VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN HVB ReiseCard Gold

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN HVB ReiseCard Gold"

Transkript

1 VERSICHERUNGSBEDINGUNGEN HVB ReiseCard Gold Alle Servicenummern auf einen Blick HVB ReiseCard Gold sperren? Fragen zur Abrechnung? Notfall oder Versicherungsfall im Ausland? Versicherungsfragen? HypoVereinsbank Reise- und Kulturservice? HypoVereinsbank-Kartenservice Telefon in Deutschland: 01803/ (9 Ct./Minute aus dem dt. Festnetz (Stand 10/2007). Bei Anrufen aus Mobilfunk- oder anderen Netzen abweichende Preise möglich) Telefon weltweit: Fax weltweit: Post: UniCredit Family Financing Bank S.p.A. Niederlassung Deutschland Postfach , Leipzig I. Versicherungen im Überblick Notfall-Service Seite 1 Auslandsreise-Krankenversicherung Seite 2-4 Reiserücktrittskosten inkl. Reiseabbruch-Versicherung Seite 4-5 Reisegepäck-Versicherung Seite 4 und 5-6 Autoschutzbrief Seite 6-7 II. Die nachfolgend unter Ziffer 2 genannten Begriffsbestimmungen und Regelungen gelten - soweit nicht ausdrücklich etwas anderes bestimmt ist - für alle Versicherer: Begriffsbestimmungen und Regelungen: Versicherte Personen und Karteninhaber Versicherungspaket Single der Hauptkarteninhaber einer gültigen HVB ReiseCard Gold (nachfolgend Karteninhaber genannt) Versicherungspaket Family der Hauptkarteninhaber einer gültigen HVB ReiseCard Gold (nachfolgend Karteninhaber genannt) Ehe- und in häuslicher Gemeinschaft lebende Lebenspartner des Karteninhabers, sowie deren unverheiratete Kinder (auch Stief- und Adoptivkinder) bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, ferner volljährige Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, sofern sich diese noch im Studium oder in einer Schul- bzw. Berufsausbildung befinden. Vorraussetzung für den Versicherungsschutz ist der ständige Wohnsitz der versicherten Person in Deutschland. Sofern der Hauptwohnsitz aus beruflichen Gründen vorübergehend ins benachbarte Ausland verlegt wird, steht das der Versicherbarkeit grundsätzlich nicht entgegen. Die Versicherungen gelten alle unabhängig vom Karteneinsatz. Der Versicherungsschutz beginnt für die versicherte Person am Tag der Annahme des Kartenvertrages und endet mit der Kündigung des Kartenvertrages, frühestens jedoch zur nächsten Fälligkeit. Die Kenntnis und das Verhalten der versicherten Person kann berücksichtigt werden, sofern nach den Versicherungsbedingungen und den gesetzlichen Vorschriften die Kenntnis und das Verhalten des Versicherungsnehmers von rechtlicher Bedeutung ist. Partnerkarte(n) Für Partnerkarten gilt unabhängig von dem Versicherungspaket der Hauptkarte nur der Notfall-Service. Subsidiarität Der Versicherungsschutz besteht subsidiär zu anderweitig bestehenden Versicherungen. Soweit im Versicherungsfall für die versicherte Person eine Entschädigung aus anderen Versicherungsverträgen beansprucht werden kann, gehen diese Leistungsverpflichtungen vor. Der versicherten Person steht es frei, welchem Versicherer sie den Leistungsfall anzeigt. Wird dem in diesem Versicherungsschein genannten Versicherer der Leistungsfall gemeldet, wird dieser in Vorleistung treten und beim leistungspflichtigen Versicherer Regress nehmen. Verbraucherinformation nach 10a VAG Bundesdatenschutzgesetz (BDSG) Wir informieren Sie hiermit, dass beim jeweiligen Versicherer im Leistungsfall Daten gespeichert und gegebenenfalls an die in Frage kommenden Verbände der Versicherungswirtschaft und die betreffenden Rückversicherer sowie Ärzte und Hilfsorganisationen zur Durchführung von Hilfeleistungen übermittelt werden, soweit dies zur ordnungsgemäßen Durchführung der vertraglichen Beziehungen erforderlich ist. Die Vorschriften des BDSG zur Datenübermittlung bleiben unberührt. Die Anschrift der jeweiligen Datenempfänger wird auf Wunsch mitgeteilt. Aufsichtsbehörde Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht, Graurheindorfer Str. 108, Bonn Ombudsmänner Ombundsmann zur Auslands-Reisekrankenversicherung Ombudsmann Private Kranken- und Pflegeversicherung, Leipziger Straße 104, Berlin Für alle anderen Versicherungen: Versicherungsombudsmann e.v., Kronenstrasse 13, Berlin - gilt nicht für Europäische Reiseversicherung AG - Rechte im Schadensfall Die Ausübung der Rechte im Schadensfall steht der versicherten Person direkt zu. Ausschlüsse zu den Leistungen Keine Leistungspflicht besteht, wenn das Ereignis durch Krieg, Bürgerkrieg, kriegsähnliche Ereignisse, innere Unruhen, Pandemien, Kernenergie oder sonstige ionisierende Strahlung, Streik und andere Arbeitskampfmaßnahmen, Beschlagnahme und sonstige Eingriffe von hoher Hand verursacht wurde das Ereignis im Zusammenhang mit Terrorangriffen steht, sofern das Auswärtige Amt vor Antritt der Reise eine Reisewarnung für das entsprechende Zielgebiet ausgesprochen hat das Ereignis von der versicherten Person vorsätzlich oder grob fahrlässig herbeigeführt wurden. die HVB ReiseCard Gold nicht mehr gültig ist. Verjährung Ansprüche aus dem Versicherungsvertrag verjähren innerhalb von drei Jahren. Die Verjährung beginnt mit dem Schluss des Jahres, in dem der Anspruch entstanden ist und der versicherten Person bekannt war bzw. bekannt sein musste. Hat die versicherte Person ihren Anspruch beim Versicherer angezeigt, ist die Verjährung solange gehemmt, bis der versicherten Person die Entscheidung des Versicherers zugegangen ist. Klagefrist / Gerichtsstand Lehnt der Versicherer den Versicherungsschutz ab, können Sie Ihren Anspruch nur innerhalb von sechs Monaten gerichtlich geltend machen. Diese Frist beginnt, nachdem der Versicherer Ihnen die Ablehnung des Versicherungsschutzes schriftlich unter Angabe der mit dem Fristablauf verbundenen Rechtsfolge mitgeteilt hat. Gegen den Versicherer gerichtete Klagen können bei dem Gericht an der Sitz des jeweiligen Vertragspartners, bzw. Versicherers oder bei dem Gericht des Ortes anhängig gemacht werden, wo der Versicherungsvermittler zum Zeit der Vermittlung seine gewerbliche Niederlassung oder sofern es eine solche nicht gegeben hat seinen Wohnsitz hatte. Für Klagen aus dem Versicherungsverhältnis gegen Sie ist das Gericht des Ortes zuständig, an dem Sie Ihren Wohnsitz haben. Anzuwendendes Recht Soweit nicht ausdrücklich etwas anderes vereinbart ist, unterliegt der Vertrag deutschem Recht. Die Vertragssprache ist Deutsch. Ansprüche gegen Dritte Hat der Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person Schadenersatzansprüche nichtversicherungsrechtlicher Art gegen Dritte, so besteht, unbeschadet des gesetzlichen Forderungsübergangs gemäß 67 VVG, die Verpflichtung, _06/09_(10-23)

2 III. diese Ansprüche bis zur Höhe, in der aus dem Versicherungsvertrag Kostenersatz geleistet wird, an den Versicherer schriftlich abzutreten. Gibt der Versicherungsnehmer oder eine versicherte Person einen solchen Anspruch oder ein zur Sicherung des Anspruchs dienendes Recht ohne Zustimmung des Versicherers auf, so wird dieser insoweit von der Verpflichtung zur Leistung frei, als er aus dem Anspruch oder dem Recht hätte Ersatz verlangen können. NOTFALL-SERVICE Der Notfall-Service ist gültig für alle Inhaber der HVB ReiseCard Gold sowie deren Partnerkarten. VERTRAGSPARTNER almeda GmbH, München LEISTUNGEN Spezialistenvermittlung Benennung von deutsch oder englisch sprechenden Vertrauensrechtsanwälten und deutsch oder englisch sprechenden Vertrauensärzten der Botschaften und Konsulate im Ausland. Rechte im Leistungsfall Dolmetscherservice Benötigt der Karteninhaber im Notfall eine fremdsprachliche Unterstützung im Ausland, erhält er diese fernmündlich von den mehrsprachigen Mitarbeitern der Notrufzentrale in den Kernsprachen (Englisch, Französisch, Spanisch, Italienisch. Die rund um die Uhr verfügbare Standardsprache ist Englisch). Sollte eine Sprache nicht vorhanden sein oder professionelle Dolmetscherleistungen gefragt werden, wird ein Vertrauensdolmetscher der Botschaften / Konsulate vor Ort empfohlen Medical Helpline Der Karteninhaber erhält rund um die Uhr medizinische Ratschläge vor und während einer Auslandsreise ggf. durch den ärztlichen Dienst (verschiedene Fachrichtungen in mehreren Sprachen) der Assistance. Die Beratung umfasst: Impfberatung, Impfauskünfte Tropenmedizinische Beratung Beratung zur Art und Ausbreitung von Krankheiten am Reiseort Vorschläge zur Zusammenstellung der Reiseapotheke für bestimmte Reiseziele Aufklärung über allgemeine medizinische Vorsichtsmaßnahmen und Verhaltensregeln auf Reisen Empfehlung identischer oder vergleichbarer Medikamente Betreuung erkrankter Personen Bei Erkrankung oder Unfall im Ausland unterstützt almeda den Karteninhaber wie folgt: Informationen über die medizinische Infrastruktur; Auskünfte über die Möglichkeiten ärztlicher Versorgung vor Ort sowie Benennung von deutsch oder englisch sprechenden Ärzten vor Ort. Benennung von Krankenhäusern, Spezialkliniken und Verlegungsmöglichkeiten Ggf. Kontaktaufnahme zum Hausarzt, Informationsübermittlung zwischen den Ärzten Organisation von Anreise und Unterkunft von Familienangehörigen bei längerer Erkrankung des Versicherten Erstbetreuung/Beratung des Versicherten ggf. durch den Ärztlichen Dienst Information von Angehörigen auf Wunsch des Versicherten (wenn die technischen Voraussetzungen hierfür vorliegen) Notfallleistungen Bargeldvorschuss nach Abhandenkommen sämtlicher Zahlungsmittel des Kunden durch Herstellung des Kontakts zur Hausbank oder Transferierung von Bargeld gegen Sicherheit (z.b. Bankgarantie, Einzugsermächtigung) Im Notfall werden innerhalb von 24 Stunden bei Verlust- und Diebstahlmeldungen folgende Dienstleistungen erbracht: Hilfe bei der Beschaffung von Ersatzkarten Hilfe bei Verlust von Gepäck z.b. durch Benennung örtlicher Polizeibehörden (Adressbenennung). Hilfe bei Verlust von Dokumenten durch Verweis auf das deutsche Konsulat vor Ort. Hilfe bei der EC-und Kreditkartensperrung durch Benennung der Rufnummer, unter der die Karte gesperrt werden kann. Die Sperrung erfolgt durch den Kunden selbst. Ggf. wird direkt an die Sperrstelle weiterverbunden. Organisation von Such- und Bergungsaktivitäten IV. Versicherungsbestätigung für die Auslandsreisekrankenversicherung zur HVB ReiseCard Gold Die UniCredit Family Financing Bank S.p.A. Niederlassung Deutschland (nachfolgend UCFin genannt) hat für die Bayerische Hypo und Vereinsbank AG (nachfolgend HVB genannt) zugunsten der Inhaber einer gültigen HVB ReiseCard Gold den im Folgenden beschriebenen Versicherungsschutz mit der VICTORIA Krankenversicherung AG vereinbart. Versicherungsschutz besteht nach Maßgabe der Allgemeinen Versicherungsbedingungen für Tarif ARE/HVB (Stand ) mit folgendem Inhalt: Umfang des Versicherungsschutzes Versicherungsschutz besteht bei Auslandsreisen für Krankheiten, Unfälle und andere in den AVB genannten Ereignisse. Im Versicherungsfall werden die dadurch entstehenden Kosten im tariflichen Umfang ersetzt. Der Versicherungsschutz gilt für alle Auslandsreisen, die einen Zeitraum von sechs Wochen nicht übersteigen. Geleistet wird im Rahmen des Tarifs ARE/HVB für Ärztliche Behandlung bei akuten Erkrankungen und Unfällen Stationäre Heilbehandlung, wahlweise Zahlung eines Krankenhaustagegeldes von 25 EUR pro Tag Schmerzstillende Zahnbehandlung sowie einfache Reparaturen von Zahnersatz Arznei-, Verband- und Heilmittel Hilfsmittel nach Unfällen Mehrkosten eines medizinisch notwendigen Krankenrücktransportes einer versicherten Person nach Deutschland Mehrkosten eines Rücktransportes (max. 500 EUR) auch ohne medizinische Notwendigkeit, wenn der Krankenhausaufenthalt voraussichtlich länger als 14 Tage dauern würde Überführungskosten bei Tod einer versicherten Person gez. Dibbern gez. Dr. Messemer Die Ausübung der Rechte im Leistungsfall steht dem Karteninhaber direkt zu. Erstattungen Richten Sie Ihre Erstattungsanträge bitte zusammen mit den zu erstattenden Originalbelegen schriftlich an die: VICTORIA Krankenversicherung AG Abt. IKVP6D Düsseldorf V. Versicherungsbedingungen Auslandsreisekrankenversicherung Allgemeine Versicherungsbedingungen der Auslandsreise- Krankenversicherung, Tarif ARE/HVB im Rahmen der HVB ReiseCard Gold von UCFin, (Stand 9/2005) VERTRAGSPARTNER VICTORIA Krankenversicherung AG Sehr geehrte Damen und Herren, UCFin, als Versicherungsnehmerin hat für Sie im Rahmen des Kreditkartenvertrages eine Auslandsreise-Krankenversicherung abgeschlossen. Im Folgenden erhalten Sie die Allgemeinen Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung der VICTORIA Krankenversicherung AG, Düsseldorf: 1. Was umfasst der Versicherungsschutz? Wir bieten bei vorübergehenden Auslandsreisen Versicherungsschutz für akut auftretende Krankheiten, Unfälle und andere in diesen Allgemeinen Versicherungsbedingungen genannte Ereignisse. Wir ersetzen bei einem im Ausland unvorhersehbar eintretenden Versicherungsfall dort entstehende Aufwendungen für Heilbehandlungen und erbringen sonst vereinbarte Leistungen (z.b. Krankenrücktransport, siehe Nr. 9.4a). Der Umfang des Versicherungsschutzes ergibt sich aus der Versicherungsbestätigung von HVB bzw. UCFin, (Versicherungsbestätigung), diesen Versicherungsbedingungen sowie den gesetzlichen Vorschriften der Bundesrepublik Deutschland _06/09_(11-23)

