Aquisition and visualisation of data concerning climate change and energy, maintenance of datasets.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Aquisition and visualisation of data concerning climate change and energy, maintenance of datasets."

Transkript

1 Jana Lippelt Environmental and geographical data specialist Ifo Institute Ifo Center for Energy, Climate and Exhaustible Resources Poschingerstraße München Phone: +49(0)89/ Fax: +49(0)89/ Website: Main focus Aquisition and visualisation of data concerning climate change and energy, maintenance of datasets. Professional Experience Academic Background 10/ /2007 Studies of Geography (diploma), University of Jena (degree: Geographer) 08/ /1999 A-level, Goethe Highschool Weimar Languages English, French. Professional Experience since 2008 Environmental and geographical data specialist, Ifo Center for Energy, Climate and Exhaustible Resources 10/ /2008 Employee at the Regional office of agriculture of Hesse, Bad Hersfeld: Department of renewable primary products and bioenergy 04/ /2005 Centre d études spatiales de la biosphère, Toulouse, France (Internship) 11/ /2005 Chair of soil science, University of Jena (Research assistant) 07/ /2003 Regional office of environment and geology of Thuringia, Weimar (Internship) Scholarships, awards and prizes DFJW - Scholarship for an internship in Toulouse (France). Ifo Institute Page 1

2 Publications Monographs (Authorship) Jana Lippelt (with Johann Wackerbauer, Jutta Albrecht-Saavedra, Marc Gronwald, Janina Ketterer, Johannes Pfeiffer, Luise Röpke and Markus Zimmer), Bewertung der klimapolitischen Maßnahmen und Instrumente: eine Studie im Auftrag der E.ON AG, ifo Forschungsberichte 51, ifo Institut für Wirtschaftsforschung, 2011 Jana Lippelt (with Jutta Albrecht-Saavedra, Marc Gronwald, Hans-Dieter Karl, Johannes Pfeiffer, Luise Röpke, Markus Zimmer), Bedeutung der Energiewirtschaft für die Volkswirtschaft : Studie im Auftrag der RWE AG, Ifo-Forschungsberichte 50, ifo Institut für Wirtschaftsforschung, 2011 Papers in academic volumes Jana Lippelt, "Der Treibhauseffekt: Auf das Kohlendioxid kommt es an", in: Georg Milbradt, Gernot Nerb, Wolfgang Ochel und Hans-Werner Sinn (Hrsg.): Der ifo Wirtschaftskompass, Carl Hanser, München, 2011, Jana Lippelt (with Maximilian Sindram), "Pro-Kopf Energieverbrauch: Wer sind die Verschwender?", in: Georg Milbradt, Gernot Nerb, Wolfgang Ochel und Hans-Werner Sinn (Hrsg.): Der ifo Wirtschaftskompass, Carl Hanser, München, 2011, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Ressourcen, Reserven und Klimawandel: Das vergessene Angebot", in: Georg Milbradt, Gernot Nerb, Wolfgang Ochel und Hans-Werner Sinn (Hrsg.): Der ifo Wirtschaftskompass, Carl Hanser, München, 2011, Articles in non-refereed journals Jana Lippelt (with Franziska Klein), "Kurz zum Klima: 15 Jahre Millenniums-Entwicklungsziele Vergangenheit und Zukunft der ökologischen Nachhaltigkeit", ifo Schnelldienst 68 (11), 2015, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Climate Notes: The Dynamics of Oil Price Shocks and Speculation", CESifo Forum 16 (1), 2015, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Emissionen aus Landnutzung und Landnutzungsänderungen", ifo Schnelldienst 68 (07), 2015, Jana Lippelt (with Johann Wackerbauer), "Kurz zum Klima: Recycling von Siedlungsabfällen in Europa", ifo Schnelldienst 68 (05), 2015, Jana Lippelt (with Julius Elting, Waldemar Marz and Alex Schmitt), "Kurz zum Klima: Gaining Steam der Stand der Klimapolitik in den USA", ifo Schnelldienst 67 (24), 2014, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Fundamentales zu Spekulation", ifo Schnelldienst 67 (21), 2014, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Gut gekühlt in den Klimawandel fluorierte Treibhausgase", ifo Schnelldienst 67 (19), 2014, Jana Lippelt (with Constanze Schmid and Julian Dieler), "Kurz zum Klima: Klimaschutz in Städten", ifo Schnelldienst 67 (17), 2014, Jana Lippelt (with Julia Schricker), "Kurz zum Klima: Wie geht es weiter mit dem Biogas?", ifo Schnelldienst 67 (16), 2014, 53 Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Nachhaltige Energieversorgung der»energy Sustainability Index«", ifo Schnelldienst 67 (14), 2014, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Den Hahn zugedreht Wasserknappheit", ifo Schnelldienst 67 (12), 2014, Jana Lippelt, "Recent Developments in Wind Power", CESifo Forum 15 (2), 2014, Ifo Institute Page 2

