ÖFFENTLICHES RECHT: ZPK: SONSTIGE: STRAFRECHT: ZPK: Criminal Law IV - Special Provisions II

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "ÖFFENTLICHES RECHT: ZPK: SONSTIGE: STRAFRECHT: ZPK: Criminal Law IV - Special Provisions II"

Transkript

1 Vorlesungen - deutsche Bezeichnung englische Bezeichnung ÖFFENTLICHES RECHT: ZPK: Grundzüge des Europarechts Grundzüge des Europarechts Öffentliches Recht I - Einführung in das Öffentliche Recht /Polizeirecht Öffentliches Recht II - Allgemeines Verwaltungsrecht Öffentliches Recht II - Verwaltungsprozessrecht Öffentliches Recht III - Grundrechte (Allgemeiner und Besonderer Teil) Öffentliches Recht IV - Baurecht Öffentliches Recht IV - Kommunalrecht Öffentliches Recht IV - Staatsorganisationsrecht I mit Verfassungsprozessrecht Öffentliches Recht V - Staatshaftungsrecht Öffentliches Recht V - Staatsorganisationsrecht II SONSTIGE: Übung im Öffentlichen Recht STRAFRECHT: ZPK: Strafprozessrecht Strafprozessrecht I Strafrecht I Strafrecht II (- AT des Strafrechts II) Strafrecht III Strafrecht IV (- BT des Strafrechts II) European Law - Basics European Law - Basics Public Law I - Introduction to Public Law / Police Law Public Law II - Administrative Law Public Law II - Administrative Procedure Public Law III - Constitutional Rights Public Law IV - Zoning and Construction Law Public Law IV - Local Government Law Public Law IV - State Organization I and Federal Procedure Public Law V - Government Liability Law Public Law V - State Organization II Public Law - advanced course Criminal Procedure Criminal Procedure I Criminal Law I - General Provisions I Criminal Law II - General Provisions II Criminal Law III - Special Provisions I Criminal Law IV - Special Provisions II

2 SONSTIGE: Übung im Strafrecht ZIVILRECHT: ZPK: Arbeitsrecht Bürgerliches Recht I - Allgemeiner Teil des BGB Bürgerliches Recht II - Schuldrecht AT Bürgerliches Recht III - Schuldrecht Besonderer Teil (Gesetzliche Schuldverhältnisse) Bürgerliches Recht III - Schuldrecht Besonderer Teil (Vertragliche Schuldverhältnisse) Bürgerliches Recht IV - Sachenrecht Bürgerliches Recht IV - Sachenrecht II Bürgerliches Recht V - Familienrecht Bürgerliches Recht VI - Erbrecht Gesellschafts- und Handelsrecht I Handels- und Gesellschaftsrecht II Internationales Privatrecht Zivilprozessrecht I Zivilprozessrecht II SONSTIGE: Übung im Bürgerlichen Recht Criminal Law - advanced course Employment and Labour Law Civil Law I - General Provisions Civil Law II - Law of Obligations - General Provisions Civil Law III - Law of Obligations - Special Provisions I Civil Law III - Law of Obligations - Special Provisions II Civil Law IV - Property Law Civil Law IV - Property Law II Civil Law V - Family Law Civil Law VI - Law of Succession Commercial and Corporate Law I Commercial and Corporate Law II Private International Law Civil Procedure I Civil Procedure II Civil Law - advanced course FREMDSPRACHEN: Einführung in das französische Recht und in die französische Rechtssprache Einführung in das spanische Recht und in die spanische Rechtssprache Introduction to French Law and French Legal Language Introduction to Spanish Law and Spanish Legal Language

3 Einführung in das türkische Recht und in die türkische Rechtssprache Einführung in die italienische Rechtssprache Einführung in die russische Rechtssprache Einführung in die anglo-amerikanische Rechtssprache Einführung in das polnische Recht und die polnische Rechtssprache Introduction to Turkish Law and Turkish Legal Language Introduction to Italian Legal Language Introduction to Russian Legal Language Introduction to Anglo-American Legal Language Introduction to Polish Law and Polish Legal Language SCHWERPUNKTBEREICHE: SCHWERPUNKTBEREICH 1: (WS 2007/2008) DEUTSCHES; EUROPÄISCHES UND INTERNATIONALES PRIVAT- UND VERFAHRENSRECHT Bauvertragsrecht Construction Contract Law Einführung in das Arztrecht Introduction to Health Law Europäisches und internationales Zivilverfahrensrecht insb. Schiedsverfahrensrecht European and International Civil Procedure and Arbitration Immobiliarsachenrecht Individualarbeitsrecht Insolvenzrecht Kollektives Arbeitsrecht Zivilverfahrensrecht - Vertiefung Real Estate Law Individual Employment and Labour Law Bankruptcy Law Collective Employment and Labour Law Civil Procedure III SCHWERPUNKTBEREICH 1: (Ab SoSe 2008) DEUTSCHES UND INTERNATIONALES PRIVAT- UND VERFAHRENSRECHT Arztvertragsrecht Bauvertragsrecht Deutsches und Internationales Familien- und Erbrecht Medical Contract Law Construction Contract Law German and International Family and Succession Law

4 Deutsches und Internationales Familien- und Erbrecht Deutsches und Internationales Familien- und Erbrecht Fallübung Einführung in das Arztrecht Einführung in das Sozialversicherungsrecht Europäisches und Internationales Zivilverfahrensrecht, insb. Schiedsverfahrensrecht Immobiliarsachenrecht Insolvenzrecht Privatversicherungsrecht Recht der Versicherungsunternehmen Versicherungsvertragsrecht Zivilverfahrensrecht/Zivilprozessrecht - Vertiefung German and International Family and Succession Law German and International Family and Succession Law - Case Studies Introduction to Health Law Introduction to Social Insurance Law European and International Civil Procedure and Arbitration Real Estate Law Bankruptcy Law Private Insurance Law Law of Insurance Companies Insurance Contract Law Civil Procedure III SCHWERPUNKTBEREICH 2: (WiSe 2007/2008) WIRTSCHAFTSRECHT/IMMATERIALGÜTERRECHT Fallanalyse Markenrecht Lauterkeitsrecht Markenrecht Patentrecht Urheber- und Geschmacksmusterrecht SCHWERPUNKTBEREICH 2: (ab SoSe 2008) UNTERNEHMEN UND MÄRKTE (SB-)Kolloquium zum Gewerblichen Rechtsschutz Bank- und Investmentrecht Betriebsverfassungsrecht Buchführung und Bilanzierung Das Kartellverfahren aus Unternehmenssicht Einführung Immaterialgüterrecht Trademark Law - Case Studies Law on Fair Trading Practices Trademark Law Patent Law Copyright and Design Patent Law Industrial Property Protection - Case Studies Banking and Investment Law Law of Labour-Management Regulations Bookkeeping and Financial Accounting The Antitrust Suit from the Company's Perspective Introduction to Intellectual Property Law

