Rolf Blommen Mitglied der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Rolf Blommen Mitglied der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel"

Transkript

1 Rolf Blommen Mitglied der SPD-Fraktion im Rat der Stadt Wesel Heresbachstraße Wesel Frau Blirgermeisterin Ulrike Vtfeetkamp Rathaus Weeel Weselden 03. April2013 Betr. Antrag zur Planung und Errichtung einer Boulespielanlage an der llveseler Rheinpromenade, Sehr geehrte Frau Btlrgermeisterin. Mit diesem Antrag m(rhte ich Sie bitten die Möglichkeit zur Enichtung einer Boulespielanlage der Weseler Rheinpromenade zu prüfen. Das Eoulespiel erfreut sich als Freizeitsport beijung und alt immer größerer Beliebtheit. Ein Spielfeld im Bereich des Niederrheinischen Biergartens wäre aus meiner Sicht eine zusätzliche Bereicherung der Rheinpromenade. Ftlr die Spielerinnen und Spieler die tlber keine eigenen Boulekugeln verfrlgen, könnten Leihkugeln im Biergarten zur Verfllgungestellt werden. Die Kosten zur Enichtung eines 12X3 Meter großen Spielfeldes sind sehr tlberschaubar. Sie d{lrfren meiner Meinung nach höchstens im mittleren dreistelligen Eurobereich liegen. lch könnte mir auch vorstellen das Interessierte Bttrger einen Teil der Arbeiten ehrenamtlich übemehmen und in Zusammenarbeit mit dem ASG oder einer anderen Firma in relativ kuzerzeit ein BoulespielfeH errichten könnten. ln den Anlagen einige Informationen und ldeen. Mit freundllchen Grtlßen Rolf Blommen

2 De Bqlesdd 1. Pt Ru geler Reutlingen e.v. Slorlseile Aktuelles p Dos Boufespief Der Verein L:*'lfr3*:.... Ligo Turniere r Dos Boulespiel Konfokt Li nks Ein Spiel ist in Aufwirul Irtrer rrehr Frouen und Männer, Jugendiche und ouch Kinder gewinnen Freude (und Framda) bei dem Spiel ous Fronkreich rit den EisenlcgrJn. Boufe, o&r Pä:farqtn, dos Spiel, &s nie longreilig wird, weil sich niclrts wiedrrlullt. Dos spiel, &s sersihe fltonenta hot, wenn <te Kugpl tttit &n richtigen Sclwung ouf den riclrtigen Weg &mziel mhe kornrf. O&r ouch nicht. Dos Spiel, &s ognessive llorpnte hcf, werm eine gut deqte Knd des 6qrws weggeschossan wird Oder ouch nictrt. Dos Spid. dos versölnlich endet, nit einern Hönde*uck und einem 6los Wein. Oder etwos ondererrt Dos Spiel, bd dem rrun sich selbet l nn tt lernt. Urd ouch cndera Die Kugeln sind nicht sehr teler, clie Regeln gind nicht konpliziert und spielen konn nnn fost überoll: Beim Täta öt&espiden zud Equwimn&r, beim DouHettezartei Eqarzuei und beim Triplette üd gegt*ei. Egnf, irncr geht es dorum nöglichst viele etgene Kugeln in die Nöhe fu Zidhlgd (d[e 6-10 m entfernt t,"gt) ot bringen fnnpr spialt dejanige fttonrccholt weiter, &rut Kl'gel vom Ziel weiter- entfernt liegrt. Wenn olle Kugeln garnrfu sind wird gezäldt. Alle Y*gdn &r agewr flanrcchoft, de naihpr unzid liegen ols da Kugeln & G'qws,ziil{err ols Punkfe, Bei 13 ist Schluss. Aber nur für d[eses Spial... Bouf e ist dn ge^sdliges Freizeitvergnügan olne Leistungsüuck für frtenschen jeden Alters. Boule ist qb r auch ein Laistungssport. For.tgresclrittene mssen sich in Turnieren und Lignspielan - und libisterschaften gibf es orch Boule spielan konn tmn von I - 80 Johren, $nser ölt stes oktives laitglied ist 8l Johre olt. Ulrich Roschke und ilhnfred Kober ^ Noch oben

3 G \Me ba.t rsr dnm Feq uefl atr? Home > Allq. Infos über P6tanque Wie baut man einen Pötanquepl atz? Die sctörsten Spielgelärde für das Pötarque-Spiel findet man in alten Parkanlagen mit altem Baumbestiard, die mit viel Charakter meist im &nüum von Dörfem urrd Städten ar firden sind. Leider sird diese Standorte heute viel al rar geworden. Also bauen wir doch selber einen PÖtarqueplatz Grundsätdich kann man Pötarque iiberallspielen. Das Gelände kann steinig bis sandig, llach oder ht[lig, hart oder weich sein. Der Platz muss im Gegens auaxn Boccia-Spiel nictttopfeben sein. hn Gegenteil: Unebenheiten, Rillen oder Auswaschurgen können das Spieldurchaw interessant und reiaoll machen. Wie baut man einen P6tanqueplatz? Der Platz sollte eine Umrandung in der Höhe rron mind. 10 cm aufrreisen. Daar eignen sich besonders grosse (Kalk)Steire. Actrtung beim rerwerden von Holanmrardungen: Das Außchlagen der Boules auf dem Holz macht nicht jeden Nachbam glücklich. EinSpielfeld sollte innerhalb dieserummndung eine Größe lon 12x3 m aufweisen. Für antei Spielfelder nebeneinanderwäre 12ß m das Healmass. Wichtig ist, die ganze Humusschichtrrollstlindig an entfemen. Danach sollte eirp Schicfrt Pn cm grobem Kiesschotter eingebrracht werden ($10 cm grosse Steine). Diese Schicht witd überdeckt mit min. 10 cm gebrochenem Shassenkies (0-30). Der Süassenkies wird einigermassen eben planiert und gut vibriert (rerdicfrtet). Will man es

4 Webc.üraitg Pequede? - besorrders gllt machen, wird diese Schicht mitfeinerem Shassenkies (0-15) überdeckt urd eberrfalls fein planiert und rcrdictrtet Als Deckbelag eigrnt sich eine dürvp Schicttt Splitt (3 ). Häufig wird diese Schictrt zr dick aufgetragen. Die Boules bleiben dann fast an Ort stehen, so dass das Spiel an Athaktivität verliert. Mit dem Einfltss der Witterung verärdert sich jedes Gelände. Der Platz bekommt so mit der Zeit seinen eigenen Charakter. Der Bau einen BouleplaEes ist mit haweigeren Geräten (Schubkane und Schaufel) sehr schweisstreibend urd arbeitsaufrrverdig. Das Mieten eires kleirren Baggers wäre empfehlenswert... Haben Sie rpch Fragen? Urs Werner, Fa. Au jardin, 5330 Arzach, gibt hrnn unter Tel geme weiterc Auskunft.

