Angebot und Leistungen:

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Angebot und Leistungen:"

Transkript

1 Pietät Grundel Gutenbergstrasse 32, Eltville am Rhein Telefon / Fax / Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Wir hoffen Ihnen mit diesen Informationen weitergeholfen zu haben. Inhaber: Peter Schneider Anita Schneider-Grundel Angebot und Leistungen: Organisation der Trauerfeier / Beerdigung Überführungen, See- und Baumbestattungen Individuelle Gestaltung nach Ihren Vorstellungen Auf Wunsch Erledigung aller anfallenden Formalitäten Bestattungsvorsorge, Sterbeversicherung Sarglager mit 35 Modellen in jeder Ausführung und Preislage Sterbewäsche, große Auswahl an Urnen, Grablampen, Vasen und Schalen. Hilfe bei der Erstellung von Traueranzeigen und Drucksachen. Wir versuchen Ihnen bei der Bewältigung aller auftretenden Fragen hilfreich zur Seite zu stehen und bemühen uns alle Ihre Wünsche zu erfüllen. Verehrte Hinterbliebene, wir werden uns bemühen, Ihnen in den schweren Stunden hilfreich zur Seite zu Stehen. Und dennoch bleiben noch viele wichtige Dinge zu erledigen, die oft zusätzlich belasten, weil man keine Erfahrungen mit den Problemen hat. Auch bei der Bewältigung dieser auftretenden Fragen möchten wir Sie nicht alleine lassen. Dieser kleine, von uns zusammengestellte, Leitfaden soll Ihnen auf möglichst viele drängenden Fragen hilfreiche Antworten bieten und helfen, Fehler zu vermeiden. Auf Wunsch stehen wir Ihnen natürlich auch persönlich bei. 20 1

2 Informationen zu einem Trauerfall Weitere Informationen finden Sie unter: A: Wo ist der Trauerfall eingetreten? 1.0 zu Hause 1.1. Haus oder Notarzt verständigen. ( dieser stellt den Leichenschauschein aus ) 1.2. Bestattungsunternehmen ihres Vertrauens informieren Im Krankenhaus, Pflegeheim, Altersheim oder ähnlich Bestattungsunternehmen ihres Vertrauens informieren. B: Welche Unterlagen werden dringend benötigt? Allgemeine Unterlagen und Informationen: Personalausweis, Krankenkassenkärtchen, evtl. Rentennummern ( steht auf Kontoauszug oder jährlichem Anpassungsbescheid ), welcher Arzt wurde verständigt ( wg. Abholung Totenschein durch Bestatter ), welche Konfession oder aus der Kirche ausgetreten bei vorhandener Grabstelle welcher Steinmetz hat den Grabstein angefertigt, da dieser bei einer Erdbestattung entfernt werden muss, wenn vorhanden Graburkunde. Evtl. Original Policen von Lebens-, Sterbe- oder Rentenversicherungen, welcher Gärtner soll die Dekoration erledigen ( Friedwald AG ) ( Diamant Bestattung ) ( Beispiel Reederei ) Auf der Internetseite der Pietät Grundel finden Sie einige Musterbeispiele für Trauerhallendekorationen und sonstige nützliche Informationen

3 Bestattungsinstitut Grundel ein Eltviller Familienunternehmen geht in die 4. Generation! Angefangen hat alles im Jahr Valentin Grundel gründete in der Burgstrasse einen Schreinerbetrieb in dem auch damals schon Särge angefertigt wurden. Sechs Jahre später, 1928 wurde dann in der Bleichstrasse ein Neubau für Wohnung und Schreinerei errichtet erlernt der älteste Sohn, Toni Grundel, das Schreinerhandwerk und übernimmt 1951, nach dem Ableben seines Vaters, den Schreinerbetrieb, den seine Frau Gertrud 1955 mit der Gründung des Bestattungsunternehmens erweiterte. Nach ihrer Tätigkeit bei der Sektkellerei Mumm und im Eltviller Krankenhaus tritt die Tochter Anita Grundel 1960 mit ins Bestattungsinstitut ein. Ihr Bruder, Heinz Grundel, erlernt, wie schon der Vater und Großvater ebenfalls das Schreinerhandwerk und tritt 1962 in der 3. Generation in den Schreinerbetrieb ein. Schreinerei und Bestattungsunternehmen sind seit dem zwei getrennte Firmen kommt der älteste Sohn von Anita Schneider-Grundel, Peter Schneider, nach seiner Lehre zum Bankkaufmann, in das Bestattungsunternehmen übernimmt Anita Schneider-Grundel das Unternehmen, welches im Jahr 2002 sein 80-jähriges Jubiläum feierte! Anfang 2006 geht das Bestattungsinstitut nun, durch die Übernahme durch den Urenkel Peter Schneider in die 4. Generation. Da sich auch das Bestattungsgewerbe in einem stetigen Wandel befindet ist in den nächsten Jahren eine Modernisierung und Erweiterung der Geschäftsräume geplant. Als alternative Räumlichkeit für Trauerfeiern bieten wir an, dass zukünftig, wie bereits auch in der Vergangenheit, Trauerfeiern in der uns gegenüberliegenden Kapelle St. Elisabeth abgehalten werden können. Gerne möchten wir Sie auch in Zukunft in vertrauensvoller Atmosphäre bei allen Themen, die für Sie interessant sein können beraten und begleiten verschiedene Bestattungsformen, See- und Baumbestattungen oder das Ausstreuen der Asche, sowie alle anderen Möglichkeiten. Sie können bei uns eine Bestattung, ganz nach Ihren individuellen Wünschen festlegen. Wir unterstützen Sie auch gerne bei allen anfallenden Formalitäten und sonstigen Erledigungen und Gängen, die auf Sie zukommen. Selbstverständlich stehen wir Ihnen jederzeit für Informationen und individuelle Beratung auch zur Bestattungsvorsorge zur Verfügung. War die / der Verstorbene 1. ledig Wir benötigen: Eine Geburtsurkunde oder Abstammungsurkunde ( ist evtl. im Stammbuch der Eltern ), gegebenenfalls mit einer Übersetzung nach ISO / R 9 Norm oder eine aktuelle Abschrift des Familienbuches der Eltern, wenn diese nach dem in Deutschland geheiratet haben oder bei Eheschließung im Ausland ein Familienbuch auf Antrag angelegt wurde. ( Wenn ein Familienbuch benötigt wird kümmert sich das Bestattungsunternehmen um die Beschaffung normalerweise liegt es beim Standesamt der Eheschließung. 2. verheiratet Wir benötigen: Eine Heiratsurkunde ( gegebenenfalls mit Übersetzung nach ISO / R 9 Norm) oder eine aktuelle Abschrift des Familienbuches ( Eheschließung nach dem in Deutschland oder bei Eheschließung im Ausland auf Antrag angelegt ) bei Eheschließung in den neuen Bundesländern werden Familienbücher seit dem angelegt. Familienbücher erhalten Sie in dem Standesamt, in dem die Heirat statt gefunden hat. ( Wenn ein Familienbuch benötigt wird kümmert sich das Bestattungsinstitut um die Beschaffung ) 3. verwitwet Wir benötigen: Eine Heiratsurkunde und eine Sterbeurkunde oder eine aktuelle Abschrift des Familienbuches mit Sterbevermerk. ( gegebenenfalls mit Übersetzung nach ISO / R 9 Norm ) Wenn ein Familienbuch benötigt wird kümmert sich das Bestattungsinstitut um die Beschaffung, normalerweise liegt es beim Standesamt der Eheschließung. 18 3

