Wertschriften. 789 Ja gärn! Preise im Wertschriftengeschäft. Gültig ab 1. Januar 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Wertschriften. 789 Ja gärn! Preise im Wertschriftengeschäft. Gültig ab 1. Januar 2015"

Transkript

1 789 Ja gärn! Zentrale/Information Internet Fax Niederlassungen Aarberg Aarwangen Adelboden Beatenberg Belp Bern-Altstadt Bern-Breitenrain Bern-Bümpliz Bern-Bundesplatz Bern-Eigerplatz Biel / Bienne Biel-Bözingen Bolligen Brienz Büren an der Aare Burgdorf Bützberg Corgémont Frutigen Grenchen Grindelwald Grosshöchstetten Gstaad Hägendorf Hasliberg Wasserwendi Herzogenbuchsee Hünibach Huttwil Ins Interlaken Ittigen Jegenstorf Kandersteg Kirchberg-Alchenflüh Köniz Konolfingen Langenthal Langnau im Emmental Laupen Lengnau Lenk im Simmental Lyss Malleray Meiringen Moutier Münsingen Muri b. Bern Mürren La Neuveville Nidau Niederbipp Oberdiessbach Oensingen Oey Orpund Ostermundigen Pieterlen Rapperswil Roggwil Schönried Schwarzenburg Sigriswil Solothurn Spiez Steffisburg St-Imier Sumiswald Täuffelen Tavannes Thun-Bahnhofstrasse Thun-Marktgasse Tramelan Uetendorf Unterseen Utzenstorf Wabern Wangen an der Aare Wengen Worb Zollbrück Zollikofen money-net.ch onlinebank Telefon Fax Internet Ausserdem Bancomaten in: Bern-Bubenbergplatz 17 Bern-Inselspital Bern-Liebefeld, Schwarzenburgstrasse 160 Biel-Mett, Poststrasse 17 Ittigen, Autobahnraststätte Grauholz Langenthal, Bahnhof Ostermundigen, MM-Zentrum Reconvilier, Grand-Rue 21 Spiez, MM-Zentrum Thun-Süd, MMM-Zentrum Preise im Wertschriftengeschäft Gültig ab 1. Januar 2015 Wertschriften Berner Kantonalbank AG / Banque Cantonale Bernoise SA

2 Inhaltsverzeichnis 1. Courtagebedingungen und Kommissionen für Börsen- und Emissionsgeschäfte 1.1 Courtage für Abschlüsse in der Schweiz Courtage für Abschlüsse im Ausland Courtage für Geldmarktpapiere Kommissionen für Swisscanto-Fonds Courtage für Eurex-Geschäfte Courtage für Traded Options and Financial Futures-Geschäfte im Ausland Margendeckung für Eurex-Geschäfte und Traded Options and Financial Futures im Ausland Depotgebühren 2.1 Grundgebühr Postengebühr für Kundschaft mit banklagernder Korrespondenz Spezialtarife Inkassokommissionen 3.1 Inkassokommissionen auf Coupons und Titeln in fremder Währung Sparheften anderer Banken 14

3 4. Fiskal-, Finanzberatungs- und Finanzplanungsarbeiten 4.1 Einfache Steuererklärung Wertschriftenverzeichnis mit Steuerwerten Erbschaftsangelegenheiten Anträge auf Steuerrückerstattung bzw. -befreiung Bearbeitungsgebühr für die Ausstellung von GV-Zutrittskarten Titellieferungen 6.1 Einlieferung in Wertschriften-Depot Auslieferung aus Wertschriften-Depot Gebühren 7.1 für Verwaltungsaufträge «Standard» für Verwaltungsaufträge «Pauschal» für Restriktionen bei Verwaltungsaufträgen für spezielle Vermögensausweise 19 Änderungen bleiben vorbehalten

4 1. Courtagebedingungen und Kommissionen für Börsen- und Emissionsgeschäfte 1.1 Courtage für Abschlüsse in der Schweiz ) In- und ausländische Aktien, Partizipations-, Genuss- und Optionsscheine, fremde Fonds, strukturierte Produkte, Warrants und ähnliche Papiere. Ausgabe kommissionen und Fremdgebühren auf fremden Fonds und ähnlichen Papieren werden der Kundschaft weiterbelastet. 4 Bruttowert in CHF bis ,1% bis ,0% bis ,8% bis ,6% bis ,5% bis ,4% bis ,3% bis 1 Mio. 0,2% ab 1 Mio. auf Anfrage Minimalcourtage: CHF ) Obligationen, an der SIX Swiss Exchange gehandelte Eurobonds, Notes und Schuldscheine in Schweizer Franken, Kassenobligationen, sowie in der Schweiz gehandelte Doppelwährungsanleihen. Kurswert in CHF bis ,8% bis ,7% bis ,6% bis ,4% bis ,3% bis ,2% ab auf Anfrage Minimalcourtage: CHF 80. Kurswert: plus Marchzins bei Obligationen 1) Ab CHF gelangen die genannten Bedingungen als Staffeltarif zur Anwendung Ausführungs- und Börsengebühren SIX Swiss Exchange und Scoach Die Ausführungsgebühr wird in Abhängigkeit vom Transaktionsbetrag berechnet. Je nach Titelart variiert diese im Bereich von bis des Transaktionsbetrages. Die Börsengebühr wird pro Transaktion belastet und variiert je nach Titelart von CHF 0.10 bis CHF 5.. Detaillierte Angaben können den Webseiten der SIX Swiss Exchange entnommen werden. Umsatzgebühr und Trading Fee BX Swiss AG Die Umsatzgebühr beträgt 10 Rappen pro angefangene CHF 1'000 Umsatz. Die Trading Fee im Umfang von 0.01% wird auf dem Umsatzvolumen pro Transaktion berechnet. Sollte die effektiv berechnete Trading Fee unter CHF 10. oder über CHF 50. liegen, kommt die Mindestgebühr von CHF 10. resp. die Höchstgebühr von CHF 50. zur Anwendung Kassenobligationen der 123 Erwerb aus Emission Vorzeitige Rücknahmen Courtage analog Punkt Sondertarif Anrechtshandel, Gratisoptionen und Namenaktien BEKB BCBE Käufe/Verkäufe bis CHF % vom Kurswert Ausübung 1.2 Courtage für Abschlüsse im Ausland ) In- und ausländische Aktien, Partizipations-, Genuss- und Optionsscheine, Warrants, strukturierte Produkte, Units und ähnliche Papiere. Bruttowert in CHF bis ,7% bis ,6% bis ,2% bis ,9% bis ,8% bis ,7% bis ,4% bis 1 Mio. 0,25% ab 1 Mio. auf Anfrage Minimalcourtage: CHF ) Ab CHF gelangen die genannten Bedingungen als Staffeltarif zur Anwendung. 5

