Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Änderung der Zinskonditionen in einigen KfW- / ERP-Förderprogrammen"

Transkript

1 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema: Änderung der Zinskonditionen in einigen / ERPFörderprogrammen Aufgrund der aktuellen Entwicklung am Kapitalmarkt werden die in einigen Förderprogrammen der KfW und in den meisten ERPProgrammen ab dem angehoben. Die aktuellen können Sie der beigefügten Übersicht entnehmen. In der Übersicht wird auch das Gültig ab Datum zu den einzelnen n ausgewiesen. Ihre Fragen zum Produkt und Serviceangebot der KfW Bankengruppe beantworten Ihnen gerne die BeraterInnen unseres Infocenters. Diese erreichen Sie montags bis freitags in der Zeit von 08:00 Uhr bis 17:30 Uhr unter folgenden Rufnummern: Unternehmensfinanzierung: kostenfrei Wohnwirtschaft und Infrastruktur: kostenfrei Bildungsfinanzierung Neugeschäft Studienkredit: kostenfrei Bildungsfinanzierung Beratung zu bestehenden Darlehen: AFBG und BAföGBankdarlehen: Studienkredit und Studienbeitragsdarlehen: Die aktuelle Zinskonditionenübersicht steht Ihnen im Internet (www.kfw.de/konditionen) oder am Tag der Änderung über FaxAbruf unter der Nummer zur Verfügung. Mit freundlichen Grüßen KfW Georg Maier Dr. Burkhard Touché Anlage KFW BANKENGRUPPE KfW Palmengartenstr Frankfurt Tel.: Fax: S.W.I.F.T.: KFWIDEFF Vorstand: Dr. Ulrich Schröder (Vorsitzender), Dr. Günther Bräunig, Dr. Norbert Kloppenburg, Dr. Edeltraud Leibrock, Bernd Loewen, Dr. Axel Nawrath

2 Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: ) Bestellnr die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie: KonditionenFaxabruf unter Programm Anmerkung maximaler Zinssatz EKN (Effektivzins)1) 2) Kreditfinanzierung für Gründer und Mittelstand ERP Gründerkredit StartGeld ERP Gründerkredit StartGeld ERP Gründerkredit Universell ERP Gründerkredit Universell ERP Gründerkredit Universell ERP Gründerkredit Universell Unternehmerkredit (Fremdkapital) außerhalb KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) außerhalb KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) außerhalb KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) außerhalb KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) KMU 2/ 2/ 2 Unternehmerkredit (Fremdkapital) KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) KMU Unternehmerkredit (Fremdkapital) KMU ) 37 12) 37 12) 37 12) 47 12) 47 12) 47 12) 47 12) 47 12) ( ) 1,35 ( 1,36 ) 1,80 ( 1,81 ) 2,55 ( 2,58 ) 2,35 ( 2,37 ) 2,85 ( 2,88 ) ( ) 1,15 ( 1,15 ) 2,85 ( 2,88 ) 1,60 ( 1,61 ) 2,05 ( 2,07 ) ( 2,84 ) 2,60 ( 2,63 ) 1,40 ( 1,41 ) ( 2,48 ) ( ) 3,00 ( 3,03 ) 1,80 ( 1,81 ) 2,35 ( 2,37 ) ( 1,97 ) 2,30 ( 2,32 ) 2,75 ( 2,78 ) ( 3,56 ) 2,60 ( 2,63 ) 3,00 ( 3,04 ) ( 2,48 ) ( 2,84 ) ( ) ( 4,07 ) 2,60 ( 2,63 ) 3,15 ( 3,19 ) 3,40 ( 3,45 ) 3,85 ( 3,92 ) 4,60 ( 4,70 ) 4,40 ( 4,47 ) ( 3,24 ) ( 3,82 ) 4,10 ( 4,18 ) 4,55 ( 4,65 ) 5,30 ( 5,43 ) 5,10 ( 5,20 ) 3,90 ( 3,96 ) ( 4,33 ) 4,60 ( 4,70 ) 5,05 ( 5,17 ) 5,80 ( 5,96 ) 6,10 ( 6,24 ) 4,40 ( 4,47 ) 4,95 ( 5,04 ) 6,10 ( 6,24 ) ( 5,48 ) 5,70 ( 5,85 ) 6,15 ( 6,33 ) 6,90 ( 7,12 ) 6,70 ( 6,87 ) 7,20 ( 7,40 ) 5,50 ( 5,61 ) 7,20 ( 7,40 ) 100 0, KfW Palmengartenstr. 59, Frankfurt Postfach , Frankfurt Tel.: Fax:

