18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT. 9. und 10. Juni Uhlenbruch Verlag Finance for Professionals

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT. 9. und 10. Juni 2015. Uhlenbruch Verlag Finance for Professionals"

Transkript

1 Uhlenbruch Verlag Finance for Professionals 18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT 9. und 10. Juni 2015 Hotel Hilton, Frankfurt am Main, inkl. Abendveranstaltung am 9. Juni 2015 Simultanübersetzung Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch INTERNATIONALE KEY SPEAKER Prof. CAMPBELL R. HARVEY, Ph.D. Prof. em. JOSEF LAKONISHOK, Ph.D. Prof. Dr. JÜRGEN SCHMIDHUBER Prof. Dr. Dr. h.c. mult. HANS-WERNER SINN Duke University Man Group LSV Asset Management Swiss AI Lab IDSIA ifo Institut & Center for Economic Studies (CES), Ludwig-Maximilians-Universität München Exklusiver HAUPTSPONSOR Premium SPONSOREN

2 18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT DIE KONFERENZ FÜR INVESTMENT-PROFESSIONALS Am 9. und 10. Juni 2015 kommen führende Vertreter des institutionellen Asset Managements zum 18ten Mal auf der Jahrestagung Portfoliomanagement in Frankfurt am Main zusammen. Auf Sie wartet wieder ein hochkarätiges Feld internationaler Referenten, das neueste Erkenntnisse der internationalen Kapitalmarktforschung vermittelt und konkrete Antworten auf aktuelle Fragen der Anlagepraxis gibt. Als Key Speaker konnten wir erneut Persönlichkeiten gewinnen, die in hervorragender Weise die Synthese von wissenschaftlichem Anspruch und Praxisbezug verkörpern. Prof. Dr. Dr. h.c. mult. HANS-WERNER SINN Führender deutscher Ökonom, Leiter des ifo Instituts und des Center for Economic Studies (CES), Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundeswirtschaftsministerium Hans-Werner Sinn ist einer der einflussreichsten und präsentesten Volkswirte Deutschlands. Der britische Independent kürte ihn 2011 für seine Analysen des Euro-Systems zu einem der Ten people who changed the world. Im Ranking der einflussreichsten deutschen Ökonomen der Frankfurter Allgemeinen Zeitung belegte er 2014 den ersten Platz. Professor Sinn lehrt seit 1984 Nationalökonomie und Finanzwissenschaft an der Universität München und gehört zu den deutschsprachigen Vertretern seines Fachs mit den meisten Publikationen. Neben 140 Aufsätzen in einschlägigen Fachjournalen hat Sinn etliche Bücher verfasst, in denen er sich aus wissenschaftlicher Perspektive und in griffiger Sprache mit aktuellen Fragen der Wirtschafts-, Finanz- und Umweltpolitik auseinandersetzt. Dazu gehören unter anderem die Titel Gefangen im Euro (2014), Die Target-Falle (2012) und Kasino-Kapitalismus: Wie es zur Finanzkrise kam, und was jetzt zu tun ist (2009). Hans-Werner Sinn ist seit 1999 Leiter des ifo Instituts für Wirtschaftsforschung in München, das für seine praxisnahe Forschung bekannt ist. Seit 1989 ist er außerdem im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundeswirtschaftsministerium tätig. In einer Umfrage unter den Mitgliedern des Deutschen Bundestages und der Länderministerien wurde Sinn 2013 als der Ökonom genannt, dessen Ratschläge und Publikationen als am wertvollsten für ihre politische Arbeit gewertet werden. Prof. CAMPBELL R. HARVEY, Ph.D. Herausragender US-Kapitalmarktforscher, Investment Strategy Advisor der Man Group Campbell Harvey ist Professor of Finance an einer der angesehensten US-amerikanischen Hochschulen, der Duke University in North Carolina. Er genießt internationale Anerkennung für den besonderen Anwendungsbezug seiner Forschung. Seine Spezialgebiete sind Asset Allocation, Real Assets und globales Risikomanagement. Professor Harvey hat unter anderem mehr als 125 Beiträge zu aktuellen Fragestellungen des Portfoliomanagements in führenden internationalen Fachzeitschriften veröffentlicht wurde er mit dem renommierten Reader s Choice Award für den besten Fachartikel im Financial Analysts Journal ausgezeichnet. Harvey ist Initiator des vielbeachteten CFO Survey der Duke-University, in dessen Rahmen über CFOs auf der ganzen Welt quartalsweise befragt werden. Von 2006 bis 2012 war Harvey außerdem Herausgeber des angesehenen Journal of Finance. Neben seinen universitären Aktivitäten ist Campbell Harvey als Research Associate für das private National Bureau of Economic Research (NBER) in Cambridge, Massachussetts, tätig. Den erfolgreichen Brückenschlag von der Theorie zur Praxis leistet er außerdem als Investment Strategy Advisor der Man Group, des weltgrößten börsennotierten Hedgefonds- Anbieters.

3 Prof. Dr. JÜRGEN SCHMIDHUBER Informatiker und Kodirektor des Forschungsinstituts für Künstliche Intelligenz (Swiss AI Lab IDSIA) der Università della Svizzera Italiana Jürgen Schmidhuber gehört mit seiner schweizerischen Forschungsgruppe für Künstliche Intelligenz seit über 20 Jahren zu den weltweit renommierten und vielfach ausgezeichneten Pionieren der Entwicklung künstlicher neuronaler Netze. Innovationsführer wie Google & Apple verwenden heute die in seiner Forschungsgruppe entwickelten maschinellen Lernmethoden. Auf dem Feld der Finanzprognose propagiert Schmidhuber ebenfalls die Anwendung neuronaler Netze zur Identifikation des jeweils einfachsten Modells gegebener Aktienmarktdaten. Nach den Ernüchterungen bezüglich des Einsatzes neuronaler Netze im Portfoliomanagement in den späten neunziger Jahren ergeben sich heute aufgrund der technologischen Innovationen in diesem Forschungsfeld neue Möglichkeiten, die Prof. Schmidhuber im Rahmen der 18. Jahrestagung Portfoliomanagement vorstellen wird. WÄHREND DER ABENDVERANSTALTUNG WIRD SIE DER AMERICA S CUP-GEWINNER DOMINIK NEIDHART MIT SEINEM VORTRAG ÜBER ERFOLG DURCH TEAMWORK FASZINIEREN. Prof. em. JOSEF LAKONISHOK, Ph.D. International renommierter Kapitalmarktforscher sowie Gründer und CIO von LSV Asset Management Josef Lakonishok zählt nicht nur zu den einflussreichsten Köpfen der internationalen Kapitalmarktforschung er verfügt auch über mehr als 30 Jahre Praxiserfahrung in der Kapitalanlage. Bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2004 war Lakonishok Professor of Finance an der University of Illinois, der Cornell University, der Universität Tel Aviv, der University of North Carolina und der University of British Columbia. Seine auf den Aktienmarkt konzentrierten Forschungsarbeiten schlugen sich in herausragenden Beiträgen in führenden Finanzfachjournalen nieder. Die Bandbreite der Themen reicht von Analystenprognosen über die Messung von Handelskosten und Performance, technische und fundamentale Handelsstrategien bis hin zu Größeneffekten und Aktienrückkäufen. Etliche Publikationen brachten ihm renommierte Auszeichnungen ein, darunter den Roger F. Murray Award für den mit Shleifer/Vishny verfassten Aufsatz Contrarian Investment, Extrapolation, and Risk und den American Association of Individual Investors Award für den mit Chan/Hamao verfassten Artikel Fundamentals and Stock Returns in Japan. Seine Forschungsergebnisse setzt Josef Lakonishok seit vielen Jahren auch in der Praxis um. Dazu gründete er 1994 mit seinen Fachkollegen Prof. Andrej Shleifer (Harvard) und Prof. Robert Vishny (University of Chicago) das Unternehmen LSV Asset Management, das heute als aktiver Value-Manager ca. 90 Mrd. USD verwaltet. Durch seine Tätigkeit als CEO und CIO von LSV Asset Management ist Lakonishok mit der Umsetzung von Research-Erkenntnissen in praktische Portfoliostrategien in einer Weise vertraut wie nur wenige andere Kapitalmarktforscher. Der dreimalige America s Cup-Teilnehmer Dominik Neidhart zieht in seinem nachhaltigen und unterhaltsamen Vortrag Parallelen zwischen einer Segelcrew sowie Mitarbeitern und Führungsteams in Unternehmen. Gespickt mit zahlreichen Anekdoten überträgt er seine Erfahrungen aus dem Segelsport in die Welt der Wirtschaft. So lässt sich am Beispiel einer Segelcrew Erfolg und Misserfolg anspruchsvoller Teamprojekte studieren. Herr Neidhart versteht es seinen Zuhörern Erfolgsrezepte mit auf den Weg zu geben.