4 1. geschieden Wir benötigen: Eine aktuelle Heiratsurkunde mit eingetragener Scheidung oder eine aktuelle Abschrift aus dem Familienbuch mit Scheidungsvermerk. Diese Abschrift erhalten Sie in dem Standesamt der Eheschließung. Ein Scheidungsurteil mit Rechtskraft ( gegebenenfalls mit Übersetzung nach ISO / R 9 Norm ) benötigen wir, wenn Sie keine aktuelle Heiratsurkunde vorlegen können, da die Ehe z.b. im Ausland geschlossen wurde. Dann benötigen wir zusätzlich eine Heiratsurkunde ( gegebenenfalls mit Übersetzung ) 2. Vertriebene/r oder Spätaussiedler/in Wir benötigen zusätzlich zu den genannten Unterlagen: Registrierschein und Staatsangehörigkeitsausweis oder Einbürgerungsurkunde, außerdem Urkunden über die Namensänderung und Nachweis über eine eventuelle Namenserklärung nach 94 BVFG. Wir bieten Ihnen auf Wunsch eine Sterbegeldversicherung der Ideal Lebensversicherungs AG. Nachfolgend einige Tarife stand : Frauen: Alter: Vers.Summe: Einmalbeitrag: Monatl. Rate: 40 Jahre 3.000, ,62 7,67 65 Jahre 6.000, ,53 34,88 3. ausländische/r Staatsangehörige/r Wir benötigen zusätzlich zu bereits genannten Unterlagen: Den Pass der / des Verstorbenen und des Ehepartners. 4. führte die / der Verstorbene oder ihr/sein Ehegatte einen akademischen Grad? Wir benötigen zusätzlich zu bereits genannten Unterlagen: Einen Nachweis darüber im Original. ( Diplom, etc. ) Falls der akademische Grad nicht eingetragen werden soll, teilen Sie dies bitte mit. Männer: Alter: Vers.Summe: Einmalbeitrag: Monatl. Rate: 50 Jahre 6.000, ,73 24,49 70 Jahre 7.500, ,69 75,05 Weitere Bilder finden Sie auf unserer Internetseite: Versicherungsabschluß möglich bis 80 Jahre bei monatlichen Raten. Bis 85 Jahre bei Einzahlung eines Einmalbetrages. Auf Wunsch erstellen wir Ihnen ein individuelles Angebot. 4 17

5 Auszugsweise Informationen zum Nachlaß: Hat der Verstorbene keinen letzten Willen hinterlassen, tritt die gesetzliche Erbfolge in Kraft. Man unterscheidet: - Erben 1. Ordnung: Sind Abkömmlinge des Erblassers, also Kinder und Kindeskinder. Ein noch lebendes Kind schließt seine eigenen Abkömmlinge aus. - Erben 2. Ordnung: Sind die Eltern des Erblassers und deren Abkömmlinge, also Geschwister, Neffen und Nichten. - Erben 3. Ordnung: Sind die Großeltern und deren Abkömmlinge, also Onkel und Tanten, Vettern und Cousinen. Was steht dem Ehepartner des oder der Verstorbenen zu? Lebte das Ehepaar in einer Zugewinngemeinschaft ( was die Regel ist, wenn nichts anderes in einem Ehevertrag vereinbart wurde ) steht dem Ehepartner die Hälfte des Erbes zu. Die andere Hälfte geht an die gesetzlichen Erben 1. Ordnung. Ist in dieser Gruppe kein Erbe vorhanden, erben der Ehepartner drei Viertel des Nachlasses und die Erben 2. Ordnung ein Viertel. Bei eienem vorhandenen Testament kann dies alles individuell geregelt sein. Falls Grundbesitz in irgendeiner Form ( Ackerland, Eigentumswohnung, Haus etc. ) vorhanden, benötigen Sie zwingend einen Erbschein zur Änderung des Grundbucheintrages. Nähere Informationen erhalten Sie bei Ihrem Steuerberater, Rechtsanwalt oder Notar, Orts- oder Amtsgericht. B. Alle genannten Unterlagen benötigen wir im Original für das zuständige Standesamt ( immer das Standesamt des Sterbeortes) zur Erstellung der Sterbeurkunden, anschließend erhalten Sie diese Unterlagen wieder zurück. Sie erhalten automatisch: 1 Sterbeurkunde für die Bestattung Friedhofsverwaltung des Beisetzungsortes 1 Sterbeurkunde für kirchliche Angelegenheiten ( Pfarrer ) 1 Sterbeurkunde für die Krankenkasse ( diese zahlt seit dem kein Sterbegeld mehr ) 1 Sterbeurkunde für Rentenzwecke ( wenn der Verstorbene eine Rente und/oder Witwenrente bezogen hat ) Diese 4 Sterbeurkunden sind kostenfrei. Weitere Sterbeurkunden: Kosten für die 1. gebührenpflichtige Sterbeurkunde 10,-- / für jede weitere 5,00. Benötigen Sie für: Testamentseröffnung / Beantragung des Erbscheines ( zwingend erforderlich bei Grundbesitz ) Lebensversicherung, Sterbe- oder Rentenversicherung, Umschreibung oder Löschung des Bankkontos. Es ist empfehlenswert eine Urkunde übrig zu haben. Es besteht aber jederzeit die Möglichkeit weitere Urkunden nachträglich zu bestellen. ( Sachversicherungen z.b. Hausrat, KFZ usw. sind auch mit einer Kopie der Sterbeurkunde zufrieden ) C. Wir beraten Sie und helfen Ihnen auf Wunsch bei der individuellen Gestal tung der Trauerfeier in jeglicher Hinsicht. Blumendekoration ( Gärtner ) Musikalische Gestaltung Zeitungsanzeigen Trauerdrucksachen Restaurants und Cafee s Spezielle Anfragen und Wünsche aller Art. 16 5

6 D. Wir erledigen alle anfallenden Formalitäten für Sie Von der Erstellung der Sterbeurkunden über Beantragung der 3 Monats Übergangsrente oder Abmeldung der Rente Beantragung der Auszahlung von Lebens- und Sterbeversi cherungen Abwicklung der Trauerfeier ( Pfarrer, Sargträger, Organist, etc.) Sonstige anfallende Formalitäten. E. Welche Bestattungsformen gibt es: 1. Erdbestattung: In einem Reihengrab ( meist nur am Wohnort des Verstorbenen möglich ) das Grab hat im Stadtgebiet Eltville ( Komunenabhängig ) eine Laufzeit von 30 Jahren. In den ersten 10 Jahren besteht die Möglichkeit eine Urne mit beizusetzen. Eine weitere Erdbestattung ist in diesem Grab nicht erlaubt. Es ist auch nicht möglich diese Grabstelle zu verlängern. In einem Kaufgrab, Doppelkaufgrab oder Tiefgrab (auch Wahlgrab genannt ) Es besteht die Möglichkeit der Auswahl der Grabstelle auf dem Friedhof, wenn ältere Stellen frei sind. Die Laufzeit beträgt in Eltville 40 Jahre es können jederzeit bis zu 2 Urnen zusätzlich beigesetzt werden (Doppelkaufgrab bis zu 4 Urnen ). Die Grabstelle kann jederzeit verlängert werden. Nach Ablauf von 30 Jahren kann auch wieder eine Erdbestattung stattfinden. 2. Feuerbestattung: In einem Urnenreihengrab Laufzeit 30 Jahre. Grabstätte für eine Urne. Keine Verlängerung möglich. 1. Beispielrechnung für eine Erdbestattung in einem Einzelkaufgrab auf dem Friedhof in Eltville: Benutzung der Trauerhalle 237,00 (Trauerfeier) Bestattungsgebühr 909,00 ( Grab öffnen und schließen ) Einzelkaufgrab ( Normal ) 40 Jahre Laufzeit 1.609,00 Gesamtsumme: 2.755,00 + evtl. Graburkunde 31,00 Angestellter der Stadt Eltville Sargträger 43,00 2. Beispielrechnung für eine Urnenbeisetzung in einer Nische der Urnenwand auf dem Friedhof in Erbach: ( in Eltville zur Zeit nicht mögich!!! ) Benutzung der Trauerhalle 237,00 Bestattungsgebühr 380,00 Nische in der Urnenwand 15 Jahre Lfz. 665,00 Gesamtsumme: 1.282,