5 ) Fremdwährungsobligationen (domestic bonds), Eurobonds, Notes und Schuldscheine in fremder Währung. Bruttowert in CHF bis ,4% bis ,3% bis ,9% bis ,6% bis ,3% bis ,2% ab auf Anfrage Minimalcourtage: CHF Courtage für Abschlüsse im übrigen Ausland (ohne Europa, Nordamerika, Japan und Australien) Wichtig: Im Ausland bezahlte Kommissionen, Spesen (Courtage Ausland) und Steuern werden vollumfänglich weiterbelastet Der Handel von nicht deutschen Wertpapieren kostet in Deutschland zusätzlich CHF Courtage für Geldmarktpapiere + Geldmarktbuchforderungen Treasury bills, CDs, Bankers Acceptances usw. 0,04 % des Nominalwertes Minimalcourtage: CHF Kommissionen für Swisscanto-Fonds Kauf- und Verkaufsaufträge betreffend Swisscanto-Fonds werden über die Fondsleitung aus Emission bzw. Rücknahme abgerechnet ) Swisscanto Geldmarktfonds Der Switch innerhalb der Swisscanto Geldmarktfonds ist kommissionsfrei. Emission/Käufe Gegenwert in CHF bis ,2 % , 0,15 % , 0,1 % , 0,05 % ab ,025% Minimalkommission: CHF 25. Rücknahme netto ) Swisscanto Obligationenfonds Der Switch innerhalb der Swisscanto Bond Funds unterliegt der halben Kommission. Emission/Käufe Gegenwert in CHF bis ,0 % , 0,75% , 0,5 % ab ,25% Minimalkommission: CHF 50. Rücknahme netto ) Swisscanto Aktienfonds Emission/Käufe Gegenwert in CHF bis ,25% , 1,0 % , 0,75% ab ,5 % Minimalkommission: CHF 50. Rücknahme netto 6 1) Ab CHF gelangen die genannten Bedingungen als Staffeltarif zur Anwendung. 2) Die Kommission wird ohne Sockel berechnet. 7

6 ) Swisscanto Anlagestrategiefonds und übrige Swisscanto-Fonds Income, Yield, Balanced, Growth, Equity, Green Invest, Life Cycle, Valca, World, Dynamic Der Switch innerhalb der Swisscanto Anlagestrategiefonds unterliegt der halben Kommission. Emission/Käufe Gegenwert in CHF bis ,5% ab ,0% Minimalkommission: Rücknahme CHF 50. netto Fondssparplan Ausgabekommission 1,50% ohne Minimum Ausgabekommission für Personen bis 25 Jahre 0,75% ohne Minimum Depotgebühren 0,16% Minimum CHF 25. p. a. Depotgebühren für Personen bis 25 Jahre 0,16% Minimum CHF 5. p.a. (gültig ab ) BEKB Fondssparplan Sparen 3 Ausgabekommission 1,50% ohne Minimum Depotgebühren 0,45% Minimum CHF 25. p.a ) Swisscanto Immobilienfonds Börsenabschlüsse (Käufe/Verkäufe) Gegenwert in CHF bis ,4% , 0,3% , 0,2% , 0,1% ab auf Anfrage Minimalkommission: CHF ) Swisscanto Vorsorgefonds (BVG3) Emission/Käufe Gegenwert in CHF bis ,5% , 1,0% , 0,75% , 0,5% ab ,25% Minimalkommission: CHF 50. Rücknahme netto Vertriebsentschädigungen und andere geldwerte Leistungen an die 456 Die 123 kann im Zusammenhang mit der Erbringung von Dienstleistungen von Dritten (Fondsgesellschaften, Emittenten etc.) Vergütungen, Gebühren, Kommissionen, Rückerstattungen, Abschläge oder andere Leistungen (nachfolgend als «Entschädigungen» bezeichnet) erhalten. Anspruchsberechtigt an den Entschädigungen ist die 123. Die maximalen Entschädigungshöhen sind in der folgenden Tabelle aufgeführt. Produktklasse * Produktkategorie Entschädigungen (in Prozent des Anlagevolumens) auf jährlicher Basis Fonds Geldmarktfonds 0 bis 0,45% Obligationen- und Immobilienfonds 0 bis 0,80% Übrige Anlagefonds ** 0 bis 1,40% Strukturierte Produkte 0 bis 1,00% *** * Diese Produkte werden teilweise auch in Vermögensverwaltungs-Mandaten eingesetzt. ** Aktienfonds, Anlagestrategiefonds, alternative Anlagefonds, Fund of Funds. *** Entschädigung pro Jahr Laufzeit des Produkts. Sollte die 123 Entschädigungen erhalten, die ohne entsprechende Abrede einer gesetzlichen Ablieferungspflicht gegenüber dem Kunden/der Kundin unterliegen könnten, verzichtet der Kunde/die Kundin auf eine diesbezügliche Ablieferung. 8 2) Die Kommission wird ohne Sockel berechnet. 9

7 1.5 Courtage für Eurexgeschäfte Optionen Futures Kontraktwert Total CHF Kommission bis ,0 % + CHF ,5 % ,25% ab auf Anfrage Minimalcourtage: CHF 80. Kleinstabschlüsse bis CHF %, max. CHF 75. (nur Closing) Ausübungen Optionen mit physischer Lieferung Ausübungen Optionen mit Barausgleich Ausübungen Optionen mit Futures-Eröffnung Courtagebedingungen für Börsengeschäfte Optionscourtage für den Barausgleich (Kombination = Nettobetrag) Courtage Futures Anzahl Kontrakte Kommission je Kontrakt CHF CHF 10. ab 251 auf Anfrage Minimalcourtage: CHF 100. Ausübungen Futures mit physischer Lieferung Courtagebedingungen für Börsengeschäfte 1.6 Courtage für Traded Options and Financial Futures-Geschäfte im Ausland Optionen für die Länder USA/UK/NL, andere Länder auf Anfrage Futures Anzahl Kontrakte Kommission je Kontrakt 1 50 CHF CHF 8. ab 101 CHF 6.50 Ausübungen Optionen: Siehe Courtagebedingungen für Börsengeschäfte im Ausland (Seite 6). Ausübung Index-Optionen: Optionscourtage für den Barausgleich. Minimalcourtage: CHF 140. Anzahl Kontrakte Kommission je Kontrakt 1 20 CHF CHF 30. ab 51 auf Anfrage Minimalcourtage: CHF 140. Ausübungen: Analog Eurex 1.7 Margendeckung für Eurex sowie Traded Options and Financial Futures-Geschäfte im Ausland Ausübungen Futures mit Barausgleich Courtage Futures Optionen Zusätzlich zu den Eurex-Sätzen, Sperrung des Basisbetrages auf dem Finanz-Konto pro Kunde/Kundin CHF Kombinationen beide Seiten je 50% (nur Eurex-Kombination) 10 11

