Was ist das BAföG und wer hat Anspruch darauf?

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Was ist das BAföG und wer hat Anspruch darauf?"

Transkript

1 Was ist das BAföG und wer hat Anspruch darauf? Die bekannteste Form der Studienfinanzierung ist die Förderung nach dem BAföG (Bundesausbildungsförderungsgesetz). Anders als häufig angenommen, handelt es sich beim BAföG weder um eine leistungsabhängige Studienförderung noch um eine flächendeckende staatliche Studienfinanzierung. Das BAföG ist eine Sozialleistung, die es Menschen auch bei geringerer eigener und familiärer wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit ermöglichen soll, ein Studium zu betreiben. Eine BAföG-Förderung bezieht sich immer nur auf eine konkrete Fächerkombination mit einer konkreten Abschlussart. Auch an das Studierverhalten von BAföG-Empfänger*innen werden strenge Anforderungen gestellt, die in der Regel weit über die Mindestanforderungen in Prüfungsordnungen (und ggf. fachspezifischen Bestimmungen) oder die übliche Praxis an einzelnen Fakultäten hinausgehen. Das Einhalten oder Nicht-Einhalten der BAföG-spezifischen Anforderungen an das Studierverhalten entscheidet, ob jemand von diesem grundsätzlichen Recht auf BAföG auch tatsächlich Gebrauch machen kann. Das BAföG wird nur zur Hälfte als Zuschuss geleistet. Die andere Hälfte besteht aus einem unverzinslichen Staatsdarlehen, das fünf Jahre nach dem Ende der ersten geförderten Ausbildung zurück gezahlt werden muss. In welcher Höhe die BAföG-Leistungen gezahlt werden, hängt von den eigenen finanziellen Verhältnissen (Einkommen und Vermögen) und dem Einkommen der Familie (Eltern, Ehegatten, LebenspartnerInnen) ab. Wenn Du wissen möchtest, wie hoch Dein individueller BAföG-Anspruch ist, kannst Du beim BAföG-Amt (Grindelallee 9) eine Probeberechnung vornehmen lassen. Im Internet findest Du auch einen BAföG Rechner bei studis-online.de. Wenn Du bereits studieren solltest, macht es in der Regel Sinn, wenn Du einfach gleich einen Antrag stellst. Denn die Leistungen werden rückwirkend nur ab dem Monat gezahlt, in dem Du einen Antrag stellst. Die BAföG-Antragsblätter kannst Du Dir entweder im Foyer des BAföG-Amtes (Grindelallee 9) abholen oder sie im Internet auf der Seite downloaden. Wenn Du Fragen zum Ausfüllen dieser Formblätter (Formblatt 1, beim Erstantrag auch die Anlage zu Formblatt 1, Formblatt 3) hast, solltest Du Dich an die Mitarbeiter*innen des BAföG-Amtes wenden. Wenn Du allerdings Fragen zu formlosen Anträgen (Fachrichtungswechsel, Verlängerung der Förderung, Leistungsbescheinigung usw.) oder Formblatt 8 (Vorausleitungsantrag) hast, raten wir dringend, Dich VORAB in der BAföG-Beratung des AStA zu informieren! Denn hier treten häufig Schwierigkeiten auf, die für Studierende schwer durchschaubar und wegen der Eigenheiten des BAföG fast immer schwer nachvollziehbar sind. Wie das BAföG funktioniert, ist mit normalmenschlicher Vernunft nicht erklärbar. Hierzu ist es hilfreich, sich den gesetzgeberischen Sinn und Zweck des BAföGs vor Augen zu halten und notwendig das Gesetz gut zu kennen. Die Beratungszeiten findest Du auf der Seite des AStA (www.astauhh.de). Welche weiteren Förderungsvoraussetzungen gibt es? Ein wesentlicher Punkt, weshalb Dir die Förderung trotz generellen Anspruches und geringer wirtschaftlicher Leistungsfähigkeit verwehrt werden könnte, liegt in den BAföG-spezifischen Anforderungen an Dein Studierverhalten begründet. Beispielsweise können zu lange

2 Immatrikulationszeiten an deutschen Hochschulen, Fachrichtungswechsel oder nicht ordnungsgemäßes Studieren zu einem Ausschluss von BAföG-Leistungen führen. Anders als häufig angenommen, kommt es hierbei nicht darauf an, ob Du in der Vergangenheit tatsächlich BAföG bekommen hast oder nicht. Daher haben wir im Folgenden ein paar wissenswerte Dinge zum BAföG-Bezug zusammengefasst. Diese folgende Auflistung ist nicht abschließend und jeder Einzelfall individuell zu prüfen! Wenn Du Fragen zu Deinem eigenen Fall haben solltest, komme also gern in die BAföG- Beratung des AStA. Wie kann ich möglichen Schwierigkeiten vorbeugen? Schwierigkeiten, die beim BAföG-Bezug auftreten können, sind für die Betroffenen in der Regel nicht vorhersagbar. Oft geht es dann um Sachverhalte, die bereits einige Zeit zurück liegen. Um Dir auch in einem solchen Fall effektiv weiterhelfen zu können, ist die genaue Rekonstruktion eines oft recht komplexen Sachverhaltes notwendig. Dies ist allerdings nur dann möglich, wenn wir für Deinen individuellen Fall über die gleichen Informationen verfügen wie das BAföG-Amt. Daher solltest Du Dir vorsorglich einen Ordner anlegen, in dem Du alle Unterlagen (ggf. in Kopie) ablegst, die Du an das BAföG-Amt geschickt und die Du vom BAföG-Amt erhalten hast. Zwar hast Du das Recht, Dir alle in Deiner Förderungsakte vorhanden Unterlagen vom Amt kopieren zu lassen dieses kann allerdings zeitaufwändig sein. Wenn Du persönlich oder telefonisch mit Sachbearbeiter*innen vom BAföG-Amt gesprochen hast, machen sich diese unter Umständen eine Aktennotiz. Deshalb ist es ratsam, dass auch Du Dir ebenfalls vorsorglich eine kurze Notiz über den Inhalt des Gespräches, Datum, Uhrzeit und Name des*der Sachbearbeiter*in machst. In jedem Fall solltest Du diese Unterlagen mitbringen, wenn Du Dich im AStA beraten lassen möchtest! Fachrichtungswechsel Nach dem BAföG wirst Du nicht grundsätzlich fürs Studieren, sondern für das Studium mit einer bestimmten Fächerkombination und einen bestimmten Abschlussart gefördert. Solltest Du dich also entschließen, etwas anderes als in Deiner Förderungsakte vermerkt Studieren zu wollen, behält sich das Amt vor, Deinen Förderungsanspruch erneut zu überprüfen. Erst wenn dieser sogenannte Fachrichtungswechsel abgesegnet ist, hast Du weiterhin einen Anspruch auf Förderung. Hierbei ist zu beachten, dass der BAföG-Bezug für eine andere Fächerkombination und/oder eine andere Abschlussart in der Regel nur möglich ist, wenn Du Dein ursprüngliches Fach bis zum Ende des dritten Fachsemesters aufgibst. Wann Du Dein Zielfach aufnimmst, ist für Deinen Förderungsanspruch unbedeutend. Allerdings musst Du das BAföG-Amt unverzüglich darüber informieren, wenn Du Dein bisheriges Studium abbrichst. Im Zweifel komme lieber VORHER noch einmal in die Beratung. Fachrichtungswechsel meint den Wechsel des Studienfachs und/oder der Abschlussart. Dies ist auch der Fall, wenn du bspw. von dem Studiengang BWL an einer Fachhochschule zu BWL an der Uni wechselst. Aber auch ein bloßer Nebenfach- oder Unterrichtsfachwechsel stellt einen Fachrichtungswechsel dar! Der Fachrichtungswechsel ist im BAföG in 7 Abs. 3 geregelt. Dort heißt es: Hat der Auszubildende 1. aus wichtigem Grund oder 2. aus unabweisbarem Grund

