Stromtankstellen. Elektromobilität - der umweltfreundliche Weg in unsere Zukunft

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Stromtankstellen. Elektromobilität - der umweltfreundliche Weg in unsere Zukunft"

Transkript

1 Stromtankstellen Elektromobilität - der umweltfreundliche Weg in unsere Zukunft e n e r g i e i n d u s t r i e g e b ä u d e a n l a g e n d at e n k a b e l l i c h t P H O T O v o lta i k

2 Stromtankstelle - Inhaltsverzeichnis w Elektromobilität auf dem Vormarsch... Seite 3 w Die Stromtankstelle... Seite 3 Ladevorgang...Seite 4 Ladedauer...Seite 4 Ladebetriebsarten...Seite 4 Eignung von Steckdosen für die Ladung...Seite 5 Funktionsablauf Ladetechnik...Seite 5 Zählung, Abrechnung und Aktivierung...Seite 6 w Schrack ist Technologie-Vorreiter - Zertifizierung... Seite 6 w i-charge Grid... Seite 7 w i-charge Public... Seite 9 w i-charge Home... Seite 11 w i-charge DC Fastcharger mit AC Typ 2 Charging Modul... Seite 12 w i-charge DC Fastcharger mobil... Seite 13 w i-charge Bike... Seite 14 w Referenzen... Seite 16 w Übersichtstabelle Stromtankstellen... Seite 18 w Checkliste... Seite 19 w Mit dem Schrack QR-Code immer aktuell informiert Für den raschen Überblick auf unserer Homepage, nachstehend der QR-Code zur Hauptseite der Schrack Elektromobilität. Auf den weiteren Produktseiten dieses Kataloges finden Sie jeweils einen QR-Code, der Sie schnell und einfach zu den stets aktuellen Informationen der einzelnen Produkte führt. 2

3 Stromtankstelle - Einleitung w Elektromobilität auf dem Vormarsch Klimawandel, Umweltkatastrophen und damit verbunden unser aller Gesundheit sind die brennenden Themen unserer Zeit. Wir alle wollen in einer intakten Umwelt leben, sie genießen und diese so auch unseren Kindern übergeben. Vermeidung und Verringerung von CO 2 -, Stickoxid- und Feinstaubemissionen im Verkehrs- und Transportbereich haben dabei höchste Priorität. Dahingehende Maßnahmen werden von staatlicher Seite auch auf vielfältige Weise unterstützt. Strom ist der Kraftstoff von morgen, vor allem wenn er aus erneuerbaren Quellen wie Sonne, Wind, Wasserkraft und Biomasse gewonnen wird. Elektrofahrzeuge erobern immer schneller den Individualverkehr. Die Vorteile der smarten E-Fahrzeuge liegen auf der Hand: weniger Lärm, hoher Wirkungsgrad der Elektromotoren, die gleichzeitig wartungs- und verschleißarm sind. Nicht zuletzt entstehen geringere bis keine CO 2 -Emissionen und die Abhängigkeit von Erdölimporten sinkt. Eine Studie des Umweltbundesamts aus dem Jahr 2010 geht von über Elektroautos auf Österreichs Straßen im Jahr 2020 aus (Quelle: Bei anderen Elektrofahrzeugen ist der Trend noch deutlicher erkennbar. So wurden im Jahr 2011 über Elektrofahrräder verkauft (Quelle: items/ausgabe ?print=true). Damit verbunden steigen Bedarf und Anforderungen an eine geeignete und möglichst flächendeckende Ladeinfrastruktur. Zwar gibt es in jedem Haushalt zahlreiche Steckdosen, doch längst nicht jede ist für das Laden der Batterien von Elektrofahrzeugen geeignet. Effiziente, leicht erreichbare Stromtankstellen für eine flächendeckende Versorgung sind gefragt. Dem wird in den Bauordnungen bereits Rechnung getragen. Zum Beispiel muss in Niederösterreich laut Inkrafttreten der 11. Novelle zur NÖ Bauordnung 64 Abs. 3a bei, seit dem 1. Jänner 2011 bewilligten, öffentlich zugänglichen Abstellanlagen mit mehr als 50 Stellplätzen, Vorsorge getroffen werden, dass pro 10 Stellplätzen zumindest ein Stellplatz mit einer Ladestation für Elektroautos und Elektromotorräder ausgestattet werden kann. Diese Stellplätze sind infolge gemäß Abs. 3b spätestens zum 31. Dezember 2015 mit den entsprechenden Ladestationen für Elektromotorräder und Elektroautos auszustatten. w Die Stromtankstelle Die von Schrack Technik Projekt und Service GmbH entwickelten Ladestationen der Linie i-charge (intelligentes Laden) sind Wegbereiter dieser klimafreundlichen Mobilität. Sie bieten die passenden Lösungen für alle aktuell verfügbaren elektrobetriebenen Fahrzeuge (wie Autos, Motorroller und Fahrräder) für jeden Anwendungsbereich: Öffentliche Gebäude wie z.b. Tiefgaragen, Einkaufszentren, Flughäfen Im Außenbereich z.b. bei Tankstellen, Hotels, Raststationen, Kundenparkplätzen Heimanwendungen in der Garage oder am hauseigenen Parkplatz Freizeiteinrichtungen z.b. Schwimmbäder, Golfplätze, Tennisplätze etc. Durch Kombination von einfacher, intuitiver Bedienung mit intelligenter Ladelogik werden i-charge Ladestationen den vielfältigen Anforderungen gerecht und überzeugen durch ihre Nutzerfreundlichkeit. Diese Stromtankstellen ermöglichen problemloses, rasches und sicheres Aufladen. Sie können öffentlich oder nichtöffentlich zugängig sein und für ein- oder mehrspurige Elektrofahrzeuge konzipiert werden. Softwarelösungen, individuelles Datenmanagement und 3

4 Stromtankstelle - Einleitung Zusatznutzen (z.b. Werbeeinschaltungen auf Touchscreen, Infopoint, SMS) sind in diesem Zusammenhang wichtige Themen, die bei der Entwicklung berücksichtigt wurden. Derzeit sind in Österreich rund Elektrotankstellen verfügbar (Liste unter: Ein weiterer gezielter Ausbau des Versorgungsnetzes erfolgt kontinuierlich. Das österreichische Lebensministerium bietet dafür entsprechende Beratungs- und Förderungsprogramme. Vor allem werden Gemeinden, Betriebe und Verbände bei Investitionen in Fuhrparkumstellungen auf Elektrofahrzeuge fachlich und finanziell unterstützt. Mit einer neuen i-charge Ladestation investieren Sie in die Zukunft und sind bestens für eine sichere und akkuschonende Ladung gerüstet. w Ladevorgang Der Wechselstrom (AC) aus dem Netz der Energieversorgungsunternehmen muss, um für die Ladung von Elektrofahrzeugen verwendet werden zu können, in Gleichstrom (DC) umgewandelt werden. Diese Umwandlung erfolgt durch das Ladegerät, das bei Elektroautos in der Regel im Fahrzeug eingebaut (onboard) ist. Die Ladeelektronik (Battery Management System, BMS) steuert und überwacht den Ladevorgang in Hinblick auf Temperatur, Ladezustand und Spannung der Batterie. Die Anforderungen an die Stromversorgung sind bei einspurigen Fahrzeugen wie E-Bikes und E-Scooter geringer als bei E-Autos. Die verwendeten Akkus vertragen nur kleine Ladeleistungen, daher ist nur wenig bis keine Überwachung notwendig. Meistens werden E-Fahrzeuge zuhause und/oder am Arbeitsplatz geladen. Das Laden während der Arbeitszeit erhöht die Reichweite beträchtlich, dadurch sind Elektroautos für ca. 80% der Bevölkerung geeignet, wenn man von der durchschnittlich zurückgelegten Distanz von etwas über 40 km pro Tag ausgeht (vgl. Nun soll das DC Schnellladen durch die kürzeren Ladezeiten die Verwendung von Elektrofahrzeugen auch auf größeren Distanzen ermöglichen. w Ladedauer Die Ladezeiten variieren stark - je nach Batteriekapazität, Ladegerät und Anspeisung. Im Durchschnitt beträgt die Ladedauer bei einem 16 kwh Akku 5 Stunden (bei Mode 2 - Ladebetriebsarten siehe nachstehend) und bis 8 Stunden (bei Mode 1) vom Ladezustand leer bis zur vollständigen Ladung. Bei Mode 3 kann die Ladedauer je nach Anschlussleistung bis auf 20 Minuten verkürzt werden. Da die Batterie aber selten vollkommen leer ist, kann man bei den bereits erwähnten ca. 40 km pro Tag von einer notwendigen Ladezeit von 3 bis 4 Stunden täglich ausgehen. Eine komplette Ladung beim DC (Mode 4) Schnellladen dauert je nach Akkuladezustand ca. 15 bis 30 Minuten. w Ladebetriebsarten (Mode) Nach Steckdose und Ladekabel gibt es unterschiedliche Ladebetriebsarten, die als Mode bezeichnet werden: Mode 1: Laden an einer herkömmlichen oder einer CEE-Steckdose mit Wechselstrom (AC). Keine Kommunikation zwischen Steckdose und Fahrzeug. Mode 2: Wie Mode 1, zusätzlich aber mit einer In-Cable-Control-Box (ICCB) im Ladekabel. Damit werden Elektrofahrzeuge, die sonst nur an speziellen Steckdosen geladen werden können (siehe Mode 3), an herkömmlichen oder CEE- Steckdosen geladen. Kommunikation zwischen ICCB und Fahrzeug. Mode 3: Das Laden mit Wechselstrom (AC) kann nur an einer zweckgebundenen Steckdose Typ 1, Typ 2 oder einem fest an die Installation angeschlossenen Mode-3-Ladekabel durchgeführt werden. Kommunikation zwischen Steckdose und Fahrzeug. Mode 4: Schnellladung mit Gleichstrom (DC). Kommunikation zwischen Ladestation und Fahrzeug. 4