3 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) ERP Regionalförderprogramm außerhalb ERP Regionalförderprogramm außerhalb ERP Regionalförderprogramm außerhalb 20/ 5/ 10 ERP Regionalförderprogramm außerhalb 20/ 5/ 10 ERP Regionalförderprogramm KU ERP Regionalförderprogramm KU ERP Regionalförderprogramm KU 20/ 5/ 10 ERP Regionalförderprogramm KU 20/ 5/ Nachrangkapital für Gründer und Mittelstand ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 ERP Kapital für Gründung 15/ 7/ 10 Unternehmerkredit (Nachrangkapital) KMU Unternehmerkredit (Nachrangkapital) KMU Unternehmerkredit (Nachrangkapital) KMU Unternehmerkredit (Nachrangkapital) KMU Unternehmerkredit (Nachrangkapital) KMU im Jahr 1 3 der Kreditlaufzeit ab dem 4. Jahr der Kreditlaufzeit 10) im Jahr 1 3 der Kreditlaufzeit ab dem 4. Jahr der Kreditlaufzeit 10) ( ) ( ) 1,80 ( 1,81 ) 2,05 ( 2,07 ) ( ) ( ) 1,55 ( 1,56 ) 1,80 ( 1,81 ) ( ) ( ) 2,05 ( 2,07 ) 2,30 ( 2,32 ) 1,80 ( 1,81 ) 2,05 ( 2,07 ) 2,35 ( 2,37 ) 2,75 ( 2,78 ) 3,00 ( 3,03 ) 2,75 ( 2,78 ) ( 3,29 ) 3,00 ( 3,03 ) ( 3,29 ) 0,40 ( 2,82 ) 0,55 2,55 ( 2,97 ) 3,15 ( 3,19 ) 2,60 ( 2,63 ) 8,10 ( 8,35 ) 3,85 ( 3,91 ) 4,10 ( 4,16 ) 3,85 ( 3,91 ) 4,55 ( 4,63 ) 4,80 ( 4,89 ) 4,55 ( 4,63 ) 5,05 ( 5,15 ) 5,30 ( 5,41 ) 4,80 ( 4,89 ) 5,05 ( 5,15 ) 4,95 ( 5,04 ) 6,15 ( 6,29 ) 6,40 ( 6,56 ) 5,90 ( 6,03 ) 6,15 ( 6,29 ) 100 0, , , , ,

4 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) ,,,,,,,,,,,,,,,, ( ) ( ) ( ) ( ) 6,75 ( 6,92 ) ( ) 6,75 ( 6,92 ) 3

5 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I Programmteil I ,,,,,,,,,,,,,,,, ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) ( ) 6,30 ( 6,45 ) ( ) ( ) 6,30 ( 6,45 ) ( )

6 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) Programmteil I Programmteil I Programmteil II Programmteil II Beteiligungskapital für Gründer und Mittelstand ERP Beteiligungsprogramm 10/ 10/ 10 ERP Beteiligungsprogramm 15/ 15/ ) 31) Finanzierung von Umweltinvestitionen BMU Umweltinnovationsprogramm BMU Umweltinnovationsprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU Umweltprogramm KU GU GU 230 für natürliche Personen ( ) ( ) ( ) ( ) 230 1,85 ( 1,86 ) ( ) ( ) ( ) 1,20 ( 1,21 ) 2,55 ( 2,57 ) ( ) ( ) ( ) ( ) 1,20 ( 1,21 ) 2,25 ( 2,27 ) 242 ( ) 242 ( ) 1,85 ( 1,86 ) 2,35 ( 2,37 ) ( 3,24 ) 1,85 ( 1,86 ) 3,40 ( 3,44 ) ( 3,24 ) 2,19 ( 2,21 ) 2,19 ( 2,21 ) 3,15 ( 3,19 ) 3,90 ( 3,96 ) 3,70 ( ) 3,90 ( 3,96 ) ( 3,29 ) 4,50 ( 4,58 ) 4,60 ( 4,68 ) ( 3,29 ) 4,60 ( 4,68 ) 3,95 ( 4,01 ) 5,20 ( 5,30 ) 5,30 ( 5,41 ) 3,95 ( 4,01 ) 5,00 ( 5,09 ) 5,10 ( 5,20 ) 4,70 ( 4,78 ) 4,95 ( 5,04 ) 5,70 ( 5,82 ) 5,80 ( 5,93 ) 4,70 ( 4,78 ) 5,50 ( 5,61 ) 6,20 ( 6,35 ) 5,55 ( 5,67 ) 5,80 ( 5,93 ) 6,80 ( 6,98 ) 6,90 ( 7,08 ) 5,55 ( 5,67 ) 5,80 ( 5,93 ) 6,60 ( 6,77 ) , , , , , , ,

