vorfeld einer für 2015 geplanten baulichen Umgestaltung im Deckenbereich des Hauptgebäudes und des Primarbereichs sogenannte künstliche Mineralfasern (KMF) entfernt. Baubeginn: August 2014 Fertigstellung der Gesamtmaßnahme: Ende 2015 Gesamtkosten: 1,4 Millionen Euro IGS Südstadt Provisorische Mensa Bisher werden die SchülerInnen der IGS Südstadt in der Mensa der Elsa-Brändström- Schule mit Mittagessen versorgt. Durch die steigende Schülerzahl benötigt die IGS eine eigene Einrichtung. Die neue Mensa in Modulbauweise auf dem Gelände der Schule am Altenbekener Damm soll zunächst temporär für drei bis vier Jahre betrieben werden, bis die Sanierung und der Umbau der vorhandenen Schulgebäude einschließlich Erweiterungsbau entsprechend fertiggestellt sind. Der Betrieb der temporären Mensa soll mit Beginn des Schuljahres 2014/2015 aufgenommen werden. Um eine Verpflegung von bis zu 480 SchülerInnenn in drei Durchgängen zu gewährleisten, bietet der Speiseraum 156

8 Sitzplätze. Die Küche sowie das bewegliche Inventar und Mobiliar sollen auch in der späteren festen Mensa weitergenutzt werden. Fertigstellung: September 2014 Gesamtkosten: Euro GY Kaiser-Wilhelm- und Ratsgymnasium Dachsanierung Das Auladach wird derzeit mit einer neuen Wärmedämmung und einer neuen Dachabdichtung saniert. Baubeginn: Juni 2014 Fertigstellung: September 2014 Gesamtkosten: Euro IGS Badenstedt Sanierung Lüftungsanlage Die komplette Lüftungszentrale muss erneuert werden. In den Sommerferien werden künstliche Mineralfasern, Asbest und die Geräte einschließlich der Kanäle ausgebaut. Ein Provisorium stellt vorübergehend die Beund Entlüftung sicher. Baubeginn: Juni 2014 Fertigstellung: November 2014 Gesamtkosten: Euro RS Dietrich-Bonhoeffer Sanierung von Innendecken In der Dietrich-Bonhoeffer-Realschule werden abgehängte Gipskartondecken in Unterrichtsräumen saniert. Die Deckenkonstruktionen werden komplett erneuert, um neben der erforderlichen statischen Instandsetzung die Raumakustik entsprechend der aktuellen Vorgaben herzustellen. Decken und Wände erhalten in den betroffenen Räumen neue Anstriche.

9 Fertigstellung: September 2014 Gesamtkosten: Euro FÖS Erich-Kästner - Zusammenlegung mit FÖS Albrecht-Dürer Die Erich-Kästner-Schule soll zum Schuljahresbeginn an diesem Standort mit der Albrecht-Dürer-Schule zusammengelegt werden. Zur kurzfristigen Realisierung müssen bauliche Mindestmaßnahmen getroffen werden: Herrichtung der Werkräume mit vorhergehender Schadstoffsanierung sowie die Herrichtung der acht allgemeinen Unterrichtsräume im Schustertrakt. Parallel wird im zweiten Obergeschoss durch den Bau eines Treppenturms ein zweiter Flucht- und Rettungsweg geschaffen. Baubeginn: April 2014 Fertigstellung: August 2014 Gesamtkosten: Euro Glockseeschule Sporthallendecke und -dach In der Glockseeschule (Schule mit besonderem pädagogischem Profil) weist die Sporthallenunterdecke Feuchtigkeitsschäden auf, die die Tragfähigkeit gefährden. Deshalb muss in den Sommerferien die Sporthallenunterdecke mit dem Bitumendach erneuert werden. In diesem Zuge wird auch eine stärkere Dachdämmung zur energetischen Verbesserung des Sporthallengebäudes mit eingebaut. Fertigstellung: September 2014 Baukosten: Euro Sporthalle Fröbelstraße Abtrennung vom Hauptgebäude Das Schulgebäude wurde verkauft, die Turnhalle zur weiteren Nutzung abgekoppelt.

10 Dafür werden die Leitungen getrennt und ein eigener Zugang geschaffen. Baubeginn: Oktober 2013 Fertigstellung: September 2014 Gesamtkosten: Euro GY Lutherschule Sanierung, Anbau, Neubau Das Hauptgebäude und die Sporthalle der Lutherschule werden grundlegend saniert, was auch für einige Grundrissänderungen und Umstrukturierungen genutzt wird. Für den Betrieb einer Ganztagsschule wird eine neue Mensa als Solitärgebäude zentral auf dem Schulhof errichtet. Der alte Pavillon wird abgebrochen, die neuen naturwissenschaftlichen Räume fügen sich als platzsparender Anbau direkt an die Sporthalle an. Von den drei Bauabschnitten sind bereits zwei fertiggestellt. Baubeginn: 2011 Fertigstellung: März 2015 Gesamtkosten: 13,2 Millionen Euro IGS Mühlenberg - Neubau Das größte Bauprojekt ist der laufende Neubau der IGS Mühlenberg. In zwei Abschnitten wird die Schule durch die GBH abgerissen und neu gebaut. Es handelt sich dabei um eine sogenannte Öffentlich- Öffentliche-Partnerschaft (ÖÖP): Nach Fertigstellung wird die Stadt Hannover den Gebäudekomplex anmieten. Baubeginn: Januar 2013 Fertigstellung Gesamtmaßnahme: Dezember 2016 Gesamtkosten: ca. 63 Millionen Euro (Investorin: GBH) Weitere Projekte in den Sommerferien: Rein auf Toilettensanierungen konzentrieren sich weitere, im Juli 2014 begonnene

11 Arbeiten im Gymnasium (GY) Wilhelm-Raabe- Schule (bis Dezember 2014, circa Euro), im Gymnasium Helene-Lange-Schule (bis Oktober 2014, circa Euro), in der IGS Linden (bis September 2014, circa Euro) und in der Grundschule (GS) Marienwerder (bis September 2014, circa Euro). Zudem wird der Jugendtreff Marienwerder in leer stehende Räume im Erdgeschoss der Grundschule Marienwerder verlagert und der barrierefrei zugänglich gemacht (April bis September 2014, circa Euro). Darüber hinaus werden in zahlreichen Schulen weitere Maßnahmen durchgeführt, etwa zur Verbesserung der Akustik oder des Brandschutzes, so zum Beispiel in der GS Hägewiesen, GS Wilhelm Busch, GS Eichendorffschule, GS Friedrich- Ebert, GS Wettbergen, in der Außenstelle des GY Käthe-Kollwitz-Schule und der FÖS Ihmeschule. Daneben laufen auf dem Werkhof Kleefelder Straße (Fachbereich Umwelt und Stadtgrün) derzeit die Restarbeiten an den zwei neuen Lager- und Fahrzeughallen mit Pultdach sowie dem Flachdachgebäude für die Lagerung von Düngemitteln und Kleingeräten. Die baulichen Maßnahmen sind inzwischen fertiggestellt, Einbaumaßnahmen und Inventar folgen noch. Der Baubeginn des Zwei-Millionen-Euro- Projekts war im April 2013, die Fertigstellung ist für diesen August geplant.