8 1.7.2 Futures Initial Marge gemäss Eurex-Kontraktspezifikation. Dieser Betrag muss auf einem speziellen Eurex-Konto gesperrt sein. 2. Depotgebühren 12 Einschuss (zusätzlich zu den Eurex-Sätzen) CHF Der Einschuss auf das Eurex-Konto des Kunden dient bei Neugeschäften zur Abdeckung von Kurs-Veränderungen (Variation-Marge). Sobald die Initial-Marge nicht mehr erfüllt ist, wird ein neuer Zusatzbetrag eingefordert. 2.1*) Grundgebühr 0,2% p. a. des Depotwertes, mind. CHF 50. p. a. pro Depot. Die zusätzlichen Depotgebühren für Titel im Ausland betragen 0,1%. Swisscanto Vorsorgefonds 0,45% p.a. Reduzierte Grundgebühr Beteiligungspapiere unserer Bank sind gebührenfrei. Für Kassenobligationen unserer Bank werden 0,09% (mind. CHF 25. ) und für Swisscanto-Anlagefonds 0,16%, mit Ausnahme aller Swisscanto Vorsorgefonds, erhoben (mind. CHF 50. ). Die Berechnung basiert auf den Beständen an mehreren Stichtagen. Die Belastung erfolgt halbjährlich. Die Minimalgebühr CHF 50. p. a. gilt auch für Depots ohne Bestand. 2.2*) Postengebühr Die Postengebühr beträgt CHF 10. pro Posten. Keine Postengebühren werden erhoben auf Beteiligungspapieren, Kas senobligationen und Obligationen der BEKB BCBE, Fondsanteilen der Swisscanto-Anlagefonds sowie auf Beteiligungspapieren von Gesellschaften mit Sitz im Kanton Bern und regionalem Tätigkeitsgebiet. 2.3*) für Kundschaft mit banklagernder Korrespondenz Zusätzliche Postengebühr von CHF 10. (mind. CHF 150. p. a.). *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für Kundinnen und Kunden mit Domizil Schweiz oder Liechtenstein. 2.4 Spezialtarife *) Für Pseudonym/Nummerndepot wird ein Zuschlag von CHF p. a. erhoben. **) Für Spar-, Depositen- und Anlagehefte anderer Banken beträgt die feste Gebühr CHF 60. pro Stück, für Versiche rungspolicen, Dokumente, Grundpfandverschreibungen und Kuverts ohne Wertangabe CHF 35. pro Stück. Pro Schuldbrief zur Aufbewahrung wird CHF 35. berechnet. **) Für Wertplis wird auf dem deklarierten Wert, respektive dem Nennwert 2,0 berechnet. Pro Wertpli wird jedoch mindestens CHF 35. und maximal CHF 85. in Rechnung gestellt. Mäntel (Titel ohne Couponsbogen) oder nur Couponsbogen werden wie ganze Titel behandelt. **) Für verschlossene Depots wird die Gebühr von Fall zu Fall nach dem Raumbedarf und der Wertangabe festgesetzt. *) Für Depots, die einen besonderen Aufwand erfordern oder spezielle Verfügungsbestimmungen aufweisen (Nutzniessungs-, Pool-, Sperr-, Kautions-, Garantie-, Pflichtaktiendepots usw.), berechnen wir einen Zuschlag von 30%. *) Für Einzelverwahrung wird ein Zuschlag von 30% auf den normalen Depotgebühren des gesamten Depots verrechnet. *) Transitdepot pauschal CHF 100. p.a. Für im Laufe des Jahres eröffnete oder aufgehobene Depots werden die Gebühren wie folgt erhoben: Eröffnung im 1. Quartal 75% Eröffnung im 2. Quartal 50% Eröffnung im 3. Quartal 25% Eröffnung im 4. Quartal Keine Minimumgebühren bei Eröffnungen im 4. Quartal. Aufhebung im 1. Quartal 25% Aufhebung im 2. Quartal 50% Aufhebung im 3. Quartal 75% Aufhebung im 4. Quartal 100% Die Minimumgebühren werden nicht reduziert. *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für Kundinnen und Kunden mit Domizil Schweiz oder Liechtenstein. **) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für alle Kundinnen und Kunden. 13

9 3. Inkassokommissionen auf 3.1*) Sparheften anderer Banken Belastung pro Heft und Auftrag CHF *) Zustellung von Coupons mit Naturaldividenden und Freikarten pro Sendung CHF *) Zusammenstellung der Bankspesen (jährlich) Pauschal CHF *) Minimalgebühr pro Verzeichnis CHF Fiskal-, Finanzberatungs- und Finanzplanungsarbeiten pro Stunde (Finanzplaner) CHF 175. pro Stunde (Jurist) CHF 200. bis CHF 250. Willensvollstreckung auf Anfrage 4.1*) Einfache Steuererklärung pro Stunde CHF 150. (mind. CHF 175. ) 4.2*) Wertschriftenverzeichnis mit Steuerwerten 4.2.1*) Schweizerische Titel (verrechnungssteuerpflichtig) und ausländische Titel (verrechnungssteuerfrei) Kurs pro Valor CHF 3. Ertrag pro Valor und Jahr CHF *) Ausländische Titel mit pauschaler Steueranrechnung bzw. Steuerrückbehalt USA Kurs pro Valor CHF 3. Ertrag pro Valor und Jahr CHF *) Erbschaftsangelegenheiten Berechnung von Marchzinsen und Kapitalien per Stichtag Konten und Vorschüsse - für das erste Konto CHF für jedes weitere Konto CHF 10. Depots - für das erste Depot CHF für jedes weitere Depot CHF 25. Erbteilungen pro Stunde CHF *) Anträge auf Rückerstattung bzw. Befreiung von ausländischen und schweizerischen Quellensteuern für In- und Ausländer bzw. In- und Ausländerinnen aufgrund von Doppelbesteuerungsabkommen pro Antrag CHF 100. Überwachungs- und Bearbeitungsgebühr CHF 30. je Kunde Fremdgebühren werden der Kundschaft weiterbelastet. 5. Bearbeitungsgebühr für die Ausstellung von GV-Zutrittskarten CH Gesellschaft Für die Aufteilung der Eintritte auf mehrere Personen sowie kurzfristige Änderungen werden CHF 30. je zusätzlicher Eintrittskarte berechnet. Ausl. Gesellschaft CHF *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für Kundinnen und Kunden mit Domizil Schweiz oder Liechtenstein. *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für Kundinnen und Kunden mit Domizil Schweiz oder Liechtenstein. 15

10 6. Titellieferungen 6.1 Einlieferung in ein Wertschriften-Depot physisch am Schalter Transfer von einer anderen Bank/Bankstelle 6.2*) Auslieferung aus einem Wertschriften-Depot Aktien und Obligationen der 123 physische Titel am Schalter (pro Valor) CHF 150. per Post (zusätzlich pro Pli) CHF 50. Titeltransfer an andere Bank; in der Schweiz liegend, inkl. Tresor (pro Valor) CHF 100. im Ausland liegend CHF 125. Expressaufträge (pro Auftrag) CHF 100. plus fremde Spesen Titeltransfer von und in ein anderes Depot bei money-net onlinebank CHF 25. (mind. CHF 50., max. CHF 250. ) pro Valor 7. Gebühren für Verwaltungsaufträge 7.1*) Verwaltungsaufträge «Standard» Voraussetzung ist ein unter Mandat stehendes Gesamtvermögen von CHF Vermögenswert (CHF) Erde (Zinsertrag) Wasser (Einkommen) Luft (Ausgewogen) Energie (Wachstum) Feuer (Kapitalgewinn) bis ,60 % 0,70 % Mio. 0,55 % 0,65 % 2 Mio. 5 Mio. 0,50 % 0,60 % 5 Mio. 10 Mio. 0,40 % 0,50 % ab 10 Mio. 0,35 % 0,40 % Minimalgebühr CHF CHF «Pauschal» Die Pauschale enthält sämtliche Gebühren, Kommissionen, Cour ta gen (inkl. Courtage Ausland), Depotgebühren und Spesen. Voraussetzung ist ein unter Mandat stehendes Gesamtvermögen von CHF Fiskalische Abgaben, Börsengebühren und ausserordentliche Dienstleistungen werden separat belastet. Vermögenswert (CHF) Erde (Zinsertrag) Wasser (Einkommen) Luft (Ausgewogen) Energie (Wachstum) Feuer (Kapitalgewinn) bis ,10 % 1,40 % Mio. 1,05 % 1,35 % 2 Mio. 5 Mio. 1,00 % 1,30 % 5 Mio. 10 Mio. 0,90 % 1,25 % ab 10 Mio. 0,80 % 1,10 % Minimalgebühr CHF CHF *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für alle Kundinnen und Kunden. *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für Kundinnen und Kunden mit Domizil Schweiz oder Liechtenstein. 17

