TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER"

Transkript

1 TEUTO DESIGN MANUAL FÜR PARTNER CREAVIVA GmbH & Co. KG

2 INHALT 1 DAS SIGNET 1.1 TEUTO-SIGNET 1.2 PROPORTIONALE FLÄCHEN UND RÄUME 1.3 COLORCODING VERWENDUNG VON GRUND- UND SCHMUCKFARBEN 1.4 VERWENDUNG UND PLATZIERUNG 1.5 DO'S AND DONT'S 2 DESIGN NACH TEUTOBURGER WALD CD 2.1 PARTNER-BROSCHÜRE NACH TEUTOBURGER WALD CD 2.2 PARTNER-FLYER NACH TEUTOBURGER WALD CD 3 PARTNER-DESIGN MIT INTEGRATION DES SIGNETS 3.1 PARTNER-BROSCHÜRE NACH PARTNER-CD MIT EINBINDUNG DES TEUTO-SIGNETS 3.2 PARTNER-FLYER NACH PARTNER-CD MIT EINBINDUNG DES TEUTO-SIGNETS

3 1 REGIONALE KENNZEICHNUNG DAS TEUTO-SIGNET

4 1 DAS SIGNET 1.1 TEUTO-SIGNET Das Signet wird als topografischer Verweis in der Kommunikation genutzt. Das TEUTO- Signet positioniert die gesamte Region mit einer klaren inhaltlichen Botschaft und kann von den Partnern als verbindendes Gestaltungselement eingesetzt werden. Nach der Markenmatrix gibt es zwei unterschiedliche Möglichkeiten der visuellen Integration: Übernahme des TEUTOBURGER WALD Corporate Designs / Layouts. Lediglich das Partner-Logo und die entsprechenden Partner-Farben werden angepasst. Proportionen, Flächen und Typografie bleiben bestehen. Die Printmaterialien werden im bestehenden CD des Partners umgesetzt. Das TEUTO-Signet wird entsprechend der Verwendungs-Richtlinien im Layout integriert. Das Signet besteht aus dem Schriftzug TEUTO und den erklärenden Zusätzen Urlaubsregion und Teutoburger Wald. Die Gestaltung erinnert an eine Art Lesezeichen, das aufzeigt, dass die enthaltenen Informationen und Angebote zu Unternehmen aus der TEUTO-Region gehören. Als typografische Grundlage wurde hier die Hausschrift des TEUTOBURGER WALD CDs eingesetzt die The Sans. Um beim Signet die unmittelbare Wiedererkennbarkeit zu erhöhen, wurde hier die Schrift modifiziert.

5 1.2 PROPORTIONALE FLÄCHEN UND RÄUME Die Grundform des TEUTO-Signets besteht aus einem Rechteck mit zwei abgrundeten Ecken. Der Eckradius darf nicht verändert werden und muss sich stets proportional skalieren. Soll das Signet, je nach Partner-Layout, lediglich in der Höhe angepasst werden, kann dies an den Eckpunkten ( ) vorgenommen werden. In der Breite ist das Signets in 8/8 gegliedert. Diese Flächenaufteilung ergibt sich aus der Strichstärke des modifizierten TEUTO und der Versalhöhe der Zusätze Urlaubsregion und Teutoburger Wald. Grundfläche Standard: weiß Alternative: kann je nach Layout gemäß Colorcode des Partner-CD eingefärbt werden Zusätze Standard: schwarz Alternative: bei einer zu dunkelen Grundfarbe sind die Zusätze weiß zu setzen Eckradius Ø 2 Einheiten Eckradius darf nie verändert werden! TEUTO Modifizierter Schriftzug ist aus der Grundform herausgestanzt und lässt den Hintergrund sichtbar werden. Daher ist auf ausreichend Kontrast und Erkennbarkeit in Bezug auf die Wahl der Farbgebung und Positionierung zu achten.

6 1.3 COLORCODING In der Regel wird das TEUTO-Signet mit weißer Flächenfarbe verwendet (siehe mitgelieferte EPS-Datei). Die Farbgebung wirkt neutral, ist daher mit vielen Layouts kombinierbar und doch erzielt man durch den deutlichen Bunt-Unbuntkontrast zwischen Signet und Layout maximale Aufmerksamkeit. Verwenden Sie ihr eigenes Layout/Corporate Design, kann es sein, dass das weiße Signet sich nicht deutlich genug von der Gesamtgestaltung abhebt. In diesem Fall kann die Grundfläche in einer der definierten Corporate-Farben des Partners eingefärbt werden. Fällt diese Farbe sehr dunkel aus, sind die beiden Signet-Zusätze negativ zu setzen (weiß). Grundfläche Standard: weiß Alternative: kann je nach Layout gemäß Colorcode des Partner-CD eingefärbt werden Zusätze Standard: schwarz Alternative: bei einer zu dunkelen Grundfarbe sind die Zusätze weiß zu setzen

7 1.4 VERWENDUNG UND PLATZIERUNG In erster Linie ist darauf zu achten, dass das TEUTO-Signet nur so weit verkleinert werden darf, dass die Lesbarkeit der Zusatzbezeichnungen noch gewährleistet ist. Das Signet kann je nach Anforderung des Partner-CD im Hoch- oder Querformat eingesetzt werden. Nach Möglichkeit ist das Hochformat stets zu bevorzugen. Gleichgültig, ob das Teutoburger Wald CD oder das eigene Partner-Layout verwendet wird, gilt es, das Signet randabfallen zu integrieren. Das heißt, die zwei (unteren) Eckpunkte laufen stehts über den Rand des Formates hinaus. Bei der Platzierung des Signets ist zu beachten, dass es auf einer Fläche oder Bild steht, welche/s genügent Kontrast bietet, um eine optimale Les- und Erkennbarkeit zu gewährleisten. Sieh mal an! Bauernhof-Cafés Gut Gut zu Fuß! zu Fuß! Ausflugsziele im Paderborner Land und Ausflugslokale im Paderborner Land Wandertouren Wandertouren im Paderborner im Paderborner Land Land Wittekindsland Ferienregion Herford Erholung zwischen Weser und Wiehengebirge Erholung zwischen Weser und Wiehengebirge Bünde Enger Herford Löhne Rödinghausen Spenge Vlotho Bünde Enger Herford Löhne Rödinghausen Spenge Vlotho