7 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) GU GU KMU KMU KMU KMU KU KU KU KU "Standard" "Standard" "Standard" "Standard" "Standard" Photovoltaik "Standard" Photovoltaik "Standard" Photovoltaik "Standard" Photovoltaik 242 1,35 ( 1,36 ) ( ) 243 ( ) 243 ( ) ( ) 244 ( ) 244 ( ) 244 1,85 ( 1,86 ) 270 ( ) ,90 ( 1,91 ) ,80 ( 1,81 ) 274 2,25 ( 2,27 ) 274 3,00 ( 3,03 ) 271 für natürliche Personen 1,60 ( 1,61 ) 1,50 ( 1,51 ) 2,05 ( 2,07 ) ( 3,29 ) 2,55 ( 2,57 ) 3,45 ( 3,49 ) 1,90 ( 1,91 ) 3,65 2,30 ( 2,32 ) 3,35 ( 3,39 ) 2,85 ( 2,88 ) 2,75 ( 2,78 ) ( 3,24 ) 3,95 ( 4,01 ) 3,85 ( 3,91 ) 3,35 ( 3,39 ) ( 3,29 ) 3,70 ( ) 0,75 ( 0,75 ) 3,40 ( 3,44 ) 3,90 ( 3,96 ) 3,95 ( 4,01 ) 4,85 ( 4,94 ) 3,85 ( 3,91 ) 5,05 ( 5,15 ) 4,10 ( 4,16 ) 5,15 ( 5,25 ) 4,60 ( 4,68 ) 4,65 ( 4,73 ) 5,55 ( 5,67 ) 4,55 ( 4,63 ) 5,00 ( 5,09 ) 5,75 ( 5,88 ) 4,60 ( 4,68 ) 5,65 ( 5,77 ) 5,10 ( 5,20 ) 4,70 ( 4,78 ) 5,15 ( 5,25 ) 4,50 ( 4,58 ) 5,05 ( 5,15 ) 5,50 ( 5,61 ) 6,25 ( 6,40 ) 5,70 ( 5,82 ) 6,75 ( 6,92 ) 6,20 ( 6,35 ) 5,80 ( 5,93 ) 6,25 ( 6,40 ) 7,15 ( 7,34 ) 6,15 ( 6,29 ) 6,60 ( 6,77 ) 7,35 ( 7,56 ) 100 0, , ,

8 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) Geothermie Geothermie Geothermie Energien KU Programmteil Energien KU Programmteil Energien KU Programmteil Energien KU Programmteil Geothermie Energien KU Programmteil Geothermie Energien KU Programmteil Geothermie 271 0,75 ( 0,75 ) 271 für natürliche Personen für natürliche Personen ,75 ( 0,75 ) ,75 ( 0,75 ) 281 ( ) ,75 ( 0,75 ) 282 ( ) 282 Finanzierung von wohnwirtschaftlichen Investitionen Altersgerecht Umbauen 8/ 8/ 8 Altersgerecht Umbauen 10/ 2/ 5 Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen 20/ 3/ 5 Altersgerecht Umbauen Altersgerecht Umbauen 30/ 5/ 5 Altersgerecht Umbauen ( ) 1,50 ( 1,51 ) ( ) 1,50 ( 1,51 ) ( ) ( ) 1,40 ( 1,41 ) 1,90 ( 1,91 ) 2,35 ( 2,37 ) 1,40 ( 1,41 ) 1,90 ( 1,91 ) 2,35 ( 2,37 ) 1,40 ( 1,41 ) 1,40 ( 1,41 ) 3,15 ( 3,19 ) 3,15 ( 3,19 ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) ) ( ) 4,50 ( 4,58 ) 4,95 ( 5,04 ) 4,50 ( 4,58 ) 4,95 ( 5,04 ) 4,70 ( 4,78 ) 4,70 ( 4,78 ) 5,10 ( 5,20 ) 5,10 ( 5,20 ) 5,10 ( 5,20 ) 5,80 ( 5,93 ) 5,10 ( 5,20 ) 5,80 ( 5,93 ) 100 0,

9 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) 8/ 8/ 8 8/ 8/ 8 Energieeffizient Bauen 8/ 8/ 8 Energieeffizient Bauen Energieeffizient Bauen Energieeffizient Bauen 8/ 8/ 8 20/ 3/ 5 35/ 5/ 5 35/ 5/ 10 8/ 8/ 8 20/ 3/ ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ( ) ) 34) ) 34) ) 34) ) 34) ) 2,55 ( 2,58 ) ) ) ) ) ( 2,84 ) ) 2,55 ( 2,58 ) ) ) Finanzierung kommunaler Infrastrukturvorhaben Bankdurchgeleitet IKS Investitionskredit Soziale Organisationen IKS Investitionskredit Soziale Organisationen IKS Investitionskredit Soziale Organisationen IKS Investitionskredit Soziale Organisationen IKS Investitionskredit Soziale Organisationen 30/ 5/ 20 Soziale Organisationen Soziale Organisationen ,25 ( 2,27 ) ( ) 157 1,05 ( 1,05 ) 2,95 ( 2,98 ) 3,55 ( ) 1,30 ( 1,31 ) 2,85 ( 2,88 ) 3,35 ( 3,39 ) 3,95 ( 4,01 ) 3,15 ( 3,19 ) 3,65 ( 3,24 ) 3,65 4,15 ( 4,22 ) 3,70 ( ) 4,75 ( 4,84 ) 4,75 ( 4,84 ) 4,95 ( 5,04 ) 5,45 ( 5,56 ) 5,00 ( 5,09 ) 5,45 ( 5,56 ) 5,95 ( 6,08 ) 5,50 ( 5,61 ) 6,55 ( 6,71 ) 6,55 ( 6,71 ) 7,05 ( 7,24 ) 6,60 ( 6,77 ) 7,65 ( 7,87 ) , ,