11 «CHF-Mandat» (Strategie Erde bis Feuer) «Nachhaltig» (Strategie Erde bis Feuer) Voraussetzung ist ein unter Mandat stehendes Gesamtvermögen von CHF Die Verwaltungsaufträge «CHF-Mandat» und «Nachhaltig» werden mit Pauschal- und Standarttarif angeboten (vgl. 7.1). «Fonds» (Strategie Erde bis Feuer) Voraussetzung ist ein unter Mandat stehendes Gesamtvermögen von CHF **) Spezielle Vermögensausweise Vermögensausweise aus dem Portofolio-Management-System (e-amis) für Beratungskunden (max. 4 Auszüge p. a.): bis CHF 1 Mio. Vermögenswert ab CHF 1 Mio. Vermögenswert Zusätzliche Auszüge CHF 200. (pauschal) CHF 50. pro Stück. Der Verwaltungsauftrag «Fonds» wird nur mit Pauschaltarif angeboten. Vermögenswert (CHF) bis ,10 % Mio. 1,05 % 2 Mio. 5 Mio. 0,90 % 5 Mio. 10 Mio. 0,80 % ab 10 Mio. 0,70 % Minimalgebühr CHF Die Gebühr wird auf dem durchschnittlichen Investitionskapital an 4 Stichtagen berechnet und wie folgt erhoben: Bei Eröffnung wird pro ganzen Monat je 1 12 der Gebühr erhoben. Für angebrochene Monate wird keine VV-Gebühr geschuldet. Bei Aufhebung im 1. Quartal 25% Bei Aufhebung im 2. Quartal 50% Bei Aufhebung im 3. Quartal 75% Bei Aufhebung im 4. Quartal 100% 7.2*) Restriktionen für Verwaltungsaufträge Für Restriktionen, welche bei der Bewirtschaftung einen Mehraufwand generieren, wird eine Gebühr von CHF 250. pro Jahr erhoben. 18 *) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für alle Kundinnen und Kunden. **) Zuzüglich 8% Mehrwertsteuer für Kundinnen und Kunden mit Domizil Schweiz oder Liechtenstein. 19

12

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft Physisch am Schalter CHF

Mehr

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text

Privatkunden Geschäftskunden. Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft fair und klar Text Privatkunden Geschäftskunden _ 3 Preise für Dienstleistungen TitelWertschriftengeschäft im fair und klar Text Preise für Dienstleistungen Coupons/Titel-Inkasso Depotkundschaft kostenlos Physisch am Schalter

Mehr

Preise und Gebühren für Dienstleistungen. im Wertschriftengeschäft. gültig ab 1. Juli 2015

Preise und Gebühren für Dienstleistungen. im Wertschriftengeschäft. gültig ab 1. Juli 2015 Preise und Gebühren für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft gültig ab 1. Juli 2015 Leihkasse Stammheim AG Hauptstrasse 6 8477 Oberstammheim Tel. 052 744 00 60 Fax 052 744 00 61 www.leihkasse-stammheim.ch

Mehr

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht

Konditionen Wertschriftengeschäft und Anlageberatung Transparent und leistungsgerecht Einzelpreistarif Classic und Premium Aktien und ähnliche Papiere (inkl. strukturierte Produkte und an der Börse gehandelte Fonds) Gehandelt in der Kurswert pro Transaktion Courtage Courtage in CHF marginal

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Oktober 2014 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5

Mehr

Konditionen im Anlagegeschäft

Konditionen im Anlagegeschäft Konditionen im Anlagegeschäft Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. November 2015 Wertschriftentransaktionen (Courtage) Aktien, Optionen, Obligationen, börsengehandelte Fonds, Notes und

Mehr

Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft

Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft Preise für Dienst leistungen im Wert schriftengeschäft Stand 1. Januar 2015 Konditionen Konditionen Preise für diverse Dienstleistungen im Wertschriften- und Anlagegeschäft Coupons-/Titel-Inkasso in Schweizer

Mehr

Dienstleistungen und Kontosortiment

Dienstleistungen und Kontosortiment Vermögensberatung DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT 1 Dienstleistungen und Kontosortiment Zinssätze/Konditionen: 1. Februar 2015 2 DIENSTLEISTUNGEN UND KONTOSORTIMENT Sämtliche aufgeführten Zinssätze

Mehr

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT

KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT KONDITIONEN IM ANLAGEGESCHÄFT Gültig ab 1. Januar 2015 Die Bank behält sich Änderungen der Konditionen vor. Diese werden auf dem Zirkularweg oder auf andere Weise (Publikationen etc.) bekannt gegeben.

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG. Tarife für unsere Finanzdienstleistungen Gültig ab 01.01.2015

VERMÖGENSVERWALTUNG. Tarife für unsere Finanzdienstleistungen Gültig ab 01.01.2015 VERMÖGENSVERWALTUNG Tarife für unsere Finanzdienstleistungen Gültig ab 01.01.2015 INHALTSVERZEICHNIS SEITE Wertschriftenkauf / -verkauf 3 Wertschriftenkauf / -verkauf über e-banking 4 Futures und Eurex

Mehr

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft

Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Privat- und Firmenkunden Detail-Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Mai 2015 Depotgebühren 1 Grundgebühr 2 Depotwert in CHF oder Gegenwert in Fremdwährung Minimum pro Position/Valor ln 5 Mio.,

Mehr

Preise für Dienstleistungen. Wertschriftengeschäft. Konditionen. Anlegen. Stand Januar 2015

Preise für Dienstleistungen. Wertschriftengeschäft. Konditionen. Anlegen. Stand Januar 2015 Preise für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft Stand Januar 2015 Konditionen Anlegen Konditionen im Anlagegeschäft Preis für Wertschriftentransaktionen (Courtage) Börsen- und Steuerabgaben werden

Mehr

Vorsorgen. Lösungen nach Mass für eine finanziell gesicherte Zukunft. Vorausschauen

Vorsorgen. Lösungen nach Mass für eine finanziell gesicherte Zukunft. Vorausschauen Vorsorgen Lösungen nach Mass für eine finanziell gesicherte Zukunft. Vorausschauen Inhalt 5 Zu jedem Projekt das passende Beratungsangebot 6 Eigenheim: den Lebenstraum absichern 8 Familie: für Ihre Lieben

Mehr

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze

Wertschriften - Gebühren Courtage - Sätze Courtage - Sätze Aktien Schweiz gültig ab: 01.01.2015 bis CHF 25'000.00 1.10 bis CHF 50'000.00 1.05 bis CHF 100'000.00 0.90 bis CHF 150'000.00 0.75 bis CHF 200'000.00 0.65 bis CHF 250'000.00 0.50 bis CHF

Mehr

Dienstleistungspreise Gültig ab 1.10.2015 Anlagekunden

Dienstleistungspreise Gültig ab 1.10.2015 Anlagekunden X89/09.2015/2500 Dienstleistungspreise Gültig ab 1.10.2015 Anlagekunden Hauptsitz 5600 Lenzburg Bahnhofstrasse 2 Telefon 062 885 11 11 Fax 062 885 15 95 Geschäftsstellen 5605 Dottikon Bahnhofstrasse 20

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015

Preisübersicht im Anlagegeschäft. Ausgabe Januar 2015 Ausgabe Januar 2015 2 Preisübersicht im Anlagegeschäft Allgemeine Hinweise Allgemeine Hinweise Über die Preise spezifischer Dienstleistungen informiert Sie Ihr Kundenberater / Ihre Kundenberaterin gerne.

