NetTerminalPlus/KalbManagerWIN und Förster-Gateway

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "NetTerminalPlus/KalbManagerWIN und Förster-Gateway"

Transkript

1 Seite 1 von 30 Vorgang Neuinstallation NetTerminalPlus/KalbManagerWIN und Förster- 1 Liefer- und Funktionsumfang 1.1 Lieferumfang Förster- Steckernetzteil Netzwerkkabel (1x Patch / 1x Cross-over) 2 Vorbereitung > Überprüfen Sie, ob der PC, auf dem Sie NetTerminalPlus/ KalbManagerWIN installieren wollen, mit einer Netzwerkkarte ausgestattet ist. > Sie benötigen ein Netzwerkkabel. Unterstützt Ihr Computer die Auto-Link-Funktion, können Sie sowohl ein einfaches als auch ein Crossover-Netzwerkkabel verwenden. > Laden Sie das Programm NetTerminalPlus von der Website herunter. Sie finden die Software unter Infothek > Downloads > Software. Hinweis Für eine reibungslose Funktion empfiehlt Förster- Technik die Betriebssysteme ab Windows XP. Hinweis Für die Installation und Konfiguration von NetTerminalPlus und KalbManagerWIN benötigen Sie Administratorrechte.

2 Seite 2 von 30 Vorgang Neuinstallation 3 Das Förster Grüne Diode (On Line) 5 Anschluss Netzwerkkabel 2 Rote Diode (Error) 6 Anschluss CAN-Bus-Kabel 3 Gelbe Diode (Client) 7 Abschluss-Widerstand 4 Serieller Anschluss 8 Netzkabel

3 Seite 3 von 30 Vorgang Neuinstallation 4 Förster- mit PC und Tränkeautomat verbinden Damit Sie mit NetTerminalPlus arbeiten können, müssen Sie das mit dem PC verbinden und einrichten, die Software NetTerminalPlus/KalbManagerWIN auf dem PC installieren, das mit dem Tränkeautomaten verbinden. 4.1 mit dem Tränkeautomat verbinden Gefährdung durch unter Spannung stehende elektrische Komponenten! Lebensgefahr durch Stromschlag! Bevor Sie den Tränkeautomaten mit dem verbinden, müssen Sie diesen stromlos machen. 1. Schalten Sie den Tränkeautomaten am Hauptschalter aus (Hauptschalter: nur bei TAKP5-V1/TAKP5-FE2) und ziehen Sie den Netzstecker. 2. Öffnen Sie den Steuerungskasten auf der Rückseite des Tränkeautomaten.

4 Seite 4 von 30 Vorgang Neuinstallation 3. Schieben Sie das CAN-BUS Kabel durch die Gummiführungsringe in den Steuerungskasten. Legen Sie das Schirmende auf das isolierte Kabel und fixieren Sie dieses an der oberen Kabelbride (1). 1 1 Kabelbride für Schirmanschluss und Zugentlastung

5 Seite 5 von 30 Vorgang Neuinstallation 4. Oberhalb der Anschlussklemmen befindet sich eine vierpolige Steckschraubklemme, die mit Bus-Abschluss-Widerständen (R120) bestückt ist. Entfernen Sie vorsichtig den unteren Widerstand (PIN 3 und 4). 5. Fixieren Sie das abisolierte Ende des weißen Kabels in PIN 3 (= CAN High), das des braunen Kabels in PIN 4 (= CAN Low) Pin 3 2 Pin 4 6. Am anderen Ende des CAN-Bus-Kabels ist eine Steckschraubklemme mit Doppelschraubanschluss montiert, mit dem die Verbindung zum hergestellt wird. Stecken Sie die Anschlussdrähte des Widerstandes in die freien Pins oberhalb des weißen und des braunen Kabels und schrauben Sie diese fest.

6 Seite 6 von 30 Vorgang Neuinstallation Widerstand 2 PIN 1/Kabel weiß (= CAN High) 3 PIN 2/Kabel braun (= CAN Low) 4 PIN 3/Schirm 7. Stecken Sie den Stecker in das. 4.2 über das Tränkeautomaten-Menü verbinden und einrichten 1. Schließen Sie das an das Stromnetz an. 2. Wählen Sie im Setup des Tränkeautomaten Kommunikation >. Hier können Sie alle relevanten Parameter des s konfigurieren. 3. MAC-Adresse: Hier können Sie die MAC-Adresse Ihres s einsehen. Über die MAC-Adresse ist Ihr eindeutig gekennzeichnet. Diese Adresse kann nicht verändert werden. M:00-12-FF AB IP: SN: IP-Vergabe: automatisch DHCP Status: OK Werkseinstellungen? 4. IP-Adresse: Geben Sie hier die IP-Adresse Ihres s ein. 5. Subnetzmaske: Hier können Sie die Subnetzmaske Ihres s einsehen und ggf. auch verändern.

7 Seite 7 von 30 Vorgang Neuinstallation 6. IP-Vergabe: Ist hier der Wert automatisch eingestellt, so versucht Ihr seine IP- Adresse von einem DHCP- Server in Ihrem Netzwerk zu beziehen. Wenn Sie hier den Wert manuell wählen, müssen Sie die IP-Adresse Ihres selbst einstellen. 7. DHCP-Status (nur in Verbindung mit automatischer IP-Vergabe): Diese Zeile gibt Auskunft über den internen Status beim Beziehen der automatisch zugeteilten IP-Adresse. Es können die fünf Status OK, waiting, off, on und unknown (=n/a) auftreten. 8. Werkseinstellungen: Falls Sie diesen Punkt aufrufen, werden nach Bestätigung einer Sicherheitsabfrage die Werte Ihres für die IP-Adresse, für die Subnetzmaske und für das manuelle bzw. automatische Beziehen der IP-Adresse auf Werkseinstellungen zurückgesetzt. Hinweis Achten Sie darauf, dass auf Ihrem die neueste Version der -Software aufgespielt ist. versionen 3.02 und kleiner unterstützen das Setzen der IP-Adresse über das Setup des Automaten nicht! Hinweis Achten Sie darauf, dass in Ihrem CAN-Bus lediglich ein vorhanden ist! Der Einsatz mehrerer s in einem CAN-Strang wird nicht unterstützt! 4.3 mit dem PC verbinden und einrichten 1. Schließen Sie das an das Stromnetz an.

8 Seite 8 von 30 Vorgang Neuinstallation 2. Verbinden Sie Computer und über das Netzwerkkabel. Wenn eine Verbindung zwischen PC und hergestellt ist - das kann einige Sekunden dauern - leuchtet die grüne Diode. 3. Wenn Ihr Computer noch nicht in Betrieb ist, schalten Sie ihn ein. Um die nachfolgenden Einstellungen vornehmen zu können, müssen Sie über Administrator-Rechte verfügen. 4. Wählen Sie im Windows-Menü Start > Einstellungen > Netzwerkverbindungen. Sie erhalten eine Übersicht über Ihre Netzwerkverbindungen. 5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung und wählen Sie Eigenschaften. Es öffnet sich eine Liste mit Elementen, die von dieser Verbindung verwendet wird. 6. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf Internetprotokoll (TCP/IP) und danach auf Eigenschaften.

