Kongress Supply Chain Management im Mittelstand

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kongress Supply Chain Management im Mittelstand"

Transkript

1 Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Technischen Universität Dortmund in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer zu Dortmund lädt ein zum Kongress Supply Chain Management im Mittelstand am 18. und 19. Juni 2009 im Harenberg City-Center in Dortmund Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann Seit 1988 ordentlicher Professor für Betriebswirtschaftslehre an der TU München, Träger der Ehrennadel der Bundesvereinigung Logistik Prof. Dr. Ulrich Thonemann Universitätsprofessor an der Universität zu Köln und Direktor des Seminars für Supply Chain Management und Management Science Michael Kaltenbach Associated Partner Practice Area Extended Supply Chain IBM Deutschland GmbH Wilhelm Schreiner Lothar Ahle Senior Manager Supply Chain Ernst & Young AG Leiter Supply Chain Management RWE Energy AG Michael Santo Partner Verantwortet den Bereich Produktion & Technologie bei der h&z Unternehmensberatung AG

2 Die Themen des Kongresses Prof. Dr. Andreas Hoffjan Lehrstuhl für Unternehmensrechnung und Controlling Die Folgen eines weltweiten Abschwunges sind unübersehbar: Er trifft die großen und die kleinen Akteure der Wirtschaft. Ob produzierende Unternehmen oder Dienstleister, Lieferant oder Abnehmer ihnen allen stellt sich die Frage, wie mit der wirtschaftlichen Lage umzugehen ist. Einfache Kostensenkungsmaßnahmen sind hier nicht die Lösung die Probleme sind vielschichtig und komplex. Vereinzelte Lösungen können vielleicht kurzfristig weiterhelfen, aber keinesfalls zu einem stabilen und nachhaltigen Unternehmenserfolg führen. Innovative Ansätze sind daher gefragt! Ansätze, die Antworten geben auf Fragen, wie zum Beispiel Was passiert, wenn der Zulieferer ausfällt? oder Wie kann man das im Vertrieb vorhandene Potenzial gezielt zur Gewinnung und Bindung neuer Kunden nutzen? Sie als Entscheidungsverantwortliche der Wirtschaft spüren nicht nur diese Veränderung, von Ihnen wird auch erwartet, dass Sie Wege aus der Krise für Ihr Unternehmen finden. Doch welche Reaktionsmöglichkeiten stehen zur Verfügung? Welche Aktionswege gibt es? Oft stehen Sie und Ihr Unternehmen vor diesen und vielen anderen Fragen, deren Beantwortung kostenintensiv ist und jede Menge Zeit zur Umsetzung erfordert. Zeit, die Sie als Unternehmen in einem immer stärkeren Wettbewerb nicht haben! Die Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät der Technischen Universität Dortmund mit ihren vielen Fachspezialisten will Sie bei der Problemlösung unterstützen und hat dazu in Kooperation mit der IHK zu Dortmund das Dortmunder Forum Technisches Management ins Leben gerufen. Am 18. und 19. Juni 2009 im Harenberg City-Center in Dortmund werden Wissenschaftler und renommierte Praktiker gemeinsam mit Ihnen aktuelle Problemstellungen zum Lieferkettenmanagement diskutieren und Lösungshilfen geben. Wir erwarten dazu hochkarätige Referenten: Der Produktions-Papst Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann (Technische Universität München) beispielsweise spricht in einem Hauptvortrag zum Thema Supply Chain Management - Zero Surprise für den Mittelstand?. Der frühere Stanford- Professor Dr. Ulrich Thonemann (Universität Köln) zeigt auf Wie Sie Supply Chain-Optimierungen erfolgreich umsetzen. Aus der Praxis referieren u.a. Wilhelm Schreiner (Ernst & Young) zum Thema Liquiditätsgenerierung durch Supply Chain Optimierung sowie Michael Kaltenbach (IBM Deutschland) über Die Herausforderungen an wettbewerbsfähige Supply Chain Organisationen. In weiteren Vorträgen renommierter Wissenschaftler und von Unternehmen wie zum Beispiel Claas, Kühne + Nagel, Kerkhoff Consulting, Contargo trimodal network, Bayer Business Services und Media-Saturn werden unterschiedliche Fragestellungen des Lieferkettenmanagements in Paralellveranstaltungen vertieft behandelt: Im Rahmen der Session Controlling und Wissensmanagement werden Ihnen Einsparungspotenziale durch Austausch von Kosteninformationen in der Supply Chain präsentiert. Die Session Logistikmanagement zeigt Ihnen Prozessoptimierungen in der Supply Chain sowie nachhaltige Lösungen im Supply Chain Management auf. In der Session Risiko- und Informationsmanagement erfahren Sie mehr über neue Technologien und Konzepte zur informationstechnischen Verwaltung Ihrer Lieferkette. Die Vorträge in der Session Kundenbeziehung und Kundenmanagement greifen auf, wie Sie Ihre Kunden intensiver an sich binden und das Potenzial Ihres Vertriebes besser nutzen können. Beim Abendprogramm am 18. Juni, das durch einen Vortrag des Leiters Supply Chain Management bei RWE Energy, Herrn Lothar Ahle, begleitet wird, haben Sie zudem die Gelegenheit, sich in persönlicher Atmosphäre mit unseren Fachleuten und Teilnehmern auszutauschen. Finden Sie Wege aus der Krise wir wollen Ihnen dabei helfen. Deswegen laden wir Sie ein, nach Dortmund zu kommen und das Forum zu nutzen, um sich und Ihr Unternehmen fit für die Zukunft zu machen! Ihr Andreas Hoffjan

