Einführung in Origin

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Einführung in Origin"

Transkript

1 Einführung in Origin Origin ist ein Software-Klassiker der OriginLab Corporation: und ist ein hervorragendes Programm zur Erstellung technischer Grafiken und zur fortschrittlichen Datenanalyse. In unserem Einführungsseminar werden wir nur einige grundlegende Schritte behandeln: Erstellen und Bearbeiten einfacher Grafiken. Für den Anfang brauchen wir einige Definitionen. Einige von denen sind nur für Origin spezifisch. Definitionen: ASCII-Datei: Origin-Projekt: Worksheet: Grafikfenster: Layer: Layersymbol: Objekt: Eine Datendatei im Textformat. In der aktuellen Sitzung erzeugten Fenster, Datensätze, Funktionen und Variablen. Eine bewegliche, in der Größe veränderliche Tabelle mit horizontaler und vertikaler Bildlaufleiste. Sie enthält Spalten und Zeilen. Ein Eintrag ist definiert als Zelle. Jede Zelle kann Zahlen, Text, Zahlen und Text, Datumsangaben oder Zeitwerte enthalten. Ein Origin-Fenster, welches ein oder mehrere Diagramme enthält. Ein Grafikfenster lässt sich getrennt vom Projekt speichern. Eine funktionale Einheit des Grafikfensters, die einen Satz von XY-Achsen, ein oder mehrere Datendiagramme, Text und grafische Markierungen einschließt. Der Layer ist verschiebbar und in seiner Größe veränderbar. Ein Grafikfenster kann max. aus 50 Layern besehen werden. Die Achsen der Layer können mitinander mathematisch verbunden werden. Ein Symbol (Icon) in der oberen linken Ecke des Grafikfensters. Es gewährt Zugang zu den Dialogboxen, die den entsprechenden Layer kontrollieren. Numeriert mit 1, 2,..., für Layer 1, Layer 2,... wird es zur gezielten Aktivierung eines Layers angeklickt. Ein Doppelklick öffnet die Dialogbox von Layer n. Ein bearbeitbares Element innerhalb eines Fensters. Klicken Sie doppelt auf das Objekt, um dessen Erscheinungsbild oder seine Funktion zu bearbeiten. 1

2 Abb. 1: Beispiel des Origin-Projekts Das ist ein Beispiel des Origin-Projektes. Die Origin-Arbeitsfläche enthält drei Unterfenster: ein Grafikfenster und zwei Worksheetfenster. Das Grafikfenster besteht seinerseits aus zwei Layern, die durch Ikonen 1 und 2 in der oberen linken Ecke nummeriert sind. Zu anderen Unterfenster-Typen zählen z.b. die Funktionsgrafik, die Excel-Arbeitsmappe, die Matrix und das Notizfenster. Die Unterfenster können verschoben und in ihrer Größe verändert werden. Jedes Unterfenster besitzt seine eigene Menüstruktur, die angezeigt wird, wenn das Fenster aktiviert ist. Ein Unterfenster lässt sich getrennt vom Projekt als eine Datei mit der entsprechenden Erweiterung speichern. Erstes Origin-Projekt Origin durch doppeltes Anklicken des Origin 6.x Programmsymbols öffnen. Bei der standarden Einstellung öffnet es sich ein neues Projekt mit einem leeren Worksheetfenster (s. Abb. 2). Ganz oben sehen Sie die Menüleiste mit verschiedenen Titeln und darunter die standarde Symbolleiste. Origin enthält eine Reihe von Symbolleisten, die eingefügt werden können. Symbolleisten enthalten Schaltflächen für häufig benutzte Menübefehle, wie z.b. Neues Projekt, Neues Worksheet, Neues Excel, Neue Grafik, Neue Funktion,..., Öffnen,..., Projekt speichern,..., ASCCI Import Einstellungen, Drucken,.... Nehmen wir an, dass Sie aus einem Experiment oder aus theoretischen Rechnungen die Datensätze für verschiedene physikalische Größen erhalten haben, und Sie wollen dann die erhaltenen Abhängigkeiten mit Origin graphisch darstellen (in unserem Fall, welcher weiterhin meistens diskutiert wird, stellen unsere theoretisch erworbene Daten die Abhängigkeit der 2

3 Clusterswärmekapazität (pro Atom) von der Anzahl der Atome im Cluster dar). Für eine Graphische Darstellung müssen Sie zuerst die Datensätze in Origin übertragen. Es gibt zwei Möglichkeiten dies zu machen: Abb. 2: Origin nach dem Start 1. Sie fügen Ihre Werte direkt ins leere Worksheet ein (s. Abb. 2). Sie benutzen immer die erste (A(X)) Spalte für die Argumentswerte und die zweite (B(Y)), dritte,..., - für die verschiedenen Funktionen. Für die Funktionsspalten ist die Zuordnung von Spalten nicht wichtig. In unserem Fall steht die A(X)-Spalte für die N-Werte (Anzahl der Atome im Cluster) und die B(Y)-Spalte - für die C-Werte (Clusterswärmekapazität). Zuerst bringen Sie den Mauszeiger in die erste Zeile der A(X)-Spalte (die Zelle wird markiert), dann tippen Sie den ersten Wert für N 1 aus dem entsprechenden Datensatz, drücken die TAB- Taste und Sie sind in der zweiten Spalte. Die Zelle 1-B(Y) wird markiert und Sie fügen den entsprechenden Wert C 1 aus dem Wärmekapazitäts-Datensatz ein. Sie drücken wieder die TAB-Taste und gehen in die nächste Zelle 2-A(X) über. Analog fügen Sie alle andere Werte N i C i ein. Der Import von Daten ist beendet und mit den nächsten Schritten wählen Sie die Spalten und Zeilen aus, die graphisch dargestellt werden sollen. Wenn Sie alle Spalten im Worksheet auswählen wollen, führen Sie die folgende Operation aus: Sie klicken mit der linken Maustaste zur Auswahl die erste Spaltenüberschrift an und ziehen dann bis zur letzten Spalte des Worksheets. Lassen Sie die Maustaste los, um alle Spalten auszuwählen. Alle ausgewählten Spalten werden markiert. 3

4 Zur Auswahl eines Zeilenbereichs führen Sie die folgende Operation aus: Klicken Sie zur Auswahl die erste Zeilenbeschriftung im gewünschten Bereich an und ziehen dann bis zur letzten Zeile des gewünschten Bereiches. Mit dem Loslassen der Maustaste sind die Zeilen ausgewählt. Ausgewählter Bereich der Zeilen wird markiert. Um den gewünschten Datenbereich zu zeichnen, wählen Sie aus der Menüleiste Zeichnen:Grafiktyp, Entscheiden Sie sich z.b. für Zeichnen:Punktdiagramm, um ein Punktdiagramm zu erzeugen. Origin öffnet ein Grafikfenster und zeigt das Punktdiagramm im Layer an (Abb. 3). Abb. 3: Menübefehl: Zeichnen Diese Methode die manuelle Übetragung von Daten in Origin wird aber äußerst unbequem, wenn Sie sehr große Datensätze haben. Ferner können die Datensätze mit Hilfe eines Rechen- oder Auswertungsprogramms zugeordnet werden und in einer Datendatei gespeichert werden. Origin erlaubt den direkten Import von Datendateien in Worksheets. Und das ist unsere zweite Möglichkeit für die Datenübertragung in Origin. 2. Z.B., befindet sich unsere Datei HCSIZE_30.DAT, die die Abhängigkeit der Clusterswärmekapatität (pro Atom) von der Anzahl der Atome im Cluster bei T= 30 K zeigt, im Laufwerk C in Verzeichnis: C:\TEMP1. Sie wollen die Datei in Origin übertragen und die Abhängigkeit graphisch darstellen. Dafür wählen Sie Datei:Import:ASCII Import (Abb. 4, von links). Dieser Menübefehl öffnet die Dialogbox ASCII Import. Wählen Sie die gewünschte ASCII-Datei aus dem Listenfeld aus und klicken Sie Öffnen (Abb. 4, von rechts). Bei der standarden Einstellung ist ein Worksheet das aktive Unterfenster, und Ihre Datendatei HCSIZE_30.DAT landet dann dort. 4

