Licht im Büro 2 7. Eine Umfrage im Auftrag von Union Investment ergab: Licht, Beleuchtung und helle Räume sind Mitarbeitern im Büro besonders wichtig.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Licht im Büro 2 7. Eine Umfrage im Auftrag von Union Investment ergab: Licht, Beleuchtung und helle Räume sind Mitarbeitern im Büro besonders wichtig."

Transkript

1 Licht im Büro Offene Bürolayouts kommen also auch bei den Mitarbeitern gut an. Das klappt allerdings nur, wenn die Qualität von Architektur, Raum und Gestaltung stimmt und Arbeitsräume auf die Bedürfnisse der Nutzer zugeschnitten sind. Wichtige Kriterien sind dabei ein großzügiges, attraktives Raumangebot mit angenehmer Atmosphäre und ergonomischer Möblierung, eine anregende Farbgestaltung, Ruhebereiche und vor allem eine hohe Lichtqualität. Sie ist für Mitarbeiter das wichtigste Kriterium, das einen idealen Arbeitsplatz auszeichnet. Wie kaum ein anderes Medium wirkt Licht auf Geist und Psyche. Das Licht (Tages- und Kunstlicht) nimmt eine Schlüsselrolle ein, wenn es um Wohlbefinden und Gesundheit der Mitarbeiter geht. Es erleichtert die Sehaufgaben im Büro, schafft optimale Bedingungen für Kommunikation und Konzentration und trägt damit wesentlich zu mehr Produktivität im Unternehmen bei: Verbesserte Sehbedingungen unterstützen visuelle Leistungen, die am Schreibtisch, bei Präsentationen und im Gespräch erbracht werden müssen, und fördern die Konzentration. Eine angenehme Beleuchtung bringt emotionale Qualität an den Arbeitsplatz und motiviert. Die Anpassung der Beleuchtung an Tages- und Jahreszeit sowie an individuelle Bedürfnisse erhöht die Zufriedenheit der Nutzer. Umgekehrt gilt: Eine unzureichende Beleuchtung wirkt sich negativ auf die Arbeitsleistung aus, da die Wahrscheinlichkeit von Fehlern steigt. Eine gute Beleuchtungsanlage rechnet sich auch mit Blick auf die Ausfallzeiten: Unfälle gehen zurück, und auch die Krankenstände sinken. Schlechte Beleuchtung führt zu Ermüdung, Kopfschmerzen und Erkrankungen. Ursachen für Fehlzeiten sind vor allem Kopfschmerzen (57 %), Beschwerden im Rücken-, Nackenund Schulterbereich (66 %) sowie Augenprobleme (42 %). Mit optimierten Lichtlösungen, die allen Sehaufgaben gerecht werden und individuelle Anforderungen berücksichtigen, lassen sich gesundheitliche Probleme erheblich verringern und Sehbeschwerden um mehr als 50 Prozent senken. Professionelle Lichtplanung berücksichtigt heute drei Dimensionen der Beleuchtungsqualität: Die visuelle Qualität: Gutes Licht ist Voraussetzung für störungsfreies Sehen und Erkennen von Sehaufgaben, fördert Sehleistung und Sehkomfort. Die emotionale Qualität: Tages- und Kunstlicht inszenieren Architektur und Arbeitsumfeld, sorgen für Atmosphäre und Wohlbefinden. Die biologische Qualität: Licht taktet den Biorhythmus des Menschen, seine Wach und Schlafphasen und hat großen Einfluss auf Gesundheit und Leistungsvermögen. Mitarbeiter und ihr Know-how sind für Unternehmen heute die wichtigste Ressource und zugleich auch der größte Kostenfaktor. Deshalb gilt: Wer in Gesundheit und Wohlbefinden der Mitarbeiter investiert, gewinnt ein motiviertes und leistungsstarkes Team.

2 Licht im Büro 2 7 Eine Umfrage im Auftrag von Union Investment ergab: Licht, Beleuchtung und helle Räume sind Mitarbeitern im Büro besonders wichtig.

3 Licht im Büro 3 7 Beispiele aus der Praxis zeigen eine Verringerung von Gesundheitsproblemen und Beschwerden über die Arbeitsumgebung nach Verbesserung der Beleuchtungssituation (Quelle: auf Basis der Studie von Cakir, A. und Cakir, G.: Licht und Gesundheit: Eine Untersuchung zum Stand der Beleuchtungstechnik in deutschen Büros, Ergonomic Institut für Arbeits- und Sozialforschung, Berlin, 1998). Raumbezogene Beleuchtung Eine raumbezogene Beleuchtung bietet gleichmäßiges Licht im ganzen Raum. Sie ist dann zu bevorzugen, wenn die Anordnung der Arbeitsplätze noch nicht feststeht oder jederzeit flexibel bleiben soll. Dieses Beleuchtungskonzept wird in der Regel mit direkt-/indirekt strahlenden Pendelleuchten oder großflächigen Leuchten in und an der Decke realisiert. Arbeitsplatzbezogene Beleuchtung Ein zweites Beleuchtungskonzept fokussiert auf den Arbeitsplatz. Die Arbeitsbereiche werden in diesem Fall mit mindestens 500 Lux beleuchtet. Der Rest des Raumes ist abzüglich einer Randzone von 0,5 Meter der unmittelbare Umgebungsbereich und wird mit mindestens 300 Lux beleuchtet. Eine arbeitsplatzbezogene Beleuchtung ist sinnvoll, wenn Arbeitsplätze im Raum unterschiedliche Sehaufgaben aufweisen und damit individuelle Beleuchtungsstärken erfordern. Nach diesem Konzept können auch Arbeitsinseln gut voneinander getrennt werden. Für die Beleuchtung des Arbeitsplatzes eignen sich direktstrahlende Anbauleuchten, Pendelleuchten oder Stehleuchten mit direkt-/indirekter Lichtverteilung. Die Beleuchtung des unmittelbaren Umgebungsbereiches kann zum Beispiel mit Downlights umgesetzt werden. Teilflächenbezogene Beleuchtung Für schwierige Sehaufgaben empfiehlt sich die gesonderte Beleuchtung einzelner Flächen des Arbeitsplatzes. Eine typische Teilfläche ist die Arbeitsfläche auf dem Schreibtisch, die zum Beispiel mit dem zusätzlichen Licht von Schreibtischleuchten erhellt werden kann. Eine normgerechte Beleuchtung setzt voraus, dass alle Arbeitsbereiche angemessen beleuchtet werden. Über Gütemerkmale der Beleuchtung und die Anforderungen geben die Normen Auskunft.

