Teilnahme an Konferenzen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Teilnahme an Konferenzen"

Transkript

1 Konferenzen im Zeitraum September 2015, International Conference on Operations Research, Wien, Vortrag, Chairman August 2015, 23rd International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Hamburg, Juni 2015, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeits-gemeinschaft Köln e. V., Nürnberg Mai 2015, Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Wien März 2015, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Berlin Februar 2015, Wissenschaftliche Tagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Hagen November 2014, Herbsttagung der Wissenschaftlichen Kommission für Produktionswirtschaft, Hagen, September 2014, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Nürnberg Februar 2014, Eighteenth International Working Seminar on Production Economics, Innsbruck/Österreich, Mitglied des Programmkomitees, Vortrag, Chairman November 2013, The International Conference on Multidimensional Finance, Insurance and Investment, Bahrain, Invited Speaker September 2013, Hagener Forschungsdialog, Operations Research and Management, Hagen, Organisator und September 2013, Tagung der Gesellschaft für Operations Research, Rotterdam, Mai 2013, Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Würzburg März 2013, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Wuppertal November - 1. Dezember 2012, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg- Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln Mai - 2. Juni 2012, Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Bozen/Italien Mai 2012, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Dortmund Februar 2012, 17th International Working Seminar on Production Economics, Innsbruck/Österreich, Mitglied des Programmkomitees, Vortrag, Chairman.

2 Januar 2012, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Zürich/Schweiz Juni 2011, 73. Wissenschaftliche Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Kaiserslautern Juni 2011, 21st International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Jyväskylä/Finnland, März 2011, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Tübingen Mai 2010, 72. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Bremen März 2010, 16th International Working Seminar on Production Economics, Innsbruck/Österreich, Mitglied des Programmkomitees, Vortrag, Chairman November 2009, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg- Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln Juni 2009, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Düsseldorf Juni 2009, 71. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Nürnberg März 2009, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Landau November 2008, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg- Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln September 2008, Habilitanden-Workshop der Wissenschaftlichen Kommission Öffentliche Betriebswirtschaftslehre, Universität Mannheim, September 2008, International Conference Operations Research 2008: OR and Global Business, Augsburg, Vortrag, Chairman August 2008, 15th International Symposium on Inventories, Budapest/Ungarn, April 2008, Workshop on Supply Chain Management, American University of Sharjah/Vereinigte Arabische Emirate, Mitglied des Scientific Committee März 2008, 15th International Working Seminar on Production Economics, Innsbruck/Österreich, Mitglied des Programmkomitees, Vortrag, Chairman November-01. Dezember 2007, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg- Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln Juni 2007, Produktions- und Logistikmanagement. Symposium anlässlich des 65. Geburtstages von Günther Zäpfel, Linz/Österreich,

3 Mai - 2. Juni 2007, 69. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Paderborn Mai 2007, Verhaltenswissenschaftliche Grundlagen in ökonomischen Systemen, Symposium anlässlich des 550. Jubiläums der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg März 2007, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Bielefeld Dezember 2006, Rechnungslegung, Prüfung und Besteuerung Entwicklungstendenzen. Symposium anlässlich des 65. Geburtstages von Dieter Schneeloch, Hagen, Dezember 2006, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln Juni 2006, 68. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Dresden Mai 2006, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Düsseldorf März 2006, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Kreuzlingen/Schweiz Februar 2006, 14th International Working Seminar on Production Economics, Innsbruck/Österreich, Februar 2006, Tagung der Kommission Operations Research des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V. und der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Frankfurt (Oder), Dezember 2005, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln Juni 2005, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Leverkusen Mai 2005, 67. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Kiel März 2005, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Nürnberg Dezember 2004, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg- Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Bonn, August 2004, 17th International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Whistler/Canada, Juli 2004, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Düsseldorf Juni 2004, 66. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Graz, Podiumsdiskussion.

4 April - 3. Mai 2004, 2nd World POM Conference and the 15th Annual POM Conference, Cancun/Mexico, März 2004, Tagung des Bildungsökonomischen Ausschusses des Vereins für Socialpolitik, Frankfurt, Februar 2004, 7. Workshop der Kommission Hochschulmanagement im Verband der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Innsbruck/Österreich, Februar 2004, 13th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich, Dezember 2003, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln Juni 2003, 65. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., Zürich Mai 2003, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Köln März 2003, Jahrestagung des Bildungsökonomischen Ausschusses (VfS), Zürich, Dezember 2002, internationale Tagung über "Managing Enterprises of the New Economy by Modern Concepts of the Theory of the Firm ", Hagen, Organisation und Mai 2002; 64. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e. V., München April 2002, Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e. V., Gütersloh März 2002; Jahrestagung des Bildungsökonomischen Ausschusses (VfS), Jena, Februar 2002; 12th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich, Vortrag und Sitzungsleitung Dezember 2001; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v., Köln September 2001; Tagung der Wissenschaftlichen Kommission "Produktionswirtschaft" des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, München, Juli 2001; EURO the European Operational Research Conference, Rotterdam/Niederlande, Juli 2001; Wissenschaftliche Tagung über "Entrepreneurial Spirits", Trier Mai 2001; 16th International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Kairo/Ägypten, Mitglied des Programmkomitees, Sitzungsleitung und

