FrontRange ITSM Enterprise

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "FrontRange ITSM Enterprise"

Transkript

1 FrontRange ITSM Enterprise Lösungen für ein modernes Service Management Solution Overview Unternehmen stehen heutzutage unter dem Druck, IT- und geschäftsorientierte Ziele besser aufeinander abzustimmen, um sich strategische Vorteile zu verschaffen. Doch wie können sie diese Aufgabe lösen, ohne umfangreiche Investitionen tätigen zu müssen? FrontRange IT Service Management Enterprise (ITSM Enterprise) ist die Lösung. Unser moderner Service-Management-Ansatz umfasst Best Practices für eine schnellere Anpassung von IT- und geschäftsorientierten Zielen sowie konfigurierbare Tools, mit denen sich die Infrastruktur verwalten lässt und Kosten reduziert werden können. Mit FrontRange ITSM Enterprise steht Ihnen eine Komplettlösung zur kosteneffizienten Bereitstellung von Services und zum Ausbau der geschäftlichen Vorteile zur Verfügung.

2 Modernisieren Sie das Service Management Mit FrontRange ITSM Enterprise können Sie Ihre IT Services in kürzester Zeit an Ihre geschäftlichen Ziele anpassen. Durch vordefinierte Automatisierungen lassen sich Prozesse intelligenter gestalten, wobei die vordefinierten Workflows die Anforderungen des Service Desk und der Anwender bereits im Vorhinein abdecken. Mithilfe dieser Workflows werden stets die richtigen Informationen zum richtigen Zeitpunkt übermittelt. So werden die Anwender des Tools zuverlässig durch den jeweiligen Prozess geleitet. Die Grundlage hierfür ist die FrontRange Foundation Plattform. Diese basiert auf einer modernen Serviceorientierten Architektur (SOA) und bietet eine agile Entwicklungs- und Optimierungsumgebung. Die Lösung lässt sich einfach konfigurieren, sodass Sie FrontRange Module schnell und kostengünstig an Ihre strategischen Geschäftsziele anpassen können. Zudem ist die FrontRange Foundation Plattform sehr flexibel erweiterbar, sodass Sie zusätzliche Anforderungen deutlich schneller und günstiger hinzufügen und weitere Anwendungen einfacher integrieren können als mit anderen Lösungen. Die FrontRange Foundation Plattform ist die perfekte Grundlage für die Bereitstellung, Pflege und Optimierung Ihrer geschäftsorientierten IT Services. So können Sie mit der FrontRange Foundation Plattform ein modernes Service Management implementieren. Die meisten Incidents werden innerhalb von 24 Stunden geschlossen, sodass wir unsere Serviceziele problemlos einhalten können. Gert Larsen Service Desk Manager im dänischen Außenministerium Moderner Service Desk Interaktion mit Kunden Kontrolle der Infrastruktur Bereitstellung der Servicequalität Incident Management Problem Management Voice Umfragen Service Catalog Request Fulfillment Self Service / Voice Reports Change Management Release Management Config Management Discovery SLM Verfügbarkeit Berichte Umfragen Beschleunigung durch Beschleunigung durch Beschleunigung durch Remote Control Self Service Software License Management Asset Management Voice smart vorbeugend proaktiv intuitiv bi-direktional nutzbar zuverlässig marktführend kontrollierbar optimiert steuerbar intelligent informativ Enterprise Workflow Platform

3 ITSM Enterprise Solution Overview ITSM Enterprise Incident Management Modernisieren Sie den Service Desk Intelligente Prozessgestaltung FrontRange sorgt für eine Modernisierung des Service Desk, sodass Ihr Unternehmen als echter Serviceanbieter agieren kann. Prozesse wurden mithilfe bewährter Best Practices fast durchgehend automatisiert. Da vordefinierte Workflows die Anforderungen von Benutzern abdecken, lassen sich Prozesse mit FrontRange intelligent gestalten. Dabei werden ausschließlich die Informationen angezeigt, die für den aktuellen Workflow-Schritt relevant sind. So lassen sich Fehler vermeiden, die Produktivität und zusätzlich die Kundenzufriedenheit steigern. Probleme im Vorfeld Vermeiden Indem Sie vermeiden, dass Probleme überhaupt auftreten, kann Ihr Unternehmen als Anbieter mit hoher Servicequalität auftreten. Dank proaktiver Trendanalysen zur Erkennung von Problemen ermöglicht FrontRange die Ermittlung und Behebung potenzieller Fehler, bevor sich diese bei Kunden auswirken. Proaktive Kommunikation Wenn dennoch einmal ein Problem auftritt, können Sie dank des sprachgestützten Tier- Zero -Supports proaktiv mit Kunden kommunizieren. Durch den Versand von Ausfallmeldungen und Benachrichtigungen können Sie Kunden zeigen, dass Sie bereits an der Lösung des Problems arbeiten. Im Anschluss an die Wiederherstellung des Services versendet FrontRange automatische Benachrichtigungen, um die Kunden darüber zu informieren, dass der Vorgang abgeschlossen ist. Da FrontRange ein Pionier im Bereich sprachgestützter Service Desks ist, können Sie Kunden die Möglichkeit bieten, Incidents mit intuitiven Sprachbefehlen automatisch zu erstellen und zu schließen. Durch die ausgehenden und eingehenden Sprachmitteilungen werden nicht nur die Anzahl der Tickets und die Kosten gesenkt, sondern auch die Kommunikation und Kundenzufriedenheit verbessert. LÖSUNG FÜR EINEN MODERNEN SERVICE DESK Zu unseren modernen Service-Desk- Modulen gehören Incident Management, Problem Management und Voice. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die folgenden Module hinzuzufügen: Sorgen Sie für eine hohe Erstlösungsrate und eine Reduzierung von doppeltem Arbeitsaufwand, indem Sie den Service-Desk-Mitarbeitern und auch den Anwendern eine gemeinsame Quelle mit verlässlichen Lösungen bereitstellen. Beschleunigen Sie die Diagnose und Fehlerbehebung, sodass die Service- Desk-Mitarbeiter für eine schnelle Wiederherstellung der Services sorgen können. Remote Control Reduzieren Sie den Ärger von Kunden und steigern Sie die Erstlösungsrate, indem Sie Störungen direkt per Remote-Aufschaltung beheben, ohne den Service Desk verlassen zu müssen. Self Service Sorgen Sie für eine deutliche Senkung der Anzahl an Tickets und der damit verbundenen Kosten, indem Sie Kunden die Möglichkeit bieten, Incidents selbst zu erstellen und aufgrund automatischer Querverweise selbst zu lösen.

