Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download ""

Transkript

1 LESEPROBE

2 Seite 1 LESEPROBE In einem alten Barockschloss spukt der Geist einer unglücklichen Prinzessin. Amalia kämpft zu Beginn des 18. Jahrhunderts verzweifelt darum, ihr größtes Talent auszuleben: Sie hat eine wunderbare Stimme und möchte Sängerin werden. Doch ihr Vater verbietet ihr den Gesang und will sie gegen ihren Willen verheiraten. Lara besucht das Schloss mit ihrer Schulklasse. Sie hört ein Schluchzen und spürt, dass es eine geheimnisvolle Verbindung zwischen ihr und dieser Frau gibt. Kann sie ihr helfen auch über die Jahrhunderte hinweg?

3 Ich weiß nicht mehr, wie lange ich fassungslos in den Spiegel starrte. Vielleicht nur einen Augenblick, aber es kam mir endlos vor. Das kann nicht sein!, dachte ich immer wieder. Das kann doch nicht sein! Aus dem Spiegel blickte mir eine junge Frau entgegen. Sie trug ein helles, mit Spitzen besetztes Kleid. Ihr Haar war in einer kunstvollen Frisur aufgesteckt, aus der sich einige Strähnen gelöst hatten. Das Haar war sehr hell, jedoch nicht strahlend blond, sondern von einem glanzlosen Weiß. Irgendwie sah es... verstaubt aus. Die Wangen waren bleich. Ihr Gesicht schien seit Monaten von keinem Sonnenstrahl berührt worden zu sein. Das einzige, was an ihm lebendig wirkte, waren ihre Augen: Sie waren dunkel, fast schwarz, und schauten so suchend, so verzweifelt, als könnte nicht nur ich sie sehen, sondern auch sie mich.»wer bist du?«, fragte ich unwillkürlich.»was was ist nur mit dir?«aus den dunklen Augen strömten Tränen, doch ehe sie über die Wangen liefen, begann das Bild langsam zu verblassen. Ich trat zurück. Solange ich die junge Frau angestarrt hatte, war das einzige Geräusch in diesem Raum meine Stimme gewesen. Nun aber durchdrang das Schluchzen erneut die Stille von der anderen Seite des Raums. Da! Nicht weit von mir hing noch ein Spiegel. Auch er hatte einen kostbaren Rahmen. Ich stürzte darauf zu. Er hing ziemlich hoch, und ich musste mich auf die Zehenspitzen stellen, um hineinschauen zu können. Ich hielt den Atem an und stieß auf den gleichen Anblick wie Seite 2

4 Seite 3 eben erst: auf das verweinte Gesicht der jungen Frau. Aber irgendetwas war diesmal anders. Wenn ich mir nicht ohnehin alles einbildete, sah sie jetzt noch verzweifelter aus. Sie hatte noch immer dasselbe Kleid an, aber es hatten sich weitere Strähnen aus ihrer Frisur gelöst. Allmählich erholte ich mich von meinem Schreck. Warum war sie nur so traurig? Ich schluckte. Ich würde ihr so gerne helfen. Wieder verblasste das Bild im Spiegel und ich hastete von einem Raum in den anderen. Überall, wo ich auf Spiegel traf, war die junge Frau auch. Ihr Schluchzen wurde heftiger und nur noch von winzigen Atempausen unterbrochen. Der bleiche, dünne Leib der jungen Frau bebte vor Verzweiflung. Als ich in den letzten Spiegel blickte, weinte sie nicht mehr. Während sie mich mit weit aufgerissenen Augen anstarrten, formten ihre Lippen einige Worte. Ich ahnte, dass sie zu mir sprach und dass sie meine Hilfe brauchte. Ja, es sah so aus, als würde sie mit letzter Kraft einige Worte flüstern:»hilf mir! So hilf mir doch, bitte!«

5 »Wie denn?«, fragte ich in den Spiegel, doch schon verblasste das Bild erneut. Ich fand keine weiteren Spiegel mehr, und als ich durch eine kleine Tür ging, stand ich plötzlich im Freien. Der Wind, der mir entgegenblies, wehte schärfer und kälter als vorhin, als wir angekommen waren. Da hatte sich zwar auch schon die ein oder andere graue Wolke vor die Sonne geschoben, doch wuchsen jetzt die Wolken zu hohen Türmen. Wahrscheinlich würde bald ein schlimmes Unwetter aufziehen. Ein kleiner Weg, der mit Kieselsteinen bedeckt war, führte in den Garten des Schlosses. Komisch, dachte ich und sah mich unsicher um. Alles war so merkwürdig farblos geworden. Die Hecken, die Blumen, die Sträucher: alles grau, als hätte sich Asche über ihre Äste und Blätter gelegt. Nachdem ich den Hauptweg verlassen hatte, entpuppten sich die absolut ebenmäßig geschnittenen Hecken immer mehr als Labyrinth. Sie waren so hoch, dass ich nicht mehr darüber schauen konnte. Alle paar Schritte zweigte ein neuer Pfad ab und ich war mir nicht sicher, ob ich nicht schon längst im Kreis lief. Seite 4

6 Seite 5 Tiefer und tiefer ging ich in das Labyrinth. Und dann ich hielt die Luft an - sah ich sie! Dort vorne öffneten sich endlich die Hecken und gaben den Blick auf einen silbrig glitzernden Schlossteich preis. Er war von einer niedrigen Mauer umgeben, und davor stand eine weiße Gestalt und starrte ins Wasser. Ich war mir sicher: Das war die junge Frau, die ich im Spiegel gesehen hatte! Sie hatte mir ihren Rücken zugewandt. Ihr Haar wirkte heller und das lange, weiße Kleid reichte bis zum Boden. Soeben stieg sie auf die Mauer, die den Teich vom Kiesweg trennte, und ich sah, dass der Stoff am Saum bereits nass wurde. Die junge Frau kümmerte sich nicht darum. Ihre Schultern bebten, und sie hielt die Hände vor ihr Gesicht geschlagen. Obwohl ich vorhin schon gefroren hatte, fühlte es sich plötzlich an, als wäre es noch ein paar Grad kühler geworden. Die Wolken am Himmel waren jetzt fast schwarz. Die junge Frau hob sich mit ihrem hellen Kleid deutlich davon ab. Ich stand wie erstarrt und wagte nicht, mich zu bewegen. Dann geschah etwas Seltsames: Genauso wie vorhin das Spiegelbild wurde die Frau immer blasser. Das helle Haar und das weiße Kleid wurden nach und nach von einem weißen Nebel überzogen. Eben noch konnte ich die bebenden Schultern sehen, doch dann lösten sich diese genauso wie die restliche Gestalt - langsam aber sicher in Luft auf, als wäre die junge Frau nichts weiter als ein Schatten, auf den Licht fiel. Ich rannte los, doch je näher ich kam, desto durchsichtiger wurde sie. Auch das Schluchzen verstummte. Und als ich endlich bei ihr angekommen war und meine Hand nach ihr ausstreckte, griff ich