4 18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT 1. Konferenztag: 9. Juni 2015 Simultanübersetzung Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch 8:00 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und Gebäck 8:45 Uhr Begrüßung und einleitende Worte BLOCK 1: PERSPEKTIVEN FÜR DIE WELTWIRTSCHAFT, EUROPA UND DIE KAPITALMÄRKTE 9:00 Uhr DIE EURO-FALLE DIE ENTWICKLUNG DER WELTWIRTSCHAFT UND DIE SITUATION IN DEUTSCHLAND UND EUROPA Die Steuerzahler Europas wurden für die Investitionsrisiken in Südeuropa in die Haftung genommen Die Finanzmärkte sind vorerst beruhigt doch die realwirtschaftliche Krise schwelt weiter Die Wettbewerbsfähigkeit der Südländer hat sich noch nicht nennenswert verbessert Welche konkreten Maßnahmen können zur Überwindung der Krise beitragen? Können Schuldenschnitte oder temporäre Austritte das europäische Einigungsprojekt noch retten? Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn, ifo Institut & Center for Economic Studies (CES), Ludwig-Maximilians-Universität München 10:00 Uhr ASSET ALLOCATION IN UNSICHEREN ZEITEN CHANCEN UND RISIKEN IM JAHR 2015 UND DARÜBER HINAUS Welche makroökonomischen Trends sind heute für die Asset Allocation wichtig? Die aktuellen Veränderungen im Weltsystem und ihre Folgen für die Asset Allocation Welche Einsichten bietet Value Investing heute für die Asset Allocation eines professionellen Investors? Aktuelle Anlageopportunitäten, welche Assetklassen bieten das attraktivste Chance-Risiko-Verhältnis? Prof. Dr. Max Otte, Universität Graz, Österreich 11:00 Uhr KAFFEEPAUSE Für die Einladung zu der Nespresso-Bar während der Jahrestagung Portfoliomanagement danken wir Deka Institutionell. BLOCK 2: FRISCHE DENKANSTÖSSE FÜR DIE KAPITALANLAGE 11:30 Uhr FLASH TRADING WELCHE KONSEQUENZEN HAT DER HOCHFREQUENZHANDEL FÜR LANGFRISTANLEGER? Hochfrequenzhandel: Definition, Motivation und Entwicklung Potenzielle Gefahren durch Hochfrequenzhandel: Stuffing, Smoking, Spoofing Verringerung der Liquidität durch adverse Selektion? Erhöht Hochfrequenzhandel das Systemrisiko? Dark Pools und Hochfrequenzhandel: The Evil Twins im Aktienhandel? Marktstrukturen: Kann in Europa das gleiche passieren wie in den USA? Kennzahlen für langfristige Anleger: Kann man messen, ob man Opfer von Hochfrequenzhandel ist? Prof. Dr. Lutz Johanning, WHU Otto Beisheim School of Management, Vallendar

5 12:15 Uhr MACRO SENSITIVE INVESTING DIE BEDEUTUNG VON MAKROFAKTOREN FÜR DIE PERFORMANCE VON ASSETKLASSEN Der Einfluss realwirtschaftlicher und monetärer Erwartungen auf den Kapitalmarkt Wie können ökonomische Regime identifiziert werden? Welches Risiko und welche Performance liefern Assetklassen in ökonomischen Regimen? Welche Renditen können für die Assetklassen in den kommenden Jahre erwartet werden? Was verspricht eine regimebasierte Asset Allocation? Dr. Andreas Sauer, ansa capital management, Bensheim 13:00 Uhr MITTAGESSEN Für die Einladung zum Mittagessen danken wir ComStage. BLOCK 3: WELCHE MÖGLICHKEITEN BIETEN DIE EMERGING MARKETS HEUTE? 14:30 Uhr TWENTY FIVE YEARS AFTER THE FALL OF THE BERLIN WALL THE PAST, PRESENT AND FUTURE OF EMERGING MARKETS INVESTING Will we see re emerging markets? From the end of history to the Global Financial Crisis Advances in pricing political risk will change emerging markets investing The medium term outlook for the Chinese economy New asset pricing models for emerging markets George R. Hoguet, State Street Global Advisors, Boston, USA 16:00 Uhr KAFFEEPAUSE 15:15 Uhr PODIUMSDISKUSSION: WELCHE CHANCEN UND RISIKEN BIETEN DIE EMERGING MARKETS? Bruno Crastes, H2O Asset Management, London, Großbritannien Wim-Hein Pals, Robeco-Group, Rotterdam, Niederlande Denise Simon, Lazard Asset Management, New York, USA BLOCK 4: SMART BETA: EIN NEUES INVESTMENT-PARADIGMA? 16:30 Uhr HOW SMART ARE SMART BETA STRATEGIES? Are the new smart beta strategies really new? What are the innovations and new insights? Why the first generation of quants did not have an easy time to outperform? What should we expect from the new ideas? Lost in translation A big gap between outperformance on paper and real life Prof. em. Josef Lakonishok, Ph.D., LSV Asset Management, Chicago, USA 17:30 Uhr PODIUMSDISKUSSION: SMART BETA IN DER PRAKTISCHEN UMSETZUNG Dr. Joachim Köhne, Hamburger Sparkasse, Hamburg Prof. em. Josef Lakonishok, Ph.D., LSV Asset Management, Chicago, USA Mark Voermans, PGGM Investments, Zeist, Niederlande 18:30 Uhr COCKTAILEMPFANG Für die Einladung danken wir Lyxor Asset Management. 19:30 Uhr GEMEINSAMES ABENDESSEN mit einem faszinierenden Vortrag des America s Cup-Gewinners Dominik Neidhart auf Einladung von Deutsche Asset & Wealth Management.

6 18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT 2. Konferenztag: 10. Juni 2015 Simultanübersetzung Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch 8:00 Uhr Empfang mit Kaffee, Tee und Gebäck 8:55 Uhr Begrüßung und einleitende Worte BLOCK 5: DIE WELT VON MORGEN: WELCHE LANGFRISTIGEN TRENDS WERDEN DIE UNTERNEHMEN UND MÄRKTE NACHHALTIG BEEINFLUSSEN? 9:00 Uhr INVESTMENTIDEEN, DIE UNSERE WELT INNERHALB DER NÄCHSTEN 5 JAHRE VERÄNDERN WERDEN Technologie und Globalisierung sind Treiber einer Reihe neuer Trends und bahnbrechender Innovationen Die Big Data -Revolution Big Data ist der neue CEO Wie die 3D-Drucktechnik die Welt verändern wird Wohin führt Chinas nächste Transformation? Wann werden Menschen durch Maschinen ersetzt? Julius Moschitz, Ph.D., Wellington Management International, Boston, USA 10:00 Uhr KÜNSTLICHE INTELLIGENZ WIRD ALLES ÄNDERN AUCH DIE FINANZINDUSTRIE Übertreffen die künstlichen und neuronalen Netze von heute Menschen bei der Mustererkennung in großen Datenmengen? Fortschritte bei der Entdeckung von Mustern in Finanzdaten können Kursvorhersagen entscheidend verbessern Sind die künstlichen neuronalen Netze 2.0 im Portfoliomanagement Vision oder Realität? Ist das Ende der vom Homo sapiens dominierten Geschichte in Sicht? Prof. Dr. Jürgen Schmidhuber, Swiss AI Lab IDSIA, Lugano, Schweiz 11:00 Uhr KAFFEEPAUSE BLOCK 6: NEUE RISIKEN AM HORIZONT: WIE KÖNNEN INVESTOREN SICH ABSICHERN? 11:30 Uhr THE RISKS OF HISTORICAL BACKTESTS Most of the historical backtest results are likely false The statistical thresholds do not account for data mining Do weak thresholds for backtests lead to disappointment by realized performance? How can new tests and thresholds minimize the impact of data mining and include a way to haircut historical backtests? New ways to know when to drop a trading strategy from your portfolio or a manager Prof. Campbell R. Harvey, Ph.D., Duke University, Durham, USA und Man Group, London, Großbritannien 12:30 Uhr MITTAGESSEN Für die Einladung zum Mittagessen danken wir Swiss Life Asset Managers.

7 14:00 Uhr TAIL RISK HEDGING REDUCING THE NEGATIVE EFFECT OF EXTREME EVENTS ON THE ASSET ALLOCATION The pros and cons of tail risk management for portfolio construction: defensive and offensive aspects that improve portfolio performance How tail risk hedging fits the big picture: dynamic rebalancing, diversification and efficient cash management as complements to explicit hedging Analytical aspects of pricing and managing rare event risk: low delta options across asset classes Dr. Vineer Bhansali, PIMCO, Newport Beach, USA 15:00 Uhr PODIUMSDISKUSSION: WIE KÖNNEN SICH INVESTOREN GEGEN DREHENDE MÄRKTE ABSICHERN? Was sind derzeit die drei größten Risiken für die Kapitalanlage? In welchem Umfang und auf welche Weise sollten diese Risiken abgesichert werden? Wie werden die Maßnahmen zur Risikosteuerung operativ umgesetzt? Inwieweit schränkt der regulatorische Rahmen den Gestaltungsspielraum ein? Welche Anlageopportunitäten bieten derzeit das attraktivste Chance/Risiko-Verhältnis? Sind Alternative Investments die richtige Antwort auf einen vermeintlichen Zinsanstieg? Frank Egermann, BVV Versicherungsverein des Bankgewerbes, Berlin Bernd Franken, Nordrheinische Ärzteversorgung, Düsseldorf Karl Ruffing, WWK Lebensversicherung, München 16:00 Uhr ENDE DER KONFERENZ UND VERABSCHIEDUNG DER TEILNEHMER