3 die Ausbildung abgebrochen oder die Fachrichtung gewechselt, so wird Ausbildungsförderung für eine andere Ausbildung geleistet; bei Auszubildenden an Höheren Fachschulen, Akademien und Hochschulen gilt Nummer 1 nur bis zum Beginn des vierten Fachsemesters. [ ] Für einen Wechsel innerhalb der ersten drei Semester brauchst Du also einen so genannten wichtigen Grund, um nach dem Wechsel weiter BAföG zu bekommen. Als wichtiger Grund wird ausschließlich ein Neigungswandel und/oder Eignungsmangel, der in dem alten Fach begründet liegt, anerkannt. Innerhalb der ersten zwei Semester eines Studiums bist Du nach dem BAföG gehalten, eingehend zu prüfen, ob Du bei Deiner Studienwahl richtig liegst. Sobald Du Dich entweder subjektiv (Du willst das Fach nicht zu Ende studieren) oder objektiv (Du besuchst keine Veranstaltungen mehr) von Deinem bisherigen Studium verabschiedest, entfällt Dein BAföG-Anspruch. In diesem Fall bist Du nach dem BAföG BAföG außerdem gehalten, Dich unverzüglich zu exmatrikulieren und dies dem Amt mitzuteilen. Solltest Du dieses versäumen, erhältst Du keine Förderung für ein anderes Fach. Die Lebensrealitäten sind häufig nicht so eindeutig, wie es das Gesetz und die Rechtsprechung vorsehen. Bevor Du Dich in einem solchen Fall also an das BAföG-Amt wendest, kann es Sinn machen, dass Du Dich unabhängig beraten lässt. Bei einem erstmaligen Fachrichtungswechsel innerhalb der ersten beiden Semester wird Dein Wechsel in der Regel anerkannt, so dass Du keine Begründung einreichen musst. Hier solltest Du Dich darauf beschränken, das BAföG-Amt lediglich über Deinen Studienabbruch in Kenntnis zu setzen (z.b. durch das Einreichen Deiner Exmatrikulationsbescheinigung). Solltest Du Dein Fach nach Beginn des dritten Fachsemesters wechseln, möchte das BAföG-Amt von Dir in jedem Fall eine schriftliche Begründung für den Wechsel haben. Erfolgt der Wechsel vor Beginn des vierten Fachsemesters wird es prüfen, ob Du den Wechsel aus einem wichtigen Grund in Sinne des BAföG vollzogen hast. Auch wird anhand Deiner Begründung zum Beispiel geprüft, ob Du Deinen Studienabbruch unverzüglich vorgenommen hattest. Eben wegen dieser und anderer Spitzfindigkeiten solltest Du Dich VOR dem Einreichen Deiner Begründung noch einmal unabhängig beraten lassen. BAföG nach einem Wechsel ab Beginn des vierten Fachsemesters zu erhalten, ist nahezu unmöglich. Um hiernach weiter BAföG erhalten zu können, bräuchtest Du einen sogenannten unabweisbaren Grund. Dieses ist typischerweise eine Erkrankung, die im unmittelbaren Zusammenhang mit Deinem alten Studienfach liegt und es Dir außerdem unmöglich macht, dieses konkrete Fach mit der konkreten Abschlussart zu Ende zu studieren oder den hiermit angestrebten Beruf auszuüben (Beispiel: Du studierst Sport und verlierst bei einem Unfall beide Beine). Da auch der unabweisbare Grund in dem alten Fach begründet liegen muss (also: konkret dieses Fach kannst Du aufgrund Deiner speziellen gesundheitlichen Situation nicht zu Ende führen) ist dies ein äußerst seltener Fall. Solltest Du einen Fachrichtungswechsel später als im zweiten Fachsemester oder einen weiteren Fachrichtungswechsel anstreben, komme mit Deiner Begründung für den Wechsel besser VORAB noch einmal in die Beratung!

4 Welche Leistungsnachweise muss ich erbringen? Wenngleich der rechtliche Anspruch auf BAföG nicht (wie bei vielen Stipendien der Fall) von den Noten abhängig ist, sind die Anforderungen an das Studierverhalten von BAföG- Empfänger*innen vergleichsweise hoch. Nur wer sein Studium ordnungsgemäß betreibt, hat einen rechtlichen Anspruch auf BAföG. Ordnungsgemäß ist nicht etwa als was an meinem Institut in Ordnung ist zu verstehen, sondern bedeutet, dass Du alle Studienleistungen erbracht hast, die in Deiner Studienordnung (bzw. Deinen fachspezifischen Bestimmungen) für jedes Semester vorgesehen sind. Um zu überprüfen, ob Du diese Anspruchsvoraussetzung auch tatsächlich erfüllst, fordert das BAföG-Amt von Dir einmalig normalerweise zum Ende des vierten Fachsemesters eine sogenannte Leistungsbescheinigung nach 48 BAföG. Hierin soll die Hochschule (zuständig sind die BAföG-Beauftragten an Deinem Fachbereich) Dir bestätigen, dass Du die nach geordnetem Verlauf Deines Studiums üblichen Leistungen erbracht hast. Hierzu ist es also zum einen notwendig, Dich rechtzeitig zu informieren und im Blick zu behalten, unter welchen Bedingungen Dir an Deinem Institut eine positive Leistungsbescheinigung im Sinne des BAföG ausgestellt wird. Sollte es Dir nicht gelingen, diese üblichen Leistungen rechtzeitig zu erbringen, wirst Du ab dem fünften Fachsemester an nur weitergefördert, wenn hierfür Verlängerungsgründe vorliegen. Dies sind im Wesentlichen dieselben Gründe, die auch eine Verlängerung der Förderung bei Überschreiten der Förderungshöchstdauer (Regelstudienzeit) nach 15 Abs. 3 BAföG (s.u.) rechtfertigen würden. In diesem Fall würdest Du einen Antrag auf Verlängerung der Frist zur Vorlage der 48-Bescheinigung beantragen. Hierzu beraten wir Dich gern. Auch wenn Dir an Deinem Institut eine positive 48-Leistungsbescheinigung ausgefüllt werden würde, obwohl Du die in Deiner Studienordnung vorgesehenen Leistungen (für das vierte Fachsemester) noch nicht erbracht hast, macht es Sinn, Dich VOR dem Einreichen dieser Bescheinigung noch einmal unabhängig beraten zu lassen. Denn wie unten weiter erläutert hat die von Dir eingereichte 48-Bescheinigung Auswirkungen darauf, welchen Verlängerungsanspruch Du ggf. nach Ablauf Deiner Regelstudienzeit noch geltend machen kannst. Gibt es BAföG über die Regelstudienzeit hinaus? Grundsätzlich wird BAföG nur für die Regelstudienzeit Deines Studiums (Förderungshöchstdauer) gezahlt. Falls Du länger brauchen solltest, gibt es die Möglichkeit die BAföG-Förderung zu verlängern, sofern es in Deinem Studium aufgrund von anerkannten Verlängerungsgründen zu Verzögerungen gekommen ist. Leider werden nach dem BAföG bei weitem nicht alle Gründe als Verlängerungsgründe anerkannt, die das eigene Studium nachgewiesener Maßen behindert haben. Entscheidend bei der Begründung ist auch, ob Du den oben genannten Leistungsnachweis ( 48-Bescheinigung) regulär eingereicht hast oder ob Du bereits zu diesem Zeitpunkt eine Verzögerung Deines Studienverlaufs geltend gemacht hast. Durch einen regulär eingereichten Leistungsnachweis weist Du dem BAföG- Amt nämlich nach, dass Du bisher in der Regelstudienzeit studiert hast. Mögliche Verlängerungen können sich dann nur noch auf Zeiträume nach dem Einreichen des Leistungsnachweises richten. Die anerkannten Verlängerungsgründe sind im Gesetz folgendermaßen formuliert ( 15 Abs. 3 BAföG):