4 Licht im Büro 4 7 Hinweise zur Lichtplanung Die biologische Wirkung von Licht wird zwar durch das Auge vermittelt, funktioniert aber unabhängig vom Sehvorgang. Neben den Anforderungen an die allgemeinen Gütekriterien und die Energieeffizienz einer Beleuchtungsanlage müssen deshalb auch die Kriterien der biologischen Wirkung von Licht erfüllt werden. Wichtige Faktoren nach dem Vorbild der Natur sind: Beleuchtungsstärke (vertikal am Auge), Flächigkeit des Lichts, Lichtrichtung, Lichtfarbe, Dynamik, Tageszeit und Zeitdauer der biologisch wirksamen Lichtexposition. Mehr Wohlbefinden und Motivation Die volle Dynamik des Tageslichts lässt sich nicht auf die künstliche Beleuchtung übertragen. Zahlreiche wissenschaftliche Untersuchungen belegen inzwischen aber, dass eine an der Natur orientierte Beleuchtung Wohlbefinden und Motivation steigert. Licht am Arbeitsplatz Morgens Schreibarbeit am Computer, 11 Uhr Teambesprechung, am Nachmittag eine Videokonferenz mit den Kollegen aus Übersee. So oder ähnlich sieht inzwischen der Alltag vieler Büronutzer aus. Vorbei die Zeit, da der Mensch den ganzen Tag an ein und demselben Schreibtisch verbrachte. Der moderne Büromensch ist mobil und dort zu finden, wo es die Arbeit erfordert. Flexible Beleuchtungslösungen unterstützen den Mitarbeiter bei seinen Tätigkeiten im Büro, stimulieren Leistung und Wohlbefinden. Die Lichtplanung muss dabei nicht nur den relevanten Normen genügen, sondern auch ästhetische und ergonomische Kriterien sowie individuelle Wünsche berücksichtigen am Einzelplatz ebenso wie im weitläufigen Open Office. In jedem Fall empfiehlt es sich, Lichtmanagementsysteme einzusetzen. Sie steuern und regeln die Beleuchtung nach Bedarf, Anwesenheit, Tages- und Jahreszeit. Damit erhöhen sie den Komfort der Beleuchtung und senken auch die Energiekosten. Licht für Kommunikationsbereiche In der Wissensgesellschaft ist Kommunikation ein wesentlicher Produktivitätsfaktor, Teamarbeit und Netzwerken spielen eine wichtige Rolle. Und wer sagt, dass nicht just beim Gespräch mit Kollegen an der Espressobar eine große Idee ihren Anfang nimmt? Experten schätzen, dass heute etwa 80 Prozent aller realisierten Innovationen durch Face-to-Face-Kommunikation entstehen. Immer häufiger unterstützen Unternehmen deshalb aktiv die Kommunikation ihrer Mitarbeiter und richten entsprechende Gesprächszonen ein. Ihr Anteil an der Bürofläche liegt heute schon bei etwa 30 Prozent Tendenz steigend. Das hat nicht nur Auswirkungen auf die Büroplanung, auch die Lichtplanung ist gefordert. Abgestimmt auf Architektur und Möblierung soll sie ein emotional ansprechendes und zugleich funktionales Licht für eine angenehme Gesprächsatmosphäre bereitstellen. Dynamische Lichtlösungen sorgen dafür, dass die Beleuchtung je nach Anforderung die Kommunikation stimuliert, Kreativität beflügelt oder Entspannung fördert. Licht für Konferenzen und Schulungsräume Flexibilität ist Trumpf dies gilt nicht nur im Open Office, sondern in hohem Maß auch für Konferenzräume, die als wichtiges Kommunikationszentrum unverzichtbar bleiben. Hier treffen sich Kollegen zu Workshops, werden Kunden empfangen und entscheidende Weichen für neue Projekte gestellt. Konferenzräume präsentieren das Unternehmen und seine Kultur. Sie stellen Multimediatechnik zur Verfügung und sollen dabei ein anregendes Ambiente bieten, das gleichermaßen für lebhafte Diskussionen wie auch für konzentriertes Arbeiten geeignet ist. Ein Raum, viele Aufgaben das bedeutet Höchstleistungen für die installierte Lichttechnik. Sie muss für jede Art der Nutzung das passende Lichtszenario bereitstellen. Die richtige Mischung unterschiedlicher Lichtsysteme garantiert eine flexible Beleuchtung. Deckenleuchten sorgen für Grundhelligkeit, Strahler und Spots setzen Akzente. Für die Allgemeinbeleuchtung ist ein homogenes und blendfreies Licht richtig. Eine offene Atmosphäre erzeugen Lichtsysteme mit indirekt/direkter Abstrahlcharakteristik. Das indirekte Licht erhellt die Decke und die oberen Wandbereiche; der gerichtete Lichtanteil modelliert den Raum und sorgt für Sehkomfort bei Seminaren und Sitzungen. Wird eine eher geschlossene Atmosphäre gewünscht, etwa für wichtige Meetings oder Diskussionsrunden, empfiehlt sich eine akzentuierende Beleuchtung mit ausreichender Helligkeit auf horizontalen Flächen. Die großflächige oder gerichtete Anstrahlung von Wandbereichen oder Kunstgegenständen und unterschiedliche Lichtfarben beleben den Raum. Auch farbige Lichtvouten oder Lichtpunkte bestückt mit LEDs setzen wirkungsvolle Akzente.

5 Licht im Büro 5 7 Lichtqualität und Normen Im Mittelpunkt jeder guten Lichtplanung steht der Mensch. Licht soll ihn gesund halten und motivieren. Für Unternehmer und Investoren sind Effizienz und Flexibilität der Anlage ebenso wichtige Faktoren. Optimale Beleuchtungsanlagen entsprechen den relevanten Normen. Sie sind nachhaltig, vereinen ergonomische, ökologische und ökonomische Anforderungen. Normen und ASR nennen Gütemerkmale, die in der Summe die Qualität einer Beleuchtungsanlage beschreiben. Sie müssen bei der Planung berücksichtigt werden.

6 Licht im Büro 6 7 Gestalten und Planen mit Licht Um einen Raum perfekt auszuleuchten, reicht eine einzige Leuchte nicht aus. Eine gute Lichtgestaltung entsteht vielmehr durch eine sensible Komposition aus vielfältig im Raum plazierten Lichtquellen. Das schafft Licht-Atmosphäre und definiert unterschiedliche Licht-Zonen zum Lesen, Arbeiten oder Entspannen. Die Basis für eine gelungene Lichtplanung ist die Kenntnis der unterschiedlichen Funktionen von Licht. In der Natur wird das weiche, gestreute Licht des Himmels mit dem lebendigen, gerichteten Licht der Sonne kombiniert. Dieses eindrucksvolle Licht-Schattenspiel wird immer wieder neu komponiert, z.b. wenn Sonnenstrahlen im Wald Lichtakzente setzen, oder plötzlich durch die Wolkendecke scheinen. Entsprechend der Natur wird im Wohnraum die Grundhelligkeit durch das Raumlicht bestimmt, während das Zonenlicht einzelne Bereiche akzentuiert herausstellt. Beides ist unerlässlich für eine Beleuchtung, die nicht nur funktional ist, sondern auch Wohlbefinden und Gesundheit fördert. Das Stimmungslicht ergänzt das Raum- und Zonenlicht. Es dient nicht primär dem Zweck der Beleuchtung, sondern wirkt ähnlich einem Feuer als Lichtobjekt und sorgt damit für eine außergewöhnliche Atmosphäre im Wohnraum. Raumlicht breitet sich gleichmäßig im Raum aus und dient damit der Grundausleuchtung. Es wird durch nach oben, zur Decke gerichtetes Licht oder Leuchten, die gleichmäßig nach allen Seiten abstrahlen, geschaffen. Dadurch entsteht die notwendige Grundhelligkeit zur Orientierung. Starke Helligkeitsunterschiede werden ausgeglichen und die Anpassung an verschiedene Licht-Zonen erleichtert. Das Auge ermüdet damit weniger schnell. Fehlt jegliches Raumlicht, wie z.b. in einem Wohnzimmer, in dem ausschließlich eine Leselampe am Sofa brennt, wird dies als zu dunkel und unangenehm empfunden. Ein ausgleichendes Raumlicht schafft dagegen eine behagliche Atmosphäre und fördert das Wohlbefinden. Zonenlicht schafft dort Licht, wo es für bestimmte Tätigkeiten, wie Lesen, Essen, Arbeiten, Bilder betrachten, gebraucht wird. Gleichzeitig setzt es spannende Lichtakzente, die für die Harmonie im Raum ebenso wichtig sind wie ein gleichmäßiges Raumlicht. Dieses akzentuierte Licht wird durch Spotleuchten abgegeben, die ihr Licht nach unten oder an die Wand richten. Je flexibler die Ausrichtung der Leuchte desto besser kann das Licht dort hin gelenkt werden, wo es benötigt wird. Wird ein Esstisch ausschließlich über ein Raumlicht beleuchtet, schafft dies eine eher sterile Atmosphäre. Eine zonierte Beleuchtung unterstreicht dagegen die familiäre Gemütlichkeit gemeinsamer Mahlzeiten. Stimmungslicht schafft eine außergewöhnliche Atmosphäre. Es leuchtet, beleuchtet aber kaum. Vielmehr steht es für Gemütlichkeit, Romantik, Faszination und Leidenschaft. Einziger Sinn: Streicheleinheiten für Herz und Seele. Die beste Wirkung entfaltet Stimmungslicht am Abend, wenn die Umgebung dunkel ist. Wichtig ist nur, dass es nicht zu hell ist, da sonst keine entspannte Stimmung entstehen kann. Diese Beleuchtung sollte daher mehr glühen als leuchten. Platz dafür findet sich überall dort, wo es seine Wirkung entfalten kann, wie z.b. auf Fensterbänken, Kommoden, Regalen oder Fußböden.