9 Seite 9 von 30 Vorgang Neuinstallation Je nach Betriebssystem kann die Anzeige variieren. Im Folgenden werden die drei häufigsten Varianten beschrieben: Variante 1 - PC ist nicht im Netzwerk eingebunden (siehe Variante 1 - PC ist nicht im Netzwerk eingebunden auf Seite 9). Variante 2 - PC ist im Netzwerk mit DHCP-Server eingebunden (siehe Variante 2 - PC ist im Netzwerk mit DHCP-Server eingebunden auf Seite 15). Variante 3 - PC ist im Netzwerk eingebunden (siehe Variante 3 - PC ist im Netzwerk eingebunden auf Seite 21) Variante 1 - PC ist nicht im Netzwerk eingebunden Ihr Computer ist nicht in ein Netzwerk eingebunden. Standardmäßig ist das Feld IP-Adresse automatisch beziehen aktiviert. 1. Aktivieren Sie Folgende IP-Adresse verwenden und wählen Sie eine IP-Adresse aus dem Adressbereich des s: bis Hinweis Die ersten drei Zahlenblöcke definieren den festen Adressbereich des s. Die letzte Zahl kann eine Zahl zwischen 2 und 254 sein. Hinweis Geben Sie in IP-Adresse ein. In der Subnetzmaske muss stehen.

10 Seite 10 von 30 Vorgang Neuinstallation 2. Bestätigen Sie mit OK und schließen Sie alle Fenster. 3. Installieren Sie die Software NetTerminalPlus/KalbManagerWIN. Starten Sie das Setup und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm NetTerminalPlus 1. Starten Sie das Programm. 2. Folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm. 3. Geben Sie die Daten für und Automat ein.

11 Seite 11 von 30 Vorgang Neuinstallation Hinweis Unter Typ des Handhelds können Sie zwischen dem Handheld mit 15 Tasten (Vario+ / Compact+), mit 12 Tasten (Vario / Compact) und dem Multilyser-Handheld wählen. 4. Klicken Sie auf Geräte hinzufügen, um das und den Automat hinzuzufügen. Das Gerät ist nun ordnungsgemäß installiert und angemeldet. Hinweis Um weitere Automaten anzumelden, klicken Sie im NetTerminalPlus-Programm mit der rechten Maustaste auf und wählen Sie dann Automat hinzufügen aus KalbManagerWIN/ 1. Starten Sie das Programm.

12 Seite 12 von 30 Vorgang Neuinstallation 2. Nur bei KalbManagerWIN: Klicken Sie in der Menüleiste Tränkeautomat und wählen Sie TA anmelden/abmelden. 3. Klicken Sie auf anmelden und wählen Sie Automatische Suche (). 4. Wählen Sie ein. 5. Sie können die voreingestellte IP-Adresse übernehmen oder aber eine neue eingeben. Diese muss jedoch mit der übereinstimmen, über die der Tränkeautomat mit dem kommuniziert (siehe Variante 2 - PC ist im

13 Seite 13 von 30 Vorgang Neuinstallation Netzwerk mit DHCP-Server eingebunden auf Seite 15). OK. 6. Wählen Sie eine CAN-Adresse aus. 7. Die Lizenz-ID setzt sich aus der MAC-Adresse des s, die sich aus zwölf Zeichen (Zahlen-Buchstaben- Kombination) plus einer Prüfsumme (Check sum) zusammen.

14 Seite 14 von 30 Vorgang Neuinstallation Hinweis Die Lizenz-ID benötigen Sie bei sämtlichen Fragen rund um die Lizenzierung. Setzen Sie sich im Bedarfsfall bitte mit Ihrem Service-Partner in Verbindung. 8. In CAN-Adresse wählen Sie die CAN-Bus-Adresse des Tränkeautomaten aus. Standardmäßig hat der Tränkeautomat CAN-Bus-Adresse 11 (hexadezimal). 9. Geben Sie der Verbindung zum Automaten einen Namen und klicken Sie Weiter.

15 Seite 15 von 30 Vorgang Neuinstallation 10.Stellen Sie ein, in welchem zeitlichen Abstand die Maschinendaten in KalbManagerWIN übertragen werden sollen und klicken Sie speichern. 11.Im darauffolgenden Fenster werden die Daten des Tränkeautomaten angezeigt Variante 2 - PC ist im Netzwerk mit DHCP-Server eingebunden Ihr PC ist in ein Netzwerk mit DHCP-Server eingebunden (z. B. ein DSL-Router). In der Anzeige ist das Feld IP- Adresse automatisch beziehen aktiviert. Ihr Computer bezieht automatisch eine IP-Adresse von Ihrem DHCP-Server. Um die Kommunikation zwischen Computer,

16 Seite 16 von 30 Vorgang Neuinstallation DHCP-Server und herzustellen, müssen sich diese im gleichen Adressbereich befinden. Die IP des s kann dem Adressbereich Ihres DHCP-Servers angepasst werden. 1. Wenn Ihr Computer noch nicht in Betrieb ist, schalten Sie ihn ein. Um die nachfolgenden Einstellungen vornehmen zu können, müssen Sie über Administratorrechte verfügen. 2. Wählen Sie im Windows-Menü Start > Einstellungen > Netzwerkverbindungen. Sie erhalten eine Übersicht über Ihre Netzwerkverbindungen. 3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung und wählen Sie Eigenschaften. Es öffnet sich eine Liste mit Elementen, die von dieser Verbindung verwendet wird. 4. Klicken Sie mit der linken Maustaste auf Internetprotokoll (TCP/IP) und danach auf Eigenschaften. 5. Aktivieren Sie Folgende IP-Adresse verwenden und wählen Sie eine IP-Adresse aus dem Adressbereich des s: bis Hinweis Die ersten drei Zahlenblöcke definieren den festen Adressbereich des s. Die letzte Zahl kann eine Zahl zwischen 2 und 254 sein. Beispiel: Geben Sie in IP-Adresse ein. In der Subnetzmaske muss stehen.

17 Seite 17 von 30 Vorgang Neuinstallation 6. Bestätigen Sie alle Eingaben mit OK und schließen Sie alle Fenster. Hinweis Die Verbindung zwischen Computer und ist hergestellt. Die Verbindung zum Netzwerk ist unterbrochen, da sich die IP des Computers nicht mehr im Adressbereich Ihres DHCP-Servers befindet. 7. Klicken Sie auf Start > Ausführen. Sie wechseln nun in den DOS-Modus (Eingabeaufforderung). Es öffnet sich ein kleines Fenster. 8. Geben Sie cmd ein und klicken Sie auf OK.