8 1.5 DO'S AND DONT'S FLYER TITEL FLYER TITEL FLYER TITEL HEADLINE HEADLINE HEADLINE Das Signet darf nur um 90º gedreht werden. Jede weitere Drehung stört das gesamte Erscheinungsbild. FLYER TITEL FLYER TITEL Es ist darauf zu achten, das Signet stehts auf Flächen und Bildern zu platzieren, die einen deutlichen Kontrast bieten. In diesem Beispiel ist das Signet kaum zu erkennen. An den Endpunkten kann die Bildmarke in der Höhe,bzw. Länge leicht angepasst werden. Doch nicht, wie hier, in einer starken Unverhältnismäßigkeit. Desweiteren ist hier das Signet so stark verkleinert worden, dass man es weder als deutliche regionale Kennzeichnung wahrnimmt noch die Worte Teutoburger Wald und Urlaubsregion lesen kann. HEADLINE HEADLINE Das Signet kann nach dem Colorcode des Partners individuell eingefärbt werden. Doch steht auch hier die Lesund Erkennbarkeit an erster Stelle. So ist es sinnvoll, die Farben so zu wählen, dass sowohl die Bild- als auch die Wortmarke deutlich im Gesamt-Layout zu erkennen ist.

9 ANWENDUNGSBEISPIELE Sie haben zwei Möglichkeiten das TEUTO-Signet als regional auszeichnendes Erkennungs- Merkmal zu nutzen: 2.0 SIE ORIENTIEREN UND RICHTEN SICH AN DEM CORPORATE DESIGN DER TEUTOBURGER WALD UND NUTZEN DIE FESTGELEGTEN GESTALTUNGS- REGELN ALS HARMONISCHE GESTAL- TUNGSSTÜTZE. 3.0 SIE GESTALTEN NACH IHREM EIGENEN COPORATE DESIGN UND INTEGRIEREN DAS TEUTO-SIGNET GEMÄSS DER VER- WENDUNGS-REGELN. RUBRIK FREIZEIT, TOURISMUS & GASTRONOMIE

10 2 DESIGN FÜR PARTNER NACH TEUTOBURGER WALD CD

11 2 DESIGN NACH TEUTOBURGER WALD CD 2.1 PARTNER-BROSCHÜRE NACH TEUTOBURGER WALD CD Bei dieser Gestaltungs-Variante bieten wir dem Partner als Orientierung die Grundgestaltung nach Teutoburger Wald Corporate Design an. Formate, Proportionen, Flächen, Abstände, Schriften, Auszeichnungs-Möglichkeiten bis hin zur Positionierung des Satzspiegels können übernommen werden. Das Partner-Logo kann in der dafür vorgesehenen Fläche frei positioniert werden. In der Farbgebung der einzelnen Flächen können die Partner ihren eigenen Colorcode einsetzen, um eine aussagekräftige Identifizierung mit dem eigenen Unternehmen zu erreichen. RUBRIK Farbflächen Standard: PANTONE 376 C Alternative: die hellgrünen markierten Flächen können nach Colorcoding des Partner- CD eingefärbt werden. Bereich für Partner-Logo In diesem Bereich kann das Partner-Logo platziert werden. Wenn möglich rechtsbündig am TEUTO-Signet ausgerichtet Bildbereich Hier kann ein frei gewähltes, großflächiges Titel-Motiv eingesetzt werden. HEADLINE Rubrik Kann gemäß Partner Colercode gesetzt werden Headline Die Farbigkeit sollte so gewählt werden, dass maximale Lesbarkeit gewährleistet wird.

12 2.2 PARTNER-FLYER NACH TEUTOBURGER WALD CD Bei dieser Gestaltungs-Variante bieten wir dem Partner als Orientierung die Grundgestaltung nach Teutoburger Wald Corporate Design an. Formate, Proportionen, Flächen, Abstände, Schriften, Auszeichnungs-Mögleichkeiten bis hin zur Positionierung des Satzspiegels können übernommen werden. Das Partner-Logo kann in der dafür vorgesehenen Fläche frei positioniert werden. In der Farbgebung der einzelnen Flächen können die Partner ihren eigenen Colorcode einsetzen, um eine aussagekräftige Identifizierung mit dem eigenen Unternehmen zu erreichen. RUBRIK Farbflächen Standard: PANTONE 376 C Alternative: die hellgrünen markierten Flächen können nach Colorcoding des Partner- CDs eingefärbt werden. Bereich für Partner-Logo In diesem Bereich kann das Partner-Logo platziert werden. Wenn möglich rechtsbündig am TEUTO-Signet ausgerichtet HEADLINE Bildbereich Hier kann ein frei gewähltes, großflächiges Titel-Motiv eingesetzt werden. Rubrik Kann gemäß Partner Colercode gesetzt werden Headline Die Farbigkeit sollte so gewählt werden, dass maximale Lesbarkeit gewährleistet wird.

13 3 PARTNER DESIGN MIT INTEGRATION DES TEUTO-SIGNETS

14 3 PARTNER-DESIGN MIT INTEGRATION DES TEUTO-SIGNETS 3.1 PARTNER-BROSCHÜRE NACH PARTNER-CD MIT EINBINDUNG DES TEUTO-SIGNETS Bei dieser Gestaltungs-Variante wird das Layout nach den CD Vorgaben des Partners aufgebaut. Lediglich das TEUTO-Signet wird nach den Verwendungs-Richtlinien integriert. In diesem Beispiel wird das Signet in der Hausfarbe eingefärbt und linksbündig im Satzspiegel der Titelseite positioniert.

15 3.2 PARTNER-BROSCHÜRE NACH PARTNER-CD MIT EINBINDUNG DES TEUTO-SIGNETS Bei dieser Gestaltungs-Variante wird das Layout nach den CD Vorgaben des Partners aufgebaut. Lediglich das TEUTO-Signet wird nach den Verwendungs-Richtlinien integriert. Hier im Beispiel wird das Signet in der Hausfarbe eingefärbt und 90º gedreht, da es sich so harmonischer in das Gesamtlayout integrieren lässt. Die Länge des Logos richtet sich hier an der vertikalen Bündigkeit der Subline im weißen Kopfbalken des Flyers aus.