5 Mai 2001; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v., Düsseldorf Dezember 2000; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v., Köln September 2000; Tagung der Wissenschaftlichen Kommission "Produktionswirtschaft" des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, München, Juni 2000; 62. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.v., Berlin Mai 2000; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v., Köln Februar 2000; 11th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich, Vortrag und Sitzungsleitung Dezember 1999; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v., Köln November 1999; 29. Kölner Personal-Kolloquium, Köln September 1999; Tagung der Wissenschaftlichen Kommission "Produktionswirtschaft" des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, München September 1999; Symposium on Operations Research (SOR '99) der Gesellschaft für Operations Research, Magdeburg, Juni 1999; 1st Humboldt-Forum on Econonomics and Management on "Corporate Governance", Berlin Mai 1999; 61. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.v., Bamberg April 1999; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft Köln e.v., Bonn Oktober 1998; Conference Internationale sur les Mathematiques Appliquees et les Sciences de l'ingenieur (CIMASI '98), Casablanca/Marokko, Mitglied des wissenschaftlichen Komitees, Sitzungsleitung und Juli 1998; 16th European Conference on Operational Research (EURO XVI), Brüssel/Belgien, Mitglied des Programmkomitees, Sitzungsleitung und Juni 1998; 14th International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Charlottesville/USA, Juni 1998; 60. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.v., Wien/Österreich Februar 1998; IIASA Project "Decision Analysis and Support", 3rd Workshop, Laxenburg/Österreich,

6 Februar 1998; Workshop "Hochschulmanagement", Centrum für Hochschulentwicklung (CHE), Witten, Dezember 1997; Wissenschaftliche Tagung der Erich-Gutenberg- Arbeitsgemeinschaft Köln e.v. aus Anlaß des 100. Geburtstages von Erich Gutenberg, Köln, November 1997; IIASA Project "Decision Analysis and Support", 2nd Workshop, Delft/Niederlande Oktober 1997; International Council for Open and Distance Education - Standing Conference of Presidents, Lissabon/Portugal, September 1997; Jahrestagung der DGOR und GMÖOR, Symposium über Operations Research, Jena Mai 1997; 59. Jahrestagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft e.v., Halle (Saale) Mai 1997; 7. Iberoamerikanische Konferenz über das Fernstudium an Universitäten, Rio de Janeiro/Brasilien, Eröffnungsvortrag über Wirtschaftlichkeitsaspekte von Fernstudien Januar 1997; 13th International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Kapstadt/Südafrika, November 1996; Conference Internationale sur les Mathematiques Appliquees et les Sciences de l'ingenieur (CIMASI '96), Casablanca/Marokko, Mitglied des wissenschaftlichen Komitees, Sitzungsleitung und 2 Vorträge September 1996; Workshop on Production Planning and Control, Mons/Belgien, /28. Juni 1996; Schweizer Hochschulkonferenz in Biel/Schweiz; Mai - 2. Juni 1996; Forschungsreise an die Universitäten Budapest/Ungarn, Wien und Linz/Österreich; Vorträge Mai 1996; Teilnahme an der G7-Konferenz in Johannesburg/Südafrika als Experte für Bildungsinvestition auf Einladung des Bundeswirtschaftsministers; Juli 1995; 14th European Conference on Operational Research, Jerusalem/Israel 1995; Sektionsleitung und Juni 1995; The 12th International Conference on Multiple Criteria Decision Making, Hagen; Organisation (zusammen mit T. Gal), Sitzungsleitung Dezember 1994; Workshop: University Level Distance Education in Europe (ULDEE) - Assessment and Perspectives, Hagen; Organisation (zusammen mit der European Association of Distance Teaching Universities (EADTU)), Mai 1994; Briloner Wirtschaftsforum, Brilon; Oktober 1993; Werkstattgespräch "Hochschuldidaktik und Hochschulökonomie", Nürnberg;

7 September 1993; International Conference on Advances in Production Management Systems (APMS '93); Athen/Griechenland; Juni 1993; Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Stuttgart Oktober 1992; IBM Kongreß; Technische Hochschule Dresden; Juni 1992; DGOR/ORSA Conference on Recent Developments and New Perspectives of Operations Research in the Area of Production Planning and Control, Hagen; Organisation (zusammen mit Th. Gulledge und A. Jones), Sitzungsleitung und Februar 1992; 7th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich; September 1991; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Hohenheim; Juli 1991; Joint US/German Conference on New Directions for Operations Research in Manufacturing, Gaithersburg, Maryland/USA; Organisation (zusammen mit Th. Gulledge und A. Jones), Sitzungsleitung und Mai 1991; Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Linz/Österreich September 1990; Arbeitsgruppensitzung der Gesellschaft für Informatik, Wetzlar; August 1990; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Wien/Österreich; Vortrag, Sitzungsleitung August 1990; International Conference on Modern Production Concepts - Theory and Applications, Hagen; Organisation (zusammen mit G. Zäpfel), Sitzungsleitung und Juni 1990; 1. IBM Hochschulforum DDR - Perspektiven der Informationsverarbeitung in Lehre und Forschung, Berlin/DDR; Juni 1990; Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Frankfurt; Februar 1990; 6th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich; Dezember 1989; Tagung der Gutenberg-Arbeitsgemeinschaft, Köln; September 1989; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Kiel; Vortrag, Sitzungsleitung Mai 1989; Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Münster; Sitzungsleitung September 1988; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Berlin; Vortrag, Sitzungsleitung.