18 Seite 18 von 30 Vorgang Neuinstallation 9. Es öffnet sich ein Fenster im DOS-Modus. Geben Sie ping ein und bestätigen Sie mit Enter. 10.Es findet eine erste Datenübertragung zwischen Computer und statt. Auf dem Bildschirm wiederholt sich die Anzeige: Antwort von IP

19 Seite 19 von 30 Vorgang Neuinstallation 11.Geben Sie telnet ein. Bestätigen Sie mit Enter. 12.Sie können die werkseitig eingestellte IP- Adresse des s ändern, um sie dem Adressbereich Ihres DHCP- Servers anzupassen. Geben Sie ipset ein gefolgt von einer IP-Adresse aus diesem Bereich (hier im Beispiel ). Nach einem Leerzeichen folgt die Subnetzmaske (hier im Beispiel ). Bestätigen Sie mit Enter. 13.Um die Änderung zu speichern geben Sie commit ein und bestätigen Sie mit Enter. Machen Sie das kurzzeitig stromlos (mindestens fünf Sekunden!).

20 Seite 20 von 30 Vorgang Neuinstallation Hinweis Die ersten drei Zahlenblöcke definieren den festen Adressbereich des Servers. Der Adressbereich des DHCP-Servers sowie dessen Subnetzmaske sind im Programm Ihres Routers/Servers hinterlegt. 14.Notieren Sie die IP-Adresse, die Sie dem gegeben haben auf dem Etikett, das sich auf der Unterseite des s befindet (IP-Adresse gewählt). 15.Lassen Sie das DOS-Fenster geöffnet und wählen Sie im Windows-Menü Start > Einstellungen > Netzwerkverbindungen. Sie erhalten eine Übersicht über Ihre Netzwerkverbindungen. 16.Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf LAN-Verbindung und wählen Sie Eigenschaften. Es öffnet sich eine Liste mit Elementen, die von dieser Verbindung verwendet wird. 17.Klicken Sie mit der linken Maustaste auf Internetprotokoll (TCP/IP) und danach auf Eigenschaften. 18.Klicken Sie auf IP- Adresse automatisch beziehen und bestätigen Sie mit OK. 19.Kontrollieren Sie die neue -IP. Geben Sie im DOS- Fenster ping und die neue IP-Adresse ein. Auf dem Bildschirm wiederholt sich die Anzeige: Antwort von IP xxx.xxx.xxx.xxx. 20.Geben Sie Exit ein und bestätigen Sie mit Enter, um den DOS-Modus zu verlassen.

21 Seite 21 von 30 Vorgang Neuinstallation 21.Installieren Sie die Software NetTerminalPlus/KalbManagerWIN (siehe Variante 1 - PC ist nicht im Netzwerk eingebunden auf Seite 9). 22.Schließen Sie das Programm. Das ist nun ordnungsgemäß installiert und angemeldet Variante 3 - PC ist im Netzwerk eingebunden Ihr Computer ist an ein Netzwerk angeschlossen. Das Feld Folgende IP-Adresse verwenden ist aktiviert. 1. Wenn Sie diese feste IP-Adresse nicht ändern wollen, klicken Sie auf Erweitert. Es öffnet sich das Fenster Erweiterte TCP/IP-Einstellungen, in dem die IP-Adressen des Computers angezeigt werden.

22 Seite 22 von 30 Vorgang Neuinstallation 2. Klicken Sie im Fensterausschnitt IP-Adressen auf Hinzufügen. 3. Wählen Sie eine IP-Adresse aus dem Adressbereich des s: bis Beispiel: Geben Sie in IP-Adresse ein. In der Subnetzmaske muss stehen. Hinweis Um die Kommunikation zwischen Computer und herzustellen, müssen sich die IP-Adressen im gleichen Adressbereich befinden. 4. Bestätigen Sie mit Hinzufügen. Im Fensterausschnitt IP- Adressen erscheint die neue IP-Adresse (siehe Abbildung auf der nächsten Seite).

23 Seite 23 von 30 Vorgang Neuinstallation 5. Klicken Sie auf OK und schließen Sie die Fenster. 6. Installieren Sie die Software Net Terminal/KalbManager- WIN (siehe Variante 1 - PC ist nicht im Netzwerk eingebunden auf Seite 9). 7. Schließen Sie das Programm. Das ist nun ordnungsgemäß installiert und angemeldet. 4.4 Weitere Tränkeautomaten anschließen NetTerminalPlus kann über mehrere s bis beliebig viele Tränkeautomaten steuern. KalbManagerWIN kann mit bis zu 32 s kommunizieren und somit bis zu 96 Tränkeautomaten steuern.

24 Seite 24 von 30 Vorgang Neuinstallation Dazu müssen die Tränkeautomaten über den CAN-Bus miteinander verbunden werden (siehe auch Maschinenschaltplan) Automat 1 mit Automat 2 verbinden Auf den nächsten Seiten wird beschrieben, wie Automat 1, der schon über den CAN-Bus an das angeschlossen ist, mit Automat 2 und dieser wiederum mit weiteren Automaten verbunden wird. Dabei werden nachfolgend zwei Varianten unterschieden: Variante 1: Automat 2 schließt den CAN-Bus ab (Endglied). Diese Variante steht stellvertretend für all jene Automaten, die den CAN-Bus abschließen. Variante 2: Automat 2 ist mit weiterem Automat/Teilnehmer verbunden (Zwischenglied). Diese Variante steht stellvertretend für all jene Automaten, die mit weiteren Automaten/ Teilnehmern verbunden sind. Gefährdung durch unter Spannung stehende elektrische Komponenten! Lebensgefahr durch Stromschlag! Bevor Sie die Tränkeautomaten über den CAN-Bus verbinden, müssen diese stromlos gemacht werden. Ziehen Sie deshalb den Netzstecker Variante 1: Automat 2 schließt den CAN-Bus ab 1. Schieben Sie das CAN-BUS Kabel durch die Gummiführungsringe in den Steuerungskasten des ersten Tränkeautomaten. Legen Sie das Schirmende auf das isolierte Kabel

25 Seite 25 von 30 Vorgang Neuinstallation und fixieren Sie dieses an der zweiten Kabelbride von oben. 2. Entfernen Sie vorsichtig den Widerstand aus PIN 1 und 2 und fixieren Sie das abisolierte Ende des weißen Kabels in PIN 1 (= CAN High), das des braunen Kabels in PIN 2 (= CAN Low) PIN 1/Kabel weiß(= CAN High) 2 PIN 2/Kabel braun (= CAN Low) 3 Kabelbride für Schirmanschluss und Zugentlastung 3. Entfernen Sie im Steuerungskasten von Automat 2 vorsichtig den Widerstand (R120) aus PIN 3 und PIN Entfernen Sie die beiden Kabelbriden unterhalb der Steckschraubklemme und befestigen Sie an dieser Stelle die Filterplatine.