7 Licht im Büro 7 7 Wichtig für gutes Sehen ist die Beleuchtungsqualität. Ältere Menschen benötigen aufgrund ihrer nachlassenden Sehleistung deutlich mehr Licht als junge Menschen. Für den gleichen Helligkeitseindruck braucht ein Sechzigjähriger im Durchschnitt eine doppelt so hohe Beleuchtungsstärke (Lux) wie ein Kind oder Jugendlicher. Dieses sollte bei der Lichtplanung einer altersgerechten Wohnung beachtet werden. Blendung entsteht meist dann, wenn im Blickfeld Zonen hoher Leuchtdichte auftreten und die Umgebung im Vergleich nur durchschnittlich bis schwach beleuchtet ist. Das setzt die Sehleistung herab und kann auf Dauer zu Ermüdung, Streß und Konzentrationsschwäche führen. Die Begriffe Lampe und Leuchte werden umgangssprachlich häufig verwechselt. Leuchten werden oft immer noch als Lampen bezeichnet. Dabei ist die Lampe vom Begriff her nur das, was in der Leuchte leuchtet, also das Leuchtmittel. Wer von einer Lampe spricht, redet genaugenommen nur von der Glühbirne. Der Lichtstrom, gemessen in Lumen (lm), ist die von einer Lampe abgegebene Lichtleistung oder Lichtmenge. Die Lichtstärke, gemessen in Candela (cd), ist der Teil des Lichtstromes, der in eine Richtung strahlt. Die Leuchtdichte, gemessen in Candela pro Quadratmeter (cd/m²), bestimmt den Helligkeitseindruck einer Fläche und ist stark von deren Farbe, Oberfläche und Reflexionsgrad abhängig. Die Beleuchtungsstärke, gemessen in LUX (lx), beschreibt die Lichtmenge, die auf eine Fläche trifft. Die Eigenfarbe des abgestrahlten Lichtes einer künstlichen Lichtquelle bezeichnet man als Lichtfarbe. Sie wird in Kelvin (K) gemessen. Es werden im Allgemeinen drei Klassen unterschieden: Warmweiß unter 3300K, Neutralweiß K und Tageslichtweiß über 5300K. Ein guter Farbwiedergabewert gibt an, wie natürlich Farben bei künstlicher Beleuchtung wahrgenommen werden. Hierüber gibt der Farbwiedergabe-Index Ra aufschluß. Bei Ra gleich 100 (Optimum) erscheinen alle Farben natürlich. Halogenlampen haben als besten Wert Ra 100, Leuchtstofflampen oder Energiesparlampen in der Regel Ra Die Spanne des Farbwiedergabewertes reicht von Ra 20 - Ra 100 und wird entscheidend von der Qualität des Leuchtmittels bestimmt.

ÖNorm EN 12464-1 in der Praxis

ÖNorm EN 12464-1 in der Praxis ÖNorm EN 12464-1 in der Praxis ÖNorm EN 12464-1 Überblick Normen Überarbeitung der EN 12464-1 Licht im Büro im Laufe der Zeit Lichteffizienz und Lichtqualität Die wichtigsten EU-Richtlinien - Normen Richtlinie

Mehr

zierath Grundlagen der Planung Spiegel- und Licht-Design im Bad

zierath Grundlagen der Planung Spiegel- und Licht-Design im Bad zierath Grundlagen der Planung Spiegel- und Licht-Design im Bad Raumgestaltung mit Licht Wer heute sein Bad modernisiert hat eine berechtigte Erwartungshaltung an das optische Raumerlebnis. Hierbei spielen

Mehr

Optimale Arbeitsplatzbeleuchtung und dekoratives Leuchtobjekt in einem Zumtobel setzt modernes Beleuchtungskonzept für Duisburger Bürokomplex um

Optimale Arbeitsplatzbeleuchtung und dekoratives Leuchtobjekt in einem Zumtobel setzt modernes Beleuchtungskonzept für Duisburger Bürokomplex um Presseinformation Dornbirn im Januar 2012 Optimale Arbeitsplatzbeleuchtung und dekoratives Leuchtobjekt in einem Zumtobel setzt modernes Beleuchtungskonzept für Duisburger Bürokomplex um Büro- und Arbeitsräume

Mehr

Lichtstrahlen sind. Im weissen Licht sind alle. Der Raum absorbiert einen Teil des Lichtstromes. Es bleibt noch der Nutzlichstrom ΦN übrig.

Lichtstrahlen sind. Im weissen Licht sind alle. Der Raum absorbiert einen Teil des Lichtstromes. Es bleibt noch der Nutzlichstrom ΦN übrig. Teil 8 /8 Seite 1 LICHT Lichtstrahlen sind Im weissen Licht sind alle Lichttechnische Einheiten : Lichtquelle liefert den Lichtstrom Φ in lm Φ : n : A : E : η B : Die Leuchte absorbiert einen Teil des

Mehr

Neue Beleuchtungskonzepte im Büro Regel- und Menschen gerecht

Neue Beleuchtungskonzepte im Büro Regel- und Menschen gerecht Neue Beleuchtungskonzepte im Büro Regel- und Menschen gerecht Dresden, 19.06.2012 DNB/GDA Tagung in Dresden Dr. A.E. Çakir Themen - Überblick Regeln für Beleuchtung Wer macht sie? Was berücksichtigen sie?

Mehr

ECHE2013 11. April 2013

ECHE2013 11. April 2013 ECHE2013 11. April 2013 Thomas Zwahlen Produkt Manager LICHT FÜR MENSCHEN. Derungs Licht AG Agenda Licht für Operationssäle & OP-Nebenräume Licht für Intensivpflege Licht für Untersuchung & Behandlung

Mehr

Dolorimua. Dolorinua.

Dolorimua. Dolorinua. Die neue LICHT:AURA www.dolori.de SIGLLICHT Die Münchner Lichtmanufaktur Gibt Räumen eine Seele. Licht ist ein Medium, um eine harmonische Stimmung zu erzeugen. Der Raum kann als Körper gesehen werden.

Mehr

Untersuchungen an LED-Leuchten im Bürobereich

Untersuchungen an LED-Leuchten im Bürobereich Untersuchungen an LED-Leuchten im Bürobereich Cornelia Vandahl Ingo Herzog Karin Bieske Christoph Schierz TU Ilmenau Aleš Markytán OSRAM Opto Semiconductors GmbH Fachgebiet Lichttechnik Prof.-Schmidt-Str.

