wird, steigt die Zahl dieser Fälle an. Das Umfeld reagiert mitunter verständnislos,

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "wird, steigt die Zahl dieser Fälle an. Das Umfeld reagiert mitunter verständnislos,"

Transkript

1

2 2 Bestatter Gebt mir das Recht zu trauern Vielen Betroffenen fehlt Verständnis Geltende Normen und Vorstellungen können dazu führen, dass Menschen nach einem Todesfall das Recht zu trauern abgesprochen wird. Zum Beispiel stoßen Geschiedene, die den Tod ihres früheren Ehepartners betrauern, auf wenig Verständnis. Betroffenen fehlen Anerkennung und Unterstützung des sozialen Umfelds. Die Verbraucherinitiative Aeternitas fordert mehr Verständnis und stellt im Portal Informationen bereit. Über das Phänomen sozial nicht anerkannte Trauer, wie Fachleute es nennen, wird in Deutschland kaum gesprochen. Dabei werden viele Betroffene nach einem Todesfall aufgrund geltender Normen und Vorstellungen mit ihrer vermeintlich unberechtigten Trauer allein gelassen. Doch nicht nur das Umfeld spricht ihnen das Recht zu trauern ab. Ihre Situation kann dazu führen, dass sie sich selbst ihre Trauer nicht zugestehen. Solche Menschen laufen Gefahr, in eine schwierige Form der Trauer zu geraten, die therapeutische Hilfe notwendig macht. Aus einer Vielzahl von Gründen kann Trauer im Widerspruch zu gängigen Konventionen stehen. Oft ist das Umfeld der Meinung, die betreffende D. Spanka Bismarckstraße Tangerhütte Tel Tag & Nacht dienstbereit Hausbesuche 24 Stunden Tangermünde Tel Person habe keinen Grund zu trauern oder der Verlust sei nicht schwerwiegend. Diese Situation tritt zum Beispiel ein, wenn ein ehemaliger Ehepartner verstirbt, der in einer neuen Beziehung lebt. Weil Bindungen immer seltener ein Leben lang halten und die sogenannte Patchworkfamilie zur Normalität wird, steigt die Zahl dieser Fälle an. Das Umfeld reagiert mitunter verständnislos, ja sogar mit Ablehnung, wenn jemand dann dennoch zu sehr trauert. Das Gleiche kann für heimliche Beziehungen, Beziehungen ohne Trauschein oder Todesfälle am Arbeitsplatz gelten. Ebenso schwer tut sich das Umfeld häufig bei vermeintlich nicht angebrachter Trauer um sehr alte Menschen, Komapatienten oder Totgeburten. Auch Hinterbliebenen nach einem Suizid wird mitunter Mitgefühl und Unterstützung verwehrt. Oft nicht anerkannt wird die Trauer um Haustiere. Aeternitas empfiehlt Betroffenen, sich vom Umfeld nicht verunsichern zu lassen. Helfen können zum Beispiel eigene, persönliche Trauerrituale und der Zusammenschluss mit anderen Betroffenen, rät die Diplompsychologin Hildegard Willmann. Aber auch die Öffentlichkeit müsse für das Phänomen sozial nicht anerkannter Trauer sensibilisiert werden, damit Betroffenen mehr Verständnis und Mitgefühl entgegengebracht werden könne. Inhalt Bestatter Seite 2-14 Was ist nach einem Todesfall zu tun? Die letzten Dinge vorher selber regeln Trauermusik zum Abschiednehmen Klarer Kopf in Zeiten der Trauer Trauerbegleitung Seite 15 Trauerredner Grabgestaltung Seite Dauergrabpflege Ohne Blumen ist es einfach trostlos! Steinmetze Seite Erinnerungen an Verstorbene leben zu Hause weiter Der Grabstein würdiges Zeichen der Erinnerung Anwalt Seite 20 Testament: Verständliche Sprache, klare Regelungen Impressum Verlagsbeilage Ratgeber im Trauerfall 29. Februar 2012 Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH Bahnhofstraße 17, Magdeburg Telefon: / Verantwortlich: Dr. Rüdiger Buschek 2 Bestatter Gebt mir das Recht zu trauern Vielen Betroffenen fehlt Verständnis Geltende Normen und Vorstellungen können dazu führen, dass Menschen nach einem Todesfall das Recht zu trauern abgesprochen wird. Zum Beispiel stoßen Geschiedene, die den Tod ihres früheren Ehepartners betrauern, auf wenig Verständnis. Betroffenen fehlen Anerkennung und Unterstützung des sozialen Umfelds. Die Verbraucherinitiative Aeternitas fordert mehr Verständnis und stellt im Portal Informationen bereit. Über das Phänomen sozial nicht anerkannte Trauer, wie Fachleute es nennen, wird in Deutschland kaum gesprochen. Dabei werden viele Betroffene nach einem Todesfall aufgrund geltender Normen und Vorstellungen mit ihrer vermeintlich unberechtigten Trauer allein gelassen. Doch nicht nur das Umfeld spricht ihnen das Recht zu trauern ab. Ihre Situation kann dazu führen, dass sie sich selbst ihre Trauer nicht zugestehen. Solche Menschen laufen Gefahr, in eine schwierige Form der Trauer zu geraten, die therapeutische Hilfe notwendig macht. Aus einer Vielzahl von Gründen kann Trauer im Widerspruch zu gängigen Konventionen stehen. Oft ist das Umfeld der Meinung, die betreffende D. Spanka Bismarckstraße Tangerhütte Tel Tag & Nacht dienstbereit Hausbesuche 24 Stunden Tangermünde Tel Person habe keinen Grund zu trauern oder der Verlust sei nicht schwerwiegend. Diese Situation tritt zum Beispiel ein, wenn ein ehemaliger Ehepartner verstirbt, der in einer neuen Beziehung lebt. Weil Bindungen immer seltener ein Leben lang halten und die sogenannte Patchworkfamilie zur Normalität wird, steigt die Zahl dieser Fälle an. Das Umfeld reagiert mitunter verständnislos, ja sogar mit Ablehnung, wenn jemand dann dennoch zu sehr trauert. Das Gleiche kann für heimliche Beziehungen, Beziehungen ohne Trauschein oder Todesfälle am Arbeitsplatz gelten. Ebenso schwer tut sich das Umfeld häufig bei vermeintlich nicht angebrachter Trauer um sehr alte Menschen, Komapatienten oder Totgeburten. Auch Hinterbliebenen nach einem Suizid wird mitunter Mitgefühl und Unterstützung verwehrt. Oft nicht anerkannt wird die Trauer um Haustiere. Aeternitas empfiehlt Betroffenen, sich vom Umfeld nicht verunsichern zu lassen. Helfen können zum Beispiel eigene, persönliche Trauerrituale und der Zusammenschluss mit anderen Betroffenen, rät die Diplompsychologin Hildegard Willmann. Aber auch die Öffentlichkeit müsse für das Phänomen sozial nicht anerkannter Trauer sensibilisiert werden, damit Betroffenen mehr Verständnis und Mitgefühl entgegengebracht werden könne. Inhalt Bestatter Seite 2-14 Was ist nach einem Todesfall zu tun? Die letzten Dinge vorher selber regeln Trauermusik zum Abschiednehmen Klarer Kopf in Zeiten der Trauer Trauerbegleitung Seite 15 Trauerredner Grabgestaltung Seite Dauergrabpflege Ohne Blumen ist es einfach trostlos! Steinmetze Seite Erinnerungen an Verstorbene leben zu Hause weiter Der Grabstein würdiges Zeichen der Erinnerung Anwalt Seite 20 Testament: Verständliche Sprache, klare Regelungen Impressum Verlagsbeilage Ratgeber im Trauerfall 29. Februar 2012 Magdeburger Verlags- und Druckhaus GmbH Bahnhofstraße 17, Magdeburg Telefon: / Verantwortlich: Dr. Rüdiger Buschek

3 Bestatter 3 Bestattungsformen Erdbestattungen Die Erdbestattung ist eine der ältesten Bestattungsformen. Die Grabstätte einer Erdbestattung bietet die Möglichkeit, die Trauer um die oder den Verstorbenen zu verarbeiten und die Trauernden können über einen längeren Zeitraum Abschied nehmen. Seebestattungen Nach der Einäscherung wird die Urne von einer dafür zugelassenen Reederei in Empfang genommen und in der Ostsee oder Nordsee dem Meer übergeben. Eine weitere Alternative ist die Seebestattung auf allen Weltmeeren. Feuerbestattungen Bei einer Feuerbestattung wird der oder die Verstorbene in einem geeigneten Sarg im Krematorium verbrannt und die Aschenreste in einer Urne aufbewahrt und beigesetzt. RuheForst RuheForst steht für eine alternative Bestattungsform in einem als Friedhof ausgewiesenen Naturwald. Eine Grabstelle an den Wurzeln eines Baumes wird für bis zu 99 Jahre gekauft, häufig schon zu Lebzeiten. Grabpflege ist nicht nötig. Die Asche Verstorbener wird in einer biologisch abbaubaren Urne individuell beigesetzt. Abwicklung der Formalitäten Vertrauen Sie im Trauerfall der Erfahrung und sorgfältigen Beratung Ihres Bestatters. Die Bestattungsunternehmen erledigen für Sie sämtliche den Todesfall betreffenden Angelegenheiten und die damit verbundene Abwicklung der erforderlichen Formalitäten bei den Behörden wie: Standesamt, Krankenhaus, Krankenkasse, Blumenladen, Gesundheitsamt, Rentenversicherung, Friedhofsverwaltung, Zeitungsund Druckverlag, Versicherungsgesellschaften aller Art, Redner sowie staatliche und kirchliche Institutionen. Benötigte Unterlagen: Familienstammbuch oder Heiratsurkunde, eventuell Geburtsurkunde bei Ledigen Scheidungsurteil Personalausweis Todesbescheinigung (vom Arzt) Rentenanpassungsmitteilung Krankenversicherungskarte Versicherungspolicen (Sterbegeldversicherungen, Lebensversicherungen) Bestattungsvorsorgeverträge Grabdokumente (Falls ein Nutzungsrecht an einer vorhandenen Familiengrabstätte besteht) Bestattungsinstitut P. Salomon Erd-, Feuer-, Seebestattungen und Friedwald Tag & Nacht Narzissenweg 4 Stendal / Bestattungen in der ganzen Altmark! Bestatter 3 Bestattungsformen Erdbestattungen Die Erdbestattung ist eine der ältesten Bestattungsformen. Die Grabstätte einer Erdbestattung bietet die Möglichkeit, die Trauer um die oder den Verstorbenen zu verarbeiten und die Trauernden können über einen längeren Zeitraum Abschied nehmen. Seebestattungen Nach der Einäscherung wird die Urne von einer dafür zugelassenen Reederei in Empfang genommen und in der Ostsee oder Nordsee dem Meer übergeben. Eine weitere Alternative ist die Seebestattung auf allen Weltmeeren. Feuerbestattungen Bei einer Feuerbestattung wird der oder die Verstorbene in einem geeigneten Sarg im Krematorium verbrannt und die Aschenreste in einer Urne aufbewahrt und beigesetzt. RuheForst RuheForst steht für eine alternative Bestattungsform in einem als Friedhof ausgewiesenen Naturwald. Eine Grabstelle an den Wurzeln eines Baumes wird für bis zu 99 Jahre gekauft, häufig schon zu Lebzeiten. Grabpflege ist nicht nötig. Die Asche Verstorbener wird in einer biologisch abbaubaren Urne individuell beigesetzt. Abwicklung der Formalitäten Vertrauen Sie im Trauerfall der Erfahrung und sorgfältigen Beratung Ihres Bestatters. Die Bestattungsunternehmen erledigen für Sie sämtliche den Todesfall betreffenden Angelegenheiten und die damit verbundene Abwicklung der erforderlichen Formalitäten bei den Behörden wie: Standesamt, Krankenhaus, Krankenkasse, Blumenladen, Gesundheitsamt, Rentenversicherung, Friedhofsverwaltung, Zeitungsund Druckverlag, Versicherungsgesellschaften aller Art, Redner sowie staatliche und kirchliche Institutionen. Benötigte Unterlagen: Familienstammbuch oder Heiratsurkunde, eventuell Geburtsurkunde bei Ledigen Scheidungsurteil Personalausweis Todesbescheinigung (vom Arzt) Rentenanpassungsmitteilung Krankenversicherungskarte Versicherungspolicen (Sterbegeldversicherungen, Lebensversicherungen) Bestattungsvorsorgeverträge Grabdokumente (Falls ein Nutzungsrecht an einer vorhandenen Familiengrabstätte besteht) Bestattungsinstitut P. Salomon Erd-, Feuer-, Seebestattungen und Friedwald Tag & Nacht Narzissenweg 4 Stendal / Bestattungen in der ganzen Altmark!

4 4 Bestatter Was ist nach einem Todesfall zu tun? Wir danken für Ihr Vertrauen Stendal Uenglinger Str. 2 und Wendstraße 36 Bestattungen Grabmale Tischlerei unter sind wir immer für Sie da Bestattungshaus Wolf GmbH Erd-, Feuer- & Seebestattungen Bestattungsvorsorge Sterbegeldversicherung... denn Trauer braucht Vertrauen Nicolaistraße 63 Telefon: / Stendal Telefax: / Nach Eintritt des Todes 1. Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist, Todesbescheinigung (vom Arzt) bzw. Leichenschauschein ausstellen lassen 2. Benachrichtigen der engsten Angehörigen 3. Verträge und Verfügungen zusammenstellen (Geburts- oder Heiratsurkunde, Personalausweis, Bestattungsvorsorge, Willenserklärung Feuerbestattung, Patientenverfügung) Innerhalb von 36 Stunden nach dem Todesfall 4. Bestatter auswählen, Überführung des/der Verstorbenen in die Leichenhalle veranlassen, Klären, welche Aufgaben die Angehörigen übernehmen 5. ggf. Zeitfestlegung der Aufbahrung der verstorbenen Person in einer Trauerhalle 6. Sterbeurkunden beim Standesamt des Sterbeortes ausstellen lassen 7. Krankenkasse, Lebens- und Unfallversicherung informieren 8. Bestattung planen (Sarg, Totenkleidung etc.), Grabart bestimmen (Wahl- oder Reihengrab bei Erd- oder Feuerbestattung), Festlegung einer neuen Grabstelle oder evtl. vorhandenes Grab verlängern (Friedhofsverwaltung) Ein bis drei Tage nach dem Todesfall 9. Terminfestlegung bei Stadt oder Kirche für die Trauerfeier und bei dem Friedhofsträger für die Bestattung 10. Orgelspiel oder andere musikalische Begleitung für die Trauerfeier bestellen 11. Floristen: Dekoration für die Trauerfeier in der Kapelle bestellen 12. Sarggesteck, Kranz- und Blumenschmuck bestellen, Kranzschleife drucken lassen 13. Kerzenbeleuchtung für die Trauerfeier in der Kapelle bestellen 14. Trauerdruck: Trauerbriefe und Danksagungen bestellen 15. Adressen für Trauerbriefe zusammenstellen 16. Zeitung: Zeitungsanzeigen (Familienanzeige, Nachruf) bestellen (Anzeigenschluss beachten!) 17. Pfarrer oder Redner informieren 18. Trauerkaffee oder Traueressen nach der Beerdigung/Trauerfeier in einem Café oder Restaurant bestellen Nach der Beisetzung / Trauerfeier 19. Entgegennahme der Kondolenzliste und Fotos der Trauerfeier, Danksagungen 20. ggf. Abrechnung mit berufsständischen Organisationen 21. ggf. Abrechnungen mit Lebensversicherungen bzw. Sterbekassen, Firmen, Behörden 22. Rentenanspruch geltend machen gegenüber der Bundesversicherungsanstalt Berlin oder bei den Landesversicherungsanstalten: Überbrückungsgeld (dreimonatige Rentenfortzahlung) bei der Rentenversicherungsstelle beantragen 23. Abmelden der Rente bei der zuständigen Rentenberechnungsstelle (in den neuen Bundesländern beim Postrentendienst Leipzig) 24. Beamtenversorgung Beantragung der Versorgungsbezüge bei zuständiger Dienstbehörde und Zusatzversicherung im öffentlichen Dienst 25. Meldung der Anschrift des Verstorbenen bei der Post, Umbestellung der Post 26. Wohnsituation klären (Mietvertrag, Strom, Wasser kündigen), Regelung der Haus-/Wohnungsschlüssel, Regulierung der Heizungsanlage, Abstellen von Gas und Wasser 27. Kündigung von Verträgen, Mitgliedschaften, Abos: Radio, Fernsehen, Telefon und Zeitungen, Abmelden des Autos und der Kfz-Versicherung, Kündigen der Versicherungen, Kündigung von Mitgliedschaften bei Vereinen, Abbestellung von Dienstleistungen (Lebensmittellieferungen etc.) 28. Erbschein beantragen und Testament eröffnen lassen (evtl. Notar) 29. Daueraufträge bei Banken/Sparkassen ändern, Benachrichtigung evtl. Kreditgeber 30. Fälligkeit von Terminzahlungen 31. Benachrichtigung der Geschäftspartner 32. ggf. Einschaltung eines Rechtsanwaltes/Notars oder eines Steuerberaters Der Bestatter Ihres Vertrauens hilft Ihnen bei allen Fragen ebenso wie bei der Erledigung der Formalitäten. Quelle: Bundesverband Deutscher Bestatter e.v. / 4 Bestatter Was ist nach einem Todesfall zu tun? Wir danken für Ihr Vertrauen Stendal Uenglinger Str. 2 und Wendstraße 36 Bestattungshaus Wolf GmbH Erd-, Feuer- & Seebestattungen Bestattungsvorsorge Sterbegeldversicherung Bestattungen Grabmale Tischlerei unter sind wir immer für Sie da... denn Trauer braucht Vertrauen Nicolaistraße 63 Telefon: / Stendal Telefax: / Nach Eintritt des Todes 1. Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist, Todesbescheinigung (vom Arzt) bzw. Leichenschauschein ausstellen lassen 2. Benachrichtigen der engsten Angehörigen 3. Verträge und Verfügungen zusammenstellen (Geburts- oder Heiratsurkunde, Personalausweis, Bestattungsvorsorge, Willenserklärung Feuerbestattung, Patientenverfügung) Innerhalb von 36 Stunden nach dem Todesfall 4. Bestatter auswählen, Überführung des/der Verstorbenen in die Leichenhalle veranlassen, Klären, welche Aufgaben die Angehörigen übernehmen 5. ggf. Zeitfestlegung der Aufbahrung der verstorbenen Person in einer Trauerhalle 6. Sterbeurkunden beim Standesamt des Sterbeortes ausstellen lassen 7. Krankenkasse, Lebens- und Unfallversicherung informieren 8. Bestattung planen (Sarg, Totenkleidung etc.), Grabart bestimmen (Wahl- oder Reihengrab bei Erd- oder Feuerbestattung), Festlegung einer neuen Grabstelle oder evtl. vorhandenes Grab verlängern (Friedhofsverwaltung) Ein bis drei Tage nach dem Todesfall 9. Terminfestlegung bei Stadt oder Kirche für die Trauerfeier und bei dem Friedhofsträger für die Bestattung 10. Orgelspiel oder andere musikalische Begleitung für die Trauerfeier bestellen 11. Floristen: Dekoration für die Trauerfeier in der Kapelle bestellen 12. Sarggesteck, Kranz- und Blumenschmuck bestellen, Kranzschleife drucken lassen 13. Kerzenbeleuchtung für die Trauerfeier in der Kapelle bestellen 14. Trauerdruck: Trauerbriefe und Danksagungen bestellen 15. Adressen für Trauerbriefe zusammenstellen 16. Zeitung: Zeitungsanzeigen (Familienanzeige, Nachruf) bestellen (Anzeigenschluss beachten!) 17. Pfarrer oder Redner informieren 18. Trauerkaffee oder Traueressen nach der Beerdigung/Trauerfeier in einem Café oder Restaurant bestellen Nach der Beisetzung / Trauerfeier 19. Entgegennahme der Kondolenzliste und Fotos der Trauerfeier, Danksagungen 20. ggf. Abrechnung mit berufsständischen Organisationen 21. ggf. Abrechnungen mit Lebensversicherungen bzw. Sterbekassen, Firmen, Behörden 22. Rentenanspruch geltend machen gegenüber der Bundesversicherungsanstalt Berlin oder bei den Landesversicherungsanstalten: Überbrückungsgeld (dreimonatige Rentenfortzahlung) bei der Rentenversicherungsstelle beantragen 23. Abmelden der Rente bei der zuständigen Rentenberechnungsstelle (in den neuen Bundesländern beim Postrentendienst Leipzig) 24. Beamtenversorgung Beantragung der Versorgungsbezüge bei zuständiger Dienstbehörde und Zusatzversicherung im öffentlichen Dienst 25. Meldung der Anschrift des Verstorbenen bei der Post, Umbestellung der Post 26. Wohnsituation klären (Mietvertrag, Strom, Wasser kündigen), Regelung der Haus-/Wohnungsschlüssel, Regulierung der Heizungsanlage, Abstellen von Gas und Wasser 27. Kündigung von Verträgen, Mitgliedschaften, Abos: Radio, Fernsehen, Telefon und Zeitungen, Abmelden des Autos und der Kfz-Versicherung, Kündigen der Versicherungen, Kündigung von Mitgliedschaften bei Vereinen, Abbestellung von Dienstleistungen (Lebensmittellieferungen etc.) 28. Erbschein beantragen und Testament eröffnen lassen (evtl. Notar) 29. Daueraufträge bei Banken/Sparkassen ändern, Benachrichtigung evtl. Kreditgeber 30. Fälligkeit von Terminzahlungen 31. Benachrichtigung der Geschäftspartner 32. ggf. Einschaltung eines Rechtsanwaltes/Notars oder eines Steuerberaters Der Bestatter Ihres Vertrauens hilft Ihnen bei allen Fragen ebenso wie bei der Erledigung der Formalitäten. Quelle: Bundesverband Deutscher Bestatter e.v. /