8 September 1988; 3rd International Symposium on Systems Analysis and Simulation, Berlin/DDR; Mai 1988; Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Köln Februar 1988; 5th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich; Januar 1988; Tagung der Kommission "Operations Research" des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Mannheim; November 1987; Sitzung des Arbeitskreises "Produktionsplanung und -steuerung", Bielefeld; September 1987; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Eindhoven/Niederlande; September 1987; European Working Group on Production and Inventory Control, Eindhoven/Niederlande; Sitzungsleitung, Juni - 8. Juli 1987; NATO Advanced Study Institute on Multiple Criteria Decision Making and Risk Analysis Using Microcomputers, Istanbul/Türkei; Juni 1987; Pfingsttagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Göttingen; September 1986; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Ulm September 1986; Betriebswirtschaftliches Seminar des Schmiedeverbandes über "Werkzeugkalkulation und Serienfixkosten" in Hagen; August 1986; Conference on Multiple Criteria Decision Making, The Japan Institute of Systems Research, Kyoto/ Japan; Programmausschußmitglied, Februar 1986; 4th International Working Seminar on Production Economics, Igls/Österreich; November 1985; International Workshop on Large-Scale Modelling and Interactive Decision Analysis, Eisenach/DDR; Mitglied des Programmausschusses, September 1985; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Hamburg August 1985; 2nd International Symposium on Systems Analysis and Simulation, Berlin/DDR; Sitzungsleitung, September 1984; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, St. Gallen/Schweiz August 1984; Summer School and Study on Plural Rationality and Interactive Decision Processes, Laxenburg/Österreich und Sopron/Ungarn;

9 Juni 1984; Conference on Multiple Criteria Decision Making, Case Western Reserve University, Cleveland/Ohio; Programmausschußmitglied, Vortrag, Sitzungsleitung Februar 1984; Workshop über Management von Forschung, Entwicklung und Innovationsprozessen, Hannover September 1983; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Mannheim September 1983; 1st International Summer School on Multiple Criteria Decision Making, Methods, Applications and Software, Acireale/Italien; Vorträge Juli 1983; 6th European Congress on Operations Research, Wien/Österreich; Mitglied des Programmausschusses, Juni 1983; International Scientific Seminar on Modern Methods in Decision Making, Sofia/Bulgarien; September 1982; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Frankfurt November - 4. Dezember 1981; Task Force Meeting on Multiobjective and Stochastic Optimization, Laxenburg/Österreich; November 1981; Werkstattseminar des Hochschullehrerverbandes für Betriebswirtschaft über "Experimente in der betriebswirtschaftlichen Hochschulausbildung", Mannheim; September - 2. Oktober 1981; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Göttingen; Mitglied des Programmausschusses, Sitzungsleitung September 1981; Arbeitstagung des Vereins für Socialpolitik, Graz; Juli 1981; IFORS 81: 9th Triennial Conference on Operational Research, Hamburg; Sitzungsleitung Juli 1981; Kolloquium Unternehmensplanung, Hagen, Kolloquiumsleitung; Januar 1981; Tagung zur Unternehmensführung, Deutsche Forschungsgemeinschaft, Bonn-Bad Godesberg; September 1980; Jahrestagung 1980 der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Essen; Programmausschußvorsitzender August 1980; 4th Conference on Multiple Criteria Decision Making - Theory and Application, Newark/Delaware; September 1979; Arbeitstagung des Vereins für Socialpolitik, Mannheim September 1979; Jahrestagung 1979 der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Regensburg; Sitzungsleitung August 1979; 3rd Conference on Multiple Criteria Decision Making - Theory and Application, Königswinter; Konferenzleitung (zusammen mit T. Gal),

10 Juni 1979; Tagung des Verbandes der Hochschullehrer für Betriebswirtschaft, Innsbruck/Österreich November 1978; Hochschullehrerbund-Kolloquium, Gummersbach; Oktober 1978; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Berlin; September 1978; Seminar on Game Theory and Related Topics, Bonn/Hagen September 1978; III. Symposium über Operations Research, Mannheim; September 1977; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Kiel; Sitzungsleitung September 1977; 6th Research Conference on Subjective Probability, Utility, and Decision Making, Warschau August 1977; Conference on Multiple Criteria Problem Solving - Theory, Methodology, and Practice, State University of New York at Buffalo; September 1976; Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Operations Research, Nürnberg-Erlangen; Januar 1976; Walberberger System-Symposion Gesellschaft und Wirtschaft, Walberberg/Bonn Mai 1975; Conference on Multiple Criteria Decision Making, Jouy-en-Josas, Paris; November 1974; Workshop on Production Theory and its Applications, European Institute for Advanced Studies in Management, Brüssel;

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM

ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM ANERKENNUNG DER GOETHE-ZERTIFIKATE ZUM STUDIUM IM DEUTSCHSPRACHIGEN RAUM Stand: März 2016 Diese Liste zeigt, an welchen Hochschulen das Goethe-Zertifikat als Sprachnachweis anerkannt ist. Informieren Sie

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004. ForschungsUniversitäten 2004

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004. ForschungsUniversitäten 2004 Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 ForschungsUniversitäten 2004 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Ränge 1-30 1 WHU Vallendar 1,4 313 2 FH Deggendorf 1,7 197 3 HS Aschaffenburg 1,7 232 4 EBS Oestrich-Winkel 1,8 211 5 FH Bonn-Rhein-Sieg 1,9 191 6 HSU (UBw) Hamburg 2,0 290 7 FH Ingolstadt 2,0 302 8 UniBw

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Koch Management Consulting

Koch Management Consulting Kontakt: 07191 / 31 86 86 Deutsche Universitäten Universität PLZ Ort Technische Universität Dresden 01062 Dresden Brandenburgische Technische Universität Cottbus 03046 Cottbus Universität Leipzig 04109

Mehr

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016).

Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Diese Tabelle bietet einen Überblick über die Kurse, die im Rahmen des ERASMUS Austausches in Bonn bereits angerechnet wurden. (Stand: Februar 2016). Achtung: Die Tatsache, dass diese Kurse bereits angerechnet

Mehr

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016

Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 2016 Verteilschlüssel UNICUM Wundertüte April-Juni 01 Nr. Stadt Hochschule KW Verteiltermin Auflage Studierende Bundesland Nielsen 1 Aachen Rheinisch-Westfälische Technische 17 7.04.01 5.500 4.30 Hochschule

Mehr

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007

Auszug aus dem Arbeitspapier Nr. 102. Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2007 Dr. Sonja Berghoff Dipl. Soz. Gero Federkeil Dipl. Kff. Petra Giebisch Dipl. Psych. Cort Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller

Mehr

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent

Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Grafiken zur Pressemitteilung Mietpreis-Check zum Semesterstart: So sparen Studenten in Unistädten bis zu 47 Prozent Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 01/02 BWL, insbes. Controlling Budde für Luhmer Controlling II 1267 2 Vorlesung Allgemeine Betriebswirtschaftslehre Unternehmensrechnung Luhmer Industrielles

Mehr

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium

15 Jahre Personalökonomisches Kolloquium 1 Jahre Personalökonomisches Kolloquium Prof. Dr. Mathias Kräkel, Prof. Dr. Oliver Fabel, Prof. Dr. Kerstin Pull 1 Veranstaltungsorte 1998 Bonn 1999 Köln 2 Freiburg 21 Trier 22 Bonn 23 Zürich 24 Bonn 2

Mehr

Tabelle A1: Gesamtrangliste

Tabelle A1: Gesamtrangliste Tabelle A1: Gesamtrangliste Rang 2011 2009 Universität Punktzahl 1 4 Technische Universität München 322 2 8 Technische Universität Berlin 300 3 2 Bergische Universität Wuppertal 296 4 14 Leuphana Universität

Mehr

Studien- und Forschungsführer Informatik

Studien- und Forschungsführer Informatik Wilfried Brauer Siegfried Münch Studien- und Forschungsführer Informatik Wissenschaftliche Hochschulen und Forschungseinrichtungen Herausgegeben im Auftrag der Gesellschaft für Informatik, des Fakultätentags

Mehr

Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Audiodesign Multimedia/Medieninformatik SRH Hochschule der populären Künste (hdpk)

Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Audiodesign Multimedia/Medieninformatik SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Suchergebnis Medienstudienführer Datum: 28.05.2016 Name Studienkategorie Institut Standort Abschluss Audiodesign SRH Hochschule der populären Künste (hdpk) Potsdamer Straße 188, 10783 Animation/Effects

Mehr

»Deutsch-Französisches Management«

»Deutsch-Französisches Management« Studienplan für den Master of Science»Deutsch-Französisches Management«2015 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Country fact sheet. Noise in Europe overview of policy-related data. Germany

Country fact sheet. Noise in Europe overview of policy-related data. Germany Country fact sheet Noise in Europe 2015 overview of policy-related data Germany April 2016 The Environmental Noise Directive (END) requires EU Member States to assess exposure to noise from key transport

Mehr

Mannheim Master in Management Beispiel Studienpläne/ example schedules

Mannheim Master in Management Beispiel Studienpläne/ example schedules Mannheim Master in Management Beispiel Studienpläne/ example schedules Specialization Marketing/Management Keine Belegung von MKT 610 VS: Keine Belegung von MKT 650 VS: MKT 510 und MKT 520 und MKT 531/

Mehr

Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2006

Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2006 Das CHE Forschungs deutscher Universitäten 2006 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr. Detlef Müller-Böling

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2015 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2015 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Banking

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-en an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2015] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren en für die "Deutsche Hochschulzugang" (DSH) nach

Mehr

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University

The German professional Education System for the Timber Industry. The University of Applied Sciences between vocational School and University Hochschule Rosenheim 1 P. Prof. H. Köster / Mai 2013 The German professional Education System for the Timber Industry The University of Applied Sciences between vocational School and University Prof. Heinrich

Mehr

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden

PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände. Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich. Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden PLZ-Zuordnungstabellen der GDCh-Ortsverbände Variante A: Sortierung nach PLZ-Nummernbereich Variante B: Gruppiert nach Ortsverbänden Gedruckt am: 16.04.2014 Dresden 01000 01939 Lausitz 01940 03999 Leipzig

Mehr

Information on the videoconferencing equipment in the courts of Germany Stand: 11. Dezember 2012

Information on the videoconferencing equipment in the courts of Germany Stand: 11. Dezember 2012 Information on the videoconferencing equipment in the courts of Germany Stand: 11. Dezember 2012 No City Court name Dedicated email Dedicated telephone Multipoint connection possible YES/NO ISDN or IP