Leit-Bild. Elbe-Werkstätten GmbH und. PIER Service & Consulting GmbH. Mit Menschen erfolgreich

Leit-Bild. Elbe-Werkstätten GmbH und. PIER Service & Consulting GmbH. Mit Menschen erfolgreich Leit-Bild Elbe-Werkstätten GmbH und PIER Service & Consulting GmbH Mit Menschen erfolgreich Vorwort zu dem Leit-Bild Was ist ein Leit-Bild? Ein Leit-Bild sind wichtige Regeln. Nach diesen Regeln arbeiten

Mehr

Fußball-Werkstatt. für die Klassen 1 2. British and American. Unterichtsmaterialien für die Fächer: Deutsch Sachkunde Mathe.

Fußball-Werkstatt. für die Klassen 1 2. British and American. Unterichtsmaterialien für die Fächer: Deutsch Sachkunde Mathe. ßbll-rkttt ür di ln 1 2 ntritmtrilin ür di är: t knd t ngli r ntrritmtril zm m ßbll.mim.d riti nd mrin ngli.mim.d it tor: rtn llig; ign & Yot: bin oo; itrtion: nn nkl 2012 im Vrlg, mbrg..mim.d in lrri.mim.d

Mehr

Boumonn-Czichon & Portner Bremen - Hildesheim. Slellungnohme. zum

Boumonn-Czichon & Portner Bremen - Hildesheim. Slellungnohme. zum Boumonn-Czichon & Portner Bremen - Hildesheim ß" & & Bremen < Bernhord Boumonn-(zithon Rerhtssnwoh forhonwoh Iür Arbeilsrechl Michoel Dembski Rerhlsanwoh und Nolor Forhonwolt Iür f omilienrerht [orhonwoh

Mehr

Steinmikado I. Steinmikado II. Steinzielwerfen. Steinwerfen in Dosen

Steinmikado I. Steinmikado II. Steinzielwerfen. Steinwerfen in Dosen Steinmikado I Steinmikado II : ab 4 : ab 4 : 20 Steine : 20 Steine Spielregel : M 10-01 In der Mitte des Raumes schichten wir einen Steinberg auf. Die Aufgabe besteht darin, vom Fuße des Berges jeweils

Mehr

/orb. I Ausgangslage. 2 Bedarfsnachweis. 3 Geplante Arbeiten. An den Grossen Gemeinderat

/orb. I Ausgangslage. 2 Bedarfsnachweis. 3 Geplante Arbeiten. An den Grossen Gemeinderat Gemeindeverwoltung Worb, Bouobteilung, Börenplolz l, Poffoch, 30/ó Worb Telefon 031 838 0i 40, Telefox 031 838 07 59, www.worb.ch /orb Verbindet Stodt und Lond An den Grossen Gemeinderat Kindergorten Monuelo

Mehr

SV Viktoria 01 Aschaffenburg e.v. Angebote Stadion

SV Viktoria 01 Aschaffenburg e.v. Angebote Stadion SV Viktoria 01 Aschaffenburg e.v. Angebote Stadion II. Angebote im Stadion 1. Banden Stadion 2. Fahnen Stadion 3. Ausstellungsflächen 4. Verteilaktion Banden im Stadion Banden Beispiele Bande - Haupttribüne

Mehr

DKBffiHifi:?kAG. DKB-Cosh. n Ggmginschgftsgirokofilo n','f:inzerverfusurrijsbere(nhüilrii) I Einzglgirokonlo. Konloinhober Ll rrou n Herr

DKBffiHifi:?kAG. DKB-Cosh. n Ggmginschgftsgirokofilo n','f:inzerverfusurrijsbere(nhüilrii) I Einzglgirokonlo. Konloinhober Ll rrou n Herr DBffiHifi:?kAG DB-Cosh onfo-nummer: (wird von der DB ousoetülll) (2t9l9) I Einzglgirokonlo n Ggmginschgftsgirokofilo n','f:inzerverfusurrijsbere(nhüilrii) onloinhober Ll rrou n Herr Nome. Titel. Vomome

Mehr

Snow & Ice. Zauberhafte Effekte für einzigartige Momente MEINE WELT IST KREATIV!

Snow & Ice. Zauberhafte Effekte für einzigartige Momente MEINE WELT IST KREATIV! Snow & Ice Zauberhafte Effekte für einzigartige Momente MEINE WELT IST KREATIV! D Das Eis aus der Tube Mit diesem Pen können Sie wunderschöne Eiszapfen oder eisig anmutende Verzierungen kreieren. Kristallklares,

Mehr

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R

P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R P r ä s e n t a t i o n s - S y s t e m R E V O L U T I O N I N M O B I L E R A R C H I T E K T U R T e c h n i k P r i n z i p 4-5 I n d e x M i n i - S t ä n d e M e s s e s t ä n d e M u l t i m e d

Mehr

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache

Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache Für Ihre Zukunft! Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE im Bundes-Land Brandenburg vom Jahr 2014 bis für das Jahr 2020 in Leichter Sprache 1 Europäischer Fonds für Regionale Entwicklung: EFRE

Mehr

Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung

Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung Information zur Ausführung von Eigenleistungen bei der Erstellung von Netzanschlüssen für die Strom-, Gas- und Wasserversorgung Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde, auf Grundlage der Niederspannungsanschlussverordnung

Mehr

Kraftmessung an einer Slackline

Kraftmessung an einer Slackline Florian Hairer 1, Demian Geyer 2 Kraftmessung an einer Slackline Experimentelle Bestimmung von Kräften in einem Slacklinesystem mittels Dehnmessstreifen (DMS) 1 Christian-Doppler-Laboratorium für Werkstoffmechanik

Mehr

Lackreparatur-Set für Karosserie und Kunststoffe. Kit de retouche pour carrosserie et plastiques

Lackreparatur-Set für Karosserie und Kunststoffe. Kit de retouche pour carrosserie et plastiques REPAIR-BOX Lackreparatur-Set für Karosserie und Kunststoffe Kit de retouche pour carrosserie et plastiques Set ritocco per carrozzeria e plastiche verniciate dell auto Die Reparatur von lackierten Blech-

