DAs ist ein Überschrift. Friedhofswegweiser

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "DAs ist ein Überschrift. Friedhofswegweiser"

Transkript

1 DAs ist ein Überschrift Friedhofswegweiser der Stadt Wiehl Ratgeber für den Sterbefall Informationen Hinweise Standorte Anschriften

2 2

3 Grusswort Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger Der Gedanke an den eigenen Tod oder den Tod eines Familienangehörigen wird in der heutigen Zeit sehr gerne verdrängt. Man denkt oft an dieses Thema, ein gemeinsames Gespräch im Familienkreis wird aber vermieden. Tritt der Todesfall (plötzlich) ein, müssen die Angehörigen viele formelle Dinge klären. Natürlich können die frei wählbaren Bestattungsunternehmen alle mit dem Tod verbundenen Formalitäten regeln. Nicht regeln können die Bestatter aber die grundsätzlichen Fragen wie: erfolgt eine Erdbestattung (Sarg) erfolgt eine Einäscherung (Urne) welche Grabart wird gewünscht Die Stadt Wiehl möchte Ihnen mit diesem Ratgeber eine kleine Hilfestellung geben. Auf den nachfolgenden Seiten ist die Vielzahl der verschiedenen Grabarten und Bestattungsmöglichkeiten erläutert. Selbstverständlich können Sie jederzeit die zuständigen Mitarbeiter der Friedhofsverwaltung ansprechen. Man muss zu Lebzeiten über das Sterben sprechen. Nur so kann den Angehörigen manch schwierige Entscheidung erspart werden. Foto: Marty Kropp/fotolia.com Ich möchte Sie dazu ermutigen, diesen Ratgeber in einer stillen Stunde zu studieren. Werner Becker-Blonigen Bürgermeister 3

4 Inhaltsverzeichnis Grußwort 3 Inhalt 4 Branchenverzeichnis 6 Allgemeine Informationen 7 Ansprechpartner 7 Friedhöfe im Bereich der Stadt Wiehl 8 Wiehl 8 Drabenderhöhe 8 Oberbantenberg 9 Marienhagen 10 Weiershagen 10 Steinacker 11 Begräbniswald Steinacker 11 Bestattungsformen und Grabarten 12 Gräber für Erdbestattungen (Sarg) 12 - Reihengrab 12 - Reihengrab anonym 12 - Reihengrab pflegefrei 12 - Familienwahlgrab (1 oder mehr Stellen) 13 - Familienwahlgrab pflegefrei (1 oder mehr Stellen) 13 Urnengräber 14 - Urnenreihengräber 14 - Urnenreihengräber anonym 14 - Urnenreihengräber pflegefrei 14 - Urnenreihengräber im Begräbniswald Steinacker 15 - Urnenfamilienwahlgrab (1 oder mehr Stellen) 16 - Urnenfamilienwahlgrab pflegefrei 16 - Urnenwand 17 Alle Grabarten auf einen Blick 17 Friedhofsgebühren 18 Bestattungsvorsorge 19 Hospizarbeit in Wiehl 20 Hinweis für Trauernde 22 Kirchlicher und rechtlicher Beistand 23 Was ist zu tun und wer hilft im Trauerfall? 24 Der Bestatter 24 Das ist unmittelbar zu erledigen! 26 Innerhalb von 36 Stunden! 26 Bis zur Beisetzung und Trauerfeier! 26 Nach der Beisetzung! 28 Die Trauerfeier 30 Die Lokalität 30 Die musikalische Begleitung 31 Blumenschmuck und Kränze 32 Grabgestaltung und Grabpflege 34 Grabdenkmal und Steinmetz 36 Symbole für Grabsteine und Ihre Bedeutung 38 Impressum 38 BWO Behinderten Werkstätten Oberberg GmbH GrabpfleGe ist Vertrauenssache! Mit unserer Garten- und Landschaftspflegeabteilung, in der unter Anleitung von professionellen Fachkräften Menschen mit Behinderung eine geeignete Beschäftigung und Förderung erfahren, bieten wir unseren Kunden an: Individuelle Beratung vor Ort für eine ansprechende Grabgestaltung Neugestaltung und Dauerpflege von Gräbern auf den Oberbergischen Friedhöfen Jahres- und Langzeitpflegeverträge bis zu 30 Jahren Sprechen Sie uns an und prüfen Sie unsere Leistungsfähigkeit. Gerne beraten wir Sie und unterbreiten Ihnen ein Angebot. Faulmerter Str Wiehl T F

5 seit 1949 in wiehl bestattungshaus kloppenburg Dörner Straße Wiehl Telefon / Mobil 0163 / Mobil 0163 / Das Bestattungshaus Kloppenburg wurde 1949 von Schreinermeister Hans Kloppenburg in Wiehl gegründet übernahm Sohn Bernd Kloppenburg das Geschäft hat der Bestatter und Schreinermeister das Glashaus am Kreisel in Wiehl gebaut und bezogen. Heute wird das Bestattungshaus von Bernd Kloppenburg, seiner Ehefrau und seinem Sohn Sascha Kloppenburg geführt. Vom geliebten Menschen in Würde Abschied zu nehmen, möchte das Bestattungshaus Kloppenburg Trauernden ermöglichen. Wir sichern Ihnen eine kompetente und pietätvolle Beratung und Abwicklung von Trauerfällen zu. Wir bieten einen eigenen klimatisierten Aufbewahrungsraum und einen geschmackvoll persönlichen Verabschiedungsraum. Wir verfügen über eine große Auswahl von Särgen und Schmuckurnen. Wir ermöglichen Erd-, Urnen- und Seebestattungen. Wir erledigen alle erforderlichen Formalitäten. Wir übernehmen Terminierung und Gestaltung der Trauerfeier, Trauerfeiern bis 20 Personen im hauseigenen Verabschiedungsraum. Wir beraten zu Blumenschmuck, Kaffeetrinken und Traueranzeigen. Wir fertigen Trauerdruck selbst, schnell und fachgerecht. Wir sind jederzeit für Sie da. 5

6 Branchenverzeichnis Hier finden Sie wertvolle Einkaufs- und Dienstleistungshilfen. Alle diese Betriebe haben die kostenlose Verteilung dieses hilfreichen Ratgebers ermöglicht. Vielen Dank! Branche Seite Beerdigungsinstitut 5, 28 Bestatter 5, 6, 24, 25, 27, 28 Bestattungen 5, 6, 24, 25, 27, 28 Bestattungshaus 5, 24, 25, 27, 29 Bestattungsvorsorge 2, 29 Feuerbestattung 39, 40 Floristik 32, 33 Friedhofsgärtner 35 Gaststätten 30 Gesang 31 Grabmale 9, 37, 38 Grabgestaltung 4, 35 Branche Seite Grabpflege 4, 35 Grabsteine 9, 37, 38 Harfenmusik 31 Hospiz/Hospizarbeit 20, 21 Hotel 30 Krematorium 39, 40 Musikalische Trauerbegleitung 31 Steinmetz 9, 38 Trauerbegleitung 2, 5, 6, 24, 25 Trauerfloristik 32, 33 Trauerkaffee 30 Trauerkränze 32, WEIL TRAUER RAUM UND ZEIT BRAUCHT... WEIL TRAUER RAUM UND Bei ZEIT mir steht BRAUCHT der Mensch im Mittelpunkt. Ich stehe Kindern und Erwachsenen begleitend zur Bei mir steht der Seite Mensch und gebe im ihrem Mittelpunkt. Trauerweg Raum und Zeit. Ich stehe Kindern und Erwachsenen begleitend zur Seite und gebe ihrem Trauerweg KARIN Raum SCHMIDT und Zeit. Unter der Hardt Nümbrecht KARIN Tel SCHMIDT 93/ Mobil 01 71/ Unter der Hardt Nümbrecht Tel / Mobil 01 71/

7 Allgemeine Informationen Auf allen Friedhöfen im Bereich der Stadt Wiehl sind Erd- oder Urnenbestattungen möglich. Die Grabstätten können auch als anonymes oder pflegefreies Grab erworben werden. Die Ruhefrist für alle Verstorbenen beträgt einheitlich 25 Jahre. Es stehen 12 verschiedene Grabarten zur Auswahl. In Wiehl, Drabenderhöhe, Oberbantenberg und Weiershagen ist eine Beisetzung in der Urnenwand möglich. In Steinacker kann seit August 2013 eine Urnenbestattung im Wurzelbereich eines Baumes (Begräbniswald) erfolgen. Die Friedhofsgebühren sind auf allen 6 Friedhöfen gleich. Ansprechpartner... Der Tod ist das Tor zum Licht am Ende eines mühsam gewordenen Weges. Franz von Assisi... der Friedhofsverwaltung im Rathaus Bahnhofstraße Wiehl Ernst Lang / Frank Platz / Simone Steinborn / Foto: Stadt Wiehl

8 Die 6 Friedhöfe im Bereich der Stadt Wiehl... Friedhof Wiehl Wiehl Friedhof Drabenderhöhe Drabenderhöhe Fotos: Stadt Wiehl 8

9 Friedhof Oberbantenberg Oberbantenberg JEDES STÜCK EIN UNIKAT ENGELSKIRCHEN NEUREMSCHEID 11 TELEFON 02263/2441 TELEFAX 02263/2800 Zur späteren Trauerbewältigung ist es enorm wichtig, ein eigenes Grab zu haben, auf dem man eine Kerze anzünden oder Blumen pflanzen kann. Oftmals wird sich voreilig zu einer anonymen oder einer Urnenwandbestattung entschieden und erst einige Zeit später bemerken viele Trauernde, wie schön und wichtig es gewesen wäre, eine eigene Anlaufstelle zur Trauerbewältigung zu haben. 9