5 Bestatter 5 Die letzten Dinge vorher selber regeln Foto: GGP Der Tod ist für die meisten Menschen immer noch ein Tabuthema. Dabei verliert er viel von seinem Schrecken, wenn man sich früh mit ihm befasst. Denn der Tod gehört unauflöslich zum Leben. Die Menschen unserer Zeit sind es gewohnt, alles vorausschauend zu regeln. Deshalb gibt es auch keinen Grund, die letzten Dinge aus der Hand zu geben. Es gibt vielfältige Gründe sich rechtzeitig um die letzten Dinge zu kümmern in Form einer Bestattungsvorsorge. Dieser Schritt sichert z.b. Alleinstehenden eine Bestattung im gewünschten Rahmen. Oft sind auch Angehörige oder Freunde zu weit entfernt, um helfen zu können. Vielen liegt auch die Entlastung der Angehörigen am Herzen und der Wunsch diese von den anstehenden Entscheidungen zu befreien, die eine Bestattung erfordert. Bestattungsvorsorge heißt selbst bestimmen, Notwendiges regeln, Verantwortung in eigener Sache übernehmen und Angehörige entlasten. Im Rahmen eines Vorsorgevertrages trifft man alle Einzelheiten der Bestattung selbst. So hat man die absolute Sicherheit, dass alle gewünschten Angelegenheiten bei der einstigen Bestattung genauso ausgeführt werden. Auch die finanzielle Seite muss dabei berücksichtigt werden. Durch den Wegfall des gesetzlichen Sterbegeldes möchten viele Menschen ihre Bestattung schon heute finanziert wissen und die finanzielle Frage vorab regeln. In vielen Fällen ist es nützlich, Zusatzversicherungen abzuschließen. Dies kann auch im Rahmen des Bestattungs-Vorsorgevertrages geschehen. Hier gibt es speziell auf diesen Fall zugeschnittene Vertragskonzepte. Fragen Sie auch Ihr Bestattungsunternehmen zu diesem Thema. Natürlich können Sie entsprechende Verträge auch mit Versicherungsgesellschaften Ihrer eigenen Wahl vereinbaren. Sprechen Sie mit Ihrem Bestattungsunternehmen. Hier werden Sie sach- und fachgerecht über all die Dinge beraten, die bereits vorab geklärt werden können. Sie haben dabei die absolute Sicherheit, dass alle besprochenen Angelegenheiten im Sterbefall genau so ausgeführt werden, wie Sie dies gewünscht haben. Alle notwendigen Schritte sowie die zu veranlassenden direkten Anweisungen werden in die Wege geleitet. Das Gespräch ist selbstverständlich streng vertraulich. Über die eigene Endlichkeit nachzudenken kann schmerzhaft sein. Die letzten Dinge geregelt zu haben, ist befreiend. Bestattungshaus Helle Iden Erd- und Feuerbestattungen Erledigung der Formalitäten Tag und Nacht erreichbar Buscher Straße 20 Tel. ( ) Fax ( ) Grabmale in großer Auswahl Bestatter 5 Die letzten Dinge vorher selber regeln Foto: GGP Der Tod ist für die meisten Menschen immer noch ein Tabuthema. Dabei verliert er viel von seinem Schrecken, wenn man sich früh mit ihm befasst. Denn der Tod gehört unauflöslich zum Leben. Die Menschen unserer Zeit sind es gewohnt, alles vorausschauend zu regeln. Deshalb gibt es auch keinen Grund, die letzten Dinge aus der Hand zu geben. Es gibt vielfältige Gründe sich rechtzeitig um die letzten Dinge zu kümmern in Form einer Bestattungsvorsorge. Dieser Schritt sichert z.b. Alleinstehenden eine Bestattung im gewünschten Rahmen. Oft sind auch Angehörige oder Freunde zu weit entfernt, um helfen zu können. Vielen liegt auch die Entlastung der Angehörigen am Herzen und der Wunsch diese von den anstehenden Entscheidungen zu befreien, die eine Bestattung erfordert. Bestattungsvorsorge heißt selbst bestimmen, Notwendiges regeln, Verantwortung in eigener Sache übernehmen und Angehörige entlasten. Im Rahmen eines Vorsorgevertrages trifft man alle Einzelheiten der Bestattung selbst. So hat man die absolute Sicherheit, dass alle gewünschten Angelegenheiten bei der einstigen Bestattung genauso ausgeführt werden. Auch die finanzielle Seite muss dabei berücksichtigt werden. Durch den Wegfall des gesetzlichen Sterbegeldes möchten viele Menschen ihre Bestattung schon heute finanziert wissen und die finanzielle Frage vorab regeln. In vielen Fällen ist es nützlich, Zusatzversicherungen abzuschließen. Dies kann auch im Rahmen des Bestattungs-Vorsorgevertrages geschehen. Hier gibt es speziell auf diesen Fall zugeschnittene Vertragskonzepte. Fragen Sie auch Ihr Bestattungsunternehmen zu diesem Thema. Natürlich können Sie entsprechende Verträge auch mit Versicherungsgesellschaften Ihrer eigenen Wahl vereinbaren. Sprechen Sie mit Ihrem Bestattungsunternehmen. Hier werden Sie sach- und fachgerecht über all die Dinge beraten, die bereits vorab geklärt werden können. Sie haben dabei die absolute Sicherheit, dass alle besprochenen Angelegenheiten im Sterbefall genau so ausgeführt werden, wie Sie dies gewünscht haben. Alle notwendigen Schritte sowie die zu veranlassenden direkten Anweisungen werden in die Wege geleitet. Das Gespräch ist selbstverständlich streng vertraulich. Über die eigene Endlichkeit nachzudenken kann schmerzhaft sein. Die letzten Dinge geregelt zu haben, ist befreiend. Bestattungshaus Helle Iden Erd- und Feuerbestattungen Erledigung der Formalitäten Tag und Nacht erreichbar Buscher Straße 20 Tel. ( ) Fax ( ) Grabmale in großer Auswahl

6 6 Bestatter Durch Trauer die Welt neu entdecken KLAUS ZÖLLNER Tischlermeister Bestattungshaus Ernst-Thälmann-Straße 74 Tel / Bittkau Fax / Mobil 01 71/ Es ist sehr schwer, mit der Trauer zu leben. Heftige Gefühle wechseln sich ab oder sind sogar gleichzeitig spürbar: Schmerz, Ohnmacht, Wut und Zorn, Schuldgefühle, Fassungslosigkeit, Schwäche, Angst, Gefühle der Verlassenheit und Sinnlosigkeit. Die Frage: Warum trifft es gerade mich? wird zur Klage und Anklage. Der Zustand ist für uns selbst verwirrend und fremd und erst recht für unsere Angehörigen und Freunde. Das Gefühlschaos ist nur schwer nachvollziehbar und Trost ist nicht möglich. Einziger schwacher Trost vielleicht bringt die Gewissheit, dass jeder diesen Schmerz erlebt. Trauer verbindet uns oft mehr und tiefer als die Freude. Doch wie mit der Trauer umgehen? Ein zeitliches Maß für die Trauer vorzugeben, ist sicher wenig hilfreich. Genauso wenig wie die Vorstellung, Trauer könne abgearbeitet, bewältigt werden. Trauer ist nie zu Ende. Sie gehört zu unserem Leben dazu wie die Freude, die ja auch nicht aufhört ( Die Trauer ist eine Freundin der Freude ). Frauen trauern anders als Männer, das finde ich bei Gesprächen in der psychologischen Beratungsstelle immer wieder bestätigt. Frauen sind oft mehr in Kontakt mit ihrer Trauer. Männer gestatten sich die Traurigkeit seltener. Sie erleben es eher als eine Niederlage, diese Gefühle nicht in den Griff zu bekommen. In der Trauerbegleitung geht es nicht darum, die Trauer aufzulösen, sondern darum, sie auszulösen, zum Fließen zu bringen. Insofern ist Trauerbegleitung auch das richtige Wort, denn die Trauer begleitet uns durchs Leben, und wir können lernen, mit ihr bewusst zu leben. Wenn wir sie verdrängen, kann sie uns krank machen. In Trauerzeiten werden auch die Beziehungskarten neu gemischt. Trauernde werden vielleicht von Menschen enttäuscht, auf die sie gebaut hatten, Freundschaften können daran zerbrechen. Andererseits erweisen sich Menschen als zuverlässig, von denen man es nie erwartet hatte. Das Leben beginnt sich zu verändern, nichts ist mehr so, wie es war. Wenn wir der Trauer genügend Zeit und Raum geben, wird sie uns neue Erfahrungen, schöne wie schmerzliche, ermöglichen und allmählich auch neue Lebenswege zeigen. Nach und nach können wir uns selbst anders erleben und die Dinge um uns herum neu wahrnehmen. Durch die Trauer können wir die Welt neu entdecken bis dahin ist es allerdings ein weiter, aber lohnender Weg. Jeder von uns trauert in eigener Intensität und eigenem Tempo. Trotzdem halte ich den Austausch zwischen den Betroffenen für sehr wichtig und hilfreich. Das ist in Trauerseminaren und Trauergruppen möglich. Sie helfen, das Gefühl von Isolation und Einsamkeit zu überwinden. Auch Trauerberatung schafft Erleichterung. Die Trauer zu spüren und sie anderen zu zeigen, ist vielleicht der einzig mögliche Trost. 6 Bestatter Durch Trauer die Welt neu entdecken KLAUS ZÖLLNER Tischlermeister Bestattungshaus Ernst-Thälmann-Straße 74 Tel / Bittkau Fax / Mobil 01 71/ Es ist sehr schwer, mit der Trauer zu leben. Heftige Gefühle wechseln sich ab oder sind sogar gleichzeitig spürbar: Schmerz, Ohnmacht, Wut und Zorn, Schuldgefühle, Fassungslosigkeit, Schwäche, Angst, Gefühle der Verlassenheit und Sinnlosigkeit. Die Frage: Warum trifft es gerade mich? wird zur Klage und Anklage. Der Zustand ist für uns selbst verwirrend und fremd und erst recht für unsere Angehörigen und Freunde. Das Gefühlschaos ist nur schwer nachvollziehbar und Trost ist nicht möglich. Einziger schwacher Trost vielleicht bringt die Gewissheit, dass jeder diesen Schmerz erlebt. Trauer verbindet uns oft mehr und tiefer als die Freude. Doch wie mit der Trauer umgehen? Ein zeitliches Maß für die Trauer vorzugeben, ist sicher wenig hilfreich. Genauso wenig wie die Vorstellung, Trauer könne abgearbeitet, bewältigt werden. Trauer ist nie zu Ende. Sie gehört zu unserem Leben dazu wie die Freude, die ja auch nicht aufhört ( Die Trauer ist eine Freundin der Freude ). Frauen trauern anders als Männer, das finde ich bei Gesprächen in der psychologischen Beratungsstelle immer wieder bestätigt. Frauen sind oft mehr in Kontakt mit ihrer Trauer. Männer gestatten sich die Traurigkeit seltener. Sie erleben es eher als eine Niederlage, diese Gefühle nicht in den Griff zu bekommen. In der Trauerbegleitung geht es nicht darum, die Trauer aufzulösen, sondern darum, sie auszulösen, zum Fließen zu bringen. Insofern ist Trauerbegleitung auch das richtige Wort, denn die Trauer begleitet uns durchs Leben, und wir können lernen, mit ihr bewusst zu leben. Wenn wir sie verdrängen, kann sie uns krank machen. In Trauerzeiten werden auch die Beziehungskarten neu gemischt. Trauernde werden vielleicht von Menschen enttäuscht, auf die sie gebaut hatten, Freundschaften können daran zerbrechen. Andererseits erweisen sich Menschen als zuverlässig, von denen man es nie erwartet hatte. Das Leben beginnt sich zu verändern, nichts ist mehr so, wie es war. Wenn wir der Trauer genügend Zeit und Raum geben, wird sie uns neue Erfahrungen, schöne wie schmerzliche, ermöglichen und allmählich auch neue Lebenswege zeigen. Nach und nach können wir uns selbst anders erleben und die Dinge um uns herum neu wahrnehmen. Durch die Trauer können wir die Welt neu entdecken bis dahin ist es allerdings ein weiter, aber lohnender Weg. Jeder von uns trauert in eigener Intensität und eigenem Tempo. Trotzdem halte ich den Austausch zwischen den Betroffenen für sehr wichtig und hilfreich. Das ist in Trauerseminaren und Trauergruppen möglich. Sie helfen, das Gefühl von Isolation und Einsamkeit zu überwinden. Auch Trauerberatung schafft Erleichterung. Die Trauer zu spüren und sie anderen zu zeigen, ist vielleicht der einzig mögliche Trost.

7 Bestatter 7 Vom Schreiner zum modernen Bestattungsunternehmen Nicht jeden Beruf kennt man, aber es gibt Berufe, mit denen jeder Mensch in seinem Leben einmal in Berührung kommt. Dazu gehört auch der Beruf des Bestatters. Über Jahrhunderte hinweg war der Beruf des Bestatters eng mit dem des Schreiners verbunden, der neben Tischen und Schränken auch Särge angefertigt hat. Die Anforderungen an die Branche und das Image des modernen Berufszweigs haben sich tiefgreifend verändert. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hat sich das Berufsbild gewandelt. Bestatter führen Vorsorgegespräche, um den eigenverantwortlichen, letzten Schritt der Menschen kompetent und einfühlsam zu begleiten. Seit der Kürzung des Sterbegeldes der gesetzlichen Krankenkassen, das zum 1. Januar 2004 ganz gestrichen wurde, ist jeder selbst in die Verantwortung genommen. Das Thema Tod ist für viele Menschen nach wie vor mit Ängsten besetzt, so dass Mut dazugehört, ein Bestattungsinstitut zu Lebzeiten zu betreten. Doch nur wer nicht von einem Trauerfall betroffen ist, kann in Ruhe planen, was ihm wirklich wichtig ist. Eine Bestattung ist mehr als das Verschwindenlassen eines Verstorbenen. Es geht um Abschiednahme, um bewusste Abschiednahme. Es geht auch um die Frage, welchem der vier Elemente man sich besonders zugehörig fühlt, ob Erde, Feuer, Wasser oder Luft. Spirituellen Beistand suchen viele Foto: GGP Angehörige heute nicht bei den Bestattern und Bestatterinnen, die ihr erster Ansprechpartner sind. Auch die Bestattungsrituale haben sich verändert. Weiße Luftballons steigen bei Kinderbestattungen in die Luft. Kinder malen die Särge von Großeltern oder Geschwistern bunt an. Die Urne wird nicht nur auf Friedhöfen, sondern auch an den Wurzeln eines Baumes in entsprechend ausgewiesenen Wäldern bestattet. Kurz, die Bestattung spiegelt nicht nur das Leben des Verstorbenen wider, sondern auch die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod zu Lebzeiten. Bestatter bieten heutzutage eine umfassende Beratung an, die rechtliche, finanzielle und organisatorische Informationen umfasst. Diese Art der Kundenorientierung schafft eine offene Gesprächsatmosphäre und baut Berührungsängste mit dem Thema ab. Quelle: Dr. Kerstin Gernig, Kuratorium Deutsche Bestattungskultur Erd-, Feuer- und Seebestattungen Überführung im In- und Ausland Erledigung der Formalitäten Vorsorgeregelungen zu Lebzeiten Arendseer Straße Salzwedel Wir sind Tag und Nacht für Sie dienstbereit und stehen Ihnen hilfreich zur Seite. Telefon ( ) Brunau ( ) Beetzendorf ( ) Verstorbene würdevoll zu versorgen, einzubetten und zu bestatten, Trauernde fürsorglich zu begleiten liegt uns am Herzen und gehört zu unseren täglichen Aufgaben. Immer wieder erfahren wir, wie viel Schmerz, Trauer, Angst, Hilflosigkeit und Sorge der Tod eines lieben Menschen bei den Angehörigen auslöst. Gerade in dieser Situation ist es wichtig, einfühlsam und kompetent betreut zu werden. Marlies Mähren und Ihr Team stehen Ihnen mit Ihrer Erfahrung und der notwendigen Pietät in diesen schweren Stunden hilfreich zur Seite. Sie sind Tag und Nacht für Sie erreichbar. Bestatter 7 Vom Schreiner zum modernen Bestattungsunternehmen Nicht jeden Beruf kennt man, aber es gibt Berufe, mit denen jeder Mensch in seinem Leben einmal in Berührung kommt. Dazu gehört auch der Beruf des Bestatters. Über Jahrhunderte hinweg war der Beruf des Bestatters eng mit dem des Schreiners verbunden, der neben Tischen und Schränken auch Särge angefertigt hat. Die Anforderungen an die Branche und das Image des modernen Berufszweigs haben sich tiefgreifend verändert. Zu Beginn des 21. Jahrhunderts hat sich das Berufsbild gewandelt. Bestatter führen Vorsorgegespräche, um den eigenverantwortlichen, letzten Schritt der Menschen kompetent und einfühlsam zu begleiten. Seit der Kürzung des Sterbegeldes der gesetzlichen Krankenkassen, das zum 1. Januar 2004 ganz gestrichen wurde, ist jeder selbst in die Verantwortung genommen. Das Thema Tod ist für viele Menschen nach wie vor mit Ängsten besetzt, so dass Mut dazugehört, ein Bestattungsinstitut zu Lebzeiten zu betreten. Doch nur wer nicht von einem Trauerfall betroffen ist, kann in Ruhe planen, was ihm wirklich wichtig ist. Eine Bestattung ist mehr als das Verschwindenlassen eines Verstorbenen. Es geht um Abschiednahme, um bewusste Abschiednahme. Es geht auch um die Frage, welchem der vier Elemente man sich besonders zugehörig fühlt, ob Erde, Feuer, Wasser oder Luft. Spirituellen Beistand suchen viele Foto: GGP Angehörige heute nicht bei den Bestattern und Bestatterinnen, die ihr erster Ansprechpartner sind. Auch die Bestattungsrituale haben sich verändert. Weiße Luftballons steigen bei Kinderbestattungen in die Luft. Kinder malen die Särge von Großeltern oder Geschwistern bunt an. Die Urne wird nicht nur auf Friedhöfen, sondern auch an den Wurzeln eines Baumes in entsprechend ausgewiesenen Wäldern bestattet. Kurz, die Bestattung spiegelt nicht nur das Leben des Verstorbenen wider, sondern auch die Auseinandersetzung mit dem Thema Tod zu Lebzeiten. Bestatter bieten heutzutage eine umfassende Beratung an, die rechtliche, finanzielle und organisatorische Informationen umfasst. Diese Art der Kundenorientierung schafft eine offene Gesprächsatmosphäre und baut Berührungsängste mit dem Thema ab. Quelle: Dr. Kerstin Gernig, Kuratorium Deutsche Bestattungskultur Erd-, Feuer- und Seebestattungen Überführung im In- und Ausland Erledigung der Formalitäten Vorsorgeregelungen zu Lebzeiten Arendseer Straße Salzwedel Wir sind Tag und Nacht für Sie dienstbereit und stehen Ihnen hilfreich zur Seite. Telefon ( ) Brunau ( ) Beetzendorf ( ) Verstorbene würdevoll zu versorgen, einzubetten und zu bestatten, Trauernde fürsorglich zu begleiten liegt uns am Herzen und gehört zu unseren täglichen Aufgaben. Immer wieder erfahren wir, wie viel Schmerz, Trauer, Angst, Hilflosigkeit und Sorge der Tod eines lieben Menschen bei den Angehörigen auslöst. Gerade in dieser Situation ist es wichtig, einfühlsam und kompetent betreut zu werden. Marlies Mähren und Ihr Team stehen Ihnen mit Ihrer Erfahrung und der notwendigen Pietät in diesen schweren Stunden hilfreich zur Seite. Sie sind Tag und Nacht für Sie erreichbar.