3 Jana Lippelt (with Antonia Mender), "Kurz zum Klima: EEG-Novelle heißt es nun auch für die Windenergie»Deckel drauf«?", ifo Schnelldienst 67 (06), 2014, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: REDD+ Schlägt der Klimaschutz Wurzeln?", ifo Schnelldienst 67 (04), 2014, Jana Lippelt (with Luise Röpke), "Kurz zum Klima: Bodenversiegelung in Deutschland und Europa", ifo Schnelldienst 67 (03), 2014, Jana Lippelt (with Karen Pittel), "Kurz zum Klima: Nachhaltigkeit und Naturkapital wie viel und wie wichtig?", ifo Schnelldienst 67 (01), 2014, Jana Lippelt, "Worldwide Bike Sharing Programmes", CESifo DICE Report 11 (4), 2013, Jana Lippelt (with Florian Wild, Julian Dieler), "Kurz zum Klima: Der Weg des Benzins und das Raffineriesterben", ifo Schnelldienst 66 (24), 2013, Jana Lippelt (with Julia Tschersich), "Kurz zum Klima: Weltweite Stromerzeugung aus erneuerbaren Energien", ifo Schnelldienst 66 (23), 2013, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Biodiversität und Klimawandel", ifo Schnelldienst 66 (22), 2013, Jana Lippelt (with Johannes Pfeiffer and Luise Röpke), "Kurz zum Klima Spezial zur Bundestagswahl: Große Koalition der Klimaretter?", ifo Schnelldienst 66 (17), 2013, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Aktuelle Entwicklungen bei der Windkraft", ifo Schnelldienst 66 (16), 2013, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Weltweite Bikesharing-Programme", ifo Schnelldienst 66 (15), 2013, Jana Lippelt (with Anna Sophia Ciesielski, Stephan Beitz), "Historical CO2 Emissions and Their Worldwide Allocation ", CESifo Forum 14 (2), 2013, Jana Lippelt (with Markus Zimmer, Frederick Schmelz), "Kurz zum Klima: Politikmaßnahmen zum Klimaschutz", ifo Schnelldienst 66 (14), 2013, Jana Lippelt (with Jutta Albrecht-Saavedra and Leon Maierhofer), "Kurz zum Klima: Schatzsuche im Ozean liegt die Zukunft des Bergbaus am Meeresgrund?", ifo Schnelldienst 66 (12), 2013, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Stadtplanung als Klimaschutzinstrument", ifo Schnelldienst 66 (11), 2013, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Neue Frischluft für Europa", ifo Schnelldienst 66 (10), 2013, Jana Lippelt (with Stephan Beitz, Anna Sophia Ciesielski), "Kurz zum Klima: Historische CO2-Emissionen und die Frage nach der gerechten Verteilung", ifo Schnelldienst 66 (07), 2013, Jana Lippelt (with Jasmin Katrin Gröschl), "Kurz zum Klima: Extreme Wetterlage oder Klimawandel? Daten und Fakten zu Temperaturen, Niederschlägen und Hurrikanen", ifo Schnelldienst 66 (06), 2013, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Klimawandel und die Ausbreitung von Krankheiten übertriebene Angst oder Wirklichkeit?", ifo Schnelldienst 66 (04), 2013, Jana Lippelt (with Anna Sophia Ciesielski), "Kurz zum Klima: CO2-Emissionen in Europa eine historische Betrachtung, Teil 1", ifo Schnelldienst 66 (02), 2013, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Energy and Climate News", CESifo Forum 13 (4), 2012, Jana Lippelt (with Niklas Lüder Barre, Marc Gronwald), "Emissions Trading and Energy Policy Worldwide Trends and Current Problems", CESifo DICE Report 10 (4), 2012, Jana Lippelt (with Luise Röpke), "Kurz zum Klima: Bis zum letzten Tropfen", ifo Schnelldienst 65 (24), 2012, Jana Lippelt (with Jonas Frank and Johannes Pfeiffer), "Kurz zum Klima: Die Energiewende und das energiepolitische Zieldreieck Teil 2: Wirtschaftlichkeit und Bezahlbarkeit der Energieversorgung", ifo Schnelldienst 65 (23), 2012, Jana Lippelt (with Benjamin Häusinger, Julian Dieler), "Kurz zum Klima: Kohlekraft im Schatten der Energiewende", ifo Schnelldienst 65 (22), 2012, Ifo Institute Page 3

4 Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Neues aus den Bereichen Energie, Klima und Umwelt", ifo Schnelldienst 65 (21), 2012, Jana Lippelt (with Markus Zimmer and Jonas Frank), "Kurz zum Klima: Zu viel Salz verdirbt den Boden", ifo Schnelldienst 65 (19), 2012, Jana Lippelt (with Niklas Lüder Barre, Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Emissionshandel weltweite Entwicklungen und aktuelle Probleme", ifo Schnelldienst 65 (17), 2012, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Energieforschung in Europa ", ifo Schnelldienst 65 (16), 2012, Jana Lippelt (with Anna Sophia Ciesielski), "Kurz zum Klima: Kohleabbau, Wachstum und Klimawandel in Europa eine historische Betrachtung ", ifo Schnelldienst 65 (15), 2012, Jana Lippelt (with Johann Wackerbauer), "Kurz zum Klima: Windenergie ein Jahrzehnt lang im Aufwind", ifo Schnelldienst 65 (14), 2012, Jana Lippelt (with Julian Dieler), "Kurz zum Klima: Umweltsteuern Steuern für die Umwelt oder für die Staatskasse?", ifo Schnelldienst 65 (13), 2012, Jana Lippelt (with Ursula Triebswetter), "Kurz zum Klima: Schiefergas und Fracking", ifo Schnelldienst 65 (12), 2012, Jana Lippelt (with Karen Pittel), "Kurz zum Klima: Die Energiewende und das energiepolitische Zieldreieck Teil 1: Versorgungssicherheit", ifo Schnelldienst 65 (10), 2012, Jana Lippelt (with Anna Sophia Scharschmidt), "Kurz zum Klima: Transport und Emissionshandel in Europa", ifo Schnelldienst 65 (09), 2012, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Nationale Anpassungsstrategien an den Klimawandel in Europa", ifo Schnelldienst 65 (07), 2012, Jana Lippelt (with Johann Wackerbauer), "Photovoltaics: Boom of the Rising Sun", CESifo Forum 13 (1), 2012, Jana Lippelt (with Julian Dieler), "Kurz zum Klima: Die grüne Förderlandschaft Europa", ifo Schnelldienst 65 (06), 2012, Jana Lippelt (with Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Stromexporte im Licht der Energiewende", ifo Schnelldienst 65 (05), 2012, Jana Lippelt (with Johann Wackerbauer), "Kurz zum Klima: Solarstromboom mit Nebenwirkungen", ifo Schnelldienst 65 (03), 2012, Jana Lippelt (with Luise Röpke, Ariane Volk), "Kurz zum Klima: Europas grüne (R)Evolution", ifo Schnelldienst 65 (01), 2012, Jana Lippelt (with Hans-Dieter Karl), "Electricity Generation: Coal Use and Cutting CO2 Emissions in the Future", CESifo Forum 12 (4), 2011, Jana Lippelt (with Tilmann Rave), "Kurz zum Klima: Der öffentliche Nahverkehr im internationalen Vergleich", ifo Schnelldienst 64 (24), 2011, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Überdüngung und Lachgasemissionen", ifo Schnelldienst 64 (23), 2011, Jana Lippelt (with Hans-Dieter Karl), "Kurz zum Klima: Hoher Stellenwert der Stromerzeugung", ifo Schnelldienst 64 (22), 2011, Jana Lippelt (with Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Zur Entwicklung der erneuerbaren Energien", ifo Schnelldienst 64 (21), 2011, Jana Lippelt (with Ariane Volk), "Kurz zum Klima: Müllberge eine Bedrohung nicht nur für unser Klima", ifo Schnelldienst 64 (19), 2011, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Strom aus Wasserkraft und Energie aus dem Ozean", ifo Schnelldienst 64 (17), 2011, Jana Lippelt (with Darko Jus), "Kurz zum Klima: Staatliche Beeinflussung von Kraftstoffpreisen",, ifo Schnelldienst 64 (15) 2011, Ifo Institute Page 4