Mehr

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll

1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1000 Dinge, an die zu denken ist, wenn Microsoft Office SharePoint Server 2007 implementiert werden soll 1 0 0 0 Di n g e, a n di e z u d e n k e n ist, w e n n M i c r o s o f t O f f i c e S h a r e

Mehr

Karies-Schutz für Kinder

Karies-Schutz für Kinder Karies-Schutz für Kinder F I S S U R E N V E R S I E G E L U N G Fissuren Was sind Fissuren? Fissuren sind Rillen und Furchen in den Kauflächen der Backenzähne. Sie sind so klein, dass sie von der Zahnbürste

Mehr

Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2010 im Fach Mathematik. 26. Mai 2010

Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 2010 im Fach Mathematik. 26. Mai 2010 Senatsverwaltung für Bildung, Wissenschaft und Forschung Schriftliche Prüfungsarbeit zum mittleren Schulabschluss 00 im Fach Mathematik 6. Mai 00 Arbeitsbeginn: 0.00 Uhr Bearbeitungszeit: 0 Minuten Zugelassene

Mehr

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010

Analysen und Ergebnisse der Qualifizierungsberater im III. Quartal 2010 Analysn d Egbniss d Qualifizigsbat im III. Quatal 2 III. Quatal 2 Batgn d Analysn d Qualifizigsbat Im 3. Quatal ds Jahs 2 wudn 83 Btib bzw. Untnhmn batn. In 38 Untnhmn wud in Qualifizigsbdaf fü.3 Mitabit

Mehr

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK

MONTAGEANLEITUNG MULTI-DECK Wissenswertes rund um Multi-Deck Sie haben sich mit dem Multi-Deck für ein Qualitätsprodukt aus dem Werkstoff BPC entschieden. Der Verbundwerkstoff BPC (Bamboo- Polymere-Composites) ist eine Kombination

Mehr

TEPZZ 86ZZ 4A_T EP 2 860 024 A1 (19) (11) EP 2 860 024 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG

TEPZZ 86ZZ 4A_T EP 2 860 024 A1 (19) (11) EP 2 860 024 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (19) TEPZZ 86ZZ 4A_T (11) EP 2 860 024 A1 (12) EUROPÄISCHE PATENTANMELDUNG (43) Veröffentlichungstag: 1.04.1 Patentblatt 1/16 (21) Anmeldenummer: 13187709.4 (1) Int Cl.: B31B 1/2 (06.01) B23K 26/ (14.01)

Mehr

Pflege und Reinigung von Teppichboden

Pflege und Reinigung von Teppichboden Pflege und Reinigung von Teppichboden Europäische Teppich-Gemeinschaft e.v. Teppichböden sind schnell und einfach zu reinigen Ein schöner Teppichboden trägt sehr zu einem behaglichen Wohnumfeld bei. Doch

Mehr

Ernte und Transport von Biomasse

Ernte und Transport von Biomasse Ernte und Transport von Biomasse Janine Schweier Institut für Forstbenutzung und Forstliche Arbeitswissenschaft E-mail: janine.schweier@fobawi.uni-freiburg.de Wie können KUP geerntet werden? Forsttechnik

Mehr

HANS G. WERNER. werco-jetoil Öldüsen - Datenblatt - Die neue Öldüse für OEM s / Erstausrüster, Großhandel, Installateure Made in USA

HANS G. WERNER. werco-jetoil Öldüsen - Datenblatt - Die neue Öldüse für OEM s / Erstausrüster, Großhandel, Installateure Made in USA werco-jetoil Öldüsen - Datenblatt - Die neue Öldüse für OEM s / Erstausrüster, Großhandel, Installateure Made in USA Technische Daten: - 30, 45, 60, 80, - er S, H, W - 0,30-30,00 gph, - feine Zerstäubung,

Mehr

L-Banner Economy. inkl. Transporttasche mit Tragegurt. inkl. Kartonrohr zum Aufrollen des Druckes

L-Banner Economy. inkl. Transporttasche mit Tragegurt. inkl. Kartonrohr zum Aufrollen des Druckes L-Banner conomy Bannerdisplay, inkl. ransporttasche und Kartonrolle für den Druck einseitige Ausführung oben und unten mit Klemmprofil zur einfachen Befestigung des Druckes mehrere Bannerdisplays können

Mehr

33 Geländespiele - Übersicht

33 Geländespiele - Übersicht Inhalt Übersicht der Geländespiele... Seite 4 Downloads zum Buch... Seite 9 Das Wichtigste auf einen Blick 1. Der wahre Schatz von Geländespielen... Seite 10 2. Motivation Was tun, wenn die Teilnehmer

Mehr

Die Verwaltungslösung für Ihre Räumlichkeiten

Die Verwaltungslösung für Ihre Räumlichkeiten Die Verwaltungslösung für Ihre Räumlichkeiten Was ist eigentlich? Zahlreiche wissenschaftliche Studien zeigen, dass sich motivierte Mitarbeiter enorm auf eine gesteigerte Produktivität auswirken. Wenn

Mehr

Parkett abschleifen und versiegeln

Parkett abschleifen und versiegeln 1 Schritt-für-Schritt- Inhalt Einleitung S. 1-2 Materialliste S. 2 Werkzeugliste S. 2 S. 3-5 Schwierigkeitsgrad Grundkenntnisse Einleitung Dielen und Parkettböden verlieren über die Jahre ihren Glanz.

Mehr

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1

Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Catherina Lange, Heimbeiräte und Werkstatträte-Tagung, November 2013 1 Darum geht es heute: Was ist das Persönliche Geld? Was kann man damit alles machen? Wie hoch ist es? Wo kann man das Persönliche Geld

Mehr

DIGITALDRUCK Hochpräziser Digitaldruck auf Glas

DIGITALDRUCK Hochpräziser Digitaldruck auf Glas DIGITALDRUCK Hochpräziser Digitaldruck auf Glas .de Die Gedanken sind frei! Individueller Druck auf den verschiedensten Materialien! Digitaldruck Mach dir dir Welt, wie sie Dir gefällt! Wandbild Mehrteiliges

Mehr

100-Jahre Alkoholfachstelle 13. September 2012. Referat von Ruedi Hofstetter

100-Jahre Alkoholfachstelle 13. September 2012. Referat von Ruedi Hofstetter Kantonales Sozialamt 100-Jahre Alkoholfachstelle 13. September 2012 Referat von Ruedi Hofstetter (es gilt das gesprochene Wort) Sehr geehrter Herr Stadtrat Sehr geehrter Herr Präsident Sehr geehrte Frau