In den Sommerferien laufen Sanierungsarbeiten an 98 Schulen

In den Sommerferien laufen Sanierungsarbeiten an 98 Schulen 13071911_162 19. Juli 2013 pld Pressedienst der Landeshauptstadt Düsseldorf Herausgegeben vom Amt für Kommunikation Rathaus - Marktplatz 2 Postfach 101120 40002 Düsseldorf Telefon: +49. 211/ 89-93131 Fax:

Mehr

Einwohnerversammlung Nord-Ost am 9. Mai 2014 Schulen / Kitas

Einwohnerversammlung Nord-Ost am 9. Mai 2014 Schulen / Kitas Einwohnerversammlung Nord-Ost am 9. Mai 2014 Schulen / Kitas 1 Objekte im Versammlungsgebiet Schulen Ebersdorf Grundschule Ebersdorf Hilbersdorf Ludwig-Richter-Grundschule Planetenschule Klinikschule Chemnitz

Mehr

Bürgerversammlung. Kindertagesbetreuung für 0- bis 3-Jährige

Bürgerversammlung. Kindertagesbetreuung für 0- bis 3-Jährige Kindertagesbetreuung für - bis 3-Jährige 16. Stadtbezirk: 1.348 Plätze in Kinderkrippen und Häusern für Kinder und KITZ 88 Plätze in Eltern-Kind- Initiativen 8 Plätze in Kindertagespflege und Großtagespflege

Mehr

Berufsbildungszentrum Pfäffikon

Berufsbildungszentrum Pfäffikon Baudepartement Hochbauamt Berufsbildungszentrum Pfäffikon Sanierung und räumliche Neukonzeption www.sz.ch/hba 1 Titelseite: Hauptgebäude BBZP Schützenstrasse Im Berufsbildungszentrum Pfäffikon (BBZP) absolvieren

Mehr

Schule Maßnahme Fertigstellung

Schule Maßnahme Fertigstellung Baumaßnahmen an Schulen der Landeshauptstadt Dresden Tabelle 1: Schadensbeseitigung Flut 10. Gschule, Bauauslagerungsstandort, Terrassenufer 15 12. Gschule, Hebbelstraße 20 44. Gschule, Salbachstraße 10

Mehr

Baumittelliste 2012/2013 29.02.2012 90299/1227

Baumittelliste 2012/2013 29.02.2012 90299/1227 1 W 3702/70104 (3734/70104) Neubau (Ersatzbau) der Kopernikus- Oberschule im Ortsteil Lichterfelde 27.170 12.590 2.877 - - - - 11.703 Auf die Durch- bzw. Weiterführung der Maßnahme wird aus Gründen der

Mehr

Spatenstich: Peter Jordan-Schule / Gleisbergschule. Schaffen einen weiteren starken Inklusionsstandort Zeit der Provisorien nimmt für Schule ein Ende

Spatenstich: Peter Jordan-Schule / Gleisbergschule. Schaffen einen weiteren starken Inklusionsstandort Zeit der Provisorien nimmt für Schule ein Ende Pressemitteilung 16.10.2015 Spatenstich: Peter Jordan-Schule / Gleisbergschule Schaffen einen weiteren starken Inklusionsstandort Zeit der Provisorien nimmt für Schule ein Ende Zusammenführung beider Schulen

Mehr

Zur Geschichte der Dominikschule

Zur Geschichte der Dominikschule Zur Geschichte der Dominikschule Die "Nei Schul" wird 100 Jahre alt. - "Neue Schule" wird die Dominikschule noch immer von alteingesessenen Kirnern genannt, und dies, obwohl sie mittlerweile das älteste

Mehr

Portfolio Schulen / Krippen

Portfolio Schulen / Krippen Portfolio Schulen / Krippen Das Büro Angaben zur Unternehmung Name Schindler + Zinsli AG Architekturbüro SIA Adresse Albisstrasse 103 PLZ, Ort 8038 Zürich Telefon 043 466 6070 Fax 043 466 6071 E-Mail arch@schindler-zinsli.ch

Mehr

Bürgerversammlung. Kindertagesbetreuung für 1- bis 3-Jährige. Kindergartenversorgung 3- bis 6-Jährige. Versorgungsgrad Stadtbezirk 21: 57 Prozent

Bürgerversammlung. Kindertagesbetreuung für 1- bis 3-Jährige. Kindergartenversorgung 3- bis 6-Jährige. Versorgungsgrad Stadtbezirk 21: 57 Prozent Kindertagesbetreuung für 1- bis 3-Jährige 25000 20000 Plätze Versorgungsgrad Stadtbezirk 21: 57 Prozent stadtweit: 64 Prozent Betreuungsplätze für unter 3-jährige Kinder in München 15000 10000 5000 0 2008

Mehr

Herausgeber. In Zusammenarbeit mit den Abteilungen:

Herausgeber. In Zusammenarbeit mit den Abteilungen: INFORMATIONSBROSCHÜRE GEPLANTER ÖFFENTLICHER INVESTITIONSVORHABEN 2015 Herausgeber Bezirksamt Marzahn- Hellersdorf von Berlin Abteilung Wirtschaft und Stadtentwicklung Leitstelle für Wirtschaftsförderung

Mehr

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X

A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Steckbriefe Schulen A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z IGS Eschersheim (ehem. Peter Petersen Schule) Integrierte und kooperative Gesamtschule mit Ganztagsangeboten Eschersheim, Zehnmorgenstraße

Mehr

Felix - Fechenbach - Berufskolleg

Felix - Fechenbach - Berufskolleg Felix - Fechenbach - Berufskolleg Saganer Str. 4 / Klingenbergerstr. 2, 32756 Detmold Gebäude 1 (DBB) Gebäude 2 Gebäude 3 Gebäude 4 Verbindungsgänge Einfachsporthalle Dreifachsporthalle Pavillon (Lift)

Mehr

Gutachten zur Urnenabstimmung vom 30. November 2014 über die Erneuerung und Erweiterung des Schulhauses Schönbrunn STADT RORSCHACH STADT RORSCHACH

Gutachten zur Urnenabstimmung vom 30. November 2014 über die Erneuerung und Erweiterung des Schulhauses Schönbrunn STADT RORSCHACH STADT RORSCHACH 9401 TELEFON 071 844 12 11 Gutachten zur Urnenabstimmung vom 30. November 14 über die Erneuerung und Erweiterung des Schulhauses Schönbrunn 2 1. Ausgangslage Durch die markante Zunahme der Schülerzahlen