5 Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Zum Wohl der»happy Planet Index«", ifo Schnelldienst 64 (14), 2011, Jana Lippelt (with Luise Röpke, Benedikt Gerst), "Kurz zum Klima: Endlager ein verlagertes Problem?", ifo Schnelldienst 64 (13), 2011, Jana Lippelt (with Janina Ketterer and Giovanni Ruta), "Trade in Virtual Carbon ", CESifo Forum 12 (2), 2011, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Wie die Axt im Walde? Weltweite Waldflächen und Tropenholz", ifo Schnelldienst 64 (12), 2011, Jana Lippelt (with Johann Wackerbauer), "Kurz zum Klima: Biokraftstoffe holen weltweit auf ", ifo Schnelldienst 64 (11), 2011, Jana Lippelt (with Markus Zimmer), "Kurz zum Klima: 25 Jahre nach Tschernobyl", ifo Schnelldienst 64 (09), 2011, Jana Lippelt (with Janina Ketterer and Giovanni Ruta), "Kurz zum Klima: Ein Rucksack voller Kohlenstoff ", ifo Schnelldienst 64 (07), 2011, Jana Lippelt (with Jutta Albrecht-Saavedra, Johannes Pfeiffer), "Kurz zum Klima: Kohlenstoffsequestrierung lässt sich das Klimaproblem einfach»begraben«? ", ifo Schnelldienst 64 (06), 2011, Jana Lippelt (with Sabine Wilke), "Kurz zum Klima: Der Fluch der Ressourcen in Afrika", ifo Schnelldienst 64 (05), 2011, Jana Lippelt (with Maximilian Sindram), "Global Energy Consumption ", CESifo Forum 12 (1), 2011, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Stromexporte, EEG und Emissionshandel", ifo Schnelldienst 64 (03), 2011, Jana Lippelt (with Luise Röpke), "Kurz zum Klima: Sichere und umweltfreundliche Stromversorgung - ein Zielkonflikt?", ifo Schnelldienst 64 (02), 2011, Jana Lippelt (with Maximilian Sindram), "Kurz zum Klima: Weltweiter Energieverbrauch", ifo Schnelldienst 64 (01), 2011, Jana Lippelt (with Karen Pittel), "Kurz zum Klima: Schöne Weihnachten!", ifo Schnelldienst 63 (24), 2010, Jana Lippelt (with Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Kyoto, Kopenhagen, Cancún - Klimaschutz weltweit", ifo Schnelldienst 63 (23), 2010, Jana Lippelt (with Jutta Albrecht-Saavedra, Ursula Triebswetter), "Kurz zum Klima: Seltene Erden: Chinas Weltmonopol bei Hightechinputs ", ifo Schnelldienst 63 (22), 2010, Jana Lippelt (with Christoph Jeßberger), "Kurz zum Klima: Multilaterale Umweltabkommen Multivitamine für die Welt", ifo Schnelldienst 63 (21), 2010, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Bier mehr drin, als man denkt", ifo Schnelldienst 63 (18), 2010, Jana Lippelt (with Johannes Pfeiffer and Michael Kunz), "Kurz zum Klima: Rettung aus der Tiefe?", ifo Schnelldienst 63 (17), 2010, Jana Lippelt (with Johannes Pfeiffer, Luise Röpke), "Kurz zum Klima: Pumpspeicherwerke bewährte Technologie für eine grüne Zukunft?", ifo Schnelldienst 63 (16), 2010, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Das Ozonloch ein vergessenes Problem?", ifo Schnelldienst 63 (15), 2010, Jana Lippelt (with Flora Budianto), "Kurz zum Klima: Plastiktüten - nicht länger tragbar", ifo Schnelldienst 63 (14), 2010, Jana Lippelt (with Jutta Albrecht-Saavedra), "Kurz zum Klima: Sackgasse fossile Energie", ifo Schnelldienst 63 (13), 2010, Jana Lippelt (with Luise Röpke, Max März), "Kurz zum Klima: Kein Ende in Sicht", ifo Schnelldienst 63 (12), 2010, Jana Lippelt (with Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Die Kuh macht nicht nur Muh", ifo Schnelldienst 63 (11), 2010, Ifo Institute Page 5