Mehr

Titel: Lavigo_Waldmann_S.34. Licht und Mensch. Büro. Forum. Lichtplanung PORTRÄT OVI. Interview: Knut S. Rusten. Das Fachmagazin der Lichtbranche

Titel: Lavigo_Waldmann_S.34. Licht und Mensch. Büro. Forum. Lichtplanung PORTRÄT OVI. Interview: Knut S. Rusten. Das Fachmagazin der Lichtbranche K45886_8 09/10 2014 Das Fachmagazin der Lichtbranche Forum Licht und Mensch Lichtplanung Büro PORTRÄT OVI Titel: Lavigo_Waldmann_S.34 Interview: Knut S. Rusten Effizienz und Ergonomie vereinen Allianz

Mehr

Beleuchtungsersatz bei Zweckbauten

Beleuchtungsersatz bei Zweckbauten Infoblatt Beleuchtungsersatz bei Zweckbauten Warum Beleuchtungen ersetzen? Gut ausgeleuchtete Räume haben für den Komfort und das Wohlbefinden eine grosse Bedeutung. Fühlt sich ein Mensch wohl, kann sich

Mehr

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West

Nord. Lichtplanung & Beleuchtungstechnik Lichtplanung & Beleuchtungstechnik. West Nord Energieeffiziente Beleuchtung durch Lichtplanung Die drei Dimensionen des Lichtes Visuelle Funktionen Erkennen Fehlerfreies Arbeiten Sicherheit Orientierung Emotionale Empfindungen Angenehmes Umfeld

Mehr

Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk

Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk Beleuchtung von Büroräumen entsprechend DIN 5035-7 - Betätigungsfeld für das Elektrohandwerk Die im August 2004 neu herausgegebene Norm die in Verbindung mit DIN EN 12464-1 als Ersatz für DIN 5035-7:1988-09

Mehr

Lumen und Watt (Tabelle) Vergleich Lumen und Watt Umrechnung Lumen in Watt

Lumen und Watt (Tabelle) Vergleich Lumen und Watt Umrechnung Lumen in Watt Lumen und Watt (Tabelle) Vergleich Lumen und Watt Umrechnung Lumen in Watt Für Glühbirnen war Watt eine mehr oder weniger sinnvolle Angabe. Allerdings hat die Glügbirne ausgedient! Lumen ist die Einheit

Mehr

Uni für Alle. Patrik Janett Labor für Energieeffizienz und EMV. 14. März Seite 1

Uni für Alle. Patrik Janett Labor für Energieeffizienz und EMV. 14. März Seite 1 Uni für Alle Patrik Janett Labor für Energieeffizienz und EMV 14. März 2017 Seite 1 Ablauf - Energiestrategie 2050 - Lichttechnische Begriffe - Energielabel - Begriffe welche auf der Verpackung stehen

Mehr

ORGATEC-SONDERAUSSTELLUNG LICHTWELT BÜRO PRÄSENTIERT LIGHTING COMPETENCE CENTER

ORGATEC-SONDERAUSSTELLUNG LICHTWELT BÜRO PRÄSENTIERT LIGHTING COMPETENCE CENTER ORGATEC-SONDERAUSSTELLUNG LICHTWELT BÜRO PRÄSENTIERT LIGHTING COMPETENCE CENTER Presseinformation 21.09.2012 Aldrans, Österreich Einrichtung, Licht, Boden, Raumakustik sowie Kommunikations- und Medientechnik:

Mehr

LED Infoblatt Seite 1 von 5

LED Infoblatt Seite 1 von 5 LED Infoblatt Seite 1 von 5 e5-programm Infoblatt LED Allgemeines zur LED Technologie Eine LED (Light Emitting Diode) besteht aus einem an einen Stromkreis angschlossenen Chip aus einem speziellen Halbleitermateril,

Mehr

Innovative Lichtkonzepte. Individuelle Lichtlösungen. Innovative light concepts. Individual light solutions.

Innovative Lichtkonzepte. Individuelle Lichtlösungen. Innovative light concepts. Individual light solutions. Innovative Lichtkonzepte. Individuelle Lichtlösungen. Innovative light concepts. Individual light solutions. L i c h t... Licht bedeutet Leben. Licht beeinfl usst den Biorhythmus und die Psyche des Menschen.

Mehr

Activity Based Working denkt Bürokonzepte weiter

Activity Based Working denkt Bürokonzepte weiter Pressemitteilung, 25.04.2012 Activity Based Working denkt Bürokonzepte weiter Der Schreibtisch ist nicht der einzige Ort, an dem Arbeit geschieht. Der Trend geht in Richtung Activity Based Working: Je

Mehr

Optik: Teilgebiet der Physik, das sich mit der Untersuchung des Lichtes beschäftigt

Optik: Teilgebiet der Physik, das sich mit der Untersuchung des Lichtes beschäftigt -II.1- Geometrische Optik Optik: Teilgebiet der, das sich mit der Untersuchung des Lichtes beschäftigt 1 Ausbreitung des Lichtes Das sich ausbreitende Licht stellt einen Transport von Energie dar. Man

Mehr

Natürliche und künstliche Beleuchtung von Arbeitsstätten

Natürliche und künstliche Beleuchtung von Arbeitsstätten BGR 131.1 - Umschlag:BGR 131-1- Umschlag 05.11.2008 13:27 Seite 2 Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.v. (DGUV) Mittelstraße 51 10117 Berlin Tel.: 030 288763-800 Fax: 030 288763-808 Die vorhergehende

Mehr

High Power LED-Lampen

High Power LED-Lampen High Power LED-Lampen Beste Lichtqualität Energieeinsparung bis 85% Warmweißes Licht 25 Jahre Lebensdauer Licht zum Wohlfühlen mit LED-Lampen von LEDON Das Licht ist eines jener Mosaiksteine, der Ihr Zuhause

Mehr

Warum Visualisieren in der Lichtplanung

Warum Visualisieren in der Lichtplanung Warum Visualisieren in der Lichtplanung Ing. Leif Wall, Wabema Navaren AR, Rubanksgatan 4, SE-74171 Knivsta Dr.-Ing. Siegbert Debatin, Relux Informatik AG, Dornacherstr. 377, CH-4053 Basel 1 Einleitung

Mehr

Die Beleuchtung mit künstlichem Licht

Die Beleuchtung mit künstlichem Licht Die Beleuchtung mit künstlichem Licht Grundlagen der Lichttechnik Die Beleuchtung mit künstlichem Licht Seite 1 Was ist Licht? Sichtbarer Teil der elektromagnetischen Strahlung, die aus schwingenden Energiequanten

Mehr

Effi Light 2 Die LED Feuchtraum-Wannenleuchte

Effi Light 2 Die LED Feuchtraum-Wannenleuchte 5 Jahre Gewährleistung Effi Light 2 Die LED Feuchtraum-Wannenleuchte Energie Effizienz Marke Neuenhauser LED Energieeffiziente Beleuchtung LED die Beleuchtung der Zukunft Strom sparen und die Umwelt schonen!

Mehr

Beleuchtungssanierung. Universitätsbibliothek Osnabrück Standort Alte Münze

Beleuchtungssanierung. Universitätsbibliothek Osnabrück Standort Alte Münze Beleuchtungssanierung Universitätsbibliothek Osnabrück Standort Alte Münze Modernes Beleuchtungskonzept an der Universität Osnabrück Anspruchsvolles Licht für unsere Bibliothek Bedarfsgerechtes Licht ist

Mehr

Place 2.5 die neue emotionale Kultur des Büros

Place 2.5 die neue emotionale Kultur des Büros die neue emotionale Kultur des Büros Die Philosophie. Soziologen sagen, unser Leben findet an drei Orten statt. Der First Place ist das Zuhause. Der Second Place ist der Arbeitsplatz. Third Places sind

Mehr

Wege aus Krise und Hoffnungslosigkeit

Wege aus Krise und Hoffnungslosigkeit Wege aus Krise und Hoffnungslosigkeit Intensivtherapie von Depressionen BADEN-BADEN Behandlungsangebot für Menschen mit Depressionen Merkmale von Depressionen Sie fühlen sich wie gelähmt, unfähig, wertlos,

Mehr

Es werde Licht! Kerze, Birne, Stab, Spot E14, E27, Stecksockel Lumen, Lichtausbeute Lichtfarbe, Lux Geht das auch einfach?

