Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. Schwerpunkt Qualitätsmanagement. TÜV SÜD Akademie GmbH. In Kooperation mit der

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. Schwerpunkt Qualitätsmanagement. TÜV SÜD Akademie GmbH. In Kooperation mit der"

Transkript

1 In Kooperation mit der Berufsintegriertes Studium Messbarer Mehrwert für Unternehmen Aktive Personalent wicklung und -bindung Staatlich anerkannter Hochschulabschluss Studium auch ohne Abitur Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt Qualitätsmanagement TÜV SÜD Akademie GmbH

2 NEU UNSER INNOVATIVES STUDIENKONZEPT IHR SCHLÜSSEL ZUM ERFOLG! Sehr geehrte Damen und Herren, beim Thema Weiterbildung ziehen Arbeitgeber und Arbeitnehmer am selben Strang! Unternehmen suchen vermehrt qualifizierte und unternehmerisch denkende Fachkräfte. Motivierte Arbeitnehmer wollen Know-how aufbauen und sich beruflich weiterentwickeln. Was vor einigen Jahren die klassische duale Berufsausbildung leistete, erfordert zunehmend akade misches Ausbildungsniveau. Lebenslanges Lernen stellt für Unternehmen einen wichtigen Wettbewerbsfaktor dar und für Mitarbeiter eine wertvolle Karrierevoraussetzung. Hier greift unser innovatives Studienkonzept, das wir Ihnen auf den folgenden Seiten gerne vor stellen möchten. Der berufsintegrierte Studiengang Bachelor of Arts in Business Adminis - tration mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement kommt den Anforderungen der Unternehmen und den Wünschen ihrer Mitarbeiter in vielerlei Hinsicht entgegen. Bauen Sie auf einen umfassenden Kompetenzerwerb als Schlüssel zum Erfolg! Es grüßt Sie herzlich Monika Würzner Leitung Kompetenz Center Hochschulen TÜV SÜD Akademie GmbH 2

3 Eine wohldurchdachte Perspektive Der Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement wurde speziell für Berufstätige entwickelt. Der besondere Fokus auf Quali - tätsmanagement macht das Studium branchenübergreifend für alle Unternehmen interessant. Gerade auch kleine und mittlere Betriebe können nachhaltig von hochqualifizierten Mitarbeitern im Qualitätsmanagement profitieren. Dabei schafft das berufsintegrierte Studienkonzept eine Win-win-Situation für Studierende und ihre Unternehmen. Studierende integrieren ihr Studium in den Beruf Wenn Sie sich als erfahrener Praktiker im zukunftsträchtigen Feld des Qualitätsmanagements weiterentwickeln wollen, ist unser staatlich anerkannter Hochschulabschluss ein interessantes Ziel für Sie. Die TÜV SÜD Akademie hat gemeinsam mit der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) einen Studiengang entwickelt, den Sie ideal parallel zu Ihrer Berufstätigkeit ab sol - vie ren können. Die erforderliche Berufserfahrung vorausgesetzt, werden Sie sogar ohne Abitur oder Fachhochschulreife zum Studium zugelassen und können diesen akademischen Grad erwerben. Bereits während des Studiums setzen Sie Ihr erworbenes Managementwissen lö sungs - orientiert in einem Projekt in Ihrem Unternehmen um. So sichern Sie sich, Ihrer Karriere und Ihrem Unternehmen beste Perspektiven. Unternehmen qualifizieren ihre Mitarbeiter in Projekten Personalentwicklung ist wichtig, aber zeitaufwändig. Kein Unternehmer stellt gerne einen fähigen Mitarbeiter für ein Studium frei. Wie wäre es, wenn Ihre Mitarbeiter an Ihren Projekten arbeiten und gleichzeitig studieren könnten? Unser berufsintegriertes Studienkonzept ermöglicht das. Zusätzlichen Mehrwert schöpft Ihr Unternehmen aus der universitären Begleitung des Mitarbeiters. Während des Studiums stehen Ihrem Mitarbeiter das Managementwissen und die Expertise hochqualifizierter Fachdozenten zur Verfügung. Ihr studierender Mitarbeiter bringt Knowhow ins Unternehmen, das der strategischen und operativen Weiterentwicklung Ihrer Produkte, Dienstleistungen und Prozesse direkt zugutekommt. 3

4 Das Konzept im Überblick Lernen im Projekt Unser Studienkonzept nimmt das bewährte Grundprinzip der dualen Ausbildung auf und entwickelt es innovativ weiter. Die Studierenden werden umfassend qualifiziert: Sie erwerben aktuelles Managementwissen und erhalten zusätzlich fundierte Kenntnisse im Qualitätsmanagement. Die theoretischen Studieninhalte können sie unmittelbar im Projektalltag umsetzen. Von Anfang an wird dadurch das unternehmerische, praxisnahe Denken gefördert, das von späteren Führungskräften erwartet wird. Für wen ist der Studiengang gedacht? Wer bereits mindestens zwei Jahre Berufserfahrung hat und in eine führende Managementposition aufrücken möchte, kann seine Chancen mit einem akademischen Abschluss deutlich verbessern. Das Studium richtet sich deshalb an alle Berufstätigen, die ein starkes Interesse an aktuellen wirtschaftlichen Themenstellungen mitbringen und einen Kompetenzschwerpunkt auf das Qualitäts- management legen wollen. Eine überdurch- schnittliche Leistungsbereitschaft wird vorausgesetzt. Wie ist das Studium aufgebaut? In den ersten zwei Jahren erarbeiten sich die Studierenden die theoretischen Inhalte der aktuellen Managementlehre. Diese werden durch die Seminare im Qualitätsmanagement der TÜV SÜD Akademie vertieft. Die Projektdokumentation mündet in der Bachelor Thesis, die im dritten Jahr erstellt wird. Die Studierenden erhalten den Abschluss Bachelor of Arts und die zusätzlich von der Wirtschaft anerkannten Zertifikate der TÜV SÜD Akademie im Qualitätsmanagement. 4

5 Garantierter Wissenstransfer in die Praxis Die Studierenden bearbeiten während des Studiums ein konkretes Projekt in ihrem Unternehmen. Sie tragen damit unmittelbar zur Wertschöpfung des Unternehmens bei und können ihr frisch erworbenes Wissen sofort gewinnbringend einsetzen. Die studierenden Mitarbeiter arbeiten von Anfang an wissenschaftlich fundiert, praxisnah und ergebnisorientiert. Theorie und Praxis werden ideal miteinander verzahnt. Kompetente Begleitung In den Seminarphasen des Studiums ge - winnen die Studierenden die theoretische und methodische Kompetenz, die sie für den positiven Abschluss ihres Projektes benötigen. Ihnen stehen Professoren, Dozenten und Referenten aus Wissenschaft, Wirtschaft und dem Qualitätsmanage ment fachlich zur Seite. Die von hochqualifizierten Mentoren betreuten Studierenden erarbeiten für ihre Projektarbeit fachlich fundierte und innovative Konzepte, die als wichtige Bausteine für die Zukunft des Unternehmens dienen können. Messbare Ergebnisse Da das gesamte Studium parallel zum Pro jektverlauf stattfindet, generieren die Unternehmen mit diesem Projekt-Kompetenz- Studium direkt messbare Ergebnisse: Sie erhalten innovative Impulse für Ihr Projekt, Wettbewerbsvorteile durch Qualitätsmanagement-Kompetenz und erhöhte Profitabilität. Dadurch ist der Studiengang nicht nur für große Unternehmen interessant. Beson ders kleine und mittlere Unternehmen können unmittelbar profitieren. Verlauf und Erfolg des Projektes dokumentieren die Studierenden abschließend in ihrer Bachelor Thesis. 5