26 Seite 26 von 30 Vorgang Neuinstallation Bus-Abschluss-Widerstand (R120) 2 Kabelbriden 3 Filterplatine in Parkposition 4 Filterplatine montiert 5. Schieben Sie das CAN-BUS Kabel, das Automat 1 mit Automat 2 verbindet durch die Gummiführungsringe in den Steuerungskasten. Legen Sie das Schirmende auf das isolierte Kabel und befestigen Sie dieses unter der oberen Kabelbride der Filterplatine.

27 Seite 27 von 30 Vorgang Neuinstallation 6. Fixieren Sie das abisolierte Ende des weißen Kabels in PIN 3 (= CAN High), das des braunen Kabels in PIN 4 (= CAN Low) PIN 3/Kabel weiß (= CAN High) 2 PIN 4/Kabel braun (= CAN Low) 3 Kabelbride auf Filterkarte Variante 2: Automat 2 ist mit weiterem Automat verbunden Wenn Sie einen weiteren Automaten anschließen wollen, gehen Sie vor, wie dies in den vorangegangen Abschnitten beschrieben wurde. Der einzige Unterschied: die CAN-Bus- Kabel werden ab dem zweiten Automaten grundsätzlich über die Filterplatine geführt.

28 Seite 28 von 30 Vorgang Neuinstallation 5 Störungen beheben Störung Ursache Abhilfe NetTerminalPlus/ Netzwerkkabel, Netzkabel Kabel einstecken KalbManagerWIN hat über das keinen Zugriff auf die Daten des Tränkeautomaten oder USB-Kabel ist nicht oder nicht korrekt eingesteckt. Die Elektronik arbeitet momentan nicht einwandfrei Ziehen Sie den Netzstecker und stekken Sie ihn dann gleich wieder ein. Sie müssen einen Reset durchführen (Standard-IP-Adresse wird automatisch eingestellt). Gehen Sie wie folgt vor: 1. Ziehen Sie am den Netzstekker. 2. Halten Sie den Resetknopf mit einem spitzen Gegenstand gedrückt und stecken Sie den Netzstecker wieder ein. 3. Warten Sie bis die grüne Diode auf der Vorderseite des s ohne Unterbrechung leuchtet. 4. Lassen Sie den Resetknopf los. Die Standard-IP-Adresse ist nun wieder eingestellt.

29 Seite 29 von 30 Vorgang Neuinstallation 5. Im Fall von Variante 2 und 3: Richten Sie das neu ein. Gehen Sie vor, wie oben beschrieben. Die drei Dioden am leuchten auf, obwohl und Computer über das Netzwerkkabel verbunden sind. Falsches Netzwerkkabel; Netzwerkkarte nicht installiert Netzwerkkabel tauschen; Netzwerkkarte installieren Bei Variante 2 erscheint im DOS-Modus: Zeitüberschreitung der Anforderung Es konnte keine Verbindung Wiederholen Sie noch einmal alle zwischen und Netzwerkkarte hergestellt wer- Fehler. Trennen Sie gegebenenfalls Schritte und überprüfen Sie diese auf den. kurzzeitig die Netzverbindung des s.

30 Seite 30 von 30 Vorgang Neuinstallation

NetTerminalPlus/KalbManagerWIN und Förster-Gateway

NetTerminalPlus/KalbManagerWIN und Förster-Gateway Seite 1 von 22 Vorgang Neuinstallation NetTerminalPlus/KalbManagerWIN und Förster- 1 Liefer- und Funktionsumfang 1.1 Lieferumfang Förster- Steckernetzteil Netzwerkkabel (1x Patch / 1x Cross-over) 2 Vorbereitung

Mehr

2.2 Installation via Netzwerkkabel

2.2 Installation via Netzwerkkabel 2.2 Installation via Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten zeigen wir Ihnen die typische Installation unserer Kabel Modems via Netzwerkkabel. Der Installations-Ablauf ist für alle unsere Modem-Typen vergleichbar.

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows XP

Speed Touch 585 Modem. Windows XP Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows XP Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

Installationsanleitung Netzwerk und TCP/IP

Installationsanleitung Netzwerk und TCP/IP Installationsanleitung Netzwerk und TCP/IP aurax connecta ag Telefon: 081 926 27 28 Bahnhofstrasse 2 Telefax: 081 926 27 29 7130 Ilanz kns@kns.ch / www.kns.ch Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 2 1.

Mehr

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster.

Klicken Sie mit einem Doppelklick auf das Symbol Arbeitsplatz auf Ihrem Desktop. Es öffnet sich das folgende Fenster. ADSL INSTALLATION WINDOWS 2000 Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Bedienungsanleitung AliceComfort

Bedienungsanleitung AliceComfort Bedienungsanleitung AliceComfort Konfiguration WLAN-Router Siemens SL2-141-I Der schnellste Weg zu Ihrem Alice Anschluss. Sehr geehrter AliceComfort-Kunde, bei der Lieferung ist Ihr Siemens SL2-141-I als

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP

A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 789 für Windows XP Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Wireless CardBus Card ZyAIR G-160

Wireless CardBus Card ZyAIR G-160 Wireless CardBus Card ZyAIR G-160 Quick Start Guide Wireless LAN Setup Support Model G-160 Series Quick Start Guide WLAN Setup ZyXEL ZyAIR G-160 Copyright 2004 ZyXEL GmbH, Würselen (Germany) 1. Auflage,

Mehr

Software-Installationsanleitung

Software-Installationsanleitung Software-Installationsanleitung In dieser Anleitung wird beschrieben, wie die Software über einen USB- oder Netzwerkanschluss installiert wird. Für die Modelle SP 200/200S/203S/203SF/204SF ist keine Netzwerkverbindung

Mehr

A1 Modem Speed Touch 510 für Windows Vista (Routerzugang)

A1 Modem Speed Touch 510 für Windows Vista (Routerzugang) Installationsanleitung Einfach A1. A1 Modem Speed Touch 510 für Windows Vista (Routerzugang) Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrem A1 Modem haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle

Mehr

Verbindung mit DegNet Wireless-DSL www.degnet-wireless-dsl.de

Verbindung mit DegNet Wireless-DSL www.degnet-wireless-dsl.de www.degnet-wireless-dsl.de! "# $ # % &! "# $ # ' ' ' ( ) * * +, -. / 0 1 2 3! 4 (5 (6 3!! # IP auf 192.168.0.1 umstellen um das Gerät konfigurieren zu können Start (-> Einstellungen) -> Systemsteuerung

Mehr

6.3.2.9 Übung - Konfiguration einer Netzwerkkarte zur Verwendung von DHCP in Windows XP

6.3.2.9 Übung - Konfiguration einer Netzwerkkarte zur Verwendung von DHCP in Windows XP IT -Essentials-5.0 6.3.2.9 Übung - Konfiguration einer Netzwerkkarte zur Verwendung von DHCP in Windows XP Einführung Drucken Sie die Übung aus und bearbeiten Sie diese. In dieser Übung konfigurieren Sie