5 Einführung in das Sozialversicherungsrecht Einführung in den Gewerblichen Rechtsschutz Europäisches und deutsches Unternehmensrecht Europäisches und Internationales Handels- und Wirtschaftsrecht Europäisches und internationales Zivilverfahrensrecht, insbesondere Schiedsverfahrensrecht Fallstudie / Übung zum europäischen und deutschen Unternehmensrecht Fallstudien zum europäischen und internationalen Handels- und Wirtschaftsrecht Geschichte des Wirtschaftsrechts Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Gesellschaftsrecht - Fallanalyse Individualarbeitsrecht Individualarbeitsrecht (Vertiefung) Insolvenzrecht Joint Ventures und Allianzen unter Berücksichtigung des internationalen Wirtschaftsverkehrs Kapitalmarktrecht Kartellrecht Kartellrecht - Fusionskontrolle Kartellrecht (Vertiefung) Kautelarjurisprudenz im Gesellschaftsrecht Kollektives Arbeitsrecht Kolloquium im Kapitalmarkt- und Investmentrecht Konzernrecht Lauterkeitsrecht M & A II - Entscheidungsanalyse M & A II - Systematik des Unternehmenskaufs Introduction to Social Insurance Law Introduction to Industrial Property Protection European and German Corporate Law European and International Commercial and Business Law European and International Civil Procedure and Arbitration European and German Corporate Law - Case Studies European and International Commercial and Business Law - Case Studies History of Business Law High Court Jurisprudence on Corporate-Law Individual Employment and Labour Law Individual Employment and Labour Law II Bankruptcy Law Joint Ventures and Alliances under Recognition of International Trade Securities Law Antitrust Law Antitrust Law - Merger Control Antitrust Law II Precautionary Tactics in Corporate Law Collective Employment and Labour Law Securities Law and Investment Law - Case Studies Group Law Law on Fair Trading Practices Mergers and Acquisitions - Case Studies Mergers and Acquisitions - Asset Deal

6 Markenrecht Mergers & Acquisitions I (Systematik des Unternehmenskaufs) Mergers & Acquisitions II (Entscheidungsanalysen) Mergers & Acquisitions II (Joint Ventures und Allianzen unter Berücksichtigung des internationalen Wirtschaftsrechts) Operative Funktionen des Personalmanagements Patentrecht Rechnungslegungsrecht Recht der Rechnungslegung (Handelsbilanzrecht und Bilanzsteuerrecht) Recht der Rechnungslegung (Handelsbilanzrecht und Steuerbilanzrecht) Recht der Versicherungsunternehmen Seminar zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Strategische Funktionen des Personalmanagements Tarifvertragsrecht Umwandlungsrecht Urheber- und Geschmacksmusterrecht Vertragsgestaltung im Unternehmensrecht Vorlesung Arbeitsrecht (Pflichtfachvorlesung) SCHWERPUNKTBEREICH 3: (ab SoSe 2008) ARBEIT UND UNTERNEHMEN Bank- und Investmentrecht Betriebsverfassungsrecht Brennpunkte im Arbeitsrecht Buchführung und Bilanzierung Trademark Law Mergers and Acquisitions - Asset Deal Mergers and Acquisitions - Case Studies Mergers and Acquisitions - Joint Ventures and Alliances under Recognition of International Trade Operational Functions of Human Resource Management Patent Law Financial Reporting Law Financial Reporting (Trade Balance and Tax Accounting) Financial Reporting (Trade Balance and Tax Accounting) Law of Insurance Companies Company and Business Law - Seminar Strategic Functions of Human Resource Management Collective Labour Agreement Corporate Reorganizations Copyright and Design Patent Law Drafting of Contracts in Company Law Employment and Labour Law Banking and Investment Law Law of Labour Management Regulations Employment and Labour Law - current problems Bookkeeping and Financial Accounting

7 Das Kartellverfahren aus Unternehmenssicht Deutsches und Internationales Arbeitsrecht Einführung in das Sozialversicherungsrecht Europäisches und internationales Zivilverfahrensrecht, insbesondere Schiedsverfahrensrecht Fallstudie zum Individualarbeitsrecht Geschichte des Wirtschaftsrechts Individualarbeitsrecht Individualarbeitsrecht (Vertiefung) Insolvenzrecht Joint Ventures und Allianzen unter Berücksichtigung des internationalen Wirtschaftsverkehrs Kapitalmarktrecht Kartellrecht Kartellrecht - Fusionskontrolle Kartellrecht (Vertiefung) Kautelarjurisprudenz im Gesellschaftsrecht Kollektives Arbeitsrecht Kolloquium im Kapitalmarkt- und Investmentrecht Kolloquium zum Arbeitsrecht Konzernrecht Lauterkeitsrecht Markenrecht Mergers & Acquisitions I (Systematik des Unternehmenskaufs) Mergers & Acquisitions II (Entscheidungsanalysen) The Antitrust Suit from the Company's Perspective German and International Employment and Labour Law Introduction to Social Insurance Law European and International Civil Procedure and Arbitration Individual Employment and Labour Law - Case Studies History of Business Law Individual Employment and Labour Law Individual Employment and Labour Law II Bankruptcy Law Joint Ventures and Alliances under Recognition of International Trade Securities Law Antitrust Law Antitrust Law - Merger Control Antitrust Law II Precautionary Tactics in Corporate Law Collective Employment and Labour Law Securities and Investment Law - Case Studies Employment and Labour Law - Case Studies Group Law Law on Fair Trading Practices Trademark Law Mergers and Acquisitions - Asset Deal Mergers and Acquisitions - Case Studies

8 Mergers & Acquisitions II (Joint Ventures und Allianzen unter Berücksichtigung des internationalen Wirtschaftsrechts) Operative Funktionen des Personalmanagements Patentrecht Rechnungslegungsrecht Recht der Rechnungslegung (Handelsbilanzrecht und Bilanzsteuerrecht) Seminar zum Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Strategische Funktionen des Personalmanagements Tarifvertragsrecht Umwandlungsrecht Unternehmensrechtliche Vertiefung Urheber- und Geschmacksmusterrecht Vertragsgestaltung im Unternehmensrecht Vorlesung Arbeitsrecht (Pflichtfachvorlesung) SCHWERPUNKTBEREICH 4: (WiSe 2007/2008) WIRTSCHAFTSRECHT/UNTERNEHMENSRECHT Brennpunkt im Kapitalmarktrecht Insolvenzrecht Kapitalmarktrecht Kautelarjurisprudenz im Gesellschaftsrecht Konzernrecht M & A I, Systematik des Unternehmenskaufs Umwandlungsrecht Vertiefung Unternehmenssteuerrecht, insb. Konzernsteuerrecht Workshop zur anwaltlichen Beratung bei öffentlicher Übernahme Mergers and Acquisitions - Joint Ventures and Alliances under Recognition of International Trade Operational Functions of Human Resource Management Patent Law Financial Reporting Financial Reporting (Trade Balance and Tax Accounting) Company and Business Law - Seminar Strategic Functions of Human Resource Management Collective Labour Agreement Corporate Reorganizations Company Law - Consolidation Copyright and Design Patent Law Drafting of Contracts in Company Law Employment and Labour Law Capital Market Law - Current Problems Bankruptcy Law Securities Law Precautionary Tactics in Corporate Law Group Law Mergers and Acquisitions - Asset Deal Corporate Reorganizations Business Tax Law II Consultancy on Public Acquisition - Workshop