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE

CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL HIMMELSWEGE CORPORATE DESIGN MANUAL 1 HIMMELSWEGE Corporate Design Das vom Land Sachsen-Anhalt ins Leben gerufene Tourismusprojekt ist ein weiteres Projekt zur touristischen Vermarktung

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL GARTENTRÄUME

CORPORATE DESIGN MANUAL GARTENTRÄUME GARTENTRÄUME GARTENTRÄUME Corporate Design Die von der Landesmarketing Sachsen-Anhalt GmbH ins Leben gerufene Tourismus-Initiative Gartenträume ist neben der Straße der Romanik und dem Blauen Band eine

Mehr

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien

Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Leitfaden zum Corporate Design für Printmedien Sehr geehrte Damen und Herren, beiliegend finden Sie den Leitfaden zum Corporate Design (CD) für Printmedien

Mehr

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land

Lauf, 8.11.2012. Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land Lauf, 8.11.2012 Das Corporate Design der Dachmarke Nürnberger Land DAS CORPORATE DESIGN ist der sichtbare Ausdruck unserer Identität und unterstützt uns bei dem Ziel, den Landkreis Nürnberger Land als

Mehr

Portrait ADC Distribution GmbH Max-Planck-Strasse 13 85716 Unterschleißheim Deutschland Tel: +49 (0) 89 552 634 0 Fax: +49 (0) 89 552 634 29 Email: info@adc-distribution.de www.adc-distribution.de Rechtsform

Mehr

Portrait OPAL Associates Holding AG Motorenstrasse 116 8620 Wetzikon Schweiz Tel: +41 (0) 44 931 12 22 Fax: +41 (0) 44 931 12 20 Email: info@opal-holding.com www.opal-holding.com Rechtsform AG Gründungsjahr

Mehr

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN

BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN BASISELEMENTE CORPORATE DESIGN EINLEITUNG Notwendigkeit eines Leitfadens zum Corporate Design Das Corporate Design (CD) ist die Visitenkarte unseres Unternehmens. Als Konstante prägt es das Bild, das wir

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Messen und Veranstaltungen Corporate Design Manual Stand 12.2007 1 v o n 2 Basis-Elemente Das Logo Definition und Anwendung (Download) 04 Farben 07 Typografie 08 Korrespondenz und Briefbogen 10 Visitenkarten

Mehr

Corporate Design Handbuch 09/2008

Corporate Design Handbuch 09/2008 DENKHAUS für NEUE MÄRKTE GmbH Corporate Design Handbuch 09/2008 1 Inhalt Vorwort Logo Wort-Bild-Marke deutsch Wort-Bild-Marke englisch Größenabstufungen Skalierungen Positionierung Hintergrund Farben Hausfarbe

Mehr

DAS KLEINE DESIGN HAND BUCH

DAS KLEINE DESIGN HAND BUCH DAS KLEINE DESIGN HAND BUCH AUF GE RAUMT Vorwort Die Universität Kassel präsentiert sich als moderne, vielfältige und an gesellschaftlichen Fragestellungen orientierte Hochschule. Im Kern ist sie durch

Mehr

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN

WIR Bank Corporate Design-Manual für WIRGRUPPEN und WIRMESSEN WIR Bank Corporate Design-Manual für N und WIRMESSEN fischerundryser 8.08.2012 1 WIR Bank Corporate Design Manual Inhalt WIR-Teilnehmer Logo Das Logo Schutzraum und Platzierung Grössen Farbanwendungen

Mehr

Corporate Design Manual EN Bau

Corporate Design Manual EN Bau Corporate Design Manual EN Bau Über dieses Manual: Die relevanten Informationen des Corporate Design: Schriften, Farben und soweiter, sollen zusammengetragen dokumentiert sein. Qualität, Durchgängigkeit

Mehr

Leitfaden zum Jubiläumsdesign

Leitfaden zum Jubiläumsdesign Leitfaden zum Jubiläumsdesign Einleitung Um ein durchgängiges Erscheinungsbild in allen Kommunikationsbereichen der Universität Göttingen anlässlich des 275-jährigen Jubiläums aufzubauen, haben wir ein

Mehr

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015

bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 bea CORPORATE DESIGN MANUAL Stand: Mai 2015 Inhalt 03 Das Logo 04 Die Farben 05 Die Schriften 06 Schutzzone 07 Falsche Anwendungen 08 Umgang mit Zusatzlogos 09 Impressum Logo 03 25 mm Minimalgröße 30 mm

Mehr

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit

Corporate Design. Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Gestaltungsrichtlinien für Logo und Bilder von Semperit Regeln Ziel Als international tätiges Unternehmen ist für uns die Kommunikation ein besonders wichtiges Instrument. Um die eigenständige Position

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf

CORPORATE DESIGN MANUAL. St. Johann in Tirol - Oberndorf - Kirchdorf - Erpfendorf CORPORATE DESIGN MANUAL DAS CORPORATE DESIGN MANUAL INHALT Die Aufgabe eines einheitlichen Erscheinungsbildes ist es, eine Marke klar zu positionieren und für Gäste, Geschäftspartner, Mitarbeiter und Mitbewerber

Mehr

SIBB. Logo Styleguide. 07/2013. ICT & Digital Business Association Berlin Brandenburg

SIBB. Logo Styleguide.  07/2013. ICT & Digital Business Association Berlin Brandenburg SIBB Logo Styleguide 07/2013 www.sibb.de Allgemeines Die folgenden Gestaltungsmaßgaben dienen dazu, einen möglichst konsequent, einheitlichen Einsatz des SIBB Logos zu gewährleisten. Somit erhält die SIBB

Mehr

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014

HSE24 Trend Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand Januar 2014 HSE24 Trend Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand Januar 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Trend Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke

Mehr

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner

Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner Wissenschaftsjahr 2014 Die digitale Gesellschaft CD-Manual Richtlinien für Partner 1.1 Anwendung des Logos Das Logo gibt es in verschiedenen Versionen. Seine Verwendung richtet sich nach Formatgröße und