7 in weißen Nebel. Ein Schauer lief mir den Rücken hinunter und während ich noch angestrengt darauf starrte, blieb von dem Nebel nichts weiter zurück als ein kalter Hauch. Ich drehte mich einmal rundherum, schaute in sämtliche Richtungen, suchte den Boden nach Spuren ab, die die Füße der jungen Frau hinterlassen haben mussten. Doch weit und breit nichts! Ich stand ganz allein am Schlossteich. Was war hier los? Gerade wollte ich zurück zum Schloss gehen, als mein Blick auf die Oberfläche des Teichs fiel. Der Himmel hatte sich zugezogen und das Wasser glitzerte nicht mehr silbrig, sondern stand im Becken wie eine graue Brühe. Nur an den Rändern kräuselte es sich leicht, ansonsten war es spiegelglatt und reflektierte mein Gesicht. Zunächst zumindest. Je länger ich forschend auf den Teich starrte, desto mehr verschwand mein Gesicht. Konturen einer Gestalt wurden sichtbar einer weißen Gestalt. Die junge Frau starrte mir entgegen, ganz so, als würde sie auf dem Grund des Teichs liegen. Sie weinte nicht mehr. Sie flehte mich auch nicht mehr um Hilfe an. Keine einzige Träne floss über ihre Wangen. Stattdessen waren ihre Augen weitaufgerissen, die Pupillen reglos. Nichts Lebendiges war mehr an ihr. Sie sah aus, als wäre sie seit langer Zeit tot. Wie gelähmt starrte ich auf die Wasseroberfläche, bis sie schließlich nichts mehr weiter war als genau das: eine Wasseroberfläche. Seite 6 Lara hat Amalias Geist gesehen. Sie reist gemeinsam mit Luisa, der Tochter des Museumswärters, in die Vergangenheit, um Amalias Schicksal zum Guten zu wenden... ISBN Seiten 9,95

8 Lust auf mehr? Dann möchten wir dir gerne Conni, Mia oder Carlotta vorstellen. Einfach mal beim nächsten Besuch in der Buchhandlung reinlesen. Oder schau doch mal unter vorbei. Hier findest du weitere tolle Titel. Carlotta Internat und plötzlich Freundinnen 224 Seiten 9,95 ISBN AB OKTOBER 2011 ERHÄLTLICH Mia und das Liebeskuddelmuddel 208 Seiten 9,95 ISBN Conni, Mandy und das große Wiedersehen 192 Seiten 9,90 ISBN

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand.

Am Fluss. Romeo wandert immer am Fluss entlang. Schließlich erreicht er den Stadtrand. Ein heißer Tag Romeo geht in der Stadt spazieren. Das macht er fast jeden Tag. Er genießt seine Streifzüge. Er bummelt durch die schmalen Straßen. Er geht zum Fluss, wo Dienstmädchen Wäsche waschen. Er

Mehr

einen Nachbargarten lief.

einen Nachbargarten lief. einen Nachbargarten lief. Am nächsten Morgen war Patience entschlossen, keine Sekunde länger zu warten. Sie musste Justice endlich die Wahrheit sagen. Sie hatte eine schreckliche Nacht hinter sich, hatte

Mehr

Agatha, ein Pony mit Spürnase Das Rätsel um die schwarze Rose

Agatha, ein Pony mit Spürnase Das Rätsel um die schwarze Rose Unverkäufliche Leseprobe T.B. Lloyd Agatha, ein Pony mit Spürnase Das Rätsel um die schwarze Rose 96 Seiten ISBN: 978-3-505-12842-4 Mehr Informationen zu diesem Titel: www.schneiderbuch.de 2011 Schneiderbuch

Mehr

Alle nannten ihn Tomate

Alle nannten ihn Tomate Für Lehrkräfte gibt es zu diesem Buch ausführliches Begleitmaterial beim Hase und Igel Verlag. Ursel Scheffler Alle nannten ihn Tomate Illustrationen von Jutta Timm Dieses Buch erschien in der vorliegenden

Mehr

Neue Geschichten von Piggeldy und Frederick

Neue Geschichten von Piggeldy und Frederick Zum Vorlesen für Kinder ab 4 Jahren Elke Loewe mit Bildern von Ursula Winzentsen inspiriert von Dieter Loewe Neue Geschichten von Piggeldy und Frederick Was ist ein Drache? Piggeldy wollte wissen, was

Mehr

Osternacht: Die Schöpfung

Osternacht: Die Schöpfung Osternacht: Die Schöpfung I. Überleitung vom Entzünden des Osterfeuers hin zum Lesungstext: Die Schöpfung Das Osterfeuer ist entzündet. Es hat die Dunkelheit erhellt. Es hat Licht in unsere Finsternis

Mehr

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Samstag Nachmittag.

Samstag Nachmittag. Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Samstag Nachmittag. Samstag Nachmittag Die Sonne scheint mir ins Gesicht und niemand steht mir mehr im Licht. Ich bin noch nicht voll, aber mein Glas ist leer, und ich hol' mir 'n neues, und ich träum vom Meer. Der Sommerwind

Mehr

Ein Tomaten- Liebhaber und eine Manga- Liebhaberin

Ein Tomaten- Liebhaber und eine Manga- Liebhaberin Ein Tomaten- Liebhaber und eine Manga- Liebhaberin von Tomato:3 online unter: http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1451748751/ein-tomaten-liebhaber-und-eine-ma nga-liebhaberin Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Ein paar Männer witzelten, weil der Redner abwechselnd rot und blass wurde und sich dann so verhaspelte, dass er dreimal neu ansetzen musste, ehe er

Ein paar Männer witzelten, weil der Redner abwechselnd rot und blass wurde und sich dann so verhaspelte, dass er dreimal neu ansetzen musste, ehe er Ein paar Männer witzelten, weil der Redner abwechselnd rot und blass wurde und sich dann so verhaspelte, dass er dreimal neu ansetzen musste, ehe er wirklich beginnen konnte. Auf jeden Fall zog er mit

Mehr

gab ihm die Quittung. Falsche Farbe, dachte er, falsches Auto, falsche Welt, alles falsch. Wie immer. Er war enttäuscht, er war erleichtert, beides,

gab ihm die Quittung. Falsche Farbe, dachte er, falsches Auto, falsche Welt, alles falsch. Wie immer. Er war enttäuscht, er war erleichtert, beides, gab ihm die Quittung. Falsche Farbe, dachte er, falsches Auto, falsche Welt, alles falsch. Wie immer. Er war enttäuscht, er war erleichtert, beides, er überlegte, er war sich nicht mehr sicher, er wollte

Mehr

Impressum: Personen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt.