5 Stromtankstelle - Einleitung w Eignung von Steckdosen für die Ladung Schuko CEE CEE CEE Typ 1 Typ 2 CHAdeMO Spannung 230 V 230 V 400 V 400 V 230 V 400 V 500 V Strom 16 A 16 A 16 A 32 A 16 A 16 A/32 A/63 A 125 A Phase 1ph AC 1ph AC 3ph AC 3ph AC 1ph AC 3ph AC DC Leistung 2 kw (3,7 kw) 3,7 kw 11 kw 22 kw 3,7 kw 22 kw /44 kw 50 kw Ladedauer 8 h 4-6 h 2-3 h 1-2 h 4-5 h 1-2 h 20 min Verwendung keine Kommunikation Kommunikation zu PKW w Funktionsablauf Ladetechnik Wenn die grüne Bereit LED leuchtet, befindet sich die Ladestation im Standby-Betrieb. Die Ladesteckdose ist in diesem Zustand spannungsfrei. Durch einen integrierten Hilfskontakt in der Ladesteckdose oder per Ladecontroller erkennt die Ladestation ein angestecktes Ladekabel. Mit einem Schlüsselschalter oder einer Kontaktloskarte (RFID) wird der Ladepunkt freigeschalten bzw. wenn keine Aktivierung vorgesehen ist, beginnt das Laden sobald das Kabel angesteckt ist. Die grüne LED erlischt und die rote Lade LED leuchtet auf. Dies signalisiert nun eine belegte Ladesteckdose und der Ladevorgang startet. Durch das Abziehen des Steckers wird der Ladevorgang beendet. w Schuko- / CEE-Steckdose Ladestationen mit einer Schuko-Steckdose besitzen einen integrierten Hilfskontakt. Mit diesem wird die Steckererkennung durchgeführt und sicheres Ein- und Ausschalten ermöglicht. Mit einem kombinierten Leitungsschutzschater mit Fehlerstromauslösung (FI/LS) wird der Ladepunkt abgesichert. Die CEE 230 V / 400 V Steckdosen besitzen ebenfalls einen Hilfskontakt und können über diesen Überwachungskontakt geschalten werden. w Typ 1 Steckdose Ladestationen, die mit einem integrierten Ladekabel mit Typ 1 Stecker ausgeführt sind, besitzen einen IEC konformen Ladecontroller. Mit diesem Ladecontroller bzw. Ladestecker können derzeit folgende Elektroautos einphasig mit bis zu 16 A geladen werden: Citroen C-Zero, Mitsubishi i-miev, Nissan LEAF, Peugeot ion, Subaru Plug-In Stella. Zwei LEDs zeigen dem Benutzer den Status der Ladestation. Mittels RFID- Karte oder Schlüsselschalter wird der Ladepunkt freigegeben. Der Typ 1 Ladestecker besitzt keine automatische Verriegelung. Ein optionales Vorhängeschloss verhindert ein Abziehen des Ladesteckers von der Ladestation. w Typ 2 Steckdose Ladestationen, die mit einer integrierten Typ 2 Ladesteckdose ausgeführt sind, besitzen einen IEC konformen Ladecontroller. Mit diesem Ladecontroller können alle dem Standard entsprechenden Fahrzeuge einphasig oder auch dreiphasig geladen werden. Zwei LEDs zeigen dem Benutzer den Status der Ladestation an. Mittels RFID-Karte oder Schlüsselschalter wird der Ladepunkt freigegeben. Die Typ 2 Ladesteckdose besitzt eine automatische Verriegelung. Bei einem Ladevorgang mit einem Typ 2 - Typ 2 Ladekabel verriegeln der Ladepunkt und das Fahrzeug die Ladesteckdose. Typ 2 - Typ 1 Ladekabel können nur auf der Ladestationsseite automatisch verriegelt werden. 5

6 Stromtankstelle - Einleitung w CHAdeMO Durch das Anstecken verbindet sich das BMS des Autos mit dem Computer der Ladestation zu einem Master- Slave-System. Das BMS (Master) meldet der Ladestation (Slave) den aktuellen Ladestand des Akkus, die Gleichspannung und die maximale Stromstärke mit der geladen werden darf sowie Spannung, Temperatur und weitere Parameter des Akkus. w Zählung, Abrechnung und Aktivierung i-charge Ladestationen für den öffentlichen und halböffentlichen Bereich können je nach Kundenwunsch mit unterschiedlichen Aktivierungs- und Zahlungssystemen ausgestattet werden. Alle Ladestationen sind mit einem Zähler für jeden Ladepunkt ausgestattet. Die Möglichkeiten für die vielfältigen Abrechnungs- und Aktivierungssysteme reichen von Schlüsseltaster und Münzeinwurf bis zu RFID und SMS-Abrechnung sowie der Einbindung in ein Parkgaragensystem bei den Ladestationen i-charge Grid Master. w Schrack ist Technologie-Vorreiter Als erstes österreichisches Unternehmen haben wir das ÖVE Zertifikat sowohl für alle einzelnen verbauten Teile, als auch für die Stromtankstelle als Gesamtes erhalten. Die einwandfreie Funktion und die einfache Anbindung an verschiedene Abrechnungsvarianten sind mit den zertifizierten Schrack i-charge Ladestationen gewährleistet: Einfach plug and charge. 6

7 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Grid Die Ladesäulen i-charge Grid sind für öffentliche Parkplätze und Parkgaragen konzipiert und können in bereits bestehende Verrechnungssysteme integriert werden. Ein oder mehrere Ladepunkte (bzw. Ladeplätze bei der i-charge Grid Master) können zur Verfügung gestellt werden und verschiedenste Abrechnungsarten sind möglich. Alle hier angebotenen Produktlösungen werden kundenindividuell projektiert und im Dialog mit den Betreibern geplant und gefertigt. w i-charge Grid Plug i-charge Grid Plug ist für den Einsatz im öffentlichen Raum konzipiert. Sie zeichnet sich vor allem durch einfache und benutzerfreundliche Bedienung aus. Abrechnungssystem/Identifizierung: RFID/SMS Eingabe: Touch Screen 15 Übertragung: GPRS Edelstahlgehäuse pulverbeschichtet Abmessungen: B = 430, H = 1.700, T = 380 (in mm) Einsatzgebiet: Außenbereich IP 44 Montage: Eingrabsockel oder Schraubsockel Ladepunkte: max. 4 Stück (Standard: 2x Schuko, 2x Typ 2) Zähler: 1ph, 3ph pro Steckplatz w Optionen Farbe und Logo nach Kundenwunsch Bankomat, SkiData, Quick UMTS, WLAN, LWL SAP-Anbindung Not-Aus Schalter Rammschutz Erhöhte Schutzart bis IP 54 w Schrack Scan - immer aktuell informiert: Weitere Informationen über i-charge Grid, finden sie unter 7

8 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Grid Master Diese Ladesäule dient in Parkgaragen als Zentrale für die Verwaltung der einzelnen E-Ladeplätze, die als Extraboxen bei den Parkplätzen montiert sind. Direkt an der Säule sind keine Ladepunkte installiert. Die Abrechnung erfolgt über das Parkticketsystem oder RFID. Das Display kann zudem als Infoscreen verwendet werden. Abrechnungssystem: SkiData und RFID Eingabe: Touch Screen 15 Lesesystem: integriert im System der Parkgarage Übertragung: UMTS, WLAN, LWL, GPRS, M-BUS Gehäuse: Edelstahl Abmessungen: B = 530, H = 1.700, T = 380 (in mm) Einsatzgebiet: Außen- / Innenbereich IP 44 Montage: Schraubsockel Ladepunkte: bis zu 22 E-Ladeplätze pro Zentrale Zähler: pro Steckplatz w Optionen Bankomat, Quick Touch Screen 32 Not-Aus Schalter Farbe und Logo nach Kundenwunsch Rammschutz Erhöhte Schutzart IP 54 w Ausführung - Ladeplätze 8

9 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Public i-charge Public Ladesäulen sind für den öffentlichen und halböffentlichen Bereich konzipiert. Sie können je nach Kundenwunsch mit verschiedenen Aktivierungs-, Identifizierungs- und Verrechnungssystemen (SMS/paybox, Bankomat, Münzeinwurf) ausgestattet werden. w i-charge Public online Diese Ladesäule ist die optimale Variante für den öffentlichen Bereich. Die Abrechnung erfolgt dabei einfach mittels SMS über das paybox-system. Bei Erwerb dieser Säule wird gleichzeitig ein Vertrag mit paybox abgeschlossen, der die korrekte Abwicklung der Transaktionen garantiert. Alternativ kann die Ladesäule auch mit RFID-Karte aktiviert werden. Abrechnungssystem: über die Mobiltelefonrechnung mit paybox Freischalten: mittels SMS oder RFID/NFC-Kontaktloskarte GSM- oder LAN-Anbindung an i-charge Plug Ladestellenserver für Benutzerverwaltung und Speicherung der Ladedaten Starten und Stoppen des Ladevorgangs über dieses Interface Ladecontroller: EN Mode 3 konform, mit allen erhältlichen E-Fahrzeugen kompatibel Gehäuse: Edelstahl Abmessungen: B = 200, H = 1.300, T = 150 (in mm) Einsatzgebiet: Außenbereich IP 44 Montage: Schraubsockel Ladepunkte: max. 2 Stück (Schuko, CEE, Typ 1, Typ 2) w Optionen Farbe und Logo nach Kundenwunsch Not-Aus Schalter Unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) für sichere Kommunikation Rammschutz Betreiber 1. Kunde startet den Ladevorgang per SMS mit Ladestellencode oder Mobile APP mittels QR-Code. 2. paybox leitet Info über Start an Ladestellencontroller des Betreibers weiter. 3. Ladestellencontroller leitet die Info über Start an Ladestelle weiter. 4. Am Ende des Ladevorgangs leitet die Ladestelle die Daten zum Ladevorgang (Nutzungsdauer, Energiemenge) an Ladestellenmanagementsystem weiter. 5. Ladestellencontroller leitet die Daten zum Ladevorgang an paybox weiter. 6. Abrechnung erfolgt über paybox: paybox berechnet die Kosten und inkassiert beim Kunden. 7. paybox leitet das inkassierte Geld an den Betreiber weiter. SMS QR-Code Kunde Betreiber OCC 9