10 Die 6 Friedhöfe im Bereich der Stadt Wiehl... Friedhof Marienhagen MarienhAGen Friedhof Weiershagen weiershagen Fotos: Stadt Wiehl 10

11 Friedhof Steinacker Steinacker Foto: Grabmale Strässer BegräbniswalD Steinacker Steinacker Orientierungskarte: B256 B55 B55 Marienhagen B56 A4 B56 Weiershagen Drabenderhöhe Oberbantenberg Wiehl Steinacker 11

12 Bestattungsformen und Grabarten Gräber für Erdbestattungen (Sarg) Reihengrab Ein Reihengrab wird für die Dauer der Ruhefrist (25 Jahre) vergeben und muss danach abgeräumt/ zurückgegeben werden. Eine Verlängerung oder ein Wiedererwerb ist nicht möglich. Im 1. Jahr kann zusätzlich eine Urne beigesetzt werden. Reihengrab anonym Die Beisetzung erfolgt in eine Rasenfläche ohne jeglichen Hinweis auf den Verstorbenen. Blumenschmuck, Grabgestecke o.ä. sind nicht gewünscht. Reihengrab 12 Reihengrab Pflegefrei Bei dieser Grabart ist die Grabpflege für die Gesamtlaufzeit im Erwerbspreis enthalten (Mähen der Rasenfläche) und wird von der Stadt übernommen. Eine Steinplatte aus Granit mit Angaben des Namens, Geburts- und Sterbedatum wird bodengleich in die Rasenfläche verlegt. Blumenschmuck, Grabgestecke o.ä. sind zumindest in den Sommermonaten nicht gewünscht. Ein pflegefreies Reihengrab wird für die Dauer der Ruhefrist (25 Jahre) vergeben und muss danach abgeräumt/zurückgegeben werden. Eine Verlängerung oder ein Wiedererwerb ist nicht möglich. Im 1. Jahr kann zusätzlich eine Urne beigesetzt werden. Reihengrab pflegefrei Fotos: Stadt Wiehl

13 Familienwahlgrab (1 oder mehr Stellen) Bei einem Familienwahlgrab (ein oder mehr Stellen) kann je Stelle ein Sarg und zusätzlich zwei Urnen beigesetzt werden. Die Angehörigen können eine freie Stelle aussuchen. Mit jeder Beisetzung ist das Nutzungsrecht der Grabstätte so lange zu verlängern, dass für den zuletzt Verstorbenen die Ruhefrist von 25 Jahren sichergestellt wird. Ist ein Familiengrab frei von Ruhefristen, kann eine Verlängerung ab einem Jahr bis höchstens 25 Jahren erfolgen. Familienwahlgrab Familienwahlgrab Pflegefrei (1 oder mehr Stellen) Bei dieser Grabart ist die Grabpflege für die Gesamtlaufzeit im Erwerbspreis enthalten (Mähen der Rasenfläche) und wird von der Stadt übernommen. Eine Steinplatte aus Granit mit Angaben des Namens, Geburts- und Sterbedatum wird je Sterbefall bodengleich in die Rasenfläche verlegt. Blumenschmuck, Grabgestecke o.ä. sind zumindest in den Sommermonaten nicht gewünscht. Bei einem pflegefreien Familienwahlgrab (ein oder mehr Stellen) kann je Stelle ein Sarg und zusätzlich zwei Urnen beigesetzt werden. Mit jeder Beisetzung ist das Nutzungsrecht der Grabstätte so lange zu verlängern, dass für den zuletzt Verstorbenen die Ruhefrist von 25 Jahren sichergestellt wird. Ist ein Familiengrab frei von Ruhefristen, kann eine Verlängerung ab einem Jahr bis höchstens 25 Jahren erfolgen. Familienwahlgrab pflegefrei Reihengräber und FamilienWAhlgräber sind spätestens 6 Monate nach der Beisetzung gärtnerisch anzulegen. Einfassung und Grabstein dürfen nur von zugelassenen Steinmetzbetrieben gesetzt werden. Bei einer Teilabdeckung muss mindestens 1/3 der Grabstelle offen bleiben. Der Nutzungsberechtigte der Grabstätte muss für die gesamte Laufzeit eine ordnungsgemäße Grabpflege sicherstellen. INFORMATION 13

14 Bestattungsformen und Grabarten Urnengräber Urnenreihengräber Ein Urnenreihengrab (für eine Urne) wird für die Dauer der Ruhefrist von 25 Jahren vergeben und muss danach abgeräumt/zurückgegeben werden. Eine Verlängerung oder ein Wiedererwerb ist nicht möglich. Urnenreihengräber anonym Die Beisetzung erfolgt in eine Rasenfläche ohne jeglichen Hinweis auf den Verstorbenen. Blumenschmuck, Grabgestecke o.ä. sind nicht gewünscht. Urnenreihengrab Urnenreihengräber pflegefrei Bei dieser Grabart ist die Grabpflege für die Gesamtlaufzeit im Erwerbspreis enthalten (Mähen der Rasenfläche) und wird von der Stadt übernommen. Eine Steinplatte aus Granit mit Angaben des Namens, Geburts- und Sterbedatum wird bodengleich in die Rasenfläche verlegt. Urnenreihengrab anonym Blumenschmuck, Grabgestecke o.ä. sind zumindest in den Sommermonaten nicht gewünscht. Ein pflegefreies Urnenreihengrab wird für die Dauer der Ruhefrist (25 Jahre) vergeben und muss danach abgeräumt/zurückgegeben werden. Eine Verlängerung oder ein Wiedererwerb des Urnenreihengrabes ist nicht möglich. Urnenreihengrab pflegefrei Fotos: Stadt Wiehl 14

15 Urnenreihengräber im BegräbnisWAld Steinacker Eine biologisch abbaubare Urne wird im Wurzelbereich eines Wahlbaumes beigesetzt. Eine Namensplatte aus Bronze mit Geburts- und Sterbedatum wird an einer Granitstele im Zugangsbereich des Waldes von der Stadt angebracht. Ein Urnenreihengrab (für eine Urne) wird für die Dauer der Ruhefrist (25 Jahre) vergeben. Eine Verlängerung oder ein Wiedererwerb ist nicht möglich. Urnenreihengrab im Begräbniswald Steinacker 15

16 Bestattungsformen und Grabarten UrnenfamilienWAhlgrab (1 oder mehr Stellen) Ein Urnenfamilienwahlgrab kann aus ein oder mehr Stellen bestehen. Mit jeder Beisetzung ist das Nutzungsrecht so lange zu verlängern, dass für den zuletzt Verstorbenen die Ruhefrist von 25 Jahren sichergestellt wird. Ist ein Urnenfamiliengrab frei von Ruhefristen, kann eine Verlängerung ab einem Jahr bis höchstens 25 Jahren erfolgen. UrnenfamilienWAhlgrab Pflegefrei (1 oder mehr Stellen) Bei dieser Grabart ist die Grabpflege für die Gesamtlaufzeit im Erwerbspreis enthalten (Mähen der Rasenfläche) und wird von der Stadt übernommen. Eine Steinplatte aus Granit mit Angaben des Namens, Geburts- und Sterbedatum wird je Sterbefall bodengleich in die Rasenfläche verlegt. Urnenfamilienwahlgrab 16 Blumenschmuck, Grabgestecke o.ä. sind zumindest in den Sommermonaten nicht gewünscht. Mit jeder Beisetzung ist das Nutzungsrecht der Grabstätte so lange zu verlängern, dass für den zuletzt Verstorbenen die Ruhefrist von 25 Jahren sichergestellt wird. Ist ein Familiengrab frei von Ruhefristen, kann eine Verlängerung ab einem Jahr bis höchstens 25 Jahren erfolgen. Ein ewig Rätsel ist das Leben, und ein Geheimnis bleibt der Tod. Emanuel Geibel Urnenfamilienwahlgrab pflegefrei Fotos: Stadt Wiehl

17 Urnenwand Urnenwand Auf den Friedhöfen in Wiehl, Drabenderhöhe, Oberbantenberg und Weiershagen wurden Urnenwände errichtet. In einer Urnennische können bis zu 2 Urnen eingestellt werden. Mit jeder Beisetzung ist das Nutzungsrecht so lange zu verlängern, dass für den zuletzt Verstorbenen die Ruhefrist von 25 Jahren sichergestellt wird. Ist eine Nische frei von Ruhefristen, kann eine Verlängerung ab einem Jahr bis höchstens 25 Jahren erfolgen. Die mögliche Beschriftung der Platte und das Anbringen einer Bronzevase (für eine Schnittblume) und/oder Ornament kann der Nutzungsberechtigte über einen Steinmetzbetrieb seiner Wahl veranlassen. An und vor der Urnenwand ist das Anbringen oder Ablegen von Blumen, Gestecken, Grablichter u.ä. nicht gewünscht. und UrnenfamilienWAhlgräber können kurz nach der Beisetzung gärtnerisch angelegt werden. Einfassung und Grabstein oder zulässige Vollabdeckungen dürfen nur von zugelassenen Steinmetzbetrieben gesetzt werden. Der Nutzungsberechtigte der Grabstätte muss für die gesamte Laufzeit eine ordnungsgemäße INFORMATIONUrnenreihengräber Grabpflege sicherstellen. Alle Grabarten auf einen Blick Erwerb Nutzungsrecht für 25 Jahre möglichkeit verlängerung folgekosten Grabpflege je Grabstelle möglich? (Einfassung, Stein...) durch... Reihengrab 1 Sarg nein ja Angehörige Reihengrab anonym 1 Sarg nein nein Stadt Reihengrab pflegefrei 1 Sarg nein nein Stadt Urnen-Reihengrab 1 Urne nein ja Angehörige Urnen-Reihengrab anonym 1 Urne nein nein Stadt Urnen-Reihengrab Begräbniswald Steinacker 1 Urne nein nein Stadt Urnen-Reihengrab pflegefrei 1 Urne nein nein Stadt Familienwahlgrab je Stelle 1 Sarg/2 Urnen ja ja Angehörige Familienwahlgrab pflegefrei je Stelle 1 Sarg/2 Urnen ja nein Stadt Urnen-Familien-Wahlgrab je Stelle 1 Urne ja ja Angehörige Urnen-Familien-Wahlgrab pflegefrei je Stelle 1 Urne ja nein Stadt Urnennische 2 Urnen ja ja, falls Beschriftung entfällt Kindergräber 1 Sarg nein ja Angehörige 17