7 Kosten für Urnengrabstellen: 1. Urnenreihengrab - Laufzeit 30 Jahre 351,00 ( für eine Urne, nicht verlängerbar ) 2. Urnenkaufgrab für 2 Urnen - Laufzeit 40 Jahre 980,00 ( für 2 Urnen, verlängerbar ) 3. Urnenkaufgrab für 4 Urnen - Laufzeit 40 Jahre 1.730,00 ( für 4 Urnen, verlängerbar ) 4. Nische in einer Urnenwand - Laufzeit 15 Jahre 665,00 ( für 1 oder 2 Urnen, Laufzeit beginnt ab Einstellung der 2. Urne, nicht verlängerbar ) Dies ist nur ein kleiner Auszug aus der Friedhofssatzung der Stadt Eltville. Es gibt einige Ausnahmen und Erweiterungen, z.b. Erdgrabstellen - Kaufgräber s. Punkt 2 an der Umfassungsmauer des Friedhofes Eltville 1.987,00 Wenn Sie Verständnisfragen haben oder nähere Informationen wünschen wenden Sie sich bitte an Pietät Grundel Telefon: 06123/2837 Fax: 06123/ oder an die Stadt Eltville am Rhein, Friedhofsamt Herr Becker, Telefon 06123/ In einem Urnenkaufgrab ( für 2 oder 4 Urnen möglich ) Laufzeit 40 Jahre. Kann bei Bedarf jederzeit verlängert werden. Auswahlmöglichkeit der Lage der Grabstelle, wenn Grabstellen auf dem Friedhof frei sind. In einer anonymen Grabstelle Urnenbestattung auf einem Rasenfeld, das von der Stadt Eltville gepflegt wird. Keine Möglichkeit des Aufstellen eines Kreuzes oder Grabsteines. Normalerweise erfolgt auch die Urnenbeisetzung anonym, ohne Anwesenheit der Angehörigen. In einer Urnenwand Laufzeit in Eltville 15 Jahre. Für zwei Urnen, die Laufzeit beginnt mit Einstellung der 2. Urne, nicht verlängerbar. In Eltville zur Zeit nicht möglich. Seebestattung Als Urne. Bestattung erfolgt in ausgewiesenen Seegebieten der Ost- oder Nordsee. Es besteht die Möglichkeit auf dem Schiff mitzufahren. Auf Antrag erhalten Sie eine Seekarte des Beisetzungsortes. Auf Wunsch senden wir Ihnen eine Info Broschüre eines Seebestattungsunternehmens zu oder Baumgrabstätte z.b. in Dachsenhausen oder Michelstadt Beisetzung unter einem Baum in einem ausgewiesenen Friedwald. Evtl. Namenstafel. Auf Wunsch senden wir Ihnen gerne eine Broschüre zu. Es besteht auch die Möglichkeit sich den Baumfriedhof vor Ort zu betrachten. Wir machen gerne einen Termin für Sie aus. 14 7

8 Die aktuelle Satzung der Stadt Eltville mit Preisen der Grabstellen können Sie bei uns oder der Stadt Eltville erfragen. Zur Feuerbestattung benötigen Sie einen letzten Willen / zu Lebzeiten von Ihnen selbst geschrieben. Oder später von einem nächsten Angehörigen / Ehegatte / Kinder. Vordrucke erhalten Sie bei uns. Zur Seebestattung gilt das gleiche. Sonstige Erledigungen die anfallen können z. B. : Wohnung kündigen oder räumen ( Pflegeheim Zimmer ) Mietkaution? Bankkonten umschreiben oder löschen ( Daueraufträge und Abbuchungen kontrollieren ) Telefonanschluß umschreiben oder löschen - Formulare bei der Telekom Radio / TV kündigen Formulare bei Banken und Postämtern Strom, Wasser und Gas ab oder ummelden Versicherungen kündigen ( Haftpflicht, Hausrat, Brandvers., Private Kranken- und Unfallvers. Rechtsschutz usw. ) Zeitungs- und Zeitschriftenabonnements Hinweis: In unserem Institut ist es üblich, wenn nicht anders vereinbart, das wir alle anfallenden Kosten für Sie vorlegen, außer der Stadtverwaltung. Somit erhalten Sie für die Bestattung nur 2 Rechnungen. Sollten Sie trotzdem noch eine andere Rechung erhalten, setzen Sie sich unbedingt vor der Bezahlung mit uns in Verbindung, da leider einige Rechnungen für nicht bestellte Leistungen an Angehörige versand wurden, die enorme Ähnlichkeit mit Formularen des Rhein-Main Verlagsservices ( Tagblatt/Kurier ) haben. Durch die Bezahlung dieser Rechnungen schließen Sie einen gültigen Vertrag ab. Wenn Sie nicht sicher sind, rufen Sie uns bitte an Bei sonstigen Fragen rund um eine Bestattung, einen Vorsorgevertrag, Überführungen aus dem In- und Ausland oder eine Sterbeversicherung schicken Sie uns eine vereinbaren Sie einen Termin mit uns. 8 Auszug aus der Gebührenordnung der Stadt Eltville am Rhein Benutzung der Trauerhalle ( Trauerfeier ) 237,00 Bestattungsgebühr eines Erwachsenen (Grabaushub bei einer Erdbestattung) 909,00 Bestattungsgebühr für eine Urne 380,00 Sarg oder Urnenträger der Stadt Eltville 43,00 Anonyme Bestattung ( Urnengrabstelle, inkl. Bestattungsgebühr ) 944,00 Kosten für Erdgrabstellen: 1. Reihengrab - Laufzeit 30 Jahre ( für eine Erdbestattung, nicht verlängerbar ) 594,00 2. Einzelkaufgrab - Laufzeit 40 Jahre ( für eine Erdbestattung und 2 Urnen, verlängerbar, nach 30 Jahren ist wieder eine Erdbestattung möglich ) 1.609,00 3. Doppelkaufgrab - Laufzeit 40 Jahre ( für 2 Erdbestattungen und 4 Urnen, verlängerbar, nach 30 Jahren ist wieder eine Erdbestattung möglich ) 3.218,00 4. Tiefgrab - Laufzeit 40 Jahre ( für 2 Erdbestattungen und 2 Urnen, verlängerbar, nach 30 Jahren ist wieder eine Erdbestattung möglich ) 2.860,00 13

9 Pietät Grundel / 2837 Adressen für Todesanzeigen oder Danksagungen Pietät Grundel / 2837 Erledigungen - Behörden, usw. Name: Anschrift: Telefon Anschreiben, anrufen, Behörden, geschrieben telefoniert Institutionen; Anschrift, Telefon: am: am: Arzt: Bestattungsinstitut: Grundel, Eltville Friedhofsverwaltung: Erledigt Pietät Steinmetz: Erledigt Pietät Grabpflege: Kirche: Erledigt Pietät Arbeitgeber: Geldinstitute: Krankenkasse: Erledigt Pietät Versicherung/-svertreter: Rentenversicherung: Erledigt Pietät Postamt: Rundfunk (GEZ) Stadtwerke ( Strom, Wasser, Gas ) Telefon ( Telekom ) Sonstiges: Sonstiges: Sonstiges: 12 9