8 EXKLUSIVER HAUPTSPONSOR DEUTSCHE ASSET & WEALTH MANAGEMENT Mit 955 Milliarden Euro verwaltetem Vermögen (Stand: ) ist Deutsche Asset & Wealth Management einer der führenden Asset- und Wealthmanager weltweit und ein fester Bestandteil der Deutsche Bank Gruppe vertreten in 40 Ländern und mit mehr als Mitarbeitern. Deutsche AWM bündelt das gesamte Asset- und Wealthmanagement und bietet eine breite Palette an traditionellen und alternativen Investmentlösungen über alle Anlageklassen für Privatanleger und Institutionen. Unsere globale Investmentplattform ermöglicht den Zugang zu umfassenden Ressourcen, langjähriger Erfahrung und Expertise für das Vermögensmanagement verschiedener Anleger. Deutsche AWM stimmt das ganzheitliche Leistungsspektrum auf die individuellen Anforderungen der Kunden ab abhängig vom Anlagevolumen, Produkt oder Service als auch von der Risikobereitschaft, Ertragserwartung, Liquiditätserfordernissen und regionalen Präferenzen. Unsere Experten sind mit den Vorstellungen unserer Anleger vertraut. Das ermöglicht die Entwicklung individuell zugeschnittener Anlagelösungen und den Zugang zu allen Ressourcen unseres globalen Netzwerks. KONTAKT: MICHAEL FUß, Telefon: , PREMIUM SPONSOREN BLACKROCK, INC. Bauen Sie auf BlackRock. Die Fondsgesellschaft, der weltweit am meisten Geld anvertraut wird. BlackRock wurde 1988 gegründet und ist der weltweit führende Anbieter von Investmentmanagement, Risikomanagement und der Beratung institutioneller und privater Anleger. Mit einem verwalteten Vermögen von 4,52 Billionen USD per eröffnet BlackRock Zugang zu jeder Anlageklasse, in jede Region und zu jedem Anlagestil. Dank unserer umfassenden Marktkenntnisse und unseren fundierten Risikoanalysen können wir Anlegern eine breite Angebotspalette präsentieren. Dazu gehören aktiv gemanagte und indexbasierte Fonds sowie börsengehandelte Indexfonds, die wir unter der Marke ishares anbieten. KONTAKT: MARKUS TAUBERT, Telefon: , COMGEST 1985 gegründet, verwaltet Comgest heute insgesamt mehr als 18 Mrd. Euro ausschließlich in Aktienfonds für überwiegend institutionelle Anleger. Sämtliche Assets werden nach einem einheitlichen Quality Growth -Ansatz fernab der Benchmarks verwaltet. Alle Comgest-Fonds investieren ausschließlich in solide Unternehmen, die ein regelmäßiges, zweistelliges sowie prognostizierbares Gewinnwachstum aufweisen. Darüber hinaus zeichnen sich sämtliche Produkte durch niedrige Volatilitäten sowie geringe Umschlaghäufigkeiten aus. KONTAKT: MICHAEL MONTAG, Telefon: , COMSTAGE ist die ETF-Marke der Commerzbank AG. ComStage bietet rund 100 ETFs auf Aktien-, Rohstoff-, Renten- und Strategie- Indizes an. Geringe Pauschalgebühren, wie zum Beispiel nur 0,08% p.a. für den ComStage ETF DAX (ETF001), tragen zu extrem niedrigen Tracking Errors bei. ComStage war der erste Anbieter mit einem ETF auf den portugiesischen Aktienmarkt (ETF047). Daneben erfreuen sich ComStage ETFs auf Rohstoffe ohne Agrarsektor (ETF090) und auf den Bund Future Short (ETF562) entsprechender Beliebtheit. Eine besondere Stellung nimmt der ComStage ETF auf den NYSE ARCA Gold Bugs Index ein (ETF091). Für alle ComStage ETFs gilt, dass niedrige Pauschalgebühren wesentlich zum Anlageerfolg des Investors beitragen. KONTAKT: THOMAS MEYER ZU DREWER, Telefon: , CREDIT SUISSE Die Credit Suisse verwaltet im Asset Management global über 324 Mrd. EUR Assets (per ). In traditionellen Assetklassen und Alternativen Investments wird eine fokussierte Produktpalette mit den Schwerpunkten Credit, Commodities, Multi Asset Class Solutions, Real Estate, Equities und Fixed Income angeboten. Mit einer mehr als 25-jährigen Präsenz in Deutschland verbindet die Credit Suisse globale Expertise mit lokaler Kundenbetreuung. KONTAKT: BARBARA DIAZ, Telefon: ,

9 DEKA INSTITUTIONELL ist die Marke für institutionelle Investoren in der Deka-Gruppe. Aktuell verwaltet der Bereich ein Volumen von rund 97 Mrd. EUR für professionelle Anleger. Neben einem breiten Angebot an Spezial- und Publikumsfonds, Kapitalmarktlösungen sowie ETFs liegt die Stärke im Betreuungsmodell, das individuelle Lösungen für die gesamte Wertschöpfungskette erstellt: von der Strategieanalyse über die Produktkonstruktion und -umsetzung bis hin zum Reporting und Controlling. KONTAKT: HOLGER STIEBELING, Telefon: , LYXOR Mit einem verwalteten Vermögen von 96 Mrd. EUR (per ) hat sich Lyxor Asset Management, in drei wachsenden Investment-Sektoren etabliert: ETFs & Indexing, Absolute Return & Solutions sowie Alternatives & Multi-Management. Als einer der führenden ETF-Anbieter mit über 217 ETFs, bietet der Bereich ETFs & Indexing Investoren eine der größten ETF-Plattformen. Lyxor ETFs zeichnen sich durch Performance sowie Tracking-Effizienz, Liquidität, Asset Management-Qualität und Transparenz aus. Mit einem AuM von 38,6 Mrd. EUR verteidigt Lyxor ETF Platz drei in Europa und Platz sechs weltweit. Im Bereich Absolute Return & Solutions kann Lyxor eine einzigartige Historie in aktiven risikobasierten Strategien über alle Anlageklassen hinweg mit AuM von fast 24 Mrd. EUR vorweisen. Mit mehr als 16 Jahren Erfahrung und mit einem verwalteten Vermögen von 14 Mrd. EUR ist Lyxor im Bereich Alternatives & Multi-Management ein Wegbereiter und Weltmarktführer bei Managed Accounts im Hedgefonds-Bereich. KONTAKT: HEIKE FÜRPASS-PETER, Telefon: , SWISS LIFE ASSET MANAGERS verfügt über eine 150-jährige Erfahrung in der Verwaltung der Vermögenswerte der Swiss Life Gruppe. Im Anlagegeschäft für institutionelle Kunden bieten wir neben Publikumsfonds, individuelle Lösungen in den Anlageklassen Geldmarkt, Anleihen, Aktien, Multi-Asset und Immobilien. Per 30. Juni 2014 verwaltete Swiss Life Asset Managers rund 138 Mrd. EUR Vermögen für die Swiss Life-Gruppe, davon über 24,8 Mrd. EUR für externe Kunden in der Schweiz, Frankreich und Deutschland. KONTAKT: GEORG WEISS, Telefon: , SPONSOREN Aquila Capital AQUILA CAPITAL ist eine auf Alternative Anlagen spezialisierte Investmentgesellschaft. Seit 2001 managen wir eine Familie von Strategien in den Bereichen Finanzmarkt, Sachwerte und Private Markets. Das Unternehmen ist Teil der eigentümergeführten Aquila Gruppe. Diese beschäftigt weltweit mehr als 200 Mitarbeiter an neun Standorten in Europa, Asien und Ozeanien und verwaltet für einen internationalen Investorenkreis ein Vermögen von rd. 7,6 Mrd. EUR (Stand: September 2014). KONTAKT: CHRISTIAN KIEFER, Telefon: , BANK OF AMERICA MERRILL LYNCH Die Bank of America Merrill Lynch Fonds Plattform wurde 2007 in Betrieb genommen und ihr verwaltetes Vermögen beläuft sich derzeit auf über 9,5 Mrd. USD (per November 2014). Ihr Herzstück ist die Merrill Lynch Investment Solutions Alternative UCITS-Plattform (MLIS) mit einem verwalteten Vermögen von aktuell 6,1 Mrd. USD. MLIS ist die führende Plattform für den Zugang zu europäischen regulierten alternativen Fondsstrategien. Sie bietet derzeit über eine UCITS-konforme Struktur Zugang zu 17 führenden Hedge-Fund-Managern, darunter Marshall Wace LLP, York Capital, AQR Capital Management, Och- Ziff Capital Management und Beachpoint Capital Management. KONTAKT: MANFRED SCHRAEPLER, Telefon: , Als Strategieberater der Investmentindustrie sind wir seit 2002 in über 250 Projekten in Europa, der Golf-Region und in Asien-Pazifik involviert gewesen. Dabei beraten wir internationale Kunden, wie z.b. Asset Manager, in Markteintrittsstrategien sowie Expansions-Projekten und unterstützen unsere Klienten bei der Implementierung ihrer ganzheitlichen Strategien mit einzigartigem Research. Wir sind weltweit bekannt als Pionier, wenn es um die systematische Anwendung der sozialen Netzwerkanalyse auf den Asset-Management-Sektor geht, eine Kompetenz, die uns mehr als ein Dutzend internationale Preise beschert hat, made in Germany sozusagen. KONTAKT: DR. MURAT ÜNAL, Telefon: , MAJ INVEST ist ein unabhängiger Asset Manager, dessen Portfoliomanager sehr umfangreiche Erfahrung als institutionelle Investoren haben. Derzeit verwaltet Maj Invest rund 6,5 Mrd. EUR. Die Mitarbeiter von Maj Invest halten rund 60% der Anteile und das gesamte Investment-Team ist an der Gesellschaft beteiligt. Die restlichen 40% der Anteile sind in der Hand einer breiten Basis namhafter institutioneller Investoren, die Stabilität verschaffen und die Interessen Maj Invests mit potentiellen Kunden in Einklang bringen. Maj Invest wurde 2005 von LD Pensions, dem dänischen Pensionsfonds, gegründet und verwaltet u.a. zwei konzentrierte Fonds im Bereich der globalen Aktien und Emerging Markets global mit einem sehr solidem Track Record. KONTAKT: CARSTEN HOEGH, Telefon: ,