5 Über die Förderungshöchstdauer hinaus wird für eine angemessene Zeit Ausbildungsförderung geleistet, wenn sie 1. aus schwerwiegenden Gründen, 2. (weggefallen) 3. infolge einer Mitwirkung in gesetzlich vorgesehenen Gremien und satzungsgemäßen Organen der Hochschulen und der Länder sowie in satzungsgemäßen Organen der Selbstverwaltung der Studierenden an diesen Ausbildungsstätten sowie der Studentenwerke, 4. infolge des erstmaligen Nichtbestehens der Abschlussprüfung, 5. infolge einer Behinderung, einer Schwangerschaft oder der Pflege und Erziehung eines Kindes bis zu zehn Jahren überschritten worden ist. Anspruch besteht also auf eine angemessene Verlängerung Deiner Förderung. Die Verlängerungsgründe müssen dazu immer ursächlich für die Verzögerung sein. Dieses muss auch aus Deinem Verlängerungsantrag hervorgehen. Auch musst Du jeweils Belege für die Gründe beifügen. Die hier geforderte Angemessenheit der Verlängerungszeit wird im Wesentlichen wie folgt definiert: Angemessen ist die Zeit, die ursächlich für die eingetretene Verzögerung war. Gleichzeitig aber muss diese Verlängerungszeit so bemessen sein, dass Du in die Lage versetzt wirst, den verzögerungsbedingten Rückstand aufzuholen. Nun ist natürlich besonders interessant, was mit der Bezeichnung schwerwiegende Gründe gemeint ist. Dies klingt erstmal nach einem schwammigen Begriff und es handelt sich auch um einen so genannten unbestimmten Rechtsbegriff. Dieser wurde aber in den vergangenen Jahrzehnten durch Gerichtsurteile, Gesetzeskommentare und Verwaltungsvorschriften soweit konkretisiert, dass sich ziemlich genau sagen lässt, was als schwerwiegender Grund anerkannt wird und was nicht: Insbesondere ist die Studienzeit verlängernde Erkrankung ein schwerwiegender Grund. Zu den Erkrankungen zählen natürlich auch psychische Störungen mit Krankheitscharakter. Die Erkrankung muss durch Attest belegt werden. Bei längeren Erkrankungen verlangt das BAföG-Amt einen ärztlichen Nachweis mit Bezifferung der Einschränkung in der Studierfähigkeit in Prozent. Dieser Prozentsatz dient dem BAföG-Amt dazu, Rückschlüsse auf die Studienverzögerung zu schließen und darauf aufbauend die angemessene Verlängerungszeit zu bestimmen. Eine Einschränkung in der Studierfähigkeit von 50% durchgehend über zwei Semester würde also einer angemessenen Verlängerungszeit von einem Semester entsprechen. Das ist aber nur eine sehr grobschematische Einschätzung. Entscheidend sind letztlich die konkreten Umstände im Einzelfall. Wenn die Erkrankung bspw. in der Prüfungsphase besonders ausgeprägt war und ihr dadurch keine der vorgesehenen Prüfungen ablegen konntet, kann auch ein längerer Verlängerungszeitraum noch angemessen sein, um die Prüfungen erstmalig nachholen zu können. Wichtig: Bei längeren Zeiten (über 3 Monate) der Studierunfähigkeit (also Einschränkungen in der Studierfähigkeit von über 50%) hast Du keinen BAföG-Anspruch für diesen

6 Zeitraum. Das BAföG-Amt darf von Dir erwarten, dass Du Dich in diesem Fall ggf. auch rückwirkend beurlauben lässt und kann bereits ausgezahltes BAföG zurückfordern! Ein weiterer schwerwiegender Grund sind Verzögerungen im Studienverlauf, die nicht von Dir verursacht wurden, sondern der Uni zuzurechnen sind. Dies kann beispielsweise vorkommen, wenn Deine PrüferIn erkrankt ist und Du deshalb eine Prüfung nicht ablegen kannst. Oder wenn eine Veranstaltung, die ihr zwingend zum Fortkommen im Studium braucht, nicht angeboten wird. Kein schwerwiegender Grund ist bspw. umfangreiche Erwerbstätigkeit Auch wenn Du einen nach dem BAföG berücksichtigungsfähigen Grund hast, bist Du gehalten, alles in Deiner Macht stehende zu tun, um den Dir durch diesen Grund entstandenen Leistungsrückstand aufzuholen. Wenn Du vorhast, einen Verlängerungsantrag zu stellen, solltet Du Dich auf jeden Fall VORHER unabhängig beraten lassen. Die BAföG-Beratung des AStA kann Deinen Verlängerungsantrag gegenlesen und hilft der Berechnung der in Deinem konkreten Fall angemessen Verlängerungszeit. Was mache ich, wenn meine Eltern nicht zahlen oder keine Auskünfte geben? Das BAföG ist eine elternabhängige Förderungsleistung. Daher musst du beim BAföG- Antrag auch immer Auskünfte über das Einkommen deiner Eltern einreichen. In dem BAföG- Bescheid wird dann festgestellt, ob Du den Höchstsatz bekommst oder ob Deine Eltern Dir neben dem BAföG noch Unterhalt leisten müssen. Die Höhe des durch die Eltern zu zahlenden Unterhalts ist ebenfalls dem BAföG-Bescheid zu entnehmen. Falls Deine Eltern Dir verweigern diesen Betrag auszuzahlen oder sie schlichtweg geltend machen, diesen Betrag nicht zahlen zu können, kommt für Dich ein Antrag auf Vorausleistung nach 36 BAföG in Betracht. Hierfür kommt es nicht darauf an, ob Deine Eltern nicht zahlen wollen oder schlicht nicht zahlen können. Sobald Deine Eltern mindestens 10 weniger als den Unterhaltsbetrag leisten, den das BAföG für sie berechnet hat, ist ein solcher Antrag möglich. Dieser Antrag dient dazu Studierende zu unterstützen, deren Ausbildung gefährdet ist, weil ihre Eltern den Unterhalt nicht oder nicht in voller Hohe zahlen. Wenn Deine Eltern geltend machen aus bestimmten Gründen nicht zahlen zu können (z.b. weil sie Schulden haben oder weil sie euch bereits eine angemessene Erstausbildung finanziert haben), überprüft das Amt noch einmal die zivilrechtliche Unterhaltspflicht Deiner Eltern. Es kann nämlich Unterschiede geben zwischen der Unterhaltspflicht nach dem BAföG und der normalen zivilrechtlichen Unterhaltspflicht (z.b. spielen Schulden keine Rolle im BAföG, im zivilrechtlichen Unterhalt aber schon). Wenn bei der Überprüfung herauskommt, dass Deine Eltern gar nicht so viel zahlen können, wie im BAföG-Bescheid errechnet oder sie gar nicht mehr unterhaltspflichtig sind, dann bekommst Du ab sofort das Geld vom BAföG-Amt in voller Höhe ausbezahlt also faktisch elternunabhängiges BAföG. Sollte bei der Überprüfung herauskommen, dass Deine Eltern zahlen können und müssen, dann holt sich das Amt das Geld von Deinen Eltern zurück (Dein Unterhaltsanspruch gegen Deine Eltern geht dann auf das Amt über). Deine Eltern können sich zu diesem Zeitpunkt aber immer noch überlegen, ob sie in Zukunft doch zahlen.

