OmniTouch 8440 Messaging Software Kurzanleitung. Telefonbenutzeroberfläche für Messaging-Dienste

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "OmniTouch 8440 Messaging Software Kurzanleitung. Telefonbenutzeroberfläche für Messaging-Dienste"

Transkript

1 Kurzanleitung Einführung Der Zugriff auf die Vic kann flgendermaßen erflgen: Über die Telefnbenutzerberfläche (TUI) Auf die Telefnbenutzerberfläche kann vn allen internen der externen Telefnen aus zugegriffen werden. Über die Oberfläche können Sie Ihre Vic mithilfe vn Benutzerptinen steuern swie Begrüßungsansagen aufnehmen und Ihre erhaltenen und gesendeten Nachrichten abfragen und verwalten. Über die grafische Benutzerberfläche (GUI) Die grafische Benutzerberfläche steht auf den flgenden internen Alcatel-Lucent- Telefnen zur Verfügung: 408, 408, 4068, wenn Ihnen der Systemadministratr die entsprechenden Nutzungsrechte eingeräumt hat. Über die grafische Benutzerberfläche können Sie die wichtigsten Vic -Aktinen schnell und einfach steuern, vm Abfragen zum Beantwrten und Löschen vn Nachrichten. Über die Web-Schnittstelle Über die Web-Schnittstelle können Sie alle en Ihrer Vic -Bx verwalten. Telefnbenutzerberfläche für Messaging-Dienste Die Telefnberfläche der Messaging-Dienste leitet Sie durch die Abfrage und Verwaltung Ihrer Vic vn einem beliebigen Telefnapparat aus, ganz gleich, b es sich um ein für das System externes der internes Gerät handelt. In der Regel bietet sie flgende Leistungsmerkmale: Abrufen aller Sprachnachrichten Rückruf vn Persnen, die für Sie Nachrichten hinterlassen haben, der Senden einer Sprachnachricht an diese Persnen Sprachnachrichten senden Begrüßungsansage ändern Anhand des Etiketts unter Ihrem Apparat lässt sich der Gerätetyp ablesen. Alcatel-Lucent 0. Alle Rechte vrbehalten.

2 Zugriff auf die Telefnbenutzerberfläche Verbindung vn einem internen Telefngerät. Drücken Sie die Taste MAIL, und wählen Sie Vice Mail.. Geben Sie Ihr Passwrt ein. Das System teilt Ihnen die Anzahl der neu eingegangenen swie der in Ihrer Mailbx gespeicherten Nachrichten mit. Beim ersten Verbindungsaufbau. Drücken Sie die Taste MAIL, und wählen Sie Vice Mail.. Geben Sie das Standardpasswrt ein, das Ihnen vn Ihrem Administratr mitgeteilt wurde. Das System begrüßt Sie und bittet Sie, Ihren Namen aufzuzeichnen.. Sagen Sie Ihren Namen und drücken Sie. 4. Geben Sie ein neues Passwrt ein. Das System bestätigt Ihnen das Passwrt, das aufgenmmen wurde. Sie sind jetzt verbunden. Verbindung vn einem externen Telefngerät. Geben Sie die externe Telefnnummer zum Erreichen Ihrer Vic -Bx ein (Sie haben diese Nummer vn Ihrem Administratr erhalten).. Drücken Sie auf.. Geben Sie die Nummer Ihrer persönlichen Vic -Bx ein. 4. Geben Sie Ihr Passwrt ein. Tipps Verwenden Sie die flgenden : zum Validieren zum Abbrechen der Beenden Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite

3 Abhören neuer Nachrichten Um die Anzahl der neuen Nachrichten zu ermitteln, rufen Sie Ihre Vic -Bx auf und geben Ihr Passwrt ein. Wenn Ihre neuen Sprachnachrichten nicht autmatisch abgespielt werden, drücken Sie auf, um sie abzuspielen. Während Sie die Nachrichten abhören Um Ihre Abfrage anzuhalten/frtzusetzen Drücken Sie auf. Um eine Sprachnachricht zu löschen Drücken Sie auf 7 (und erneut auf 7, wenn eine Bestätigung der Aktin angefrdert wird). Um die nächste Nachricht abzuhören Drücken Sie auf. Am Ende der Nachrichten Zum erneuten Abhören der Nachricht Drücken Sie auf. Um die Nachricht zu löschen Drücken Sie auf 7 (und erneut auf 7, wenn eine Bestätigung der Aktin angefrdert wird). Um die nächste Nachricht abzuhören Drücken Sie auf. Um auf eine Sprachnachricht zu antwrten Drücken Sie auf 8 und nach dem Ende der aufgezeichneten Antwrt auf. Um eine Kpie einer Sprachnachricht an Dritte zu senden Drücken Sie auf 6 und nach dem Aufzeichnen Ihrer Einleitung auf. Um auf eine Sprachnachricht zu antwrten Drücken Sie auf 8 und nach dem Ende der aufgezeichneten Antwrt auf. Um eine Kpie einer Sprachnachricht an Dritte zu senden Drücken Sie auf 6 und nach dem Aufzeichnen Ihrer Einleitung auf. Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite

4 Verwalten vn Begrüßungsansagen Begrüßungsansagen werden Anrufern vrgespielt, die an Ihre Vic -Bx weitergeleitet wurden. Es stehen verschiedene Arten vn Begrüßungsansagen zur Verfügung: Die Standardansage. Die Standardansage ist ein Standardtext, geflgt vn Ihrem Namen (falls Sie Ihren Namen über das Menü Persönliche en aufgenmmen haben) der Ihrer Vic -Nummer. Die persönliche Begrüßungsansage. Die persönliche Begrüßung ist eine vn Ihnen aufgenmmene Ansage, die über das Menü für die Begrüßungsverwaltung der über die Web-Schnittstelle aktiviert wird. Sie ersetzt die Standardansage und wird für interne und externe Anrufer abgespielt. Sie können zudem eine weitere persönliche interne Ansage aufnehmen. Diese persönliche Begrüßung wird für interne Anrufer abgespielt, während die erste persönliche Begrüßung nur für externe Anrufer gilt. Alternative Begrüßungsansagen. Das System bietet bis zu zwei alternative Begrüßungen. Diese sind für Sie nur dann verfügbar, wenn Ihnen der Systemadministratr die entsprechenden Nutzungsrechte eingeräumt hat. Diese alternativen persönlichen Ansagen werden für bestimmte Geschäftssituatinen (beispielsweise eine entsprechende Ansage, wenn Sie sich in einem Meeting befinden) aufgenmmen und vn Ihnen gemäß Ihren Anfrderungen aktiviert. Sbald Sie sich wieder in einer alltäglichen Arbeitssituatin befinden, können Sie wieder Ihre persönliche Begrüßung der die Standardansage aktivieren. Alternative Begrüßungen werden für interne und externe Anrufer abgespielt. Begrüßung bei längerer Abwesenheit Die Begrüßungsansage bei längerer Abwesenheit eignet sich besnders für Situatinen, in denen Sie für eine bestimmte Zeit nicht im Bür sind und daher keinen der nur beschränkten Zugriff auf Ihre Sprachnachrichten haben. Ziel dieser Begrüßungsansage ist es, den internen der externen Anrufer über Ihre Abwesenheit zu infrmieren (wenn Sie z. B. im Urlaub sind). Wenn Sie diese Begrüßung aktiviert haben, wird Anrufern explizit mitgeteilt, dass Sie möglicherweise Ihre Sprachnachrichten in nächster Zeit nicht abhören können. Zum Hinterlassen einer Nachricht für Sie, muss der Anrufer eine Taste drücken. Wenn die Begrüßung bei längerer Abwesenheit aktiviert wurde, werden Sie bei jedem Anmelden an Ihrer Mailbx entsprechend über das System infrmiert. An diesem Punkt können Sie Ihre Begrüßung bei längerer Abwesenheit entweder beibehalten der löschen. Sllten Sie sie löschen, wird die Begrüßung aktiviert, die vr der Aktivierung der Abwesenheitsnachricht abgespielt wurde. Im Gegensatz zu allen anderen Begrüßungsansagen wird diese Ansage nach dem Aufnehmen autmatisch aktiviert. Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 4

