Strukturierte Produkte Flexible Lösungen für Ihr Anlagebedürfnis.

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Strukturierte Produkte Flexible Lösungen für Ihr Anlagebedürfnis."

Transkript

1 Strukturierte Produkte Flexible Lösungen für Ihr Anlagebedürfnis.

2 Herzlich willkommen.

3 Gute Gründe Für strukturierte Produkte. Klare Vorteile Flexible Lösungen für Ihr Anlagebedürfnis. Die Umsetzung im Beratungsprozess Kompetente Unterstützung bei der Kapitalanlage. Risiken und Besonderheiten Was Sie beim Anlegen in strukturierte Produkte berücksichtigen müssen. Aus unserem Basisangebot: ProNote mit Partizipation Kapitalschutzprodukte mit Partizipation. Aus unserem Basisangebot: Floored Floater Kapitalschutzprodukte mit Coupon. Aus unserem Basisangebot: Barrier Reverse Convertible Renditeoptimierungsprodukte. Aus unserem Basisangebot: Bonus Certificate Partizipationsprodukte. Glossar Die wichtigsten Begriffe im Überblick.

4

5 Gute Gründe Für strukturierte Produkte. Gute Gründe Die richtige Mischung macht den Erfolg das gilt besonders bei der Kapitalanlage. Strukturierte Produkte kombinieren die Vorzüge unterschiedlicher Finanzinstrumente und decken so Ihre individuellen Bedürfnisse genau ab. Strukturierte Produkte sind Wertpapiere, die Ihnen durch ihren flexiblen Aufbau zahlreiche Vorteile bieten. Mit dieser Broschüre gewinnen Sie einen Einblick in die Welt der strukturierten Produkte der Credit Suisse. 1 Umsetzung Ihrer Mark t - er wartung: Ob Sie von positiven, negativen oder stagnierenden Ent wicklungen am Markt ausgehen, mit strukturierten Produkten können Sie in jedem Fall Ihre Erwartungen umsetzen und davon profitieren, wenn diese zutreffend sind. 2 Anpassung der Chancen und Risiken an Ihre Bedürfnisse: Das Ertragspotenzial der Anlage und damit auch das zugehörige Risiko lassen sich bei strukturierten Produkten optimal an Ihre Vorstellungen anpassen. Je höher die Renditechance, desto höher auch das Verlustrisiko die richtige Balance bestimmen Sie. 3 Berechenbarkeit des Erfolgs: Das Auszahlungsprofil eines strukturierten Produkts wird bei der Emission für jede Marktentwicklung festgelegt. Der Ertrag hängt somit einzig von den Marktbewegungen ab und nicht vom Geschick eines Portfoliomanagers. 4 Viele Vorzüge bei geringem Kapitaleinsatz: Mit strukturierten Produkten können Sie von zahlreichen Vorteilen profitieren, die bei anderen Anlageinstrumenten typischerweise einen hohen Kapitaleinsatz verlangen. Zu diesen Vorteilen zählen beispielsweise die Portfoliodiversifikation und der Zugang zu speziellen Märkten. 5 Schnelle Implementierung von Anlageideen: Mit strukturierten Produkten können Marktopportunitäten schneller genutzt werden als mit anderen Instrumenten. 5

6

7 Klare Vorteile Flexible Lösungen für Ihr Anlagebedürfnis. Gestalten Sie Ihre Kapitalanlage effizienter: Strukturierte Produkte bündeln unterschiedliche Finanzinstrumente in einem einzigen Wertpapier und erweitern damit Ihre Anlagemöglichkeiten. Vorteile Die Ausstattungsmerkmale eines strukturierten Produkts hängen von der Auswahl der verwendeten Bestandteile ab, die basierend auf Ihren individuellen Bedürfnissen durch die emittierende Bank zu sammengestellt werden können. Die gros se Anzahl alternativer Bestandteile führt zu einer enormen Fülle möglicher Variationen eines strukturierten Produkts. Um aus dieser Vielfalt das passende Produkt für Sie zu ermitteln, sind nur wenige Schritte nötig: 1. Sie bestimmen Ihre Risikobereitschaft bzw. Ihre Renditevorstellungen für die Anlage. 2. Sie bestimmen den Basiswert (z. B. Aktien, Rohstoffe oder Zinsen) und die Währung, in die Sie investieren möchten. 3. Sie definieren Ihre Erwartung bezüglich der zukünftigen Entwicklung des gewählten Basiswerts. 4. Sie legen die gewünschte Laufzeit der Anlage fest. 5. Je nach Marktumfeld und Anlagevolumen können wir Ihnen ein Produkt aus unserem bestehenden Angebot oder ein individuelles Produkt anbieten, das Ihre Bedürfnisse bestmöglich abdeckt. Flexibilität Ein strukturiertes Produkt stellt eine interessante Alternative zu einer Direktanlage dar, insbesondere hinsichtlich der Auszahlungsmodalitäten und des Risikoprofils. Darüber hinaus erlauben strukturierte Produkte den Zugriff auf Anlageinstrumente, bei denen eine Direktanlage mit hohen Kosten und grossem Kapitaleinsatz verbunden wäre. Vorteile von strukturierten Produkten Flexible Ausgestaltung Anpassung an persönliches Risikoprofil Bündelung unterschiedlicher Basiswerte in einem Wertpapier Erweiterter Zugriff auf Anlageinstrumente Laufzeitende und Veräusserung Strukturierte Produkte sind Wertpapiere mit unterschiedlichen Laufzeiten. In der Regel hält man ein solches Produkt bis zum Verfall: Der Rückzahlungsbetrag wird dabei durch das Auszahlungsprofil und die Preisentwicklung des Basiswerts bestimmt. Alternativ kann man das Produkt auch bereits vor dem Ende seiner Laufzeit verkaufen. Die Veräusserung findet im sogenannten Sekundärmarkt zum aktuell gültigen Marktpreis statt. Strukturierte Produkte werden üblicherweise hinsichtlich ihres Auszahlungsprofils kategorisiert: Kapitalschutzprodukte Bei diesen Produkten erfolgt eine Mindestrückzahlung bei Verfall unabhängig von der Preisentwicklung des Basiswerts. Zusätzlich zur Mindestrückzahlung kann je nach Preisentwicklung des Basiswerts eine weitere Auszahlungskomponente zur Ausschüttung gelangen. Renditeoptimierungsprodukte Produkte dieser Kategorie bieten bei stabilen oder leicht steigenden Preisen einen attraktiven Ertrag durch die Couponzahlung. Allerdings gibt es keine oder lediglich eine bedingte Mindestrückzahlung. Eine unvorteilhafte Preisentwicklung des Basiswerts kann somit zu einem Teil- oder Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Die Rendite ist nach oben durch die Couponzahlung beschränkt. Partizipationsprodukte Partizipationsprodukte ermöglichen es Ihnen, unbegrenzt an vorteilhaften Preisentwicklungen des Basiswerts zu partizipieren. Im Unterschied zu einer Direktanlage in den Basiswert kann das Auszahlungsprofil zusätzliche Komponenten aufweisen wie z. B. bedingten Kapitalschutz, erhöhte Partizipation oder Ertrag bei fallendem oder steigendem Basiswertpreis. Produkte dieser Kategorie bieten keine oder lediglich eine bedingte Mindestrückzahlung. Eine unvorteilhafte Preisentwicklung des Basiswerts kann somit zu einem Teil- oder Totalverlust des eingesetzten Kapitals führen. Hebelprodukte Der Rückzahlungswert eines Hebelprodukts bildet Änderungen des Basiswertpreises überproportional ab steigt oder sinkt dieser etwa um 2 %, so kann das Hebelprodukt z. B. um 10 % steigen oder sinken. Hebelprodukte erlauben daher grosse Renditen mit geringem Kapitaleinsatz, bergen aber auch grosse Risiken. 7

8

9 Die Umsetzung im Beratungsprozess Kompetente Unterstützung bei der Kapitalanlage. Der Umgang mit strukturierten Produkten erfordert ein grosses Mass an Erfahrung wir unterstützen Sie bei der Auswahl Ihrer Anlagelösung. Unsere umfassende Beratung hilft Ihnen dabei, das optimale Produkt für Ihre Anlagebedürfnisse auszuwählen: Beratungsprozess Mittels unseres einzigartigen Beratungsprozesses identifizieren wir Ihre Anlagebedürfnisse und helfen Ihnen bei der Auswahl eines geeigneten Produkts. Dabei zeigen wir Ihnen auf, welchen Einfluss die geplante Anlage auf das Risiko und die erwartete Rendite Ihres Anlageportfolios hat. Neben den Vorteilen und Chancen erläutern wir Ihnen auch die Risiken, die mit einer Anlage in strukturierte Produkte verbunden sind. Wir betreiben eine offene Produktarchitektur, das heisst, neben den von uns selbst hergestellten Produkten vertreiben wir auch ausgesuchte Produkte externer Emittenten. Hierdurch erhalten Sie Zugriff auf eine breite Palette von ausgewählten Produkten mit verschiedenen Auszahlungsprofilen und Basiswerten. Während der Laufzeit eines Produkts bieten wir Ihnen umfassenden Service und Beratung, wie etwa die Handelbarkeit im Sekundärmarkt und die aktive Betreuung Ihrer Anlage. Unsere Experten in verschiedenen Bereichen arbeiten eng zusammen, um Ihnen neue, innovative strukturierte Produkte zur Verfügung zu stellen. Gerne arbeiten wir mit Ihnen die optimale Anlagelösung für Sie aus. Der Credit Suisse Beratungsprozess folgt einer klaren Systematik, die sich aus fünf Schritten zusammensetzt: Die konkrete Auswahl eines strukturierten Produkts findet im 5. Schritt statt, der «Umsetzung». 9