8 8 Bestatter Wolfgang Grützmacher TISCHLERMEISTER BESTATTUNGSHAUS Ihr Helfer in schweren Stunden Breite Straße 10 Telefon: / Tangerhütte Telefax: / Helfer in schweren Stunden Bei einem Sterbefall wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an das Bestattungsinstitut Karl-Heinz Himmstedt Stendal Vor dem Viehtor 15 Tag und Nacht ( ) Wir erledigen für Sie sämtliche behördliche Formalitäten, stellen den Sarg, Decke, Kissen und Sterbewäsche, lassen individuell nach Ihren Wünschen Sargschmuck und Trauerkränze binden, drucken Trauerkarten und Todesannonce, überführen im In- und Ausland. Erd-, Feuer- und Seebestattung Überführungen durch Bestattungsunternehmen Als Überführung bezeichnet man den Transport eines Verstorbenen, wenn dieser über mehr als ein Gemeindegebiet transportiert werden muss. Im Normalfall ist das der Transport eines Verstorbenen innerhalb einer Stadt oder Region vom Sterbeort zu Bestattungshaus, Kirche, Krematorium oder Friedhof. Andererseits gibt es verschiedene Gründe, die eine Überführung über weite Strecken notwendig machen. Besonders wichtig für die Trauerbewältigung von Angehörigen sind Überführungen im Falle, dass der Tod im Ausland eingetreten ist. Nach dem Tod eines Angehörigen fühlen sich die Hinterbliebenen oft wie gelähmt und außerstande, eine Überführung selbst in die Hand zu nehmen. Bestattungsunternehmen veranlassen Rückführungen von Verstorbenen vom Ausland nach Deutschland und Überführungen ins Ausland. Durch ein internationales Dolmetscher- und Übersetzungsbüro sowie auch durch gute Kontakte zu den Deutschen Botschaften und zu den Botschaften anderer Länder sind die Bestattungsunternehmen in der Lage, die Verstorbenen schnell mit eigenen Überführungsfahrzeugen und qualifiziertem Personal nach Deutschland rückzuführen oder die Verstorbenen auf schnellstem Wege in ihr Heimatland zu überführen. In vielen Ländern ist eine Konservierung des Verstorbenen gesetzlich vorgeschrieben, ohne eine solche Behandlung ist eine Überführung nicht möglich. Bestattungsunternehmen veranlassen diese und sorgen auch hier für eine würdevolle Überführung als auch Beisetzung im Ausland. Durch die Zusammenarbeit mit qualifizierten Luftfrachtspeditionen können die Bestattungsunternehmen die Verstorbenen in alle Erdteile überführen und umgekehrt. Auch alle erforderlichen Formalitäten, die damit verbunden sind, werden übernommen. Überführungen können auf dem Landweg oder über den Luftraum durchgeführt werden. Vor der Überführung einer Urne muss eine Einäscherung des Verstorbenen in einem Foto: Rike/pixelio Krematorium im jeweiligen Land durchgeführt werden. Eine Voraussetzung dazu ist das Einverständnis eines Angehörigen, um die Einäscherung durchführen zu können. Als Luftfracht oder als Postpaket wird anschließend die Urne in das jeweilige Land verschickt. Alle Bestattungsunternehmer können mit einer Überführung beauftragt werden und viele Unternehmen haben bereits Partner für Überführungen im Ausland. Die Hinterbliebenen sollten die Organisation einer Überführung dem Bestatter überlassen, denn niemand wird erwarten, dass die Familie sich im größten Schmerz um die Formalitäten kümmert. 8 Bestatter Wolfgang Grützmacher TISCHLERMEISTER BESTATTUNGSHAUS Ihr Helfer in schweren Stunden Breite Straße 10 Telefon: / Tangerhütte Telefax: / Helfer in schweren Stunden Bei einem Sterbefall wenden Sie sich bitte vertrauensvoll an das Bestattungsinstitut Karl-Heinz Himmstedt Stendal Vor dem Viehtor 15 Tag und Nacht ( ) Wir erledigen für Sie sämtliche behördliche Formalitäten, stellen den Sarg, Decke, Kissen und Sterbewäsche, lassen individuell nach Ihren Wünschen Sargschmuck und Trauerkränze binden, drucken Trauerkarten und Todesannonce, überführen im In- und Ausland. Erd-, Feuer- und Seebestattung Überführungen durch Bestattungsunternehmen Als Überführung bezeichnet man den Transport eines Verstorbenen, wenn dieser über mehr als ein Gemeindegebiet transportiert werden muss. Im Normalfall ist das der Transport eines Verstorbenen innerhalb einer Stadt oder Region vom Sterbeort zu Bestattungshaus, Kirche, Krematorium oder Friedhof. Andererseits gibt es verschiedene Gründe, die eine Überführung über weite Strecken notwendig machen. Besonders wichtig für die Trauerbewältigung von Angehörigen sind Überführungen im Falle, dass der Tod im Ausland eingetreten ist. Nach dem Tod eines Angehörigen fühlen sich die Hinterbliebenen oft wie gelähmt und außerstande, eine Überführung selbst in die Hand zu nehmen. Bestattungsunternehmen veranlassen Rückführungen von Verstorbenen vom Ausland nach Deutschland und Überführungen ins Ausland. Durch ein internationales Dolmetscher- und Übersetzungsbüro sowie auch durch gute Kontakte zu den Deutschen Botschaften und zu den Botschaften anderer Länder sind die Bestattungsunternehmen in der Lage, die Verstorbenen schnell mit eigenen Überführungsfahrzeugen und qualifiziertem Personal nach Deutschland rückzuführen oder die Verstorbenen auf schnellstem Wege in ihr Heimatland zu überführen. In vielen Ländern ist eine Konservierung des Verstorbenen gesetzlich vorgeschrieben, ohne eine solche Behandlung ist eine Überführung nicht möglich. Bestattungsunternehmen veranlassen diese und sorgen auch hier für eine würdevolle Überführung als auch Beisetzung im Ausland. Durch die Zusammenarbeit mit qualifizierten Luftfrachtspeditionen können die Bestattungsunternehmen die Verstorbenen in alle Erdteile überführen und umgekehrt. Auch alle erforderlichen Formalitäten, die damit verbunden sind, werden übernommen. Überführungen können auf dem Landweg oder über den Luftraum durchgeführt werden. Vor der Überführung einer Urne muss eine Einäscherung des Verstorbenen in einem Foto: Rike/pixelio Krematorium im jeweiligen Land durchgeführt werden. Eine Voraussetzung dazu ist das Einverständnis eines Angehörigen, um die Einäscherung durchführen zu können. Als Luftfracht oder als Postpaket wird anschließend die Urne in das jeweilige Land verschickt. Alle Bestattungsunternehmer können mit einer Überführung beauftragt werden und viele Unternehmen haben bereits Partner für Überführungen im Ausland. Die Hinterbliebenen sollten die Organisation einer Überführung dem Bestatter überlassen, denn niemand wird erwarten, dass die Familie sich im größten Schmerz um die Formalitäten kümmert.

9 Trauermusik zum Abschiednehmen Wenn ein Mensch für immer geht, ist die Trauer bei Angehörigen und Freunden groß. Alle müssen lernen, mit diesem Schmerz zu leben. Der endgültige Abschied muss verarbeitet werden. Die Bestattung ist hierzu ein wichtiges Ritual und kann einen erheblichen Beitrag leisten zur Trauerbewältigung und um sich angemessen zu verabschieden. Blumenspenden und die floralen Dekorationen nehmen im Rahmen der Beisetzung eine zentrale Rolle ein. Eine Trauerfeier wird auch entscheidend von der musikalischen Umrahmung geprägt. Heute sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt: von klassisch über modern bis hin zur Jazzmusik. Die Musik zu einer Trauerfeier bedeutet viel mehr, als nur eine schöne Umrahmung. Mit der richtigen Musik kann eine Stimmung aufgebaut werden, die Erinnerungen wach werden lässt und die eine Brükke sein kann zwischen uns und unseren Verstorbenen. Bei einer Trauerfeier wurde früher gemeinsam gesungen, um einen Ausdruck für Trauer und Schmerz, aber auch für das Unsagbare zu finden. Gerade in diesen Zeiten der Verletzbarkeit spielt Musik für Trauernde eine besondere Rolle, da sie Schönheit und Schwermut, Erinnerung und Trost in sich vereint. Musik gibt der Trauerfeier ebenso wie dem letzten gemeinsamen Gang zum Grab ein festliches Geleit. Durch die Musik, die bei einer Bestattungszeremonie gespielt wird, soll Foto: Katrin Frischmeyer/pixelio der Verstorbene gewürdigt werden. So hängt es vom Verstorbenen selbst und seinen Wünschen ab, aber auch vom Empfinden der Hinterbliebenen, was gespielt werden sollte. Musik birgt sowohl die Unfassbarkeit von Tod und Trauer, von Verzweiflung als auch Hoffnung in sich. Sie begleitet die Trauernden und untermalt die andächtige Atmosphäre der Bestattungsfeier. Sei es durch Aufführung eines klassischen Requiems, die beeindruckende Inszenierung eines Lieds oder der Gesang der Trauergemeinde - Musik ist aus der Trauerzeremonie nicht wegzudenken. Die Musikwünsche sollten mit dem Trauerredner abgestimmt werden. Bestatter Bestattungsvorsorge Niemand kennt den Zeitpunkt seines Todes. Oft kommt der Tod überraschend. Die Angehörigen schockiert und hilflos sind nicht immer in der Lage, sich um das Nötige zu kümmern. Denn über das Sterben wird selten gesprochen und über Bestattung fast nie. Häufig kennt nicht einmal die engste Familie die Wünsche des Verstorbenen hinsichtlich der Bestattungsart. Die meisten Menschen wünschen sich eine Bestattung, die ihrem Leben entspricht. Es müssen Entscheidungen gefällt werden: Pfarrer oder Trauerredner, Erd- oder Feuerbestattung, Anzeigen, Blumenschmuck, Trauerfeier oder anonyme Bestattung. Wer eigene Vorstellungen hat, sollte rechtzeitig vorsorgen. Jeder, vor allem Alleinstehende, kann seine dereinstige Bestattung durch einen entsprechenden Vorsorgevertrag im Voraus regeln. Ein derartiger Vertrag hat den Sinn, dass: alle Bestattungsdetails und Wünsche vorab festgelegt werden, ein Kostenvoranschlag auf heutiger Preisbasis und nach eigenen Vorstellungen erstellt wird. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zum Thema Bestattung allgemein und zur Bestattungsvorsorge im Besonderen. Ihr Helfer in schweren Stunden Bestattungshaus Güde Familienbetrieb seit Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG und des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.v. Hohe Warthe Arendsee Telefon ( ) 22 74, Tag und Nacht Trauermusik zum Abschiednehmen Wenn ein Mensch für immer geht, ist die Trauer bei Angehörigen und Freunden groß. Alle müssen lernen, mit diesem Schmerz zu leben. Der endgültige Abschied muss verarbeitet werden. Die Bestattung ist hierzu ein wichtiges Ritual und kann einen erheblichen Beitrag leisten zur Trauerbewältigung und um sich angemessen zu verabschieden. Blumenspenden und die floralen Dekorationen nehmen im Rahmen der Beisetzung eine zentrale Rolle ein. Eine Trauerfeier wird auch entscheidend von der musikalischen Umrahmung geprägt. Heute sind die Möglichkeiten fast unbegrenzt: von klassisch über modern bis hin zur Jazzmusik. Die Musik zu einer Trauerfeier bedeutet viel mehr, als nur eine schöne Umrahmung. Mit der richtigen Musik kann eine Stimmung aufgebaut werden, die Erinnerungen wach werden lässt und die eine Brükke sein kann zwischen uns und unseren Verstorbenen. Bei einer Trauerfeier wurde früher gemeinsam gesungen, um einen Ausdruck für Trauer und Schmerz, aber auch für das Unsagbare zu finden. Gerade in diesen Zeiten der Verletzbarkeit spielt Musik für Trauernde eine besondere Rolle, da sie Schönheit und Schwermut, Erinnerung und Trost in sich vereint. Musik gibt der Trauerfeier ebenso wie dem letzten gemeinsamen Gang zum Grab ein festliches Geleit. Durch die Musik, die bei einer Bestattungszeremonie gespielt wird, soll Foto: Katrin Frischmeyer/pixelio der Verstorbene gewürdigt werden. So hängt es vom Verstorbenen selbst und seinen Wünschen ab, aber auch vom Empfinden der Hinterbliebenen, was gespielt werden sollte. Musik birgt sowohl die Unfassbarkeit von Tod und Trauer, von Verzweiflung als auch Hoffnung in sich. Sie begleitet die Trauernden und untermalt die andächtige Atmosphäre der Bestattungsfeier. Sei es durch Aufführung eines klassischen Requiems, die beeindruckende Inszenierung eines Lieds oder der Gesang der Trauergemeinde - Musik ist aus der Trauerzeremonie nicht wegzudenken. Die Musikwünsche sollten mit dem Trauerredner abgestimmt werden. Bestatter Bestattungsvorsorge Niemand kennt den Zeitpunkt seines Todes. Oft kommt der Tod überraschend. Die Angehörigen schockiert und hilflos sind nicht immer in der Lage, sich um das Nötige zu kümmern. Denn über das Sterben wird selten gesprochen und über Bestattung fast nie. Häufig kennt nicht einmal die engste Familie die Wünsche des Verstorbenen hinsichtlich der Bestattungsart. Die meisten Menschen wünschen sich eine Bestattung, die ihrem Leben entspricht. Es müssen Entscheidungen gefällt werden: Pfarrer oder Trauerredner, Erd- oder Feuerbestattung, Anzeigen, Blumenschmuck, Trauerfeier oder anonyme Bestattung. Wer eigene Vorstellungen hat, sollte rechtzeitig vorsorgen. Jeder, vor allem Alleinstehende, kann seine dereinstige Bestattung durch einen entsprechenden Vorsorgevertrag im Voraus regeln. Ein derartiger Vertrag hat den Sinn, dass: alle Bestattungsdetails und Wünsche vorab festgelegt werden, ein Kostenvoranschlag auf heutiger Preisbasis und nach eigenen Vorstellungen erstellt wird. Wir beantworten Ihnen gerne alle Fragen zum Thema Bestattung allgemein und zur Bestattungsvorsorge im Besonderen. Ihr Helfer in schweren Stunden Bestattungshaus Güde Familienbetrieb seit 1792 Partner der Deutschen Bestattungsvorsorge Treuhand AG und des Kuratoriums Deutsche Bestattungskultur e.v. Hohe Warthe Arendsee Telefon ( ) 22 74, Tag und Nacht 9

10 10 Bestatter Bestattungshaus Müller Das älteste Bestattungshaus in Salzwedel Salzwedel Breite Straße 10 ( ) Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.00 bis Uhr Sonnabend, 9.00 bis Uhr In schweren Stunden stehen wir Ihnen Tag und Nacht hilfreich zur Seite. Parkmöglichkeiten vor dem Geschäft Krematorium Stendal Unser Service garantiert eine pietätvolle Dienstleistung. Fragen Sie den Bestatter Ihres Vertrauens. Den Wunsch eines pietätvollen Abschieds zu erfüllen, ist unser Auftrag. Die Würde des uns anvertrauten Verstorbenen zu wahren, ist unsere menschliche Pfl icht. Langer Weg 44 Tel.: / Stendal Fax: / Öffnungszeiten: Mo. - Fr Uhr Auf dem Friedhof die Zeit der Stille finden Es ist nicht nur eine äußerliche Geste, welche die Menschen zum Friedhof gehen lässt. Sie finden dort einen Platz vor, der es ermöglicht, trotz der Hektik unserer Zeit stille zu werden. Darüber hinaus ist dort das Grabmal des geliebten Menschen als ein Bindeglied zwischen den Hinterbliebenen und dem Verstorbenen. Wie aber muss ein Grabmal beschaffen sein, um diesen Anspruch zu erfüllen? Grabreihen, in denen sich die einzelnen Steine bis auf den Namen und die Lebensdaten gleichen, werden dieser Funktion nicht gerecht. Nur ein Grabmal, das etwas über den Verstorbenen aussagt, über sein Leben und sein Denken ausdrückt, gibt dem Hinterbliebenen Trost und kann den christlichen Auferstehungsglauben stärken. Die Möglichkeiten der Gestaltung eines Grabmals sind unerschöpflich, wobei der Text und die Schrift, das Symbol, die Form des Grabmals und das Material des Steines die wesentlichsten Ausdruckselemente darstellen. In ihrer Kombination müssen sie ein harmonisches Ganzes ergeben und sollten etwas von dem Wesen des Verstorbenen gestalterisch umgesetzt sichtbar machen. Zur Gestaltung der gesamten Grabanlage gehört auch die Einfassung, die dem Wunsch der Hinterbliebenen entspricht, die Grabstelle einzugrenzen. Daneben sind weitere gestalterische Mittel der Totenehrung gebräuchlich wie Laternen und Vasen, die auf einem Funktions- bzw. Abschlussstein ihren Platz finden. Dies alles sollte zusammenpassen und in seiner Gesamtwirkung eine Einheit bilden. Für den an einem individuell gestalteten Grabmal Interessierten steht am Anfang deshalb immer das Beratungsgespräch mit dem Steinmetzen oder Steinbildhauer, der das Grabmal fertigen soll. Er weiß diese Dinge umzusetzen und er kann auch sagen, was nicht machbar ist. Denn es sind neben den Gestaltungskriterien noch die jeweils unterschiedlichen Rahmenbedingungen zu beachten, welche die Friedhofsträger für ihren Foto: GGP Friedhof erstellt haben, damit das Gesamtbild der Gemeinschaftsanlage Friedhof gewahrt bleibt. Bei den Größenvorschriften decken sich beide Vorgaben, indem eine angemessene Proportion von Höhe zu Breite gefordert wird. Schon immer galt der Naturstein unbestritten als das geeignete Material für das Grabmal. Ob bei urzeitlichen Hünengräbern oder mittelalterlichen Grabplatten, immer wieder ist es der Naturstein, der bis in unsere Zeit hinein mit seiner Schönheit und Beständigkeit das Bild der Friedhöfe prägt. Quelle: Bundesverband Deutscher Steinmetze 10 Bestatter Bestattungshaus Müller Das älteste Bestattungshaus in Salzwedel Salzwedel Breite Straße 10 ( ) Öffnungszeiten: Montag bis Freitag, 8.00 bis Uhr Sonnabend, 9.00 bis Uhr In schweren Stunden stehen wir Ihnen Tag und Nacht hilfreich zur Seite. Parkmöglichkeiten vor dem Geschäft Krematorium Stendal Unser Service garantiert eine pietätvolle Dienstleistung. Fragen Sie den Bestatter Ihres Vertrauens. Den Wunsch eines pietätvollen Abschieds zu erfüllen, ist unser Auftrag. Die Würde des uns anvertrauten Verstorbenen zu wahren, ist unsere menschliche Pfl icht. Langer Weg 44 Tel.: / Stendal Fax: / Öffnungszeiten: Mo. - Fr Uhr Auf dem Friedhof die Zeit der Stille finden Es ist nicht nur eine äußerliche Geste, welche die Menschen zum Friedhof gehen lässt. Sie finden dort einen Platz vor, der es ermöglicht, trotz der Hektik unserer Zeit stille zu werden. Darüber hinaus ist dort das Grabmal des geliebten Menschen als ein Bindeglied zwischen den Hinterbliebenen und dem Verstorbenen. Wie aber muss ein Grabmal beschaffen sein, um diesen Anspruch zu erfüllen? Grabreihen, in denen sich die einzelnen Steine bis auf den Namen und die Lebensdaten gleichen, werden dieser Funktion nicht gerecht. Nur ein Grabmal, das etwas über den Verstorbenen aussagt, über sein Leben und sein Denken ausdrückt, gibt dem Hinterbliebenen Trost und kann den christlichen Auferstehungsglauben stärken. Die Möglichkeiten der Gestaltung eines Grabmals sind unerschöpflich, wobei der Text und die Schrift, das Symbol, die Form des Grabmals und das Material des Steines die wesentlichsten Ausdruckselemente darstellen. In ihrer Kombination müssen sie ein harmonisches Ganzes ergeben und sollten etwas von dem Wesen des Verstorbenen gestalterisch umgesetzt sichtbar machen. Zur Gestaltung der gesamten Grabanlage gehört auch die Einfassung, die dem Wunsch der Hinterbliebenen entspricht, die Grabstelle einzugrenzen. Daneben sind weitere gestalterische Mittel der Totenehrung gebräuchlich wie Laternen und Vasen, die auf einem Funktions- bzw. Abschlussstein ihren Platz finden. Dies alles sollte zusammenpassen und in seiner Gesamtwirkung eine Einheit bilden. Für den an einem individuell gestalteten Grabmal Interessierten steht am Anfang deshalb immer das Beratungsgespräch mit dem Steinmetzen oder Steinbildhauer, der das Grabmal fertigen soll. Er weiß diese Dinge umzusetzen und er kann auch sagen, was nicht machbar ist. Denn es sind neben den Gestaltungskriterien noch die jeweils unterschiedlichen Rahmenbedingungen zu beachten, welche die Friedhofsträger für ihren Foto: GGP Friedhof erstellt haben, damit das Gesamtbild der Gemeinschaftsanlage Friedhof gewahrt bleibt. Bei den Größenvorschriften decken sich beide Vorgaben, indem eine angemessene Proportion von Höhe zu Breite gefordert wird. Schon immer galt der Naturstein unbestritten als das geeignete Material für das Grabmal. Ob bei urzeitlichen Hünengräbern oder mittelalterlichen Grabplatten, immer wieder ist es der Naturstein, der bis in unsere Zeit hinein mit seiner Schönheit und Beständigkeit das Bild der Friedhöfe prägt. Quelle: Bundesverband Deutscher Steinmetze