Mehr

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by

Corporate Design Handbuch. Juni 2013 www.daby.bayern.by Corporate Design Handbuch Juni 2013 www.daby.bayern.by Dachmarke 1. Einleitung Profitieren Sie von den hohen Sympathie- und Bekanntheitswerten der Tourismus- und Freizeitmarke Bayern! Voraussetzung dafür

Mehr

Die Aufgabenstellung. Gestalterische Vorgaben. Das Werbeziel

Die Aufgabenstellung. Gestalterische Vorgaben. Das Werbeziel Konzeption - xit AG Die Aufgabenstellung Die xit AG, ein Unternehmen der Medien- und IT-Branche aus Frankfurt am Main, plant den Börsengang. Dazu soll ein Unternehmensauftritt entwickelt werden, der über

Mehr

Corporate Design Guide Logo

Corporate Design Guide Logo INHALT CORPORATE DESIGN 1 5 Corporate Design Guide Logo CORPORATE DESIGN STYLEGUIDE. Juli 2015 VERSION 1.0 CORPORATE DESIGN STYLEGUIDE. Juli 2015 VERSION 1.0 INHALT 1 01 Ansprechpartner 2 02 Das Logo 3

Mehr

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee!

Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee! Logo-Handbuch (Stand 08/12) Initiative Junge Forscherinnen und Forscher e.v. Mach die Zukunft zu deiner Idee! Inhalt 03 Mach die Zukunft zu deiner Idee! 04 Das Logo Initiative Junge Forscherinnen und Forscher

Mehr

Corporate Design Kurzmanual

Corporate Design Kurzmanual 1 Die Marke Markenzeichen Markenzeichen Varianten Mindestabstand Bildmarke Mindestabstand Wort-Bildmarke Hintergründe Dont s Schirmnamen Wimpelübersicht Corporate Element Schrift Farbwelt 2 Kommunikationsmittel

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL STRASSE DER ROMANIK

CORPORATE DESIGN MANUAL STRASSE DER ROMANIK STRASSE DER ROMANIK STRASSE DER ROMANIK Corporate Design Das von der Landesregierung Sachsen-Anhalts ins Leben gerufene Tourismusprojekt Straße der Romanik ist neben den Gartenträumen und dem Blauen Band

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Version 1 Oktober 2015 Büro4, Zürich Einführung Die Age-Stiftung vertritt gegen aussen eine eigenständige Identität, mit welcher sie sich profiliert und anhand derer sie von Aussenstehenden

Mehr

Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild. Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH

Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild. Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH Corporate Design Guidelines zum Erscheinungsbild Auszug für Gastveranstalter der Messe Westfalenhallen Dortmund GmbH 2 3 Inhalt Grundsätzliches Grundsätzliches 3 Gestaltungsgrundlagen: Dach: Schutzraum

Mehr

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@

@@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ @@@SO SIEHT das logo@@@ @@@der post AUS.@@@ LOGO Wir setzen auf direkte Kommunikation und auf Einfachheit. Darum besteht unser Logo aus einem gelben Posthorn und dem Schriftzug Post. Denn das sind wir:

Mehr

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design

Corporate Design. Villa Freisleben Corporate Design Corporate Design 1 Logohöhe H Logobreite B Proportionen nicht verändern Positionierungen nicht verändern Wort-/Bildmarke Das Logo besteht aus einer kombinierten Wort-/Bildmarke (Schriftzug, Signet, Linien).

Mehr

Corporate Design - ein kurzer Überblick. Mit Corporate Design ist das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens

Corporate Design - ein kurzer Überblick. Mit Corporate Design ist das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens Corporate Design - ein kurzer Überblick Mit Corporate Design ist das gesamte visuelle Erscheinungsbild eines Unternehmens oder einer Organisation gemeint, angefangen beim Logo über die Farbe bis hin zur

Mehr

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke

Stadt. Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Stadt Ulm Wortmarke Herausgeber: Zentrale Dienste Öffentlichkeitsarbeit und Repräsentation 89070 Ulm 2001 Gestaltungsrichtlinien zum visuellen Erscheinungsbild der Wortmarke Typografie Farbe Raster Schrift Schriftgrößen Formate

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage

CORPORATE DESIGN MANUAL. Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage CORPORATE DESIGN MANUAL Logo Farben Schrift Wordvorlagen Kopiervorlage Version 1.0 Stand 01.08.2010 INHALTSVERZEICHNIS 05 Das Logo Standard-Logo 07 Das Logo Vermassung 09 Das Logo Alle Varianten des Logos

Mehr

alles-gesund-hier.de [ Corporate Design Manual ]

alles-gesund-hier.de [ Corporate Design Manual ] alles-gesund-hier.de [ Corporate Design Manual ] [ Seite 2 Inhalt ] [ Inhalt ] Vorwort 3 Die Positionierung alles-gesund-hier 4 Die 4 Säulen 5 Die Marke Eine Marke für Rheine 7 Ein Logo für Rheine 8 Ein

Mehr

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben

Logo Zusatz Hintergrund Hausfarbe und Hausfarbe weitere Farben weitere Farben Corporate Design Logo Zusatz Im Impressum des Printproduktes muss folgender Hinweis angegeben sein (deutsch oder englisch): EFZN [aktuelle Jahreszahl] Das EFZN ist eine wissenschaftliche Einrichtung der

Mehr

Corporate Design Manual 2011

Corporate Design Manual 2011 Corporate Design Manual 2011 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typi sches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal reduziert und dadurch

Mehr

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Starke Zäune. Starkes Team. Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Stand September 2015 Gestaltungsrichtlinien 1 Basiselemente Bildmarke Logo Zaunteam Mit der neuen Bild- und Wortmarke erhält

Mehr

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Klosters» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Klosters Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos BIKE COMPANY

LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos BIKE COMPANY LOGO HANDBUCH Definition der grundlegenden Verwendung des Logos EINLEITUNG Das KELLYS CORPORATE DESIGN Handbuch legt die grundlegenden Bestimmungen für die Verwendung der grafischen Einheinten des Logos

Mehr

vmm Corporate Design Manual

vmm Corporate Design Manual vmm Corporate Design Manual Das Logo - Herleitung - Vermaßung - Weißraumregel - Varianten - Don ts 03 04 05 06 07 08 Die Farben 09 Die Schriften 10 Die Gestaltungselemente - Beispiele 11 1 Die Geschäftsausstattung

