Kinderarmut in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Berlin,

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Kinderarmut in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Berlin, 14.01.2014"

Transkript

1 Kinderarmut in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Berlin,

2 Inhaltsverzeichnis 1. Untersuchungssteckbrief 2. Hinweise zu den Ergebnissen 3. Möglichkeiten der Unterstützung von sehr einkommensschwachen Familien 4. Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut 5. Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen 6. Gründe für Kinderarmut 2

3 Untersuchungssteckbrief Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl/ Dual-Frame Erhebungsverfahren Computergestützte Telefoninterviews (CATI) Fallzahl Befragte Erhebungszeitraum 2. bis 4. Dezember 2013 Fehlertoleranz 1,4 (bei einem Anteilswert von 5%) bis 3,1 ( bei einem Anteilswert von 50%) Prozentpunkte 3

4 Hinweise zu den Ergebnissen Die Ergebnisse werden in Prozentwerten dargestellt. Die ausgewiesenen Werte sind soziodemographisch gewichtet. Die Diagramme enthalten gerundete Prozentwerte. Bei der Möglichkeit von Antwort- Mehrfachnennungen können die Summen deutlich über 100 Prozent liegen. Bei der Interpretation der Ergebnisse sind Schwankungsbreiten zu beachten. Dies gilt insbesondere für Teilgruppen. 4

5 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Zahlenangaben für Deutschland gesamt (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule 3 97 Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern 6 94 Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten

6 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Zahlenangaben für Deutschland gesamt (II) Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder Erhöhung des staatlichen Kindergeldes Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten

7 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Ost und West (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule West 3 97 Ost 1 99 Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern West 6 94 Ost Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 7

8 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Ost und West (II) Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule West Ost Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen West Ost Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten

9 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Ost und West (III) Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas West Ost Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen West Ost Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 9

10 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Ost und West (IV) Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit West Ost Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien West Ost Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 10

11 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Ost und West (V) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder West Ost Erhöhung des staatlichen Kindergeldes West Ost Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten

12 Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Alter in Jahren (I) Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 12

13 Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Alter in Jahren (II) Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 13

14 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Alter in Jahren (III) Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 14

15 Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Alter in Jahren (IV) Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 15

16 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Jahren in Alter (V) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Erhöhung des staatlichen Kindergeldes Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 16

17 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Geschlecht (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule Männlich 3 97 Weiblich 1 99 Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern Männlich 9 91 Weiblich Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 17

18 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Geschlecht (II) Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule Männlich Weiblich Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen Männlich Weiblich Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 18

19 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Geschlecht (III) Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas Männlich Weiblich Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen Männlich Weiblich Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 19

20 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Geschlecht (IV) Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit Männlich Weiblich Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien Männlich Weiblich Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 20

21 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Geschlecht (V) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder Männlich Weiblich Erhöhung des staatlichen Kindergeldes Männlich Weiblich Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 21

22 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Schulabschluss (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife 5 95 Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern Haupt-/ Volksschule 4 96 Mittlere Reife/ POS 6 94 Abitur/ Fachhochschulreife 9 91 Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten

23 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Schulabschlüssen (II) Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 23

24 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas Unterscheidung nach Schulabschlüssen (III) Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 24

25 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Schulabschlüssen (IV) Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 25

26 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Schulabschlüssen (V) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Erhöhung des staatlichen Kindergeldes Haupt-/ Volksschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 26

27 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Berufstätigkeit (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule Ja 2 98 Nein 3 97 Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern Ja 7 93 Nein Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 27

28 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Berufstätigkeit (II) Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule Ja Nein Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen Ja Nein Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten

29 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Berufstätigkeit (III) Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas Ja Nein Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen Ja Nein Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 29

30 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Berufstätigkeit (IV) Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit Ja Nein Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien Ja Nein Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 30

31 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Berufstätigkeit (V) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder Ja Nein Erhöhung des staatlichen Kindergeldes Ja Nein Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 31

32 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule unter bis unter und mehr 2 98 Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in Schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern unter bis unter und mehr Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 32

33 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (II) Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule unter bis unter und mehr Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen unter bis unter und mehr Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 33

34 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (III) Kostenlose Ganztagsbetreuung in Schulen und Kitas unter bis unter und mehr Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen unter bis unter und mehr Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 34

35 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (IV) Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit unter bis unter und mehr Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien unter bis unter und mehr Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 35

36 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (V) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder unter bis unter und mehr Erhöhung des staatlichen Kindergeldes unter bis unter und mehr Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 36

37 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (I) Kostenlose Bücher und Lehrmittel in der Schule CDU/CSU 0 99 SPD 3 97 Linke B90/Grüne Sonstige 4 96 Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 37

38 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (II) Mehr Fachkräfte und Sozialarbeiter in schulen und Kitas, die sich um benachteiligte Kinder kümmern CDU/CSU 5 95 SPD 5 95 Linke 4 96 B90/Grüne 9 91 Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 38

39 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (III) Kostenloses Frühstück und Mittagessen in Kita und Schule CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 39

40 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (IV) Mehr Beratung, z.b. durch Sozialarbeiter oder in staatlichen Einrichtungen CDU/CSU SPD 7 93 Linke 6 92 B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 40

41 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (V) Kostenlose Ganztagsbetreuungen in Schulen und Kitas CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 41

42 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (VI) Kostenloser Zugang zu Kultur- und Freizeiteinrichtungen CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 42

43 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (VII) Gutscheine für Bildung, Kultur, Sport und Freizeit CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 43

44 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (VIII) Mehr Darstellung und Diskussion von Kinderarmut und Kinderunterstützung in den Medien CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 44

45 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (IX) Anhebung der Hartz-IV-Regelsätze für Kinder CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 45

46 Möglichkeiten der Unterstützung von sehr Unterscheidung nach Parteipräferenz (X) Erhöhung des staatlichen Kindergeldes CDU/CSU SPD Linke B90/Grüne Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie sollten Ihrer Meinung nach sehr einkommensschwache Familien mit Kindern unterstützt werden, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Ich lese Ihnen einige Möglichkeiten hierzu vor und sie sagen mir bitte jeweils, ob Sie eine solche Maßnahme für sehr wichtig, wichtig, weniger wichtig oder nicht so wichtig halten. 46