Mehr

Orientierungsliste Anerkennung Wirtschaftsingenieurwesen Tsinghua Double Degree Programm

Orientierungsliste Anerkennung Wirtschaftsingenieurwesen Tsinghua Double Degree Programm Orientierungsliste Anerkennung Wirtschaftsingenieurwesen Tsinghua Double Degree Programm ***Beachten Sie: Diese Liste dient nur Ihrer Orientierung bei der Vorbereitung einer Bewerbung auf eine Teilnahme

Mehr

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an

GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an Einsendungen 2011 Auswertung GENERATION-D spricht deutschlandweit Studierende aller Fachrichtungen an GENERATION-D: Vielfalt und Repräsentativität 90 Teams mit 351 Studierenden nehmen teil Teams kommen

Mehr

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015

Herzlich Willkommen. 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen. 07./08. Mai 2015 Herzlich Willkommen 9. FBT Mechatronik 2015 9. Fachbereichstag Mechatronik 2015 Hochschule Esslingen, Campus Göppingen 07./08. Mai 2015 1 reiner.dudziak@hs-bochum.de 2 Begrüßung durch den Rektor der Hochschule

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge

Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Änderungen in den Linien der betriebswirtschaftlichen Masterstudiengänge Entwurf - geplant für das Studienjahr 201/16 Die folgenden Folien entsprechen dem Planungsstand der Fakultät im Oktober 201, basieren

Mehr

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich

Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte Universitätsring 1 1090 Wien Österreich I. Persönliche Daten Name: Dienstanschrift: Email: Geburtstag und -ort: Univ.-Prof. Dr. phil. Carsten Burhop, Dipl. Volkswirt Universität Wien Historisch-Kulturwissenschaftliche Fakultät Institut für Wirtschafts-

Mehr

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration:

Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Anlage zum Vertrag für den Studiengang Business Administration: Mustereinsatzplan für Unternehmensphasen: Während der Unternehmensphasen empfiehlt die HSBA auf dieser Grundlage ein dreistufiges Konzept

Mehr

Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR)

Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR) Recent Advances in Business Computing and Operations Research (RAIBCOR) Prof. Dr. Stefan Bock 31.10.2008 / 07.11.2008 Bergische Universität Wuppertal Wirtschaftsinformatik und Operations Research Agenda

Mehr

Management Information System SuperX status quo and perspectives

Management Information System SuperX status quo and perspectives Management Information System SuperX status quo and perspectives 1 Agenda 1. Business Intelligence: Basics 2. SuperX: Data Warehouse for Universities 3. Joolap: OLAP for Universities 4. Cooperative reporting

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten ForschungsUniversitäten 2004 Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 ForschungsUniversitäten 2004 Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann

Mehr

Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger

Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger Lehrveranstaltungsverzeichnis Dr. Jörn Schönberger Verantwortlicher Veranstalter in Diplom-, Bachelor- und Master- Studiengängen WS 2013 / 2014 Vorlesung Optimierung in Produktion und Logistik (Introduction

Mehr

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes

Anlage zur Allgemeinen Studien- und Prüfungsordnung für Bachelor- und Master-Studiengänge an der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes Anlage Master International Management zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung 1 Anlage zur Allgemeinen Studien und Prüfungsordnung für Bachelor und MasterStudiengänge an der Hochschule für Technik

Mehr

Unistädte im Mietpreis-Check: Studenten sparen in der WG bis zu ein Drittel der Miete

Unistädte im Mietpreis-Check: Studenten sparen in der WG bis zu ein Drittel der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Unistädte im Mietpreis-Check: Studenten sparen in der WG bis zu ein Drittel der Miete Mietpreisanalyse für Single- und WG-Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten Herausgegeben

Mehr

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg

Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing. L e b e n s l a u f. 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium Würzburg Professor Dr. Dr. h.c. mult. Otmar Issing L e b e n s l a u f 1936 geb. in Würzburg; Eltern Hans und Josefine Issing, verheiratet seit 1960, zwei Kinder Ausbildung: 1954 Abitur am Humanistischen Gymnasium

Mehr

ADAC Postbus Fahrplan

ADAC Postbus Fahrplan Linie 10 NRW Hannover Berlin (täglich) Route Bus 109 Bus 109 Bus 113 Bus 110 Bus 111 Bus 112 Bus 114 Bus 110 Bonn 07:55 13:55 Köln 08:40 14:40 Düsseldorf 06:45 11:45 Duisburg 9:45 12:45 Essen 07:20 12:20

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 10/2014 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 10/2014 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... I Grundlegender Masterbereich (gültig ab Jahrgang 2012)... 1 Advanced Topics of Health

Mehr

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg

Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg LEBENSLAUF ZUR PERSON Name Adresse Michael Paetz Universität Hamburg Geschäftstelle VWL Von-Melle-Park 5 D-20146 Hamburg Telefon ++49-(0)40-42838-5561 E-Mail michael.paetz@wiso.uni-hamburg.de Staatsangehörigkeit

Mehr

Bildungsprogramm Begabtenförderung

Bildungsprogramm Begabtenförderung 8 Bildungsprogramm Begabtenförderung 9 GRUNDLAGENSEMINARE Die Grundlagenseminare vermitteln den neu aufgenommenen Stipendiatinnen und Stipendiaten der Förderungsbereiche Deutsche Studenten, Journalistischer