10

11 Risiken und Besonderheiten Was Sie beim Anlegen in strukturierte Produkte berücksichtigen müssen. Bevor Sie sich für ein strukturiertes Produkt entscheiden, sollten Sie über die relevanten Risiken und Besonderheiten informiert sein. Auf dieser Seite erläutern wir Ihnen, was Sie beim Einsatz strukturierter Produkte wissen müssen. Emittentenrisiko: Das Emittentenrisiko umfasst negative Auswirkungen auf den Rückzahlungswert und den Sekundärmarktpreis des Produkts, die in der Bonität des Emittenten begründet liegen. Im Fall eines Konkurses des Emittenten kann die Rückzahlung am Laufzeitende ausbleiben und somit ein Totalverlust des eingesetzten Kapitals eintreten. Verschlechtert sich während der Laufzeit des Produkts die Bonität des Emittenten, so kann der Sekundärmarktpreis des Produkts sinken, was bei einem Verkauf vor Laufzeitende ebenfalls zu einem Verlust führen kann. Das Emittentenrisiko besteht auch bei Produkten mit Kapitalschutz. Daher ist die Bonität des Emittenten von grosser Bedeutung. Die Bonität eines möglicherweise vorhandenen Garantiegebers kann dieselben Auswirkungen haben wie die Bonität des Emittenten und ist daher ebenso wichtig. Marktrisiko: Das Marktrisiko entspricht dem Risiko eines Verlusts aufgrund von unvorteilhaften Änderungen des Basiswerts. Diese Änderungen können verschiedene Ursachen haben z. B. Änderungen von relevanten Marktvariablen (Zinssätze, Risikoprämien, Niveaus von Aktienindizes, Wechselkurse, Rohstoffpreise), regulatorische Eingriffe, Intransparenz von Märkten und insbesondere Verschiebungen von Angebot und Nachfrage des Basiswerts. Eine unvorteilhafte Änderung des Basiswerts kann auch durch Transaktionen bedingt werden, die der Emittent im Rahmen seiner Geschäftstätigkeit ausführt. Währungsrisiko: Das Währungsrisiko beinhaltet negative Auswirkungen auf Rückzahlungswert und Sekundärmarktpreis des Produkts, die durch Wechselkursschwankungen hervorgerufen werden. Hierbei können zwei Wechselkurse Einfluss haben: Das Produkt kann einerseits einen Basiswert in einer anderen als der Emissionswährung enthalten; andererseits kann die Emissionswährung eine andere sein als die dem Anlegerportfolio zugrunde liegende Anlagewährung (Letztere ist oft, aber nicht immer, die Währung des Anlegerdomizils). Liquiditätsrisiko: Unter dem Liquiditätsrisiko versteht man das Risiko, dass Sie sich nicht jederzeit zu einem angemessenen Preis von einem strukturierten Produkt trennen können. Das im Voraus definierte Auszahlungsprofil eines strukturierten Produkts gilt immer zum Laufzeitende. Vor Ende der Laufzeit kann es unmöglich sein, das Produkt zu einem akzeptablen Preis zu verkaufen, zum Beispiel, weil für das Produkt keine verbindlichen Preise gestellt werden. Neben den aufgeführten gängigsten Risiken weisen strukturierte Produkte noch einige Besonderheiten auf, mit denen Sie vertraut sein sollten: Sekundärmarktpreis: Kursänderungen des Basiswerts werden nicht unbedingt proportional und unverzögert im Sekundärmarktpreis des strukturierten Produkts abgebildet. Die genaue Art der Abbildung hängt vom jeweiligen Produkttyp, der Restlaufzeit und gegebenenfalls weiteren Faktoren ab. Rechte aus Basiswerten: Investieren Sie in ein strukturiertes Produkt, so folgt aus dem Besitz des Produkts kein Anspruch auf die mit dem Basiswert gegebenenfalls verbundenen Rechte z. B. Stimmrechte, Bezugsrechte, Dividenden oder Zinsen. Bei der Produktauswahl sollten Sie sämtliche Risiken beachten und idealerweise im Kontext Ihres Gesamtportfolios bewerten, statt nur das Einzelprodukt zu betrachten. Das ausgewählte Produkt sollte sowohl Ihr Portfolio sinnvoll ergänzen als auch zu Ihrem Anlageprofil passen. Dies sind die wesentlichen Risiken und Besonderheiten von strukturierten Produkten. Darüber hinaus können je nach Art des strukturierten Produkts weitere Risiken hinzukommen. Mehr Informationen zu diesem Thema finden Sie in der Broschüre «Besondere Risiken im Effektenhandel» sowie in der spezifischen Dokumentation jedes einzelnen Produkts. Diese Unterlagen können Sie kostenlos bei uns beziehen. Risiken 11

12 Aus unserem Basisangebot: ProNote mit Partizipation Kapitalschutzprodukte mit Partizipation. Profitieren Sie von positiven Entwicklungen am Markt und schützen Sie Ihr Kapital am Ende der Laufzeit vor Verlusten. Eine ProNote mit Partizipation ermöglicht bei eingeschränktem Verlustrisiko eine höhere Rendite als vergleichbare Obligationenanlagen. Was ist eine ProNote mit Partizipation? Diese Anlageform ermöglicht es Ihnen, von der positiven Entwicklung eines Basis werts, z. B. steigenden Aktienkursen, zu profitieren. Gleichzeitig ist das investierte Kapital zum Laufzeitende vollständig oder teilweise (je nach Aus - gestaltung des Produkts) vor Verlusten geschützt. Für wen sind diese Produkte geeignet? Eine ProNote mit Partizipation eignet sich für Anleger, die einen steigenden Preis des Basiswerts erwarten, gleichzeitig aber ein Verlustrisiko zum Laufzeitende ausschliessen oder begrenzen möchten. Bei Eintreten der erwarteten Entwicklung ist eine höhere Rendite als bei Obligationenanlagen möglich. Vergleich mit Alternativanlagen Statt in ein strukturiertes Produkt könnten Sie Ihr Kapital auch in eine Obligation der emittierenden Bank anlegen. Dabei wäre das Emittentenrisiko in beiden Fällen identisch und der Kapitalschutz gesichert, sofern die emittierende Bank nicht zahlungsunfähig würde. Das Ertragspotenzial wäre allerdings bei der Obligation geringer: Hier hätten Sie lediglich Anspruch auf Couponzahlungen, könnten aber von keinen Partizipationsansprüchen profitieren. Eine ProNote mit Partizipation mit einem Aktienindex als Basiswert weist ein geringeres Risiko auf als eine vergleichbare Direktanlage in Aktienfonds oder ETFs, da der Kapitalschutz das Verlustpotenzial limitiert. Die damit verbundenen Kosten können eine geringere Partizipation an der positiven Aktienentwicklung zur Folge haben. Was Sie über Kapitalschutzprodukte mit Partizipation wissen müssen: Zum Laufzeitende erhalten Sie eine Mindes trückzahlung, deren Höhe zu Beginn festgelegt wird. Die Mindestrückzahlung ist unabhängig von der Entwicklung des Basiswerts. Zusätzlich partizipieren Sie auf Verfall an einer positiven Entwicklung des Basiswerts mit der zu Beginn festgelegten Partizipationsrate. Bei negativer Entwicklung des Basiswerts bleibt die Partizipation aus, und es erfolgt lediglich eine Rückzahlung in Höhe des geschützten Betrags. In diesem Fall hätte sich eine klassische Obligationenanlage mit fixen Zinsen in der Regel besser entwickelt. Es gelten die für alle strukturierten Pro du kte zutreffenden Hinweise bezüglich Risiken und Besonderheiten (siehe S. 11). Vergleich mit alternativen Anlageformen ProNote mit Partizipation Obligation Aktie Kapitalschutz Ja, durch den Emittenten Ja, durch den Nein Emittenten Partizipation an Aktienperformance Ja, meist beschränkt aufgrund der Kosten für Kapitalschutz Nein Ja Coupon Üblicherweise nein, in seltenen Fällen möglich Ja Nein, aber Anspruch auf mögliche Dividenden 12

13 Beispiel 4-jährige zu 100 % geschützte ProNote mit Partizipation in EUR auf den EURO STOXX 50 Index Basiswert EURO STOXX 50 Index Anfangswert 100 % des Indexstandes bei Anfangsfixierung Partizipation 80 % an der positiven Entwicklung des Index, gerechnet ab dem Anfangswert Mindestrückzahlung 100 % pro Stückelung (durch Emittenten sichergestellt) Stückelung EUR Mindestrückzahlung Der Rückzahlungsbetrag am Ende der Laufzeit hängt von der Schlussfixierung des EURO STOXX 50 Index ab, beträgt aber mindestens 100 % des investierten Kapitals. Anwendungsbeispiel Herr Müller hat für eine grössere Anschaffung, die in vier Jahren stattfinden soll, Kapital angespart. Er möchte dieses Kapital für die Zeit bis zur Anschaffung investieren, dabei aber auf keinen Fall einen Verlust erleiden. Herr Müller ist überzeugt, dass sich die europäischen Aktien in den nächsten Jahren positiv entwickeln. Mit dem Beispielprodukt profitiert Herr Müller von einem 100 %- Kapitalschutz mit einer Partizipation von 80 % an der positiven Entwicklung des EURO STOXX 50 Index. Kapitalschutz mit Partizipation Unlimitiertes Gewinnpotenzial Schliesst der Index bei Laufzeitende beispielsweise 30 % über dem Anfangswert, erhalten Sie zusätzlich zur Mindestrückzahlung von 100 % eine Rendite von 24 % (Partizipation von 80 % an 30 % positiver Kursentwicklung). Bei einer Investition von EUR bedeutet dies eine Gesamtrückzahlung von 124 % oder EUR (weitere Beispiele siehe Tabelle unten). Entwicklung des Index Rendite Rückzahlung 0 % oder negative 0 % 100 % Indexentwicklung + 10 % + 8 % 108 % + 20 % +16 % 116 % + 30 % +24 % 124 % 13