10 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) Kommunale Unternehmen Kommunale Unternehmen IKU Investitionskredit Kommunale Unternehmen IKU Investitionskredit Kommunale Unternehmen IKU Investitionskredit Kommunale Unternehmen IKU Investitionskredit Kommunale Unternehmen IKU Investitionskredit Kommunale Unternehmen 30/ 5/ 20 Energetische Stadtsanierung Energieeffiziente Quartiersversorgung (Kommunale Unternehmen) Energetische Stadtsanierung Energieeffiziente Quartiersversorgung (Kommunale Unternehmen) Energetische Stadtsanierung Energieeffiziente Quartiersversorgung (Kommunale Unternehmen) IKU Kommunale Energieversorgung IKU Kommunale Energieversorgung IKU Kommunale Energieversorgung IKU Barrierearme Stadt IKU Barrierearme Stadt Kommunal Investieren Premium Energieeffiziente Stadtbeleuchtung 219 ( ) 219 1,05 ( 1,05 ) ,25 ( 2,27 ) ( ) 202 1,05 ( 1,05 ) 202 1,20 ( 1,21 ) 204 1,30 ( 1,31 ) 204 1,60 ( 1,61 ) 204 1,75 ( 1,76 ) 234 ( ) ( ) Finanzierung kommunaler Vorhaben Direktkredit Energetische Stadtsanierung Energieeffiziente Quartiersversorgung (Kommunen) Energetische Stadtsanierung Energieeffiziente Quartiersversorgung (Kommunen) Energetische Stadtsanierung Energieeffiziente Quartiersversorgung (Kommunen) 1,30 ( 1,31 ) 2,95 ( 2,98 ) 3,55 ( ) 1,30 ( 1,31 ) 1,55 ( 1,56 ) 1,85 ( 1,86 ) 1,50 ( 1,51 ) 2,85 ( 2,88 ) 3,35 ( 3,39 ) 3,95 ( 4,01 ) 1,85 ( 1,86 ) 2,25 ( 2,27 ) 1,90 ( 1,91 ) 3,15 ( 3,19 ) 3,65 ( 3,24 ) 2,25 ( 2,27 ) 2,55 ( 2,57 ) 3,65 4,15 ( 4,22 ) 3,70 ( ) 4,75 ( 4,84 ) 2,75 ( 2,78 ) ( 3,24 ) 201 6) 0,10 ( 0,10 ) 201 6) 0,15 ( 0,15 ) 201 6) 0,30 ( 0,30 ) 4,75 ( 4,84 ) ( 3,29 ) 3,35 ( 3,39 ) 3,65 4,95 ( 5,04 ) 5,45 ( 5,56 ) 5,00 ( 5,09 ) 3,95 ( 4,01 ) 4,05 ( 4,11 ) 4,35 ( 4,42 ) 4,50 ( 4,58 ) 5,45 ( 5,56 ) 5,95 ( 6,08 ) 5,50 ( 5,61 ) 6,55 ( 6,71 ) 4,55 ( 4,63 ) 4,85 ( 4,94 ) 5,00 ( 5,09 ) 4,50 ( 4,58 ) 6,55 ( 6,71 ) 7,05 ( 7,24 ) 6,60 ( 6,77 ) 7,65 ( 7,87 ) 5,55 ( 5,67 ) 5,65 ( 5,77 ) 5,95 ( 6,08 ) 6,10 ( 6,24 ) 100 0, , , , , , ,

11 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) IKK Kommunale Energieversorgung 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 IKK Barrierearme Stadt 10/2/10, 20/3/10 Investitionskredit Kommunen 10/2/10, 20/3/10, 30/5/10 Investitionskredit Kommunen Premium Energieeffiziente Stadtbeleuchtung Kommunen Kommunen BMU Umweltinnovationsprogramm Geothermie Geothermie Geothermie Wissenskredite Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) Die Konditionen werden täglich angepasst und sind unter auf der Programmseite einsehbar. 6) 218 6) 0,10 ( 0,10 ) 218 6) 0,15 ( 0,15 ) Variabler Zins Höchstzinssatz 8,61 21) 22) 25) 1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 0,75 ( 0,75 ) 0,75 ( 0,75 ) 3,69 ( ) 3,27 ( 3,33 ) 3,28 ( 3,33 ) 3,29 3,46 ( 3,52 ) , ,

12 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) Niedersachsen Studienbeitragsdarlehen Bayerisches Studienbeitragsdarlehen Bayerisches Gebührendarlehen Bildungskredit 173 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre Variabler Zins Höchstzinssatz 7, ) 25) Variabler Zins Höchstzinssatz 7,75 22) 24) 25) Variabler Zins Höchstzinssatz 7,75 22) 25) 28) Variabler Zins 25) 26) Variabler Zins 25) 27) 1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 6 Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre Variabler Zins 15) 25) 1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 3,56 ( 3,62 ) 3,67 ( 3,73 ) 3,78 3,98 ( 4,05 ) 4,08 ( 4,16 ) 4,34 ( 4,43 ) ( 3,06 ) 2,83 ( 2,74 ) 2,83 ( 2,81 ) ( 2,09 ) ( ) 1,44 ( ) 1,66 ( 1,67 ) 1,89 ( 1,91 ) 2,11 ( 2,13 ) 2,22 ( 2,24 ) ( 2,43 ) 2,87 ( 2,91 ) 2,78 ( 2,82 ) 2,94 ( 2,98 ) 2,94 ( 2,98 ) 2,14 2,36 ( 2,39 ) 2,59 ( 2,62 ) 2,81 ( 2,85 ) 2,92 ( 2,96 )