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual

Inhaltsverzeichnis. Corporate Design Manual www.pyhrn-priel.net Inhaltsverzeichnis 3 Begriffserklärung 4-5 Das Logo 6 Das Logo - Sommer/Winter 7-8 Das Logo - Partnerlogos 9 Das Logo - Do s & Dont s 10 Das Logo - Mindestgröße 11 Das Logo - Farbgebung

Mehr

spielraum SOLTAU Das Gestaltungshandbuch

spielraum SOLTAU Das Gestaltungshandbuch spielraum SOLTAU Das Gestaltungshandbuch Als starkes Logo benötigt der spielraum SOLTAU im Besonderen eine integrierte Kommunikation, um die Wahrnehmung des gesamten Projektes spielraum SOLTAU zu fördern

Mehr

DESIGN-GUIDE. für Audiovisuelle Medien

DESIGN-GUIDE. für Audiovisuelle Medien DESIGN-GUIDE für Audiovisuelle Medien Das Logo Das Logo»... Das CD (Corporate Design) ist wichtiger Teil der Corporate Identity (CI), die die Identität der Universität Magdeburg nach innen und außen vermittelt

Mehr

Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH

Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH Corporate Design Richtlinien der promedico Computer für Medizin GmbH Dokument zur internen Verwendung und als Information für promedico-servicepartner Stand: 18.06.2014 MKT-001-V1-IVP Vorwort promedico

Mehr

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010

GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 GOGREEN Deutsche Post GOGREEN Stand: Januar 2010 Inhalt GOGREEN.......................................................................................... 1 Umgang......................................................................................

Mehr

LOGO-MANUAL. Stand 08. Juli 2005

LOGO-MANUAL. Stand 08. Juli 2005 LOGO-MANUAL Stand 08. Juli 2005 EINFÜHRUNG Willkommen im an der Technischen Universität Dresden. Es beschreibt die Merkmale und den Einsatz des Logos. Dieses digitale Handbuch richtet sich an alle Lehrkräfte,

Mehr

INFORMATIONSDIENST HOLZ CORPORATE DESIGN STAND 2006. Corporate Design Handbuch

INFORMATIONSDIENST HOLZ CORPORATE DESIGN STAND 2006. Corporate Design Handbuch CORPORATE DESIGN STAND 2006 Corporate Design Handbuch 2 CD Corporate Design Basics CORPORATE DESIGN BASICS 3 Einleitung Inhalt Auch das gebündelte Angebot an Informationen und Arbeitshilfen eines Absatzförderungsfonds

Mehr

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009 Leitfaden Corporate Design Das neue Erscheinungsbild der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe Stand: Oktober 2009 Inhalt 3 Vorwort Gestaltungselemente 5 8 9 10 Logo Hausschriften Hausfarbe Farbklima Anwendungsbeispiele

Mehr

Parlé. Corporate Design Handbuch. Version 1.0, Stand September 2012

Parlé. Corporate Design Handbuch. Version 1.0, Stand September 2012 Parlé Corporate Design Handbuch Version 1.0, Stand September 2012 Parlé_Corporate Design Handbuch Ahoi! Klar soweit? Das vorliegende Corporate Design Handbuch legt die Standards unseres einheitlichen Erscheinungsbildes

Mehr

Das Logo II - Die Grundlagen Stand 10/2005

Das Logo II - Die Grundlagen Stand 10/2005 Das Logo II - Die Grundlagen CD-MANUAL Stand 09/2005 I - Einleitung I WOZU BENÖTIGT MAN EIN CD-MANUAL? Das CD-Manual liefert die Grundlagung zur durchgängigen, nachhaltigen Umsetzung des visuellen Erscheinungsbildes.

Mehr

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015

touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 touch the future Corporate Design Kurzmanual drupa 2016 www.drupa.com Stand: Januar 2015 Stand: Januar 2015 Inhalt get the look Das Logo 3 Die Schrift 10 Die Farben 12 Die Highlightthemen 13 Die Produktkategorien

Mehr

Corporate Design Manual. Stand: Oktober 2007. DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org

Corporate Design Manual. Stand: Oktober 2007. DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org Corporate Design Manual Stand: Oktober 007 DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org i Inhalt 1. Basiselemente 1.1 Verwendung des Logos 1. Abwandlungen des Logos 1.3

Mehr

Salamander Corporate Design Manual. Finaler Stand: 19. Juni 2012

Salamander Corporate Design Manual. Finaler Stand: 19. Juni 2012 Salamander Corporate Design Manual Finaler Stand: 19. Juni 2012 Inhalt 03 Die Einleitung 04 Die Markenplattform 05 Die Grundelemente 06 Die Grundelemente in der Übersicht 07 Das Logo 14 Die Markenfarben

Mehr

Zengaffinen Marc. ÜK 2 Gestaltung und Design von Layouts. Kursleitung: Imhof Roland 19.11.2014-17.12.2014

Zengaffinen Marc. ÜK 2 Gestaltung und Design von Layouts. Kursleitung: Imhof Roland 19.11.2014-17.12.2014 Kursleitung: Imhof Roland ÜK 2 Gestaltung und Design von Layouts 19.11.2014-17.12.2014 19.11.2014-17.12.2014 Inhaltsverzeichnis Einleitung 3 Projekt 1: Logo gestalten 3 Logo 1 3 2 Logo 2 4 Logo 3 4 Projekt-Rückblick

Mehr

Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau. für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende

Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau. für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende Logoanwendung Dachmarke Kulturland Rheingau für Winzer, Gastronomen, Hoteliers und Gewerbetreibende Aktualisiert 05/2013 Dachmarke Kulturland Rheingau Stand 05/2013 Wenn Sie sich für den Einsatz des Kulturland

Mehr

Corporate Design. Erscheinungsbild Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg

Corporate Design. Erscheinungsbild Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg Corporate Design Erscheinungsbild Kommunalunternehmen Klinikum Augsburg Handbuch Version 1.0 Gültig ab 1.1.2011 Inhalt Vorwort 3 Einleitung 5 ERSCHEINUNGSBILD ALLGEMEIN Das Signet 8 Die Farben 10 Die Typografie