Mehr

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows 10

A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows 10 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Technicolor TG588 für Windows 10 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

1. Der Router ist nicht erreichbar Lösungsansatz: IP Adresse des Routers überprüfen ( entweder irgendwo auf dem Gerät aufgeklebt oder im Handbuch )

1. Der Router ist nicht erreichbar Lösungsansatz: IP Adresse des Routers überprüfen ( entweder irgendwo auf dem Gerät aufgeklebt oder im Handbuch ) Netzwerk einrichten Vorraussetzung : 2 Rechner mit Windows XP (Prof..weils schöner ist :-) ) Es wird davon ausgegangen, das die Verkabelung in Ordnung ist! Einfache Darstellung der Konfiguration: Step

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung

Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung Speedinternet der Technische Betriebe Weinfelden AG Installationsanleitung 1. Lieferumfang. 2 2. Anschluss.. 3 3. Anzeigen und Anschlüsse.. 5 4. Fehlerbehebung 8 5. Konfiguration Betriebsysteme... 9 5.1

Mehr

Netzwerk-Installation für das Burse-Net und A-E-Net unter Windows Vista. Netzwerkinstallation unter Windows Vista

Netzwerk-Installation für das Burse-Net und A-E-Net unter Windows Vista. Netzwerkinstallation unter Windows Vista Netzwerk-Installation für das Burse-Net und A-E-Net unter Windows Vista 1 Ein Hinweis zu den Netzwerkkabeln Bitte keine Crossover-Kabel verwenden. Die funktionieren hier nicht. Nur ganz normale Netzwerkkabel

Mehr

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem

MULTIKABEL ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS 7. A: So installieren Sie Ihre Geräte an unserem Multikabel Modem Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

Installationsanleitung adsl Teleworker mit Ethernet unter Windows XP 10.00. Installationsanleitung adsl Teleworker unter Windows XP

Installationsanleitung adsl Teleworker mit Ethernet unter Windows XP 10.00. Installationsanleitung adsl Teleworker unter Windows XP Installationsanleitung adsl Teleworker unter Windows XP adsl Teleworker mit Ethernet-Modem unter Windows XP Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Alcatel Ethernet-Modem - Splitter für

Mehr

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium:

Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Installationsanleitung für ADSL mit Netzwerkanschluß unter Windows Millennium: Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: * Alcatel Ethernet Modem * Splitter für die Trennung * Netzwerkkabel

Mehr

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt:

INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS. Inhalt: INSTALLATION DES ETHERNET MODEMS Inhalt: Seite 2-6 : Hardwareinstallation Seite 7-10: Installation unter Windows XP Seite 11-13: Installation unter Windows 98 Seite 1 von 13 Stand Juni 2003 Hardware-Installation

Mehr

Sagem IP-Phonefax 49A

Sagem IP-Phonefax 49A Installationsanleitung Sagem IP-Phonefax 49A Sagem IP-Phonefax 49A 1. Einführung Diese Installationsanleitung beschreibt die Anmeldung und Benutzung von sipcall mit dem Sagem IP-Phonefax 49A. Das Gerät

Mehr

Schnellstartanleitung für Ihr mdex mobile.lan Paket

Schnellstartanleitung für Ihr mdex mobile.lan Paket Inhalt Schnellstartanleitung für Ihr mdex mobile.lan Paket... 1 1 Paketinhalt... 1 2 mdex Router RUT104... 2 3 mdex SIM Karte entsperren... 3 4 mdex Router RUT104 in Betrieb nehmen... 5 5 Verbindung zum

Mehr

Erstinbetriebnahme AC WLAN / WLAN-Einrichtung / IP-Adressvergabe

Erstinbetriebnahme AC WLAN / WLAN-Einrichtung / IP-Adressvergabe Erstinbetriebnahme AC WLAN / WLAN-Einrichtung / IP-Adressvergabe 1.) Generelles Installieren Sie den AC WLAN fachgerecht und lagerichtig (Einbauhöhe 0,3 1,3 m) gemäß Montageanleitung. Nach ca. 1 Minute

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme

COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme COM-1 Anleitung zur Installation und Inbetriebnahme 06.07.10 COM-1-Bedienungsanleitung - V 1.4 Seite 1 von 10 Wichtige Informationen Das COM 1 wurde mit großer Sorgfalt entworfen und hergestellt und sollte

Mehr

Anleitung LAN-Messrahmen

Anleitung LAN-Messrahmen Anleitung LAN-Messrahmen 2015 1 Dokumentation Aufbau und Inbetriebnahme LAN 1. Anlage aufbauen 2 2. Netzwerkkonfiguration 2 o Allgemein 2 o Zentral PC 5 o Messrahmen 5 o Drucker 6 3. OpticScore Server

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung Pirelli PRG AV4202N Modem Einrichten des Modems für Ihre Internetverbindung (Ein oder mehrere Rechner) Windows 7 Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start und im

Mehr

Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista

Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista Konfiguration von Laptops/Notebooks zur Nutzung des Internets an den Tischen im Freihandbereich - Windows Vista An sämtlichen Tischen im Freihandbereich sind die Datendosen für die UB-Benutzer aktiviert.

Mehr

http://portal.dsl-install.at/

http://portal.dsl-install.at/ XDSL EP WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Zyxel Ethernet-Modem Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren Schritten erklärt, wie Sie

Mehr

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-604 an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt Reset Taste Hier kann das Gerät auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

Mehr

Installationsbeschreibung für xdsl EP mit folgenden Systemen: Windows XP

Installationsbeschreibung für xdsl EP mit folgenden Systemen: Windows XP XDSL EP INSTALLATION EINZELPLATZ Installationsbeschreibung für xdsl EP mit folgenden Systemen: Windows XP XDSL LAN INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für xdsl LAN mit folgenden Systemen:

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 642ME/ME-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub 3 4 Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt

Mehr

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB

Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Einrichten einer DFÜ-Verbindung per USB Hier das U suchen Sie können das Palm Treo 750v-Smartphone und den Computer so einrichten, dass Sie das Smartphone als mobiles Modem verwenden und über ein USB-Synchronisierungskabel

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. Access-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA Access-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung Bitte

Mehr

1. Installation der Hardware

1. Installation der Hardware 1. Installation der Hardware Die Installation kann frühestens am Tag der T-DSL Bereitstellung erfolgen. Der Termin wird Ihnen durch die Deutsche Telekom mitgeteilt. Deinstallieren Sie zunächst Ihr bisheriges

Mehr

Diese Anleitung hilft Ihnen Ihre Empfangsbox (Settop-Box)) mit Ihrem Kabelmodem so zu verbinden damit Sie DVB-IP Programme empfangen können.