9 SCHWERPUNKTBEREICH 4: (ab SoSe 2008) STRAFRECHT Arztstrafrecht Computer- und Medienstrafrecht Europäisches Strafrecht Jugendstrafrecht Prüfungsseminar Arztstrafrecht Revisionsrecht Sanktionsrecht Stafprozessrecht II Steuerrechtliche Grundlagen des Steuerstrafrechts Steuerstrafrecht Strafprozessrecht Strafprozessrecht III Strafverteidigung Strafverteidigung in Wirtschaftsstrafsachen Strafvollzugsrecht Wirtschaftsstrafrecht Allgemeiner Teil Wirtschaftsstrafrecht BT/I Wirtschaftsstrafrecht BT/II SCHWERPUNKTBEREICH 5: (ab SoSe 2008) ÖFFENTLICHES RECHT Ausländerrecht Ausländerrecht mit Bezügen zum allgemeinen Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht Deutscher und europäischer Grundrechtsschutz (Vertiefung Grundrechte II) Fallstudien Grundrechte Grundlagen des öffentlichen Wirtschaftsrechts Grundlagen des Umweltrechts Medical Criminal Law Computer and Media Criminal Law European Criminal Law Juvenile Law Medical Criminal Law - Seminar Appellate Review Criminal Sanctions Criminal Procedure II Tax-related Basics of Taxation Criminal Law Taxation Criminal Law Criminal Procedure Criminal Procedure III Criminal Defence Criminal Defence in Commercial Criminal Cases Penal System Law Commercial Criminal Law - General Provisions Commercial Criminal Law - Special Provisions I Commercial Criminal Law - Special Provisions II Law of Aliens Law of Aliens with reference to Administrative Law and Administrative Procedure German and European Constitutional Rights Constitutional Rights - Case Studies Public Business - Basics Environmental Law - Basics

10 Grundrechte - Kolloquium anhand von Fällen (Vertiefung Grundrechte I) Grundrechte (Vertiefung) Öffentliches Wirtschaftsrecht Recht des europäischen Binnenmarktes Recht des politischen Prozesses Spezialfragen des Polizei- und Kommunalrechts Umweltrecht Vergaberecht SCHWERPUNKTBEREICH 6: (WiSe 2007/2008) WIRTSCHAFTSSTRAFRECHT Kriminologie Revisionsrecht Strafprozessrecht III Strafverteidigung Wirtschaftsstrafrecht BT 2 SCHWERPUNKTBEREICH 6: (ab SoSe 2008) RECHT DER POLITIK Aktivierender Staat und Bürgergesellschaft Aktivierender Staat und Bürgergesellschaft - Wandlungen des Staatsverständnisses und ihre Konsequenzen für aktuelle Reformaufgaben in Staat und Verwaltung Constitutional Rights - Case Studies Constitutional Rights II Public Business European Common Market Law Law of the Political Process Police Law and Local Government Law - Specific Questions Environmental Law Public Procurement Law Criminology Appellate Review Criminal Procedure III Criminal Defence Commercial Criminal Law - Special Provisions II The Active State and Civil Society The Active State and Civil Society Deutscher und europäischer Grundrechtsschutz (Vertiefung Grundrechte II) Einführung in das Steuerrecht (einschl. Steuerverfassungsrecht) Europäische Rechtspolitik Europarecht in der anwaltlichen Praxis Europarecht in der Praxis German and European Constitutional Rights Introduction to Tax Law European Legal Policy The Advocate in the Law of the European Union European Law in Practice

11 Fallstudien Grundrechte Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Grundrechte - Kolloquium anhand von Fällen (Vertiefung Grundrechte I) Grundrechte (Vertiefung) Moderner Staat und aktive Bürgergesellschaft Parlamentsrecht Parteienrecht Recht der politischen Parteien Recht des europäischen Binnenmarktes Recht des politischen Prozesses Rechtsprobleme der Politik aus der Perspektive der Exekutive Steuerverfassungsrecht Constitutional Rights - Case Studies Common Foreign and Security Policy Constitutional Rights - Case Studies Constitutional Rights II Modern State and Active Civil Society Legislation Law of Political Parties Law of Political Parties European Common Market Law Law of the Political Process Juridical Policy Problems from an Executive Perspective Fiscal Constitutional Law SCHWERPUNKTBEREICH 7: (WiSe 2007/2008) ÖFFENTLICHES WIRTSCHAFTS- UND UMWELTRECHT Aktuelle Probleme des Europarechts Anwaltstätigkeit im europäisches Gemeinschaftsrecht Deutsche und europäische Grundrechte Einführung in das Steuerrecht (einschl. Steuerverfassungsrecht) Kommunales Wirtschaftsrecht Öffentliches Bank- und Kreditrecht Privatisierungsrecht Vergaberecht SCHWERPUNKTBEREICH 7: (ab Sose 2008) INTERNATIONALES UND EUROPÄISCHES RECHT Aktuelle Probleme des Europarechts Allgemeines Völkerrecht European Law - Current Problems The Advocate in the Law of the European Union German and European Constitutional Rights Introduction to Tax Law Municipal Enterprise Law Public Bank and Credit Law Privatization Law Public Procurement Law European Law - Current Problems Public International Law I

12 American Exceptionalism and International Law Deutscher und europäischer Grundrechtsschutz (Vertiefung Grundrechte II) Europäische Rechtspolitik Europarecht in der anwaltlichen Praxis Europarecht in der Praxis Fallstudien Grundrechte Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Grundrechte - Kolloquium anhand von Fällen (Vertiefung Grundrechte I) Grundrechte (Vertiefung) Moot Court (Philip C. Jessup, Telders International Law, Concours Européen des Droits de l'homme René Cassin) Recht des europäischen Binnenmarktes Recht des politischen Prozesses The Decision-Making Process of the European Union Völkerrecht Völkerrecht - Besondere Gebiete Völkerrecht: Menschenrechtsschutz und Friedenssicherung Wirtschaftliche, soziale und kulturelle Rechte - die unterschätzte Menschenrechtsdimension Wirtschaftsvölkerrecht, insb. Internationales Investitionsschutzrecht American Exceptionalism and International Law German and European Constitutional Rights European Legal Policy The Advocate in the Law of the European Union European Law in Practice Constitutional Rights - Case Studies Common Foreign and Security Policy Constitutional Rights - Case Studies Constitutional Rights II Moot Court (Philip C. Jessup, Telders International Law, Concours Européen des Droits de l'homme René Cassin) European Common Market Law Law of the Political Process The Decision-Making Process of the European Union Public International Law Public International Law II - Specific Areas Public International Law II - Specific Areas Economic, Social and Cultural Rights International Economic Law - especially Investment Law SCHWERPUNKTBEREICH 8: (WiSe 2007/2008) RECHT DER POLITIK Aktivierender Staat du Bürgergesellschaft - Wandlung des Staatsverständnisses und The Active State and Civil Society ihre Konsequenzen für aktuelle reformaufgaben in Staat und Verwaltung

13 Allgemeiner Teil des Völkerrechts Deutsche und europäische Grundrechte Einführung in das Steuerrecht (einschl. Steuerverfassungsrecht) Europäische Rechtspolitik - Aktuelle gesetzgeberische und rechtspolitische Entwicklungen in der EU Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Parlamentsrecht Recht der politischen Parteien Rechtsprobleme der Politik aus der Perspektive der Exekutive Public International Law I German and European Constitutional Rights Introduction to Tax Law European Legal Policy Common Foreign and Security Policy Legislation Law of Political Parties Juridical Policy Problems from an Executive Perspective SCHWERPUNKTBEREICH 6: (WiSe 2007/2008) INTERNATIONALES UND EUROPÄISCHES RECHT Aktuelle Probleme des Europarechts Anwaltstätigkeiten im europäischen Gemeinschaftsrecht Deutsche und europäische Grundrechte Europäische Rechtspolitik - Aktuelle gesetzgeberische und rechtspolitische Entwicklungen in der EU Gemeinsame Außen- und Sicherheitspolitik Kolloquium zum Völker- und Europarecht Moot Court (Philip C. Jessup, Telders International Law, Concours Européen des Droits de l'homme René Cassin) Vergaberecht Völkerrecht European Law - Current Problems The Advocate in the Law of the European Union German and European Constitutional Rights European Legal Policy Common Foreign and Security Policy Public International Law and European Law - Case Studies Moot Court (Philip C. Jessup, Telders International Law, Concours Européen des Droits de l'homme René Cassin) Public Procurement Law Public International Law SCHWERPUNKTBEREICH 10: (WiSe 2007/2008) STEUERRECHT