6 Jana Lippelt (with Marc Gronwald, Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Energieverbrauch und Energieintensität", ifo Schnelldienst 63 (09), 2010, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Die Abwrackprämie in Europa", ifo Schnelldienst 63 (07), 2010, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Renewable Energy and Net Electricity Imports", CESifo Forum 11 (1), 2010, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Kohlenstoffeinheiten von Öl, Gas und Kohle", ifo Schnelldienst 63 (06), 2010, Jana Lippelt (with Luise Röpke), "Kurz zum Klima: Kommt Fisch in Zukunft noch auf den Tisch?", ifo Schnelldienst 63 (05), 2010, Jana Lippelt (with Marc Gronwald, Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Klimaschutz im Accord", ifo Schnelldienst 63 (04), 2010, Jana Lippelt (with Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Schritt für Schritt", ifo Schnelldienst 63 (03), 2010, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima: Regenerative Energie und Nettostromimporte", ifo Schnelldienst 63 (02), 2010, Jana Lippelt, "Kurz zum Klima: Klimakiller Abholzung?", ifo Schnelldienst 63 (01), 2010, Jana Lippelt (with Janina Ketterer), "Kurz zum Klima: Globaler Stand der Erneuerbaren Energien", ifo Schnelldienst 62 (24), 2009, Jana Lippelt (with Luise Röpke), "Kurz zum Klima: Die Chance zur Renaissance?", ifo Schnelldienst 62 (23), 2009, Jana Lippelt (with David Anthoff, Janina Ketterer), "Klimaschäden und Klimaverhandlungen", ifo Schnelldienst 62 (22), 2009, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "Kurz zum Klima Wie lange werden die Ressourcen reichen?", ifo Schnelldienst 62 (21), 2009, Jana Lippelt (with Marc Gronwald), "How Long Will Resources Last?", CESifo Forum 10 (4), 2009, Browse You are on page:1 2 Projects Current projects DICE Database Client: Internal Project period: On-going since September 1999 Department: Ifo Center for International Institutional Comparisons and Migration Research Innovations for a Sustainable Land and Energy Management on the Regional Level (INOLA) Client: German Federal Ministry of Education and Research (BMBF) Project period: November October 2019 Departments: Ifo Center for Energy, Climate and Exhaustible Resources Concluded projects Evaluation of Climate Policy Instruments Client: E.ON Project period: January October 2010 Department: Energy, Environment and Exhaustible Resources Ifo Institute Page 6

7 Growth and Productivity Client: German Bundestag, Study Commission on Growth, Well-being and Quality of Life Project period: August - November 2011 Departments: Energy, Environment and Exhaustible Resources Industrial Organisation and New Technologies Importance of the Power Industry for the Economy Client: RWE AG Project period: November December 2010 Department: Industrial Organisation and New Technologies Updated water demand forecast for the area supplied by Hamburg Water Client: Hamburg Water Works Ltd. Project period: September 2012 December 2013 Department: Ifo Center for Energy, Climate and Exhaustible Resources Ifo Institute Page 7

Student trainee, Controlling for Network Topologies and IT Infranstructure, Information and Communication Mobile, Siemens AG, Munich

Student trainee, Controlling for Network Topologies and IT Infranstructure, Information and Communication Mobile, Siemens AG, Munich Dr. Markus Zimmer Economist Ifo Institute Ifo Center for Energy, Climate and Exhaustible Resources Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1260 Fax: +49(0)89/907795-1260 Email: zimmer @ cesifo.de

Mehr

Uncertainty, Financial Frictions, Business Cycles, Forecast of Germany s Foreign Trade, Empirical Macroeconomics.

Uncertainty, Financial Frictions, Business Cycles, Forecast of Germany s Foreign Trade, Empirical Macroeconomics. Dr. Christian Grimme Economist Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1285 Fax: +49(0)89/9224-1460 Email: grimme @ ifo.de

Mehr

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity

The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity www.volker-quaschning.de The Solar Revolution New Ways for Climate Protection with Solar Electricity Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin ECO Summit ECO14 3. June 2014 Berlin Crossroads to

Mehr

Ludwig Dorffmeister. Main focus. Publications. Monographs (Authorship) Papers in academic volumes. Specialist for construction and real estate markets

Ludwig Dorffmeister. Main focus. Publications. Monographs (Authorship) Papers in academic volumes. Specialist for construction and real estate markets Ludwig Dorffmeister Specialist for construction and real estate markets Ifo Institute Ifo Center for Industrial Organisation and New Technologies Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1343

Mehr

Wie kann die Energiewende durchgesetzt werden? Volkmar Lauber Marktwirtschaft für die Zukunft Urstein, 12.4.2012

Wie kann die Energiewende durchgesetzt werden? Volkmar Lauber Marktwirtschaft für die Zukunft Urstein, 12.4.2012 Wie kann die Energiewende durchgesetzt werden? Volkmar Lauber Marktwirtschaft für die Zukunft Urstein, 12.4.2012 1 Vorfrage: Brauchen wir eine Energiewende im europäischen Stromsektor? Der Großteil der

Mehr

Erneuerbare Energien: die zentrale Herausforderung für die Energiepolitik im 21. Jahrhunderts

Erneuerbare Energien: die zentrale Herausforderung für die Energiepolitik im 21. Jahrhunderts Erneuerbare Energien: die zentrale Herausforderung für die Energiepolitik im 21. Jahrhunderts 10. Münchner Wissenschaftstage Wie weit kommen wir mit regenerativen Energien Dr. Felix Chr. Matthes München,

Mehr

Dr. Jasmin Katrin Gröschl

Dr. Jasmin Katrin Gröschl Dr. Jasmin Katrin Gröschl Wissenschaftliche Mitarbeiterin ifo Institut ifo Zentrum für Außenwirtschaft Poschingerstraße 5 81679 München Telefon: +49(0)89/9224-1695 Fax: +49(0)89/985369 E-Mail: groeschl

Mehr

Johannes Steinbrecher

Johannes Steinbrecher Johannes Steinbrecher Economist Ifo Institute Dresden Einsteinstr. 3 01069 Dresden Phone: +49(0)351/26476-16 Fax: +49(0)351/26476-20 Email: steinbrecher @ ifo.de ( nur mit aktiviertem Javascript anklickbar)