3 2. Für welche Reisen gilt der Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz gilt für alle Auslandsreisen, die von der versicherten Person während der Gültigkeitsdauer der Kreditkarte und des abgeschlossenen Versicherungspakets unternommen werden und einen Zeitraum von sechs Wochen nicht übersteigen (siehe Nr. 7). Für Aufenthalte zum Zwecke einer Heilbehandlung besteht kein Versicherungsschutz. 3. Wo gilt der Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz erstreckt sich auf das Ausland. Als Ausland gelten die Länder, in denen die versicherte Person keinen ständigen Wohnsitz unterhält. Deutschland und das Land, in das der Hauptwohnsitz aus beruflichen Gründen vorübergehend verlegt wird, gilt nicht als Ausland. 4. Wie entsteht die Versicherung und wann beginnt sie? Die Versicherung entsteht durch Zustandekommen eines wirksamen Kreditkartenvertrages in Verbindung mit dem abgeschlossenen Versicherungspaket, dem Erhalt der Kreditkarte sowie der Versicherungsbestätigung. 5. Wie lange dauert die Versicherung? Die Versicherung gilt von ihrem Beginn an bis zur Beendigung des Kreditkartenvertrages bzw. der Beendigung des darüber abgeschlossenen Versicherungspakets. 6. Wann beginnt der Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz beginnt mit dem in der Versicherungsbestätigung genannten Zeitpunkt, jedoch nicht vor Abschluss des Kreditkartenvertrages durch die HVB und nicht vor Beginn des versicherten Auslandsaufenthaltes. Für Versicherungsfälle, die vor Beginn der Versicherung eingetreten sind, wird nicht geleistet; dies gilt auch für Reisen, die vor Beginn der Versicherung angetreten wurden. 7. Wann endet der Versicherungsschutz? Der Versicherungsschutz endet auch für schwebende Versicherungsfälle jeweils mit der Beendigung des versicherten Auslandsaufenthaltes, spätestens jedoch nach Ablauf der sechsten Woche des Auslandsaufenthaltes, mit Beendigung des Kreditkartenvertrages bzw. des darüber abgeschlossenen Versicherungspakets. Kann die versicherte Person wegen Krankheit oder Unfallfolgen nicht bis zur Beendigung des Versicherungsschutzes nach Abs. 1 zurückreisen, verlängert sich die Leistungspflicht für den bereits eingetretenen Versicherungsfall solange, bis diese wieder transportfähig ist. 8. Was ist ein Versicherungsfall? Versicherungsfall ist die medizinisch notwendige Heilbehandlung einer versicherten Person wegen Krankheit oder Unfallfolgen. Der Versicherungsfall beginnt mit der Heilbehandlung, er endet, wenn nach medizinischem Befund Behandlungsbedürftigkeit nicht mehr besteht. Muss die Heilbehandlung auf eine Krankheit oder Unfallfolge ausgedehnt werden, die mit der bisher behandelten nicht ursächlich zusammenhängt, so entsteht ein neuer Versicherungsfall. Als Versicherungsfall gilt auch Schwangerschaft und Geburt sowie der Tod einer versicherten Person. 9. Unsere Tarifleistungen Art und Höhe der Versicherungsleistungen ergeben sich aus den folgenden Bestimmungen: 9.1 Ambulante Heilbehandlung Die folgenden Aufwendungen für a) ärztliche Leistungen, b) Arznei- und Verbandmittel, c) Hilfsmittel, die erstmals aufgrund eines während des Auslandsaufenthaltes eingetretenen Unfalles erforderlich werden, d) Heilmittel, das sind physikalisch-medizinische Leistungen (wie Wärmebehandlung, Elektrotherapie), wenn sie von einem in eigener Praxis tätigen Physiotherapeuten ausgeführt werden, e) Transport zum nächsterreichbaren Arzt oder Krankenhaus durch anerkannte Rettungsdienste zur Erstversorgung nach einem Unfall oder Notfall, ersetzen wir zu 100%. Der versicherten Person steht die Wahl unter den im Aufenthaltsland zur Heilbehandlung zugelassenen Ärzten frei. Arznei- und Verbandmittel, Hilfs- und Heilmittel müssen von diesen Ärzten verordnet werden, Arzneimittel außerdem aus der Apotheke oder von einer anderen behördlich zugelassenen Abgabestelle bezogen werden. 9.2 Stationäre Heilbehandlung Die folgenden Aufwendungen für a) ärztliche Leistungen, b) Krankenhausleistungen, einschließlich Krankenpflege, Unterkunft und Verpflegung; c) einen Transport zum nächsterreichbaren anerkannten Krankenhaus durch anerkannte Rettungsdienste, ersetzen wir zu 100%. Bei medizinisch notwendiger stationärer Heilbehandlung ist von der versicherten Person das nächsterreichbare, im Aufenthaltsland allgemein anerkannte Krankenhaus aufzusuchen, das unter ständiger ärztlicher Leitung steht, über ausreichende diagnostische sowie therapeutische Möglichkeiten verfügt und Krankengeschichten führt. Die Einschaltung des HypoVereinsbank Notfallservice ist unverzüglich vor oder bei Aufnahme in das Krankenhaus erforderlich. 9.3 Zahnärztliche Heilbehandlung Die folgenden Aufwendungen für schmerzstillende Behandlung im Mund- und Zahnbereich sowie für Zahnfüllungen mit plastischem Material ersetzen wir zu 100%. Außerdem ersetzen wir die folgenden Aufwendungen für a) provisorische Zahnkronen und für provisorischen herausnehmbaren Zahnersatz infolge eines während des Auslandsaufenthaltes eingetretenen Unfalles sowie b) Reparaturen an vorhandenem Zahnersatz zu 50% des Rechnungsbetrages, maximal jedoch insgesamt 250 EUR. Bitte beachten Sie: Alle sonstigen zahnmedizinischen Leistungen sowie die dabei an fallenden zahntechnischen Laborarbeiten und Materialien stehen nicht unter Versicherungsschutz. Der versicherten Person steht die Wahl unter den im Aufenthaltsland zur Heilbehandlung zugelassenen Ärzten oder Zahnärzten frei. 9.4 Sonstige Leistungen a) Rückführung Bei einer ärztlich angeordneten Rückführung aus dem Ausland erstatten wir die Mehrkosten des Rücktransportes- das sind die Kosten, die durch den Eintritt des Versicherungsfalls für die Rückkehr ins Inland zusätzlich entstehen wenn die verursachten Mehrkosten sowie die medizinische Notwendigkeit nachgewiesen wurde (siehe auch Nr. 11). Die Rückführung muss an den Wohnsitz der versicherten Personen oder in ein Krankenhaus in Deutschland bzw. in das Land erfolgen, in das der Hauptwohnsitz aus beruflichen Gründen vorübergehend verlegt wurde. Bei Rückführung in ein Krankenhaus sind die erstattungsfähigen Mehrkosten auf diejenigen beschränkt, die bei einer Rückführung an den ständigen Wohnsitz oder in das von dort nächsterreichbare Krankenhaus entstanden wären. Soweit medizinische Gründe nicht entgegenstehen, ist das jeweils kostengünstigste Transportmittel zu wählen. Die Aufwendungen ersetzen wir zu 100%, wenn vor Durchführung des Rücktransportes bei uns bzw. bei unserem HypoVereinsbank Notfallservice eine Leistungszusage eingeholt wird. Sofern vor Durchführung des Rücktransportes keine Leistungszusage eingeholt wird, ersetzen wir die nachgewiesenen Mehrkosten des Rücktransportes zu 80%. Ohne Nachweis ihrer medizinischen Notwendigkeit erstatten wir die Mehrkosten einer Rückführung bis 500 EUR, wenn nach ärztlichem Befund eine nach Tarif ARE/HVB unter Versicherungsschutz stehende stationäre Heilbehandlung am Aufenthaltsort länger als 14 Tage dauern würde. b) Todesfall im Ausland Stirbt die versicherte Person während des versicherten Auslandsaufenthaltes, erstatten wir die unmittelbaren Kosten einer Überführung an den letzten ständigen Wohnsitz oder die im Falle der Beisetzung im Ausland entstandenen Bestattungskosten bis zu EUR _06/09_(12-23)