18 FriedhofsGebühren in der Stadt Wiehl ab Erwerb Nutzungsrecht Gebühr für 25 Jahre Verlängerung jährlich Reihengrab 1.050,00 Reihengrab anonym 1.050,00 Reihengrab pflegefrei 1.730,00 Urnen-Reihengrab 650,00 Urnen-Reihengrab anonym 650,00 Urnen-Reihengrab Begräbniswald Steinacker 690,00 Urnen-Reihengrab pflegefrei 1.050,00 Familienwahlgrab je Stelle 1.200,00 48,00 Familienwahlgrab pflegefrei je Stelle 1.800,00 72,00 Urnen-Familien-Wahlgrab je Stelle 830,00 33,20 Urnen-Familien-Wahlgrab pflegefrei je Stelle 1.250,00 50,00 Urnennische für 2 Urnen 1.650,00 66,00 Kindergräber 0,00 Grabherstellung einmalig Erdbestattung Kinder bis 6 Jahre 159,00 Erdbestattung Personen über 6 Jahre 395,00 Urnenbestattung 109,00 Einstellen in die Urnenwand 109,00 Urnenbestattung im Begräbniswald Steinacker 170,00 Ausgrabung Urne wegen Überführung 81,00 Umbettung Urne innerhalb des Friedhofes 163,00 Verlegung der Basisplatte für pflegefreie Gräber 37,00 Rekultivierung anonyme Sargbestattungen 122,00 Rekultivierung pflegefreie Sargbestattungen 122,00 Zuschlag Samstag Urne 30 vh 32,70 Zuschlag Samstag Urne Begräbniswald 30 vh 51,00 Zuschlag Samstag Sarg 30 vh 118,50 Benutzung der Halle und Kammer einmalig Friedhofshalle und Leichenkammer 300,00 nur Friedhofshalle 230,00 nur Leichenkammer 160,00 Sonstige Kosten einmalig Basisplatte inklusive Gravur für pflegefreie Gräber 300,00 Namensplatte für Begräbniswald Steinacker 220,00 18

19 Einschlafen dürfen, wenn man müde ist. Eine Last fallen lassen können, die man lange getragen hat, das ist eine tröstliche, eine wunderbare Sache. Hermann Hesse Bestattungsvorsorge Je früher, umso besser Niemand beschäftigt sich gerne mit dem Tod, aber auch er gehört zu unserem Leben. Aus diesem Grund ist es wichtig, sich frühzeitig mit einer eigenverantwortlichen und selbst bestimmten Bestattungsvorsorge zu befassen. So werden Ihre Wünsche respektiert und Ihre Angehörigen in der schwierigen Situation entlastet. Eine gute Vorsorge bedeutet im Trauerfall weniger Sorgen für Ihre Angehörigen. Legen Sie hierfür einen Vorsorgeordner an, in dem Sie alle wichtigen Unterlagen und Ihre Wünsche für die Bestattung zusammentragen, damit niemand lange suchen muss. Schon zu Lebzeiten ist es sinnvoll, sich an einen Bestatter Ihrer Wahl zu wenden, um alle Fragen zum Thema Bestattung zu klären. Was kommt in einen Vorsorgerordner? Testament Patientenverfügung Versicherungsunterlagen Betreuungsverfügung Vorsorgevollmacht Bestattervertrag Bestattungswünsche Erwerb der Ruhestätte Geburtsurkunde, usw. Foto: Ramona Heim/fotolia.com Der Bestatter wird alle Ihre Fragen beantworten. Er klärt Sie auf, was Sie bereits im Vorfeld tun können. Auch zu den verschiedenen Bestattungsformen, wie Erdbestattung, Feuerbestattung, Seebestattung, Begräbniswald, anonyme Bestattung, usw., wird er Sie umfassend beraten. So bleiben keine Fragen offen. Des Weiteren kann er Ihnen zu den anfallenden Kosten Auskunft geben. Da die Krankenkassen kein Sterbegeld mehr zahlen, müssen Sie oder Ihre Angehörigen die entstehenden Kosten selber tragen. Foto: Gina Sanders/fotolia.com 19

20 Hospizarbeit in Wiehl Den Menschen im Fokus In den letzten Jahrzehnten haben sich die Lebenszusammenhänge unserer Bevölkerung stark verändert. Immer mehr Menschen leben allein oder in neuen Lebensformen. Sie können sich oft nicht mehr auf die bewährten familiären Verbindungen stützen im Alter, bei Krankheit, in Krisensituationen oder bei nahendem Tod. Betroffene und Angehörige fühlen sich häufig überfordert, isoliert und unverstanden. In solch schweren Lebensphasen bietet die Hospizarbeit im Johannes-Hospiz Oberberg der Johanniter und die Malteser Hospizgruppe mit Ihrem Trauer- ZentrumOberberg bereits seit vielen Jahren mit einfühlsamen und gut ausgebildeten Mitarbeitern eine individuelle medizinische Betreuung, Pflege und Das TrauerZentrumOberberg zentral in Wiehl. psychosoziale Unterstützung an. Die Aufgaben sind anspruchsvoll und vielseitig; Begleitung sterbender Menschen und deren Angehöriger in häuslicher Umgebung, Trauergruppen, die Aus- und Fortbildung der ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer und die Arbeit im Hospiz. TrauerZentrumOberberg Kontakt- und Beratungsstelle für trauernde Menschen Hauptstraße 27, Wiehl Tel.: / Leitung: Conny Kehrbaum Das TrauerZentrumOberberg (TZO) gibt Trauernden die Möglichkeit, mit Unterstützung professioneller Trauerbegleiter, ihre Verlustreaktionen aufzuarbeiten. Neben der hauptamtlichen Leitung stehen 14 geschulte Ehrenamtliche mit Trauerqualifizierung als kompetente Ansprechpartner zur Verfügung. Das TZO ist eine Einrichtung des Malteser Hospizdienst Wiehl/Nümbrecht und bietet: Beratung Einzelbegleitung Trauerbegleitung nach Suizid Kinder Trauergruppe offener Trauertreff 20

21 ANZEIGE Die Johannes-Hospiz Oberberg Stiftung. Idylle im Hospizgarten Oberberg. Fotos: Hospiz Wiehl Es ist unsere Absicht, die Grundgedanken dieser wertvollen Arbeit bekannt zu machen und dafür zu werben. Gleichzeitig versuchen wir, die verschiedenen Angebote der ambulanten und stationären Hospizarbeit und Trauerarbeit finanziell zu sichern. Zu diesem Zweck wurde die Johannes-Hospiz Oberberg Stiftung gegründet. Sie begleitet, unterstützt und finanziert die Hospizarbeit. Damit wir unseren Auftrag erfüllen können, brauchen wir Ihre Unterstützung. Helfen Sie uns mit einer Spende oder Zustiftung! 21

22 Hinweis für Trauernde Mit der Trauer richtig umgehen Jeder geht mit der Trauer anders um, das sollte man respektieren. Nehmen Sie sich so viel Zeit für den Abschied, wie Sie es für richtig halten. Denn Sie sind auch nur ein Mensch und die Trauerzeit ist sehr kräftezehrend. Denken Sie daher auch an Ihre Gesundheit und gönnen Sie sich ausreichend Ruhe. Sagen Sie offen, was Sie möchten und brauchen. Und seien Sie auch geduldig mit Ihren Mitmenschen. Bedenken Sie, dass Sie sicher nicht der einzige Mensch sind, der unter dem Tod Ihres geliebten Angehörigen leidet. Finden Sie die Kraft auch anderen Trost zuzusprechen. Es wird auch Ihnen helfen. Wenn Sie aber das Gefühl haben, mit Ihrer Trauer überfordert zu sein und keinen Weg zurück in den Alltag finden, lassen Sie sich unbedingt helfen und treffen Sie keine voreiligen Entscheidungen. Suchen Sie das Gespräch mit Verwandten, Freunden oder auch professionellen Seelsorgern. Trennung kann man den Tod wohl nennen, denn wer weiß, wohin wir gehen. Tod ist nur ein kurzes Trennen auf ein ew ges Wiedersehen. Josef von Eichendorff Sie werden schnell erkennen, dass Sie mit Ihren Sorgen nicht alleine sind. Alkohol und Medikamente sind übrigens keine guten Ratgeber. Versuchen Sie recht bald wieder in den Alltag zu finden und z.b. regelmäßige Treffen mit Freunden wahrzunehmen oder besuchen Sie mal wieder Ihren Verein. Es wird Ihnen garantiert guttun. Machen Sie sich bewusst, dass Sie nicht alles alleine bewältigen müssen. Nehmen Sie Hilfe an die Ihnen entgegen gebracht wird. und die Kinder nicht vergessen Nach einem einschneidenden Erlebnis wie dem Tod eines nahestehenden Menschen brauchen Kinder Unterstützung. Es ist wichtig, dass sie mit ihren Gefühlen nicht alleine gelassen werden. Kinder trauern anders als Erwachsene, aber auch sehr unterschiedlich. Sie müssen ihre Trauer ausleben können, ansonsten kann es zu psychischen Beschwerden kommen. Trauernde Kinder kapseln sich nach dem Tod eines nahestehenden Menschen oft von der Außenwelt ab. Nehmen Sie sich viel Zeit für die Kleinen und zeigen Sie Ihnen einen Weg aus der Trauer. 22