14 Aus unserem Basisangebot: Floored Floater Kapitalschutzprodukte mit Coupon. Nutzen Sie zukünftige positive Zinsentwicklungen für Ihre Kapitalanlage: Die periodischen Couponzahlungen bei diesem Produkt sind an einen Referenzzinssatz gekoppelt. Was ist ein Floored Floater? Ein Floored Floater bietet Ihnen periodische Couponzahlungen, die an die aktuellen Zinsen gekoppelt sind. Dies ermöglicht es Ihnen, von steigenden Zinsen zu profitieren. Der Mindestzins (Floor) sichert Sie gegen sinkende Zinsen ab. Am Ende der Laufzeit erhalten Sie das investierte Kapital wieder ausbezahlt. Für wen sind diese Produkte geeignet? Ein Floored Floater eignet sich für Anleger, die steigende Zinsen erwarten, aber auch bei fallenden Zinsen von einem Mindestcoupon profitieren möchten. Die Couponzahlungen variieren je nach Ausgestaltung des Produkts und ermöglichen bei richtiger Markteinschätzung eine höhere Rendite als eine vergleichbare Obligation. Vergleich mit Alternativanlagen Bei einer Obligation mit festem Coupon profitieren Sie von einer regelmässigen fixen Couponzahlung. Bei steigenden Zinsen verzichten Sie somit auf einen höheren Ertrag. Gleichzeitig verhindern Sie aber auch, dass Sie bei sinkenden Zinsen einen niedrigeren Ertrag erzielen. Bei einer Obligation mit variablem Coupon und ohne Mindestzins profitieren Sie gegenüber dem Floored Floater von einem höheren Aufschlag auf den Referenzzins. Im Gegenzug sind Sie beim Floored Floater gegen einen sinkenden Referenzzins abgesichert und erhalten meist einen höheren Anfangszins, da der Floor üblicherweise über dem Anfangszins einer vergleichbaren variablen Obligation liegt. Was Sie über Kapitalschutzprodukte mit Coupon wissen müssen: Zum Laufzeitende erhalten Sie eine Mindestrückzahlung, deren Höhe zu Beginn feststeht und die unabhängig von der Entwicklung des Basiswerts ist. Zusätzlich erhalten Sie während der Laufzeit Couponzahlungen, deren Höhe von der Entwicklung des zugrunde liegenden Zinses abhängt. Bei günstiger Entwicklung können Sie höhere Renditen erzielen als mit vergleichbaren Zinsprodukten. Sollten sich die Zinsen anders entwickeln als von Ihnen erwartet, so wird der Coupon in der Regel niedriger ausfallen als bei vergleichbaren Zinsprodukten. Es gelten die für alle strukturierten Produkte zutreffenden Hinweise bezüglich Risiken und Besonderheiten (siehe S. 11). Vergleich mit alternativen Anlageformen Floored Floater Obligation mit fixem Coupon Kapitalschutz Ja, durch den Emittenten Ja, durch den Emittenten Partizipation an Nein Nein Nein Aktienperformance Coupon Ja, variabel je nach aktueller Zinslage und mindestens in Höhe des Floor Ja, keine Anpassung bei steigenden Zinsen Obligation mit variablem Coupon Ja, durch den Emittenten Ja, variabel je nach aktueller Zinslage 14

15 Beispiel 3-jähriger Floored Floater auf 3-monatigen USD LIBOR Coupon 3-monatiger USD LIBOR, Minimumcoupon von 1,75 % (Floor) Couponzahlung vierteljährlich Rückzahlung 100 % pro Stückelung (durch Emittenten sichergestellt) Stückelung USD Rückzahlung Der Rückzahlungsbetrag am Ende der Laufzeit beträgt 100 %. Unlimitierte Partizipation und Mindestzins Der Floored Floater schüttet vierteljährlich einen Coupon aus, der dem 3-monatigen USD LIBOR entspricht, mindestens jedoch 1,75 % p. a. Anwendungsbeispiel Frau Herren ist davon überzeugt, dass die US-Zinsen über die nächsten Jahre stark ansteigen werden. Sie möchte von diesem Anstieg profitieren. Dabei ist ihr ein Mindestzinssatz wichtig und dass ihr Kapital durch die emittierende Bank voll geschützt ist. Investiert Frau Herren in das Beispielprodukt, profitiert sie von einem garantierten Mindestzins von 1,75 % p. a. Darüber hinaus partizipiert sie voll an einem Anstieg des Referenzzinses über 1,75 % p. a. Kapitalschutz mit Coupon USD LIBOR Floor Ausbezahlter Coupon 1,00 % p. a. 1,75 % p. a. 1,75 % p. a. 2,00 % p. a. 1,75 % p. a. 2,00 % p. a. 3,00 % p. a. 1,75 % p. a. 3,00 % p. a. 4,00 % p. a. 1,75 % p. a. 4,00 % p. a. 15

16 Aus unserem Basisangebot: Barrier Reverse Convertible Renditeoptimierungsprodukte. Erzielen Sie selbst dann gute Renditen, wenn der Basiswert stagniert. Was ist ein Barrier Reverse Convertible? Bei diesem Produkt erhalten Sie während der Laufzeit einen im Voraus festgelegten Coupon unabhängig davon, wie der Basiswert sich entwickelt. Die Kapitalrückzahlung bei Verfall hängt hingegen von der Entwicklung des Basiswerts ab: Liegt der Preis des Basiswerts am Laufzeitende über dem Anfangsniveau, erhalten Sie 100 % Ihres Kapitals zurück. Entwickelt sich der Basiswert negativ, kommt die sogenannte Barriere (z. B. bei 75 % des Anfangsniveaus) zum Einsatz. Hat der Basiswert die Barriere während der Laufzeit nie unterschritten, erhalten Sie selbst dann 100 % Ihres Kapitals ausbezahlt, wenn er bei Verfall unter seinem Anfangsniveau notiert. Wurde die Barriere jedoch unterschritten, erfolgt eine Barabgeltung entsprechend der Wertentwicklung des Basiswerts. In diesem Fall entspricht das Verlustrisiko dem einer Direktanlage in den Basiswert reduziert durch die erhaltenen Coupons. Statt einer Barabgeltung kann auch eine Lieferung des Basiswerts erfolgen, etwa die Einbuchung von Aktien in Ihr Depot. Anstatt eines einzigen Basiswerts kann ein Barrier Reverse Convertible auch mehrere Basiswerte enthalten. Dann gilt typischerweise das «Worst of»-prinzip, das heisst, zur Bestimmung des Rückzahlungsbetrags wird jeweils der Basiswert betrachtet, der sich am schlechtesten entwickelt hat. Aufgrund des höheren Risikos bieten diese Produkte einen höheren Coupon. Für wen sind diese Produkte geeignet? Barrier Reverse Convertibles sind interessant für Anleger, die weder starke Aufwärts- noch Abwärtsbewegungen des Basiswerts erwarten, aber dennoch einen Ertrag erzielen wollen. Wegen des fixen Coupons ist das Produkt bei dieser Entwicklung des Basiswerts eine interessante Alternative zu einer Direktinvestition. Vergleich mit Alternativanlagen Bei Beibehaltung des Basiswerts, z. B. einer Aktie, könnten Sie anstatt in einen Barrier Reverse Convertible auch direkt in die Aktie investieren. Hierbei wären Ertragspotenzial und Risiko wesentlich höher; insbesondere würden Sie voll an einer positiven Entwicklung partizipieren, dabei aber auf den bedingten Kapitalschutz (Barriere) und den Coupon verzichten. Was Sie über Barrier Reverse Convertibles wissen müssen: Der vordefinierte Coupon wird in jedem Fall ausbezahlt. Daher ist ein Barrier Reverse Convertible bei seitwärts tendierendem Basiswert ertragreicher als eine Direktanlage in den Basiswert. Das Produkt bietet bedingten Kapitalschutz durch die Barriere: Das Kapital ist zu 100 % geschützt, sofern die Barriere nicht unterschritten wird. Nach Barrierenberührung entspricht das Verlustrisiko dem einer Direktanlage in den Basiswert reduziert durch die erhaltenen Coupons. Dank Barriere ist das Risiko geringer als bei einer Direktanlage. Dafür partizipieren Sie bei steigendem Kurs des Basiswerts nicht an dieser positiven Wertentwicklung. Die Verwendung von mehr als einem Basiswert stellt keine Diversifikation, sondern im Gegenteil eine Risikobündelung dar. Dafür erhalten Sie einen höheren Coupon. Es gelten die für alle strukturierten Produkte zutreffenden Hinweise bezüglich Risiken und Besonderheiten (siehe S. 11). Vergleich mit alternativen Anlageformen Barrier Reverse Aktie Obligation Convertible Kapitalschutz Bedingt (Barriere), durch den Emittenten Nein Ja, durch den Emittenten Partizipation an Nein Ja Nein positiver Aktienperformance Coupon Ja, fix Nein, aber Anspruch auf mögliche Dividenden Ja, fix oder variabel 16