10 SPONSOREN MAN NUMERIC INVESTORS Numeric, der Man Group zugehörig, ist ein fundamental ausgerichteter quantitativer Asset Manager. In den 25 Jahren unseres Bestehens haben wir uns einzig darauf konzentriert, nachhaltig Alpha zu generieren mittels Long-Only-, Active- Extension- und Equity-Hedge-Strategien. Im Einklang mit diesem Ziel definieren wir für unsere Strategien klare Kapazitätsgrenzen und investieren für unsere Kunden fortlaufend in die Entwicklung neuer Alphaquellen. KONTAKT: ROLF DREISEIDLER, Telefon: , PICTET-GRUPPE Die 1805 in Genf gegründete Pictet-Gruppe zählt heute zu den führenden unabhängigen Vermögensverwaltern Europas. Pictet Asset Management (PAM), eine der drei Einheiten der Pictet-Gruppe, ist für die Vermögensverwaltung der institutionellen Anleger und Investmentfonds verantwortlich. Mit einem verwalteten Vermögen von ca. 119 Mrd. EUR (per ) bietet PAM ein breites Spektrum aktiv gemanagter und quantitativer Anlageprodukte. Zu den Kunden zählen u.a. einige der größten Pensionsfonds, Versicherungsgesellschaften, Staatsfonds, Stiftungen und Finanzinstitute weltweit. KONTAKT: FRANK BÖHMER, Telefon: , PIMCO ist mit einem verwalteten Vermögen von rund 1,47 Billionen USD (Stand: ) eine der weltweit führenden Investmentgesellschaften als Spezialist für Anleihen gegründet, bietet PIMCO heute globale Investmentlösungen über eine Vielzahl von Anlageklassen und -instrumenten an. Zu den Kunden von PIMCO zählen öffentliche und private Pensionsfonds und Versorgungskassen, Unternehmen, Versicherungen, Finanzinstitute, Stiftungen und gemeinnützige Einrichtungen sowie Anlage- und Vermögensberater. PIMCO gehört seit 2000 zur Allianz-Gruppe. KONTAKT: FRANK WITT, Telefon: , PINEBRIDGE ist ein globaler Asset Manager mit über 60 Jahren Erfahrung in Schwellen- sowie Industrieländern und liefert innovative alphaorientierte Strategien in den Bereichen Asset Allokation, Aktien, festverzinsliche Anlagen und alternative Investments. PineBridge integriert die lokale Expertise vor Ort auf globaler Basis, um innovative Produkte und Lösungen für unsere Kunden zu liefern. Unsere langjährige Investment-Erfahrung mit deutschsprachigen institutionellen Investoren, ermöglicht es uns, unseren Kunden bedarfsgerechte und optimierte Investmentlösungen anzubieten. KONTAKT: KLAUS SCHUSTER, Telefon: , PRAMERICA FIXED INCOME verwaltet, mit jahrzehntelanger Erfahrung im Management von Rentenstrategien, weltweit Kapitalanlagen für institutionelle Kunden. Unser global verwaltetes Vermögen beläuft sich auf 534 Mrd. USD, wovon 37,3 Mrd. USD auf Kunden der Region EMEA entfallen (per ). Wir beschäftigen 252 Investment Professionals, wobei die Senior Manager auf eine durchschnittliche Industrieerfahrung von 27 Jahren zurückblicken, davon 20 Jahre mit Pramerica. Unsere Kernstrategien umfassen Globale Unternehmensanleihen, Globale Unternehmenskredite, Hochzinsanleihen, Anleihen von Schwellenländern und Absolute Return Rentenfonds. KONTAKT: WOLFGANG SUSSBAUER, Telefon: , PRINCIPAL GLOBAL INVESTORS ist eine diversifizierte Asset Management Gesellschaft mit Mrd. USD AuM (per ) die überwiegend Pensionsfonds und andere institutionelle Investoren betreut. Principal Global Investors und die Tochtergesellschaften beschäftigen über 1350 Mitarbeiter, darunter 520 Investmentexperten und betreuen über 800 Kunden auf globaler Basis. Durch unser Multi-Boutique Modell mit einem Netzwerk von verschiedenen spezialisierten Tochtergesellschaften können wir ein breites Spektrum von unterschiedlichen Investitionsmöglichkeiten unter anderem im Bereich Equity, Fixed Income, Real Estate anbieten. KONTAKT: HEIKO SCHULEIT, Telefon: , ROBECO wurde 1929 in Rotterdam gegründet und betreut ein Vermögen von 223 Mrd. EUR für überwiegend institutionelle Anleger. In Deutschland ist Robeco seit 2002 mit einer Niederlassung in Frankfurt vertreten. Zum Schutz der Funding und Solvency Ratios seiner Anleger bietet Robeco seit 2006 Low Volatility / Low Beta Anlagestrategien in Aktien und Credits an. Die Tochtergesellschaft RobecoSAM in Zürich bietet Zugang zu einer weltweit führenden Expertise in nachhaltigen Anlagestrategien. KONTAKT: INGO AHRENS, Telefon: ,

11 STATE STREET GLOBAL ADVISORS (SSGA) der Vermögensverwalter der State Street Corporation bietet institutionellen Investoren globale und regionale Investmentlösungen in allen Assetklassen im Rahmen aktiv, enhanced und passiv gemanagter Strategien. Per verwaltet SSGA 2,28 Billionen USD. Neben der Zentrale in Boston verfügt SSGA weltweit über 27 weitere Büros, davon 9 Investmentzentren. Investoren in Deutschland und Österreich werden vom Hauptsitz der SSGA GmbH in München und Frankfurt am Main aus betreut. KONTAKT: FRANK BECKER, Telefon: , UNIVERSAL-INVESTMENT ist mit über 230 Mrd. EUR verwaltetem Vermögen und über Fondsmandaten die größte unabhängige Investmentgesellschaft im deutschsprachigen Raum. Mit den Leistungsbereichen Administration, Insourcing und Risk Management bietet sie Anlegern individuelle Lösungen für eine effiziente und transparente Gesamtanlagensteuerung. Dazu gehören neben Strukturierungen und Verbriefungen die Administration von Wertpapieren, Immobilien, Real Assets und Beteiligungen über alle Anlagevehikel in Deutschland und Luxemburg hinweg. Aber auch Portfoliomanagement-Bausteine wie Smart Beta oder Overlay Management. KONTAKT: RALF BRÄUER, Telefon: , WINTON ist ein globaler Investment Manager, der auf die Anwendung empirischer, wissenschaftlicher Methoden zur Analyse von Finanzmärkten spezialisiert ist. Winton wurde 1997 von David Harding gegründet, mit dem Ziel fortschrittliche Techniken aus Mathematik, Statistik und Informationstechnologie zur Entwicklung von profitablen Handelsstrategien auf globale Aktien- und Futuresmärkte anzuwenden. Die Firma beschäftigt über 340 Personen, einschließlich 145 überwiegend promovierte Naturwissenschaftler in Niederlassungen in London, Oxford, Zürich, Hongkong, Sydney und New York. Winton verwaltet über 27 Mrd. USD für institutionelle Kunden, einschließlich Pensionskassen, Stiftungen und Staatsfonds. KONTAKT: FILIP MATIC, Telefon: , MEDIENPARTNER ABSOLUT RESEARCH ABSOLUT REPORT Die Absolut Research GmbH agiert seit dem Jahr 2000 als Verlag und Researchhaus für das institutionelle Asset Management und verfolgt das Ziel, professionelle Investoren bei ihren Anlageentscheidungen zu unterstützen. Der Absolut report ist die erste unabhängige Fachpublikation im deutschsprachigen Raum, die innovatives Know-how und praxisnahe Kapitalanlagethemen vereint. Ergänzt wird der Absolut report durch eine Vielzahl von monatlich erscheinenden, elektronisch publizierten Index- und Asset-Manager-Analysen, mit denen die quantitative Basis für Anlageentscheidungen gelegt wird: KONTAKT: Telefon: , DPN DEUTSCHE PENSIONS- & INVESTMENTNACHRICHTEN ist das Fachmagazin der Financial Times für Asset Management und der betrieblichen Altersvorsorge (bav) in Deutschland. Die Markenzeichen von dpn und Kritische Analysen und Artikel sowie fundierte Fachbeiträge, verfasst von einem Team erfahrener Journalisten und renommierten Experten. Charakteristika, die dpn seit Beginn an, für Finanzvorstände respektive Leiter Kapitalanlagen von Pensionseinrichtungen, Versicherern, Stiftungen und Verbänden, sowie für Depot A-Manager bei Banken, Sparkassen, oder Treasurern von Unternehmen, zu einer essentiellen Informationsquelle machen. KONTAKT: SYLVENE PRÜSS, Telefon: , INVESTMENT & PENSIONS EUROPE (IPE) ist ein monatliches Magazin für Pensionsfondsmanager in Europa. Seit der Erstausgabe im Februar 1997 hat IPE im europäischen Markt für institutionelle Investoren eine einflussreiche Position erreicht, mit einer monatlichen Auflage von Exemplaren, wovon mehr als 75% in Kontinentaleuropa gelesen werden. IPE bietet Finanzdienstleistern in Europa ein beispielloses Forum, diese Kundengruppe wirksam zu erreichen. Unsere einzigartige länderbezogene Pensionsfonds- Datenbank wird von uns ständig erweitert und weiterentwickelt, damit IPE eine größtmögliche und zielgerichtete Leserschaft erreicht. KONTAKT: TIM POTTER, Telefon: , PORTFOLIO INSTITUTIONELL Das Monatsmagazin portfolio institutionell fokussiert sich auf die spezifischen Themen und Anforderungen der institutionellen Kapitalanlage in Deutschland. Wir suchen und selektieren die fundiertesten Antworten auf Fragestellungen von Anlageverantwortlichen unterschiedlicher Institutionen, beleuchten kritisch Hintergründe und Zusammenhänge. Das Magazin hat eine Auflage von Exemplaren. KONTAKT: Telefon: ,