Diese Anleitung hilft Ihnen Ihre Empfangsbox (Settop-Box)) mit Ihrem Kabelmodem so zu verbinden damit Sie DVB-IP Programme empfangen können. DVB IP Kundeninformationen DVB-IP Kundeninformation 06/15 Version 1.2 1. Installationsanleitung Diese Anleitung hilft Ihnen Ihre Empfangsbox (Settop-Box)) mit Ihrem Kabelmodem so zu verbinden damit Sie

Mehr

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA

ANLEITUNG ZUR KONFIGURATION IHRES IHRES INTERNETS MIT WINDOWS VISTA Hinweis: NetCologne übernimmt keinerlei Haftung für Schäden, die durch Anwendung dieser Anleitung entstehen könnten. Wir empfehlen, vor Änderungen immer eine Datensicherung durchzuführen. Sollte Ihr Computer

Mehr

xdsl Privat unter Windows Vista

xdsl Privat unter Windows Vista Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows Vista - 1 - xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows Vista Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - Zyxel Ethernet-Modem - Netzwerkkabel

Mehr

WLAN mit WPA (wpa4fh)

WLAN mit WPA (wpa4fh) WLAN mit WPA (wpa4fh) 1 WPA4FH - Konfiguration 2 1.1 Konfigurieren der Drahtlosnetzwerkverbindung... 2 1.1.1 Mobiles Gerät war schon einmal am FHJ-Netzwerk angeschlossen. 5 1.1.2 Mobiles Gerät war noch

Mehr

6.3.2.8 Übung - Konfigurieren einer Netzwerkkarte zur Verwendung von DHCP in Windows Vista

6.3.2.8 Übung - Konfigurieren einer Netzwerkkarte zur Verwendung von DHCP in Windows Vista IT -Essentials-5.0 6.3.2.8 Übung - Konfigurieren einer Netzwerkkarte zur Verwendung von DHCP in Windows Vista Einführung Drucken Sie die Übung aus und bearbeiten Sie diese. In dieser Übung konfigurieren

Mehr

USB-CNC Installation + Konfiguration

USB-CNC Installation + Konfiguration Installation der USBCNC-Software Den USB-CNC Controller noch nicht anschliessen. Dieser darf erst nach der Softwareinstallation angeschlossen werden. Die aktuelle Version der USBCNC-Software von www.edingcnc.com

Mehr

mmone Internet Installation Windows XP

mmone Internet Installation Windows XP mmone Internet Installation Windows XP Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows XP enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten können.

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows Vista PPTP Version

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows Vista PPTP Version Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows Vista PPTP Version xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows Vista über PPTP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten

Mehr

Bedienungsanleitung Wireless-N Mini-Router

Bedienungsanleitung Wireless-N Mini-Router Bedienungsanleitung Wireless-N AP/Repeater Mini-Router 1 Inhalt Seite 1. Der Mini-Router 02 2. Verbinden mit dem Wireless-N Router 02 1) Zugriff über W-LAN 03 2) Zugriff über Kabel 04 3. Konfiguration

Mehr

ewon über GPRS und Fixed.IP aus dem Internet erreichen

ewon über GPRS und Fixed.IP aus dem Internet erreichen ewon - Technical Note Nr. 011 Version 1.2 ewon über GPRS und Fixed.IP aus dem Internet erreichen Übersicht 1. Thema 2. Benötigte Komponenten 3. ewon Konfiguration 3.1 ewon IP Adresse einstellen 3.2 ewon

Mehr

CSL Powerline. Handbuch

CSL Powerline. Handbuch CSL Powerline Handbuch Inhaltsverzeichnis Lieferumfang... 3 Sicherheitshinweise... 4 CE-Erklärung... 4 Übersicht... 5 Anzeigen... 6 Powerline-Netzwerk einrichten... 8 Powerline-Netzwerk verschlüsseln...

Mehr

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7

A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box Thomson Gateway 585 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal

Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal Stiftung Tierärztliche Hochschule Hannover University of Veterinary Medicine Hannover Der Präsident Stabstelle TiHo-IDS Fernzugriff auf das TiHo-Netz über das Portal In dieser Anleitung wird beschrieben,

Mehr

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP

Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP Installationsanleitung adsl Privat unter Windows XP adsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie

Mehr

ADSL Installation Windows VISTA

ADSL Installation Windows VISTA ADSL Installation Windows VISTA Sie benötigen für die Installation folgende Elemente: - ADSL Ethernet-Modem - Splitter inkl. Anschlusskabel Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und

Mehr

Internet: www.hostprofis.com E-Mail: support@hostprofis.com

Internet: www.hostprofis.com E-Mail: support@hostprofis.com XDSL LAN WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Zyxel Router Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren Schritten erklärt, wie Sie unter

Mehr

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort

DFÜ-Netzwerk öffnen Neue Verbindung herstellen Rufnummer einstellen bundesweit gültige Zugangsnummer Benutzererkennung und Passwort Windows 95/98/ME DFÜ-Netzwerk öffnen So einfach richten Sie 01052surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows 95/98/ME verwenden. Auf Ihrem Desktop befindet sich das Symbol "Arbeitsplatz".

Mehr

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden.

Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Windows XP Startmenü So einfach richten Sie 010090 surfen manuell auf Ihrem PC oder Notebook ein, wenn Sie Windows XP verwenden. Gehen Sie auf Start und im Startmenu auf "Verbinden mit" und danach auf

Mehr

Kurzanleitung Vodafone Connector

Kurzanleitung Vodafone Connector Kurzanleitung Vodafone Connector Stand: Februar 2007 Vodafone D2 GmbH 2007 1 Willkommen bei Vodafone Connector 1 Willkommen bei Vodafone Connector Vodafone Connector ist eine kompakte Software-Lösung,

Mehr

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7

A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB DV 2210 für Windows 7 Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen automatisch

Mehr

Network Storage Link

Network Storage Link A Division of Cisco Systems, Inc. Lieferumfang Ein NSLU2 - Network Storage Link für USB 2.0-Laufwerke Ein Netzstromadapter Ethernet-Kabel Eine Installations-CD-ROM mit Benutzerhandbuch im PDF-Format Eine

Mehr

Einleitung. Hinweise zur Kompatibilität: Vorbereitung. Konfiguration des DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X

Einleitung. Hinweise zur Kompatibilität: Vorbereitung. Konfiguration des DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X Konfiguration des DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X Einleitung Diese Anleitung beschreibt, wie Sie ein DSL-Modem vom Typ DSL-320T / DSL-380T unter Mac OS X (10.4. Tiger ) konfigurieren, und wie Sie eine

Mehr

RS232 to Ethernet Interface. COM-Server. B 95.9705.2 Schnittstellenbeschreibung 12.00/00389961

RS232 to Ethernet Interface. COM-Server. B 95.9705.2 Schnittstellenbeschreibung 12.00/00389961 RS232 to Ethernet Interface COM-Server B 95.9705.2 Schnittstellenbeschreibung 12.00/00389961 Inhalt 1 Einleitung 3 1.1 Sinn und Zweck... 3 1.2 Systemvoraussetzungen... 3 2 Logoscreen vorbereiten 4 2.1

Mehr

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck

ATB Ausbildung Technische Berufe Ausbildungszentrum Klybeck W-LAN einrichten Access Point Konfiguration Diese Anleitung gilt für den Linksys WAP54G. Übersicht W-LAN einrichten... 1 Access Point Konfiguration... 1 Übersicht... 1 Vorbereitung... 1 Verbindung aufnehmen...