Mehr

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003

Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Das CHE-Forschungsranking deutscher Universitäten 2003 Geistes- und Naturwissenschaftliche Forschungsuniversitäten Zum zweiten Mal hat das CHE Daten aus dem CHE-Hochschulranking im Hinblick auf Forschungsaktivitäten

Mehr

J o hanns e n R e chtsanw ält e

J o hanns e n R e chtsanw ält e Arnsberg Aschaffenburg Bayreuth Coburg Hamm 20099 Hof Schweinfurt Würzburg (Kammergericht) Cottbus Frankfurt (Oder) Neuruppin Potsdam 10117 Göttingen Bremen Bremen Bückeburg Hannover Hildesheim Lüneburg

Mehr

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II

Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000. Anhang II Entwicklung der Prüfungsnoten an Hochschulen von 1996 bis 2000 Anhang II - 2 - - 3 - Auswertungen zu Kapitel D Prüfungsnoten in universitären Studiengängen (ohne Lehramtsstudiengänge) nach Studienbereichen

Mehr

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete

Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Grafiken zur Pressemitteilung Neues Semester, neue Bude: In einer WG sparen Studenten bis zu 40 Prozent der Miete Mietpreis-Check für Single- und WG- Wohnungen in Deutschlands größten Uni-Städten So viel

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 Uni Witten/Herdecke 1,5 26 1,5 1 26 1,5 1 26 1,3

Mehr

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016

Berufsfeuerwehren - Deutschland - Stand 2016 BFD Aachen gold Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (alt) Nordrhein-Westfalen W BFD Aachen silber (neu) Nordrhein-Westfalen W BFD Altenburg gold Thüringen W BFD Altenburg rot Thüringen W BFD Altenburg

Mehr

Curriculum vitae. Prof. Dr. Richard Lackes Dipl.-Inform. u. Dipl.-Kfm. Dienstlich. E-Mail

Curriculum vitae. Prof. Dr. Richard Lackes Dipl.-Inform. u. Dipl.-Kfm. Dienstlich. E-Mail Curriculum vitae Prof. Dr. Richard Lackes Dipl.-Inform. u. Dipl.-Kfm. Dienstlich Technische Universität Dortmund Wirtschafts- u. Sozialwissenschaftliche Fakultät Lehrstuhl Wirtschaftsinformatik D-44221

Mehr

Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2006 BWL (2005)

Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2006 BWL (2005) Das CHE ForschungsRanking deutscher Universitäten 2006 BWL (2005) Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Dr. Mareike Hennings Prof. Dr.

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland

Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Studiengänge mit europäischer / internationaler Ausrichtung in Deutschland Die folgende Liste enthält alphabetisch nach Hochschulort geordnet eine Auswahl von Studiengängen mit europäischer / internationaler

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Wintersemester 03/04 Zuordnung der Lehrveranstalt im Wintersemester 03/04 (20.11.03) BWL, insbes. Untern.- rechn. & Controlling Luhmer Controlling I 1400 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Financial Statement

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Wettkampfranking 2012

Wettkampfranking 2012 Wettkampfranking 2012 Wie schon in den vergangenen Jahren setzt sich das Wettkampfranking aus der Summe dreier Teilrankings (Leistungsranking, Teilnahmeranking und Ausrichterranking) zusammen. Alle drei

Mehr

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg.

Studieren im Alter. Ort/Hochschule Baden-Württemberg Pädagogische Hochschule Freiburg. (07 61) 68 22 44 bi55@gmx.de www.ph-freiburg. Sie haben Interesse bekommen, an eine Universität zu gehen? Wissen aber nicht, was auf Sie zukommt? Hier finden Sie Informationen zu allen deutschen Universitäten, die Studiengänge für Ältere anbieten.

Mehr

City-Light-Boards MegaLights - Netzplaner

City-Light-Boards MegaLights - Netzplaner Änderungen und Irrtum vorbehalten. Vorbehaltlich der Verfügbarkeiten im Kampagnenzeitraum. Die Belegung erfolgt netz- und wochenweise. Die Selektion einzelner Standorte ist nicht möglich. Seite 1 von 7

Mehr

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs

Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs Registrierte DSH-Prüfungsordnungen an deutschen Hochschulen und Studienkollegs [Stand: Februar 2016] Diese Liste dokumentiert die Hochschulen und Studienkollegs, deren Prüfungsordnungen für die "Deutsche

Mehr

Talent Relationship Management bei KPMG. Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen. Gewinner.

Talent Relationship Management bei KPMG. Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen. Gewinner. Talent Relationship Management bei KPMG World Talent Forum 25. September 2014 Vom Erstkontakt bis zum ersten Arbeitstag. Roman Dykta Head of Employer Branding & Resourcing Kollegen. Persönlichkeiten. Menschen.