47 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Deutschland gesamt und Unterscheidung nach Ost und West Deutschland gesamt West Sehr viel/ viel getan Eher wenig/ sehr wenig getan Ost Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 47

48 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Unterscheidung nach Alter in Jahren Sehr viel/ viel getan Eher wenig/ sehr wenig getan Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 48

49 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Unterscheidung nach Geschlecht 23 Männlich 76 Sehr viel/ viel getan Eher wenig/ sehr wenig getan 29 Weiblich Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 49

50 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Unterscheidung nach Schulabschluss 25 Haupt-/Volksschule 74 Mittlere Reife/POS Sehr viel/ viel getan Eher wenig/ sehr wenig getan Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 50

51 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Unterscheidung nach Berufstätigkeit 23 Ja 75 Sehr viel/ viel getan Eher wenig/ sehr wenig getan 30 Nein Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 51

52 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR unter bis unter Sehr viel/ viel getan Eher wenig/ sehr wenig getan 3000 und mehr Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 52

53 Aktivitäten von Staat und Gesellschaft zur Bekämpfung von Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz CDU/CSU SPD Linke 89 Sehr viel/ viel getan B90/Grüne Eher wenig/ sehr wenig getan Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wie bewerten Sie die Aktivitäten von Staat und Gesellschaft, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen? Würden Sie sagen, da wird sehr viel getan, viel getan, eher wenig oder sehr wenig getan? 53

54 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Angaben für Deutschland gesamt und Unterscheidung nach Ost und West 66 Deutschland gesamt 31 West Ja, wäre bereit Nein Ost Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 54

55 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Unterscheidung nach Alter in Jahren Ja, wäre bereit Nein Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 55

56 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Unterscheidung nach Geschlecht 65 Männlich 32 Ja, wäre bereit Nein 67 Weiblich Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 56

57 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Unterscheidung nach Schulabschluss 58 Haupt-/ Volksschule 38 Mittlere Reife/ POS Ja, wäre bereit Nein 72 Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 57

58 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Unterscheidung nach Berufstätigkeit 70 Berufstätig 29 Ja, wäre bereit Nein 59 Nicht berufstätig Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 58

59 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR Unter bis unter Ja, wäre bereit Nein 3000 und mehr Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 59

60 Mehr Steuern zahlen, um Kinderarmut in Deutschland zu bekämpfen Unterscheidung nach Parteipräferenz CDU/CSU SPD Linke Ja, wäre bereit B90/Grüne Nein Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Wären Sie bereit, mehr Steuern zu zahlen, wenn damit das Problem der Kinderarmut in Deutschland wirkungsvoll bekämpft werden könnte? 60

61 Gründe für Kinderarmut Deutschland gesamt Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 61

62 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Ost und West (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering West Ost Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt 7 92 West Ost Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend West Ost Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 62

63 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Ost und West (II) Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen West Ost Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder West Ost Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung West Ost Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 63

64 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Alter in Jahren (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 64

65 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Alter in Jahren (II) Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 65

66 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Alter in Jahren (III) Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 66

67 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Geschlecht (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering Männlich Weiblich Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt Männlich Weiblich Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend Männlich Weiblich Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 67

68 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Geschlecht (II) Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen Männlich Weiblich Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder Männlich Weiblich Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung Männlich Weiblich Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 68

69 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Schulabschluss (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering Haupt-/ Volkshochschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt Haupt-/ Volkshochschule Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend Haupt-/ Volkshochschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 69

70 Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen Haupt-/ Volkshochschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder Haupt-/ Volkshochschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung Haupt-/ Volkshochschule Mittlere Reife/ POS Abitur/ Fachhochschulreife Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Schulabschlüssen (II) Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 70

71 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Berufstätigkeit (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering Berufstätig Nicht berufstätig Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt Berufstätig Nicht berufstätig Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend Berufstätig Nicht berufstätig Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 71

72 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Berufstätigkeit (II) Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen Berufstätig Nicht berufstätig Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder Berufstätig Nicht berufstätig Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung Berufstätig Nicht berufstätig Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 72

73 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering unter bis unter und mehr Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt unter Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu 1500 bis unter und mehr Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil

74 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (II) Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend unter bis unter und mehr Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu unter bis unter und mehr Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 74

75 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach monatlichem HH-Nettoeinkommen in EUR (III) Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder unter bis unter und mehr Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung unter Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu 1500 bis unter und mehr Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 75

76 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz (I) Die Einkommen in Deutschland sind einfach zu gering CDU SPD Linke Trifft voll und ganz/ trifft eher zu B90/ Die Grünen Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 76

77 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz (II) Alleinerziehende werden zu wenig unterstützt CDU SPD Linke B90/ Die Grünen Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 77

78 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz (III) Die Politik widmet sich diesem Problem nur unzureichend CDU SPD Linke B90/ Die Grünen Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 78

79 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz (IV) Der Familienzusammenhalt in Deutschland hat sehr nachgelassen CDU SPD Linke Trifft voll und ganz/ trifft eher zu B90/ Die Grünen Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 79

80 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz (V) Einkommensschwache Eltern kümmern sich oftmals zu wenig um das Wohl ihrer Kinder CDU SPD Linke B90/ Die Grünen Trifft voll und ganz/ trifft eher zu Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 80

81 Gründe für Kinderarmut Unterscheidung nach Parteipräferenz (VI) Die wirtschaftliche Lage Deutschlands gestattet nicht mehr Unterstützung CDU SPD Linke Trifft voll und ganz/ trifft eher zu B90/ Die Grünen Trifft eher nicht/ ganz und gar nicht zu Sonstige Nicht/ ungültig wählen Frage: Was meinen Sie, warum gibt es Kinderarmut in Deutschland? Ich nenne Ihnen einige mögliche Gründe und Sie sagen mir bitte jeweils, ob das Ihrer Meinung nach voll und ganz zutrifft, eher zutrifft, eher nicht zutrifft oder ganz und gar nicht zutrifft. Gibt es Kinderarmut in Deutschland, weil 81