3 Dortmunder Forum Technisches Management Programm am Donnerstag, den 18. Juni Tag Grußworte Amphisaal Prof. Dr. Walter Grünzweig Prorektor Prof. Dr. Wolfgang B. Schünemann Dekan Wirtschafts- und Sozialwissenschaftliche Fakultät Prof. Dr. Andreas Hoffjan Lehrstuhl für Unternehmensrechnung und Controlling 9.45 Supply Chain Transformation - Amphisaal Wie Sie Supply Chain Optimierungen erfolgreich umsetzen Prof. Dr. Ulrich Thonemann Universität zu Köln Kaffeepause Liquiditätsgenerierung durch Supply Chain Optimierung Amphisaal Wilhelm Schreiner Ernst & Young Die Herausforderungen an wettbewerbsfähige Supply Chain Organisationen Amphisaal Michael Kaltenbach IBM Mittagessen Clubraum Controlling und Wissensmanagement Festsaal Logistikmanagement Open Book Accounting und Informationsaustausch in Hersteller-Zuliefererkooperationen Prof. Dr. Klaus Möller, Felix Isbruch Universität Göttingen Transparenz über die Kosten der Lieferanten - Einsatz von Open Book Accounting im Einkauf Sebastian Lührs Stärkung der Wissensmanagement- Anwendung in KMU des Logistiksektors und in Logistiknetzwerken Prof. Dr. Hans-Dietrich Haasis, Dr. Hendrik Wildebrand Institut für Seeverkehrswirtschaft und Logistik Bestimmungsfaktoren des unternehmerischen SCM-Erfolgs in der Do-It-Yourself-Branche Prof. Dr. Peter Letmathe, René Röderstein Universität Siegen Katharsis in der Containerhinterlandlogistik durch die Finanzkrise - Chancen und Risiken für die Supply Chain Dr. Martin Neese Contargo trimodal network Eurocopter Logistics Center operated by Fiege - Innovationen in der Industrie- und Fertigungslogistik Carsten Taucke, Manfred Wenninger Fiege Logistics, Eurocopter Kaffeepause

4 Kongress Supply Chain Management im Mittelstand Programm am Donnerstag, den 18. Juni Tag 1 Clubraum Kundenbeziehung und Kundenmanagement Erfolgsfaktoren und Barrieren im Transformationsprozess zum Lösungsanbieter Dr. Stephan Erlenkämper Media-Saturn-Holding Festsaal Logistikmanagement Nachhaltigkeit im Beschaffungsmanagement - Konzeption und Implementierung bei der Volkswagen AG Prof. Dr. Stefan Seuring Universität Kassel Innovative Ansätze zur Erfolgsmessung im Vertrieb Dr. Christof Backhaus, Dr. Manuel Michaelis acurelis consulting Kundenbeziehungsmanagement im Lösungsgeschäft Prof. Dr. Florian von Wangenheim Technische Universität München Pause Idea Fishing - Innovationsgenerierung durch den Vertrieb Prof. Dr. Hartmut H. Holzmüller, Debra Neumann Technikfokussiertes Kundenmanagement als Erfolgsfaktor zur Hebung von ungenutzten Aftermarket Potenzialen Michael Santo, Boris Wippermann, Benjamin Becker H&Z Unternehmensberatung SCM-Unterstützung für den Mittelstand durch Logistikdienstleister Ralf Toebbe Kuehne + Nagel Integrierte Risikobetrachtung im strategischen Supply Chain Design von KMU Prof. Dr. Ronald Bogaschewsky, Dr. Holger Müller, Michael Altmann Universität Würzburg Schienenlogistik für mittelständische Verlader - alles eine Frage der Kooperation? Prof. Dr. Matthias Klumpp, Prof. Dr. Stephan Zelewski, Alexandra Saur Universität Duisburg-Essen Optimale Bestellmengenplanung zur Risikosteuerung im Rahmen eines ganzheitlichen Risikomanagements Prof. Dr. Udo Buscher, Dr. Andreas Wels Technische Universität Dresden Abendessen mit Festrede Foyer Festrede - Supply Chain Management - die Kunst der prozess- und wertorientierten Unternehmenssteuerung Lothar Ahle RWE Energy

5 Im Harenberg City-Center in Dortmund Programm am Freitag, den 19. Juni Tag 2 Clubraum Risiko- und Informationsmanagement 8.30 IT Risikomanagement basierend auf ITIL V.3 und COBIT V.4.1. PD. Sven Mertens Logica Festsaal Logistikmanagement Ansätze zur Konfiguration und Kollaboration von und in Wertschöpfungsnetzwerken Prof. Dr. Herwig Winkler Universität Klagenfurt 9.00 Standardsoftware für das Risikomanagement - ein kritischer Marktüberblick Dr. Markus Siepermann, Stefan Springwald 9.30 Wissensbilanzierung in KMU - Mit Hilfe des intellektuellen (Kern-)Kapitals durch die Finanzkrise steuern Prof. Dr. Andreas Liening, Ewald Mittelstädt Value Sourcing - Lieferpartnerschaften der Claas KGaA Michael Potthast Claas Supply Chain Management: Simulationsgestützte Konfiguration des Retourenmanagement- Prozesses in einem KMU Jonas Wiese, Björn Asdecker Universität Bamberg Kaffeepause Auftragsplanung und Logistik in Krisenzeiten Dr. Norbert Gülke NEOMan Abbildung von Planungs- und Entscheidungsmodellen mit SAP-SCM Dr. Christopher Sürie SAP Risikomanagement in der Supply Chain: Socializing in Business oder Korruption? Dr. Sabine Stetter, Martin Lamm Peters, Schönberger & Partner Festsaal Kundenbeziehung und -management Globale Koordination von Kundenbindungsmaßnahmen im mehrstufigen Vertriebskanal Dr. Markus Stolper ARDEX Bewertung geeigneter Vertriebspartner als Absatzmittler im Multi Channel Marketing Daniel Konrad Bayer Business Services Erfolgsfaktoren des Solution Selling - Wege zum Lösungsanbieter Prof. Dr. Heiner Evanschitzky, Julian Kawohl University of Strathclyde Pause Die Metamorphose des SCM - Praxisbeispiele des Mittelstandes in der Amphisaal Transformation zwischen Gegenwart und Zukunft Dirk Schäfer Kerkhoff Consulting Supply Chain Management - Zero Surprise für den Mittelstand? Amphisaal Prof. Dr. Dr. h. c. mult. Horst Wildemann Technische Universität München Mittagessen Veranstaltungsende