4 c) Krankenhaustagegeld Bei stationärer Heilbehandlung im Ausland können Sie zwischen dem Ersatz der erstattungsfähigen Aufwendungen und einem Krankenhaustagegeld von 25 EUR pro Tag des Krankenhausaufenthalts wählen. 10. Wann zahlen wir nicht bzw. nur bedingt? 10.1 Keine Leistungen erhalten Sie für a) Behandlungen im Ausland, die der alleinige Grund oder einer der Gründe für den Aufenthalt waren; b) Krankheiten, von denen für die versicherte Person erkennbar vor Versicherungsbeginn feststand, dass sie bei planmäßiger Durchführung des Aufenthaltes behandelt werden mussten, es sei denn, dass der Aufenthalt wegen des Todes des Ehegatten oder eines Verwandten ersten Grades erforderlich wurde; c) für Entzugs- und Entwöhnungsbehandlungen; d) psychische, psychogene und psychosomatische Krankheiten; e) Aufwendungen anlässlich einer vor Versicherungsbeginn bekannten Schwangerschaft, für Schwangerschaftsabbruch, Entbindung sowie für Wochenbetterkrankungen und deren Folgen. Versichert ist jedoch die Behandlung von für die Versicherte nicht vorhersehbaren, akut eingetretenen Schwangerschaftskomplikationen einschließlich Frühgeburten vor Beendigung der 32. Schwangerschaftswoche und Fehlgeburten. Für die medizinisch notwendige Heilbehandlung des Frühgeborenen besteht insoweit auch Versicherungsschutz; f) Kur- und Sanatoriumsbehandlung sowie für Rehabilitationsmaßnahmen; g) Behandlungen durch Ehegatten, Eltern oder Kinder. Sachkosten werden tarifgemäß erstattet; h) eine durch Pflegebedürftigkeit oder Verwahrung bedingte Unterbringung; Übersteigt eine Heilbehandlung oder sonstige Maßnahme, für die Leistungen vereinbart sind, das medizinisch notwendige Maß oder ist die geforderte Vergütung nicht angemessen, so können wir die Leistungen auf einen angemessenen Betrag herabsetzen Bitte beachten Sie außerdem: a) Besteht Anspruch auf Leistungen aus der gesetzlichen Unfallversicherung oder gesetzlichen Rentenversicherung, auf eine gesetzliche Heilfürsorge oder gesetzliche Unfallfürsorge, so sind wir nur für die Aufwendungen leistungspflichtig, welche trotz der gesetzlichen Leistungen notwendig bleiben. b) Besteht Anspruch auf Leistungen einer gesetzlichen Krankenversicherung, so sind wir nur für solche Aufwendungen leitungspflichtig, die trotz deren Leistungen verbleiben. Hierdurch werden andere Leitungsausschlüsse nicht berührt. 11. Was tun im Leistungsfall? Bei Eintritt des Versicherungsfalls sollten Sie bzw. die versicherte Person den HypoVereinsbank Notfallservice zur Beratung und Unterstützung einschalten. Erforderlich ist dies insbesondere vor einem zu erwartenden stationären Aufenthalt (siehe Nr. 9.2), damit wir Ihnen z.b. ein geeignetes Krankenhaus suchen können und Sie nicht in Vorleistung der Krankenhauskosten treten müssen. Bei Rückführung aus dem Ausland muss der HypoVereinsbank Notfallservice zur Vermeidung von Leistungseinschränkungen (siehe Nr. 9.4a) in jedem Fall eingeschaltet werden. Bitte senden Sie im Leistungsfall Ihre Belege an die VICTORIA Krankenversicherung AG in Düsseldorf. Reichen Sie immer Originalunterlagen ein; nur gegen Vorlage der Originale sind wir zur Leistung verpflichtet. Darüber hinaus müssen die von uns angeforderten und für die Prüfung der Leistungspflicht erforderlichen Nachweise erbracht sein. Hat sich ein anderer Versicherer im Rahmen seiner Leistungspflicht an den Kosten beteiligt, so genügen Zweitschriften der Belege mit dessen Erstattungsvermerk. Der Anspruch auf Leistungen für die Mehrkosten einer Rückführung ist durch Kostenbelege sowie für Überführungs- und Bestattungskosten zusätzlich durch die amtliche Sterbeurkunde zu begründen. Die Belege und Nachweise werden unser Eigentum. Wir können mit befreiender Wirkung auch an den Überbringer oder Übersender ordnungsgemäßer Nachweise leisten. Im Übrigen ergeben sich die Voraussetzungen für die Fälligkeit unserer Leistungen aus 11 Abs. 1 bis 3 Versicherungsvertragsgesetz (VVG). Ansprüche auf Versicherungsleistungen können weder abgetreten noch verpfändet werden. 12. Was müssen die Belege enthalten? Rechnungen müssen enthalten: den Vor- und Zunamen der versicherten Person, die Krankheitsbezeichnung (Diagnose) sowie die einzelnen ärztlichen Leistungen mit Behandlungsdaten. Weiterhin ist zu beachten: Aus den Rezepten müssen das verordnete Arzneimittel, der Preis und der Quittungsvermerk deutlich hervorgehen. Rezepte sind zusammen mit der dazugehörigen Arztrechnung, Rechnungen über Heil- und Hilfsmittel zusammen mit der Verordnung einzureichen. Bei zahnärztlicher Heilbehandlung nach Nr. 9.3 muss die Rechnung die Bezeichnung der behandelten bzw. provisorisch ersetzten Zähne und jeweils vorgenommenen Leistungen tragen. 13. Belege in fremden Sprachen Wir können eine beglaubigte Übersetzung der Belege in die deutsche Sprache verlangen. 14. Was müssen Sie außerdem nach Eintritt des Versicherungsfalles beachten? a) Der Anspruch auf Versicherungsleistungen ist unverzüglich nach Beendigung der Behandlung geltend zu machen. b) Sie sind verpflichtet, auf unser Verlagen jede Auskunft zu erteilen, die zur Feststellung des Versicherungsfalls oder unserer Leistungspflicht oder Ihres Umfangs erforderlich ist. c) Sie sind verpflichtet, uns die Einholung von erforderlichen Auskünften zu ermöglichen (insbesondere durch die Entbindung von der Schweigepflicht). d) Sie sind auf unser Verlangen verpflichtet, sich durch einen von uns beauftragten Arzt untersuchen zu lassen. e) Sie haben nach Möglichkeit für die Minderung des Schadens zu sorgen und alle Handlungen zu unterlassen, die der Genesung hinderlich sind. Bitte halten Sie sich an die oben aufgeführten Vorgaben. Wir sind ansonsten mit der in 6 Abs. 3 VVG vorgeschriebenen Einschränkung von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn eine der oben genannten Obliegenheiten (siehe Punkte a) e)) verletzt wird. 15. Belege in ausländischer Währung Die in einer Fremdwährung entstandenen Kosten werden zum aktuellen Kurs des Tages, an dem die Belege beim Versicherer eingehen, in Euro umgerechnet. Als Kurs des Tages gilt der offizielle Euro-Wechselkurs der Europäischen Zentralbank. Für nicht gehandelte Währungen, für die keine Referenzkurse festgelegt wurden, gilt der Kurs gemäß Währungen der Welt, Veröffentlichungen der Deutschen Bundesbank, Frankfurt/Main, nach jeweils neuestem Stand, es sei denn, die versicherte Person weist durch Bankbeleg nach, dass sie die zur Bezahlung der Rechnungen notwendigen Devisen zu einem ungünstigeren Kurs erworben hat. 16. Kosten für Überweisungen Kosten für die Überweisung der Versicherungsleistungen mit Ausnahme auf ein inländisches Konto können von den Leistungen abgezogen werden. 17. Aufrechnung Sie können gegen Forderungen unsererseits nur aufrechnen, soweit die Gegenforderung unbestritten oder rechtskräftig festgestellt ist. 18. Willenserklärungen und Anzeigen An uns gerichtete Willenserklärungen und Anzeigen bedürfen der Schriftform. Zu ihrer Entgegennahme sind Versicherungsvermittler nicht bevollmächtigt _06/09_(13-23)

5 VI. VII. Versicherer VICTORIA Krankenversicherung AG Vorsitzender des Aufsichtsrates: Dr. Lothar Meyer Vorstand: Günter Dibbern, Vors.: Herbert Löffler, Dr. Jochen Messemer, Dr. Hans-Josef Pick (st. V.), Ulrich Rüther Sitz Düsseldorf Handelsregister: Amtsgericht Düsseldorf HRB Versicherungsschein/Versicherungsbestätigung zur Reiserücktrittskosten- und Reisegepäck-Versicherung UCFin, hat zugunsten der Inhaber einer gültigen HVB ReiseCard Gold den im Folgenden beschriebenen Versicherungsschutz vereinbart. Versicherungsschutz besteht im Rahmen der folgenden Versicherungen der Europäischen Reiseversicherung AG: Reiserücktrittskosten-Versicherung inkl. Reiseabbruch- Versicherung (Teil A, 1-5) für das Versicherungspaket Family 7.500,- EUR pro Buchung, bzw. bei Reisen einzelner versicherter Personen bis zu einem Reisepreis von bis zu 5.000,- EUR pro Buchung für das Versicherungspaket Single 5.000,- EUR pro Buchung Reisegepäck-Versicherung bis 31 Tage (Teil D, 1-6) Versicherungssummen: im Versicherungspaket Family pro Person 2.000,- EUR, bei gemeinsamen Reisen mehrerer versicherter Personen insgesamt 2.000,- EUR pro Reise im Versicherungspaket Single für den Karteninhaber 2.000,- EUR pro Reise Bei Reisen mit einer Dauer von mehr als 31 Tagen besteht Versicherungsschutz nur für die ersten 31 Tage. Für das Versicherungsverhältnis gelten die in diesem Druckstück enthaltenen Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV 2002/HVB ReiseCard Gold) und die Verbraucherinformation. Europäische Reiseversicherung AG gez. Diels gez. Bader Schadenmeldungen Schadenmeldungen richten Sie bitte schriftlich zusammen mit Ihrer Original-Buchungsbestätigung im Original sowie Angaben über Name und Anschrift des Karteninhabers, Kartentyp ("HVB ReiseCard Gold") und Karten-Nummer mit Angabe ob Family- oder Single-Variante, Gültigkeitsbeginn und -ende der Karte sowie ggf. weiteren Original-Belegen und -Rechnungen an: Europäische Reiseversicherung AG Leistungsabteilung Postfach München Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäischen Reiseversicherung AG (VB-ERV 2002/HVB ReiseCard Gold) Artikel 1 12 gelten für alle Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (nachstehend EUROPÄISCHE genannt). Der jeweils abgeschlossene Versicherungsschutz ist in den nachfolgenden Teilen A und D geregelt. Artikel 1 Versicherte Personen Versicherte Personen sind die namentliche genannten Personen oder der im Versicherungsschein beschriebene Personenkreis. Artikel 2 Versicherte Reise 1) Bei Jahresversicherungen (Versicherungsverträge mit einjähriger Dauer) gilt der Versicherungsschutz für beliebig viele Reisen, wobei die Dauer einer jeden versicherten Reise im Versicherungsschein geregelt ist. 2) - entfällt Artikel 3 Beginn und Ende des Versicherungsschutzes Der Versicherungsschutz a) ist für die gesamte Dauer der Reise abzuschließen; b) beginnt in der Reiserücktritts-Versicherung (Teil A) mit dem Abschluss des Versicherungsvertrages, sofern die Buchung der Reise nach Annahme des Kartenantrages erfolgte; c) beginnt in den übrigen Versicherungssparten mit dem vereinbarten Zeitpunkt, frühestens mit Antritt der Reise und endet mit dem vereinbarten Zeitpunkt, spätestens jedoch mit der Beendigung der versicherten Reise; d) verlängert sich über den vereinbarten Zeitpunkt hinaus, wenn sich die planmäßige Beendigung der Reise verzögert, aus Gründen, die die versicherte Person nicht zu vertreten hat. Artikel 4 entfällt Artikel 5 entfällt Artikel 6 Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles Die versicherte Person ist verpflichtet, a) alles zu vermeiden, was zu einer unnötigen Kostenerhöhung führen könnte; b) der EUROPÄISCHEN den Schaden unverzüglich anzuzeigen; c) der EUROPÄISCHEN jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe ihrer Leistungspflicht zu gestatten, jede hierzu dienliche Auskunft wahrheitsgemäß zu erteilen, Originalbelege einzureichen und ggf. die behandelnden Ärzte von ihrer Schweigepflicht zu entbinden, soweit die Kenntnis der Daten für die Beurteilung der Leistungspflicht oder des Leistungsumfangs erforderlich ist. Wird eine dieser Obliegenheiten oder eine Obliegenheit aus Teil A 1 Ziff. 3 oder Teil D 5 vorsätzlich verletzt, ist die EUROPÄISCHE von ihrer Verpflichtung zur Leistung frei. Bei grob fahrlässiger Verletzung der Obliegenheit ist die EUROPÄISCHE berechtigt, ihre Leistung in dem Verhältnis zu kürzen, das der Schwere des Verschuldens der versicherten Person entspricht. Die EUROPÄISCHE bleibt insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der EUROPÄISCHEN gehabt hat, es sei denn, dass die versicherte Person arglistig gehandelt hat. Artikel 7 Zahlung der Entschädigung 1) Ist die Leistungspflicht der EUROPÄISCHEN dem Grunde und der Höhe nach festgestellt, so erfolgt die Auszahlung der Entschädigung binnen zwei Wochen. 2) Einen Monat nach Anzeige des Schadens kann als Abschlagszahlung der Betrag beansprucht werden, der nach Lage der Sache mindestens zu zahlen ist. Artikel 8 entfällt Artikel 9 Besondere Verwirkungsgründe Die EUROPÄISCHE wird von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn die versicherte Person die EUROPÄISCHE nach Eintritt des Versicherungsfalles arglistig über Umstände zu täuschen versucht, die für den Grund oder die Höhe der Leistung von Bedeutung sind oder aus Anlass des Versicherungsfalles, insbesondere in der Schadensanzeige, vorsätzlich oder arglistig unwahre Angaben macht, auch wenn hierdurch der EUROPÄISCHEN kein Nachteil entsteht. Bei Vorsatz bleibt die EUROPÄISCHE insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der EUROPÄISCHEN gehabt hat. Artikel 10 bis 12 entfällt VIII. Reiserücktrittskosten-Versicherung (TEIL A) 1 Rücktritt vor Reiseantritt bzw. Beginn der Seminarveranstaltung (Stornierung) 1. Versicherte Rücktrittsgründe Tritt die versicherte Person vor Antritt der Reise oder vor Beginn der Seminarveranstaltung zurück, erstattet die EUROPÄISCHE die vertraglich geschuldeten Stornogebühren, wenn entweder die Reiseunfähigkeit der versicherten Person nach allgemeiner Lebenserfahrung zu erwarten ist oder ihr der Antritt der Reise bzw. der Seminarveranstaltung oder die planmäßige Beendigung nicht zugemutet werden kann und wenn die Stornierung aus den nachstehenden Gründen erfolgt ist: _06/09_(14-23)