Impressum: Personen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt. 1 Impressum: Personen und Handlungen sind frei erfunden. Ähnlichkeiten mit lebenden oder verstorbenen Personen sind zufällig und nicht beabsichtigt. Besuchen Sie uns im Internet: www.papierfresserchen.de

Mehr

Akuma Takimoto Ein Leben als Teufel Part 4

Akuma Takimoto Ein Leben als Teufel Part 4 Akuma Takimoto Ein Leben als Teufel Part 4 von Fire Dark online unter: http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1451729460/akuma-takimoto-ein-leben-als-teuf el-part-4 Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Gigantisch!, bemerkte Herr Zeiss-Geist. Er schlug sich vor Erstaunen mit der Hand vor den mund.

Gigantisch!, bemerkte Herr Zeiss-Geist. Er schlug sich vor Erstaunen mit der Hand vor den mund. 64 mikroskopiere mich 65 Gigantisch!, bemerkte Herr Zeiss-Geist. Er schlug sich vor Erstaunen mit der Hand vor den mund. Seltsam, seufzte Fietje und schaute noch einmal in das mikroskop. Dort war immer

Mehr

Mariella Meermädchen: Meeresreich in Not

Mariella Meermädchen: Meeresreich in Not Unverkäufliche Leseprobe Sue Mongredien Mariella Meermädchen: Meeresreich in Not (Band 2) aus dem Englischen von Nadine Mannchen 13,0 x 20,0 cm, Hardcover 104 Seiten, ab 7 Jahren, Januar 2010 7,90 EUR

Mehr

Rodena strich dem Verwundeten noch einmal sanft über das schweißverklebte Haar, dann stand sie auf, um vorsichtig einen Blick aus der Tür zu werfen.

Rodena strich dem Verwundeten noch einmal sanft über das schweißverklebte Haar, dann stand sie auf, um vorsichtig einen Blick aus der Tür zu werfen. Rodena strich dem Verwundeten noch einmal sanft über das schweißverklebte Haar, dann stand sie auf, um vorsichtig einen Blick aus der Tür zu werfen. Drei Mönche standen im Hof, in lange, dunkle Gewänder

Mehr

Superman 02: Die Spielzeuge des Schreckens

Superman 02: Die Spielzeuge des Schreckens Superman 02: Die Spielzeuge des Schreckens Fischer. Nur für Jungs Bearbeitet von Chris Everheart, Claudia Max, John Delaney, Erik Doescher, Mike DeCarlo, Lee Loughridge 1. Auflage 2012. Buch. 64 S. Hardcover

Mehr

Die Leseprobe ist aus dem folgenden Mildenberger Titel entnommen: RONDO 4 Schülerbuch. Bestell-Nr ISBN

Die Leseprobe ist aus dem folgenden Mildenberger Titel entnommen: RONDO 4 Schülerbuch. Bestell-Nr ISBN Leseprobe Mildenberger Verlag GmbH Die Leseprobe ist aus dem folgenden Mildenberger Titel entnommen: RONDO 4 Schülerbuch Bestell-Nr. 4701-20 ISBN 978-3-619-47120-1 Für Ihre Notizen: Alle Rechte vorbehalten

Mehr

Abenteuer eines lachenden Katers Die Katze auf dem Turmdach

Abenteuer eines lachenden Katers Die Katze auf dem Turmdach Unverkäufliche Leseprobe Yang Hongying Abenteuer eines lachenden Katers Die Katze auf dem Turmdach 176 Seiten ISBN: 978-3-505-12661-1 Mehr Informationen zu diesem Titel: www.schneiderbuch.de 2009 Schneiderbuch

Mehr

8. Tabellarische Verlaufsplanung für das begleitende Spiel der Kurzgeschichte Licht kann man verschenken

8. Tabellarische Verlaufsplanung für das begleitende Spiel der Kurzgeschichte Licht kann man verschenken 8. Tabellarische Verlaufsplanung für das begleitende Spiel der Kurzgeschichte Licht kann man verschenken Text der Kurzgeschichte Licht kann man verschenken Lehrerverhalten Schülerverhalten Gestaltung des

Mehr

Impressum. Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN (E-Book) ISBN (Buch) Bilder: Barbara Opel

Impressum. Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN (E-Book) ISBN (Buch) Bilder: Barbara Opel Impressum Hanna Borchert Meine Freundin, eine Nixe ISBN 978-3-95655-694-4 (E-Book) ISBN 978-3-95655-696-8 (Buch) Bilder: Barbara Opel 2016 EDITION digital Pekrul & Sohn GbR Godern Alte Dorfstraße 2 b 19065

Mehr

Teil 9. Richtig Ausruhen.

Teil 9. Richtig Ausruhen. Teil 9. Richtig Ausruhen. 98 Richtig ausruhen. Was tust du gerne um dich zu entspannen... 99 Richtig Ausruhen. Entspannungsübungen. Zusätzlich zu den Dingen die du sonst tust um dich auszuruhen, kannst

Mehr

O gebt uns Brot und Rock und Schuh, der Engel steht still dabei! Ernst Wiechert - Der armen Kinder Weihnachten 3

O gebt uns Brot und Rock und Schuh, der Engel steht still dabei! Ernst Wiechert - Der armen Kinder Weihnachten 3 I Zwischen Ruinen ein Feuer. Kinder darum. Buden. Links im Hintergrund eine weiße, regungslose Gestalt mit einem brennenden Licht und einem goldenen Stern in den Händen. Rechts eine dunkle Gestalt mit

Mehr

Die Sehnsucht des kleinen Sterns wurde grösser und grösser und so sagte er zu seiner Mutter: Mama, ich mache mich auf den Weg, um die Farben zu

Die Sehnsucht des kleinen Sterns wurde grösser und grösser und so sagte er zu seiner Mutter: Mama, ich mache mich auf den Weg, um die Farben zu Es war einmal ein kleiner Stern. Er war gesund und munter, hatte viele gute Freunde und eine liebe Familie, aber glücklich war er nicht. Ihm fehlte etwas. Nämlich die Farben. Bei ihm zu Hause gab es nur

Mehr

Aber ich will der Reihe nach erzählen. Und ich will durch mein Erzählen vielleicht auch um Vergebung bitten.

Aber ich will der Reihe nach erzählen. Und ich will durch mein Erzählen vielleicht auch um Vergebung bitten. 1 Mein Großvater nannte mich eines Tages Helmut, aber ich hieß gar nicht Helmut. Ein anderes Mal wollte Großvater mich aus seinem Garten verjagen. Er hielt mich für einen Fremden. Aber ich war doch sein

Mehr

Möglich gemacht durch

Möglich gemacht durch Hogwarts one Story. von PandoraX online unter: http://www.testedich.de/quiz38/quiz/1447360290/hogwarts-one-story Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Emely bekommt überraschender Weise DEN

Mehr

Im Land der Dämmerung

Im Land der Dämmerung Im Land der Dämmerung Manchmal sieht Mama so richtig traurig aus. Daran ist nur mein Bein schuld. Ein ganzes Jahr liege ich nun schon wegen meines kranken Beins im Bett. Ich kann überhaupt nicht gehen.