23 Kirchlicher und rechtlicher Beistand Fotos: Alexander Maier/fotolia.com Die Kirche Wenn Sie christlichen Beistand wünschen, steht Ihnen und Ihren Angehörigen Ihre Pfarrkirche mit seelsorgerischen Trauergesprächen zur Seite. Sie plant auch mit Ihnen die Gestaltung einer Trauerzeremonie und die Begleitung zum Grab, die dann von der Kirche geleitet wird. Anwälte/Notare/Steuerberater Das Erb- und Steuerrecht, sowie die gesamte Nachlassabwicklung sind für den Laien nur schwer zu erfassen. Holen Sie sich für diese Fragen kompetente und rechtssichere Hilfe. Denn hier kann man vieles falsch machen, was sich später nicht mehr oder nur schwer korrigieren lässt. 23

24 Was ist zu tun und wer Hilft im Trauerfall? Der Bestatter Ist ein geliebter Angehöriger verstorben und der Arzt hat den Totenschein ausgestellt, dann führt unser erster Weg zum Bestatter. Er holt den Verstorbenen ab, kümmert sich um die Hygiene des Toten und legt ihm die gewünschte Kleidung an. Er bahrt ihn auf, wenn es von den Angehörigen gewünscht wird. Beim Bestatter finden Sie mitfühlende, professionelle Beratung und Hilfe zu allen Fragen rund um die Beisetzung. Hat der Verstorbene eine Bestattungsverfügung hinterlassen, können die Angehörigen die Wünsche leichter erfüllen. Was man tief in seinem Herzen besitzt, kann man nicht durch den Tod verlieren. Johann Wolfgang von Goethe Der Bestatter berät Sie über die Bestattungsart (z.b. Sarg oder Urne) und übernimmt die Überführung des Toten. Er erledigt Behördengänge und kümmert sich um die Terminabstimmung mit der Friedhofsverwaltung und falls erforderlich mit dem Krematorium. Ebenso können Sie die Organisation der Trauerfeierlichkeiten, Beschaffung des Blumenschmucks, Bestellung des Trauerkaffees und Erstellung der Trauerkarten und -anzeigen sowie Druck und Versand von ihm ausführen lassen. Sie bestimmen wie viel Arbeit Sie sich abnehmen lassen oder was Sie selber machen möchten. Foto: Floristik Grootscholten Für eine traditionsgerechte aber auch zeitgemäße, sehr wohl pietätvolle und seriöse Bestattung Ihres geliebten, verstorbenen Menschen stehen wir mit unserem Namen! Telefon +49 (0) 2262/ Telefax +49 (0) 2262/ Mobil +49 (0)

25 B ESTATTUNGEN D IETER L ANG... weil Abschied mitfühlende Begleitung braucht Tel.: Mobil: Stranzenbach Nümbrecht BESTATTUNGEN UND TRAUERBEGLEITUNG seit 1949 in wiehl bestattungshaus kloppenburg Dörner Straße Wiehl Telefon / Mobil 0163 / Mobil 0163 /

26 Was ist zu tun und wer Hilft im Trauerfall? 26 Was ist im Trauerfall zu tun? Auch wenn es schwerfällt, müssen die Hinterbliebenen im Trauerfall verschiedene Aufgaben kurzfristig erledigen und Entscheidungen treffen. Ihr Bestattungsunternehmen wird Ihnen dabei zur Seite stehen und kann Ihnen viele Aufgaben abnehmen. Diese Auflistung soll Ihnen einen Überblick geben, an was zu denken ist. Das ist unmittelbar zu erledigen! Wenn Ihr Angehöriger in der Wohnung verstorben ist, müssen Sie einen Arzt verständigen. Dieser wird einen Totenschein ausstellen. Sollte die Todesursache unklar sein, wird eine amtliche Ermittlung folgen. Die engsten Angehörigen benachrichtigen. Foto: Papirazzi/fotolia.com Die wichtigsten Unterlagen bereitlegen (Totenschein, Personalausweis, Geburtsurkunde, Heiratsurkunde,...). Verträge und Verfügungen des Verstorbenen bereitlegen und entsprechend berücksichtigen (Testament, Organspende, Bestattervertrag, Willenserklärung, etc.). Innerhalb von 36 Stunden! Bestattungsunternehmen kontaktieren und auswählen. Bestattervertrag abschließen. Hier legen Sie fest, welche der nachfolgenden Aufgaben Sie selbst übernehmen und was der Bestatter Ihnen abnehmen soll. Die Wohnung versorgen (Haustiere, Pflanzen...). Den Sterbefall beurkunden (das geschieht beim Standesamt des Sterbeortes). Erbschein beim Nachlassgericht beantragen. Weitere Angehörige und Freunde benachrichtigen. Krankenkasse und Versicherungen informieren. Arbeitgeber des Verstorbenen verständigen. Wenn kirchlicher Beistand gewünscht ist, das Pfarramt informieren. Bis zur Beisetzung und Trauerfeier! Bestattungsform festlegen (z.b. Erd-, Feuer- oder Seebestattung, usw.). Grabart festlegen (Wahl-, Reihen-, oder Urnengrab). Friedhof und Grab auswählen. Nutzungsrechte erwerben/verlängern, falls noch nicht geschehen. Bestattungstermin mit der Friedhofsverwaltung festlegen, ggf. auch mit dem Pfarramt. Bei einer Feuerbestattung die Genehmigung für die Einäscherung anfordern. Sarg und Ausstattung wählen.

27 Bestattungen Jung GmbH Seit über 50 Jahren Erd-, Feuer-, Friedwald- und Seebestattungen Sarglager, Überführungen, Erledigung aller Formalitäten Engelskirchen Ründeroth Ohler Straße 8 Telefon / 5961, / 7385, Funk Bestattungshaus Otfried und Henning Knotte Nümbrecht-Niederbröl Wiehl-Oberwiehl seit Nümbrecht Telefon Meta-Herz-Str. 1 Mobil oder Erd-, Feuer-, See-, Wald- und Anonymbestattung Sarg- und Urnenausstellung Erledigung aller Formalitäten Eigener Trauerraum zur Aufbahrung und persönlichen Verabschiedung Beerdigungen auf allen Friedhöfen Kostenlose Beratung zu Lebzeiten Rat und Hilfe im Trauerfall So einzigartig wie der Mensch so ist auch sein Abschied 27

28 Was ist zu tun und wer Hilft im Trauerfall? Lokalität für die Trauerfeier, das Totenmahl und ggf. Unterbringungsmöglichkeiten für die Trauergäste organisieren. Bestattungsablauf und Ausgestaltung der Trauerfeier planen und abstimmen. Todesanzeige schalten und den Druck und Versand der Trauerkarten organisieren. Je nach Wunsch jemanden für die Trauerrede, musikalische Begleitung und Gesang engagieren. Grabschmuck für Trauerhalle, Grab und Trauerfeier ordern. Nach der Beisetzung! Danksagungskarten versenden und eine Dankesanzeige schalten. Laufende Zahlungen und Verträge des Verstorbenen kündigen (Wohnung, Auto, Mitgliedschaften, Versicherungen, Ämter, Renten- und Krankenkasse, Abos, Strom, Telefon, Energieanbieter,...). Wichtige Dokumente abheften (Sterbeurkunde, Bestattungsunterlagen, Grabnutzungs- und Pflegevertrag, Abrechnungen,...). Die Wohnung des Verstorbenen auflösen. Beerdigungsinstitut Wilhelm Körfer Brückenstraße Gummersbach Telefon Telefax BESTATTUNGEN Michael Betker TELEFON / Tag + Nacht dienstbereit Erd-, Feuer- und Seebestattung Erledigung sämtlicher Formalitäten Vorsorgeberatung Eingener Abschiedsraum Zum Flurschütz Wiehl/Marienhagen Mobil 01 75/ Telefax /

29 Die Hoffnung ist der Regenbogen über dem herabstürzenden Bach des Lebens. Friedrich Wilhelm Nietzsche Falls noch nicht in der Vorsorge geregelt, nach etwa 6 Wochen das Grab anlegen, oder anlegen lassen und die Grabpflege organisieren. Nach etwa sechs Monaten kann ein zugelassener Fachmann für Grabmale (Steinmetz) eine Grabeinfassung oder ein Grabmal setzen. Nach Erhalt des Erbscheins ggf. das Testament eröffnen. Foto: Brigitte Bonaposta/fotolia.com 29