Mehr

TÜV AUSTRIA CONSULT GMBH

TÜV AUSTRIA CONSULT GMBH Haus bauen besser professionell. Pfusch am Bau ist nicht schlau TÜV AUSTRIA CONSULT GMBH Vortragender: Arch. DI Peter BAUM Was ist Heute beim Hausbauen oft üblich und was sind die Gefahren dabei? Sparen

Mehr

Optische Eigenschaften metallischer und dielektrischer Dünnfilme bei der Ionenstrahlbeschichtung

Optische Eigenschaften metallischer und dielektrischer Dünnfilme bei der Ionenstrahlbeschichtung Optische Eigenschaften metallischer und dielektrischer Dünnfilme bei der Ionenstrahlbeschichtung C. Bundesmann, I.-M. Eichentopf, S. Mändl, H. Neumann, Permoserstraße15, Leipzig, D-04318, Germany 1 Inhalt

Mehr

Umwelttechnische Produkte - Lieferprogramm

Umwelttechnische Produkte - Lieferprogramm 79235 Vogtsburg-Achkarren Telefon 07662 9463-0 Auf der Haid 2 Telefax 07662 9463-40 info@itk-kienzler.de www.itk-kienzler.de Umwelttechnische Produkte - Lieferprogramm Geprüfte und gelassene streufähige

Mehr

Typische Eigenschaften von Metallen

Typische Eigenschaften von Metallen Typische Eigenschaften von Metallen hohe elektrische Leitfähigkeit (nimmt mit steigender Temperatur ab) hohe Wärmeleitfähigkeit leichte Verformbarkeit metallischer Glanz Elektronengas-Modell eines Metalls

Mehr

fir AIt HEILEN sprach mit Hans Stöberl anlösslich öffnen,lebenwir leichter und glücklicher. NATUR & Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns

fir AIt HEILEN sprach mit Hans Stöberl anlösslich öffnen,lebenwir leichter und glücklicher. NATUR & Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns sein nachzufragen unil Klurheit über Zusummenhönge zu bekommen. Dies ermöglicht, anser Reisegepäck neu zu ordnen und es leichter zu machen.indemwir Iasten loslassen, das letzt unnehmen, uns fir AIt das

Mehr

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme

SEPA-Basis-Lastschriftmandat (SEPA Direct Debit Mandate) für SEPA-Basis-Lastschriftverfahren/SEPA Core Direct Debit Scheme Rudolf-Breitscheid-Straße 14 Antrag auf Mitgliedschaft in der SG Friedrichsgrün e. V. Hiermit beantrage ich für mein Kind die Mitgliedschaft in der Sportgemeinschaft Friedrichsgrün e.v. Ich erkenne die

Mehr

Wir preisen dich, o Gott

Wir preisen dich, o Gott reisen dich, o Gott (Te Deum Laudamus) deutscher Text: ClemensM. B. Malecha (2004) Charles Villiers Stord (1852 1924) SPRAN ALT TNR BASS h = 80 RGL 8 reisen dich, o wir kennen dich als sern reisen dich,

Mehr

WICHTIG - SORGFÄLTIG LESEN! - FÜR SPÄTERE VERWENDUNG AUFBEWAHREN

WICHTIG - SORGFÄLTIG LESEN! - FÜR SPÄTERE VERWENDUNG AUFBEWAHREN WICHTIG - SORGFÄLTIG LESEN! - FÜR SPÄTERE VERWENDUNG AUFBEWAHREN Aufbauanleitung Kinderbett Jakob Kiefer teilmassiv, lackiert Matratzenmaß 140 x 70 cm Art.-Nr. 11 13 10 Serien Nr. Sehr geehrte Kunden!

Mehr

TM ARGREITER TECHNIK. [ Heftklammern ] Heftzange SIMPLEX A. [ Industrieheftzangen ] Heftzangen. Heftzange SIMPLEX B

TM ARGREITER TECHNIK. [ Heftklammern ] Heftzange SIMPLEX A. [ Industrieheftzangen ] Heftzangen. Heftzange SIMPLEX B [ Industrieheftzangen ] Heftzange SIMPLEX A Die Heftzange Simplex A ist eine robuste und leistungsstarke Heftzange mit unzähligen Einsatzmöglichkeiten. Sie ist hervorragend zur Kennzeichnung von Bekleidung

Mehr

Video-Thema Begleitmaterialien

Video-Thema Begleitmaterialien BERUFSAUSSTIEG ALS CHANCE Bevor ihr euch das Video anschaut, löst bitte folgende Aufgabe. 1. Die folgenden Formulierungen haben alle etwas mit den Themen Arbeit und Beruf zu tun. Welche sind positiv, welche

Mehr

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie

BMU 2005-673. J.A.C. Broekaert. J. Feuerborn. A. Knöchel. A.-K. Meyer. Universität Hamburg, Institut für Anorganische und Angewandte Chemie BMU 2005-673 Hochaufgelöste ortsabhängige Multielemtanalysen von mit allgemeintoxischen und radiotoxischen Elementen belasteten Organen/Geweben mit Hilfe der Röntgenmikrosonde und Elektronenmikroskopie

Mehr

N I E D E R S C H R I F T

N I E D E R S C H R I F T N I E D E R S C H R I F T über die 21. Sitzung des Ausschusses für Planung und Gemeindeentwicklung am 26.11.2008 im Saal des RATHAUSES in W e l v e r Beginn der Sitzung: Ende der Sitzung: 16.32 Uhr 18.49

Mehr

Classical Gas. . œ# 3 2. &4 3 œ &4 4. œ œ. œ œ 1. œ 2. œ œ œ œ œ. œ œ œ. w œ œ œ œ# œ œ œ œ. œ œ. & œ œ œ œ œ œ œ w. œ œ œ œ œ# œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ w

Classical Gas. . œ# 3 2. &4 3 œ &4 4. œ œ. œ œ 1. œ 2. œ œ œ œ œ. œ œ œ. w œ œ œ œ# œ œ œ œ. œ œ. & œ œ œ œ œ œ œ w. œ œ œ œ œ# œ œ œ œ œ œ œ œ œ œ w Clsscl Gs Mson Wlls rr: Cleens Huber / "Clsscl Gs" von Mson Wlls urde 9 zu Weltht I Ornl rd de Gtrre von ene Orchester t breten läsersound unterstützt uch ls Soloverson st ds Stück beknnt eorden und ehört

Mehr

Hier findet ihr viele tolle Pferdeleckerlies zum selber backen! Es ist doch immer schön, wenn man weil, was im Futter drin steckt!