Mehr

Gültig ab 1. Juli 2015. Konditionen im Anlagegeschäft

Gültig ab 1. Juli 2015. Konditionen im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Juli 2015 Konditionen im Anlagegeschäft Courtage und Gebühren Courtage Inland Für alle in der Schweiz gehandelten Aktien, Obligationen, Notes und Schuldscheine, Anrechte sowie übrige Beteiligungspapiere

Mehr

Privatkunden Firmenkunden. Preise für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft in übersichtlicher Form

Privatkunden Firmenkunden. Preise für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft in übersichtlicher Form Privatkunden Firmenkunden Preise für Dienstleistungen im Wertschriftengeschäft in übersichtlicher Form Courtage-Tarif Pauschaltarife exkl. gesetzliche Abgaben, Courtagereduktion für NetBanking Plus-Aufträge:

Mehr

Sortimentsübersicht Gültig ab 1. März 2015

Sortimentsübersicht Gültig ab 1. März 2015 Sortimentsübersicht Gültig ab 1. März 2015 INHALTSVERZEICHNIS KONTOSERVICES 3 9 ZAHLEN 3 5 SPAREN 6/7 ANLEGEN 8 VORSORGEN 9 KARTEN UND BARGELD 10/11 ZAHLUNGSVERKEHR 12 CHECKS 13 PREISE WEITERER DIENSTLEISTUNGEN

Mehr

Preisliste. Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt.

Preisliste. Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt. Preisliste Die folgenden Preise verstehen sich exkl. 8.0 % MwSt., sofern die beanspruchte Leistung für den Kunden unter die MwSt.-Pflicht fällt. Wertschriftenverwaltung Depotpreis Der Depotpreis wird jährlich

Mehr

Übersicht Dienstleistungspreise

Übersicht Dienstleistungspreise Übersicht Dienstleistungspreise Gültig ab 1. November 2012 Die Zusammenarbeit mit acrevis macht Ihnen das Leben in finanzieller Hinsicht erheblich leichter. Gerne stehen wir Ihnen mit unseren vielfältigen

Mehr

Konditionen im Anlagegeschäft

Konditionen im Anlagegeschäft Konditionen PRIVATE BANKING im Anlagegeschäft Konditionen im Anlagegeschäft Gültig ab 1.1.2013 Änderungen sind jederzeit möglich. INHALTSVERZEICHNIS Seite 1. Tarife im Wertschriftenhandelsgeschäft 2 1.1

Mehr

Preise für Dienstleistungen

Preise für Dienstleistungen Preise für Dienstleistungen Inhalt Kontokorrent... 2 Privatkonto... 3 Sparen und Anlegen... 4 Weitere Dienstleistungen... 5 Bereich Anlagen... 6 Änderungen des vorliegenden Tarifs seitens der Bank bleiben

Mehr

Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft. Beste Konditionen für Ihr Vermögen

Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft. Beste Konditionen für Ihr Vermögen Preisübersicht im Anlage- und Wertschriftengeschäft Beste Konditionen für Ihr Vermögen 2-3 Inhalt 01 Unser Preismodell 4 02 Unsere Vermögensverwaltung 5 03 Unsere Wertschriftenverwaltung 11 04 Unser Effektenhandel

Mehr

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87

Hauptsitz Dorfstrasse 162 5054 Kirchleerau Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 (Änderungen vorbehalten) Dorfstrasse 162 Tel. 062 738 77 77 Fax 062 738 77 87 Dorfstrasse 38 Tel. 062 739 38 38 Fax 062 739 38 80 Clearing-Nr. 6588 Postkonto-Nr. 30-38216-4 SWIFT-Code RBABCH22 588 CHE-116.268.922

Mehr

Dienstleistungspreise in der Vermögensverwaltung

Dienstleistungspreise in der Vermögensverwaltung Dienstleistungspreise in der Vermögensverwaltung Gültig ab 1. April 2012 Verwaltungsmandate Klassisches Verwaltungsmandat (Jahressätze) Exchange Traded Funds Verwaltungsmandat (Jahressatz) Tarifstufe CHF

Mehr

Preise und Dienstleistungen

Preise und Dienstleistungen Kontoführung Kontokorrent CHF + Fremdwährung Privatkonti Kontoeröffnung Kontoführung CHF 4.00 pro Monat (Auszug) Pauschalgebühren 1 Spar-/Anlagekonti Grundpreis pro Buchung CHF 0.60 pauschal Kontoauszüge

Mehr

Kontoangebot und Gebühren

Kontoangebot und Gebühren Gültig ab 1. Januar 2015 Unsere Region. Unsere Bank. Unsere Region. Unsere Bank. Kontoangebot Privatkunden Zahlen 4 Kontoangebot Privatkunden Sparen und Vorsorge 6 Kontoangebot Geschäftskunden 8 Gebühren

Mehr

Preisübersicht im Anlagegeschäft

Preisübersicht im Anlagegeschäft Preisübersicht im Anlagegeschäft Gültig ab 1. Juni 2015 Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Unsere Preise klar und einfach Wir legen bei Beratung und Preisen grossen Wert auf Klarheit und Transparenz. Das drückt

Mehr

SLR Preise+Dienstleistungen. SLR meine Bank

SLR Preise+Dienstleistungen. SLR meine Bank SLR Preise+Dienstleistungen SLR meine Bank Kontosortiment Kontoeröffnung, -führung und -saldierung Konto korrente Junioren- Vereins konti konti Sparkonti Kontoeröffnung Postenauszug per Post 0.30 jährlich

Mehr

PREISE UND KONDITIONEN

PREISE UND KONDITIONEN PREISE UND KONDITIONEN GÜltig ab 01.01.2012 Mit dieser Publikation informieren wir Sie über unsere wichtigsten Preise und Konditionen im Jahr 2012. Die Bank wird im Verlaufe von 2012 schliessen. In diesem

Mehr

Anlagetarif, Depotgebühren, Börsenkommissionen, Vermögensverwaltung, Finanzplanung. Dienstleistungen und Preise rund ums Anlegen

Anlagetarif, Depotgebühren, Börsenkommissionen, Vermögensverwaltung, Finanzplanung. Dienstleistungen und Preise rund ums Anlegen Anlagetarif, Depotgebühren, Börsenkommissionen, Vermögensverwaltung, Finanzplanung Dienstleistungen und Preise rund ums Anlegen 3 Inhaltsverzeichnis Übersicht Beratungsvarianten im Anlagegeschäft 4 Anlagetarif

Mehr

Medienmitteilung. Schwyz, 28. Mai 2014 / Autor: SZKB. Schwyzer Kantonalbank mit umfangreichen Neuerungen im Anlagegeschäft

Medienmitteilung. Schwyz, 28. Mai 2014 / Autor: SZKB. Schwyzer Kantonalbank mit umfangreichen Neuerungen im Anlagegeschäft Medienmitteilung Schwyz, 28. Mai 2014 / Autor: SZKB Schwyzer Kantonalbank mit umfangreichen Neuerungen im Anlagegeschäft Per 1. Juli 2014 führt die Schwyzer Kantonalbank im Anlagegeschäft eine Reihe von

Mehr

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI

Spesen und Gebühren WWW.VOLKSBANK.LI Spesen und Gebühren Konten, Karten und Zahlungsverkehr I. Konten Produkt monatlich Gehalte-/Kreditverrechnungskonto Schliessung einmalig Kontoführung 15.00 5.00 Firmen-/Private Banking-/ Fremdwährungskonten

Mehr

Leistungen und Gebühren. 1. Juli 2015

Leistungen und Gebühren. 1. Juli 2015 Leistungen und Gebühren 1. Juli 2015 Unser Leitsatz Die Sorge um die uns anvertrauten Vermögen, deren Sicherung und Mehrung sowie die zuverlässige Ab wicklung der Finanzgeschäfte unserer Kunden stehen