5 en der Telefnbenutzerberfläche Im nachflgenden Diagramm finden Sie eine umfassende Beschreibung aller verfügbaren en der Telefnbenutzerberfläche. Allgemeines Begrüßungsmenü Zugangs nummer wählen 0 Hauptmenü 4 5 Weiterleitung zur Vermittlungsstelle Geben Sie Ihre Mailbx-Nummer ein Anruf über Namenwahl Ein Telefn hne Vic -Aktivierung Mailbx-Nummer eingeben und drücken Neue Nachrichten Nachricht senden Nachrichten lesen Begrüßungsmenü Persönliche en Geben Sie Ihr Passwrt ein und drücken Sie. Ist dies nicht Ihre Mailbx, drücken Begrüßung bei längerer Abwesenheit - Menü: Ein Telefn mit Vic - -Aktivierung Wenn Begrüßung bei längerer Abwesenheit aktiviert ist Abwesenheitsansage löschen Abwesenheitsansage beibehalten Abwesenheitsansage abhören Telefnverzeichnis - Menü..9 Eingabe des Namens über Tastatur Nachricht aufnehmen Taste n..9 - Persönliche en - Begrüßungsmenü => Siehe nächste Seite - Eingangsinfrmatinen abspielen: Absender, Prirität, Datum und Uhrzeit - Nachricht abspielen Steuerungen während Nachrichtenabfrage Nachricht adressieren - Menü Anfang der Nachricht Um 0 Sek. zurückspulen Pause/Frtsetzen Um 0 Sek. vrspulen Ende der Nachricht Eingangsinfrmatinen Kpie weiterleiten Löschen Antwrt an Absender Nachricht archivieren Nächste Nachricht Beenden Telefn klingelt Eingabe des Namens über Tastatur Adresse nach Nummer der Namen wählen Aufzeichnung wiedergeben Löschen und erneut aufnehmen Nachricht hinterlassen Nach dem Abhören - Menü Nachricht wiedergeben Letzte 0 Sek. der Nachricht wiedergeben Absender anrufen Eingangsinfrmatinen Kpie weiterleiten Löschen Antwrt an Absender Nachricht archivieren Nächste Nachricht Beenden Benutzerliste wurde gefunden Einen Benutzer auswählen Senden nach Namen - Menü 0 7 Sendeptinen Weiteren Benutzer hinzufügen Senden Letzten Benutzer aus Liste entfernen Beenden Jederzeit verfügbar 0 Zustellptinen - Menü Beenden der Abbrechen Bestätigen Weiterleitung zur Vermittlungsstelle Tastatur zur Eingabe vn Namen und zum Auswählen vn en verwenden ghi 4 pqrs 7 abc jkl 5 tuv 8 def mn 6 wxyz 9 0 Dringend/Nrmal Nachricht senden Letzten Empfänger löschen i Alle Rechte vrbehalten Alcatel-Lucent 008 Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 5

6 Hauptmenü 4 5 Neue Nachrichten Nachricht senden Nachrichten lesen Begrüßungsmenü Persönliche en Ausgewählte Begrüßung aktivieren Begrüßungsverwaltung - Menü Begrüßung bei längerer Abwesenheit aufnehmen Persönliche Begrüßung aufnehmen Alternative Begrüßung aufnehmen 4 Alternative Begrüßung aufnehmen 5 Standardbegrüßung/Begrüßung mit Namen aktivieren 6 Persönliche Begrüßung aktivieren 7 Alternative Begrüßung aktivieren 8 Alternative Begrüßung aktivieren Menü beenden Persönliche en - Menü Namen aufnehmen Passwrt ändern Menü beenden Jederzeit verfügbar i Begrüßung bei längerer längerer Abwesenheit aufzeichnen Ansage aufzeichnen - Menü Die persönliche interne Begrüßung ist ptinal. Sie können diesen Schritt überspringen. Bestätigen Wiedergeben Erneut aufnehmen Beenden Persönliche Begrüßung aufnehmen Persönliche Begrüßung für interne Anrufe aufnehmen Ansage aufzeichnen - Menü Bestätigen Wiedergeben Erneut aufnehmen Beenden Alternative Begrüßung aufnehmen Alternative Begrüßung aufnehmen Erklärungen: ) Die Standardbegrüßung enthält entweder: -- Ihren Name, falls Sie ihn als persönliche aufgenmmen haben -- Ihre Mailbx-Nummer, falls Sie Ihren Namen nicht aufgenmmen haben -) Welche en und Menüs für alternative Begrüßungen verfügbar sind -Begrüßungen stehen nur dann zur Verfügung, wenn Sie -vm zuständigen Administratr für Sie aktiviert wurden. -) Die Begrüßung bei längerer Abwesenheit wird sfrt nach dem Aufnehmen aktiviert. Alle anderen Begrüßungen werden in separaten Menüs aufgenmmen und aktiviert. i 0 Beenden der Abbrechen Bestätigen Weiterleitung zur Vermittlungsstelle Tastatur zur Eingabe vn Namen und zum Auswählen vn en verwenden ghi 4 pqrs 7 abc jkl 5 tuv 8 def mn 6 wxyz 9 0 Alle Rechte vrbehalten Alcatel-Lucent 008 Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 6

7 Grafische Benutzerberfläche für Messaging-Dienste Mit den Alcatel-Lucent IP Tuch 408/408/4068-Geräten können Sie die Hauptfunktinen der Messaging-Dienste verwenden. In der Regel haben Sie flgende Möglichkeiten: Die Liste der Sprachnachrichten abfragen/verwalten Sprachnachrichten abhören Mit Sprachnachricht antwrten Zugriff auf die grafische Benutzerberfläche Den Absender einer Sprachnachricht zurückrufen Die Kpfzeile einer Sprachnachricht anzeigen Verwenden Sie die "Links"- und "Rechts"-Navigatinstasten auf Ihrem Telefn, um die "Menü"- Seite auf dem Display zu öffnen. Der Zugriff auf die Messaging-Dienste steht über einen der Sftkeys auf der linken und rechten Seite des Displays zur Verfügung. Wenn die "Messaging-Dienste" nicht angezeigt wird, verwenden Sie zum Blättern in der Anzeige die "Nach-ben" bzw. "Nach-unten"- Navigatinstasten. Drücken Sie den Sftkey "Messaging". Abhören Ihrer Sprachnachrichten. Wählen Sie Vice Mail. Es wird eine Liste mit Sprachnachrichten angezeigt: : zeigt an, dass eine Nachricht hhe Prirität hat. : zeigt an, dass eine Nachricht keine hhe Prirität hat. Ungelesene Nachrichten werden fett dargestellt.. Wählen Sie die Nachricht mit den Navigatinstasten aus. Drücken Sie dann auf "OK", um ein Ppup-Menü anzuzeigen. Wählen Sie "Wiedergabe". Ihr Telefn klingelt. Nehmen Sie den Anruf an und hören Sie die Nachricht ab. Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 7

8 . Während Sie die Nachrichten abhören: Wählen Sie: Pause Wiedergabe Anfang Stpp Löschen Funktin: 4. Am Ende der Nachrichten: Wählen Sie: Anfang Löschen Zurück-Taste Wiedergabe einer Nachricht unterbrechen. Wiedergabe nach Pause wieder aufnehmen. Wiedergabe vm Anfang an wiederhlen. Wiedergabe einer Nachricht beenden. Eine Nachricht löschen Funktin: Wiedergabe vm Anfang an wiederhlen. Eine Nachricht löschen Zurück zur Liste der Sprachnachricht wechseln Antwrten auf eine Sprachnachricht Die Beantwrtung einer Sprachnachricht ist erst möglich, wenn die Absender der Nachrichten auf dem ein Knt besitzen und das Telefn, vn dem der Anruf erflgt, durch das System erkannt wird.. Wählen Sie Vice Mail.. Wählen Sie in der Nachrichtenliste mit den Navigatinstasten die zu beantwrtende Nachricht aus. Drücken Sie dann auf "OK", um ein Ppup-Menü anzuzeigen. Wählen Sie "Antwrt an Absender". Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 8