Es werde Licht! Kerze, Birne, Stab, Spot E14, E27, Stecksockel Lumen, Lichtausbeute Lichtfarbe, Lux Geht das auch einfach? Es werde Licht! Kerze, Birne, Stab, Spot E14, E27, Stecksockel Lumen, Lichtausbeute Lichtfarbe, Lux Geht das auch einfach? Einfach nur Licht Folie Einfach nur Licht? Die Glühbirne war einfach. Einfach

Mehr

Führung 3.0 die wirksamste Art zu führen. Persönlichkeitsorientierte Führung

Führung 3.0 die wirksamste Art zu führen. Persönlichkeitsorientierte Führung Führung 3.0 die wirksamste Art zu führen Führung 3.0 Die Führung von Mitarbeitern verlangt heutzutage weit mehr als nur die Kenntnis einiger Managementmethoden und Führungstools (Führung 1.0). Dagegen

Mehr

Perfektes Licht für bewegte Bilder.

Perfektes Licht für bewegte Bilder. Perfektes Licht für bewegte Bilder. 2015 Metz mecalight Happy End in jeder Szene. Moderne Camcorder und die neuen DSRL- und Systemkameras verfügen immer öfter über eine Full HD-Videofunktion. Das bedeutet

Mehr

Lichtplanungsaspekte beim Bau von Altenheimen / Seniorenwohnungen

Lichtplanungsaspekte beim Bau von Altenheimen / Seniorenwohnungen Lichtplanungsaspekte beim Bau von Altenheimen / Seniorenwohnungen Lichtraum2 Lichtplanungsbüro I Progetti d illuminazione Dr. Arch. Gerlinde Schatzer MAS Master of Advanced Studies für Lichtplanung und

Mehr

weil Licht gute Laune macht

weil Licht gute Laune macht Wohlfühloase zum Entspannen weil Licht gute Laune macht Ein Wintergartenkauf ist in der Regel ein Generationskauf und eine reine Vertrauenssache. Es gibt einige wissenswerte Hintergrundinformationen zum

Mehr

10 Thesen zu den Vorträgen von Stefan Dietz

10 Thesen zu den Vorträgen von Stefan Dietz Führung entscheidet Strahlende Mitarbeiter in gut geführten Unternehmen 10 Thesen zu den Vorträgen von Stefan Dietz entra, Falkensteiner Weg 3, 67722 Winnweiler, www.entra.de Seite 1 Jeder hat die Mitarbeiter,

Mehr

Wissen schafft. Vorsprung. Leitfaden zur Delegierten Verordnung Nr. 874/2012 der EU-Kommission

Wissen schafft. Vorsprung. Leitfaden zur Delegierten Verordnung Nr. 874/2012 der EU-Kommission Leitfaden zur Delegierten Verordnung Nr. 874/2012 der EU-Kommission Energieverbrauchskennzeichnung von elektrischen Lampen und Leuchten Konsequenzen für die Sanitärarmaturenindustrie Stand: 24.03.2014

Mehr

licht.wissen 04 Freier Download auf www.licht.de Licht im Büro, motivierend und effizient

licht.wissen 04 Freier Download auf www.licht.de Licht im Büro, motivierend und effizient Freier Download auf www.licht.de 01 2 Editorial Wozu ist das? Das ist blaues Licht Und was macht es? Es leuchtet blau. Verstehe. Wahrscheinlich kennt Silvester Stallone in Rambo 3 nicht die Auswirkungen

Mehr

Unser Angebot. Promotionen im Bahnhof.

Unser Angebot. Promotionen im Bahnhof. Unser Angebot. Promotionen im Bahnhof. Über 1 Million Kontaktchancen pro Tag und ein Strauss voller Möglichkeiten. Mehr als 1 Million potenzieller Kunden frequentieren täglich die SBB Bahnhöfe in der Schweiz.

Mehr

Bei Licht betrachtet: Bürobeleuchtung. Herzlich Willkommen. Potsdamer Dialog, April Seite 1

Bei Licht betrachtet: Bürobeleuchtung. Herzlich Willkommen. Potsdamer Dialog, April Seite 1 Bei Licht betrachtet: Bürobeleuchtung Herzlich Willkommen Potsdamer Dialog, 16. 18. April 2013 04.07.2013 Seite 1 Quelle: C. Schierz. Spektrale Hellempfindlichkeit 2 Gesichtsfeld V (λ): scotopisch (Nachtsehen)

Mehr

Expertise. Produktqualität Kundennähe. Produkt-Leaflet Tmodule RECTANGULAR

Expertise. Produktqualität Kundennähe. Produkt-Leaflet Tmodule RECTANGULAR Expertise Produktqualität Kundennähe Produkt-Leaflet Tmodule RECTANGULAR LED-Module für Indoor und Outdoor Tmodule RECTANGULAR: Erstklassig in Leistung und Effizienz Die Produktreihe Tmodule RECTANGULAR

Mehr

Vertical Green - Grüne Wände

Vertical Green - Grüne Wände Vertical Green - Grüne Wände Das grüne Highlight für die Räumlichkeiten Ihrer Kunden. Dieser optische Blickfang steht in verschiedenen Ausführungen und Größen für den Innen- und Außenbereich zur Verfügung.

Mehr

Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen.

Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen. temptation c Wer hätte gedacht, dass Freiheit und Arbeit so perfekt zusammenpassen. Es gibt Tische. Und es gibt temptation c. Der Unterschied: Erstere erfüllen lediglich eine Funktion, zweitere setzen

Mehr

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie

1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie 1.0 Beleuchtung, Begriffe, Schutzklassen, Schutzarten, Dimensionierung. Tips für Planung, Praxis, Energie Von der Beleuchtung geblendet! Sie kennen alle die Situation, wenn Ihnen an einem schönen Abend

Mehr

DIE GRAMMATIK DES LICHTS

DIE GRAMMATIK DES LICHTS DIE GRAMMATIK DES LICHTS farbe, textur, licht Moderne Architektur lebt von der qualitativen Lichtplanung. Der Amerikaner Richard Kelly (1919 1977) war ein Pionier auf diesem Gebiet. Er beschäftigte sich

Mehr

Gesundheit ist Chefsache. Betriebliches Gesundheitsmanagement

Gesundheit ist Chefsache. Betriebliches Gesundheitsmanagement Gesundheit ist Chefsache Betriebliches Gesundheitsmanagement Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM) Die Krankenstände in Deutschland steigen seit ein paar Jahren wieder an. Im Schnitt ist ein Beschäftigter

Mehr

BAFA Förderung! Kosten Senken!

BAFA Förderung! Kosten Senken! BAFA Förderung! Energie SparEN! Kosten Senken! ZUSCHüsse BEKOMMEN! BAFA-Förderung 2015 Zuschuss von bis zu 20% auf energieeinsparende Beleuchtungsanlagen 20% Das BAFA bietet Fördermöglichkeiten für kleine

Mehr

Einführung Sonnenschutz, Lichtlenkung und Blendschutz

Einführung Sonnenschutz, Lichtlenkung und Blendschutz ECKELT I DLS ECKLITE EVOLUTION I Seite 1 Sonnenschutz Übliche Sonnenschutz-Isoliergläser werden nach EN 410 bei senkrechtem Strahlungseinfall gemessen und beurteilt. Jalousiesysteme hingegen erfordern

Mehr

LED-Einleitung 2011LED

LED-Einleitung 2011LED 2011LED LED-Einleitung LED-Einleitung architektonisches licht Effiziente LED-Technologie bildet die Basis für Beleuchtungslösungen der Zukunft, und die Zahl ihrer Anwendungsmöglichkeiten wächst ständig.