Mehr

Gebührentarif Die Bank mit Transparenz. Gültig ab 1. Juli 2015 (Änderungen und Irrtum bleiben jederzeit vorbehalten)

Gebührentarif Die Bank mit Transparenz. Gültig ab 1. Juli 2015 (Änderungen und Irrtum bleiben jederzeit vorbehalten) Gebührentarif Die Bank mit Transparenz Gültig ab 1. Juli 2015 (Änderungen und Irrtum bleiben jederzeit vorbehalten) 1 Kontoführung Kontokorrent 1 0.30 pro Buchung Kontoführung Standardauszug pro Auszug

Mehr

Konten & Gebühren. einfach persönlich

Konten & Gebühren. einfach persönlich Konten & Gebühren einfach persönlich 3 Inhaltsverzeichnis Unsere breite Kontopalette bietet Ihnen in jedem Lebensabschnitt die ideale Lösung. In Form von Privatund Sparkonten sowie zahlreichen anderen

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR GESCHÄFTSKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE KONDITIONEN 4 Kontoführungsgebühr Zinssätze Porto Fremdspesen KARTEN 5 Maestro-Karte Kreditkarte

Mehr

Service à la carte. Das Preisverzeichnis.

Service à la carte. Das Preisverzeichnis. Service à la carte. Das Preisverzeichnis. DekaBank Deutsche Girozentrale Luxembourg S.A. Stand 1. Februar 2011. Änderungen vorbehalten. Deka-LuxKonto. Depotgeschäft. Verzinsung. Interbankensatz Marge 7,8

Mehr

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN

GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN GEBÜHREN UND KONDITIONEN FÜR PRIVATKUNDEN Die Bank der Privat- und Geschäftskunden ÜBERSICHT ALLGEMEINE HINWEISE Änderungen von Preisen und Dienstleistungen bleiben jederzeit vorbehalten. Die Gebühren

Mehr

I IlIlIl 11111 11111 IlIll IlIll IlIll 1Il1

I IlIlIl 11111 11111 IlIll IlIll IlIll 1Il1 Bundesratsbeschluss über die Allgemeinverbindücherklärung des Gesamtarbeitsvertrages fur das Maler- und Gipsergewerbe Wiederinkraftsetzung und Änderung vom 28. Mai 1979 Der Schweizerische Bundesrat beschliesst

Mehr

Die SNB (Schweizerische Nationalbank)

Die SNB (Schweizerische Nationalbank) Zu welchem Wirtschaftssektor zählt man die Banken? Zum tertiären Wirtschaftssektor, das es ein Dienstleistungsbetrieb ist - Abwicklung des Zahlungsverkehrs Welches sind die drei wesentlichen Aufgaben einer

Mehr

Kommissionen- und Gebührenregelung VP Bank (Schweiz) AG, gültig ab 1. April 2015

Kommissionen- und Gebührenregelung VP Bank (Schweiz) AG, gültig ab 1. April 2015 Kommissionen- und Gebührenregelung VP Bank (Schweiz) AG, gültig ab 1. April 2015 Vermögensverwaltungsmandate 1 Fondsmandate All-in-Fee pro Jahr Zinsertrag Konservativ Ausgewogen Wachstum Aktien Minimum

Mehr

Unser Kontosortiment. ab 01. Juni 2014. persönlich. unabhängig. sicher.

Unser Kontosortiment. ab 01. Juni 2014. persönlich. unabhängig. sicher. Unser Kontosortiment ab 01. Juni 2014 persönlich. unabhängig. sicher. EKA Privatkonten Eignung Verfügbarkeit Für den geschäftlichen Zahlungsverkehr Für den privaten Zahlungsverkehr Kontoart Kontokorrent

Mehr

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Preise und Gebühren übersichtlich, transparent Konditionen Stand Januar 2015 Inhalt 3 Rund um unsere Konti 4 Zahlungsverkehr 5 Karten 6 Travel Cash Karte Checks Bearbeitungsgebühren im Kreditgeschäft 7

Mehr

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds

Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Swissinvest Real Estate Investment Fund Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art Immobilienfonds Vereinfachter Prospekt September 2011 Fondsleitung: Adimosa AG, Zürich, Depotbank: Credit Suisse AG, Zürich

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. November 2014 Preisänderungen vorbehalten Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ SIX Structured Products von CHF bis CHF in CHF 0 5 000 25. 5 001

Mehr

ANHANG I. Fondsname und Anlagepolitik. Die folgende Grundregel hat in jedem Fall Gültigkeit:

ANHANG I. Fondsname und Anlagepolitik. Die folgende Grundregel hat in jedem Fall Gültigkeit: ANHANG I Fondsname und Anlagepolitik Ausgabe vom 14. Dezember 2005 1. Einleitung Gemäss Art. 7 Abs. 4 des Bundesgesetzes über die Anlagefonds (AFG) darf der Name eines schweizerischen Anlagefonds nicht

Mehr

Preisübersicht INHALT. Gültig ab 1. Januar 2015. Änderungen vorbehalten

Preisübersicht INHALT. Gültig ab 1. Januar 2015. Änderungen vorbehalten Preisübersicht Gültig ab 1. Januar 01 INHALT Änderungen vorbehalten Es gelten die aktuellen vertraglichen Grundlagen für die Geschäftsbeziehungen mit der Berner Kantonalbank AG. Berner Kantonalbank AG

Mehr

Reglement. Vermögensverwaltung EASV

Reglement. Vermögensverwaltung EASV Entwurf: Ausgabe 2006 V5. Eidgenössischer Armbrustschützen-Verband EASV Reglement Vermögensverwaltung EASV Anhang zum Geschäfts- und Verwaltungsreglement genehmigt an der EASV Delegiertenversammlung Vom

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010

Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden Stand: März 2010 Preisverzeichnis für Dienstleistungen mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1 Trésorerie (+352) 42 46 26

Mehr

Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06.

Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06. Preis- und Leistungsverzeichnis für Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen der Sparda-Bank Ostbayern eg gültig ab 01.06.2014 Inhaltsverzeichnis 1. Ausführung und Abwicklung von

Mehr

Dienstleistungen und Preise für Anlagegeschäfte für Kunden im Ausland

Dienstleistungen und Preise für Anlagegeschäfte für Kunden im Ausland Dienstleistungen und Preise für Anlagegeschäfte für Kunden im Ausland Gültig ab 1. Januar 2015 Inhalt Dienstleistungspaket COMPACT... 4 Dienstleistungspaket COMFORT... 5 1. Depotpreise... 6 2. Administrationspreise...

Mehr

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund

ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund ZKB Silver ETF Exchange Traded Fund Termsheet Ungesichert in CHF, EUR, GBP und USD sowie Währungsgesichert (gegen USD) in CHF, EUR und GBP Mit Möglichkeit der Sachauszahlung in Silber Produktmerkmale Im

Mehr

Parkplatz Thun-Lauitor KONTENSORTIMENT. Sparen und Vorsorgen Zahlen Diverse Dienstleistungen. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch

Parkplatz Thun-Lauitor KONTENSORTIMENT. Sparen und Vorsorgen Zahlen Diverse Dienstleistungen. Aus Erfahrung. www.aekbank.ch Parkplatz Thun-Lauitor KONTENSORTIMENT Sparen und Vorsorgen Zahlen Diverse Dienstleistungen Aus Erfahrung www.aekbank.ch 1 SPAREN & VORSORGEN Die Konten unseres Sortiments «Sparen» sind nicht für den Zahlungsverkehr

Mehr

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet.