Mehr

Baden ist. Orientierung. Sekundarstufenzentrum Burghalde

Baden ist. Orientierung. Sekundarstufenzentrum Burghalde Baden ist. Orientierung Sekundarstufenzentrum Burghalde Grundlagen für die Schulraumplanung in Baden Das im März 2012 durch das Stimmvolk angenommene kantonale Reformprojekt «Stärkung der Volksschule»

Mehr

AK Architekten Ingenieure

AK Architekten Ingenieure AK Architekten Ingenieure Heribert Aleweld & Tammo Klein Architektur und Projektmanagement Schulbau Büro Bremen Contrescarpe 107 28195 Bremen Büro Stuhr Warwer Straße 6 28816 Stuhr Fahrenhorst Vorstellung

Mehr

Übersicht der im Planungszeitraum (vom 01.01.2010-31.12.2013) in der Gemeinde Panketal planmäßig zu realisierenden Bauinvestitionen

Übersicht der im Planungszeitraum (vom 01.01.2010-31.12.2013) in der Gemeinde Panketal planmäßig zu realisierenden Bauinvestitionen Übersicht der im Planungszeitraum (vom 01.01.2010-31.12.2013) in der Gemeinde Panketal planmäßig zu realisierenden Bauinvestitionen Hochbauinvestitionen im Planungszeitraum Kita "Pankekinder": 2010: 24.000

Mehr

Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen

Umbau- und Erweiterungsmaßnahmen Umbau- und smaßnahmen Baubeginn erfolgt Adam-Kraft-Realschule Mensaerweiterung, Aufstockung Neubau, Umbau Altbau 5.602.000 EUR Juli 2014 April 2015 Die Maßnahme "Instandsetzung Fenster im UG der Turnhalle"

Mehr

Wohn- und Geschäftshaus Ebersbach/Fis 2 Reihenhausanlage Waiblingen 2 Einfamilienwohnhaus Hirschfelden 3 6 Wohn- und Geschäftshäuser Korntal

Wohn- und Geschäftshaus Ebersbach/Fis 2 Reihenhausanlage Waiblingen 2 Einfamilienwohnhaus Hirschfelden 3 6 Wohn- und Geschäftshäuser Korntal Projekt Seite Wohn- und Geschäftshaus Ebersbach/Fis 2 Reihenhausanlage Waiblingen 2 Einfamilienwohnhaus Hirschfelden 3 6 Wohn- und Geschäftshäuser Korntal Münchingen 4 Wohn- und Geschäftshaus Bühlertann

Mehr

Pressemitteilung. Stadt investiert 588 Millionen Euro bis 2019 Investitionsprogramm seit 2010 verdoppelt Einkommensteueranteil merklich verbessert

Pressemitteilung. Stadt investiert 588 Millionen Euro bis 2019 Investitionsprogramm seit 2010 verdoppelt Einkommensteueranteil merklich verbessert Direktorialbereich 1 Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Pressemitteilung Stadt investiert 588 Millionen Euro bis 2019 Investitionsprogramm seit 2010 verdoppelt Einkommensteueranteil merklich verbessert

Mehr

Ergänzende Erläuterungen zu den Maßnahmen/Projekten Vivantes unter der laufenden Nr. 2 der Vorschlagsliste des Senats

Ergänzende Erläuterungen zu den Maßnahmen/Projekten Vivantes unter der laufenden Nr. 2 der Vorschlagsliste des Senats Ergänzende Erläuterungen zu den Maßnahmen/Projekten Vivantes unter der laufenden Nr. 2 der Vorschlagsliste des Senats a) Vivantes Humboldt-Klinikum, Erneuerung / Erweiterung OP (1. BA) einschließlich Neubau

Mehr

UNTERRICHTUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES DER EUROPÄISCHEN UNION

UNTERRICHTUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES DER EUROPÄISCHEN UNION Brüssel, 28. März 2011 UNTERRICHTUNG DES EUROPÄISCHEN PARLAMENTS UND DES RATES DER EUROPÄISCHEN UNION Errichtung eines Anbaus an das Bürogebäude der EU-Delegation in Ouagadougou, Burkina Faso 1. Ziele

Mehr

Anlage: Elektronischer Fragebogen

Anlage: Elektronischer Fragebogen Anlage: Elektronischer Fragebogen Allgemein zur Barrierefreiheit: 1) Entspricht das Schulgebäude den Vorgaben der DIN 18040 Teil 1? Keine Kenntnis Anmerkung: Die DIN 18040 Teil 1 ist eine Technische Baubestimmung

Mehr

Bauvorhaben Motel One Wien-Staatsoper

Bauvorhaben Motel One Wien-Staatsoper Bauvorhaben Motel One Wien-Staatsoper Revitalisierung zweier innerstädtischer Bestandsobjekte Anita Kafka Allgemeines Im 1. Bezirk, zwischen Karlsplatz und Elisabethstraße, im ehemaligen Wehli-Palais (Haus

Mehr

Die Neubauten des Bundesarchivs in Berlin

Die Neubauten des Bundesarchivs in Berlin Die Neubauten des Bundesarchivs in Berlin Mit dem ersten Spatenstich im März 2002 für das neue Gebäude der Abteilung Filmarchiv in Dahlwitz-Hoppegarten wurde eine neue Ära des Bundesarchivs im Großraum

Mehr

Aktuelle Objekte. Februar 2012

Aktuelle Objekte. Februar 2012 Aktuelle Objekte Februar 2012 Geschosswohnungsbau Oberbayern Neubau von 48 Appartements und 24 Wohnungen mit 2 Tiefgaragen Oberbayern Auftraggeber Bauträger Die Wohnungen sind auf zwei Baukörper mit gemeinsamer

Mehr

Erstellungsdatum: 05.08.2009. 19.08.2009 Haupt- und Finanzausschuss Quedlinburg Vorberatung 20.08.2009 Stadtrat der Stadt Quedlinburg Entscheidung

Erstellungsdatum: 05.08.2009. 19.08.2009 Haupt- und Finanzausschuss Quedlinburg Vorberatung 20.08.2009 Stadtrat der Stadt Quedlinburg Entscheidung Stadt Quedlinburg Beschlussvorlage Vorlage Nr.: BV-StRQ/044/09 öffentlich Umsetzung des Beschlusses des Stadtrates vom 14.05.2009 (BV- StRQ/019/09) zur Maßnahmenliste zum Konjunkturpaket II sowie den weiteren

Mehr

Areal Robert-Koch-Straße

Areal Robert-Koch-Straße Areal Robert-Koch-Straße Fortsetzung des Diskurses am 01.10.2014 zum Schwerpunkt Schule Areal Robert-Koch-Straße Entwicklungsvarianten Variante 1 Variante 2 Variante 3 Variante 4 Schenk+Waiblinger Architekten

Mehr

Energetische Modernisierung und Umbau Kollwitzstraße 1-17

Energetische Modernisierung und Umbau Kollwitzstraße 1-17 Energetische Modernisierung und Umbau Kollwitzstraße 1-17 Wir gestalten LebensRäume. Sanierungsdokumentation Die im Jahr 1959 erbauten Mehrfamilienhäuser in der Kollwitzstraße 1-17 liegen am Rande des

Mehr

MACHBARKEITSSTUDIE GRUNDSCHULCAMPUS OT EGGERDORF

MACHBARKEITSSTUDIE GRUNDSCHULCAMPUS OT EGGERDORF MACHBARKEITSSTUDIE GRUNDSCHULCAMPUS OT EGGERDORF MACHBARKEITSSTUDIE FÜR DIE UMGESTALTUNG DES GRUNDSCHULCAMPUS PHASE 1 VARIANTEN 1-6 / 19. DEZ. 13 / KARL-MARX-STR:16, 15345 EGGERSDORF AUFTRAGGEBER: GEMEINDE

Mehr

Nach welchen Regeln werden in Köln Schulen gebaut?