6 Ihre Leistung zählt Die gesamte Studiendauer umfasst drei Jahre. Die Präsenzveranstaltungen finden während der ersten zwei Jahre und überwiegend an den Wochenenden (Freitag und Samstag) statt. Folgende Leistungsnachweise werden gefordert: Klausuren: Schriftliche Prüfungen am Ende eines jeden Studienmoduls kontrollieren Ihren Lernfortschritt und vertiefen die Studieninhalte. Transfer-Dokumentations-Report (TDR): Die Transfer-Dokumentations-Reports sind Bestandteil der Grundlagenseminare. Der TDR ist Bestandteil jeden Grundlagenmoduls und dient als praxisrelevanter Transfer von Wissen in das Projekt. Qualitätsmanagement-Seminararbeit: Im Studienschwerpunkt ist eine Seminararbeit zu schreiben. Sie dokumentiert die intensive Auseinandersetzung mit der Thematik, das vertiefte Wissen und die praxisrelevante Umsetzung des Studienschwerpunkts. Studienarbeit: Sie schreiben eine Abhandlung und beschäftigen sich mit den wissenschaftlichen und theoretischen Hintergründen der Projektarbeit. Projektstudienarbeit: Die wissenschaftliche Arbeit des Studienteilnehmers ist die Projektarbeit. Dabei handelt es sich um eine praxisorientierte Darstellung des Projektes. Sie dient als Instrument zur Steuerung und Durchführung des Projektes. Bachelor Thesis: Die Erstellung der Bachelor Thesis stellt im dritten Studienjahr, neben der Tätigkeit im Unternehmen, die Hauptaufgabe des Studienteilnehmers dar. Hier wird die Durchführung des Projektes detailliert beschrieben und analysiert. Im Rahmen dieser wissenschaftlichen Arbeit sind sowohl theoretische als auch praktische Inhalte zu verwirklichen. 6

7 Flexibel studieren Der Studiengang Bachelor of Arts in Business Administration mit Schwerpunkt Qualitätsmanagement besteht aus weitestgehend unabhängigen Modulen und lässt sich daher nach Ihren individuellen Bedürfnissen gestalten. Verpasste Seminarmodule können Sie problemlos nachholen. Die Grundlagenseminare bestehen aus 12 Modulen der klassischen Managementlehre. Sie eignen sich komprimiertes, aktuelles und international ausgerichtetes Managementwissen der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) an. Im Studienschwerpunkt besuchen Sie drei Qualitätsmanagement Seminare der TÜV SÜD Akademie und erwerben zusätzlich zur Studienleistung die Zertifikate Qualitätsmanagement-Fachkraft QMF-TÜV, und Qualitätsmanagement-Beauftragter QMB-TÜV. und Six Sigma Yellow Belt. Beginn Beginn jährlich (Frühjahr/Herbst) im Herbst, Einstieg jederzeit möglich Wirtschaftsrecht Volkswirtschaft (Auslandsmodul) Wirtschaftsmathematik und Statistik Allgemeine Betriebswirtschaft Projektmanagement Organisation Studienmodule / Präsenzveranstaltungen Präsenzveranstaltungen ( TDR, QM-Seminararbeit, QM-Seminararbeit, Klausuren) Marketing Effektive Qualitätstechniken/Six Sigma Yellow Belt Unternehmensführung Personalwirtschaft Finanzmanagement Accounting å Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) å TÜV SÜD Akademie Hinweis: Eine detaillierte Beschreibung der Studienmodule finden Sie auf den Seiten 12 und 13. 7

8 Die entscheidenden Vorteile für Unternehmen Wir empfinden das berufsintegrierte Studium als ideal, weil der Mitarbeiter neben der Wissensvermittlung dem Unternehmen als motivierte Arbeitskraft erhalten und verwurzelt bleibt sowie schon während des Studiums neue Gedankenansätze in die Firma trägt. Helmut Holl, Baufritz GmbH & Co. KG Direkter Return on Investment Unternehmensberatung inklusive Erfolgreiche Personalentwicklung Positives Image und Außenwahrnehmung Ihr Mitarbeiter gewinnt durch das Studium fundiertes Know-how und durch methodische und soziale Fähigkeiten eine gesteigerte Problemlösungskompetenz. Das Wissen kommt der Weiterentwicklung Ihres Unternehmens zielorientiert und mit direktem Nutzen zugute. Die professionelle Betreuung der Studierenden und deren Projekte wird durch den Verbund der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) und Fachexperten der TÜV SÜD Akademie sichergestellt. Somit profitiert Ihr Unternehmen während der gesamten Studiendauer und darüber hinaus von der Expertise professioneller Coaches und Berater. Mit dem Studium investieren Sie in Ihre besten Mitarbeiter und damit in Ihren Unternehmenserfolg. Motivation und Leistungsbereitschaft werden gesteigert und Ihre Mitarbeiter identifizieren sich noch stärker mit den Unternehmenszielen. Sie profitieren von einem positiven Imagetransfer und steigern die Attraktivität Ihres Unternehmens auf dem lokalen Arbeitsmarkt durch eine besondere Bildungsperspektive. 8

9 Die entscheidenden Vorteile für Studierende Der berufsintegrierte Studiengang ist für mich die Chance einen akademischen Abschluss zu erreichen, ohne aus dem Berufsleben auszusteigen. Das theoretisch Erlernte direkt in meinem Unternehmen anwenden zu können, stellt für mich die ideale Form des Studiums dar. Martina Vogt, Lattemann & Geiger Dienstleistungsgruppe GmbH Berufsintegrierter Abschluss bei sicherem Einkommen Verbesserte Karrierechancen Maximale Flexibilität Sie gehen wie gewohnt mit sicherem Einkommen Ihrem Job nach und halten nach 36 Monaten Regelstudienzeit Ihren akademischen Abschluss als Bachelor of Arts und zusätzlich die anerkannten Zertifikate der TÜV SÜD Akademie im Qualitätsmanagement in den Händen. Von Führungskräften wird viel erwartet, ein akademischer Abschluss gehört mit Sicherheit zu den meisten Personalprofilen. Außerdem steigt die Nachfrage nach unternehmerisch denkenden Spezialisten für Qualitätsmanagement in vielen Branchen, was Ihre Karrierechancen nachhaltig verbessert. Die weitestgehend unabhängigen Module sind individuell planbar. Die Vereinbarkeit von Beruf, Weiterbildung und Privatleben wird erleichtert. Versäumte Studienmodule holen Sie unkompliziert nach. 4 Nachhaltige Vernetzung Die Dozenten der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) und der TÜV SÜD Akademie stehen Ihnen während des Studiums als fachliche Experten zur Verfügung. Darüber hinaus haben Sie Gelegenheit, sich über aktuelle Problemstellungen im Projekt mit Kommilitonen aus unterschiedlichen Branchen auszutauschen. Viele neue Blickwinkel bringen viele neue Lösungsansätze. 9