82 Vielen Dank für Ihr Interesse! 82

Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP. Tabellarische Übersichten

Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP. Tabellarische Übersichten Vertrauen in Medien-Berichterstattung über den Ukraine-Konflikt Eine Studie von infratest dimap für das Medienmagazin ZAPP Tabellarische Übersichten Vertrauen in Medienberichterstattung über den Ukraine-Konflikt

Mehr

Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter

Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter Umfrage zum Thema Flüchtlinge/Integration Eine repräsentative Umfrage im Auftrag des NDR Redaktion PANORAMA Die Reporter Flüchtlinge/Integration Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung

Mehr

report Mainz - Islam in Deutschland

report Mainz - Islam in Deutschland Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag von report Mainz Berlin, 8. Oktober 2010 67.10.113326 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

dimap / INSM Banken und Krise - KW 29/2010

dimap / INSM Banken und Krise - KW 29/2010 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von dimap Bonn, 22. Juli 2010 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte

Mehr

Flüchtlingskinder in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v.

Flüchtlingskinder in Deutschland Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Eine Studie von infratest dimap im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Zusammenfassung Nach Schätzungen leben in Deutschland mehr als 65.000 Kinder und Jugendliche mit unsicherem Aufenthaltsstatus.

Mehr

Werteunterricht als Pflicht- oder Wahlfach

Werteunterricht als Pflicht- oder Wahlfach Werteunterricht als Pflicht- oder Wahlfach Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag der GEW / Bundesausschuss für multikulturelle Angelegenheiten Berlin, 27. Deutschland West 55 41 Deutschland Ost 41

Mehr

August 2009. Umfrage zum Verbraucherschutz im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.v. Untersuchungsanlage

August 2009. Umfrage zum Verbraucherschutz im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.v. Untersuchungsanlage Umfrage zum Verbraucherschutz im Auftrag des Verbraucherzentrale Bundesverbandes e.v. Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland

Mehr

Instrumente gegen die Krise.

Instrumente gegen die Krise. Instrumente gegen die Krise. Ergebnisse einer Repräsentativbefragung in Deutschland. Oktober 2012 Hintergrund zur Erhebung Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe:

Mehr

Glaubwürdigkeit der Medien. Glaubwürdigkeit der Medien. Eine Studie im Auftrag des WDR

Glaubwürdigkeit der Medien. Glaubwürdigkeit der Medien. Eine Studie im Auftrag des WDR Glaubwürdigkeit der Medien Eine Studie im Auftrag des WDR 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Dual-Frame

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: März 2016. ARD- DeutschlandTREND März 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen

ARD-DeutschlandTREND: März 2016. ARD- DeutschlandTREND März 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen. themen ARD- DeutschlandTREND März 2016 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen themen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

ver.di Pausen - KW 21/2014

ver.di Pausen - KW 21/2014 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag von ver.di Berlin, 28. Mai 2014 67.22.138026 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

Rheinland-PfalzTREND März 2016 Eine Umfrage im Auftrag der ARD

Rheinland-PfalzTREND März 2016 Eine Umfrage im Auftrag der ARD Eine Umfrage im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung in Rheinland-Pfalz ab 18 Jahren Stichprobe Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe Erhebungsverfahren

Mehr

Sachsen-AnhaltTREND März 2016 Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD

Sachsen-AnhaltTREND März 2016 Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag der ARD Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung im Bundesland (Deutsche ab 18 Jahren) Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl / Randomstichprobe

Mehr

Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern am politischen Willensbildungsprozess und an politischen Entscheidungen. Bonn, Mai 2014

Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern am politischen Willensbildungsprozess und an politischen Entscheidungen. Bonn, Mai 2014 Beteiligung von Bürgerinnen und Bürgern am politischen Willensbildungsprozess und an politischen Entscheidungen Bonn, Mai 2014 1 Untersuchungsanlage Erhebungsmethode Computergestützte Telefoninterviews

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Januar 2014. ARD- DeutschlandTREND Januar 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Januar 2014. ARD- DeutschlandTREND Januar 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Januar 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Kinderreport Eine Studie von Kantar Public im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v.

Kinderreport Eine Studie von Kantar Public im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Eine Studie von Kantar Public im Auftrag des Deutschen Kinderhilfswerkes e.v. Dezember 07 5 407778 Kerstin Wolf I Christoph Döbele Methodensteckbrief Grundgesamtheit Befragung Kinder und Jugendliche Kinder

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2015. ARD- DeutschlandTREND Oktober 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2015. ARD- DeutschlandTREND Oktober 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Oktober 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen 1 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Meinungen zu Volksbegehren und Volksentscheiden

Meinungen zu Volksbegehren und Volksentscheiden Meinungen zu Volksbegehren und Volksentscheiden Datenbasis: 1.004 Befragte Erhebungszeitraum: 2. bis 4. Juni 2009 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Mehr Demokratie e.v. Auf

Mehr

Bundesweite Volksabstimmung

Bundesweite Volksabstimmung Bundesweite Volksabstimmung Eine repräsentative Umfrage von infratest dimap im Auftrag von OMNIBUS für Direkte Demokratie und Mehr Demokratie / April 2017 Bundesweite Volksabstimmung Untersuchungsanlage

Mehr

Umfrage zum Thema Fremdsprachen (Spanisch)

Umfrage zum Thema Fremdsprachen (Spanisch) Umfrage zum Thema Fremdsprachen (Spanisch) Datenbasis: 1.004 Befragte ab 14, bundesweit Erhebungszeitraum: 27. bis 30. Januar 2012 Statistische Fehlertoleranz: +/ 3 Prozentpunkte Auftraggeber: CASIO Europe

Mehr

Meinungen zur Altersvorsorge

Meinungen zur Altersvorsorge Meinungen zur Altersvorsorge Datenbasis: 1.003 Befragte ab 18 Jahren, die nicht in Rente sind Erhebungszeitraum: 19. bis 22. März 2007 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: komm.passion

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2014. ARD- DeutschlandTREND Oktober 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Oktober 2014. ARD- DeutschlandTREND Oktober 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Oktober 2014 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz

Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz Eine Studie von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz 20.