7 Eine weitere Besonderheit ist beim Vorausleistungsantrag zu beachten: Da der Unterhalt dann nach zivilrechtlichen Gesichtspunkten berechnet wird, wird auch das Kindergeld als Einkommen mit zugrunde gelegt. Wenn Du also das Kindergeld von Deinen Eltern bekommst, wird dieses so behandelt, als würden sie Unterhalt in der Höhe des Kindergeldes leisten. Von einem Aktualisierungsantrag ist meistens abzuraten! Eine andere Konstellation liegt vor, wenn sich das Einkommen Deiner Eltern seit dem vorletzten Jahr verringert haben sollte, etwa weil sie arbeitslos geworden oder in Rente gegangen sind. Bei der Berechnung des BAföGs wird aus Gründen der Verwaltungserleichterung immer das Einkommen der Eltern vom vorletzten Jahr zugrunde gelegt. Und so kann es zu der Situation kommen, dass Deine Eltern euch zwar im vorletzten Jahr mehr Unterhalt zahlen konnten, aber gegenwärtig nicht mehr. Häufig wird in diesem Fall immer noch zu einem sogenannten Aktualisierungsantrag geraten. Da dieser allerdings unter Umständen schwerwiegende Folgen (in Form von Rückforderungen) für Dich haben kann, ist hiervon grundsätzlich abzuraten. Stattdessen macht es auch in diesem Fall Sinn, einen Antrag auf Vorausleistungen zu stellen (Formblatt 8). Solltest Du hierzu Fragen haben, komme besser vorher noch einmal in die Beratung. Wer bekommt eine elternunabhängige Förderung? In bestimmten Konstellationen wird das BAföG auch ohne Einbeziehung des Einkommens eurer Eltern berechnet. Diese Ausnahmen sind im Gesetz folgendermaßen geregelt: 11 BAföG: (2a) Einkommen der Eltern bleibt außer Betracht, wenn ihr Aufenthaltsort nicht bekannt ist oder sie rechtlich oder tatsächlich gehindert sind, im Inland Unterhalt zu leisten. (3) Einkommen der Eltern bleibt ferner außer Betracht, wenn der Auszubildende 1. [ ] 2. bei Beginn des Ausbildungsabschnitts das 30. Lebensjahr vollendet hat, 3. bei Beginn des Ausbildungsabschnitts nach Vollendung des 18. Lebensjahres fünf Jahre erwerbstätig war oder 4. bei Beginn des Ausbildungsabschnitts nach Abschluss einer vorhergehenden, zumindest dreijährigen berufsqualifizierenden Ausbildung drei Jahre oder im Falle einer kürzeren Ausbildung entsprechend länger erwerbstätig war. 5. [ ] Satz 1 Nr. 3 und 4 gilt nur, wenn der Auszubildende in den Jahren seiner Erwerbstätigkeit in der Lage war, sich aus deren Ertrag selbst zu unterhalten. Ob Du die Voraussetzungen erfüllst, prüft das BAföG-Amt (wenn alles richtig läuft ) von selbst aufgrund der Angaben, die Du ohnehin im Antrag machen musst (z.b. aus Deinem schulischen und beruflichen Werdegang = Anlage 1 zu Formblatt 1). Du musst also keinen Extra-Antrag auf elternunabhängiges BAföG ausfüllen.

8 Aber auch wenn Du noch nicht fünf Jahre gearbeitet hast oder die drei Jahre Erwerbstätigkeit nach der Ausbildung noch nicht voll sind, kann es im Ausnahmefall elternunabhängiges BAföG geben, wenn Deine Eltern nicht mehr unterhaltspflichtig sind. Falls du Fragen zu den Voraussetzungen hast oder das Amt in Deinem Fall elternunabhängiges BAföG ablehnt, Du aber überzeugt bist, Anspruch darauf zu haben dann komm einfach in unsere BAföG-Beratung! Weitere Infos Die aktuellen Beratungszeiten der BAföG-Beratung des AStA finden sich auf Einen sehr empfehlenswerten, ausführlichen Reader haben die BAföG-Berater*innen des AStA an der Uni Kiel erstellt. Dieser findet sich unter: Eine empfehlenswerte Seite mit Infos zum BAföG ist auch Hier findet Ihr auch einen BAföG-Rechner zur Überprüfung der Höhe Eures BAföGs

Studentenwerk Osnabrück. ...damit Studieren gelingt! Stand: 07/14. BAföG. Eine kleine Anleitung zum Ausfüllen der Formulare

Studentenwerk Osnabrück. ...damit Studieren gelingt! Stand: 07/14. BAföG. Eine kleine Anleitung zum Ausfüllen der Formulare Studentenwerk Osnabrück...damit Studieren gelingt! Stand: 07/14 BAföG Eine kleine Anleitung zum Ausfüllen der Formulare I. Vorbemerkungen BAföG ist die Abkürzung für Bundesausbildungsförderungsgesetz.

Mehr

Die Finanzierung der Psychotherapieausbildung - Rechtliche Rahmenbedingungen für Förderungsmöglichkeiten 1

Die Finanzierung der Psychotherapieausbildung - Rechtliche Rahmenbedingungen für Förderungsmöglichkeiten 1 Die Finanzierung der Psychotherapieausbildung - Rechtliche Rahmenbedingungen für Förderungsmöglichkeiten 1 Ingrid Dorschner-Wittlich 2 Für die Ausbildungen nach dem PsychThG zum Psychologischen Psychotherapeuten

Mehr

2 Bundesausbildungsförderung

2 Bundesausbildungsförderung 2 Bundesausbildungsförderung 2.1 BAföG und Mehrbedarf Da die Förderung nach dem BAföG ausschließlich auf den Ausbildungsbedarf des Auszubildenden abzielt, wird ein Mehrbedarf wegen Schwangerschaft in diesem

Mehr

Grundvoraussetzungen. Leas Hoffnung auf BAföG für ihr Studium. liegen bei ihr vor: Sie wird an einer öffentlichen Hochschule ein Vollzeitstudium

Grundvoraussetzungen. Leas Hoffnung auf BAföG für ihr Studium. liegen bei ihr vor: Sie wird an einer öffentlichen Hochschule ein Vollzeitstudium Mit BAföG studieren Überlegungen zur Finanzierung eines Studiums beginnen meist beim BAföG, der staatlichen Ausbildungsförderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz. Die Förderbeträge setzen sich

Mehr

FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008)

FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008) FAQs (frequently asked questions) (aktualisiert Mai 2008) 1. Welche Hinweise gibt es zur Fachstudienberatung? Verantwortliche Fachstudienberaterin ist Daniela Menzel, Lehrstuhl Personal und Führung der

Mehr

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag

ALLES RUND UM DAS BAföG! Erstantrag Wiederholungsantrag MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am Main

Mehr

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk.

BAföG. alles rund um das bafög! Erstantrag Wiederholungsantrag. Mein Studium. MainSWerk. BAföG MainSWerk Studentenwerk Frankfurt am Main Anstalt des öffentlichen Rechts Postanschrift Postfach 90 04 60 60444 Frankfurt am Main Besucheranschrift: Bockenheimer Landstraße 133 60325 Frankfurt am

Mehr

Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig

Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig 13/65 Universität Leipzig Fakultätsübergreifende Ordnung zur Regelung des Teilzeitstudiums an der Universität Leipzig Vom 26. Februar 2013 Aufgrund des Gesetzes über die Freiheit der Hochschulen im Freistaat

Mehr

Jobben und Studieren

Jobben und Studieren Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft Hochschulinformationsbüro ro (HIB) Jobben und Studieren Veranstaltung FH-Köln Köln, 09.10.2013 Referentin: Stephanie Schär Ansprechpartnerin: Nicole Schaefer GEW

Mehr

Finanzierung eines Auslandsstudiums nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Finanzierung eines Auslandsstudiums nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Autor: Andreas Schulz Gliederung des Vortrages Zuständigkeit für die Auslandsförderung Förderung eines zeitlich begrenzten Auslandsstudiums in aller Welt im Rahmen eines Studiums in Deutschland oder in

Mehr

MERKBLATT. (Stand: Mai 2004) für die Förderung eines Praktikums in den Ländern Ozeaniens (außer Australien) und den Ländern Afrikas

MERKBLATT. (Stand: Mai 2004) für die Förderung eines Praktikums in den Ländern Ozeaniens (außer Australien) und den Ländern Afrikas Studentenwerk Frankfurt (Oder), Amt für Ausbildungsförderung Paul-Feldner-Str. 8, 15230 Frankfurt (Oder), Telefon (0335) 565 09 22 Telefax (0335) 565 09 99, Email: bafoeg@studentenwerk-frankfurt.de MERKBLATT

Mehr

Bildungskredit. M e r k b l a t t. des Bundesministeriums für Bildung und. Forschung zum Bildungskreditprogramm