13 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG 172 AFBG Meister BAföG Jahre 7 Jahre 8 Jahre 9 Jahre 10 Jahre Ausgelaufene Programme und Programmvarianten Direktkredit Kommunalkredit Investitionsoffensive Infrastruktur 30/ 5/ 5 Kommunalkredit Investitionsoffensive Infrastruktur 30/ 5/ Jahr 4) 6) 3.5. Jahr 4) 6) ( 3,15 ) 3,57 ( 3,63 ) 3,48 ( 3,54 ) 3,64 3,64 0,00 ( 0,00 ) 0,50 ( 0,50 ) 100 0, , ) Effektivzinssatz für die Dauer der sfrist. Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Effektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche szeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 2) beginnend zwei Bankarbeitstage und einen Monat (vier Monate in den Programmen Wohneigentum, Altersgerecht Umbauen (159) und Wohnraum Modernisieren) nach Zusagedatum für noch nicht ausgezahlte Kreditbeträge. die Ermittlung der Preisklassen ist in der Anlage zur Konditionenübersicht für den Endkreditnehmer zum Risikogerechten Zinssystem erläutert. 4) In diesen Programmen bzw. Laufzeitvarianten werden nur noch Neuzusagen für Anträge erteilt, die vollständig bis einschließlich in der KfW eingegangen sind. 6) Zinssatzfixierung bei. 10) Mischeffektivzinssatz für die Dauer der Gesamtlaufzeit (bei 30 Jahren Gesamtlaufzeit erfolgte die Berechnung auf den maximal möglichen szeitraum). Soweit in der Darlehenszusage nicht anders angegeben, wurden die ausgewiesenen Mischeffektivzinssätze unter programmspezifischen Annahmen berechnet; sie gelten jeweils für den Fall, dass in dem jeweiligen Kreditprogramm taggenau die maximal möglichen Laufzeitjahre ab dem des laufenden Kalenderjahres, die maximal mögliche Anzahl tilgungsfreier Anlaufjahre und der maximal mögliche szeitraum in Anspruch genommen werden. Diese Daten sind dem Merkblatt des jeweiligen Kreditprogramms zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensbedingungen können im Einzelfall zu einem abweichenden Mischeffektivzinssatz in der Darlehenszusage führen. 11) sofern bei Antragseingang bei der KfW ein günstigerer Zinssatz galt als zum Zeitpunkt der Zusage durch die KfW, kommt dieser zur Anwendung. 12) Bei Vorhaben in Griechenland reduziert sich der satz in den entsprechenden Programmvarianten um 0,25 p.a. 1 Die genannten Konditionen gelten nur für Bestandsverträge mit einer die entsprechende sfrist nicht übersteigenden Restlaufzeit. (Ausnahme: Die sfrist von 10 Jahren ist auch für Restlaufzeiten von mehr als 10 Jahren beantragbar.) Die Zinsanpassung kann nur mit Wirkung zum oder eines Jahres erfolgen. Des Weiteren müssen sich die Darlehen zum entsprechenden Gültigkeitszeitpunkt bereits in der Tilgungsphase befinden. Eine Beantragung ist nur nach Maßgabe der Programmbedingungen möglich. 14) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz über die gesamte Restlaufzeit des Darlehens gilt. 15) Zinsen in der s und Karenzphase übernimmt der Bund. 21) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode zehn Semester und die Tilgungsphase 25 Jahre beträgt, der monatliche Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die Option des Zinsaufschubs ab dem Beginn des 6. Semesters wahrgenommen wird. Die entsprechenden Programmbedingungen sind dem Merkblatt und den ergänzenden Informationen zum Studienkredit zu entnehmen. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. Die genannten Konditionen gelten für Neuverträge. Bei bereits bestehenden Verträgen sind hiervon abweichende Konditionen möglich. 22) Der garantierte Darlehenshöchstsollzinssatz wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für einen Zeitraum von 15 Jahren festgeschrieben. Nach dem Auslaufen der 15Jahresfrist werden die Konditionen für das Darlehen neu festgelegt. 2 Der garantierte Darlehenshöchstsollzinssatz wird für jedes Darlehen bei Neuzusage für die Darlehenslaufzeit festgeschrieben. Nach dem Auslaufen einer Frist von 15 Jahren werden die sonstigen Konditionen des Darlehens neu festgelegt. 24) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt jeweils für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode zehn Semester und die Tilgungsrate 150 pro Monat beträgt, der Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die aufgeschobenen Zinsen zum Beginn der Rückzahlung dem Kapital zugeschlagen werden. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 25) Variabler Zinssatz auf der Basis des 6MonatsEURIBOR. Die Zinsanpassung erfolgt zum und jedes Jahres. 26) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode 24 Monate und der monatliche sbetrag 300 EUR beträgt. 27) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode 12 Monate und der monatliche sbetrag 650 EUR beträgt. 28) Der ausgewiesene Effektivzinssatz wurde unter den programmspezifischen Annahmen berechnet; er gilt jeweils für den Fall, dass der genannte satz für die gesamte Laufzeit des Darlehens gilt, die speriode 10 Semester und die Tilgungsphase 20 Jahre beträgt, der Darlehenshöchstbetrag in Anspruch genommen wird und die aufgeschobenen Zinsen zum Beginn der Rückzahlung dem Kapital zugeschlagen werden. Von diesen Annahmen abweichende Darlehensmerkmale können im Einzelfall zu einem abweichenden Effektivzinssatz führen. 31) Eine Marge des durchleitenden Kreditinstitutes ist im ausgewiesenen Zinssatz nicht enthalten. Die Gestaltung des Zinssatzes für den Beteiligungsgeber obliegt dem refinanzierten Vertragspartner der KfW. 34) Die Abruffrist beträgt 12 Monate nach Darlehenszusage. Sie ist bereitstellungsprovisionsfrei. Wird die Abruffrist danach verlängert, wird mit Beginn des