10 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Public Plug Typ 1 Die Ladestation i-charge Public Plug Typ 1 ist in Edelstahl ausgeführt und somit bestens für den Außenbereich geeignet. Je nach Kundenwunsch kann diese in jeder RAL Farbe beschichtet werden. Es lässt sich jede mögliche Ladeinfrastruktur einfach realisieren und verbauen. Edelstahlgehäuse B = 200, H = 1.300, T = 150 (in mm) Einsatzgebiet: Außen- / Innenbereich IP 44 Bodenmontage mit 4 Befestigungen Ø 12 mm Ladepunkte: Anzahl und Art variabel Visualisierung des Ladezustandes per LED w i-charge Public Wall Die Wandbox i-charge Public Wall wird in verschiedenen Konfigurationen angeboten. Die Ladepunkte sind frei wählbar - von Schuko über CEE Steckdosen bis zu Typ 2. Die Wandbox wird mit Aktivierung durch RFID-Karte oder Schlüsselschalter oder ohne Aktivierung geliefert. Public Wall: 1 Ladepunkt und Schlüsselschalter Abmessungen je nach Anzahl der Ladepunkte Einsatzgebiet: Außen- / Innenbereich IP 44 Wandmontage Ladepunkte: Anzahl und Art variabel Leitungsschutzschalter Bereitschafts- / Ladeanzeige w Optionen für i-charge Public Plug Typ 1 & Public Wall Farbe und Logo nach Kundenwunsch Zähler (S0-Ausgang, M-BUS) Jahres- / Wochenzeitschaltuhr Ladevorgang starten und stoppen per - SMS, Schlüsselschalter / Schlüsseltaster - RFID (Kontaktlose Zutrittskarte), Münzeinwurf Anbindung an Webserver zur Verbrauchskontrolle Ladepunkte: Schuko 230 V / 16 A, CEE 230 V /16 A oder 400 V / 16 A, TYP 1 oder TYP 2 mit Ladecontroller Intelligentes Laden mit Onlineanbindung Public Wall: 4 Ladepunkte w Schrack Scan - immer aktuell informiert: Weitere Informationen über i-charge Public, finden sie unter 10

11 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Home Mit den i-charge HOME Ladestationen wird schnelles und sicheres Laden am eigenen Parkplatz ermöglicht. Diese sind sowohl für den Innen- und auch für den Außenbereich geeignet. Sie können für den halböffentlichen Bereich zusätzlich mit einem Aktivierungssystem (RFID oder Schlüssel) ausgestattet werden. Der Ladezustand wird mittels zwei LEDs visualisiert. Ihre kompakte Bauform erlaubt platzsparende Montage. Die elektrische Absicherung per FI ist bauseits bereitzustellen. w i-charge Home Typ 1 Die neue Wandbox i-charge HOME TYP 1 steuert und überwacht mit ihrem eingebauten Ladecontroller den Ladevorgang gemäß dem IEC Standard und ermöglicht einphasiges Laden von allen aktuell erhältlichen E-Fahrzeugen mit bis zu 16 A. Kunststoffgehäuse mit verschließbarer Klappe IP 65 B = 200, H = 200, T = 115 (in mm) Einsatzgebiet: Innenbereich / Außenbereich Montage: Wandmontage Ladepunkt: 1 Stück TYP V / bis 16 A Ladeleistung 3,7 kw Ladezeit bei 16 kwh Akku ca. 4,5 Std. w i-charge Home Typ 2 Die neue Wandbox i-charge Home Typ 2 steuert und überwacht mit ihrem eingebauten Ladecontroller den Ladevorgang gemäß dem IEC Standard und ermöglicht einphasiges oder auch dreiphasiges Laden von allen aktuell erhältlichen E-Fahrzeugen. Dabei ist eine Leistung von 11 kw oder 22 kw möglich. Kunststoffgehäuse mit verschließbarer Klappe IP 65 B = 318, H = 258, T = 142 (in mm) Einsatzgebiet: Innenbereich / Außenbereich Montage: Wandmontage Ladepunkt: 1 Stück TYP 2 / 11 kw Optional 1 Stück TYP 2 / 22 kw Ladeleistung 11 kw, optional: 22 kw Ladezeit bei 16 kwh Akku ca. 1,5 Std. Optional ca. 50 Min. w Schrack Scan - immer aktuell informiert: Weitere Informationen über i-charge Home, finden sie unter 11

12 Stromtankstelle - Produkte w i-charge DC Fastcharger mit AC Typ 2 Charging Modul Mit dem DC Fastcharger verläuft der Ladevorgang von Elektrofahrzeugen noch schneller als mit bisherigen AC-Ladestationen. Der DC Fastcharger ist mit allen Elektrofahrzeugen kompatibel, die nach dem CHAdeMO Standard geladen werden können. Durch die verkürzte Ladedauer ist die Ladestation somit bestens für den Fuhrpark sowie für die schnelle öffentliche Versorgung geeignet. Der Fastcharger kann um einen AC Typ 2 Ladepunkt (11 kw bis 44 kw) erweitert werden und liefert eine Ausgangsleistung von bis zu 50 kw. Eine komplette Ladung, je nach Akkuladezustand, dauert ca. 15 bis 30 Minuten. Der DC Fastcharger kann problemlos neben Benzin/Diesel-Tankstellen installiert werden. Der Anschlussstandard ist CHAdeMO konform und derzeit mit folgenden Elektroautos kompatibel: Mitsubishi i-miev, Nissan LEAF, Peugeot ion, Citroen C-Zero. Eingangsspannung: 400 VAC +/- 10% 3-phasig Nominaler Eingangsstrom: 85 A Nennleistung: 55 kva Maximale Ausgangsleistung: 50 kw Ausgangsspannung: VDC Nominaler Ausgangsstrom: 125 A max. Effizienz: >92% bei Nennleistung Überstromsicherung Eingang Überstromsicherung Ausgang Kurzschlusssicherung Ausgang Lagerungstemperatur: -20 C bis +70 C Betriebstemperatur: 0 bis 40 C (erweiterbar durch Klima Modul) Relative Luftfeuchtigkeit: 20-90% (nicht kondensierend) Kabellänge: 2,5 m Benutzerschnittstelle Start, Stopp, Sicherheits-AUS (CHAdeMO konform) Visualisierung: LC Farbdisplay (verschiedene Sprachen, Ladezeit, Fehlerstatusabfrage, ) Abmessungen: B = 1.060, H = 2.040, T = 800 (in mm) Schutzart: IP 54 Optional: AC TYP 2 Ladepunkt w WIPARK Garage Wien - 1. DC-Schnellladestation in Österreich w Schrack Scan - immer aktuell informiert: Weitere Informationen über i-charge Fastcharger, finden sie unter 12

13 Stromtankstelle - Produkte W i-charge DC Fastcharger mobil Auch die mobile Variante des DC Fastchargers ermöglicht Ladezeiten von nur ca. 15 bis 40 Minuten je nach Akkuladezustand. Die Einzelladestation liefert eine Ausgangsleistung von bis zu 20 kw. Der DC Fastcharger mobil ist mit allen Elektrofahrzeugen kompatibel, die nach dem CHAdeMO Standard geladen werden können. Derzeit sind das: Mitsubishi i-miev, Nissan LEAF, Peugeot ion, Citroen C-Zero, Subaru Plug-in Stella. Der Betrieb ist ohne zusätzliche Installationskosten an jeder dreiphasigen Steckdose (CEE 16 / 32 A) möglich. Eingang Nennleistung: 20 kva Anschlusssteckertyp: CEE Stecker 32 A (EN ) / 3P, N, PE Eingangsspannung: 400 VAC +/- 10% 3-phasig Nominaler Eingangsstrom: 14 / 28 A Frequenz: Hz Powerfaktor: >0,99 bei 50% Last und mehr Effizienz: 94% bei 100% Last, 95% bei 50% Last Überstromsicherung Überspannungsschutz Fehlerstromschutz Ausgang EV Steckertyp: JEVS G105, CHAdeMO konform Maximale Ausgangsleistung: 9,2 / 18,3 kw Ausgangsspannung: V ( V) DC Nominaler Ausgangsstrom: 30 / 60 A max. Überstromsicherung Kurzschlusssicherung Unterspannungsabschaltung Lagerungstemperatur: -40 bis +85 C Betriebstemperatur: -20 bis +45 C Relative Luftfeuchtigkeit: 5-95% (nicht kondensierend) Allgemeines Gewicht: 65 kg Anschlussstandard: CHAdeMO konform Rev 0.9 Ruheleistung: 30 W Benutzerschnittstelle: Start, Stop, Sicherheits-AUS (CHAdeMO konform) Visualisierung: Punkt-Matrix Display (verschiedene Sprachen, Ladezeit, Fehlerstatusabfrage, ) Abmessungen: B = 880, H = 990, T= 380 (in mm) Schutzart: IP 54 (Außen und innen benutzbar) Optional: Authentifizierung mittels RFID Ethernet, Powerline, GSM / GPRS / UMTS Anbindung 13