Bildungskredit. M e r k b l a t t. des Bundesministeriums für Bildung und. Forschung zum Bildungskreditprogramm Bildungskredit M e r k b l a t t des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zum Bildungskreditprogramm Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung September 2001 - 2 - I. Welche

Mehr

Frequently Asked Questions

Frequently Asked Questions Frequently Asked Questions Büro für Gleichstellung und Familie Thema: Finanzierung des Studiums mit Kind Welche BAföG-Sätze gelten für studierende Eltern? Die Förderung über das BAföG kann bis zu 670 Euro

Mehr

Studentenwerk Bielefeld - A.ö.R. - Amt für Ausbildungsförderung Universitätsstraße 25, 33 615 Bielefeld

Studentenwerk Bielefeld - A.ö.R. - Amt für Ausbildungsförderung Universitätsstraße 25, 33 615 Bielefeld BAföG-Tipps 2009 1 BAföG beantragen? Wenn Sie nicht ganz sicher sind, dass Sie aufgrund Ihrer Einkommens- und Vermögensverhältnisse kein BAföG erhalten können, stellen Sie lieber einen Antrag. Beachten

Mehr

BAföG an der HAW-Hamburg. Edo Kriegsmann. Eine Übersicht über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch BAföG

BAföG an der HAW-Hamburg. Edo Kriegsmann. Eine Übersicht über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch BAföG BAföG an der HAW-Hamburg Edo Kriegsmann Eine Übersicht über die Möglichkeit der Studienfinanzierung durch BAföG Fakultät Technik und Informatik Department Informations- und Elektrotechnik Department Informatik

Mehr

Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen

Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen Trier, im Oktober 2012 Richtlinien für die Vergabe von sozialen Unterstützungen Windelstipendien Freitischen Soziale Unterstützungen, Windelstipendien und Freitische können nur insoweit vergeben werden,

Mehr

Impressum. BAföG Ratgeber 2008/2009 Aus der Praxis für die Praxis. Herausgeber: AStA der Uni Bielefeld Universitätsstr. 25 33615 Bielefeld

Impressum. BAföG Ratgeber 2008/2009 Aus der Praxis für die Praxis. Herausgeber: AStA der Uni Bielefeld Universitätsstr. 25 33615 Bielefeld 1 Impressum BAföG Ratgeber 2008/2009 Aus der Praxis für die Praxis. Herausgeber: AStA der Uni Bielefeld Universitätsstr. 25 33615 Bielefeld Redaktion: Thorsten BAföG-Beratung beratung-b@asta-bielefeld.de

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Darlehens

Antrag auf Gewährung eines Darlehens Marstallhof 1 69117 Heidelberg Deutschland gegen Bürgschaft oder andere Sicherheit nach den Richtlinien für die Vergabe von Darlehen aus dem Darlehensfonds Hiermit beantrage ich ein Darlehen in Höhe von...

Mehr

Herausgeber: Studierendenwerk Bielefeld - A.ö.R Bielefeld, im August 2015 Auflage: 6.000

Herausgeber: Studierendenwerk Bielefeld - A.ö.R Bielefeld, im August 2015 Auflage: 6.000 BAföG-Tipps 2015 1 Herausgeber: Studierendenwerk Bielefeld - A.ö.R Bielefeld, im August 2015 Auflage: 6.000 BAföG beantragen? Wenn Sie nicht ganz sicher sind, dass Sie aufgrund Ihrer Einkommens- und Vermögensverhältnisse

Mehr

Information zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung

Information zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung Information zum Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) für Studierende mit Behinderung oder chronischer Erkrankung Im BAföG sind verschiedene Nachteilsausgleiche für Studierende mit Behinderung oder

Mehr

Studentenwerk Osnabrück

Studentenwerk Osnabrück Studentenwerk Osnabrück Wichtige Informationen zur Studienfinanzierung Frauke Blutguth stellvertretende Leiterin Abteilung Studienfinanzierung Kristin Delfs Sozialberatung 1 Unser Service rund ums Studium:

Mehr

Studieren ja, aber wie finanzieren? - Möglichkeiten der Studienfinanzierung

Studieren ja, aber wie finanzieren? - Möglichkeiten der Studienfinanzierung Studieren ja, aber wie finanzieren? - Möglichkeiten der Studienfinanzierung Referenten: Referenten: Dr. Gabriele Lau Dr. Christian Petrasch Kosten Studiengebühren Semesterbeitrag kostenpflichtige Berufsausbildung

Mehr

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

BAföG-Darlehen. Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) BAföG-Darlehen Merkblatt mit Hinweisen zur Rückzahlung von zinsfreien Darlehen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung 2002 Rückzahlung

Mehr

Endgültig durchgefallen was tun?

Endgültig durchgefallen was tun? Dieses Merkblatt gibt Ihnen Hinweise, wenn Sie endgültig durch eine Prüfung in einer Pflichtveranstaltung bzw. Modul- oder Modulteilprüfung gefallen sind und somit Ihren Prüfungsanspruch verloren haben.

Mehr

Bildungskredit- programm

Bildungskredit- programm Bildungskredit- programm Merkblatt zum Bildungskreditprogramm Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im November 2010 Ansprüche können aus dem Inhalt dieses Merkblattes nicht hergeleitet

Mehr

Schüler-BAföG So kannst Du Dich fördern lassen!

Schüler-BAföG So kannst Du Dich fördern lassen! forum-berufsbildung.de/ausbildung Schüler-BAföG So kannst Du Dich fördern lassen! Was ist BAföG? BAföG Das Bundesausbildungsförderungsgesetz, kurz BAföG genannt, ist ein Bundesgesetz. Es wird inhaltlich

Mehr

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung

Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung Herzlich Willkommen zum Einführungsvortrag Studienfinanzierung Du bist hier richtig, wenn du dich noch gar nicht mit dem Thema beschäftigt hast und auf der Suche nach ersten, grundlegenden Informationen

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Ordnung über Rechte und Pflichten der Studierenden an der MEDIADESIGN HOCHSCHULE (MD.H)

Inhaltsverzeichnis. Ordnung über Rechte und Pflichten der Studierenden an der MEDIADESIGN HOCHSCHULE (MD.H) Gemäß 7 Abs. 2 Satz 3 der Grundordnung der MEDIADESIGN Hochschule für Design und Informatik in der 5. Fassung vom 10.02.2012 erlässt der Akademische Senat die folgende Ordnung über Rechte und Pflichten

Mehr

Informationen zur Ausbildungsförderung BILDUNG

Informationen zur Ausbildungsförderung BILDUNG Das neue BAföG Informationen zur Ausbildungsförderung BILDUNG Das Bundesausbildungsförde rungs - gesetz (BAföG) eröffnet jungen Menschen seit mehr als vier Jahrzehnten Bildungschancen. Das BAföG unterstützt

Mehr

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf die Aufführung weiblicher und männlicher Formen verzichtet; es sind jeweils Frauen und Männer gemeint.

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde auf die Aufführung weiblicher und männlicher Formen verzichtet; es sind jeweils Frauen und Männer gemeint. Ordnung der Merz Akademie Hochschule für Gestaltung, Kunst und Medien Stuttgart Staatlich anerkannt nachfolgend Merz Akademie genannt zur Vergabe des Deutschlandstipendiums. Aus Gründen der besseren Lesbarkeit

Mehr

Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten

Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten Merkblatt zu syrischen Staatsangehörigen, die sich zum Studium in Deutschland aufhalten Vorbemerkung Dieses Merkblatt gibt Hinweise zu syrischen Staatsangehörigen, die sich bereits zum 1. Februar 2013

Mehr

Wir machen Karrieren!