5 Abb. 4: Menübefehl: Datei:Import:ASCII Import; Dialogbox: ASCII Import Weiterhin können Sie die Daten für Ihre Grafik auswählen (s. Punkt 1) und die Grafik zeichnen. Sie können aber gleich eine ASCII-Datei in ein Grafikfenster importieren. Dafür öffnen Sie zuerst mit dem Menübefehl: Datei:Neu:Grafik ein Grafikfenster (Sie können das auch mit Hilfe der Symbolleiste Neue Grafik machen) und es aktivieren klicken Sie Abb. 5: Grafikfenster nach dem Import der HCSIZE_30.DAT 5

6 einfach auf die Oberfläche des Grafikfensters (das ist nötig, wenn auch andere Fenster geöffnet sind). Danach importieren Sie die gewünschte Datendatei, wie es schon vorher beschrieben wurde. Damit nimmt Origin an, dass es sich bei der ersten Datensatzspalte um X-Werte handelt und bei allen nachfolgenden Spalten um Y-Werte. Nach dem Import unserer Datei HCSIZE_30.DAT erhalten wir bei der standarden Origin-Einstellung die Grafik gezeigt in der Abb. 5. Viele Details in der Abbildung gefallen uns nicht: die obere und rechte Achsen sind nicht gezeigt, es fehlen die Achsen- und Textbeschriftungen, der Plot ist dünn und wir wollen keine kurzen Hilfsstriche und die langen wollen wir nach innen ausrichten. Vielleicht möchten wir auch etwas in Farbe sehen.... So sollen wir noch Einiges lernen. Individuelle Gestallt der Grafik Origin ermöglichst eine individuelle Überarbeitung jedes Grafikbereiches. Am einfachsten gelingt die Gestaltung der Grafikelemente, indem man sie doppelt anklickt. Achsen individuell anpassen Jeder 2D-Grafiklayer enthält einen Satz von X- und Y-Koordinatenachsen. Zu diesen X- und Y-Achsen zählen eine untere X-, eine obere X-, eine linke Y- und eine rechte Y-Achse. In den meisten 2D-Grafiken werden gemäß den Voreinstellungen nur eine untere X- und eine linke Y- Achse in einem Layer angezeigt. Sie haben aber die komplette Kontrolle über die Anzeigeneigenschaften aller vier Achsen im Layer. Die Eigenschaften der X- und Y-Achsen werden über die entsprechende Dialogboxen Achsen kontrolliert. Es gibt mehrere Wege, sie zu öffnen: Klicken Sie die Achsen, Hilfsstriche, Beschriftungen der Hilfsstriche doppelt an. Wählen Sie Format:Achse:Achsentyp oder Format:Achsenbeschriftung:Typ der Achsenbeschriftung. Klicken Sie mit der rechten Maustaste die Achsen, Hilfsstriche oder Beschriftungen der Hilfsstriche an und wählen aus dem Shortcutmenü: Skala, Beschriftungen Hilfsstriche oder Eigenschaften. Klicken Sie mit der rechten Maustaste den Layer (oder in der Nähe) an, der die von Ihnen zu bearbeitenden Achsen enthält und wählen aus dem Shortcutmenü: Einstellungen. Ist die Dialogbox Achsen einmal geöffnet, stehen Einstellmöglichkeiten in mehreren Registern zur Bearbeitung der derzeit ausgewählten Achsen zur Verfügung. Letztere Achse wird in der Titelleiste der Dialogbox Achse angegeben (z.b., Y Achse - Layer 1). Die derzeit ausgewählte Achse wird auch im Listenfeld Auswahl auf der linken Seite der Dialogbox wiedergegeben (z.b. Vertikal). Welche Symbole im Listenfeld Auswahl zur Verfügung stehen, hängt vom derzeit aktiven Register in der Dialogbox Achsen ab. Um die Eigenschaften anderer Achsen in Ihrem Grafiklayer zu überarbeiten, wählen Sie das gewünschte Symbol aus dem Listenfeld Auswahl aus. Die folgenden Symbole befinden sich im Listenfeld Auswahl: Register,Skalierung : Horizontal: Dies sind die untere und obere X-Achse (Abb. 6 von links). Vertikal: Dies sind die linke und rechte Y-Achse (Abb. 6 von rechts). Register Titel und Format : Unten: Dies ist die untere X-Achse (Abb. 7 oben, von links). Oben: Dies ist die obere X-Achse (Abb. 7 oben, von rechts). Links: Dies ist die linke Y-Achse (Abb. 7 unten, von links). 6

7 Rechts: Dies ist die rechte Y-Achse (Abb. 7 oben, von rechts). Für unseren Fall, nach der Öffnung der Dialogbox Achse, drücken Sie auf Register Skalierung wählen das Symbol Horizontal (X-Achse) und tragen in das Textfeld von 0 und in das Textfeld bis 150 ein; im Textfeld Inkrement tragen Sie 15 ein. Für die Y-Achse (das Symbol Vertikal) tragen Sie entsprechend 0.02, 0.35 und 0.07 ein. Abb. 6: Dialogbox Achse: Register,Skalierung Abb. 7: Dialogbox Achse: Register Titel und Format Weiterhin wählen Sie das Register Titel und Format und das Symbol Unten aus dem Listenfeld (die untere X-Achse). Geben Sie in das Textfeld Titel N ein, wählen Sie die Farbe Schwarz, für die langen Hilfsstriche die Ausrichtung Innen, für die kurzen Hilfsstriche Keine, fügen Sie 2 für die Stärke (Pkt.) (ist die Achsenbreite) und 8 für die Länge der Hilfsstriche 7

8 ein. Wenn Sie dieselben Einstellungen für alle Achsen im Layer, in dem aktuellen Fenster oder in allen Fenstern des Projektes haben wollen, aktivieren Sie einfach die Kontrollboxen: Farbe, Stärke, Hilfsstriche, länge Hilfstr. und wählen Sie entsprechend Dieses Layer, Dieses Fenster oder Alle Fenster. Durch die Aktivierung/Deaktivierung der Kontrollbox Zeige Achse und Hilfsstriche können Sie die entsprechenden Achsen einblenden/ausblenden. Ein Diagramm individuell gestalten Ein Doppelklick auf ein Diagramm öffnet die Dialogbox Details Zeichnung. Über diese Dialogbox läßt sich ein ausgewähltes Diagramm individuell gestalten. Abb. 8: Dialogbox Details Zeichnung 8