11 Bestatter 11 Gerichtlich bestellter Betreuer oder Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung? - Für den Notfall gerüstet sein! Aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht mehr selbst handeln oder seinen Willen äußern zu können, ist für viele die schlimmste Lage, die sie sich vorstellen können. Oft wird fälschlich angenommen, dass der Ehepartner durch die Heirat oder die Familie auf Grund der Abstammung automatisch vertretungsberechtigt sind, also z.b. den Aufenthaltsort bestimmen oder Geldgeschäfte abwickeln können. Dem ist nicht so. Wer nicht rechtzeitig vorbeugt, muss sich staatliche Einmischung in der Person eines vom Gericht bestellten Betreuers gefallen lassen. In einem solchen Fall werden alle Entscheidungen, die einen betreffen, durch einen vom Betreuungsgericht bestellten Betreuer gefällt. Dessen Entscheidungen stimmen aber nicht unbedingt mit dem Willen des Betreuten überein, da der Betreuer den Betreuten, seine Wünsche und seine Lebenseinstellung oft gar nicht kennt. Der Betreuer handelt so, wie er es auf Grund der gesetzlichen Vorgaben für das Wohl des Betreuten am Besten hält. Es ist ratsam bereits im Vorfeld, zu guten Zeiten, selbst einen Bevollmächtigten oder einen Betreuer zu bestimmen und mit ihm seine Vorstellungen und Wünsche zu besprechen. So verschafft man seinem eigenen Willen Geltung. Das bietet sich nicht nur für die Personensorge, sondern auch für die Vermögenssorge an, rät Jan Bittler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensvorsorge e.v. (DVEV). Der Ratsuchende kann sich durch eine Vorsorgevollmacht absichern. Die Vorsorgevollmacht Mit einer Vorsorgevollmacht bestimmt man seinen Bevollmächtigten selbst. So geht man sicher, dass nur die Person, der man vertraut, die notwendigen Entscheidungen trifft. Mit der Vorsorgevollmacht lässt sich festlegen, in welchem Umfang der Bevollmächtigte handeln darf. So kann vorgeschrieben werden, wie das Vermögen zu verwalten ist oder in welches Krankenhaus oder Pflegeheim man eingeliefert werden soll und welche Therapien und Behandlungsmethoden angewandt werden sollen. Bei der Auswahl eines möglichen Bevollmächtigten sollte man für den Fall, dass der Auserwählte verhindert ist, vorsichtshalber Alternativen angeben. Es ist auch möglich für die einzelnen Aufgabenbereiche verschiedene Personen zu bestellen. So könnte z.b. die Vermögenssorge alle Geldgeschäfte von der im Umgang mit Geld erfahrenen tüchtigen Nichte erledigt werden und die Bestimmung des Aufenthaltsorts durch den Sohn vor Ort erfolgen. Patientenverfügung Während sich die Vorsorgevollmacht an die Vertragspartner richtet, wendet sich die Patientenverfügung direkt an den behandelnden Arzt. Man legt schon im Vorfeld seine Behandlungswünsche fest. 1901a BGB beschreibt die Patientenverfügung als schriftliche Festlegung einer volljährigen Person, die vorausschauend in bestimmte ärztliche Behandlungen einwilligt oder sie ablehnt. Eine Patientenverfügung kann z.b. besonders wichtig sein, wenn man in ein irreversibles Koma gefallen ist und keine weiteren lebenserhaltenden Maßnahmen mehr wünscht, erklärt Jan Bittler. Aber auch wenn man eine Maximalbehandlung will, sollte man das schriftlich niederlegen. Detailliert festlegen Spätestens dann, wenn bereits ein Krankheitsverlauf abzusehen ist, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man in Absprache mit seinem behandelnden Arzt und seinem Anwalt die entsprechenden Verfügungen treffen sollte. Dabei ist es wichtig, dass man seinen Willen möglichst detailliert und auf die entsprechende Situation abgestimmt, festhält, erklärt Jan Bittler, denn um so präziser die Beschreibung ist, um so deutlicher kann der Arzt und der Bevollmächtigte den Willen des Patienten erkennen. Dienstbereit bei Tag und Nacht Horst Weingart Bestattungshaus Telefon ( ) und Fax ( ) Gardelegen Holzweg Arendsee/Gestien Tel / , Funk 01 72/ Bestatter 11 Gerichtlich bestellter Betreuer oder Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung? - Für den Notfall gerüstet sein! Aus Alters- oder Krankheitsgründen nicht mehr selbst handeln oder seinen Willen äußern zu können, ist für viele die schlimmste Lage, die sie sich vorstellen können. Oft wird fälschlich angenommen, dass der Ehepartner durch die Heirat oder die Familie auf Grund der Abstammung automatisch vertretungsberechtigt sind, also z.b. den Aufenthaltsort bestimmen oder Geldgeschäfte abwickeln können. Dem ist nicht so. Wer nicht rechtzeitig vorbeugt, muss sich staatliche Einmischung in der Person eines vom Gericht bestellten Betreuers gefallen lassen. In einem solchen Fall werden alle Entscheidungen, die einen betreffen, durch einen vom Betreuungsgericht bestellten Betreuer gefällt. Dessen Entscheidungen stimmen aber nicht unbedingt mit dem Willen des Betreuten überein, da der Betreuer den Betreuten, seine Wünsche und seine Lebenseinstellung oft gar nicht kennt. Der Betreuer handelt so, wie er es auf Grund der gesetzlichen Vorgaben für das Wohl des Betreuten am Besten hält. Es ist ratsam bereits im Vorfeld, zu guten Zeiten, selbst einen Bevollmächtigten oder einen Betreuer zu bestimmen und mit ihm seine Vorstellungen und Wünsche zu besprechen. So verschafft man seinem eigenen Willen Geltung. Das bietet sich nicht nur für die Personensorge, sondern auch für die Vermögenssorge an, rät Jan Bittler, Rechtsanwalt und Fachanwalt für Erbrecht, Geschäftsführer der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensvorsorge e.v. (DVEV). Der Ratsuchende kann sich durch eine Vorsorgevollmacht absichern. Die Vorsorgevollmacht Mit einer Vorsorgevollmacht bestimmt man seinen Bevollmächtigten selbst. So geht man sicher, dass nur die Person, der man vertraut, die notwendigen Entscheidungen trifft. Mit der Vorsorgevollmacht lässt sich festlegen, in welchem Umfang der Bevollmächtigte handeln darf. So kann vorgeschrieben werden, wie das Vermögen zu verwalten ist oder in welches Krankenhaus oder Pflegeheim man eingeliefert werden soll und welche Therapien und Behandlungsmethoden angewandt werden sollen. Bei der Auswahl eines möglichen Bevollmächtigten sollte man für den Fall, dass der Auserwählte verhindert ist, vorsichtshalber Alternativen angeben. Es ist auch möglich für die einzelnen Aufgabenbereiche verschiedene Personen zu bestellen. So könnte z.b. die Vermögenssorge alle Geldgeschäfte von der im Umgang mit Geld erfahrenen tüchtigen Nichte erledigt werden und die Bestimmung des Aufenthaltsorts durch den Sohn vor Ort erfolgen. Patientenverfügung Während sich die Vorsorgevollmacht an die Vertragspartner richtet, wendet sich die Patientenverfügung direkt an den behandelnden Arzt. Man legt schon im Vorfeld seine Behandlungswünsche fest. 1901a BGB beschreibt die Patientenverfügung als schriftliche Festlegung einer volljährigen Person, die vorausschauend in bestimmte ärztliche Behandlungen einwilligt oder sie ablehnt. Eine Patientenverfügung kann z.b. besonders wichtig sein, wenn man in ein irreversibles Koma gefallen ist und keine weiteren lebenserhaltenden Maßnahmen mehr wünscht, erklärt Jan Bittler. Aber auch wenn man eine Maximalbehandlung will, sollte man das schriftlich niederlegen. Detailliert festlegen Spätestens dann, wenn bereits ein Krankheitsverlauf abzusehen ist, ist der Zeitpunkt gekommen, an dem man in Absprache mit seinem behandelnden Arzt und seinem Anwalt die entsprechenden Verfügungen treffen sollte. Dabei ist es wichtig, dass man seinen Willen möglichst detailliert und auf die entsprechende Situation abgestimmt, festhält, erklärt Jan Bittler, denn um so präziser die Beschreibung ist, um so deutlicher kann der Arzt und der Bevollmächtigte den Willen des Patienten erkennen. Dienstbereit bei Tag und Nacht Horst Weingart Bestattungshaus Telefon ( ) und Fax ( ) Gardelegen Holzweg Arendsee/Gestien Tel / , Funk 01 72/

12 12 Bestatter Beileid bekunden Der Ausdruck kondolieren bedeutet: Den Schmerz trauernder Personen mitempfinden, aber auch mitfühlende Anteilnahme anlässlich des Todes eines Menschen gegenüber dessen Hinterbliebenen zu bekunden. Verwandte, Freunde und Kollegen nehmen von dem Verstorbenen bei der Beerdigung Abschied. Nach der Trauerfeier in einer Kapelle oder Kirche bewegt sich der Trauerzug zum Grab. Hinter dem Geistlichen oder dem Trauerredner gehen die nächsten Verwandten, Freunde, Bekannten. Kondolenz am offenen Grab Nachdem die Angehörigen und Trauernden etwas Erde oder letzte Grabbeigaben in Form von Blumen auf den Sarg geworfen haben, erfolgt die Kondolenz. Kondoliert wird den trauernden Hinterbliebenen mit mitfühlenden Worten, einer herzlichen Umarmung oder einem stummen Händedruck. Zusätzlich können mittels einer Beileidskarte oder Kondolenzkarte den Trauernden einige Trost spendende Worte übermittelt werden. RuheForst Elbtalaue Gartow Gräflich von Bernstorff sche Verwaltung Hauptstraße Gartow Tel.: ( ) Fax: ( ) Gruppenführungen am 1. Freitag und 3. Samstag eines Monats. Auch Einzelführungen möglich. Für beides bitten wir um Anmeldung unter Gruppenführungen jeden 1. Freitag eines Monats um Uhr und jeden 3. Samstag eines Monats um Uhr. Auch Einzelführungen möglich. Für beides bitten wir um Anmeldung unter Internet: Internet: Helfer in schweren Stunden Der Tod eines Angehörigen oder Freundes reißt Wunden. Wenn ein Mensch stirbt, befinden sich die Angehörigen in einem Ausnahmezustand. Viele Aufgaben und Fragen kommen auf sie zu, die in kurzer Zeit erledigt und bedacht werden müssen. Ohne professionelle Hilfe sind die meisten Menschen überfordert. Wie gut ist es dann, zu wissen, dass man im Trauerfall nicht allein sein muss. Es gibt viele, manchmal auch unerwartete Helfer in dieser schweren Zeit. Trauerbegleitung leisten Angehörige, Freunde oder Bekannte ebenso wie professionelle Helfer: Auf ihren Beistand sollte man sich ruhig einlassen. Auch eine Sterbegeldversicherung macht heutzutage Sinn, besonders nach dem Wegfall des Sterbegeldes der gesetzlichen Krankenkassen im Jahr Unter einer Sterbegeldversicherung versteht man eine Lebensversicherung auf den Todfall mit einer relativ niedrigen Versicherungssumme, die aber je nach Einstiegsalter und Versicherungsunternehmen variiert. Sie soll vor allem die Beerdigungskosten und andere direkt mit dem Tod verbundene Aufwendungen abdecken, um die Hinterbliebenen nicht mit diesen meist hohen Kosten zu belasten. Es geht aber auch darum eine angemessene Beerdigung sicherzustellen, wenn keine Hinterbliebenen vorhanden sind. Die Verträge bei Sterbegeldversicherungen variieren von Beitragszahlungen bis zum 65. beziehungsweise bis zum 85. Lebensjahr oder ein Leben lang und es können auch feste Beitragszahlungsdauern meist bis zu 25 Jahren - vertraglich vereinbart sein. Die Versicherungssumme erhöht sich meist im Laufe des Vertrages Foto: CMA noch durch Leistungen aus der sogenenannten Überschussbeteiligung. In manchen Fällen wird die Leistung ab einem bestimmten Alter, z.b. 75 Jahre, automatisch fällig, in anderen Fällen läuft die Versicherung tatsächlich lebenslänglich, unabhängig davon, in welchem Alter der Tod eintritt. 12 Bestatter Beileid bekunden Der Ausdruck kondolieren bedeutet: Den Schmerz trauernder Personen mitempfinden, aber auch mitfühlende Anteilnahme anlässlich des Todes eines Menschen gegenüber dessen Hinterbliebenen zu bekunden. Verwandte, Freunde und Kollegen nehmen von dem Verstorbenen bei der Beerdigung Abschied. Nach der Trauerfeier in einer Kapelle oder Kirche bewegt sich der Trauerzug zum Grab. Hinter dem Geistlichen oder dem Trauerredner gehen die nächsten Verwandten, Freunde, Bekannten. Kondolenz am offenen Grab Nachdem die Angehörigen und Trauernden etwas Erde oder letzte Grabbeigaben in Form von Blumen auf den Sarg geworfen haben, erfolgt die Kondolenz. Kondoliert wird den trauernden Hinterbliebenen mit mitfühlenden Worten, einer herzlichen Umarmung oder einem stummen Händedruck. Zusätzlich können mittels einer Beileidskarte oder Kondolenzkarte den Trauernden einige Trost spendende Worte übermittelt werden. RuheForst Elbtalaue Gartow Gräflich von Bernstorff sche Verwaltung Hauptstraße Gartow Tel.: ( ) Fax: ( ) Gruppenführungen am 1. Freitag und 3. Samstag eines Monats. Auch Einzelführungen möglich. Für beides bitten wir um Anmeldung unter Gruppenführungen jeden 1. Freitag eines Monats um Uhr und jeden 3. Samstag eines Monats um Uhr. Auch Einzelführungen Internet: möglich. Für beides bitten wir um Anmeldung unter Internet: Helfer in schweren Stunden Der Tod eines Angehörigen oder Freundes reißt Wunden. Wenn ein Mensch stirbt, befinden sich die Angehörigen in einem Ausnahmezustand. Viele Aufgaben und Fragen kommen auf sie zu, die in kurzer Zeit erledigt und bedacht werden müssen. Ohne professionelle Hilfe sind die meisten Menschen überfordert. Wie gut ist es dann, zu wissen, dass man im Trauerfall nicht allein sein muss. Es gibt viele, manchmal auch unerwartete Helfer in dieser schweren Zeit. Trauerbegleitung leisten Angehörige, Freunde oder Bekannte ebenso wie professionelle Helfer: Auf ihren Beistand sollte man sich ruhig einlassen. Auch eine Sterbegeldversicherung macht heutzutage Sinn, besonders nach dem Wegfall des Sterbegeldes der gesetzlichen Krankenkassen im Jahr Unter einer Sterbegeldversicherung versteht man eine Lebensversicherung auf den Todfall mit einer relativ niedrigen Versicherungssumme, die aber je nach Einstiegsalter und Versicherungsunternehmen variiert. Sie soll vor allem die Beerdigungskosten und andere direkt mit dem Tod verbundene Aufwendungen abdecken, um die Hinterbliebenen nicht mit diesen meist hohen Kosten zu belasten. Es geht aber auch darum eine angemessene Beerdigung sicherzustellen, wenn keine Hinterbliebenen vorhanden sind. Die Verträge bei Sterbegeldversicherungen variieren von Beitragszahlungen bis zum 65. beziehungsweise bis zum 85. Lebensjahr oder ein Leben lang und es können auch feste Beitragszahlungsdauern meist bis zu 25 Jahren - vertraglich vereinbart sein. Die Versicherungssumme erhöht sich meist im Laufe des Vertrages Foto: CMA noch durch Leistungen aus der sogenenannten Überschussbeteiligung. In manchen Fällen wird die Leistung ab einem bestimmten Alter, z.b. 75 Jahre, automatisch fällig, in anderen Fällen läuft die Versicherung tatsächlich lebenslänglich, unabhängig davon, in welchem Alter der Tod eintritt.