6 a) Tod, schwerer Unfall, unerwartete schwere Erkrankung, Schwangerschaft oder Impfunverträglichkeit der versicherten Person oder einer Risikoperson; b) Schaden am Eigentum der versicherten Person oder einer Risikoperson infolge von Feuer, Elementarereignissen oder strafbaren Handlungen (z. B. Einbruchdiebstahl) Dritter, sofern der Schaden erheblich ist oder zur Schadenfeststellung die Anwesenheit der versicherten Person notwendig ist; c) Verlust des Arbeitsplatzes der versicherten Person oder einer mitreisenden Risikoperson aufgrund einer unerwarteten betriebsbedingten Kündigung des Arbeitverhältnisses durch den Arbeitgeber; d) Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses durch die versicherte Person oder eine mitreisende Risikoperson, sofern diese Person bei der Reisebuchung beim Arbeitsamt arbeitslos gemeldet war; e) unerwartete Einberufung der versicherten Person zum Grundwehrdienst, zu einer Wehrübung oder zum Zivildienst, sofern der Termin nicht verschoben werden kann und die Stornogebühren nicht von einem Kostenträger übernommen werden; f) Wiederholung von nicht bestandenen Prüfungen der versicherten Person an einer Schule/Universität, die wiederholt werden müssen, um eine Verlängerung des Schulbesuchs/Studiums zu vermeiden oder den Schul-/Studienabschluss zu erreichen. Voraussetzung ist, dass die versicherte Reise vor dem Termin der nicht bestandenen Prüfung gebucht wurde und der Termin für die Wiederholungsprüfung unerwartet in die versicherte Reisezeit fällt; g) unerwartete schwere Erkrankung, schwerer Unfall oder Impfunverträglichkeit eines zur Reise angemeldeten Hundes der versicherten Person. 2. Risikopersonen Risikopersonen sind a) die Angehörigen der versicherten Person; b) diejenigen, die gemeinsam mit der versicherten Person eine Reise gebucht und versichert haben und deren Angehörige; c) diejenigen, die nicht mitreisende minderjährige oder pflegebedürftige Angehörige betreuen. Haben mehr als vier Personen gemeinsam eine Reise gebucht, gelten nur die jeweiligen Angehörigen der versicherten Person und deren Betreuungspersonen als Risikopersonen. 3. Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles Die versicherte Person ist verpflichtet, a.) nach Eintritt des Versicherungsfalles die Reise unverzüglich zu stornieren, um die Stornokosten möglichst niedrig zu halten; b.) einen schweren Unfall, unerwartete schwere Erkrankung, Schwangerschaft und Impfunverträglichkeit durch ein ärztliches Attest, psychiatrische Erkrankungen durch ein Attest eines Facharztes für Psychiatrie, den Tod durch eine Sterbeurkunde nachzuweisen. Bei einem schweren Unfall und einer unerwarteten schweren Erkrankung sind zum Nachweis des Schadens zusätzlich auf Verlangen der EUROPÄISCHEN eine Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung sowie ggf. ein fachärztliches Attest vorzulegen. Die EUROPÄISCHE behält sich vor, die Zumutbarkeit des Reiseantritts ggf. durch Einholung eines fachärztlichen Gutachtens zu überprüfen; c.) bei Verlust des Arbeitsplatzes das Kündigungsschreiben des Arbeitgebers vorzulegen; d.) bei Aufnahme eines Arbeitsverhältnisses eine Bestätigung des Arbeitsamtes über die Zustimmung zu der stornierten Reise vorzulegen. Wird eine dieser Obliegenheiten verletzt, gilt Artikel 6 Abs. 2 der Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG. 2 Verspäteter Reiseantritt Soweit im Versicherungsschein gesondert vereinbart, erstattet die EUROPÄISCHE die Mehrkosten der Hinreise, wenn die versicherte Reise aus den in 1 Nr. 1 genannten Gründen oder wegen einer Verspätung von öffentlichen Verkehrsmitteln verspätet angetreten wird. Erstattet werden die Mehrkosten bis zur Höhe der Stornokosten, die bei Nichtantritt der Reise angefallen wären. 3 Reiseabbruch/Verspätete Rückreise (Mehrkosten- Versicherung) Soweit im Versicherungsschein gesondert vereinbart, erstattet die EUROPÄISCHE a) die Mehrkosten der Rückreise, wenn die versicherte Reise aus den in 1 Nr. 1 genannten Gründen nicht planmäßig beendet wird; b) die Mehrkosten des verlängerten Aufenthalts und der Rückreise bis insgesamt EUR, wenn die versicherte Reise wegen eines Elementarereignisses (z.b. Überschwemmung) nicht planmäßig beendet werden kann. Bei Erstattung der Kosten wird bei Beförderung, Unterkunft und Verpflegung auf die bei der angebrochen Reise gebuchte Qualität abgestellt. 4 Nicht in Anspruch genommene Reiseleistungen (Ersatzreise-Versicherung) Soweit im Versicherungsschein gesondert vereinbart, erstattet die EUROPÄISCHE den anteiligen Reisepreis für die nicht in Anspruch genommenen Reiseleistungen, wenn die versicherte Reise aus den in 1 Nr. 1 genannten Gründen abgebrochen wird. 5 Versicherungswert, Versicherungssumme, Unterversicherung, Selbstbehalt 1) Die Versicherungssumme soll dem vollen ausgeschriebenen Reisepreis (Versicherungswert) entsprechen. Kosten für darin nicht enthaltene Leistungen (z. B. für Zusatzprogramme) sind mitversichert, wenn sie bei der Höhe der Versicherungssumme berücksichtigt wurden. 2) Ist die Versicherungssumme bei Eintritt des Versicherungsfalles niedriger als der Versicherungswert (Unterversicherung), so haftet die EUROPÄISCHE nur nach dem Verhältnis der Versicherungssumme zum Versicherungswert. Sollten die nachweislich entstandenen Mehrkosten der Rückreise den Versicherungswert übersteigen, so ersetzt die EUROPÄISCHE auch den über den Versicherungswert hinausgehenden Betrag abzüglich Selbstbehalt. 3) Der von der versicherten Person zu tragende Selbstbehalt beträgt je Versicherungsfall 20 % des erstattungsfähigen Schadens, mindestens jedoch 100, je Person. IX. Reisegepäckversicherung (TEIL D) 1 Gegenstand der Versicherung 1. Mitgeführtes Reisegepäck Die EUROPÄISCHE leistet Entschädigung, wenn mitgeführtes Reisegepäck abhanden kommt oder beschädigt wird durch a.) strafbare Handlungen (z.b. Diebstahl, Raub); b.) Unfälle des Transportmittels (z.b. Verkehrsunfälle); c.) Feuer und Elementarereignisse (z.b. Überschwemmung). 2. Aufgegebenes Reisegepäck a) Die EUROPÄISCHE leistet Entschädigung, wenn aufgegebenes Reisegepäck abhanden kommt oder beschädigt wird, während es sich im Gewahrsam eines Beförderungsunternehmens, eines Beherbergungsbetriebes oder einer Gepäckaufbewahrung befindet. b) Die EUROPÄISCHE leistet Entschädigung für notwendige Ersatzkäufe zur Fortführung der Reise bis zu 500,-EUR je Versicherungsfall, wenn aufgegebenes Reisegepäck den Bestimmungsort wegen einer Verzögerung bei der Beförderung nicht am selben Tag wie die versicherte Person erreicht. 2 Versicherte Sachen 1) Versichert ist das Reisegepäck der versicherten Person. 2) Als Reisegepäck gelten Sachen des persönlichen Reisebedarfs sowie Geschenke und Reiseandenken. 3 Einschränkungen des Versicherungsschutzes Video- und Fotoapparate einschließlich Zubehör sowie Schmucksachen sind als mitgeführtes Reisegepäck jeweils nur mit einem Drittel der Versicherungssumme versichert. Als aufgegebenes Reisegepäck sind sie nicht versichert. 2) Reisegepäck ist in einem abgestellten Kraftfahrzeug gegen Diebstahl nur dann versichert, wenn das Fahrzeug zwischen 6.00 Uhr und Uhr abgestellt und vor Uhr wieder in Betrieb genommen wird. Fahrtunterbrechungen, die nicht jeweils länger als zwei Stunden dauern, sind jedoch jederzeit versichert. 3) Geld, Wertpapiere, Fahrkarten und Dokumente aller Art sind nicht versichert. 4) Vermögensfolgeschäden werden nicht ersetzt _06/09_(15-23)