Mehr

die ich nicht sah, auch wenn sie sich in meinen Augen spiegelten. Nichts wurde klarer, alles verwirrte sich noch mehr, je öfter ich seine Worte las.

die ich nicht sah, auch wenn sie sich in meinen Augen spiegelten. Nichts wurde klarer, alles verwirrte sich noch mehr, je öfter ich seine Worte las. Der Andere 1 Er war nicht der, den ich mir ausgedacht habe. Er kam vom Meer, seine Augen verrieten ihn, sie waren wie das Wasser des Meeres, türkis oder hellblau oder schwarz, je nachdem wie das Licht

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe aus: C. C. Hunter Verfolgt im Mondlicht

Unverkäufliche Leseprobe aus: C. C. Hunter Verfolgt im Mondlicht Unverkäufliche Leseprobe aus C. C. Hunter Verfolgt im Mondlicht Alle Rechte vorbehalten. Die Verwendung von Text und Bildern, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Verlags urheberrechtswidrig

Mehr

Weihnachtsgottesdienst Grundschule Bad Sobernheim

Weihnachtsgottesdienst Grundschule Bad Sobernheim 1 Weihnachtsgottesdienst 2011 Grundschule Bad Sobernheim Lied: Hambani Kahle (Chor zieht ein) Begrüßung: Pfarrer Lied: This little light Gedanken zum Thema / Meditation: Manchmal fühle ich mich wie ein

Mehr

1 Herzlich willkommen. Herzlich willkommen. Schön, dass du da bist. Gott lädt uns alle zu sich ein. Herzlich willkommen!

1 Herzlich willkommen. Herzlich willkommen. Schön, dass du da bist. Gott lädt uns alle zu sich ein. Herzlich willkommen! 1 Herzlich willkommen Herzlich willkommen! Schön, dass du da bist. Gott lädt uns alle zu sich ein. Herzlich willkommen! Seine Türen sind offen. Wir dürfen seine Gäste sein. 1. Alle sind heute herzlich

Mehr

Genau gesagt sogar an nur einem Abend, dachte Madeline. Sie hatte sein Wesen, seinen so sensiblen wie verträumten Charakter, an einem einzigen Abend

Genau gesagt sogar an nur einem Abend, dachte Madeline. Sie hatte sein Wesen, seinen so sensiblen wie verträumten Charakter, an einem einzigen Abend Genau gesagt sogar an nur einem Abend, dachte Madeline. Sie hatte sein Wesen, seinen so sensiblen wie verträumten Charakter, an einem einzigen Abend erfasst. Der Rest war nur noch Bestätigung gewesen.

Mehr

4.1.1 Textheft zum Bilderbuchkino Frosch im Winter

4.1.1 Textheft zum Bilderbuchkino Frosch im Winter Durchblick-Filme Bundesverband Jugend und Film e.v. Das DVD-Label des BJF Ostbahnhofstr. 15 60314 Frankfurt am Main Tel. 069-631 27 23 www.durchblick-filme.de E-Mail: mail@bjf.info www.bjf.info Durchblick

Mehr

Der Mann und das Mädchen

Der Mann und das Mädchen Der Mann und das Mädchen Samstagnachmittag, 14 Uhr Der Mann steht am Schlafzimmerfenster. Er schaut hinunter in den Garten. Die Sonne bescheint die Pflanzen, die er vor kurzem gekauft hat. Er wirft einen

Mehr

Bei diesen Gedanken kam ich wieder einmal nicht drum rum an meiner Fotze zu spielen und machte es mir selbst bis mein Loch richtig geil tropfte.

Bei diesen Gedanken kam ich wieder einmal nicht drum rum an meiner Fotze zu spielen und machte es mir selbst bis mein Loch richtig geil tropfte. Das war wieder ein User Date genau nach meinem Geschmack, ein User bot mir im Chat an dass er ein Hotelzimmer in Coburg mieten wollte und ich soll ihn dann dort besuchen. Er hatte gute Fantasien, einen

Mehr

blödes O. Du hast kein Anfang und kein Ende und drehst dich immer im Kreis herum sagten die L s und die T s und die A s und einfach alle Buchstaben. E

blödes O. Du hast kein Anfang und kein Ende und drehst dich immer im Kreis herum sagten die L s und die T s und die A s und einfach alle Buchstaben. E Wir schlenderten eine Weile wortlos durch die Straßen. Der Himmel war mit schweren aufgebauschten Gewitterwolken dekoriert, die jeden Moment drohten, dass irdische Geschehnis zu erdrücken. Nach einigen

Mehr

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern

Gaara Story: harte Schale- weicher Kern Gaara Story: harte Schale- weicher Kern von SOSo online unter: http://www.testedich.de/quiz33/quiz/1389985031/gaara-story-harte-schale-weicher- Kern Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Lasst

Mehr

Es ist ein Glück dich zu kennen!

Es ist ein Glück dich zu kennen! Willi WEINSBERG Es ist ein Glück dich zu kennen! Dies ist die Geschichte von Willi Weinsberg und seiner Freundin Lilli, der Gans 2 Willi WEINSBERG Es ist ein Glück dich zu kennen! Dies ist die Geschichte

Mehr

mir einen Gutenachtkuss zu geben. Obwohl das Licht noch brannte, hatte ich bereits solche Angst, dass ich mich auf keinen Fall aufs Bett setzte und

mir einen Gutenachtkuss zu geben. Obwohl das Licht noch brannte, hatte ich bereits solche Angst, dass ich mich auf keinen Fall aufs Bett setzte und 1. Kapitel Es wohnt in der Dunkelheit unter meinem Bett. Am Tag macht es sich klein. Aber in der Nacht, gleich nachdem Mama die Lampe ausgemacht hat, bläst es sich auf. So ein Tier kann sich nur im Dunkeln

Mehr

Luise Holthausen. Bibelrätsel. Geschichten für clevere Spürnasen. Mit Illustrationen von Sabine Wiemers

Luise Holthausen. Bibelrätsel. Geschichten für clevere Spürnasen. Mit Illustrationen von Sabine Wiemers Luise Holthausen Bibelrätsel Geschichten für clevere Spürnasen Mit Illustrationen von Sabine Wiemers Bibliografische Information: Deutsche Nationalbibliothek Die Deutsche Nationalbibliothek verzeichnet

Mehr

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,...