Wir machen Karrieren! Das Zentrum für Studium und Karriere (ZSK) informiert: Studienfinanzierung Wir machen Karrieren! Dr. Daniela Stokar von Neuforn 10 gute Gründe für ein Studium 1. weil Du Dich für ein bestimmtes Studienfach

Mehr

Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung

Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung Philosophische Fakultät III Institut für Sozialwissenschaften Fachspezifische Prüfungsbestimmungen und Studienordnung für den Magisterteilstudiengang MTSG Politikwissenschaft als Nebenfach (NF) Teil II

Mehr

Darlehensverwaltung und -einzug nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG)

Darlehensverwaltung und -einzug nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Bundesverwaltungsamt, 50728 Köln Darlehensverwaltung und -einzug nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) der Darlehenseinzug wird vom Bundesverwaltungsamt, 50728 Köln, Telefon: 022899 358-4500,

Mehr

Wohngeld für Studierende als Mieterin/Mieter oder als Eigentümerin/Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum in Düsseldorf

Wohngeld für Studierende als Mieterin/Mieter oder als Eigentümerin/Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum in Düsseldorf Wohngeld für Studierende als Mieterin/Mieter oder als Eigentümerin/Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum in Düsseldorf Was ist Wohngeld? Wohnen kostet Geld oft zuviel für den, der ein geringes Einkommen

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? KFW-STUDIENKREDIT Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? Die Zukunftsförderer Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot für alle Studierenden

Mehr

BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848

BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848 BEWERBUNGSBOGEN INTEBUS - INTERNATIONAL BUSINESS SCHOOL SINCE 1848 BEWERBUNGSBOGEN BITTE VOLLSTÄNDIG UND LESERLICH AUSFÜLLEN Studiengang (z.b. Business Administration (International Studies) (B.A.) Studienort

Mehr

Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015

Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015 Antrag auf Beurlaubung Abgabefrist: 02. April 2015 Sommersemester 2015 (ausschließlich!) Bei Zahlung des Beitrags bitte unbedingt die Rückmeldefrist, 28.02.2015, beachten! Diese ist mit der Abgabefrist

Mehr

Das Studium finanzieren - BAföG, Jobben, Stipendien, Darlehen -

Das Studium finanzieren - BAföG, Jobben, Stipendien, Darlehen - Immatrikulationsamt Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Das Studium finanzieren - BAföG, Jobben, Stipendien, Darlehen - TU Day, 28. Juni 2014 Übersicht Finanzielle Absicherung

Mehr

Studentenwerk Anstalt des öffentlichen Rechts Max-Horkheimer-Straße 15 (Studentenhaus) 42119 Wuppertal. Amt für Ausbildungsförderung

Studentenwerk Anstalt des öffentlichen Rechts Max-Horkheimer-Straße 15 (Studentenhaus) 42119 Wuppertal. Amt für Ausbildungsförderung - 1 - Studentenwerk Anstalt des öffentlichen Rechts Max-Horkheimer-Straße 15 (Studentenhaus) 42119 Wuppertal Amt für Ausbildungsförderung Redaktion: Sandra Bischoff Leiterin Abteilung Ausbildungsförderung

Mehr

Der Antrag ist keine Klage, sondern bewirkt nur eine vorläufige Entscheidung des Gerichts über den Studienplatz.

Der Antrag ist keine Klage, sondern bewirkt nur eine vorläufige Entscheidung des Gerichts über den Studienplatz. Du hast keinen Studienplatz bekommen und möchtest unbedingt an der HCU studieren? Hier findest du eine kleine Anleitung zum Vorgehen bei deiner Studienplatzeinklage. Die ersten beiden Schritte des Vorgehens

Mehr

BAföG. Standorte. Die Hälfte ist geschenkt! Wolfgang-Langenbeck-Straße 3 in der Mensa Weinberg Service-Center im Löwengebäude, Universitätsplatz

BAföG. Standorte. Die Hälfte ist geschenkt! Wolfgang-Langenbeck-Straße 3 in der Mensa Weinberg Service-Center im Löwengebäude, Universitätsplatz Die Hälfte ist geschenkt! BAföG Standorte Studentenwerk Halle... für Dich da... Halle (Saale) Wolfgang-Langenbeck-Straße 3 in der Mensa Weinberg Service-Center im Löwengebäude, Universitätsplatz Köthen

Mehr

Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen

Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen Allgemeine Studienberatung Oskar-Karl-Forster-Stipendium Förderungskreis: Begabte und bedürftige Studentinnen und Studenten an bayerischen Hochschulen Es handelt sich hierbei um eine einmalige Beihilfe

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrer Ausbildung?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrer Ausbildung? BILDUNGSKREDIT FÜR SCHÜLER UND STUDIERENDE Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrer Ausbildung? Die Zukunftsförderer Ein Ziel, zwei Schritte Der Antragsweg Die Bewilligung von Leistungen nach diesem

Mehr

Programm. zur Durchführung der Studienbeihilfe

Programm. zur Durchführung der Studienbeihilfe Programm zur Durchführung der Studienbeihilfe Finanzierung und Rechtsgrundlage Die Finanzierung der Studienbeihilfe erfolgt von den Partnern der Vereinbarung gemeinschaftlich. Die Details sind in der Vereinbarung

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? KFW-STUDIENKREDIT Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? Die Zukunftsförderer Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot für alle Studierenden

Mehr

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW)

R I C H T L I N I E N. für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) R I C H T L I N I E N für die Vergabe von Darlehen für bedürftige Studierende durch den Härtefonds des Deutschen Studentenwerks (DSW) Für die Antragstellung, die Bewilligung, den Vertragsschluss, die Auszahlung

Mehr

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit

Möglichkeiten der Finanzierung. Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) Nebentätigkeit Möglichkeiten der Finanzierung Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) 1. BAföG für die Erstausbildung Für Auszubildende an Fachschulen ist das Amt für Ausbildungsförderung, in dessen Bezirk sich die

Mehr

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium?

Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? KFW-STUDIENKREDIT Sie brauchen finanzielle Unterstützung bei Ihrem Studium? Die Zukunftsförderer Der Weg zum KfW-Studienkredit Der Antragsweg Das Antragsformular finden Sie in unserem Online-Kreditportal

Mehr

Redaktion: AStA der Universität Siegen (Sozialreferat)

Redaktion: AStA der Universität Siegen (Sozialreferat) Impressum: 12. neu überarbeitete Auflage Juli 2013 Redaktion: AStA der Universität Siegen (Sozialreferat) Kontakt: AStA der Universität Siegen Adolf-Reichwein-Str. 2 57068 Siegen Tel.: 0271/7404600 oder

Mehr

1 Zweck der Zugangsprüfung

1 Zweck der Zugangsprüfung Ordnung für die Zugangsprüfung zum Studiengang der Medizin und zum Studiengang Zahnmedizin an der Westfälischen Wilhelms Universität Münster vom 31. März 2008 1 Zweck der Zugangsprüfung Durch die Prüfung

Mehr

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP)

Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Eignungsprüfung für beruflich qualifizierte Personen gemäß 35 Abs. 1 HochSchG (RLP) Hinweise für Bewerberinnen und Bewerber ohne ersten berufsqualifizierenden Hochschulabschluss zur Zulassung zum Weiterbildenden

Mehr

Weitere Ausbildung. nach 7 Abs. 2 BAföG. zu den Voraussetzungen der Förderung einer weiteren Ausbildung nach 7 Abs. 2 BAföG

Weitere Ausbildung. nach 7 Abs. 2 BAföG. zu den Voraussetzungen der Förderung einer weiteren Ausbildung nach 7 Abs. 2 BAföG Weitere Ausbildung nach 7 Abs. 2 BAföG Merkblatt zu den Voraussetzungen der Förderung einer weiteren Ausbildung nach 7 Abs. 2 BAföG Herausgegeben vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im November

Mehr

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren):

1. Für ORTSWECHSLER (Bewerber, die für denselben Studiengang an einer Hochschule eingeschrieben sind oder waren): Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um Ergänzende Angaben handelt, die den eigentlichen Antrag auf Zulassung NICHT ersetzen, sondern ergänzen. D.h. eine wirksame Antragstellung erfordert insbesondere

Mehr

Forderungskatalog der KSS zur avisierten BAföG-Reform

Forderungskatalog der KSS zur avisierten BAföG-Reform 1 Forderungskatalog der KSS zur avisierten BAföG-Reform 1. Abschaffung Altersgrenze! Gemäß 10 Abs. 3 BAföG ist eine Ausbildungsförderung bis maximal zum 35. Lebensjahr für einen Masterstudiengang möglich.