4 Optimieren Sie die Interaktion mit Kunden Offene Kommunikationskanäle Modernes Service Management setzt eine klare Kommunikation und reibungslose Interaktion mit Kunden voraus. Da FrontRange eine vollständige Plattform für die Interaktion über mehrere Kanäle bietet, können Sie die Kommunikation mit Kunden deutlich verbessern egal ob online, per Telefon oder via . Mit FrontRange sind alle Kommunikationskanäle offen. Intuitiv Die Kundenzufriedenheit beginnt beim Self Service-Portal. Diese benutzerfreundliche Umgebung ist die zentrale Anlaufstelle für alle servicebezogenen Aktionen und ermöglicht den Zugriff auf häufig gestellte Fragen und Wissensartikel, Ankündigungen, die Anforderung von Services und eine Verfolgung des Bearbeitungsstatus. Über eine intuitive Oberfläche wird der Kunde durch die Selbsthilfe- und Service-Request-Prozesse geleitet. Kunden können den Servicekatalog durchsuchen, um in einer zentralen Ansicht Servicebeschreibungen, Liefertermine und Kosten anzuzeigen und dann den entsprechenden Service zu bestellen. Dank umfassender Transparenz können sich Kunden selbst helfen und müssen nicht den Service Desk anrufen. Gegenseitige Kommunikation Für den Fall, dass es Kunden nicht gelingt, alleine einen Service anzufordern oder ein Problem zu lösen, stellt FrontRange eine Option für den nahtlosen Zugriff auf den Service Desk bereit. Hierzu dient eine spezielle Click-to-call -Funktion. Sollten zur Lösung einer Störung oder Durchführung einer Bestellung weitere Informationen benötigt werden, ermöglichen Notizeinträge eine bequeme gegenseitige Kommunikation mit dem Kunden. Wir haben jetzt die Fähigkeit serviceorientiert statt systemgebunden zu handeln. So ist es uns gelungen, geschäftliche Ziele besser in unsere Strategie zu integrieren. Shuba Raniga IS Services Manager, The Warehouse Group Auch für technische Laien nutzbar Mit FrontRange können auch technisch weniger versierte Anwender Serviceangebote erstellen. Mithilfe unserer Servicekatalog-Lösung und einer intuitiven Oberfläche mit Drag&Drop-Funktion können Abteilungsleiter und Serviceanbieter Servicedefinitionen erstellen, Workflows für die Ausführung entwerfen und Services veröffentlichen. LÖSUNG FÜR OPTIMIERTE INTERAKTION MIT KUNDEN Zu den Modulen für optimierte Interaktion mit Kunden gehören Servicekatalog, Self Service und Reporting. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die folgenden Module hinzuzufügen: Verbessern Sie die Selbsthilfe mit einer strukturierten und integrierten Wissensdatenbank, die gefundene Artikel abhängig von ihrer Relevanz anzeigt. Desktop und Server Management Beschleunigen Sie die Service Delivery und sparen Sie Geld, indem Sie die Ausführung standardisierter Service Requests automatisieren. FrontRange Servicekatalog

5 ITSM Enterprise Solution Overview Übernehmen Sie die Kontrolle über Ihre IT-Infrastruktur Zuverlässig Für eine zuverlässige Bereitstellung von Services benötigen Sie eine zuverlässige IT-Infrastruktur. Mit FrontRange können Sie die Kontrolle über Ihre Infrastruktur übernehmen, indem Sie Best Practices für den kompletten Zyklus Change - Release - Configuration - Discovery mit Tools für die nahtlose Überwachung und Verwaltung von Assets kombinieren. Über eine zentrale Oberfläche können Sie den Gesamtzustand Ihrer Infrastruktur überprüfen, um die Zuverlässigkeit Ihrer Services zu verbessern. Unser Ziel war es, die Best Practices im Inventory, Incident und Change Management zu optimieren. Mit den ITSM-Modulen, die zusammen ein stabiles und skalierbares System darstellen, konnten wir dieses Ziel erfolgreich umsetzen. Rod Smith Direktor IT und Netzwerk Services, Kinderkrankenhaus Arkansas Bewährt Mit FrontRange können Sie mithilfe von bewährten ITIL Best Practices durchgängige und transparente Prozesse etablieren. Pink Elephant hat diese Best Practices hinsichtlich der ITIL-Unterstützung zertifiziert. Vordefinierte Automatisierungen sorgen für intelligentere Prozesse, indem im Rahmen von Workflows bei jedem Schritt die erforderlichen Aktionen angezeigt werden. Da FrontRange Sie zuverlässig durch den gesamten Prozess leitet, können Sie das Management und die Kontrolle Ihrer IT-Infrastruktur verbessern, ohne die Bereitstellung von Services zu beeinträchtigen. Kontrollierbar Wenn Sie Changes an der Infrastruktur durchführen, kann dies ein Risiko für die Bereitstellung der Services darstellen. Mithilfe von FrontRange können Sie Ausfälle des Geschäftsbetriebs vermeiden, da Sie einen vollständigen Überblick über alle kritischen IT-Komponenten erhalten, die sich auf den Service auswirken. Zudem können Sie vor der Initiierung eines Change eine schnelle Risikobewertung vornehmen und vordefinierte Workflows verwenden, um die mehrstufige Genehmigung durch das Change Advisory Board (CAB) durchzuführen. Dank des umfassenden Change Management von FrontRange können Sie Changes kontrolliert genehmigen und freigeben und Ihren Kunden somit zuverlässige Services anbieten. LÖSUNG ZUR KONTROLLE DER INFRASTRUKTUR Zu den Modulen zur Kontrolle der Infrastruktur gehören Change Management, Release Management, Configuration Management und FrontRange Discovery. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, die folgenden Module hinzuzufügen: Voice Beschleunigen Sie Change-Management-Prozesse mit telefongestützter Automatisierung für Mitteilungen und Genehmigungen des CAB. IT Asset Management Reduzieren Sie die Kosten und verbessern Sie die Compliance mit einer echtzeitbasierten Ansicht der gesamten Hardware und Software in Ihrem Netzwerk. Desktop und Server Management Automatisiert die Ausführung von Service Requests (Z. B. die Wiederherstellung oder Neuinstallation einer Softwareanwendung). Durch die vollständige Automatisierung der Bereitstellungsprozesse beschleunigen Sie die Problemidentifizierung und -lösung und erhöhen somit signifikant Ihre Erstlösungsrate. ITSM Enterprise Service Map Softwarelizenz-Management Reduzieren Sie die Softwarekosten sowie das Compliance-Risiko mit echtzeitbasierten Kennzahlen zur Softwarenutzung.