13 Erben müssen Bestattungskosten zahlen Unterschiede zwischen Bestattungs- und Kostentragungspflicht Bestatter 13 Königswinter. - Bestattungskosten sind Teil der Nachlassverbindlichkeiten und müssen von den Erben eines Verstorbenen getragen werden. Das gilt auch, wenn die Erben die Bestattung nicht selbst in Auftrag gegeben haben. Die deutschen Gesetze unterscheiden nach einem Todesfall zwischen der Bestattungspflicht und der Kostentragungspflicht. Die Bestattungspflicht beinhaltet, die Bestattung eines Verstorbenen in die Wege zu leiten, also die erforderlichen Verträge (mit dem Bestatter und anderen Dienstleistern) abzuschließen und die Rechnungen über diese Dienstleistungen zunächst zu bezahlen. Hier legen die Landesbestattungsgesetze jeweils eine Reihenfolge an Verpflichteten fest, beginnend mit Ehepartnern, Kindern und Eltern des Verstorbenen. Nicht immer sind die Bestattungspflichtigen identisch mit den Erben. Die Erben unterliegen der Kostentragungspflicht, müssen also die Bestattungskosten des Erblassers bezahlen, erklärt der Aeternitas-Geschäftsführer Christoph Keldenich. Deshalb können diejenigen, die die Bestattung in Auftrag gegeben und vorläufig bezahlt haben, wegen der Kosten die Erben in Anspruch nehmen. Die Bestattungskosten sind so weit Nachlassverbindlichkeiten, wie sie eine standesgemäße Bestattung verursacht. Bei diesem Maßstab kommt es vor allem auf die gesellschaftliche Stellung des Verstorbenen und auf die in Foto: Ruth Rudolph/pixelio seinen Kreisen herrschenden Auffassungen und Gebräuche an. Die finanzielle Leistungsfähigkeit der Erben soll ebenso berücksichtigt werden. Quelle: Aeternitas e.v. - Verbraucherinitiative Bestattungskultur Tag und Nacht erreichbar Telefon: oder Funk: Bereich Kalbe: Sabine s Blumenboutique Trauerschmuck Kranzbinderei Grabpflege Topfpflanzen Schnittblumen Hochzeitsausstattung Breitenfelder Weg Klötze Tel.: /26 14 Fax: / Öffnungszeiten: Montag-Freitag Uhr Sonnabend Uhr Erben müssen Bestattungskosten zahlen Unterschiede zwischen Bestattungs- und Kostentragungspflicht Bestatter 13 Königswinter. - Bestattungskosten sind Teil der Nachlassverbindlichkeiten und müssen von den Erben eines Verstorbenen getragen werden. Das gilt auch, wenn die Erben die Bestattung nicht selbst in Auftrag gegeben haben. Die deutschen Gesetze unterscheiden nach einem Todesfall zwischen der Bestattungspflicht und der Kostentragungspflicht. Die Bestattungspflicht beinhaltet, die Bestattung eines Verstorbenen in die Wege zu leiten, also die erforderlichen Verträge (mit dem Bestatter und anderen Dienstleistern) abzuschließen und die Rechnungen über diese Dienstleistungen zunächst zu bezahlen. Hier legen die Landesbestattungsgesetze jeweils eine Reihenfolge an Verpflichteten fest, beginnend mit Ehepartnern, Kindern und Eltern des Verstorbenen. Nicht immer sind die Bestattungspflichtigen identisch mit den Erben. Die Erben unterliegen der Kostentragungspflicht, müssen also die Bestattungskosten des Erblassers bezahlen, erklärt der Aeternitas-Geschäftsführer Christoph Keldenich. Deshalb können diejenigen, die die Bestattung in Auftrag gegeben und vorläufig bezahlt haben, wegen der Kosten die Erben in Anspruch nehmen. Die Bestattungskosten sind so weit Nachlassverbindlichkeiten, wie sie eine standesgemäße Bestattung verursacht. Bei diesem Maßstab kommt es vor allem auf die gesellschaftliche Stellung des Verstorbenen und auf die in Foto: Ruth Rudolph/pixelio seinen Kreisen herrschenden Auffassungen und Gebräuche an. Die finanzielle Leistungsfähigkeit der Erben soll ebenso berücksichtigt werden. Quelle: Aeternitas e.v. - Verbraucherinitiative Bestattungskultur Tag und Nacht erreichbar Telefon: oder Funk: Bereich Kalbe: Sabine s Blumenboutique Trauerschmuck Kranzbinderei Grabpflege Topfpflanzen Schnittblumen Hochzeitsausstattung Breitenfelder Weg Klötze Tel.: /26 14 Fax: / Öffnungszeiten: Montag-Freitag Uhr Sonnabend Uhr

14 14 Bestatter STÄNDIGER BEREITSCHAFTSDIENST TAG UND NACHT : ( ) Rathenow Bergstraße 8 Tel.: (03385) Mo. Fr Uhr Sa Uhr Premnitz Alte Hauptstraße 12a Tel.: (03386) Mo. Fr Uhr Krematorium pietätvolle Feuerbestattungen, Seebestattungen, Waldbestattungen eigener Urnengarten über die Stadt Perleberg für anonyme Bestattungen eigener Trauerraum und Trauercafé von Handwerk geprüfte und geschulte Mitarbeiter zertifiziert durch das RAL-Gütesicherungsinstitut geprüftes Mitglied der Bestatterinnung Berlin/Brandenburg Feuerbestattungen Perleberg Perleberg Zum Gewerbepark 3 Tel.: / ERLEDIGUNG ALLER NOTWENDIGEN FORMALITÄTEN ERD FEUER SEEBESTATTUNGEN Wir bieten den Hinterbliebenen einen kompletten Service Erledigung aller notweniger Formalitäten inkl. Beantragung der Witwenrente Annahme der Traueranzeigen Hauseigener Redner Eigene Aufbahrungsräume Bestattungsvorsorge Sterbegeldversicherung Komplette Gestaltung Ihrer Trauerfeier Klarer Kopf in Zeiten der Trauer Kostenlose Broschüre für Gespräch mit Bestatter (djd/pt). Verwirrung, Schmerz und Ratlosigkeit machen sich bei den meisten Menschen breit, sobald ein Trauerfall eintritt. Dennoch müssen die Angehörigen in dieser Situation in kurzer Zeit eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen treffen. Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Bestatter Auf das Gespräch mit dem Bestatter, das meist am Todestag oder am Tag danach stattfindet, sollte man sich trotz der Kürze der Zeit gut vorbereiten. Sonst kann es passieren, dass man sich für Einzelheiten entscheidet, die man später bereut - oder dass man wichtige Fragen schlicht und einfach vergisst. Die falsche Wahl im Trauerfall ist jedoch nicht mehr rückgängig zu machen. Die Trauerfeier kann nicht wiederholt, das Grab nicht umgetauscht werden. Die Angehörigen müssen sich für eine Bestattungsart entscheiden. Der Bestatter stellt darüber hinaus eine Vielzahl an Fragen zu den gewünschten Dienstleistungen rund um den Trauerfall, zum Beispiel zur Gestaltung der Trauerfeier. Dazu treffen die Angehörigen ihre Wahl bezüglich des Sarges, des Blumenschmucks und vieler weiterer Einzelheiten. Wenn Betroffene schon vor dem Gespräch wissen, was auf sie zukommt und welche Wünsche sie haben, schafft dies Sicherheit. Alles, was im Vorfeld eines Gesprächs mit dem Bestatter zu bedenken ist, erfahren diese im Leitfaden Das Gespräch mit dem Bestatter von Aeternitas e.v., der Verbraucherinitiative Bestattungskultur. Hilfreiche Checkliste Die vierseitige Broschüre listet auf, welche Fragen ein Bestatter den Angehörigen stellt. Eine Checkliste zeigt, welche Unterlagen vor dem Gespräch Foto: djd/aeternitas vorliegen sollten. Darüber hinaus wird beschrieben, wie der Abschied sich gestaltet und wie man selbst dabei mitwirken kann. Auch die einzelnen Kosten der Bestattung - ein zentraler Punkt, den viele verdrängen oder vernachlässigen - werden erklärt. Der Platz für eigene Notizen hilft dabei, nach dem Gespräch die Übersicht zu behalten. Der Leitfaden steht unter im Internet kostenlos zum Download bereit. 14 Bestatter Krematorium pietätvolle Feuerbestattungen, Seebestattungen, Waldbestattungen eigener Urnengarten über die Stadt Perleberg für anonyme Bestattungen eigener Trauerraum und Trauercafé von Handwerk geprüfte und geschulte Mitarbeiter zertifiziert durch das RAL-Gütesicherungsinstitut geprüftes Mitglied der Bestatterinnung Berlin/Brandenburg Feuerbestattungen Perleberg Perleberg Zum Gewerbepark 3 Tel.: / STÄNDIGER BEREITSCHAFTSDIENST TAG UND NACHT : ( ) Rathenow Bergstraße 8 Tel.: (03385) Mo. Fr Uhr Sa Uhr Premnitz Alte Hauptstraße 12a Tel.: (03386) Mo. Fr Uhr ERLEDIGUNG ALLER NOTWENDIGEN FORMALITÄTEN ERD FEUER SEEBESTATTUNGEN Wir bieten den Hinterbliebenen einen kompletten Service Erledigung aller notweniger Formalitäten inkl. Beantragung der Witwenrente Annahme der Traueranzeigen Hauseigener Redner Eigene Aufbahrungsräume Bestattungsvorsorge Sterbegeldversicherung Komplette Gestaltung Ihrer Trauerfeier Klarer Kopf in Zeiten der Trauer Kostenlose Broschüre für Gespräch mit Bestatter (djd/pt). Verwirrung, Schmerz und Ratlosigkeit machen sich bei den meisten Menschen breit, sobald ein Trauerfall eintritt. Dennoch müssen die Angehörigen in dieser Situation in kurzer Zeit eine Vielzahl wichtiger Entscheidungen treffen. Vorbereitung auf das Gespräch mit dem Bestatter Auf das Gespräch mit dem Bestatter, das meist am Todestag oder am Tag danach stattfindet, sollte man sich trotz der Kürze der Zeit gut vorbereiten. Sonst kann es passieren, dass man sich für Einzelheiten entscheidet, die man später bereut - oder dass man wichtige Fragen schlicht und einfach vergisst. Die falsche Wahl im Trauerfall ist jedoch nicht mehr rückgängig zu machen. Die Trauerfeier kann nicht wiederholt, das Grab nicht umgetauscht werden. Die Angehörigen müssen sich für eine Bestattungsart entscheiden. Der Bestatter stellt darüber hinaus eine Vielzahl an Fragen zu den gewünschten Dienstleistungen rund um den Trauerfall, zum Beispiel zur Gestaltung der Trauerfeier. Dazu treffen die Angehörigen ihre Wahl bezüglich des Sarges, des Blumenschmucks und vieler weiterer Einzelheiten. Wenn Betroffene schon vor dem Gespräch wissen, was auf sie zukommt und welche Wünsche sie haben, schafft dies Sicherheit. Alles, was im Vorfeld eines Gesprächs mit dem Bestatter zu bedenken ist, erfahren diese im Leitfaden Das Gespräch mit dem Bestatter von Aeternitas e.v., der Verbraucherinitiative Bestattungskultur. Hilfreiche Checkliste Die vierseitige Broschüre listet auf, welche Fragen ein Bestatter den Angehörigen stellt. Eine Checkliste zeigt, welche Unterlagen vor dem Gespräch Foto: djd/aeternitas vorliegen sollten. Darüber hinaus wird beschrieben, wie der Abschied sich gestaltet und wie man selbst dabei mitwirken kann. Auch die einzelnen Kosten der Bestattung - ein zentraler Punkt, den viele verdrängen oder vernachlässigen - werden erklärt. Der Platz für eigene Notizen hilft dabei, nach dem Gespräch die Übersicht zu behalten. Der Leitfaden steht unter im Internet kostenlos zum Download bereit.

15 Trauerbegleitung 15 Trauerredner Gedenken mit Symbolpflanzen Vielen Menschen ist es ein besonderes Anliegen, die Gräber ihrer Angehörigen - gerade zu den Gedenktagen im November festlich zu schmükken. Ein persönlicher Blumengruß setzt dabei Zeichen für eine lebendige Erinnerung. Oft sagen die Pflanzen mehr aus, als sie auf den ersten Blick offenbaren. Ob es die Lieblingsfarbe des Verstorbenen ist, mit der stille Verbundenheit ausgedrückt wird, oder ein Tränendes Herz als Metapher der Trauer: Über Jahrhunderte hinweg Foto: pixelio In allen Kulturen werden Verstorbene mit Ritualen bestattet. Oft sind diese mit den religiösen oder sonstigen weltanschaulichen Vorstellungen des Verstorbenen und der Hinterbliebenen verknüpft. Im deutschsprachigen Raum begleiten traditionell Trauerredner die Hinterbliebenen mit einer weltlichen Trauerfeier. Maßgeblich für die Wahl einer weltlichen Begleitung sind der Wunsch des Verstorbenen und die Bedürfnisse der Hinterbliebenen. Dabei bedeutet weltlich, dass keine religiöse Sinndeutung des Lebens und Todes eines Menschen vorgenommen wird, wenngleich religiöse Symbole aus dem Leben des Verstorbenen einen Platz während der Trauerfeier finden können. Die Bestattungsunternehmen beraten Sie diesbezüglich ausführlich. haben viele auf Friedhöfen verwendete Pflanzen ihre ganz eigene symbolische Aussage erhalten. Bis heute stehen Efeu, Buchs und Immergrün als Symbole für das ewige Leben. Eine Lilie bedeutet Unschuld und Reinheit, Veilchen stehen für Demut, Hoffnung, Liebe und Treue. Frauenmantel und Mohn hingegen sind Sinnbilder des sanften Todes. Margerite und Maßliebchen stehen für vergossene Tränen, vergossene Blutstropfen, Maiglöckchen sind Sinnbilder der Jugend und reinen Liebe. Ewige Liebe über den Tod hinaus zeigt die rote Rose an. Du bist viel mehr als Dein Problem. Susanne Mroß ev. Theologin, Rednerin, Persönlichkeitsmentorin Heilpraktikerin für Psychotherapie Trauer und Perspektive Begleitung in Lebenskrisen Einzelgespräche und Trauergruppen Zehrental, OT Drösede Dorfstraße 6 Tel Trauerreden Oesemann persönlich und würdevoll Abschied nehmen Dorothee Oesemann Freie Trauerrednerin Beckstr Stendal Telefon (03931) Mobil (0163) Internet Trauerbegleitung 15 Trauerredner Gedenken mit Symbolpflanzen Vielen Menschen ist es ein besonderes Anliegen, die Gräber ihrer Angehörigen - gerade zu den Gedenktagen im November festlich zu schmükken. Ein persönlicher Blumengruß setzt dabei Zeichen für eine lebendige Erinnerung. Oft sagen die Pflanzen mehr aus, als sie auf den ersten Blick offenbaren. Ob es die Lieblingsfarbe des Verstorbenen ist, mit der stille Verbundenheit ausgedrückt wird, oder ein Tränendes Herz als Metapher der Trauer: Über Jahrhunderte hinweg Foto: pixelio In allen Kulturen werden Verstorbene mit Ritualen bestattet. Oft sind diese mit den religiösen oder sonstigen weltanschaulichen Vorstellungen des Verstorbenen und der Hinterbliebenen verknüpft. Im deutschsprachigen Raum begleiten traditionell Trauerredner die Hinterbliebenen mit einer weltlichen Trauerfeier. Maßgeblich für die Wahl einer weltlichen Begleitung sind der Wunsch des Verstorbenen und die Bedürfnisse der Hinterbliebenen. Dabei bedeutet weltlich, dass keine religiöse Sinndeutung des Lebens und Todes eines Menschen vorgenommen wird, wenngleich religiöse Symbole aus dem Leben des Verstorbenen einen Platz während der Trauerfeier finden können. Die Bestattungsunternehmen beraten Sie diesbezüglich ausführlich. haben viele auf Friedhöfen verwendete Pflanzen ihre ganz eigene symbolische Aussage erhalten. Bis heute stehen Efeu, Buchs und Immergrün als Symbole für das ewige Leben. Eine Lilie bedeutet Unschuld und Reinheit, Veilchen stehen für Demut, Hoffnung, Liebe und Treue. Frauenmantel und Mohn hingegen sind Sinnbilder des sanften Todes. Margerite und Maßliebchen stehen für vergossene Tränen, vergossene Blutstropfen, Maiglöckchen sind Sinnbilder der Jugend und reinen Liebe. Ewige Liebe über den Tod hinaus zeigt die rote Rose an. Du bist viel mehr als Dein Problem. Susanne Mroß ev. Theologin, Rednerin, Persönlichkeitsmentorin Heilpraktikerin für Psychotherapie Trauer und Perspektive Begleitung in Lebenskrisen Einzelgespräche und Trauergruppen Zehrental, OT Drösede Dorfstraße 6 Tel Trauerreden Oesemann persönlich und würdevoll Abschied nehmen Dorothee Oesemann Freie Trauerrednerin Beckstr Stendal Telefon (03931) Mobil (0163) Internet

16 16 Grabgestaltung Pflanzen mit Symbolcharakter Friedhofsgärtner setzen mit der Hilfe von Farben ein sichtbares Zeichen der Erinnerung. Nicht nur zu den Gedenktagen, sondern auch zu Geburts- oder anderen Ehrentagen der Verstorbenen. Sie verwenden dabei oft Pflanzen, die für den Verstorbenen eine besondere Bedeutung hatten. Dauergrabpflege - schöne Gräber für Jahrzehnte Ernst Pengel, Garten- und Landschaftsbau seit 1923 Unsere Leistungen: Garten- und Landschaftsgestaltung Baumpflanzung, Schnitt- und Fällarbeiten Grünflächen-, Grabpflege und Winterdienst Fertigrasen und Beregnungsanlagen Baumschulpflanzenhandel Wir haben Zeit für Sie und beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch! Blumen Zierpflanzen Kränze seit 1878 Gartenbau Lange Magdeburger Str Tangermünde Tel.: /38 48 Fax: / Arendsee, Lindenstraße 16 Tel /24 40, Fax: moderne Floristik für jeden Anlass individuelle Trauerfloristik Schleifendruck Lieferservice eine reiche Aus- wahl an Blumen und Pflanzen Gepflegte Gräber sind ein Zeichen gegen das Vergessen und ein Symbol der Wertschätzung für die Menschen, die uns nahe waren. Was aber geschieht, wenn man sich um die Grabpflege nicht (oder nicht mehr) selbst kümmern kann weil man umzieht oder die Gesundheit es nicht mehr zulässt? Und wer versorgt einmal das eigene Grab? Gerade in der heutigen Zeit, in der die Generationen einer Familie nicht mehr unbedingt unter einem Dach wohnen, machen zeitliche Engpässe oder große Entfernungen eine regelmäßige Grabpflege für die Angehörigen oftmals unmöglich und Foto: Bund Deutscher Friedhofsgärtner beschwerlich. In solchen Situationen unterstützen Friedhofsgärtner bei der Planung und Ausführung und sind kompetente Ansprechpartner, wenn es um Grabbepflanzung oder eine Dauergrabpflege geht. Grabpflege bietet Entlastung Kann eine Grabstätte nicht selbst gepflegt werden, bietet ein Dauergrabpflegevertrag mit den Treuhandstellen und Genossenschaften sowie den von diesen autorisierten örtlichen Friedhofsgärtnern Entlastung. Sowohl die vertraglichen Vereinbarungen als Foto: GPP auch der Umfang der Leistungen können flexibel auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet werden. So gehört, neben der regelmäßigen Grabpflege, auch die Neuanlage und Bepflanzung des Grabes zum Serviceangebot der Friedhofsgärtner. Auch die Gestaltung des Blumenschmucks zur Trauerfeier und die individuelle Anfertigung von Gestecken zu den persönlichen und gesellschaftlichen Totengedenktagen sind seine Aufgabe. Die Laufzeit eines Pflegevertrages kann von fünf Jahren bis zum Nutzungsende des Grabes andauern. 16 Grabgestaltung Pflanzen mit Symbolcharakter Friedhofsgärtner setzen mit der Hilfe von Farben ein sichtbares Zeichen der Erinnerung. Nicht nur zu den Gedenktagen, sondern auch zu Geburts- oder anderen Ehrentagen der Verstorbenen. Sie verwenden dabei oft Pflanzen, die für den Verstorbenen eine besondere Bedeutung hatten. Dauergrabpflege - schöne Gräber für Jahrzehnte Ernst Pengel, Garten- und Landschaftsbau seit 1923 Unsere Leistungen: Garten- und Landschaftsgestaltung Baumpflanzung, Schnitt- und Fällarbeiten Grünflächen-, Grabpflege und Winterdienst Fertigrasen und Beregnungsanlagen Baumschulpflanzenhandel Arendsee, Lindenstraße 16 Tel /24 40, Fax: Wir haben Zeit für Sie und beraten Sie gern in einem persönlichen Gespräch! Blumen Zierpflanzen Kränze seit 1878 Gartenbau Lange Magdeburger Str Tangermünde Tel.: /38 48 Fax: / moderne Floristik für jeden Anlass individuelle Trauerfloristik Schleifendruck Lieferservice eine reiche Aus- wahl an Blumen und Pflanzen Gepflegte Gräber sind ein Zeichen gegen das Vergessen und ein Symbol der Wertschätzung für die Menschen, die uns nahe waren. Was aber geschieht, wenn man sich um die Grabpflege nicht (oder nicht mehr) selbst kümmern kann weil man umzieht oder die Gesundheit es nicht mehr zulässt? Und wer versorgt einmal das eigene Grab? Gerade in der heutigen Zeit, in der die Generationen einer Familie nicht mehr unbedingt unter einem Dach wohnen, machen zeitliche Engpässe oder große Entfernungen eine regelmäßige Grabpflege für die Angehörigen oftmals unmöglich und Foto: Bund Deutscher Friedhofsgärtner beschwerlich. In solchen Situationen unterstützen Friedhofsgärtner bei der Planung und Ausführung und sind kompetente Ansprechpartner, wenn es um Grabbepflanzung oder eine Dauergrabpflege geht. Grabpflege bietet Entlastung Kann eine Grabstätte nicht selbst gepflegt werden, bietet ein Dauergrabpflegevertrag mit den Treuhandstellen und Genossenschaften sowie den von diesen autorisierten örtlichen Friedhofsgärtnern Entlastung. Sowohl die vertraglichen Vereinbarungen als Foto: GPP auch der Umfang der Leistungen können flexibel auf die individuellen Bedürfnisse des Einzelnen ausgerichtet werden. So gehört, neben der regelmäßigen Grabpflege, auch die Neuanlage und Bepflanzung des Grabes zum Serviceangebot der Friedhofsgärtner. Auch die Gestaltung des Blumenschmucks zur Trauerfeier und die individuelle Anfertigung von Gestecken zu den persönlichen und gesellschaftlichen Totengedenktagen sind seine Aufgabe. Die Laufzeit eines Pflegevertrages kann von fünf Jahren bis zum Nutzungsende des Grabes andauern.