6 Wissenschaftliche Organisation Controlling und Wissensmanagement Prof. Dr. Andreas Hoffjan Kundenbeziehung und Kundenmanagement Prof. Dr. David Woisetschläger Logistikmanagement Prof. Dr. Ralf Gössinger Risiko- und Informationsmanagement Prof. Dr. Richard Lackes Für Fragen zur Veranstaltung wenden Sie sich bitte an Lehrstuhl für Unternehmensrechnung und Controlling der TU Dortmund Herr Sven Thiede, Otto-Hahn-Straße 6a, Dortmund Telefon: 0231 / , Telefax: 0231 / , Info im Internet: Gefördert von Förderkennzeichen: 01FD0706

in Kooperation mit Welt im Umbruch Automobilzulieferindustrie in Unsicherheit Risikomanagement für Automobilzulieferer

in Kooperation mit Welt im Umbruch Automobilzulieferindustrie in Unsicherheit Risikomanagement für Automobilzulieferer in Kooperation mit Welt im Umbruch Automobilzulieferindustrie in Unsicherheit Risikomanagement für Automobilzulieferer Terror, Staatszerfall und neue Migrationsströme die Welt befi ndet sich im Umbruch.

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Herausgegeben von Richard Vahrenkamp, Christoph Siepermann Mit Beiträgen von Markus Amann, Stefan Behrens, Stefan

Mehr

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto:

EINLADUNG. Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der ETH Zürich den 14. Logistiktag unter dem Motto: EINLADUNG Die Kühne-Stiftung veranstaltet zusammen mit dem Lehrstuhl für Logistikmanagement der den 14. Logistiktag unter dem Motto: Chefsache "Supply Chain Management" Wettbewerbsvorteil durch professionelles

Mehr

Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation

Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation Fachaussteller: Termin: 29. - 30. September 2008 Veranstaltungsort: Kongresshotel

Mehr

Rechnungswesen und Controlling

Rechnungswesen und Controlling 1. Trierer Forum Rechnungswesen und Controlling Problemlösungen für Unternehmen der Region 22. September 2006 1 Programm 14:00 Begrüßung 14:20 Basel II: Herausforderung für das Controlling Prof. Dr. Felix

Mehr

Product Lifecycle Management Studie 2013

Product Lifecycle Management Studie 2013 Product Lifecycle Studie 2013 PLM Excellence durch die Integration der Produktentwicklung mit der gesamten Wertschöpfungskette Dr. Christoph Kilger, Dr. Adrian Reisch, René Indefrey J&M Consulting AG Copyright

Mehr

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg

Call for Papers. 8. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 2. 3. März 2015, Universität Würzburg 8. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME), www.bme.de

Mehr

Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer

Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer Nachhaltigkeit der EXIST-Förderung und Unterstützung von Vorhaben in EXIST-Gründerstipendium und EXIST-Forschungstransfer 24. EXIST-Workshop in Wuppertal, 29. und 30. März 2012 Gastgeber: Bergische Universität

Mehr

Motto Anforderung der Märkte

Motto Anforderung der Märkte 27.10.2011 Motto Anforderung der Märkte Teilnehmer 2011 BIW Burger Industriewerk GmbH & Co. KG Bontaz Centre s.a.s. Brehm Präzisionstechnik GmbH & Co. KG Feintool System Parts AG Gaudlitz GmbH Gero GmbH

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP)

Bachelor Business Administration VALUE NETWORK & PROCESS MANAGEMENT (VNP) Studium Vertiefung Bachelor Business Administration (VNP) Prof. Bruno R. Waser Informations Veranstaltung für Interessierte BSc BA Studium Hochschule Luzern Wirtschaft Value Network & Process Management

Mehr

Dennso Management Consulting BESSER BERATEN.

Dennso Management Consulting BESSER BERATEN. Dennso Management Consulting BESSER BERATEN. BESSER BERATEN. Dennso Management Consulting - Ziele erreichen Schon kleine Veränderungen können Grosses bewirken. Manchmal bedarf es einfach nur eines kleinen

Mehr

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009

PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 PERFORMANCE MANAGEMENT FORUM 2009 FOKUS AUF DAS WESENTLICHE So steuern Sie die zentralen Erfolgsfaktoren in Ihrer Organisation Entscheidendes Wissen aus Praxis und Wissenschaft für CEO, CFO, Controller,

Mehr

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg

Call for Papers. 9. Wissenschaftliches Symposium. Supply Management. 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Supply Management 14. 15. März 2016, Universität Würzburg 9. Wissenschaftliches Symposium Veranstalter Bundesverband Materialwirtschaft, Einkauf und Logistik e.v. (BME),

Mehr

Profilgruppe. Supply Chain Management

Profilgruppe. Supply Chain Management Profilgruppe Supply Chain Management Stand: Juni 2015 Inhaltliche Darstellung: Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre, Supply Chain Management und Management Science Seminar für Allgemeine Betriebswirtschaftslehre,

Mehr

Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation

Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation Potsdamer Management - Kongress Integriertes Prozess-, IT- und Compliancemanagement Neue Herausforderungen an die Organisation Termin: 29. - 30. September 2008 Veranstaltungsort: Kongresshotel Potsdam

Mehr

Lernziele. ! Welche Ziele werden durch die Logistik verfolgt? ! Wie kann Logistik definiert werden?

Lernziele. ! Welche Ziele werden durch die Logistik verfolgt? ! Wie kann Logistik definiert werden? Lernziele! Welche Ziele werden durch die Logistik verfolgt?! Wie kann Logistik definiert werden?! Welche speziellen Anforderungen und Aufgaben existieren in den einzelnen Logistikbereichen?! Welchen Einfluss

Mehr

Pressemitteilung/News 8.6.2009

Pressemitteilung/News 8.6.2009 Westsächsische Hochschule Zwickau University of Applied Sciences Pressemitteilung/News 8.6.2009 Risiko- und Krisenmanagement - Erfolgsbeispiele und Schlussfolgerungen für die Zukunft Am Mittwoch, dem 17.