Mehr

Unsere Lichtkompetenz für Ihre Effizienz.

Unsere Lichtkompetenz für Ihre Effizienz. Unsere Lichtkompetenz für Ihre Effizienz. Produkt. System. Lösung. Lichtberatung Lichtgestaltung 1 1 Perfekt planen, professionell verkaufen. Licht kann sehr viel mehr als nur beleuchten. Licht schafft

Mehr

Visuelle Qualität Objekte beleuchten

Visuelle Qualität Objekte beleuchten Dresdner Zwinger Visuelle Qualität Objekte beleuchten Die SUPERSYSTEM LED-Spots überzeugten mit kleinen Dimensionen, geringem Energieverbrauch, vor allem aber mit ausgezeichneter Licht qualität: Eine Farbwiedergabe

Mehr

Weiche Raumausleuchtung durch diffusstrahlende Spots. Stimmungskomponente Kerzenlicht

Weiche Raumausleuchtung durch diffusstrahlende Spots. Stimmungskomponente Kerzenlicht Weiche Raumausleuchtung durch diffusstrahlende Spots In Dunstabzugshaube integrierte Beleuchtung Stimmungskomponente Kerzenlicht Schattenfreie Ausleuchtung des Arbeitsbereiches Inszenierende Spotbeleuchtung

Mehr

Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand

Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand LED-Leuchten Tankstellen LED-Lösungen Tankstellenbeleuchtung, aus einer Hand Optimieren Sie Ihre Energiekosten durch den Einsatz von LED-Technologie und Lichtsteuerung Tankstellenbeleuchtung mit LEDs Die

Mehr

Trends im Licht. Verkaufsfördernde Lichtlösungen für kleine und mittlere Mode-Shops. Geplant und realisiert von Ihrem Zumtobel Lichtlösungspartner.

Trends im Licht. Verkaufsfördernde Lichtlösungen für kleine und mittlere Mode-Shops. Geplant und realisiert von Ihrem Zumtobel Lichtlösungspartner. Trends im Licht Verkaufsfördernde Lichtlösungen für kleine und mittlere Mode-Shops. Geplant und realisiert von Ihrem Zumtobel Lichtlösungspartner. Präsentieren, inszenieren und verkaufen Lichtzonen strukturieren

Mehr

Einbauleuchten Anbauleuchten

Einbauleuchten Anbauleuchten Einbauleuchten Anbauleuchten epic Nutzung: Hochwertige LED-Flächenleuchte aus Aluminiumprofil als Einbau-, Anbau- oder Pendelvariante. Erhältlich in runder und quadratischer Bauform. Lichttechnik: Direkt

Mehr

Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich

Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich Yogatherapie bei Kopfschmerzen und Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich Inhaltsverzeichnis Hinweis...3 Wer kann dieses ebook verwenden? 4 Viele Menschen sind betroffen...5 Merkmale von Spannungskopfschmerzen...6

Mehr

LED Beleuchtung und Lichtsteuerung Zwei Seiten einer Medaille?

LED Beleuchtung und Lichtsteuerung Zwei Seiten einer Medaille? LED Beleuchtung und Lichtsteuerung Zwei Seiten einer Medaille? Michael Schüßler und Christoph Walther PLS Public DACH 07.10.2015 Bedeutung des Lichtes für Menschen...als lichtbedürftige Lebewesen Licht

Mehr

Wie entstehen Depressionen und was kann man dagegen tun?

Wie entstehen Depressionen und was kann man dagegen tun? Prof. Dr. Rainer Sachse Wie entstehen Depressionen und was kann man dagegen tun? Vortrag an der Universität Paderborn Bündnis gegen Depressionen www.ipp-bochum.de Depression Depression ist eine häufige

Mehr

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel

Energieeffizienz im Haushalt. Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Energieeffizienz im Haushalt Siedlervereinigung Unterasbach ev. Vortrag von Bernd Rippel Inhalt Welche Ansatzpunkte gibt es? Beleuchtung Standby Verluste (Heizung) Küche Wie kann der Energieverbrauch ermittelt

Mehr

Hocheffiziente Beleuchtungsanlagen

Hocheffiziente Beleuchtungsanlagen Hocheffiziente Beleuchtungsanlagen Vergleich von Lichttechnologien LED als Non-Plus-Ultra? Potentiale und Begrenzung der Einsatzmöglichkeiten Fördermöglichkeiten für KMU Referent: Dipl. Ing. Steffen Roß

Mehr

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt

Beleuchtungssysteme in Schulen. Frank Scharschmidt Lösungen für besseres Lernen Frank Scharschmidt Dipl.-Ing. Agenda: Beleuchtungssyteme in Schulen - Anforderungen an die Beleuchtungsplanung - Energieeffiziente Planung, Mindestanforderungen - Dynamisches

Mehr

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen?

Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich. was kann ich dazu beitragen? Effiziente Energienutzung an der Uni Zürich was kann ich dazu beitragen? Martin Stalder externer Mitarbeiter Bauten und Investitionen UZH, Abt. Gebäudetechnik Projekte 6. März 2013 UZH/BUI/StaM Seite 1

Mehr

Die korrekte Beleuchtung für Büros

Die korrekte Beleuchtung für Büros Die korrekte Beleuchtung für Büros Die Bedeutung guter Bürobeleuchtung Mit Beispiellösungen! Die energieeffizienteste Bürobeleuchtung der Welt! Beispiel: Indem man Reed als eine unserer energieeffizientesten

Mehr

Wir sind Ihr Partner für Alt- und Neubauten!

Wir sind Ihr Partner für Alt- und Neubauten! LED Beleuchtungskonzepte Die Beleuchtung eines Milchviehstalles spielt heute eine zentrale Rolle. Man weiss, dass Licht und Lichtdauer einen hohen Einfluss auf das Leistungsniveau der Kuh haben. Für Arbeiten

Mehr

Mythos Motivation bedeutet mehr Geld immer mehr Leistung?

Mythos Motivation bedeutet mehr Geld immer mehr Leistung? Mythos Motivation bedeutet mehr Geld immer mehr Leistung? Dipl. Ing. agr. Mathias Kley Geschäftsführer Congrano GmbH, Halle (Saale) zum Tag der Betriebswirtschaft der LLFG in Bernburg/Strenzfeld am 07.

Mehr

PRESSEGESPRÄCH. mit. LT-Präs. KommR Viktor SIGL

PRESSEGESPRÄCH. mit. LT-Präs. KommR Viktor SIGL PRESSEGESPRÄCH mit LT-Präs. KommR Viktor SIGL Schwerpunkte im Sozialhilfeverband Perg: Pflegende Angehörige entlasten und Gesundheit der Mitarbeiter fördern Mittwoch, 27. Mai 2015, 13:00 Uhr, OÖVP Bezirkssekretariat

Mehr

Basiswissen Licht und Beleuchtung 2013

Basiswissen Licht und Beleuchtung 2013 Basiswissen Licht und Beleuchtung 2013 Hallo ich bin Markus und Trainer bei Philips! Ich werde Ihnen nun in 20 Minuten alles Wissenswerte über die Grundlagen von Licht und Beleuchtung vermitteln () Hinterher

Mehr

Dienstleistung Bewusstsein

Dienstleistung Bewusstsein 1 Dienstleistung Bewusstsein 2 Eine Sorge weniger willkommen bei den Wäsche-Profis! Das Weber-Team steht für Erfahrung im Umgang mit Wäsche und bei der professionellen Abwicklung Ihrer Aufträge. Geleitet