10 Was Sie wissen sollten Akademischer Grad Nach dem erfolgreichen Studienabschluss verleiht die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) den staatlich aner- Studienorte Die Grundlagenmodule finden vorwiegend im Stuttgarter Raum statt. Die Vertiefungsmodule im Qualitätsmakannten akademischen Abschluss nagement können bundesweit in den Bachelor of Arts (B.A.). Training Centern der TÜV SÜD Akade- Zusatzqualifikationen mie besucht werden. Das Modul VWL Die während Studierenden des Studiums erhalten erfolgreich findet an einer internationalen Hoch- zusätzlich abgeschlossenen die anerkannten QM-Seminare Zertifikate der werden schule in englischer Sprache im Aus- TÜV als SÜD Studienleistung Akademie im Qualitätsmanagement: anerkannt. Zusätzlich land statt. erhalten Qualitätsmanagement-Fachkraft die Studierenden die anerkannten QMF-TÜV Abschlüsse Qualitätsmanagement-Beauftragter der TÜV SÜD Akademie: Studienzeiten Qualitätsmanagement-Fachkraft im Frühjahr und Herbst, ein Einstieg in das Moderne Qualitätsmanagement-Beautragte/r Qualitätstechniken MQT-TÜV QMB-TÜV QMB-TÜV QMF-TÜV Das Studium beginnt jährlich im Herbst, ein Einstieg das Studium Six Sigma Yellow Belt ist Studium jederzeit ist möglich. jederzeit Die möglich. Grundlagen- Die Zulassungsvoraussetzungen Teilnahmebescheinigung EQT (Erfüllung der Grundlagenmodule finden vorwiegend finden vorwiegend an Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Fachhochschulreife) und minde- Voraussetzung zum Anerkannten Wochenenden an (Freitag und (Freitag Samstag) und QM-Auditor gemäß EOQ-Regelwerk) statt. Samstag) Die Vertiefungsseminare statt. Die Vertiefungsseminare (QMF 5 Tage, 5 Tage, QMB 5 QMB Tage, 5 EQT/ Tage, MQT stens zwei Jahre Berufserfahrung (QMF Zulassungsvoraussetzungen Fremdsprachenkenntnisse Englisch Six 3 Tage) Sigma sind Yellow Wochenseminare Belt 4 Tage) können und Hochschulzugangsberechtigung (Abitur, Bewerber, die nicht über eine Fachhochschulreife oder Abitur verfügen, haben örtlich können und terminlich und individuell örtlich bei frei Fachhochschulreife) und mindestens der gewählt TÜV SÜD werden. Akademie gewählt werden. zwei Jahre Berufserfahrung ebenfalls Fremdsprachenkenntnisse die Möglichkeit, zum Englisch Studium zugelassen zu werden. Hierzu sind folgende Voraussetzungen notwendig: Studieninvestition Bewerber, die nicht über eine Fachhochschulreife oder Abitur verfügen, haben Die Studieninvestition für das dreijährige Studium beträgt ,- Euro ebenfalls Mittlerer die Bildungsstand Möglichkeit, (Haupt-, zum Studium Real- (zzgl. MwSt.). zugelassen schule), abgeschlossene zu werden. Hierzu Berufsaus- sind folgende Voraussetzungen bildung und mindestens notwendig: 3 Jahre Berufserfahrung Mittlerer Bildungsstand oder (Haupt-, Realschule), Meister abgeschlossene (HK / IHK) Berufsausbildung oder und Staatlich mindestens anerkannter 3 Jahre Berufserfahrung Techniker bzw. oder Betriebswirt Meister (HK / IHK) oder Fremdsprachenkenntnisse Staatlich anerkannter Techniker Englisch bzw. Bewerbungsprozess Betriebswirt 1. Fremdsprachenkenntnisse Einreichen Ihrer Bewerbungsunterlagen Englisch Hierin sind die folgenden Kosten enthalten: Teilnahme an den Präsenzseminaren Lehrmaterial Kosten für die Transfer-Dokumentation-Reports Betreuung der wissenschaftlichen Arbeiten Teilnahme an sämtlichen Prüfungen (online) Bewerbungsprozess Individuelles Einreichen Ihrer Interview Bewerbungsunterlagen (online) 2. Individuelles Interview Evtl. anfallende Übernachtungs- und Reisekosten sind von den Studieren- den selbst zu zu tragen. Weitere Informationen finden Sie unter: 10

11 Doppelte Kompetenz für Ihren Erfolg Mit der TÜV SÜD Akademie und der Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) profitieren Sie von zwei renommierten Partnern. Die Kooperation garantiert höchstes Ausbildungsniveau und einen angesehenen, staatlich anerkannten Hochschulabschluss. Zusätzlich erhalten die Studierenden die anerkannten Qualitätsmanagementzertifikate der TÜV SÜD Akademie. TÜV SÜD Akademie TÜV SÜD Akademie ist mit 30 Training Centern bundesweiter Ausbildungs- und Weiterbildungspartner für Industrie, Handel, Gewerbe und Dienstleistung. Als ein führender Bildungsanbieter in den Bereichen Management und Technik steht TÜV SÜD Akademie für Expertenwissen auf höchstem Qualitätsniveau. Die Qualifikationen im Bereich Qualitätsmanagement sind darauf ausgerichtet, Sie umfassend und zukunftsweisend auszubilden. Als Nachweis für Ihre Kenntnisse überreichen wir Ihnen ein auf dem Arbeitsmarkt hoch anerkanntes Zertifikat der TÜV SÜD Akademie. Die TÜV SÜD Akademie ist für die Entwicklung, Beratung und Umsetzung von Qualifizierungs-, Bildungs- und Personalentwicklungsprozessen auf Grundlage der DIN EN ISO 9001:2008 zertifiziert. Weitere Informationen finden Sie unter: Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Steinbeis bietet Unternehmen als Transferpartner zentrale Dienstleistungen: Forschung und Entwicklung, Beratung und als Basis für alles Bildung. Die 1998 gegründete Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) bietet transferorientierte Bildungsprodukte, die an den Bedürfnissen der modernen Wissens- gesellschaft ausgerichtet sind. Die Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) ist die größte private und staatlich anerkannte Hochschule in Deutschland. In Zusammenarbeit mit renommierten nationalen und internationalen Partnerhochschulen bietet sie berufsintegrierte Studiengänge an. Das Steinbeis Center of Management and Technology (SCMT) ist als operatives Organ der SHB zuständig für die Durchführung der Seminar- und Studienprogramme. Weitere Informationen finden Sie unter: 11