14 Anmerkung maximaler Zinssatz EKN 2) Monats nach Darlehenszusage eine von 0,25 pro Monat fällig. 13

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.02.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 08.01.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.08.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.05.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.07.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.05.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.02.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.06.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.09.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 06.03.2012) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: ) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.11.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.03.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 02.10.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 07.03.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Bestellnr. 600 000

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.2015) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.07.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 27.01.2011) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 11.02.2011) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 09.10.2009) Bestellnr. 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 03.09.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.11.2012) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - Unser Service

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 08.06.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 17.08.2010) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 23.01.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank

Senkung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstandsbank und der KfW Förderbank An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.08.2007 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 20.11.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 12.12.2014) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 16.11.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 22.01.2008) Bestellnr.: 140021 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: ) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 22.03.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 10.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 25.11.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 04.08.201 Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands und Förderbank (Stand: 01.07.2008) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser

Mehr

KfW-Information für Multiplikatoren

KfW-Information für Multiplikatoren Information für Multiplikatoren 28.11.2014 Themen dieser Ausgabe: Inhalt Innovation, Gründen, Erweitern und Festigen Produkte Themen Innovation, Gründen, Erweitern und Festigen 1. Unternehmerkredit Plus

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.2016) Bestellnr. 600 000 0034 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 02.02.2009) Bestellnr.: 140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 14.10.2014) die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands- und Förderbank (Stand: 04.05.2009) Bestellnr.:140 021 - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 14.04.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 05.07.2016) - die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW - GEWERBLICHE FÖRDERKREDITPROGRAMME

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.03.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 01.12.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer

Konditionenübersicht für Endkreditnehmer Konditionenübersicht für Endkreditnehmer in den Förderprogrammen der KfW Bankengruppe (Stand: 19.08.201 die Festlegung des Zinssatzes erfolgt grundsätzlich bei Zusage durch die KfW Unser Service für Sie:

Mehr

Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem"

Beispiel einer Konditionenübersicht Risikogerechtes Zinssystem 1 Beispiel einer Konditionenübersicht "Risikogerechtes Zinssystem" Unser Service für Sie: Konditionen-Faxabruf: ab dem 01.04.2005 Konditionenübersicht für Neuzusagen in den Förderprogrammen der KfW Mittelstands-

Mehr

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem Thema:

mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem Thema: An unsere Geschäftspartner KfW-Aktionsplan Hochwasser 2013 Bankenrundschreiben: 15/2013 10.06.2013 Sehr geehrte Damen und Herren, mit diesem Rundschreiben erhalten Sie Informationen und Hinweise zu folgendem

Mehr

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur

Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Finanzierung von Investitionen in die kommunale und soziale Infrastruktur Kommunaler Breitband Marktplatz 2012 Breitband Kompetenzzentrum Niedersachsen Osterholz-Scharmbeck, 07. Juni 2012 Ute Hauptmann

Mehr

KfW-Aktionsplan Energiewende

KfW-Aktionsplan Energiewende An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 20.12.2011 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v.

Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) e.v. Rundschreiben A01207 HW/gl 297 14.06.2007 : AZ: Tel.Dw.: 79 19 Datum: Textnachdruck mit Quellenangabe gestattet Belegexemplar erwünscht

Mehr

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen:

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen: An Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen 1. Energieeffizient Sanieren Investitionszuschuss: Neuer Antragsprozess ab 01.03.2013 2. Energieeffizient Sanieren Investitionszuschuss:

Mehr

KfW-Information für Multiplikatoren

KfW-Information für Multiplikatoren en 29.04.2014 Themen dieser Ausgabe: Gewerbliche Finanzierung Kommunale und soziale Infrastruktur Wohnwirtschaft Inhalt Produkte Themen Gewerbliche Finanzierung, Kommunale und soziale Infrastruktur, Wohnwirtschaft

Mehr

Details zu den ab 01.04.2012 gültigen Neuerungen im Programm Altersgerecht Umbauen entnehmen Sie bitte dem Programm-Merkblatt 04/2012.