Hier findet ihr viele tolle Pferdeleckerlies zum selber backen! Es ist doch immer schön, wenn man weil, was im Futter drin steckt! Hier findet ihr viele tolle Pferdeleckerlies zum selber backen! Es ist doch immer schön, wenn man weil, was im Futter drin steckt! Tipp: Ich nehme nie genaue Mengen! Manchmal ist der Teig zu lose, dann

Mehr

a c b e h k r s l m a) 224380.035.901 VE: 4 b) 224380.022.101 VE: 4 c) 224380.035.101 VE: 4 d) 224380.022.901 VE: 4

a c b e h k r s l m a) 224380.035.901 VE: 4 b) 224380.022.101 VE: 4 c) 224380.035.101 VE: 4 d) 224380.022.901 VE: 4 r ü r ) 224380.035.901 VE: 4 ) 224380.022.101 VE: 4 ) 224380.035.101 VE: 4 ) 224380.022.901 VE: 4 ) 224362.021.355 VE: 2 ) 224362.017.355 VE: 4 i x w ) 224365.013.355 VE: 4 ) 224364.009.355 VE: 6 i) 224234.015.901

Mehr

Die Wette mit dem Sultan

Die Wette mit dem Sultan Die Wette mit dem Sultan Hier ist eine Geschichte vom Baron von Münchhausen. Münchhausen ist ein Baron, der schrecklich viel prahlt. Er erfindet immer die unglaublichsten Abenteuergeschichten und sagt,

Mehr

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:...

Antragsteller/-in: Name, Vorname:... Straße, Hausnummer:... PLZ, Wohnort:... Geburtsdatum:... Tel-Nr.:... Fax-Nr.:... E-Mail:... An die Gesellschaft für Arbeits- und Wirtschaftsförderung des Freistaats Thüringen mbh (GFAW) Warsbergstraße 1 99092 Erfurt Antragsnummer:... Aktenzeichen: /20... Antrag Datum:... auf einen Zuschuss als

Mehr

TECHNISCHES DATENBLATT

TECHNISCHES DATENBLATT Unterputz aus Wanlin-Rohlehm Zusammensetzung des Putzes Sand, Wanlin-Rohlehm, Strohhäcksel. Verpackung und Lagerung Argibase Putz ist in zwei Ausführungen erhältlich: trocken (Argibase-D) oder erdfeucht

Mehr

Gebrauchsanweisung Colour de Verre

Gebrauchsanweisung Colour de Verre Gebrauchsanweisung Colour de Verre Colour de Verre, Glas Casting System Vorbereitung mit MR97- Spray: Das Boron- Nitrit- Spray MR97 (Art 3565101/02) wird auf die Formen- Oberfläche aufgesprüht. Beim ersten

Mehr

Bibelsonntag 2011 - sola scriptura

Bibelsonntag 2011 - sola scriptura Bibelsonntag 2011 - sola scriptura Der Bibel einen besonderen Platz schenken: Die Schweizerische Bibelgesellschaft lädt alle Gemeinden ein, einmal jährlich einen Bibelsonntag zu gestalten. Wissenswertes

Mehr

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A

Innenraum-Lasttrennschalter H 22. Ein- oder Dreipolige Ausführung Bemessungs-Spannung 12, 25 und 38,5 kv Bemessungs-Strom 630 und 1250 A Innenrm-Lsrennshler H 22 Ein- oer Dreiolige sührng Bemessngs-Snnng 12, 25 n 8,5 Bemessngs-Srom n 12 Inhl: DRIESCHER - Innenrm-Lsrennshler n Lsshler- Siherngs-Kominion H 22 nh EN 60265-1 n EN 62271-105

Mehr

Drei Seiten für ein Exposé. Hans Peter Roentgen

Drei Seiten für ein Exposé. Hans Peter Roentgen Drei Seiten für ein Exposé Hans Peter Roentgen Drei Seiten für ein Exposé Hans Peter Roentgen Copyright 2011 Sieben Verlag, 64372 Ober-Ramstadt Unverkäufliche Leseprobe. www.sieben-verlag.de Vorwort Exposés

Mehr

Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen. 4. ElfmeterTunier. SA. 27.06.

Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen. 4. ElfmeterTunier. SA. 27.06. Das Fussballtunier der besonderen Art! Anmeldeformular Teilnahmebedingungen Spielbestimmungen 4. ElfmeterTunier SA. 27.06.15 Ab 13 Uhr 4. Elfmeter-Turnier (mit anschließender Party im/am Sportheim) am

Mehr

Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge)

Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge) Ehrenamtliches Engagement bei der Inneren Mission in der Bayernkaserne (Erstaufnahmestelle für Flüchtlinge) Vielen Dank für Ihr Interesse, sich ehrenamtlich zu betätigen. Die Innere Mission München ist

Mehr

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G

OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G OB-Sommerturnier 2015 Turnierreglement Kategorie G Spielberechtigt sind Spieler mit Jahrgang 2009 und jünger. Mädchen dürfen 1 Jahr älter sein. Preisberechtigt sind max. 10 Spieler. e) Penaltyschiessen

Mehr

What is Jugger? KurzINFO zum sport mit Pompfen und Jugg. Jugger e.v.

What is Jugger? KurzINFO zum sport mit Pompfen und Jugg. Jugger e.v. Jugger ist eine Mischung aus American-Football und Gladiatorenkämpfen: Zwei Mannschaften à fünf Feldspieler versuchen den Jugg, den Spielball, in der Mitte des Spielfeldes zu erobern und ins Platzierfeld

Mehr

GUTACHTEN (entfremdet)

GUTACHTEN (entfremdet) GUTACHTEN (entfremdet) Gutachten Nr. 2011 Gutachter Objekt Thomas Hensel LKW Hubarbeitsbühne Auftragserteilung Frau.2011 Telefonat am..2011 - Präzisierung : gearbeitet Betreff Gerätebesichtigung bei Fa

Mehr

Hausanschlussbeispiele im TN- bzw. TT- System (nach DIN VDE 0100 T 444) Anschlussbeispiele:

Hausanschlussbeispiele im TN- bzw. TT- System (nach DIN VDE 0100 T 444) Anschlussbeispiele: Hausanschlussbeispiele im T- bzw. TT- System (nach DI VDE 0100 T 444) Anschlussbeispiele: Auszug aus der DI VDE: 444.4.3 T-System Um die elektromagnetischen Beeinflussungen zu minimieren, gelten die folgenden