9 Das weiße Feld links zeigt die aktuellen Grafikfenster (Graph1), Layer (1) und Datendatei (HCSIZE30). Wir können verschiedene Diagrammtype auswählen: Linie, Punktdiagramm, Linie + Symbol oder Säule/Balken. Die obere Abbildung zeigt uns die Auswahl eines Liniendiagramms und die untere eines Punktdiagramms. Der rechte Teil der Dialogbox hängt von der Auswahl des Diagrammtyps ab und zeigt die Attribute des Diagramms, die man bearbeiten kann. Für die in der Abb. 8 ausgewählten Attribute erhalten wir für unseren Fall folgende Grafiken: Abb. 9: Liniendiagramm Abb. 10: Punktdiagramm 9

10 Einen Text einfügen Wir wollen unsere Grafik weiter gestalten, z.b. Text, Pfeile, Linien einfügen. Das entsprechende Hilfsmittel befindet sich in der Symbolleiste Hilfsmittel. Mit dem Menübefehl: Ansicht:Symbolleisten öffnen Sie die Dialogbox Symbolleiste Anpassen und aktivieren die gewünschte Symbolleiste Hilfsmittel. Die Symbolleiste Hilfsmittel mit den entsprechenden Schaltflächen erscheint gleich unter der Symbolleiste Standard. Abb. 11: Symbolleiste Hilfsmittel einfügen Ferner wollen wir zu der Grafik einen Text erzeugen. Dafür gibt es zwei Möglichkeiten: 1. Klicken Sie die Schaltfläche T (Text) in der Symbolleiste Hilfsmittel an. Klicken Sie im Grafikfenster die gewünschte Stelle an. 2. Klicken Sie im Grafikfenster die rechte Maustaste an und wählen Sie aus dem Shortcutmenü Text hinzufügen. Klicken Sie (mit der linken Maustaste) im Grafikfenster die gewünschte Stelle an. Beide Aktionen öffnen die Dialogbox Eigenschaften Text. Wir geben unseren Text: Origin ist Prima!, mit verschieden Formatierungen ein : Normal, Fett, Kursiv, Unterstriechen; wählen aus den Auswahllisten: Hintergrund Schatten, Drehen (Grad) 0, Größe 40, Schriftart Arial, Farbe Schwarz, klicken auf OK und erhalten die Grafik mit dem eingefügten Text (s. Abb. 13). 10

11 Abb. 12: Dialogbox Eigenschaften Text Abb. 13: Origin ist Prima! 11

12 Ferner lassen sich Grafiken im Quer- oder Hochformat betrachten. Um die Seitenausrichtung des aktiven Grafikfensters zu ändern, wählen Sie Datei:Seite einrichten. Dieser Menübefehl öffnet die Dialogbox Seite einrichten. Diese liefert eine Vorschau der aktuellen Einstellung. Um das Format zu ändern, wählen Sie in dieser Gruppe den gewünschten Schalter. Abb. 14: Dialogbox Seite einrichten Wir lassen unsere Auswahl ohne Änderung, d.h. wir bleiben beim Querformat. Wenn etwas uns nicht gefällt, können wir auch weitere Bearbeitungen durchführen. Z.B. wollen wir die Beschriftung der Hilfsstriche vergrößern. Ein Doppelklick auf diese öffnet schon die früher erwähnte Dialogbox Achse im Register Beschriftung Hilfsstriche. Aktivieren Sie die Kontrollbox Fett und für die Auswahlliste Größe wählen Sie 30. Ferner wenden Sie dies auf alle Beschriftungen in diesem Layer auf. Abb. 15: Dialogbox Achse: Register Beschriftung Hilfsstriche 12

13 Sie können natürlich auch andere Datei/Dateien importieren und auf dasselbe Layer zeichnen und weiter bearbeiten wie beschrieben wurde. Abb. 16: Unser erstes Projekt: ERSTES_PROJEKT.OPJ Jetzt besteht das Projekt aus einem einzigen Worksheet und einem einzigen Grafikfenster, es gefällt Ihnen und Sie wollen es speichern. Um ein Projekt unter dem aktuellen Dateinamen zu speichern, wählen Sie Datei:Projekt speichern. Wurde das Projekt nicht schon vorher gespeichert, öffnet dieser Menübefehl die Dialogbox Datei speichern unter, in welcher, im Textfeld Dateiname, der voreingestellte Dateiname UNTITLED.OPJ erscheint. Geben Sie den gewünschten Dateinamen in das Textfeld ein (mit Angabe des Pfades) und klicken Sie Speichern, um das Projekt zu sichern. Abb. 17: Projekt als Datei ERSTES_PROJEKT.OPJ speichern 13

14 Nächster Schritt: Lineare Anpassung/Regression: Aus einem Experiment oder theoretischen Rechnungen, haben Sie einen Datensatz erhalten, den Sie mit einer Gerade: Y=A+BX anpassen/fitten wollen. In dieser Formel ist A der Schnittpunkt und B die Steigung. Mit Origin lassen sich solche Anpassungen durchführen. Abb. 18 zeigt das Diagramm, das wir linear anpassen wollen. Abb. 18: Diagramm, erhalten aus einer experimentellen oder theoretischen Studie Origins Menübefehle zur linearen und polynomiellen Anpassung befinden sich im Menü A- nalyse. Um eine Gerade an das aktive Diagramm anzupassen, wählen Sie Analyse:Fit Linear. Die Anpassung nach der Methode der kleinsten Quadrate wird automatisch ausgeführt. Für die approximierten Werte wird ein Worksheet erzeugt, die Annäherungskurve wird im Grafikfenster angezeigt (s. Abb. 19). Fitparameter und statistische Ergebnisse werden im Fenster Ergebnisse aufgenommen. Für unseren Fall haben wir die Standardfehler für A von 5.7% und für B von 3% erhalten, so war unsere Anpassung ziemlich gut und Sie speichern das Projekt als ZWEITES_PROJEKT.OPJ. Wenn aber dies nicht der Fall ist und die Fehler groß sind, müssen Sie für die Anpassung andere Funktionen aussuchen, z.b.: Fit polynomiell, Fit exponentielle Zu/Abnahme, Fit Gauss u.s.w.. Die Anpassung kann ganz analog über das Menü Analyse durchgeführt werden. 14

15 Abb. 19: Lineare Anpassung des Diagramms Data1 Und jetzt sind Sie fit genug um Ihre ersten einfachen und nicht sehr einfachen Origin-Projekte zu erzeugen. Viel Erfolg! Valeri Grigoryan Saarbrücken,

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc

Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc Erstellen von x-y-diagrammen in OpenOffice.calc In dieser kleinen Anleitung geht es nur darum, aus einer bestehenden Tabelle ein x-y-diagramm zu erzeugen. D.h. es müssen in der Tabelle mindestens zwei

Mehr

Zahlen auf einen Blick

Zahlen auf einen Blick Zahlen auf einen Blick Nicht ohne Grund heißt es: Ein Bild sagt mehr als 1000 Worte. Die meisten Menschen nehmen Informationen schneller auf und behalten diese eher, wenn sie als Schaubild dargeboten werden.