6 Sorgen Sie für eine hohe Servicequalität Services optimieren Mit FrontRange können Sie anhand von Benchmarks und Kennzahlen zur Verfügbarkeit bei allen Komponenten eines Services die tatsächliche Qualität der Servicebereitstellung messen. Dank leistungsfähiger Analyse-Tools können Sie ermitteln, wo eine Feinabstimmung den Business-Service verbessern und ändern würde. Auf diese Weise können Sie die Produktivität, Performance und Qualität optimieren. Reaktionsfähig Mit FrontRange sind Sie jederzeit perfekt vorbereitet. Betriebsanforderungen werden in Service Level Agreements (SLAs) aufgenommen, die durch das Service Level Management von FrontRange aktiv überwacht werden. Da unsere Interaktionsplattform Warnmeldungen versendet, bevor ein Service eine festgelegte Grenze verletzt, können die zuständigen Mitarbeiter proaktiv informiert werden, um rechtzeitig Korrekturmaßnahmen einzuleiten. Zudem erhalten Kunden proaktive Warnmeldungen, damit sie ihre Nutzung einschränken können, bevor Budgets überschritten werden. Intelligent Mit übersichtlichen Balanced-Scorecard-Berichten und Key Performance Indicators (KPIs) können Sie Produktivität, Qualität, Kosten und Geschäftserfolge überprüfen. Dabei müssen Sie nicht lange nach den erforderlichen Informationen suchen. Entsprechend Ihrer Rolle stellt FrontRange Ihnen genau das richtige Maß an Details direkt in der Benutzeroberfläche zur Verfügung. Mit den praxisorientierten Informationen können Sie die Qualität Ihrer Services kontinuierlich verbessern. Umfragen zur Optimierung der Servicequalität Ganz im Sinne einer kontinuierlichen Serviceverbesserung können Sie Kunden befragen, um qualitative Daten zur Servicequalität zu gewinnen. Dabei können Sie Ergebnisse nach Services, Abteilungen oder einzelnen Analysten zusammenfassen. Dank des integrierten modularen Ansatzes von FrontRange sind wir flexibel und agil genug, um bei der Sicherstellung der Servicequalität einen wahren Unterschied zu machen. Julie Jakings IT Systems Support Manager, Berwin Leighton Paisner (BLP) LÖSUNG ZUR SICHERSTEL- LUNG DER SERVICEQUALITÄT Zu den Modulen für die Sicherstellung der Servicequalität gehören die Bereiche Service Level Management, Availability Management, Reporting und Umfragen. ITSM Enterprise Service Level Management Statistiken und Trends

7 ITSM Enterprise Solution Overview Fördern Sie die Agilität Ihres Unternehmens Die FrontRange Foundation baut auf einer serviceorientierten Architektur (SOA) auf, die auf offenen Standards basiert. Die Lösung stellt eine agile Entwicklungsund Optimierungsplattform bereit, damit Sie die FrontRange ITSM-Module schnell an Ihre individuellen Geschäftsanforderungen anpassen können. Zudem haben Sie die Möglichkeit, weitere Anwendungen komplett neu zu erstellen und vollständig zu integrieren. Dashboards und Reporting Mithilfe von FrontRange können Sie Ihre Servicequalität und Verpflichtungen überprüfen. Hierzu stehen Realtime Dashboards und übersichtliche Scorecard- Berichte mit KPIs zu Performance, Qualität, Kosten und Betrieb bereit. Wählen Sie aus ITSM Enterprise Workflow Designer Workflow-Automatisierung einer umfangreichen Liste aus, welche vordefinierten Kennzahlen einzelnen Rollen angezeigt werden sollen. Anschlie- Anwender eine Workflow-Automatisierung vornehmen und Mit FrontRange können auch technisch weniger versierte ßend können Sie Benutzern die Möglichkeit geben, ihre das ohne Unterstützung durch Programmierer. So können Ansichten mithilfe von Layout-Tools per Drag&Drop anzupassen. Geschäftsprozesse automatisieren oder Workflows für die Benutzer mithilfe einer intuitiven grafischen Oberfläche Serviceausführung entwerfen. Integration Sie können schnell und einfach stabile Integrationsverknüpfungen zwischen FrontRange Anwendungen und vorhandenen Systemen und Datenquellen erstellen. Ein auf Branchenstandards basierendes Benachrichtigungssystem sorgt für eine zuverlässige Umwandlung und Übermittlung der Daten. Nachrichten werden aus internen und externen Anwendungen mithilfe von MSMQ, HTTP POST, XML und SOAP verarbeitet und in den Standardformaten XML und XSLT veröffentlicht. Über HTTP-Verbindungen werden sie dann sicher an angeschlossene Systeme ausgeliefert. Erstellung von Anwendungen Balanced Scored Card und KPI Reports Mit der FrontRange Foundation können Sie Anwendungen deutlich schneller und günstiger erstellen als mit anderen Lösungen. Die Architektur mit drei Schichten basiert auf Microsoft.NET Framework, wobei eine Gruppe gemeinsam genutzter Geschäftsfunktionen und ein gemeinsames Datenmodell zum Einsatz kommen. FrontRange Foundation nutzt Metadaten, sodass Felder, Geschäftsregeln, Datendefinitionen, Validierungen, Beziehungen zwischen Geschäftsobjekten und Anwendungsattributen schnell und intelligent erstellt und definiert werden können und stets die Update- Fähigkeit zu neueren Releases gewahrt bleibt.