12 18. JAHRESTAGUNG PORTFOLIOMANAGEMENT 9. und 10. Juni 2015 Simultanübersetzung Hotel Hilton, Frankfurt am Main, Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch inkl. Abendveranstaltung am 9. Juni 2015 ANMELDEFORMULAR FAX: Internet: Telefon: Bei Anmeldungen per geben Sie bitte unbedingt den Namen des Veranstaltungsteilnehmers sowie Ihre vollständige Firmenanschrift und Telefonnummer an. Ja, ich möchte an den im Folgenden markierten Veranstaltungen teilnehmen: 9. und 10. Juni Jahrestagung Portfoliomanagement 1.995,- zzgl. 19% MwSt. Abendveranstaltung am 9. Juni 2015 (ohne Aufpreis) Nach Ihrer Anmeldung erhalten Sie innerhalb von sieben Tagen eine schriftliche Bestätigung. Sofern keine Plätze mehr frei sein sollten, informieren wir Sie sofort. Die Anmeldungen werden nach der Reihenfolge der Eingänge berücksichtigt. Vorname/Name Funktion/Abteilung Firma Straße PLZ/Ort Telefon/ TEILNAHMEBEDINGUNGEN Die Teilnahmegebühr beinhaltet umfangreiche Veranstaltungsunterlagen, Mittagessen, Erfrischungen sowie die Abendveranstaltung. Bei Stornierung der Anmeldung bis zum 11. Mai 2015 erheben wir eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 10% der Teilnahmegebühr. Bei späteren Absagen wird die halbe Teilnahmegebühr in Rechnung gestellt. Erfolgt die Abmeldung erst in den letzten 10 Arbeitstagen vor der Konferenz, berechnen wir die gesamte Tagungsgebühr. Das Ticket für die Veranstaltung ist nicht teilbar. Eine Vertretung des angemeldeten Teilnehmers im Krankheitsfall durch eine namentlich genannte Person ist selbstverständlich möglich. Für den Fall, dass wir die Veranstaltung absagen müssen, erstatten wir Ihnen die gezahlte Teilnahmegebühr zurück. Weitergehende Ansprüche sind ausgeschlossen. Etwaige Programmänderungen aus dringendem Anlass behalten wir uns vor. Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir im Rahmen der Veranstaltung Fotos und Videoaufzeichnungen für Präsentationszwecke erstellen. VERANSTALTUNGSORT HOTEL HILTON Hochstraße 4, Frankfurt am Main Telefon: Für Ihre Zimmerreservierung steht ein begrenztes Zimmerkontingent in den nachfolgenden Hotels zur Verfügung. Bitte nehmen Sie Ihre Reservierung direkt beim gewünschten Hotel unter Verweis auf diese Veranstaltung (Stichwort: Jahrestagung Portfoliomanagement) vor. ***** HOTEL HILTON 229,- / Einzelzimmer inkl. Frühstück ***** HOTEL FLEMING S DELUXE Frankfurt-City Eschenheimer Tor 2, Frankfurt am Main Telefon: ,- / Einzelzimmer inkl. Frühstück (Comfort) 199,- / Einzelzimmer inkl. Frühstück (Superior) STEIGENBERGER HOTEL METROPOLITAN Poststraße 6, Frankfurt am Main Telefon: ,- / Einzelzimmer inkl. Frühstück (Comfort) 195,- / Einzelzimmer inkl. Frühstück (Superior) Datum/Unterschrift Uhlenbruch Verlag Finance for Professionals

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG

ERFOLGREICHE ANLAGE. Kommen Sie ruhig und sicher ans Ziel oder schnell aber dennoch mit Umsicht. DIE GEMEINSAME HERAUSFORDERUNG powered by S Die aktive ETF Vermögensverwaltung Niedrige Kosten Risikostreuung Transparenz Flexibilität Erfahrung eines Vermögensverwalters Kundenbroschüre Stand 09/2014 Kommen Sie ruhig und sicher ans

Mehr

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v

Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick. Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Tresides Asset Management GmbH, Mai 2014 v Mehr als nur Performance Investmentlösungen mit Weitblick 2 Investmentteam Starke Expertise noch stärker im Team Gunter Eckner Volkswirtschaftliche Analyse, Staatsanleihen

Mehr

Die Vertriebskosten für Asset Manager steigen, die Budgets sinken und die Ansprache institutioneller Investoren wird schwieriger.

Die Vertriebskosten für Asset Manager steigen, die Budgets sinken und die Ansprache institutioneller Investoren wird schwieriger. D A S I N N O V A T I V E K A P I T A L M A R K T - M E D I U M V O N P R O F I S F Ü R P R O F I S Mediadaten 01 / 2014 I H R D I R E K T E R Z U G A N G Z U M I N V E S T O R Das Konzept Hochwertige

Mehr

Unternehmenspräsentation. Allianz Global Investors. Zweites Quartal 2015

Unternehmenspräsentation. Allianz Global Investors. Zweites Quartal 2015 Unternehmenspräsentation Allianz Global Investors Zweites Quartal 2015 Kundenbedürfnisse verstehen und in passende Anlagestrategien umsetzen Unser Ziel: Unsere Kunden beim Erreichen ihrer Anlageziele zu

Mehr

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011

Morningstar Deutschland ETF Umfrage. Juli 2011 Morningstar Deutschland ETF Umfrage Juli 2011 Trotz größerer Transparenz und verbesserter Absicherung von Swap-basierten ETFs bevorzugen Investoren die physische Replikation. An unserer ersten Morningstar

Mehr

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ

EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ EIN ZUVERLÄSSIGES TEAM EIN BEWÄHRTER ANSATZ ASSETMANAGEMENT MIT ÜBERZEUGUNG UND VERANTWORTUNG Der europäische Assetmanager Candriam ist ein Spezialist für verschiedenste Assetklassen. Candriam hat eine

Mehr

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market.

Deutsche Börse ETF-Forum 2015. Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra. The market. Deutsche Börse ETF-Forum 2015 Einladung Xetra lädt Sie herzlich zum achten Deutsche Börse ETF-Forum ein. Wir möchten Ihnen Gelegenheit geben,

Mehr

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage.

Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Es ist zeit für eine wirklich intelligente GEldanlage. Die Philosophie Die Strategie die Partner Flexibel. Hervorragend. Ausgewählt. Substanzwerte waren selten so großen Schwankungen ausgesetzt wie heute.

Mehr

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011

Bester Anbieter für Mischfonds. mmd Roadshow. Mai/Juni 2011 Bester Anbieter für Mischfonds mmd Roadshow Mai/Juni 2011 Unternehmen Investmentphilosophie Dachfonds Investmentprozess Dachfonds Investmentperformance am Beispiel des ETF-DACHFONDS VERITAS Fondskonzepte

Mehr

Investment-Trends der Superreichen

Investment-Trends der Superreichen Investment-Trends der Superreichen Pressegespräch mit Liam Bailey, Head of Residential Research/Knight Frank London Wolfgang Traindl, Leiter Private Banking und Asset Management der Erste Bank Eugen Otto,

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - Dezember 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: FIDELITY FUNDS - Asia Pacific Property Fund (USD) [12976] FIDELITY FUNDS - Euro Short Term Bond Fund (Euro) [12978]

Mehr

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent.

Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Enttäuschender Auftakt zum Anlagejahr 2009 mit einem Minus von 2.14 Prozent. Ebenfalls enttäuschend entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie erhöhten sich im ersten

Mehr

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE

SWISS PRIVATE BROKER MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE MANAGED FUTURES, ASSET MANAGEMENT UND BROKERAGE DAS UNTERNEHMEN Die Swiss Private Broker AG mit Sitz in Zürich bietet unabhängige und massgeschneiderte externe Vermögensverwaltung und -beratung in alternativen

Mehr

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice

Einladung. Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Einladung Investieren im Niedrigzinsumfeld Squeezing out More Juice Am Mittwoch, den 19. Juni 2013, in München Am Donnerstag, den 20. Juni 2013, in Köln und Frankfurt Sehr geehrte Damen und Herren, das

Mehr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr

Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Einladung zum Risikomanagement Symposium 2011 Montag, 16. Mai 2011 um 9.45 Uhr Villa Merton, Union International Club e.v. Am Leonhardsbrunn 12, 60487 Frankfurt Referenten Dr. Sibylle Peter Mitglied der

Mehr

Mit den Fonds von VILICO

Mit den Fonds von VILICO Die Antwort auf die Abgeltungssteuer! Mit den Fonds von VILICO * Für den Fonds wird als Vergleichsindex der Dow Jones EURO STOXX 50 Price Index (EUR) herangezogen. 1 Zitat "Die große Kunst besteht nur

Mehr

Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA

Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA Aktives Portfolio-Management Dr. Andreas Sauer, CFA Herausforderung Aktives Portfoliomanagement Herausforderung Portfoliomanagement Wachsendes Anlageuniversum Hohe Informationsintensität und - dichte Hoher

Mehr

Swiss Life GenerationenPolice - Die Schweizer Vermögensanlage, Garantie und Vermögensanlage nachhaltig kombiniert

Swiss Life GenerationenPolice - Die Schweizer Vermögensanlage, Garantie und Vermögensanlage nachhaltig kombiniert Swiss Life GenerationenPolice - Die Schweizer Vermögensanlage, Garantie und Vermögensanlage nachhaltig kombiniert Februar 2015 Torsten Richter Produktbeauftragter Swiss Life Agenda Swiss Life Das Unternehmen

Mehr

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN

INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN INVESTIEREN MIT FINANZSTARKEN INSTITUTIONELLEN INVESTOREN Seite 1 DEUTSCHE FINANCE GROUP / Oktober 2009 INSTITUTIONELLE INVESTOREN I GRUPPEN PENSIONSKASSEN VERSICHERUNGSGESELLSCHAFTEN UNIVERSITÄTEN / STIFTUNGEN

Mehr

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent.

Ebenfalls positiv entwickeln sich die Transaktionskosten: Sie sanken im zweiten Quartal um fast 9 Prozent. Schweizer PK-Index von State Street: Dank einer Rendite von 5.61 Prozent im zweiten Quartal erreichen die Pensionskassen eine Performance von 3.35 Prozent im ersten Halbjahr 2009. Ebenfalls positiv entwickeln

Mehr

BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 UMFRAGE

BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 UMFRAGE BFZ-COMPLEMENTA FAMILY OFFICE STUDIE 2015 Untersuchungsdesign Befragt werden sowohl Multi als auch Single Family Offices in der Schweiz, Deutschland, Österreich, Luxembourg und dem Fürstentum Liechtenstein.

Mehr

Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert

Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert Presse-Information Frankfurt 22. September 2014 Neue ETF-Palette auf Aktienfaktoren an der Börse notiert Deutsche Asset & Wealth Management (Deutsche AWM) hat eine Palette von vier Strategic- Beta-ETFs

Mehr

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main

10. Fachkonferenz. 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main. Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz 19. Oktober 2010 Frankfurt am Main Hilton Frankfurt Hotel Hochstraße 4 60313 Frankfurt am Main 10. Fachkonferenz der Initiative Immobilien-Aktie In diesem Jahr feiert die Fachkonferenz

Mehr

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN

FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN FinPro MESSE-BOUTIQUE FÜR INNOVATIVE FINANZPRODUKTE FÜR VERSICHERUNGEN, PENSIONS- UND VERSORGUNGSZUSAGEN 2. UND 3. JUNI 2015 GRANDHOTEL SCHLOSS BENSBERG 2. Juni 2015 13:30 14:00 Uhr Empfang mit Mittagssnack

Mehr

ALTERNATIVE INVESTMENTS. worldview AUFTRIEB FÜR IHR PORTFOLIO MIT ALTERNATIVEN INVESTMENTS VON EINEM MARKTFÜHRER, DER IHR VERTRAUEN VERDIENT

ALTERNATIVE INVESTMENTS. worldview AUFTRIEB FÜR IHR PORTFOLIO MIT ALTERNATIVEN INVESTMENTS VON EINEM MARKTFÜHRER, DER IHR VERTRAUEN VERDIENT ALTERNATIVE INVESTMENTS worldview AUFTRIEB FÜR IHR PORTFOLIO MIT ALTERNATIVEN INVESTMENTS VON EINEM MARKTFÜHRER, DER IHR VERTRAUEN VERDIENT WAS UNS AUSZEICHNET MARKTFÜHRER FÜR REGULIERTE ALTERNATIVE INVESTMENTS

Mehr

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS

VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS VERMÖGENSVERWALTUNG MIT MANDAT UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS UNSERE VERMÖGENSVERWALTUNGSKONZEPTE MIT INVESTMENTFONDS Nutzen Sie die Kompetenz der Banque de Luxembourg in der

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA JANUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Jahr 214 weiter zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 44,8 Milliarden Euro und erreichten damit ein 3-Jahres-Hoch.

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges?

Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? Qualität - Modeerscheinung oder etwas Beständiges? 14 Juni 2012 Mercer (Switzerland) SA Christian Bodmer Leiter Investment Consulting Schweiz Inhaltsübersicht Marktumfeld und Herausforderungen für Pensionskassen

Mehr

Was kostet die Ausbildung eines Kindes? Je früher desto besser. Flexible Verfügungsphase

Was kostet die Ausbildung eines Kindes? Je früher desto besser. Flexible Verfügungsphase Je früher Sie mit der Altersvorsorge Ihres Kindes, Enkels oder Patenkindes beginnen, desto mehr profitiert der Junior in der Zukunft und vom Zinseszinseffekt. Wünsche kosten Geld und die Ausgaben summieren

Mehr

3rd Generation Asset Allocation mit Hilfe liquider alternativer Investments

3rd Generation Asset Allocation mit Hilfe liquider alternativer Investments 3rd Generation Asset Allocation mit Hilfe liquider alternativer Investments Berlin, den 22. November 2013 Frank Huttel, FiNet Asset Management AG Die FiNet-Gruppe Unternehmensprofil Die FiNet Asset Management

Mehr

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen

Fondsrente mit Strategie. Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Fondsrente mit Strategie Mit attraktiven Anlagestrategien für einen entspannten Ruhestand vorsorgen Vorsorgen mit MV FondsMix exklusiv Für einen entspannten Ruhestand braucht es ein sicheres Einkommen.

Mehr

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg

Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Vermögensstrukturierung nach der Krise - Alles bleibt anders!? finanzebs-regionaltreffen am 29.10.2009 in Hamburg Jürgen Raeke Geschäftsführer Berenberg Private Capital GmbH Inhaltsverzeichnis A B C Schwarze

Mehr

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: AVIVA INVESTORS - AUSTRALIAN RESOURCES FUND AVIVA INVESTORS - GLOBAL EQUITY INCOME FUND

Mehr

db X-trackers Informationen

db X-trackers Informationen db X-trackers Informationen Frankfurt 17. September 2013 Währungsgesicherte ETFs können Euro-Anleger vor einem Wertverlust der Anlagewährung schützen Vielen Anlegern ist nicht bewusst, dass bei ihren Investitionen

Mehr

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung

Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Mit der richtigen Anlagestrategie zum Erfolg: LLB-Vermögensverwaltung Die Strategien für Ihren Erfolg Das Finden der optimalen Anlagestruktur und die Verwaltung eines Vermögens erfordern viel Zeit und

Mehr

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs

Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Im Vergleich: Investmentfonds vs. ETFs Invest Stuttgart, 24.04.2009 Kristijan Tomic Bereichsleiter Produktmanagement, Sparkassen Broker Der Sparkassen Broker Online Broker der Über 175.000 Kunden Kundenvermögen:

Mehr

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen.

Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. Ausverkauf an den Rentenmärkten? Lösungen für Nullzins-Politik, drohendem Zinsschock und Aktien-Korrekturen. apano HI Strategie 1 Sicherheit ohne Anleihen: Mischfonds 2.0 Vermögensverwaltender Mischfonds

Mehr

Veranstaltungsprogramm. Invest 2014. Spannende Themen mit Top-Referenten. Die Bank an Ihrer Seite

Veranstaltungsprogramm. Invest 2014. Spannende Themen mit Top-Referenten. Die Bank an Ihrer Seite Veranstaltungsprogramm Invest 2014 Spannende Themen mit Top-Referenten Die Bank an Ihrer Seite BÜHNENPROGRAMM Commerzbank Messestand Invest 2014 4. bis 5. April 2014 Stand F31 Auch in diesem Jahr werden

Mehr

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse

SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Presseinformation SaarLB kooperiert mit Berenberg Bank 400 Jahre Erfahrung in Vermögensverwaltung und -analyse Saarbrücken, 12.11.2009. Die Landesbank Saar (SaarLB) und die Hamburger Berenberg Bank arbeiten

Mehr

Investment-Trends der Superreichen

Investment-Trends der Superreichen Investment-Trends der Superreichen Pressegespräch mit Liam Bailey, Global Head of Research I Knight Frank London Wolfgang Traindl, Leiter Private Banking und Asset Management der Erste Bank Eugen Otto,

Mehr

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset

Citywire Frankfurt. Alleskönner Multi-Asset Citywire Frankfurt Alleskönner Multi-Asset 10th. September 2015 Alleskönner Multi-Asset Quadratur des Kreises? Source: www.illusionen.biz 2 Teil I Wo stehen wir? 3 Wo stehen wir? Entwicklung der Bundesanleiherenditen

Mehr

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv

Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Anlagestrategien mit ETFs STARS Defensiv, Flexibel und Offensiv Systematische Trend-, Allokations- und Risiko-Steuerung Markus Kaiser, Januar 2015 Das Ganze sehen, die Chancen nutzen. Seite 1 Wachstum

Mehr

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN

PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN PROFESSIONELLES INVESTIEREN & TRADEN MIT BÖRSENGEHANDELTEN FONDS TEIL 3: ANLAGESTRATEGIEN DIE HEUTIGEN THEMEN IM ÜBERBLICK Historische Wertentwicklung von Aktien, Renten, Rohstoffen Risiken von Aktien,

Mehr

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n

In diesen Angaben sind bereits alle Kosten für die F o n d s s o w i e f ü r d i e S u t o r B a n k l e i s t u n g e n Das konservative Sutor PrivatbankPortfolio Vermögen erhalten und dabei ruhig schlafen können Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen

Mehr

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe

Erfolg mit Vermögen. TrendConcept Vermögensverwaltung GmbH Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Erfolg mit Vermögen Taktische Vermögenssteuerung-Absolute Return dynamisch Aktien Gold Rohstoffe Copyright by Copyright by TrendConcept: Das Unternehmen und der Investmentansatz Unternehmen Unabhängiger

Mehr

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i.

Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange. Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Point de Presse 15 Jahre ETFs an SIX Swiss Exchange Zürich, 15. September 2015 Christoph Landis, Division CEO Swiss Exchange a.i. Definition Exchange Traded Funds (Abkürzung: ETFs) sind börsenkotierte

Mehr

Das Weberbank Premium-Mandat.

Das Weberbank Premium-Mandat. Das Weberbank Premium-Mandat. Individuell. Nachhaltig. Unabhängig. Meine Privatbank. Ein Vermögen ist viel zu wichtig, um sich nur nebenbei darum zu kümmern. 3 Nutzen Sie die Vorteile einer der meistausgezeichneten

Mehr

Die nachhaltige Investmentrevolution

Die nachhaltige Investmentrevolution Joachim H. Böttcher, Christian Klasen, Sandy Röder Die nachhaltige Investmentrevolution Neue Entwicklungen, Motive und Trends aus Sicht institutioneller Investoren A 257342 Verlag Dr. Kovac Hamburg 2009

Mehr

Prof. Dr.Thorsten Hens Swiss Banking Institute University of Zurich. Absolute Return Aus Sicht der Modernen Finanzmarktforschung

Prof. Dr.Thorsten Hens Swiss Banking Institute University of Zurich. Absolute Return Aus Sicht der Modernen Finanzmarktforschung Prof. Dr.Thorsten Hens Swiss Banking Institute University of Zurich Absolute Return Aus Sicht der Modernen Finanzmarktforschung Agenda 1. Die Gretchenfrage 2. Entwicklung des Absolute Return a. Das Zeitalter

Mehr

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater

AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011. Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater AAA Asset Allocation Advice GmbH Rück- und Ausblick Q3 2011 Für die Investoren, Kunden und eingeladenen Gäste der Berater Erfolgsfaktoren, die unser Handeln bestimmen Unabhängigkeit Bei der Analyse von

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA FEBRUAR 215 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 215 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen. Die Nettomittelzuflüsse betrugen 1,9 Milliarden Euro und lagen damit um 5%

Mehr

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11

Vorwort 9. Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 Inhalt Vorwort 9 Einführung: ETFs die Erfolgsstory unter den Anlageprodukten 11 1. Kapitel 1: Wie funktionieren ETFs? 19 1.1 ETFs sind Investmentfonds mit Besonderheiten...... 19 1.2 Was unterscheidet

Mehr

Advice & Opinion Demographics & Markets

Advice & Opinion Demographics & Markets Demographics Tell All! Advice & Opinion Demographics & Markets Inh. Dipl.-Kfm. Rüdiger Braun Wildenbruchstraße 82 D-40545 Düsseldorf F 0211-6400113 WWW aodm.eu e-mail aodemographics@me.com Advice & Opinion

Mehr

Neue Perspektiven für institutionelle Investoren

Neue Perspektiven für institutionelle Investoren Neue Perspektiven für institutionelle Investoren Absolut Research bietet insti tutionellen Investoren seit 15 Jahren relevantes Wissen und einzigartige Analysen für die tägliche Praxis der Kapitalanlage.

Mehr

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS

DWS Investment GmbH. 60612 Frankfurt am Main. An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen. Astra-Fonds. Barmenia Renditefonds DWS DWS Investment GmbH 60612 Frankfurt am Main An die Anteilinhaber der richtlinienkonformen Sondervermögen Astra-Fonds Barmenia Renditefonds DWS Basler-Aktienfonds DWS Basler-International DWS Basler-Rentenfonds

Mehr

Metzler Japanese Equity Fund

Metzler Japanese Equity Fund Metzler Japanese Equity Fund Partnerschaft Metzler/T&D Asset Management zum exklusiven Vertrieb des Japanese Equity Fund - -Partnerschaft 1980 in Tokio gegründet als The Dai-ichi Investment Trust Management

Mehr

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp...

Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite. I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp... Kapitel I Investmentfonds Ein Instrument der Geldanlage Seite I-1 Aufbruch oder Einbruch? Asset Allocation 2005/2006 von Dr. Heinz-Werner Rapp.......................................................15 I-2

Mehr

FWW Institutional Transparency Categorization Questionnaire Level 1 Multi Asset Funds

FWW Institutional Transparency Categorization Questionnaire Level 1 Multi Asset Funds Fondsname Name of the fund Gesellschaft Asset manager Interne Benchmark Internal benchmark USM - Signal Währung F Global A Axxion S.A. FWW Institutional Transparency Bearbeitet von Harald Klein Completed

Mehr

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet

Lipper: Offene Investmentfonds - näher beleuchtet 4-2011 Juni/Juli/ August 18. Jahrgang Deutschland Euro 4.50 Österreich Euro 5,10 www.meingeld.org Wirtschaft Offene Investmentfonds Immobilien Versicherungen Investment neue Rubrik Offene Investmentfonds

Mehr

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors

Private Debt Funds. Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen. Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors Private Debt Funds Fundraising-Umfeld und aktuelle Erfahrungen Hans-Peter Dohr DC Placement Advisors 22. 23. Mai, Munich Private Equity Training 2014 DC Placement Advisors Unabhängiger Placement Agent

Mehr

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008

Einladung zur Roadshow. SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Einladung zur Roadshow SEB Asset Management Frankfurt, Hamburg und München Herbst 2008 Roadshow: Highlights aus unserer Fondspalette Skandinavisch gut international erfolgreich, lautet das Motto von SEB

Mehr

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio

Vermögenserhalt hinaus in Richtung Wachstum getrimmt. Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Das ausgewogene Sutor PrivatbankPortfolio Wachstumschancen einkalkuliert Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Crown Listed Alternatives plc LGT Crown Listed Private Equity (F01062156) LGT Capital Partners AG, Freienbach Nationalität: Irland

Crown Listed Alternatives plc LGT Crown Listed Private Equity (F01062156) LGT Capital Partners AG, Freienbach Nationalität: Irland Ausländische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - März 2015 Zum Vertrieb in oder von der Schweiz aus genehmigt: Allianz Volatility Strategy (F01062281) Alma Capital Investment Funds Alma Eikoh Japan

Mehr

Fidelity Oktober 2015

Fidelity Oktober 2015 Oktober 2015 Martin Stenger Head of Sales IFA/ Insurance Nur für professionelle Investoren keine Weitergabe an Privatanleger Worldwide Investment Für wen und mit wem wir arbeiten Wir leben nicht von erfolgreichen

Mehr

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH

Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen. Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Bonner StiftungsGespräche Vermögensanlage in Niedrigzinsphasen Peter Anders, Geschäftsführer Deutsches Stiftungszentrum GmbH Banken und deren Prognosen Qualität von Aktienprognosen 3 % Immobilien (ab Ultimo

Mehr

Im Überblick Februar 2015

Im Überblick Februar 2015 Im Überblick Im Überblick Februar 2015 Wir vertreten in erster Linie die Interessen unserer Kunden. Alle Teilhaber stehen den Kunden regelmässig für persönliche Gespräche zur Verfügung. 1 Botschaft der

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Aktive Allokation mit passiven Bausteinen

Aktive Allokation mit passiven Bausteinen Aktive Allokation mit passiven Bausteinen Dr. Stephanie Lang, Strategist ishares Portfolio Solutions & Analysis 3. September 2015 NUR FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER / QUALIFIZIERTE INVESTOREN Agenda PASSIVE

Mehr

Im Fokus: Anlagestile. Global Solutions

Im Fokus: Anlagestile. Global Solutions Global Solutions Im Fokus: Anlagestile Die Entscheidung zwischen einem aktiven oder einem passiven Anlagestil ist keine Schwarz-Weiß-Entscheidung. Vielmehr ist vor dem individuellen Anleger hintergrund

Mehr

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main

Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Presseinformation Hypotheken Management lädt zum 13. Informationsforum KreditServicing nach Frankfurt am Main Experten und Meinungsbildner der Finanzdienstleistungsbranche diskutieren am 6.11.2014 Gegenwart

Mehr

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen

PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen PICTET BVG 2005 Die neue Index Familie für Schweizer Pensionskassen Roger Buehler Performance Attribution Roundtable Januar 2006 Zürich Überblick Die Grundsätze für die neuen BVG 2005 Indizes Was ändert

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA OKTOBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Auf dem europäischen ETF-Markt kam es im September 214 erstmalig seit einem Jahr zu Nettomittelrückflüssen; diese beliefen sich auf insgesamt zwei Milliarden Euro.