17 Beispiel 1-jähriger Barrier Reverse Convertible in CHF auf Schweizer Aktien Basiswerte Nestlé S.A., Novartis AG, Roche Holding AG Coupon 10 % p. a. Anfangswerte Aktienkurse bei Anfangsfixierung Barrieren 75 % vom Anfangswert jedes Basiswerts Rückzahlung 100 %, falls alle Basiswerte bei Verfall über ihrem Anfangsniveau notieren. Ebenfalls 100 %, sofern keine der Barrieren unterschritten wurde. Bei unterschrittener Barriere und mindestens einem Basiswert, der unter seinem Anfangswert schliesst: Barabgeltung entsprechend dem Basiswert mit der negativsten Wertentwicklung. Stückelung CHF Fixer Coupon Während der Laufzeit zahlt der Barrier Reverse Convertible in jedem Fall einen fixen halbjährlichen Coupon von 10 % p. a. Rückzahlung Unterschreitet während der Laufzeit keiner der drei Basiswerte die Barriere, erfolgt die Rückzahlung zu 100 % vom Nominalbetrag. Unterschreitet hingegen mindestens einer der Basiswerte während der Laufzeit die Barriere und schliesst mindestens ein Basiswert bei Verfall unter seinem Anfangswert, reduziert sich der Rückzahlungsbetrag um 1 % für jeden Prozentpunkt, den der Basiswert mit der negativsten Entwicklung bei Verfall unter seinem Anfangswert schliesst. Anwendungsbeispiel Frau Meister investiert oft in Schweizer Aktien. Allerdings erwartet sie im kommenden Jahr eher stabile Kurse und schliesst selbst leichte Kursrückschläge nicht aus. Trotzdem möchte sie eine vorteilhafte Rendite erzielen. Sie ist bereit, bei stark fallenden Kursen Verluste zu tragen, will aber bis zu einem bestimmten Niveau geschützt sein. Investiert Frau Meister in das Beispielprodukt, erhält sie in jedem Fall einen Coupon von 10 % p. a. Falls keine der als Basiswert verwendeten Schweizer Aktien um 25 % oder mehr fällt, ist ihr Kapital zu 100 % geschützt auch wenn die Aktien nach einem Jahr unter ihrem Anfangswert schliessen. Falls eine der Aktien um 25 % oder mehr fällt, trägt Frau Meister den Verlust der schlechtesten Aktie bei Laufzeitende. Renditeoptimierung Stand des schlechtesten Basiswerts bei Verfall (in % vom Anfangswert) Rückzahlung, falls mindestens eine Barriere unterschritten wurde Rückzahlung, falls keine Barriere unterschritten wurde 55 % 55 % n/a 70 % 70 % n/a 85 % 85 % 100 % 100 % 100 % 100 % 115 % 100 % 100 % 17

18 Aus unserem Basisangebot: Bonus Certificate Partizipationsprodukte. Mit einem Bonus Certificate partizipieren Sie voll an Kursgewinnen des Basiswerts. Eine eingebaute Barriere sichert Sie bis zu einem gewissen Grad gegen negative Entwicklungen ab. Was ist ein Bonus Certificate? Bonus Certificates sind Alternativen zu Direktanlagen, z. B. in Aktien oder Rohstoffe. Sie ermöglichen Ihnen in der Regel volle Partizipation an der Kursentwicklung eines Basiswerts, wobei eine Barriere zusätzlich einen bedingten Kapitalschutz bietet: Wird die Barriere nie unter schritten, werden bei Verfall mindestens der investierte Betrag zu 100 % sowie ein zusätzlicher Bonus ausbezahlt. Falls der Kurs des Basiswerts über das sogenannte Bonusniveau (Höhe des Bonus) gestiegen ist, partizipiert das Produkt voll an der positiven Entwicklung. Wurde die Barriere unterschritten, entfällt der bedingte Kapitalschutz, und das Produkt ist der negativen Kursentwicklung des Basiswerts ausgesetzt. Für wen sind diese Produkte geeignet? Bonus Certificates eignen sich für Anleger, die von steigenden Märkten profitieren wollen, aber durch einen Sicherheitspuffer vor zwischenzeitlich tiefer liegenden Kursen geschützt sein möchten. Vergleich mit Alternativanlagen Bei Beibehaltung des Basiswerts, z. B. eines Aktienindex, können Sie statt eines Bonus Certificate auch in einen vergleichbaren Aktienfonds oder ETF investieren. Hierbei wäre das Ertragspotenzial vergleichbar, das Risiko jedoch etwas höher, da Sie keinerlei Kapitalschutz geniessen würden. Was Sie über Bonus Certificates wissen müssen: Sie partizipieren voll an einer positiven Preisentwicklung des Basiswerts auf Verfall. Bei seitwärts tendierendem oder leicht fallendem Basiswert können Sie mit einem Bonus Certificate eine Direktanlage in den Basiswert übertreffen, da die Mindestrückzahlung über dem Emissionspreis liegt, sofern die Barriere nicht unterschritten wurde (siehe S. 17). Wird die Barriere unterschritten, entspricht das Verlustrisiko dem einer Direktanlage in den Basiswert. Es gelten die für alle strukturierten Produkte zutreffenden Hinweise bezüglich Risiken und Besonderheiten (siehe S. 11). Vergleich mit alternativen Anlageformen Kapitalschutz Bonus Certificate Aktie Obligation Bedingt (Barriere), durch den Emittenten. Minimalrückzahlung kann über 100 % des investierten Kapitals liegen (Bonus). Kein Kapitalschutz Partizipation an Ja Ja Nein Aktienperformance Coupon Nein Kein Coupon, aber Anspruch auf mögliche Dividenden Ja Ja, durch den Emittenten 18

19 Beispiel 3-jähriges Bonus Certificate in CHF auf den Swiss Market Index (SMI ) Basiswert Swiss Market Index (SMI ) Partizipation 100 % an der positiven Entwicklung des Basiswerts Anfangswert 100 % des Indexstandes bei Anfangsfixierung Barriere 60 % vom Anfangswert des Basiswerts Rückzahlung 105 %, falls die Barriere nie unterschritten wurde. Ansonsten, falls der Basiswert unter seinem Anfangswert schliesst, Barabgeltung entsprechend der Performance des Basiswerts. Stückelung CHF Rückzahlung Mit dem Bonus Certificate partizipieren Sie bei Verfall zu 100 % an der positiven Entwicklung des Basis werts. Des Weiteren erhalten Sie bei Verfall mindestens 105 %, also CHF pro Zertifikat, zurückbezahlt, falls der Basiswert während der Laufzeit des Zertifikats nie seine Barriere (60% des Anfangswerts) unterschritten hat. Falls der Basiswert mindestens einmal während der Laufzeit seine Barriere unterschreitet, partizipieren Sie zu 100 % sowohl an einer positiven Entwicklung als auch an einer negativen Entwicklung des Basiswerts. Anwendungsbeispiel Herr Schmied investiert häufig in Aktien. Er erwartet in den nächsten Jahren eine positive Entwicklung des Schweizer Aktienmarktes und möchte voll daran partizipieren. Er möchte aber, falls sich der Aktienmarkt doch nicht nach seinen Erwartungen entwickelt, nicht ganz auf eine Rendite verzichten. Sollte sich der Schweizer Aktienmarkt nur leicht negativ entwickeln, will Herr Schmied sein Kapital geschützt wissen. Er ist aber bereit, bei starken Kursrückgängen den Verlust des Schweizer Aktienmarktes voll zu tragen. Sollte sich Herr Schmied für das Beispielprodukt entscheiden, nimmt er zu 100 % an der positiven Entwicklung des Swiss Market Index (SMI ) teil. Sollte der Index während der Laufzeit einmal um 40 % oder mehr fallen, trägt Herr Schmied einen möglichen Verlust des Index bei Laufzeitende. Ansonsten erhält er mindestens 105 % ausbezahlt. Basiswert bei Endfixierung (in % vom Anfangswert) Rückzahlung, falls Barriere unterschritten wurde Rückzahlung, falls Barriere nicht unterschritten wurde 60 % CHF n/a 80 % CHF CHF % CHF CHF % CHF CHF % CHF CHF Partizipation 19

20

21 Glossar Die wichtigsten Begriffe im Überblick. Mit «Produkt» ist im Folgenden immer ein strukturiertes Produkt gemeint. Anfangsfixierung Feststellung des Anfangswerts des Basiswerts und verbindliche Festlegung sämtlicher Produktparameter (z. B. Laufzeit, Partizipation, Stückelung, Emissionspreis). Anfangswert Preis des dem Produkt zugrunde liegenden Basiswerts bei Anfangsfixierung. Ab diesem Wert wird die Entwicklung des Basiswerts gerechnet. Barriere Schwellenwert für den Basiswertpreis, dessen Berührung oder Überschreitung Auswirkungen auf das Auszahlungsprofil des Produkts hat. Meistens liegt die Barriere unter dem Anfangswert; wird sie durchbrochen, entfällt der Kapitalschutz. Die Barriere kann nicht wiederhergestellt werden, etwa durch eine Erholung des Basiswerts. Basiswert (underlying) Referenzwert (Aktivum), der einem Produkt zugrunde liegt. Von der Wertentwicklung dieses Aktivums leitet sich der Rückzahlungswert des Produkts gemäss Auszahlungsprofil ab. Als Basiswert kommen Aktien, Indizes, Zinsen, Währungen und Rohstoffe in Frage. Bonität Kreditwürdigkeit und Zahlungsfähigkeit. Bei Schuldverschreibungen, zu denen strukturierte Produkte gehören, ist die Bonität des Emittenten von grösster Bedeutung (Details auf S. 11). Coupon Regelmässige Ausschüttung einer Anlage. Emission Ausgabe von neuen Wertpapieren, die (meist öffentlich) zur Zeichnung aufliegen. Emissionspreis Preis, zu dem neu ausgegebene Wertpapiere den Anlegern zum Kauf angeboten werden. Allfällige Verkaufskommissionen und Spesen sind nicht enthalten. Emittent Herausgeber eines Wertpapiers. Index Kennziffer, die Veränderungen bestimmter Grössen im Zeitverlauf abbildet. Ein Aktienindex reflektiert die Wertentwicklung eines ausgewählten Aktienkorbs an einer bestimmten Börse. Nominalbetrag (Nennwert) Auf Wertpapieren angegebener Forderungsbetrag gegenüber dem Emittenten; kann wesentlich vom effektiven Marktoder Kurswert, den Dritte zu zahlen bereit sind, abweichen. Performance Gesamte Wertentwicklung eines Produkts oder Portfolios. Rendite Ertrag, oft ausgedrückt als relative Rendite in Prozenten des investierten Kapitals pro Jahr (per annum, p. a.). Rückzahlungswert Betrag, der bei Rücknahme des Produkts am Ende der Laufzeit vom Emittenten an den Investor ausbezahlt wird. Der Rückzahlungswert hängt gemäss dem produktspezifischen Auszahlungsprofil von der Entwicklung des Basiswerts ab. Schlussfixierung Feststellung des Preises des Basiswerts, der für die Berechnung des Rückzahlungswerts verwendet wird. Die Auszahlung findet in der Regel innerhalb von wenigen Tagen nach Schlussfixierung statt. Sekundärmarkt Börslicher und ausserbörslicher Wertpapierhandel im Gegensatz zum Primärmarkt, der die Emission neuer Wertpapiere und die Rücknahme verfallener Wertpapiere umfasst. 21 Glossar

22 Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Ihnen.