Mehr

Arbeitsmarktservice (AMS) Wien. Publizitäts- und Kennzeichnungsvorschriften für. GeschäftspartnerInnen im Bereich. Arbeitsmarktförderung

Arbeitsmarktservice (AMS) Wien. Publizitäts- und Kennzeichnungsvorschriften für. GeschäftspartnerInnen im Bereich. Arbeitsmarktförderung Arbeitsmarktservice (AMS) Wien Publizitäts- und Kennzeichnungsvorschriften für GeschäftspartnerInnen im Bereich Arbeitsmarktförderung Seite 2 Einleitung Wird zwischen dem AMS Wien und GeschäftspartnerInnen

Mehr

Corporate Design 2012

Corporate Design 2012 Corporate Design 2012 VLW Corporate Design 2012 1 Die Bedeutung des Logos Das Logo greift im Bildelement sportiv und dynamisch ein typisches Spielelement des Volleyballs auf: das Baggern. Es ist formal

Mehr

Die Tourismusmarke Brandnertal. CD-Manual des neuen Brandnertal Markenzeichens. 1 CD Manual Brandnertal

Die Tourismusmarke Brandnertal. CD-Manual des neuen Brandnertal Markenzeichens. 1 CD Manual Brandnertal Die Tourismusmarke CD-Manual des neuen s 1 CD Manual Farbgebung, Schriftart Durch die Zusammenführung von und Vorarlberg in einem Logo wird die Verbundenheit und Präsenz beider gestärkt. Der neue Schriftzug

Mehr

Z I L L E R T A L C O R P O R A T E D E S I G N M A N U A L S T A N D : 2 5. A U G U S T 2 0 0 6

Z I L L E R T A L C O R P O R A T E D E S I G N M A N U A L S T A N D : 2 5. A U G U S T 2 0 0 6 Z I L L E R T A L C O R P O R A T E D E S I G N M A N U A L S T A N D : 2 5. A U G U S T 2 0 0 6 D A S L O G O D I E K O M B I N AT I O N Dies das Hauptlogo und kann, wie noch auf den folgenden Seiten

Mehr

Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe

Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe Corporate Design-Manual 11/2008 Leitfaden zur Verwendung der Dachmarke für die Region Itzehoe Die Region Itzehoe präsentiert sich mit einer neuen Dachmarke und dem Slogan Hightech & Lebenslust im Norden".

Mehr

LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN

LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN LOGO DER DEUTSCHSPRACHIGEN GEMEINSCHAFT BELGIENS GRUNDLAGEN UND RICHTLINIEN VERSION 1.1-1. AUGUST 2006 1 DAS DG-LOGO 1. 1 GELTUNGSBEREICH Regierung und Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft setzten

Mehr

TCS Gestaltungsplan Signage Wegweiser für einen konsistenten Markenauftritt

TCS Gestaltungsplan Signage Wegweiser für einen konsistenten Markenauftritt TCS Gestaltungsplan Signage Wegweiser für einen konsistenten Markenauftritt Version 2.0 04/2012 - Stelle Markenführung Signage Inhalt Signage Vorwort 3 Corporate Design Gestaltungselemente 5 Massnahmenübersicht

Mehr

VIII.6 Corporate Design

VIII.6 Corporate Design 1. Begründung und Ziele Ziel des Corporate Design der Evangelischen Kirchengemeinde Trinitatis ist die erhöhte Wiedererkennbarkeit von Druckmedien und Internetpräsenz. Wortmarke, Farben, Schriftarten und

Mehr

HOCHSCHULE RHEINMAIN STYLEGUIDE 1.0

HOCHSCHULE RHEINMAIN STYLEGUIDE 1.0 HOCHSCHULE RHEINMAIN STYLEGUIDE 1.0 INHALT Logo S. 04 Farben S. 15 SChrift S. 18 Formsprache S. 25 2 STYLEGUIDE logo 3 Dialog & Austausch Theorie & Praxis Orientierung Teamgeist Exzellenz Innovation &

Mehr

12.1 PARTNER ANWENDUNGEN LOGOANWENDUNG WERBEMITTEL

12.1 PARTNER ANWENDUNGEN LOGOANWENDUNG WERBEMITTEL 12.1 PARTNER ANWENDUNGEN WERBEMITTEL Bei Verwendung des Logos Olympiaregion Seefeld auf Werbemittel, die nicht innerhalb des Corporate Designs der Olympiaregion Seefeld gestaltet werden, müssen einige

Mehr

CORPORATE DESIGN DOKUMENTATION DES CORPORATE DESIGNS UND EXEMPLARISCHE ANWENDUNGEN

CORPORATE DESIGN DOKUMENTATION DES CORPORATE DESIGNS UND EXEMPLARISCHE ANWENDUNGEN CORPORATE DESIGN DOKUMENTATION DES CORPORATE DESIGNS UND EXEMPLARISCHE ANWENDUNGEN EVZ / Corporate-Design-Dokumentation / März 2009 Die vorliegende Dokumentation gibt Ihnen eine Einführung in das Corporate

Mehr

Seite 3-7. Seite Seite Seite Seite Seite Seite 24-26

Seite 3-7. Seite Seite Seite Seite Seite Seite 24-26 2 INHALT Die Wort-/Bildmarke Varianten Seite 3-7 Der Hintergrund Seite 27-30 Die Wort-/Bildmarke Farben Seite 8-11 Die Hausfarben Seite 31 Die Wort-/Bildmarke Übersicht Seite 12-13 Die Hausschriften Seite

Mehr

Corporate Design Manual

Corporate Design Manual Corporate Design Manual Anwendung des Logos für Mitgliedsorganisationen Stand: Januar 2008 DEUTSCHER PARITÄTISCHER WOHLFAHRTSVERBAND GESAMTVERBAND e.v. www.paritaet.org Vorwort Der Paritätische hat ein

Mehr

Das AVM-Logo Allgemeines und Ausführungen

Das AVM-Logo Allgemeines und Ausführungen Das AVM-Logo Allgemeines und Ausführungen Das AVM-Logo kann in verschiedenen Ausführungen benutzt werden, die hier dargestellt sind. Andere, nicht von AVM autorisierte Lösungen dürfen nicht angewandt werden.