Mehr

Wahrnehmung der Internetnutzung in Deutschland

Wahrnehmung der Internetnutzung in Deutschland Eine Umfrage der Initiative Internet erfahren, durchgeführt von TNS Infratest Inhaltsverzeichnis Studiensteckbrief Zentrale Ergebnisse Vergleich tatsächliche und geschätzte Internetnutzung Wahrgenommene

Mehr

Meinungen zu Spekulationsgeschäften mit Nahrungsmitteln

Meinungen zu Spekulationsgeschäften mit Nahrungsmitteln Meinungen zu Spekulationsgeschäften mit Nahrungsmitteln Datenbasis: 1.001 Befragte Erhebungszeitraum: 7. und 8. November 2011 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Foodwatch e.v.

Mehr

Verjährung von Sexualstraftaten an Minderjährigen

Verjährung von Sexualstraftaten an Minderjährigen Eine Umfrage von infratest dimap im Auftrag von netzwerkb Netzwerk Betroffener von sexualisierter Gewalt e.v. Grafische Darstellungen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit Wahlberechtigte Bevölkerung im

Mehr

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011

Basis (=100%) zusätzlichen Schulabschluss an. Befragungszeitraum: 29.11.-10.12.2011 Tabelle 1: Interesse an höherem Schulabschluss Streben Sie nach Beendigung der Schule, die Sie momentan besuchen, noch einen weiteren oder höheren Schulabschluss an? Seite 1 Selektion: Schüler die nicht

Mehr

86 Prozent der Befragten finden den Erfahrungsaustausch von Betroffenen, wie er in Selbsthilfegruppen stattfindet, besonders wichtig.

86 Prozent der Befragten finden den Erfahrungsaustausch von Betroffenen, wie er in Selbsthilfegruppen stattfindet, besonders wichtig. Selbsthilfegruppen Datenbasis: 1.001 Befragte Erhebungszeitraum: 2. und 3. Juni 2010 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK 86 Prozent der Befragten finden den Erfahrungsaustausch

Mehr

Der Wert von Lebensmitteln Umfragen im Auftrag des BMELV

Der Wert von Lebensmitteln Umfragen im Auftrag des BMELV Der Wert von Lebensmitteln Umfragen im Auftrag des BMELV Teil 1 Datenbasis: 1.001 Bundesbürger ab 14 Jahre Erhebungszeitraum: 4. bis 7. Januar 2011 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

Umfrageergebnisse Bedrohen Roboter und Co. Arbeitsplätze in Deutschland? Repräsentative dimap-umfrage ab 14J

Umfrageergebnisse Bedrohen Roboter und Co. Arbeitsplätze in Deutschland? Repräsentative dimap-umfrage ab 14J Umfrageergebnisse Bedrohen Roboter und Co. Arbeitsplätze in Deutschland? Repräsentative dimap-umfrage ab 14J. 09.-11.04.2018 Methode Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Fehlertoleranz:

Mehr

DIA Ausgewählte Trends Juni 2015. Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Berlin Bettina Schneiderhan, YouGov Deutschland, Köln

DIA Ausgewählte Trends Juni 2015. Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Berlin Bettina Schneiderhan, YouGov Deutschland, Köln DIA Ausgewählte Trends Juni 2015 Klaus Morgenstern, Deutsches Institut für Altersvorsorge, Berlin Bettina Schneiderhan, YouGov Deutschland, Köln DIA Ausgewählte Trends 2015 (I) Ausgangslage und Fragestellung

Mehr

Leben im Alter im Erzbistum Köln Umfrage im Auftrag des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e.v.

Leben im Alter im Erzbistum Köln Umfrage im Auftrag des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e.v. Umfrage im Auftrag des Diözesan-Caritasverbandes für das Erzbistum Köln e.v. Januar 2010 Untersuchungslage Grundgesamtheit: Deutschsprachige Bevölkerung im Erzbistum Köln ab 40 Jahren Stichprobe: Repräsentative

Mehr

Umfrage zum Thema Beteiligung der DFL an Polizeikosten bei Risikospielen Eine Studie im Auftrag des WDR / Sport inside

Umfrage zum Thema Beteiligung der DFL an Polizeikosten bei Risikospielen Eine Studie im Auftrag des WDR / Sport inside Umfrage zum Thema Beteiligung der DFL an Polizeikosten bei Risikospielen Eine Studie im Auftrag des WDR / Sport inside Umfrage zum Thema Beteiligung der DFL an Polizeikosten bei Risikospielen Studieninformation

Mehr

Repräsentativbefragungen der infratest dimap.

Repräsentativbefragungen der infratest dimap. Repräsentativbefragungen der infratest dimap. infratest dimap sind Experten für die Meinungs- und Wahlforschung und einer der leistungsstärksten Anbieter von Wahl- und Politikforschung in Deutschland.

Mehr

Umfrage Stress und Arbeitsbelastung in Deutschland

Umfrage Stress und Arbeitsbelastung in Deutschland Ergebnisse einer repräsentativen Befragung durch TNS Infratest im Rahmen der ver.di Aktionswoche 9.-13. November 2015 Umfrage Stress und Arbeitsbelastung in Deutschland Beruflicher Stress, Arbeitsbelastung

Mehr

Meinungen der Bundesbürger zur Vorratsdatenspeicherung

Meinungen der Bundesbürger zur Vorratsdatenspeicherung Meinungen der Bundesbürger zur Vorratsdatenspeicherung Datenbasis: 1.002 Befragte Erhebungszeitraum: 27. bis 28. Mai 2008 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: Arbeitskreis Vorratsdatenspeicherung

Mehr

Deutscher Hanf Verband Legalisierung von Cannabis KW 46/2015

Deutscher Hanf Verband Legalisierung von Cannabis KW 46/2015 Deutscher Hanf Verband Legalisierung von Cannabis KW 46/2015 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag des Deutschen Hanfverbandes