23 Die im vorliegenden Dokument enthaltenen Informationen und Meinungen sind diejenigen der Credit Suisse AG zum Zeitpunkt der Redaktion und können jederzeit ändern. Die Credit Suisse AG rät allen Investoren zu einem persönlichen Gespräch mit dem Kundenberater, bevor sie eine Anlageentscheidung treffen. Bitte fragen Sie Ihren Kundenberater nach weiterführenden Informationen zu konkreten Anlageprodukten wie zum Beispiel nach den ausführlichen Konditionen oder dem vereinfachten Prospekt. Auf Anfrage stellt die Credit Suisse AG solche Begleitdokumente, sofern vorhanden, gerne zur Verfügung. Das vorliegende Dokument dient Marketingzwecken. Es ist nicht das Ergebnis einer Finanzanalyse oder einer Marktuntersuchung und unterliegt folglich nicht den von der Schweizerischen Bankiervereinigung herausgegebenen «Richtlinien zur Sicherstellung der Unabhängigkeit der Finanzanalyse». Der Inhalt dieses Dokuments erfüllt daher nicht die gesetzlichen Vorschriften für die Unabhängigkeit der Finanzanalyse. Das vorliegende Dokument stellt weder ein Angebot noch eine Aufforderung zum Abschluss einer Finanztransaktion dar. Die Prospektanforderungen gemäss Art. 652a/Art des Schweizerischen Obligationenrechts sind nicht anwendbar. Die Credit Suisse AG gibt keine Gewähr hinsichtlich der Richtigkeit oder Vollständigkeit dieses Dokuments und lehnt jede Haftung für Verluste und Steuerfolgen ab, die sich aus dessen Verwendung ergeben können. Einige Anlagen lassen sich unter Umständen nicht sofort realisieren, was bedeutet, dass sich der Verkauf oder die Liquidation dieser Anlagen als schwierig oder zeitweise unmöglich erweisen kann. Internationale Anlagen (namentlich in Emerging Markets), Anlagen in kleinere Unternehmen, Anlagen in Fonds oder Anlagestrategien, die auf eine Branche, ein Land oder eine Region fokussieren, sowie andere besondere Anlagen, deren Anlagerichtlinien den Einsatz von Fremdkapital oder derivativen Instrumenten vorsehen, sind mit besonderen Risiken verbunden. Strukturierte Derivate Das vorliegende Dokument ist kein vereinfachter Prospekt gemäss Art. 5 des Schweizerischen Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen. Die in diesem Dokument besprochenen Anlageprodukte gelten nicht als Beteiligungen an einer kollektiven Kapitalanlage. Deshalb unterliegen sie auch nicht der Aufsicht durch die Eidgenössische Finanzmarktaufsicht FINMA, und der Investor geniesst nicht den spezifischen Anlegerschutz im Rahmen des Bundesgesetzes über die kollektiven Kapitalanlagen. Die Werterhaltung dieser Anlageprodukte ist nicht ausschliesslich von der Wertentwicklung des Basiswerts abhängig, sondern auch von der Bonität des Emittenten (Emittentenrisiko), die sich während der Produktlaufzeit ändern kann. Die in diesem Dokument besprochenen Anlageprodukte sind komplexe strukturierte Derivate und mit hohen Risiken verbunden. Sie sind nur für Investoren bestimmt, die diese Risiken verstehen und tragen können. Bevor Investoren eine Transaktion eingehen, sollten sie die Eignung des Produkts für ihre speziellen Verhältnisse abklären und unabhängig (allenfalls mit ihren professionellen Beratern) die besonderen Risiken (Maximalverlust, Währungsrisiko usw.) sowie die rechtlichen, regulatorischen, kreditmässigen, steuerlichen und buchhalterischen Konsequenzen prüfen. Die Credit Suisse AG gibt weder Empfehlungen zur Eignung der Anlageprodukte für bestimmte Investoren noch Zusicherungen zur künftigen Performance der Anlageprodukte ab. Historische Daten zur Wertentwicklung der Anlageprodukte oder der entsprechenden Basiswerte lassen nicht auf die künftige Performance schliessen. Es wird keine Zusicherung oder Gewährleistung gegeben, dass die indikative Performance oder die angegebene Rendite in Zukunft erreicht wird. Weder das vorliegende Dokument noch Kopien davon dürfen in die Vereinigten Staaten versandt oder dahin mitgenommen werden oder in den Vereinigten Staaten oder an eine US-Person abgegeben werden. In einigen anderen Ländern wird der Vertrieb unter Umständen durch örtliche Gesetze oder Richtlinien eingeschränkt. Das vorliegende Dokument wird ausschliesslich zu Informationszwecken und zur alleinigen Nutzung durch den Empfänger herausgegeben. Es darf ohne die schriftliche Genehmigung der Credit Suisse AG weder auszugsweise noch vollständig vervielfältigt werden. CREDIT SUISSE AG Postfach 100 CH-8070 Zürich SOLS

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko.

UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. UBS PERLES/PERLES Plus Investment mit reduziertem Risiko. Performance PERLES ermöglichen Ihnen, einfach und effizient die Wertentwicklung eines Basiswertes nachzubilden. PERLES Plus bieten zudem eine bedingte

Mehr

Entdecken Sie das Potenzial.

Entdecken Sie das Potenzial. Entdecken Sie das Potenzial. Für jedes Marktumfeld die passende Lösung. Strukturierte Produkte sind innovative und flexible Anlageinstrumente. Sie sind eine attraktive Alternative zu direkten Finanzanlagen

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF und EUR

Worst-of Pro Units in CHF und EUR Kapitalschutz ohne Cap Zürich, Januar 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär & Co. AG, Moody s Aa3) unbegrenzte

Mehr

Worst-of Pro Units in CHF

Worst-of Pro Units in CHF Kapitalschutz ohne Cap (SVSP-Kat. 1100*) Zürich, Juni 2010 Produktbeschreibung Sie erwarten steigende Kurse der Basiswerte. Wir bieten 90% bzw. 95% Kapitalschutz bei Verfall (Garantin: Bank Julius Bär

Mehr

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance

Futures. Vontobel Mini Futures. Vontobel Investment Banking. Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Mini Futures Futures Minimaler Einsatz, maximale Chance Vontobel Investment Banking Vontobel Mini Futures mit minimalem Einsatz Maximales erreichen Anlegern, die das Auf und Ab der Märkte in attraktive

Mehr

Wir machen den Weg frei. Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab

Wir machen den Weg frei. Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab Wir machen den Weg frei Der Raiffeisen Fonds Capital Protection Maturity 2013 bietet Kapitalschutz und sichert erzielte Gewinne ab Kapital schützen, Ertragschancen nutzen und Gewinne absichern Was auf

Mehr

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen

Safe Zertifikate. Produktinformation. Gemeinsam mehr erreichen Safe Zertifikate Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Inhalt Safe Zertifikate Immer ein Sicherheitsnetz gespannt 4 Was zeichnet Safe Zertifikate aus? 4 Safe Zertifikate Classic Nach oben gute Chancen,

Mehr

Renditeoptimierung Januar Serie 2014. Profitieren abseits des. auf Schweizer Zinsen

Renditeoptimierung Januar Serie 2014. Profitieren abseits des. auf Schweizer Zinsen Renditeoptimierung Januar Serie 2014 01 2014 Profitieren abseits des Aktienmarkts Reverse Convertibles auf Schweizer Zinsen Liebe Anleger 4 Thema im Fokus Profitieren von Schweizer Zinsen INHALT 4 Thema

Mehr

UBS GOAL/Kick-in GOAL Investieren in seitwärts tendierenden Märkten.

UBS GOAL/Kick-in GOAL Investieren in seitwärts tendierenden Märkten. UBS GOAL/Kick-in GOAL Investieren in seitwärts tendierenden Märkten. Optimierung GOALs bieten Ihnen Gewinnchancen in Zeiten seitwärts tendierender Märkte. Der hohe Coupon entschädigt Sie für das Risiko,

Mehr

europa Performance Express Zertifik at von 5 % pro jahr oder 120 % indexperformance

europa Performance Express Zertifik at von 5 % pro jahr oder 120 % indexperformance Entweder Expresskupon von 5 % pro jahr oder 120 % indexperformance europa Performance Express Zertifik at BEWÄHRTE EXPRESSSTRUKTUR NUTZEN und überproportionale PERFORMANCECHANCEN WAHRNEHMEN // Zertifikat

Mehr

Produkttypenbeschreibung

Produkttypenbeschreibung Produkttypenbeschreibung 09.05.2008 Hebel-Produkte Partizipations-Produkte Renditeoptimierungs-Produkte Kaptalschutz-Produkte Warrants Spread Warrants Knock-out Mini-Futures Hebel Diverse Tracker-Zertifikate

Mehr

UBS DOCU-Familie Deviseninvestment zur Ertragsoptimierung.

UBS DOCU-Familie Deviseninvestment zur Ertragsoptimierung. ab UBS DOCU-Familie Deviseninvestment zur Ertragsoptimierung. Optimierung DOCUs eröffnen Ihnen interessante Alternativen zu Ihrer Aktienoder Cashposition und bieten ein Renditepotenzial, das über dem einer

Mehr

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte

Entry BEST ENTRY. OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at OPTimiERTER EiNSTiEG in EUROPäiSChe aktienwerte // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Mehr

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND

USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND USD 5 JAHRES 100% KAPITALSCHUTZ-ZERTIFIKAT MIT 40% PARTIZIPATION AUF DEN BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION FUND Julius Baer Structured Products Tailored Solutions Group 28. Januar 2015 BLACKROCK GLOBAL ALLOCATION

Mehr

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014

Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 Umsetzung von Aktieninvestments mit Strukturierten Produkten September 2014 2014 Swiss Structured Products Association www.ssps-association.ch Agenda 1. Kapitalschutz Kapitalschutz-Produkt mit Partizipation

Mehr

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend.

UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. ab UBS BLOC/BLOC Plus Mehr Ertrag im Seitwärtstrend. Optimierung Mit einem BLOC (Discount Certificate) erwerben Sie indirekt einen Basiswert zu einem Preisabschlag (Discount). Bei Verfall erhalten Sie

Mehr

Strukturierte Produkte. Für jede Marktlage die passende Lösung.

Strukturierte Produkte. Für jede Marktlage die passende Lösung. Strukturierte Produkte Für jede Marktlage die passende Lösung. Für jedes Bedürfnis die richtige Lösung Wenn Sie das Geschehen auf den Finanzmärkten verfolgen, haben Sie sicher schon von «Strukturierten

Mehr

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG

ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG ZIELSICHER INVESTIEREN EFG FINANCIAL PRODUCTS AKTIENANLEIHEN RENDITEOPTIMIERUNG RENDITEOPTIMIERUNG INVESTIEREN IN STAGNIERENDE MÄRKTE Seit den massiven Kurseinbrüchen im Jahr 2008 konnten sich die nmärkte

Mehr

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond).

Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht man von einer Indexanleihe (oder auch Reverse- Convertible-Bond). ALLGEMEINES ZU WGZ BANK-ZERTIFIKATEN WGZ ZERTIFIKATE AUF INDIZES Werbemitteilung! Bitte lesen Sie den Hinweis am Ende des Dokuments! Produktbeschreibung Entspricht der Basiswert einem Aktienindex, so spricht

Mehr

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des

Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des DJD «Tiger» 100 % Kapitalschutz Unbegrenzte Gewinnbeteiligung am Verlauf des ishares MSCI Emerging Markets Index Sie kennen die Chancen aufstrebender Märkte. Sie kennen das Risiko aufstrebender Märkte.

Mehr

Citi First Fonds. Citi Bonus Express Offensiv Fonds I

Citi First Fonds. Citi Bonus Express Offensiv Fonds I Citi Bonus Express Offensiv Fonds I Anlageerfolg ist kein Zufall Sie wollen vom Wachstumspotenzial europäischer Standardaktien profitieren, legen dabei jedoch Wert auf ein erhöhtes Maß an Sicherheit? Der

Mehr

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker

Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker Bonus Zertifikate Geldanlage für Skeptiker 4.12.2014 Martin Szymkowiak Eigenschaften von Bonus Zertifikaten Bonus Zertifikate 2 Für seitwärts tendierende, moderat steigende oder fallende Märkte Besitzen

Mehr

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Risikopuffer ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Unbegrenzte Partizipation50 % Risikopuffer Bonus Zertifikat auf den DJ Euro Stoxx 50 MIT CHANCE AUF UNBEGRENZTE RENDITE ODER ATTRAKTIVE BONUSZAHLUNG // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch

institut für banken und finanzplanung institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch institute for banking and financial planning www.ibf-chur.ch / max.luescher@ibf-chur.ch Weiterbildungsseminar vom Freitag, 27. März 2009 in Nuolen im Auftrag von Volkswirtschaftsdepartement, Kanton Schwyz

Mehr

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie

Zertifikate - eine Alternative zur Aktie Zertifikate - eine Alternative zur Aktie 04.11.2014 Christopher Pawlik Börse Frankfurt Zertifikate AG, November 2014 2 Inhaltsverzeichnis 1. Börse Frankfurt Zertifikate AG - Unternehmensprofil 2. Was sind

Mehr

Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren?

Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren? Vontobel Investment Banking Wie lassen sich die Vorteile von strukturierten Produkten mit denen von ETFs kombinieren? Eric Blattmann, Head Public Distribution Mai 2016 Leistung schafft Vertrauen Strukturierte

Mehr

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 2.55% (1.70% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of DAX / EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 10. August 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung

Mehr

S Sparkasse. Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights.

S Sparkasse. Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights. S Sparkasse Strukturierte Anlageprodukte: Aktuelle Highlights. - LBBW Safe-Anleihen mit Cap - LBBW Index-Floater - LBBW Aktien-Anleihen - LBBW Deep-Express-Zertifikate Gelassen investieren. LBBW Safe-Anleihen

Mehr

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E

MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E MSCI WORLD GARANTIE ZERTIFIK AT II W E LT W E I T E A K T I E N A N L A G E M I T A B S I C H E R U N G S G A R A N T I E überlegen sie gerade ihren nächsten investmentschritt? Attraktive Aktien. Das fundamentale

Mehr

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht.

Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Gelegentliche Erträge sind nicht schlecht. Mit festen Zinszahlungen werden Sie regelmäßig zum Gewinner. HVB Aktienanleihen Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

UNSERE DIENSTLEISTUNGEN IM ÜBERBLICK

UNSERE DIENSTLEISTUNGEN IM ÜBERBLICK UNSERE DIENSTLEISTUNGEN IM ÜBERBLICK ZWEI basic support Seite ZWEI one off Seite ZWEI all times Seite 4 Zurich Bahnhofstrasse 1 CH-8001 Zurich info@zwei-we.ch Geneva Rue Jacques Grosselin 8 CH-17 Carouge-Geneva

Mehr

Aktienanleihe. Mischung aus Aktie und Anleihe Christopher Pawlik

Aktienanleihe. Mischung aus Aktie und Anleihe Christopher Pawlik Aktienanleihe Mischung aus Aktie und Anleihe 03.02.2015 Christopher Pawlik Aktienanleihe - Mischung aus Aktie und Anleihe 2 Inhaltsverzeichnis 1. Kurzportrait Aktienanleihe 03 2. Beispiel Aktienanleihe

Mehr

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND

WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Raiffeisen Centrobank AG WEGE AUS DER ZINSFALLE EIN BLICK ÜBER DEN TELLERRAND Mag. Philipp Arnold, 20. Mai 2015 RENDITEBRINGEND VERANLAGEN IN NIEDRIGZINSPHASEN ZERTIFIKATE ALS SINNVOLLE ALTERNATIVE Ò SITUATION:

Mehr

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit

% % % Zinsen. Rentenmarkt. 6.2 Rentenfonds. Anleihekurse. Staatsanleihen Unternehmens- Anleihen Pfandbriefe. Zeit Fondsarten 6.2 Rentenfonds Rentenfonds investieren in verzinsliche Wertpapiere (weitere Bezeichnungen sind Renten, Anleihen, Obligationen, Bonds u. a.). Sie erzielen vor allem Erträge aus den Zinszahlungen.

Mehr

Holen Sie sich Ihren Weihnachtsbonus

Holen Sie sich Ihren Weihnachtsbonus Holen Sie sich Ihren Weihnachtsbonus JB Multi Barrier Reverse Convertibles mit Xmas-Coupon in CHF, EUR & USD Barrier Reverse Convertibles (SVSP Kategorie: 1230) Zürich, November 2014 Holen Sie sich Ihren

Mehr

Warrants Investment mit Hebeleffekt.

Warrants Investment mit Hebeleffekt. Warrants Investment mit Hebeleffekt. Kapitalschutz Ertragsoptimierung Zertifikate Produkte mit Hebelwirkung Kleiner Kick grosse Wirkung. Mit einem Warrant erwerben Sie das Recht, aber nicht die Pflicht,

Mehr

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1

Bonus- und Teilschutz-Zertifikate. Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der oesterr. Sparkassen 1 Bonus- und Teilschutz-Zertifikate Heinrich Karasek Ronald Nemec Leiter Equities & Structured Products Leiter Equities and Derivatives Trading Bank Sal. Oppenheim jr. & Cie. (Österreich) AG ERSTE Bank der

Mehr

my Solutions Massgeschneiderte Strukturierte Produkte und Optionen

my Solutions Massgeschneiderte Strukturierte Produkte und Optionen my Solutions Massgeschneiderte Strukturierte Produkte und Optionen credit-suisse.com/mysolutions Strukturierte Produkte gelten nicht als Beteiligung an kollektiven Kapitalanlagen im Sinne des Bundesgesetzes

Mehr

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT

TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT TWIN WIN GARANT ZERTIFIKAT AUF DEN DAX (PERFORMANCE-) INDEX WKN HV5AFY MIT KAPITAL- SCHUTZ von einem steigenden oder fallenden DAX profitieren! MIT DIESER STRATEGIE HABEN SIE GUTE KARTEN! Denn jetzt können

Mehr

JB Floored Floater Notes mit Referenzanleihe - in EUR & USD Referenzschuldner-Zertifikat mit bedingtem Kapitalschutz (SVSP Kategorie: 1410)

JB Floored Floater Notes mit Referenzanleihe - in EUR & USD Referenzschuldner-Zertifikat mit bedingtem Kapitalschutz (SVSP Kategorie: 1410) JB Floored Floater Notes mit Referenzanleihe - in EUR & USD Referenzschuldner-Zertifikat mit bedingtem Kapitalschutz (SVSP Kategorie: 1410) Zürich, September 2012 Historisch niedrige Zinsen Die EZB hat

Mehr

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co.

TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK. 40213 Düsseldorf AG & Co. A A A TARGOBANK AG & Co. KGaA A Kasernenstraße 10 Ergänzende Produktinformationen der TARGOBANK 40213 Düsseldorf AG & Co. KGaA (TARGOBANK) zum UBS 5,50% Europa Zertifikat WKN / ISIN: UBS 3MW / DE 000 UBS

Mehr

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung

Zielsicher investieren EFG Financial Products Reverse Convertibles. renditeoptimierung renditeoptimierung inhalt 4 5 6 8 10 12 14 16 Solides Investment in stagnierenden Märkten Reverse Single Barrier Reverse Multi Barrier Reverse Callable Multi Barrier Reverse Autocallable Multi Barrier

Mehr

DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben

DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben DWS Bonuszertifikate Bonuschance, Risikopuffer und unbegrenzte Chancen nach oben Bonus, Risikopuffer und unbegrenzte Renditechancen Die Aktienmärkte lösten bei Anlegern in den vergangenen Jahren ein Wechselbad

Mehr

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte.

Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Durchblick für Sie. Im Markt der Anlage - und Hebelprodukte. Die UniCredit zählt zu den größten Bankengruppen Europas. onemarkets steht insbesondere in ihren Heimatmärkten Deutschland, Österreich und Zentral-

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. 1 Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. DekaBank 2,50 % Deka-DividendenStrategie CF (A) Aktienanleihe 02/2017 der Kreissparkasse Freudenstadt. Neue Perspektiven für mein

Mehr

Floored Floater. Die Produktlösung ermöglicht Ihnen folgende Vorteile:

Floored Floater. Die Produktlösung ermöglicht Ihnen folgende Vorteile: auf den CHF 3-Monats LIBOR Zinssatz mit Referenzanleihe «Holcim» Floored Floater auf den EUR 3-Monats EURIBOR Zinssatz mit Referenzanleihe «Holcim» Im aktuellen Umfeld von niedrigen Zinsen bieten her -

Mehr

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch

Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Nidwaldner Kantonalbank Stansstaderstrasse 54 6370 Stans Telefon 041 619 22 22 www.nkb.ch Obwaldner Kantonalbank Bahnhofstrasse 2 6060 Sarnen Telefon 041 666 22 11 www.owkb.ch Urner Kantonalbank Bahnhofstrasse

Mehr

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten

Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Spielverderber Niedrigzinsen - Profitieren mit Diversifikation und intelligenten Produkten Aleksander Makuljevic Raiffeisen Centrobank AG Mag. Thomas Kößler Raiffeisenverband Salzburg Staatsverschuldung

Mehr

Fondssparplan. Gemeinsam aus Träumen Ziele machen. www.zugerkb.ch

Fondssparplan. Gemeinsam aus Träumen Ziele machen. www.zugerkb.ch Fondssparplan Gemeinsam aus Träumen Ziele machen. www.zugerkb.ch Mit Fondssparen werden aus Träumen Ziele. Wer regelmässig spart, investiert langfristig und systematisch in die Erfüllung seiner Lebensträume.

Mehr

Scoach Strategie-Indizes

Scoach Strategie-Indizes Scoach Strategie-Indizes Die neuen Benchmarks für Strukturierte Produkte. Neue Strategie-Indizes Eine optimale Ausgangssituation um zu gewinnen bietet das Zusammenspiel mit qualifizierten Partnern. Die

Mehr

Attraktive Zinsen weltweit. Zins-Zertifikate. Leistung aus Leidenschaft.

Attraktive Zinsen weltweit. Zins-Zertifikate. Leistung aus Leidenschaft. Attraktive Zinsen weltweit Zins-Zertifikate Leistung aus Leidenschaft. Zugang zu internationalen Zinsen Die Zinsen haben historische Tiefstände erreicht. Anfang der neunziger Jahre war es noch möglich,

Mehr

Deutsche Bank AG, London (Ratings: Moody's Aa3, Standard & Poor's A+) Bis zu 10.000.000 Anleihen ("Anleihe").

Deutsche Bank AG, London (Ratings: Moody's Aa3, Standard & Poor's A+) Bis zu 10.000.000 Anleihen (Anleihe). 1 / 6 Produktbeschreibung Die der Deutschen Bank hat eine Laufzeit von 6 Jahren und ist ein zu 100% des Nennbetrags per Laufzeitende kapitalgeschütztes Produkt, das an die Wertentwicklung des EURO STOXX

Mehr

Inspiriert investieren

Inspiriert investieren EXTRACHANCEN NUTZEN Siemens Twin-Win-Zertifikate Performance steigern, Risiken minimieren! Twin-Win-Zertifikate Mit Siemens Twin-Win-Zertifikaten profitieren Sie sowohl von einem steigenden als auch leicht

Mehr

Inhalt. Präambel 4. Emittent 6. Basiswert 8. Produkt 10. Preis 14. Handel 16. Einhaltung 20

Inhalt. Präambel 4. Emittent 6. Basiswert 8. Produkt 10. Preis 14. Handel 16. Einhaltung 20 Derivate Kodex Freiwillige Selbstverpflichtung von Derivate Emittenten zur Einhaltung von Standards bei Emission, Strukturierung, Vertrieb und Marketing derivativer Wertpapiere Inhalt 2 3 Inhalt Präambel

Mehr

GLOBAL INVESTMENT REPORTING. CSAM Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2004

GLOBAL INVESTMENT REPORTING. CSAM Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2004 GLOBAL INVESTMENT REPORTING CSAM Schweizer Pensionskassen Index 1. Quartal 2004 Performance von Schweizer Pensionskassen auf Basis der Global-Custody-Daten der Credit Suisse Asset Management per 31.3.2004

Mehr

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation

Faktor Zertifikate. Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Gemeinsam mehr erreichen. Produktinformation Faktor Zertifikate Immer der richtige Faktor für jeden Anlegertyp. Produktinformation Gemeinsam mehr erreichen Hebeln Sie die Märkte 3 Hebeln Sie die Märkte Der Lichtschutzfaktor von Sonnencreme eignet

Mehr

Pressebeleg Medienmonitoring SVSP. Medium: Finanz und Wirtschaft Datum: 13. Oktober 2007 Autor: Philippe Béguelin

Pressebeleg Medienmonitoring SVSP. Medium: Finanz und Wirtschaft Datum: 13. Oktober 2007 Autor: Philippe Béguelin Pressebeleg Medienmonitoring SVSP Medium: Finanz und Wirtschaft Datum: 13. Oktober 2007 Autor: Philippe Béguelin Markt wächst trotz Börsenturbulenz weiter SONDERBUND Die fünf grössten Anbieter strukturierter

Mehr

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität

Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Der Lombardkredit Ihre Brücke zu finanzieller Flexibilität Private Banking Investment Banking Asset Management Der Lombardkredit. Eine attraktive und flexible Finanzierungsmöglichkeit für Sie. Sie benötigen

Mehr

Mit Strukturierten Produkten in jeder Marktsituation stark positioniert. Nutzen Sie die Marktchancen

Mit Strukturierten Produkten in jeder Marktsituation stark positioniert. Nutzen Sie die Marktchancen Mit Strukturierten Produkten in jeder Marktsituation stark positioniert Nutzen Sie die Marktchancen Hierbei handelt es sich in der Schweiz um Strukturierte Produkte. Sie sind keine kollektiven Kapitalanlagen

Mehr

TraderFox Champions-Index-Zertifikat

TraderFox Champions-Index-Zertifikat Produktbeschreibung Das TraderFox Champions-Index- Zertifikat ermöglicht dem Anleger, an der Wertentwicklung des TraderFox Champions-Index (der Basiswert ) zu partizipieren. Der Basiswert ist ein Index

Mehr

DERIVATE KODEX. Freiwillige Selbstverpflichtung

DERIVATE KODEX. Freiwillige Selbstverpflichtung Deutscher Derivate Verband DERIVATE KODEX Freiwillige Selbstverpflichtung von Derivate Emittenten zur Einhaltung von Standards, bei Emission, Strukturierung, Vertrieb und Marketing derivativer Wertpapiere

Mehr

Comfort Die professionelle Vermögensverwaltung

Comfort Die professionelle Vermögensverwaltung Bank Linth Invest Die massgeschneiderte Anlagelösung Comfort Die professionelle Vermögensverwaltung Ein Unternehmen der LLB-Gruppe Vermögensverwaltung einfach und fair Ihre Vorteile auf einen Blick Umfassende

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Oktober 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

HVB Relax Bonus Zertifikat. auf die Aktien der E.ON AG, Siemens AG und der TUI AG WKN HV16D6

HVB Relax Bonus Zertifikat. auf die Aktien der E.ON AG, Siemens AG und der TUI AG WKN HV16D6 HVB Relax Bonus Zertifikat auf die Aktien der E.ON AG, Siemens AG und der TUI AG WKN HV16D6 Chance auf 11 % Ertrag alle 13 Monate mit 50 % Sicherheitspuffer! KOMBINIEREN SIE ERTRAGS-CHANCEN MIT ERHÖHTER

Mehr

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit

I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit I-CPPI Premium-Qualität durch die richtige Balance zwischen Renditechancen und Sicherheit *Die DWS/DB Gruppe ist nach verwaltetem Fondsvermögen der größte deutsche Anbieter von Publikumsfonds. Quelle:

Mehr

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group

Personal Financial Services. Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Personal Financial Services Sie geniessen die Freizeit. Und Ihr Vermögen wächst. A company of the Allianz Group Machen auch Sie mehr aus Ihrem Geld. Geld auf einem klassischen Sparkonto vermehrt sich

Mehr

M a r k t r i s i k o

M a r k t r i s i k o Produkte, die schnell zu verstehen und transparent sind. Es gibt dennoch einige Dinge, die im Rahmen einer Risikoaufklärung für Investoren von Bedeutung sind und im weiteren Verlauf dieses Abschnitts eingehend

Mehr

Interessante Investmentanlage für jeden Geschmack Das kleine 1x1 der Strukturierten Produkte. Xmarkets Strukturierte Produkte

Interessante Investmentanlage für jeden Geschmack Das kleine 1x1 der Strukturierten Produkte. Xmarkets Strukturierte Produkte Deutsche Asset & Wealth Management Xmarkets Strukturierte Produkte Interessante Investmentanlage für jeden Geschmack Das kleine 1x1 der Strukturierten Produkte Die in dieser Broschüre beschriebenen Produkte

Mehr

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren

Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Portfoliooptimierung mit Zertifikaten Investmentchancen nutzen und Risiken reduzieren Mathias Schölzel X markets Team Deutsche Bank AG Gliederung 1 Rendite/Risiko Profil 2 Diskont Zertifikate 2.1 Studie

Mehr

INFORMATIONEN ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG SWISS GOLD PLUS

INFORMATIONEN ZUR VERMÖGENSVERWALTUNG SWISS GOLD PLUS Stand: 31.12.2015 BEZEICHNUNG swiss gold plus RISIKOBEREITSCHAFT Für risikobereite Anleger geeignet ANLAGEHORIZONT Ab 7 Jahren HISTORISCHE 12-MONATS-WERTENTWICKLUNG (CHF) VERMÖGENSVERWALTER DZ PRIVATBANK

Mehr

Bonus-Chance per Express

Bonus-Chance per Express Zertifikate Bonus-Chance per Express MAXI Express-Pro-Zertifikat auf die Aktien der BASF AG, der Deutsche Bank AG und der E.ON AG Zeichnungsfrist: 26. März 2007 bis 24. April 2007 AUF EINEN BLICK Maximaler

Mehr

Zwischen Glück und Wirklichkeit

Zwischen Glück und Wirklichkeit Pressemitteilung Nr. 10 01.03.2011 Zwischen Glück und Wirklichkeit Warum Zeitraum und Vermögensstruktur bei der privaten Anlagestrategie wichtiger sind als der Einstiegszeitpunkt Köln, den 01.03.2011.