Mehr

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien

Elemente und Anwendungen. Corporate-Design-Richtlinien und Anwendungen Corporate-Design-Richtlinien Juli 2011 Inhalt Einleitung 3 Elemente 4 Logo 5 Schriften 10 Farben 12 Anwendungen 14 Briefschaften 15 Publikationen 21 PowerPoint 31 Gebäudesignalisation 34

Mehr

Corporate Design Manual. Version 2.0

Corporate Design Manual. Version 2.0 Corporate Design Manual Version 2.0 Inhaltsverzeichnis Das Logo 4 Logokonzept 5 Logohierarchie 6 Logo falsche Anwendung 7 Das Farbprogramm 8 Das Farbkonzept 9 Das Visual/Slogan 10 Das Visual in den Farbvarianten

Mehr

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation

Corporate Design Manual. Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation Corporate Design Manual Leitfaden zur grafischen Unternehmenskommunikation 1.0 CD -Manual Inhaltsverzeichnis 2 Einleitung 3 Firmensignet Standardgrößen Sicherheitsabstand Logoergänzung Farbdarstellung

Mehr

Richtlinie Corporate Identity

Richtlinie Corporate Identity Richtlinie Corporate Identity Das Bundesliga-Logo 2 Kleidung 5 Farben 6 Richtlininen für zusätzliche Logo-Kombinationen, Farb- Aufrasterung, komplementäre Grautöne, Typografie und Bewegtbild sind der vollständigen

Mehr

corporate design manual müllerstraße

corporate design manual müllerstraße corporate design manual mülleraße 01 einleitung Das Corporate Design und Logo ist eine der ersten Maßnahmen zur Weiterentwicklung des für die Mülleraße erstellten Kommunikationskonzepts. Das Verfahren

Mehr

TVS Textilverband Schweiz. CD-Manual zur Anwendung des Logos swiss+cotton

TVS Textilverband Schweiz. CD-Manual zur Anwendung des Logos swiss+cotton TVS Textilverband Schweiz CD-Manual zur Anwendung des Logos swiss+cotton Inhaltsverzeichnis swiss+cotton Corporate Design Funktion und Zweck 3 Logo-Anwendung Farbversion (Standardgrösse Grafikelemente

Mehr

CORPORATE DESIGN MANUAL

CORPORATE DESIGN MANUAL CORPORATE DESIGN MANUAL INHALTSVERZEICHNIS Dieses Corporate Design Manual legt die konstanten Grundelemente des visuellen Erscheinungsbildes von ARVINO schriftlich nieder. Es richtet sich an alle Mitarbeiter

Mehr

Corporate Design Guidelines. August 2015

Corporate Design Guidelines. August 2015 August 2015 1 praktisch. überall. willkommen. Ansprechpartner: girocard ist der übergeordnete und neutrale Rahmen der deutschen Kreditwirtschaft für die beiden Debitkarten Zahlungssysteme electronic cash

Mehr

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben

CORPORATE DESIGN. Basisdesign. Layoutvorgaben CORPORATE DESIGN Basisdesign. Layoutvorgaben INHALT 1 1.0 WORT- UND BILDMARKE Logo Familie 2 Logo Proportionen 3 Logo Farben / Farbwerte 4 Logo Farbanwendungen 5-6 2.0 BASISELEMENTE Schriften und Typografi

Mehr

HSE24. Design-Manual PRINT

HSE24. Design-Manual PRINT HSE24 Design-Manual PRINT Logo Farben Schriften GESTALTUNG Stand Januar 2009 HSE24 Design Manual INHALT Logo Marke Seite 4/5 Logo Schutzzone Einsatz FARBEN Seite 6 Unternehmensfarben Schrift Seite 7 Font

Mehr

BRAND IDENTITY. Manual V Mai 2015

BRAND IDENTITY. Manual V Mai 2015 BRAND IDENTITY Manual V01.00 15. Mai 2015 VORWORT Verbindlichkeit Das vorliegende Manual definiert die Grundlage des visuellen Auftritts von passengertv. Alle dokumentierten Normen sind verbindlich. Das

Mehr

Corporate Design Kurzversion

Corporate Design Kurzversion CD-Manual Teilmarke «Davos» im Zusammenhang mit der Destinationsmarke «Davos Klosters» Anwendungsbeispiele, Februar 2010 Corporate Design Kurzversion Einleitung Ferienort Davos Im Zuge der Destinationsbildung

Mehr

K O M M U N I K AT I O N & M A R K E T I N G. Grafisches Leitbild der Universität Freiburg 2.Version www.unifr.ch/scm

K O M M U N I K AT I O N & M A R K E T I N G. Grafisches Leitbild der Universität Freiburg 2.Version www.unifr.ch/scm K O M M U N I K AT I O N & M A R K E T I N G Grafisches Leitbild der Universität Freiburg 2.Version www.unifr.ch/scm Neue visuelle Identität der Universität Freiburg Dieses Dokument soll all jenen Personen

Mehr

Logo I Farben I Standard-Version Farbe

Logo I Farben I Standard-Version Farbe Logo I Farben I Standard-Version Farbe Wenn möglich, sollte das ASKÖ-Logo immer färbig auf weißem Hintergrund eingesetzt werden. Um die Durchgängigkeit zu gewährleisten, sollte das Logo immer als Schmuckfarbe

Mehr

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011

OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 OLYMPIAPARK MÜNCHEN DESIGN GUIDE STAND DEZEMBER 2011 EIN NEUES LOGO FÜR EINE NEUE IDENTITÄT Das neue Logo vereint die zentralen Wiedererkennungsmerkmale des Olympiapark München: Den Olympiaturm, die Zeltdachsilhouette

Mehr

Styleguide 2010/11. Piratenpartei Baden-Württemberg KLARMACHEN ZUM DESIGNEN!