Mehr

KOOPERATION. Kooperation zwischen dem B&O Parkhotel und dem Deutschen Fußball Internat Bad Aibling. Organisation:

KOOPERATION. Kooperation zwischen dem B&O Parkhotel und dem Deutschen Fußball Internat Bad Aibling. Organisation: Kooperation zwischen dem B&O Parkhotel und dem Deutschen Fußball Internat Bad Aibling Wählbar sind folgende verschiedene Trainingseinheiten: Einheit 1: Teambuilding (Indoor & Outdoor) - Kennenlernübungen

Mehr

Referenzliste Gasleitungsbau

Referenzliste Gasleitungsbau Referenzliste Gasleitungsbau Ausgewählte Baumaßnahmen der letzten Jahre Zertifiziert nach DVGW GW 301 G 1 Erdgas Südbayern Jahresauftrag 2009 SC Pocking ca. 5.800 m PE-HD-Leitung, da 32-160, PN 1 ca. 200

Mehr

. 976. 9. To. 2364/1995 «.,,» ( 252//06121995). 10.. 3//11346/30062003 . 3//.6598. 500mbar.

. 976. 9. To. 2364/1995 «.,,» ( 252//06121995). 10.. 3//11346/30062003 . 3//.6598. 500mbar. 16787 976 28 2012 3//6598 500mbar : 1 63/2005 ( 98// 22042005) 2 381/1989 ( 168// 16061989) 3 2876/7102009 ( 2234// 7102009) 4 110/2011 ( 243//11112011) 5 189/2009 ( 221//5112009) 6 24/2010 189/ 2009 (

Mehr

. 976. 9. To. 2364/1995 «.,,» ( 252//06121995). 10.. 3//11346/30062003 . 3//.6598. 500mbar.

. 976. 9. To. 2364/1995 «.,,» ( 252//06121995). 10.. 3//11346/30062003 . 3//.6598. 500mbar. 16787 976 28 2012 3//6598 500mbar : 1 63/2005 ( 98// 22042005) 2 381/1989 ( 168// 16061989) 3 2876/7102009 ( 2234// 7102009) 4 110/2011 ( 243//11112011) 5 189/2009 ( 221//5112009) 6 24/2010 189/ 2009 (

Mehr

Informationsdatenblatt zur Angebotserstellung Photovoltaikanlage

Informationsdatenblatt zur Angebotserstellung Photovoltaikanlage Ökostromagentur Jürgen Eiselt Arnsburgerstr. 3 60385 Frankfurt Telefon: 069 17521110 FAX: 069 17521109 Mail: erfassung@oekostromagentur.de Informationsdatenblatt zur Angebotserstellung Photovoltaikanlage

Mehr

Im Gegensatz zum idealen Gas bildet sich bei realen Gasen ein flüssiger und fester Aggregatzustand (Phase) aus.

Im Gegensatz zum idealen Gas bildet sich bei realen Gasen ein flüssiger und fester Aggregatzustand (Phase) aus. Aggregatzutände: Im Gegenatz zum idealen Ga bildet ich bei realen Gaen ein flüiger und feter Aggregatzutand (Phae) au. Dicht benachbarte Atome üben anziehende Kräfte aufeinander au E ot E ot Ideale Ga

Mehr

Leiterplatten Pool-Service

Leiterplatten Pool-Service Leiterplatten Pool-Service Sehr geehrte Kunden, bitte prüfen Sie vor Zusendung Ihrer Gerber-und Bohrdaten dass Ihre Daten den Richtlinien der Spezifikation im Pool entsprechen!!! Material und Startkupferstärken

Mehr

Open 35. ST. VEITER SCHACHTURNIER 2016. Samstag, 9. bis Samstag, 16. 7. 2016 BLUMENHALLE. im schönen Süden Österreichs

Open 35. ST. VEITER SCHACHTURNIER 2016. Samstag, 9. bis Samstag, 16. 7. 2016 BLUMENHALLE. im schönen Süden Österreichs 35. ST. VEITER SCHACHTURNIER 2016 im schönen Süden Österreichs Samstag, 9. bis Samstag, 16. 7. 2016 A-TURNIER (offen für alle TeilnehmerInnen) B-TURNIER (

Mehr

3.00 TYP [76.2] .75 TYP [9.1] 1.50 [38.1] Bestellbeispiel: (Zubehör bitte separat bestellen) GRUNDMODELL .63 [16.0]

3.00 TYP [76.2] .75 TYP [9.1] 1.50 [38.1] Bestellbeispiel: (Zubehör bitte separat bestellen) GRUNDMODELL .63 [16.0] AUFBAUEINHEIT DMM-25-01 5.26 DMM-25-01 - X.XX Min: 19,05 cm AUFBAUEINHEIT DMM-25-02 "Y" 15.00 [381] LC 5.27 MASS Y Min: 0,00 cm Max: 15,24 cm DMM-25-02 - X.XX - X.XX Min: 7,62 cm Max: 15,24 cm AUFBAUEINHEIT

Mehr

Unterlagen 5er - Fussball F - Junioren

Unterlagen 5er - Fussball F - Junioren Unterlagen 5er - Fussball F - Junioren Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung 2 2. Ausführungsbestimmungen Allgemeines 2 Spiele 2 Spielleitung 2 Technikparcours 3 Dauer und Ablauf 3 Spielfeldgrösse 3 Tore 4

Mehr

Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet

Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet 1. Informationen zur Gemeinde Gemeinde Wasserlosen Fördersteckbrief für das Erschließungsgebiet Dokumentation der Infrastruktur gemäß Ziffer 9 der Richtlinie zur Förderung des Amtlicher Gemeindeschlüssel

Mehr

Sozialform/ Material Schüler-/ Lehrer-Aktivität Lernziele:

Sozialform/ Material Schüler-/ Lehrer-Aktivität Lernziele: J+S-Kids: Sozialform/ Material Schüler-/ Lehrer-Aktivität Lernziele: Zeit - Versch. Spiel- und Sportarten im Wald kennen lernen und erfahren. - Sich über die Gefahren und Risiken im Wald Bewusst sein und

Mehr

Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Liebe Ratskollegin Kropp! Liebe Ratskollegen! Verehrte Damen und Herren!

Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Liebe Ratskollegin Kropp! Liebe Ratskollegen! Verehrte Damen und Herren! Borgentreich Ratssitzung, 2009, Haushaltsdebatte Fraktionssprecher - Es gilt das gesprochene Wort - Sehr geehrter Herr Bürgermeister! Liebe Ratskollegin Kropp! Liebe Ratskollegen! Verehrte Damen und Herren!