Details zu den ab 01.04.2012 gültigen Neuerungen im Programm Altersgerecht Umbauen entnehmen Sie bitte dem Programm-Merkblatt 04/2012. An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.12.2011 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

1. Energieeffizientes Bauen und Sanieren im Rahmen der Energiewende

1. Energieeffizientes Bauen und Sanieren im Rahmen der Energiewende An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 18.10.2011 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium Änderung der Fördermöglichkeiten zum 15.08.2012

KfW-Programm Erneuerbare Energien Premium Änderung der Fördermöglichkeiten zum 15.08.2012 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 15.08.2012 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

1. Neustrukturierung der Gründer- und Unternehmensfinanzierung zum 01.04.2011

1. Neustrukturierung der Gründer- und Unternehmensfinanzierung zum 01.04.2011 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 30.12.2010 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank Saarbrücken, 22. November 2012 Fördermöglichkeiten für kommunale Unternehmen und Kommunen Silke Apel Prokuristin KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor KfW 5.063 (einschließlich

Mehr

An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen. Datum: 05.02.2009

An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen. Datum: 05.02.2009 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 05.02.2009 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgenden

Mehr

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP

Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Kommunal Investieren Forfaitierung im Rahmen von ÖPP Sabine Großmann Abteilungsdirektorin, Geschäftsbereich Kommunalbank 27.04.2010, Berlin Forum IX: ÖPP II: Fördermittel wirkungsvoll nutzen neue Chancen

Mehr

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren?

Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? KOMMUNAL INVESTIEREN Sie möchten als kommunales Unternehmen in die Infrastruktur investieren? Die Zukunftsförderer Investitionen in die Zukunft Die Verknappung von Haushaltsmitteln macht es immer schwieriger,

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen Ergänzende Informationen zum Rundschreiben vom 29.02.2008

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen Ergänzende Informationen zum Rundschreiben vom 29.02.2008 An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 16.04.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Überblick kommunale Förderprogramme

Überblick kommunale Förderprogramme KfW Kommunalbank KfW-Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen Workshop Stadtumbau im Land Sachsen-Anhalt Axel Papendieck, Key Account Manager, Geschäftsbereich KfW Kommunalbank Kreditgeschäft,

Mehr

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition

Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Soziale Organisationen Die KfW-Förderung für Ihre Investition Wer Gutes tut, hat Förderung verdient Sie haben ein Vorhaben, doch nicht genug Mittel für die Finanzierung? Mit unserem IKU Investitionskredit

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderangebote für Investitionen in eine altersgerechte Infrastruktur Projektwerkstatt Altersgerecht umbauen Infrastruktur 8. - 9. Oktober 2010 in Bremen Herzlich

Mehr

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen

Verbesserung des Förderangebots für kleine und mittlere Unternehmen An alle mit uns in Verbindung stehenden Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen Datum: 29.02.2008 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem

Mehr

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen

Merkblatt Bauen, Wohnen, Energie sparen 124/134 Kredit Förderziel Förderziel Das unterstützt den Bau oder Erwerb von selbst genutzten Eigenheimen und Eigentumswohnungen in Deutschland sowie den Erwerb von Genossenschaftsanteilen für selbstgenutzten

Mehr

Inhalt 01.04.2015. Gründercoaching Deutschland (GCD)

Inhalt 01.04.2015. Gründercoaching Deutschland (GCD) KfW-Information für Berater der Beraterbörse für die 01.04.2015 Inhalt 1. 2. 3. Produkte Gründercoaching Deutschland (GCD) Gründercoaching Deutschland (GCDneu) Gründercoaching Deutschland (GCD neu) Turn

Mehr

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank

Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank Förderung für Gründer und innovative Unternehmen Das Angebot der KfW Mittelstandsbank Potsdam, 31. März 2010 Finanzforum BPW Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Niederlassungen

Mehr

Sie investierenwir finanzieren: KfW!

Sie investierenwir finanzieren: KfW! Sie investierenwir finanzieren: KfW! CEP Stuttgart, 29. 31. Januar 2009 Stephan Gärtner Unsere Leistung Wir, die KfW, sind ein wichtiger Finanzpartner für Sie als zukunftsorientierte Unternehmer! 2 KfW

Mehr

Prüfung der förderfähigen Kosten durch den Sachverständigen

Prüfung der förderfähigen Kosten durch den Sachverständigen An Berater, Kammern, Verbände, Ministerien und andere Organisationen 1. Energieeffizient Bauen und Sanieren: Verbindliche Anwendung der Online-Bestätigung zum Antrag ab 01.03.2013 2. Energieeffizient Bauen

Mehr

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen?

Programmnummer 066. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 066 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

Gemeinsamer Flyer von KfW und Haus & Grund

Gemeinsamer Flyer von KfW und Haus & Grund Gemeinsamer Flyer von KfW und Haus & Grund Sehr geehrte Damen und Herren, 29. Januar 2014 Infocenter der KfW Telefon 0800 539 9002 kostenfreie Rufnummer mit den richtigen Förderprogrammen wird die energetische

Mehr

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser

KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank. KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser KfW - Geschäftsbereich Kommunalbank KfW Förderprogramme für Investitionen mit Bezug auf kommunale und gemeinnützige Krankenhäuser Bankdurchgeleitete Kreditvergabe für kommunale Unternehmen und gemeinnützige

Mehr

KfW-Information für Multiplikatoren

KfW-Information für Multiplikatoren KfW-Information für Multiplikatoren 20.11.2015 Themen dieser Ausgabe: Neubau Bestandsimmobilie Energie und Umwelt Inhalt Produkt Thema Neubau, Bestandsimmobilie, Energie und Umwelt Altersgerecht Umbauen

Mehr

KfW-Information für Multiplikatoren

KfW-Information für Multiplikatoren KfW-Information für Multiplikatoren 07.12.2015 Themen dieser Ausgabe: Wohnwirtschaft Bestandsimmobilie Neubau Inhalt Produkte Themen Wohnwirtschaft, Bestandsimmobilie, Neubau 1. Energieeffizient Sanieren

Mehr

Sie investieren wir finanzieren: KfW!