Styleguide 2010/11. Piratenpartei Baden-Württemberg KLARMACHEN ZUM DESIGNEN! Styleguide 2010/11 Piratenpartei Baden-Württemberg KLARMACHEN ZUM DESIGNEN! Ziel des Styleguides ist es, einen einheitlichen Markenauftritt der Piratenpartei Baden-Württemberg zu definieren. Der Styleguide

Mehr

HSE24 Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand März 2014

HSE24 Corporate Design Manual. 1.0 Basis-Styleguide. Stand März 2014 HSE24 Corporate Design Manual 1.0 Basis-Styleguide Stand März 2014 1.0 Basis-Styleguide Inhalt HSE24 Corporate Design Manual Inhalt Einleitung 1.1. Basiselemente 1.1.1 Das Logo die Wortmarke des Senders

Mehr

Erscheinungsbild (Corporate Design)

Erscheinungsbild (Corporate Design) Erscheinungsbild (Corporate Design) mh@ Mit diesem Briefingdokument möchten wir Sie unterstützen, Ihren Bedarf und Ihre Anforderungen zu konkretisieren. Auf dieser Basis erarbeiten wir für Sie Lösungen

Mehr

CD-Checkliste. BCD I Brotbeck Corporate Design AG

CD-Checkliste. BCD I Brotbeck Corporate Design AG CD-Checkliste BCD I Brotbeck Corporate Design AG Verbandsmitglied SGD, Swiss Graphic Designers Wirtschaftskammer WIBS Biel-Seeland Handels- und Industrieverein des Kantons Bern HIV Unternehmen Firma: Verantwortliche/r:

Mehr

KÜNSTLER: ROLF BÖKEMEIER // TITEL: BLUMEN SCHWARZWEIß BILDBEWERTUNG. Bewertet von Georg Banek

KÜNSTLER: ROLF BÖKEMEIER // TITEL: BLUMEN SCHWARZWEIß BILDBEWERTUNG. Bewertet von Georg Banek KÜNSTLER: ROLF BÖKEMEIER // TITEL: BLUMEN SCHWARZWEIß BILDBEWERTUNG Bewertet von Georg Banek Die seen.by Bildbewertungen wurden von Fachleuten entwickelt um ambitionierten Fotografen ein professionelles

Mehr

corporate design manual Für einen wunderbaren Auftritt. büro für gestaltung

corporate design manual Für einen wunderbaren Auftritt. büro für gestaltung corporate design manual Für einen wunderbaren Auftritt. büro für gestaltung Inhalt Unser Leitbild 4 Stärken & Leistungen 6 Das Logo 8 Logomaße 9 Logo-Anwendungen 10 So lieber nicht! 11 Typografie 12 Farbwelt

Mehr

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG. Starke Zäune. Starkes Team.

Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG. Starke Zäune. Starkes Team. Gestaltungsrichtlinien der Zaunteam Franchise AG Starke Zäune. Starkes Team. Bildmarke Logo Zaunteam Mit der neuen Bild- und Wortmarke erhält die Zaunteam Franchise AG ein neues, völlig eigenständiges,

Mehr

CLEVERCARE STYLEGUIDE LOGO, CORPORATE DESIGN UND ANWENDUNG

CLEVERCARE STYLEGUIDE LOGO, CORPORATE DESIGN UND ANWENDUNG CLEVERCARE STYLEGUIDE LOGO, CORPORATE DESIGN UND ANWENDUNG Styleguide für CLEVERCARE, das Logo für nachhaltige Pflege von GINETEX, the International Association for Textile Care Labelling. März 2014 01

Mehr

Grundlagen Markenzeichen (Logo)

Grundlagen Markenzeichen (Logo) 9mm Anwendungen und Dateiformate 9 mm 46 mm Hauptsponsor Anwendungen JPG Die Logos im Dateiformat jpg sind für Webanwendungen geeignet, sind jedoch mit Qualitätsverlust behaftet. PNG Mit einer png-datei

Mehr

Design-Parameter des Logos. Manual

Design-Parameter des Logos. Manual Design-Parameter des Logos Manual Vorwort Rainer Baake, Geschäftsführer Das Agora Corporate Design leistet einen entscheidenden Beitrag für die unver wechselbare Wahrnehmung der gesamten Institution. Es

Mehr

Gemeinsames Logo für den Einsatz der Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER in Mecklenburg-Vorpommern. Gestaltungshandbuch

Gemeinsames Logo für den Einsatz der Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER in Mecklenburg-Vorpommern. Gestaltungshandbuch Gemeinsames Logo für den Einsatz der Europäischen Fonds EFRE, ESF und ELER in Mecklenburg-Vorpommern Gestaltungshandbuch Inhalt Einleitung Die Proportionen des Logos Das Logo in der einfarbigen Darstellung

Mehr

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012

JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Thema 1 JF NRW Corporate Design Basics // Stand Sept. 2012 Dies ist eine Ergänzung zum Corporate Design Manual des VdF NRW. Die Nutzung des Logos der JF NRW ist analog zur Nutzung des VdF Logos (siehe

Mehr

CORPORATE-DESIGN-MANUAL

CORPORATE-DESIGN-MANUAL CORPORATE-DESIGN-MANUAL Das BFP-Logo und seine Bestandteile Farbumgebung des Logos Sonderformen des Logos - Schwarz/Weiß Darstellung - BFP-Intern-Logo Darstellungsgrenzen des Logos Platzierung im Format

Mehr

Richtlinie Das Audi Markenzeichen

Richtlinie Das Audi Markenzeichen Richtlinie Das Markenzeichen Stand: 04/2009 Corporate Design Markenzeichen Inhalt Einleitung Die Markenarchitektur 3 Gestaltung 1.0 Markenzeichen mit Schriftzug und Claim 5 1.1 Aufbau 5 1.2 Farbigkeit

Mehr

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild des VKD e.v.

Leitfaden Corporate Design. Das neue Erscheinungsbild des VKD e.v. Leitfaden Corporate Design Das neue Erscheinungsbild des VKD e.v. 2 Inhalt Vorwort 03 Gestaltungselemente 05 Logo 05 Logo und Schriftzug 06 Schriftzug 07 Hausschriften 08 Hausfarben 10 Anwendung 11 Gestaltungselemente

Mehr

Gestaltungsrichtlinien und Anwendungen DAS. der Christlich-Sozialen Union

Gestaltungsrichtlinien und Anwendungen DAS. der Christlich-Sozialen Union DAS der Christlich-Sozialen Union Inhalt Vorwort Vorwort.............................................................................................................................. 3 Die Gestaltung des

Mehr