Nach welchen Regeln werden in Köln Schulen gebaut? Nach welchen Regeln werden in Köln Schulen gebaut? Gegenüberstellung von Raumprogrammen im Schulbau Vorgabe der Kölner Schulbauleitlinie Bildungslandschaft Altstadt Nord Flexible Bauweise Um stetig verändernden

Mehr

B e s c h l u s s v o r l a g e. Sitzungstermin öff. nö. Zustimmung zur Beschlussempfehlung

B e s c h l u s s v o r l a g e. Sitzungstermin öff. nö. Zustimmung zur Beschlussempfehlung Heidelberg, den 24. Oktober 2015 TOP 134 A 6 Sanierung und Erweiterung des Betriebsgebäudes im Klärwerk Nord - Maßnahmegenehmigung Notheizanlage - Vergabe von Planungsleistungen HHSt. 2.7000.941000-010

Mehr

Haupt- und Landgestüt Marbach VERMÖGEN UND BAU AMT TÜBINGEN

Haupt- und Landgestüt Marbach VERMÖGEN UND BAU AMT TÜBINGEN Haupt- und Landgestüt Marbach VERMÖGEN UND BAU AMT TÜBINGEN Dieser Text beschreibt die Abbildung. Er ist in der Univers light gesetzt und in der Auszeichnungsfarbe hervorgehoben. Sanierungsmaßnahmen Das

Mehr

Exposé Bieterverfahren für das Jugendgästehaus Karl Renner der NaturFreunde Berlin e.v.

Exposé Bieterverfahren für das Jugendgästehaus Karl Renner der NaturFreunde Berlin e.v. Exposé Bieterverfahren für das Jugendgästehaus Karl Renner der NaturFreunde Berlin e.v. Telefon (030) 833 20 13 Seite 1 Anfangsgebot im Rahmen eines Bieterverfahrens 1.200.000 Ende des Bieterverfahrens:

Mehr

Um den polytechnischen Unterricht zu verbessern, wurde 1969 das neu errichtete Polytechnische Zentrum in der Berliner Straße eröffnet.

Um den polytechnischen Unterricht zu verbessern, wurde 1969 das neu errichtete Polytechnische Zentrum in der Berliner Straße eröffnet. Die Theodor-Fontane-Oberschule (EOS) wird 1958 nach Rüdersdorf verlegt. 1958 Aus schulorganisatorischen Gründen werden 1963 die Heinrich-Heine- und die Theodor-Fontane- Schule zusammengeschlossen. Um den

Mehr

Architekturbüro SOB. Dipl. Ing. Martin Oehlert Dipl. Ing. Hans-Georg Schnierle. Projektauswahl kirchlicher, bzw. öffentlicher Trägerschaft

Architekturbüro SOB. Dipl. Ing. Martin Oehlert Dipl. Ing. Hans-Georg Schnierle. Projektauswahl kirchlicher, bzw. öffentlicher Trägerschaft Dipl. Ing. Martin Oehlert Dipl. Ing. Hans-Georg Schnierle Projektauswahl kirchlicher, bzw. öffentlicher Trägerschaft Stand Dezember 2007 INHALT Projekte Profil 1 Projekte Kindergarten, Niemannstr. 2 Gemeindehaus,

Mehr

Liste der prämierten Schulen mit Jurybewertungen

Liste der prämierten Schulen mit Jurybewertungen Liste der prämierten Schulen mit Jurybewertungen Hauptpreise 1. Platz: Grundschule Beuthener Straße An der Grundschule Beuthener Straße gehört das Energiesparen seit 1995 zum Schulalltag. Im Jahr 2013

Mehr

Verwaltungsbau. Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz

Verwaltungsbau. Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz Verwaltungsbau Umbau Zitadelle Bau E für GWM- Gebäudewirtschaft Mainz Bauherr: GWM/Stadt Mainz Umbauter Raum: 16.874 m 3 Gesamtfläche (NGF): 3.284 m 2 Baukosten: 8 Mio DM Fertigstellung: 2000 Umbau eines

Mehr

Brunnenviertel Leipzig

Brunnenviertel Leipzig Brunnenviertel Leipzig Referent: Sebastian Jagiella, Leipziger Stadtbau AG 30. Juni 2014 1 Eckdaten zum Brunnenviertel Lage: Baujahr: Anzahl der Gebäude: Jahr des Erwerbs: Sanierung: Investitionsvolumen:

Mehr

Chemiezentrum am Campus Hubland der Universität Würzburg

Chemiezentrum am Campus Hubland der Universität Würzburg Chemiezentrum am Campus Hubland der Universität Würzburg Teil 1: Teil 2: Übersicht und bauliche Entwicklung Sanierungskonzept Altbauten Teil 3: Sanierung für die Organische Chemie Überlegungen Sanierung

Mehr

Kurzprofil. - Neubauten -

Kurzprofil. - Neubauten - Kurzprofil - Neubauten - CW Dipl. Ing. Carsten Wiese Ritterplan 4a 37073 GÅttingen Tel. 0551 / 54717-0 Fax 0551 / 54717-27 E-Mail : info@statik-cw.de Seite 2 Leistungskatalog Tragwerksplanung Grundlagenermittlung

Mehr

WOHNEIGENTUM - im Zentrum von Europas Metropole BERLIN

WOHNEIGENTUM - im Zentrum von Europas Metropole BERLIN WOHNEIGENTUM - im Zentrum von Europas Metropole BERLIN Ibsen & Partners GmbH Die Ibsen & Partners GmbH wurde am 01. Juni 2006 unter dem Namen Ibsen & Strand GmbH gegründet. Nach einem Wechsel unter den

Mehr

I N F O R M A T I O N

I N F O R M A T I O N I N F O R M A T I O N zur Pressekonferenz mit Dr. Josef PÜHRINGER Landeshauptmann Viktor SIGL Wirtschafts- und Bildungs-Landesrat Fritz ENZENHOFER Landesschulratspräsident Ing. Reinhold FELBER Berufsschuldirektor