Preise und Konditionen für E-Trading. Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten. transparent. Besser begleitet. Preise und Konditionen für E-Trading Stand 1. Februar 2009 Preisänderungen vorbehalten transparent Besser begleitet. Wertschriftendepot n für alle Titel an der SIX/ Scoach und Schweizer Titel an der SWX

Mehr

Fondsinvest clever und flexibel

Fondsinvest clever und flexibel Fondsinvest clever und flexibel Konzept Systematisches Fondssparen durch regelmässige Einlagen Beträge von CHF 100.-- und mehr auf dem Fondsinvestkonto werden automatisch in Fonds investiert. 15 Anlagefonds

Mehr

Halbjahresbericht. Regio Invest Fund. per 30. Juni 2013. (ungeprüft)

Halbjahresbericht. Regio Invest Fund. per 30. Juni 2013. (ungeprüft) Halbjahresbericht per 30. Juni 2013 (ungeprüft) Regio Invest Fund Inhalt Daten und Fakten... 3 Organisation... 4 Vermögensrechnung per 30. Juni 2013... 5 Ausserbilanzgeschäfte per 30. Juni 2013... 5 Erfolgsrechnung

Mehr

Inhaltsverzeichnis Seite. Organisation und Verwaltung... 2. Vertriebsorganisation... 2 CHF DOMESTIC... 3 CHF FOREIGN... 17 EUR TOP...

Inhaltsverzeichnis Seite. Organisation und Verwaltung... 2. Vertriebsorganisation... 2 CHF DOMESTIC... 3 CHF FOREIGN... 17 EUR TOP... Swisscanto SWISSCANTO (CH) INSTITUTIONAL BOND FUND Vertraglicher Anlagefonds schweizerischen Rechts der Art «übrige Fonds für traditionelle Anlagen» Jahresbericht per 31. Mai 2011 Inhaltsverzeichnis Seite

Mehr

Üse. Semeschterbricht. Langfristiger Erfolg dank Kundennähe

Üse. Semeschterbricht. Langfristiger Erfolg dank Kundennähe Üse Semeschterbricht 2014 Langfristiger Erfolg dank Kundennähe 789 Semesterbericht 2014 Impressum Impressum 123 Bundesplatz 8 Postfach 3001 Bern Telefon 031 666 11 11 Fax 031 666 60 40 www.bekb.ch bekb@bekb.ch

Mehr

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014

Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden Stand: April 2014 Preisverzeichnis für Dienstleistungen im normalen Geschäftsverkehr mit Privatkunden M.M.Warburg & CO Luxembourg S.A. - 2, Place Dargent, Boîte postale 16, L-2010 Luxembourg - Téléphone (+352) 42 45 45-1

Mehr

Beteiligung im Inland

Beteiligung im Inland Erläuterungen zur Jahreserhebung Kapitalverflechtungen mit dem - INA Übersicht Die in diesem Arbeitsblatt gegebenen Antworten legen den weiteren Ablauf der Erhebung fest. Die folgende Grafik zeigt in einem

Mehr

AKB Fondssparplan. Vermögensaufbau leicht gemacht

AKB Fondssparplan. Vermögensaufbau leicht gemacht AKB Fondssparplan Vermögensaufbau leicht gemacht 1 «Was man sparen nennt, heisst nur einen Handel für die Zukunft abschliessen» George Bernard Shaw (1856 1950), irischer Schriftsteller Inhaltsverzeichnis

Mehr

Dienstleistungen und Preise für Anlagegeschäfte

Dienstleistungen und Preise für Anlagegeschäfte Dienstleistungen und Preise für Anlagegeschäfte Gültig ab 1. Juli 2014 Inhalt Dienstleistungspaket COMPACT... 4 Dienstleistungspaket CONSULT... 5 Dienstleistungspaket COMFORT... 6 1. Depotgebühren...

Mehr

Profitieren Sie von unserem Angebot!

Profitieren Sie von unserem Angebot! Direkter traden. Profitieren Sie von unserem Angebot! Courtagegebühren CHF 6.90 Wertschriftentransfer gratis* *Gebühren werden bis zu max. CHF 500 zurückerstattet Online-Trading ist jetzt noch einfacher,

Mehr

VERMÖGENSÜBERSICHT IN CHF PER 30.06.2015

VERMÖGENSÜBERSICHT IN CHF PER 30.06.2015 Anlageaufteilung Währungsaufteilung VERMÖGENSÜBERSICHT IN PER 3.6.215 Liquidität Kurzfristige Anlagen Obligationen (inklusive Marchzinsen) Aktien Alternative Anlagen Rohstoffe Diverses Total Anlagen 22458

Mehr

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hersbruck eg. (Kapitel 10)

Auszug aus dem Preis- und Leistungsverzeichnis der Raiffeisenbank Hersbruck eg. (Kapitel 10) Weitere Informationen über Kosten und Nebenkosten der Bank bei der Erbringung von Wertpapierdienstleistungen und Wertpapiernebendienstleistungen Gemäß 31 Abs. 3 Wertpapierhandelsgesetz (WpHG) informiert

Mehr

Kredit gegen Wertschriften

Kredit gegen Wertschriften Kredit gegen Wertschriften Eine vorteilhafte und flexible Finanzierung, garantiert durch Ihre Wertpapiere Finanzieren Planen Sie die Realisierung eines Projektes oder einer Investition und möchten Sie

Mehr

SIX Swiss Exchange Allgemeine Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer

SIX Swiss Exchange Allgemeine Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer Seite SIX Swiss Exchange Allgemeine Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer Version: 08.06.2009 In Kraft seit: Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen für Assoziierte Teilnehmer beschreiben die

Mehr

Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr

Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr Preisliste für Dienstleistungen im Zahlungsverkehr gültig ab 1. Juli 2002 Karten, Verschiedenes Alle Preisangaben sind in CHF (Schweizer Franken) Dienstleistungen im Zahlungsverkehr unterliegen nicht der

Mehr

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel

Privatkunden. Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel Privatkunden _ Sparplan Fondsinvest - Aussichtsreich und variabel Rendite und Risiko im Gleichgewicht Ihr persönliches Anlageprofil Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf

Mehr

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti

Preise und Gebühren. Rund um unsere Konti Preise und Gebühren Rund um unsere Konti Heinz Wüthrich Regionenleiter «Die Bernerland Bank ist wie ihre Kunden: zuverlässig, seriös, fair.» Inhaltsverzeichnis 4 Rund um unsere Konti 8 Travel Cash Karte

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsausgänge Inland in CHF Konto zum Zahlen Konto zum Sparen Kontoübertrag gleicher Kunde Zahlungsauftrag

Mehr

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03%

GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS INVESTMENTFONDS. Kommissionssatz. Trades > 250.000. Börsenplatz. USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% GEBUEHREN HANDEL: AKTIEN UND ETFS Börsenplatz Kommissionssatz Trades > 250.000 USA, Kanada, Großbritannien 14,95 0,03% Frankreich, Belgien, die Niederlande (Euronext), Deutschland 29,95 0,08% Alle andere

Mehr

FONDSINVEST. Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim. Rendite und Risiko im Gleichgewicht FONDSINVEST

FONDSINVEST. Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim. Rendite und Risiko im Gleichgewicht FONDSINVEST FONDSINVEST Der Fondssparplan der Leihkasse Stammheim FONDSINVEST Rendite und Risiko im Gleichgewicht Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf einem Sparkonto oder mit einer

Mehr

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009

e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 e-banking Börsenhandel / Trading März 2009 Inhaltsverzeichnis Details zur Erfassung von Aufträgen 1. Kauf Fonds 2. Kauf Wertschrift 3. Verkauf 4. Aufträge 5. (Transaktionsjournal) Neu sind die Valoren