8 Steigern Sie die Geschäftsperformance Da FrontRange ITSM Enterprise die gleiche Architekturplattform aufweist wie die übrigen Geschäftslösungen von FrontRange, können Sie auf zahlreiche Funktionen zugreifen. So haben Sie die Möglichkeit,, Asset Management oder andere Anwendungen von FrontRange hinzuzufügen, um die Leistung Ihres Service Managements zu beschleunigen. FrontRange hat seine Knowledge-Management-Funktionen um weitere Informationen zur Einschätzung der Relevanz erweitert. Artikel und Tipps zur Fehlerbehebung weisen neue Bewertungen zur Relevanz auf, damit Kunden und Analysten Antworten einfacher finden können. Self Service FrontRange ITSM Enterprise umfasst ein modernes Self Service-Portal, in dem Kunden aktuelle Ausfälle und geplante Changes verfolgen, Incidents protokollieren, die Knowledgebase durchsuchen und Services anfordern können. Hierfür steht ihnen eine intuitive Servicekatalog-Oberfläche zur Verfügung. Voice Interne Kunden IT Service Management ITIL V3 compliant Modulare und flexible Architektur Integrierte Best Practices Integration von Personen, Prozessen und Systemen Enterprise Workflow Platform Self Service Portal Reduziert das Call- Aufkommen Ermöglicht Benutzern eine eigenständige Problemlösung Dank FrontRange können Sie Ihren Service Desk um Telefoniefunktionen erweitern und so den Kundenkomfort erhöhen. Verbessern Sie die Bearbeitung von Tickets durch interaktive SERVICE MANAGEMENT Service Catalog Sprachverarbeitung, Weiterleitung zu einem Spezialisten für die jeweilige Störung und durch Pop-up-Menüs. Reduzieren Sie Kosten mit einem telefongestützten Self Service zum Zurücksetzen von Kennwörtern, dem Initiieren und Genehmigen von IT Change Requests und zum Überprüfen des Bearbeitungsstatus. IT Asset Management Senken Sie mithilfe von FrontRange Ihre Kosten, und verbessern Sie mit einer Echtzeitansicht der gesamten Hardware VoIP IT Voice Suite und Software in Ihrem Netzwerk die Compliance. Externe Kunden Customer Service Automated request fulfillment Anwendungsservices Outlook Integration Business Object Sicherheit Dashboards & Reporting Web UI/Mobile/ASP Windows UI Application Services Outlook Integration Business Object Security Dashboards & Reporting Web UI/Mobile/ASP Windows UI Common Allgemeine Services Services Dashboard Reporting Geschäftsregeln Sicherheit Mandantenfähigkeit Anpassung Lizensierung Dashboard Reporting Business Rules Security Multi-tenancy tenancy Customization Licensing Datenintegration Data Liaison Reduzierte Kosten durch Verknüpfung der Softwarenutzung mit Berechtigungen Optimierte Nutzung und reduzierte Kosten Lizenz Management Software Click to Talk Verkürzung der Lösungszeit Vordefinierte Service Requests Automatische Ausführung von Requests Sofort einsatzbereite Vorlagen Flexibel konfigurierbar LDAP CIM SNMP LDAP SOAP CIM HTTP SNMP TCP/IP SOAP HTTP TCP/IP CMDB Identifizierung, Verfolgung und Reporting für alle HW- und SW-Assets Umfangreiche Informationen zu Nutzung, Konfiguration und Standort Automatische Erfassung neuer Assets bei Integration in das Netzwerk Discovery ASSET MANAGEMENT Anrufweiterleitung zu einem Spezialisten Click to Talk Case Management Anrufweiterleitung zu einem Spezialisten für das jeweilige Problem Pop-up-Menüs Knowledgebase Self Service Pop-up-Menüs Outbound Dialing Self Service Umfassende, richtlinienbasierte Lösungen für das Client Lifecycle Management Softwareverteilung Patch Management Betriebssystem Bereitstellung Volle Remediation-Funktionalität Compliance Hardware Desktop & Server Management Reduzieren Sie mithilfe von FrontRange Ihre IT-Ausgaben, indem Sie alle Verwaltungsprozesse im Netzwerk automatisieren von der Implementierung bis hin zum täglichen Betrieb, Patch Management und der Wartung. Soft- warelizenz- Management FrontRange sorgt für eine deutlich einfachere Verwaltung von Software-Assets und -lizenzen. Mit einer einzigen Lösung können Sie die Software im Netzwerk analysieren, Lizenzberechtigungen erfassen und validieren sowie einen dynamischen Optimierungsabgleich durchführen. Über FrontRange Solutions FrontRange Solutions entwickelt seit mehr als 20 Jahren Softwarelösungen und Dienstleistungen für wachsende mittelständische Unternehmen und für Unternehmen mit verteilten Standorten. Der Ansatz von FrontRange ist eine einzigartige Kombination aus Innovation und Automatisierung auf Grundlage von Standards, um wichtige Geschäftsprozesse wie das IT Service Management, Customer Relationship Management, Sales Force Management und IT Asset Management zu vereinfachen. Über Kunden in 80 vertikalen Branchen und 45 Ländern weltweit greifen auf die Lösungen und Dienstleistungen von FrontRange zurück, um die Interaktion mit externen und internen Kunden zu verbessern und den Unternehmenserfolg auszubauen. WEITERE INFORMATIONEN FrontRange Solutions Deutschland GmbH Gottlieb-Manz-Strasse Filderstadt Tel: +49 (0) Copyright 2011 FrontRange Solutions USA Inc. Alle Rechte vorbehalten. GoldMine, HEAT, NetInstall, DeviceWall sowie weitere Produkte, Marken und Warenzeichen von FrontRange Solutions sind Eigentum der FrontRange Solutions USA Inc. und/oder deren Tochtergesellschaften in den USA und/oder anderen Ländern. Andere Produkte, Marken und Warenzeichen sind Eigentum der jeweiligen Besitzer/Unternehmen. CENNMM0001 DIE VERWENDUNG DER IN DIESEM DOKUMENT BESCHRIEBENEN SOFTWARE SOWIE DER ZUGEHÖRIGEN DOKUMENTATION UNTERLIEGT DEN BEDINGUNGEN DER JEWEILIGEN ENDBENUTZER-LIZENZVEREINBARUNG (EULA).

Peter Hake, Microsoft Technologieberater

Peter Hake, Microsoft Technologieberater Peter Hake, Microsoft Technologieberater Risiken / Sicherheit Autos Verfügbarkeit Richtlinien Service Points Veränderungen Brücken Straßen Bahn Menschen Messe Airport Konsumenten Kennt die IT-Objekte,

Mehr

Service Management leicht gemacht!

Service Management leicht gemacht! 1 4. FIT-ÖV - 01. Juli 2009 in Aachen Service Management leicht gemacht! Integration, Steuerung und Bewertung von Servicepartnern in der ÖV Dipl.-Inf. Michael H. Bender BRAIN FORCE SOFTWARE GmbH SolveDirect

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Servicebestellung bis zur Abrechnung PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Ziel-Workflow Service Catalog Change Configuration und

Mehr

Dynamischer Service Desk

Dynamischer Service Desk IT SERVI CE + IT ASSET MANAGEMENT Dynamischer Service Desk Für ein einheitliches IT Management Für die Abstimmung der Geschäfts- und IT Anforderungen sind Kenntnisse über die Hardware- und Software-Assets

Mehr

ITIL IT Infrastructure Library

ITIL IT Infrastructure Library ITIL IT Infrastructure Library Einführung in das IT-Service-Management Andreas Linhart - 2009 Agenda IT-Service-Management Der ITIL-Ansatz Lizenzen & Zertifizierungen ITIL-Prozessmodell (v2) Service Support

Mehr

Integriertes Service Management

Integriertes Service Management Live Demo PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Themen Beteiligte Prozesse Service Catalog Management Change Management Asset und Configuration

Mehr

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option

Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Hybrid ITSM Because Having Only One Option Isn t An Option Seit über 20 Jahren spezialisiert sich FrontRange Solutions auf die Entwicklung von Software zur Steigerung von IT-Effizienz und Wertschöpfung.

Mehr

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITIL in 60 Minuten. Jörn Clausen. joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITIL in 60 Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re

Mehr

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules.