Mehr

2009 Doctoral studies in Empirical Economics (Dr. oec. publ. equiv. Ph.D. in Economics), University of Munich, 2009

2009 Doctoral studies in Empirical Economics (Dr. oec. publ. equiv. Ph.D. in Economics), University of Munich, 2009 Dr. Anna Wolf Specialist Ifo Institute Ifo Center for Business Cycle Analysis and Surveys Poschingerstraße 5 81679 München Phone: +49(0)89/9224-1308 Fax: +49(0)89/907795-1308 Email: stangl @ ifo.de ( nur

Mehr

Wie eine Spinne im Netz? Die mächtige Rolle der Weltbank in der internationalen Klima- und Energiepolitik

Wie eine Spinne im Netz? Die mächtige Rolle der Weltbank in der internationalen Klima- und Energiepolitik Wie eine Spinne im Netz? Die mächtige Rolle der Weltbank in der internationalen Klima- und Energiepolitik Daniela Setton McPlanet.com Klima der Gerechtigkeit 4.-6. Mai 2007, Berlin Power Point zum Workshop

Mehr

Globale energiepolitische Herausforderungen 2050*

Globale energiepolitische Herausforderungen 2050* Energiezukunft: Ausgangssituation & Herausforderungen Wolfgang Anzengruber, Generaldirektor VERBUND MSc-Lehrgang Management & Umwelt, 19.01.2012 VERBUND AG, www.verbund.com Globaler Kontext Globale energiepolitische

Mehr

Schiefergas Game-Changer für den europäischen Gasmarkt?

Schiefergas Game-Changer für den europäischen Gasmarkt? Schiefergas Game-Changer für den europäischen Gasmarkt? Berlin, 29.10.2010 Michael Schuetz Policy Officer Indigenous Fossil Fuels Michael.Schuetz@ec.europa.eu Wofür wird Erdgas verwendet? 2% 1% 2% EU27

Mehr

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M.

Consultant Profile. Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96 / 70 68 450 Mobile: (+49) 1 73 / 85 45 564 Klaus.Stulle@Profil-M. Consultant Profile Prof. Dr. Klaus P. Stulle (formerly Hering) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299

Mehr

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung

Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung Klima-Governance und Dekarbonisierung: Beispiele sozialwissenschaftlicher Forschung am KlimaCampus Prof. Dr. Anita Engels Centrum für Globalisierung und Governance (CGG) Exzellenzcluster Integrated Climate

Mehr

KAREN PITTEL. Head of department Energy, Environment and Exhaustible Resources at Ifo Institute, Munich, Germany

KAREN PITTEL. Head of department Energy, Environment and Exhaustible Resources at Ifo Institute, Munich, Germany KAREN PITTEL Personal Data Date of Birth: March 7, 1969 Nationality: Office address: German Ifo Leibnitz Institute for Economic Research Energy, Environment and Exhaustible Resources Poschingerstraße 5

Mehr

Regenerative Energiewirtschaft NRW

Regenerative Energiewirtschaft NRW Regenerative Energiewirtschaft NRW Dr. Norbert Allnoch 10. Februar 2009 E-world energy & water, Essen 13. Fachkongress Zukunftsenergien 2009 1 Themen Internationale Märkte und Trends Regenerative Energiewirtschaft

Mehr

Ressourcen und Architektur Resources and Architecture

Ressourcen und Architektur Resources and Architecture BauZ! Ressourcen und Architektur Resources and Architecture Prof.Mag.arch Carlo Baumschlager Wiener Kongress für zukunftsfähiges Bauen, 22.02.2013 M. Hegger, Energie-Atlas: nachhaltige Architektur. München

Mehr

Energieeffizienz im internationalen Vergleich

Energieeffizienz im internationalen Vergleich Energieeffizienz im internationalen Vergleich Miranda A. Schreurs Sachverständigenrat für Umweltfragen (SRU) Forschungszentrum für Umweltpolitik (FFU), Freie Universität Berlin Carbon Dioxide Emissions

Mehr

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management

Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Environmental management in German institutions of higher education: Lessons learnt and steps toward sustainable management Lüneburg, Juni 23/24, 2005 Joachim Müller Sustainable Management of Higher Education

Mehr

Das Trilemma der Energieversorgung

Das Trilemma der Energieversorgung Das Trilemma der Energieversorgung SEL Symposium: Versorgungssicherheit 14. November 2014, Bozen Univ.Prof. Dipl.Ing. Karl Rose Globale Perspektive Wir sind weit davon entfernt ein nachhaltiges Energiesystem

Mehr

Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas. Michael Bräuninger

Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas. Michael Bräuninger Die deutsche Energiewende Die Rolle von Erdgas Michael Bräuninger Entwicklung des Verbrauchs fossiler Energieträger 6.000 PJ 5.500 5.000 4.500 4.000 3.500 3.000 Mineralöl Erdgas Steinkohle Braunkohle 2.500

Mehr

Forschungsaktivitäten und Kooperationen der Internationalen Energieagentur mit österreichischer Beteiligung Martina Ammer, 6.

Forschungsaktivitäten und Kooperationen der Internationalen Energieagentur mit österreichischer Beteiligung Martina Ammer, 6. Forschungsaktivitäten und Kooperationen der Internationalen Energieagentur mit österreichischer Beteiligung Martina Ammer, 6. Juli 2011 Struktur IEA Forschung MEMBER COUNTRIES Fusion Power Co-ordination

Mehr

The Integration of Renewable Energy Sources Into the Distribution Grid

The Integration of Renewable Energy Sources Into the Distribution Grid The Integration of Renewable Energy Sources Into the Distribution Grid Türk-Alman Enerji İnovasyon Forumu 2013 20 ve 21 Kasım 2013 tarihlerinde Berlin de Dipl. Ing. H. Loew German Renewable Energy Federation

Mehr

Wie weiter mit dem EEG? Ökonomische Bewertung und politische Handlungsempfehlungen. Dr. Paul Lehmann

Wie weiter mit dem EEG? Ökonomische Bewertung und politische Handlungsempfehlungen. Dr. Paul Lehmann Wie weiter mit dem EEG? Ökonomische Bewertung und politische Handlungsempfehlungen Dr. Paul Lehmann 7. Master Class Course Conference Renewable Energies, Auftaktveranstaltung, Berlin, 3. Dezember 2012

Mehr

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand

GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand GIS-based Mapping Tool for Urban Energy Demand Building Services, Mechanical and Building Industry Days Conference Johannes Dorfner Debrecen, 14 October 2011 Outline 1. Motivation 2. Method 3. Result 4.