Mehr

Schulentwicklungsplanung Grundschulen, Mittelschulen, Förderzentren

Schulentwicklungsplanung Grundschulen, Mittelschulen, Förderzentren Schulentwicklungsplanung Grundschulen, Mittelschulen, Förderzentren Pressegespräch mit Bürgermeisterin Christine Strobl und Stadtschulrat Rainer Schweppe Rathaus, Grütznerstube 6. März 2015 Die Herausforderung

Mehr

BOTSCHAFT. Urnenabstimmung vom 1. Februar 2015

BOTSCHAFT. Urnenabstimmung vom 1. Februar 2015 Urnenabstimmung vom 1. Februar 2015 BOTSCHAFT zum Kreditbegehren von Fr. 1'550'000. für die Sanierung und den Teilersatz des Kindergartens Sonnenwinkel Sanierung und Teilersatz Kindergarten Sonnenwinkel

Mehr

Herzlich Willkommen bei MV OPTIMUMBAU. Wir sind ein Team von Spezialisten in den Bereichen Betonbau, Mauererarbeiten,

Herzlich Willkommen bei MV OPTIMUMBAU. Wir sind ein Team von Spezialisten in den Bereichen Betonbau, Mauererarbeiten, Herzlich Willkommen bei MV OPTIMUMBAU Wir sind ein Team von Spezialisten in den Bereichen Betonbau, Mauererarbeiten, Sanierungsarbeiten, Trockenbau und Vollwärmeschutz. Als Ingenieurbetrieb beraten und

Mehr

Objektinformationen Robert-Stock-Straße 4, 19061 Schwerin. Datenblatt

Objektinformationen Robert-Stock-Straße 4, 19061 Schwerin. Datenblatt Objektinformationen Robert-Stock-Straße 4, 19061 Schwerin Datenblatt m+p consulting West GmbH Düsseldorf, 13.02.2012 INHALTSVERZEICHNIS ÜBERSICHTSBLATT 3 1 LAGE 4 2 SOZIODEMOGRAPHISCHE ENTWICKLUNG 5 3

Mehr

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de

Löffler Weber Architekten. Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Hubertusstraße 4, 80639 München, T: 089-178093-06/-07, F: 089-17809308, www.loefflerweber.de Das vom Verlagsgründer Carl Hanser Anfang der 60er Jahre erbaute Wohn- und Bürogebäude im Münchner Herzogpark

Mehr

Hausbau vona bis. Schwartauer Allee 107a 23554 Lübeck Tel.: 0451/ 408 25 11 Fax: 0451/ 408 34 59 info@ibv-service.de www.ibv-service.

Hausbau vona bis. Schwartauer Allee 107a 23554 Lübeck Tel.: 0451/ 408 25 11 Fax: 0451/ 408 34 59 info@ibv-service.de www.ibv-service. Hausbau vona bis Z Schwartauer Allee 107a 23554 Lübeck Tel.: 0451/ 408 25 11 Fax: 0451/ 408 34 59 info@ibv-service.de www.ibv-service.de Ihr Partner in Sachen Hausbau Viele Bauherren in und um Lübeck haben

Mehr

Inhaltsverzeichnis. I. Quartalsbericht 2012 SchulA 28. März. Seite 2. Jahresarbeitsprogramm Schulbau

Inhaltsverzeichnis. I. Quartalsbericht 2012 SchulA 28. März. Seite 2. Jahresarbeitsprogramm Schulbau Inhaltsverzeichnis Jahresarbeitsprogramm Schulbau HS Mengede Sanierung Anne-Frank-GES Sanierung Brügmann-Zentrum Sanierung / Neubau SZ Grüningsweg Sanierung Immanuel-Kant-GYM / Max-Born-RS Gutenberg-OGS

Mehr

KOMMUNALER SCHULENTWICKLUNGSPLAN 2015 LANDESHAUPTSTADT HANNOVER

KOMMUNALER SCHULENTWICKLUNGSPLAN 2015 LANDESHAUPTSTADT HANNOVER KOMMUNALER SCHULENTWICKLUNGSPLAN 2015 LANDESHAUPTSTADT HANNOVER LANDESHAUPTSTADT HANNOVER Fachbereich Bibliothek, Schule, Museen und Kulturbüro Bereich Schulplanung und Pädagogik Sachgebiet Schulentwicklungsplanung

Mehr

Die schulgeschichtliche Entwicklung in der Gemeinde Bakum. 1 Jürgen Bullermann Seminar: Einführung in die regionale Schulgeschichte

Die schulgeschichtliche Entwicklung in der Gemeinde Bakum. 1 Jürgen Bullermann Seminar: Einführung in die regionale Schulgeschichte Die schulgeschichtliche Entwicklung in der Gemeinde Bakum 1 Jürgen Bullermann Seminar: Einführung in die regionale Schulgeschichte Gliederung Die Gemeinde Bakum Die Bauerschaftsschulen Carum Harme Hausstette

Mehr

Karlsruher Klimahäuser

Karlsruher Klimahäuser Durch eine dünne und leistungsfähige Außenwanddämmung ist es gelungen, das äußere Erscheinungsbild zu erhalten. Hauseigentümerin Agathenstraße 48, Karlsruhe-Daxlanden Sanierung Baujahr / Sanierung 1971

Mehr

VERMIETUNGSEXPOSÉ. Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus

VERMIETUNGSEXPOSÉ. Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus VERMIETUNGSEXPOSÉ Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus INHALT 1 2 3 4 5 Vorstellung des Projektes 03 Kenndaten des Projektes 05 Bauliche Konzeption 06 Erdgeschoss 06 1. Obergeschoss 07 Planungsvorschlag

Mehr

Investitionsschwerpunkt Burghausen 2013 bis 2015

Investitionsschwerpunkt Burghausen 2013 bis 2015 Investitionsschwerpunkt Burghausen 2013 bis 2015 Photovoltaik Wohnungsbau Raitenhaslach I. Wohnungsbau Bauvorhaben Grundner (Hauserbauernstraße) Fertigstellung Mitte 2014 15 (Eigentums) - Wohnungen weitgehende

Mehr

4.5.1 Anlass zur Erstellung des Energieausweises. Ausstellung und Verwendung von Energieausweisen

4.5.1 Anlass zur Erstellung des Energieausweises. Ausstellung und Verwendung von Energieausweisen Seite 1 4.5.1 4.5.1 s Ausstellung und Verwendung von n Die Anlässe zur Ausstellung von n werden in 16 geregelt. Der Energieausweis dokumentiert die energetische Qualität eines Gebäudes. Dabei gilt er als

Mehr

Bau und Liegenschaften

Bau und Liegenschaften Bau und Liegenschaften Ausgangssituation 220.000 m² HNF in 134 Gebäuden der Universität 24.000 m² Fremdanmietungen in 35 Gebäuden 40.000 m² HNF Flächenmehrbedarf 340 Mio. Instandsetzungsbedarf 1 Bau und

Mehr

RBS-KBS Schulentwicklungsplanung Mittelschulen und Förderzentren 2030. Inhaltsverzeichnis