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Kontokorrentkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Zahlungsverkehr Kontoführung Kontokorrent in CHF Kontokorrent in Fremdwährungen

Mehr

Gebühren für Dienstleistungen

Gebühren für Dienstleistungen Gebühren für Dienstleistungen DE Inhalt BIL Crescendo Classico 4 5 BIL Crescendo Privilège 6 7 BIL Duo 8 9 BIL Chorus 10 11 BIL Sonata 12 13 BIL Sinfonia 14 15 BIL Orchestra 16 17 BIL Presto 18 19 BIL

Mehr

Depotreglement. für die Verwahrung von Aktien der. Schifffahrtsgesellschaft. Untersee und Rhein (URh)

Depotreglement. für die Verwahrung von Aktien der. Schifffahrtsgesellschaft. Untersee und Rhein (URh) Depotreglement für die Verwahrung von Aktien der Schifffahrtsgesellschaft Untersee und Rhein (URh) Ausgabe Februar 2010 Seite 2 von 5 1 Allgemeines Die Schweizerische Schifffahrtsgesellschaft Untersee

Mehr

Mitteilung an die Anleger

Mitteilung an die Anleger Publikation für die Schweiz: S. 1 Publikation für Liechtenstein: S. 8 Publikation für die Schweiz Mitteilung an die Anleger Swisscanto Asset Management AG (neu: Swisscanto Fondsleitung AG), als Fondsleitung,

Mehr

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent

Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Preise und Gebühren: übersichtlich, transparent Konditionen Konditionen Stand Januar 2015 Zahlungsverkehr Zahlungsverkehr in CHF im Inland NetBanking Plus Zahlungsauftrag Dauerauftrag / neuer Auftrag,

Mehr

21.074.1. Anlagerichtlinien. der Caritas Schweiz

21.074.1. Anlagerichtlinien. der Caritas Schweiz 21.074.1 Anlagerichtlinien der Caritas Schweiz Luzern, 7. April 2005 Inhalt 1. Zweck der Anlagerichtlinien 2 2. Anlagekategorien 2 2.1 Anlagehorizonte 2 2.1.1 Kurzfristige Anlagen 2 2.1.2 Mittel- und langfristige

Mehr

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen

Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach Schweizer Recht der Art Übrige Fonds für traditionelle Anlagen vereinfachter Prospekt März 2010 Seite 1 von 10 Plenum Prime Selection Ein Umbrellafonds nach

Mehr

RENDITE UND RISIKO IM GLEICHGEWICHT

RENDITE UND RISIKO IM GLEICHGEWICHT 01 02 DER FONDSSPARPLAN DER BANKWERKER RENDITE UND RISIKO IM GLEICHGEWICHT Sie suchen eine Anlagemöglichkeit, mit der Sie höhere Renditen als auf einem Sparkonto oder mit einer Kassenobligation erzielen

Mehr

Weisung 16 Gebühren 22.05.2006 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEBÜHREN. SWX-DDM-LDOC-20040823/D DDM GBE-RDIMF.

Weisung 16 Gebühren 22.05.2006 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEBÜHREN. SWX-DDM-LDOC-20040823/D DDM GBE-RDIMF. Seite SWX-DDM-LDOC-20040823/D DDM GBE-RDIMF Weisung 16 Gebühren 22.05.2006 DIESES DOKUMENT ENTHÄLT BESTIMMUNGEN ÜBER DIE GEBÜHREN. Unbeschränkt Version: 14.08.2007 Datum des Inkrafttretens: 07.09.2007

Mehr

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE

KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE KONDITIONENÜBERSICHT FÜR WERTPAPIERE Kauf und Verkauf von Wertpapieren Aktien, Optionsscheine, Zertifikate, Börse gehandelte Fonds, Bezugsrechte* Land Eigene Spesen Dev.Prov.** OWLS*** Fremde Spesen Sonstiges

Mehr

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012

Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Robert Rickenbacher 28. Juni 2012 Meilensteine unserer Geschichte 1970 SEGA Schweizerische Effekten-Giro AG Abwicklung und Custody im Markt Schweiz in Schweizer Franken 1989 INTERSETTLE Abwicklung und

Mehr

Muster Anlagevorschlag

Muster Anlagevorschlag Muster Anlagevorschlag Allgemeines Warum Valiant Bank? Wer wir sind Valiant gehört zu den Top 10 der an der Schweizer Börse kotierten Banken. Sie beschäftigt über 1'000 Mitarbeitende, zählt rund 400'000

Mehr

Vermögensverwaltung FlexPortfolio. Wir navigieren Sie durch Höhen und Tiefen

Vermögensverwaltung FlexPortfolio. Wir navigieren Sie durch Höhen und Tiefen Vermögensverwaltung FlexPortfolio Wir navigieren Sie durch Höhen und Tiefen Flexibel investieren Es freut mich, hier eine grundlegend neue, flexible Lösung in der Vermögensverwaltung zu präsentieren. Wer

Mehr

Zurich Invest Select Portfolio

Zurich Invest Select Portfolio Eine optimale Vermögensverwaltung Zurich Invest Select Portfolio Eine Geldanlage setzt Vertrauen voraus: das Vertrauen auf seriöse Beratung und kompetente Entscheidungen. Weil Sie sich auf unsere langjährige

Mehr

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015

Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Konti und Zinsen Gültig ab 1. Juli 2015 Inhaltsverzeichnis Für flexible Zahlungen 04 Kontokorrent Klientengelderkonto Vereinskonto Liegenschaftskonto Eurokonto Fremdwährungskonto Für tägliche Zahlungen

Mehr

Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau

Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau Privatkunden Sparplan Fondsinvest flexibler Vermögensaufbau Vermögensaufbau in Ihrem Tempo Flexibilität vom Anfang bis zum Schluss 2 Mit dem Sparplan Fondsinvest investieren Sie individuelle Beträge in

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1.

Gebühren. Leidenschaftlich. Gut. Beraten. Kontoführung. Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto. CHF 1. Gebühren Kontoführung Kontokorrent in CHF oder Fremdwährung, Baukredit- und Lombardkreditkonto Grundgebühr Buchungen Auszüge Versandspesen Kontosaldierung CHF 5.00 pro Monat CHF 0.40 pro Buchung CHF 1.00

Mehr

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios

Die langfristigen Auswirkungen von Gebühren auf die Rendite eines Wertschriftenportfolios VermögensPartner AG Oberer Graben 2 CH-8400 Winterthur Telefon: +41 52 224 43 43 Telefax: +41 52 224 43 44 www.vermoegens-partner.ch mail@vermoegens-partner.ch Fachanalyse Die langfristigen Auswirkungen

Mehr

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau

Unsere Anlagelösungen. Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Unsere Anlagelösungen Individuelle und preiswerte Angebote für Ihren Vermögensaufbau Wir begleiten Sie zu Ihren Anlagezielen. Mit passenden Lösungen, preiswerten Dienstleistungen und fundierter Beratung

Mehr

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen.

Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten. Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Preise und Dienstleistungen für Privat- und Sparkonten Wir begleiten Sie mit fairen Konditionen. Gültig ab 1. Juli 2015 Kontoführung Kontoführung Privatkonto Privatkonto Bildung plus Privatkonto Jugend

Mehr

Preise und Gebühren Titel

Preise und Gebühren Titel Privatkunden Geschäftskunden _ Preise und Gebühren Titel übersichtlich und transparent 3 Text Z a h l u n g s v e r k e h r Zahlungsverkehr Inland CHF EUR übrige Währungen NetBanking Plus (nur mit Domizil

Mehr