14 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Bike Für den boomenden E-Bike-Sektor hat die Schrack Technik Projekt und Service GmbH verschiedene i-charge Bike Ladestationen für sämtliche Anwendungsbereiche entwickelt. w i-charge Bike Tower Die Standvariante der Fahrradladestation i-charge Bike bietet sechs Schuko-Ladepunkte. Das robuste Kunststoff-Gehäuse ist auf einem Edelstahlsockel montiert. Mit einer Zeitschaltuhr können Betriebszeiten definiert werden. Kunststoffgehäuse auf Edelstahlsockel B = 220, H = 1.750, T = 130 (in mm) Einsatzgebiet: Außen- / Innenbereich IP 44 Montage: Bodenmontage Ladepunkte: 6 Stück Schuko 230 V / 16 A Leitungsschutzschalter / FI / Kontroll-LED für Funktion kwh-zähler / Zeitschaltuhr für Betriebszeiten w i-charge Bike Wall Box Die Fahrradladestation i-charge Bike Wall Box ist mit sechs Ladesteckdosen ausgestattet, die sich unter robusten Metallklappen befinden. Die grünen Kontrolllampen zeigen die aktiven Ladesteckplätze. Mit dem eingebauten kwh-zähler hat man den Verbrauch immer im Überblick. Über die Wochenzeitschaltuhr werden die Betriebszeiten definiert. Edelstahlgehäuse B = 600, H = 400, T = 210 (in mm) Einsatzgebiet: Außen- / Innenbereich IP 44 Montage: Wandmontage Ladepunkte: 6x Schuko 230 V / 16 A (Edelstahldesign) Leitungsschutzschalter / FI / Kontroll-LED für Funktion w i-charge Easy Pack In der i-charge Easy Pack können Ladegerät und Akku während des Ladevorgangs sicher aufbewahrt werden. Durch Einwurf einer 1 -Münze kann der Schlüssel abgezogen und die Box versperrt werden. Alugehäuse B = 500, H = 540, T = 200 (in mm) Einsatzgebiet: Außen- / Innenbereich IP 22 Montage: Wandmontage Ladepunkte: 2 Stück Schuko 230 V / 16 A Münzpfandschloss 14

15 Stromtankstelle - Produkte w i-charge Bike Solar Fahren mit dem Strom der Sonne. Diese Komplettlösung verbindet erneuerbare Energie und Elektromobilität. Die Lieferzeit beträgt 6-8 Wochen. i-charge Bike Solar kann auf Wunsch als Fertigmodul geliefert werden (wird separat nach Aufstellungsort verrechnet). Bauseitig sind Fundament, Erdung bzw. eine gewünschte Blitzschutzintegration bereitzustellen (Fundamentmaße und Anschlussplan auf Anfrage.) w Förderungen i-charge Bike Solar entspricht den Förderbedingungen des klima:aktiv-fonds und des Landes Niederösterreich. Nähere Informationen: klima:aktiv-fonds Sanierung Fahrradparken : infoblatt_fahrradparken_pau.pdf Niederösterreich unterstützt NÖ-Gemeinden bei der Errichtung von PV-Stromtankstellen: Netzeinspeisende PV-Anlage ca. 1 kwp (4 x Photovoltaikpaneele 255 Wp; insgesamt ca Wp, 6,56 m², 8 Neigung, optimale Ausrichtung: Süden) Wechselrichter SMA Sunnyboy 1200 Splitterschutz in Stahlblech für Personensicherheit (Optional aus Plexiglas) 6 Ladepunkte (Schukosteckdose 230 V / 16 A) Laden von einspurigen Elektrofahrzeugen mit einem 230 VAC Schuko-Anschluss 6 integrierte Fahrradständer Schrack Outdoor-Infodisplay mit folgenden Angaben: - Erzeugte elektrische Energie - Mögliche Reichweite - Getankte elektrische Energie - Gefahrene Distanz Statik und typgeprüft (Zone 3 Schneelast geprüft) w Optionen Alternative Ausführung, Aufbewahrungsbox i-charge Easy Pack System für Ladegerät und Akku (siehe S. 15) Seitlicher und rückseitiger Windschutz mit Plexiglas LED Beleuchtung mit Dämmerungsschalter w Schrack Scan - immer aktuell informiert: Weitere Informationen über i-charge Bike, finden sie unter 15

16 Stromtankstelle - Referenzen w Flughafen, Wien Gemeinsam mit Wien Energie und der Flughafen Wien AG wird im Parkhaus 4 eine i-charge Grid Master mit vier Ladepunkten mit insgesamt vier Schuko-Steckdosen und zwei Typ 2-Ladepunkten errichtet. Das Stromabrechnungssystem ist in der Parkabrechnung integriert. w Beethovengarage, Wien Im Juli 2012 wurde in der WIPARK Garage am Beethovenplatz in 1010 Wien die modernste Ladestation Österreichs gemeinsam mit dem ÖAMTC, WIPARK, Europcar und Wien Energie in Betrieb genommen. Neben sechs Standardladestationen gibt es eine Schnellladestation, die alle in das Abrechnungssystem der Tiefgarage integriert sind. w Poysdorf, Niederösterreich In der Weinhauptstadt des Weinviertels steht seit März 2013 eine E-Bike Ladestation mit einer netzeinspeisenden Wp PV-Anlage der Öffentlichkeit zur Verfügung. Die Gemeinde errichtete eine Radabstellanlage mit sechs Ladepunkten und einem Display, auf dem die produzierte und die geladene Energiemenge angezeigt werden. w Schrack, Wien Seit Ende 2011 verfügt die Firma Schrack über Homeladestationen, die regelmäßig für das Firmenelektroauto und die Elektroautos von Kunden verwendet werden. 16

17 Stromtankstelle - Referenzen w Westbahnhof, Wien Im März 2013 wurde die Elektrotankstelle am Westbahnhof in Wien in Betrieb genommen. Diese ist außerdem der Stützpunkt für die emorail Carsharing-Fahrzeugflotte. Es stehen 8 Typ 2-Ladepunkte und 8 Schuko-Ladepunkte zur Verfügung. w P+R Siebenhirten, Wien Umweltbewusste Pendler müssen nicht auf individuelle Mobilität verzichten. Seit Juni 2012 können sie in der Park + Ride Anlage ihr Elektrofahrzeug wahlweise an 2 Typ 2-, 3 Schuko- oder 2 CEE-Ladepunkten aufladen. w Spittelau, Wien Eine der ersten Ladestationen in Wien ist die TANKE- Station nahe des Bahnhofs Spittelau. Sie wurde im September 2010 in Betrieb genommen und hat kürzlich eine Umrüstung von CEE-Ladepunkten auf Typ 2 erhalten. Damit wurde die Ladestation an die geänderten Anforderungen der Elektrofahrzeuge angepasst. w Energie Steiermark, Graz Die erste Schnellladestation der Steiermark am Parkplatz von Energie Steiermark dient vorrangig der Ladung von Dienstfahrzeugen des Unternehmens. Die Station weist außerdem einen Typ 2-Ladepunkt auf. 17

18 Stromtankstelle - Übersicht w Übersichtstabelle Stromtankstellen Gehäuse Kunststoff Edelstahl Stahlblech Grid Public Home Bike Bike Solar DC Fast Charger Schutzart IP 44 IP 54 IP 65 Abrechnung / Zähler 1ph / 3ph Zähler SMS Quick SkiData Bankomat Münzeinwurf Ladepunkte Schuko / CE 230 V / 16 A Schuko / CE 400 V / 32 A Type 1 Type 2 CHAdeMO Identifizieren / Aktivieren Touch Screen RFID Schlüssel SMS NFC 18

19 Stromtankstelle - Checkliste w Anfrage Firma / Name:... Telefon:... Betreiber:... Fax:... Straße / Nr.: PLZ / Ort:... UID-Nr.:... Ausführung GRID PUBLIC HOME DC BIKE SOLAR Abrechnung keine SMS/Paybox SkiData Bankomat Quick Münzeinwurf Identifizieren / Aktivieren keine Schlüsselschalter NFC RFID SMS über Mastersäule Aufstellung Platzieren indoor outdoor mobil Nutzung öffentlich halböffentlich privat Ausführung Säule Wandbox Ladepunkte Optionen _ Stk. Schuko 230 V / 16 A _ Stk. Typ 1 _ Stk. CEE 230 V / 16 A _ Stk. Typ 2 11 kw mit Kabel 22 kw als Buchse _ Stk. CEE 400 V / 16 A _ Stk. CEE 400 V / 32 A Rammschutz SAP Anbindung Not-Aus Schalter Kundenspezifisches Design / Branding LED Außenbeleuchtung Antwort an: Fax:

20 w Kontaktinformation Schrack Technik Projekt- und Service Gmbh Seybelgasse 13, 1230 Wien TEL +43(0)1/ FAX +43(0)1/ Ing. Markus Essbüchl, MSc Projektkoordination E-mobility TEL Mobil DI Christian Martin Projektmanagement E-mobility TEL MOBIL Christian Hofstadler, BSc Entwicklung & Programmierung E-mobility TEL MOBIL Änderungen, die dem technischen Fortschritt dienen, etwaige Satz- und Druckfehler vorbehalten. P-TANKE-13

e n e r g i e i n d u s t r i e g e b ä u d e a n l a g e n d at e n k a b e l l i c h t P H O T O v o lta i k

e n e r g i e i n d u s t r i e g e b ä u d e a n l a g e n d at e n k a b e l l i c h t P H O T O v o lta i k stromtankstellen Elektromobilität - der umweltfreundliche weg in unsere zukunft e n e r g i e i n d u s t r i e g e b ä u d e a n l a g e n d at e n k a b e l l i c h t P H O T O v o lta i k STROMTANKSTELLE

Mehr

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich

Ladetechnologie und Infrastruktur. Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich Ladetechnologie und Infrastruktur Spitzentechnologie von SCHRACK Technik Energie für Österreich AGENDA Ladeinfrastruktur von Schrack Technik Energie Vorstellung des Unternehmens Grundlagen zur Ladung von

Mehr

Ladeinfrastruktur InnoZ/ BeMobility

Ladeinfrastruktur InnoZ/ BeMobility Innovationszentrum für Mobilität und gesellschaftlichen Wandel Ladeinfrastruktur InnoZ/ BeMobility Ladeverfahren, Steckerversionen und installierte Infrastruktur auf der BeMobility Plattform elektromobilität

Mehr

Sorgenfrei elektrisch Laden und

Sorgenfrei elektrisch Laden und Sorgenfrei elektrisch Laden und Fahren THE NEW MOTION Unsere ZIELE The New Motion entwickelt intelligente Ladestationen und avancierte Ladedienste für elektrische Autos und baut kontinuierlich an einem

Mehr

mecostation // Ladestation für Elektromobilität

mecostation // Ladestation für Elektromobilität mecostation // Ladestation für Elektromobilität ...charging... complete! e-mobility Immer häufiger stellt sich die Frage wie wir in Zukunft mobil sein wollen und sein werden. Schlagworte wie Nachhaltigkeit,

Mehr

DIE RWE LADESÄULE SO TANKT MAN HEUTE.