Mehr

LANCOM Workshops Entry Workshops

LANCOM Workshops Entry Workshops LANCOM Workshops Entry Workshops IPv6 Azubi* Würselen 01.03.2016 Aachen 10. 11. Juni 2016 Würselen 02.06.2016 Aachen 16. 17. September 2016 Ende der Veranstaltungsreihe Aachen 18. 19. November 2016 * Hinweis:

Mehr

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse

Die große Hochschul-Umfrage - Die Ergebnisse Seite 1 von 7 Kategorie: Gesamtbewertung Gesamtbewertung* 1. Ausstattung 2. Studienbedingungen 3. Praxisbezug 4. Studienort Note** Rang Teilnehmer*** 1 DSHS Köln 2,0 10 1,9 1 10 1,7 1 8 2 Uni Freiburg

Mehr

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002

Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 Zuordnung der Lehrveranstaltungen im Sommersemester 2002 BWL, insbes. Controlling Luhmer Unternehmensplanung und kontrolle 1398 2 Vorlesung Unternehmensrechnung/Controlling Luhmer Controlling I 1400 2

Mehr

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Oliver Hagemann (Manager Key Accounts) Telefon +49 30 23507 640 E-Mail oliver.hagemann@steigenberger.

Ihr persönlicher Ansprechpartner: Oliver Hagemann (Manager Key Accounts) Telefon +49 30 23507 640 E-Mail oliver.hagemann@steigenberger. Buchungscode: CINV55 Allianz Deutscher Ärzte / Hartmannbund Ihr persönlicher Ansprechpartner: Oliver Hagemann (Manager Key Accounts) Telefon +49 30 23507 640 E-Mail oliver.hagemann@steigenberger.de Für

Mehr

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge

Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Vom BDP im Hinblick auf eine BDP-Mitgliedschaft als psychologische Studiengänge anerkannte Bachelorstudiengänge Ort Hochschule Studiengang Abschluss Dauer Spezialisierung Stand Rheinisch-Westfäische Technische

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries Total number of scholarship holders: 254 male 116 female 138 54% Gender distribution 46% male female Top hosting countries hip holders Number of applications Number of project offers Kanada 66 114 448

Mehr

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe

Accounting course program for master students. Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe Accounting course program for master students Institute of Accounting and Auditing http://www.wiwi.hu-berlin.de/rewe 2 Accounting requires institutional knowledge... 3...but it pays: Lehman Bros. Inc.,

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Wir sind bundesweit für Sie tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch sortiert (ab Seite 1) sowie nach Bundesländern und OLG-Bezirken

Mehr

Studienführer Biologie

Studienführer Biologie Studienführer Biologie Biologie - Biochemie - Biotechnologie - Bioinformatik an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen 3. Auflage Herausgegeben vom vdbiol - Verband Deutscher

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014

Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Prim. Univ. Prof. Dr. Michael Musalek Lebenslauf 10.5.2014 Michael Musalek wurde am 26. März 1955 in Wien geboren, ist seit 1979 verheiratet und hat eine Tochter (32 Jahre) und einen Sohn (31 Jahre). Nach

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2009 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Redundanz und Rationalität

Redundanz und Rationalität Redundanz und Rationalität Digitale Redundanz und ökonomisches Gleichgewicht - Vortrag zur Berlinux 2005 Matthias Bärwolff Fachgebiet Informatik und Gesellschaft Technische Universität Berlin http://ig.cs.tu-berlin.de

Mehr

Volkswirtschaftslehre 2008 1

Volkswirtschaftslehre 2008 1 Volkswirtschaftslehre 2008 1 Inhalt 1 Überblick... 3 2 Gruppenbildung... 4 3 Drittmittel... 4 3.1 Höhe der verausgabten Drittmittel... 4 3.2 Drittmittelstruktur... 6 4... 7 5 Internationale... 9 6 Promotionen...

Mehr

(3) Der Tag des Außerkrafttretens ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben.

(3) Der Tag des Außerkrafttretens ist im Bundesgesetzblatt bekannt zu geben. Verordnung zur innerstaatlichen Bestimmung der zuständigen Behörden für die Abfrage des Europol-Informationssystems (Europol-Abfrageverordnung - Europol-AbfrageV) Europol-AbfrageV Ausfertigungsdatum: 22.05.2007

Mehr

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert)

Landgerichte und Oberlandesgerichte in Deutschland. (alphabetisch sortiert) Gerichtsverzeichnis - e und e in Deutschland 1 Ich bin bundesweit für Versicherungsunternehmen und Unternehmen aus der Immobilienbranche tätig. Hier finden Sie eine Übersicht sämtlicher e und e, alphabetisch

Mehr

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 12/2016

Veranstaltungsplanung im Hohenheimer Management-Master, Stand 12/2016 Veranstaltungsplanung im Hohenheimer -Master, Stand 12/2016 Inhalt Allgemeine Hinweise zur Veranstaltungsübersicht... II Grundlegender Masterbereich... 1 Advanced Topics of Health Care & Public... 2 Betriebswirtschaftliche

Mehr

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 BWL

Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 BWL Das CHE Forschungsranking deutscher Universitäten 2004 BWL Dr. Sonja Berghoff Dipl.-Soz. Gero Federkeil Dipl.-Kff. Petra Giebisch Dipl.-Psych. Cort-Denis Hachmeister Meike Siekermann M.A. Prof. Dr. Detlef

Mehr

Psychologie-Geschichte in der Lehre Würzburg, 08. September 2011 (Gallschütz)

Psychologie-Geschichte in der Lehre Würzburg, 08. September 2011 (Gallschütz) 1 Schorr & Wehner (1990, S. 306) : Die Psychologiegeschichte ist in durchaus ausbaufähiger Weise in der Ausbildung vertreten. 2 Damals: Befragung von 145 Hochschulinstituten mit Haupt- oder Nebenfachausbildung