14 Bilanzsteuerrecht Europäisches Steuerrecht Internationales Steuerrecht und Außensteuerrecht Steuerrecht - Unternehmensnachfolge Umwandlungsrecht Umwandlungssteuerrecht Vertiefung Unternehmenssteuerrecht, insb. Konzernsteuerrecht Tax Accounting Law European Tax Law International Tax Law and Foreign Transaction Tax Law Tax Law of Corporate Succession Transaction Law Transaction Tax Law Business Tax Law II SCHWERPUNKTBEREICH 8: (ab SoSe 2008) STEUERRECHT Abgabenordnung Bilanzsteuerrecht Einführung in das Unternehmenssteuerrecht Einkommenssteuerrecht Erbschafts- und Schenkungssteuerrecht unter besonderer Berücksichtigung der Unternehmensnachfolge Europäisches Steuerrecht Fallübung im Steuerrecht Internationales Steuerrecht Internationales Steuerrecht und Außensteuerrecht Recht der Rechnungslegung - Bilanzsteuerrecht Recht der Rechnungslegung - Steuerbilanzrecht Recht der Rechnungslegung / Handelsbilanzrecht Steuerbilanzrecht Steuerrecht - Unternehmensnachfolge Umsatzsteuerrecht Umwandlungsrecht Umwandlungssteuerrecht General Fiscal Law Tax Accounting Law Introduction to Business Tax Law Income Tax Law Law of Succession Tax and Accession Tax with regard to Corporate Succession European Tax Law Tax Law - Case Studies International Tax Law International Tax Law and Foreign Transaction Tax Law Financial Reporting Law - Tax Accounting Law Financial Reporting Law - Tax Accounting Law Financial Reporting Law - Commercial Balance Law Tax Accounting Law Tax Law - Company Succession Sales Tax Law Transaction Law Transaction Tax Law

15 Unternehmensbesteuerung, insb. Konzernsteuerrecht (Vertiefung) Unternehmensnachfolge und Besteuerung Vertiefung Unternehmenssteuerrecht, insb. Konzernsteuerrecht Business Tax Law II Corporate Succession and Taxation Business Tax Law II ERGÄNZENDE VERANSTALTUNGEN: Anglo-American Law I Anglo-American Law II Ausländerrecht mit Bezügen zum allgemeinen Verwaltungs- und Verwaltungsprozessrecht Bauvertragsrecht Bauvertragsrecht Brennpunkte im Arbeitsrecht Effektives Kommunikations- und Konfliktmanagement Effektives Verhandeln und Vergleichen - Taktik und Strategien Eigentums- und Vermögensdelikte in der strafrechtlichen Fallbearbeitung Einführung in das anwaltliche Berufsrecht Einführung in das anwaltliche Berufsrecht Einführung in das Steuerrecht (einschl. Steuerverfassungsrecht) Einführung in das Steuerrecht (einschl. Steuerverfassungsrecht) Einführung in die Strafrechtsgeschichte Erbschaft- und Schenkungssteuerrecht Europäisches Strafrecht Fallübung im Öffentlichen Recht Fallübung zivilrechtliche Nebengebiete Anglo-American Law I Anglo-American Law II Law of Aliens with reference to Administrative Law and Administrative Procedure Construction Contract Law Construction Contract Law Employment and Labour Law - Current Problems Effective Communications and Conflict Management Property Crimes in Criminal Case Studies Introduction to Professional Law of Lawyers Introduction to Professional Law of Lawyers Introduction to Tax Law (including Constitutional Tax Law) Introduction to Tax Law (including Constitutional Tax Law) Introduction to the History of Criminal Law Inheritance Tax and Accession Tax Law (Capital Transfer Tax) European Criminal Law Public Law - Case Studies Special topics in Civil Law - Case Studies

16 Fallübung zum Handels- und Gesellschaftsrecht Forensische Psychiatrie Höchstrichterliche Rechtsprechung zum Gesellschaftsrecht - Fallanalysen Internetrecht I: Neue Medien im Zivil- und Zivilprozessrecht Internetrecht II Joint Ventures und Allianzen unter Berücksichtigung des internationalen Wirtschaftsverkehrs Kriminologie M & A I, Systematik des Unternehmenskaufs M & A II - Entscheidungsanalysen Mediation als alternative Konfliktlösungsmethode - Grundlagen und Möglichkeiten des Einsatzes für Juristen Methodenlehre Methodik der Fallbearbeitung Methodik der strafrechtlichen Fallbearbeitung Privatrechtsgeschichte Recht des Versicherungsunternehmers Rechtsmedizin für Juristen Rechtsökonomie Rechtsphilosophie Rechtssoziologie Übungen in Rhetorik I (Anfänger) Übungen in Rhetorik II (Fortgeschrittene) Verfassungsgeschichte Vertiefungsveranstaltung Polizei- und Vollstreckungsrecht Vertiefung Strafrecht - Aktuelle examensrelevante Probleme aus dem Allgemeinen und dem Besonderen Teil Commercial and Corporate Law - Case Studies Forensic Psychiatry High Court Jurisprudence on Corporate Law Internet Law I - New Media in Civil Law and Civil Procedure Internet Law II Joint Ventures and Allies under Recognition of International Trade Criminology Mergers and Acquisitions I - Asset Deal Mergers and Acquisitions II - decision-analysis Mediation as an Alternative Dispute Resolution Legal Methodology Case Studies Methodology Criminal Case Studies Methodology History of Private Law Insurance Company Law Medical Jurisprudence for Lawyers Law and Economics Legal Philosophy Legal Sociology Rhetoric I Rhetoric II History of Constitutional Law Police Law - Consolidation Criminal Law - Current Problems

17 Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht Verwaltungslehre - Kolloquium Vortrags- und Debattiertraining für Juristen in der Examensvorbereitung Vortrags- und Debattiertraining für Juristen in der Examensvorbereitung Drafting of Contracts in Family and Succession Law Administrative Law - Workshop Presentation and Debate Training for Lawyers Presentation and Debate Training for Lawyers

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010 Lehrveranstaltungen Wintersemester 2009/2010 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 1. Semesters (Studienjahrgang 2009) 1. Bürgerliches Recht I - Allgemeiner Teil des

Mehr

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015)

Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) Sommersemester 2015 (Änderungen vorbehalten) (Stand 24.02.2015) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2014): 1. Bürgerliches

Mehr

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014)

Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) Sommersemester 2014 (Änderungen vorbehalten) (Stand 31.03.2014) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2013): 1. Bürgerliches

Mehr

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2010/2011

Lehrveranstaltungen Wintersemester 2010/2011 Lehrveranstaltungen Wintersemester 2010/2011 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 1. Semesters (Studienjahrgang 2010) 1. Bürgerliches Recht I - Allgemeiner Teil des

Mehr

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2007 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 2. Semester (Studienjahrgang 2006) Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT 4-stündig

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008

Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008 Lehrveranstaltungen Sommersemester 2008 (Änderungen vorbehalten) I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2007) 1. Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT 4-stündig

Mehr

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht

Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 22. April 2014 Schwerpunktbereich 1: Unternehmens- und Wirtschaftsrecht 1a) Unternehmensorganisation und finanzierung 1b) Arbeit und Soziales im