Mehr

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA

AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA NOVEMBER 214 AKTUELLE ETF-TRENDS IN EUROPA Der ETF-Markt in Europa konnte im Oktober 214 nach der kurzzeitigen Schwäche im Vormonat wieder zulegen; die Nettomittelzuflüsse betrugen insgesamt 6,1 Milliarden

Mehr

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds

Banking & Finance. Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements? Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Institut Banking & Finance IBF Zürcher Hochschule Winterthur School of Management Banking & Finance Investor Fachtagung Funds of Hedge Funds Performance von Funds of Hedge Funds: Eine Frage des Risikomanagements?

Mehr

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG)

ERSTE IMMOBILIENFONDS. Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) ERSTE IMMOBILIENFONDS Niedrige Zinsen, turbulente Kapitalmärkte gute Gründe um in Immobilien zu investieren Mag. Peter Karl (Geschäftsführung ERSTE Immobilien KAG) Vergleich Immobilienfonds Bewertung durch

Mehr

Unternehmenspräsentation. August 2008

Unternehmenspräsentation. August 2008 Unternehmenspräsentation August 2008 Das ist Varengold Unsere Expertise Einzige auf Managed Futures spezialisierte deutsche Investmentbank Varengold ist die einzige Investmentbank Deutschlands, die sich

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN

HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN HANSARD EUROPE LIMITED FONDS INFORMATIONEN FONDS ERHÄLTLICH IM DX PLAN INTERNE FONDS (Bitte beachten: Die Mindestanlage fu r jeden internen Fonds beträgt 4.000 in der jeweiligen Währung.) Name des B02

Mehr

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006

Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Ausländische Anlagefonds Mutationen - September 2006 Zum Vertrieb in der Schweiz zugelassen: ACMBernstein SICAV - Asian Technology Portfolio ACMBernstein SICAV - International Health Care Portfolio ACMBernstein

Mehr

Rückblick 2014 Alternative UCITS

Rückblick 2014 Alternative UCITS Rückblick 2014 Alternative UCITS Deutlich geringere Volatilität bei UCITS-Strategien als an den Aktienmärkten CTA-Strategien in 2014 besonders erfolgreich UCITS-Hedgefonds verwalteten in 2014 in etwa 150

Mehr

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr.

Kurzportrait. DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling. Professor Dr. Kurzportrait DekaBank-Stiftungslehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Finanzcontrolling Professor Dr. Niklas Wagner Übersicht Lehre, Forschung und Praxis Einblick in das Lehrprogramm Aktuelle

Mehr

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND*

PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* PEGASOS-BALANCED MULTI-ASSET FUND* VERMÖGENSVERWALTENDER FONDS *Seit 1.12.2012 beraten durch inprimo privatinvest GmbH INVESTMENTPROZESS UND ANLAGEPHILOSOPHIE Unser Anlageprozess ist darauf ausgerichtet

Mehr

Die Fonds auf einen Blick

Die Fonds auf einen Blick Die Fonds auf einen Blick 3 fa c el l e in ive Strateg lus ien Ex k Alle Strategien und Investmentfonds für die fondsgebundene Vorsorge h un d schn Exklusive Anlagestrategien Made in Germany Strategie

Mehr

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008

Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Schweizerische kollektive Kapitalanlagen Mutationen - August 2008 Genehmigungen: FundStreet Property Fund China One - Kommanditgesellschaft für kollektive Kapitalanlagen Depotstelle: Zahlstelle: FundStreet

Mehr

Passives versus aktives Portfoliomanagement (I)

Passives versus aktives Portfoliomanagement (I) 1 Passives versus aktives Portfoliomanagement (I) Aktives Portfoliomanagement: Konstruktion von Portfolios beinhaltet Auswahl einzelner Wertpapiere und deren Gewichtung: Aktien, festverzinsliche Wertpapiere,

Mehr

PRIVATE INVESTING Best of ETF

PRIVATE INVESTING Best of ETF PRIVATE INVESTING Best of ETF DIE BESONDERE ETF-STRATEGIE: Globale Investmentstrategie Stringentes Risikomanagement Antizyklischer Ansatz Geringe Kosten Erfahrener Investmentberater Starker ETF-Anbieter

Mehr

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing

ETFs für Einsteiger. Indexfonds von Grund auf erklärt. 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 1 ETFs für Einsteiger Indexfonds von Grund auf erklärt 18. November 2014 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen 1. Eine innovative Assetklasse: Definition, Vorteile, Risiken

Mehr

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen.

Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 1 Neue Chancen mit Short-, Hebel- und Smart-Beta-ETFs Worauf Sie beim Einsatz achten müssen. 19. September 2015 Edda Vogt, Deutsche Börse AG, Cash & Derivatives Marketing 2 Themen ETFs ein ganzer Markt

Mehr

«PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN

«PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN «PASSIVES» ANLEGEN AUF VERSCHIEDENEN ANLAGEEBENEN Dr. Stephan Skaanes, CFA, CAIA, Senior Consultant PPCmetrics AG Financial Consulting, Controlling and Research www.ppcmetrics.ch Zürich, 22. April 2009

Mehr

Jahrestagung. kapitalanlage. Professionelle. 27. und 28. Oktober 2015. Zürich Marriott Hotel inkl. Abendveranstaltung am 27.

Jahrestagung. kapitalanlage. Professionelle. 27. und 28. Oktober 2015. Zürich Marriott Hotel inkl. Abendveranstaltung am 27. Jahrestagung Professionelle kapitalanlage 27. und 28. Oktober 2015 Zürich Marriott Hotel inkl. Abendveranstaltung am 27. Oktober 2015 Internationale KEY SPEAKER Simultanübersetzung Deutsch-Englisch / Englisch-Deutsch

Mehr

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation.

UNTERNEHMENSPRÄSENTATION. axessum INSTITUTIONAL FUND DISTRIBUTION. Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Bitte beachten Sie den Risikohinweis am Ende dieser Präsentation. NEUE WEGE ZUR PERFORMANCE 2 Suchen Sie auch außerhalb der vertrauten Asset-Klassen nach Investitionsmöglichkeiten

Mehr

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International

Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund. Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International Fidelity Funds - Multi Asset Strategic Fund Trevor Greetham Asset Allocation Director, Fidelity International TEIL 1 Warum Allradantrieb für s Depot? Die vier Phasen des globalen Wirtschaftszyklus Inflation

Mehr

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital

Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital Größte DACH-Studie zum Thema So investieren Family Offices in Private Equity und Venture Capital 190 Family Offices geben Auskunft, wie sie in Private Equity und Venture Capital investieren. Während Private

Mehr

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids

ZUSATZSEITE. Anlagemöglichkeiten. WWK BasisRente invest WWK Premium FondsRente WWK Premium FondsRente kids ZUSATZSEITE Anlagemöglichkeiten WWK BasisRente invest FondsRente FondsRente kids WWK Lebensversicherung auf Gegenseitigkeit Marsstraße 37, 80335 München Telefon (0 89) 5114-20 20 Fax (0 89) 5114-2337 E-Mail:

Mehr

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft

Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl. Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Prof. Dr. Eric Frère & Christian W. Röhl Euro-Krise, Geldentwertung, Banken-Skandale: Die Finanzmärkte im Spiegel der Wissenschaft Aktuelle Marktbeobachtungen und Forschungsergebnisse Seite 1 SONDERVERANSTALTUNG

Mehr

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe

Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen. Unsere Anlagepläne unter der Lupe Sicherheit und Vertrauen mit unseren neuen Lebensversicherungen Unsere Anlagepläne unter der Lupe Der Markt und seine Mechanismen haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Es wird zusehends schwieriger,

Mehr

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS

PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS PENSIONSFONDSLÖSUNGEN KOMPETENZ ZU IHREM NUTZEN CANDRIAM, IHR PARTNER FÜR PENSIONSFONDS UNSERE STÄRKEN EIN ERSTKLASSIGER PARTNER FÜR DAS MANAGEMENT IHRER PENSIONSFONDS CANDRIAM ist einer der führenden

Mehr

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland

StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland StarCapital Aktiengesellschaft Kronberger Str. 45 61440 Oberursel Deutschland STARS Die ETF-Strategien von Pionier Markus Kaiser Exchange Traded Funds (ETFs) erfreuen sich seit Jahren einer rasant steigenden

Mehr