Mehr

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience

Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Experience Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Telefax: (+49)

Mehr

Status Quo der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg

Status Quo der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg Status Quo der erneuerbaren Energien in Baden-Württemberg Dr. Till Jenssen Ministerium für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Referat 64 Erneuerbare Energien Wir sichern die Energieversorgung. Sie soll

Mehr

Innovative Energy Systems

Innovative Energy Systems 1 st ABBY-Net Workshop on Natural Resource Management and Energy Systems under Changing Environmental Conditions Munich, Germany, 10-12 November 2011 Innovative Energy Systems Jürgen Karl Chair for Energy

Mehr

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International

WKS - Bavaria Québec/ Alberta/ International Kanada Forum auf der IFAT 2014 Am 7. Mai 2014 trafen sich die Kooperationspartner Bayern- Québec und Bayern-Alberta mit Vertretern weiterer kanadischer Provinzen zu einem neuen, erweiterten Kanada- Forum

Mehr

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand

Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Energieeffizienz und Erneuerbare Energien Programme der EZ -- ein Zwischenstand Climate Policy Capacity Building Seminar Kiew 07.10.04 Klaus Gihr Senior Project Manager Europe Department Was sind unsere

Mehr

Verkehr und Klimaschutz in Schwellenländern

Verkehr und Klimaschutz in Schwellenländern Verkehr und Klimaschutz in Schwellenländern Was wird uns erwarten und was können wir tun? Daniel Bongardt Petra-Kelly-Stiftung / 19. April 2007 / München Mobil sein - ohne das Klima zu ruinieren Zum Zusammenhang

Mehr

Gas in der europäischen Netzplanung. 6. EUM-Fachtagung Eva Klotz Prognos AG Flensburg, 01.04.2016

Gas in der europäischen Netzplanung. 6. EUM-Fachtagung Eva Klotz Prognos AG Flensburg, 01.04.2016 Gas in der europäischen Netzplanung 6. EUM-Fachtagung Eva Klotz Prognos AG Flensburg, 01.04.2016 Agenda 01 Hintergrund und regulatorischer Rahmen 02 Einflüsse auf die Höhe des Gastransportbedarfs 03 Entwicklung

Mehr

Energy R&D Public Expenditure in Austria 2011

Energy R&D Public Expenditure in Austria 2011 Energy R&D Public Expenditure in Austria 2011 Andreas Indinger, Marion Katzenschlager Survey carried out by the Austrian Energy Agency on behalf of the Federal Ministry of Transport, Innovation and Technology

Mehr

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities

INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities INTERREG IIIa Project R&D - Ready for Research and Development Project results and ongoing activities Györ, 5th December 2007 Key regions + perifary for surveys Background objectives CENTROPE needs a strategy

Mehr

International Energy Agency, IEA

International Energy Agency, IEA International Energy Agency, IEA The International Energy Agency (IEA) is an autonomous organisation which works to ensure reliable, affordable and clean energy for its 28 member countries and beyond.

Mehr

Energy efficiency in buildings and districts Key technologies within a case study of the Young Cities Project, Iran

Energy efficiency in buildings and districts Key technologies within a case study of the Young Cities Project, Iran Energy efficiency in buildings and districts Key technologies within a case study of the Young Cities Project, Iran Prof. Dr.-Ing. Christoph Nytsch-Geusen UdK Berlin, Institut für Architektur und Städtebau

Mehr

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT)

European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) European Qualification Strategies in Information and Communications Technology (ICT) Towards a European (reference) ICT Skills and Qualification Framework Results and Recommendations from the Leornardo-da-Vinci-II

Mehr

Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien ermöglicht die sektorenübergreifende Energiewende

Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien ermöglicht die sektorenübergreifende Energiewende Wasserstoff aus Erneuerbaren Energien ermöglicht die sektorenübergreifende Energiewende H2Mobility Kongress Oliver Weinmann Vattenfall Europe Innovation GmbH 12. April 2016 Anteil Eerneuerbare Energien

Mehr

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main

EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main EVUE Kick Off meeting Frankfurt am Main City of Frankfurt am Main Region Frankfurt-RheinMain EVUE - Frankfurt am Main 5,3 million inhabitants 2,5 million employees 185 billion $ gross product 660 million

Mehr

Handwerk Trades. Arbeitswelten / Working Environments. Green Technology for the Blue Planet Clean Energy from Solar and Windows

Handwerk Trades. Arbeitswelten / Working Environments. Green Technology for the Blue Planet Clean Energy from Solar and Windows Arbeitswelten / Working Environments Handwerk Trades Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern Green Technology for the Blue Planet Clean Energy from Solar and Windows

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr

Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010. Prof. Dr. Armin Heinzl. Sven Scheibmayr Contemporary Aspects in Information Systems Introduction to the diploma and master seminar in FSS 2010 Chair of Business Administration and Information Systems Prof. Dr. Armin Heinzl Sven Scheibmayr Objective

Mehr

Impulsvortrag Energieversorgung 2050

Impulsvortrag Energieversorgung 2050 Impulsvortrag Energieversorgung 2050 am 23. Oktober 2014 in Lingen Dr.-Ing. Dr. rer. nat. Magnus Buhlert Niedersächsisches Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz Referat Konventionelle Energien,

Mehr

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004

2., erweiterte Auflage Haufe-Verlag 2007. 2., erweiterte Auflage, Hogrefe 06/2005. Handbuch Personalentwicklung/September 2004 Consultant Profile Anja Beenen (née Weidemann) Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 204 Fax: (+49) 21 96

Mehr

publications Discussion Papers (1)

publications Discussion Papers (1) Discussion Papers (1) Schröder, A., Traber, T., Kemfert, C. (2013): Market Driven Power Plant Investment Perspectives in Europe: Climate Policy and Technology Scenarios until 2050 in the Model EMELIE-ESY.