Mehr

Studie "Wahrnehmung und Verständnis von Wirtschaftspolitik" Infographiken

Studie Wahrnehmung und Verständnis von Wirtschaftspolitik Infographiken Studie "Wahrnehmung und Verständnis von Wirtschaftspolitik" Infographiken Daten und Fakten zur Studie Erste Studie sowohl bundesweit als auch auf Länderebene, die im Detail die Wahrnehmung von Wirtschaftspolitik

Mehr

Umfrage zur Berufsorientierung

Umfrage zur Berufsorientierung Umfrage zur Berufsorientierung Exklusiv beauftragt für das Netzwerk-Projekt meetome Dezember 2015 Datenbasis: Datenbasis: 1.002 Befragte zwischen 14 und 29 Jahren Raum: bundesweit in Deutschland Erhebungszeitraum:

Mehr

1.015 Personen, die diesen Sommer schon Urlaub hatten Erhebungszeitraum: 12. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

1.015 Personen, die diesen Sommer schon Urlaub hatten Erhebungszeitraum: 12. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Urlaub Datenbasis: 1.015 Personen, die diesen Sommer schon Urlaub hatten Erhebungszeitraum: 12. bis 15. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit Die meisten

Mehr

INSA-Meinungstrend. 2.148 Befragte Befragungszeitraum: 01.05.2015 04.05.2015. INSA-CONSULERE GmbH

INSA-Meinungstrend. 2.148 Befragte Befragungszeitraum: 01.05.2015 04.05.2015. INSA-CONSULERE GmbH INSA-Meinungstrend 2.148 Befragte Befragungszeitraum: 01.05.2015 04.05.2015 Das Bundesverfassungsgericht sollte das Betreuungsgeld wegen der mutmaßlich fehlenden Zuständigkeit des Bundes für verfassungswidrig

Mehr

Forderungsausfälle - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - September 2009

Forderungsausfälle - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - September 2009 Forderungsausfälle - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - September 200 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Einschätzung der Auswirkung der Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise

Mehr

Private Altersvorsorge

Private Altersvorsorge Private Altersvorsorge Datenbasis: 1.003 Befragte im Alter von 18 bis 65 Jahren, bundesweit Erhebungszeitraum: 10. bis 16. November 2009 Statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: HanseMerkur,

Mehr

Hautkrebsscreening. 49 Prozent meinen, Hautkrebs sei kein Thema, das sie besorgt. Thema Hautkrebs. Ist Hautkrebs für Sie ein Thema, das Sie besorgt?

Hautkrebsscreening. 49 Prozent meinen, Hautkrebs sei kein Thema, das sie besorgt. Thema Hautkrebs. Ist Hautkrebs für Sie ein Thema, das Sie besorgt? Hautkrebsscreening Datenbasis: 1.004 gesetzlich Krankenversicherte ab 1 Jahren Erhebungszeitraum:. bis 4. April 01 statistische Fehlertoleranz: +/- Prozentpunkte Auftraggeber: DDG Hautkrebs ist ein Thema,

Mehr

Der ideale Zeitpunkt und die Finanzierung beim Immobilienkauf

Der ideale Zeitpunkt und die Finanzierung beim Immobilienkauf Der ideale Zeitpunkt und die Finanzierung beim Immobilienkauf Eine Online-Befragung von 1.817 Interessenten von Kaufimmobilien im Auftrag von Interhyp und ImmobilienScout24 August 2015 Beschreibung der

Mehr

Umfrageergebnisse Die Digitalisierung schreitet voran Menschen voller Hoffnung und Optimismus Repräsentative dimap-umfrage ab 18J

Umfrageergebnisse Die Digitalisierung schreitet voran Menschen voller Hoffnung und Optimismus Repräsentative dimap-umfrage ab 18J Umfrageergebnisse Die Digitalisierung schreitet voran Menschen voller Hoffnung und Optimismus Repräsentative dimap-umfrage ab 18J. 25.-28.09.2017 Ergebnisse vom 29.09.2017 Methode Grundgesamtheit: Stichprobe:

Mehr

Meinungen zu Medien und Journalisten in Deutschland. Tabellen. 19. August 2010 q0556/ 23577 Ma/Sc

Meinungen zu Medien und Journalisten in Deutschland. Tabellen. 19. August 2010 q0556/ 23577 Ma/Sc Meinungen zu Medien in Deutschland Tabellen 19. August 2010 q0556/ 23577 Ma/Sc MaxBeerStr. 2/4 10119 Berlin Telefon: (0 30) 6 28 820 Telefax: (0 30) 6 28 82400 Daten zur Untersuchung Titel der Untersuchung:

Mehr

Bewertung der gesetzlichen Regelung zu Beschneidungen

Bewertung der gesetzlichen Regelung zu Beschneidungen Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag von MOGiS e.v. Berlin, 20. Dezember 2012 67.10.126707 Untersuchungsanlage Grundgesamtheit:

Mehr

Bürger legen Wert auf selbstbestimmtes Leben

Bürger legen Wert auf selbstbestimmtes Leben PRESSEINFORMATION Umfrage Patientenverfügung Bürger legen Wert auf selbstbestimmtes Leben Ergebnisse der forsa-umfrage zur Patientenverfügung im Auftrag von VorsorgeAnwalt e.v. Der Verband VorsorgeAnwalt

Mehr

Panorama - KW 10/2009 FDP - Steuermodell

Panorama - KW 10/2009 FDP - Steuermodell Panorama - KW 10/2009 FDP - Steuermodell Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag von Panorama Berlin, 5. März 2009 67.10.105463

Mehr

Mediation - KW 15/2011

Mediation - KW 15/2011 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von Infratest dimap im Auftrag der Deutschen Stiftung Mediation Berlin, 15. April 2011 67.10.122341 Untersuchungsanlage

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2015. ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: Februar 2015. ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND Februar 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Demokratie und Integration in Deutschland

Demokratie und Integration in Deutschland Demokratie und Integration in Deutschland Politische Partizipation und politische Führung aus Sicht von Menschen mit und ohne Migrationshintergrund Ergebnisse einer repräsentativen Befragung in Deutschland,

Mehr

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?...