Mehr

Informationen für Masterstudierende

Informationen für Masterstudierende Fachbereich 09 Wirtschaftswissenschaften Osnabrück, den 29. Juli 2014 Umstellung der wirtschaftswissenschaftlichen Studiengänge am Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Informationen für Masterstudierende

Mehr

Bitte beachten Sie die Regelungen zum Inkrafttreten in der jeweiligen Änderungssatzung!

Bitte beachten Sie die Regelungen zum Inkrafttreten in der jeweiligen Änderungssatzung! Konsolidierte Fassung der Universität Bayreuth: Der Text dieser Satzung ist nach dem aktuellen Stand sorgfältig erstellt; gleichwohl sind Übertragungsfehler nicht ausgeschlossen. Verbindlich ist der amtliche,

Mehr

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER

ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER DEZERNAT 1, STUDIERENDEN- SEKRETARIAT ANTRAG AUF ZULASSUNG ZUM EINSTIEG IN EIN HÖHERES FACHSEMESTER BITTE unbedingt die ALLGEMEINEN HINWEISE zur Bewerbung auf den letzten Seiten dieses Antrages BEACHTEN!

Mehr

Anlage zum Antrag auf Berücksichtigung eines Härtefalls

Anlage zum Antrag auf Berücksichtigung eines Härtefalls HAUPTABTEILUNG 4 Studienangelegenheiten Technische Universität Kaiserslautern Anlage zum Antrag auf Berücksichtigung eines Härtefalls Gebäude 47 Gottlieb-Daimler-Straße 67663 Kaiserslautern Telefon (0631)

Mehr

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt

Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Martin Luther Universität Halle Wittenberg Abteilung 1 Studium und Lehre Referat 1.1 - Immatrikulationsamt Ergänzende Angaben zur Bewerbung für ein höheres Fachsemester Studiengang Medizin (Hinweise und

Mehr

Referat 31 - Handreichung Nr. 7: Studium im Teilzeitstatus Stand: Dezember 2014 (Erstfassung Dezember 2011)

Referat 31 - Handreichung Nr. 7: Studium im Teilzeitstatus Stand: Dezember 2014 (Erstfassung Dezember 2011) Referat 31 - Handreichung Nr. 7: Studium im Teilzeitstatus Stand: Dezember 2014 (Erstfassung Dezember 2011) Die Handreichungen des Referates 31 - Qualität und Recht dienen als Orientierung für die Studiengangsplanung

Mehr

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 373

Amtliches Mitteilungsblatt. Inhalt Seite 373 FHTW Amtliches Mitteilungsblatt Nr. 28/01 Inhalt Seite 373 Praktikumsordnung für den postgradualen und weiterbildenden Studiengang Wirtschaftspsychologie Master of Business Psychologie im Fachbereich 3

Mehr

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen

Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen Richtlinie zur Gewährung von Härtefalldarlehen n Erfüllung des 82 Abs. 3 des Gesetzes über die Hochschulen des Landes Brandenburg vom 20.05.1999 wird für die Gewährung von Härtefalldarlehen an Studierende

Mehr

BAföG Broschüre. Alles was ihr über BAföG wissen möchtet

BAföG Broschüre. Alles was ihr über BAföG wissen möchtet BAföG Broschüre Alles was ihr über BAföG wissen möchtet INHALT VORWORT 05 Das Sozialreferat ÜBERBLICK 07 Was ist BAföG und wer hat Anspruch? 08 Elternabhängiges und -unabhängiges BAföG 09 AuslandsBAföG

Mehr

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1

Studienvertrag MBA. Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Studienvertrag MBA Zwischen der Hochschule Weserbergland (HSW), Am Stockhof 2, 31785 Hameln, im Folgenden als Hochschule bezeichnet, und 1 Name Vorname ggf. Geburtsname Staatsangehörigkeit geboren am in

Mehr

KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium

KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium KfW-Studienkredit Die flexible Finanzierung für Ihr Hochschulstudium Der Weg zum KfW-Studienkredit Der Antragsweg Das Antragsformular finden Sie im Online-Kreditportal unter www.kfw.de/studienkredit. Auf

Mehr

dein weg in studium und beruf Tipps zur Studienfinanzierung abi.de Mit freundlicher Unterstützung Foto: Anahi Weber

dein weg in studium und beruf Tipps zur Studienfinanzierung abi.de Mit freundlicher Unterstützung Foto: Anahi Weber dein weg in studium und beruf go abi.de Tipps zur Studienfinanzierung Mit freundlicher Unterstützung Foto: Anahi Weber Was kostet ein Studium? Studieren bedeutet, für ein paar Jahre viel Zeit, Engagement

Mehr

Anleitung zur Online-Bewerbung für die Lehramtsstudiengänge

Anleitung zur Online-Bewerbung für die Lehramtsstudiengänge CampusCenter Alsterterrasse 1 20354 Hamburg Tel.: 040-42838-7000 Anleitung zur Online-Bewerbung für die Lehramtsstudiengänge Bewerbungsbeispiel: Lehramt an Gymnasien (BA und MA) Wichtiger Hinweis: Sie

Mehr

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie

FAQs zum Master-Studiengang Psychologie FRIEDRICH-ALEXANDER UNIVERSITÄT ERLANGEN-NÜRNBERG PHILOSOPHISCHE FAKULTÄT UND FACHBEREICH THEOLOGIE FAQs zum Master-Studiengang Psychologie Stand: 28.05.2014 Achtung! Die hier dargestellten Informationen

Mehr

VERZEICHNIS AUSGEWÄHLTER BESCHLÜSSE ZUR BERUFLICHEN BILDUNG

VERZEICHNIS AUSGEWÄHLTER BESCHLÜSSE ZUR BERUFLICHEN BILDUNG 129 VERZEICHNIS AUSGEWÄHLTER BESCHLÜSSE ZUR BERUFLICHEN BILDUNG Titel: Empfehlung des Hauptausschusses des Bundesinstituts für Berufsbildung zur Abkürzung und Verlängerung der Ausbildungszeit / zur Teilzeitausbildung

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachhochschule München vom 23.08.2010

Mehr

zur Regelungen und Rechenbeispiele

zur Regelungen und Rechenbeispiele Die Senatorin für Bildung und Wissenschaft Freie Hansestadt Bremen zur Regelungen und Rechenbeispiele Sprechzeiten und Besuche für Schülerinnen und Schüler: Landesamt für Ausbildungsförderung Eingang:

Mehr

KfW-Studienkredit. Mit dem Studienkredit der KfW konzentriere ich mich auf das Wesentliche. Bank aus Verantwortung

KfW-Studienkredit. Mit dem Studienkredit der KfW konzentriere ich mich auf das Wesentliche. Bank aus Verantwortung KfW-Studienkredit Mit dem Studienkredit der KfW konzentriere ich mich auf das Wesentliche. Bank aus Verantwortung Sorgenfrei studieren Mit dem KfW-Studienkredit stellt die KfW ein bundesweites Kreditangebot

Mehr

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes

Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre alten Kindes Name und Vorname des/der Kindergeldberechtigten Kindergeld-Nr. F K Steuer-ID des/der Kindergeldberechtigten Telefonische Rückfrage tagsüber unter Nr.: Erklärung zu den Verhältnissen eines über 18 Jahre

Mehr

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de

Studentenwerk Kassel. damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk Kassel damit Studieren gelingt. www.studentenwerk-kassel.de Studentenwerk was ist das? Aus einer Hand BAföG Studentisches Wohnen Hochschulgastronomie Beratungsangebote Besondere Angebote

Mehr

Merkblatt zu Stipendien und Studiendarlehen

Merkblatt zu Stipendien und Studiendarlehen Bildungsdepartement Amt für Berufsbildung Stipendienstelle Kollegiumstrasse 28 Postfach 2193 6431 Schwyz Telefon 041 819 19 25 Telefax 041 819 19 29 Merkblatt zu Stipendien und Studiendarlehen Dieses Merkblatt