17 Grabgestaltung 17 Ohne Blumen ist es einfach trostlos Nicht selten wird in Traueranzeigen gebeten: Statt Blumen und Kränze wünscht der Verstorbene eine Spende an. Für viele Menschen stellt dies im ersten Moment kein Problem dar. Dann aber, wenn sie zur Trauerfeier gehen wollen, stehen sie plötzlich mit leeren Händen da, fühlen sich trostund ratlos. Denn die Menschen brauchen floristische Symbole der Trauer, um ihren Gefühlen einen würdigen Ausdruck zu geben. Anna Lindner arbeitet als Floristin am Münchener Nordfriedhof. Jede Woche wendet sich mindestens ein Kunde an sie, weil er ein Problem hat, das es früher nicht in diesem Maße gab. Der Kunde hat eine Anzeige zum Tod eines geschätzten oder sogar geliebten Menschen erhalten. Darin bittet die Familie auf Kranz- und Blumenspenden zu verzichten und stattdessen - dem Wunsch des Verstorbenen folgend - den Betrag einer wohltätigen Organisation zu spenden. Das bringe diese Kunden in einen inneren Zwiespalt, weiß Anna Lindner zu berichten: Ohne Blumen ist es für viele Menschen einfach zu trostlos, sie gehen mit leeren Händen zur Trauerfeier, haben nichts zum Festhalten. So gerne man auch für wohltätige Vereine oder Initiativen spenden will, das Niederlegen von Blumen am Grab oder die Zusendung eines Gestecks an die Adresse der Hinterbliebenen ist für die meisten Menschen einfach ein inneres Bedürfnis, oft auch eine wahre Herzensangelegenheit. Lindner empfiehlt in solchen Fällen neben der wohltätigen Spende eine kleinere floristische Lösung zu wählen, die aber durch sensibles und persönliches Zusammenstellen genauso überzeugend sein kann, wie größere Arrangements: Die Menschen brauchen einfach den Ausdruck ihrer Gefühle in einem solchen Fall. Eine Spende allein, mag das Geld dafür noch so richtig eingesetzt sein, hat nicht den gleichen Stellenwert, wie die tröstende Symbolik von Blumen. Bei Privatpersonen, so die Floristin, käme es aber auch nur sehr selten vor, dass man sich für entweder oder - Blumen oder Spende entscheide. Nur bei Firmenbestellungen würden manchmal bereits in Auftrag gegebene Blumentrauerbekundungen wieder zurückgenommen. Nämlich dann, wenn die Firmenleitung erfahre, dass der Verstorbene in der Traueranzeige den Wunsch äußerte, auf Blumenspenden zu verzichten. Alternative Blumenspenden Auch Ernst Timme, Friedhofsgärtner in Bonn, kann beobachten, dass sich seine Kunden immer mehr in dem Zwiespalt befinden, zwischen Blumen und Geldspenden abzuwägen. Und auch er stellt fest, dass sich die allermeisten dann für beides entscheiden. Dabei müsse die Blumenspende nicht durch direkten Kauf erfolgen, auch die Verschenkung von Blumen- Gutscheinen an die hinterbliebenen Familien und Angehörigen wäre nicht unüblich, wenn auch längst nicht der Regelfall. Noch nicht von seiner Kundschaft, aber von Kollegen aus anderen Teilen Deutschlands hört Timme auch von ganz neuen Möglichkeiten der Blumenspende: Bundesweit gibt es eine Tendenz, dass Trauernde in Friedhofsfonds einzahlen oder für die Grabpflege Geld geben. Dies sind wirklich sinnvolle Alternativen, die Pragmatismus und emotionalen Trauerausdruck wunderbar miteinander verbinden. Für Andreas Mäsing, den Vorsitzenden des Vereins zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.v., ist die Kombination von Geldspende und tröstende Blumen kein Widerspruch: Werde ich zu einem Geburtstag eingeladen und der Einladende wünscht sich Geld für eine größere Anschaffung, bringe ich in der Regel nicht nur den recht unpersönlichen Geldumschlag mit, sondern überreiche dem Menschen noch ein kleines persönliches Geschenk oder Blumen. Das macht doch die Beziehung zwischen den Menschen aus: individuelle Beziehungen, die sich in besonderen Lebensmomenten auch besonders widerspiegeln - bis in den Tod. Quelle: Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.v. Arnimer Straße Stendal Tel. ( ) Garten- und Landschaftsbau Floristik-Fachgeschäft Containerdienst Blumen- und Pflanzenhof Mittendorf Uenglinger Straße Stendal Tel. ( ) Blumen Zierpflanzen Floristik Grabgestaltung Grabpflege Gedenk- und Trauerfloristik Ziergehölze Rosen Obstgehölze Gartengestaltung Landschaftsgestaltung Trauerfloristik Neuanlage und Bepflanzung von Gräbern Dauergrabpflege Saisonbepflanzung Grabschmuck zu den Gedenktagen Ihre Experten für MITGLIED IM GALA-BAU-VERBAND Garten & Landschaft Langförder Weg Gardelegen Tel.: / Fax: / Grabgestaltung 17 Ohne Blumen ist es einfach trostlos Nicht selten wird in Traueranzeigen gebeten: Statt Blumen und Kränze wünscht der Verstorbene eine Spende an. Für viele Menschen stellt dies im ersten Moment kein Problem dar. Dann aber, wenn sie zur Trauerfeier gehen wollen, stehen sie plötzlich mit leeren Händen da, fühlen sich trostund ratlos. Denn die Menschen brauchen floristische Symbole der Trauer, um ihren Gefühlen einen würdigen Ausdruck zu geben. Anna Lindner arbeitet als Floristin am Münchener Nordfriedhof. Jede Woche wendet sich mindestens ein Kunde an sie, weil er ein Problem hat, das es früher nicht in diesem Maße gab. Der Kunde hat eine Anzeige zum Tod eines geschätzten oder sogar geliebten Menschen erhalten. Darin bittet die Familie auf Kranz- und Blumenspenden zu verzichten und stattdessen - dem Wunsch des Verstorbenen folgend - den Betrag einer wohltätigen Organisation zu spenden. Das bringe diese Kunden in einen inneren Zwiespalt, weiß Anna Lindner zu berichten: Ohne Blumen ist es für viele Menschen einfach zu trostlos, sie gehen mit leeren Händen zur Trauerfeier, haben nichts zum Festhalten. So gerne man auch für wohltätige Vereine oder Initiativen spenden will, das Niederlegen von Blumen am Grab oder die Zusendung eines Gestecks an die Adresse der Hinterbliebenen ist für die meisten Menschen einfach ein inneres Bedürfnis, oft auch eine wahre Herzensangelegenheit. Lindner empfiehlt in solchen Fällen neben der wohltätigen Spende eine kleinere floristische Lösung zu wählen, die aber durch sensibles und persönliches Zusammenstellen genauso überzeugend sein kann, wie größere Arrangements: Die Menschen brauchen einfach den Ausdruck ihrer Gefühle in einem solchen Fall. Eine Spende allein, mag das Geld dafür noch so richtig eingesetzt sein, hat nicht den gleichen Stellenwert, wie die tröstende Symbolik von Blumen. Bei Privatpersonen, so die Floristin, käme es aber auch nur sehr selten vor, dass man sich für entweder oder - Blumen oder Spende entscheide. Nur bei Firmenbestellungen würden manchmal bereits in Auftrag gegebene Blumentrauerbekundungen wieder zurückgenommen. Nämlich dann, wenn die Firmenleitung erfahre, dass der Verstorbene in der Traueranzeige den Wunsch äußerte, auf Blumenspenden zu verzichten. Alternative Blumenspenden Auch Ernst Timme, Friedhofsgärtner in Bonn, kann beobachten, dass sich seine Kunden immer mehr in dem Zwiespalt befinden, zwischen Blumen und Geldspenden abzuwägen. Und auch er stellt fest, dass sich die allermeisten dann für beides entscheiden. Dabei müsse die Blumenspende nicht durch direkten Kauf erfolgen, auch die Verschenkung von Blumen- Gutscheinen an die hinterbliebenen Familien und Angehörigen wäre nicht unüblich, wenn auch längst nicht der Regelfall. Noch nicht von seiner Kundschaft, aber von Kollegen aus anderen Teilen Deutschlands hört Timme auch von ganz neuen Möglichkeiten der Blumenspende: Bundesweit gibt es eine Tendenz, dass Trauernde in Friedhofsfonds einzahlen oder für die Grabpflege Geld geben. Dies sind wirklich sinnvolle Alternativen, die Pragmatismus und emotionalen Trauerausdruck wunderbar miteinander verbinden. Für Andreas Mäsing, den Vorsitzenden des Vereins zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.v., ist die Kombination von Geldspende und tröstende Blumen kein Widerspruch: Werde ich zu einem Geburtstag eingeladen und der Einladende wünscht sich Geld für eine größere Anschaffung, bringe ich in der Regel nicht nur den recht unpersönlichen Geldumschlag mit, sondern überreiche dem Menschen noch ein kleines persönliches Geschenk oder Blumen. Das macht doch die Beziehung zwischen den Menschen aus: individuelle Beziehungen, die sich in besonderen Lebensmomenten auch besonders widerspiegeln - bis in den Tod. Quelle: Verein zur Förderung der deutschen Friedhofskultur e.v. Arnimer Straße Stendal Tel. ( ) Blumen- und Pflanzenhof Mittendorf Uenglinger Straße Stendal Tel. ( ) Blumen Zierpflanzen Floristik Grabgestaltung Grabpflege Gedenk- und Trauerfloristik Ziergehölze Rosen Obstgehölze Gartengestaltung Landschaftsgestaltung Garten- und Landschaftsbau Floristik-Fachgeschäft Containerdienst Trauerfloristik Neuanlage und Bepflanzung von Gräbern Dauergrabpflege Saisonbepflanzung Grabschmuck zu den Gedenktagen Ihre Experten für MITGLIED IM GALA-BAU-VERBAND Garten & Landschaft Langförder Weg Gardelegen Tel.: / Fax: /

18 18 Steinmetz Große Auswahl an Grabmalen Vom schlichten Stein Individuelle Beratung und Gestaltung Hamburger Chaussee 2, Perleberg / Parkstraße 26, Wittenberge / SEIDLER NATURSTEINE zum eigenen Entwurf STEINMETZMEISTER JÜRGEN SEIDLER Grabmale und Einfassungen Fensterbänke, Treppen, Bodenbeläge, Küchenarbeitsplatten, Abdeckungen usw. aus Granit, Marmor und Sandstein Gardelegen Holzweg 66 Mo. Fr Uhr Terminabsprachen: Tel. ( ) Fax Erinnerungen an Verstorbene leben zu Hause weiter Immer mehr Menschen suchen nach Erinnerungszeichen, um ihrer Verstorbenen im Privaten zu gedenken. Friedhöfe büßen dadurch ihren exklusiven Status als öffentliche Orte der Trauer ein. Die Branche bietet eine Reihe von Lösungen für die private Erinnerung an. Bestattungen finden in Deutschland auf öffentlichen Friedhöfen statt. Urnen mit der Asche Verstorbener zu Hause aufzubewahren oder im eigenen Garten beizusetzen, ist nicht erlaubt. Doch viele Menschen suchen nach Lösungen, um die Erinnerung an Verstorbene zusätzlich zu Hause lebendig werden zu lassen, erklärt Christoph Keldenich, Geschäftsführer der Verbraucherinitiative Aeternitas, die sich für die Belange der Bürger im Bestattungswesen einsetzt. Oft verhindern auch die Familienstrukturen der mobilen Gesellschaft den Besuch von Grabstätten. Erinnerungszeichen für zu Hause schaffen dann die Verbindung zum Verstorbenen. Viele Steinmetze bieten verschiedene Artefakte an, die Grabplatten oder Grabmale auf dem Friedhof ergänzen. Zum Beispiel können Hinterbliebene kleine Steine erhalten, die aus dem gleichen Material wie der eigentliche Grabstein gehauen wurden. Diese können mit Inschriften versehen sein und - je nach Stimmung der Hinterbliebenen - als Teil des Grabmals auf dem Friedhof belassen oder mit nach Hause genommen werden. Manche Steinmetze haben Ringe aus Naturstein mit dem Namen des Verstorbenen im Angebot. Selbst komplette Denkmale für das häusliche Umfeld oder den Garten werden mitunter von den Hinterbliebenen in Auftrag gegeben. Quelle: Aeternitas e.v. - Verbraucherinitiative Bestattungskultur 18 Steinmetz Große Auswahl an Grabmalen Vom schlichten Stein Individuelle Beratung und Gestaltung Hamburger Chaussee 2, Perleberg / Parkstraße 26, Wittenberge / SEIDLER NATURSTEINE zum eigenen Entwurf STEINMETZMEISTER JÜRGEN SEIDLER Grabmale und Einfassungen Fensterbänke, Treppen, Bodenbeläge, Küchenarbeitsplatten, Abdeckungen usw. aus Granit, Marmor und Sandstein Gardelegen Holzweg 66 Mo. Fr Uhr Terminabsprachen: Tel. ( ) Fax Erinnerungen an Verstorbene leben zu Hause weiter Immer mehr Menschen suchen nach Erinnerungszeichen, um ihrer Verstorbenen im Privaten zu gedenken. Friedhöfe büßen dadurch ihren exklusiven Status als öffentliche Orte der Trauer ein. Die Branche bietet eine Reihe von Lösungen für die private Erinnerung an. Bestattungen finden in Deutschland auf öffentlichen Friedhöfen statt. Urnen mit der Asche Verstorbener zu Hause aufzubewahren oder im eigenen Garten beizusetzen, ist nicht erlaubt. Doch viele Menschen suchen nach Lösungen, um die Erinnerung an Verstorbene zusätzlich zu Hause lebendig werden zu lassen, erklärt Christoph Keldenich, Geschäftsführer der Verbraucherinitiative Aeternitas, die sich für die Belange der Bürger im Bestattungswesen einsetzt. Oft verhindern auch die Familienstrukturen der mobilen Gesellschaft den Besuch von Grabstätten. Erinnerungszeichen für zu Hause schaffen dann die Verbindung zum Verstorbenen. Viele Steinmetze bieten verschiedene Artefakte an, die Grabplatten oder Grabmale auf dem Friedhof ergänzen. Zum Beispiel können Hinterbliebene kleine Steine erhalten, die aus dem gleichen Material wie der eigentliche Grabstein gehauen wurden. Diese können mit Inschriften versehen sein und - je nach Stimmung der Hinterbliebenen - als Teil des Grabmals auf dem Friedhof belassen oder mit nach Hause genommen werden. Manche Steinmetze haben Ringe aus Naturstein mit dem Namen des Verstorbenen im Angebot. Selbst komplette Denkmale für das häusliche Umfeld oder den Garten werden mitunter von den Hinterbliebenen in Auftrag gegeben. Quelle: Aeternitas e.v. - Verbraucherinitiative Bestattungskultur

19 Steinmetz 19 Der Grabstein - würdiges Zeichen der Erinnerung Foto: Thomas Max Müller/pixelio Steine sind ein lebendiges Material, gewachsen in der Urgeschichte unseres Planeten. Das Leben der Menschen währt dagegen nur einen kurzen Augenblick. So sind Steine würdig, um den Erinnerungen an unsere Verstorbenen ein Zeichen zu setzen. Größe und Aussehen der Grabsteine unterliegen der jeweiligen Friedhofsordnung. Grabsteine werden aus Natursteinen aus aller Welt hergestellt. Die Grundformen der Grabsteine sind: - Breitstein (meist für Doppelgrabstellen): Breite des Steins ca. 1,20 m und mehr, Höhe unterschiedlich ab 1,00 m - Reihenstein (meist für Einzelgrabstellen): Breite des Steins ca. 0,80 m, Höhe ab 0,80 m - Stele (menschenkörperhaft aufrecht gestellte Grabsteine) - Urnenstein (für Einzelgrabstelle oder Sammelgräber): Steinhöhe meist unter 0,60 m und quaderförmig - Kissenstein oder Liegestein: rechteckige bis quadratische Form. Größe variabel ca. 0,50 x 0,50 m Grabsteinbearbeitung Grabsteine aus Naturstein leben durch seine Struktur und wirken durch seine Farben. Seine Struktur bekommt der Naturstein allerdings erst durch die Bearbeitung der Oberfläche. Gerade handwerkliche Oberflächenbearbeitungsarten machen Naturstein zu einem lebendigen, vielfältigen Grabmal. Naturstein ist dabei nicht gleich Naturstein. Gespitzt, gestockt, scharriert, bruchrauh oder poliert jede Oberfläche hat ihren ganz eigenen Reiz. Die Farbe von Naturstein verändert sich durch die jeweilige Bearbeitung. Das Ornament Zeichen setzen Das Persönliche und Prägende von Grabsteinen sind die Formen, Inschriften und die Symbole. Durch sie entsteht für den Betrachter ein Bild der verstorbenen Person. Es kann eine Lebenshaltung zum Ausdruck bringen, ein Gefühl, eine Überzeugung, einen Glauben. Der Grabstein muss dem Werkstoff entsprechend in Form und Bearbeitung gestaltet sein und sich harmonisch in das Gesamtbild des Friedhofs einordnen. Besondere Sorgfalt ist der Schriftgestaltung und ihrer Verteilung auf der Fläche zuzuwenden. Neben den bekannten christlichen Symbolen wie Kreuz, betende Hände oder Taube finden überlieferte Zeichen wieder verbreitet Anwendung, wobei auch Familien- und Berufssymbole dazugezählt werden. Familienbetrieb seit 1911 Naturstein Meisterbetrieb Steinmetzbetrieb Jordan Inh. Sven Jordan Grabmale und Einfassungen aus Naturstein Straße der Jugend 2 Tel.: / Tangerhütte Fax: / * Grabmale * Bauarbeiten * Bäder * Küchenarbeitsplatten Granit Sandstein Naturstein hält Jahrtausende Marmor Kunststein STEINMETZMEISTER JENS EICHENBERG e. Kfm KALBE/M. SCHULSTRASSE / SALZWEDEL ALTPERVERSTR. 88A / Tel. 0172/ Steinmetz 19 Der Grabstein - würdiges Zeichen der Erinnerung Foto: Thomas Max Müller/pixelio Steine sind ein lebendiges Material, gewachsen in der Urgeschichte unseres Planeten. Das Leben der Menschen währt dagegen nur einen kurzen Augenblick. So sind Steine würdig, um den Erinnerungen an unsere Verstorbenen ein Zeichen zu setzen. Größe und Aussehen der Grabsteine unterliegen der jeweiligen Friedhofsordnung. Grabsteine werden aus Natursteinen aus aller Welt hergestellt. Die Grundformen der Grabsteine sind: - Breitstein (meist für Doppelgrabstellen): Breite des Steins ca. 1,20 m und mehr, Höhe unterschiedlich ab 1,00 m - Reihenstein (meist für Einzelgrabstellen): Breite des Steins ca. 0,80 m, Höhe ab 0,80 m - Stele (menschenkörperhaft aufrecht gestellte Grabsteine) - Urnenstein (für Einzelgrabstelle oder Sammelgräber): Steinhöhe meist unter 0,60 m und quaderförmig - Kissenstein oder Liegestein: rechteckige bis quadratische Form. Größe variabel ca. 0,50 x 0,50 m Grabsteinbearbeitung Grabsteine aus Naturstein leben durch seine Struktur und wirken durch seine Farben. Seine Struktur bekommt der Naturstein allerdings erst durch die Bearbeitung der Oberfläche. Gerade handwerkliche Oberflächenbearbeitungsarten machen Naturstein zu einem lebendigen, vielfältigen Grabmal. Naturstein ist dabei nicht gleich Naturstein. Gespitzt, gestockt, scharriert, bruchrauh oder poliert jede Oberfläche hat ihren ganz eigenen Reiz. Die Farbe von Naturstein verändert sich durch die jeweilige Bearbeitung. Das Ornament Zeichen setzen Das Persönliche und Prägende von Grabsteinen sind die Formen, Inschriften und die Symbole. Durch sie entsteht für den Betrachter ein Bild der verstorbenen Person. Es kann eine Lebenshaltung zum Ausdruck bringen, ein Gefühl, eine Überzeugung, einen Glauben. Der Grabstein muss dem Werkstoff entsprechend in Form und Bearbeitung gestaltet sein und sich harmonisch in das Gesamtbild des Friedhofs einordnen. Besondere Sorgfalt ist der Schriftgestaltung und ihrer Verteilung auf der Fläche zuzuwenden. Neben den bekannten christlichen Symbolen wie Kreuz, betende Hände oder Taube finden überlieferte Zeichen wieder verbreitet Anwendung, wobei auch Familien- und Berufssymbole dazugezählt werden. Familienbetrieb seit 1911 Naturstein Meisterbetrieb * Grabmale * Bauarbeiten * Bäder * Küchenarbeitsplatten Granit Sandstein Naturstein hält Jahrtausende Steinmetzbetrieb Jordan Inh. Sven Jordan Grabmale und Einfassungen aus Naturstein Straße der Jugend 2 Tel.: / Tangerhütte Fax: / Marmor Kunststein STEINMETZMEISTER JENS EICHENBERG e. Kfm KALBE/M. SCHULSTRASSE / SALZWEDEL ALTPERVERSTR. 88A / Tel. 0172/