Mehr

Profi-Tipps für Ihre perfekte Mundpflege

Profi-Tipps für Ihre perfekte Mundpflege Eine persönliche Empfehlung Ihrer und Ihres Prophylaxe-Teams in der : Profi-Tipps für Ihre perfekte Mundpflege Zahnbürsten Eine ideale Zahnbürste sieht so aus: rutschfester Griff, der gut in der Hand liegt

Mehr

RENDERING. Cobalt Xenon Argon. mit Ashlar-Vellum. www.arnold-cad.com

RENDERING. Cobalt Xenon Argon. mit Ashlar-Vellum. www.arnold-cad.com RENDERING mit Ashlar-Vellum Cobalt Xenon Argon www.arnold-cad.com Erstellen photorealistischer Darstellungen Erstellen Sie Ihre Welt! Modellier Tips für mehr Realität Hintergrund und Szene Betrachtung

Mehr

G 1/10 vom 17.01.2013 Gutachterinnen: Susann Kroworsch Dr. Edna Rasch

G 1/10 vom 17.01.2013 Gutachterinnen: Susann Kroworsch Dr. Edna Rasch Deutscher Verein für öffentliche und private Fürsorge e.v. G 1/10 vom 17.01.2013 Gutachterinnen: Susann Kroworsch Dr. Edna Rasch Zur nachträglichen Rückerstattung von Aufwendungen, die ein Sozialhilfeträger

Mehr

DKB 4 Bahnen - Turnier

DKB 4 Bahnen - Turnier DKB 4 Bahnen - Turnier Ort: KV Wolfsburg und Umgebung e.v. - und Eventcenter STRIKE Am Bötzel 15 Allerpark 7 38446 Wolfsburg - Reislingen 38448 Wolfsburg (,, ) () Spieltage: 31.08. 02.09.2012 Teilnehmer:

Mehr

10-19 mai 2010 Bericht von Théo Gérard

10-19 mai 2010 Bericht von Théo Gérard 10-19 2010 v Té Gé N A : jö A T N : 04131/## ### 3 ü : G Lü 0 2 37 3 1 E R Lü M J E V H j P Z T ) M ( 1 T 9 45 G D C 115 1 P v A F v H H H A Z W V ü L D M J ä G E ü L v W H ü F ö j H E U 8 1 U U 3 2 F

Mehr

COACHING GRUNDLAGEN WAS IST COACHING? WAS IST BEIM THEMA COACHING GUT ZU WISSEN?

COACHING GRUNDLAGEN WAS IST COACHING? WAS IST BEIM THEMA COACHING GUT ZU WISSEN? Do it yourself, but not alone. COACHING GRUNDLAGEN WAS IST COACHING? WAS IST BEIM THEMA COACHING GUT ZU WISSEN? Kathrin Baumeister www.kathrinbaumeister.de 1 WORUM ES GEHT - DAS ZIEL DER GRUNDLAGEN Coaching

Mehr

Referent: Joachim Bensmann Rechtsanwalt und Notar, Sozietät Dr. Hörnschemeyer Vorstand der Notar- und Rechtsanwaltskammer Oldenburg Mitglied der

Referent: Joachim Bensmann Rechtsanwalt und Notar, Sozietät Dr. Hörnschemeyer Vorstand der Notar- und Rechtsanwaltskammer Oldenburg Mitglied der Referent: Joachim Bensmann Rechtsanwalt und Notar, Sozietät Dr. Hörnschemeyer Vorstand der Notar- und Rechtsanwaltskammer Oldenburg Mitglied der Arbeitsgemeinschaften Baurecht und Erbrecht des DAV 1. Gesetzliche

Mehr

Projekt Schule für syrische Flüchtlingskinder Spendahilfe e.v. und Amal for Education

Projekt Schule für syrische Flüchtlingskinder Spendahilfe e.v. und Amal for Education Leonberger Schulmappe Verein zur Bildungsförderung von Kindern und Jugendlichen e.v. Zusammenfassender Bericht über unsere Eindrücke und Erfahrungen in Kilis Oktober 2015 Projekt Schule für syrische Flüchtlingskinder

Mehr

FCI-Standard Nr. 66 / 21. 05. 2003 / D GRIFFON FAUVE DE BRETAGNE

FCI-Standard Nr. 66 / 21. 05. 2003 / D GRIFFON FAUVE DE BRETAGNE FCI-Standard Nr. 66 / 21. 05. 2003 / D GRIFFON FAUVE DE BRETAGNE 2 ÜBERSETZUNG : Elke Peper. URSPRUNG : Frankreich. DATUM DER PUBLIKATION DES GÜLTIGEN ORIGINALSTANDARDS : 25.03.2003. VERWENDUNG : Laufhund

Mehr

SchuldnerberatungKöln. Informationsbroschüre

SchuldnerberatungKöln. Informationsbroschüre SchuldnerberatungKöln? RausausdenSchulden! Informationsbroschüre Schuldner-& Insolvenzberatung Privat& Gewerbe DurchFachleute& Rechtsanwälte Pressebericht Mai 2013 Selbstständige Geschäftsstelle Bergisch

Mehr

Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011

Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011 Budget-Gemeindeversammlung 7. Dezember 2011 Geschäft 1 Bauabrechnung Zürichseeweg Genehmigung 1 Bericht und Antrag der Rechnungsprüfungskommission Die Rechnungsprüfungskommission (RPK) hat an ihrer Sitzung

Mehr

Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde Flächendrainagematte für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel;

Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde Flächendrainagematte für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel; Multifunktionale, kapillarpassive und entkoppelnde für Drainmörtel, Splitt/Kies sowie Spezial-Klebmörtel; Höhe 13 mm Auf einen Blick Gleichmäßige enganliegende sowie steife Noppenstruktur Ermöglicht richtungsunabhängigen

Mehr

Sieben Brechen Mischen Belüften Laden Stabilisieren. ALLU D - Serie. Schaufelseparatoren. www.allu.net

Sieben Brechen Mischen Belüften Laden Stabilisieren. ALLU D - Serie. Schaufelseparatoren. www.allu.net Sieben Brechen Mischen Belüften Laden Stabilisieren ALLU D - Serie Schaufelseparatoren www.allu.net ALLU Schaufelseparatoren werden allen Anforderungen gerecht! Für jeden Arbeitseinsatz die richtige Maschine