Mehr

Top hosting countries

Top hosting countries STATISTICS - RISE worldwide 206 Total number of scholarship holders: 228 male 03 female 25 55% Gender distribution 45% male female Top hosting countries Number of sholarship holders Number of project offers

Mehr

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person

Dr. rer. pol. Helge Müller. Zur Person Zur Person * 30.September 1981 in Aachen Auf der W ersch 10 52146 W ürselen Telefon: 02405/4221623 Mobil: 0157/76669618 Email: h.mueller@fs.de Familienstand verheiratet und ortsungebunden Staatsangehörigkeit:

Mehr

Wohneigentums-Report Wohneigentums-Report Berlin Hamburg. Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen

Wohneigentums-Report Wohneigentums-Report Berlin Hamburg. Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen www.cre-accentro.de www.wohneigentums-report.de Wohneigentums-Report 2009 Berlin Hamburg München Köln Frankfurt Stuttgart Dortmund Essen Düsseldorf Bremen Hannover Leipzig Dresden Nürnberg Duisburg Bochum

Mehr

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009

Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Liste der ausgewerteten Zeitschriften Stand: März 2009 Lfd. Nummer Titel Herausgeber Vorhandene Jahrgänge Erscheinungsweise A Journal, USA Vol 49 Nr. 4 Learning & Education, USA Vol 5 Nr. 2 Perspectives,

Mehr

Studienführer Biologie

Studienführer Biologie Studienführer Biologie Biologie - Biochemie - Biotechnologie - Biomedizin an deutschen Universitäten, Fachhochschulen und Pädagogischen Hochschulen 4. Auflage Herausgegeben vom vdbiol - Verband Deutscher

Mehr

Zweite Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (AMB Nr.

Zweite Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (AMB Nr. Amtliches Mitteilungsblatt Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Zweite Änderung der fachspezifischen Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Wirtschaftsinformatik (AMB Nr. 44/201) Überfachlicher

Mehr

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014

WU, Masterstudium International Management / CEMS idf 2014 Matrikelnummer:. Name: *) Bei negativen Gutachten bitte gesonderte Begründungen beilegen. VORGESCHRIEBENE In Managing Globalization (Foundations) PI Managing Globalization (Foundations) In Global Strategic

Mehr

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes

Übersicht. GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes Übersicht über den GESCHÄFTSGANG bei den STRAFSENATEN des Bundesgerichtshofes im Jahre 2005 - 1 - Inhaltsübersicht Hauptübersicht 3-4 Neueingänge, insgesamt anhängige Verfahren, Erledigungen, noch anhängige

Mehr

Gesamtwettkampfranking 2008

Gesamtwettkampfranking 2008 fédération allemande du sport universitaire german university sports federation Gesamtwettkampfranking 2008 Zum dritten Mal seit 2006 kam das ausdifferenzierte Wettkampfranking mit insgesamt drei Teil-

Mehr

Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften

Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften Berufsbereich: Wirtschaftswissenschaften Berufe des Bereichs: BetriebswirtIn HandelswissenschafterIn StatistikerIn im Bereich der Wirtschaftsstatistik VolkswirtIn VolkswirtIn im Bereich betriebswirtschaftlicher

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (Prüfungsordnung 200 - veraltet) mit den Vertiefungslinien Accounting and Finance Business Administration Management and Marketing Bitte

Mehr

Inhalt Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo? Was sind Sozialwissenschaften?

Inhalt Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo?  Was sind Sozialwissenschaften? Inhalt Vorwort Teil 1: Das Studium der Politik- und Sozialwissenschaften Studieren? Ja! Aber was und wo?... 1 Wo kann ich mich orientieren?... 2 Universität, Technische Universität oder Fachhochschule...

Mehr

ATTACHMENT: Module groups and associated modules degree course BSc Business Information Technology Full Time / Part Time Foundation ECTS-Credits Communication 1 4 Communication 2 4 Communication 3 4 Communication

Mehr

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte

X-Justiz-ID der Insolvenzgerichte B1102 Baden-Baden - Insolvenzabteilung - B1204 Freiburg - Insolvenzabteilung - B1206 Lörrach - Insolvenzabteilung - B1302 Heidelberg - Insolvenzabteilung - B1404 Karlsruhe - Insolvenzabteilung - B1406

Mehr

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management

EMPLOYMENT 2010 to date Research Associate, TU Dortmund University, Chair for Human Resource Development and Change Management Curriculum Vitae (April 2016) TU Dortmund University Center for Higher Education Chair for Human Resource Development and Change Management Hohe Str. 141 44139 Dortmund Phone: +49 231 755 6552 Email: kai.bormann@tu-dortmund.de

Mehr

Contractual Management Institute CMI Berlin. The institute for law and sustainable networking

Contractual Management Institute CMI Berlin. The institute for law and sustainable networking 1 Contractual Management Institute CMI Berlin The institute for law and sustainable networking Fields of Activities 1 Contractual Networking 1.1 Contractual Management Schuhmann, R., and Eichhorn, B. (2017),

Mehr

List of Authors. Jan-Wilhelm Breithaupt, Institute of Production Systems, University

List of Authors. Jan-Wilhelm Breithaupt, Institute of Production Systems, University List of Authors List of Authors Can Akkan, College of Administrative Sciences and Economics, Koc; University, Istinye, 80860, Istanbul, Turkey. email: cakkan@ku.edu.tr Michael Bastian, Lehrstuhl fiir Wirtschaftsinformatik,

Mehr