Mehr

Internationales Management

Internationales Management ~ Michael-Jörg Oesterle/Stefan Schmid (Hrsg.) Internationales Management Forschung, Lehre, Praxis 2009 1 Schäffer-Poeschel Verlag Stuttgart IX Vorwort der Herausgeber V..IX Autoren Verzeichnis XIII Kapitel

Mehr

Vertiefungsrichtung Europäisches Energiemanagement

Vertiefungsrichtung Europäisches Energiemanagement Studienverlaufsplan (Diplom) 5. Semester 6. Semester 7. Semester 8. Semester 9. Semester 1. Pflichtfach 2. Pflichtfach 3. Pflichtfach 4. Pflichtfach 9 SWS, 14 C 5. Pflichtfach Vertiefungsfach I WiSo 8

Mehr

WERTSCHÖPFUNG IM FLUSS

WERTSCHÖPFUNG IM FLUSS WERTSCHÖPFUNG IM FLUSS Die Supply Chain Management ROADSHOW 2014 Die ITML ROADSHOWS 2014: Optimale Lieferketten Verbesserter Materialfluss DER KUNDE IM FOKUS für CRM & E-Commerce Smarte Produktionsplanung

Mehr

Das Handbuch der Personalberatung

Das Handbuch der Personalberatung Stephan Füchtner, Thomas Wegerich Hg. Das Handbuch der Personalberatung Eine Branche im Umbruch Jranffurter Allgemeine Buch Inhalt I Vorwort der Herausgeber 9 Geleitwort 13 Einleitung Der Einbruch, die

Mehr

Evaluationsergebnisse SS 2012. 10-50 Prüfungsanmeldungen. Linnemann Applied Macroeconometrics Master/Diplom 10 10 100% 4,80 5,00**

Evaluationsergebnisse SS 2012. 10-50 Prüfungsanmeldungen. Linnemann Applied Macroeconometrics Master/Diplom 10 10 100% 4,80 5,00** Evaluationsergebnisse SS 2012 Name LV-Name Studiengang 10-50 Linnemann Applied Macroeconometrics Master/Diplom 10 10 100% 4,80 5,00** Weiß Versicherungswirtschaftslehre Bachelor/Diplom 22 27 81% 4,77 4,43

Mehr

OPERATIONS MANAGEMENT

OPERATIONS MANAGEMENT Kurzübersicht der Vertiefung für Studenten der BWL Was macht einen Rechner aus? Einfache Produkte = einfaches Management Interessante Produkte sind heutzutage ein Verbund aus komplexen Systemen und Dienstleistungen,

Mehr

4. Fachtagung. 25. Juli 2014 ab 13 Uhr DHBW Lörrach. sponsoren -lichen Dank. 25 Jahre Wirtschaftsinformatik

4. Fachtagung. 25. Juli 2014 ab 13 Uhr DHBW Lörrach. sponsoren -lichen Dank. 25 Jahre Wirtschaftsinformatik Wirtschaftsinform Den Studiengang Wirtschaftsinform der Dualen Hochschule Lörrach gibt es seit n. Gefeiert wird im Rahmen eines Studienzentrums IT-Management & Inform statt, bei dem Sie Studienzentrum

Mehr

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015

SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 SEMINARVERANSTALTUNG 16./17.04.2015 Titel des Seminars: Risiko- und Sicherheitsmanagement in der Supply Chain Untertitel des Seminars: Sichere Lieferketten verbessern die Wettbewerbsfähigkeit Seminarbeschreibung:

Mehr

Fallbeispiel: BBA FORUM e.v.

Fallbeispiel: BBA FORUM e.v. ESF in Bayern Bachelor-Seminar Nachhaltigkeit in Netzwerken Wir investieren in Menschen www.esf2007-2013.bayern.de Herzlich Willkommen zum Vortrag Nachhaltigkeit in Netzwerken Fallbeispiel: BBA FORUM e.v.

Mehr

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark

RWE Service. lieferantenmanagement. Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark RWE Service lieferantenmanagement Konzentration auf die Besten gemeinsam sind wir stark 3 lieferantenmanagement einleitung LIEFERANTENMANAGEMENT IM ÜBERBLICK Wir wollen gemeinsam mit Ihnen noch besser

Mehr

Total Supplier Management

Total Supplier Management Einladung zum Workshop Total Supplier Management Toolbox und Methoden für ein durchgängiges und effizientes Lieferantenmanagement Praxisorientierter Vertiefungsworkshop Strategisches Lieferantenmanagement

Mehr

Fachtagung Qualität & Risiko. 1. Oktober 2009 - Elbkuppel im Hotel Hafen Hamburg

Fachtagung Qualität & Risiko. 1. Oktober 2009 - Elbkuppel im Hotel Hafen Hamburg Fachtagung Qualität & Risiko 1. Oktober 2009 - Elbkuppel im Hotel Hafen Hamburg Fachtagung Qualität & Risiko 1. Oktober 2009 - Elbkuppel im Hotel Hafen Hamburg Nach dem Motto No risk, no fun ist die Übernahme

Mehr

Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18

Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18 Lean und agil_umbruch.indd 3 05.09.11 19:18 Lean und agil_umbruch.indd 4 05.09.11 19:18 1.1 Das Ganze Muster wahrnehmen... 16 Trends erkennen... 18 Handlungsfelder identifizieren... 21 1.2 Die Teile Die

Mehr

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint

Microsoft Digital Pharma. Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma. BearingPoint Microsoft Digital Pharma Die nächste Generation von Innovationen für Chemie und Pharma BearingPoint Zusammenfassung des Themas / Lösungsbeschreibung Branchenstrukturierte Strategie-, Prozess- und Transformationslösungen

Mehr

Corporate Universities und E-Learning

Corporate Universities und E-Learning Wolfgang Kraemer/Michael Müller (Hrsg.) Corporate Universities und E-Learning Personalentwicklung und lebenslanges Lernen Strategien - Lösungen - Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Vorwort Autorenverzeichnis

Mehr

Risikomanagement in der Supply chain

Risikomanagement in der Supply chain Risikomanagement in der Supply chain Forschungsprojekt APPRIS (Advanced Procurements Performance & Risk Indicator System) Problemstellung: Risikomanagement wird verstärkt als zentrale Aufgabe der Beschaffung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. 1. Einführung und Überblick... 1. 2. Normative Unternehmensführung... 9

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... V. 1. Einführung und Überblick... 1. 2. Normative Unternehmensführung... 9 Vorwort... V 1. Einführung und Überblick... 1 2. Normative Unternehmensführung... 9 2.1 Normative Unternehmensführung... 11 2.2 Globale Umweltanalyse... 26 bei der Eder Gruppe 2.3 Ethische Unternehmensführung...