Mehr

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147

Diagramme. http://www.evektiv.de Diagramme 147 Diagramme Ein Bild sagt mehr als tausend Worte. In Excel lassen sich nackte Zahlen sehr schnell in aussagekräftige grafische Daten verwandeln. Sie lernen hier die Grundlagen der Diagrammerzeugung und -gestaltung.

Mehr

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text:

Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Hinweise zum Übungsblatt Formatierung von Text: Zu den Aufgaben 1 und 2: Als erstes markieren wir den Text den wir verändern wollen. Dazu benutzen wir die linke Maustaste. Wir positionieren den Mauszeiger

Mehr

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11

Verfasser: M. Krokowski, R. Dietrich Einzelteilzeichnung CATIA-Praktikum. Ableitung einer. Einzelteilzeichnung. mit CATIA P2 V5 R11 Ableitung einer Einzelteilzeichnung mit CATIA P2 V5 R11 Inhaltsverzeichnis 1. Einrichten der Zeichnung...1 2. Erstellen der Ansichten...3 3. Bemaßung der Zeichnung...6 3.1 Durchmesserbemaßung...6 3.2 Radienbemaßung...8

Mehr

Dynamisch unterrichten mit Excel

Dynamisch unterrichten mit Excel Reimund Albers Dynamisch unterrichten mit Excel Erstellen von Schiebereglern 1 Dynamisch unterrichten mit Excel oder: Wie erstelle ich einen Schieberegler in Excel? Beispiel: Demonstration der Abhängigkeit

Mehr

Konfiguration der Messkanäle. Konfiguration der Zeitachse. Abb. 3: Konfigurationsmenü des Sensoreingangs A. Abb. 4: Messparameter Konfigurationsmenü

Konfiguration der Messkanäle. Konfiguration der Zeitachse. Abb. 3: Konfigurationsmenü des Sensoreingangs A. Abb. 4: Messparameter Konfigurationsmenü Anleitung zum Programm CASSY Lab für den Versuch E12 Starten Sie das Programm CASSY Lab durch Doppelklick auf das Icon auf dem Windows- Desktop. Es erscheint ein Fenster mit Lizensierungsinformationen,

Mehr

Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional"

Herzlich willkommen zum Kurs MS Word 2003 Professional Herzlich willkommen zum Kurs "MS Word 2003 Professional" 3 Datenaustausch Zum Austausch von Daten zwischen Word und anderen Programmen können Sie entweder über die Zwischenablage oder über Einfügen/Objekt

Mehr

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu])

Erstellen einer Collage. Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) 3.7 Erstellen einer Collage Zuerst ein leeres Dokument erzeugen, auf dem alle anderen Bilder zusammengefügt werden sollen (über [Datei] > [Neu]) Dann Größe des Dokuments festlegen beispielsweise A4 (weitere

Mehr

Erstellen einer GoTalk-Auflage

Erstellen einer GoTalk-Auflage Erstellen einer GoTalk-Auflage 1. Bei dem Startbild Vorlage öffnen wählen 2. In dem folgenden Fenster Geräte Schablonen doppelt anklicken. - und schon öffnet sich der gesamte Katalog der verfügbaren Talker-Auflagen...eigentlich

Mehr

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm

Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm Gnumeric Mittwoch, 8. Mai 2013 01:05 Tutorial: Gnumeric installieren und Jahres-Kostenübersicht erstellen mit Diagramm In diesem Tutorial will ich Ihnen zeigen, wie man Gnumeric installiert und wie man

Mehr

Gymnasium Gerlingen. Physik Praktikum Mittelstufe. Auswertung von Messungen mit Excel. Versuchsauswertung mit Microsoft Excel. 1.

Gymnasium Gerlingen. Physik Praktikum Mittelstufe. Auswertung von Messungen mit Excel. Versuchsauswertung mit Microsoft Excel. 1. Seite - 1 - Versuchsauswertung mit Microsoft Excel Microsoft Excel ist ein mächtiges Werkzeug, um Messwerte tabellarisch darzustellen, Berechnungen mit ihnen durchzuführen und Grafiken aus ihnen zu erstellen.

Mehr

Einführung in Excel. Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum. für Studierende im Sem. P3

Einführung in Excel. Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum. für Studierende im Sem. P3 Einführung in Excel Zur Verwendung im Experimentalphysik-Praktikum für Studierende im Sem. P3 Fh Wiesbaden Fachbereich 10 - Phys. Technik Prof. H. Starke SS 2003 /2 I. Allgemein 1. Öffnen Sie das Programm

Mehr

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten

Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Satzhilfen Publisher Seite Einrichten Es gibt verschiedene Möglichkeiten die Seite einzurichten, wir fangen mit der normalen Version an, Seite einrichten auf Format A5 Wählen Sie zunächst Datei Seite einrichten,

Mehr

Diagramm aus mehreren Tabellenblättern

Diagramm aus mehreren Tabellenblättern Diagramm aus mehreren Tabellenblättern Es passiert immer wieder, dass du ein Diagramm brauchst um Daten aus mehreren Tabellen darzustellen. Nehmen wir an, du hast eine Excel-Datei erstellt und du möchtest

Mehr

Einführung in QtiPlot

Einführung in QtiPlot HUWagner und Julia Bek Einführung in QtiPlot 30. Juni 2011 1/13 Einführung in QtiPlot Mit Bezug auf das Liebig-Lab Praktikum an der Ludwig-Maximilians-Universität München Inhaltsverzeichnis 1 Programmeinführung

Mehr

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de

Kennen, können, beherrschen lernen was gebraucht wird www.doelle-web.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Vollfarben-Muster... 2 Die Eigenschaftsleiste INTERAKTIVE MUSTERFÜLLUNG... 2 Eigene Muster... 3 Fraktale Füllmuster... 3 Füllmuster speichern... 4 Das Hilfsmittel

Mehr

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text

Arbeiten mit Text. Textfelder. PowerPoint 2003. Arbeiten mit Text In diesem Kapitel erarbeiten Sie den Umgang mit Text in PowerPoint Folien. Sie können nach Durcharbeit dieses Kapitels Texte erstellen, löschen, formatieren und gliedern. Was erfahren Sie in diesem Kapitel?

Mehr

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011

Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010. Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener. 1. Ausgabe, Juni 2011 ICT Power-User SIZ und ICT Supporter SIZ 2010 Modul 932: Markus Krimm, Konrad Stulle, Tina Wegener Systeme, Prozesse und Informationen visualisieren mit Visio 2010 und PowerPoint 2010 1. Ausgabe, Juni

Mehr

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen

Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Wir lernen PowerPoint - Grundkurs Grußkarten erstellen Inhalt der Anleitung Seite 1. Geburtstagskarte erstellen 2 6 2. Einladung erstellen 7 1 1. Geburtstagskarte erstellen a) Wir öffnen PowerPoint und

Mehr

1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten

1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten 1 1 Möglichkeiten zur Darstellung von Daten 1.1 Diagramme 1.1.1 Datenreihen in Zeilen oder Spalten Die erste Wahl bei der Erstellung eines Diagramms besteht daraus, ob die Datenreihen auf den Daten aus

Mehr

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3

ECDL Europäischer Computer Führerschein. Jan Götzelmann. 1. Ausgabe, Juni 2014 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDL Europäischer Computer Führerschein Jan Götzelmann 1. Ausgabe, Juni 2014 Modul Präsentation Advanced (mit Windows 8.1 und PowerPoint 2013) Syllabus 2.0 ISBN 978-3-86249-544-3 ECDLAM6-13-2 3 ECDL -

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Grundlagen zu Diagrammen... 2. Ein Diagramm erstellen... 3. Diagrammtypen / -untertypen... 3. Säulendiagramm...