Texte für Internetseite

Texte für Internetseite Texte für Internetseite Start Unsere Räumlichkeiten Sterbefall Bestattungsarten Unsere Leistungen Kosten Vorsorge Kontakt Impressum Start Herzlich willkommen im Bestattungshaus Rottkamp Schneider. Mein

Mehr

Leitfaden bei Sterbefällen für Versorgungsempfänger und Rentner

Leitfaden bei Sterbefällen für Versorgungsempfänger und Rentner Leitfaden bei Sterbefällen für Versorgungsempfänger und Rentner (Stand 19.09.2014) Liebe Leser, Liebe Ehrenamtliche, mit diesem Leitfaden möchten wir Ihnen die notwendigen Informationen zum Ablauf im Sterbefall

Mehr

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge Was man tief in seinem Herzen besitzt kann man nicht durch den Tod verlieren. Johann Wolfgang von Goethe Das BESTATTUNGS-INSTITUT WELLBORG, welches

Mehr

1. Todeseintritt. 2. Benachrichtigung der Angehörigen. 3. Benachrichtigung des Bestatters. Folgende Unterlagen und Angaben benötigt der Bestatter:

1. Todeseintritt. 2. Benachrichtigung der Angehörigen. 3. Benachrichtigung des Bestatters. Folgende Unterlagen und Angaben benötigt der Bestatter: Leitfaden für den Trauerfall Wenn ein Mensch gestorben ist, stehen die Angehörigen und Hinterbliebenen unter einem großen Druck. In dem Gefühl von Schmerz und Trauer müssen Sie schwere Entscheidungen bezüglich

Mehr

Ratgeber zur Bestattungsvorsorge

Ratgeber zur Bestattungsvorsorge Stadt Ulm Abteilung Friedhofs- und Bestattungswesen Ratgeber zur Bestattungsvorsorge In unserer Zeit versuchen viele Menschen die Endlichkeit des Lebens zu verdrängen. Doch wir alle werden einmal sterben

Mehr

Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G

Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G traditionell beerdigen Die Erdbestattung, die Beisetzung im Sarg, ist die traditionsreichste Bestattungsform. Nach einem Trauergottesdienst oder einer nicht

Mehr

Warum sollten Sie für Ihre eigene Bestattung Vorsorge treffen?

Warum sollten Sie für Ihre eigene Bestattung Vorsorge treffen? Vorsorgemappe für Liebe Leserinnen, lieber Leser! Vor wort Warum sollten Sie für Ihre eigene Bestattung Vorsorge treffen? Vorsorge für die eigene Bestattung zu treffen heißt nicht, sich von nun an ausschließlich

Mehr

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main Für den Sterbefall Was wir Ihnen abnehmen können Städtische Pietät Frankfurt am Main Inhalt Was wir für Sie erledigen können 5 Abholung 5 Formalitäten 5-6 Dokumente 5-6 Behördengänge 6 Bestattung 7 erd-,

Mehr

Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun?

Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun? Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben. Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun? Mit dem Eintreten eines Todesfalles stürmt eine Fülle von Anforderungen, Aufgaben und Erledigungen

Mehr

Information zur Bestattungsvorsorge

Information zur Bestattungsvorsorge Information zur Bestattungsvorsorge Impressum: Herausgeber: Stadt Bielefeld Seniorenrat Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. Hilmar Peter Redaktion: Heidemarie Schmidt Arbeitskreis Wohnen im Alter

Mehr

IDEAL BestattungsVorsorge

IDEAL BestattungsVorsorge IDEAL BestattungsVorsorge Stand 09/2013 2 Agenda Grundlagen der Bestattung IDEAL BestattungsVorsorge Produktüberblick IDEAL BestattungsVorsorge Verkauf IDEAL BestattungsVorsorge Grundlagen der Bestattung

Mehr

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen Würdevoll Abschied nehmen Wir stellen uns vor Im Jahr 1997 wurde die Bestattungshilfe Riedl mit Sitz in Ebersberg durch Martin Riedl gegründet. Sein Vater, Michael Riedl, ist Bestatter in Rettenbach/Pfaffing.

Mehr

Willkommen. Willkommen

Willkommen. Willkommen ... in Würde gehen Willkommen Der Tod ist meistens ein trauriges Ereignis, eine endgültige Trennung von einem geliebten Menschen. Feuerbestattung Hohenburg möchte mit Ihnen gemeinsam diesen Weg gestalten

Mehr

Traditionelle Bestattungsformen

Traditionelle Bestattungsformen Traditionelle Bestattungsformen Bestattungspflicht Zur Bestattung verpflichtet sind in der nachstehenden Rangfolge: Ehegatten Eingetragene Lebenspartner Volljährige Kinder Eltern Volljährige Geschwister

Mehr

Nachlass- und Versorgungsregelung

Nachlass- und Versorgungsregelung Nachlass- und Versorgungsregelung Vertragt ihr euch noch oder habt ihr schon geerbt? Oder anders formuliert: Warum die eigene Nachlassplanung so wichtig ist? Insbesondere Alleinstehenden ist zu raten,

Mehr

Informationen zur Bestattung auf den städtischen Friedhöfen

Informationen zur Bestattung auf den städtischen Friedhöfen Informationen zur Bestattung auf den städtischen Friedhöfen Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die nachfolgenden Informationen sollen Ihnen für den Fall des Versterbens eines/einer lieben Angehörigen,

Mehr

Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS!

Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS! Wie stelle ich schon jetzt sicher, einmal angemessen bestattet zu werden? Gute Frage Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS! Warum ist die Bestattungsvorsorge so wichtig? Das

Mehr

Verbände & Vereine UNSERE LEISTUNGEN

Verbände & Vereine UNSERE LEISTUNGEN Verbände & Vereine UNSERE LEISTUNGEN partnerschaftlich helfen Unser besonderes Anliegen ist es, das stark verdrängte Thema Tod und Sterben wieder bewusster zu machen die Vergänglichkeit ins Leben zurückzuholen.

Mehr

ENGAGIERT MITFÜHLEND KOMPETENT. Persönliche Vorsorgemappe für

ENGAGIERT MITFÜHLEND KOMPETENT. Persönliche Vorsorgemappe für ENGAGIERT MITFÜHLEND KOMPETENT Persönliche Vorsorgemappe für 2 Vorwort Liebe Leserinnen, lieber Leser, Sie machen sich Gedanken über Ihr eigenes Ableben? Sie möchten Ihren Hinterbliebenen schwierige Entscheidungen

Mehr

Bestattung LEITFADEN

Bestattung LEITFADEN Bestattung LEITFADEN Dieser Leitfaden dient zur Formulierung Ihrer eigenen Wünsche und Vorstellungen - ist Hilfestellung für Sie und Ihre Angehörigen. Rechtzeitige Vorsorge hilft im Fall der Fälle die

Mehr

LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL

LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL INHALTSVERZEICHNIS ERSTE SCHRITTE NACH EINTRETEN DES TODES DOKUMENTE UND VERFÜGUNGEN VOR DER BEISETZUNG WÄHREND DER TRAUERFEIER NACH DER BEISETZUNG Das Ableben eines nahestehenden

Mehr

Der Tod ist nicht geplant

Der Tod ist nicht geplant Axel Ertelt Fachgeprüfter Bestatter Der Tod ist nicht geplant Was vor einer Bestattung erledigt werden kann. Was bei der Bestattung erledigt werden muss. Woran man nach der Beerdigung denken sollte. Ancient

Mehr

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Herzlich willkommen 1 Inhalt Herzlich willkommen S. 1 Unsere Leistungen S. 2 Bestattung wie und wo? S. 4 Checkliste im Trauerfall

Mehr

Ihr Ort der Begleitung

Ihr Ort der Begleitung Ihr Ort der Begleitung Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns sehr, dass Sie in diesem Moment unsere Broschüre in den Händen halten besonders weil wir wissen, dass vielen Menschen der Umgang mit

Mehr

KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL. individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER

KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL. individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER Der Mensch im Mittelpunkt Die Trauerhilfe Stier als traditionelles Bestattungsunternehmen

Mehr

Wegweiser für den Trauerfall

Wegweiser für den Trauerfall Wegweiser für den Trauerfall Rat und Hilfe im Trauerfall Jeder Todesfall erfordert Maßnahmen, die in einer bestimmten Reihenfolge und innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor und nach der Beerdigung eines

Mehr

Für die Bearbeitung eines Sterbefalls sollten Sie u.a. die folgenden Unterlagen

Für die Bearbeitung eines Sterbefalls sollten Sie u.a. die folgenden Unterlagen Was tun, wenn... Bei Eintritt eines Sterbefalls muss zur Feststellung des Todes, Todeszeitpunkts, der -art und der -ursache von einem Arzt unverzüglich die Leichenschau vorgenommen werden. Dieser stellt

Mehr

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen. g. buhrmann

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen. g. buhrmann Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen g. buhrmann ir wollen nicht trauern darüber, dass wir ihn verloren haben, sondern wir wollen dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben, ja auch noch besitzen.

Mehr

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln.