Mehr

Fachdialog zur Wasserkraft

Fachdialog zur Wasserkraft Fachdialog zur Wasserkraft Klimaschutz durch Wasserkraft Wolfgang Anzengruber Vorstandsvorsitzender VERBUND AG VERBUND AG, www.verbund.com Globaler Kontext Globale energiepolitische Herausforderungen 2050*

Mehr

Hildegard Arnold-Rothmaier

Hildegard Arnold-Rothmaier Hildegard Arnold-Rothmaier Economist Deputy Director of the Ifo Center for Industrial Organisation and New Technologies Ifo Institute Ifo Center for Industrial Organisation and New Technologies Poschingerstraße

Mehr

Dr. Hans-Günther Vieweg

Dr. Hans-Günther Vieweg Dr. Hans-Günther Vieweg previous Economist of the Department Industrial Organisation and New Technologies Ifo Institute Ifo Center for Industrial Organisation and New Technologies Poschingerstraße 5 81679

Mehr

Eine Präsentation von Kadisha Cleemann, Laura Oehler und Theresa Throm Berufliches Gymnasium Eschwege

Eine Präsentation von Kadisha Cleemann, Laura Oehler und Theresa Throm Berufliches Gymnasium Eschwege Eine Präsentation von Kadisha Cleemann, Laura Oehler und Theresa Throm Berufliches Gymnasium Eschwege Energiewende in Deutschland Warum brauchen wir die Energiewende? Primärenergieverbauch Was bedeutet

Mehr

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014

Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven. Dr. Heinz Kopetz. Nasice 5. September 2014 World Bioenergy Association (WBA) Wärme und Strom aus Wald und Feld europäische Erfahrungen und globale Perspektiven Dr. Heinz Kopetz World Bioenergy Association Nasice 5. September 2014 Official Sponsors:

Mehr

Seminar Umweltökonomik (SS 2014)

Seminar Umweltökonomik (SS 2014) Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig PF 30 11 66 04251 Leipzig Studierende an der F ME im WPF Umweltökonomik Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur Leipzig University of Applied

Mehr

Produzierendes Gewerbe Industrial production

Produzierendes Gewerbe Industrial production Arbeitswelten / Working Environments Produzierendes Gewerbe Industrial production Grüne Technologie für den Blauen Planeten Saubere Energie aus Solar und Fenstern Green Technology for the Blue Planet Clean

Mehr

Deutschlands Energiepolitik - die Sicht von außen

Deutschlands Energiepolitik - die Sicht von außen Deutschlands Energiepolitik - die Sicht von außen Dipl. Ing. Wolfgang Anzengruber, Vorstandsvorsitzender VERBUND AG München, 11. 2. 2016 VERBUND / Wolfgang Anzengruber Agenda Deutschlands Energiepolitik

Mehr

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen

Consultant profile. Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Consultant profile Prof. Dr. Stephan Weinert Profil M Beratung für Human Resources Management GmbH & Co. KG Berliner Straße 131 42929 Wermelskirchen Telephone: (+49) 21 96 / 70 68 299 Fax: (+49) 21 96

Mehr

Virtuelles Alpenobservatorium als Beitrag zur Beobachtung und zum Verständnis des Klimawandels im alpinen Raum

Virtuelles Alpenobservatorium als Beitrag zur Beobachtung und zum Verständnis des Klimawandels im alpinen Raum Virtuelles Alpenobservatorium als Beitrag zur Beobachtung und zum Verständnis des Klimawandels im alpinen Raum Prof. Dr. Michael Bittner Regionalkonferenz Alpen Klimaforschung Bayern München im Oktober,

Mehr

Die Förderung der Windkraft: Hauptseminar Umweltökonomik WS 06/07 12.01.2007 Nina Wagner, Philip Liesenfeld

Die Förderung der Windkraft: Hauptseminar Umweltökonomik WS 06/07 12.01.2007 Nina Wagner, Philip Liesenfeld Hauptseminar Umweltökonomik WS 06/07 12.01.2007 Nina Wagner, Philip Liesenfeld Gliederung 1. Entwicklung der Windkraftnutzung in Deutschland 2. Warum Windkraft? 3. Geeignetheit der Windkraft zum Erreichen

Mehr

1980 1989 Grammar school Schulzentrum Süd in Norderstedt

1980 1989 Grammar school Schulzentrum Süd in Norderstedt Page 1 of 5 Curriculum Vitae Name Prof. Dr. Marc Oliver Opresnik Date of birth and birthplace 1969 in Duisburg Education 1976 1977 Primary Duisburg 1977 1980 Primary Tangstedt 1980 1989 Grammar school

Mehr

www.volker-quaschning.de

www.volker-quaschning.de www.volker-quaschning.de Energiewende im Mobilitätssektor Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin Grünstrom erfährt neue Welten 20./21 Mai 2016 Enge-Sande Vortragsinhalte Ziele einer nachhaltigen

Mehr

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017

APPLICATION. DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 APPLICATION DeutscherAkademischerAustauschDienst GERMAN ACADEMIC EXCHANGE SERVICE 871 UN Plaza, New York, NY 10017 Telephone: (212) 758-3223 Fax: (212) 755-5780 E-Mail: daadny@daad.org Website: http://www.daad.org

Mehr

Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2016: Umweltökonomie

Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2016: Umweltökonomie Lehrstuhl Volkswirtschaftslehre, insbesondere Finanzwissenschaft Univ.-Prof. Dr. Thomas Eichner Finanzwissenschaftliches Seminar SS 2016: Umweltökonomie Veranstaltungstyp: Präsenzveranstaltung Adressatenkreis:

Mehr

Energiezukunft in Österreich und Europa

Energiezukunft in Österreich und Europa Energiezukunft in Österreich und Europa Herausforderungen und Perspektiven Dr. Franz Zöchbauer, Leiter Public Affairs VERBUND Sommerakademie der Energie- und Umweltagentur Niederösterreich, 5.07.2012 VERBUND

Mehr

Renewable Resources: An Option for the Future?