10 Pietät Grundel / 2837 Erledigungen - Behörden, usw. Anschreiben, anrufen, Behörden, geschrieben telefoniert Istitutionen; Anschrift, Telefon: am: am: Pietät Grundel / 2837 Adressen für Todesanzeigen oder Danksagungen Name: Anschrift: Telefon Vermieter: Standesamt ( Sterbeurkunden ) Erledigt Pietät Nachlassgericht: ( Testament, Erbschein ) Notar / Rechtsanwalt: Finanzamt: evtl. Änderung der Steuerklasse Zeitungs- und Zeitschriften Abo s: Vereine: Sachversicherungen: Unfallvers.: Haftpflicht Rechtsschutz: Hausrat: Kfz-Versicherung: Private Kranken und Zusatzversicherung: Bausparkassen: Lebens-, Sterbe-,Rentenversicherung privat: Sonstiges: Sonstiges: 10 11

Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung

Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Leitfaden für die Abwicklung einer Bestattung Verehrte Hinterbliebene, wir werden uns bemühen, Ihnen in den schweren Stunden hilfreich zur Seite zu stehen.

Mehr

Nachlass- und Versorgungsregelung

Nachlass- und Versorgungsregelung Nachlass- und Versorgungsregelung Vertragt ihr euch noch oder habt ihr schon geerbt? Oder anders formuliert: Warum die eigene Nachlassplanung so wichtig ist? Insbesondere Alleinstehenden ist zu raten,

Mehr

Regelungen für den Sterbefall. des

Regelungen für den Sterbefall. des Regelungen für den Sterbefall des Allgemeines Mein Personalausweis (wird benötigt für die Ausstellung des Totenscheins) befindet sich in aller Regel: Das Familienstammbuch (Geburtsurkunde, Heiratsurkunde,

Mehr

Vorsorge- und Notfallmappe

Vorsorge- und Notfallmappe * * * Vorsorge- und Notfallmappe Schnelle Hilfe und Übersicht für Ihre Angehörigen weitere Infos: Stand: Januar 2014 1 Trauerfall - Was ist zu tun? Wir möchten Ihnen mit den nachfolgenden Empfehlungen

Mehr

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen. g. buhrmann

Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen. g. buhrmann Erdbestattungen Feuerbestattungen Seebestattungen g. buhrmann ir wollen nicht trauern darüber, dass wir ihn verloren haben, sondern wir wollen dankbar sein, dass wir ihn gehabt haben, ja auch noch besitzen.

Mehr

Ablaufliste für den Trauerfall

Ablaufliste für den Trauerfall Ablaufliste für den Trauerfall Im Trauerfall sind in den ersten 24 Stunden viele Dinge die zu erledigen und zu klären. Um einen Überblick über die zu erledigenden Maßnahmen zu erhalten haben wir Ihnen

Mehr

Checkliste Todesfall SOFORT

Checkliste Todesfall SOFORT Checkliste Todesfall Ob der Tod nun völlig überraschend kam oder alles schon länger absehbar war, Angehörige sind oft unvorbereitet und es stellt sich die Frage: Todesfall - was nun? Diese Checkliste kann

Mehr

KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL. individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER

KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL. individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER KOMPAKT RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL individuell und professionell vertrauensvoll und menschlich TRAUERHILFE STIER Der Mensch im Mittelpunkt Die Trauerhilfe Stier als traditionelles Bestattungsunternehmen

Mehr

Was ist nach einem Todesfall zu tun?

Was ist nach einem Todesfall zu tun? Was ist nach einem Todesfall zu tun? Nach Eintritt des Todes Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist; Todesbescheinigung (vom Arzt) bzw. Leichenschauschein ausstellen lassen Benachrichtigen

Mehr

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main

Für den Sterbefall. abnehmen können. Städtische Pietät Frankfurt am Main Für den Sterbefall Was wir Ihnen abnehmen können Städtische Pietät Frankfurt am Main Inhalt Was wir für Sie erledigen können 5 Abholung 5 Formalitäten 5-6 Dokumente 5-6 Behördengänge 6 Bestattung 7 erd-,

Mehr

LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL

LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL LEITFADEN FÜR DEN TODESFALL INHALTSVERZEICHNIS ERSTE SCHRITTE NACH EINTRETEN DES TODES DOKUMENTE UND VERFÜGUNGEN VOR DER BEISETZUNG WÄHREND DER TRAUERFEIER NACH DER BEISETZUNG Das Ableben eines nahestehenden

Mehr

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen - 1 - Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen BESTATTUNGEN Stefan H E C H T Molpertshaus, Haidweg 6, 88364 Wolfegg Tel 07527-4265 / Fax 4263 / email-holzhecht@t-online.de / www.holzhecht.de

Mehr

Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun?

Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun? Was bleibt. Weitergeben. Schenken. Stiften. Vererben. Was muss ich als Hinterbliebene im Todesfall tun? Mit dem Eintreten eines Todesfalles stürmt eine Fülle von Anforderungen, Aufgaben und Erledigungen

Mehr

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen

Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen Informationen für die Angehörigen von Verstorbenen BESTATTUNGEN H E C H T Molpertshaus, Haidweg 6, 88364 Wolfegg Tel. 07527-4265 / Fax 4263 / Mobil 0172-15 70 752 email: info@bestattungen-hecht.de / www.bestattungen-hecht.de

Mehr

Wegweiser für den Trauerfall

Wegweiser für den Trauerfall Wegweiser für den Trauerfall Rat und Hilfe im Trauerfall Jeder Todesfall erfordert Maßnahmen, die in einer bestimmten Reihenfolge und innerhalb eines bestimmten Zeitraums vor und nach der Beerdigung eines

Mehr

Wenn, dann. www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE. Wenn, dann

Wenn, dann. www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE. Wenn, dann Wenn, dann 0208 99726-0 Bestattungsvorsorge Kölner Straße 38a 45481 Mülheim Kirchstraße 76c 45479 Mülheim - Eine SORGE WENIGER www.spieckermann-bestattungen.de Info@spieckermann-bestattungen.de VORSORGEMAPPE

Mehr

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen

Bestattungshilfe riedl. Würdevoll Abschied nehmen Würdevoll Abschied nehmen Wir stellen uns vor Im Jahr 1997 wurde die Bestattungshilfe Riedl mit Sitz in Ebersberg durch Martin Riedl gegründet. Sein Vater, Michael Riedl, ist Bestatter in Rettenbach/Pfaffing.