Mehr

Technische Hintergrundinformationen

Technische Hintergrundinformationen hue, das individuell über Smartphone oder Tablet steuerbare, kabellose Beleuchtungssystem Mit hue präsentiert Philips 2012 ein neues drahtloses Beleuchtungssystem. LED- Lampen sind damit ab sofort nach

Mehr

Neue Arbeitswelten Bürokultur der Zukunft

Neue Arbeitswelten Bürokultur der Zukunft Neue Arbeitswelten Bürokultur der Zukunft S. Mayer 1 Neue Arbeitswelten Bürokultur der Zukunft Sigrid Mayer Bene AG AT-Wien 2 Neue Arbeitswelten Bürokultur der Zukunft S. Mayer 11. Internationales Branchenforum

Mehr

LED Lichtvisionen. Licht in einer neuen Dimension. Die Sonne im Zimmer Wohlbefinden durch intelligentes Licht. Individualisierung ihrer Umgebung

LED Lichtvisionen. Licht in einer neuen Dimension. Die Sonne im Zimmer Wohlbefinden durch intelligentes Licht. Individualisierung ihrer Umgebung Dyy n a m ic Lig h t S y s te m fü r M e n s c h e n LED Lichtvisionen Neues Raumgefühl durch dynamisches Licht Individualisierung ihrer Umgebung Die Sonne im Zimmer Wohlbefinden durch intelligentes Licht

Mehr

DYNAMISCHES LICHT FÜR JEDERMANN

DYNAMISCHES LICHT FÜR JEDERMANN Dynamisches Licht DYNAMISCHES LICHT FÜR JEDERMANN Lichtmanagement, das die Intensität, Farbe und Verteilung von künstlichem Licht dynamisch regelt, bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten. Theater- und

Mehr

Low Vision BUSER. Lesen. Licht. Fritz Buser. Dipl. Augenoptiker SBAO Low Vision Trainer Lichtdesigner

Low Vision BUSER. Lesen. Licht. Fritz Buser. Dipl. Augenoptiker SBAO Low Vision Trainer Lichtdesigner e rf se ös hä Gr Sc Fritz Buser Dipl. Augenoptiker SBAO Trainer designer Fritz Buser 1946 Dipl. Augenoptiker SBAO designer seit 2002 Trainer Ehemaliger Leiter Forschung und Entwicklung des SZB Sehbehindertengerechte

Mehr

SANAPUR SANAPUR SCHWERELOS DURCH DIE NACHT S C H L A F KOMPE TENZ ST. G A L L E N S EIT 194 8

SANAPUR SANAPUR SCHWERELOS DURCH DIE NACHT S C H L A F KOMPE TENZ ST. G A L L E N S EIT 194 8 SANAPUR SANAPUR SCHWERELOS DURCH DIE NACHT S C H L A F KOMPE TENZ ST. G A L L E N S EIT 194 8 Schwerelos durch die Nacht mit Sanapur Erholsamer Schlaf ist für unser Wohlbefinden von entscheidender Bedeutung.

Mehr

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.

Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp. Allgäuer Rosenalp GmbH & Co.KG Am Lohacker 5 D 87534 Oberstaufen T +49 (0) 83 86-706-0 F +49 (0) 83 86-706-435 info@rosenalp.de www.rosenalp.de Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück. Darum

Mehr

24/7 Danfoss Link App zur komfortablen Heizungsregelung, quasi von überall

24/7 Danfoss Link App zur komfortablen Heizungsregelung, quasi von überall Danfoss Link Heizungsregelung Das Heizungskonzept der Zukunft einfach, effizient und ferngesteuert Früher zu Hause. Temperatur im Wohnzimmer: 21 C. Mit der neuen Danfoss Link App können Sie die Beheizung

Mehr

Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um?

Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um? Burnout und Depression Wie gehe ich mit Stress im Alltag um? 28. Januar 2014, Co-Chefärztin 1 KOMPETENT UND GEMEINSAM FÜR LEBENSQUALITÄT Inhalt Stress verstehen und erkennen Dauerstress hat Folgen Ausgleich

Mehr

Fachkongress Legasthenie, LRS na und?!!! Zusammenfassung von Vortrag und Workshop vom 14. Mai 2011 in Ettlingen

Fachkongress Legasthenie, LRS na und?!!! Zusammenfassung von Vortrag und Workshop vom 14. Mai 2011 in Ettlingen Fachkongress Legasthenie, LRS na und?!!! Zusammenfassung von Vortrag und Workshop vom 14. Mai 2011 in Ettlingen 1. Vortrag von Herrn Franz Hütter, M.A., Experte für Praxis-Transfer aus der Hirnforschung

Mehr

Spezialisten in Sachen Licht. Licht kann mehr. Licht kann unglaublich produktiv sein. Industrie & Gewerbe

Spezialisten in Sachen Licht. Licht kann mehr. Licht kann unglaublich produktiv sein. Industrie & Gewerbe Spezialisten in Sachen Licht Licht kann mehr Licht kann unglaublich produktiv sein Industrie & Gewerbe Unkonzentrierte Mitarbeiter durch ungeeignete Beleuchtung? Erhöhte Fehlerquote durch schlechte Lichtverhältnisse?

Mehr

Solar + LED. Das perfekte Duo. unabhängig, nachhaltig, stark. Unser innovatives Solar LED-Programm

Solar + LED. Das perfekte Duo. unabhängig, nachhaltig, stark. Unser innovatives Solar LED-Programm Solar + LED Das perfekte Duo unabhängig, nachhaltig, stark Unser innovatives Solar LED-Programm Das doppelte Plus für Ihren Absatz Die Vorteile unserer Solar-Technologie... Jetzt ist Sonnenlicht immer

Mehr

Notbeleuchtung Teil 3: Lichttechnische Anforderungen

Notbeleuchtung Teil 3: Lichttechnische Anforderungen Notbeleuchtung Teil 3: Lichttechnische Anforderungen In diesem Beitrag behandeln wir die lichttechnischen Anforderungen für Notbeleuchtungsanlagen. Weiters wird auch der Zweck und der Einsatzbereich von

Mehr

Musik und Technik von und mit Reinhold Hörauf

Musik und Technik von und mit Reinhold Hörauf Musik und Technik von und mit Reinhold Hörauf Geben Sie Ihrer nächsten Veranstaltung eine ganz besondere Note: Mit musikalischer Unterhaltung, moderner Präsentationstechnik und technischer Betreuung aus

Mehr

allensbacher berichte

allensbacher berichte allensbacher berichte Institut für Demoskopie Allensbach 2003 / Nr. 6 ERHOLUNG, GESUNDHEIT, VITALITÄT Was bedeutet Schlaf? In letzter Zeit klagen immer weniger über zuwenig Schlaf Allensbach am Bodensee,

Mehr

Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um

Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um Strom- & kostensparende Beleuchtung Steigen Sie auf höherwertige Lampen um Hoher Beleuchtungskomfort zu geringen Kosten in Hotellerie & Gastronomie Die oö. Lichtkampagne Licht als Wohlfühl- und Kostenfaktor

Mehr

Das Urheberrecht der Bundesrepublik Deutschland ist der Teil der Rechtsordnung, der das Recht des Urhebers an seinen Werken schützt.