Welche Staatsangehörigkeit(en) haben Sie?... Mutter geboren?... Erhebung zu den Meinungen und Erfahrungen von Immigranten mit der deutschen Polizei Im Rahmen unseres Hauptseminars zu Einwanderung und Integration an der Universität Göttingen wollen wir die Meinungen

Mehr

1001 824 177 491 510 208 136 183 172 302 384 296 276 45 % % % % % % % % % % % % % % 1.8 1.8 1.8 1.7 1.9 1.8 1.8 1.9 1.8 1.7 1.9 1.8 1.7 1.

1001 824 177 491 510 208 136 183 172 302 384 296 276 45 % % % % % % % % % % % % % % 1.8 1.8 1.8 1.7 1.9 1.8 1.8 1.9 1.8 1.7 1.9 1.8 1.7 1. Tabelle 1: Meinung zu zunehmendem Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern Wie denken Sie über den zunehmenden Handel zwischen Deutschland und anderen Ländern? Ist das Ihrer Ansicht nach für Deutschland

Mehr

Private Senioren- Unfallversicherung

Private Senioren- Unfallversicherung Private Senioren- Unfallversicherung Ergebnisse einer repräsentativen Studie von forsa September 2010 1 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Meinungen rund um das Thema private Unfallversicherungen

Mehr

I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H

I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H I N S T I T U T F Ü R D E M O S K O P I E A L L E N S B A C H Erwartungen der Bevölkerung an die Familienpolitik Die Erleichterung der Vereinbarkeit von Familie und Beruf gehört unverändert zu den familienpolitischen

Mehr

Vebrauchererwartungen zum Gelingen der Energiewende

Vebrauchererwartungen zum Gelingen der Energiewende Vebrauchererwartungen zum Gelingen der Energiewende Ergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsbefragung 9. Dezember 2015 q5644/32579 Ma, Hr forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer

Mehr

Private Familien-Unfallversicherung - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - Februar 2010

Private Familien-Unfallversicherung - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - Februar 2010 Private Familien-Unfallversicherung - Ergebnisse einer repräsentativen Studie von Forsa - Februar 010 Inhalt Studiensteckbrief Management Summary Grafiken: Besitzquoten bei privaten Unfallversicherungen

Mehr

Legalisierung von Cannabis Eine Studie im Auftrag des Deutschen Hanfverbands (DHV) Tabellarische Übersichten

Legalisierung von Cannabis Eine Studie im Auftrag des Deutschen Hanfverbands (DHV) Tabellarische Übersichten Legalisierung von Cannabis Eine Studie im Auftrag des Deutschen Hanfverbands (DHV) Tabellarische Übersichten Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Erhebungsverfahren: Fallzahl: Wahlberechtigte

Mehr

Energiewende in Deutschland und Investitionsbereitschaft Eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Solarwirtschaft

Energiewende in Deutschland und Investitionsbereitschaft Eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Solarwirtschaft Eine Studie im Auftrag des Bundesverbandes der Solarwirtschaft Untersuchungsanlage g Grundgesamtheit Deutsche Bevölkerung im Alter ab 18 Jahren Stichprobe Befragungsverfahren Fallzahlen Repräsentative

Mehr

Patientenzufriedenheit in Schleswig-Holstein

Patientenzufriedenheit in Schleswig-Holstein Patientenzufriedenheit in Schleswig-Holstein Datenbasis: 1.001 Befragte ab 18 Jahren in Schleswig-Holstein Erhebungszeitraum: 11. Februar bis 13. März 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

Mehr

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln

Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Glaube an die Existenz von Regeln für Vergleiche und Kenntnis der Regeln Regeln ja Regeln nein Kenntnis Regeln ja Kenntnis Regeln nein 0 % 10 % 20 % 30 % 40 % 50 % 60 % 70 % 80 % 90 % Glauben Sie, dass

Mehr

mehrmals mehrmals mehrmals alle seltener nie mindestens **) in der im Monat im Jahr 1 bis 2 alle 1 bis 2 Woche Jahre Jahre % % % % % % %

mehrmals mehrmals mehrmals alle seltener nie mindestens **) in der im Monat im Jahr 1 bis 2 alle 1 bis 2 Woche Jahre Jahre % % % % % % % Nicht überraschend, aber auch nicht gravierend, sind die altersspezifischen Unterschiede hinsichtlich der Häufigkeit des Apothekenbesuchs: 24 Prozent suchen mindestens mehrmals im Monat eine Apotheke auf,

Mehr

Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen

Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen Die wichtigsten Ergebnisse Allianz Deutschland AG, Marktforschung, September 2010 1 1 Sparverhalten allgemein 2 Gründe für das Geldsparen 3 Geldanlageformen

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: November 2013. ARD- DeutschlandTREND November 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: November 2013. ARD- DeutschlandTREND November 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND November 2013 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Wahlberechtigte Bevölkerung in Deutschland ab 18 Jahren Stichprobe: Repräsentative Zufallsauswahl

Mehr

Sterben in Deutschland Wissen und Einstellungen zum Sterben

Sterben in Deutschland Wissen und Einstellungen zum Sterben Sterben in Deutschland Wissen und Einstellungen zum Sterben Sterben in Deutschland Erhebungszeitraum und durchführendes Institut - 25. bis 28. Juni 2012 - Forschungsgruppe Wahlen Telefonfeld GmbH, Mannheim

Mehr

Transparenz und Korruptionsprävention. Eine Umfrage im Auftrag von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.v. September 2017 / Tabellen

Transparenz und Korruptionsprävention. Eine Umfrage im Auftrag von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.v. September 2017 / Tabellen Transparenz und Korruptionsprävention Eine Umfrage im Auftrag von TRANSPARENCY INTERNATIONAL Deutschland e.v. September 2017 / Tabellen Transparenz und Korruptionsprävention Studieninformation Grundgesamtheit

Mehr

Arbeitshilfe "Tipps für Gespräche mit Vorgesetzten und KollegInnen" Was gilt für mich?