12 Die Studienmodule im Überblick Die Studienmodule vermitteln Ihnen neben fundiertem fachlichen Wissen auch methodische und soziale Kompetenz. Wissenschaft und Methoden Wissenschaftliches Arbeiten Planung, Durchführung und Abfassen wissenschaftlicher Arbeiten, Anleitung zu Literatursuche und elektronischer Datenbankrecherche, wissenschaftliche Argumentationsweise, formale Gestaltung und Präsentation wissenschaftlicher Arbeiten, Prinzipien Prinzipien des des empirischen empirischen Arbeitens Arbeitens Allgemeine Wirtschaftsmathematik Betriebswirtschaft und Statistik Die Mathematische Disziplinen der Methoden Wirtschaftswissenschaften für betriebs- und Differenzierung volkswirtschaftliche der gesellschaftlichen, Problemstellungen rechtlichen und politischen Deskriptive Rahmenbedingungen Statistik, Grundverständnis von Unternehmen, zur Mathematik wesentliche mit ökonomischem Unternehmensfunktionen Sachbezug, statistische in ihren Grundzügen, Problemstellungen aus der ökonomischen Organisationsprinzipien wirtschaftlichen Praxis Handelns, unter Anwendung geeigneter praxisnaher Nachvollzug statistischer der Grundzüge Vorgehensweisen, der Führung von Unternehmen, Entwickeln eines Überblick allgemeinen über die Grundverständnisses, finanzwirtschaftliche Seite Einsatzes des Unternehmens von mathematischen Instrumenten Projektmanagement Projektmanagement Projekte Projekte führen, führen, koordinieren, koordinieren, steuern steuern und und kontrollieren kontrollieren Projektorientierte Organisation, Projektdefinition, Projektorientierte Organisation, Projektdefinition, Projektmanagement-Ansatz, Projektbeauftragung, Projektmanagement-Ansatz, Projektbeauftragung, Projektauftrag, Management von Projektumwelten, Leistungsplanung mittels Projektstrukturplan, Projekt - Projektauftrag, Management von Projektumwelten, Leistungsplanung mittels Projektstrukturplan, Projekt- organisation, Rolle und Aufgaben des Projektauftraggebers, Ressourcen- und Kostenplanung, Projektdoorganisation, Rolle und Aufgaben des Projektauftraggebers, Ressourcen- und Kostenplanung, Projektdokumenkumentation und EDV-Einsatz im Projektmanagement tation und EDV-Einsatz im Projektmanagement Volkswirtschaft Organisation Die Disziplinen der Wirtschaftswissenschaften Prozesse und Organisationen erfolgreich steuern Analyse gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge; Theorie wissenschaftliche und Aufgaben Methoden des Prozessmanagements, der VWL; grundlegende Prozessmanagement-Kultur, Kenntnisse über das Verhalten Prozessüberwachung von Güter-Nachfrage und Prozesssteuerung, und -Angebot sowie Organisation über die Funktionsweise als gestalterische von Märkten mit entsprechenden Führungsaufgabe im Kontext der wirtschaftspolitischen Ziele und Strategien Implikationen, Theorie eines Unternehmens, nach über innen das und Verhalten nach außen einzelner gerichtete Wirtschaftssubjekte; Anforderungen der Güter-Angebotsverhalten Organisation, Widerstände, der Grenzen Unternehmen, und Probleme Preisbildungsprozesse bei der Organisationsentwicklung Unternehmensführung Unternehmerisches Denken Generelle Erfolgsfaktoren wirtschaftlichen Handelns, unternehmerische Entwicklung, Zielbildung und Strategiefindung in Unternehmen, Unternehmensentwicklungsprozess, Entwicklung von Lösungsalternativen im realen Unternehmen, unternehmerisches Denken und Handeln Personalwirtschaft Allgemeine Betriebswirtschaft Leitung Die Disziplinen und Steuerung der Wirtschaftswissenschaften des Personals Leadership Differenzierung und soziale der gesellschaftlichen, Kompetenz, Arbeits- rechtlichen und Organisationspsychologie, und politischen Rahmenbedingungen das eigene Verhalten von im Unternehmen, wesentliche Kompetenzen Unternehmensfunktionen als spezifische Form in ihren des Betrieb, menschliche Humankapitals, Grundzügen, Organisationsprinzipien zentrale Aspekte von wirtschaftlichen Leadership & Competencies; Handelns, praxisnaher Einführung Nachvollzug in die wichtigsten der Grundzüge Tätigkeiten der von Führung Personalmanagern, von Unternehmen, Kognitive Überblick Dissonanzen ; über die finanzwirtschaftliche Seite Verfahren des Unternehmens der Personalauswahl, Aus- die unterschiedlichen einandersetzen mit Maßnahmen zur Entwicklung von Persönlichkeiten Unternehmensführung im Unternehmen Unternehmerisches Denken Finanzmanagement Generelle Erfolgsfaktoren und Accounting wirtschaftlichen Handelns, Finanzielle unternehmerische Basis, Analyse Entwicklung, und Planung Zielbildung und des Strategiefindung Unternehmens in Unternehmen, Unternehmensentwicklungsprozess, Verständnis und Bewertung Entwicklung der Bilanz von und Lösungsalternativen der Gewinund Verlustrechnung, im realen Unternehmen, Analysemethoden, unternehmerisches Beurteilung von Denken Kennzahlen, und Handeln Durchführung einer Investitionsrechnung, Bewertung von Finanzie rungs alternativen, Internationale Organisation Rechnungs legung, Verstehen und Beurteilen der Prozesse Finanzberichte und Organisationen eines Unternehmens, erfolgreich Erstellung steuern einer Planungsrechnung Theorie und Aufgaben für ein Unternehmen, des Prozessmanagements, Durchführung einer Prozessmanagement-Kultur, Erfolgs- und Liquiditätsrechnung, Prozessüberwachung Beurteilung und von Unternehmen Prozesssteuerung, mit Hilfe Organisation von Kennzahlen als gestalterische Führungsaufgabe im Kontext der Ziele und Strategien Marketing eines Unternehmens, nach innen und nach außen gerichtete Anforderungen Unternehmen erfolgreich der positionieren Organisation, und Widerstände, ausrichten Grenzen und Probleme bei der Organisationsentwicklung Theorien und Modelle des Marketings, Aspekte von Kunden-, Wettbewerbs- und Produktanalyse, qualitative und Marketing quantitative Methoden der primären und sekundären Unternehmen erfolgreich positionieren und ausrichten Marktforschung, Umsetzung von Marketing-Aktivitäten Theorien und Modelle des Marketings, Aspekte von in der Praxis, Überblick über alle klassischen Aktivitäten Kunden-, Wettbewerbs- und Produktanalyse, qualita tive der Marktforschung, Kundenanalyse, Durchführung von und quantitative Methoden der primären und sekundären Studien und Identifikation der Quellen von Marktdaten, Marktforschung, Umsetzung von Marketing-Aktivitäten Erhebungs- und Auswertungsmethoden, Kenntnisse in der Praxis, Überblick über alle klassischen Aktivitäten über den Einfluss von Produkten, Prozessen und mitent- der Marktforschung, Kundenanalyse, Durchführung von scheidenden Personen auf das Kaufverhalten (AIDAMo- Studien und Identifikation der Quellen von Marktdaten, dell), Umsatzsteigerung und Wachstum, Überblick über Erhebungs- und Auswertungsmethoden, Kenntnisse alle klassischen Werkzeuge des Marketings, Impulse für über den Einfluss von Produkten, Prozessen und mitentscheidenden Personen auf das Kaufverhalten den praktischen Einsatz eines Marketing-Mix (AIDA- Modell), Umsatzsteigerung und Wachstum, Überblick über alle klassischen Werkzeuge des Marketings, Impulse für den praktischen Einsatz eines Marketing-Mix 12