RBS-KBS Schulentwicklungsplanung Mittelschulen und Förderzentren 2030. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Stadtbezirk 1 und 5...2 SFZ München Mitte 2/ an der Isar, Herrenstraße (Stb 01) und Kirchenstraße (Stb 05)...2 Stadtbezirk 2 und 19...3 SFZ München Süd, Boschetsrieder Straße (Stb 19),

Mehr

4. Sitzung AG Neubau und Umzug (05.09.2014)

4. Sitzung AG Neubau und Umzug (05.09.2014) 4. Sitzung AG Neubau und Umzug (05.09.2014) Tagesordnung TOP 1 Themenspeicher, Termine, Berichte TOP 2 Brandschutzkonzept (BLB NRW) TOP 3 Barrierefreiheit (BLB NRW) TOP 4 Arbeits- und Lernwelten (rheform

Mehr

Investive Bestandsförderung Nordrhein-Westfalen 2014. Barrierefreier/barrierearmer Umbau von Häusern und Eigentumswohnungen

Investive Bestandsförderung Nordrhein-Westfalen 2014. Barrierefreier/barrierearmer Umbau von Häusern und Eigentumswohnungen Investive Bestandsförderung Nordrhein-Westfalen 2014 Barrierefreier/barrierearmer Umbau von Häusern und Eigentumswohnungen 2 Barrierefreiheit Barrierefrei sind bauliche und sonstige Anlagen, Verkehrsmittel,

Mehr

SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK

SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK 1 SONDERPÄDAGOGISCHES ZENTRUM INNSBRUCK Ein Projekt der IIG (Innsbrucker Immobiliengesellschaft) Die Immobilientochter der Stadt Innsbruck www.iig.at 2 VORTRAGENDE Ing. Dr. Franz Danler, LL.M., MBA Geschäftsführer

Mehr

A n g e b o t s f o r m u l a r Denkmalbörse Sachsen-Anhalt

A n g e b o t s f o r m u l a r Denkmalbörse Sachsen-Anhalt A n g e b o t s f o r m u l a r Denkmalbörse Sachsen-Anhalt Objektbezeichnung * Immobilie in Querfurt / Klosterstraße 14 Art des Objektes * Wohnhaus, Nebengebäude, Grundstück Beschreibung (ggf. gesondert)

Mehr

LEBENSZYKLUSBETRACHTUNG IN DER SCHULARCHITEKTUR

LEBENSZYKLUSBETRACHTUNG IN DER SCHULARCHITEKTUR LEBENSZYKLUSBETRACHTUNG IN DER SCHULARCHITEKTUR Die Generalplaner Ibbenbüren Halle/Saale Potsdam Ludwigsburg Düsseldorf Bremen Hamburg Bernhard Busch Dipl.-Ing. Architekt Geschäftsführung agn-gruppe 1952

Mehr

Energetisches Modernisieren mit Passivhaus- Komponenten. M a r t i n S c h a u b Dipl.-Ing. Architekt, Großkarolinenfeld

Energetisches Modernisieren mit Passivhaus- Komponenten. M a r t i n S c h a u b Dipl.-Ing. Architekt, Großkarolinenfeld Energetisches Modernisieren mit Passivhaus- Komponenten M a r t i n S c h a u b Dipl.-Ing. Architekt, Großkarolinenfeld Energetische Gebäudemodernisierung Projekt 1 Modernisierung Einfamilienhaus mit Erweiterung

Mehr

Bericht. des Gemeinderates an den Stadtrat. betreffend

Bericht. des Gemeinderates an den Stadtrat. betreffend 20150114 Bericht des Gemeinderates an den Stadtrat betreffend Erwerb Grundstück Biel-Grundbuchblatt Nr. 5281, im Eigentum von Herr Michael Burri in 2564 Bellmund für die Entwicklung des Schnyder-Areals

Mehr

Hangelar: Haus am Niederberg-Bungalow (provisionsfrei)

Hangelar: Haus am Niederberg-Bungalow (provisionsfrei) Kurz-Exposé: Haus am Niederberg Kontakt: Marcel Hemmelder Email: info@haus-am-niederberg.de Hangelar: Haus am Niederberg-Bungalow (provisionsfrei) Preis: 465.000 EUR Haustyp Bungalow Etagenanzahl 0 Wohnfläche

Mehr

04.11.2014. Beschlussvorschlag: Der Planungsstand der folgenden Projekte wird zur Kenntnis genommen:

04.11.2014. Beschlussvorschlag: Der Planungsstand der folgenden Projekte wird zur Kenntnis genommen: STADT EMSDETTEN Der Bürgermeister FB I / FD 60 Technische Dienste und Infrastruktur Beschlussvorlage Anlagen: Ja öffentlich Drucksache 200/2014 Beratungsfolge Termin Bemerkungen Ausschuss für Infrastruktur

Mehr

Ingenieurbüro für Haustechnik R E F E R E N Z L I S T E

Ingenieurbüro für Haustechnik R E F E R E N Z L I S T E D + K Erwin Komma, Dipl. Ingenieur Ingenieurbüro für Haustechnik Michael Komma, Dipl. Ingenieur Burgsiedlung 44 Hoher Rain 17 61169 Friedberg/Hessen 35619 Braunfels Telefon: 0 60 31 / 72 65 0 Telefon:

Mehr

Startschuss für den Teilrückbau der Hauptschule in Bergneustadt. PPP-Projekt nimmt Fahrt auf. PRESSEINFORMATION Bergneustadt,

Startschuss für den Teilrückbau der Hauptschule in Bergneustadt. PPP-Projekt nimmt Fahrt auf. PRESSEINFORMATION Bergneustadt, PRESSEINFORMATION Bergneustadt, 2008-06-25 Startschuss für den Teilrückbau der Hauptschule in Bergneustadt PPP-Projekt nimmt Fahrt auf Am 25. Juni 2008 kamen der Bergneustädter Bürgermeister Gerhard Halbe,

Mehr

BAUGEMEINSCHAFT FAMILIENWOHNEN Oslostraße, München - Riem

BAUGEMEINSCHAFT FAMILIENWOHNEN Oslostraße, München - Riem Waisenhausstraße 45 D-80637 München T +49 89 230691390 F +49 89 97893133 post@leuschnervongaudecker.de WOHNEN IN DER MESSESTADT-RIEM Das Gebäude befindet sich in der Oslostraße in München-Riem auf dem

Mehr

Konzepte. Produkte. Service. Bismarckschule Hannover

Konzepte. Produkte. Service. Bismarckschule Hannover Konzepte Produkte Service Bismarckschule Hannover 1 Projekt Report Bismarckschule Hannover Die niedersächsische Landeshauptstadt Hannover entschied sich 2008 für die Generalsanierung und Erweiterung der

Mehr

Hauptteil. Die jüngst fertig gestellte Anlage für betreubares Wohnen liegt in Urfahr am Haselgrabenweg. (Foto: KOMM)