Inhaltsverzeichnis... 1. Grundlagen zu Diagrammen... 2. Ein Diagramm erstellen... 3. Diagrammtypen / -untertypen... 3. Säulendiagramm... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Grundlagen zu Diagrammen... 2 Ein Diagramm erstellen... 3 Diagrammtypen / -untertypen... 3 Säulendiagramm... 3 Balkendiagramm... 3 Gestapeltes Säulen- / Balkendiagramm...

Mehr

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools

Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools WO.021, Version 1.0 5.10.2015 Kurzanleitung Word 2010 Online Formulare mit Vorversionstools Als Online Formulare werden in Word Vorlagen bezeichnet, welche neben einem gleichbleibenden Standard-Text auch

Mehr

Einführung in QtiPlot

Einführung in QtiPlot HUWagner und Julia Bek Einführung in QtiPlot 1/11 Einführung in QtiPlot Mit Bezug auf das Liebig-Lab Praktikum an der Ludwig-Maximilians-Universität München Bei Fragen und Fehlern: jubech@cup.lmu.de Inhaltsverzeichnis

Mehr

Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel

Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel Kleine Einführung in die lineare Regression mit Excel Grundoperationen mit Excel Werte mit Formeln berechnen Bsp.: Mittelwert und Standardabweichung Das $-Zeichen Beispielauswertung eines Versuches Daten

Mehr

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL

Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Tabellenkalkulationsprogramm EXCEL Es gibt verschiedene Tabellenkalkulationsprogramme, z. B. von Microsoft, von IBM, von Star und anderen Softwareherstellern, die alle mehr oder weniger dieselben Funktionen

Mehr

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC

InDesign CC. Grundlagen. Peter Wies. 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 INDCC InDesign CC Peter Wies 1. Ausgabe, 1. Aktualisierung, März 2014 Grundlagen INDCC 12 InDesign CC - Grundlagen 12 Grafiken und verankerte Objekte In diesem Kapitel erfahren Sie wie Sie Grafiken im Dokument

Mehr

Workshop 6. März 2013

Workshop 6. März 2013 Workshop 6. März 2013 81.92 kurad Weiterbildung Excel / Calc Tipps und Tricks Excel Aktuelles Datum bzw. Uhrzeit per Tastatur eingeben Wenn schnell in einer Tabellenzeile die aktuelle Uhrzeit bzw das aktuelle

Mehr

edubs Webmail Anleitung

edubs Webmail Anleitung edubs Webmail Anleitung 1. Login https://webmail.edubs.ch Loggen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen (vorname.nachname) und Ihrem Passwort ein. 2. Erste Übersicht Nach der Anmeldung befinden Sie sich im Posteingang

Mehr

Beispiel des Zusammenführens der APV- Tabellen Stammdaten und Verlaufsdaten mithilfe von Access

Beispiel des Zusammenführens der APV- Tabellen Stammdaten und Verlaufsdaten mithilfe von Access Beispiel des Zusammenführens der APV- Tabellen Stammdaten und Verlaufsdaten mithilfe von Access Diese Übersicht stellt die Zusammenführung der APV Tabellen Stammdaten und Verlaufdaten mithilfe der Datenbank

Mehr

Der Frosch als Vektorgrafik

Der Frosch als Vektorgrafik Der Frosch als Vektorgrafik Einen Frosch erstellen und dabei typische Arbeitsweisen in CorelDraw kennen lernen Den auf der Titelseite von Draw dargestellten Frosch wollen wir nun nach basteln. Die benötigten

Mehr

Excel. einzelne Zellen mit den Pfeiltasten oder durch Anklicken mit der linken Maustaste

Excel. einzelne Zellen mit den Pfeiltasten oder durch Anklicken mit der linken Maustaste Excel Oberfläche Nach dem Programmstart: Tabelle 1 ist geöffnet (Karteiblatt Tabelle 1 am unteren Rand im Vordergrund) Spalten sind mit Großbuchstaben A, B, C... beschriftet Zeilen mit Zahlen 1, 2, 3 Die

Mehr

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen

Microsoft Word 2010. Mit Tabellen arbeiten. Microsoft Word 2010 - Tabellen Microsoft Word 2010 Mit Tabellen arbeiten Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Befehle

Mehr

Anleitung directcms 5.0 Newsletter

Anleitung directcms 5.0 Newsletter Anleitung directcms 5.0 Newsletter Jürgen Eckert Domplatz 3 96049 Bamberg Tel (09 51) 5 02-2 75 Fax (09 51) 5 02-2 71 - Mobil (01 79) 3 22 09 33 E-Mail eckert@erzbistum-bamberg.de Im Internet http://www.erzbistum-bamberg.de

Mehr

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork

Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork Access 2000 und MS SQL Server im Teamwork von Irene Bauder, Jürgen Bär 1. Auflage Hanser München 2000 Verlag C.H. Beck im Internet: www.beck.de ISBN 978 3 446 21473 6 Zu Inhaltsverzeichnis schnell und

Mehr

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld.

Enthält neben dem Dokument und Programmnamen die Windows- Elemente Minimierfeld, Voll- / Teilbildfeld und Schließfeld. PowerPoint 2007 Die Elemente des Anwendungsfensters Allgemeine Bildschirmelemente Element Titelleiste Minimierfeld Voll-, Teilbildfeld Schließfeld Bildlaufpfeile / Bildlauffelder Erläuterung Enthält neben

Mehr

2. ZELLINHALTE UND FORMELN

2. ZELLINHALTE UND FORMELN 2. ZELLINHALTE UND FORMELN Aufgabe: In dem Beispiel Haushaltsbuch entwickeln Sie eine Kostenaufstellung, die alle monatlichen Ausgaben einzelner Sparten enthält. Darauf basierend berechnen Sie mit einfachen

Mehr

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool

Kurzanleitung JUNG Beschriftungs-Tool So erstellen Sie Ihr erstes Etikett: Wählen Sie eine Vorlage aus. Klicken Sie dazu in der Auswahlliste auf die entsprechende Artikel-Nr. (Wie Sie eigene Vorlagen erstellen erfahren Sie auf Seite.) Klicken

Mehr

3 gestapeltes säulendiagramm mit excel 2007 und 2010 realisieren

3 gestapeltes säulendiagramm mit excel 2007 und 2010 realisieren 3 gestapeltes säulendiagramm mit excel 2007 und 2010 realisieren In diesem Kapitel lernen Sie Schritt für Schritt, wie Sie ein vielseitig konfigurierbares Diagramm mit Hilfe von MS Excel erstellen. Gestapelte

Mehr

Excel 2010. für Windows ISBN 978-3-86249-060-8. Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013. Grundlagen

Excel 2010. für Windows ISBN 978-3-86249-060-8. Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013. Grundlagen Peter Wies 1. Ausgabe, 11. Aktualisierung, November 2013 Excel 2010 für Windows Grundlagen ISBN 978-3-86249-060-8 EX2010 10 Excel 2010 - Grundlagen 10 Diagramme erstellen und schnell gestalten In diesem

Mehr

Inventarverwaltung mit Access 2007/10

Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Inventarverwaltung mit Access 2007/10 Version 1.0 kostenlose Vollversion Autor: sbduss Beat Duss Schweiz http://www.sbduss.com letzte Änderung 21.06.2015 Inhaltsverzeichnis Installation... 3 Hauptfenster...