7 4 Höhe der Entschädigung 1) Im Versicherungsfall leistet die EUROPÄISCHE Entschädigung bis zur Höhe der Versicherungssumme a) für abhanden gekommene Sachen den Zeitwert. Der Zeitwert ist jener Betrag, der allgemein erforderlich ist, neue Sachen gleicher Art und Güte anzuschaffen, abzüglich eines dem Zustand der versicherten Sachen (Alter, Abnutzung, Gebrauch etc.) entsprechenden Betrages; b) für beschädigte Sachen die notwendigen Reparaturkosten und ggf. eine bleibende Wertminderung, höchstens jedoch den Zeitwert; c) für Filme, Bild-, Ton- und Datenträger den Materialwert; für Ausweise die Kosten der Wiederbeschaffung. 2) Die versicherte Person trägt bei Schäden an mitgeführtem Reisegepäck einen Selbstbehalt. Dieser beträgt 50, je Versicherungsfall. 5 Obliegenheiten nach Eintritt des Versicherungsfalles 1) Die versicherte Person ist verpflichtet, Schäden durch strafbare Handlungen der nächst zuständigen oder nächst erreichbaren Polizeidienststelle unter Einreichung einer Liste aller in Verlust geratenen Sachen unverzüglich anzuzeigen und sich dies bestätigen zu lassen. Der EUROPÄISCHEN ist hierüber eine Bescheinigung einzureichen. 2) Schäden an aufgegebenem Reisegepäck müssen dem Beförderungsunternehmen oder Beherbergungsbetrieb unverzüglich gemeldet werden. Der EUROPÄISCHEN ist hierüber eine Bescheinigung einzureichen. Bei äußerlich nicht erkennbaren Schäden ist das Beförderungsunternehmen nach der Entdeckung unverzüglich unter Einhaltung der jeweiligen Reklamationsfrist, spätestens innerhalb von sieben Tagen aufzufordern, den Schaden zu besichtigen und zu bescheinigen. Wird eine dieser Obliegenheiten verletzt, gilt Artikel 6 Abs. 2 der Versicherungsbedingungen für Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG. 6 Besondere Verwirkungsgründe Die EUROPÄISCHE wird von der Verpflichtung zur Leistung frei, wenn die versicherte Person die EUROPÄISCHE nach Eintritt des Versicherungsfalles arglistig über Umstände zu täuschen versucht, die für den Grund oder die Höhe der Leistung von Bedeutung sind oder aus Anlass des Versicherungsfalles, insbesondere in der Schadensanzeige, vorsätzlich oder arglistig unwahre Angaben macht, auch wenn hierdurch der EUROPÄISCHEN kein Nachteil entsteht. Bei Vorsatz bleibt die EUROPÄISCHE insoweit zur Leistung verpflichtet, als die Verletzung keinen Einfluss auf die Feststellung oder den Umfang der Leistungsverpflichtung der EUROPÄISCHEN gehabt hat. Versicherer: Europäische Reiseversicherung AG Vogelweidestraße 5, München Vorsitzender des Aufsichtsrats: Dr. Heiner Hasford Vorstand: Wolfgang Diels (Vorsitzender), Richard Bader, Helmut Held Sitz der Gesellschaft: München (HRB ) X. Autoschutzbrief I. Allgemeine Bedingungen für die HVB ReiseCard Gold (AB Schutzbrief 05) Versicherte Fahrzeuge Alle auf Sie zugelassenen Fahrzeuge (Versicherungspaket Single). Sofern das Versicherungspaket Family abgeschlossen wurde, zusätzlich alle Fahrzeuge, die auf die im Rahmen des Versicherungspaketes Family versicherten Personen zugelassen sind. Die Fahrzeuge dürfen zum Zeitpunkt des Schadeneintritts nicht älter als 10 Jahre sein. Geltungsbereich Deutschland und Europa Voraussetzung für Anspruch auf Leistungen Die Organisation der Leistungen muss über den Schadenservice der D.A.S. erfolgen. Ab 50 km (Luftlinie) vom Wohnort des Karteninhabers erbringen wir folgende Leistung bei Fahrzeugausfall 1. Pannen- und Unfallhilfe 2. Bergen 3. Abschleppen 4. Weiter- und Rückfahrtservice 5. Mietwagenservice 6. Übernachtungsservice 7. Fahrzeugtransportservice / Pick-up-Service 8. Stellung eines Ersatzfahrers 9. Fahrzeugverzollung / Fahrzeugverschrottung (nur im Ausland) 10. Hilfe bei der Fahrzeugrückholung nach Diebstahl (nur im Ausland) 11. Hilfe bei der Fahrzeugreparatur / Ersatzteilversand 12. Kinderbetreuung 13. Heimtransport von Haustieren Fällt das von Ihnen geführte Fahrzeug infolge einer Panne oder eines Unfalls aus und ist die Fahrbereitschaft dadurch unmittelbar unterbrochen oder wird das Fahrzeug gestohlen, erbringen wir folgende Leistungen: 1. Pannen- und Unfallhilfe Wir sind bei der Wiederherstellung der Fahrbereitschaft an der Schadenstelle durch ein Pannenhilfsfahrzeug behilflich und übernehmen die hierdurch entstehenden Kosten. Der Höchstbetrag für diese Leistung beläuft sich einschließlich der vom Pannenhilfsfahrzeug mitgeführten bordüblichen Kleinteile auf 250 Euro. 2. Bergen Ist das Fahrzeug aufgrund einer Panne oder eines Unfalls von der Straße abgekommen, sorgen wir für seine Bergung einschließlich des Gepäcks und der nicht gewerblich beförderten Ladung und übernehmen die hierdurch entstehenden Kosten. 3. Abschleppen Kann das Fahrzeug an der Schadenstelle nicht wieder fahrbereit gemacht werden, sorgen wir für das Abschleppen des Fahrzeugs einschließlich des Gepäcks und der nicht gewerblich beförderten Ladung und übernehmen die hierdurch entstehenden Kosten. Der Höchstbetrag für diese Leistung beträgt 250 EUR. 4. Weiter- und Rückfahrtservice Handelt es sich um das Fahrzeug, mit dem Sie auch die Reise angetreten haben, organisieren wir die Rückfahrt zu Ihrem ständigen Wohnsitz im Inland oder die Weiterfahrt zu Ihrem Zielort und die Rückfahrt vom Zielort zu Ihrem Wohnsitz sowie die Abholung des wieder fahrbereiten Fahrzeugs vom Schadensort. Wir übernehmen die entstehenden Kosten für die Fahrt vom Schadensort zu Ihrem ständigen Wohnsitz oder für die Fahrt vom Schadensort zu einem Zielort innerhalb Europas die Rückfahrt vom Zielort zu Ihrem ständigen Wohnsitz die Rückfahrt zum Schadensort für eine Person, wenn das wieder fahrbereite Fahrzeug dort abgeholt werden soll. Die Fahrtkosten erstatten wir bei einfacher Entfernung unter Kilometer bis zur Höhe der Bahnkosten 1. Klasse einschließlich Zuschlägen, bei größerer Entfernung bis zur Höhe der Kosten eines Linienflugs (economy class) sowie für nachgewiesene Taxifahrten bis zu 50 EUR. 5. Mietwagenservice (anstatt Weiter- oder Rückfahrtservice) Wir vermitteln Ihnen ein Selbstfahrervermietfahrzeug und übernehmen die Kosten für jeden Tag des Fahrzeugausfalls bis zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft oder bis zur Wiederbeschaffung eines Ersatzfahrzeugs. Für jeden Tag des Fahrzeugausfalls erstatten wir bis zu 50 EUR, höchstens jedoch für sieben Tage. Bei Leihfahrrädern übernehmen wir maximal 50 EUR. Bei der Heimreise nach Schadenfällen im Ausland erstatten wir Mietwagenkosten unabhängig von der Mietdauer bis zu 350 EUR oder bis zum Preis der Bahnfahrt 2. Kl. einschließlich Zuschlägen. Nehmen Sie unseren Weiter- und Rückfahrtservice (Punkt 4) oder den Pick-up-Service (Punkt 7) in Anspruch oder machen Sie Übernachtungskosten für länger als eine Nacht geltend, übernehmen wir keine Mietwagenkosten. 6. Übernachtungsservice Wir vermitteln eine Übernachtungsmöglichkeit und übernehmen die Übernachtungskosten für höchstens drei Nächte, jedoch nicht über den Tag hinaus, an dem Ihr Fahrzeug wieder fahrbereit gemacht oder wieder aufgefunden wurde. Wir erstatten bis zu 65 EUR je Übernachtung und versicherter Person max. für drei Nächte _06/09_(16-23)

8 Nehmen Sie unseren Weiter- und Rückfahrtservice oder den Mietwagenservice in Anspruch, ersetzen wir Übernachtungskosten nur für eine Nacht. 7. Fahrzeugtransportservice / Pick-up-Service 7.1 Kann das Fahrzeug im Ausland am Schadensort oder in dessen Nähe nicht innerhalb von drei Werktagen fahrbereit gemacht werden und übersteigen die voraussichtlichen Reparaturkosten nicht den Betrag, der für den Kauf eines gleichwertigen gebrauchten Fahrzeugs aufgewandt werden muss, sorgen wir für den Transport des Fahrzeuges zu einer Werkstatt an einem anderen Ort, sofern dort eine fachgerechte Reparatur möglich ist. 7.2 Liegt der Schadensort in Deutschland und kann das Fahrzeug am Schadensort oder in dessen Nähe nicht innerhalb von drei Werktagen fahrbereit gemacht werden, sorgen wir dafür, dass Sie und die mitversicherten Personen zusammen mit dem Fahrzeug zu Ihrem Wohnsitz gebracht werden (Pick-up-Service). Ist dies nicht möglich, übernehmen wir die Kosten der Heimfahrt wie nach Punkt 4 (Weiter- und Rückfahrtservice) bzw. Mitwagenkosten (Punkt 5 Mietwagenservice). 8. Stellung eines Ersatzfahrers 8.1 Können Sie infolge einer länger als drei Tage andauernden Krankheit oder im Todesfall Ihr Fahrzeug nicht mehr zu Ihrem ständigen Wohnsitz zurückfahren und steht auch kein anderer Mitreisender hierfür zur Verfügung, sorgen wir für die Abholung des Fahrzeugs zu Ihrem ständigen Wohnsitz. Veranlassen Sie die Abholung selbst, erhalten Sie von uns als Kostenersatz für Anfahrt, Unterkunft und Verpflegung 0,40 EUR je Kilometer Entfernung zwischen Ihrem Wohnsitz und dem Schadensort gegen Vorlage entsprechender Belege. 8.2 Wir übernehmen in jedem Fall bis zur Abholung entstehende, durch Ihren Ausfall bedingte zusätzliche Übernachtungskosten für Sie und die mitversicherten Personen für höchstens eine Nacht bis zu 65 EUR pro Person. 9. Fahrzeugverzollung / Fahrzeugverschrottung (nur im Ausland) Muss das Fahrzeug nach einem Totalschaden im Ausland verzollt werden, helfen wir bei Durchführung der Verzollung. Zusätzlich tragen wir die hierbei anfallenden Verfahrensgebühren (mit Ausnahme des Zollbetrags und sonstiger Steuern) sowie die Unterstellkosten bis höchstens zwei Wochen. 9.1 Wird das Fahrzeug verschrottet, übernehmen wir die hierdurch entstehenden Kosten. 10. Hilfe bei der Fahrzeugrückholung nach Diebstahl (nur im Ausland) Wird Ihr Fahrzeug nach einem Diebstahl im Ausland innerhalb von vier Wochen in fahrbereitem Zustand wieder aufgefunden und ist es noch nicht in fremdes Eigentum übergegangen, sorgen wir für die Abholung des Fahrzeugs zu Ihrem ständigen Wohnsitz. Führen Sie die Abholung selbst durch, erhalten Sie von uns einen Kostenersatz bis zu 0,40 EUR je Kilometer Entfernung zwischen Ihrem Wohnsitz und dem Schadensort gegen Vorlage der entsprechenden Belege für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung. 11. Hilfe bei der Fahrzeugreparatur / Ersatzteilversand 11.1 Muss das Fahrzeug repariert werden, helfen wir bei der Suche nach einer Fachwerkstatt. Für die Auswahl und Leistungen der Werkstatt übernehmen wir keine Haftung Können Ersatzteile zur Wiederherstellung der Fahrbereitschaft des Fahrzeuges an einem ausländischen Schadensort oder in dessen Nähe nicht beschafft werden, sorgen wir dafür, dass diese auf schnellstmöglichem Wege zum Schadensort gebracht werden und übernehmen alle entstehenden Versandkosten, nicht aber die Kosten der Ersatzteile selbst. 12. Kinderbetreuung Können mitversicherte Kinder bis zu 15 Jahren auf einer Reise infolge Krankheit ihrer Begleitperson oder mit Ihnen reisende Kinder infolge Ihrer Erkrankung jeweils auch im Todesfall nicht mehr betreut werden, sorgen wir für die Abholung der Kinder zu Ihrem Wohnsitz durch eine von Ihnen oder uns ausgewählte Begleitperson. Wir übernehmen die hierdurch entstehenden Fahrtkosten bei einer einfachen Entfernung unter Kilometer bis zur Höhe der Bahnkosten 1. Klasse einschließlich Zuschlägen, bei größerer II. Entfernung bis zur Höhe der Kosten eines Linienflugs (economy class) sowie für nachgewiesene Taxifahrten bis zu 50 EUR. Veranlassen Sie die Abholung selbst, erhalten Sie von uns als Kostenersatz für Fahrt, Unterkunft und Verpflegung bis zu 0,40 EUR je Kilometer Entfernung zwischen Ihrem Wohnsitz und dem Schadensort gegen Vorlage der entsprechenden Belege 13. Heimtransport von Haustieren Können Sie mitgeführte Haustiere infolge Ihrer Erkrankung auf einer Reise - auch im Todesfall nicht mehr versorgen, organisieren wir den Heimtransport der Tiere und erstatten zusätzlich die dadurch entstehenden Kosten bis zu EUR. Die allgemeinen Vertragsbestimmungen Wie sind die hier verwendeten Begriffe zu verstehen?»ausland«alle Länder außer Deutschland. Als Ausland gilt nicht das Land, in dem die versicherte Person einen Wohnsitz hat.»diebstahl«ist die Totalentwendung des Fahrzeugs.»Europa«im Sinne der Versicherungsbedingungen sind alle Länder Europas, die Anliegerstaaten des Mittelmeeres, die Kanarischen Inseln, die Azoren und Madeira.»Fahrzeuge«sind Personenkraftwagen, Krafträder, Kombiwagen mit amtlicher Zulassung, sowie mitgeführte Wohnwagen-, Gepäck- und Bootsanhänger einschließlich Gepäck und nicht gewerblich beförderter Ladung. Fahrzeuge mit Überführungskennzeichen/ Ausfuhrkennzeichen sind nicht versichert.»häusliche Gemeinschaft«ist das auf Dauer angelegte Zusammenwohnen in einem Haushalt.»Haustiere«sind Hunde, Katzen und andere heimische Kleintiere, jedoch keine Exoten.»Panne«ist jeder Brems-, Betriebs- oder Bruchschaden, der die Fahrbereitschaft des Fahrzeugs unterbricht.»reise«ist jede Abwesenheit vom ständigen Wohnsitz bis zu einer Höchstdauer von fortlaufend 42 Tagen.»Sie«sind unsere versicherte Person und sofern vereinbart, zusätzlich Ihr in Ehe- und in häuslicher Gemeinschaft mit Ihnen lebender Lebenspartner, sowie Ihre unverheirateten Kinder (auch Stiefund Adoptivkinder) bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres, ferner volljährige Kinder bis zur Vollendung des 25. Lebensjahres, sofern sich diese noch im Studium oder in einer Berufsoder in einer Schulausbildung befinden.»ständiger Wohnsitz«ist Ihr Wohnsitz in Deutschland, an dem Sie polizeilich gemeldet sind. Bei beruflich begründetem Auslandsaufenthalt bis zu 4 Monaten ist Ihr Wohnsitz im Ausland.»Unfall«Bei Fahrzeugausfall verstehen wir unter»unfall«jedes Ereignis, das unmittelbar von außen mit mechanischer Gewalt auf das Fahrzeug einwirkt und die Fahrbereitschaft des Fahrzeuges unterbricht.»wir«sind Ihre D.A.S. Versicherungs-AG, München. III. Wann kann Ihnen der Sicherheitsbrief nicht helfen? 1) Wir leisten nicht, 1.1) wenn das Ereignis durch eine Erkrankung, die innerhalb von drei Monaten vor Reisebeginn erstmalig oder zum wiederholten Male aufgetreten ist oder noch vorhanden war, oder durch eine Schwangerschaft verursacht wurde. 1.2) wenn Sie bei Eintritt des Schadens nicht die vorgeschriebene Fahrerlaubnis hatten oder zum Führen des Fahrzeugs nicht berechtigt waren; 1.3) wenn Sie mit dem Fahrzeug bei Schadeneintritt an einer Fahrveranstaltung, bei der es auf die Erzielung einer _06/09_(17-23)