DIE RWE LADESÄULE SO TANKT MAN HEUTE. RWE Effizienz DIE RWE LADESÄULE SO TANKT MAN HEUTE. Anleitung zum einfachen und schnellen Aufladen Ihres Elektrofahrzeugs. INHALT. Technische Daten Ladesäule 3 Fahren mit Elektroautos 5 Aufladen Ladevorgang

Mehr

10. März 2016, Markus Essbüchl

10. März 2016, Markus Essbüchl 10. März 2016, Markus Essbüchl Inhalt - Ladestationen privat/öffentlich - Verrechnungssystem - Planungsgrundlagen - Ausblick Wasserstoff 1 EUR für 100 g Wasserstoff 1 kg für 100 km 10 EUR für 100 km 3

Mehr

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH

E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner. SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH E-Mobility Lade-Infrastruktur: Uwe Hahner SWARCO TRAFFIC SYSTEMS GmbH AC Ladesäule V4 Park2Power 2x 22 KW 1 AC Ladesäule Post Urban Series Leistungsmerkmale Kompakte Bauform Displayanzeige in verschiedenen

Mehr

das neue e-mobility-center TECHNISCHE DATEN

das neue e-mobility-center TECHNISCHE DATEN das neue e-mobility-center TECHNISCHE DATEN TECHNISCHE DATEN VARIANTEN: Steckdosentypen: 230 V, 16 A Schuko 230 V, 16 A Schuko mit Verriegelung 230 V, 16 A CEE 3-polig 400 V, 16 A CEE 5-polig 400 V, 32

Mehr

Fit werden für Elektromobilität. Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach!

Fit werden für Elektromobilität. Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach! Fit werden für Elektromobilität Machen wir es den Pionieren der Elektromobilität nach! Roll out Spiegel online Öffentliche Ladestation Spiegel online Grüner Strom- Solarfahrzeug Geschwindigkeit Ausdauerrennen

Mehr

Intelligent tanken. Hausladestation witty.home

Intelligent tanken. Hausladestation witty.home Intelligent tanken Hausladestation witty.home 2 Mit der Hausladestation witty.home Die Energiewende ist in vollem Gange und kommt auch auf der Straße in Fahrt: Die Bundesregierung plant, bis 2020 eine

Mehr

Mindeststandards intelligenter Ladeinfrastrukturen

Mindeststandards intelligenter Ladeinfrastrukturen FACTSHEET #01, Stand Dezember 2014 1. Hintergrund Als wichtiger Baustein für die Einführung der Elektromobilität gilt der Aufbau einer bedarfsgerechten, intelligenten und international interoperablen Ladeinfrastruktur.

Mehr

das österreichische E-MOBILITÄT 2.0 Fakten-Check powered by

das österreichische E-MOBILITÄT 2.0 Fakten-Check powered by das österreichische Fakten-Check powered by E-MOBILITÄT 2.0 Ein österreichisches Beispiel? Der E-Rallye-Bolide, der von Stohl Racing entwickelt wurde. Zwei E-Motoren treiben einen Peugeot 207 S2000 an.

Mehr

Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge

Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Für die Zukunft gerüstet: Smart-Spot Intelligente Ladesysteme für Elektrofahrzeuge Die Akzeptanz der Elektromobilität hängt nicht nur von den Fahrzeugen und der Batterietechnik ab. Die Schnittstelle zwischen

Mehr

Elektromobilität in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung. Mehr Infos unter. www.swu.de/elektromobilitaet

Elektromobilität in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung. Mehr Infos unter. www.swu.de/elektromobilitaet Elektromobilität in Ulm, Neu-Ulm und Umgebung. Mehr Infos unter www.swu.de/elektromobilitaet 2 Ulm, Neu-Ulm und Umgebung werden elektromobil. Elektromobilität ist die mobile Zukunft. In Ulm, Neu-Ulm und

Mehr

Vergleich Energieeinsatz

Vergleich Energieeinsatz Elektrofahrzeuge Ausgewählte Fahrzeuge mit Eckdaten, Listenpreis u.ä. Jürgen Edelmann / Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen Vergleich Energieeinsatz Bei einem E-Auto spart man 2/3 der Energie

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat

Medieninformation. Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat Elektromobilität: Ladestationen im AMAXX Design für Gewerbe, Industrie und Privat Mennekes, der Entwickler der genormten Ladesteckvorrichtungen Typ 2, hat ein einzigartiges Programm an Ladestationen für

Mehr

www.belectric.com Elektromobilität

www.belectric.com Elektromobilität www.belectric.com Elektromobilität Wir bringen den Sonnenstrom auf die StraSSe Die BELECTRIC Ladebox. Die intelligente Ladeinfrastruktur von BELECTRIC Drive verknüpft Photovoltaik mit Elektromobilität.

Mehr

E-Power Station. Charging E-Mobility

E-Power Station. Charging E-Mobility E-Power Station Charging E-Mobility E-Info Post Satellite Morgens in Dubai Ob Urlaub oder Geschäftsreise: Sie wollen immer und überall informiert sein. Unsere Lösung mit integriertem Infoportal ermöglicht

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist Österreichs einziges flächendeckendes Ladenetz für High-Speed und beschleunigtes Laden sowie weiteren Full-Service Lösungen für Privat und Business. ANGEBOT AB 1.1.2016

Mehr

VOLLE LADUNG VORAUS. LADEANLEITUNG. smatrics.com

VOLLE LADUNG VORAUS. LADEANLEITUNG. smatrics.com LADEANLEITUNG VOLLE LADUNG VORAUS. SMATRICS ist der erste Anbieter von Ladestationen in ganz Österreich. Aufgrund unterschiedlicher Fahrzeuge, Stecker und Ladestationen können die einzelnen Schritte des

Mehr

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern

Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012. Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Frankfurt am Main, 10. Oktober 2012 Laden von Elektro-Pkw in der privaten Garage, in Tiefgaragen und Firmenparkhäusern Soufian Houness Studium: Hochschule Darmstadt Elektrotechnik mit der

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. Kompatibilität. Kompatibilität. (Typ 2) (Typ 2) Flexibilität. Flexibilität. Sicherheit. Sicherheit. Komfort. Komfort. Klarheit. (oder APP) Klarheit. (oder

Mehr

Charge your future! Die emh1 unsere Wallbox für ihr Elektrofahrzeug

Charge your future! Die emh1 unsere Wallbox für ihr Elektrofahrzeug Charge your future! Die emh1 unsere Wallbox für ihr Elektrofahrzeug Strom ist unsere Welt. DAS ORIGINAL. SEIT 1925. 2 ABL SURSUM Strom verbinden 1925 entwickelte unser Firmengründer Albert Büttner aus

Mehr

Elektromobilität. Mit CKW umweltschonend unterwegs

Elektromobilität. Mit CKW umweltschonend unterwegs Elektromobilität Mit CKW umweltschonend unterwegs Mit CKW kommt die E-Mobilität im Kanton Luzern in Fahrt. CKW unterstützt ihre Kunden, die auch unterwegs energieeffizient sein möchten. Elektroautos sollen

Mehr

, - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund. Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1

, - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund. Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1 , - Ladesäulen Produktpräsentation Nürnberg 08.04.2016 Mathias Freund Technagon GmbH Mathias Freund 08.04.2016 1 Mit uns wird Reichweite neu definiert! WIR SIND VORREITER IN ELEKTROMOBILITÄT Wir sind mit

Mehr

Intelligentes Laden: Was moderne Infrastruktur künftig können muss

Intelligentes Laden: Was moderne Infrastruktur künftig können muss Intelligentes Laden: Was moderne Infrastruktur künftig können muss Presse-Workshop Elektromobilität RWE Deutschland AG Torsten Günter Leiter Infrastructure & Operations Elektromobilität RWE Effizienz GmbH

Mehr

MENNEKES Z.E. Wallboxen Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug.

MENNEKES Z.E. Wallboxen Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug. en Perfekt für Ihr Renault Z.E. Fahrzeug. MENNEKES Das Original. Vom Entwickler des Europäischen Ladestecker Standards. Qualität, die Sie überzeugen wird. MENNEKES Wir... Sie profitieren von... MENNEKES

Mehr

Bildbeispiel Mennekes Smart S. Abhängig von Ihren Wünschen und Fahrzeugen die passende Lademöglichkeit, alles aus einer Hand:

Bildbeispiel Mennekes Smart S. Abhängig von Ihren Wünschen und Fahrzeugen die passende Lademöglichkeit, alles aus einer Hand: InitiativE BW Informationsblatt zur Ladeinfrastruktur Ladeeinrichtungen von Elektrofahrzeugen im öffentlichen Bereich (z.b. Bahnhof) und im privaten bzw. halb-öffentlichen Bereich (z.b. Firmengelände)

Mehr

Elektroladesystem Sitraffic Epos. Die intelligente Lösung fürs Stromladen. www.siemens.de/mobility

Elektroladesystem Sitraffic Epos. Die intelligente Lösung fürs Stromladen. www.siemens.de/mobility Elektroladesystem Sitraffic Epos Die intelligente Lösung fürs Stromladen www.siemens.de/mobility 2 Intelligent: Bewährte Siemens-Technologie innovativ eingesetzt Mit Energie in eine mobile Zukunft! Die

Mehr

Stromtankstellen. Für das Laden von Elektrofahrzeugen mit dem System Park & Charge