Mehr

Internationalisierung deutscher Unternehmen

Internationalisierung deutscher Unternehmen Frank Keuper Henrik A. Schunk (Hrsg.) Internationalisierung deutscher Unternehmen Strategien, Instrumente und Konzepte für den Mittelstand 2., überarbeitete und erweiterte Auflage GABLER Inhal tsverzeichnis

Mehr

Praktische Erfahrungen aus der Wissensbilanzierung in mittelständischen Unternehmen

Praktische Erfahrungen aus der Wissensbilanzierung in mittelständischen Unternehmen Erfahrung mit wissensökonomischen Projekten Praktische Erfahrungen aus der Wissensbilanzierung in mittelständischen Unternehmen Konferenz: Ökonomie der Zukunft Wien, 29.02.2012, Dipl. Kfm. Claus Nagel

Mehr

Wir vernetzen Einkauf und Logistik. Titelmasterformat bearbeiten. BME Sektion Logistik. BME e.v. Sektion Logistik

Wir vernetzen Einkauf und Logistik. Titelmasterformat bearbeiten. BME Sektion Logistik. BME e.v. Sektion Logistik Wir vernetzen Einkauf und Logistik Titelmasterformat bearbeiten BME Sektion Logistik BME e.v. Sektion Logistik BME e.v. und die Sektion Logistik 1. BME e.v. Zahlen und Fakten 2. Sektion Logistik stellt

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Wie fördert Industrie 4.0 Ihr Business? Was Sie über die Zukunft des Warenflusses vermutlich noch nicht wissen

Wie fördert Industrie 4.0 Ihr Business? Was Sie über die Zukunft des Warenflusses vermutlich noch nicht wissen Was Sie über die Zukunft des Warenflusses vermutlich noch nicht wissen - Physical Internet: Material wird wie Information - Lässt sich die Logik des Internets auf die physische Welt übertragen? - Werden

Mehr

Autoren und Herausgeber

Autoren und Herausgeber Dr. Norbert Arnold Leiter des Teams Gesellschaftspolitik, Konrad-Adenauer- Stiftung e. V. Prof. Dr. Hartwig Bauer Generalsekretär der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie Prof. Dr. Dr. Klaus Bergdolt Direktor

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012

Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Einladung zum Praxisdialog ERP 2012 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 27. September 2012 Einstein Congress, St. Gallen «Innovation durch Informations- und Kommunikationstechnik

Mehr

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen

Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen präsentieren Netzwerk-Tag Sachsen Von den Großen Lernen Sky/2014 DFL/M.Hangst 25. Juni 2015 in der Stadthalle Chemnitz Referenten von: Von den GroSSen Lernen Praxisbeispiele von erfolgreichen Unternehmen

Mehr

Electronic Business und Mobile Business

Electronic Business und Mobile Business Frank Keuper (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Electronic Business und Mobile Business Ansätze,

Mehr

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung

Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung PRESSEINFORMATION Logistik 4.0: Nachhaltige Wettbewerbsfähigkeit und Kundenbindung durch digitale Vernetzung ICS zeigt zur LogiMAT 2014 Innovationen in der Supply Chain zur Prozesskostenoptimierung und

Mehr

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus

Einladung. Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement. Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Einladung Compliance aktuell: Prävention und Krisenmanagement Kartellrecht und Antikorruption im Fokus Immer wieder auftretende Fälle von Korruption und Kartellabsprachen haben Compliance also die Ein

Mehr

Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung

Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung AGP Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung Ihr Weg zu einer positiven Leistungskultur Mitarbeiter- Kapitalbeteiligung Mitarbeiterengagement - Fachkräftemangel - Arbeitgeberattraktivität - Managergehälter

Mehr

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE

SAP. Ihr Partner für prozessbasierte Managementberatung... in der Life Science Industrie. GxP ... LOGISTIK MANAGEMENT IT SERVICE MANAGEMENT COMPLIANCE Ihr Partner für prozessbasierte beratung... SAP GxP... LOGISTIK IT SERVICE COMPLIANCE in der Life Science Industrie Das zeichnet uns aus Exzellente Expertise in der Life Science Industrie: Erfahrung: Orientierung

Mehr

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie

Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestandsoptimierung in der produzierenden Industrie Bestände optimieren wie die J&M Management Consulting AG Karsten Brockmann, Partner LogiMat, Messe Stuttgart, 2. März 2010 Copyright 05.03.2010 J&M Management

Mehr

Forum Rechnungswesen und Controlling

Forum Rechnungswesen und Controlling 8. Sommertreffen des AKC Thema 5: Kooperationen mit der Praxis Problemlösungen für Unternehmen der Region 31. Mai 2008 1 Idee Zielsetzung Informationsaustausch zwischen regionaler Wirtschaft und Fachhochschule

Mehr

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT

Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT Enzianstr. 2 82319 Starnberg Phone +49 (0) 8151 444 39 62 Leistungsangebot MANAGEMENT & CONSULT M & C MANAGEMENT & CONSULT Consulting Projekt Management Interim Management Management Solution Provider

Mehr

Daten- und Warenfluss effizient gestalten

Daten- und Warenfluss effizient gestalten 1. GS1 Systemtagung Daten- und Warenfluss effizient gestalten Mittwoch, 19. September 2012 Hotel Arte, Olten www.gs1.ch Daten- und Warenfluss effizient gestalten Liebe Mitglieder An der 1. GS1 Systemtagung

Mehr

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29.