- Bücherliste, Literatur-Datenbank & BUCH-Portal für Literatur aus der DDR, Kinderbücher, Jugendliteratur, Märchen,... INHALTSVERZEICHNIS 5 Das Haus in Azabu-ku 16 Der Garten des Daimyo 26 Verborgene Gefühle 35 Der Maler mit dem Karren 44 Treffpunkt Ginza 55 Das dreifache Geheimnis 59 Zwei Häfen 70 Ein Minister schöpft

Mehr

Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier

Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier Sepp Taffertshofer Stier Maxi verliebt sich mit Bildern von Werner Maier 1 Auf einem kleinen Bauernhof in Bayern lebten zusammen mit den acht Kühen viele Hühner Ziegen, Esel, Schafe, Schweine, Pferde,

Mehr

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch

Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Der kleine Weihnachtsmann und der große Wunsch Eine Geschichte von Norbert Hesse Es war einmal ein Weihnachtsmann, der so sein wollte, wie alle Weihnachtsmänner. Doch das ging nicht, denn er war leider

Mehr

Christkindgeschichten

Christkindgeschichten Unverkäufliche Leseprobe Amelie Benn Ich für dich, du für mich Christkindgeschichten Hardcover, 64 Seiten, ab 6 Jahren durchgehend farbig illustriert von Betina Gotzen-Beek ISBN 978-3-7855-7355-6 Format

Mehr

Die Geschichte vom kleinen blauen Quadrat

Die Geschichte vom kleinen blauen Quadrat Die Geschichte vom kleinen blauen Quadrat Ein blaues Quadrat auf das erste Geschichtenblatt aufkleben. Quadrat. 1. Es war einmal ein kleines, blaues Quadrat Das war sehr traurig, denn niemand wollte mit

Mehr

Die Geschichte zur Geschichte der Frau H.

Die Geschichte zur Geschichte der Frau H. Frau H., Teil 2 Kürzlich schrieb ich von der alten Dame in «Fein(d)Bilder», Frau H., Teil 1. Erst vor wenigen Tagen rief ich sie an, wollte hören, wie es ihr geht und ein wenig natürlich auch in eigener

Mehr

Prinzessin Luzie. und die Chemo-Ritter

Prinzessin Luzie. und die Chemo-Ritter Prinzessin Luzie und die Chemo-Ritter U2 Impressum: Prinzessin Luzie und die Chemo-Ritter Herausgeber: Deutsche Kinderkrebsstiftung 3. Auflage 2010 Illustration: Dieter Schmitz Satz: bremm computergrafik

Mehr

Probekapitel aus dem Buch Die Abenteuer von Eddie Erdmaus von Markus Bayer und Vanessa Langner

Probekapitel aus dem Buch Die Abenteuer von Eddie Erdmaus von Markus Bayer und Vanessa Langner Probekapitel aus dem Buch Die von und Vanessa Langner ISBN: 978-3-95509-036-4 Format: Paperback, 180 Seiten 14,8x21 cm erschienen: 01.03.2014 Kapitel 1: Eddie reißt aus Du verhältst dich wie ein kleines

Mehr

nach einjähriger Suche untergekommen war, die offenbar keinen blassen Schimmer von dem Spielfilm zu haben schien, den wir uns ansehen wollten: etwas,

nach einjähriger Suche untergekommen war, die offenbar keinen blassen Schimmer von dem Spielfilm zu haben schien, den wir uns ansehen wollten: etwas, nach einjähriger Suche untergekommen war, die offenbar keinen blassen Schimmer von dem Spielfilm zu haben schien, den wir uns ansehen wollten: etwas, das sich Star Wars nannte.»als ich den Titel hörte,

Mehr

Scham oder Würde. Welche Art von Scham, Schande, Peinlichkeit, oder Entwürdigung kennst du persönlich?

Scham oder Würde. Welche Art von Scham, Schande, Peinlichkeit, oder Entwürdigung kennst du persönlich? Sich schämen, am liebsten im Boden versinken! Wäre das mir nur nie passiert! Wenn das nur niemand erfährt, das ist zu peinlich! Was denken wohl die Andern über mich, meine Familie? Hier wurde ich zutiefst

Mehr

WER STECKT HINTER DER BRAIN-CONNEXION

WER STECKT HINTER DER BRAIN-CONNEXION WER STECKT HINTER DER BRAIN-CONNEXION? 01 TEIL 1: DER SPITZEL TEIL I 01 ES SCHIEN EIN RUHIGER TAG ZU WERDEN. A L F R E D K Ä F E R T, GENANNT AL, THE BUG, Kriminalhauptkomissar, in einschlägigen Kreisen

Mehr

Schuld ist schwer zu tragen.

Schuld ist schwer zu tragen. Jakob und Esau Schuld schmerzt. Schuld ist schwer zu tragen. Schuld versperrt die Sicht. Schuld und Vergebung Vergebung befreit. 28 Hast du dich schon einmal schuldig gefühlt? Wie geht es dir, wenn dir

Mehr

den Kopf. Eine klitzekleine Bewegung nach rechts, zur Tür. Wie spät ist es? Die umgekehrte Bewegung, winzig, nach links. Ein Bettfuß in ihrem

den Kopf. Eine klitzekleine Bewegung nach rechts, zur Tür. Wie spät ist es? Die umgekehrte Bewegung, winzig, nach links. Ein Bettfuß in ihrem Eine Kordel wurde so fest um seinen Hals geschnürt, dass sie einen tiefen Schnitt im Fleisch hinterlassen hat. Sophie beißt sich in die Faust, kann den Brechreiz jedoch nicht unterdrücken. Sie beugt sich

Mehr

tauschweren Gras ganz nass, und ich kann nicht aufhören zu lächeln. Ich mache mich auf den Weg zum Wasser. Gestern Abend waren es über fünfunddreißig

tauschweren Gras ganz nass, und ich kann nicht aufhören zu lächeln. Ich mache mich auf den Weg zum Wasser. Gestern Abend waren es über fünfunddreißig tauschweren Gras ganz nass, und ich kann nicht aufhören zu lächeln. Ich mache mich auf den Weg zum Wasser. Gestern Abend waren es über fünfunddreißig Grad, eine Affenhitze herrschte auf dem Fluss. Es war

Mehr

Gottes Verheißung an Abraham

Gottes Verheißung an Abraham Bibel für Kinder zeigt: Gottes Verheißung an Abraham Text: Edward Hughes Illustration: Byron Unger und Lazarus Adaption: M. Maillot und Tammy S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children

Mehr

Elias und das Christkind. Liebe Lehrerin, lieber Lehrer,

Elias und das Christkind. Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, Liebe Lehrerin, lieber Lehrer, dieses Unterrichtsmaterial ist speziell auf die Boardstory und das Buch "Elias und das Christkind" von Jolanda Steiner ausgelegt. Die Arbeitsblätter unterstützen Lesekompetenz

Mehr

hinab. Wenn nicht bald jemand kam und ihr half, dann konnte ihr nur noch Gott helfen. Anna starrte ihre Hände an, die Fingerknöchel zeichneten sich

hinab. Wenn nicht bald jemand kam und ihr half, dann konnte ihr nur noch Gott helfen. Anna starrte ihre Hände an, die Fingerknöchel zeichneten sich hinab. Wenn nicht bald jemand kam und ihr half, dann konnte ihr nur noch Gott helfen. Anna starrte ihre Hände an, die Fingerknöchel zeichneten sich weiß ab, so sehr klammerte sie sich an ihrem Halt fest.