ITILin60Minuten. Jörn Clausen joernc@gmail.com. Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. ITILin60Minuten Jörn Clausen joernc@gmail.com Captain Barbossa: And thirdly, the code is more what you d call guidelines than actual rules. Elizabeth Swann: Hang the code, and hang the rules. They re more

Mehr

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX

EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE MANAGEMENT: FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX EFFIZIENTES ENTERPRISE SERVICE : FLEXIBEL, ITIL-KONFORM UND OUT OF THE BOX THEGUARD! SERVICEDESK Im Fokus

Mehr

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc

ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc ITSM (BOX & CONSULTING) Christian Hager, MSc INHALT Ausgangssituation ITSM Consulting ITSM Box Zentrales Anforderungsmanagement Beispielhafter Zeitplan Nutzen von ITSM Projekten mit R-IT Zusammenfassung

Mehr

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch

AnyWeb AG 2008 www.anyweb.ch Agenda SM7 Service Service Manager 7 Service Lifycycle Demo Q&A HP Software BTO System Service Business outcomes STRATEGY Project & Portfolio CIO Office SOA CTO Office APPLICATIONS Quality Quality Performance

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June

Software EMEA Performance Tour 2013. Berlin, Germany 17-19 June Software EMEA Performance Tour 2013 Berlin, Germany 17-19 June Change & Config Management in der Praxis Daniel Barbi, Solution Architect 18.06.2013 Einführung Einführung Wer bin ich? Daniel Barbi Seit

Mehr

Das Service Portal von theguard! Version 1.0

Das Service Portal von theguard! Version 1.0 Version 1.0 Status: released Last update: 06.04.2010 Copyright 2010 REALTECH. All rights reserved. All products and logos mentioned in this document are registered or unregistered trademarks of their respective

Mehr

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS

ITIL mit SAP R/3. Kundenservice für und mit ZENOS ITIL mit SAP R/3 Kundenservice für und mit ZENOS Was ist ITIL? Information Technology Infrastructure Library Ende der 80er Jahre entworfen Herausgeber: Office of Government Commerce (OGC) Sammlung von

Mehr

Optimiertes Clientmanagement als verlässliche Basis für weiterführende Service Management Disziplinen wie Lizenz- und Assetmanagement

Optimiertes Clientmanagement als verlässliche Basis für weiterführende Service Management Disziplinen wie Lizenz- und Assetmanagement Optimiertes Clientmanagement als verlässliche Basis für weiterführende Service Management Disziplinen wie Lizenz- und Assetmanagement Referent Holger Aich MCSA, MCSE, CLE, ITIL Foundation Senior Consultant

Mehr

MIS Service Portfolio

MIS Service Portfolio MIS Service Portfolio Service Level Management o Service Management o Customer Satisfaction Management o Contract Management & Accounting o Risk Management Event Management o Monitoring und Alerting Services

Mehr

Vereinfachen Sie Ihr Leben mit IBM Service und Performance Management

Vereinfachen Sie Ihr Leben mit IBM Service und Performance Management Bernhard Kammerstetter Vereinfachen Sie Ihr Leben mit IBM Service und Performance Management Umstellung von Arbeiten auf Zuruf auf professionelles Service-Management ohne Mega-Projekt, nur wie? Standardisieren

Mehr

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible

CA Clarity PPM. Übersicht. Nutzen. agility made possible PRODUKTBLATT CA Clarity PPM agility made possible CA Clarity Project & Portfolio Management (CA Clarity PPM) unterstützt Sie dabei, Innovationen flexibel zu realisieren, Ihr gesamtes Portfolio bedenkenlos

Mehr

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz

Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz Pascal Wolf Manager of MIS & BCRS Managed Infrastructure Service (MIS) Schweiz 2011 Corporation Ein lokaler Partner in einem global integrierten Netzwerk Gründung im Jahr 2002 mit dem ersten full-outtasking

Mehr

Übersicht innovative ITSM Lösungen von NTT DATA

Übersicht innovative ITSM Lösungen von NTT DATA Übersicht innovative ITSM Lösungen von NTT DATA Norbert.Neudhart@nttdata.com NTT DATA Austria Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd. NTT DATA > Generischer Ticketworkflow (GTW) Schnelles und einfaches Einbinden

Mehr

System Center Essentials 2010

System Center Essentials 2010 System Center Essentials 2010 Microsoft System Center Essentials 2010 (Essentials 2010) ist eine neue Verwaltungslösung aus der System Center-Produktfamilie, die speziell für mittelständische Unternehmen

Mehr

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie

Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Prozess- und Service-Orientierung im Unternehmen mehr als Technologie Presse Talk CeBIT 2007 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk!

Setzen Sie die richtigen Prioritäten im Service Desk! Herzlich Willkommen zu unserem Vortrag: Setzen Sie die richtigen Prioritäten im! Ines Gebel Produktmanagerin IT-Service-Management Telefon: +49 (231) 5599-473 E-Mail: Ines.Gebel@materna.de 30.3.2007 www.materna.de

Mehr

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience

Service Management schrittweise und systematisch umsetzen. Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience Service schrittweise und systematisch umsetzen Andreas Meyer und Dr. Andreas Knaus santix AG Wien, 24. Juni 2009 IBM Software Experience santix in Kürze santix ist Unternehmensberatung und Lösungsanbieter

Mehr

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg

Ihre PRAXIS Software AG. a t o s. - nalytisch. - aktisch. - perativ. - trategisch. Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Ihre PRAXIS Software AG a t o s - nalytisch - aktisch - perativ - trategisch Unser atos Konzept für Ihren Erfolg Das atos Konzept macht geschäftskritische Daten und Abläufe transparent ermöglicht einfache

Mehr

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1

Materna GmbH 2013 www.materna.de 1 www.materna.de 1 Motivation Service Lifecycle Management Speed Die Geschwindigkeit, um Services zu erstellen oder zu verändern Cost Kosten von IT Services verringern Control Kontrolle über die IT behalten

Mehr

Workflowmanagement. Business Process Management

Workflowmanagement. Business Process Management Workflowmanagement Business Process Management Workflowmanagement Workflowmanagement Steigern Sie die Effizienz und Sicherheit Ihrer betrieblichen Abläufe Unternehmen mit gezielter Optimierung ihrer Geschäftsaktivitäten

Mehr

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität

ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität ITIL V3 zwischen Anspruch und Realität Christian Lotz, Dipl.-Inform. Med. certified IT Service Manager & ISO 20000 Consultant 9. März 2009 IT-Service Management ISO 20000, ITIL Best Practices, Service

Mehr

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de

Michael Greth. Microsoft Most Valuable Professional MVP. mg@sharepointcommunity.de Michael Greth Microsoft Most Valuable Professional MVP mg@sharepointcommunity.de Übersicht SharePoint Plattform 2007 Geschäftsprozesse Demos Lösungen 2007 Office SharePoint Server 2007 Portal, Web Content

Mehr

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen

CWA Flow. CWA Flow - 8D-Report. Die flexibel konfigurierbare Software. Freie Definition von Formularen und Prozessen CWA Flow - 8D-Report Web- und workflowbasierte Software für Reklamationen, Probleme und 8D-Report CWA Flow Module für Qualitätsmanagement und Prozessmanagement Die flexibel konfigurierbare Software Freie

Mehr

LANDESK BENUTZER-ORIENTIERTE IT. Tobias Schütte, Alliance Manager

LANDESK BENUTZER-ORIENTIERTE IT. Tobias Schütte, Alliance Manager LANDESK BENUTZER-ORIENTIERTE IT Tobias Schütte, Alliance Manager LANDESK Software Solide Basis Hohe Profitabilität 20%+ Wachstum Marktführer, Ausgezeichnete Produkte 698% ROI in 3 Jahren, 5.1 month payback:

Mehr

Komplexität der Information - Ausgangslage

Komplexität der Information - Ausgangslage Intuition, verlässliche Information, intelligente Entscheidung ein Reisebericht Stephan Wietheger Sales InfoSphere/Information Management Komplexität der Information - Ausgangslage Liefern von verlässlicher