Arbeitshilfe Tipps für Gespräche mit Vorgesetzten und KollegInnen Was gilt für mich? Arbeitshilfe "Tipps für Gespräche mit Vorgesetzten und KollegInnen" Mit dieser Arbeitshilfe können Sie Gespäche über Veränderungen an Ihrem Arbeitsplatz wirkungsvoll vorbereiten. Tipps Bereiten Sie sich

Mehr

ARD-DeutschlandTREND: März 2015. ARD- DeutschlandTREND März 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen

ARD-DeutschlandTREND: März 2015. ARD- DeutschlandTREND März 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen ARD- DeutschlandTREND März 2015 Eine Studie im Auftrag der tagesthemen Untersuchungsanlage Grundgesamtheit: Stichprobe: Autor: Redaktion WDR: Wissenschaftliche Betreuung und Durchführung: Erhebungsverfahren:

Mehr

Vorsätze für das Jahr 2015

Vorsätze für das Jahr 2015 Vorsätze für das Jahr 2015 Datenbasis: 1.001 Befragte in Baden-Württemberg Erhebungszeitraum: 20. November bis 10. Dezember 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit

Mehr

CODEBOOK POLITISCHE KULTUREN IM RUHRGEBIET: WAHRNEHMUNGEN UND EINSTELLUNGEN GEGENÜBER POLITISCHEN OBJEKTEN

CODEBOOK POLITISCHE KULTUREN IM RUHRGEBIET: WAHRNEHMUNGEN UND EINSTELLUNGEN GEGENÜBER POLITISCHEN OBJEKTEN FF1 CODEBOOK POLITISCHE KULTUREN IM RUHRGEBIET: WAHRNEHMUNGEN UND EINSTELLUNGEN GEGENÜBER POLITISCHEN OBJEKTEN A. FILTERFRAGEN ZU BEGINN Einleitung: Wir sind Studierende der Universität Duisburg Essen

Mehr

Alkohol und Schwangerschaft - KW 35/2014

Alkohol und Schwangerschaft - KW 35/2014 Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung - Tabellarische Übersichten Eine Studie von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag der Fachstelle für Suchtprävention Berlin ggmbh Berlin, 1. September 2014

Mehr

Gesunde Ernährung. Erhebungszeitraum: 12. bis 14. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte

Gesunde Ernährung. Erhebungszeitraum: 12. bis 14. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Gesunde Ernährung Datenbasis: 1.010 Befragte Erhebungszeitraum: 12. bis 14. August 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit Beim Einkauf von Lebensmitteln achtet

Mehr

Codebook Beispieldatensatz Umfragedaten

Codebook Beispieldatensatz Umfragedaten Codebook Beispieldatensatz Umfragedaten Anmerkungen zum Codebook Die Variablen im Beispieldatensatz Umfragedaten sind überwiegend übernommen aus dem ALLBUS Originaldatensatz. Dennoch unterscheiden sich

Mehr

Kassenbindung der gesetzlich Krankenversicherten

Kassenbindung der gesetzlich Krankenversicherten Kassenbindung der gesetzlich Krankenversicherten Ergebnisse einer Repräsentativbefragung Auftraggeber: April 2009 Studiendesign Erhebungsmethode Computergestützte Telefoninterviews anhand eines strukturierten

Mehr

Flexibilität und Erreichbarkeit

Flexibilität und Erreichbarkeit Flexibilität und Erreichbarkeit Auswirkungen und Gesundheitsrisiken Ergebnisse einer Umfrage unter Führungskräften, in Zusammenarbeit mit dem Verband Die Führungskräfte e.v. BARMER GEK Hauptverwaltung

Mehr

Vorsätze für das Jahr 2015

Vorsätze für das Jahr 2015 Vorsätze für das Jahr 2015 Datenbasis: 1.005 Befragte in Nordrhein-Westfalen Erhebungszeitraum: 20. November bis 11. Dezember 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber: DAK-Gesundheit

Mehr

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau

Einstellungen der Deutschen gegenüber dem Beruf der Putzfrau Auftraggeber: Helpling GmbH Frankfurt a.m.: 5. November 05 3367/n5447 Go/Bü Untersuchungsdesign Zielgruppe: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten in Deutschland lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen

Meinungen zu nachhaltigen Geldanlagen Auftraggeber: Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen e.v. 19. Oktober 15 32274/Q5554 Angaben zur Untersuchung Grundgesamtheit: Stichprobengröße: Die in Privathaushalten lebenden deutschsprachigen Personen

Mehr

Forschungsprojekt Gesundheit und Information in der Schwangerschaft. Fragebogen zur Bewertung der Schwangerenvorsorge

Forschungsprojekt Gesundheit und Information in der Schwangerschaft. Fragebogen zur Bewertung der Schwangerenvorsorge Forschungsprojekt Gesundheit und Information in der Schwangerschaft Hochschule Neubrandenburg in Zusammenarbeit mit der AOK M/V Betreuung: Prof. Dr. Thomas Elkeles; Studentische Mitarbeit: S. Thoms, K.

Mehr

Die Post hat eine Umfrage gemacht

Die Post hat eine Umfrage gemacht Die Post hat eine Umfrage gemacht Bei der Umfrage ging es um das Thema: Inklusion Die Post hat Menschen mit Behinderung und Menschen ohne Behinderung gefragt: Wie zufrieden sie in dieser Gesellschaft sind.

Mehr

Und wenn Sie einmal nur an den Bereich denken, in dem Sie tätig sind: Wir beurteilen Sie hier die aktuelle kulturpolitische Stimmung in Köln?

Und wenn Sie einmal nur an den Bereich denken, in dem Sie tätig sind: Wir beurteilen Sie hier die aktuelle kulturpolitische Stimmung in Köln? Herbstumfrage 2009 Kölner Kulturindex Die Fragen Wie beurteilen Sie die kulturpolitische Stimmung insgesamt? Und wenn Sie einmal nur an den Bereich denken, in dem Sie tätig sind: Wir beurteilen Sie hier

Mehr

Deutschland-Check Nr. 34

Deutschland-Check Nr. 34 Die Staatsverschuldung Deutschlands Ergebnisse des IW-Arbeitnehmervotums Bericht der IW Consult GmbH Köln, 12. November 2012 Institut der deutschen Wirtschaft Köln Consult GmbH Konrad-Adenauer-Ufer 21

Mehr

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit.

Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Ihre Zufriedenheit. Es gibt nur eine Bilanz die zählt: Inhalt Im August 2013 führte die Packenius, Mademann & Partner GmbH eine Online-Kurzbefragung zum Thema Pflege durch. Die Ergebnisse sind auf ganze Zahlen gerundet. Untersuchungsdesign

Mehr

Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen

Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen Sparen in Deutschland - mit Blick über die Ländergrenzen Repräsentativbefragung Die wichtigsten Ergebnisse Oktober 2011 1 Daten zur Untersuchung Durchführendes Institut: Grundgesamtheit: forsa. Gesellschaft

Mehr

Testinstruktion BVB-09

Testinstruktion BVB-09 Testinstruktion Bitte stellen Sie sich den Zeitpunkt direkt vor Beginn der Therapie vor. Überlegen Sie, was Sie zu diesem Zeitpunkt machten und wie Sie sich fühlten. Überblicken Sie bitte nunmehr immer

Mehr

Befragt wurden 4.003 Personen zwischen 14 und 75 Jahren von August bis September 2013. Einstellung zur Organ- und Gewebespende (Passive Akzeptanz)

Befragt wurden 4.003 Personen zwischen 14 und 75 Jahren von August bis September 2013. Einstellung zur Organ- und Gewebespende (Passive Akzeptanz) Wissen, Einstellung und Verhalten der deutschen Allgemeinbevölkerung (1 bis Jahre) zur Organspende Bundesweite Repräsentativbefragung 201 - Erste Studienergebnisse Befragt wurden.00 Personen zwischen 1

Mehr

Das Lebensgefühl junger Eltern

Das Lebensgefühl junger Eltern Das Lebensgefühl junger Eltern Eine repräsentative Untersuchung im Auftrag von August 2008 Wie sind wir vorgegangen? Grundgesamtheit: erziehungsberechtigte Eltern zwischen 18 und 60 Jahren mit Kindern

Mehr

Bevölkerungsbefragung 2009 Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung)

Bevölkerungsbefragung 2009 Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung) Bevölkerungsbefragung 2009 Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung) Kreis: WJ Frankfurt am Main (Onlinebefragung) Fragebögen: 67 begleitet durch Kreisverband Frankfurt am Main (Onlinebefragung)

Mehr

Der neue Jugendmonitor

Der neue Jugendmonitor Der neue Jugendmonitor 11. Welle: Meinungen und Einstellungen Jugendlicher zu Freiwilligkeit Untersuchungs-Design 11. Welle des Jugendmonitors zum Thema Freiwilligentätigkeit Weiterführung der 2010 begonnenen,

Mehr

Berufliche Mobilität. Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. Januar 2013

Berufliche Mobilität. Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage. Januar 2013 Berufliche Mobilität Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage Januar 2013 2 Berufliche Mobilität Studienergebnisse einer repräsentativen Bevölkerungsumfrage Impressum 2013 Bertelsmann

Mehr

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg und Berlin zu einer Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele

Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg und Berlin zu einer Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele Meinungen der Bürgerinnen und Bürger in Hamburg und Berlin zu einer Bewerbung um die Austragung der Olympischen Spiele 4. März 2015 q5337/31319 Le forsa Politik- und Sozialforschung GmbH Büro Berlin Schreiberhauer

Mehr

Hauptabteilung Politische Bildung

Hauptabteilung Politische Bildung Hauptabteilung Politische Bildung Digitale Kultur und politische Bildung - Ergebnisse einer repräsentativen Umfrage - Die Auswertung beruht auf einer Umfrage in der zweiten Oktoberhälfte 2011. Insgesamt

Mehr

70 Prozent gegen Bahnprivatisierung

70 Prozent gegen Bahnprivatisierung 70 Prozent gegen Bahnprivatisierung Repräsentative Emnid-Umfrage im Auftrag von Bahn für Alle 70 Prozent der Bevölkerung lehnen jede Kapitalprivatisierung ab und wollen eine Bahn in öffentlicher Hand.

Mehr

Cloud Computing. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV

Cloud Computing. Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV Cloud Computing Ergebnisse einer repräsentativen Erhebung für das BMELV Oktober 2012 Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse Zwei Drittel der Internetnutzer wissen nicht, wie und wo Online-Daten gespeichert

Mehr

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern

Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Erfahrungen mit Hartz IV- Empfängern Ausgewählte Ergebnisse einer Befragung von Unternehmen aus den Branchen Gastronomie, Pflege und Handwerk Pressegespräch der Bundesagentur für Arbeit am 12. November

Mehr

Crowdfunding Umfrage Bekanntheit & Beteiligung

Crowdfunding Umfrage Bekanntheit & Beteiligung Crowdfunding Umfrage Bekanntheit & Beteiligung in Deutschland 04 / 2015 Eine Umfrage von crowdfunding.de Liebe Crowdfunding Interessierte, Crowdfunding in Deutschland wächst seit Jahren und befindet sich

Mehr

Angst vor Krankheiten: Baden-Württemberg

Angst vor Krankheiten: Baden-Württemberg Angst vor Krankheiten: Baden-Württemberg Datenbasis: 1.000 Befragte in Baden-Württemberg Erhebungszeitraum: 6. Oktober bis 14. November 2014 statistische Fehlertoleranz: +/- 3 Prozentpunkte Auftraggeber:

Mehr

Ethik im Netz. Hate Speech. Auftraggeber: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM)

Ethik im Netz. Hate Speech. Auftraggeber: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Hate Speech Auftraggeber: Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) Berlin, 2. Juni 6 Untersuchungsdesign Zielgruppe: Stichprobengröße: Deutschsprachige private Internetnutzer ab 4 Jahren in Deutschland

Mehr