Mehr

Schöpfungserzählungen der Völker und Religionen. Arbeitskartei erstellt für die Lernwerkstatt in Loccum von Ingrid Illig

Schöpfungserzählungen der Völker und Religionen. Arbeitskartei erstellt für die Lernwerkstatt in Loccum von Ingrid Illig Schöpfungserzählungen der Völker und Religionen Arbeitskartei erstellt für die Lernwerkstatt in Loccum von Ingrid Illig Sachinformationen In Schöpfungserzählungen oder Mythen wollten die Menschen früher

Mehr

Black Butler FF. von Ciniffy online unter: Möglich gemacht durch

Black Butler FF. von Ciniffy online unter:  Möglich gemacht durch Black Butler FF von Ciniffy online unter: http://www.testedich.de/quiz39/quiz/1455735338/black-butler-ff Möglich gemacht durch www.testedich.de Einleitung Seite 2 Kapitel 1 An einem Sonnigen Tag im Anwesen

Mehr

Mutter. Meine Oma erzählt mir immer, dass sie Alkoholikerin und starke Raucherin war. Ich selbst kann dazu nicht allzu viel sagen, denn ich erinnere

Mutter. Meine Oma erzählt mir immer, dass sie Alkoholikerin und starke Raucherin war. Ich selbst kann dazu nicht allzu viel sagen, denn ich erinnere 1 Wie alles anfing Von der Zeit, als ich ein Baby und später ein Kleinkind war, weiß ich nichts mehr. Ich kenne aber viele Geschichten, und meine Oma besitzt eine ganze Reihe Fotos von mir. Die habe ich

Mehr

Gummirädern wenn auch der Wagen geschlossen blieb. Lena dachte: Nur jetzt kein gesprochenes Wort! Diese kleine Angst war die einzige

Gummirädern wenn auch der Wagen geschlossen blieb. Lena dachte: Nur jetzt kein gesprochenes Wort! Diese kleine Angst war die einzige Gummirädern wenn auch der Wagen geschlossen blieb. Lena dachte: Nur jetzt kein gesprochenes Wort! Diese kleine Angst war die einzige Beeinträchtigung. Denn Hans-Christoph stellte gern fest; vor allem,

Mehr

Der verlorene Sonntag

Der verlorene Sonntag Kapitel 4: Eine Abmachung aus: Bodo Meier-Böhme Der verlorene Sonntag Sechs Freunde und die Zehn Gebote Inhalt Ein böser Traum In der Schule Eine Woche hat sechs Tage Eine Abmachung Ein Plan Der Sonntag

Mehr

betrachtete Chiara ihr leicht verzerrtes Spiegelbild. Ihr kurzes, fransig geschnittenes Haar war von der hohen Luftfeuchtigkeit eigentümlich platt an

betrachtete Chiara ihr leicht verzerrtes Spiegelbild. Ihr kurzes, fransig geschnittenes Haar war von der hohen Luftfeuchtigkeit eigentümlich platt an betrachtete Chiara ihr leicht verzerrtes Spiegelbild. Ihr kurzes, fransig geschnittenes Haar war von der hohen Luftfeuchtigkeit eigentümlich platt an den Kopf gepresst, ihr offener Mantel konnte das Zuviel

Mehr

Bibel für Kinder. zeigt: Der Verlorene Sohn

Bibel für Kinder. zeigt: Der Verlorene Sohn Bibel für Kinder zeigt: Der Verlorene Sohn Text: Edward Hughes Illustration: Lazarus Adaption: Ruth Klassen und Sarah S. Übersetzung: Siegfried Grafe Produktion: Bible for Children www.m1914.org BFC PO

Mehr

Welches Wort stimmt? Streiche das falsche Wort durch! Leo sagt: Man müsste in eine Schule gehen / fliegen, in der man zaubern lernt!

Welches Wort stimmt? Streiche das falsche Wort durch! Leo sagt: Man müsste in eine Schule gehen / fliegen, in der man zaubern lernt! Zauberschule Welches Wort stimmt? Streiche das falsche Wort durch! Leo sagt: Man müsste in eine Schule gehen / fliegen, in der man zaubern lernt! Die Rechenstunde ist wie immer endlos lang / kurz gewesen.

Mehr

Eine Geschichte in Einfacher Sprache zum Jahresende 2015 von Marion Döbert

Eine Geschichte in Einfacher Sprache zum Jahresende 2015 von Marion Döbert Eine Geschichte in Einfacher Sprache zum Jahresende 2015 von Marion Döbert Ein Buch für den König Es war einmal ein König, der sehr mächtig war. Aber der König war nicht zufrieden. Er wollte noch mehr

Mehr

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG

Das Bandtagebuch mit EINSHOCH6 Folge 8: ROTE ROSEN IN VENEDIG Übung 1: Das Musikvideo Schau dir das Video einmal an und entscheide, welche Aussagen auf das Video zutreffen. Markiere, ob die Aussagen falsch oder richtig sind. 1. Man kann sehen, dass es draußen Tag

Mehr

Eine Naruto Liebesgeschichte.. <3

Eine Naruto Liebesgeschichte.. <3 Eine Naruto Liebesgeschichte..