Mehr

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung

Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung Anleitung zur Erstellung einer Gefährdungsbeurteilung 1 Vorbereiten der Gefährdungsbeurteilung 1.1 Richten Sie mit Hilfe des Windows-Explorers (oder des Windows-Arbeitsplatzes) einen neuen Ordner ein,

Mehr

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK

Word 2013. Aufbaukurs kompakt. Dr. Susanne Weber 1. Ausgabe, Oktober 2013 K-WW2013-AK Word 0 Dr. Susanne Weber. Ausgabe, Oktober 0 Aufbaukurs kompakt K-WW0-AK Eigene Dokumentvorlagen nutzen Voraussetzungen Dokumente erstellen, speichern und öffnen Text markieren und formatieren Ziele Eigene

Mehr

CAD-Gruppen. 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Was ist eine CAD-Gruppe? 3. 3. Erstellen von CAD-Gruppen 5

CAD-Gruppen. 1. Inhaltsverzeichnis. 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Was ist eine CAD-Gruppe? 3. 3. Erstellen von CAD-Gruppen 5 CAD-Gruppen 1. Inhaltsverzeichnis 1. Inhaltsverzeichnis 1 2. Was ist eine CAD-Gruppe? 3 2.1. Verwendung von CAD-Gruppen 3 3. Erstellen von CAD-Gruppen 5 3.1. CAD-Gruppe anlegen 6 3.2. ME-Daten 7 3.3. CAD-Gruppe

Mehr

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen

AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten. Erzeugen von Eigenschaftssatzdefinitionen AutoCAD Architecture 2011 Anzeigethemen und Eigenschaftsdaten Auf einen Blick AutoCAD Architecture 2011 ermöglicht die einfache Visualisierung von Eigenschaften über die sogenannten Anzeigethemen. Damit

Mehr

Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen

Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen Hochschulrechenzentrum Justus-Liebig-Universität Gießen Microsoft Excel 2013 Automatisches Ausfüllen Automatisches Ausfüllen in Excel 2013 Seite 1 von 10 Inhaltsverzeichnis Lineare Reihen erstellen...

Mehr

Bedienungsanleitung Anlassteilnehmer (Vereinslisten)

Bedienungsanleitung Anlassteilnehmer (Vereinslisten) Bedienungsanleitung Anlassteilnehmer Dieses Programm ist speziell für Vereine entworfen. Es ist lizenzfrei verwendbar und gratis. Das Programm ist mit Excel 2010 erstellt worden und enthält VBA Programmierungen,

Mehr

JCLIC. Willkommen bei JClic

JCLIC. Willkommen bei JClic JCLIC Willkommen bei JClic JClic ist ein Autorentool, mit dem man Übungen bzw. Projekte erstellen kann, die sich sehr gut zum Erarbeiten und Festigen eines Wissensgebietes in Einzelarbeit eignen. Die mit

Mehr

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung

SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung SimpliMed Formulardesigner Anleitung für die SEPA-Umstellung www.simplimed.de Dieses Dokument erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit oder Korrektheit. Seite: 2 1. Der Formulardesigner Der in SimpliMed23

Mehr

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln...

Inhaltsverzeichnis... 1. Dokumentverwaltung... 2. Organisation von Dokumenten... 2. Ordner erstellen... 2. Dokumente im Dateisystem behandeln... Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 1 Dokumentverwaltung... 2 Organisation von Dokumenten... 2 Die Dialogfenster ÖFFNEN und SPEICHERN UNTER... 2 Ordner erstellen... 2 Dokumente im Dateisystem behandeln...

Mehr

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin :

Origin Tutorial. 1. Einleitung : 2.Importieren von Dateien in Origin : Origin Tutorial 1. Einleitung : Dieses Tutorial soll Einsteigern das Importieren und Plotten von Daten in Origin erklären. Außerdem werden Möglichkeiten zur Durchführung linearer Anpassungen, polynomieller

Mehr

Inhaltsverzeichnisse

Inhaltsverzeichnisse Inhaltsverzeichnisse Überschriften zuweisen Formatieren Sie die Überschriften mit Hilfe der integrierten Formatvorlagen als Überschrift. Klicken Sie dazu in die jeweilige Überschrift und dann auf der Registerkarte

Mehr

Maßlinien und Beschriftungen

Maßlinien und Beschriftungen Maßlinien und Beschriftungen Willkommen bei Corel DESIGNER, dem umfassenden vektorbasierten Zeichenprogramm zur Erstellung technischer Grafiken. In diesem Tutorial verpassen Sie der Zeichnung eines Schrankes

Mehr

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung

So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung So gehts Schritt-für-Schritt-Anleitung Software WISO Mein Büro Thema Eigene Auswertungen, Tabellenauswertungen Version/Datum V 13.00.05.101 Über die Tabellen-Auswertungen ist es möglich eigene Auswertungen

Mehr

Praktikum Sensitometrie

Praktikum Sensitometrie 0 Praktikum Sensitometrie Bestimmung des Dichteumfanges eines Scanners Name: Name: Matr.: Nr.: Matr.: Nr.: Datum: Prof. Dr. C. Blendl Stand: Februar 2005 1 1 Einleitung Es soll der Dichteumfang eines Scanners

Mehr

EXCEL 2000 Grundlagen

EXCEL 2000 Grundlagen 1 2 3 4 5 6 7 C17 Adresse dieses Feldes. (Wie beim Spiel Schiffe versenken!) 8 9 1 EXCEL 2003 2 Ansicht Aufgabenbereich EXCEL 2003 Liste möglicher Fenster im Aufgabenbereich 3 4 Menü Extras Ohne Haken

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. www.accessuebungen.de Bericht 2010 Niko Becker Wenn Sie in ACCESS Informationen präsentieren, übersichtlich gruppieren oder ausdrucken wollen, kann das mit Hilfe eines Berichts erfolgen. Als Datensatzquelle dient dabei eine

Mehr

Handbuch Teil 5, Architektur

Handbuch Teil 5, Architektur Handbuch Teil 5, Architektur RED CAD APP Copyright by, 4147 Aesch / Schweiz Verfasser: Bernard Hofmann Seite 1 von 19 Inhalt 1 Start 3 2 Grundriss zeichnen 3 2.1 Dokument öffnen 3 2.2 Grundriss zeichnen

Mehr

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung.

Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Wichtiges Excel effektiv 7 WICHTIGES 7.1 MenÄsystem Am oberen Rand des Excel - Fensters ist eine breite Leiste mit vielen Symbolen aber auch weiteren Elementen zur Programmsteuerung. Office SchaltflÉche

Mehr

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste

Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Der neue persönliche Bereich/die CommSy-Leiste Mit der neue CommSy-Version wurde auch der persönliche Bereich umstrukturiert. Sie finden all Ihre persönlichen Dokumente jetzt in Ihrer CommSy-Leiste. Ein

Mehr

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI

Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen. Sabine Spieß Themen-Special. 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen Sabine Spieß Themen-Special 1. Ausgabe, Dezember 2013 W-EX2013DI 5 Professionelle Diagramme mit Excel 2013 erstellen - Themen-Special 5 Diagramme beschriften

Mehr

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen

1. Einführung. 2. Alternativen zu eigenen Auswertungen. 3. Erstellen eigener Tabellen-Auswertungen 1. Einführung Über die Tabellen-Auswertungen können Sie eigene Auswertungen nach Ihren Wünschen erstellen. Diese Auswertungen werden immer anhand der aktuellen Daten aus orgamax ermittelt, Sie können also

Mehr

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung

1 MAKROS AUFZEICHNEN. 1.1 EinfÄhrung Makro Aufzeichnen Makro + VBA effektiv 1 MAKROS AUFZEICHNEN 1.1 EinfÄhrung Sie kçnnen Excel sehr einfach automatisieren, indem Sie ein Makro aufzeichnen. Ühnlich wie bei einem Kassettenrecorder werden

Mehr

Her mit der Karte! fertige Folie. Inhalte. Masterfolie. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm

Her mit der Karte! fertige Folie. Inhalte. Masterfolie. Benötigte Hard- oder Software. Präsentationsprogramm Benötigte Hard- oder Software Präsentationsprogramm Anmerkung: Die Anleitung ist optimiert für Microsoft PowerPoint 2013 Ziel Gleichbleibende Formatierung für alle Karten im Mastermodus vornehmen Hintergrundwissen:

Mehr

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten?

Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Administration: Wie kann ich meine Daten importieren? Wie kann ich meine Profile verwalten? Wie kann ich von «Einzelgesellschaft» zu «Mehrere Gesellschaften» wechseln? Gebrauch Wie kann ich einen Arbeitnehmer

Mehr

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2

1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 1 ÖFFNEN UND SPEICHERN VON DATEIEN... 2 2 SEITENANSICHT, ZOOM, FORMATIERUNGSZEICHEN... 2 2.1 SEITENANSICHT... 2 2.2 ZOOM... 2 2.3 FORMATIERUNGSZEICHEN... 3 3 MARKIEREN... 3 3.1 MARKIEREN VON ZEICHEN...

Mehr

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen

Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Handbuch ECDL 2003 Basic Modul 5: Datenbank Access starten und neue Datenbank anlegen Dateiname: ecdl5_01_02_documentation_standard.doc Speicherdatum: 14.02.2005 ECDL 2003 Basic Modul 5 Datenbank - Access

Mehr

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen

1PROGRAMM VERWENDEN. 1.1 Arbeiten mit Dokumenten. 1.1.1 Textverarbeitungsprogramm starten, beenden; Dokument öffnen, schließen 1PROGRAMM VERWENDEN Microsoft Office WORD 2007 ist der offizielle Name des Textverarbeitungsprogramms von Microsoft. In der vorliegenden Lernunterlage wird das Programm unter dem Betriebssystem Windows

Mehr

FLEXPRO IN NUR 15 MINUTEN KENNEN LERNEN

FLEXPRO IN NUR 15 MINUTEN KENNEN LERNEN FLEXPRO IN NUR 15 MINUTEN KENNEN LERNEN Software zur Analyse und Präsentation von Daten FLEXPRO IN NUR 15 MINUTEN KENNEN LERNEN Dieses Tutorial vermittelt Ihnen in kurzer Zeit einen Überblick über die

Mehr

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3

FTV 1. Semester. Spalte A Spalte B Spalte C Spalte D. Zeile 1 Zelle A1 Zelle B1 Zelle C1 Zelle D1. Zeile 3 Zelle A3 Zelle B3 Zelle C3 Zelle D3 Eine besteht aus Zeilen und spalten von Zellen, die mit Text oder Grafik gefüllt werden können. Die wird standardmäßig mit einfachen Rahmenlinien versehen, die verändert oder entfernt werden können. Spalte

Mehr

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden.

Wir erklären nun die wichtigsten Arbeiten wie einfachen Text anlegen, Rundtext erstellen und Bilder einbinden. Kurzanleitung Kronen-Design (bitte auf jeden Fall durchlesen) Teil 1 Kronen-Design Programminstallation Legen Sie die Programm CD in Ihr Computerlaufwerk. Klicken Sie auf das Arbeitsplatz-Symbol auf Ihrem

Mehr

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern

1. Positionieren Textfelder. 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten. 1.2. Größe und Position des Textfeldes verändern 1. Positionieren Textfelder 1.1. Textfelder einfügen und bearbeiten Textfelder können auf zwei Arten eingefügt werden. Entweder Textfeld einfügen und dann den Text hineinschreiben, oder zuerst den Text

Mehr

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen

Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen WI.005, Version 1.1 07.04.2015 Kurzanleitung Windows 7 Ordner und Dateien in die Taskleiste einfügen Möchten Sie Ordner oder Dateien direkt in die Taskleiste ablegen, so ist das nur mit einem Umweg möglich,

Mehr

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten.

Auf der linken Seite wählen Sie nun den Punkt Personen bearbeiten. Personenverzeichnis Ab dem Wintersemester 2009/2010 wird das Personenverzeichnis für jeden Mitarbeiter / jede Mitarbeiterin mit einer Kennung zur Nutzung zentraler Dienste über das LSF-Portal druckbar

Mehr

Datentabelle für ein Diagramm in PowerPoint.

Datentabelle für ein Diagramm in PowerPoint. 1 EINFACHE DIAGRAMME In Excel lassen sich Daten hervorragend in Diagrammen visualisieren. Egal, ob Sie Säulen-, Balken-, Linien- oder Tortendiagramme erstellen wollen, Excel bietet eine reiche Auswahl

Mehr

Dokumentation LogoLabel

Dokumentation LogoLabel Seite: 1 Dokumentation LogoLabel Version 1.5 Alleinvertrieb: Dipl.-Ing. W. Reichel Email: info@myprisma.com Internet: www.myprisma.com Seite: 2 V o r w o r t Herzlich willkommen bei LogoLabel. LogoLabel

Mehr

Speichern. Speichern unter

Speichern. Speichern unter Speichern Speichern unter Speichern Auf einem PC wird ständig gespeichert. Von der Festplatte in den Arbeitspeicher und zurück Beim Download Beim Kopieren Beim Aufruf eines Programms Beim Löschen Beim

Mehr

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO

Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Studienseminar Eschwege Modul: MeMe 1. September 2oo8 J. E. von Specht /Dirk Rudolph Erste Schritte PRÄSENTIEREN MIT MEDIATOR 8.0 PRO Programm auf dem Desktop auswählen oder über Programm Mediator 8 aufrufen

Mehr

Excel Allgemeine Infos

Excel Allgemeine Infos Spalten Zeilen Eine Eingabe bestätigen Die Spalten werden mit Buchstaben benannt - im Spaltenkopf Die Zeilen werden durchnumeriert - im Zeilenkopf Mit der Eingabe Taste Bewegen innerhalb der Arbeitsmappe

Mehr

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte?

Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Wie halte ich Ordnung auf meiner Festplatte? Was hältst du von folgender Ordnung? Du hast zu Hause einen Schrank. Alles was dir im Wege ist, Zeitungen, Briefe, schmutzige Wäsche, Essensreste, Küchenabfälle,

Mehr

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor:

Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Texteditor Sobald Sie in Moodle einen Textbeitrag verfassen möchten, erhalten Sie Zugang zu folgendem HTML- Texteditor: Anmerkung für Mac-User: Da der Safari-Browser evtl. Probleme mit dem Editor von Moodle

Mehr

Word. Tabellen und Rahmen. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von

Word. Tabellen und Rahmen. Martina MÜLLER. Monika WEGERER. Zusammengestellt von. Überarbeitet von Word Tabellen und Rahmen Zusammengestellt von Martina MÜLLER Überarbeitet von Monika WEGERER April 2002 Inhalt Tabellen erstellen...3 Erstellen einer einfachen Tabelle...3 Erstellen einer komplexen Tabelle...3

Mehr

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung

Microsoft Word 2010. Einführung. Microsoft Word 2010 - Einführung Microsoft Word 2010 Einführung Martina Hoffmann-Seidel Otto-Hirsch-Straße 34, 71686 Remseck www.hoffmann-seidel.de, info@hoffmann-seidel.de Seite 1 Inhaltsverzeichnis Grundlagen... 3 Das Word-Anwendungsfenster...

Mehr

Mein Computerheft. Arbeiten mit Paint.NET. Ich kann ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen. Öffne Paint.NET mit einem Doppelklick!

Mein Computerheft. Arbeiten mit Paint.NET. Ich kann ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen. Öffne Paint.NET mit einem Doppelklick! Mein Computerheft Arbeiten mit Paint.NET Name: 1a Ich kann ein Bildbearbeitungsprogramm öffnen. Öffne Paint.NET mit einem Doppelklick! Titelleiste Menüleiste Symbolleiste Paint. NET ist ein Programm zur

Mehr

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen

Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Übung 1: Ein Haupt-/Unterformular mit dem Formular-Assistenten erstellen Problem: In relationalen Datenbanken verteilen sich die Informationen i.d.r. auf mehrere Tabellen. Die Eingabe neuer Daten und die

Mehr

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN

Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN Schulungspräsentation zur Erstellung von CEWE FOTOBÜCHERN 2009 CeWe Color AG & Co OHG Alle Rechte vorbehalten Was ist das CEWE FOTOBUCH? Das CEWE FOTOBUCH ist ein am PC erstelltes Buch mit Ihren persönlichen

Mehr

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP

Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP Arbeiten mit dem Blattschutz ab EXCEL XP In vielen Fällen bietet sich an, dass Tabellen- und Diagrammblätter innerhalb einer Arbeitsmappe geschützt Das ist aus mehreren Gründen angebracht. Einmal hat man

Mehr

Handbuch für Redakteure

Handbuch für Redakteure Handbuch für Redakteure Erste Schritte... 1 Artikel erstellen... 2 Artikelinhalt bearbeiten... 3 Artikel bearbeiten... 3 Trennen der Druck- und der Online-Version.. 4 Grunddaten ändern... 5 Weitere Artikel-eigenschaften...

Mehr

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können.

Die Überlegung war, dass an allen Schulen Drucker zur Verfügung stehen, die DIN A4 Blätter drucken können. Microsoft Publisher Der Microsoft Publisher wird zwar im professionellen Bereich kaum verwendet, wenn man einen professionellen Druckerservice verwenden will, gibt es aber die Möglichkeit des Speicherns

Mehr

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i

32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 795i Fortsetzung der Seiten in der 8. Auflage 32.4 Anpassen von Menüs und Symbolleisten 32.4.1 Anpassen von Menüs Die Menüs können um folgende Typen von Optionen

Mehr

Online Editor 3 3 4-7. Nachfolgend eine kurze Erklärung unseres Online Editors 4 5-6 6 6-7

Online Editor 3 3 4-7. Nachfolgend eine kurze Erklärung unseres Online Editors 4 5-6 6 6-7 AD Online Editor Mit unserem Online Editor haben Sie die Möglichkeit, ganz einfach ohne Vorkenntnisse, Ihr Produkt ganz nach Ihren Wünschen zu gestalten und gegebenenfalls, jedes Jahr wieder neu zu bestellen

Mehr

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC

Word 2016 Grundlagen. Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig. 1. Ausgabe, November 2015 ISBN 978-3-86249-532-0 WW2016CC Word 2016 Grundlagen Thomas Alker, Charlotte von Braunschweig 1. Ausgabe, November 2015 WW2016CC ISBN 978-3-86249-532-0 Grundlegende Techniken 2 2.7 Formatierungszeichen einblenden Zur Kontrolle des eingegebenen

Mehr

1. Allgemeine Hinweise Alexander.Martin.Koenig@TU-Clausthal.de

1. Allgemeine Hinweise Alexander.Martin.Koenig@TU-Clausthal.de 1. Allgemeine Hinweise Alexander.Martin.Koenig@TU-Clausthal.de Man sollte eine Excel-Tabelle immer so übersichtlich wie möglich halten. Dazu empfiehlt es sich, alle benötigten Daten, Konstanten und Messwerte

Mehr

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel?

Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? 3-8272-5838-3 Windows Me 2 Programme im Griff Was bringt Ihnen dieses Kapitel? Wenn Sie unter Windows arbeiten (z.b. einen Brief schreiben, etwas ausdrucken oder ein Fenster öffnen), steckt letztendlich

Mehr

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1

Windows. Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Workshop Internet-Explorer: Arbeiten mit Favoriten, Teil 1 Wenn der Name nicht gerade www.buch.de oder www.bmw.de heißt, sind Internetadressen oft schwer zu merken Deshalb ist es sinnvoll, die Adressen

Mehr

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede

Folienübergänge und Animationen Folien Übergänge Animationen und Effekte. Unterschiede zwischen Impress und PowerPoint Unterschiede Eine neue Präsentation erstellen Autopilot Folien einfügen Folien auswählen Eine Seite formatieren Eine Folie formatieren Arbeitsbereich Ansichten Die Präsentation ausführen Folienübergänge und Animationen

Mehr

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de

Abb. 1. Abb. 2. Schaltflächen Speichern und Bericht öffnen. Abb. 3. www.accessuebungen.de Befehlsschaltfläche, Makro 2010 Niko Becker Mit Hilfe von Steuerelementen können Sie Formulare nicht nur ansprechend gestalten, sondern auch eine Art Benutzerführung einrichten, indem Sie beispielsweise

Mehr

Erstellen von PDF-Dateien aus bocad-3d in der Version 19.xxxx und 20.xxxx

Erstellen von PDF-Dateien aus bocad-3d in der Version 19.xxxx und 20.xxxx Erstellen von PDF-Dateien aus bocad-3d in der Version 19.xxxx und 20.xxxx Vorbereitung: 1. Programme installieren: Auf der bocad-3d Programm-CD Version 20.xxxx sind die erforderlichen Programme Ghostscript

Mehr

Bildbearbeitung in Word und Excel

Bildbearbeitung in Word und Excel Bildbearbeitung Seite 1 von 9 Bildbearbeitung in Word und Excel Bilder einfügen... 1 Bilder aus der Clipart-Sammlung einfügen:... 2 Bilder über Kopieren Einfügen in eine Datei einfügen:... 2 Bild einfügen

Mehr