9 . Wählen Sie Aufzeichnen, um mit der Aufnahme zu beginnen. Ihr Telefn klingelt. Nehmen Sie den Anruf an und beginnen Sie nach dem akustischen Signal mit der Aufnahme Ihrer Nachricht. Während Sie die Nachrichten abhören: Wählen Sie: Aufzeichnen Stpp Wiedergabe Senden Funktin: Erneute Aufnahme vm Anfang an. Aufzeichnung anhalten. Aufzeichnung beenden und Nachricht abhören Aufzeichnung beenden und Nachricht senden 4. Nach dem Beenden der Aufzeichnung: Wählen Sie: Aufzeichnen Stpp Wiedergabe Senden Funktin: Erneute Aufnahme vm Anfang an. Diese Taste steht in diesem Kntext nicht zur Verfügung. Eine Nachricht abhören Die Nachricht abschicken Während der nach der Aufzeichnung können Sie zu jeder Zeit auf die "Zurück"-Taste drücken, um zurück zu der Anzeige der Nachrichtenliste zu wechseln. Zurückrufen des Absenders einer Sprachnachricht. Wählen Sie in der Nachrichtenliste mit den Navigatinstasten die entsprechende Nachricht aus. Drücken Sie dann auf "OK", um ein Ppup-Menü anzuzeigen. Wählen Sie "Anruf beim Absender".. Ihr Telefn klingelt. Nehmen Sie den Anruf an und warten Sie, bis das Zieltelefn Ihren Anruf annimmt. Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 9

10 Die Kpfzeile einer Sprachnachricht anzeigen. Wählen Sie in der Nachrichtenliste mit den Navigatinstasten die entsprechende Nachricht aus. Drücken Sie dann auf "OK", um ein Ppup-Menü anzuzeigen. Wählen Sie "Nachrichtenkpf".. Flgende Infrmatinen werden angezeigt: a. Nummer des Anrufers b. Datum und Uhrzeit der Nachricht c. Länge der Nachricht. Sie haben flgende Möglichkeiten: Wählen Sie: Wiedergabe Löschen Zurück-Taste Funktin: Eine Nachricht abhören Eine Nachricht löschen Zurück zur Liste der Sprachnachrichten wechseln Eine Sprachnachricht löschen Wählen Sie in der Nachrichtenliste mit den Navigatinstasten die entsprechende Nachricht aus. Drücken Sie dann auf "OK", um ein Ppup-Menü anzuzeigen. Wählen Sie "Löschen". Nach dieser Aktin flgt ein autmatischer Wechsel zurück zur Liste der Sprachnachrichten. Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 0

11 Knfigurieren vn Benutzerptinen über die Web- Schnittstelle Zugriff auf die Web-Schnittstelle Über die Web-Schnittstelle können Sie alle für Ihre Vic -Bx verfügbaren en knfigurieren. Stellen Sie über einen Internet-Brwser eine Verbindung zu der vn Ihrem Administratr bereitgestellten URL her. Standardverbindung Geben Sie Ihren Anmeldenamen ein. Geben Sie Ihr Passwrt ein. Beim ersten Verbindungsaufbau Geben Sie Ihren (vm Administratr zugewiesenen) Anmeldenamen ein. Geben Sie das (vm Administratr zugewiesene) Standardpasswrt ein. Rufen Sie den Bereich "Passwrt" auf, und ändern Sie Ihr Passwrt. Hinweis: In der Regel werden für die Anmeldung an der grafischen Oberfläche und für die TUI (Telefnbenutzerberfläche) unterschiedliche Anmeldedaten verwendet. Die Web-Schnittstelle ist in verschiedene Bereiche aufgeteilt. Der Zugriff erflgt über den beren Fensterbereich. Wenn Sie die Maus über eines der Symble bewegen, wird es hervrgehben. Klicken Sie auf ein Symbl, um auf den entsprechenden Bereich zuzugreifen. In allen Bereichen stehen auf der linken Fensterseite verschiedene Befehlsschaltflächen zur Verfügung: Wählen Sie: Funktin: Änderungen speichern. Klicken Sie auf dieses Symbl, um Ihre Knfiguratinsänderungen zu übernehmen Verwerfen der erflgten Änderungen Aufrufen der Online-Hilfe Abmelden Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite

12 en im Bereich "Allgemein" Wählen Sie die gewünschte Sprache aus: Für die Telefnbenutzerberfläche (TUI) Für die Web-Schnittstelle (Anzeigesprache) Wählen Sie Ihre aktuelle Zeitzne aus. Dadurch wird sichergestellt, dass die angezeigte Empfangszeit einer Nachricht Ihrer Zeitzne entspricht. en im Bereich "Meine Nummern" Dieser Bereich ist in Abschnitte aufgeteilt: Geschäftliche Nummern: Die meisten Geschäftsnummern können nicht durch Endbenutzer knfiguriert werden. Ihr zuständiger Administratr hat sie für Sie knfiguriert. "Geschäftlich" entspricht Ihrem Firmentelefn. "Schnurls" entspricht Ihrem internen schnurlsen Telefn (z. B. Ihr DECT-Telefn). "Mbil" entspricht Ihrem GSM-Telefn. Diese Nummer wird in der Anwendung Persnal Autmated Assistant als Auswahlnummer verwendet (weitere Infrmatinen flgen). "Vic " entspricht Ihrer Vic -Nummer. "Fax" entspricht Ihrer Faxnummer. Persönliche Nummern: Diese Felder sind ptinal. "Mbil" entspricht Ihrem persönlichen GSM-Telefn. "Privat" entspricht Ihrer privaten Telefnnummer. "Kllege" entspricht der Nummer, die in der Anwendung Persnal Autmated Assistant als Auswahlnummer verwendet wird (weitere Infrmatinen flgen). en im Bereich "Vice Mail" Bereich Begrüßung: Verwalten Sie Ihre Begrüßungsansagen Aktivieren Sie das Kntrllkästchen neben dem Begrüßungstyp, den Sie aktivieren möchten. Verwenden Sie zum Aufzeichnen vn Begrüßungsansagen die TUI (siehe "Verwalten vn Begrüßungsansagen" in dieser Benutzeranleitung). Bereich en: Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite

13 "Nur-Ansage-Mdus": Wenn diese aktiviert wurde, können Anrufer Ihre Begrüßungsansage hören, jedch keine Nachricht hinterlassen. "Funktin zum Aktivieren/Deaktivieren des Persnal Autmated Assistant": Weitere Infrmatinen zu dieser Funktin finden Sie im Abschnitt "Persnal Autmated Assistant". "Namenwahl". Wenn Sie eine Sprachnachricht an eine andere Persn mit einem gültigen Vic -Knt senden, kann das System die Nachricht nach der Ziel- Mailbx-Nummer der nach dem Namen des Empfängers adressieren. Wählen Sie die bevrzugte. Wenn Sie sich mit Ihrer Vic -Bx verbinden, meldet das System die Anzahl der vrhandenen Nachrichten. Durch die "Anzahl der Nachrichten abspielen" wird die autmatische Wiedergabe der Nachrichten aktiviert. Schalten Sie zwischen der Zeitzählung im "-Stunden"- der "4-Stunden"-Mdus um. Wenn die "Löschen einer Nachricht bestätigen" aktiviert wurde, wird bei jeder geplanten Löschaktin über die TUI eine Bestätigung angefrdert. Abschnitt Benachrichtigung über neue Nachrichten : Je nach den vn Ihrem Administratr erhaltenen Rechten können Sie bei Eingang einer neuen Sprachnachricht per und/der SMS infrmiert werden. Diese Benachrichtigungen können Infrmatinen zu der Persn enthalten, die Ihnen eine Nachricht hinterlassen hat, swie die Uhrzeit und Anweisungen zum Abhören Ihrer Sprachnachricht. Bei einer -Benachrichtigung kann die Sprachnachricht als Datei angehängt sein. Vn Ihrem Administratr können Sie weitere Infrmatinen dazu erhalten, wie diese Funktinalität an die Arbeitsabläufe des Unternehmens angepasst wurde und welche Funktinen Sie nutzen können. -Benachrichtigung aktiviert Mithilfe dieses Kntrllkästchens kann die -Benachrichtigung aktiviert und deaktiviert werden. Wenn dieses Kntrllkästchen aktiviert ist, erhalten Sie - Benachrichtigungen. Der für Sie zuständige Administratr kann Ihre Berechtigung zur Aktivierung/Deaktivierung der -Benachrichtigung sperren. In diesem Fall ist das Kntrllkästchen abgeblendet und kann nicht verändert werden. Adresse für -Benachrichtigungen In dieses Feld können Sie die Adresse eingeben, an die die - Benachrichtigungen gesendet werden sllen. In der Regel handelt es sich hierbei um Ihre dienstliche -Adresse. Der für Sie zuständige Administratr kann Ihre Berechtigung zur Änderung der -Adresse für -Benachrichtigungen sperren. In diesem Fall ist das Feld abgeblendet und kann nicht verändert werden. SMS-Benachrichtigung aktiviert Mithilfe dieses Kntrllkästchens kann die SMS-Benachrichtigung aktiviert und deaktiviert werden. Wenn dieses Kntrllkästchen aktiviert ist, erhalten Sie SMS- Benachrichtigungen. Der für Sie zuständige Administratr kann Ihre Berechtigung zur Änderung der Aktivierung der SMS-Benachrichtigung sperren. In diesem Fall ist das Kntrllkästchen abgebelndet und kann nicht verändert werden. Telefnnummer für SMS-Benachrichtigungen In dieser Auswahlliste können Sie das Mbiltelefn auswählen, an das die SMS- Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite

14 Benachrichtigungen gesendet werden. Wenn der für Sie zuständige Administratr Ihre dienstliche Mbiltelefnnummer in den Bereich Meine Nummern eingefügt hat, können Sie diese Nummer auswählen. Gleiches gilt für die Rufnummer Ihres privaten Mbiltelefns. Wenn die Benachrichtigung an ein anderes Mbiltelefn gesendet werden sll, wählen Sie die Anderes Mbiltelefn und geben Sie die betreffende Nummer in das Feld unter der Auswahlliste ein. en im Bereich "Passwrt" Verwalten Sie Ihre Passwörter für die TUI (Telefnbenutzerberfläche) und die GUI (grafische Benutzerberfläche). Persnal Autmated Assistant Die Anwendung Persnal Autmated Assistant steht nur zur Verfügung, wenn Ihr Administratr entsprechende Nutzungsrechte eingeräumt hat. Über den Persnal Autmated Assistant werden Anrufer, die Sie nicht erreichen können, begrüßt und an Ihre Vic -Bx mit flgenden Auswahlmöglichkeiten weitergeleitet:. Mbiltelefnnummer anrufen Anrufer werden entsprechend Ihrer Knfiguratin der geschäftlichen Nummern im Bereich "Meine Nummern" an Ihre Mbiltelefnnummer weitergeleitet. Wenn Sie Ihre Mbiltelefnnummer nicht hinterlegt haben, steht diese für Anrufer nicht zur Verfügung.. Nachricht hinterlassen Anrufern wird Ihre aktuell aktivierte Begrüßungsansage vrgespielt. Danach können sie eine Sprachnachricht hinterlassen.. Sekretär anrufen Anrufer werden an die Nummer des Kllegen weitergeleitet, die Sie im Abschnitt "Persönliche Nummern" des Bereichs "Meine Nummern" hinterlegt haben. Wenn Sie keine Nummer für "Kllege" hinterlegt haben, steht diese für Anrufer nicht zur Verfügung. Versuchen Sie, die Nummer eines Kllegen in Ihrem Unternehmen zu hinterlegen, der Anrufer in Ihrer Abwesenheit in Ihrem Namen mit nützlichen Infrmatinen versrgen kann. Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 4

15 Ankmmender Anruf auf Ihrem Telefn Telefn klingelt Sie sind verfügbar und heben ab Sie sind nicht verfügbar der der Anruf wird sfrt an Ihre Vic -Bx geleitet Persnal Autmated Assistant aktiviert? Nein Ja Der Anruf wird direkt an Ihre Mailbx geleitet Dem Anrufer wird ein Begrüßungsmenü vrgespielt Persnal Autmated Assistant-en: ) Nur verfügbar, wenn Sie Ihre Mbiltelefnnummer über die Web- Schnittstelle verwalten ) Immer verfügbar. Dem Anrufer wird Ihre Begrüßungsansage vrgespielt -) Nur verfügbar, wenn Sie die Telefnnummer Ihres Kllegen über die Web- Schnittstelle verwalten i Persnal Autmated Assistant - Menü Mbiltelefnnummer anrufen Nachricht hinterlassen Sekretär anrufen Der Anruf wird an Ihren Sekretär geleitet Der Anruf wird an Ihr Mbiltelefn weitergeleitet Alle Rechte vrbehalten Alcatel-Lucent 008 Alcatel, Lucent, Alcatel-Lucent und das Alcatel-Lucent-Lg sind Marken vn Alcatel- Lucent. Alle anderen Marken sind Eigentum ihrer jeweiligen Besitzer. Alcatel-Lucent übernimmt keine Verantwrtung für die Richtigkeit der hier enthaltenen Infrmatinen. Änderungen behalten wir uns hne Ankündigung vr. Alcatel-Lucent 0. Alle Rechte vrbehalten. Alcatel-Lucent Referenznummer: 8AL 9055 DEAC Ed.0 Kurzanleitung Ref-Nr. 8AL 9055 DEAC Ed.0 Seite 5

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI)

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Touchtone User Interface (TUI) OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.x Hauptmenü Wählen Sie die Zugangsnummer. Sobald eine Verbindung hergestellt ist, leitet Sie die Touchtone-Oberfläche durch die Abfrage und

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite OmniTouch 8400 Instant Communications Suite OmniTouch 8440 Messaging Software Kurzanleitung Release 6.7 8AL 90255 DEAD ed01 Okt. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 EINFÜHRUNG...3 2 TELEFONBENUTZEROBERFLÄCHE FÜR

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Integration mit Microsoft Outlook OmniTouch 8400 Instant Communications Suite Kurzanleitung R6.1 Die Alcatel-Lucent OmniTouch 8400 Instant Communications Suite bietet ein umfassendes Dienstangebot, wenn eine Verbindung mit Microsoft Outlook

Mehr

Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung C-Voice Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher... 1 INHALTSVERZEICHNIS... 2 1- VOICE-MAIL... 3 1.1 Erster Anruf

Mehr

Barmenia Versicherungen

Barmenia Versicherungen Barmenia Versicherungen Anleitung zur Knfiguratin des Ltus Ntes Traveler auf dem iphne/ipad Stand: 05.04.2013 HA IT-Systeme Andre Griepernau,Dirk Hörner Inhalt 1. Wichtige Hinweise... 3 2. Einrichtung

Mehr

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion)

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion) zum Anschluss an Telefnanlagen () CPTel () besteht aus zwei unterschiedlichen Prgrammen: CPTel Server und CPTel Client. Installatinsvarianten: eigenständiger CPTel-Server CPTel-Server und CPTel-Client

Mehr

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Outlook

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Outlook Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch R2.0 8AL90633DEAAed01 März 2014 Inhaltsverzeichnis 1. OpenTouch Connection für Microsoft Outlook... 3 2. Starten von OpenTouch

Mehr

1 EINLEITUNG 4 1.1 ZWECK DIESES DOKUMENTS 4 1.2 ÜBERBLICK ÜBER DIE IMAGICLE APPLICATIONSUITE 4 2 IMAGICLE STONEFAX 5 2.

1 EINLEITUNG 4 1.1 ZWECK DIESES DOKUMENTS 4 1.2 ÜBERBLICK ÜBER DIE IMAGICLE APPLICATIONSUITE 4 2 IMAGICLE STONEFAX 5 2. 1 EINLEITUNG 4 1.1 ZWECK DIESES DOKUMENTS 4 1.2 ÜBERBLICK ÜBER DIE IMAGICLE APPLICATIONSUITE 4 2 IMAGICLE STONEFAX 5 2.1 EIN EINFACHER, WIRTSCHAFTLICHER UND SICHERER IP FAX-SERVER 5 3 STONEFAX FAXVERSAND

Mehr

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses.

Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Die Leistungsmerkmale des Standard-Anschlusses. Werten Sie Ihren Standard-Anschluss auf, indem Sie eine Vielzahl von komfortablen Leistungsmerkmalen nutzen, die zum Teil bereits im Anschluss inklusive

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

Frequently Asked Questions zu UMS

Frequently Asked Questions zu UMS UMS [UMS] Sind der Accunt und die E-Mail-Adresse identisch? Accunt und E-Mail-Adresse sind in der Regel nicht identisch. Ein Accunt ist ein Benutzerknt (engl. user accunt). Mit einer Accunt ID und dem

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Outlook Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90243DEAD ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg

Bedienungsanleitung C300 Sprachinfoserver der PH Freiburg Inhaltsverzeichnis : 1. Einstellungen: PIN-Nummer ändern Seite 2 2. Begrüßungstext aufnehmen: Seite 3 3. Aktivieren der Rufumleitung zur Sprachbox Seite 5 4. Sprachnachrichten abhören Seite 5 4.1 Sprachnachrichten

Mehr

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten.

1 Einleitung. Lernziele. automatische Antworten bei Abwesenheit senden. Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer. 4 Minuten. 1 Einleitung Lernziele automatische Antworten bei Abwesenheit senden Einstellungen für automatische Antworten Lerndauer 4 Minuten Seite 1 von 18 2 Antworten bei Abwesenheit senden» Outlook kann während

Mehr

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1.

Mailbox Ihr Anrufbeantworter im primacom-netz Anleitung. Inhaltsverzeichnis. 1 Mailbox einrichten. 1.1 Ersteinrichtung. 1. Sehr geehrter Telefonkunde, wir möchten Ihnen mit dieser Bedienungsanleitung eine Hilfestellung bei der Einrichtung und Bedienung Ihrer Mailbox für Ihren Telefonanschluss geben. Die Mailbox - Ihr Anrufbeantworter

Mehr

Moni KielNET-Mailbox

Moni KielNET-Mailbox Bedienungsanleitung Moni -Mailbox Die geht für Sie ran! Wann Sie wollen, wo immer Sie sind! im Festnetz Herzlichen Glückwunsch zu Moni Ihrer persönlichen -Mailbox! Wir haben Ihre persönliche -Mailbox eingerichtet.

Mehr

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung.

Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Mobile COMBOX pro. Kurzanleitung. Kundenservice Wenn Sie weitere Informationen zu COMBOX pro wünschen oder Fragen zur Bedienung haben, steht Ihnen unser Kundenservice gerne zur Verfügung. Im Inland wählen

Mehr

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung REFLEX-CRM Custmer Relatinship Management Bedienungsanleitung 1. Einleitung... 2 2. Das Grundprinzip vn REFLEX-CRM... 2 3. Anmelden... 2 4. Oberfläche... 3 4.1 Suchen... 3 4.1.1 Suche nach... 3 4.1.2 Stichwrt...

Mehr

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus

Anleitung MEMICS MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Anleitung MultiCall Routing mit Anrufbeantworter plus Was ist MultiCall Routing? MultiCall Routing ist ein praktisches, intelligentes Routingverfahren, das es Ihnen ermöglicht eingehende Anrufe nach Ihren

Mehr

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung

FL1 Kombi Nachrichtenbox Beschreibung FL1 Kombi Verfasser Version: V2.1 (ersetzt alle früheren Versionen) Gültig ab: 01. September 2014 Version 2.1 Seite 1/10 Inhaltsverzeichnis 1 Nachrichtenbox meinebox.li für FL1 Kombi... 3 2 Allgemeine

Mehr

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch. Release 6.7

OmniTouch 8400 Instant Communications Suite. My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch. Release 6.7 OmniTouch 8400 Instant Communications Suite My Instant Communicator für Microsoft Lync Benutzerhandbuch Release 6.7 8AL 90268DEAA ed01 Sept. 2012 Inhaltsverzeichnis 1 MY INSTANT COMMUNICATOR FÜR MICROSOFT

Mehr

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher

Bedienungsanleitung. Version 3.0 oder höher Bedienungsanleitung Version 3.0 oder höher TABLE OF CONTENTS INHALTSVERZEICHNIS BEDIENUNGSANLEITUNG... 1 Version 3.0 oder höher...1 INHALTSVERZEICHNIS... 3 1- VOICE-MAIL... 4 1.1 Erster Anruf zu Ihrer

Mehr

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6

BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 4. EINWÄHLEN IN DIE MAILBOX 6 Inhaltsverzeichnis BEVOR SIE STARTEN 2 1. MAILBOX EINRICHTEN 3 2. DAS HAUPTMENÜ IHRER MAILBOX 4 3. EIN- ODER AUSSCHALTEN DER MAILBOX 4 3.1 SIE HABEN EIN TELEFON AN EINEM ANALOGEN ANSCHLUSS 4 3.2. SIE HABEN

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2010

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2010 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2010 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66

Manual. Festnetz. upc.ch/support 0800 66 88 66 Manual Festnetz upc.ch/support . Ihre Sprachmailbox. Das alles bietet Ihnen die Sprachmailbox. Erstmaliges Einrichten der Sprachmailbox. So ändern Sie Ihren PIN-Code für den externen Zugriff auf die Sprachmailbox.4

Mehr

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION

ADVANTER E-MAIL INTEGRATION Allgemeine technische Infrmatinen Die Verbindung zwischen Ihren E-Mail Server Knten und advanter wird über ein dazwischen verbundenes Outlk erflgen. An dem Windws-Client, auf dem in Zukunft die advanter

Mehr

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039

Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel 4039 Inhaltsverzeichnis Version 09/10 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

Anweisungen für die automatische Installation von Microsoft SharePoint

Anweisungen für die automatische Installation von Microsoft SharePoint Anweisungen für die autmatische Installatin vn Micrsft SharePint Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000

Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 Inhaltsverzeichnis : Sprachspeicher C 3000 1. Anwählen des Sprachspeichers Seite 2 2. Übersicht Hauptmenü Seite 3 3. PIN Nummer ändern Seite 3 4. Namensansage und Begrüßungstext aufnehmen Seite 4 5. Aktivierung

Mehr

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Einrichtung vn E-Mail-Clients...2 2.1 Outlk Express Knfiguratin (POP3 der IMAP)... 2 2.3 Outlk 2003 Knfiguratin (POP3 / IMAP)... 6 2.4 Thunderbird Knfiguratin (POP3

Mehr

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES

Mailbox im D1-Netz. Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Mailbox im D1-Netz Einrichten ist ne Wissenschaft. Bei meiner Mailbox war s ganz einfach. Mailbox im D1-Netz KOMMUNIKATION IST ALLES Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz Ihr Anrufbeantworter geht