Mehr

Die Kunst,einen Sultan zu zähmen

Die Kunst,einen Sultan zu zähmen Eine schauspielerische Verführung in Tausendundeine Nacht mit Susann Kloss 2/8 Eine schauspielerische Verführung in Tausendundeine Nacht Eine knisternd dichte Atmosphäre erwartet den Zuschauer, wenn Scheherezade

Mehr

Martinslieder. zum Martinszug am 8. November Abends, wenn es dunkel wird

Martinslieder. zum Martinszug am 8. November Abends, wenn es dunkel wird Martinslieder zum Martinszug am 8. November 2009 Abends, wenn es dunkel wird Abends, wenn es dunkel wird, und die Fledermaus schon schwirrt, ziehn wir mit Laternen aus in den Garten hinterm Haus. Und im

Mehr

Marita Erfurth. Be My Baby. Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe

Marita Erfurth. Be My Baby. Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe Marita Erfurth Be My Baby Ein Buch in Einfacher Sprache nach dem gleichnamigen Film von Christina Schiewe Ich Ich heiße Nicole. Ich habe das Down-Syndrom. Sagt meine Mama. Ich finde das nicht. 7 Mama

Mehr

Wenn Engel fallen, bebt die Erde- Akatsuki

Wenn Engel fallen, bebt die Erde- Akatsuki Wenn Engel fallen, bebt die Erde- Akatsuki von Naruto Engel online unter: http://www.testedich.de/quiz41/quiz/1462054643/wenn-engel-fallen-bebt-die-erde-a katsuki Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Kleinkindergottesdienst

Kleinkindergottesdienst Kleinkindergottesdienst Am 27.07.2014 / 10:30 Uhr im Pfarrsaal Thema: Die Baumscheibe (Kinder dürfen ihre Kerze bereits anzünden)(klangspiel ertönt) Eingangslied: Gott liebt die Kinder Begrüßung: Hallo

Mehr

... und Die Vollmond Verschworung

... und Die Vollmond Verschworung 2329 6435... und Die Vollmond Verschworung Unterstützt von Kapitel 1 Dieser verflixte Kerl geht mir allmählich auf die Nerven! Celina Rübenkamp sah ihren Großvater quer über den Tisch überrascht an. Noch

Mehr

Abenteuer in der Weihnachtshöhle

Abenteuer in der Weihnachtshöhle Abenteuer in der Weihnachtshöhle Hermann Pitzer (LKZ-OÖ) Es sind nur mehr zwei Tage bis zum Heiligen Abend. Du bist schon sehr aufgeregt. Heute möchtest du deinen Lieblingsonkel besuchen und ihm ein Weihnachtsgeschenk

Mehr

Unverkäufliche Leseprobe

Unverkäufliche Leseprobe Unverkäufliche Leseprobe Brief an meine Mutter von Waris Dirie ISBN: 978-3-550-07876-7 Ullstein Buchverlage GmbH, Berlin 2007 Gedruckte Verlagsausgabe dieses Titels bestellen Ein schwieriger Anfang Liebe

Mehr

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor

Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Als Mama ihre Weihnachtsstimmung verlor Personen: Daniela, Lotta, die Mutter, Frau Sommer, die Nachbarin, Christbaumverkäufer, Polizist, Frau Fischer, Menschen, Erzähler/in. 1. Szene: Im Wohnzimmer (Daniela

Mehr

Meine Aufgabe ist es, den ganzen Tag auf seiner Schulter zu hocken. Das klingt nicht schwer, ist aber ziemlich anstrengend. Ich muss nämlich ständig

Meine Aufgabe ist es, den ganzen Tag auf seiner Schulter zu hocken. Das klingt nicht schwer, ist aber ziemlich anstrengend. Ich muss nämlich ständig Krächz haut ab Papageien sind kein bisschen gefährlich. Ich muss es wissen. Denn ich bin ein Papagei. Mein Name ist Krächz. Seit vielen Jahren arbeite ich für den Piratenkapitän Tork. Er ist so böse, dass

Mehr

Fünfzigern, in Kittel und Sicherheitsschuhen, erbebt vor unterdrücktem Hass.»Monsieur Maréchal, das trifft sich gut, zu Ihnen wollte ich.

Fünfzigern, in Kittel und Sicherheitsschuhen, erbebt vor unterdrücktem Hass.»Monsieur Maréchal, das trifft sich gut, zu Ihnen wollte ich. Fünfzigern, in Kittel und Sicherheitsschuhen, erbebt vor unterdrücktem Hass.»Monsieur Maréchal, das trifft sich gut, zu Ihnen wollte ich. Die jüngsten Statistiken für Ihre Abteilung weisen eine Fehlzeitenquote

Mehr

Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater.

Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater. Wir spielen in dieser Woche das Stück Der kleine Nerino vor als Schwarzlichttheater. Das ist der Inhalt: Der kleine Nerino ist ein Vogel. Er hat drei Geschwister, die sind bunt und er ist schwarz. Er hat

Mehr

Predigt über das Gedicht Ella im Himmel (Wisława Szymborska) & Lk 13,29.30 & Lk 22,29.30a & Gen 1,27

Predigt über das Gedicht Ella im Himmel (Wisława Szymborska) & Lk 13,29.30 & Lk 22,29.30a & Gen 1,27 Predigt über das Gedicht Ella im Himmel (Wisława Szymborska) & Lk 13,29.30 & Lk 22,29.30a & Gen 1,27 Pfarrerin Ulrike Scheller (ev.) Abendgottesdienst am 07.05.2016 Ev. Kirche Dörstewitz I Ella im Himmel,

Mehr

Wie der Hase das Feuer stahl. (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder. Der mutige Feuer-Hase

Wie der Hase das Feuer stahl. (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder. Der mutige Feuer-Hase Wie der Hase das Feuer stahl (nacherzählt von Kindern der 4a Tami-Oelfken-Schule-Lüssum September 2007) oder Der mutige Feuer-Hase -1- Vor langer langer Zeit- als die Tiere noch einsam und in Kälte lebten,

Mehr

THiLO Die Jagd nach dem Leuchtkristall Gefahr aus der Tiefe

THiLO Die Jagd nach dem Leuchtkristall Gefahr aus der Tiefe THiLO Die Jagd nach dem Leuchtkristall Gefahr aus der Tiefe Isabelle Grubert / Random House DER AUTOR THiLO verbrachte den Großteil seiner Kindheit in der elterlichen Buchhandlung zwischen Pippi Langstrumpf

Mehr

ABENDMEDITATION IN DER FASTENZEIT: ELEMENT FEUER. MEDITATIVE MUSIK wird über CD-Player EINGESPIELT

ABENDMEDITATION IN DER FASTENZEIT: ELEMENT FEUER. MEDITATIVE MUSIK wird über CD-Player EINGESPIELT ABENDMEDITATION IN DER FASTENZEIT: ELEMENT FEUER MEDITATIVE MUSIK wird über CD-Player EINGESPIELT Liebe Schwestern und Brüder, ganz herzlich begrüße ich Euch zu diesem Meditationsgottesdienst in der Fastenzeit.