Mehr

Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G

Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G Tradition & Abschied E R D B E S T A T T U N G traditionell beerdigen Die Erdbestattung, die Beisetzung im Sarg, ist die traditionsreichste Bestattungsform. Nach einem Trauergottesdienst oder einer nicht

Mehr

Echt Service Bestattung. ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in

Echt Service Bestattung. ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in ECHT Service-Liste Bestattung: Wohin wenden, wenn ein Angehöriger stirbt? Innerhalb von 96 Stunden muß in Deutschland ein Verstorbener beerdigt sein. Für die Angehörigen bedeutet dies trotz Trauer erheblichen

Mehr

Vorsorge und Hilfe. für den. Trauerfall

Vorsorge und Hilfe. für den. Trauerfall Vorsorge und Hilfe für den Trauerfall - Bestattungsinstitut - 33739 Bielefeld, Dorfstraße 29 Telefon 05206 2294 1. Eintritt eines Sterbefalls 2. Überführungen 3. Aufbahrung 4. Kränze, Gestecke und Blumen

Mehr

Information zur Bestattungsvorsorge

Information zur Bestattungsvorsorge Information zur Bestattungsvorsorge Impressum: Herausgeber: Stadt Bielefeld Seniorenrat Verantwortlich für den Inhalt: Prof. Dr. Hilmar Peter Redaktion: Heidemarie Schmidt Arbeitskreis Wohnen im Alter

Mehr

So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt

So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt So möchte ich Abschied nehmen von dieser Welt Leitfaden für den Trauerfall Name Geburtsname Vorname Anschrift Willenserklärung: Regelung der Totenfürsorge Ich beauftrage folgende Person, meine in diesem

Mehr

Gedanken übers Sterben. Eine Hilfeleistung für den Todesfall

Gedanken übers Sterben. Eine Hilfeleistung für den Todesfall Gedanken übers Sterben Eine Hilfeleistung für den Todesfall Vorwort Der Tod kommt oft ganz unerwartet und viel zu früh. Im Schmerz allein gelassen, wissen Hinterlassene oft nicht weiter. Meine Bitte an

Mehr

Maßnahmen für den Erbfall

Maßnahmen für den Erbfall Maßnahmen für den Erbfall Ist der Tod einer Person eingetreten, so muss trotz der Trauer ein erhebliches Maß an Formalitäten zeitnah, zumeist innerhalb nur weniger Tage, erledigt werden. Die nachstehende

Mehr

IDEAL BestattungsVorsorge

IDEAL BestattungsVorsorge IDEAL BestattungsVorsorge Stand 09/2013 2 Agenda Grundlagen der Bestattung IDEAL BestattungsVorsorge Produktüberblick IDEAL BestattungsVorsorge Verkauf IDEAL BestattungsVorsorge Grundlagen der Bestattung

Mehr

Leitfaden für den Notfall

Leitfaden für den Notfall Leitfaden für den Notfall erstellt für Einleitung Der Leitfaden dient den Angehörigen oder Freunden als Unterstützung für den Fall, dass der Kranke bzw. Verunglückte sich nicht mehr selbst um seine Angelegenheiten

Mehr

Nach der Bestattung. Informationsbroschüre für die Hinterbliebenen. Inhaber: Robert Stangl * Jahnweg 5 * 84359 Simbach a. Inn * Tel.

Nach der Bestattung. Informationsbroschüre für die Hinterbliebenen. Inhaber: Robert Stangl * Jahnweg 5 * 84359 Simbach a. Inn * Tel. Inhaber: Robert Stangl * * * Nach der Bestattung Informationsbroschüre für die Hinterbliebenen weitere Infos: Stand: Januar 2014 1 Nach der Bestattung... Arbeitgeber Inhaber: Robert Stangl Telefon informieren

Mehr

Leitfaden. Vorkehrungen für den Todesfall. Worum sollte ich mich jetzt schon kümmern? Woran müssen Sie als Hinterbliebener im Trauerfall denken?

Leitfaden. Vorkehrungen für den Todesfall. Worum sollte ich mich jetzt schon kümmern? Woran müssen Sie als Hinterbliebener im Trauerfall denken? D I E K A T H O L I S C H E N H I L F S W E R K E V E R M Ä C H T N I S f ü r d i e E i n e W e l t Vorkehrungen für den Todesfall Worum sollte ich mich jetzt schon kümmern? Woran müssen Sie als Hinterbliebener

Mehr

stern-ratgeber Der letzte Weg Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall

stern-ratgeber Der letzte Weg Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall stern-ratgeber Tod - Begräbnis - Erbe. Alle notwendigen Maßnahmen für den Todesfall von RA Klaus Becker, RA Stephan Konrad, RA Wolfgang Roth, RA Johannes Schulte, RA Bernhard F. Klinger 1. Auflage 2012

Mehr

Antrag auf Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII

Antrag auf Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII Antrag auf Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII Eingangsstempel: Hiermit beantrage ich die Übernahme der Bestattungskosten für den unter A. genannten Verstorbenen. Meine Personalien: Name

Mehr

Was tun im Trauerfall? Unser Leitfaden für Vorsorgende und Hinterbliebene

Was tun im Trauerfall? Unser Leitfaden für Vorsorgende und Hinterbliebene Was tun im Trauerfall? Bestattungs-Institut Wolgast GmbH Große Burgstraße 21, 17192 Waren seit 1919 Tag & Nacht Tel. 03991 666999 und 01716743388 Fax 03991 662200 Unser Leitfaden für Vorsorgende und Hinterbliebene

Mehr

Bestattungsvorsorge S. 1

Bestattungsvorsorge S. 1 Bestattungsvorsorge Es gibt gute Gründe, durch einen Bestattungsvorsorgevertrag bei Bestattungen Stangl die letzten Dinge rechtzeitig selbst zu regeln. Sie wollen sichergehen, dass Ihre persönlichen Wünsche

Mehr

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten

Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten WICHTIGE VORKEHRUNGEN FÜR DEN TODESFALL Eine Hilfestellung, die wichtigen Dinge vor dem Todesfall rechtzeitig vorzubereiten Das Thema Tod trifft uns meistens sehr überraschend. Dann besteht für die Angehörigen

Mehr

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite

Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge. wir stehen Ihnen zur Seite Bestattungsvorsorge, Bestattungen, Bestattungsnachsorge Was man tief in seinem Herzen besitzt kann man nicht durch den Tod verlieren. Johann Wolfgang von Goethe Das BESTATTUNGS-INSTITUT WELLBORG, welches

Mehr

Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten

Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten Seite 1 Formalitäten und sonstige Maßnahmen in Stichworten den Arzt benachrichtigen, wenn der Tod in der Wohnung eingetreten ist die Todesbescheinigung vom Arzt ausstellen lassen, wenn der Sterbefall in

Mehr

Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572

Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572 Jedes Leben ist individuell! So soll auch der letzte Weg sein. Hugo Brehm GmbH Hauptstraße 96 61231 Bad Nauheim Telefon 06032-2461 Fax 06032-71572 in der 6. Generation Partnerbetrieb des Deutschen Instituts

Mehr

Gift-Notruf 0761-19240 Universitäts-Klinik Freiburg

Gift-Notruf 0761-19240 Universitäts-Klinik Freiburg - 1 - Telefonnummern für Notfälle Feuerwehr/DRK- Rettungsdienst Telefon 112 Polizei 110 Adresse DRK- Transport Ärztlicher Notdienst Hausarzt/- ärztin Zahnarzt/- ärztin Internist/in 19 222 0180 51 9292

Mehr

Wenn der Mensch den Menschen braucht. Leitfaden für den Trauerfall

Wenn der Mensch den Menschen braucht. Leitfaden für den Trauerfall Wenn der Mensch den Menschen braucht Leitfaden für den Trauerfall Begleitung in der Zeit der Trauer Unsere Erfahrung hat gezeigt, wie wichtig eine gute Begleitung gerade in der Zeit nach der Bestattung

Mehr

B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g

B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g B e s t a t t u n g s v e r f ü gun g Im Falle meines Ablebens bestimme ich, Geburtstag: Wohnort: Nachfolgende Vorgehensweise in Bezug auf die Bestattung meiner sterblichen Überreste. 1. Ich wünsche mir

Mehr

Leitfaden im Trauerfall

Leitfaden im Trauerfall Leitfaden im Trauerfall 2 Kreuer Bestattungen Trauerhaus Zertifizierungen, Partner- und Mitgliedschaften Fachgeprüfter Bestatter und Bestattermeister (Funeralmaster) Mitglied im Bestatterverband NRW e.v.