I N V I TAT I O N. Executive Insight. Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg. 29. I N V I TAT I O N Executive Excellence in der Supply Chain zentraler Schlüssel für Ihren Unternehmenserfolg 29. Januar 2009 Seestrasse 513 Zürich-Wollishofen s Executive veranstaltet die Executive--Reihe

Mehr

Euro Finance Week 20. November 2012

Euro Finance Week 20. November 2012 Universität Augsburg Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Podiumsdiskussion Social Banking - Chancen und Herausforderungen neuer Vertriebswege im Retail Banking Euro Finance Week 20. November 2012 Wissenschaftlicher

Mehr

A5 - Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-Lösung

A5 - Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-Lösung Bundesvereinigung Logistik A5 - Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-Lösung Dr. Peter Zencke Mitglied des Vorstandes, SAP AG, Walldorf Keine First Class Logistik ohne Excellenz in der IT-

Mehr

Pressemitteilung. Forschungsprojekt gestartet

Pressemitteilung. Forschungsprojekt gestartet Forschungsprojekt gestartet Farbenhersteller DAW SE und Würzburger Lehrstuhl für Logistik und quantitative Methoden in der BWL haben ein gemeinsames Forschungsprojekt gestartet. Ziel ist eine optimale

Mehr

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design

12. Juni 2014 I Leipzig. unternehmenserfolg durch design 12. Juni 2014 I Leipzig unternehmenserfolg durch design CREATE INNOVATION UNTERNEHMENSERFOLG DURCH DESIGN Die Bedingungen für Innovationen in Deutschland sind gut aber wie lassen sich neue Ideen in wirklich

Mehr

WILLKOMMEN im Grebenhain! Donnerstag, 22.05.2014 14 18 Uhr alternativ Freitag, 23.05.2014 9 13 Uhr

WILLKOMMEN im Grebenhain! Donnerstag, 22.05.2014 14 18 Uhr alternativ Freitag, 23.05.2014 9 13 Uhr WILLKOMMEN im Grebenhain! Donnerstag, 22.05.2014 14 18 Uhr alternativ Freitag, 23.05.2014 9 13 Uhr Was Sie erwartet Insight STI Group Die Idee hinter dem Insight-Center Kathrin Bönsel, Leitung Insight-Center

Mehr

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour

Einladung zum CRM-Forum. Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht. CRM Gipfeltour Einladung zum CRM-Forum Die kundenfokussierte Unternehmensführung Was es ist, was es bringt und wie es geht CRM Gipfeltour Sehr geehrte Damen und Herren, mehr denn je wird eine intensive Kundenbindung

Mehr

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main

PROGRAMM. Gründen Fördern Wachsen. Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main Gründen Fördern Wachsen Gründen Fördern Wachsen Auftaktveranstaltung zur Gründerwoche Deutschland für Hessen 18. November 2013 THE SQUAIRE, Frankfurt am Main PROGRAMM Impulsvorträge Diskussionsforen Keynote

Mehr

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS

KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS KONFERENZ AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER RESTRUKTURIERUNGS- UND SANIERUNGSPRAXIS Freitag, den 07. September 2012, ab 13.30 Uhr STAATLICH ANERKANNTE FACHHOCHSCHULE Aktuelle Entwicklungen in der Restrukturierungsund

Mehr

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen

Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen Matthias Fischer (Hrsg.) Handbuch Wertmanagement in Banken und Versicherungen GABIER I Inhaltsverzeichnis Horst Köhler Geleitwort V Matthias Fischer Vorwort Der Herausgeber Die Autoren VII XI XIII Einleitung

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Einladung Towers Watson Business Breakfast Shared Services und HR-Technologie effizient einsetzen Am Dienstag, den 6. März 2012, in Köln Am Mittwoch, den 7. März 2012, in Frankfurt Am Donnerstag, den 8.

Mehr

18. 20. Juni 2015 Messe Kassel www.moelo.de

18. 20. Juni 2015 Messe Kassel www.moelo.de Internationale Fachmesse für Neumöbellogistik, Umzugsspedition und Dienstleistung 18. 20. Juni 2015 Messe Kassel +49 40 710070-00 moelo@planetfair.de Erfolgreich mit MöLo D ie MöLo bietet als einzigartige

Mehr

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH

EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH EINLADUNG IT-FORUM OBERFRANKEN 2014 27 03 2014 BAYREUTH IT-FORUM OBERFRANKEN PROZESSE Oberfranken ist eine zukunftsweisende und innovationsstarke IT-Region. Regionale IT-Unternehmen mit dem Branchennetzwerk

Mehr

Inhalte, Berufsbilder, Zukunftschancen Prof. Dr. Jörg Müller, Institut für Informatik 18.6.2005 Was ist? beschäftigt sich mit betrieblichen, behördlichen und privaten Informations-, Kommunikationsund Anwendungssystemen

Mehr

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER

INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER www.thoutberger.com - info@thoutberger.com - 052 335 40 22 INDUSTRIAL SOURCING THOUTBERGER SPEZIALIST FÜR SUPPLY CHAIN STRATEGIE UND GLOBAL SOURCING 1. AUSGABE PROFESSIONAL PEOPLE Aktuelles zum Thema Supply

Mehr

SIAB Cabs Supply Chain Management

SIAB Cabs Supply Chain Management Herzliche Willkommen zum heutigen Webseminar: SIAB Cabs Supply Chain Management 27.02.2015, 11:00 11:30 Stefan Lampl, Thomas Grasser, SIAB Business Solutions GmbH Agenda Webseminar SIAB Cabs 1 2 3 4 5

Mehr

Podiumsdiskussion Erfolgsfaktoren und Best Practices im Wertorientierten Prozessmanagement. 15. EURO FINANCE WEEK 20.