9 Höchstgeschwindigkeit ankam, einer dazugehörigen Übungsfahrt oder einer Geschicklichkeitsprüfung teilgenommen 1.4) wenn Sie bei Eintritt des Schadens das Fahrzeug zur gewerbsmäßigen Personenbeförderung oder gewerbsmäßigen Vermietung verwendet hatten; 1.5) wenn der Schadensort weniger als 50 Kilometer (Luftlinie) von Ihrem ständigen Wohnsitz entfernt liegt. IV. Welche Pflichten haben sie nach Eintritt eines Schadens? 1) Nach dem Eintritt eines Schadenfalls müssen Sie 1.1) uns den Schaden sofort nach Eintritt telefonisch melden. 1.2) sich mit uns darüber abstimmen, ob und welche Leistungen wir erbringen. Wir sind rund um die Uhr für Sie erreichbar; 1.3) den Schaden so gering wie möglich halten und unsere Weisungen beachten; 1.4) uns jede zumutbare Untersuchung über Ursache und Höhe des Schadens und über den Umfang der Entschädigungspflicht gestatten, Originalbelege zum Nachweis der Schadenhöhe vorlegen sowie ggf. die behandelnden Ärzte von ihrer Schweigepflicht entbinden; 1.5) uns bei der Geltendmachung der aufgrund unserer Leistungen auf uns übergegangenen Ansprüche gegenüber Dritten unterstützen und uns die hierfür benötigten Unterlagen aushändigen; 1.6) auf Verlangen Beginn und Ende jeder Auslandsreise nachweisen. Verletzen Sie eine der vorgenannten Pflichten vorsätzlich oder grob fahrlässig, brauchen wir nicht zu leisten, es sei denn, dass Ihre Pflichtverletzung keinen Einfluss auf die Feststellung des Schadensfalls oder auf den Umfang der uns obliegenden Leistung hatte 2) Haben Sie aufgrund unserer Leistungen Kosten erspart, die Sie ohne den Schadenseintritt hätten aufwenden müssen, können wir unsere Leistung um einen Beitrag in Höhe dieser Kosten kürzen. 3) Haben Sie aufgrund desselben Schadenfalls auch Erstattungsansprüche gleichen Inhalts gegen Dritte, können Sie insgesamt keine Entschädigung verlangen, die Ihren Gesamtschaden übersteigt. 4) Geldbeträge, die wir für Sie verauslagt oder Ihnen als Darlehen gegeben haben, müssen Sie unverzüglich nach deren Erstattung durch Dritte, spätestens jedoch innerhalb eines Monats nach Auszahlung an uns zurückerstatten. 5) Kosten für die Überweisung der Versicherungsleistungen - mit Ausnahme auf ein inländisches Konto - können von den Leistungen abgezogen werden. 6) Wir sind berechtigt, an den Überbringer oder Übersender von ordnungsgemäßen Nachweisen zu leisten. Versicherer : D.A.S. Deutscher Automobil Schutz Versicherungs-AG Vorsitzender des Aufsichtsrates: Michael Rosenberg Vorstand: Christian Diedrich, Jürgen Engel, Frank Sievers Sitz der Gesellschaft: München Handelsregister: HRB Schadenmeldungen Schadenmeldungen sind an die angegebene Service-Nummer zu richten. Rechnungen zum Schadenfall senden Sie bitte an die D.A.S. Versicherungs-AG, München. Alles über die HVB Kreditkarten: Alle Angaben beruhen auf der bei der Drucklegung geltenden Gesetzes- und Rechtslage _06/09_(18-23)

Bei einer Panne brauchen Sie gutes Schuhwerk oder unseren Schutzbrief.

Bei einer Panne brauchen Sie gutes Schuhwerk oder unseren Schutzbrief. Kfz-versicherung SChutzbrief Schnelle Hilfe im Schadensfall, gebührenfrei: 0800 6001200 Aus dem Ausland: +49 40 4124-2610 Bei einer Panne brauchen Sie gutes Schuhwerk oder unseren Schutzbrief. Es kann

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung

Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung INTER Krankenversicherung ag Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) für die Auslandsreise-Krankenversicherung Tarif AV Stand 01.01.2008 1 Gegenstand, Umfang und Geltungsbereich des Versicherungsschutzes

Mehr

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09

AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 AIRBERLIN Reiseversicherung Winter 08/09 Reiserücktritts-Versicherung REISEPREIS BIS PRAEMIE - 200 EURO 8 EURO - 300 EURO 11 EURO - 400 EURO 13 EURO - 600 EURO 18 EURO - 800 EURO 25 EURO - 1000 EURO 29

Mehr

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte

Tarif Plan1 Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte Tarif Plan1 VERSICHERUNGSFÄHIGKEIT Versicherungsfähig sind Personen, die in der deutschen GKV versichert sind oder in Deutschland einen Anspruch auf freie Heilfürsorge haben. V ERSICHERUNGSLEISTUNGEN 1

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Reisekomplettschutz Komfort mit Selbstbeteiligung der BD24 Berlin Direkt Versicherung AG Dieses Produktinformationsblatt soll Ihnen einen Überblick über Ihre gewünschte Versicherung

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung nach Tarif RKL 02 (Kurzbezeichnung: AVB-RKL 02)

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung nach Tarif RKL 02 (Kurzbezeichnung: AVB-RKL 02) Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung nach Tarif RKL 02 (Kurzbezeichnung: AVB-RKL 02) 1 - Versicherungsfähige Personen Versicherungsfähig sind Personen, die bei Ablauf des

Mehr

Schadenanzeige zur Reiserücktrittsversicherung

Schadenanzeige zur Reiserücktrittsversicherung Schadenanzeige zur Reiserücktrittsversicherung TravelProtect GmbH Alfred-Nobel-Straße 20 97080 Würzburg Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an: TravelProtect GmbH Alfred-Nobel-Straße 20 97070

Mehr

KAERA. Name und Vorname: PLZ/Wohnort:

KAERA. Name und Vorname: PLZ/Wohnort: Schadenanzeige zur Reisegepäck-Versicherung KAERA Industrie & Touristik Versicherungsmakler Industriestr. 4-6, 61440 Oberursel Tel.: 01805 935 939 (14Cent pro Min. aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunkhöchstpreis

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Hamburg, Abt. RLK-Leistung - RLK 2 + 3 Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter Kunde, Sie haben leider Ihre Reise stornieren

Mehr

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz.

MasterCard Gold. MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. MasterCard Gold MasterCard Gold Die Kreditkarte mit Versicherungsschutz. Darfs ein bisschen mehr sein? Mehr Service, mehr Versicherungsschutz und mehr Leistungen? Dann haben wir das Richtige für Sie: die

Mehr

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung

Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reise-Rücktrittskosten-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter

Mehr

Versicherungskonditionen im Rahmen der Projekte lift und "let's go!"

Versicherungskonditionen im Rahmen der Projekte lift und let's go! Versicherungskonditionen im Rahmen der Projekte lift und "let's go!" BITTE BEACHTEN: Alle Versicherungsfälle sind zunächst umgehend der LGH zu melden!!! Inhalt... Seite Allgemeine Informationen...2 Krankenversicherung

Mehr

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise

I. Allgemeines Angaben zur erkrankten Person und zur Reise Schadenanzeige zu einem Versicherungsfall in der Auslandskrankenversicherung für Sprachschüler und Studenten Versicherungsnummer: Leistungsnummer: Name der erkrankten Person: Geburtsdatum: Bitte füllen

Mehr

Die Versicherungsleistungen.

Die Versicherungsleistungen. Die Versicherungsleistungen. (Bestätigung, Hinweise, Beschreibung und Allgemeine Versicherungsbedingungen). Versicherungen unabhängig vom Einsatz Ihrer SPECIAL Goldcard. 1. Notfall-Reise-Service Schnelle

Mehr

1 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR EUROPÆISKE

1 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR EUROPÆISKE Versicherung Versicherung 2015/2016 1 ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN FÜR EUROPÆISKE 1 Wer ist versichert? Versichert sind die in der Police/Prämienrechnung oder Reisebestätigung des Reiseveranstalters namentlich

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise-Zusatzversicherung nach Tarif URZ. Fassung Februar 2015

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die Auslandsreise-Zusatzversicherung nach Tarif URZ. Fassung Februar 2015 Wesentliche Merkmale des Tarifs URZ. Versicherungsschutz für Urlaubsreisen ins Ausland von bis zu 8 Wochen Ambulante Heilbehandlung 100% Kostenerstattung für ambulante ärztliche Heilbehandlung 100% Kostenerstattung

Mehr

Die ADAC Incoming- Versicherungen.

Die ADAC Incoming- Versicherungen. Günstiger Schutz. Wertvolle Sicherheit. Wichtig für Ihre Gäste: Dauer/ Monate Beitragstabelle für Einzelpersonen unter 66 Jahren ADAC Reise- Krankenversicherung ADAC Reise-Haftpflichtversicherung Prämie

Mehr

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Fassung September 2014 274 400 000 (Fassung Sep. 2014) (V1) Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Bei den genannten Versicherungsunternehmen

Mehr

S Sparkasse. Versicherungsbedingungen MasterCard Gold. Sparkassen-Finanzgruppe 3754-00000-0610

S Sparkasse. Versicherungsbedingungen MasterCard Gold. Sparkassen-Finanzgruppe 3754-00000-0610 S Sparkasse 3754-00000-0610 Versicherungsbedingungen MasterCard Gold Sparkassen-Finanzgruppe I. Allgemeine Hinweise 1 Inhalt und Umfang des Versicherungsschutzes Inhalt und Umfang des Versicherungsschutzes

Mehr

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Fassung September 2014 274 400 000 (Fassung Sep. 2014) (V1) Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Bei den genannten Versicherungsunternehmen

Mehr

V E R S I C H E R U N G S B E D I N G U N G E N / L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G HVB VISA Card Stand: Juni 2014

V E R S I C H E R U N G S B E D I N G U N G E N / L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G HVB VISA Card Stand: Juni 2014 UniCredit Bank AG V E R S I C H E R U N G S B E D I N G U N G E N / L E I S T U N G S B E S C H R E I B U N G HVB VISA Card Stand: Juni 2014 Alle Servicenummern auf einen Blick HVB VISA Card sperren? Fragen

Mehr

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung

Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Produktinformationsblatt zur Zahnzusatzversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über Ihre Versicherung geben. Diese Informationen sind jedoch nicht abschließend.

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl!

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Versicherungsbestätigung zur MasterCard /Visa Card Gold

Versicherungsbestätigung zur MasterCard /Visa Card Gold Versicherungsbestätigung zur MasterCard /Visa Card Gold Fassung Januar 2012 128 274 912 (Fassung Jan. 2012) (V1) Deutscher Sparkassenverlag Urheberrechtlich geschützt Inhalt I. Allgemeine Hinweise II.