Mehr

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView

1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView 1G05 Zufriedene End-User durch professionelles IT Management mit HP OpenView Alexander Meisel Solution Architect IT Service Management HP OpenView 2004 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information

Mehr

IT-Service-Management-Framework

IT-Service-Management-Framework IT-Service-Management-Framework Effiziente Prozesse für die öffentliche Verwaltung MATERNA GmbH 2011 www.materna.de 1 Agenda IT-Service-Management-Framework 1 IT-Service-Management-Framework 2 3 ITIL 2010

Mehr

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013

IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Fallstudie: FrontRange IDC Market Brief-Projekt IT SERVICE MANAGEMENT IN DEUTSCHLAND 2013 Die Cloud als Herausforderung frontrange Fallstudie: Inventx Informationen zum Unternehmen Inventx ist ein Schweizer

Mehr

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory

Clouds bauen, bereitstellen und managen. Die visionapp CloudFactory Clouds bauen, bereitstellen und managen Die visionapp CloudFactory 2 Lösungen im Überblick Kernmodule CloudCockpit Das Frontend Der moderne IT-Arbeitsplatz, gestaltet nach aktuellen Usability-Anforderungen,

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki. ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000. Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg sverzeichnis Christian Wischki ITIL V2, ITIL V3 und ISO/IEC 20000 Gegenüberstellung und Praxisleitfaden für die Einführung oder den Umstieg ISBN: 978-3-446-41977-3 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

IBM Datacap Taskmaster

IBM Datacap Taskmaster IBM Datacap Taskmaster Die Lösung für Scannen, automatisches Klassifizieren und intelligente Datenextraktion Michael Vahland IT-Specialist ECM Software Group Michael.Vahland@de.ibm.com Agenda 2 Einführung

Mehr

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN

DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE CHANGE PROCESS DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN DURCHGÄNGIGE SAP CHANGE- UND RELEASE-PROZESSE EINFACH UMSETZEN THEGUARD! SMARTCHANGE I CHANGE PROCESS

Mehr

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren

CWA Flow. Prozessmanagement und Workflow-Management. Workflow- und webbasierte Lösung. Per Browser einfach modellieren und automatisieren CWA Flow Prozessmanagement und Workflow-Management Per Browser einfach modellieren und automatisieren Workflow- und webbasierte Lösung Workflow- und webbasierte Lösung Webbasierte Prozessmanagement und

Mehr

Configuration Management Database

Configuration Management Database 2011 Configuration Management Database Inhalt Übersicht zur infocmdb Die Vorteile einer infocmdb Konkrete Beispiele zu den Vorteilen der InfoCMDB Übersicht zu Referenzen Zusammenfassung 2011 INFONOVA GmbH

Mehr

QUICK-START EVALUIERUNG

QUICK-START EVALUIERUNG Pentaho 30 für 30 Webinar QUICK-START EVALUIERUNG Ressourcen & Tipps Leo Cardinaals Sales Engineer 1 Mit Pentaho Business Analytics haben Sie eine moderne und umfassende Plattform für Datenintegration

Mehr

IT Service Management Center

IT Service Management Center Optimiert Ihre Prozesse senkt Ihre Kosten OMNITRACKER IT Service Management Center ist eine hocheffiziente, skalierbare und leistungsfähige Lösung für IT-Service-Management (ITSM). Die Applikation basiert

Mehr

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG

SAP Simple Service Request. Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG SAP Simple Service Request Eine Beratungslösung der SAP Consulting SAP Deutschland SE & Co. KG IT Service Management mit SAP Solution Manager SAP Solution Manager deckt alle Prozesse im IT Service Management

Mehr

Managed Services mit

Managed Services mit Managed Services mit Warum? b4 hat Ihre IT rund um die Uhr immer im Blick! Durch diese Transparenz in Ihrer IT-Infrastruktur können Sie: Probleme rechtzeitig erkennen, deren Ursache schneller finden, schnell,

Mehr

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de

Herzlich willkommen! Raber+Märcker GmbH www.raber-maercker.de Herzlich willkommen! die Business Suite für Ihr Unternehmen Alexander Sturm Telefon: +49 (711) 1385 367 Alexander.Sturm@raber-maercker.de Agenda Kurzvorstellung Raber+Märcker Die Business Suite für Ihr

Mehr

Dokumentenprozesse Optimieren

Dokumentenprozesse Optimieren managed Document Services Prozessoptimierung Dokumentenprozesse Optimieren Ihre Dokumentenprozesse sind Grundlage Ihrer Wettbewerbsfähigkeit MDS Prozessoptimierung von KYOCERA Document Solutions Die Bestandsaufnahme

Mehr

Social Insight für Ihren ServiceDesk

Social Insight für Ihren ServiceDesk Social Insight für Ihren ServiceDesk Business und IT in einer Konversation vereinen Karsten Partzsch, HP Software Presales Jürgen Lorry, HP Software Presales Die Herausforderung: Die Lücke zwischen traditioneller

Mehr

Oracle Scorecard & Strategy Management

Oracle Scorecard & Strategy Management Oracle Scorecard & Strategy Management Björn Ständer ORACLE Deutschland B.V. & Co. KG München Schlüsselworte: Oracle Scorecard & Strategy Management; OSSM; Scorecard; Business Intelligence; BI; Performance

Mehr

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem

1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem 1 Welcher Service Operation Prozesse fehlen? Incident Management, Problem Management, Access Management a. Event Management b. Service Desk c. Facilities Management d. Change Management e. Request Fulfilment

Mehr

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES

CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES CANCOM DIDAS GMBH MANAGED & CLOUD SERVICES Von individueller Beratung bis zum bedarfsgerechten Betrieb Passen Sie Ihre IT an die Dynamik des Marktes an Unternehmen müssen heute unmittelbar und flexibel

Mehr

Enterprise Program Management Service

Enterprise Program Management Service Enterprise Program Management Service Kundenpräsentation 19/04/2013 Enterprise Program Management Anforderungen Eine passende Enterprise Program Management Lösung zur Planung und Implementierung von Projekten

Mehr

CA Business Service Insight

CA Business Service Insight PRODUKTBLATT: CA Business Service Insight CA Business Service Insight agility made possible Mit CA Business Service Insight wissen Sie, welche Services in Ihrem Unternehmen verwendet werden. Sie können

Mehr

Application Management Die Achillesferse im Unternehmen

<Insert Picture Here> Application Management Die Achillesferse im Unternehmen Application Management Die Achillesferse im Unternehmen By aligning IT Service Management und Applikationsmanagement Stellen Sie sich vor es passiert. Einige beängstigende Fakten

Mehr

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM

Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM Intelligente Unternehmens- und Prozesssteuerung durch CPM 5. IIR Forum BI, Mainz, Sept. 2006 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner, Ventana Research Advisor und Research Advisor am Institut für Business

Mehr

Eine native 100%ige Cloud-Lösung.

Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Eine native 100%ige Cloud-Lösung. Flexibel. Skalierbar. Sicher. Verlässlich. Autotask Endpoint Management bietet Ihnen entscheidende geschäftliche Vorteile. Hier sind fünf davon. Autotask Endpoint Management

Mehr

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014

CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden. Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 CENIT Beschwerdemanagement Beschwerden bearbeiten, analysieren und vermeiden Stefan Jamin, Leiter ECM Zürich, 25.11.2014 Beschwerden allgemein Beschwerden können in vielen verschiedenen Bereichen auftreten

Mehr

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor

Von BI zu Analytik. bessere Entscheidungen basiert auf Fakten. Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von BI zu Analytik bessere Entscheidungen basiert auf Fakten Webinar Mai 2010 Dr. Wolfgang Martin Analyst, ibond Partner und Ventana Research Advisor Von Business Intelligence zu Analytik Die Bedeutung

Mehr

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System

ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System ISO 20000: Die CMDB im Betrieb und ihr Beitrag zu einem funktionierenden ITSM-System 7. INFORMATION-SECURITY-SYMPOSIUM, WIEN 2011 DI Markus Hefler, BSc, Florian Hausleitner 1 Agenda 1. Kurze Vorstellung

Mehr

Der Service Desk der Zukunft

Der Service Desk der Zukunft Der Service Desk der Zukunft Wie Trends, Technologie und Innovation die Service-Erbringung veränderndern In diesen Tagen haben Experten, Analysten und Führungskräfte beim Gartner Symposium 2013 in Barcelona

Mehr

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework

Microsoft Solutions Framework. Daniel Dengler CN7. Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Einführung MSF MOF Microsoft Solutions Framework Microsoft Operations Framework Daniel Dengler CN7 Agenda Unterschied MSF - MOF Microsoft Solutions Framework Elementare Komponenten grundlegende Richtlinien

Mehr

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM

Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Professionelle Kundenbetreuung im Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM Mit Microsoft Dynamics CRM zum perfekten Kundenservice CRM Contact Center mit Microsoft Dynamics CRM DYNAMICS ENGAGE KUNDENSERVICE

Mehr

Application Lifecycle Management

Application Lifecycle Management Die Leidenschaft zur Perfektion Application Lifecycle Management SAP Solution Manager Agenda Einführung in den SAP Solution Manager Funktionsbereiche des SAP Solution Managers IT Service Management Übersicht

Mehr

Infrastructure Management. Modulare Lösungs-Sets auf der Basis von Web und.net-technologie. Technologie. Anton Kreuzer Managing Director Europe

Infrastructure Management. Modulare Lösungs-Sets auf der Basis von Web und.net-technologie. Technologie. Anton Kreuzer Managing Director Europe Infrastructure Management Modulare Lösungs-Sets auf der Basis von Web und.net-technologie Technologie Anton Kreuzer Managing Director Europe Agenda Unternehmensprofil FrontRange Solutions Lösungen FrontRange

Mehr

Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM

Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM Übersicht Application Management BMC Remedy ITSM Norbert.Neudhart@nttdata.com NTT DATA Austria Copyright 2014 NTT DATA EMEA Ltd. Übersicht Application Management Support wir unterstützen den Betrieb Operation

Mehr

BITEC Solutions GmbH SAP Business One

BITEC Solutions GmbH SAP Business One BITEC Solutions GmbH SAP Business One zu groß, zu komplex, zu teuer? SAP im Mittelstand einige Zahlen 79 % von SAPs 23 neue

Mehr

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions

software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions software, hardware und wissen für business intelligence lösungen software, hardware and knowledge for business intelligence solutions Vom OLAP-Tool zur einheitlichen BPM Lösung BI orientiert sich am Business

Mehr

Dokumentenprozesse Optimieren

Dokumentenprozesse Optimieren managed Document Services Prozessoptimierung Dokumentenprozesse Optimieren Ihre Dokumentenprozesse sind Grundlage Ihrer Wettbewerbsfähigkeit MDS Prozessoptimierung von KYOCERA Document Solutions 1 Erfassung

Mehr

PROFI MANAGED SERVICES

PROFI MANAGED SERVICES S assuretsm Webcast Darmstadt 27.09.2013 Hans Larcén AGENDA PROFI Managed Services Serviceablauf und SLAs Ihre Vorteile Unser Vorgehensmodell assuretsm 2 MANAGED SERVICE Übernahme des operativen Betriebs

Mehr

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS

VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services IBM POWER SYSTEMS VEDA Managed Services Prävention und Perfektion Schnell, flexibel und kostengünstig auf aktuelle Geschäftsanforderungen zu reagieren, ist das Gebot der Stunde. Dazu

Mehr

Wir machen Komplexes einfach.

Wir machen Komplexes einfach. Wir machen Komplexes einfach. Managed Services LAN/WLAN Die Komplettlösung der Schindler Technik AG (STAG) Wir sind erfahren, fachlich kompetent und flexibel. Ihre Serviceanforderungen und -erwartungen

Mehr

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box?

HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? HP Service Manager 7 mit ITSM Implementation Accelerator (IIA) ITIL V3 out of the box? 04. November 2008 ITC GmbH 2008 Agenda Was bringt der HP Service Manager 7? Überblick SM7 Module Neue / zusätzliche

Mehr

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten

ISO & IKS Gemeinsamkeiten. SAQ Swiss Association for Quality. Martin Andenmatten ISO & IKS Gemeinsamkeiten SAQ Swiss Association for Quality Martin Andenmatten 13. Inhaltsübersicht IT als strategischer Produktionsfaktor Was ist IT Service Management ISO 20000 im Überblick ISO 27001

Mehr

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements

Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements Herausforderungen des Enterprise Endpoint Managements PPPvorlage_sxUKMvo-05.00.potx santix AG Mies-van-der-Rohe-Straße 4 80807 München www.santix.de santix AG Herausforderungen 09.10.2013 Herausforderungen

Mehr

Nexthink Gold Partner DSP entwickelt DSP Nexthink-Connector

Nexthink Gold Partner DSP entwickelt DSP Nexthink-Connector SUCCESS STORY Nexthink Gold Partner DSP entwickelt DSP Nexthink-Connector ORGANISATION DSP IT Service GmbH INDUSTRIE Die DSP IT Service GmbH, ist einer der führenden Experten im IT-Service Management (ITSM)

Mehr

Automatisierung von IT-Infrastruktur für

Automatisierung von IT-Infrastruktur für 1 Automatisierung von IT-Infrastruktur für DataCore CITRIX VMware Microsoft und viele andere Technologien Christian Huber Potsdam 2 Automatisierung hinter fast jeder Anforderung Anforderungen an die IT

Mehr

Microsoft SharePoint 2013 Designer

Microsoft SharePoint 2013 Designer Microsoft SharePoint 2013 Designer Was ist SharePoint? SharePoint Designer 2013 Vorteile SharePoint Designer Funktionen.Net 4.0 Workflow Infrastruktur Integration von Stages Visuelle Designer Copy & Paste