Podiumsdiskussion Erfolgsfaktoren und Best Practices im Wertorientierten Prozessmanagement. 15. EURO FINANCE WEEK 20. Universität Augsburg Podiumsdiskussion Erfolgsfaktoren und Best Practices im Wertorientierten Prozessmanagement 15. EURO FINANCE WEEK 20. November 2012 Prof. Dr. Hans Ulrich Buhl Prof. Dr. Maximilian Röglinger

Mehr

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe

Erfahrene Berater in einer starken Gruppe Company Profile Erfahrene Berater in einer starken Gruppe GOPA IT Gründung 1998 Erfahrene Berater aus namhaften IT Unternehmen kommen 2004 bei GOPA IT zusammen. Durchschnitt > 15 Jahre IT/SAP Erfahrung

Mehr

OPERATIONS MANAGEMENT

OPERATIONS MANAGEMENT Kurzübersicht der Vertiefung für Studenten der BWL Was macht einen Rechner aus? Einfache Produkte = einfaches Management Interessante Produkte sind heutzutage ein Verbund aus komplexen Systemen und Dienstleistungen,

Mehr

Lassen Sie uns heute über morgen reden!

Lassen Sie uns heute über morgen reden! Webinare und Events für die Industrie Dienstleister Lassen Sie uns heute über morgen reden! Industrie 4.0, SAP S/4HANA, SAP Simple Finance, SEPTEMBER DEZEMBER 2015 Wir beraten Sie entlang Ihrer Wertschöpfung.

Mehr

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains

Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains M A N A G E M E N T T A L K Produktivität steigern und Kosten senken in Consumer Supply Chains Datum I Ort 24. MAI 2016 Courtyard by Marriott Zürich Nord, Zürich-Oerlikon Referenten STEFAN GÄCHTER Leiter

Mehr

Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE)

Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE) C E N T R A L & E A S T E R N E U R O P E C O N F E R E N C E Produktionserweiterung/ -verlagerung und Sourcing in Zentral- und Osteuropa (CEE) Datum I Ort 8. SEPTEMBER 2015 Courtyard by Marriott Zürich

Mehr

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen

Türkisch-Deutsche Universität. Datenblatt für Vorlesungen Türkisch-Deutsche Universität Datenblatt für en Code Semester Lieferkettenmanagement BWL005 5 ECTS (Wochenstunden) (Wochenstunden) (Wochenstunden) 3 2 - - Voraussetzungen Lehrsprache sniveau Stellung der

Mehr

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren

Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Controller-Forum 2013 Beschaffungscontrolling den Wertbeitrag messen und optimieren Bernhard Psonder, Director Global Procurement and Supply Chain Management, Knapp AG Drasko Jelavic, CEO & Owner, Cirtuo

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil: Internationalisierung Status quo 1

Inhaltsverzeichnis. 1. Teil: Internationalisierung Status quo 1 Inhaltsverzeichnis 1. Teil: Internationalisierung Status quo 1 Direktinvestitionstätigkeit von Unternehmen Eine ländervergleichende Analyse zu deren Umfang und eine Bestandsaufnahme ihrer Effekte 3 DIRK

Mehr

CENSET gemeinnützige GmbH. Center for Scientific Entrepreneurship and Transfer

CENSET gemeinnützige GmbH. Center for Scientific Entrepreneurship and Transfer CENSET gemeinnützige GmbH Center for Scientific Entrepreneurship and Transfer Lehrstuhl Prof. Dr. Braukmann, Universität Wuppertal Hauptseminar am 10.07.2008 Agenda Begrüßung Entrepreneurship Vorstellung

Mehr

FOMACO Die Medien- und Reichweitenmacher

FOMACO Die Medien- und Reichweitenmacher Live.TV-Studio auf der IT Profits 7.0, Berlin Programm 11. und 12. Mai 2011 Augsburg, 06. Mai 2011 FOMACO Die Medien- und Reichweitenmacher Agenda, Mittwoch, 11. Mai 2011 Teil 1 1. 10:00 Marina Walser,

Mehr

evolution 2014 The better Solution

evolution 2014 The better Solution evolution 2014 The better Solution München HVB Forum 18. November 2014 Programm DIENSTAG, 18. NOVEMBER 2014 12.00 Uhr Einlass Mittagessen 13.00 Uhr Begrüßung Dr. Michael Diederich Leiter Regionalbereich

Mehr

1. Kölner Summer School. Entrepreneurship und Unternehmensgründung 24.-26.09.2008. Tagungsort. Veranstalter. Schloss Wahn

1. Kölner Summer School. Entrepreneurship und Unternehmensgründung 24.-26.09.2008. Tagungsort. Veranstalter. Schloss Wahn 1. Kölner Summer School Entrepreneurship und Unternehmensgründung 24.-26.09.2008 Tagungsort Schloss Wahn www.uni-koeln.de/schloss-wahn Veranstalter Ansprechpartner Anmeldung an Hinweis: Es erfolgt eine

Mehr

24. September 2015 Motorworld Region Stuttgart. Herzlich Willkommen beim ComputerKomplett Kundentag

24. September 2015 Motorworld Region Stuttgart. Herzlich Willkommen beim ComputerKomplett Kundentag 24. September 2015 Motorworld Region Stuttgart Herzlich Willkommen beim ComputerKomplett Kundentag Agenda 9.00 Uhr Begrüßung ComputerKomplett/abas Peter Mötzing, Leiter Niederlassung Pforzheim, ComputerKomplett

Mehr

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management)

Wertschöpfungs- Prozesse. IT optimieren. Die Experten mit dem Blick auf s ganze. u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) Wertschöpfungs- Prozesse & IT optimieren Die Experten mit dem Blick auf s ganze u-ci Organisation der Wertschöpfung (Supply Chain Management) 1 ORGANISATION & WERTSCHÖPFUNG best practice Experten für Supply

Mehr

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs

Institut für Wir tschaftsinformatik. IT Operations Day. Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs Institut für Wir tschaftsinformatik IT Operations Day Zukünftige Herausforderungen des IT-Betriebs 24. November 2009 Executive Campus HSG St. Gallen Veranstalter Prof. Dr. Walter Brenner Technische Universität

Mehr

Orientierungsveranstaltung für Studierende der Bachelorstudiengänge. Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik. Prof. Stefan Lessmann

Orientierungsveranstaltung für Studierende der Bachelorstudiengänge. Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik. Prof. Stefan Lessmann Orientierungsveranstaltung für Studierende der Bachelorstudiengänge BWL und VWL Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik Prof. Stefan Lessmann Agenda Schwerpunkt Wirtschaftsinformatik Gegenstand der Wirtschaftsinformatik

Mehr

Nachhaltiges Change Management

Nachhaltiges Change Management Frank Keuper I Heinz Groten (Hrsg.) Nachhaltiges Change Management Interdisziplinäre Fallbeispiele und Perspektiven GABLER Inhaltsverzeichnis Erster Teil der Betriebswirtschaft - Monetarisierung nichtmonetarisierbarer

Mehr

Hier ist Raum für Ihren Erfolg.