Mehr

Selbstliebe - Heilung der inneren Einheit

Selbstliebe - Heilung der inneren Einheit Selbstliebe - Heilung der inneren Einheit http://www.sein.de/spiritualitaet/bewusstsein/2011/selbstliebe--heilung-der-innereneinheit.html Die Heilung der Welt beginnt in meinem Inneren Das wohl wichtigste

Mehr

der Bach viele Bäche der Berg viele Berge die Bewölkung der Blitz viele Blitze der Donner Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. Der Berg ist hoch.

der Bach viele Bäche der Berg viele Berge die Bewölkung der Blitz viele Blitze der Donner Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. Der Berg ist hoch. der Bach viele Bäche Durch das Feld fließt ein kleiner Bach. der Berg viele Berge Der Berg ist hoch. die Bewölkung Die Bewölkung am Himmel wurde immer dichter. der Blitz viele Blitze In dem Baum hat ein

Mehr

Text: P. Lauster Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production

Text: P. Lauster Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production Impressum Text: P. Lauster Covergestaltung: P. Lauster Digitalisierung: e-books-production Urheberrechte: 2002 by P. Lauster. Jede kommerzielle Nutzung und Verbreitung dieser e-edition ist untersagt und

Mehr

Die Bremer Stadtmusikanten

Die Bremer Stadtmusikanten (Niveau C) Es hatte ein Mann einen Esel, der schon lange Jahre Säcke zur Mühle getragen hatte und dessen Kräfte zu Ende gingen. Der Herr wollte ihn töten. Aber der Esel merkte, dass kein guter Wind wehte

Mehr

Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a

Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a Projektarbeit der Latein PLUS-Klasse 6a Thema: Umschreiben einer Szene aus dem Buch Diebe im Olymp von Rick Riordan durch ausgewählte literarische Motive der griechisch-römischen Mythologie Vorgeschichte

Mehr

LYRIKEDITION begründet von Heinz Ludwig Arnold herausgegeben von Florian Voß. Allitera Verlag

LYRIKEDITION begründet von Heinz Ludwig Arnold herausgegeben von Florian Voß. Allitera Verlag LYRIKEDITION 2000 begründet von Heinz Ludwig Arnold herausgegeben von Florian Voß Allitera Verlag Patrick Beck wurde 1975 in Zwickau geboren und lebt nach einem Jurastudium in Leipzig, Speyer und London

Mehr

Gesicht und modischer Bobfrisur gegenüber, die auch als Studentin durchgehen könnte. Ihr kupferfarbenes Haar glänzte im hellen Sonnenlicht wie Seide.

Gesicht und modischer Bobfrisur gegenüber, die auch als Studentin durchgehen könnte. Ihr kupferfarbenes Haar glänzte im hellen Sonnenlicht wie Seide. Gesicht und modischer Bobfrisur gegenüber, die auch als Studentin durchgehen könnte. Ihr kupferfarbenes Haar glänzte im hellen Sonnenlicht wie Seide. Abschätzig ließ er den Blick über ihre zierliche Figur

Mehr

Kreisel (Bastelanleitungen)

Kreisel (Bastelanleitungen) Kreisel (Bastelanleitungen) Variante 1 Material Weicher, heller, unbeschichteter Karton Zirkel Schere Japanmesser Farbstifte Bleistiftstummel oder Dübelstab (Länge ca. 7 cm, erhältlich in Do-it-yourself-Abteilun

Mehr

Komm Hinters Licht engl.: Wanda & Marlene Dialogliste deutsch

Komm Hinters Licht engl.: Wanda & Marlene Dialogliste deutsch Komm Hinters Licht engl.: Wanda & Marlene Dialogliste deutsch italienisch (muss nicht untertitelt werden...) /tc 00:01:09:11 00:01:11:06 Was hat sie denn jetzt gesagt? /tc 00:01:11:18 00:01:17:15 Er hat

Mehr

IKelly (FSK 16) [iblali und MissesVlog FanFiction]

IKelly (FSK 16) [iblali und MissesVlog FanFiction] IKelly (FSK 16) [iblali und MissesVlog FanFiction] von Anastasia online unter: http://www.testedich.de/quiz37/quiz/1438439663/ikelly-fsk-16-iblali-und-missesvl og-fanfiction Möglich gemacht durch www.testedich.de

Mehr

Sorgen. Hoffnung. und

Sorgen. Hoffnung. und Sorgen und Hoffnung Auf dem Zwergplaneten Pluto, weit weg von der Sonne und der Erde, leben die Pumpintins. Sie sehen unseren Pinguinen ähnlich und können genau wie sie deshalb auch in großer Kälte leben.

Mehr

Acht Kühe für Johnny Lingos Frau Richard Clark

Acht Kühe für Johnny Lingos Frau Richard Clark Acht Kühe für Johnny Lingos Frau Richard Clark Als ich nach Kiniwata segelte, nahm ich einen Notizblock mit, und als ich zurückkam, war er vollgeschrieben mit Aufzeichnungen über Fauna und Flora, über

Mehr

herausoperiert, verschwanden die Kopfschmerzen, als wäre nie etwas geschehen. Wir müssen den Beweis für unser Leiden gezeigt bekommen, um den damit

herausoperiert, verschwanden die Kopfschmerzen, als wäre nie etwas geschehen. Wir müssen den Beweis für unser Leiden gezeigt bekommen, um den damit herausoperiert, verschwanden die Kopfschmerzen, als wäre nie etwas geschehen. Wir müssen den Beweis für unser Leiden gezeigt bekommen, um den damit einhergehenden Schmerz zu empfinden, aber unsere Freude

Mehr

Und immer bleibt das Andere Gedichte Übersetzt von Fabjan Hafner

Und immer bleibt das Andere Gedichte Übersetzt von Fabjan Hafner Uro? Zupan Und immer bleibt das Andere Gedichte Übersetzt von Fabjan Hafner ISBN-10: 3-446-23007-6 ISBN-13: 978-3-446-23007-1 Leseprobe Weitere Informationen oder Bestellungen unter http://www.hanser.de/978-3-446-23007-1

Mehr

Dein Engel hat dich lieb

Dein Engel hat dich lieb Irmgard Erath Heidi Stump Dein Engel hat dich lieb Gebete für Kinder BUTZON BERCKER Mein Engel ist mir nah! Du bist mir nah Lieber Engel, ich danke dir, du bist immer für mich da, gehst alle Wege mit

Mehr

WORTGOTTESDIENST IM OKTOBER Sonntag im Jahreskreis / Lesejahr B

WORTGOTTESDIENST IM OKTOBER Sonntag im Jahreskreis / Lesejahr B WGD Oktober 2015 Seite 1 WORTGOTTESDIENST IM OKTOBER 2015 30. Sonntag im Jahreskreis / Lesejahr B ( grüne Farbe: ALLE ) KREUZZEICHEN - LITURGISCHER GRUSS Wir wollen diesen Gottesdienst beginnen: Im Namen

Mehr

Aber lest und schaut selbst, was für eine schöne Geschichte daraus geworden ist :

Aber lest und schaut selbst, was für eine schöne Geschichte daraus geworden ist : PROJEKT: DIE KLEINEN ZEITBEGLEITER Brüder-Grimm-Grundschule und K. Schwertner 10.Kurstag 21.03.2012 Leipzig. Nach vier Tagen (15.03.-18.03.12) im Zeichen der Literatur ist die diesjährige Leipziger Buchmesse

Mehr