Mehr

i x k k=1 i u i x i v i 1 0,2 24 24 0,08 2 0,4 30 54 0,18 3 0,6 54 108 0,36 4 0,8 72 180 0,60 5 1,0 120 300 1,00 2,22 G = 1 + 1 n 2 n i=1

i x k k=1 i u i x i v i 1 0,2 24 24 0,08 2 0,4 30 54 0,18 3 0,6 54 108 0,36 4 0,8 72 180 0,60 5 1,0 120 300 1,00 2,22 G = 1 + 1 n 2 n i=1 1. Aufgabe: Der E-Commerce-Umsatz (in Millionen Euro) der fünf größten Online- Shopping-Clubs liegt wie folgt vor: Club Nr. Umsatz 1 120 2 72 3 54 4 30 5 24 a) Bestimmen Sie den Ginikoeffizienten. b) Zeichnen

Mehr

Uber Thermokräfte an Drähten, die teilweise mit fremdem Metall überzogen sind

Uber Thermokräfte an Drähten, die teilweise mit fremdem Metall überzogen sind Gedruckt mit Unterstützung Akademie d. Wissenschaften aus dem Wien; Jerom download e unter und www.biologiezentrum.at M argaret Stonborough-Fonds Uber Thermokräfte an Drähten, die teilweise mit fremdem

Mehr

... mehr Outdoorspaß.

... mehr Outdoorspaß. ... mehr Outdoorspaß. HOCHSEILGARTEN Klettern unter freiem Himmel Im SalzburgerLand Kletterpark Neuss können Kinder, Jugendliche und Erwachsene nach Herzenslust an mehr als 70 Stationen klettern. In den

Mehr

Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr

Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr Kerpen HomeNet Das intelligente Verkabelungssystem für Wohnhäuser, Büros und vieles mehr The Quality Connection Vernetzung nach Wunsch Genial einfach einfach bequem Jedes Zimmer ist multifunktional: Heute

Mehr

Konsistenzen und Bodenarten klüftig Ton (T) A Auffüllung (A) fest Schluff (U) Mudde (F) halbfest - fest halbfest Sand (S) Z Z Z Sandstein (^s) steif - halbfest Feinsand (fs) steif Mittelsand (ms) weich

Mehr

HTC EZwood Holzschleifleitfaden

HTC EZwood Holzschleifleitfaden HTC EZwood Holzschleifleitfaden www.htc-floorsystems.com HTC Holzschleifleitfaden ACHTUNG! Hierbei handelt es sich umempfehlungen von HTC. Alle Fußböden sind einzigartig und unterscheiden sich je nach

Mehr

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014

Danksagung zur Verleihung der Ehrenmedaille des Rates der Stadt Winterberg Donnerstag, 30.10.2014 Sehr geehrter Herr Bürgermeister, sehr verehrte Damen und Herren, die heute hier diesen Ehrungen und der Achtung des Ehrenamtes insgesamt einen würdigen Rahmen geben. Schon Heinz Erhard drückte mit seinem

Mehr

Open 32. INTERNAT. ST. VEITER SCHACHTURNIER

Open 32. INTERNAT. ST. VEITER SCHACHTURNIER 32. INTERNAT. ST. VEITER SCHACHTURNIER Samstag, 6. bis Samstag, 13. 7. 2013 A-TURNIER + B-TURNIER (

Mehr

Innere Reibung von Gasen

Innere Reibung von Gasen Blatt: 1 Aufgabe Bestimmen Sie die Viskosität η von Gasen aus der Messung der Strömung durch Kapillaren. Berechnen Sie aus den Messergebnissen für jedes Gas die Sutherland-Konstante C, die effektiven Moleküldurchmesser

Mehr

Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört! Pressefotos und Abbildungsnachweise

Jetzt wächst zusammen, was zusammen gehört! Pressefotos und Abbildungsnachweise Leipziger Straße 16 D-10117 Berlin Telefon +49 (0)30 202 94 0 Telefax +49 (0)30 202 94 111 E-Mail mfk-berlin@mspt.de www.museumsstiftung.de Berlin, im September 2015 Jetzt wächst zusammen, was zusammen

Mehr

Alle gehören dazu. Vorwort

Alle gehören dazu. Vorwort Alle gehören dazu Alle sollen zusammen Sport machen können. In diesem Text steht: Wie wir dafür sorgen wollen. Wir sind: Der Deutsche Olympische Sport-Bund und die Deutsche Sport-Jugend. Zu uns gehören

Mehr

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm

Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm Auslandssemester in Tampere/Finnland von Matthias Krumm 1 Haussee, 10min von der Wohnung entfernt Die Frage, die einem oft gestellt wird: Wieso Tampere und wo ist das überhaupt? lässt sich ganz einfach

Mehr

Einladung. Radevormwald, 19.04.2011. 2. Schuldnerberatung IV/0128/2011. 3. Fachberatungsstelle für Wohnungslose IV/0129/2011

Einladung. Radevormwald, 19.04.2011. 2. Schuldnerberatung IV/0128/2011. 3. Fachberatungsstelle für Wohnungslose IV/0129/2011 Einladung zur 5. Sitzung des Ausschusses für Soziales, Sport und am Dienstag, den 10.05.2011, um 17:00 Uhr im Sitzungssaal des Hauses Burgstr. 8. Radevormwald, 19.04.2011 gez. Rolf Schäfer Vorsitzender

Mehr

http://hdl.handle.net/2027/uc1.b5045265 http://www.hathitrust.org/access_use#pd-us-google

http://hdl.handle.net/2027/uc1.b5045265 http://www.hathitrust.org/access_use#pd-us-google n r t d f r b r@ p nn. d ( n v r t f P nn lv n n 20 0 2 4:00 T P bl D n n th n t d t t, l d t z d http:.h th tr t. r pd l Z r n t d r rz l näl d n hl h n b t B rü ht n d r f n r n V rz n n F r n p l. H,

Mehr

Trimm von Englisch Cocker Spaniel.

Trimm von Englisch Cocker Spaniel. Trimm von Englisch Cocker Spaniel. Text: Helge Larsen Zeichnungen: LSN Das dänische Manuskript, wurde mir freundlicherweise von Helle Dan Pålsson (http://www.dan-l.dk/) zur Verfügung gestellt, hierfür

Mehr

Anleitung zum zerlegen eines Palm Treo 650 Smartphones

Anleitung zum zerlegen eines Palm Treo 650 Smartphones Anleitung zum zerlegen eines Palm Treo 650 Smartphones Der Treo650 ist eines der besten Smartphones am Markt. Leider geht auch bei guten Geräten mal was kaputt, sei es das Display (das ist wohl der häufigste

Mehr