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. In Zusammenarbeit mit dem Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg Lebensversicherung AG Die Bestattungsvorsorge. Wer sein ganzes

Mehr

RATGEBER im Trauerfall

RATGEBER im Trauerfall Das Schönste, was ein Mensch hinterlassen kann, steht im Gesicht derjenigen, die an ihn denken. RATGEBER im Trauerfall Bestattungs-Institut Pradl Freyung - Tel: 08551/6471 Grafenau - Tel: 08552/974924

Mehr

Ratgeber für den Trauerfall Herausgeber: Stadt Geilenkirchen Friedhofsamt Markt 9 52511 Geilenkirchen

Ratgeber für den Trauerfall Herausgeber: Stadt Geilenkirchen Friedhofsamt Markt 9 52511 Geilenkirchen Bestattungen in Geilenkirchen Ratgeber für den Trauerfall Herausgeber: Stadt Geilenkirchen Friedhofsamt Markt 9 52511 Geilenkirchen Vorwort Mit dieser Informationsbroschüre will das Friedhofsamt Rat suchenden

Mehr

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben Basler BestattungsSicherung und Basler BestattungsVorsorge Genießen Sie das gute Gefhl, alles geregelt zu haben Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese

Mehr

Bestattungsformen auf den Kölner Friedhöfen

Bestattungsformen auf den Kölner Friedhöfen Bestattungsformen auf den Kölner Friedhöfen Folie 1 Wenn ich nur wüsste, was richtig ist. Lassen Sie sich beraten: Bestattungsformen und Grabarten in Köln. Folie 2 Die erste Entscheidung: Die Auswahl der

Mehr

Ratgeber und Begleiter im Trauerfall

Ratgeber und Begleiter im Trauerfall Der Weg in die Stille Ratgeber und Begleiter im Trauerfall Abschied nehmen... as Abschiednehmen von unseren DVerstorbenen ist seit jeher ein Bestandteil unseres Lebens. Die Aufbahrung, Verabschiedung und

Mehr

Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten

Mögliche Bestattungsformen und ihre Kosten Mögliche Bestattungsformen und ihre Sterben ist nur ein Umziehen in ein schöneres Haus. Elisabeth Kübler-Ross 2 Mögliche Bestattungsformen In diesem Heft möchten wir Ihnen aufzeigen welche Bestattungsformen

Mehr

Ablaufliste für den Trauerfall

Ablaufliste für den Trauerfall Ablaufliste für den Trauerfall Im Trauerfall sind in den ersten 24 Stunden viele Dinge die zu erledigen und zu klären. Um einen Überblick über die zu erledigenden Maßnahmen zu erhalten haben wir Ihnen

Mehr

AbschiedÊnehmen. Ein Ratgeber zum Thema Trauer. trauer.wzonline.de Gemeinsam gedenken mit dem neuen Internetangebot der Wilhelmshavener Zeitung

AbschiedÊnehmen. Ein Ratgeber zum Thema Trauer. trauer.wzonline.de Gemeinsam gedenken mit dem neuen Internetangebot der Wilhelmshavener Zeitung AbschiedÊnehmen Ein Ratgeber zum Thema Trauer uen onen zum ne ti a rm fo In r h Me finden Sie Trauerportal n 6 und 7. auf den Seite trauer.wzonline.de Gemeinsam gedenken mit dem neuen Internetangebot der

Mehr

Gedanken übers Sterben. Eine Hilfeleistung für den Todesfall

Gedanken übers Sterben. Eine Hilfeleistung für den Todesfall Gedanken übers Sterben Eine Hilfeleistung für den Todesfall Vorwort Der Tod kommt oft ganz unerwartet und viel zu früh. Im Schmerz allein gelassen, wissen Hinterlassene oft nicht weiter. Meine Bitte an

Mehr

Ein Todesfall ist eingetreten - Was muss ich beachten? -

Ein Todesfall ist eingetreten - Was muss ich beachten? - Stadt Stutensee 08/2014 - Standesamt - Stand: Ein Todesfall ist eingetreten - Was muss ich beachten? - Dieses Merkblatt soll Ihnen helfen, die im Zusammenhang mit einem Todesfall anfallenden Formalitäten

Mehr

Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten

Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten Vorsorgen Mobilität Anlegen Wohnen Gültig ab 1.4.2011 Reden wir übers Leben. Natürlich denkt man nicht gerne zu Lebzeiten über Begräbniskosten nach. Aber oft

Mehr

Persönliche Vorsorgemappe für

Persönliche Vorsorgemappe für Persönliche Vorsorgemappe für Inhaltsangabe Persönliche Daten 3 Verfügung zur Bestattungsart 4 Wünsche zur Ausstattung 5 Wünsche im Hinblick auf die Trauerfeier 6 Angaben zur Beisetzung/ Grabstätte 7 Wünsche

Mehr

Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge. www.monuta.de

Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge. www.monuta.de Leben mit Weitsicht. Angehörige entlasten und vorsorgen mit der Monuta Trauerfall-Vorsorge www.monuta.de Vorteile Vorteile auf einen Blick Frei verfügbarer Vorsorgeschutz: Garantierte Leistungen Lebenslanger

Mehr

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen - 1 - Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen BESTATTUNGEN Stefan H E C H T Molpertshaus, Haidweg 6, 88364 Wolfegg Tel 07527-4265 / Fax 4263 / email-holzhecht@t-online.de / www.holzhecht.de

Mehr

TRAUER-RATGEBER BESTATTUNG HIMMELBLAU. RAT UND HILFE FÜR DIE ERSTEN SCHRITTE BEI EINEM TODESFALL.

TRAUER-RATGEBER BESTATTUNG HIMMELBLAU. RAT UND HILFE FÜR DIE ERSTEN SCHRITTE BEI EINEM TODESFALL. D E R TRAUER-RATGEBER BESTATTUNG HIMMELBLAU. RAT UND HILFE FÜR DIE ERSTEN SCHRITTE BEI EINEM TODESFALL. WAS MAN TIEF IN SEINEM HERZEN BESITZT, KANN MAN NICHT DURCH DEN TOD VERLIEREN. JOHANN WOLFGANG VON

Mehr

Begleiten in Zeiten des Abschieds

Begleiten in Zeiten des Abschieds Seit über 60 Jahren das Haus Ihres Vertrauens im Raum Passau Tel. 0851-2500 Begleiten in Zeiten des Abschieds 0237 RAT UND BEISTAND Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren.

Mehr

Wenn, dann. www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE. Wenn, dann

Wenn, dann. www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE. Wenn, dann Wenn, dann 0208 99726-0 Bestattungsvorsorge Kölner Straße 38a 45481 Mülheim Kirchstraße 76c 45479 Mülheim - Eine SORGE WENIGER www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE

Mehr

So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt

So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt Leitfaden für den Trauerfall Name Geburtsname Vorname Anschrift Willenserklärung: Regelung der Totenfürsorge Ich beauftrage folgende Person, meine in diesem

Mehr

Was ist nach einem Todesfall zu tun?

Was ist nach einem Todesfall zu tun? Was ist nach einem Todesfall zu tun? Nach Eintritt des Todes Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist; Todesbescheinigung (vom Arzt) bzw. Leichenschauschein ausstellen lassen Benachrichtigen

Mehr

Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge. In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein

Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge. In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein Ordnung schaffen s Bestattungsvorsorge In Kooperation mit Caritas und Wiener Verein s Bestattungsvorsorge Die Lebenszeit ist ungewiss. Mit der Geburt eines Menschen beginnt eine unbestimmte Zeit des Lebens

Mehr

stern-ratgeber Der letzte Weg Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall

stern-ratgeber Der letzte Weg Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall stern-ratgeber Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall von RA Klaus Becker, RA Stephan Konrad, RA Wolfgang Roth, RA Johannes Schulte, RA Bernhard F. Klinger 1. Auflage 2012

Mehr

Sterbefall was nun? So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden. (Hl. Augustinus)

Sterbefall was nun? So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden. (Hl. Augustinus) Sterbefall was nun? So bitter der Tod ist, die Liebe vermag er nicht zu scheiden. (Hl. Augustinus) Für eine würdige Bestattung eines geliebten Menschen als Möglichkeit der Ehrerbietung ist eine Vielzahl

Mehr

Bestattungsvorsorge. In Zusammenarbeit mit dem. Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH. Auch Unvorstellbares lässt sich regeln.

Bestattungsvorsorge. In Zusammenarbeit mit dem. Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH. Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. Bestattungsvorsorge In Zusammenarbeit mit dem Kuratorium Deutsche Bestattungskultur GmbH Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge Gut versorgt... Sie haben Ihr ganzes Leben

Mehr

Persönlicher Vorsorgeordner

Persönlicher Vorsorgeordner Grabbehof 1 in Warendorf Stiftsmarkt 7 in Freckenhorst Telefon 0 25 81-76 37 Warendorfer Straße 30 in Beelen Telefon 0 25 86-88 18 82 Von-Galen-Straße 6 in Sassenberg Telefon 0 25 83-30 36 76 E-Mail: info@hankemann.eu

Mehr

Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein: Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung

Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein: Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung Bitte tragen Sie hier Ihren Namen ein: Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung Bitte in Blockschrift ausfüllen: Frau Herr Geburtsdatum Vorname/Nachname Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon (privat) Telefon

Mehr

Herr / Frau. Persönliche Vorsorge für den Fall meines Todes

Herr / Frau. Persönliche Vorsorge für den Fall meines Todes Herr / Frau Persönliche Vorsorge für den Fall meines Todes Liebe Leserinnen, lieber Leser, für Familie und Freundeskreis bedeutet Bestattungsvorsorge eine große Erleichterung, da ihnen später schwierige

Mehr

Persönlicher Vorsorgeordner

Persönlicher Vorsorgeordner Grabbehof 1 in Warendorf Stiftsmarkt 7 in Freckenhorst Telefon 0 25 81-76 37 Warendorfer Straße 30 in Beelen Telefon 0 25 86-88 18 82 Schürenstraße 23 in Sassenberg Telefon 0 25 83-30 36 76 E-Mail: info@hankemann.eu

Mehr

treffe mit dieser Verfügung die Vorgehensweise bezüglich der Bestattung meiner sterblichen Überreste:

treffe mit dieser Verfügung die Vorgehensweise bezüglich der Bestattung meiner sterblichen Überreste: Bestattungsverfügung Ich,, geb. am, derzeit wohnhaft treffe mit dieser Verfügung die Vorgehensweise bezüglich der Bestattung meiner sterblichen Überreste: 1. Bestattungsart Ich wünsche mir folgende Bestattungsart

Mehr

Regelungen für den Sterbefall. des

Regelungen für den Sterbefall. des Regelungen für den Sterbefall des Allgemeines Mein Personalausweis (wird benötigt für die Ausstellung des Totenscheins) befindet sich in aller Regel: Das Familienstammbuch (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde,

Mehr

SCENARIUM. Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung. Meine persönlichen Daten. Vorname/Nachname. Geburtsdatum, -ort. Straße/Hausnummer.