Stromtankstellen. Für das Laden von Elektrofahrzeugen mit dem System Park & Charge Stromtankstellen Für das Laden von Elektrofahrzeugen mit dem System Park & Charge Die DISA Stromtankstellen wurden in enger Zusammenarbeit mit Park & Charge entwickelt. Die DISA Stromtankstellen können

Mehr

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung

EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung EcoBoxx 120 Kit / EcoBoxx 160 Kit Bedienungsanleitung Bedienungsanleitung Version 1.2 Über diese Bedienungsanleitung Diese Bedienungsanleitung wird mit dem beschriebenen Produkt ausgeliefert und sollte

Mehr

www.e-zapfsaeule.com Patentiertes System

www.e-zapfsaeule.com Patentiertes System MADE IN AUSTRIA Patentiertes System Intelligente Auflademöglichkeiten für Elektrofahrzeuge in Parkhäusern oder auf Großparkflächen, für Bootssteege und Campingplätze. www.e-zapfsaeule.com MEHLER E-Ladesystem

Mehr

Smart Advisor. Handwerkskammer Dresden 5. März 2014. Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com

Smart Advisor. Handwerkskammer Dresden 5. März 2014. Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com Smart Advisor Handwerkskammer Dresden 5. März 2014 Franz Coriand Leiter Vertrieb und Technik F.Coriand@PhotonAG.com 2 Übersicht / Agenda Ausgangssituation / Marktlage Allgemeiner Stand Autostrom Fahrradstrom

Mehr

Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen

Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen Elektromobilität: Anschlussfertige Sets mit Leitstand und Ladestationen Die ganzheitliche Betrachtung der Elektromobilität führt zum nächsten Meilenstein. Mennekes bietet als Entwickler der genormten Typ

Mehr

POWER PRODUCTS. Power Banks Auto-Ladeadapter Reise-Ladegeräte Steckdosenleisten USB-Ladegeräte

POWER PRODUCTS. Power Banks Auto-Ladeadapter Reise-Ladegeräte Steckdosenleisten USB-Ladegeräte POWER PRODUCTS Power Banks Auto-Ladeadapter Reise-Ladegeräte Steckdosenleisten USB-Ladegeräte POWER BANKS 8 STD. SPRECHZEIT (MAX.) Power Bank 5200 mit LED Display Mobiler Zusatz-Akku mit LED-Display für

Mehr

DAS + FÜR IHRE BATTERIE!

DAS + FÜR IHRE BATTERIE! DAS + FÜR IHRE BATTERIE! DIE NEUESTE LADETECHNOLOGIE FÜR ALLE ANWENDUNGEN EINE NEUE GENERATION LADEGERÄTE VOM WELTGRÖSSTEN BATTERIEHERSTELLER EXIDE AGM/GEL STANDARD BATTERIEN & MEHR FÜR ALLE BATTERIE-

Mehr

Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum

Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum Kostengünstige Ladeinfrastruktur für den ländlichen Raum 8. Jahrestagung Kommunaler Energie-Dialog Sachsen ENSO NETZ GmbH Dipl.-Ing. (FH) Carsten Wald www.enso-netz.de ENSO NETZ ist Verteilnetzbetreiber

Mehr

Intelligentes Ladesystem für Garagen Umfassend, Normgerecht, Ausbaufähig. Ein Produkt von Ecotech, PDTS, ABL Sursum

Intelligentes Ladesystem für Garagen Umfassend, Normgerecht, Ausbaufähig. Ein Produkt von Ecotech, PDTS, ABL Sursum Intelligentes Ladesystem für Garagen Umfassend, Normgerecht, Ausbaufähig Ein Produkt von Ecotech, PDTS, ABL Sursum Das Ladesystem für E-Mobilität - ETS 2010 Ladestationen und Garagensysteme inkl. Master

Mehr

Präsentation Elektromobilität Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge

Präsentation Elektromobilität Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge Präsentation Elektromobilität Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge Dr. Winfried Damm Generalbevollmächtigter 09. Juli 2014 Seite www.swl.de 1 Ladeinfrastruktur und Elektrofahrzeuge 09. Juli 2014 Agenda

Mehr

Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen News & Trends

Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen News & Trends Ladeinfrastruktur von Elektrofahrzeugen News & Trends ETG-Fachtagung, 4. Oktober 2012 Philipp Walser Leiter Fachstelle Elektrofahrzeuge Verband e mobile Inhalt 1. Verband e mobile Fachstelle Elektrofahrzeuge

Mehr

Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung

Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung Die Elektromobilität in der Schweiz die etwas andere Lösung Peter Arnet, Geschäftsführer Alpiq E-Mobility AG Mobilitätskonferenz, Wien, 2. Oktober 2014 Inhalt Präsentation Vorstellung ALPIQ Entwicklung

Mehr

Betriebsanleitung. ICU EVe

Betriebsanleitung. ICU EVe Betriebsanleitung ICU EVe Wir beglückwünschen Sie zu Ihrer neuen ICU EVe Ladestation Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer neuen ICU Ladestation. Dieses Hightech- Produkt wurde in den Niederlanden mit größter

Mehr

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0

TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 Einbau und Bedienungsanleitung TRAVEL POWER 230 V AC, 32 A, 50 Hz (991 00 12-01) Travel Power 7.0 + 5.0 1 Allgemeine Informationen 1.1 SICHERHEITSHINWEISE Travel Power darf nicht für den Betrieb von lebenserhaltenen

Mehr

E-Mobility Pressefrühstück. Wien, 03. Juli 2014

E-Mobility Pressefrühstück. Wien, 03. Juli 2014 E-Mobility Pressefrühstück Wien, 03. Juli 2014 Zulassungen Q1 2014 VERFÜNFFACHUNG DER E-AUTO ZULASSUNGEN IN Q1/14 (ggü VJ.) E-Auto-Neuzulassungen 187 200 160 95 95 120 80 24 22 23 40 Jänner Februar März

Mehr

Knapp 50.000 km unter Strom. Erfahrene Elektromobilität im Renault ZOE

Knapp 50.000 km unter Strom. Erfahrene Elektromobilität im Renault ZOE Knapp 50.000 km unter Strom Erfahrene Elektromobilität im Renault ZOE Aktuelle Daten ZOE Inspektion nach zwei Jahren (49.000 km) Akku 98 Prozent der ursprünglichen Leistung Verschleißteile: Reinluftfilter

Mehr

POWER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT. Landquart, November 2015

POWER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT. Landquart, November 2015 POWER FÜR EINE NACHHALTIGE ZUKUNFT Landquart, November 2015 TIPPING POINT Genau 21.344 Autos mit Ladeanschluss wurden im Oktober in China verkauft, mehr als vier Mal so viele wie im Vorjahresmonat. Der

Mehr

Elektromobilitätstag in Hallbergmoos. Die Gemeinde Hallbergmoos am Flughafen veranstaltet am 26.09.2015 einen Elektromobilitätstag.

Elektromobilitätstag in Hallbergmoos. Die Gemeinde Hallbergmoos am Flughafen veranstaltet am 26.09.2015 einen Elektromobilitätstag. Elektromobilitätstag in Hallbergmoos Die Gemeinde Hallbergmoos am Flughafen veranstaltet am 26.09.2015 einen Elektromobilitätstag. Als Mitorganisator werde ich den ganzen Tag vor Ort sein. Im Laufe des

Mehr

Bildungsstätten- Symposium 2015

Bildungsstätten- Symposium 2015 Bildungsstätten- Symposium 2015 Lärm CO² Hamburg, Mai 2015 Vorstellung Eckhard Wiese MENNEKES Elektrotechnik 51 Jahre Leiter Schulungen und Seminare Elektromobilität Feuerwehr und Karneval AGENDA Kapitel

Mehr

Die Speicherlösung StorEdge

Die Speicherlösung StorEdge Die Speicherlösung StorEdge Ermöglicht Energieunabhängigkeit Unterstützte Batterien Die Speicherlösung StorEdge Mithilfe der Speicherlösung StorEdge, einer Kombination aus bahnbrechender SolarEdge PV-Wechselrichtertechnologie

Mehr

Netz, Energie & Verrechnung Dr. Michael Funk, BKW FMB Energie AG

Netz, Energie & Verrechnung Dr. Michael Funk, BKW FMB Energie AG Schweizerische Fachstelle für Elektrofahrzeuge In Zusammenarbeit mit: Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge Status quo & Ausblick Netz, Energie & Verrechnung Dr. Michael Funk, BKW FMB Energie AG Informationsveranstaltung

Mehr

Herausforderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Technik, Aufbau und Betrieb

Herausforderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Technik, Aufbau und Betrieb Herausforderung Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge - Technik, Aufbau und Betrieb 10. Mittelhessisches Klimaschutzforum Schwerpunktthema Elektromobilität Regierungspräsidium Gießen, Wetzlar, 12. Dezember

Mehr

Christian Morf, E-Mobility Ladeinfrastruktur / ABB Automation Day, Modul 20B Elektromobilität heute und morgen

Christian Morf, E-Mobility Ladeinfrastruktur / ABB Automation Day, Modul 20B Elektromobilität heute und morgen Christian Morf, E-Mobility Ladeinfrastruktur / ABB Automation Day, 27.03.2012 Modul 20B Elektromobilität heute und morgen Elektromobilität Warum? 3/23/2012 Slide 2 Elektromobilität Energieeffizienz und

Mehr

Die Zukunft fährt elektrisch?!

Die Zukunft fährt elektrisch?! Die Zukunft fährt elektrisch?! Mag. Reinhard Würger Bereichsleiter Kfz und Mobilien, Raiffeisen-Leasing GmbH Raiffeisen-Leasing GmbH 1020 Wien, Hollandstraße 11-13 Tel.: +43 1 71601-0 Fax: +43 1 71601-8029

Mehr

Vier Jahre Elektromobilität bei EKZ - Erkenntnisse und Ausblick

Vier Jahre Elektromobilität bei EKZ - Erkenntnisse und Ausblick Vier Jahre Elektromobilität bei EKZ - Erkenntnisse und Ausblick Forum Elektromobilität, Luzern, 2014 Dr. Andreas Fuchs, Elektrizitätswerke des Kantons Zürichs (EKZ) E-Mobility Markteinschätzungen Den Leuten

Mehr

Agenda. Unternehmensvorstellung EWV. Unternehmensvorstellung ene. Energiesystem heute und in Zukunft. Einflussfaktoren.