Mehr

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management

Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Management Kursinformationen ITIL Zertifizierung Foundation Certificate in IT-Service Ort: FH Bonn-Rhein-Sieg, Grantham-Allee 20, 53757 Sankt Augustin Termine: 01.03-02.03.06 täglich 9.00-17.00 Uhr Veranstalter:

Mehr

Lösungszusammenfassung

Lösungszusammenfassung Lösungszusammenfassung SAP Rapid Deployment Lösung für SAP Business Communications Management Inhalt 1 LÖSUNGSZUSAMMENFASSUNG 2 2 FUNKTIONSUMFANG DER LÖSUNG 3 Inbound-Telefonie für Contact-Center 3 Interactive

Mehr

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL )

Exam Requirements. Examensspezifikationen. Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Exam Requirements Practitioner's Certificate in IT Service Mangement: Support & Restore (based on ITIL ) Publicationdate 3-9-2007 Startdate 1-3-2006 Zielgruppe Das Examen IT Service Management Practitioner:

Mehr

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS)

SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Management Services (AMS) (IGS) SAP Support On Demand - IBMs kombiniertes Service-Angebot für SAP Hosting und SAP Application Services (AMS) Martin Kadner, Product Manager SAP Hosting, GTS Klaus F. Kriesinger, Client Services Executive,

Mehr

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren

SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SAP Solution Manager effizient und individuell implementieren und integrieren SNP Business Landscape Management SNP The Transformation Company SNP Business Landscape Management SNP Business Landscape Management

Mehr

Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick

Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick Geschäftsprozesse und Entscheidungen automatisieren schnell, flexibel und transparent. Die BPM+ Edition im Überblick Software Innovations BPM BRM Die Software-Suite von Bosch Alles drin für besseres Business!

Mehr

W i r p r ä s e n t i e r e n

W i r p r ä s e n t i e r e n W i r p r ä s e n t i e r e n Verbesserte Optik Internet-Schutz neu erfunden Malware kann Sie immer raffinierter ausspionieren. Können Ihre smaßnahmen da mithalten? CA konzentrierte sich auf IT-Experten

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki, Lutz Fröhlich. ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken. Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb

Inhaltsverzeichnis. Christian Wischki, Lutz Fröhlich. ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken. Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb sverzeichnis Christian Wischki, Lutz Fröhlich ITIL & ISO/IEC 20000 für Oracle Datenbanken Praxisleitfaden für die Einführung und den Betrieb ISBN: 978-3-446-41978-0 Weitere Informationen oder Bestellungen

Mehr

Wir machen IT-Commerce

Wir machen IT-Commerce Wir machen IT-Commerce Zahlen & Fakten Gegründet: 1992 Größe: ~200 Angestellte Umsatz: 2009: ~ 25M 2008: 20M 2007: 15.5M Standorte: Kunden: Neu-Isenburg (Headquarter EMEA), Atlanta (Headquarter US) weltweites

Mehr

Der Blindflug in der IT - IT-Prozesse messen und steuern -

Der Blindflug in der IT - IT-Prozesse messen und steuern - Der Blindflug in der IT - IT-Prozesse messen und steuern - Ralf Buchsein KESS DV-Beratung GmbH Seite 1 Agenda Definition der IT Prozesse Ziel der Prozessmessung Definition von Prozesskennzahlen KPI und

Mehr

Remedy User Group. Wege aus der Spaghetti IT

Remedy User Group. Wege aus der Spaghetti IT Remedy User Group Wege aus der Spaghetti IT Frankfurt, rt 16. / 17. November 2010 PC-Service und Kommunikation 14. Okt.2010 D-DKS/BB Ausgangssituation Email Post It Calls Telefon Aufgaben in Lotus Notes

Mehr

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte

I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G. Wir schützen Ihre Unternehmenswerte I N F O R M A T I O N V I R T U A L I S I E R U N G Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Wir schützen Ihre Unternehmenswerte Ausfallsicherheit durch Virtualisierung Die heutigen Anforderungen an IT-Infrastrukturen

Mehr

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer

ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS IWMS Lösung vom Weltmarktführer ARCHIBUS User Meeting 12.+13.5.2015 in München 2009 ARCHIBUS, Inc. All rights reserved. Was machen mobile App s so Interessant? Vorteil Mobile Platform & Apps 3

Mehr

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin

Software EMEA Performance Tour 2013. 17.-19 Juni, Berlin Software EMEA Performance Tour 2013 17.-19 Juni, Berlin Speed-Up Your Service Management Ulrich Pöhler Klaus Thiede FNT June 18, 2013 MATERNA Copyright 2012 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The

Mehr

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice.

Copyright 2015 Hewlett-Packard Development Company, L.P. The information contained herein is subject to change without notice. Schritt für Schritt in das automatisierte Rechenzentrum Converged Management Michael Dornheim Mein Profil Regional Blade Server Category Manager Einführung Marktentnahme Marktreife Bitte hier eigenes Foto

Mehr

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13

Service Transition. Martin Beims. WKV SS13 Karsten Nolte. Mittwoch, 19. Juni 13 Service Transition Martin Beims WKV SS13 Karsten Nolte Inhalt Einführung & Ziele Transition Planning & Support Change Management Service Asset & Configuration Management Release & Deployment Management

Mehr

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG

Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Microsoft Private Cloud Customer Reference Lufthansa Systems AG Peter Heese Architekt Microsoft Deutschland GmbH Holger Berndt Leiter Microsoft Server Lufthansa Systems AG Lufthansa Systems Fakten & Zahlen

Mehr

IT Service Management

IT Service Management IT Service IT Service : Seminarvortrag von Annegret Schnell im Rahmen der Lehrveranstaltung Netzmanagement SS 2003, Prof. Dr. Leischner, FH-Bonn-Rhein-Sieg Annegret Schnell Seminar Netzmanagement 1 Vortrag

Mehr

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II

Ora Education GmbH. Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Ora Education GmbH www.oraeducation.de info@oraeducation.de Lehrgang: Oracle Application Server 10g R2: Administration II Beschreibung: Die Teilnehmer lernen verschiedene Topologien des Oracle Application

Mehr

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik

Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Fachhochschule für Technik und Wirtschaft Berlin FB4: Wirtschaftsinformatik Entwicklung und Evaluation eines Vorgehensmodells zur Optimierung des IT-Service im Rahmen eines IT-Assessment Framework Oliver

Mehr

Business Intelligence mit MS SharePoint Server

Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server Business Intelligence mit MS SharePoint Server erleichtert es den Entscheidungsträgern, auf Informationen jederzeit

Mehr

SPLA = Service Providing License Agreement

SPLA = Service Providing License Agreement Was ist SPLA? SPLA = Service Providing License Agreement Das SPLA-Lizenzprogramm erlaubt, Software Services für Dritte auf Mietbasis anzubieten, wenn Kunden Lizenzen nicht selbst erwerben wollen. SPLA

Mehr