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung PREMIUM Produktinformationsblatt KV Premium Reisepolice24.de Reiseschutz für Schüler, Studenten und Praktikanten für Aufenthalte bis zu 5 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen

Mehr

Tarife KBH, KBVV für Beihilfeberechtigte des Landes Hessen

Tarife KBH, KBVV für Beihilfeberechtigte des Landes Hessen Z IELGRUPPE Durch Kombination der Tarifstufe KBH30 mit geeigneten Stufen des Tarifs KBVV kann Personen mit Beihilfeanspruch nach den Beihilfevorschriften des Bundeslandes Hessen eine bedarfsgerechte Ergänzungsabsicherung

Mehr

Versicherungsbestätigung zur MasterCard Gold

Versicherungsbestätigung zur MasterCard Gold Versicherungsbestätigung zur MasterCard Gold Fassung April 2013 128 274 910 (Fassung Jan. 2012) (V1) Inhalt I. Allgemeine Hinweise II. Versicherungs- und Serviceleistungen im Gesamtüberblick Reiserücktrittskostenversicherung

Mehr

Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag

Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Identität des Versicherers (Name, Anschrift): HanseMerkur Reiseversicherung AG (Rechtsform: Aktiengesellschaft) Siegfried-Wedells-Platz 1, 20352 Hamburg

Mehr

Globality CoGenio Business Travel. Weltweit gültig Optimaler Krankenversicherungsschutz auf Geschäftsreisen

Globality CoGenio Business Travel. Weltweit gültig Optimaler Krankenversicherungsschutz auf Geschäftsreisen Globality CoGenio Business Travel Weltweit gültig Optimaler Krankenversicherungsschutz auf Geschäftsreisen Optimaler Schutz und Service für den Businesstrip Marktspezifisches, nationales Know-how und länderübergreifende

Mehr

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN zur PREMIUM-Mitgliedschaft von Mobil in Deutschland e.v.

ALLGEMEINE BEDINGUNGEN zur PREMIUM-Mitgliedschaft von Mobil in Deutschland e.v. ALLGEMEINE BEDINGUNGEN zur PREMIUM-Mitgliedschaft von Mobil in Deutschland e.v. PRÄAMBEL Neben den allgemeinen Leistungen Pannen- und Abschlepphilfe stehen dem Mitglied im Ereignisfall Hilfeleistungen

Mehr

Inhalt... Seite. Allgemeine Informationen...2. Krankenversicherung (Auslandstarif GK1)...3

Inhalt... Seite. Allgemeine Informationen...2. Krankenversicherung (Auslandstarif GK1)...3 Inhalt... Seite Allgemeine Informationen...2 Krankenversicherung (Auslandstarif GK1)...3 Wann besteht keine Leistungspflicht bei der Krankenversicherung GK1:4 Haftpflichtversicherung (H)...5 Unfallversicherung

Mehr

Produktinformationsblatt

Produktinformationsblatt Produktinformationsblatt Bernhard Tarif "Junge Leute" für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung Familie (R33)

Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung Familie (R33) Allianz Private Krankenversicherungs-AG Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung Familie (R33) In der Reise-Krankenversicherung Familie (R33) bieten wir Versicherungsschutz für im Ausland

Mehr

s-sparkasse Versicherungsbestätigung für die VISA Card Gold. Sparkassen-Finanzgruppe

s-sparkasse Versicherungsbestätigung für die VISA Card Gold. Sparkassen-Finanzgruppe s-sparkasse DSV 274 427 060 / 812 Versicherungsbestätigung für die VISA Card Gold. Service- und Notrufzentrale für die VISA Card Gold +49 211 536-3658 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt

Mehr

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung für Schüler/Studenten

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung für Schüler/Studenten Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung für Schüler/Studenten A: Allgemeiner Teil (gültig für alle im Teil B aufgeführten Tarife

Mehr

Besondere Bedingungen für die Personen- und Fahrrad- Schutzbrief-Versicherung (BB PSFB 2010)

Besondere Bedingungen für die Personen- und Fahrrad- Schutzbrief-Versicherung (BB PSFB 2010) Besondere Bedingungen für die Personen- und Fahrrad- Schutzbrief-Versicherung (BB PSFB 2010) Inhaltsverzeichnis Paragraph Seite 1 Vertragsgrundlage, allgemeine Bestimmungen... 2 2 Leistungsumfang und versicherte

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP)

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Versicherbarer Personenkreis. Reise-Krankenversicherung (AP) Produktinformationsblatt Reiseschutz für Au Pairs für Aufenthalte bis zu 3 Jahren Es gelten die Tarifbeschreibungen nach den allgemeinen Versicherungsbedingungen VB-KV 2008 (AP) Sie interessieren sich

Mehr

Mein Auto, meine Freiheit. Alles in besten Händen.

Mein Auto, meine Freiheit. Alles in besten Händen. Mein Auto, meine Freiheit. Alles in besten Händen. Schutzbrief: Alle Leistungen bargeldlos im In- und Ausland Inhalt Notrufzentrale/Wichtige Hinweise 4 Notrufzentrale 5 Wichtige Hinweise 7 Geltungsbereich

Mehr

INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung

INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung INTER QualiMed Z Tarif Z90 Leistungskurzbeschreibung Zahnersatz (einschl. GKV-Leistung) - Regelversorgung - gleichartige oder andersartige Versorgung Implantate 100 / 95 / 85 % 90 / 85 / 75 % 90 / 85 /

Mehr

KM 2-750 070/7 Stand: 26.01.2012

KM 2-750 070/7 Stand: 26.01.2012 KM 2-750 070/7 Stand: 26.01.2012 Merkblatt über den Versicherungsschutz für Feuerwehrangehörige bei Katastrophenhilfe im Ausland in Amtshilfe für den Bund Wer ist versichert? Angehörige der Freiwilligen

Mehr

Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten,

Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Produktinformationsblatt Auslandsreise-Krankenversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte s Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Fassung Januar 2015 m. Ä. 05.15 Sparkasse Kraichgau Friedrichsplatz 2, 76646 Bruchsal Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Inhalt

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen des Tarifs AMC-V für die Auslandsreise Krankenversicherung - gültig ab 01.01.2012

Allgemeine Versicherungsbedingungen des Tarifs AMC-V für die Auslandsreise Krankenversicherung - gültig ab 01.01.2012 Allgemeine Versicherungsbedingungen des Tarifs AMC-V für die Auslandsreise Krankenversicherung - gültig ab 01.01.2012 1 Gegenstand, Umfang und Geltungsbereich des Versicherungsschutzes (1) Der Versicherer

Mehr

S- Sparkasse Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe

S- Sparkasse Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe S-Sparkasse Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt I Allgemeine Hinweise 3 II Versicherungs- und

Mehr

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/ARL) Tarif ARL

Allgemeine Versicherungsbedingungen für die langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/ARL) Tarif ARL Versichern Bausparen Krankenversicherungsverein a. G. Allgemeine Versicherungsbedingungen für die langfristige Auslandsreise- Krankenversicherung (AVB/ARL) Tarif ARL - Stand: 1. Februar 2014 - Bei besonderen

Mehr

Inhalt. I Allgemeine Hinweise 3. II Versicherungs- und Serviceleistungen im Gesamtüberblick 3

Inhalt. I Allgemeine Hinweise 3. II Versicherungs- und Serviceleistungen im Gesamtüberblick 3 Inhalt I Allgemeine Hinweise 3 II Versicherungs- und Serviceleistungen im Gesamtüberblick 3 Reiserücktritts-/Reiseabbruchkosten-Versicherung (AVB-RKV Gold Kreditkarte 2012) 4 Versicherungsbedingungen für

Mehr

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung

Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Potsdamer Platz 10 10785 Berlin Schadenanzeige zur Privat-Haftpflichtversicherung Versicherungs-Nr.: Name und Anschrift des Versicherungsnehmers Vorname: Nachname: Straße, Nr.: PLZ: Wohnort: Vorwahl: Telefon:

Mehr

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte

Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Fassung Januar 2015 Deutscher Sparkassenverlag Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Inhalt I. Allgemeine Hinweise II. Versicherungs-

Mehr

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max)

Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Besondere Bedingungen zur Unfallversicherung (BBU max) Grundlage für unseren Vertrag sind die Allgemeinen Unfallversicherungs-Bedingungen (AUB 99) und, soweit zwischen uns vereinbart, die Besonderen Bedingungen

Mehr

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT

SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Mannheimer Versicherung AG SCHADENANZEIGE ALLGEMEINE HAFTPFLICHT Versicherungsschein-Nummer: Schadennummer: MAtS-Vorgangsnummer: Agentur-Nummer: Versicherungsnehmer: Name, Vorname (bei Rahmenverträgen

Mehr

Leistungsbestätigung für Ihre ReiseCard

Leistungsbestätigung für Ihre ReiseCard Leistungsbestätigung für Ihre ReiseCard Wichtige Angaben für den Notruf Nennen Sie uns bitte Ihre Telefon-Nummer und den Zeitpunkt, zu dem wir Sie erreichen können. Wir rufen Sie an, auf unsere Kosten.

Mehr

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen Janitos Versicherung AG - Postfach 104169-69031 Heidelberg - Tel. 06221 709 1410 - Fax. 06221 709 1571 schadenservice@janitos.de Versicherungsscheinnummer: Schadennummer: Schadenanzeige Multi-Rente Erkrankungen

Mehr

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung

Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung Name und Anschrift des Kunden Bitte vollständig ausfüllen und zurücksenden an Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Schadenanzeige Reisegepäck-Versicherung zur Versicherungs-Nr.: Sehr geehrter Kunde,

Mehr

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen

1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen Dr. Präve bezog sich insbesondere auf folgende Vorschriften der neuen InfoV: 1 Informationspflichten bei allen Versicherungszweigen (1) Der Versicherer hat dem Versicherungsnehmer gemäß 7 Abs. 1 Satz 1

Mehr

Wichtige Service-Kontaktdaten und Hotlines zu Versicherungen Ihrer Kreditkarte Gold

Wichtige Service-Kontaktdaten und Hotlines zu Versicherungen Ihrer Kreditkarte Gold Wichtige Service-Kontaktdaten und Hotlines zu Versicherungen Ihrer Kreditkarte Gold Reisenotfall-Service, Reiserücktrittkosten-, Auslandsreisekranken- und Auslands-KfZ-Schutzbrief-Versicherung +49 (0)

Mehr

KAERA - Schadenregulierungsbüro

KAERA - Schadenregulierungsbüro Schadenanzeige zur Auslandsreisekranken-Versicherung (Bitte sorgfältig und vollständig ausfüllen) KAERA - Schadenregulierungsbüro Industrie & Touristik Versicherungsmakler Tel.: 01805 935 939 (14/Cent

Mehr

Muster. Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte. Gültig ab 1. Januar 2016. Service- und Notrufzentrale +49 (0)681 9376-4984 24-Stunden-Service

Muster. Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte. Gültig ab 1. Januar 2016. Service- und Notrufzentrale +49 (0)681 9376-4984 24-Stunden-Service Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Fassung Mai 2015 Deutscher Sparkassenverlag Service- und Notrufzentrale +49 (0)681 9376-4984 24-Stunden-Service Inhalt I. Allgemeine Hinweise II. Versicherungs-

Mehr

Produktinformationsblatt für die Reiseversicherung

Produktinformationsblatt für die Reiseversicherung Produktinformationsblatt für die Reiseversicherung Mit den nachfolgenden Informationen möchten wir Ihnen einen ersten Überblick über die von Ihnen gewünschte Reiseversicherung geben. Diese Informationen

Mehr

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich?

Sie interessieren sich für eine HanseMerkur Reiseversicherung eine gute Wahl! Um welche Versicherungsart handelt es sich? Produktinformationsblatt Young Travel Reiseversicherung für Au Pairs, Schüler, Sprachschüler, Studenten, Stipendiaten, Doktoranden und Teilnehmern an Work & Travel Programmen bis zu 5 Jahren Sie interessieren

Mehr

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz

Beginn des Versicherungsschutzes: Der Vertrag kommt mit Buchungsabschluss zustande. Der Versicherungsschutz Versicherungsschein KT Nur gültig bei Abschluss einer Reiseversicherung (Gültig ab Winter 2012 / 2013) Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV). Sitz der Gesellschaft: München

Mehr

Hamburg, Name und Anschrift des Kunden. Abt. RLK-Leistung

Hamburg, Name und Anschrift des Kunden. Abt. RLK-Leistung Name und Anschrift des Kunden Hamburg, Sehr geehrter Kunde, während Ihrer Reise ereignete sich leider ein Unfall. Bitte füllen Sie die Schadenanzeige genau und vollständig aus und senden uns diese schnellstmöglich

Mehr

Die LongLife Mobilitätsgarantie. Mit Sicherheit mobil bleiben.