Mehr

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung

Studienplan Jura. unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Studienplan Jura unter Berücksichtigung von Pflicht- und Ergänzungsveranstaltungen sowie wirtschaftswissenschaftlicher Zusatzausbildung Der Abschnitt Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren (ZP) und

Mehr

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen

Deutsch für Juristinnen / Juristen (Semesterkurs) Seminar Präsentieren und Plädieren. Workshop Anwalt im Unternehmen Anhang: Modulübersicht für den Master-Studiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Wintersemester

Mehr

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe

Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe 1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe Minor in Wirtschaftsrecht à 15 ECTS Wirtschaftsrecht 1 Wirtschaftsrecht

Mehr

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neufassung vom. Juli 008 (zuletzt geändert 17. Juni 015) Der Studienplan stellt Gegenstand, Art, Umfang und

Mehr

In der jeweils gewählten Kompetenzeinheit sind insgesamt 34 Credits zu erbringen, die sich nach den Modulen richten:

In der jeweils gewählten Kompetenzeinheit sind insgesamt 34 Credits zu erbringen, die sich nach den Modulen richten: Anhang: Modulübersicht für den Masterstudiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

In der jeweils gewählten Kompetenzeinheit sind insgesamt 34 Credits zu erbringen, die sich nach den Modulen richten:

In der jeweils gewählten Kompetenzeinheit sind insgesamt 34 Credits zu erbringen, die sich nach den Modulen richten: Anhang: Modulübersicht für den Masterstudiengang Rechtswissenschaft für im Ausland graduierte Juristinnen und Juristen der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität zu Köln Pflichtmodule Modul:

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6

Gesamtanzahl an Semesterwochenstunden (SWS) 18 6 b) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM SOMMERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen und Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung Die Spalte Prüfung umfasst Zwischenprüfungsklausuren

Mehr

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002

Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 Wahlfachgruppenangebot der Juristischen Fakultät der Universität Potsdam ab Wintersemester 2001/2002 WFG 1 Rechts- und Verfassungsgeschichte, Rechtsphilosophie und Grundzüge der Rechtstheorie a) Deutsche

Mehr

Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich

Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Studienplan für das Studium im Schwerpunktbereich Stand: 8. November 2016 Schwerpunktbereich 1a: Unternehmensorganisation und Finanzierung Gesellschaftsrecht I Gesellschaftsrecht II SPP 3 Europäisches

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft vom

Studienplan Rechtswissenschaft vom Studienplan Rechtswissenschaft vom 19.07.017 Gemäß 0 in Verbindung mit 86 Abs. Nr. 1 des Hochschulgesetzes (HochSchG) vom 1. Juli 003 (GVBl. S. 167) hat der Rat des Fachbereichs V - Rechtswissenschaft

Mehr

Wintersemester 2017/2018 (Stand 19. Oktober 2017, Änderungen vorbehalten)

Wintersemester 2017/2018 (Stand 19. Oktober 2017, Änderungen vorbehalten) Wintersemester 2017/2018 (Stand 19. Oktober 2017, Änderungen vorbehalten) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 1. Semesters (Studienjahrgang 2017): 1. Bürgerliches

Mehr

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht

Double Degree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Rechtswissenschaftliche Fakultät Double gree Studiengang Master of Law UZH mit Schwerpunkt Öffentliches Recht Wahlpflichtpools Grundlagen 6 ECTS Öffentliches Recht 18 ECTS Völkerrecht und Europarecht 12

Mehr

1. Schwerpunkt: Unternehmensrecht Modulübersicht Pflichtmodul P2 Wirtschaftswissenschaften (Köln / Istanbul)

1. Schwerpunkt: Unternehmensrecht Modulübersicht Pflichtmodul P2 Wirtschaftswissenschaften (Köln / Istanbul) übersicht für den Deutsch-Türkischen Masterstudiengang Rechtswissenschaft Köln / Istanbul Bilgi mit der Spezialisierung Deutsches und Türkisches Wirtschaftsrecht Wintersemester 2010/11 Pflichtmodul P1

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Wintersemester

Mehr

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft

Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Studienplan des Fachbereichs Rechtswissenschaft der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg für den Studiengang Rechtswissenschaft Empfehlungen zum Aufbau des Studiums mit Studienbeginn im Sommersemester

Mehr

I. Grundlagen der Rechtswissenschaft / Zugleich Pflichtfächer Einführung in das deutsche Recht und die Rechtswissenschaft

I. Grundlagen der Rechtswissenschaft / Zugleich Pflichtfächer Einführung in das deutsche Recht und die Rechtswissenschaft Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 01.04.2013 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium Voraussetzung

Mehr

Studienplan WS. (Für Studienbeginn in einem Wintersemester ab dem Wintersemester 2014/2015)

Studienplan WS. (Für Studienbeginn in einem Wintersemester ab dem Wintersemester 2014/2015) I. Grundphase: 1.-3. Semester Studienplan WS (Für Studienbeginn in einem Wintersemester ab dem Wintersemester 2014/2015) für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung

Mehr

Übersetzung der Vorlesungen (Stand ) Lehrveranstaltungen (Typ) Art des Abschlusses der Veranstaltung (requirements)

Übersetzung der Vorlesungen (Stand ) Lehrveranstaltungen (Typ) Art des Abschlusses der Veranstaltung (requirements) Übersetzung der Vorlesungen (Stand 27.05.2014) Lehrveranstaltungen (Typ) deutsch Pflichtvorlesung Übung für Anfänger Übung für Fortgeschrittene Veranstaltung im Wahl- oder Grundlagenfach Arbeitsgemeinschaft

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft vom *

Studienplan Rechtswissenschaft vom * Studienplan Rechtswissenschaft vom 17.1.010* *in der Fassung der Änderung vom 05.1.014 (Verkündungsblatt der Universität Trier vom 18.1.014) und der Änderung vom 06.01.016 (Verkündungsblatt der Universität

Mehr

Vorläufige Termine für die Prüfungsklausuren im Sommersemester 2016

Vorläufige Termine für die Prüfungsklausuren im Sommersemester 2016 In den folgenden (Block-)Veranstaltungen werden die Prüfungsklausuren bereits vor den Klausurwochen geschrieben: Privatrecht I - Bachelor (Nachschreibeklausur): Di. 17.05.2016, 12 Uhr, AUB215 Öffentliches

Mehr

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung

Studienplan Rechtswissenschaft. Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung der Abteilung Rechtswissenschaft der Rechts- und Wirtschaftswissenschaftlichen

Mehr

1. Minorstudienprogramme auf der Bachelorstufe

1. Minorstudienprogramme auf der Bachelorstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudienprogramme auf der Bachelor- und der Masterstufe vom 21.Juni 2007 (Stand 1. August 2017) 1. Minorstudienprogramme auf der Bachelorstufe Minor in Wirtschaftsrecht

Mehr

1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe

1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe Anhang zum Studienplan für die Minorstudiengänge auf der Bachelor- und der Masterstufe vom 21.06.2007 mit Änderungen vom 17.04.2008, 24.03.2011 und vom 19.09.2013 1. Minor-Studiengänge auf der Bachelorstufe

Mehr

Wintersemester 2016/2017 (Stand 25. Oktober 2016, Änderungen vorbehalten)

Wintersemester 2016/2017 (Stand 25. Oktober 2016, Änderungen vorbehalten) Wintersemester 2016/2017 (Stand 25. Oktober 2016, Änderungen vorbehalten) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen: 1. Veranstaltungen des 1. Semesters (Studienjahrgang 2016): 1. Bürgerliches