Mehr

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen

Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Abschied nehmen, wie Sie es wünschen Herzlich willkommen 1 Inhalt Herzlich willkommen S. 1 Unsere Leistungen S. 2 Bestattung wie und wo? S. 4 Checkliste im Trauerfall

Mehr

Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS!

Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS! Wie stelle ich schon jetzt sicher, einmal angemessen bestattet zu werden? Gute Frage Die Stuttgarter Antwort: mit unserer BestattungsVorsorge 50 PLUS! Warum ist die Bestattungsvorsorge so wichtig? Das

Mehr

WAS TUN IM TRAUERFALL?

WAS TUN IM TRAUERFALL? WAS TUN IM TRAUERFALL? Was für Angehörige im Falle des Falles zu tun ist und wie wir Sie dabei unterstützen Wie sorge ich vor? Ratgeber Bestattungsvorsorge Rat und Hilfe im Trauerfall Rat und Hilfe im

Mehr

Persönlicher Vorsorgeordner

Persönlicher Vorsorgeordner Grabbehof 1 in Warendorf Stiftsmarkt 7 in Freckenhorst Telefon 0 25 81-76 37 Warendorfer Straße 30 in Beelen Telefon 0 25 86-88 18 82 Schürenstraße 23 in Sassenberg Telefon 0 25 83-30 36 76 E-Mail: info@hankemann.eu

Mehr

BestattungsVorsorge. Wichtige Informationen: Zum Trauerfall. Zum Testament. Zur finanziellen Absicherung V E R S I C H E R U N G E N

BestattungsVorsorge. Wichtige Informationen: Zum Trauerfall. Zum Testament. Zur finanziellen Absicherung V E R S I C H E R U N G E N BestattungsVorsorge Wichtige Informationen: Zum Trauerfall Zum Testament Zur finanziellen Absicherung V E R S I C H E R U N G E N Inhalt Inhalt Seite Der Trauerfall Für den Abschied vorsorgen... 3 Der

Mehr

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand:

Persönliche Angaben Name: Geburtsname: Vorname(n): Geburtsdatum: Geburtsort: Familienstand: Übersicht Vorsorge: eine Information für meine Hinterbliebene Für den Fall meines Todes lege ich im Folgenden einige Informationen über mich und meine Lebenssituation nieder. Sie sind nicht rechtlich bindend,

Mehr

Bestattungs- Vorsorgevertrag Anordnung für den Todesfall

Bestattungs- Vorsorgevertrag Anordnung für den Todesfall zwischen: Tel.: Bestattungs- Vorsorgevertrag Anordnung für den Todesfall Vornamen: Konfession: Geborene/r: geboren am: in: als Auftraggeber/in (im weiteren Auftraggeber genannt) und BestattungenVest e.k.

Mehr

Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten

Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten Mein Leben Meine vorsorge für Begräbniskosten Vorsorgen Mobilität Anlegen Wohnen Gültig ab 1.4.2011 Reden wir übers Leben. Natürlich denkt man nicht gerne zu Lebzeiten über Begräbniskosten nach. Aber oft

Mehr

Persönlicher Vorsorgeordner

Persönlicher Vorsorgeordner Grabbehof 1 in Warendorf Stiftsmarkt 7 in Freckenhorst Telefon 0 25 81-76 37 Warendorfer Straße 30 in Beelen Telefon 0 25 86-88 18 82 Von-Galen-Straße 6 in Sassenberg Telefon 0 25 83-30 36 76 E-Mail: info@hankemann.eu

Mehr

Ratgeber im Trauerfall Informationen und Hilfe für Hinterbliebene

Ratgeber im Trauerfall Informationen und Hilfe für Hinterbliebene Ratgeber im Trauerfall Informationen und Hilfe für Hinterbliebene Vorwort Verehrte Hinterbliebene, wir möchten Ihnen in dieser schweren Zeit der Trauer mit unserem Ratgeber behilflich sein. Viele nicht

Mehr

Wissenswertes rund um das Thema Bestattung.

Wissenswertes rund um das Thema Bestattung. Anhang Memoria BestattungsVorsorge, Seite 1 von 12 Anhang Wissenswertes rund um das Thema Bestattung. Schritt für Schritt auf dem letzten Weg. Neben der Trauer, die ein Todesfall auslöst, müssen Angehörige

Mehr

Familienunternehmen seit 1900. B e s t a t t u n g s i n s t i t u t

Familienunternehmen seit 1900. B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Familienunternehmen seit 1900 Ä l t e s t e s M a g d e b u r g e r B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Wir helfen Ihnen Wenn ein Trauerfall eingetreten ist, bleiben die Angehörigen oft mit dem Gefühl

Mehr

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben

Genießen Sie das gute Gefühl, alles geregelt zu haben Basler BestattungsSicherung und Basler BestattungsVorsorge Genießen Sie das gute Gefhl, alles geregelt zu haben Wir machen Sie sicherer! Erfahrung, die sich auszahlt Sicherheit, Stärke und Kompetenz diese

Mehr

Was wird, wenn... vergleichen-und-sparen.de unterstützt Sie mit diesem Ratgeber auch in Ihren schwersten Stunden.

Was wird, wenn... vergleichen-und-sparen.de unterstützt Sie mit diesem Ratgeber auch in Ihren schwersten Stunden. Was wird, wenn... vergleichen-und-sparen.de unterstützt Sie mit diesem Ratgeber auch in Ihren schwersten Stunden. Inhalt: Ihre Sterbegeldversicherung Was sollten Sie im Todesfall beachten?...4 Überführungen...6

Mehr

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln.

Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. NÜRNBERGER Bestattungsvorsorge Auch Unvorstellbares lässt sich regeln. In Zusammenarbeit mit dem Schutz und Sicherheit im Zeichen der Burg Lebensversicherung AG Die Bestattungsvorsorge. Wer sein ganzes

Mehr

Familienunternehmen seit 1900. Ältestes Magdeburger B e s t a t t u n g s i n s t i t u t

Familienunternehmen seit 1900. Ältestes Magdeburger B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Familienunternehmen seit 1900 Ältestes Magdeburger B e s t a t t u n g s i n s t i t u t Wir helfen Ihnen Wenn ein Trauerfall eingetreten ist, bleiben die Angehörigen oft mit dem Gefühl von innerer Leere

Mehr

Der Tod ist nicht geplant

Der Tod ist nicht geplant Axel Ertelt Fachgeprüfter Bestatter Der Tod ist nicht geplant Was vor einer Bestattung erledigt werden kann. Was bei der Bestattung erledigt werden muss. Woran man nach der Beerdigung denken sollte. Ancient

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach dem Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Name des Antragstellers Vorname Geb.datum Anschrift Verwandtschaftsverhältnis zum Verstorbenen (Eltern, Kind,

Mehr

vieles, was im Todesfalle zu bewältigen ist.

vieles, was im Todesfalle zu bewältigen ist. Ausgabejahr: 2004 2. Auflage: 2008 Herausgeber: Familienausschuss der Gemeinde Freinberg Pfarrkirchenrat Freinberg Der Tod eines Menschen holt die Angehörigen vorbereitet oder auch nicht heraus aus dem

Mehr

Ratgeber Vorsorge. Wichtige Hinweise für den Sterbefall

Ratgeber Vorsorge. Wichtige Hinweise für den Sterbefall Ratgeber Vorsorge Wichtige Hinweise für den Sterbefall Todesfall und was dann? An meine Hinterbliebenen, im Falle meines Ablebens geben nachfolgende Angaben Auskunft über meine persönlichen Verhältnisse

Mehr

MIT NOTFALLKARTE SERVICEHEFT: IHR TESTAMENT. Alles Wichtige auf einen Blick

MIT NOTFALLKARTE SERVICEHEFT: IHR TESTAMENT. Alles Wichtige auf einen Blick MIT NOTFALLKARTE SERVICEHEFT: IHR TESTAMENT Alles Wichtige auf einen Blick EINLEITUNG WAS KOMMT, WENN ICH GEHE? Den eigenen Nachlass zu ordnen, sich Gedanken zu machen, Was kommt, wenn ich gehe?, empfinden

Mehr

Persönliche Bestattungsvorsorge für

Persönliche Bestattungsvorsorge für Persönliche Bestattungsvorsorge für 1 Stelle dich Hab keine Angst vor ihm, der dennoch kommt. Trete ihm mutig und gelassen entgegen. Verrichte Deine Dinge. Versöhne Dich mit Freunden. Tu was gut ist. Geh

Mehr

Begleiten in Zeiten des Abschieds

Begleiten in Zeiten des Abschieds Seit über 60 Jahren das Haus Ihres Vertrauens im Raum Passau Tel. 0851-2500 Begleiten in Zeiten des Abschieds 0237 RAT UND BEISTAND Was ein Mensch an Gutem in die Welt hinausgibt, geht nicht verloren.