Hier ist Raum für Ihren Erfolg. WIR BRINGEN UNSEREN KUNDEN MEHR ALS LOGISTIK! Hier ist Raum für Ihren Erfolg. Unsere Kernkompetenz: ihre logistik! Zunehmender Wettbewerb, steigende Energiekosten sowie Nachfrageschwankungen stellen Unternehmen

Mehr

Mercedes-Benz Busse. Technologieforum. Virtual Reality im Marketing

Mercedes-Benz Busse. Technologieforum. Virtual Reality im Marketing Mercedes-Benz Busse Technologieforum Virtual Reality im Marketing Zentrum für Produktionstechnologie Dortmund (ZfP) Donnerstag, 7. Mai 2015 Vorwort Die Herausforderungen im Marketing reichen heute von

Mehr

Digitalisierung in Transport-, Travel- und Logistikunternehmen gleicht einem Flickenteppich

Digitalisierung in Transport-, Travel- und Logistikunternehmen gleicht einem Flickenteppich Veröffentlichung: 10.06.2016 09:30 Digitalisierung in Transport-, Travel- und Logistikunternehmen gleicht einem Flickenteppich Studie von Horváth & Partners Veröffentlichung: 31.05.2016 10:15 Horváth &

Mehr

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft

Personalentwicklung im Call Center der Zukunft 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Helga Schuler Johanna Pabst Personalentwicklung im Call Center der

Mehr

RAIFFEISEN SOFTWARE GMBH, Marketing und Kommunikation

RAIFFEISEN SOFTWARE GMBH, Marketing und Kommunikation RAIFFEISEN SOFTWARE GMBH, Marketing und Kommunikation Mit mehr als 50 Jahren Erfahrung im Finanzdienstleistungsbereich sind wir zentraler Bestandteil der Raiffeisen Bankengruppe. Dr. Hermann Sikora Vorsitzender

Mehr

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain

13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain 13. Mittelstandstag FrankfurtRheinMain Ihr Kontakt zu unseren Partnern 1. ETAPPE (5 FOREN PARALLEL) FORUM 1 Das Datenwachstum beherrschen Nutzen Sie das wahre Potenzial für den Erfolg Ihres Unternehmens

Mehr

Neue Globale EDI-Nachrichten in der automobilen Lieferkette

Neue Globale EDI-Nachrichten in der automobilen Lieferkette Neue Globale EDI-Nachrichten in der automobilen Lieferkette Roadshow Wolfsburg, Ingolstadt Juni 2014 2 Dr. Ulrich Eichhorn Geschäftsführer Verband der Automobilindustrie (VDA) in Kooperation mit den Unternehmen

Mehr

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI

Anlage 1 PO - Bachelor WIWI BA-WW-EKBW BA-WW-ERG-2605 BA-WW-ERG-1106 D-WW-ISW BA-WW-ERG-2410 D-WW-IB BA-WW-PPSYCH BA-WW-ERG-2601 D-WW-ERG-2601 BA-WW-BWL-0211 D-WW-WIWI-0211 BA-WW-BWL-0213 D-WW-WIWI-0213 BA-WW-BWL-0215 D-WW-WIWI-0215

Mehr

Risikomanagement in Supply Chains

Risikomanagement in Supply Chains Risikomanagement in Supply Chains Gefahren abwehren, Chancen nutzen, Erfolg generieren Bearbeitet von Prof. Dr. Richard Vahrenkamp, Dr. Christoph Siepermann, Dipl.-Wirtsch.-Ing. Markus Amann, Dr. Stefan

Mehr

Informationsmanagement in Hochschulen

Informationsmanagement in Hochschulen Arndt Bode Rolf Borgeest Herausgeber Informationsmanagement in Hochschulen Inhaltsverzeichnis Teil I Die luk-strategie der TU Munchen IntegraTUM - Lehren aus einem universitaren GroBprojekt 3 Arndt Bode

Mehr

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter

Einladung. Towers Watson Business Breakfast. Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Einladung Towers Watson Business Breakfast Bindung, Motivation und Entwicklung erfolgskritischer Mitarbeiter Am Mittwoch, den 25. Januar 2012, in Düsseldorf Am Donnerstag, den 26. Januar 2012, in Frankfurt

Mehr

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Einführungsveranstaltung für Studienanfänger 8. Oktober 2015. Masterstudiengang Value Chain Management

Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Einführungsveranstaltung für Studienanfänger 8. Oktober 2015. Masterstudiengang Value Chain Management 8. Oktober 2015 Masterstudiengang Value Chain Management Value Chain Management Management betrieblicher Wertschöpfungsketten Der Weg eines Produktes vom Lieferanten über den Hersteller hin zum Endkunden

Mehr

Inhaltsübersicht. Teil A: Grundkonzepte des Kundenbeziehungs-Managements

Inhaltsübersicht. Teil A: Grundkonzepte des Kundenbeziehungs-Managements Inhaltsübersicht Geleitwort Reinhold Rapp 11 Voice of the Customer 13 Kundenbeziehungs-Management zwischen Kundenorientierung und Wirtschaftlichkeit - Einführung in das Handbuch Eckhard Reimann, Hagen

Mehr

Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden. petersberger industriedialog. Erfolgsstrategien für den Mittelstand

Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden. petersberger industriedialog. Erfolgsstrategien für den Mittelstand Industrie- und Handelskammern in Nordrhein Westfalen und Rheinland Pfalz Mit Qualität, Individualisierung und Service Kunden gewinnen und binden Erfolgsstrategien für den Mittelstand petersberger industriedialog

Mehr