Mehr

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl

Gültig für Erscheinungszeitraum. American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl American Law and Economics Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Arbitration Law Reports and Review 2011-2013 Postprint 12 Nach Wahl Asian Journal of Comparative Law 2007-2017 Verlags-PDF Keine Nach

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium Voraussetzung

Mehr

Prüfungsausschuss für die Juristische Universitätsprüfung Der Vorsitzende

Prüfungsausschuss für die Juristische Universitätsprüfung Der Vorsitzende Prüfungsausschuss für die Juristische Universitätsprüfung Der Vorsitzende Schwerpunkt 1: Grundlagen des Rechts Rechtsgeschichte vertieft (Privatrechtsgeschichte oder Geschichte der Rechtspflege) (2 SWS)

Mehr

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden

I. Pflichtfachveranstaltungen einschließlich Arbeitsgemeinschaften und Übungen (1. bis 3. Studienjahr) 1. Semester Wochenstunden 49 Studienplan Rechtswissenschaft Abschluss: Erste Juristische Prüfung (Anlage zur Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft Abschluss: Erste juristische Prüfung und Ordnung für die Schwerpunktbereichsprüfung

Mehr

Übersetzung der Vorlesungen (Stand )

Übersetzung der Vorlesungen (Stand ) Übersetzung der Vorlesungen (Stand 23.03.2016) I. Lehrveranstaltungen (Typ) deutsch Pflichtvorlesung Übung für Anfänger I/ Arbeitsgemeinschaft Übung für Anfänger II Übung für Fortgeschrittene Veranstaltung

Mehr

Vom 30. September 2015

Vom 30. September 2015 Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung (2012) Vom 30. September

Mehr

Anhänge zum Studienplan für das Bachelor- Monoprogramm und das Master- Monoprogramm in Rechtswissenschaft

Anhänge zum Studienplan für das Bachelor- Monoprogramm und das Master- Monoprogramm in Rechtswissenschaft Anhänge zum Studienplan für das Bachelor- Monoprogramm und das Master- Monoprogramm in Rechtswissenschaft vom 16. Oktober 2014 Anhang 1: Aufbau des Ba Mono Studienprogrammes 1. Bachelorstudium: Einführungsstudium

Mehr

Übersetzung der Vorlesungen (Stand )

Übersetzung der Vorlesungen (Stand ) Übersetzung der Vorlesungen (Stand 29.11.2016) I. Lehrveranstaltungen (Typ) deutsch Pflichtvorlesung Übung für Anfänger I/ Arbeitsgemeinschaft Übung für Anfänger II Übung für Fortgeschrittene Veranstaltung

Mehr

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Grundzüge des. Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts Kapitalgesellschafts- und Konzernrecht

Mehr

Vom 9. September 2009

Vom 9. September 2009 Zweite Satzung zur Änderung der Prüfungs- und Studienordnung der Ludwig-Maximilians-Universität München für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung Vom 9. September

Mehr

Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 9. Juli 2004

Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 9. Juli 2004 2 Studienordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät vom 9. Juli 2004 Auf Grund der 2 Abs. 4, 84 Abs. 1, 86 des Gesetzes über die Hochschulen des

Mehr

Einführung in das Öffentliche Recht, Grundrechte) Fremdsprachige Rechtsausbildung x 2 SWS 8 CP

Einführung in das Öffentliche Recht, Grundrechte) Fremdsprachige Rechtsausbildung x 2 SWS 8 CP Studienprogramm für den Studiengang Rechtswissenschaften der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg in der Fassung des Fakultätsratsbeschlusses der Juristischen Fakultät vom 22. Juni 2016 Erläuterungen:

Mehr

Teil 2: Vertiefungsmodule, Lehrveranstaltungen und Kreditpunkte

Teil 2: Vertiefungsmodule, Lehrveranstaltungen und Kreditpunkte Wegleitung Teil 2 für das zweisprachige Masterstudium A. Gesamtliste der Module Fächer-Gesamtliste Anglo-American Private Law: Selected Topics Anglo-American Public Law: Selected Topics Teil 2: Vertiefungsmodule,

Mehr

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung

der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 12.01.2015 Studienziel: Erste juristische Prüfung B) Schwerpunktstudium Als

Mehr

Artikel I. 1. 2 Absatz 2 erhält folgende Fassung: (2) Schwerpunktbereiche sind. 1. Deutsches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht

Artikel I. 1. 2 Absatz 2 erhält folgende Fassung: (2) Schwerpunktbereiche sind. 1. Deutsches und Internationales Privat- und Verfahrensrecht Sechste Ordnung zur Änderung der Schwerpunktbereichsprüfungsordnung für den Studiengang Rechtswissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf vom 15.01.2008 Aufgrund des 2 Abs. 4 und des 64 Abs.

Mehr

Nummer Name Tag Zeit Raum Typ Dozent 10.216 Verfassungsgeschichte der BRD

Nummer Name Tag Zeit Raum Typ Dozent 10.216 Verfassungsgeschichte der BRD 2. Semester Grundlagenfächer gem. 4 Abs. 1 Nr. 1 NJAG 10.216 Verfassungsgeschichte der BRD Di. 01/B01 Vorlesung Ipsen, Jörn 10.215 Allgemeine Staatslehre Di. 10.00-12.00 01/B01 Vorlesung Hartmann, Bernd

Mehr

Studienpläne für die Schwerpunktbereiche

Studienpläne für die Schwerpunktbereiche Studienpläne für die Schwerpunktbereiche (Stand: Beschluss des Fachbereichsrates der Rechtswissenschaftlichen Fakultät vom 27.10.2015) I. G e m e i n s a m e B e s t i m m u n g e n (1) Die Schwerpunktbereiche

Mehr

(Fiktiver) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15)

(Fiktiver) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15) (Fiktiver) Grobplan des Studenten B (zu Kapitel 1, S. 15) Vorbemerkung: Nachfolgend finden Sie den (fiktiven) Grobplan des Studenten B, dessen Studium und Ziele in Kapitel 1, S. 8 ff. beschrieben werden.

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 13.07.2006 A. PFLICHTFACHSTUDIUM 1.

Mehr

Master - Statistiken der Prüfungen vom Frühjahrssemester 2016

Master - Statistiken der Prüfungen vom Frühjahrssemester 2016 Pflicht- und Wahlpflichtmodule Arbeitsrecht Demokratie Europäisches Privatrecht bestanden 95 12 nicht bestanden 12 2 Total 107 14 Durchfallquote 11.2% 14.3% Notendurchschnitt 4.57 4.75 European Institutions

Mehr

Merkblatt zum Modulangebot für Studierende auf Masterstufe

Merkblatt zum Modulangebot für Studierende auf Masterstufe Rechtswissenschaftliche Fakultät Merkblatt zum Modulangebot für Studierende auf Masterstufe Beschluss der Fakultätsversammlung vom 7. November 2012 RS 4.3.1.2 Version 7.3 (8. Mai 2018) Das Modulangebot

Mehr

DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN

DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN a) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM WINTERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung, Technikwissenschaftliches

Mehr

Rechtswissenschaft. Erste juristische Prüfung

Rechtswissenschaft. Erste juristische Prüfung Rechtswissenschaft Erste juristische Prüfung Auf einen Blick Abschluss: Erste juristische Prüfung Studienbeginn: Wintersemester / Sommersemester Erstsemesterplätze: 373 (283 WiSe und 90 SoSe) Lehrsprache:

Mehr

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester (III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester nach der Studien und Prüfungsordnung der RuhrUniversität Bochum für das Studium der Rechtswissenschaften mit Abschluss Erste