SCENARIUM. Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung. Meine persönlichen Daten. Vorname/Nachname. Geburtsdatum, -ort. Straße/Hausnummer. SCENARIUM Meine Wünsche für eine würdevolle Bestattung Meine persönlichen Daten Frau Herr Vorname/Nachname Geburtsdatum, -ort Straße/Hausnummer PLZ/Ort Telefon E-Mail Vor der Bestattung 1. Nach meinem

Mehr

WALDGARTEN AU BEI BAD FEILNBACH NATUR. BESTATTUNGen

WALDGARTEN AU BEI BAD FEILNBACH NATUR. BESTATTUNGen WALDGARTEN AU BEI BAD FEILNBACH NATUR BESTATTUNGen GRUSSWORT In der heutigen Zeit wird schnell gegessen, schnell gefahren, schnell konsumiert und schnell gelebt. Ruhe und Stille wird zu einem Fremdwort.

Mehr

BESTATTUNGS- UND FRIEDHOFVERORDNUNG DER GEMEINDE ROTHENBRUNNEN

BESTATTUNGS- UND FRIEDHOFVERORDNUNG DER GEMEINDE ROTHENBRUNNEN BESTATTUNGS- UND FRIEDHOFVERORDNUNG DER GEMEINDE ROTHENBRUNNEN I. ALLGEMEINES Art. 1 Grundlage Als Rechtsgrundlage dieser Bestattungs- und Friedhofverordnung dient Art. 12 Abs. 2 des Gesundheitsgesetztes

Mehr

Checkliste Todesfall SOFORT

Checkliste Todesfall SOFORT Checkliste Todesfall Ob der Tod nun völlig überraschend kam oder alles schon länger absehbar war, Angehörige sind oft unvorbereitet und es stellt sich die Frage: Todesfall - was nun? Diese Checkliste kann

Mehr

Stand: 1. Januar 2016

Stand: 1. Januar 2016 Bestattungsrecht und Totenfürsorge Stand: 1. Januar 2016 1. BESTATTUNGSRECHT UND TOTENFÜRSORGE... 1 2. BESTATTUNGSARTEN... 4 3. ANORDNUNGEN DURCH EINEN BESTATTUNGSVORSORGEVERTRAG... 6 4. UMBETTUNG DER

Mehr

BESTATTUNGEN HEINRICH TILLY

BESTATTUNGEN HEINRICH TILLY Jeder Mensch ist einzigartig...... so sollte auch der Abschied sein. BESTATTUNGEN HEINRICH TILLY WILLKOMMEN Die Aufgaben eines Bestatters sind weit gefächert. Dazu zählen nicht nur die zuverlässige Erledigung

Mehr

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS IN UNSERER ZEIT KEINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT! Zeitgemäße und preiswerte Bestattungsvorsorge mit dem MBV Vorausschauend handeln und flexibel bleiben! Kein Sterbegeld von der Krankenkasse!

Mehr

Was ich mir wünsche, wenn ich sterbe

Was ich mir wünsche, wenn ich sterbe Was ich mir wünsche, wenn ich sterbe Leben heißt: festhalten wollen und trotzdem loslassen müssen Was ich mir wünsche wenn ich sterbe 1 Vorwort Es ist nicht einfach, über traurige Themen zu sprechen. Krank

Mehr

Todesfall eines Angehörigen

Todesfall eines Angehörigen Gemeindekanzlei Landstrasse 43 5073 Gipf-Oberfrick Telefon 062 865 80 40 Fax 062 865 80 49 E-Mail kanzlei@gipf-oberfrick.ch Internet www.gipf-oberfrick.ch Todesfall eines Angehörigen Was ist zu tun? Leitfaden

Mehr

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten WICHTIGE VORKEHRUNGEN FÜR DEN TODESFALL Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten Das Thema Tod trifft uns meistens sehr überraschend. Dann besteht für die Angehörigen

Mehr

Respekt & Wandel FEUERBESTATTUNG

Respekt & Wandel FEUERBESTATTUNG Respekt & Wandel FEUERBESTATTUNG respektvoll beerdigen Heutzutage entscheiden sich immer mehr Menschen für die Feuerbestattung aus vielfältigen Gründen: Die große Auswahl unterschiedlicher Beisetzungsarten

Mehr

DVB BESTATTUNGS - DIENSTLEISTUNGEN Der starke Partner an Ihrer Seite

DVB BESTATTUNGS - DIENSTLEISTUNGEN Der starke Partner an Ihrer Seite 2009 DVB BESTATTUNGS - Der starke Partner an Ihrer Seite Beratung, Arrangement, Organisation und Durchführung im Bereich Bestattungsdienstleistungen und Trauerbegleitung, engagiert in der Entwicklung würdevoller,

Mehr

SATZUNG ÜBER DIE GEBÜHREN FÜR DIE BENUTZUNG DER BESTATTUNGSEINRICHTUNGEN DER STADT ROSENHEIM (FRIEDHOFSGEBÜHRENSATZUNG)

SATZUNG ÜBER DIE GEBÜHREN FÜR DIE BENUTZUNG DER BESTATTUNGSEINRICHTUNGEN DER STADT ROSENHEIM (FRIEDHOFSGEBÜHRENSATZUNG) SATZUNG ÜBER DIE GEBÜHREN FÜR DIE BENUTZUNG DER BESTATTUNGSEINRICHTUNGEN DER STADT ROSENHEIM (FRIEDHOFSGEBÜHRENSATZUNG) 554 b Vom 24. Juli 2001 (ABl. S. 158) geändert durch Satzung vom 20. Dezember 2001

Mehr

EINWOHNERGEMEINDE ALLSCHWIL

EINWOHNERGEMEINDE ALLSCHWIL EINWOHNERGEMEINDE ALLSCHWIL GEMEINDERAT GEMEINDERATSVERORDNUNG zum FRIEDHOF- UND BESTATTUNGS- REGLEMENT der Einwohnergemeinde Allschwil vom 3. September 1997 Verordnung zum Friedhof- und Bestattungsreglement

Mehr

Die Kosten einer Bestattung gliedern sich in verschiedene Bereiche

Die Kosten einer Bestattung gliedern sich in verschiedene Bereiche Bestattungskosten Die Kosten einer Bestattung gliedern sich in verschiedene Bereiche Die Gesamtkosten richten sich nach den Vorstellungen des Einzelnen über die Ausrichtung, die Art und den Umfang der

Mehr

B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g

B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g Im Falle meines Ablebens bestimme ich, Geburtstag: Wohnort: Nachfolgende Vorgehensweise in Bezug auf die Bestattung meiner sterblichen Überreste. 1. Ich wünsche mir

Mehr

! Wichtig: Bitte vergessen Sie. Regelungen für die Bestattung. Vollmachten und Verfügungen

! Wichtig: Bitte vergessen Sie. Regelungen für die Bestattung. Vollmachten und Verfügungen Kapitel 3 Vollmachten und Verfügungen Regelungen für die Bestattung Sterben ist ein Thema, das viele von uns am liebsten meiden. Die Beschäftigung mit dem eigenen Tod wird häufig verdrängt. Nur wenige

Mehr

Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde 4432 Lampenberg

Bestattungs- und Friedhofreglement der Einwohnergemeinde 4432 Lampenberg Gemeinde Lampenberg Kanton Basel-Landschaft Einwohnergemeinde Lampenberg Hauptstrasse 40 4432 Lampenberg 061/951 25 00 061/953 90 31 : gemeinde@lampenberg.ch Homepage: www.lampenberg.ch Bestattungs- und

Mehr

Wenn der Mensch den Menschen braucht. Leitfaden für den Trauerfall

Wenn der Mensch den Menschen braucht. Leitfaden für den Trauerfall Wenn der Mensch den Menschen braucht Leitfaden für den Trauerfall Begleitung in der Zeit der Trauer Unsere Erfahrung hat gezeigt, wie wichtig eine gute Begleitung gerade in der Zeit nach der Bestattung

Mehr

Todesfall - Was ist zu tun?

Todesfall - Was ist zu tun? Todesfall - Was ist zu tun? Der Tod kommt oft überraschend und stellt uns vor nicht alltägliche Probleme. Einerseits müssen Sie sehr viele Dinge tun, andererseits empfinden Sie eine starke Trauer und Leere.