Agenda. Unternehmensvorstellung EWV. Unternehmensvorstellung ene. Energiesystem heute und in Zukunft. Einflussfaktoren. Agenda 1 Unternehmensvorstellung EWV 2 Unternehmensvorstellung ene 3 Energiesystem heute und in Zukunft 4 Einflussfaktoren 5 Daten & Fakten 6 Gründe für die e-mobility-nutzung Unternehmensvorstellung EWV

Mehr

SMATRICS. Flächendeckende Ladeinfrastruktur in Österreich. Dr. Michael-Viktor Fischer, GF SMATRICS. Krems, 8. Oktober 2015

SMATRICS. Flächendeckende Ladeinfrastruktur in Österreich. Dr. Michael-Viktor Fischer, GF SMATRICS. Krems, 8. Oktober 2015 SMATRICS Flächendeckende Ladeinfrastruktur in Österreich Dr. Michael-Viktor Fischer, GF SMATRICS Krems, 8. Oktober 2015 Marktentwicklung ÜBERPROPORTIONALES MARKTWACHSTUM 59% Wachstum 1.HJ 2014 gegenüber

Mehr

Ladesteckvorrichtungen. e-mobility. und Stromtankstellen. Made in Germany

Ladesteckvorrichtungen. e-mobility. und Stromtankstellen. Made in Germany e-mobility Ladesteckvorrichtungen und Stromtankstellen Made in Germany Die Zukunft gehört der Elektromobilität Der Mobilität mit Elektro-Fahrzeugen gehört die Zukunft. So ist es ein politischer Wille,

Mehr

Netzintegration von Elektroautos... das Smart Grid Vehicle

Netzintegration von Elektroautos... das Smart Grid Vehicle Netzintegration von Elektroautos... das Smart Grid Vehicle Tomi Engel Frankfurt a.m. - 06.03.2009 Mit Kabel oder Ohne Kabel? Induktion hat systemische Nachteile Quelle: Darell - www.evnut.com Induktion...

Mehr

Intelligente Geräte und Systeme zum Aufladen von Elektrofahrzeugen

Intelligente Geräte und Systeme zum Aufladen von Elektrofahrzeugen Intelligente Geräte und Systeme zum Aufladen von Elektrofahrzeugen Technik für Energieeffizienz Das Elektrofahrzeug, die intelligente Wahl für eine nachhaltige Zukunft Der Durchbruch der Elektrofahrzeuge

Mehr

BELECTRIC 360. Energy & E-Mobility Solutions

BELECTRIC 360. Energy & E-Mobility Solutions BELECTRIC 360 Energy & E-Mobility Solutions BELECTRIC: Kurze Vorstellung Ca. 1.750 Mitarbeiter in 20 Ländern Seit 2001 über 100 aktive Patente Zur Zeit installieren wir mehr als 2 MWp pro Tag Aktives Mitglied

Mehr

FRONIUS ENERGY PACKAGE

FRONIUS ENERGY PACKAGE 24 / SnapINverter Fronius Symo Hybrid FRONIUS ENERGY PACKAGE / Die individuelle Speicherlösung für 24H Sonne. VERFÜGBAR AB Q1/2015 FRONIUS SYMO HYBRID 3.0-3-S / 4.0-3-S / 5.0-3-S / Der Unabhängige: Der

Mehr

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen

Ladesysteme K E-Mobility Leitstand Produktinformationen K E-Mobility Leitstand Produktinformationen Display Integrierte Komponenten Autorisierung Leitungsgebundene Vernetzung MENNEKES Accounting Control Unit (ACU) zur Kommunikation zu den Ladestationen. Modem

Mehr

Die Lösung für mehr eigene Energie

Die Lösung für mehr eigene Energie SOLENERGY STORAGE Energiespeichersysteme Die Lösung für mehr eigene Energie SOLENERGY STORAGE AC Speichersystem zur Nachrüstung für bestehende PV-Anlagen SOLENERGY STORAGE Energiespeichersysteme SOLENERGY

Mehr

ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHE AC-LADEINFRASTRUKTUR LADEN IMMER DORT, WO DAS E-AUTO PARKT

ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHE AC-LADEINFRASTRUKTUR LADEN IMMER DORT, WO DAS E-AUTO PARKT ÖFFENTLICH ZUGÄNGLICHE AC-LADEINFRASTRUKTUR LADEN IMMER DORT, WO DAS E-AUTO PARKT MENNEKES VORSTELLUNG MENNEKES MENNEKES MENNEKES MENNEKES plugs for the world MENNEKES automotive MENNEKES emobility Industriesteckvorrichtungen

Mehr

Überblick. Powervortex 3700TL. PV-Wechselrichter (Speicher nachrüstbar) Batteriemanager

Überblick. Powervortex 3700TL. PV-Wechselrichter (Speicher nachrüstbar) Batteriemanager Die neue Generation des PV-Wechselrichters Günstigster PV-Wechselrichter (Speicher nachrüstbar) Günstigstes Solar Batterie Hybrid System Überblick PV-Wechselrichter (Speicher nachrüstbar) Nächste Generation

Mehr

EDM e-mobilität und e-car Sharing Rahmenbedingungen NÖ & OÖ

EDM e-mobilität und e-car Sharing Rahmenbedingungen NÖ & OÖ e-mobil in niederösterreich EDM e-mobilität und e-car Sharing Rahmenbedingungen NÖ & OÖ Vortragender: DI Klaus Alberer Datum: 11.09.2014 ZIEL1: 5% Elektromobilitätsanteil am PKW- Gesamtfahrzeugbestand

Mehr

ÖKOSTROM AUS SOLAR UND WIND MIT E-MOBILITÄT

ÖKOSTROM AUS SOLAR UND WIND MIT E-MOBILITÄT ÖKOSTROM AUS SOLAR UND WIND MIT E-MOBILITÄT WinTower - der erste Plus-EnergieWerbeturm basiert auf drei grundlegenden Ansätzen: Energie ausschließlich aus erneuerbaren Energien erzeugen. Den Ökostrom zum

Mehr

Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2

Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2 Elektromobilität: Die kleine Ladung zwischendurch - Sicher laden mit dem richtigen Ladekabel für Mode 2 Mennekes, globaler Anbieter von Industriesteckvorrichtungen und Entwickler des weltweit genormten

Mehr

Stromtankstelle. power-spot.com

Stromtankstelle. power-spot.com Stromtankstelle modern - wirtschaftlich - auffallend Pedelecs Elektro Scooter Elektro Autos power-spot.com Die innovative Lösung für Verkehr Wirtschaft Infrastruktur sichtbar wirtschaftlich modern Weltweit

Mehr

APC Smart UPS VT USV-Anlage mit 10kVA / 8kW, 18 Minuten

APC Smart UPS VT USV-Anlage mit 10kVA / 8kW, 18 Minuten APC Smart UPS VT USV-Anlage mit 10kVA / 8kW, 18 Minuten APC Smart UPS VT - SUVTP10KH2B2S Die APC Smart UPS VT ist das optimale USV-System für die IT-Umgebung. Sie besitzt eine innovative Doppelwandler

Mehr

ENERGY STORAGE SYSTEM

ENERGY STORAGE SYSTEM ENERGY STORAGE SYSTEM Für Ihr Zuhause Intelligente Eigenheimspeicher von Samsung SDI Warum Sie sich für den Samsung SDI All-in-One entscheiden sollten... Samsung SDI All-in-One Samsung ESS Nutzen Sie den

Mehr

Steffen Sauerbrei. Leiter Strategische Planung. Peugeot Deutschland GmbH

Steffen Sauerbrei. Leiter Strategische Planung. Peugeot Deutschland GmbH Steffen Sauerbrei Leiter Strategische Planung Peugeot Deutschland GmbH Führungskräfteforum in Düsseldorf am 13. Juni 2012 Elektromobilität und alternative Antriebskonzepte bei Peugeot Führungskräfteforum

Mehr

Elektroautos. Kundenerwartungen und technische Konzepte. Christian Kunstmann. Adam Opel AG. Automotive Cluster RMN Forum XVI Darmstadt 22.

Elektroautos. Kundenerwartungen und technische Konzepte. Christian Kunstmann. Adam Opel AG. Automotive Cluster RMN Forum XVI Darmstadt 22. Elektroautos Kundenerwartungen und technische Konzepte Christian Kunstmann Dr. -Ing. Adam Opel AG Automotive Cluster RMN Forum XVI Darmstadt 22. Mai 2014 Das Erdölzeitalter: Steigender Energieverbrauch

Mehr

Deutsch EVO ABSTELLANLAGE FÜR ELEKTROFAHRZEUGE. EVO-Bike. EVO-Car

Deutsch EVO ABSTELLANLAGE FÜR ELEKTROFAHRZEUGE. EVO-Bike. EVO-Car Deutsch EVO ABSTELLANLAGE FÜR ELEKTROFAHRZEUGE EVO-Car BESCHREIBUNG 'Evo-Bike' ist eine Abstellanlage zum Aufladen von Elektrofahrrädern, die als Fahrradverleih geeignet ist oder die eine effektive Ladestation

Mehr

Ladeinfrastruktur für Flotten

Ladeinfrastruktur für Flotten Ladeinfrastruktur für Flotten Anforderungen und Lösungen efahrzeuge erfahren - Einsteigen & nachhaltig durchstarten. 18. September 2014 1 Die Einsatzbereiche für Ladeinfrastruktur sind vielfältig Eigenheim

Mehr

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 3 Schrankzubehör Steckdosenleisten.

HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS. AUSGABE 24 OKTOBER 2012 3 Schrankzubehör Steckdosenleisten. HAUPTKATALOG EQUIPMENT PROTECTION SOLUTIONS AUSGABE 24 OKTOBER 2012 3 Schrankzubehör. Inhalt......... 0 Schränke...... 1 Schrankzubehör Wandgehäuse.. 2 Schrank-, Wandgehäuse-...... 3 Klimatechnik... 4

Mehr

Die Alpiq E-Mobility AG

Die Alpiq E-Mobility AG Die Alpiq E-Mobility AG Elektromobilität leises Rollen in die Zukunft Nathalie Blumenau Zürich, 29. Oktober 2015 Business Support Utility / Product Management Inhalt Alpiq E-Mobility AG Was treibt die

Mehr

LOAD BOX - Ladeboxen für den Indoor- und Outdoorbereich. Unter Spannung leben. Für ein betriebssicheres und einfaches Aufladen von E-Fahrzeugen.

LOAD BOX - Ladeboxen für den Indoor- und Outdoorbereich. Unter Spannung leben. Für ein betriebssicheres und einfaches Aufladen von E-Fahrzeugen. Unter Spannung leben LOAD BOX - Ladeboxen für den Indoor- und Outdoorbereich Für ein betriebssicheres und einfaches Aufladen von E-Fahrzeugen. www.amperio.ch Nach über 100 Jahren in der Entwicklung des

Mehr

Audi connect - Intelligentes Laden

Audi connect - Intelligentes Laden Schaufensterprojekt Ingolstadt Audi connect - Intelligentes Laden Nicolas Berner, AUDI AG Die AUDI AG in den Schaufensterprojekten Teilnahme an sechs Teilprojekten STUTTGART 20 Audi NEoS Kunden- und Lieferservice-

Mehr

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert

Energiewende auf 4 Rädern. MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Energiewende auf 4 Rädern MMD Automobile - Dipl.-Ing. Peter Siegert Mitsubishi Motors Corporation New Stage 2016 Mitsubishi Motors Mid Term Business Plan Erhöhung der Investitionen u.a. in Entwicklungen

Mehr

Merkblatt. Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeuge

Merkblatt. Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeuge Merkblatt Ladeinfrastruktur Elektrofahrzeuge Art des Fahrzeugs Steckdose E-Bikes und E-Scooters Elektro- Motorräder 3- und 4-rädrige Elektrofahrzeuge Fahrzeugtypen und Ladeverhalten Strom zum Laden von

Mehr

nur einwandfreie Produkte unser Haus verlassen.

nur einwandfreie Produkte unser Haus verlassen. Petring Energietechnik ist Spezialist für intelligente Ladelösungen z.b. für Parkhäuser mit RFID, OCPP, Zählererfassung. Datenübertragung per GSM und entsprechender Anbindungen an bestehende IT Systeme

Mehr

Medieninformation. Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch

Medieninformation. Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch Elektromobilität: Ladesäulen für jeden Anspruch Mennekes, der Entwickler der genormten Ladesteckvorrichtungen Typ 2, hat ein einzigartiges Programm an Ladestationen für jeden Anspruch entwickelt. Das Spektrum

Mehr

E.ON setzt auf Solarspeicher von Knubix

E.ON setzt auf Solarspeicher von Knubix PRESSEINFORMATION Bodnegg/München, 27. Mai 2014 E.ON setzt auf Solarspeicher von Knubix Sonnenstrom sinnvoll nutzen und Energiekosten sparen Sonnenenergie effizient speichern und die tagsüber erzeugte

Mehr

E-Mobilität: Errichtung von Strom-Tankstellen. Florian Tatzber St. Pölten am

E-Mobilität: Errichtung von Strom-Tankstellen. Florian Tatzber St. Pölten am E-Mobilität: Errichtung von Strom-Tankstellen Florian Tatzber St. Pölten am 15.2.2017 Elektrofahrzeuge Reichweiten steigen KIA SOUL 212km Model S 500km BMW i3, 312km E-NV200, 170km 2 Elektrofahrzeuge von

Mehr

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen.

AMTRON. Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON Die Heimladestation. Mit Ideen aufgeladen. AMTRON AMTRON. Mit Ideen aufgeladen. GANZ NACH IHREN WÜNSCHEN....Mit über 30 AMTRON Versionen im Sortiment. AMTRON ist so konzipiert, dass eine individuelle

Mehr

VOM SOLAX. Solarenergie Tag und Nacht VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE DIE ENERGIE INS NETZ

VOM SOLAX. Solarenergie Tag und Nacht VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE DIE ENERGIE INS NETZ VOM SOLAX Solarenergie Tag und Nacht VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE DIE ENERGIE INS NETZ VERBRAUCHEN SIE DIE ENERGIE, SPEICHERN SIE DIE ENERGIE, ODER SPEISEN SIE

Mehr

Name, Vorname: Anschrift Ladestation:

Name, Vorname: Anschrift Ladestation: Welche Ladestation soll ich wählen? Name, Vorname: Firma: Anschrift Ladestation: Telefon: Mobil: E-Mail: Erste allgemeine Fragen: 1. Wird Ihre Ladestation öffentlich zugänglich sein? : : mich interessiert

Mehr

Modulares LWL-Fernwirksystem

Modulares LWL-Fernwirksystem Modulares LWL-Fernwirksystem Punkt zu Punkt Datenübertragung über Lichtwellenleiter Uni- oder Bidirektionale Punkt zu Punkt Datenübertragung Modularer Ausbau bis 32 E/A-Module Entfernung bis zu 22 km abhängig

Mehr

Elektromobilität Ausgewählte Informationen zu Technik und Perspektiven, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten

Elektromobilität Ausgewählte Informationen zu Technik und Perspektiven, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten Elektromobilität Ausgewählte Informationen zu Technik und Perspektiven, Wirtschaftlichkeit und Fördermöglichkeiten Renate Brandner-Weiß Energieagentur der Regionen Citroën C-Zero, Mitsubishi i-miev, Peugeot

Mehr

Qualifizierung Ladeinfrastruktur E-PKW

Qualifizierung Ladeinfrastruktur E-PKW e-mobil in niederösterreich Qualifizierung Ladeinfrastruktur E-PKW Vortragender: DI Klaus Alberer Datum: 10.10.2014 Agenda Agenda 09:05 Elektromobilität Entwicklungen und Förderungen DI Oliver Danninger

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS ist das österreichweite Ladenetz für Elektro- und Plug-In-Autos, mit Strom aus 100 % Wasserkraft und Lösungen für Privat und Business. ANGEBOT AB 1.7.2014 smatrics.com SMATRICS

Mehr

E-Mobilität mit Erneuerbaren Energien im Gesamtverkehrssystem Mag. Robin Krutak

E-Mobilität mit Erneuerbaren Energien im Gesamtverkehrssystem Mag. Robin Krutak Austrian Energy Agency E-Mobilität mit Erneuerbaren Energien im Gesamtverkehrssystem Mag. Robin Krutak Steirische Fahrschultagung, 10.Mai 2012 Page 1 Energieverbrauch Sektoren Ö Private Haushalte 25% Landwirtschaft

Mehr

ABB Group April 25, 2013 Slide 1

ABB Group April 25, 2013 Slide 1 Christian Morf, E-Mobility Ladeinfrastruktur für Elektromobile, ABB Automation & Power World 2013 E-Mobility-Lösungen der Zukunft. Wir bringen Sie hin. April 25, 2013 Slide 1 Elektromobilität Warum? April

Mehr

Energiewende auf 4 Rädern. Dipl.-Ing. Peter Siegert

Energiewende auf 4 Rädern. Dipl.-Ing. Peter Siegert Energiewende auf 4 Rädern BSM-Forum Dipl.-Ing. Peter Siegert Mitsubishi Corporation Mitsubishi Corporation (MC) setzt auf starke Partner, um Kontinuität zu sichern. Unter dem Namen Mitsubishi arbeiten

Mehr

PRODUKTE & LEISTUNGEN

PRODUKTE & LEISTUNGEN PRODUKTE & LEISTUNGEN SMATRICS errichtet eine kundenorientierte Ladeinfrastruktur, mit Strom aus 100 % erneuerbarer Energie und Mobilitätspaketen für jeden Bedarf. ANGEBOT AB 1.1.2014 smatrics.com SMATRICS

Mehr

PH-PWS selbst verbraucht weniger als zwei Watt und zeigt sich damit im Vergleich zu Hocheffizienzpumpen extrem energiesparend.

PH-PWS selbst verbraucht weniger als zwei Watt und zeigt sich damit im Vergleich zu Hocheffizienzpumpen extrem energiesparend. PH-PWS Photovoltaik-Warmwasserheizungs-System Das elektrische Warmwasserheizungs-System PH-PWS ermöglicht eine technisch wesentlich einfachere Lösung gegenüber Solarthermie, denn elektrische Leitungen

Mehr

Batterie-/Netz Hybridinverter 3 kw Kurzinfo

Batterie-/Netz Hybridinverter 3 kw Kurzinfo Batterie-/Netz Hybridinverter 3 kw Kurzinfo D10131DEv1.0 Inhaltsverzeichnis 1. Funktionsweise... 3 2. Einschaltprozedur... 4 3. Gerätebeschreibung... 5 3.1 Übersicht... 5 3.2 Eigenschaften... 7 3.3 Datenblatt...

Mehr

Aktive Oberschwingungsfilter OSFS, OSFD OSFS, OSFD. Aktive Oberschwingungsfilter. DIE Lösung. Vielfältige Probleme...

Aktive Oberschwingungsfilter OSFS, OSFD OSFS, OSFD. Aktive Oberschwingungsfilter. DIE Lösung. Vielfältige Probleme... Aktive Oberschwingungsfilter OSFS, OSFD OSFS, OSFD Aktive Oberschwingungsfilter Aktive Oberschwingungsfilter im Standschrank, bzw. für Wandmontage, für dreiphasige Niederspannungsnetze mit Neutralleiter

Mehr