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang Business Administration (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische Fachhochschule Köln

Mehr

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel:

Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Fachschaft Deutsch der Uni Kiel: Handreichung zur Organisation des 3. Studienjahres im Fach Deutsch mit dem Abschluss Bachelor of Arts Stand: 15. Juli 2012 Eine Information der Fachschaft Deutsch. Alle

Mehr

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dokumentation der Studien-und Prüfungsordnungen

Christian-Albrechts-Universität zu Kiel. Dokumentation der Studien-und Prüfungsordnungen Blatt: 1 Studienordnung (Satzung) der Philosophischen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel für Studierende mit dem Abschluss Erste Staatsprüfung für die Laufbahn der Studienrätinnen und

Mehr

Berufsinformationszentrum Ludwig-Quellen-Str. 20 90762 Fürth Tel. 0911 2024 480. Merkblatt: 1.11 Stand: Juni 2013. Das neue BAföG

Berufsinformationszentrum Ludwig-Quellen-Str. 20 90762 Fürth Tel. 0911 2024 480. Merkblatt: 1.11 Stand: Juni 2013. Das neue BAföG Berufsinformationszentrum Ludwig-Quellen-Str. 20 90762 Fürth Tel. 0911 2024 480 Merkblatt: 1.11 Stand: Juni 2013 Das neue BAföG Verbesserungen durch das 23. Gesetz des BAföG Das 23. Gesetz zur Änderung

Mehr

Krankenversicherung. Krankenversicherung

Krankenversicherung. Krankenversicherung spflicht (1) StudentInnen sind nach dem Sozialgesetzbuch (SGB) versicherungspflichtig......entweder beitragsfrei in der elterlichen Familienversicherung oder -wenn kein Anspruch darauf bestehtin einer

Mehr

LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN

LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN LANDESÄRZTEKAMMER BADEN-WÜRTTEMBERG MIT DEN BEZIRKSÄRZTEKAMMERN M e r k b l a t t Famulatur Stand: Juli 2014 Die viermonatige Famulatur hat den Zweck, die Studierenden mit der ärztlichen Patientenversorgung

Mehr

Merkblatt Bitte lesen Sie dieses Merkblatt aufmerksam durch, um sich unnötige Rückfragen zu ersparen.

Merkblatt Bitte lesen Sie dieses Merkblatt aufmerksam durch, um sich unnötige Rückfragen zu ersparen. Hochschule Emden/Leer Fachbereich Soziale Arbeit und Gesundheit / Studiengang Soziale Arbeit -Prüfungsamt- Merkblatt zur Bachelor-Arbeit und zum Kolloquium Sommersemester 2015 Termine Antrag auf Zulassung

Mehr

Master-Zulassungsordnung (MZO)

Master-Zulassungsordnung (MZO) Master-Zulassungsordnung (MZO) für den Master-Studiengang International Marketing and Media Management (M.A.) der RHEINISCHEN FACHHOCHSCHULE KÖLN University of Applied Sciences Rechtsträger: Rheinische

Mehr

18. März 2010 Amtliches Mitteilungsblatt

18. März 2010 Amtliches Mitteilungsblatt Nr.10/10 Amtliches Mitteilungsblatt der HTW Berlin Seite 107 18. März 2010 Amtliches Mitteilungsblatt Seite Zugangs- und Zulassungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Finance, Accounting, Corporate

Mehr

5 Versicherungspflicht

5 Versicherungspflicht 5 Versicherungspflicht (1) Versicherungspflichtig sind 1. Arbeiter, Angestellte und zu ihrer Berufsausbildung Beschäftigte, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind, 2. 2a. 3. 4. 5. 6. 7. 8. Personen

Mehr

WEGWEISER SICHER AUS DEM BACHELOR IN DEN MASTER

WEGWEISER SICHER AUS DEM BACHELOR IN DEN MASTER WEGWEISER SICHER AUS DEM BACHELOR IN DEN MASTER 1. Bachelor-Prüfung und Bachelor-Arbeit Mit dem erfolgreichen Ende des 5. Semesters stehen die zwei wohl noch größten Herausforderungen des Bachelor-Studiums

Mehr

Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten)

Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten) Fachspezifische Bestimmungen für das Bachelor-Hauptfach Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie (Erwerb von 85 ECTS-Punkten) Vom 7. April 2009 (Fundstelle: http://www.uni-wuerzburg.de/amtl_veroeffentlichungen/2009-26)

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Betriebswirt (IHK)/Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Betriebswirt (IHK)/zur Geprüften Betriebswirtin (IHK) ist eine öffentlichrechtliche Prüfung

Mehr

- Hinweis: Dieses Formular kann elektronisch ausgefüllt werden - Referat: SOZIALES. Antrag auf Zuschuss aus dem Sozialfonds

- Hinweis: Dieses Formular kann elektronisch ausgefüllt werden - Referat: SOZIALES. Antrag auf Zuschuss aus dem Sozialfonds - Hinweis: Dieses Formular kann elektronisch ausgefüllt werden - studirat@hff-potsdam.de www.studirat.de Antrag auf Zuschuss aus dem nach der -Satzung des Studierendenrats der HFF Potsdam Konrad Wolf Bitte

Mehr

Bekanntmachung. Merkblatt über die Kranken- und Pflegeversicherung der Studentinnen und Studenten

Bekanntmachung. Merkblatt über die Kranken- und Pflegeversicherung der Studentinnen und Studenten POSTANSCHRIFT Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung, 53108 Bonn Bekanntmachung Gemäß 1 Satz 2 der Verordnung über Inhalt, Form und Frist der Meldungen sowie das Meldeverfahren für die

Mehr

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23

Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23 Antrag auf Erlass des Kostenbeitrages für die Inanspruchnahme der Tagespflege Einkommensüberprüfung für 3.1 23 a) Persönliche Angaben des Antragstellers Nachname Vorname Anschrift b) Im Haushalt leben

Mehr

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK)

Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Informationen zur Prüfung Geprüfter Technischer Fachwirt (IHK)/Geprüfte Technische Fachwirtin (IHK) Die Prüfung zum Geprüften Technischen Fachwirt (IHK)/zur Geprüften Technischen Fachwirtin (IHK) ist eine

Mehr

Antrag auf Anerkennung von Studienleistungen Abschluss Master of Fine Arts

Antrag auf Anerkennung von Studienleistungen Abschluss Master of Fine Arts Sehr geehrte Antragstellerin, sehr geehrter Antragsteller, wir möchten Sie darauf hinweisen, dass Sie die Anrechnung Ihrer Vorstudienleistungen nur beantragen können, sofern Sie für das Studium an der

Mehr

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung

Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Förder-Richtlinien der Harald Huppert Stiftung Zweck der Stiftung ist die Förderung von Wissenschaft und Forschung, Bildung und Erziehung sowie des Tierschutzes und die Unterstützung hilfsbedürftiger Personen.

Mehr

STIFTUNG MÜHLE GUTKNECHT

STIFTUNG MÜHLE GUTKNECHT Die Stiftung fördert die Aus- und Weiterbildung ehemaliger Schülerinnen und Schüler der öffentlichen Schulen von Kerzers, die sich ausweisen über besondere Begabungen oder besondere Leistungen Die Stiftung

Mehr

Richtlinien für die Gewährung eines VR Bank HessenLand-Stipendiums

Richtlinien für die Gewährung eines VR Bank HessenLand-Stipendiums Richtlinien für die Gewährung eines VR Bank HessenLand-Stipendiums Inhalt 1. Grundsatz... 2 2. Förderfähiger Personenkreis... 2 3. Förderfähige qualifizierte Fortbildung... 2 4. Weitere Voraussetzungen...

Mehr

Stipendien. Finanzierungsformen im Überblick: Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg

Stipendien. Finanzierungsformen im Überblick: Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg Finanzierungsformen im Überblick: Stipendien Franciska Lück Zentrum für Studium und Karriere der Fachhochschule Brandenburg 10 gute Gründe für ein Studium 1. weil Du Dich für ein bestimmtes Studienfach

Mehr