Mehr

Leitfaden. Für das Standesamt benötigen wir folgende Unterlagen:

Leitfaden. Für das Standesamt benötigen wir folgende Unterlagen: Leitfaden Der Leitfaden ist eine hilfreiche Unterstützung für Hinterbliebene. Das Sterben eines geliebten Menschen kommt oft völlig überraschend, so daß man im Moment seiner Trauer ein Gefühl der Hilflosigkeit

Mehr

Kommunale Dienste Hann. Münden. Friedhofsratgeber

Kommunale Dienste Hann. Münden. Friedhofsratgeber Kommunale Dienste Hann. Münden Friedhofsratgeber Inhaltsverzeichnis Vorwort--------------------------------------------------------------------------------------------------------------- 2... die Friedhöfe

Mehr

Verordnung zur Durchführung des Bestattungsgesetzes (Bestattungsverordnung)

Verordnung zur Durchführung des Bestattungsgesetzes (Bestattungsverordnung) Vom 20. Dezember 1988 Verordnung zur Durchführung des Bestattungsgesetzes (Bestattungsverordnung) Stand: 01.03.2014 letzte berücksichtigte Änderung: 2, 7, 8, 9, 10, 11 geändert durch Verordnung vom 12.

Mehr

für RATGEBER TRAUERFALL den

für RATGEBER TRAUERFALL den für RATGEBER TRAUERFALL den Gemeinde Weil im Schönbuch W E R im Gedächtnis seiner Lieben lebt, der ist nicht tot, der ist nur fern; tot ist nur, wer vergessen wird. Immanuel Kant Niemand denkt gerne an

Mehr

Anlage zu 7/3. Gebührenverzeichnis. (Anlage zur Friedhofsgebührensatzung der Landeshauptstadt Stuttgart) gültig ab 1. März 2014

Anlage zu 7/3. Gebührenverzeichnis. (Anlage zur Friedhofsgebührensatzung der Landeshauptstadt Stuttgart) gültig ab 1. März 2014 (Anlage zur Friedhofsgebührensatzung der Landeshauptstadt Stuttgart) gültig ab 1. März 2014 Bekannt gemacht im Amtsblatt der Landeshauptstadt Stuttgart Nr. 1/2 vom 9. Januar 2014 A) Bestattungsgebühren

Mehr

G E B Ü H R E N S A T Z U N G für die Benutzung der Friedhöfe der Stadt Bielefeld nebst Gebührentarif

G E B Ü H R E N S A T Z U N G für die Benutzung der Friedhöfe der Stadt Bielefeld nebst Gebührentarif Seite 1 en / Inkrafttreten: G E B Ü H R E N S A T Z U N G für die Benutzung der Friedhöfe der Stadt Bielefeld nebst Gebührentarif vom 14. Dezember 2015 Ändernde Satzung vom veröffentlicht am 1. ssatzung

Mehr

Parkfriedhof Lutzmannsburg. Leistungen & Preise für Urnengrabstätten 2012/2013

Parkfriedhof Lutzmannsburg. Leistungen & Preise für Urnengrabstätten 2012/2013 Parkfriedhof Lutzmannsburg Leistungen & Preise für Urnengrabstätten 2012/2013 Wir bieten unterschiedliche Angebote an Urnengrabstätten. Anonyme Urnengrabstätten im naturnahen Waldstreifen, oder Urnengrabstätten

Mehr

Todesfall Was ist zu tun?

Todesfall Was ist zu tun? Ein Ratgeber für die Einwohner der Gemeinde Sennwald Todesfall Was ist zu tun? Bestattungsamt Sennwald Rathaus 9467 Frümsen Tel. 058 228 28 07 Fax. 058 228 28 00 E-mail: jakob.hanselmann@sennwald.ch Bestattungsamt

Mehr

Gebührensatzung 7.04. für die Friedhöfe der Stadt Essen vom 30. Mai 2011. Der Oberbürgermeister Amt für Ratsangelegenheiten und Repräsentation

Gebührensatzung 7.04. für die Friedhöfe der Stadt Essen vom 30. Mai 2011. Der Oberbürgermeister Amt für Ratsangelegenheiten und Repräsentation Gebührensatzung 7.04 für die Friedhöfe der Stadt Essen vom 30. Mai 2011 Der Oberbürgermeister Amt für Ratsangelegenheiten und Repräsentation Aufgrund der 7 und 41 Abs. 1 f) und i) der Gemeindeordnung für

Mehr

WAS TUN IM TRAUERFALL?

WAS TUN IM TRAUERFALL? WAS TUN IM TRAUERFALL? Was für Angehörige im Falle des Falles zu tun ist und wie wir Sie dabei unterstützen Wie sorge ich vor? Ratgeber Bestattungsvorsorge Rat und Hilfe im Trauerfall Rat und Hilfe im

Mehr

Friedhof Todesfall, was ist zu tun?

Friedhof Todesfall, was ist zu tun? Friedhof Todesfall, was ist zu tun? Tagtäglich erleben wir, dass der Tod in das Leben einbricht. Wir sprechen Ihnen unser Beileid aus und hoffen, Sie mit unseren Informationen in dieser aussergewöhnlichen

Mehr

Verfügung. - Bestattungsverfügung - von. Vorname, Name. Jener letzte Tag, vor dem du zurückschreckst, ist der Geburtstag der Ewigkeit.

Verfügung. - Bestattungsverfügung - von. Vorname, Name. Jener letzte Tag, vor dem du zurückschreckst, ist der Geburtstag der Ewigkeit. Verfügung für mein Sterben und meine Grablegung - Bestattungsverfügung - von Vorname, Name Jener letzte Tag, vor dem du zurückschreckst, ist der Geburtstag der Ewigkeit. ( Seneca, römischer Philosoph)

Mehr

Bestattungs- Vorsorgevereinbarung

Bestattungs- Vorsorgevereinbarung estattungs- Vorsorgevereinbarung Name zwischen: eburtsdatum und -ort Derzeitiger Wohnort E i g e n e T r a u e r k a p e l l e und Auf bahrungsräume Erd-, Feuer- und Seebestattungen Überführung im In -

Mehr

GEMEINDE WINTERSINGEN

GEMEINDE WINTERSINGEN GEMEINDE WINTERSINGEN Bestattungs- und Friedhof-Reglement vom 1. Januar 1994 rev. 7. Dezember 2000 Inhalts-Verzeichnis 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Zuständigkeit 3. Personal 4. Meldepflicht 5. Organisation

Mehr

Bestattungswesen 9434 Au. Todesfall

Bestattungswesen 9434 Au. Todesfall Bestattungswesen 9434 Au Todesfall Todesfall zu Hause was ist zu tun?... 2 Arzt aufbieten, der den Tod feststellt... 2 Spitex / Gemeindekrankenpflege... 2 Bestattungsunternehmen kontaktieren... 2 Meldung

Mehr

Wegleitung für Bestattungen

Wegleitung für Bestattungen Gemeinde Horn Bestattungsamt Tübacherstrasse 11 CH-9326 Horn Tel. 058 346 21 23 Fax 058 346 21 20 www.horn.ch info@horn.ch m.jutz@horn.ch Wegleitung für Bestattungen Liebe Angehörige Der Tod eines nahestehenden

Mehr

Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572

Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572 Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572 in der 6. Generation Partnerbetrieb des Deutschen Instituts

Mehr

GEMEINDE ERLINSBACH SO. Friedhof- und Bestattungsreglement

GEMEINDE ERLINSBACH SO. Friedhof- und Bestattungsreglement GEMEINDE ERLINSBACH SO Friedhof- und Bestattungsreglement Friedhof- und Bestattungsreglement der Gemeinde Erlinsbach SO Inhaltsverzeichnis I. Allgemeine Bestimmungen 03 II. Bestattungsordnung 03 a) Anmeldung

Mehr

Spuren. » Hinweise für Hinterbliebene. Ihre Ansprechpartner sind: Abschied nehmen - Ein Leitfaden für weitere Schritte. Was bleibt?

Spuren. » Hinweise für Hinterbliebene. Ihre Ansprechpartner sind: Abschied nehmen - Ein Leitfaden für weitere Schritte. Was bleibt? Spuren Ihre Ansprechpartner sind: Evangelische Seelsorge Pfarrerin Gertraude Kühnle-Hahn Telefon 0711-3103 2140 / g.kuehnle-hahn@klinikum-esslingen.de Pfarrerin Annegret Zeyher Telefon 0711-3103 2137 /

Mehr

Satzung der Stadt Gunzenhausen über Friedhofs- und Bestattungsgebühren

Satzung der Stadt Gunzenhausen über Friedhofs- und Bestattungsgebühren Satzung der Stadt Gunzenhausen über Friedhofs- und Bestattungsgebühren Aufgrund der Art. 1, 2 und 8 des Kommunalabgabengesetzes (KAG in der Fassung der Bekanntmachung vom 04. April 1993 (GVBl. S. 264),

Mehr

Gebührensatzung zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Kreisstadt Groß-Gerau

Gebührensatzung zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Kreisstadt Groß-Gerau Gebührensatzung zur Friedhofs- und Bestattungsordnung der Kreisstadt Groß-Gerau Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 (1) der Hessischen Gemeindeordnung i.d.f. der Bekanntmachung vom 07.03.2005 (GVBI. I S.

Mehr

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Bestattungseinrichtungen

Satzung über die Erhebung von Gebühren für die Benutzung der städtischen Bestattungseinrichtungen Auf Grund von Art. 8 Abs. 1 des Kommunalabgabengesetzes (Bay RS 2024-1-I), zuletzt geändert durch Gesetz vom 21. Juli 1989 (GVBl. S. 361) und Art. 20 Abs. 1 des Kostengesetzes (BayRS 2013-1-I) erläßt die

Mehr