Mehr

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester

(III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester (III.) Studienverlaufsplan Verteilung der Lehrveranstaltungen auf die Semester nach der Studien und Prüfungsordnung der RuhrUniversität Bochum für das Studium der Rechtswissenschaften mit Abschluss Erste

Mehr

2. Semester (Angebot jedes Semester) Mehrpersonenverhältnisse

2. Semester (Angebot jedes Semester) Mehrpersonenverhältnisse 2. Semester (Angebot jedes Semester) 10-02-040 VertragsR II VL 3 10-02-043 Mehrpersonenverhältnisse VL 1 10-02-044 Grundrechte II 10-02-047 Europarecht 10-02-049 Strafrecht AT II 3. Semester (Angebot jedes

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 22.02.2010 B. SCHWERPUNKTSTUDIUM SPB

Mehr

1. Semester (WS) Std. ZivilR Grundkurs I 6 Std. Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht II

1. Semester (WS) Std. ZivilR Grundkurs I 6 Std. Arbeitsgemeinschaft Zivilrecht II Studienpläne Die Studienpläne umfassen die Pflichtvorlesungen, -arbeitsgemeinschaften und Übungen (fett), die Grundlagenveranstaltungen als Wahlpflichtfächer (unterstrichen = 1. Korb, doppeltunterstrichen

Mehr

DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN

DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN DAS LEHRANGEBOT IM BESONDEREN a) STUDIENPLAN FÜR STUDIENANFÄNGER IM WINTERSEMESTER (1) Pflichtveranstaltungen, Ergänzungsveranstaltungen, Wirtschaftswissenschaftliche Zusatzausbildung, Technikwissenschaftliches

Mehr

1. Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT (4stündig) Looschelders. 2. Übungskurs: HA-Übung im Bürgerlichen Recht (1stündig) Lugani

1. Bürgerliches Recht II, Schuldrecht AT (4stündig) Looschelders. 2. Übungskurs: HA-Übung im Bürgerlichen Recht (1stündig) Lugani Sommersemester 2018 (Änderungen vorbehalten) (Stand 18.04.2018) A.Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2017) 1. Bürgerliches Recht

Mehr

Öffentliches Recht Grundkurs Öffentliches Recht I (Einführung in das Öffentliche Recht, 3 SWS Grundrechte)

Öffentliches Recht Grundkurs Öffentliches Recht I (Einführung in das Öffentliche Recht, 3 SWS Grundrechte) Studienprogramm für den Studiengang Rechtswissenschaften der Juristischen Fakultät der Universität Augsburg in der Fassung des Fakultätsratsbeschlusses der Juristischen Fakultät vom 25. Juni 2014 Erläuterungen:

Mehr

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT

ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT ALBERT-LUDWIGS- UNIVERSITÄT FREIBURG RECHTSWISSENSCHAFTLICHE FAKULTÄT Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Stand: 22.02.2010 A. PFLICHTFACHSTUDIUM 1.

Mehr

Merkblatt zum Modulangebot für Studierende auf Masterstufe

Merkblatt zum Modulangebot für Studierende auf Masterstufe Rechtswissenschaftliche Fakultät Merkblatt zum Modulangebot für Studierende auf Masterstufe Beschluss der Fakultätsversammlung vom 7. November 2012 RS 4.3.1.2 Version 4.0 (25. Mai 2016) Das Modulangebot

Mehr

Master of Law (M Law) Double Degree

Master of Law (M Law) Double Degree Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienordnung Master of Law (M Law) Double Degree (StudO M Law Double Degree) Beschluss der Fakultätsversammlung vom 11. Dezember 2013 RS 4.3.2.1.1 Version 4.1 (17. November

Mehr

Fact Sheet on Modules Offered in Master's Degree Programs

Fact Sheet on Modules Offered in Master's Degree Programs Privat: This is a translation of the original document in German. It is provided for information purposes only and has no legal bearing. Faculty of Law Fact Sheet on Modules Offered in Master's Degree

Mehr

Schwerpunktbereiche 1-4 und im Wintersemester 2016/17 (StudPrüfO n.f. ab WS 2012/13 - samt Änderungen zum WS 2014/15)

Schwerpunktbereiche 1-4 und im Wintersemester 2016/17 (StudPrüfO n.f. ab WS 2012/13 - samt Änderungen zum WS 2014/15) Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Juristische Universitätsprüfung Prof. Dr. Tomas Kuhn Änderungen vorbehalten! Stand: 26.07.2016 Mögliche Prüfungsleistungen der Schwerpunktbereiche 1-4 und

Mehr

Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson

Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Vertiefung im Familienrecht ( 2 SWS) Vertiefung im Erbrecht (2 SWS) Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht (2 SWS) Vertiefung im Mietrecht (2 SWS) Privates

Mehr

B) Schwerpunktstudium

B) Schwerpunktstudium B) Schwerpunktstudium 6 Als Schwerpunktbereichsveranstaltung (S) gekennzeichnete Veranstaltungen werden regelmäßig angeboten. Die Fakultät stellt sicher, dass in jedem Schwerpunktbereich (SPB) so viele

Mehr

Studiengangsübersicht

Studiengangsübersicht samt tudiengangsübersicht AAT-Mc-2012 Konto 8999 Masterprüfung 120 LP Die Masterprüfung ist bestanden, wenn die Module 1 bis 14 bestanden sind. Konto 10 Modul 1: Accounting 1. Jahr 9 LP Modul BWL 1201

Mehr

Studienplan. (Für Studienbeginn ab dem Wintersemester 2016/2017) für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung

Studienplan. (Für Studienbeginn ab dem Wintersemester 2016/2017) für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung 1 Studienplan (Für Studienbeginn ab dem Wintersemester 2016/2017) für den Studiengang Rechtswissenschaft mit dem Abschluss Erste Juristische Prüfung Stand 27.05.2016 Publiziert am 20.07.2016 WV = Wahlveranstaltung

Mehr

Studienplan. für die Minor-Studiengänge auf der Bachelor- und auf der Master-Stufe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern

Studienplan. für die Minor-Studiengänge auf der Bachelor- und auf der Master-Stufe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern Studienplan für die Minor-Studiengänge auf der Bachelor- und auf der Master-Stufe der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Bern Die Rechtswissenschaftliche Fakultät der Universität Bern erlässt,

Mehr

Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in der juristischen Fakultät. Grundzüge des. Wertpapierrechts

Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in der juristischen Fakultät. Grundzüge des. Wertpapierrechts Studienbüro/samt Teilgebiet Grundstudium Lehrveranstaltungen in der juristischen Fakultät Handels- und Zivilrecht Handelsrecht und Gesellschaftsrecht Wertpapierrechts Grundzüge des Grundzüge des Gesellschaftsrechts

Mehr

Voraussichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016. Preliminary list of lectures offered in summer term 2016

Voraussichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016. Preliminary list of lectures offered in summer term 2016 Voraussichtliche Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2016 Preliminary list of lectures offered in summer term 2016 Stand 19. Oktober 2015 Änderungen vorbehalten! / Subject to changes! N.N. = Nomen nominandum

Mehr

Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und Studienordnung vom 25. Februar 2010) Universität des Saarlandes 15.10.

Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und Studienordnung vom 25. Februar 2010) Universität des Saarlandes 15.10. Univ.-Prof. Dr. Gerd Waschbusch Vorstellung des Master-Studiengangs Wirtschaft und Recht (Prüfungs- und Studienordnung vom 25. Februar 2010) Universität des Saarlandes 15.10.2012 Aufbau des Master-Studiengangs

Mehr

Schwerpunktbereiche 1 4 und 6 28

Schwerpunktbereiche 1 4 und 6 28 Der Vorsitzende des Prüfungsausschusses für die Juristische Universitätsprüfung Prof. Dr. Holm Putzke Mögliche Prüfungsleistungen der Schwerpunktbereiche 1 4 und 6 28 im Sommersemester 2018 (StudPrüfO

Mehr

Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) HA = Hausarbeit; K = Klausur; SWS = Semesterwochenstunden

Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) HA = Hausarbeit; K = Klausur; SWS = Semesterwochenstunden Anhang I zur : Studienplan (für Studierende, die ihr Studium zum WS aufnehmen) Legende: HA = Hausarbeit; K = Klausur; SWS = Semesterwochenstunden Grundstudium (1. 2. Semester) 1. Semester Einführung in

Mehr

Studienplan. A) Pflichtfachstudium

Studienplan. A) Pflichtfachstudium Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät für das Pflichtfachstudium im Studiengang Rechtswissenschaft und die universitäre

Mehr

Musterstudienpläne der Rechtswissenschaftlichen Fakultät

Musterstudienpläne der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Musterstudienpläne der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Die Studienpläne stellen eine Empfehlung dar, von der jeder Studierende im Rahmen seiner individuellen Studiengestaltung abweichen kann. I. Studienplan

Mehr

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Rechtswissenschaftliche Fakultät Montag 10:15-11:00 R Immobiliarsachenrecht Ö Recht der Gewaltanwendung Ö Staatskirchen- und Kirchenrecht W Wertpapierrecht 12:15-13:00 Ö History of International Law Ö Öffentliches Wirtschaftsrecht II

Mehr

Stand: 26. September 2011

Stand: 26. September 2011 STUDIENLAN für den Studiengang Rechtswissenschaft (Erste juristische rüfung) gemäß 16 Abs. StudrO - Neufassung gültig ab Wintersemester 010/11 Stand: 6. September 011 Abkürzungen und Hinweise: = flichtfach

Mehr

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel

Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel Neufassung vom. Juli 008 Der Studienplan stellt Gegenstand, Art, Umfang und Reihenfolge der für den erfolgreichen

Mehr

Öffentliches Recht Staatsrecht I: Staatsorganisationsrecht

Öffentliches Recht Staatsrecht I: Staatsorganisationsrecht Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät Stand: 01.04.2012 Studienziel: Erste juristische Prüfung A) Pflichtfachstudium 1.

Mehr

Rechtswissenschaftliche Fakultät

Rechtswissenschaftliche Fakultät Montag 08:00-08:45 10:15-11:00 R Immobiliarsachenrecht Ö Recht der Gewaltanwendung Ö Staatskirchen- und Kirchenrecht W Wertpapierrecht 12:15-13:00 Ö History of International Law Ö Öffentliches Wirtschaftsrecht

Mehr

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作

德 国 豪 金 律 师 事 务 所. China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 德 国 豪 金 律 师 事 务 所 China Desk Internationale Kooperation 中 国 业 务 部 国 际 合 作 China Desk 2 Inhaltsverzeichnis Die Kanzlei und der China Desk Für deutsche/europäische Mandanten Für chinesische Klienten Ansprechpartner

Mehr

Die Zulassung zur Staatsprüfung in der Ersten juristischen Prüfung setzt gemäß 9 Abs. 2

Die Zulassung zur Staatsprüfung in der Ersten juristischen Prüfung setzt gemäß 9 Abs. 2 Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Rechtswissenschaftliche Fakultät Studienplan der Rechtswissenschaftlichen Fakultät für das Pflichtfachstudium im Studiengang Rechtswissenschaft und die universitäre

Mehr

Sommersemester 2016 (Änderungen vorbehalten) (Stand )

Sommersemester 2016 (Änderungen vorbehalten) (Stand ) Sommersemester 2016 (Änderungen vorbehalten) (Stand 04.04.2016) A. Studiengang Rechtswissenschaft I. Pflichtveranstaltungen 1. Veranstaltungen des 2. Semesters (Studienjahrgang 2015) 1. Bürgerliches Recht

Mehr

Die Schwerpunktbereiche

Die Schwerpunktbereiche Die Schwerpunktbereiche Schwerpunktbereich 1 Recht der Privatperson Vertiefung im Familienrecht ( 2 SWS) Vertiefung im Erbrecht (2 SWS) Vertragsgestaltung im Familien- und Erbrecht (2 SWS) Vertiefung im

Mehr

Fact Sheet on Modules Offered in Master's Degree Programs

Fact Sheet on Modules Offered in Master's Degree Programs Privat: This is a translation of the original document in German. It is provided for information purposes only and has no legal bearing. Faculty of Law Fact Sheet on Modules Offered in Master's Degree

Mehr

Auf Kurs. On Course. Ihr kompetenter Partner für Recht, Steuern und Wirtschaftsprüfung Your expert partner for legal, tax and auditing services

Auf Kurs. On Course. Ihr kompetenter Partner für Recht, Steuern und Wirtschaftsprüfung Your expert partner for legal, tax and auditing services Auf Kurs. On Course. Ihr kompetenter Partner für Recht, Steuern und Wirtschaftsprüfung Your expert partner for legal, tax and auditing services Recht Steuern Wirtschaftsprüfung Unser 190-jähriges Bestehen

Mehr

Vergabe von ECTS an internationale Studierende Rechtswissenschaftliche Fakultät

Vergabe von ECTS an internationale Studierende Rechtswissenschaftliche Fakultät Vergabe von ECTS an internationale Studierende Rechtswissenschaftliche Fakultät 1. Semester SWS Workload ECTS Prüfungsleistung Vorlesung BGB Allgemeiner Teil Arbeitsgemeinschaft BGB Vorlesung Grundkurs

Mehr

A./B. Jura im Nebenfach Öffentliches Recht (Bachelor 36 CP / Master 42 CP) Allgemeines Verwaltungsrecht 9. Summe CP 36 Semesterzahl-Masterstudium

A./B. Jura im Nebenfach Öffentliches Recht (Bachelor 36 CP / Master 42 CP) Allgemeines Verwaltungsrecht 9. Summe CP 36 Semesterzahl-Masterstudium 24.03.2011 7.35.NF.01 S. 1 A./B. Jura im Nebenfach Öffentliches Recht (Bachelor 3 / Master 42 ) A./B.1 Studienbeginn im Wintersemester / Modulcode Verfassungsrecht I: Grundrechte Pflichtmodule Umweltrecht

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Unternehmensjurist/in

Unternehmensjurist/in Neue Wege in der Rechtswissenschaft: Unternehmensjurist/in Universität Mannheim (LL.B.) 1 Die Abteilung Rechtswissenschaft Wirtschaftsrechtliche Ausrichtung 52 Partneruniversitäten im Ausland Hervorragende

Mehr

Stand: 14. Juli 2015

Stand: 14. Juli 2015 STUDIENLAN für den Studiengang Rechtswissenschaft (Erste juristische rüfung) gemäß 16 Abs. StudrO - Neufassung gültig ab Wintersemester 015/16 Stand: 1. Juli 015 Abkürzungen und Hinweise: = flichtfach

Mehr

Übersicht über die Gestaltung des Schwerpunkts III Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht (ab WS 2011)

Übersicht über die Gestaltung des Schwerpunkts III Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht (ab WS 2011) Übersicht über die Gestaltung des Schwerpunkts III Gesellschafts-, Bank- und Kapitalmarktrecht (ab WS 2011) Neukonzeption des SP III Ab WS 2011/2012: Einführung des neu konzipierten Schwerpunkts Gesellschafts-,

Mehr