13 Wirtschaftsrecht Personalwirtschaft Relevante Leitung und Rechtsthemen Steuerung des im Personals Unternehmenszusammenhang Leadership und soziale Kompetenz, Arbeits- und Orga- Überblick nisationspsychologie, über wirtschaftlich das eigene relevante Verhalten Rechtsgebiete, im Betrieb, wirtschaftsrechtliche menschliche Kompetenzen Problemstellungen, als spezifische Gesellschaftsformen Humankapitals, und Kriterien zentrale für die Aspekte Wahl der von Rechtsform, Leadership Eck & pfeiler Competencies; des Wettbewerbs- Einführung und in Kartellrechts, die wichtigsten Bestimmun- Tätigkeigeten des von Vertrags- Personalmanagern, und Vertriebsrechts, Kognitive arbeitsrechtliche Dissonanzen ; Problemstellungen, die unterschiedlichen Einordnung Verfahren des der Personalauswahl, Arbeitsrechts im Rechtssystem, Auseinandersetzen rechtliche mit Maßnahmen Aspekte der Informatisierung, zur Entwicklung Kompetenzen von Persönlichkeiten für den im Umgang Unternehmen mit Juristen und Rechtsanwälten in der Praxis Form des Finanzmanagement und Accounting Volkswirtschaft Finanzielle Basis, Analyse Die und Disziplinen Planung des der Unternehmens Wirtschaftswissenschaften Verständnis und Bewertung der Bilanz und der Gewinn- Analyse gesamtwirtschaftlicher Zusammenhänge; und Verlustrechnung, Analysemethoden, Beurteilung wissenschaftliche Methoden der VWL; grundlegende von Kennzahlen, Durchführung einer Investitionsrech- Kenntnisse über das Verhalten von Güter-Nachfrage und nung, Bewertung von Finanzie rungs alternativen, Inter- -Angebot sowie über die Funktionsweise von Märkten nationale Rechnungs legung, Verstehen und Beurteilen mit entsprechenden wirtschaftspolitischen Implikationen, Theorie über das Verhalten einzelner Wirtschafts- der Finanzberichte eines Unternehmens, Erstellung einer Planungsrechnung für ein Unternehmen, Durchsubjekte; Güter-Angebotsverhalten der Unternehmen, führung einer Erfolgs- und Liquiditätsrechnung, Beur- Preisbildungsprozesse teilung von Unternehmen mit Hilfe von Kennzahlen Wirtschaftsmathematik und Statistik Wirtschaftsrecht Mathematische Methoden für betriebs- und Relevante Rechtsthemen im volkswirtschaftliche Problemstellungen Unternehmenszusammenhang Deskriptive Statistik, Grundverständnis zur Mathematik Überblick über wirtschaftlich relevante Rechtsgebiete, mit ökonomischem Sachbezug, statistische Problemstellungen aus der ökonomischen Praxis unter Anwendung wirtschaftsrechtliche Problemstellungen, Gesellschaftsformen und Kriterien für die Wahl der Rechtsform, geeigneter statistischer Vorgehensweisen, Entwickeln Eck pfeiler des Wettbewerbs- und Kartellrechts, Bestim- eines allgemeinen Grundverständnisses, Einsatzes von mungen des Vertrags- und Vertriebsrechts, arbeits- mathematischen Instrumenten rechtliche Problemstellungen, Einordnung des Arbeitsrechts im Rechtssystem, rechtliche Aspekte der Informatisierung, Kompetenzen für den Umgang mit Juristen und Rechtsanwälten in der Praxis Qualitätsmanagement-Fachkraft QMF-TÜV Dieses Grundmodul vermittelt Ihnen praxisorientiertes Know-how. Sie erfahren, wie Sie den Aufbau und und die die Pflege eines prozessorientierten Managementsystems mitgestalten können. Bedeutung und Begriffsbestimmung des Qualitätsmanagements, Normen des Qualitätsmanagements, DIN EN ISO 9001:2015, 9001:2008, Prozessorientiertes Qualitätsma- Qualitätsmanagement, Aufbau Aufbau eines eines integrierten integrierten Managementsystemsmentsystems, Prozess Prozess und Prozessorientierung und Prozessorientierung sowie Prozess- sowie Prozessbeschreibung, QM-Methoden, QM-Methoden, Prüfmethodentechnik Prüfmethoden- und technik -anwendung, und -anwendung, Statistical Statistical Process Control Process (SPC), Control Prüf- (SPC), Manage- Prüfmittelüberwachung Qualitätsmanagement-Beauftragter QMB-TÜV In diesem Aufbaumodul erweitern Sie Ihre Methoden- und Fachkompetenz. Sie Sie lernen, lernen, ein Managementsystem ein Management- system erfolgreich erfolgreich umzusetzen umzusetzen und und weiterzuentwickeln. Grundlagen des Prozessmanage- Grundlagen des Prozessmanaments, Aufbau und Implementie- gements, Aufbau und Implerung einer prozessorientierten und mentierung einer prozessintegrierten Managementdokumentation, Identifikation orientierten und integrierten Managementdokumentation, Identifikation und Bewertung von Prozessen, Lie- und Bewertung von Prozessen, Lieferanten-management, Qualitätsplanung, Qualitätskosten; Kennzahlen feranten-management, ferantenmanagement, Qualitätsplanung, Qualitätskosten; Kennzahlen zur Prozessanalyse und -optimierung, zur Prozessanalyse und -optimierung, Grundlagen der DIN EN ISO 9004; Motivation und Techniken zur Grundlagen der DIN EN ISO 9004; Motivation und Techniken zur Förderung des QM-Systems mit Schwerpunkt Förderung des QM-Systems mit Schwerpunkt KAIZEN und TQM KAIZEN und TQM Moderne Qualitätstechniken Moderne Qualitätstechniken Dieses Aufbaumodul zeigt Ihnen, wie Sie durch die Dieses Aufbaumodul zeigt Ihnen, wie Sie durch die systematische Anwendung präventiver statistischer Me- systematische Anwendung präventiver statistischer Methoden zur Verbesserung von Prozessen und Prothoden zur Verbesserung von Prozessen und Produkten dukten beitragen und damit konsequent Kosten sparen. beitragen und damit konsequent Kosten sparen. Systematische Anwendung erprobter Qualitätstechniken, Systematische Quality Function Anwendung Deployment, erprobter FMEA, Qualitätstechniken, anhand Quality einer Function Fallstudie, Deployment, Einbindung FMEA, der Qualitätstech- Erläuterung anhand niken in einer Six Sigma Fallstudie, Projekte, Einbindung Six Sigma der DMAIC Qualitätstechni- Methode, ken Design in Six of Sigma Experiments Projekte, (DoE) Six Sigma statistische DMAIC Versuchs- Methode, Design planung, of Poka Experiments Yoke (DoE) statistische Versuchsplanung, Poka Erläuterung Yoke 13

14 TÜV SÜD Akademie GmbH Monika Würzner Leitung Kompetenz Center Hochschulen Westendstraße München Deutschland Tel: Fax: Steinbeis-fly-210x297-w Ausgabe: Bachelor of Arts in Business Administration, Schwerpunkt Qualitätsmanagement D_11/10

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt Qualitätsmanagement. TÜV SÜD Akademie GmbH. In Kooperation mit der

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt Qualitätsmanagement. TÜV SÜD Akademie GmbH. In Kooperation mit der In Kooperation mit der Berufsintegriertes Studium Messbarer Mehrwert für Unternehmen Aktive Personalent wicklung und -bindung Staatlich anerkannter Hochschulabschluss Studium auch ohne Abitur Bachelor

Mehr

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration

Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Ausbildungsbegleitend Studieren zweiteschule gemeinnützige GmbH Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration Schwerpunkt International Management Steinbeis Studienzentrum Lahr/Schwarzwald In Kooperation

Mehr

Bachelor of Business Administration (BBA)

Bachelor of Business Administration (BBA) Kreisverband Minden e.v. Ihre Aufstiegschance im Gesundheits und Sozialwesen Bachelor of Business Administration (BBA) Management im Gesundheits und Sozialwesen Studienstandort Minden Staatlich und international

Mehr

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program

MBA. Executive Bachelor. St. Galler Management Seminar. PEP up your Career! Professional Education Program MBA Executive Bachelor St. Galler Management Seminar PEP up your Career! Professional Education Program Professional Education program Was genau ist das PEP-Modell? Dem berufsintegrierten Prinzip folgend,

Mehr

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen

Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Bachelor of Business Administration Management im Gesundheits- und Sozialwesen Ihre Karrierechance Die Globalisierung und die damit einhergehenden wirtschaftlichen Veränderungsprozesse erfordern von Fach-

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das praxisnahe

Mehr

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin

Sozialberufliches Management. Ihre Karrierechance. Bachelor of Arts (B.A.) in Business Administration. St. Loreto ggmbh. Steinbeis-Hochschule Berlin St. Loreto ggmbh Institut für Soziale Berufe Schwäbisch Gmünd und Ellwangen Ihre Karrierechance Steinbeis-Hochschule Berlin staatlich & international anerkannter Hochschulabschluss Bachelor of Arts (B.A.)

Mehr

BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.) AuSBILdunGS- OdER BERuFSBEGLEITEndES STudIuM BACHELOR OF ARTS BuSInESS AdMInISTRATIOn (B.A.) STAATLICH und InTERnATIOnAL AnERKAnnTER HOCHSCHuLABSCHLuSS n branchenspezif ischer Schwerpunkt möglich n ohne

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Product Engineering STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Management Know-how ist

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN SOCIAL-, HEALTHCARE- AND EDUCATION-MANAGEMENT Vertiefung: Betriebspädagogik STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen

Mehr

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION

BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM BACHELOR OF ARTS (B.A.) IN BUSINESS ADMINISTRATION Gesundheits- und Sozialmanagement STAATLICH UND INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS Ihre Karrierechancen Das Gesundheits-

Mehr

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik

Neu im Programm. Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik Neu im Programm Production - Produktion Mechatronics - Mechatronik CAREER&STUDY INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG UND REKRUTIERUNG Mit Career&Study bieten Sie Ihren Mitarbeitern neue

Mehr

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security

Steinbeis-Hochschule Berlin (SHB) Außenstelle Limburg. Berufsbegleitendes Studium. Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security Berufsbegleitendes Studium Bachelor of Business Administration (BBA) Business Security 1971 Gründung der Steinbeis-Stiftung - Technologie- und Wissenstransfer zwischen Wissenschaft und Wirtschaft 1982

Mehr

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.)

BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) DUALES STUDIUM BACHELOR OF ARTS BUSINESS ADMINISTRATION (B.A.) Project and Office Management INKLUSIVE BERUFSAUSBILDUNGSABSCHLUSS KAUFMANN/-FRAU FÜR BÜROMANAGEMENT (IHK) DIREKT IN IHRER REGION! HOHE ÜBERNAHMECHANCE!

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration

Berufsbegleitend studieren. Versicherungsmanagement. Master of Business Administration Berufsbegleitend studieren Versicherungsmanagement Master of Business Administration Auf einen Blick Studiengang: Abschluss: Studienart: Regelstudienzeit: ECTS-Punkte: Akkreditierung: Versicherungsmanagement

Mehr

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG

BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG BACHELOR BETRIEBS WIRTSCHAFT IHRE NACHWUCHSKRÄFTE / IHR POTENZIAL / IHRE ZUKUNFT BERUFSBEGLEITENDER STUDIENGANG Mit dem BachelorSTUDIENGANG Betriebswirtschaft fördern Sie die Zukunft Ihrer Mitarbeiter

Mehr

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft

WIRTSCHAFTS AKADEMIE. Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft WIRTSCHAFTS AKADEMIE Staatlich geprüfter Betriebswirt und Bachelor of Arts (B.A.) Betriebswirtschaft BetriebswirtBachelor das Kombistudium Mit dem Kombistudium BetriebswirtBachelor haben Sie die Möglichkeit,

Mehr

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs

DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs DER BACHELOR FÜR TEILNEHMER UND ABSOLVENTEN DES BANKCOLLEGs Flexibel, praxisorientiert und mit attraktiven Anerkennungen 2 3 Fördern Sie Ihre Karriere durch einen akademischen Abschluss! Unser Bachelor-Konzept,

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Master Prozess- und Projektmanagement

Master Prozess- und Projektmanagement Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Duales Studium Wirtschaft Technik Master Prozess- und Projektmanagement Dualer weiterbildender Studiengang in Teilzeit

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1

Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management. Seite 1 Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaft Fachrichtung Facility Management 1 Technische Hochschule Mittelhessen (THM) Die THM gehört mit 14.130 Studierenden zu den 4 größten öffentlichen Fachhochschulen

Mehr

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel

Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart. BWL- Handel. Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Handel Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/handel PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Der Handel bildet einen der wichtigsten und vielfältigsten

Mehr

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N

C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N C A R E E R & S T U D Y B A C H E L O R U N D M B A T A L E N T E F I N D E N P O T E N Z I A L E F Ö R D E R N K A R R I E R E N B E G L E I T E N INNOVATIVE PERSONALENTWICKLUNG NACH MASS POSITIONIERUNG

Mehr

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.

BA Bachelor of Arts. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A. Studium neben dem Beruf Betriebswirtschaft (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie (B.A.) BA Bachelor of Arts seit_since 1848 Berufsbegleitend Studieren an der Hochschule

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Corporate Human Resources / Personalentwicklung 30. Juni 2014 Eckdaten zum Studium Service Engineering

Mehr

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen!

Wir nehmen Ihren Bildungsgutschein gern entgegen! Modul DGQ-Qualitätsmanager Aufnahmevoraussetzungen für Modul DGQ-Qualitätsmanager Teilnahme an trägereigenen Eignungsfeststellung: kurze persönliche Vorstellung Klärung: Berührungspunkte mit QM-Themen,

Mehr

BACHELOR OF ARTS HEALTHCARE SERVICES (B.A.)

BACHELOR OF ARTS HEALTHCARE SERVICES (B.A.) AUSBILDUNGS- ODER BERUFSINTEGRIERTES STUDIUM BACHELOR OF ARTS HEALTHCARE SERVICES (B.A.) STAATLICH und INTERNATIONAL ANERKANNTER HOCHSCHULABSCHLUSS branchenspezifischer Schwerpunkt möglich ohne Abitur

Mehr

Das duale Erfolgsmodell

Das duale Erfolgsmodell Das duale Erfolgsmodell Das Studienkonzept der Dualen Hochschule Baden-Württemberg Prof. Dr. Ursina Boehm Studiengang BWL-International Business, DHBW Mannheim www.dhbw.de Hochschulen und Studierende im

Mehr

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012

Inhaltsübersicht. 2. Überblick über Module, Units und Prüfungen. Stand: November 2012 Eckpunkte der Studienordnung für den berufsbegleitenden Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre des Fachbereiches Wirtschaftswissenschaften für Absolventen nicht wirtschaftswissenschaftlich orientierter

Mehr

Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung. Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker

Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung. Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker Personalentwicklung und Mitarbeiterrekrutierung Fundierte Beratungskompetenz im Bereich Controlling, Audit und Tax für Unternehmensdenker und lenker Steinbeis Institut für Controlling, Audit, Tax Zukunftsweisendes

Mehr

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive

Executive Education. Corporate Programs. www.donau-uni.ac.at/executive Executive Education Corporate Programs www.donau-uni.ac.at/executive 2 3 Die Märkte sind herausfordernd. Die Antwort heißt Leadership Unternehmen, die in nationalen und internationalen Märkten mit starker

Mehr

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna

Berufsbegleitend studieren. Prof. Dr. Claus Muchna Berufsbegleitend studieren Prof. Dr. Claus Muchna Hamburger Fern-Hochschule Staatlich anerkannte Hochschule in privater Trägerschaft Gesellschafter: DAA-Stiftung Bildung und Beruf (und weitere DAA-Gesellschaften)

Mehr

Studium neben dem Beruf

Studium neben dem Beruf Studium neben dem Beruf Die berufsbegleitenden Bachelor-Studiengänge im Fachbereich Wirtschaft & Medien Betriebswirtschaft/Business Administration (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement/ Media & Communication

Mehr

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein

Wirtschaftsverbund Regio Freiburg e.v. Career&Study. Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Career&Study Partner für die Region: Hoch und Oberrhein Stehen Sie auch vor der Herausforderung, gut ausgebildete und motivierte Fach und Führungskräfte zu rekrutieren und an Ihr Unternehmen zu binden?

Mehr

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart

Steinbeis. Steinbeis Unternehmerforum. 19. Juni 2015. Kontaktplattform für KMU. Haus der Wirtschaft, Stuttgart Steinbeis Steinbeis Unternehmerforum Kontaktplattform für KMU 19. Juni 2015 Haus der Wirtschaft, Stuttgart 2 Steinbeis Unternehmerforum Am 19. Juni 2015 begrüßt das Steinbeis Center of Management and Technology

Mehr

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen.

Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Herzlich willkommen Masterstudium neben dem Beruf. Wie Sie bei voller Berufstätigkeit einen staatlich anerkannten und akkreditierten Abschluss erreichen. Referent: Hermann Dörrich Hochschulmanager (Kanzler)

Mehr

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management

Universitätslehrgang Executive MBA in General Management EXECUTIVE MBA Universitätslehrgang Executive MBA in General Management Berufsbegleitendes Studium speziell für Betriebswirt/-in IHK und Technische/-r Betriebswirt/-in IHK in Kooperation mit Executive MBA

Mehr

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin

Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin Geprüfter Betriebswirt Geprüfte Betriebswirtin - 1-1. Einen der höchstmöglichen kaufmännischen IHK Abschlüsse erlangen Der Abschluss Geprüfter Betriebswirt/ Geprüfte Betriebswirtin stellt neben dem Geprüften

Mehr

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.)

Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Master in Business Management Banking & Finance (M.A.) Vertiefungen Finance oder Financial Services u. a. Capital Markets, Risk Management, Financial Analysis & Modelling, Wealth Management, Insurance,

Mehr

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor Unternehmensgründung und Unternehmensnachfolge Teilzeitprogramm Akkreditiert

Mehr

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration

B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration BERUFSBEGLEITENDES STUDIUM B.A. Bachelor of Arts BBA Bachelor of Business Administration Gesundheits- und Sozialwesen Steinbeis Business Academy Business School der Steinbeis-Hochschule Berlin Staatlich

Mehr

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise

Berufsbegleitendes Bachelorstudium Public Management mit staatlich anerkanntem Hochschulabschluss Informationen Hinweise Public Management mit staatlich anerkanntem Informationen Hinweise Der geforderte Wandel im öffentlichen Sektor verlangt nach neuen Kompetenzen und stellt die Mitarbeiter vor neue Herausforderungen. Um

Mehr

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK)

Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Geprüfter Betriebswirt (IHK) Stand: August 2015 - Änderungen vorbehalten! Geprüfte Betriebswirtin (IHK) Zielsetzung: Ihr persönlicher Nutzen: Erhöhen Sie Ihre beruflichen Karrierechancen durch einen IHK-Prüfungsabschluss Erweitern

Mehr

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance

Studienordnung Vom 28. Juli 2009. Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance Studienordnung Vom 28. Juli 2009 Dualer Bachelor-Studiengang Shipping and Ship Finance 2 Inhaltsübersicht 1 Geltungsbereich 2 Ziel des Studiums 3 Studienabschluss 4 Studienvoraussetzungen 5 Studienbeginn

Mehr

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht

Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht Weiterbildung zum/zur Betriebswirt/-in IHK mit Vollzeitunterricht 23. November 2015 bis 13. Mai 2016 Ihr Ansprechpartner Thomas Huber Privat- und Firmenkundenberater, Bereich Lehrgänge Tel.: 09421 7804-19

Mehr

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE

STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE STUDIENGANG Betriebswirtschaft, B.A. berufsbegleitend STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Der STudiengang Maßgeschneidert für ambitionierte Berufstätige! Erwerben Sie in drei Jahren das betriebswirtschaftliche

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das MBA-Fernstudienprogramm ist eines der größten in Deutschland und wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten. Den Studierenden wird die

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E

V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E B S c 1. A b s c h n i t t / P r o f e s s i o n a l D i p l o m a ( P D ) V O L K S W I R T S C H A F T S L E H R E Das Hauptziel der Kurse ist, Kenntnisse der Volkswirtschaftslehre für Management Entscheidungen

Mehr

Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis

Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis Vorbereitung auf den HK-Abschluss Fachkaufmann/-frau Marketing Marketing-Management Know-how für die tägliche Marketing-Praxis Ziele des Lehrgangs: Fundierte Marketingexpertise erwerben Lösungskonzepte

Mehr

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS

Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Martin Petzsche Studieren oder Praxis / Ausbildung? Am besten beides mit dem Bachelorstudium an der WKS Studienzentrum der Fachhochschule des Mittelstandes (FHM) an der Wilhelm-Knapp-Schule (WKS) 0 Agenda

Mehr

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de

Der Studiengang BWL-International Business. www.dhbw-heidenheim.de Der Studiengang BWL-International Business www.dhbw-heidenheim.de Das reguläre Studium: 2 Das duale Studium an der DHBW: 6 x 12 Wochen wissenschaftliches Studium 6 x 12 Wochen berufspraktische Ausbildung

Mehr

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften

Bachelor International Business Administration Exchange. Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin. Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fachbereich Wirtschaftswissenschaften Bachelor International Business Administration Exchange International Business Administration

Mehr

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen

Six Sigma _ Six Sigma Champion _ Six Sigma Yellow Belt _ Six Sigma Stufe I (Green Belt) Six Sigma Stufe II (Black Belt) Aus- und Weiterbildungen Aus- und Weiterbildungen _ Champion _ Yellow Belt _ Stufe I (Green Belt) Stufe II (Black Belt) Inhalt Champion 3 Yellow Belt 4 Stufe I (Green Belt) 5 6 Stufe II (Black Belt) 7 8 Seminar Champion Teilnahme

Mehr

Photo: Robert Emmerich 2010

Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Robert Emmerich 2010 Photo: Leonardo Regoli Ihre Karriere hat diese Chance verdient Willkommen beim Executive MBA der Universität Würzburg! Der Executive Master of Business Administration (MBA)

Mehr

100% Studium bei vollem Gehalt

100% Studium bei vollem Gehalt Fachhochschule für Oekonomie & Management University of Applied Sciences 100% Studium bei vollem Gehalt FOM Staatlich anerkannte Hochschule der Wirtschaft vom Wissenschaftsrat akkreditiert FOM Hochschulstudienzentrum

Mehr

Studium und Beruf unter einem Hut.

Studium und Beruf unter einem Hut. Studium und Beruf unter einem Hut. Lebenslanges Lernen ist der Schlüssel zu nachhaltigem Erfolg. In einer Zeit, in der das weltweit verfügbare Wissen sehr schnell wächst und die Innovationszyklen immer

Mehr

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge

Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Berufsbegleitende Bachelorstudiengänge Studiengangsinformationen für Personalverantwortliche Betriebswirtschaftslehre (B.A.) Logistik und Handel (B.A.) Medien- und Kommunikationsmanagement (B.A.) Wirtschaftspsychologie

Mehr

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH

www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie Master erste österreichische FernFH www.fernfh.ac.at Betriebswirtschaft & Wirtschaftspsychologie erste österreichische FernFH BetrieBswirtschaft & wirtschaftspsychologie Herzlich willkommen! Liebe Interessentinnen, liebe Interessenten, interdisziplinäre

Mehr

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven

Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Diversity Management ein Berufsfeld mit Zukunft und Entwicklungsperspektiven Unternehmen, Non-Profit-Organisationen, staatliche Einrichtungen, öffenliche Verwaltungen und Hochschulen haben die Notwendigkeit

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

International Business

International Business International Business Master of Business Administration (MBA) Prof. Dr. Udo Mildenberger Hochschule der Medien Master of Business Administration (MBA) Fächerübergreifendes und praxisorientiertes wirtschaftliches

Mehr

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA

K 992/ Curriculum für das. Aufbaustudium. Management MBA K 992/ Curriculum für das Aufbaustudium Management MBA 1_AS_Management_MBA_Curriculum Seite 1 von 7 Inkrafttreten: 1.10.2012 Inhaltsverzeichnis 1 Zielsetzung... 3 2 Zulassung... 3 3 Aufbau und Gliederung...

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES

DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM AQAS AKKREDITIERT ZFH HOCHSCHULE KOBLENZ UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES HOCHSCHULE DAS MBA-FERNSTUDIENPROGRAMM Das größte MBA-Fernstudienprogramm in Deutschland wird seit 2003 vom RheinAhrCampus der Hochschule Koblenz angeboten und ist geprägt durch seine Innovationskraft.