20 20 Anwalt Testament: Verständliche Sprache, klare Regelungen sup- Als TV-Kommissar Columbo hatte Schauspieler Peter Falk jeden Fall im Alleingang gelöst. Und auch bei seinem Testament ließ er keine Fragen offen, wie der Nachlass zu verteilen sei. Dies hatte er schon Jahre vor seinem Tod bestimmt in weiser Voraussicht, denn nach seiner Alzheimer-Erkrankung tobte vor Gericht ein erbitterter Kampf zwischen Angehörigen um die Vormundschaft. Solche Meldungen aus der Show-Prominenz regen viele Menschen dazu an, sich mit ihrer eigenen Nachlassregelung zu beschäftigen. Wer das tut, erfährt zum Beispiel schnell, dass ein privates Testament handschriftlich abzufassen ist. Auch die Tatsache, dass es mit Vor- und Nachnamen unterschrieben sowie mit Ort und Datum versehen werden muss, hat sich weitgehend herumgesprochen. Darüber hinaus gibt es allerdings eine ganze Reihe von möglichen Fehlern, die bei einer Testamentsabfassung vermieden werden sollten. So sind uneindeutige oder unvollständige Formulierungen im Testament oftmals die Ursache für Erbstreitigkeiten. Eine verständliche Sprache und klare Regelungen helfen, den Willen des Erblassers in die Tat umzusetzen. Das gilt besonders, wenn z. B. einer Gemeinschaft MEDIATION STREITPARTEIEN LÖSEN MIT MEINER UNTERSTÜTZUNG IHREN KONFLIKT DANIELA FRANKENBERG Rechtsanwältin/Mediatorin Breite Straße Stendal Fon Fax aus mehreren Erben eine Immobilie samt Inventar zugedacht ist. Hier kann eventuell die Zuteilung bestimmter Vermögensgegenstände auf einzelne Personen Klarheit schaffen. Es ist empfehlenswert, sich zumindest mit einigen juristischen Feinheiten vertraut zu machen. So bedeutet etwa vermachen etwas ganz anderes als vererben. Ein Vermächtnis bestimmt die Übertragung eines einzelnen Vermögenswertes, etwa eines bestimmten Geldbetrages, eines Grundstücks oder eines wertvollen Kunstwerks. Beim Vererben geht es dagegen um die Aufteilung der gesamten Erbmasse. Im schlimmsten Fall können juristisch unklare Formulierungen ein Testament ungültig machen. Auf keinen Fall sollten sich widersprechende Fassungen des letzten Willens existieren. Wer im Laufe der Zeit etwas ändern oder ergänzen möchte, muss frühere Verfügungen vernichten bzw. sie ausdrücklich im aktuellen Testament widerrufen. Dabei sollte grundsätzlich auch darauf geachtet werden, ob sich einzelne Textpassagen z. B. auf nicht mehr vorhandene Gegenstände oder auf Foto: Rainer Sturm/pixelio inzwischen verstorbene Personen beziehen. Wer sichergehen möchte, dass die Eröffnung seines Testaments nicht zu Verstimmungen oder sogar zu rechtlichen Auseinandersetzungen unter den Nachkommen führt, der kann auch einen sogenannten Testamentsvollstrecker bestimmen. Dafür bieten sich z. B. neutrale Personen ohne eigene Erbansprüche oder professionelle Institutionen an, die als Sachwalter des Erblassers auf die Umsetzung seines letzten Willens achten. 20 Anwalt Testament: Verständliche Sprache, klare Regelungen sup- Als TV-Kommissar Columbo hatte Schauspieler Peter Falk jeden Fall im Alleingang gelöst. Und auch bei seinem Testament ließ er keine Fragen offen, wie der Nachlass zu verteilen sei. Dies hatte er schon Jahre vor seinem Tod bestimmt in weiser Voraussicht, denn nach seiner Alzheimer-Erkrankung tobte vor Gericht ein erbitterter Kampf zwischen Angehörigen um die Vormundschaft. Solche Meldungen aus der Show-Prominenz regen viele Menschen dazu an, sich mit ihrer eigenen Nachlassregelung zu beschäftigen. Wer das tut, erfährt zum Beispiel schnell, dass ein privates Testament handschriftlich abzufassen ist. Auch die Tatsache, dass es mit Vor- und Nachnamen unterschrieben sowie mit Ort und Datum versehen werden muss, hat sich weitgehend herumgesprochen. Darüber hinaus gibt es allerdings eine ganze Reihe von möglichen Fehlern, die bei einer Testamentsabfassung vermieden werden sollten. So sind uneindeutige oder unvollständige Formulierungen im Testament oftmals die Ursache für Erbstreitigkeiten. Eine verständliche Sprache und klare Regelungen helfen, den Willen des Erblassers in die Tat umzusetzen. Das gilt besonders, wenn z. B. einer Gemeinschaft MEDIATION STREITPARTEIEN LÖSEN MIT MEINER UNTERSTÜTZUNG IHREN KONFLIKT DANIELA FRANKENBERG Rechtsanwältin/Mediatorin Breite Straße Stendal Fon Fax aus mehreren Erben eine Immobilie samt Inventar zugedacht ist. Hier kann eventuell die Zuteilung bestimmter Vermögensgegenstände auf einzelne Personen Klarheit schaffen. Es ist empfehlenswert, sich zumindest mit einigen juristischen Feinheiten vertraut zu machen. So bedeutet etwa vermachen etwas ganz anderes als vererben. Ein Vermächtnis bestimmt die Übertragung eines einzelnen Vermögenswertes, etwa eines bestimmten Geldbetrages, eines Grundstücks oder eines wertvollen Kunstwerks. Beim Vererben geht es dagegen um die Aufteilung der gesamten Erbmasse. Im schlimmsten Fall können juristisch unklare Formulierungen ein Testament ungültig machen. Auf keinen Fall sollten sich widersprechende Fassungen des letzten Willens existieren. Wer im Laufe der Zeit etwas ändern oder ergänzen möchte, muss frühere Verfügungen vernichten bzw. sie ausdrücklich im aktuellen Testament widerrufen. Dabei sollte grundsätzlich auch darauf geachtet werden, ob sich einzelne Textpassagen z. B. auf nicht mehr vorhandene Gegenstände oder auf Foto: Rainer Sturm/pixelio inzwischen verstorbene Personen beziehen. Wer sichergehen möchte, dass die Eröffnung seines Testaments nicht zu Verstimmungen oder sogar zu rechtlichen Auseinandersetzungen unter den Nachkommen führt, der kann auch einen sogenannten Testamentsvollstrecker bestimmen. Dafür bieten sich z. B. neutrale Personen ohne eigene Erbansprüche oder professionelle Institutionen an, die als Sachwalter des Erblassers auf die Umsetzung seines letzten Willens achten.

Ablaufliste für den Trauerfall

Ablaufliste für den Trauerfall Ablaufliste für den Trauerfall Im Trauerfall sind in den ersten 24 Stunden viele Dinge die zu erledigen und zu klären. Um einen Überblick über die zu erledigenden Maßnahmen zu erhalten haben wir Ihnen

Mehr

Was ist nach einem Todesfall zu tun?

Was ist nach einem Todesfall zu tun? Was ist nach einem Todesfall zu tun? Nach Eintritt des Todes Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist; Todesbescheinigung (vom Arzt) bzw. Leichenschauschein ausstellen lassen Benachrichtigen

Mehr

Nachlass- und Versorgungsregelung

Nachlass- und Versorgungsregelung Nachlass- und Versorgungsregelung Vertragt ihr euch noch oder habt ihr schon geerbt? Oder anders formuliert: Warum die eigene Nachlassplanung so wichtig ist? Insbesondere Alleinstehenden ist zu raten,

Mehr

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Herzlich willkommen 1 Inhalt Herzlich willkommen S. 1 Unsere Leistungen S. 2 Bestattung wie und wo? S. 4 Checkliste im Trauerfall

Mehr

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen Würdevoll Abschied nehmen Wir stellen uns vor Im Jahr 1997 wurde die Bestattungshilfe Riedl mit Sitz in Ebersberg durch Martin Riedl gegründet. Sein Vater, Michael Riedl, ist Bestatter in Rettenbach/Pfaffing.

Mehr

KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL. individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER

KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL. individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER Der Mensch im Mittelpunkt Die Trauerhilfe Stier als traditionelles Bestattungsunternehmen

Mehr

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge Was man tief in seinem Herzen besitzt kann man nicht durch den Tod verlieren. Johann Wolfgang von Goethe Das BESTATTUNGS-INSTITUT WELLBORG, welches

Mehr

Begleiten in Zeiten des Abschieds

Begleiten in Zeiten des Abschieds Seit über 60 Jahren das Haus Ihres Vertrauens im Raum Passau Tel. 0851-2500 Begleiten in Zeiten des Abschieds 0237 RAT UND BEISTAND Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren.

Mehr

Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G

Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G traditionell beerdigen Die Erdbestattung, die Beisetzung im Sarg, ist die traditionsreichste Bestattungsform. Nach einem Trauergottesdienst oder einer nicht

Mehr

Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun?

Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun? Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben. Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun? Mit dem Eintreten eines Todesfalles stürmt eine Fülle von Anforderungen, Aufgaben und Erledigungen

Mehr

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main Für den Sterbefall Was wir Ihnen abnehmen können Städtische Pietät Frankfurt am Main Inhalt Was wir für Sie erledigen können 5 Abholung 5 Formalitäten 5-6 Dokumente 5-6 Behördengänge 6 Bestattung 7 erd-,

Mehr

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln.

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. In Zusammenarbeit mit dem Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg Lebensversicherung AG Die Bestattungsvorsorge. Wer sein ganzes

Mehr

Persönlicher Vorsorgeordner

Persönlicher Vorsorgeordner Grabbehof 1 in Warendorf Stiftsmarkt 7 in Freckenhorst Telefon 0 25 81-76 37 Warendorfer Straße 30 in Beelen Telefon 0 25 86-88 18 82 Schürenstraße 23 in Sassenberg Telefon 0 25 83-30 36 76 E-Mail: info@hankemann.eu

Mehr

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen. g. buhrmann

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen. g. buhrmann Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen g. buhrmann ir wollen nicht trauern darüber, dass wir ihn verloren haben, sondern wir wollen dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben, ja auch noch besitzen.

Mehr

Wenn der Mensch den Menschen braucht. Leitfaden für den Trauerfall

Wenn der Mensch den Menschen braucht. Leitfaden für den Trauerfall Wenn der Mensch den Menschen braucht Leitfaden für den Trauerfall Begleitung in der Zeit der Trauer Unsere Erfahrung hat gezeigt, wie wichtig eine gute Begleitung gerade in der Zeit nach der Bestattung

Mehr

Persönlicher Vorsorgeordner

Persönlicher Vorsorgeordner Grabbehof 1 in Warendorf Stiftsmarkt 7 in Freckenhorst Telefon 0 25 81-76 37 Warendorfer Straße 30 in Beelen Telefon 0 25 86-88 18 82 Von-Galen-Straße 6 in Sassenberg Telefon 0 25 83-30 36 76 E-Mail: info@hankemann.eu

Mehr

Wegweiser für den Trauerfall

Wegweiser für den Trauerfall Wegweiser für den Trauerfall Rat und Hilfe im Trauerfall Jeder Todesfall erfordert Maßnahmen, die in einer bestimmten Reihenfolge und innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor und nach der Beerdigung eines

Mehr

Information zur Bestattungsvorsorge

Information zur Bestattungsvorsorge Information zur Bestattungsvorsorge Impressum: Herausgeber: Stadt Bielefeld Seniorenrat Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. Hilmar Peter Redaktion: Heidemarie Schmidt Arbeitskreis Wohnen im Alter

Mehr

Checkliste Todesfall SOFORT

Checkliste Todesfall SOFORT Checkliste Todesfall Ob der Tod nun völlig überraschend kam oder alles schon länger absehbar war, Angehörige sind oft unvorbereitet und es stellt sich die Frage: Todesfall - was nun? Diese Checkliste kann

Mehr

IDEAL BestattungsVorsorge

IDEAL BestattungsVorsorge IDEAL BestattungsVorsorge Stand 09/2013 2 Agenda Grundlagen der Bestattung IDEAL BestattungsVorsorge Produktüberblick IDEAL BestattungsVorsorge Verkauf IDEAL BestattungsVorsorge Grundlagen der Bestattung

Mehr

Der Tod ist nicht geplant

Der Tod ist nicht geplant Axel Ertelt Fachgeprüfter Bestatter Der Tod ist nicht geplant Was vor einer Bestattung erledigt werden kann. Was bei der Bestattung erledigt werden muss. Woran man nach der Beerdigung denken sollte. Ancient

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

Bestattungsvorsorge. In Zusammenarbeit mit dem. Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH. Auch Unvorstellbares lässt sich regeln.

Bestattungsvorsorge. In Zusammenarbeit mit dem. Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH. Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. Bestattungsvorsorge In Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge Gut versorgt... Sie haben Ihr ganzes Leben

Mehr

TRAUER-RATGEBER BESTATTUNG HIMMELBLAU. RAT UND HILFE FÜR DIE ERSTEN SCHRITTE BEI EINEM TODESFALL.

TRAUER-RATGEBER BESTATTUNG HIMMELBLAU. RAT UND HILFE FÜR DIE ERSTEN SCHRITTE BEI EINEM TODESFALL. D E R TRAUER-RATGEBER BESTATTUNG HIMMELBLAU. RAT UND HILFE FÜR DIE ERSTEN SCHRITTE BEI EINEM TODESFALL. WAS MAN TIEF IN SEINEM HERZEN BESITZT, KANN MAN NICHT DURCH DEN TOD VERLIEREN. JOHANN WOLFGANG VON

Mehr

LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL

LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL INHALTSVERZEICHNIS ERSTE SCHRITTE NACH EINTRETEN DES TODES DOKUMENTE UND VERFÜGUNGEN VOR DER BEISETZUNG WÄHREND DER TRAUERFEIER NACH DER BEISETZUNG Das Ableben eines nahestehenden

Mehr

Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS!

Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS! Wie stelle ich schon jetzt sicher, einmal angemessen bestattet zu werden? Gute Frage Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS! Warum ist die Bestattungsvorsorge so wichtig? Das

Mehr

Wenn, dann. www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE. Wenn, dann

Wenn, dann. www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE. Wenn, dann Wenn, dann 0208 99726-0 Bestattungsvorsorge Kölner Straße 38a 45481 Mülheim Kirchstraße 76c 45479 Mülheim - Eine SORGE WENIGER www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE

Mehr

WAS TUN IM TRAUERFALL?

WAS TUN IM TRAUERFALL? WAS TUN IM TRAUERFALL? Was für Angehörige im Falle des Falles zu tun ist und wie wir Sie dabei unterstützen Wie sorge ich vor? Ratgeber Bestattungsvorsorge Rat und Hilfe im Trauerfall Rat und Hilfe im

Mehr

So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt

So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt Leitfaden für den Trauerfall Name Geburtsname Vorname Anschrift Willenserklärung: Regelung der Totenfürsorge Ich beauftrage folgende Person, meine in diesem

Mehr

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen - 1 - Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen BESTATTUNGEN Stefan H E C H T Molpertshaus, Haidweg 6, 88364 Wolfegg Tel 07527-4265 / Fax 4263 / email-holzhecht@t-online.de / www.holzhecht.de

Mehr

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten WICHTIGE VORKEHRUNGEN FÜR DEN TODESFALL Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten Das Thema Tod trifft uns meistens sehr überraschend. Dann besteht für die Angehörigen

Mehr

Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572

Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572 Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572 in der 6. Generation Partnerbetrieb des Deutschen Instituts

Mehr

Regelungen für den Sterbefall. des

Regelungen für den Sterbefall. des Regelungen für den Sterbefall des Allgemeines Mein Personalausweis (wird benötigt für die Ausstellung des Totenscheins) befindet sich in aller Regel: Das Familienstammbuch (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde,

Mehr

Familienunternehmen seit 1900. B e s t a t t u n g s i n s t i t u t

Familienunternehmen seit 1900. B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Familienunternehmen seit 1900 Ä l t e s t e s M a g d e b u r g e r B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Wir helfen Ihnen Wenn ein Trauerfall eingetreten ist, bleiben die Angehörigen oft mit dem Gefühl

Mehr

Familienunternehmen seit 1900. Ältestes Magdeburger B e s t a t t u n g s i n s t i t u t

Familienunternehmen seit 1900. Ältestes Magdeburger B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Familienunternehmen seit 1900 Ältestes Magdeburger B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Wir helfen Ihnen Wenn ein Trauerfall eingetreten ist, bleiben die Angehörigen oft mit dem Gefühl von innerer Leere

Mehr

BESTATTUNGEN HEINRICH TILLY

BESTATTUNGEN HEINRICH TILLY Jeder Mensch ist einzigartig...... so sollte auch der Abschied sein. BESTATTUNGEN HEINRICH TILLY WILLKOMMEN Die Aufgaben eines Bestatters sind weit gefächert. Dazu zählen nicht nur die zuverlässige Erledigung

Mehr

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben Basler BestattungsSicherung und Basler BestattungsVorsorge Genießen Sie das gute Gefhl, alles geregelt zu haben Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese

Mehr

B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g

B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g Im Falle meines Ablebens bestimme ich, Geburtstag: Wohnort: Nachfolgende Vorgehensweise in Bezug auf die Bestattung meiner sterblichen Überreste. 1. Ich wünsche mir

Mehr

stern-ratgeber Der letzte Weg Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall

stern-ratgeber Der letzte Weg Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall stern-ratgeber Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall von RA Klaus Becker, RA Stephan Konrad, RA Wolfgang Roth, RA Johannes Schulte, RA Bernhard F. Klinger 1. Auflage 2012

Mehr

Vorsorge- und Notfallmappe

Vorsorge- und Notfallmappe * * * Vorsorge- und Notfallmappe Schnelle Hilfe und Übersicht für Ihre Angehörigen weitere Infos: Stand: Januar 2014 1 Trauerfall - Was ist zu tun? Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Empfehlungen

Mehr

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS IN UNSERER ZEIT KEINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT! Zeitgemäße und preiswerte Bestattungsvorsorge mit dem MBV Vorausschauend handeln und flexibel bleiben! Kein Sterbegeld von der Krankenkasse!