Hauptteil. Die jüngst fertig gestellte Anlage für betreubares Wohnen liegt in Urfahr am Haselgrabenweg. (Foto: KOMM) Hauptteil Die jüngst fertig gestellte Anlage für betreubares Wohnen liegt in Urfahr am Haselgrabenweg. (Foto: KOMM) Peter Hirhager Betreubares Wohnen Seniorenwohnungen für morgen Für die Sozialstadt Linz

Mehr

WOHNEN IN HIETZING. 1130 Wien, Auhofstraße 131 PROVISIONSFREI DIREKT VOM BAUTRÄGER

WOHNEN IN HIETZING. 1130 Wien, Auhofstraße 131 PROVISIONSFREI DIREKT VOM BAUTRÄGER WOHNEN IN HIETZING 1130 Wien, Auhofstraße 131 PROVISIONSFREI DIREKT VOM BAUTRÄGER 1. KURZBESCHREIBUNG Geplant ist die Errichtung einer Wohnhausanlage bestehend aus einem Wohnhaus mit einem Erdgeschoss,

Mehr

VERMIETUNGSEXPOSÉ. Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus

VERMIETUNGSEXPOSÉ. Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus VERMIETUNGSEXPOSÉ Arnulfstraße 199 Büro- und Geschäftshaus INHALT 1 2 3 4 5 6 Vorstellung des Projektes 03 Kenndaten des Projektes 05 Bauliche Konzeption 06 Erdgeschoss 06 1. Obergeschoss 07 Planungsvorschläge

Mehr

ca. 390 m² / mit Gartenhaus und Gewächshaus Baujahr: um 1958, laufend renoviert u. saniert, Ausbau EG in 2013

ca. 390 m² / mit Gartenhaus und Gewächshaus Baujahr: um 1958, laufend renoviert u. saniert, Ausbau EG in 2013 Exposé ID-2009-432-2014 Ein- oder Zweifamilienhaus für große Familie oder Arbeiten + Wohnen etc. in Heinsberg- Kirchhoven For non-native speaker please request an English description! Do not hesitate to

Mehr

Verkauf des ehemaligen Kindergartens in Wildeshausen, Harpstedter Straße 39

Verkauf des ehemaligen Kindergartens in Wildeshausen, Harpstedter Straße 39 Verkauf des ehemaligen Kindergartens in Wildeshausen, Harpstedter Straße 39 Anbieter: Stadt Wildeshausen Am Markt 1 27793 Wildeshausen Tel. 04431/88-0 Fax: 04431/88-808 Ansprechpartner: Fachbereich Stadtentwicklung,

Mehr

Zinsgünstig finanzieren: Einrichtungen zielgerichtet nutzen. Alle Angaben Stand 10.09.2014

Zinsgünstig finanzieren: Einrichtungen zielgerichtet nutzen. Alle Angaben Stand 10.09.2014 Zinsgünstig finanzieren: Die KfW-Förderung für kirchlich-caritative caritative Einrichtungen zielgerichtet nutzen Praxisbeispiele Alle Angaben Stand 10.09.2014 und ohne Gewähr Martin Kleimann Beispiel

Mehr

Büro des Vorstands. Büro des Vorstands/1010/ws Zieleliste Dezernat I für 2015 Anlage zu Vorlage 185/2014

Büro des Vorstands. Büro des Vorstands/1010/ws Zieleliste Dezernat I für 2015 Anlage zu Vorlage 185/2014 1010 Büro des Vorstands 1010 Schlüsselprodukt Nr. Maßnahmen zur Zielerreichung Gesamtkosten Quartal/Jahr 2020 1110-10 Weiterhin intensive Beteiligung von Einwohnerinnen und Einwohnern 1 Projekt "Nachhaltige

Mehr

UMBAU KURZENTRUM BAD HOFGASTEIN

UMBAU KURZENTRUM BAD HOFGASTEIN UMBAU KURZENTRUM BAD HOFGASTEIN Was waren die Gründe für den Umbau? Die PVA forderte aufgrund gesetzlicher Vorgaben Verbesserungen und eine Gangverbindung zu ihren Partnerbetrieben bis 2013 ein. Das Alter

Mehr

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006

Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Rechnungs-Gemeindeversammlung 21. Juni 2006 Geschäft 6 Bürgerheim Einbau von acht Sozialwohnungen 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission hat die Vorlage geprüft

Mehr

Konzept der Ganztagsklasse in der Grundschule an der Grafinger Straße für interessierte Eltern

Konzept der Ganztagsklasse in der Grundschule an der Grafinger Straße für interessierte Eltern Konzept der Ganztagsklasse in der Grundschule an der Grafinger Straße für interessierte Eltern 1. Pädagogisches Konzept Viele Eltern können sich aufgrund verschiedener persönlicher Belastungen nicht um

Mehr

Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses

Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses Projekt Um- und Anbau eines Wohnhauses mit Schwimmbad Reimberg, Luxemburg Caspar.Gutknecht Architektur Jacobsohnstraße 16 D-13086 Berlin-Weißensee Telefon: +49/ 30.48.33.14.45 Fax: +49/ 30.48.33.14.47

Mehr

Hohenstaufenring 62, Köln

Hohenstaufenring 62, Köln Hohenstaufenring 62, Köln Neu: Bald finden Sie uns auch unter www.hohenstaufenringkoeln.de Lebendiges Umfeld und zentrale Lage. Hohenstaufenring 62. Der Boulevard mit seinem lebendigen Umfeld und unterschiedlichsten

Mehr

Investitionsprogramm 2 0 1 1-2 0 1 5

Investitionsprogramm 2 0 1 1-2 0 1 5 Investitionsprogramm 2 0 1 1-2 0 1 5 Investitionen und Investitionsförderungsmaßnahmen nach Aufgabenbereichen - (in 1.000 ) Produktnummern Aufgabenbereich 00 Stabsstellen 2 2 2 2 2 Fachbereich 1 - Zentrale

Mehr

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de

FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG. März 2014. zinshausteam-kenbo.de FÖRDERWEGE FÜR NEU- UND AUSBAUTEN VON WOHNIMMOBILIEN IN HAMBURG März 2014 zinshausteam-kenbo.de INHALTSANGABE 2 Thema Seite Förderwege für Neubau in Hamburg 3 Vorgang der Antragsstellung Förderwege I +

Mehr

1.1 Geschichte: Die Standorte

1.1 Geschichte: Die Standorte 1.1 Geschichte: Die Standorte [?] = Die Daten sind nicht nachweisbar bzw. es handelt sich um Vermutungen. 1. Lambertikirchplatz 4, (21a) Coesfeld (Westf.) 4. April 1943 [März 1945?] Vor 1900»Colonialwaren

Mehr

Clemensbögen in Münster: 4.000 Quadratmeter neue Innenstadt-Wohnungen Erste Mietverträge am Hafen früh unter Dach und Fach

Clemensbögen in Münster: 4.000 Quadratmeter neue Innenstadt-Wohnungen Erste Mietverträge am Hafen früh unter Dach und Fach Nr. 10 - Juni 2014 Clemensbögen in Münster: 4.000 Quadratmeter neue Innenstadt-Wohnungen CM hat einen Teil des Mutterhauses der Clemensschwestern in der Klosterstraße in Münster erworben, um auf dem Grundstück

Mehr

Leitlinien zum wirtschaftlichen Bauen in der Stadt Frankfurt a.m.