Mehr

Die gesetzliche Erbfolge

Die gesetzliche Erbfolge Die gesetzliche Erbfolge Was und wie wird geerbt? Gesamtrechtsnachfolge. Mit dem Tode eines Menschen geht sein Vermögen ohne dass die Erbin oder der Erbe etwas tun muss oder Kenntnis von dem Erbfall hat

Mehr

Bestattungsinstitut - Inh. Frank R. Grah

Bestattungsinstitut - Inh. Frank R. Grah Der letzte Weg in guten Händen Bestattungsinstitut - Inh. Frank R. Grah Vorsorgeregelung für den Todesfall von Datum Qualifizierter Bestatter, empfohlen von der Verbraucherinitiative Aeternitas. Das Solinger

Mehr

Arbeitshinweise zu 74 SGB XII. Erforderliche Kosten einer Bestattung

Arbeitshinweise zu 74 SGB XII. Erforderliche Kosten einer Bestattung Arbeitshinweise zu 74 SGB XII Erforderliche Kosten einer Bestattung 01.04.2014 50-20-70.2 Magistrat der Stadt Bremerhaven Sozialamt Postfach 21 03 60, 27524 Bremerhaven E-Mail: sozialamt@magistrat.bremerhaven.de

Mehr

Basiswissen ERBEN & VERERBEN

Basiswissen ERBEN & VERERBEN _ Basiswissen ERBEN & VERERBEN Durchblick für Erben und Erblasser Reicht doch noch, wenn ich mich später damit beschäftige, denkt mancher. Denn niemandem ist es ganz wohl bei dem Thema. Doch wer für die

Mehr

Im Falle meines Todes

Im Falle meines Todes Weinet nicht, wenn ich scheide, wisset, dass ich nicht leide. Meine Kräfte waren aufgezehrt, alle Mühen hätten mein Leiden nur vermehrt. Im Falle meines Todes Anweisungen für meine Angehörigen Name und

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Stadtverwaltung Jena Fachdienst Soziales Lutherplatz 3 07743 Jena Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Name des Verstorbenen Geburtsdatum der/des

Mehr

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS

EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS EIN WÜRDIGES BEGR ÄBNIS IN UNSERER ZEIT KEINE SELBSTVERSTÄNDLICHKEIT! Zeitgemäße und preiswerte Bestattungsvorsorge mit dem MBV Vorausschauend handeln und flexibel bleiben! Kein Sterbegeld von der Krankenkasse!

Mehr

Informationen. zur Bestattungsvorsorge. Dieter Sauerbier Bestattungshaus

Informationen. zur Bestattungsvorsorge. Dieter Sauerbier Bestattungshaus Informationen zur Bestattungsvorsorge Dieter Sauerbier Bestattungshaus Brenkener Straße 13 Busdorfwall 16 Dr.-Rörig-Damm 92a 33142 Büren 33098 Paderborn 33102 Paderborn Tel.: 02951 / 98 240 Tel.: 05251

Mehr

Wann & Wo? Verabschiedung. am, dem um Uhr. Ort: Totengebet (Rosenkranz) / Gedenkfeier. am, dem um Uhr. Ort: Sterbeamt / Trauerfeier / Gottesdienst

Wann & Wo? Verabschiedung. am, dem um Uhr. Ort: Totengebet (Rosenkranz) / Gedenkfeier. am, dem um Uhr. Ort: Sterbeamt / Trauerfeier / Gottesdienst Wann & Wo? Verabschiedung am, dem um Uhr Ort: _ Totengebet (Rosenkranz) / Gedenkfeier am, dem um Uhr Ort: _ Sterbeamt / Trauerfeier / Gottesdienst am, dem um Uhr Ort: _ Beerdigung / Beisetzung am, dem

Mehr

Senioren - Service. Landesverband Baden-Württemberg. Weitere Informationen und Download als PDF-Datei unter www.cgpt-bw.de / Senioren Stand 11.

Senioren - Service. Landesverband Baden-Württemberg. Weitere Informationen und Download als PDF-Datei unter www.cgpt-bw.de / Senioren Stand 11. Senioren - Service Landesverband Baden-Württemberg Straße: PLZ, Ort: Geburtsdatum: Weitere Informationen und Download als PDF-Datei unter www.cgpt-bw.de / Senioren Stand 11.2007 Herausgeber: CGPT- Landesverband

Mehr

Deutsche Bank Private Banking. Orientierung im Trauerfall.

Deutsche Bank Private Banking. Orientierung im Trauerfall. Deutsche Bank Private Banking Orientierung im Trauerfall. Was im Trauerfall zu tun ist. Die schwierigen Aufgaben schrittweise bewältigen. Der Verlust eines geliebten Menschen ist ein gravierender Einschnitt

Mehr

Im Falle meines Todes

Im Falle meines Todes G E M E I N D E B E T T W I L GEMEINDEKANZLEI Telefon: 056 / 667 25 16 Fax: 056 / 667 26 11 Im Falle meines Todes Anweisungen für meine Angehörigen Name, Vorname:..... Wichtig Bitte diese Anweisungen an

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9.

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9. Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten nach 74 Sozialgesetzbuch (SGB) XII (im Rahmen der Hilfen in anderen Lebenslagen - 9.Kapitel SGB XII) Eingangsstempel Ich/Wir beantrage(n) die Übernahme der Bestattungskosten

Mehr

RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL

RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL RATGEBER FÜR DEN TRAUERFALL TRAUERHILFE STIER INHALTSVERZEICHNIS Organisation 4 Benötigte Dokumente 4 Standesamt 4 Krankenkasse 5 Beihilfen für Beamte... 5 Rentenversicherung 6 Abmeldung der Rentenversicherung...

Mehr

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen.

Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen. Menschen, die wir lieben, bleiben für immer, denn sie hinterlassen ihre Spuren in unseren Herzen. Der Umgang mit dem Tod gehört zu den Themen, die gerne gemieden werden. Das Lebensende eines uns nahe stehenden

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII)

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) K R E I S L I P P E Fachgebiet Soziales Felix-Fechenbach-Str. 5 32756 Detmold Antragseingang Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gemäß 74 Sozialgesetzbuch Zwölftes Buch (SGB XII) Name der / des

Mehr

Zu Beginn ist zu empfehlen, sich einen Überblick zu verschaffen. Vier Leitfragen können dabei eine Rolle spielen.