Sie investieren wir finanzieren: KfW! Sie investieren wir finanzieren: KfW! Denkmalschutz und Erneuerbare Energien Wünsdorf, 3.6.09 Eckard v. Schwerin 1 KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Ä Sitz in Frankfurt, Berlin und Bonn Ä 3.800 Mitarbeiter

Mehr

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen?

Merkblatt. Gründen. ERP-Gründerkredit - Universell. Programmnummer 068. Wer kann Anträge stellen? Programmnummer 068 Finanzierung von Investitionen und Betriebsmitteln von Existenzgründern bei Gründungen, Übernahmen und tätigen Beteiligungen sowie von jungen Unternehmen Förderziel Der ermöglicht Gründern

Mehr

kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative genannt werden.

kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative genannt werden. Finanzierungsmodelle Wie auch in anderen Bereichen ist die Förderlandschaft in Deutschland im Bereich der Straßenbeleuchtung ein vielschichtiges Konglomerat. Fördermittelprogramme und Finanzierungsmöglichkeiten

Mehr

Merkblatt Erneuerbare Energien

Merkblatt Erneuerbare Energien Programmnummer 270 Programmnummer 274 (Photovoltaik-Anlagen) Finanzierung von Maßnahmen zur Nutzung Erneuerbarer Energien Förderziel Das ermöglicht eine zinsgünstige Finanzierung von Vorhaben zur Nutzung

Mehr

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen

An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen An alle mit uns in Geschäftsverbindung stehenden Kreditinstitute, Verbände, Kammern, Ministerien und andere interessierte Organisationen Stuttgart, den 01. April 2015 Wirtschaftsförderung Zinssenkung in

Mehr

An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen. Datum: Sehr geehrte Damen und Herren,

An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen. Datum: Sehr geehrte Damen und Herren, An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen Datum: 02.02.2006 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie zu folgendem Thema:

Mehr

KfW Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen

KfW Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen KfW Förderprogramme für Kommunen und kommunale Unternehmen KOMMUNALE WERTSCHÖPFUNG DURCH WÄRMEWENDE Hansestadt Lübeck, 24. Mai 2016 Axel Papendieck, KfW Bankengruppe Infrastrukturfinanzierung Antragsweg

Mehr

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung

KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung KfW-Fördermöglichkeiten grüner Gebäude und energetischer Gebäudesanierung Potsdam, 24. September 2012 Universität Potsdam Stephan Gärtner KfW Bankengruppe Wir stellen uns vor Sitz in Frankfurt, Berlin

Mehr

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee?

Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? ERP-INNOVATIONSPROGRAMM Sie suchen Unterstützung bei der Realisierung Ihrer Idee? Die Zukunftsförderer Jedes Projekt beginnt mit einer guten Idee Innovationen sind in der Regel mit einem erheblichen finanziellen

Mehr

KfW fördert energieeffiziente Beschaffung in Kommunen

KfW fördert energieeffiziente Beschaffung in Kommunen KfW Kommunalbank KfW fördert energieeffiziente Beschaffung in Kommunen Fachkonferenz des Deutschen Städte- und Gemeindebundes, des Hessischen Städte- und Gemeindebundes und des Hessischen Städtetages 30.

Mehr

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen:

Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden Themen: An alle mit uns in Verbindung stehenden Verbände, Kammern, Ministerien und andere Organisationen Datum: 22.12.2004 Sehr geehrte Damen und Herren, Informationen und Hinweise erhalten Sie heute zu folgenden

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur 148 Kredit Finanzierungen von Investitionen kommunaler Unternehmen und gemeinnütziger Organisationen im Bereich der kommunalen und sozialen Infrastruktur. Förderziel Der " " ermöglicht kommunalen Unternehmen

Mehr

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW

Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Finanzierungsmöglichkeiten für Bauherren Förderung von energiesparenden Neubauten durch die KfW Freiburg, 8. März 2009 GET 2009 Jürgen Daamen Unsere Leistung Als Deutschlands Umweltbank Nr.1 fördern wir,

Mehr

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur

Merkblatt Kommunale und soziale Infrastruktur 208 Kredit Finanzierung von Investitionen der Kommunen in die kommunale und soziale Infrastruktur sowie im Bereich der Wohnwirtschaft Förderziel Mit dem erhalten Kommunen eine langfristige Finanzierungsmöglichkeit

Mehr

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau Bankengruppe

Erhöhung der Zinskonditionen in den Förderprogrammen der KfW Kreditanstalt für Wiederaufbau Bankengruppe Deutscher Bundestag Drucksache 16/11534 16. Wahlperiode 23. 12. 2008 Antwort der Bundesregierung auf die Kleine Anfrage der Abgeordneten Frank Schäffler, Rainer Brüderle, Jens Ackermann, weiterer Abgeordneter

Mehr

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten.

Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. 062/072 Kredit Finanzierung von Investitionen kleiner und mittlerer Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft in deutschen Regionalfördergebieten. Förderziel Das dient der zinsgünstigen mittel- und langfristigen

Mehr