Mehr

MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1

MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1 MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1 Telefon-Benutzeroberfläche Benutzerhandbuch MX-ONE Messaging Voice Mail 4.1 BENUTZERHANDBUCH Copyright 1998-2005. Ericsson Enterprise AB. Alle Rechte vorbehalten. Dieses

Mehr

Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g:

Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g: Folgend e Schritt e sind be i der Ersteinr ichtung n otwendi g: ) Anruf der Mailbox unter 90988 (vom eigenen Telefon ). Wählen Sie "" Anmeldung mit Standardpaßwort "56" & dann "" wählen. ) Sie werden bei

Mehr

KURZANLEITUNG. Telefonapparat

KURZANLEITUNG. Telefonapparat KURZANLEITUNG Telefonapparat Entdecken Sie Ihr Telefon Sie besitzen jetzt ein digitales Telefon ALCATEL 4012 REFLEXES. Ein Display und Icons zur Benutzerführung zeichnen sich durch ihre hohe Ergonomie

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung

htp Voicebox Bedienungsanleitung htp Voicebox Bedienungsanleitung Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Variable Rufumleitungszeit von 10 bis 60

Mehr

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB Lin EPDM pr Whitepaper unter Nutzung des TactnWrks Add-in EPDM vn Tactn Systems AB Ausgabedatum: 04.09.2013 - Dkumentversin: 1.1 Autr: Clemens Ambrsius / Rüdiger Dehn Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte

Mehr

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon.

Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de fernsehen. internet. telefon. Benutzerhandbuch Tele Columbus-Telefonanschluss inkl. Anrufbeantworter Kundenservice 030 3388 3000 www.telecolumbus.de Stand 7/2015 fernsehen. internet. telefon. Inhalt Seite 1. Einleitung 1. Einleitung

Mehr

Verwalten der Notfall- Wiederherstellung

Verwalten der Notfall- Wiederherstellung Verwalten der Ntfall- Wiederherstellung Was ist die Ntfall-Wiederherstellung? Was ist die Ntfall-Wiederherstellung? Ein Ntfall liegt bei einem unerwarteten und schwerwiegenden Datenverlust vr Die Ntfall-Wiederherstellung

Mehr

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem

Bedienungsanleitung. Mailboxsystem Bedienungsanleitung für das integrierte Mailboxsystem Inhalt Bedienung des Mailboxsystems...2 Beschreibung:...2 Verfügbarkeit:...2 Mailboxbedienung am Systemtelefon durch Verwendung von codes...3 rogrammierung

Mehr

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt Für die Nutzung der Online-Erfassung und Pflege benötigen Sie Ihre Institutinsnummer und ein Passwrt. Sie sind nch nicht als Nutzer für die Online-Erfassung registriert? Betätigen Sie den Buttn Neu registrieren.

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Bedienungsanleitung Anrufbeantworter für digitale Telefone Alcatel Advanced Inhaltsverzeichnis Version 05/05 A 1 Einleitung 3 2 Erstaktivierung des Anrufbeantworters 5 2.1 Erläuterungen der einzelnen Schritte

Mehr

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz

Bedienungsanleitung. Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Bedienungsanleitung Anrufbeantworter im Netz Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Version 07/06 VP 1 Einleitung 4 2 Signalisierung von Sprachnachrichten (Posteingang)

Mehr

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail

Bedienungsanleitung. NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail Bedienungsanleitung NGN-VoiceMail V002 INHALTSVERZEICHNIS 1 Zugang und Oberfläche 3 2 Nachrichten 6 3 Ansagen 8 4 Rückruf 11 5 Signalisierung 14 6 PIN ändern 16 7 Allgemein

Mehr

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom

Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Outlook Web App 2013 designed by HP Engineering - powered by Swisscom Dezember 2014 Inhalt 1. Einstieg Outlook Web App... 3 2. Mails, Kalender, Kontakten und Aufgaben... 5 3. Ihre persönlichen Daten...

Mehr

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx

Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Handbuch KIRK 50xx, 60xx, 70xx Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen helfen Ihr neues, zugesandtes KIRK IP-Telefon

Mehr

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus

Kommunikationsdienste für Hotel und Krankenhaus Kmmunikatinsdienste für Htel und Krankenhaus Lösung für Htel und Krankenhaus Das Angebt für Htel und Krankenhaus basiert auf OmniPCX Enterprise-Hardware swie spezieller Hspitality-Sftware vn Alcatel-Lucent.

Mehr

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x)

Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Kurzanleitung Kurzanleitung für Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) Cisco Unity Connection Web Inbox (Version 9.x) 2 Info über Cisco Unity Connection Web Inbox 2 Steuerelemente in Web Inbox

Mehr

Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server. Alcatel 4645 Benutzerhandbuch

Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server. Alcatel 4645 Benutzerhandbuch Alcatel-Lucent OmniPCX Enterprise Communication Server Alcatel 4645 Benutzerhandbuch Rechtlicher Hinweis: Alcatel, Lucent, Alcatel-Lucent und das Alcatel-Lucent Logo sind Marken von Alcatel-Lucent. Alle

Mehr

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen

Bedienungsanleitung. der. IPTAM IP-Telefonanlage. Startseite Einstellungen Startseite Einstellungen Allgemein Rufumleitungen Voicemail Ruflisten Entgangene Anrufe Angenommene Anrufe Gewählte Nummern Telefonbuch Aufzeichnungen Fax Hilfe im Web Ausloggen Bedienungsanleitung der

Mehr

Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen

Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen Anleitung zur Konfiguration der Voicemailboxen Die Konfiguration der Voicemailbox kann auf 2 Arten durchgeführt werden. Der komfortablere Weg ist die Konfiguration über das Webinterface (Punkt 2). Es werden

Mehr

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10

Der Anrufbeantworter. www.mdcc.de. Service-Telefon: 0391 587 44 44. Eine Verbindung mit Zukunft. MDCC / Stand 10/10 Der Anrufbeantworter Service-Telefon: 0391 587 44 44 www.mdcc.de MDCC / Stand 10/10 Eine Verbindung mit Zukunft Inhalt Seite 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 1. Einrichtung des Anrufbeantworters 2

Mehr

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Lync. Benutzerhandbuch R2.0

Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Lync. Benutzerhandbuch R2.0 Alcatel-Lucent OpenTouch Connection für Microsoft Lync Benutzerhandbuch R2.0 März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 OPENTOUCH CONNECTION FÜR MICROSOFT LYNC... 3 2 STARTEN/BEENDEN VON OPENTOUCH CONNECTION... 3

Mehr

Anleitung Administrationsbereich www.pastoraler-raum-biedenkopf.de

Anleitung Administrationsbereich www.pastoraler-raum-biedenkopf.de Anleitung Administratinsbereich www.pastraler-raum-biedenkpf.de Anmeldung unter www.pastraler-raum-biedenkpf.de Für Eingabe vn neuen Beiträgen, Hchladen des Pfarrbriefs, Veränderungen an bestehenden Inhalten.ä.