Mehr

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen BESTATTUNGEN H E C H T Molpertshaus, Haidweg 6, 88364 Wolfegg Tel. 07527-4265 / Fax 4263 / Mobil 0172-15 70 752 email: info@bestattungen-hecht.de / www.bestattungen-hecht.de

Mehr

RATGEBER im Trauerfall

RATGEBER im Trauerfall Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, steht im Gesicht derjenigen, die an ihn denken. RATGEBER im Trauerfall Bestattungs-Institut Pradl Freyung - Tel: 08551/6471 Grafenau - Tel: 08552/974924

Mehr

Vorsorge und Hilfe. für den. Trauerfall

Vorsorge und Hilfe. für den. Trauerfall Vorsorge und Hilfe für den Trauerfall - Bestattungsinstitut - 33739 Bielefeld, Dorfstraße 29 Telefon 05206 2294 1. Eintritt eines Sterbefalls 2. Überführungen 3. Aufbahrung 4. Kränze, Gestecke und Blumen

Mehr

Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten

Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten Seite 1 Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten den Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist die Todesbescheinigung vom Arzt ausstellen lassen, wenn der Sterbefall in

Mehr

WILLKOMMEN INHALT. Ihre Familie Wölker

WILLKOMMEN INHALT. Ihre Familie Wölker WILLKOMMEN INHALT Der Tod eines geliebten Menschen ist ein unwiederbringliches und tiefgreifendes Ereignis, dass uns in einen Ausnahmezustand versetzt. Wir stehen inmitten einer Erfahrung von Schock und

Mehr

Gedanken übers Sterben. Eine Hilfeleistung für den Todesfall

Gedanken übers Sterben. Eine Hilfeleistung für den Todesfall Gedanken übers Sterben Eine Hilfeleistung für den Todesfall Vorwort Der Tod kommt oft ganz unerwartet und viel zu früh. Im Schmerz allein gelassen, wissen Hinterlassene oft nicht weiter. Meine Bitte an

Mehr

Einleitung des Herausgebers

Einleitung des Herausgebers 7 Einleitung des Herausgebers Einleitung des Herausgebers Für viele ist es noch ein Tabuthema, aber immer mehr Menschen möchten wissen, was nach ihrem Ableben mit ihnen geschieht. Dabei spielt auch die

Mehr

Ein Trauerfall-Ratgeber in Zusammenarbeit mit der

Ein Trauerfall-Ratgeber in Zusammenarbeit mit der Ein Trauerfall-Ratgeber in Zusammenarbeit mit der Steiner Vorsorge AG Fraumünsterstrasse 19 8001 Zürich Telefon 044 / 212 00 00 Ein Todesfall in der Familie ist für die Hinterbliebenen ein unfassbar schmerzlicher

Mehr

Gift-Notruf 0761-19240 Universitäts-Klinik Freiburg

Gift-Notruf 0761-19240 Universitäts-Klinik Freiburg - 1 - Telefonnummern für Notfälle Feuerwehr/DRK- Rettungsdienst Telefon 112 Polizei 110 Adresse DRK- Transport Ärztlicher Notdienst Hausarzt/- ärztin Zahnarzt/- ärztin Internist/in 19 222 0180 51 9292

Mehr

Leben mit Weitsicht. www.monuta.de. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge

Leben mit Weitsicht. www.monuta.de. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge Warum vorsorgen? So einfach ist alles geregelt! Zu Lebzeiten über den Tod nachdenken? Die eigene Endlichkeit beschäftigt

Mehr

Bestattungs- Vorsorgevertrag Anordnung für den Todesfall

Bestattungs- Vorsorgevertrag Anordnung für den Todesfall zwischen: Tel.: Bestattungs- Vorsorgevertrag Anordnung für den Todesfall Vornamen: Konfession: Geborene/r: geboren am: in: als Auftraggeber/in (im weiteren Auftraggeber genannt) und BestattungenVest e.k.

Mehr

Was tun im Trauerfall? Unser Leitfaden für Vorsorgende und Hinterbliebene

Was tun im Trauerfall? Unser Leitfaden für Vorsorgende und Hinterbliebene Was tun im Trauerfall? Bestattungs-Institut Wolgast GmbH Große Burgstraße 21, 17192 Waren seit 1919 Tag & Nacht Tel. 03991 666999 und 01716743388 Fax 03991 662200 Unser Leitfaden für Vorsorgende und Hinterbliebene

Mehr

Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein: Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung

Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein: Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein: Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung Bitte in Blockschrift ausfüllen: Frau Herr Geburtsdatum Vorname/Nachname Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon (privat) Telefon

Mehr

DVB BESTATTUNGS - DIENSTLEISTUNGEN Der starke Partner an Ihrer Seite

DVB BESTATTUNGS - DIENSTLEISTUNGEN Der starke Partner an Ihrer Seite 2009 DVB BESTATTUNGS - Der starke Partner an Ihrer Seite Beratung, Arrangement, Organisation und Durchführung im Bereich Bestattungsdienstleistungen und Trauerbegleitung, engagiert in der Entwicklung würdevoller,

Mehr

Wissenswertes rund um das Thema Bestattung.

Wissenswertes rund um das Thema Bestattung. Anhang Memoria BestattungsVorsorge, Seite 1 von 12 Anhang Wissenswertes rund um das Thema Bestattung. Schritt für Schritt auf dem letzten Weg. Neben der Trauer, die ein Todesfall auslöst, müssen Angehörige

Mehr

Leitfaden für den Notfall

Leitfaden für den Notfall Leitfaden für den Notfall erstellt für Einleitung Der Leitfaden dient den Angehörigen oder Freunden als Unterstützung für den Fall, dass der Kranke bzw. Verunglückte sich nicht mehr selbst um seine Angelegenheiten

Mehr

BestattungsVorsorge. Wichtige Informationen: Zum Trauerfall. Zum Testament. Zur finanziellen Absicherung V E R S I C H E R U N G E N

BestattungsVorsorge. Wichtige Informationen: Zum Trauerfall. Zum Testament. Zur finanziellen Absicherung V E R S I C H E R U N G E N BestattungsVorsorge Wichtige Informationen: Zum Trauerfall Zum Testament Zur finanziellen Absicherung V E R S I C H E R U N G E N Inhalt Inhalt Seite Der Trauerfall Für den Abschied vorsorgen... 3 Der

Mehr

Angebot und Leistungen:

Angebot und Leistungen: Pietät Grundel Gutenbergstrasse 32, 65343 Eltville am Rhein Telefon 06123 / 2837 - Fax 06123 / 4379 E-Mail: kontakt@pietaet-grundel.de www.bestattungsinstitut-grundel.de Leitfaden für die Abwicklung einer

Mehr

Echt Service Bestattung. ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in

Echt Service Bestattung. ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in Deutschland ein Verstorbener beerdigt sein. Für die Angehörigen bedeutet dies trotz Trauer erheblichen

Mehr

Bestattungsinstitut - Inh. Frank R. Grah

Bestattungsinstitut - Inh. Frank R. Grah Der letzte Weg in guten Händen Bestattungsinstitut - Inh. Frank R. Grah Vorsorgeregelung für den Todesfall von Datum Qualifizierter Bestatter, empfohlen von der Verbraucherinitiative Aeternitas. Das Solinger

Mehr

für RATGEBER TRAUERFALL den

für RATGEBER TRAUERFALL den für RATGEBER TRAUERFALL den Gemeinde Weil im Schönbuch W E R im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird. Immanuel Kant Niemand denkt gerne an

Mehr

Einleitung des Herausgebers

Einleitung des Herausgebers 7 Einleitung des Herausgebers Einleitung des Herausgebers Für viele ist es noch ein Tabuthema, aber immer mehr Menschen möchten wissen, was nach ihrem Ableben mit ihnen geschieht. Dabei spielt auch die

Mehr

AbschiedÊnehmen. Ein Ratgeber zum Thema Trauer. trauer.wzonline.de Gemeinsam gedenken mit dem neuen Internetangebot der Wilhelmshavener Zeitung

AbschiedÊnehmen. Ein Ratgeber zum Thema Trauer. trauer.wzonline.de Gemeinsam gedenken mit dem neuen Internetangebot der Wilhelmshavener Zeitung AbschiedÊnehmen Ein Ratgeber zum Thema Trauer uen onen zum ne ti a rm fo In r h Me finden Sie Trauerportal n 6 und 7. auf den Seite trauer.wzonline.de Gemeinsam gedenken mit dem neuen Internetangebot der

Mehr

Leitfaden. Vorkehrungen für den Todesfall. Worum sollte ich mich jetzt schon kümmern? Woran müssen Sie als Hinterbliebener im Trauerfall denken?

Leitfaden. Vorkehrungen für den Todesfall. Worum sollte ich mich jetzt schon kümmern? Woran müssen Sie als Hinterbliebener im Trauerfall denken? D I E K A T H O L I S C H E N H I L F S W E R K E V E R M Ä C H T N I S f ü r d i e E i n e W e l t Vorkehrungen für den Todesfall Worum sollte ich mich jetzt schon kümmern? Woran müssen Sie als Hinterbliebener

Mehr

Was wird, wenn... vergleichen-und-sparen.de unterstützt Sie mit diesem Ratgeber auch in Ihren schwersten Stunden.

Was wird, wenn... vergleichen-und-sparen.de unterstützt Sie mit diesem Ratgeber auch in Ihren schwersten Stunden. Was wird, wenn... vergleichen-und-sparen.de unterstützt Sie mit diesem Ratgeber auch in Ihren schwersten Stunden. Inhalt: Ihre Sterbegeldversicherung Was sollten Sie im Todesfall beachten?...4 Überführungen...6

Mehr

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen. Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen. Der Umgang mit dem Tod gehört zu den Themen, die gerne gemieden werden. Das Lebensende eines uns nahe stehenden

Mehr

Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung

Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Verehrte Hinterbliebene, wir werden uns bemühen, Ihnen in den schweren Stunden hilfreich zur Seite zu stehen.

Mehr

Günter Sieber. seit 1927. 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93

Günter Sieber. seit 1927. 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93 B ESTATTUNGENS T A T T U N G E N Günter Sieber seit 1927 72510 Stetten am kalten Markt Tag und Nacht: Telefon (07573) 9 20 93 Bestattungs-Vorsorge... Keiner wird gefragt, wann es ihm recht ist Abschied

Mehr

STADT WÜRSELEN. Ratgeber für den Trauerfall

STADT WÜRSELEN. Ratgeber für den Trauerfall STADT WÜRSELEN Ratgeber für den Trauerfall STADT WÜRSELEN Inhaltsverzeichnis Seite Vorwort 1 Auch das Sterben gehört zum Leben 2 Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten 3 Was ist zu tun? 4 Anzeige

Mehr

trauerfallvorsorge Angehörige entlasten mit der trauerfall vorsorge FINCURAS Trauerfallvorsorge

trauerfallvorsorge Angehörige entlasten mit der trauerfall vorsorge FINCURAS Trauerfallvorsorge trauerfallvorsorge Angehörige entlasten mit der trauerfall vorsorge FINCURAS Trauerfallvorsorge zu lebzeiten...über den Tod nachdenken ALLES gut regeln Die eigene Endlichkeit beschäftigt uns alle irgendwann.

Mehr

Informationen. zur Bestattungsvorsorge. Dieter Sauerbier Bestattungshaus

Informationen. zur Bestattungsvorsorge. Dieter Sauerbier Bestattungshaus Informationen zur Bestattungsvorsorge Dieter Sauerbier Bestattungshaus Brenkener Straße 13 Busdorfwall 16 Dr.-Rörig-Damm 92a 33142 Büren 33098 Paderborn 33102 Paderborn Tel.: 02951 / 98 240 Tel.: 05251

Mehr

Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten

Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten Vorsorgen Mobilität Anlegen Wohnen Gültig ab 1.4.2011 Reden wir übers Leben. Natürlich denkt man nicht gerne zu Lebzeiten über Begräbniskosten nach. Aber oft

Mehr

Persönliche Bestattungsvorsorge für

Persönliche Bestattungsvorsorge für Persönliche Bestattungsvorsorge für 1 Stelle dich Hab keine Angst vor ihm, der dennoch kommt. Trete ihm mutig und gelassen entgegen. Verrichte Deine Dinge. Versöhne Dich mit Freunden. Tu was gut ist. Geh

Mehr

Was ich mir wünsche, wenn ich sterbe

Was ich mir wünsche, wenn ich sterbe Was ich mir wünsche, wenn ich sterbe Leben heißt: festhalten wollen und trotzdem loslassen müssen Was ich mir wünsche wenn ich sterbe 1 Vorwort Es ist nicht einfach, über traurige Themen zu sprechen. Krank

Mehr

Es gibt nur einen Weg zu leben anderen Menschen zu helfen

Es gibt nur einen Weg zu leben anderen Menschen zu helfen Beistand und Hilfe Es gibt nur einen Weg zu leben anderen Menschen zu helfen Zum Inhalt: Prolog Möglichkeiten der Vorsorge-Regelung Was ist bei einem Sterbefall zu tun Welche Unterlagen braucht man Was

Mehr

Im Falle meines Todes

Im Falle meines Todes Weinet nicht, wenn ich scheide, wisset, dass ich nicht leide. Meine Kräfte waren aufgezehrt, alle Mühen hätten mein Leiden nur vermehrt. Im Falle meines Todes Anweisungen für meine Angehörigen Name und

Mehr

Vorsorgemappe der. Wir gehen den Weg mit Ihnen

Vorsorgemappe der. Wir gehen den Weg mit Ihnen Vorsorgemappe der Wir gehen den Weg mit Ihnen Einleitung Seien Sie sich sicher, dass in Ihrem Sinne gehandelt wird. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir diese Vorsorgemappe erstellt. Wir empfehlen Ihnen,

Mehr

Bestattungsvorsorge S. 1

Bestattungsvorsorge S. 1 Bestattungsvorsorge Es gibt gute Gründe, durch einen Bestattungsvorsorgevertrag bei Bestattungen Stangl die letzten Dinge rechtzeitig selbst zu regeln. Sie wollen sichergehen, dass Ihre persönlichen Wünsche

Mehr

Kommunale Dienste Hann. Münden. Friedhofsratgeber

Kommunale Dienste Hann. Münden. Friedhofsratgeber Kommunale Dienste Hann. Münden Friedhofsratgeber Inhaltsverzeichnis Vorwort--------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2... die Friedhöfe

Mehr

Was tun bei einem Todesfall? Gedanken und Hinweise

Was tun bei einem Todesfall? Gedanken und Hinweise Seelsorge Was tun bei einem Todesfall? Gedanken und Hinweise 1. Vom Todesfall eines lieben Menschen betroffen Sie haben es wahrscheinlich auch schon erlebt! Plötzlich bricht der Tod in unser Leben ein.

Mehr

Ratgeber für den Trauerfall für den Hauptfriedhof Altona. Hamburg

Ratgeber für den Trauerfall für den Hauptfriedhof Altona. Hamburg Ratgeber für den Trauerfall für den Hauptfriedhof Altona Hamburg Ratgeber für den Trauerfall für den Hauptfriedhof Altona Grußworte Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger! An den eigenen Tod oder den eines

Mehr

Inhaltsverzeichnis. 1. Informationsflyer. 2. Information zur Filiale Heddernheim und Dornbusch. 3. Die Bestattungsvorsorge

Inhaltsverzeichnis. 1. Informationsflyer. 2. Information zur Filiale Heddernheim und Dornbusch. 3. Die Bestattungsvorsorge Inhaltsverzeichnis 1. Informationsflyer 2. Information zur Filiale Heddernheim und Dornbusch 3. Die Bestattungsvorsorge 4. Die verschiedenen Bestattungsarten 5. Geprüfte Kundenbewertungen Pietät Schubert

Mehr

Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben.

Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben. Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben. Gut, dass Sie rechtzeitig daran gedacht haben Es geht uns doch allen so: Unangenehme Gedanken schieben wir gerne von uns weg, das Jetzt und

Mehr

Was tun bei einem Todesfall?

Was tun bei einem Todesfall? Was tun bei einem Todesfall? Gedanken und Hinweise Vom Todesfall eines lieben Menschen betroffen Der Tod eines Menschen aus dem Kreis unserer nächsten Angehörigen ist immer ein Ereignis, das uns tief trifft

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 1. Verschiedene Formen der Bestattung.. 8, 9. Branchenverzeichnis... 2. Kirchliche Trauerfeier und Beerdigung..

Inhaltsverzeichnis. Vorwort... 1. Verschiedene Formen der Bestattung.. 8, 9. Branchenverzeichnis... 2. Kirchliche Trauerfeier und Beerdigung.. Inhaltsverzeichnis Vorwort............................. 1 Branchenverzeichnis................... 2 Auch das Sterben gehört zum Leben..... 3 Bestattungsvorsorge wichtiger denn je.. 4 Formalitäten und sonstige

Mehr

Auch das Sterben gehört zum Leben

Auch das Sterben gehört zum Leben Auch das Sterben gehört zum Leben Die Gedanken an den Tod werden von den meisten Menschen gerne verdrängt. Doch früher oder später hat jeder von uns die traurige Pflicht, einen Sterbefall regeln zu müssen.

Mehr

Im Falle meines Todes

Im Falle meines Todes G E M E I N D E B E T T W I L GEMEINDEKANZLEI Telefon: 056 / 667 25 16 Fax: 056 / 667 26 11 Im Falle meines Todes Anweisungen für meine Angehörigen Name, Vorname:..... Wichtig Bitte diese Anweisungen an

Mehr

INFORMATIONS- UND VORSORGEMAPPE. individuell und professionell vertauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER

INFORMATIONS- UND VORSORGEMAPPE. individuell und professionell vertauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER INFORMATIONS- UND VORSORGEMAPPE individuell und professionell vertauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER Inhaltsverzeichnis Vorwort...03 Über die Trauerhilfe Stier - Philosophie...04 Geschichte des

Mehr

Arbeitshinweise zu 74 SGB XII. Erforderliche Kosten einer Bestattung

Arbeitshinweise zu 74 SGB XII. Erforderliche Kosten einer Bestattung Arbeitshinweise zu 74 SGB XII Erforderliche Kosten einer Bestattung 01.04.2014 50-20-70.2 Magistrat der Stadt Bremerhaven Sozialamt Postfach 21 03 60, 27524 Bremerhaven E-Mail: sozialamt@magistrat.bremerhaven.de

Mehr

Wann & Wo? Verabschiedung. am, dem um Uhr. Ort: Totengebet (Rosenkranz) / Gedenkfeier. am, dem um Uhr. Ort: Sterbeamt / Trauerfeier / Gottesdienst

Wann & Wo? Verabschiedung. am, dem um Uhr. Ort: Totengebet (Rosenkranz) / Gedenkfeier. am, dem um Uhr. Ort: Sterbeamt / Trauerfeier / Gottesdienst Wann & Wo? Verabschiedung am, dem um Uhr Ort: _ Totengebet (Rosenkranz) / Gedenkfeier am, dem um Uhr Ort: _ Sterbeamt / Trauerfeier / Gottesdienst am, dem um Uhr Ort: _ Beerdigung / Beisetzung am, dem

Mehr

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren.

Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Johann Wolfgang von Goethe Was tun im Todesfall? Nachstehend eine kleine Hilfe Gemeindeverband Kirchberg BE Ein Todesfall

Mehr

Pastor Martin Schulz Steinbergweg 20 24306 Plön Tel.: 04522/9842 Fax: 04522/760861 e-mail: mars310360@aol.com. Plöner Friedhofs-ABC

Pastor Martin Schulz Steinbergweg 20 24306 Plön Tel.: 04522/9842 Fax: 04522/760861 e-mail: mars310360@aol.com. Plöner Friedhofs-ABC Pastor Martin Schulz Steinbergweg 20 24306 Plön Tel.: 04522/9842 Fax: 04522/760861 e-mail: mars310360@aol.com Plön, den 18. März 2010 Plöner Friedhofs-ABC Wer mit dem Tod rechnet, lernt erfüllt und dankbar

Mehr

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand:

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Übersicht Vorsorge: eine Information für meine Hinterbliebene Für den Fall meines Todes lege ich im Folgenden einige Informationen über mich und meine Lebenssituation nieder. Sie sind nicht rechtlich bindend,

Mehr

Bestattungswesen 9434 Au. Todesfall

Bestattungswesen 9434 Au. Todesfall Bestattungswesen 9434 Au Todesfall Todesfall zu Hause was ist zu tun?... 2 Arzt aufbieten, der den Tod feststellt... 2 Spitex / Gemeindekrankenpflege... 2 Bestattungsunternehmen kontaktieren... 2 Meldung

Mehr

... Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort. ... Telefonnummer, Mail-Adresse, Handy-Nummer. ... Geburtsdatum, Geburtsort

... Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort. ... Telefonnummer, Mail-Adresse, Handy-Nummer. ... Geburtsdatum, Geburtsort Inhaltsverzeichnung 1 Persönliche Daten 1 2 Persönliche Daten 2 3 Wichtige Rufnummern 4 Im Notfall benachrichtigen 5 Familie 6 Berufliches 7 Rente / Versorgung 8 Krankenversicherung 9 Lebens- Sterbegeld-Versicherung

Mehr

Nach der Bestattung. Informationsbroschüre für die Hinterbliebenen. Inhaber: Robert Stangl * Jahnweg 5 * 84359 Simbach a. Inn * Tel.

Nach der Bestattung. Informationsbroschüre für die Hinterbliebenen. Inhaber: Robert Stangl * Jahnweg 5 * 84359 Simbach a. Inn * Tel. Inhaber: Robert Stangl * * * Nach der Bestattung Informationsbroschüre für die Hinterbliebenen weitere Infos: Stand: Januar 2014 1 Nach der Bestattung... Arbeitgeber Inhaber: Robert Stangl Telefon informieren

Mehr

2 Kreuer Bestattungen Trauerhaus

2 Kreuer Bestattungen Trauerhaus Vorsorge-Mappe von 2 Kreuer Bestattungen Trauerhaus Inhaltsverzeichnis KREUER Bestattungen...4-6 1.0 Allgemeine Informationen 1.1 Warum Vorsorge?... 7-9 1.2 Trauerfall, was ist zu tun?...10 1.3 Benötigte

Mehr