Mehr

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista

A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box ADB VV 5522 für Windows Vista Einfach schneller zum Ziel. Zu Ihrer A1 WLAN Box haben Sie eine A1 Installations-CD erhalten, mit der Sie alle Einstellungen

Mehr

Konfiguration der PV-Station mit integrierten LAN-Modem

Konfiguration der PV-Station mit integrierten LAN-Modem Konfiguration der PV-Station mit integrierten LAN-Modem Schließen Sie die PV-Station, wie im Handbuch beschrieben, an eine 230-Volt Spannungsversorgung an. Verbinden Sie die RJ-45-Buchse (befindet sich

Mehr

Speed Touch 585. Windows 7

Speed Touch 585. Windows 7 Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows 7 Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Start und im Anschluss auf Systemsteuerung. Bitte

Mehr

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU

PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU PPP-Zugang unter Windows XP zum RZ der FSU 1. Vorbemerkung Diese Anleitung gilt sowohl für die Home-Version als auch für die Professional-Version von Windows XP. Das Rechenzentrum der FSU Jena stellt seit

Mehr

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion

Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Neuinstallation moveit@iss+ Zentrale Netzwerkversion Diese Anleitung wird Ihnen die nötigen Installationsabläufe erklären. Vorbereitungen am Windows 2000/2003-Server Die Hardwarevoraussetzungen entnehmen

Mehr

Modem: Intern o. extern

Modem: Intern o. extern 1. Einleitung Diese Anleitung erklärt die erforderlichen Schritte zur Fernwartung von Drive & Servo PLC. Dazu sind zwei Computer notwendig. Der Computer, der an der Anlage steht, ist über einen Systembusadapter

Mehr

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP

Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP ADSL INSTALLATION - ETHERNET Installationsbeschreibung für ADSL mit folgenden Systemen: Windows 98 Windows ME Windows 2000 Windows XP HostProfis ISP ADSL Installation 1 Bankverbindung: ADSL INSTALLATION

Mehr

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7

FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 FuxMedia Programm im Netzwerk einrichten am Beispiel von Windows 7 Die Installation der FuxMedia Software erfolgt erst NACH Einrichtung des Netzlaufwerks! Menüleiste einblenden, falls nicht vorhanden Die

Mehr

Windows 98 / Windows NT mit NCP WAN Miniport-Treiber 23. Oktober 1998

Windows 98 / Windows NT mit NCP WAN Miniport-Treiber 23. Oktober 1998 Windows 98 / Windows NT mit NCP WAN Miniport-Treiber 23. Oktober 1998 XBMPD Windows 98 mit NCP WAN Miniport-Treiber 3 Benötigte Hard- und Software: 1. NCP ISDN ARROW Karte oder Box 2. Ihre CD-Rom mit dem

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP über PPPoE Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten,

Mehr

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP PPTP Version

Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP PPTP Version Installationsanleitung xdsl Privat unter Windows XP PPTP Version xdsl Privat mit Ethernet-Modem unter Windows XP über PPTP Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten

Mehr

AIRLEADER MASTER Modul. Direktverbindung an PC/Laptop (Single-PC-Lösung)

AIRLEADER MASTER Modul. Direktverbindung an PC/Laptop (Single-PC-Lösung) AIRLEADER MASTER Modul Direktverbindung an PC/Laptop (Single-PC-Lösung) AIRLEADER MASTER Modul Direktverbindung an PC/Laptop über Ethernet-Schnittstelle Diese kurze Anleitung beschreibt das Vorgehen und

Mehr

Fehlermeldungen bei WLAN über VPN

Fehlermeldungen bei WLAN über VPN Fehlermeldungen bei WLAN über VPN Reason 403: Unable to contact the security gateway - Überprüfen Sie, ob Sie mit wlan-vpn verbunden sind; falls nicht, kann der VPN Server nicht angesprochen werden. -

Mehr

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7

ANLEITUNG. Firmware Flash. Seite 1 von 7 ANLEITUNG Firmware Flash chiligreen LANDISK Seite 1 von 7 1 Inhaltsverzeichnis 1 Inhaltsverzeichnis... 2 2 Problembeschreibung... 3 3 Ursache... 3 4 Lösung... 3 5 Werkseinstellungen der LANDISK wiederherstellen...

Mehr

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista

Speed Touch 585 Modem. Windows Vista Installationsanleitung ti l it Speed Touch 585 Modem Mehrplatzkonfiguration (Multi User) Windows Vista Version02 Juni 2011 Klicken Sie auf die Schaltfläche Start Start und im Anschluss auf Systemsteuerung.

Mehr

mmone Internet Installation Windows Vista

mmone Internet Installation Windows Vista mmone Internet Installation Windows Vista Diese Anleitung erklärt Ihnen in einfachen Schritten, wie Sie das in Windows Vista enthaltene VPN - Protokoll zur Inanspruchnahme der Internetdienste einrichten

Mehr

Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem DSLmobil Anschluss Konfiguration einer DSL-Einwahl (DSLmobil per Kabel)

Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem DSLmobil Anschluss Konfiguration einer DSL-Einwahl (DSLmobil per Kabel) Inbetriebnahme einer Fritzbox-Fon an einem DSLmobil Anschluss Konfiguration einer DSL-Einwahl (DSLmobil per Kabel) Bitte beachten Sie folgendes: Die Fritzbox sollte mit der aktuellen Firmware versehen

Mehr

Tutorial - www.root13.de

Tutorial - www.root13.de Tutorial - www.root13.de Netzwerk unter Linux einrichten (SuSE 7.0 oder höher) Inhaltsverzeichnis: - Netzwerk einrichten - Apache einrichten - einfaches FTP einrichten - GRUB einrichten Seite 1 Netzwerk

Mehr

1 Hinweise zur Demo-Version

1 Hinweise zur Demo-Version Steuerungstechnische Simulationsmodelle für Siemens LOGO! (0BA7) Kurzanleitung Stand: 13.03.2012 2 Steuerungstechnische Simulationsmodelle für Siemens LOGO! (0BA7) KAFTAN-media 1 Hinweise zur Demo-Version

Mehr

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server

Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Dokumentation VPN-Server unter Windows 2000 Server Ziel: Windows 2000 Server als - VPN-Server (für Remoteverbindung durch Tunnel über das Internet), - NAT-Server (für Internet Sharing DSL im lokalen Netzwerk),

Mehr

Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge

Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge Anbindung der Musterhäuser mit DSL und Nutzung privater DSL-Zugänge Inhalt 1. Wichtige Hinweise... 2 2. Secure Client... 3 2.1. Verbindung herstellen... 3 2.2. Verbindung trennen... 4 3. Wireless LAN (E6440)...