Die LongLife Mobilitätsgarantie. Mit Sicherheit mobil bleiben. Die LongLife Mobilitätsgarantie. Mit Sicherheit mobil bleiben. Weitreichende Leistungen und kostenlose Hilfe rund um die Uhr. Die LongLife Mobilitätsgarantie. Rundum sorglos und sicher. Schnelle Hilfe

Mehr

Europäische Reiseversicherung Aktiengesellschaft ÖSTERREICH

Europäische Reiseversicherung Aktiengesellschaft ÖSTERREICH Europäische Reiseversicherung Aktiengesellschaft ÖSTERREICH Lieber Urlaubsgast! Terra Reisen hat für Ihre Sicherheit vorgesorgt und in den Reisepreis einen Storno- und Reiseabbruch-Schutz inkludiert. Was

Mehr

Versicherungsbestätigungen

Versicherungsbestätigungen s Versicherungsbestätigungen für Inhaber einer Business Card oder Business Card One mit dem gewählten Versicherungsschutz Business Gold Sparkasse Emden Am Delft 2-3, 26721 Emden Hinweis: Die hier aufgeführten

Mehr

S- Sparkasse Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe

S- Sparkasse Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe S-Sparkasse Versicherungsbestätigung zur Gold Kreditkarte Service- und Notrufzentrale +49 89 411 116-111 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt I Allgemeine Hinweise 3 II Versicherungs- und

Mehr

Merkblatt Reisen. Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung. 2. Reiserücktrittskostenversicherung

Merkblatt Reisen. Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung. 2. Reiserücktrittskostenversicherung Merkblatt Reisen Lesen Sie in diesem Merkblatt diese Themen: 1. Auslandsreisekrankenversicherung 2. Reiserücktrittskostenversicherung 3. Reisegepäckversicherung 4. Schutzbriefe 5. Mallorca-Police 6. Geeignete

Mehr

Europäische Reiseversicherung AG

Europäische Reiseversicherung AG Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag 40.01.916 (0411) Stand Juni 2011 Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV). Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000) Vorsitzender

Mehr

VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV)

VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG (GKV) DKV Deutsche Krankenversicherung AG Allgemeine Versicherungsbedingungen (AVB) Teil III TARIF GE VERSICHERUNGSSCHUTZ FÜR MITGLIEDER GESETZLICHER KRANKENKASSEN ERGÄNZUNG ZUR GESETZLICHEN KRANKENVERSICHERUNG

Mehr

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG)

Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Versicherungsvertragsgesetz (VersVG) Sechstes Kapitel Haftpflichtversicherung I. Allgemeine Vorschriften 149. Bei der Haftpflichtversicherung ist der Versicherer verpflichtet, dem Versicherungsnehmer die

Mehr

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur

Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20354 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur A: Allgemeiner Teil gültig für die in Teil B aufgeführten Tarife AP Basic,

Mehr

Versicherungsbestätigung zur Platinum Kreditkarte

Versicherungsbestätigung zur Platinum Kreditkarte s Versicherungsbestätigung zur Platinum Kreditkarte Fassung Februar 2012 Sparkasse Wittenberg Am Alten Bahnhof 3, 06886 Lutherstadt Wittenberg manuell 274 401 010 (Fassung Feb. 2012) (V1) Im Versicherungsfall

Mehr

Krankheitskosten-Zusatzversicherung

Krankheitskosten-Zusatzversicherung Krankheitskosten-Zusatzversicherung Stand 01.01.07 Stationäre Heilbehandlung Tarife SG1, SG2 Hilfsmittel Kur Ausland Tarif WG Zahnersatz Tarif ZG Zahnersatz/Heilpraktiker Tarif ZH40 Brillen/Kontaktlinsen

Mehr

S- Sparkasse. Versicherungsbedingungen zur Platinum MasterCard. Im Versicherungsfall sowie für Service-Auskünfte zu den Versicherungsleistungen

S- Sparkasse. Versicherungsbedingungen zur Platinum MasterCard. Im Versicherungsfall sowie für Service-Auskünfte zu den Versicherungsleistungen S- Sparkasse 274 203 101 3817-00000-0610 Versicherungsbedingungen zur Platinum MasterCard Im Versicherungsfall sowie für Service-Auskünfte zu den Versicherungsleistungen Tag und Nacht für Sie erreichbar:

Mehr

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande.

1. Auf eine Buchungsanfrage des Gastes hin kommt mit entsprechender Buchungsbestätigung des Hotels ein Vertrag zustande. AGB Arena Stadthotels GmbH, Frankfurt/M. Allgemeine Geschäftsbedingungen für den Hotelaufnahmevertrag I. Geltungsbereich 1. Diese Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB ) gelten für Hotelaufnahme Verträge

Mehr

eur@24 Reiseschutz für Privatpersonen

eur@24 Reiseschutz für Privatpersonen Diese Produktinformation soll Ihnen einen Überblick zum geben. Auf den weiteren Seiten finden Sie Angaben zu den Produkten eur@24 Classic, eur@24 Reisekranken, eur@24 Premium sowie eur@24 Auto und Antworten

Mehr

Versicherungsbedingungen für Ihre Deutsche Bank MasterCard Travel

Versicherungsbedingungen für Ihre Deutsche Bank MasterCard Travel www.allianz-assistance.de Versicherungsbedingungen für Ihre Deutsche Bank MasterCard Travel Versicherungspartner der Deutschen Bank Inhaltsverzeichnis Ihre Hilfe bei Fragen und in Notfällen 3 Ihre Leistungen

Mehr

Versicherungsbedingungen für Jahres-Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2007)

Versicherungsbedingungen für Jahres-Reiseversicherungen der Europäische Reiseversicherung AG (VB-ERV JV 2007) Beilage RV2 Vogelweidestraße 5 81677 München Kontakt Wenn Sie Fragen zu Versicherungsleistungen haben, rufen Sie an, faxen oder mailen Sie uns! Info-Nummer Tel. (089 ) 41 66-18 08 (Mo.-Fr. von 8.00 bis

Mehr

Teil 1: Assistance-Service

Teil 1: Assistance-Service Teil 1: Assistance-Service Ihnen steht exklusiv ein Service-Telefon zur Verfügung. 24 Stunden am Tag, 7 Tage in der Woche können Sie weltweit spezielle Service- und Dienstleistungen in Anspruch nehmen.

Mehr

Vorabinformation zur Ansicht

Vorabinformation zur Ansicht Versicherungsausweise für die Inhaber der MercedesCard Gold. Inhaltsverzeichnis Mobilitätsschutz-Versicherungsausweis 2 Versicherungsausweis der Reiseversicherungen 4 B2540 Versicherungsausweis der Mietwagen-Zusatz-Kaskoversicherung

Mehr

Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck.

Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck. Wichtiges Dokument! Gehört mit der Reisebestätigung Ihres Veranstalters mit in Ihr Reisegepäck. Wichtige Informationen zum Versicherungsvertrag Versicherungsschein-Nr. KT 052783 000000 07/15 Versicherer:

Mehr

PLUS AvD I HELP. Schutz weltweit

PLUS AvD I HELP. Schutz weltweit Allgemeine Bedingungen der Allianz Gruppen-Versicherung zur Mitgliedschaft PLUS AvD I HELP Schutz weltweit PRÄAMBEL Neben den AvD Clubleistungen Pannen- und Abschlepphilfe stehen dem Mitglied des AvD (nachfolgend

Mehr

A: Allgemeiner Teil (gültig für alle im Teil B aufgeführten Tarife AP Basic, AP Profi und AP Premium)

A: Allgemeiner Teil (gültig für alle im Teil B aufgeführten Tarife AP Basic, AP Profi und AP Premium) Hauptverwaltung: Siegfried-Wedells-Platz 1 20352 Hamburg Versicherungsbedingungen für die Reise-Krankenversicherung der HanseMerkur Reiseversicherung AG für Schüler VB-KV 2008 (S) A: Allgemeiner Teil (gültig

Mehr

günstige Auslandskrankenversicherung für Au-pairs 1

günstige Auslandskrankenversicherung für Au-pairs 1 Hinweise zur Au-Pair Auslandsversicherung. Wer kann sich versichern? Versichert werden Au-Pairs mit ausländischer Staatsangehörigkeit und ständigem Wohnsitz im Ausland während eines Aufenthaltes in der

Mehr

Verbraucherinformation Leistungen und Prämien

Verbraucherinformation Leistungen und Prämien Verbraucherinformation Leistungen und Prämien Gültig ab 01. 07. 2014 Verbraucherinfo-DER-TOURISTIK-Koeln-4005181-0614.indd 1 27.06.14 10:07 Verbraucherinformation Inhalt Versicherungsschein gültig ab 01.

Mehr

Der Widerruf ist zu richten an: Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Straße 116, 81669 München

Der Widerruf ist zu richten an: Europäische Reiseversicherung AG, Rosenheimer Straße 116, 81669 München Wichtige Informationen zu Ihrem Versicherungsvertrag Versicherer: Versicherer ist die Europäische Reiseversicherung AG (ERV); Sitz der Gesellschaft: München (HRB 42 000). Vorsitzender des Aufsichtsrates:

Mehr

+49 211 536-3888. s-sparkasse. Versicherungsbestätigung für die MasterCard Gold. Sparkassen-Finanzgruppe. 24-Stunden-Service

+49 211 536-3888. s-sparkasse. Versicherungsbestätigung für die MasterCard Gold. Sparkassen-Finanzgruppe. 24-Stunden-Service s-sparkasse DSV 274 426 010 / 02.2010 Versicherungsbestätigung für die MasterCard Gold. Service- und Notrufzentrale der MasterCard Gold +49 211 536-3888 24-Stunden-Service Sparkassen-Finanzgruppe Inhalt

Mehr

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte.

Leistungsmerkmale KombiMed Krankenhaus. Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. . Zusatzversicherung für gesetzlich Versicherte. (EINZELVERSICHERUNG) Klartext wir möchten, dass Sie uns verstehen. Und Klartext zu sprechen, heißt für uns auch, offen über Dinge zu reden. Die Übersicht

Mehr

Friedrich-List-Schule, Alsfelder-Str. 23, 64289 Darmstadt Telefon: 06151 13-4211,Telefax: 06151 13-4200 E-Mail: friedrich-list-schule@darmstadt.

Friedrich-List-Schule, Alsfelder-Str. 23, 64289 Darmstadt Telefon: 06151 13-4211,Telefax: 06151 13-4200 E-Mail: friedrich-list-schule@darmstadt. Bescheinigung Krankenkasse Die Friedrich-List-Schule Darmstadt für im Rahmen des EU Programms Leonardo da Vinci berufsbezogene Praktika im Ausland durch. Während der Dauer des Auslandsaufenthaltes müssen

Mehr

Versicherungsbestätigung Visa Gold

Versicherungsbestätigung Visa Gold Versicherungsbestätigung Visa Gold Wir bieten jedem die Vorsorge, die zu seinem Leben passt. Wüstenrot & Württembergische. Der Vorsorge-Spezialist. Die vier Bausteine moderner Vorsorge: Absicherung Finanzielle

Mehr

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN

VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN 1/6 VERÄNDERUNGEN DER YACHT-KASKO-BEDINGUNGEN In den vergangenen Jahren haben wir unsere Yacht-Kasko-Bedingungen den Wünschen unserer Kunden und den gesetzlichen Erfordernissen angepasst. Sie erhalten

Mehr

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott

Reiseversicherung. Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck. von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott Reiseversicherung Rücktritt - Abbruch - Kranken - Gepäck von Dr. Hubert W. van Bühren, Dr. Irmtraud Nies, Dr. Hubert Martin van Bühren, Paul Degott 3., völlig neu bearbeitete Auflage Reiseversicherung

Mehr

Versicherungsbestätigung für die Visa Card Gold

Versicherungsbestätigung für die Visa Card Gold s Versicherungsbestätigung für die Visa Card Gold Fassung März 2011 Sparkasse Wittenberg Am Alten Bahnhof 3, 06886 Lutherstadt Wittenberg manuell 274 427 010 (Fassung März 2011) - (V1) Deutscher Sparkassenverlag

Mehr

Inhalt. 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9

Inhalt. 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9 Inhalt 1. Einleitung...7 1.1. Vorwort...7 1.2. Ihr Experte für Auslandskrankenversicherungen...8 1.3. Begriffserklärungen...9 2. Deutsche im Ausland...10 2.1. Urlaubs- und Dienstreisen bis 6 Wochen...10

Mehr

Auslandsversicherung für Freiwillige. Verbraucherinformationen und Versicherungsbedingungen

Auslandsversicherung für Freiwillige. Verbraucherinformationen und Versicherungsbedingungen Auslandsversicherung für Freiwillige Verbraucherinformationen und Versicherungsbedingungen Auslandsversicherung für Freiwillige Allgemeine Versicherungsbedingungen Vorwort Inhaltsverzeichnis Auslandsversicherung

Mehr