Mehr

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011

Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Kurzstudie zur Performance der Scoach-Zertifikate-Indices im Jahr 2010 IZA Institut für ZertifikateAnalyse München, Januar 2011 Bitte beachten Sie das Urheberrecht sowie die Hinweise auf der letzten Seite

Mehr

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN?

TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? 21.05.2015 TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE WAS TUN? Manuel Dürr, Head Public Solutions, Leonteq Securities AG Simon Przibylla, Sales Public Solutions, Leonteq Securities AG TIEFE ZINSEN, HOHE AKTIENMÄRKTE

Mehr

Discount Zertifikate Teil I Investieren mit Rabatt Martin Szymkowiak

Discount Zertifikate Teil I Investieren mit Rabatt Martin Szymkowiak Investieren mit Rabatt 1.4.2015 Martin Szymkowiak 2 Discount Zertifikaten q Einführung in die grundlegenden Eigenschaften q Strukturierung q von konservativ bis offensiv: "Discount" als Risikopuffer und

Mehr

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI

6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI 6.00% (3.00% p.a.) ZKB Barrier Reverse Convertible on worst of EURO STOXX 50 / S&P 500 / SMI Statusbericht, Bewertungsdatum: 28. Oktober 2015 Handelseinheit Preisstellung Knock-in Beobachtung Währung Max.

Mehr

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex

DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex DAXplus Covered Call Der Covered Call-Strategieindex Investment mit Puffer In Zeiten, in denen Gewinne aus reinen Aktienportfolios unsicher sind, bevorzugen Anleger Produkte mit einer höheren Rendite bei

Mehr

Investieren in Gold und Silber

Investieren in Gold und Silber Investieren in Gold und Silber Airbag-Zertifikat auf Gold und Silber WKN SG1LVL Airbag-zertifikat auf gold und silber Investieren in Gold und Silber Im Vergleich zu allen anderen Rohstoffen besitzen Edelmetalle

Mehr

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt

ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt ETF Exchange Traded Funds (ETFs) Inhalt Was sind ETFs Möglichkeiten für Investoren Hauptvorteile von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds Nachteil von ETFs gegenüber aktiv gemanagten Aktienfonds

Mehr

Entry. BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat //

Entry. BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2. // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat // Entry Für den optimalen EinstiegBest BEST ENTRY EUROPa ZERTifik at 2 optimiert in EUROPäiSChE aktienwerte EiNSTEiGEN UND überproportional VON GEwiNNEN PROFitiEREN // Zertifikat // Zertifikat // Zertifikat

Mehr

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund

Invesco Balanced-Risk Allocation Fund Invesco Balanced-Risk Allocation Fund August 2012 Dieses Dokument richtet sich ausschließlich an professionelle Kunden und Finanzberater und nicht an Privatkunden. Eine Weitergabe an Dritte ist untersagt.

Mehr

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum

Konto-Nummer. Depot-Nummer. Ort, Datum Bitte auf Seite 5 unterschreiben! 457.181-010 Wichtige Information An (Name und Anschrift des Kunden) Konto-Nummer Depot-Nummer Ort, Datum Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, Ihre bisherige Anlagepraxis

Mehr

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten

Anlagestrategien mit Hebelprodukten. Optionsscheine und Turbos bzw. Knock-out Produkte. Investitionsstrategie bei stark schwankenden Märkten Anlagestrategien mit Hebelprodukten Hebelprodukte sind Derivate, die wie der Name schon beinhaltet gehebelt, also überproportional auf Veränderungen des zugrunde liegenden Wertes reagieren. Mit Hebelprodukten

Mehr

Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt.

Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt. Erleben Sie Goldene Zeiten. Jetzt. in Partnerschaft mit Erleben Sie jetzt Goldene Zeiten... mit unserem ALTRON GOLD+ Zertifikat. Wir geben Ihnen die richtigen Schlüssel, damit sich Türen öffnen, die Ihnen

Mehr

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio

Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio Short-ETFs - Funktion und Einsatz im Portfolio * München im Februar 2012 * Ausgezeichnet wurde der AVANA IndexTrend Europa Control für die beste Performance (1 Jahr) in seiner Anlageklasse Einsatzmöglichkeiten

Mehr

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen

PRIVOR Plus optimiert vorsorgen. Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen PRIVOR Plus optimiert vorsorgen Hohe Sicherheit und attraktive Renditechancen Was ist PRIVOR Plus? Steht für Sie die finanzielle Sicherheit an erster Stelle und möchten Sie gleichzeitig von einer positiven

Mehr

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER -

B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - B E R I C H T E R S T A T T U N G 3 1. 1 2. 2 0 1 4 - AUSSCHLIESSLICH FÜR PROFESSIONELLE ANLEGER - VERMÖGENSVERWALTERFONDS BERICHTERSTATTUNG 30.11.2012 Name FO Vermögensverwalterfonds Kurs per 31.12.2014

Mehr

Die zielorientierte, individuelle Geldanlage.

Die zielorientierte, individuelle Geldanlage. Pensionsvorsorge KaPitalanlage investmentfonds Skandia Navigator. Die zielorientierte, individuelle Geldanlage. Sie bestimmen Ihr Ertragsziel. Wir bringen Sie hin. Skandia Navigator. Wählen Sie Ihr Ertragsziel.

Mehr

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds

unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds unabhängig seit 1852 EKI Portfolios Vermögensverwaltung mit Anlagefonds Bank EKI Genossenschaft Unabhängig seit 1852 Die Bank EKI ist eine Schweizer Regionalbank von überblickbarer Grösse. Eine unserer

Mehr

Commerzbank Aktienanleihe

Commerzbank Aktienanleihe Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Equity Markets & Commodities I Seite 2 Gewinnchancen erhöhen Commerzbank Aktienanleihe Protect auf Deutsche Bank Aktienanleihen stellen eine attraktive

Mehr

Strukturierte Anlagelösungen aktuell

Strukturierte Anlagelösungen aktuell Vontobel Investment Banking Strukturierte Anlagelösungen aktuell Eine Präsentation für professionelle Investoren Februar 2016 Leistung schafft Vertrauen Januar 2016 Rechtlicher Hinweis Diese Präsentation

Mehr

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel.

Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden. Zinsen im Wandel. Deutsche Bank Privat- und Firmenkunden Zinsen im Wandel. Niedrige Zinsen können zum Umdenken aufrufen. Wer sparen möchte, greift hierzulande noch immer bevorzugt zum Sparbuch oder zur Bundesanleihe. Die

Mehr

Klassifizierung von hybriden und strukturierten Instrumenten

Klassifizierung von hybriden und strukturierten Instrumenten Klassifizierung von hybriden und strukturierten Instrumenten Instrumentenklassifizierung aus Steuersicht Schweiz Randziffer gemäss Wegleitung der Eidg. Steuerverwaltung (vom 24.06.2005) Behandlung der

Mehr

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket

VONCERT auf International Dividend Stocks Basket VONCERT auf International Dividend Stocks Basket Dividenden ernten Leistung schafft Vertrauen Seite 2 Inhaltsverzeichnis Investment Case - Erträge durch Dividendenaktien 3 Strategie - Kriterien & Konstruktion

Mehr

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen

Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Anlegen und mehr aus Ihrem Vermögen machen Inhalt 2 4 Professionelle Vermögensberatung 5 Kompetenz und Unabhängigkeit 6 Nachhaltiger Vermögensaufbau 7 Klare und verlässliche Beziehungen 8 Bedürfnisgerechte

Mehr

Höhere Renditechancen. Referenzanleihen. Leistung schafft Vertrauen

Höhere Renditechancen. Referenzanleihen. Leistung schafft Vertrauen Höhere Renditechancen dank Referenzanleihen Leistung schafft Vertrauen Eric Blattmann, Head of Public Distribution, Bank Vontobel AG Zürich, 29. November 2011 Seite 2 Agenda Aktuelles Marktumfeld Funktionsweise

Mehr

Fußball-Anleihe 2014

Fußball-Anleihe 2014 Werbemitteilung S Sparkasse Einen zielsicheren Treffer landen. 1,54 % 1,74 % 1,90 % 2,014 % (jeweils p. a., erste Zinsperiode 1,75 Jahre, letzte Zinsperiode 1,25 Jahre) Fußball-Anleihe 2014 Zeichnen Sie

Mehr

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank.

Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartags-Wochen! Gut aufgestellt mit den Zertifikaten der DekaBank. Weltspartag 2014 Express- Zertifikat Relax der DekaBank Neue Perspektiven für mein Geld. 1 DekaBank Deutsche Girozentrale 1 Informationen

Mehr

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien

Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien Call Spread Warrants auf europäische «global excellence» Aktien SVSP Kategorie: Spread Warrants (2110) Zürich, Januar 2013 Aktien Aufstocken der Aktienallokation Das Jahr 2012 wird den Investoren als ereignisreiches

Mehr