Mehr

Cisco Unity Express 7.0 Voicemail-System Benutzerhandbuch Erweiterte Funktionen

Cisco Unity Express 7.0 Voicemail-System Benutzerhandbuch Erweiterte Funktionen Cisco Unity Express 7.0 Voicemail-System Benutzerhandbuch Erweiterte Funktionen Überarbeitet: 20. January 2009, Erste Veröffentlichung: 5. November 2007 Letzte Aktualisierung: 20. January 2009 Dieses Handbuch

Mehr

The Cable Guy: Dynamische DNS-Aktualisierung in Windows 2000

The Cable Guy: Dynamische DNS-Aktualisierung in Windows 2000 The Cable Guy: Dynamische DNS-Aktualisierung in Windws 2000 (Engl. Originaltitel: The Cable Guy: DNS Dynamic Update in Windws 2000) DNS (Dmain Name System) unterstützt einen Mechanismus zum Auflösen vn

Mehr

So greifen Sie über WebDAV auf Dateien auf dem Extranet der Pfimi Kirche Waldau zu

So greifen Sie über WebDAV auf Dateien auf dem Extranet der Pfimi Kirche Waldau zu S greifen Sie über WebDAV auf Dateien auf dem Extranet der Pfimi Kirche Waldau zu Überblick WebDAV ist eine Erweiterung vn HTTP, mit der Benutzer auf Remte-Servern gespeicherte Dateien bearbeiten und verwalten

Mehr

Im folgenden wird die Applikation "BinTec Voice-Mail-Server" kurz vorgestellt:

Im folgenden wird die Applikation BinTec Voice-Mail-Server kurz vorgestellt: Read Me-(24.07.2000) "BinTec Voice-Mail-Server" Im folgenden wird die Applikation "BinTec Voice-Mail-Server" kurz vorgestellt: 1 Kurzbeschreibung "BinTec Voice-Mail-Server" "BinTec Voice-Mail-Server" ist

Mehr

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien

Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien Bedienungsanleitung für das Sprachspeichersystem der Telefonanlage der Universität Wien 1. Einführung Jede Nebenstelle der Telefonanlage kann auf Wunsch mit einem persönlichen Sprachspeicher im zentralen

Mehr

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch

Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 1 - Hochschulrechenzentrum Nachrichtentechnik Systemadministrator Wolfgang Klaum Bedienungsanleitung für den täglichen Gebrauch - 2 - Tägliche Nutzung des 4012 Externes Gespräch Sie möchten ein externes

Mehr

E-MAIL ARCHIVIERUNG OUTLOOK PLUG-IN

E-MAIL ARCHIVIERUNG OUTLOOK PLUG-IN E-MAIL ARCHIVIERUNG OUTLOOK PLUG-IN Skyfillers Kundenhandbuch INHALT 1. Das Outlk Add-In... 2 1.1 Feature-Beschreibung... 2 1.2 Unterstuẗzte Windws-Versinen... 2 1.3 Unterstuẗzte Outlk-Versinen... 2 1.4

Mehr

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz

Mailbox im E-Plus-Netz. Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Mailbox im E-Plus-Netz Was ist dein Lieblingssport? Mailboxen. Mailbox im E-Plus-Netz Inhalt Ihr Anrufbeantworter geht ins Netz 4 Vielseitig: die Funktionen 5 Einfache Bedienung 5 Individuelle Begrüßung

Mehr

Nachricht der Kundenbetreuung

Nachricht der Kundenbetreuung BETREFF: Cisc WebEx: Standard-Patch wird am [[DATE]] für [[WEBEXURL]] angewandt Cisc WebEx: Standard-Patch am [[DATE]] Cisc WebEx sendet diese Mitteilung an wichtige Geschäftskntakte unter https://[[webexurl]].

Mehr

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset

Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset phone total Business-Telefonanlage im Netz Benutzerhandbuch KIRK 5020 Handset Herzlich Willkommen! Ihr neues IP Telefon stellt den direkten Zugang zu Ihrer Telefonanlage dar. Dieses Handbuch soll Ihnen

Mehr

Betr.: Bestellung bigphone one

Betr.: Bestellung bigphone one Bestellung an: faktr-n GmbH Jsef-Geisel-Straße 8 53359 Rheinbach faktr-n GmbH Jsef-Geisel-Str. 8 53359 Rheinbach Betr.: Bestellung bigphne ne Anschrift Auftraggeber Vrname, Name Straße, Hausnummer PLZ

Mehr

Hicom Office PhoneMail Hicom Office PhoneMail Entry. Bedienungsanleitung

Hicom Office PhoneMail Hicom Office PhoneMail Entry. Bedienungsanleitung Hicom Office PhoneMail Hicom Office PhoneMail Entry Bedienungsanleitung 2 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis Vorwort... 5 Willkommen!... 5 Grundlegende Schritte... 6 Fragen Sie Ihren Systemadministrator...

Mehr

C3000 TUI Anwender-Handbuch

C3000 TUI Anwender-Handbuch C3000 TUI Anwender-Handbuch 11/05 [08.11.05] Rel. 1.7 Copyright Avaya-Tenovis GmbH & Co. KG 2005 Alle Rechte vorbehalten Vervielfältigung und Weitergabe von Informationen aus diesem urheberrechtlich geschützten

Mehr

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer

Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Vdafne Secure Device Manager Mac OS X Anleitung für den Endgerätenutzer Release 3 Juli 2013. Alle Rechte reserviert. Dieses Dkument enthält urheberrechtlich geschütztes Material und vertrauliche Infrmatinen

Mehr

Hilfsmittel, die oft im Einsatz sind: Adresskartei, Stift- und Konzepthalter, Locher, Telefon.

Hilfsmittel, die oft im Einsatz sind: Adresskartei, Stift- und Konzepthalter, Locher, Telefon. THEMA: BÜROORGANISATION Unrdnung ist wie Hausrat auf einem Leiterwagen (?) Bürrganisatin Die Arbeitsznen im Bür Richten Sie sich Ihren Arbeitsplatz s ein, dass Sie alles bequem und gelenkschnend erreichen

Mehr

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH

Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Kurzanleitung OmniTouch 4135 IP DEUTSCH Beschreibung Das Alcatel-Lucent OmniTouch 4135 IP ist ein Konferenztelefon für IP-Telefonie. Unter www. alcatel-lucent.com finden Sie ein Handbuch mit ausführlichen

Mehr

Ihren persönlichen Anrufbeantworter

Ihren persönlichen Anrufbeantworter Anleitung für Ihren persönlichen Anrufbeantworter 1.1 Zugang zum persönlichen Anrufbeantworter... 1 1.2 Der persönliche Anrufbeantworter ein- und ausschalten... 2 1.3 Nachrichten vom persönlichen Anrufbeantworter

Mehr

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt

1&1 MAILBOX KONFIGURATION. für E-Netz INHALT. Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & MAILBOX KONFIGURATION für E-Netz INHALT Ersteinrichtung Mailbox Abhören Mailbox-Menü Rufumleitungen Hilfe und Kontakt & Mailbox für E-Netz ERSTEINRICHTUNG Die & Mailbox ist Ihr Anrufbeantworter für das

Mehr

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen

DELFI. Benutzeranleitung Dateiversand für unsere Kunden. Grontmij GmbH. Postfach 34 70 17 28339 Bremen. Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen Grontmij GmbH Postfach 34 70 17 28339 Bremen Friedrich-Mißler-Straße 42 28211 Bremen T +49 421 2032-6 F +49 421 2032-747 E info@grontmij.de W www.grontmij.de DELFI Benutzeranleitung Dateiversand für unsere

Mehr

Neuer Web-Shop. oder wenn noch kein ISP Login vorhanden start2013 (bitte nach erstmaligen Login ändern).

Neuer Web-Shop. oder wenn noch kein ISP Login vorhanden start2013 (bitte nach erstmaligen Login ändern). Neuer Web-Shp Aufruf Für die Zentrale Beschaffung (ZB) und der Spitalaptheke (ISP) gibt es weiterhin zwei getrennte Web- Shps. Der Aufruf des Web-Shps kann über die Verknüpfungen im Intranet erflgen der

Mehr

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013

Installationsanweisungen für Microsoft SharePoint 2013 Installatinsanweisungen für Micrsft SharePint 2013 Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201 www.mindjet.cm

Mehr

Business Communications Manager Symbol NetVision QPC Funktionskarte für das IP-Telefon

Business Communications Manager Symbol NetVision QPC Funktionskarte für das IP-Telefon Business Communications Manager Symbol NetVision QPC Funktionskarte für das IP-Telefon 2002 Nortel Networks P0993306 Marken NORTEL NETWORKS und Business Communications Manager sind Marken von Nortel Networks.