Zu Beginn ist zu empfehlen, sich einen Überblick zu verschaffen. Vier Leitfragen können dabei eine Rolle spielen. Erbrecht I. Vorüberlegungen zur Nachlassgestaltung Zu Beginn ist zu empfehlen, sich einen Überblick zu verschaffen. Vier Leitfragen können dabei eine Rolle spielen. 1. Was habe ich zu vererben? Vermögensstatus

Mehr

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gem. 74 Sozialgesetzbuch 12. Buch (SGB XII)

Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gem. 74 Sozialgesetzbuch 12. Buch (SGB XII) Landratsamt Main-Tauber-Kreis Sozialamt Gartenstraße 1 97941 Tauberbischofsheim Antragseingang: Antrag auf Übernahme von Bestattungskosten gem. 74 Sozialgesetzbuch 12. Buch (SGB XII) Name des Verstorbenen

Mehr

NONNENMACHER & DROTLEFF Fachanwaltskanzlei. Familienrecht Erbrecht Immobilienrecht

NONNENMACHER & DROTLEFF Fachanwaltskanzlei. Familienrecht Erbrecht Immobilienrecht Fachanwaltskanzlei Familienrecht Erbrecht Immobilienrecht Insolvenzberatung Stand: Juni 2007 Der Todesfall - ein Leitfaden für Hinterbliebene 1. Bestattung Wer hat welche Rechte? Die Bestattungspflicht,

Mehr

... Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort. ... Telefonnummer, Mail-Adresse, Handy-Nummer. ... Geburtsdatum, Geburtsort

... Straße, Hausnummer, PLZ, Wohnort. ... Telefonnummer, Mail-Adresse, Handy-Nummer. ... Geburtsdatum, Geburtsort Inhaltsverzeichnung 1 Persönliche Daten 1 2 Persönliche Daten 2 3 Wichtige Rufnummern 4 Im Notfall benachrichtigen 5 Familie 6 Berufliches 7 Rente / Versorgung 8 Krankenversicherung 9 Lebens- Sterbegeld-Versicherung

Mehr

Erledigung sämtlicher Beerdigungsformalitäten Tag und Nacht dienstbereit Bestattungsregelungen zu Lebzeiten. Rat und Hilfe im Trauerfall

Erledigung sämtlicher Beerdigungsformalitäten Tag und Nacht dienstbereit Bestattungsregelungen zu Lebzeiten. Rat und Hilfe im Trauerfall Erledigung sämtlicher Beerdigungsformalitäten Tag und Nacht dienstbereit Bestattungsregelungen zu Lebzeiten Rat und Hilfe im Trauerfall Auf ein Wort Der Umgang mit dem Tod gehört zu den Themen, die gerne

Mehr

Ein Trauerfall-Ratgeber in Zusammenarbeit mit der

Ein Trauerfall-Ratgeber in Zusammenarbeit mit der Ein Trauerfall-Ratgeber in Zusammenarbeit mit der Steiner Vorsorge AG Fraumünsterstrasse 19 8001 Zürich Telefon 044 / 212 00 00 Ein Todesfall in der Familie ist für die Hinterbliebenen ein unfassbar schmerzlicher

Mehr

An meine Hinterbliebenen

An meine Hinterbliebenen An meine Hinterbliebenen Auf den folgenden Seiten habe ich alle Informationen aufgeschrieben, die meine Bestattung betreffend wichtig sind. Ich möchte Euch helfen, die schweren Entscheidungen, die nach

Mehr

Ratgeber. Testament. und. Erbschaft. Ein Leitfaden

Ratgeber. Testament. und. Erbschaft. Ein Leitfaden Ratgeber Testament und Erbschaft Ein Leitfaden Vorwort Peter M. Endres Vorstandsvorsitzender KarstadtQuelle Versicherungen Liebe Leserin, lieber Leser, wer schon einmal selbst etwas geerbt hat, weiß wahrscheinlich,

Mehr

Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern. In this world nothing can be said to be certain, except death and taxes.

Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern. In this world nothing can be said to be certain, except death and taxes. Erben und Vererben Nichts in dieser Welt ist sicher, außer dem Tod und den Steuern. In this world nothing can be said to be certain, except death and taxes. Benjamin Franklin Briefe an Leroy 1789 2 Überblick

Mehr

Vorsorgemappe der. Wir gehen den Weg mit Ihnen

Vorsorgemappe der. Wir gehen den Weg mit Ihnen Vorsorgemappe der Wir gehen den Weg mit Ihnen Einleitung Seien Sie sich sicher, dass in Ihrem Sinne gehandelt wird. Um Sie dabei zu unterstützen, haben wir diese Vorsorgemappe erstellt. Wir empfehlen Ihnen,

Mehr

Leitfaden. Unser persönlicher. für Hinterbliebene. Wir bemühen uns, Ihnen in den schweren Stunden hilfreich zur Seite zu stehen.

Leitfaden. Unser persönlicher. für Hinterbliebene. Wir bemühen uns, Ihnen in den schweren Stunden hilfreich zur Seite zu stehen. Wir bemühen uns, Ihnen in den schweren Stunden hilfreich zur Seite zu stehen. Und dennoch bleiben in der Zeit danach" noch viele wichtige Dinge zu erledigen, die oft zusätzlich belasten, weil man keine

Mehr

Erledigung sämtlicher Beerdigungsformalitäten Tag und Nacht dienstbereit Bestattungsregelungen zu Lebzeiten. Rat und Hilfe im Trauerfall

Erledigung sämtlicher Beerdigungsformalitäten Tag und Nacht dienstbereit Bestattungsregelungen zu Lebzeiten. Rat und Hilfe im Trauerfall Erledigung sämtlicher Beerdigungsformalitäten Tag und Nacht dienstbereit Bestattungsregelungen zu Lebzeiten Rat und Hilfe im Trauerfall Auf ein Wort Der Umgang mit dem Tod gehört zu den Themen, die gerne

Mehr

Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben.

Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben. Bestattungsvorsorge Das gute Gefühl, alles geregelt zu haben. Gut, dass Sie rechtzeitig daran gedacht haben Es geht uns doch allen so: Unangenehme Gedanken schieben wir gerne von uns weg, das Jetzt und

Mehr

Ratgeber für Hinterbliebene www.raiffeisen.at

Ratgeber für Hinterbliebene www.raiffeisen.at Ratgeber für Hinterbliebene www.raiffeisen.at Ratgeber für Hinterbliebene Raiffeisenlandesbank NÖ-Wien Seite 1 Mit diesem kleinen Ratgeber wenden wir uns an Menschen, die sich mit dem Thema Tod, Begräbnis

Mehr

NAU. Steuerberatungssozietät

NAU. Steuerberatungssozietät NAU. Steuerberatungssozietät Checkliste im Todesfall Michael Nau Steuerberater Joachim Schlott Steuerberater Jochen Kampfmann Steuerberater in Kooperation mit Bernd Sensburg Rechtsanwalt Frankfurt, den

Mehr

Informationen für den Fall meines Todes oder meiner dauerhaften Geschäftsunfähigkeit

Informationen für den Fall meines Todes oder meiner dauerhaften Geschäftsunfähigkeit Informationen für den Fall meines Todes oder meiner dauerhaften Geschäftsunfähigkeit Persönliche Angaben: Name:...Vorname:... geboren am:...in:... Angaben zu meiner Bestattung Mein Bestattungswunsch:...

Mehr

Weser-Elbe Sparkasse. Checkliste Geregelter Nachlass

Weser-Elbe Sparkasse. Checkliste Geregelter Nachlass Weser-Elbe Sparkasse Checkliste Geregelter Nachlass Persönliches Mein Testament befindet sich: (bei einem öffentlichen Testament Bezeichnung des Amtsgerichts und Hinterlegungs-Nr., bei eigenhändigem Testament

Mehr