Das Urheberrecht der Bundesrepublik Deutschland ist der Teil der Rechtsordnung, der das Recht des Urhebers an seinen Werken schützt. Skript 1 Besonderer Teil des Medienrechts Urheberrecht I. Einführung in das Urheberrecht und das Urheberrechtsgesetz 1) Urheberrecht als Rechtsgebiet Das Urheberrecht ist schwerpunktmäßig im Urheberrechtsgesetz

Mehr

wiesner hager. the office architects. the architecture of successful business.

wiesner hager. the office architects. the architecture of successful business. wiesner hager. the office architects. the architecture of successful business. vision Mit Konzepten die zentralen Anforderungen unserer Kunden auf bessere Weise lösen. Seite 04-07 innovation Das Büro als

Mehr

Bürobeleuchtung im Wandel der Zeit. von den 80ern bis heute. DI Gudrun Schach 2014

Bürobeleuchtung im Wandel der Zeit. von den 80ern bis heute. DI Gudrun Schach 2014 von den 80ern bis heute Rasterleuchten nur direkt strahlend 6 Stück Rasterleuchte 2/36W T26 KVG (je 83W) Summe = 498W auf 25 m² Rasterleuchten nur direkt strahlend 6 Stück Rasterleuchte 2/36W T26 KVG (je

Mehr

WINSULTING von Gehrke econ: ein wirksames Instrument für Ihren wirtschaftlichen Erfolg.

WINSULTING von Gehrke econ: ein wirksames Instrument für Ihren wirtschaftlichen Erfolg. WINSULTING von Gehrke econ: ein wirksames Instrument für Ihren wirtschaftlichen Erfolg. Steuerberatung Wirtschaftsprüfung Rechtsberatung Unternehmensberatung Vier vernetzte Disziplinen unter einem Dach:

Mehr

betriebliches gesundheitsmanagement

betriebliches gesundheitsmanagement betriebliches gesundheitsmanagement betriebliches gesundheitsmanagement warum? Langfristige Zukunftsplanungen sind für Unternehmen nur durch eine gesundheitsorientierte Personal- und Organisationsentwicklung

Mehr

HANSATWIST DIE SCHÖNSTE ART, SICH FÜR KOMFORT ZU ENTSCHEIDEN.

HANSATWIST DIE SCHÖNSTE ART, SICH FÜR KOMFORT ZU ENTSCHEIDEN. DIE SCHÖNSTE ART, SICH FÜR KOMFORT ZU ENTSCHEIDEN. SIE HABEN DIE WAHL: MARKANTER BEGLEITER? ODER SCHÖNER BLICKFANG? Prägend für : Das Hebelkonzept mit zwei ebenso schönen wie sinnvollen Varianten, die

Mehr

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt.

Diese Prozesse und noch viele andere Tricks werden in der Digitalfotografie mit Hilfe von Bildbearbeitungsprogrammen, wie z. B. Gimp, bewältigt. Workflows mit Gimp Workflows sind Arbeitsabläufe, in denen man ein rohes Bildmaterial in ein ansehnliches Foto verwandelt. Denn das, was die Kamera sieht, entspricht selten unseren Vorstellungen eines

Mehr

durlum BiLDUnGSARCHiTEKTUR

durlum BiLDUnGSARCHiTEKTUR durlum BiLDUnGSARCHiTEKTUR BILDUNGSARCHITEKTUR MIT DURLUM Bildungseinrichtungen wie Schulen, Universitäten oder Seminarzentren spielen in unserer Gesellschaft eine zentrale Rolle. Sie sind ein Ort des

Mehr

LUMITECH Energieeinsparung LED und Photovoltaik. LUMITECH GmbH 2010 Light Technology Solutions www.lumitech.at 09/2010 1

LUMITECH Energieeinsparung LED und Photovoltaik. LUMITECH GmbH 2010 Light Technology Solutions www.lumitech.at 09/2010 1 LUMITECH Energieeinsparung LED und Photovoltaik LUMITECH GmbH 2010 Light Technology Solutions www.lumitech.at 09/2010 1 1. Vorstellung Lumitech 2. LED und Photovoltaik Betrieb 3. Energieeinsparung in der

Mehr

Premium-Wohnen und Komfortpflege

Premium-Wohnen und Komfortpflege Pflegeheim München Kursana Villa Information Premium-Wohnen und Komfortpflege Kursana Villa München Entdecken Sie die Dimensionen einer gehobenen Wohn- und Pflegekultur Herzlich willkommen in der Kursana

Mehr

HELFEN, WO HILFE GEBRAUCHT WIRD. KINDERARMUT IN MANNHEIM IST REAL.

HELFEN, WO HILFE GEBRAUCHT WIRD. KINDERARMUT IN MANNHEIM IST REAL. MANNHEIM KINDERARMUT IN MANNHEIM IST REAL. HELFEN, WO HILFE GEBRAUCHT WIRD. Kinderarmut in Mannheim? Gibt es das überhaupt? Leider ja. Jedes 6. Kind in Mannheim ist davon betroffen. Für diese Kinder heißt

Mehr

Kreativ visualisieren

Kreativ visualisieren Kreativ visualisieren Haben Sie schon einmal etwas von sogenannten»sich selbst erfüllenden Prophezeiungen«gehört? Damit ist gemeint, dass ein Ereignis mit hoher Wahrscheinlichkeit eintritt, wenn wir uns

Mehr

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen

Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen Anforderungen an die Beleuchtung im Büro aus Arbeitsstättenverordnung und Normen 8. April 2014 "Licht an! Kosten runter! Münchner Unternehmen verbessern ihre Energieeffizienz" Welche Regelungen gelten?

Mehr

Gesunde Lichtverhältnisse mit automatischen Markisensystemen. Sonnenschein nach Maß.

Gesunde Lichtverhältnisse mit automatischen Markisensystemen. Sonnenschein nach Maß. Gesunde Lichtverhältnisse mit automatischen Markisensystemen. Sonnenschein nach Maß. Automatisch gesteuerte Markisen schützen vor zu viel UV-Strahlung auf der Terrasse und lassen sich problemlos in die

Mehr

Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesunde Mitarbeiter sind wichtig. TÜV SÜD Life Service GmbH

Betriebliches Gesundheitsmanagement. Gesunde Mitarbeiter sind wichtig. TÜV SÜD Life Service GmbH Betriebliches Gesundheitsmanagement Gesunde Mitarbeiter sind wichtig TÜV SÜD Life Service GmbH Investieren Sie jetzt in gesunde Arbeitnehmer und sichern Sie so den Erfolg Ihres Unternehmens! Wir zeigen

Mehr

MAX. Die klassische Schulzimmerleuchte, bestes Licht, perfekt entblendet, selbstverständliches Design. Max ist ideal für Minergieprojekte.

MAX. Die klassische Schulzimmerleuchte, bestes Licht, perfekt entblendet, selbstverständliches Design. Max ist ideal für Minergieprojekte. MAX Die klassische Schulzimmerleuchte, bestes Licht, perfekt entblendet, selbstverständliches Design. Max ist ideal für Minergieprojekte. Objekt Pendelleuchte Leuchtmittel 2 x 28 / 35 / 49 / 54 Watt T5

Mehr

Nachrüsten oder neue Technik? Umrüsten von T8 Leuchtstoffröhren auf T5 Röhren

Nachrüsten oder neue Technik? Umrüsten von T8 Leuchtstoffröhren auf T5 Röhren Nachrüsten oder neue Technik? Umrüsten von T8 Leuchtstoffröhren auf T5 Röhren Technische und rechtliche Besonderheiten Universität Karlsruhe (TH) Lichttechnisches Institut Christian Karnutsch Lichttechnische

Mehr

Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen!

Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen! Ihr Partner für Betriebliches Gesundheitsmanagement Ihr Plus: Gesunde Belegschaft für ein starkes Unternehmen! Ihr Plus: Ganzheitliches, lanfristiges Konzept. Im Mittelpunkt: Das Individuum Gemeinsam für

Mehr

Glücklich. Heute, morgen und für immer

Glücklich. Heute, morgen und für immer Kurt Tepperwein Glücklich Heute, morgen und für immer Teil 1 Wissen macht glücklich die Theorie Sind Sie glücklich? Ihr persönlicher momentaner Glücks-Ist-Zustand Zum Glück gehört, dass man irgendwann

Mehr