Mehr

Kurzbeschreibung. Unterstützte Beschaffungsarten. Highlights. Abgrenzung zu anderen Lösungen

Kurzbeschreibung. Unterstützte Beschaffungsarten. Highlights. Abgrenzung zu anderen Lösungen Kurzbeschreibung WECO E-Prcure ermöglicht es, direkt aus Lieferantenkatalgen im Internet der aus firmeneigenen Katalgen Beschaffungsvrgänge im SAP ERP-System zu generieren. Die Datenübername erflgt über

Mehr

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen

HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil 1: Allgemeine Funktionen RD COM HiPath@Universität Heidelberg Unified Messaging Services Teil : Allgemeine Funktionen Themenbereiche UMS Basic Einrichten der Voice Mailbox Anrufe auf Voice Mail umleiten Anwahl des Voice Mail Systems

Mehr

Voice- und Faxbox. Bedienungsanleitung

Voice- und Faxbox. Bedienungsanleitung Voice- und Faxbox Bedienungsanleitung Version 04.07.2007 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 1 2 Voice- / Faxbox... 2 2.1. Betriebsart... 2 2.2. Ansage... 3 2.3. Voice Menu... 4 2.4. Faxe... 5 2.5. Externe

Mehr

App Installationscheckliste Orchestration 2.6 für App Orchestration

App Installationscheckliste Orchestration 2.6 für App Orchestration App Installatinscheckliste Orchestratin 2.6 für App Orchestratin Bekannte Prbleme in App Orchestratin 2.6 Vrbereitet vn: Jenny Berger Letzte Aktualisierung: Oktber 6, 2015 vrbehalten. Seite 1 Bekannte

Mehr

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht

CAESAR 2010 Feature Pack 1. Funktionsübersicht CAESAR 2010 Feature Pack 1 Funktinsübersicht Philippe Quéméner CASERIS GmbH Dezember 2010 1. Einleitung Kurz vr Jahresende erscheint die neue CAESAR 2010 FP1 Versin, die als Zwischenversin eingestuft wurde,

Mehr

Sage Shop Schnelleinstieg

Sage Shop Schnelleinstieg Sage Shop Schnelleinstieg Impressum Sage Software GmbH Hennes-Weisweiler-Allee 16 41179 Mönchengladbach Copyright 2014 Sage Software GmbH Die Inhalte und Themen in dieser Unterlage wurden mit sehr großer

Mehr

Analogtelefon. Alcatel OmniPCX Office ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD

Analogtelefon. Alcatel OmniPCX Office ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD Analogtelefon Alcatel OmniPCX Office ARCHITECTS OF AN INTERNET WORLD Wie diese Anleitung verwenden? How Tastatur Zifferntastatur. Spezifische Tasten der Zifferntastatur. Weitere verwendete Symbole Andere

Mehr

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette I. Vraussetzungen: Sie benötigen für die Durchführung einer Befragung lediglich Cmputer und Disketten.

Mehr

Kurzanleitung snom 370

Kurzanleitung snom 370 Kurzanleitung snom 370 Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten. Um solche Probleme bei der Nutzung der Net4You Produkte zu vermeiden,

Mehr

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden

htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden htp Voicebox Bedienungsanleitung für VoIP-Kunden Inhalt htp Voicebox Ihre Vorteile auf einen Blick Kostenloser Anrufbeantworter Kostenlose Benachrichtigung per E-Mail oder SMS Fernabfrage auch über Handy

Mehr

Notizen erstellen und organisieren

Notizen erstellen und organisieren 261 In diesem Kapitel lernen Sie wie Sie Notizen erstellen und bearbeiten. wie Sie Notizen organisieren und verwenden. Es passiert Ihnen vielleicht manchmal während der Arbeit, dass Ihnen spontan Ideen

Mehr

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX

UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX UMSETZUNGSHILFE Exta Einladung zur Durchführung eines betrieblichen Eingliederungsmanagement nach 84 Abs. 2 SGB IX Mai 2015 & Thmas Hchgeschurtz 1. Anschreiben an Mitarbeiter zur Verfahrenseinleitung Einladung

Mehr

Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung

Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung Vn: E-Rechnung an den Bund Gesendet: Dnnerstag, 16. Oktber 201413:16 Betreff: ERB-Newsle)er: Deutsch Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung Sehr geehrte Abnnentin, sehr

Mehr

Alcatel-Lucent OpenTouch Conversation for 8082 My IC Phone

Alcatel-Lucent OpenTouch Conversation for 8082 My IC Phone Alcatel-Lucent OpenTuch Cnversatin fr 8082 My IC Phne Benutzerhandbuch 8AL90835DECFed01 R300-1412 Wir möchten uns für Ihr Vertrauen beim Kauf Ihres Alcatel-Lucent-Telefns bedanken. Ihr Alcatel-Lucent bietet

Mehr

DialDirectly (for Skype ) by Infonautics GmbH, Switzerland

DialDirectly (for Skype ) by Infonautics GmbH, Switzerland DialDirectly (fr Skype ) by Infnautics GmbH Switzerland DialDirectly (fr Skype ) by Infnautics GmbH, Switzerland DialDirectly kann über anpassbare Htkeys aus beliebigen Applikatinen heraus Telefnnummern

Mehr

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen

HSC-Telemonitor. 2010 HSC-GmbH Dürrweitzschen HSC-Telemonitor I HSC-Telemonitor Inhaltsverzeichnis Teil I Einleitung 2 Teil II Anwendungsbeschreibung 4 1 Hauptfenster... 4 2 Wahlhilfe... 8 3 Anrufinformation... 9 4 Kurzwahltasten... 9 Eingabe... 10

Mehr

Kurzanleitung Webmail Verteiler

Kurzanleitung Webmail Verteiler Kurzanleitung Webmail Verteiler VERSION: 1.3 DATUM: 22.02.12 VERFASSER: IT-Support FREIGABE: Inhaltsverzeichnis Einrichtung und Verwendung eines E-Mail-Verteilers in der Webmail-Oberfläche...1 Einloggen

Mehr

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten

Deutsch. Inhalt. 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten 17 1. Allgemeine Hinweise 1.1. SIM-Karte installieren 1.2. Telefon aufladen 2. Tasten Inhalt 3. Einleitung 3.1. Wartemodus Deutsch 3.2. Anruf 4. Menü 4.1. Player 4.2. Diktiergerät 4.3. Bluetooth 4.4. Kontakte

Mehr

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters

Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters Informationen zur Bedienung des Anrufbeantworters - Die neue Telefonanlage der Firma Siemens stellt für die Anrufbeantworter- und Faxfunktion einen eigenen Server (Produktname: Xpressions) bereit. - Über

Mehr

MEIN LUEG JETZT ANMELDEN. Ihre persönliche Gebrauchtwagensuche auf www.lueg.de NEU

MEIN LUEG JETZT ANMELDEN. Ihre persönliche Gebrauchtwagensuche auf www.lueg.de NEU MEIN LUEG JETZT ANMELDEN Ihre persönliche Gebrauchtwagensuche auf www.lueg.de NEU SO EINFACH GEHTS Interessante Fahrzeuge einfach merken Individuelle Gebrauchtwagensuchen speichern Persönliche Suchaufträge

Mehr

Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung

Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung Vn: E-Rechnung an den Bund Gesendet: Miwch, 05. Nvember 201414:43 Betreff: ERB-Newsleer: Deutsch Newsletter e-rechnung an die öffentliche Verwaltung Sehr geehrte Abnnentin, sehr geehrter

Mehr

Installation der Webakte Rechtsschutz

Installation der Webakte Rechtsschutz Installatin der Webakte Rechtsschutz Kstenfreie zusätzliche Funktin für WinMACS Sankt-Salvatr-Weg 7 91207 Lauf Tel. 09123/18 30-0 Fax 09123/18 30-183 inf@rummel-ag.de www.rummel-ag.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Erstellen von Mailboxen

Erstellen von Mailboxen Seite 1 von 5 Erstellen von Mailboxen Wenn Sie eine E-Mail-Adresse anlegen möchten, mit Ihrem Domain-Namen, z. B. IhrName@Domain.com, müssen Sie eine Mailbox erstellen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Mehr