Mehr

Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls

Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls Anleitung zur Installation des EPSON TM-m30 WLAN Moduls Dieses Dokument leitet Sie durch den Installationsprozess des WLAN Moduls für den EPSON TMm30 (nachstehend Bondrucker ). Es wird davon ausgegangen,

Mehr

Wireless LAN PCMCIA Adapter Installationsanleitung

Wireless LAN PCMCIA Adapter Installationsanleitung Wireless LAN PCMCIA Adapter Installationsanleitung Diese Anleitung hilft Ihnen bei der Installation des Funknetzwerkadapters für Ihre PCMCIA Schnittstelle und erläutert in wenigen Schritten, wie Sie den

Mehr

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern

A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Installationsanleitung Einfach A1. A1 WLAN Box PRG AV4202N WLAN Sicherheit & WLAN-Kanal ändern Einfach schneller zum Ziel. Sie können die Konfiguration für Ihre WLAN- Verbindung manuell überprüfen oder

Mehr

Installationsanleitungen

Installationsanleitungen Installationsanleitungen INPA SGBD-Entwicklungsumgebung (EDIABAS) INPA für Entwickler Bevor Sie EDIABAS / INPA installieren können, müssen Sie sich für den Ordner sgref auf smuc0900 freischalten lassen.

Mehr

Konfiguration der PV-Station mit integrierten W-LAN-Modem

Konfiguration der PV-Station mit integrierten W-LAN-Modem Konfiguration der PV-Station mit integrierten W-LAN-Modem Für die Nutzung der Datenfernübertragung der PV-Station, über das integrierte W-LAN-Modem, muss zuerst eine Konfiguration vorgenommen werden. Schließen

Mehr

FAQ SURFON HOT-SPOT 1

FAQ SURFON HOT-SPOT 1 FAQ SURFON HOT-SPOT 1 INHALTSVERZEICHNIS Inhaltsverzeichnis... 2 Wie verbinde ich mich mit dem Hotspot-System?... 3 Wie stelle ich meine Netzwerkverbindung auf DHCP um?... 3 Sind für die HOTSPOT Nutzung

Mehr

HorstBox (DVA-G3342SD)

HorstBox (DVA-G3342SD) HorstBox (DVA-G3342SD) Anleitung zur Einrichtung des WLANs der HorstBox (DVA-G3342SD) Vorausgesetzt, Sie haben eine WLAN Karte die nach dem Standard 802.11g oder 802.11b arbeitet. Zum Beispiel die Adapter

Mehr

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8

Installationsanleitung adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl unter Windows 8 adsl Einwahl mit Ethernet-Modem unter Windows 8 Diese Konfigurationsanleitung erklärt Ihnen in einfachen und bildlich dargestellten Schritten, wie Sie Ihr adsl Ethernet-Modem

Mehr

Klicken Sie auf Installieren des Treibers und des Client Managers. Windows 98 Konfiguration von aonspeed mit WLAN Multi User Seite 1 von 9

Klicken Sie auf Installieren des Treibers und des Client Managers. Windows 98 Konfiguration von aonspeed mit WLAN Multi User Seite 1 von 9 Zuerst installieren Sie die Software für Ihre WLAN Card. Legen Sie dazu die CD-ROM in das Laufwerk Ihres Computers ein. Nach dem Start des Konfigurationsprogramms klicken Sie auf Installieren eines neuen

Mehr

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker

EX-6031. RS-232 zu Ethernet / IP. Bedienungsanleitung. 7. Anschlüsse. 8. Technische Daten. Seriell 9 Pin D-SUB Stecker 7. Anschlüsse Bedienungsanleitung Seriell 9 Pin D-SUB Stecker Pin Signal Pin Signal Pin Signal 1 DCD 4 DTR 7 RTS 2 RXD 5 GROUND 8 CTS 3 TXD 6 DSR 9 DB 9M EX-6031 8. Technische Daten Stromanschluss: 5V

Mehr

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden

2 Sunny WebBox in ein bestehendes lokales Netzwerk (LAN) einbinden SUNNY WEBBOX Kurzanleitung zur Inbetriebnahme der Sunny WebBox unter Windows XP Version: 1.0 1 Hinweise zu dieser Anleitung Diese Anleitung unterstützt Sie bei der Inbetriebnahme der Sunny WebBox in ein

Mehr

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk

Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk Beginn der Installation: Anschluß des DI-614+ an das lokale, bereits vorhandene Netzwerk WAN-Port Hier wird das DSL- Modem eingesteckt LAN-Ports Hier werden PC s mit Netzwerkkarte angeschlossen Antennen

Mehr

Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0

Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0 Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0 Anleitung zur Installation von Tun EMUL 12.0... 1 1. Vorbereitung... 2 1.1 folgende Dinge müssen vor Beginn der eigentlichen Installation vorhanden sein:...

Mehr

Einrichtung HBCI mit PIN/TAN in VR-NetWorld-Software

Einrichtung HBCI mit PIN/TAN in VR-NetWorld-Software Nach der Installation der VR-NetWorld- Software führt Sie ein Assistent durch die einzelnen Schritte. Sie können mit der Einrichtung einer Bankverbindung auch manuell starten. 1. Den Ersteinstieg - die

Mehr

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung

a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung a.i.o. control AIO GATEWAY Einrichtung Die folgende Anleitung beschreibt die Vorgehensweise bei der Einrichtung des mediola a.i.o. gateways Voraussetzung: Für die Einrichtung des a.i.o. gateway von mediola

Mehr

Installationsanleitung Primera LX400

Installationsanleitung Primera LX400 Installationsanleitung Primera LX400 Inhalt 1. Installation an USB-Schnittstelle 2. Installation unter Windows 7 3. Drucker an Pharmtaxe anpassen 4. Netzwerkinstallation 5. Drucker aktivieren 6. Netzwerkprobleme

Mehr

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie

Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Inbetriebnahme der I-7188EN Serie Ethernet nach RS-232/485 Gateways, 1 bis 8 serielle Ports I-7188E1(D) I-7188E2(D) I-7188E3(D) I-7188E3-232(D) I-7188E4(D), I-7188E5(D) I-7188E5-485(D) 7188E8(D) I-7188E

Mehr

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I

>> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I >> Bitte zuerst lesen... Installation des ZyXEL Prestige 650R/R-I Lieferumfang * Inbetriebnahme 1 Ethernet-Anschlusskabel (patch-cable) für Anschluss an Switch/Hub Ethernet-Anschlusskabel gekreuzt (crossover)

Mehr

6.8.3.10 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows XP

6.8.3.10 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows XP 5.0 6.8.3.10 Übung - Konfiguration eines WLAN-Routers in Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie WLAN-Einstellungen auf dem Linksys E2500

Mehr