Mehr

Seminar St. Galler Management Seminar. Managementlehre für Führungskräfte aus Klein- und Mittelunternehmen

Seminar St. Galler Management Seminar. Managementlehre für Führungskräfte aus Klein- und Mittelunternehmen Seminar St. Galler Management Seminar Managementlehre für Führungskräfte aus Klein- und Mittelunternehmen Die Zukunftschancen Deutschlands hängen wesentlich von der technologischen Leistungsfähigkeit der

Mehr

Ihr Bildungspartner. Programm 2014-2016. Qualitätsmanagement

Ihr Bildungspartner. Programm 2014-2016. Qualitätsmanagement Ihr Bildungspartner Programm 2014-2016 Qualitätsmanagement Erkennen Sie die Zeichen der Zeit und sichern Sie sich jetzt Ihren persönlichen Vorsprung durch Aus- und Weiterbildung mit den modularen Seminarangeboten

Mehr

stg steinbeis Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Technology Group

stg steinbeis Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Technology Group stg steinbeis Technology Group Steinbeis Bachelor of Engineering (B.Eng.) Test Engineering/Aviation Engineering Berufsbegleitendes, interdisziplinäres Projekt-Kompetenz-Studium mit staatlich anerkanntem

Mehr

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services

BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL- Dienstleistungsmanagement / Consulting & Services Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/consulting&services PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG

Mehr

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«

E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger« Selbstorganisierte Weiterbildung für Fach- und Führungskräfte E-Learning-Kurs:»Controlling für Einsteiger«Die Anforderungen an das Controlling sind vielfältig. Mit diesem Kurs lernen Fach- und Führungskräfte

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN

Ausbildung zum Business-Coach. IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN Z U K U N F T G E S T A L T E N Ausbildung zum Business-Coach IN KOOPERATION MIT DER INTERNATIONALEN AKADEMIE BERLIN ggmbh GEGRÜNDET AN DER FREIEN UNIVERSITÄT BERLIN www.biwe-akademie.de Ausbildung zum

Mehr

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius

Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche. Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Inspirieren. Gestalten. Weiterkommen. Psychologie für Führungskräfte und Personalverantwortliche Qualifizierung in Kooperation mit der Hochschule Fresenius Cover-Model: Cornelia Göpfert, Kriminologin Psychologie

Mehr

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ.

Herzlich willkommen zum Vortrag. Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts. am Beispiel der Württ. Herzlich willkommen zum Vortrag Durchlässigkeit in der Weiterbildung vom Kaufmann bis zum Bachelor of Arts am Beispiel der Württ. VWA Agenda 1. Weiterbildung im Bildungssystem Deutschlands 2. Vorstellung

Mehr

Junior-Marketing-Manager Marktforschung (m/w) bei Valeo, dualer SIBE-Master wird finanziert (br1401/3090)

Junior-Marketing-Manager Marktforschung (m/w) bei Valeo, dualer SIBE-Master wird finanziert (br1401/3090) Junior-Marketing-Manager Marktforschung (m/w) bei Valeo, dualer SIBE-Master wird finanziert (br1401/3090) Arbeitsort: Bietigheim-Bissingen Gewünschter Abschluss: BWL (m/w) Tätigkeit zur Stelle: Marktforschung

Mehr

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG

FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG FERNSTUDIENPROGRAMME DER MIDDLESEX UNIVERSITY MIT ORGANISATORISCHER UND WIRTSCHAFTLICHER UNTERSTÜTZUNG DER KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG KMU AKADEMIE & MANAGEMENT AG Hauptsitz in Linz Spezialisiert auf

Mehr

Master Public Administration

Master Public Administration Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin Berlin School of Economics and Law Fernstudieninstitut Master Public Administration Kompetenz für die öffentliche Verwaltung akkreditiert durch Public Administration

Mehr

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb

Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb Gut beraten?! - Personalentwicklung im Fokus Kooperationen zwischen Hochschule und Betrieb 21. Oktober 2014, Markus Lecke Group Performance Development, Deutsche Telekom AG, Bonn Diese Präsentation ist

Mehr

Lehrgänge 2014 Emsland

Lehrgänge 2014 Emsland Lehrgänge 2014 Emsland Berufsbegleitende Lehrgänge der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v. Unter Lizenz und in Zusammenarbeit mit der Deutschen Gesellschaft für Qualität e.v., DGQ, bietet die Professional

Mehr

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig)

600 Euro (monatlich) 300 Euro Immatrikulationsgebühr (einmalig) Studiengang Controlling, B.A. Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienbeiträge Trimesterablauf Standort Lehrsprache Studieninhalte Berufliche Perspektiven Vertiefungsfächer Bachelor of Arts

Mehr

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation

Tutorienbegleitetes Fernstudium. B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Tutorienbegleitetes Fernstudium B.A. Business Administration M.A. Business and Organisation Über die HWTK Die Hochschule für Wirtschaft, Technik und Kultur (HWTK) ist eine private, staatlich anerkannte

Mehr

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK)

Anschlussstudium zum. Bachelor of Arts. für Betriebswirte (IHK) Herzlich willkommen zum Informationsabend Anschlussstudium zum Bachelor of Arts für Betriebswirte (IHK) Seite 1 Ansprechpartner Information und Anmeldung Anja Walz 0711 21041-38 WalzA@w-vwa.de Konzeption

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte

Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Studiengang Betriebswirtschaftslehre in Teilzeit, B.A. für IHK-Wirtschaftsfach- und Betriebswirte Steckbrief Abschluss Einschreibung Studiendauer Studienintensität Studienbeiträge Trimesterablauf Standort

Mehr

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement

BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Duale Hochschule Baden-Württemberg Stuttgart BWL-Industrie: Industrielles Servicemanagement Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw-stuttgart.de/ism PRAXISINTEGRIEREND DER STUDIENGANG Moderne Industrieunternehmen

Mehr

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM)

Handwerk und Studium. Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement. Prof. Dr. Richard Merk. Fachhochschule des Mittelstands (FHM) Handwerk und Studium Vom Betriebswirt (HWK) zum Bachelor of Arts Handwerksmanagement Prof. Dr. Richard Merk Fachhochschule des Mittelstands (FHM) 14.11.2005 Prof. Dr. Richard Merk 1 /14 Handwerk und Studium

Mehr

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.

Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS. Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni. Meine Uni - Wann ich will, wo ich will! Bachelor of Science (B Sc) in ECONOMICS Studium, Arbeit, Familie oder Freizeit? Warum wählen? www.fernuni.ch Meine Uni Wann ich will, wo ich will! Ein Fernstudium

Mehr

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg!

Bachelorstudiengänge. Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement. Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis. = Erfolg! Bachelorstudiengänge Berufsbegleitend und dual Betriebswirtschaftslehre Gesundheitsmanagement Duales Studium mal anders! Theorie + Praxis = Erfolg! Eisenbahnstr. 56 79098 Freiburg Tel.: 0761 38673-10 www.vwa-bs.de

Mehr

Seminarort Regensburg und Berlin

Seminarort Regensburg und Berlin Seminarort Regensburg und Berlin Beginn Ende April 2009 bis April 2012 BBA 1 Dauer 36 Monate Studiengangsleitung Herr Vogl Studiengangsbetreuung: Frau Brigitte Grabinger, Frau Maria Siegel Studien und

Mehr

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen

Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Berufsbegleitende Aufstiegsqualifizierungen Was ist ein Fachwirt? Fachwirt ist ein Titel für eine höhere kaufmännische Qualifikation, die auf einer betriebswirtschaftlichen Weiterbildung basiert. Er bildet

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

Certified Service Manager (ISS)

Certified Service Manager (ISS) Service-Organisationen entwickeln, effizient und zukunftsorientiert steuern XXXVII. Lehrgang Schwerpunkte des Lehrgangs: Erfahrungen sprechen für sich... Ich kann mit einem umfassenden Fachwissen gegenüber

Mehr

Ausbildung Innovationsmanagement

Ausbildung Innovationsmanagement Ausbildung Innovationsmanagement Bei uns lernen Sie das Handwerkzeug um Innovationsmanagement erfolgreich umzusetzen und zu betreiben. Nutzen Sie die Gelegenheit und holen Sie sich eine zukunftsträchtige

Mehr

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.)

Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Master in Business Management Wertorientiertes Management & Controlling (M.A.) Das berufsintegrierte Masterstudium der DHBW Stuttgart Besuchen Sie uns im Internet www.dhbw.de/master-womc Für Verhandlungspartner

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Bachelor-Studiengang smanagement (berufsbegleitend)

Mehr

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration

Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration 1 von 7 Seminarplan für die DurchführungBBA_27 des Executive Bachelor of Arts in Business Administration Durchführungsstart: 03.09.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen

Mehr