Leitlinien zum wirtschaftlichen Bauen in der Stadt Frankfurt a.m. Tatort: Energiekommune am 11.06.08 in Frankfurt Leitlinien zum wirtschaftlichen Bauen in der Stadt Frankfurt a.m. Dipl.-Ing. Mathias Linder Abteilungsleiter Energiemanagement Leitlinien zum wirtschaftlichen

Mehr

N i e d e r s c h r i f t

N i e d e r s c h r i f t N i e d e r s c h r i f t über die 8. Sitzung des Schul- und Kulturausschusses der SAMTGEMEINDE LAND HADELN Sitzungstag: Donnerstag, 12. März 2015 Sitzungsort: Sitzungszimmer Gemeinde Nordleda, Nordleda

Mehr

ANNA KÜSTE Deichhaus 1 und 2

ANNA KÜSTE Deichhaus 1 und 2 Ferienwohnungen an der Nordseeküste ANNA KÜSTE Deichhaus 1 und 2 Taddigshörn 212 und 213 in 26427 Bensersiel Animation der Süd-West-Ansicht Projektbeschreibung: Im Herzen von Bensersiel, nicht weit entfernt

Mehr

Bürgerinformation Rathausbau Ortsmitte Remchingen:

Bürgerinformation Rathausbau Ortsmitte Remchingen: Ausführungen des Ortsbauamtes: Bürgerinformation Rathausbau Ortsmitte Remchingen: Zusammenfassung der Präsentationen aus der GRS vom 23.01.2014 zu den Themen: - 1. Kostenanalyse Sanierung alte Rathäuser

Mehr

Rudolf-Hildebrand-Grundschule 2007 Erweiterung und Umbau für Ganztagsschulbetrieb (IZBB) (Ausführungsplanung) Marconistraße 4, Berlin-Mariendorf

Rudolf-Hildebrand-Grundschule 2007 Erweiterung und Umbau für Ganztagsschulbetrieb (IZBB) (Ausführungsplanung) Marconistraße 4, Berlin-Mariendorf Neubau Kindertagesstätte 1985-86 Paul-Lincke-Ufer 12-15, Berlin-Kreuzberg Ein Vorhaben zur Internationalen Bauausstellung Berlin 1984/87 Mitarbeit Joachim Schmidt in Zusammenarbeit mit dem Büro Maguire

Mehr

Dass sich die Kleinen in der Krabbelstube wohl fühlen, ist das Wichtigste für die Eltern und die Kinderund Jugend-Services Linz.

Dass sich die Kleinen in der Krabbelstube wohl fühlen, ist das Wichtigste für die Eltern und die Kinderund Jugend-Services Linz. 26 Dass sich die Kleinen in der Krabbelstube wohl fühlen, ist das Wichtigste für die Eltern und die Kinderund Jugend-Services Linz. (Foto: KOMM) Peter Hirhager Ausbauprogramm für Kinderbetreuungf 27 rei

Mehr

Referat für Bildung und Sport Zentrales Immobilienmanagement RBS-ZIM- 2

Referat für Bildung und Sport Zentrales Immobilienmanagement RBS-ZIM- 2 Telefon 233-83647 Telefax 233-83680 Referat für Bildung und Sport Zentrales Immobilienmanagement RBS-ZIM- 2 Durchführung von Brandschutzmaßnahmen Grundschule Balanstr. 153 im 16. Stadtbezirk Ramersdorf-Perlach

Mehr

Die Stadt und ihre Investitionen

Die Stadt und ihre Investitionen Die Stadt und ihre Investitionen Neben den Anforderungen des laufenden Betriebes plant die Stadt auch einzelne investive Projekte wie zum Beispiel den Umbau des Hallenbades, den Neubau der Dreifelder Sport-

Mehr

Sanierung Winterbaueranwesen zum Marktmuseum Gaimersheim

Sanierung Winterbaueranwesen zum Marktmuseum Gaimersheim Städtebauförderung in Oberbayern Sanierung Winterbaueranwesen zum Marktmuseum Gaimersheim Markt Gaimersheim im Zusammenwirken mit der Regierung von Oberbayern und dem Landesamt für Denkmalpflege Ort Auf

Mehr

Hier lässt sich was draus machen! Solides Einfamilienhaus zum Ausbauen in zentraler Wohnlage. 90 m² Wohnfläche / Gewerbefläche

Hier lässt sich was draus machen! Solides Einfamilienhaus zum Ausbauen in zentraler Wohnlage. 90 m² Wohnfläche / Gewerbefläche Schneeberg Hier lässt sich was draus machen! Solides Einfamilienhaus zum Ausbauen in zentraler Wohnlage. Das 890 erbaute und sehr gepflegte Einfamilienhaus bringt viele Eigenschaften mit, welche eine Sanierung

Mehr

Kosten 2011 in 7.000,00. 3.000,00 Realschule Zauanlage (Amt 40) 15.000,00 Realschule. Innenanstrich Klassenräume 21.000,00

Kosten 2011 in 7.000,00. 3.000,00 Realschule Zauanlage (Amt 40) 15.000,00 Realschule. Innenanstrich Klassenräume 21.000,00 Auszug aus der Prioritätenliste mit Auflistung der Maßnahmen, die in den Jahren bis entfallen VG Sebastianusstr.1 Umbau der Posträume für Verwaltung 150.000,00 VG Regentenstr. 1 Sanierung Flachdachbereiche

Mehr

Soziale Stadt Oberbarmen-Wichlinghausen Projekt Nr. 1.1

Soziale Stadt Oberbarmen-Wichlinghausen Projekt Nr. 1.1 Soziale Stadt Oberbarmen-Wichlinghausen Projekt Nr. 1.1 Hof- und Fassadenprogramm Wohnen und Städtebauliche Entwicklung Durch den Zuschuss zur Gestaltung von Fassaden und Hinterhöfen soll das Erscheinungsbild

Mehr

Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin, den 21. November 2013 9(0)28-1788 -I D 31- Rainer.Kroll@sengs.berlin.de

Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin, den 21. November 2013 9(0)28-1788 -I D 31- Rainer.Kroll@sengs.berlin.de Senatsverwaltung für Gesundheit und Soziales Berlin, den 21. November 9(0)28-1788 -I D 31- Rainer.Kroll@sengs.berlin.de An den Vorsitzenden des Hauptausschusses über den Präsidenten des Abgeordnetenhauses

Mehr