Renewable Resources: An Option for the Future? IFAT - Canada Special 2014 Managing the Future of Water and Energy Resources New Munich Trade Fair Centre, May 7th, 2014 Renewable Resources: An Option for the Future? Jürgen Karl Lehrstuhl für Energieverfahrenstechnik

Mehr

Energieverbrauch für Heizen /Warmwasser Klimatisierung der Kleinverbraucher

Energieverbrauch für Heizen /Warmwasser Klimatisierung der Kleinverbraucher Energieszenarien 23 Energieverbrauch für Heizen /Warmwasser Klimatisierung der Kleinverbraucher Modell: INVERT/EE-Lab Andreas Müller Lukas Kranzl EnergyEconomics Group (EEG) at the Institute of Energy

Mehr

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz

Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz Quality Management is Ongoing Social Innovation Hans-Werner Franz ICICI Conference, Prague 1-2 October 2009 What I am going to tell you social innovation the EFQM Excellence model the development of quality

Mehr

Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ

Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Johannes Förster johannes.foerster@ufz.de Helmholtz Zentrum für Umweltforschung UFZ Workshop oikos international Leipzig, 29. November 2012 Was ist Green Economy? Eine Grüne Ökonomie/Wirtschaft menschliches

Mehr

Lehrinhalte 1. Vorlesung Einführung Temperatur

Lehrinhalte 1. Vorlesung Einführung Temperatur 1. Vorlesung Einführung Temperatur Einführung in die Klima- und Umweltmesstechnik Temperaturmessungen als Indikator für den Klimawandel Messung der bodennahen Temperaturen Statistische Auswertung der Einzelwerte,

Mehr

Struktur der Praesentation. Klimaschutz und Landwirtschaft Perspektiven fuer 2050

Struktur der Praesentation. Klimaschutz und Landwirtschaft Perspektiven fuer 2050 1 Klimaschutz und Landwirtschaft Perspektiven fuer 2050 Landwirtschaftlicher Dialog, Wien, 23 November 2011 Christine Moeller Europaeische Kommission, GD Aktion gegen den Klimawandel, Abteilung A.4 Strategie

Mehr

Klimawandel: eine globale Herausforderung Europa geht voran

Klimawandel: eine globale Herausforderung Europa geht voran Klimawandel: eine globale Herausforderung Europa geht voran Klimaschutz Trotz oder wegen der Finanz- und Wirschaftskrise?! Mönchengladbach, 23. Juni 2009 Stefan Agne, Team Leader Europäische Kommission,

Mehr

PV-Eigenverbrauch mit Wärmepumpe Status und Entwicklungspotenziale

PV-Eigenverbrauch mit Wärmepumpe Status und Entwicklungspotenziale www.volker-quaschning.de PV-Eigenverbrauch mit Wärmepumpe Status und Entwicklungspotenziale Hochschule für Technik und Wirtschaft HTW Berlin 11. Forum Wärmepumpe 28. November 2013 Berlin Polare Eisbedeckung

Mehr

Klimaschutz ist der Wirtschaftsmotor der Zukunft

Klimaschutz ist der Wirtschaftsmotor der Zukunft 74 Industry Journal 01 2010 Environment Klimaschutz ist der Wirtschaftsmotor der Zukunft Die Ökonomin Prof. Claudia Kemfert beklagt den Klimawandel und sieht in ihm gleichzeitig jede Menge Chancen. Mit

Mehr

The German Gas Network Development Plan A contribution towards the effective implementation of the German Energiewende

The German Gas Network Development Plan A contribution towards the effective implementation of the German Energiewende The German Gas Network Development Plan A contribution towards the effective implementation of the German Energiewende Seite 1 Agenda Schedules of the German NDPs for Gas Development of German natural

Mehr

1. Leitmotiv und Ausbildungsziel. 2. Die beteiligten Lehrstühle. 3. Die Struktur des Profilfaches. 4. Inhalte der Lehrveranstaltungen

1. Leitmotiv und Ausbildungsziel. 2. Die beteiligten Lehrstühle. 3. Die Struktur des Profilfaches. 4. Inhalte der Lehrveranstaltungen Das Profilfach»Sustainability«1. Leitmotiv und Ausbildungsziel 2. Die beteiligten Lehrstühle 3. Die Struktur des Profilfaches 4. Inhalte der Lehrveranstaltungen 5. Berufsperspektiven 6. Ansprechpartner

Mehr

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe

Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Professur für Informationsmanagement Prof. Dr. Kolbe Lehre und Forschung 24. Oktober 2011 Fragestellungen des Informationsmanagements Wie sieht die Zukunft der IT aus? Was ist wichtiger für das Geschäft?

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

CURRICULUM VITAE DR. SIMEON VOSEN CONTACT INFORMATION PROFESSIONAL EXPERIENCE EDUCATION PROJECTS. In progress. Completed

CURRICULUM VITAE DR. SIMEON VOSEN CONTACT INFORMATION PROFESSIONAL EXPERIENCE EDUCATION PROJECTS. In progress. Completed CURRICULUM VITAE DR. SIMEON VOSEN Date of birth: January 26, 1980 in Cologne CONTACT INFORMATION Office: PROFESSIONAL EXPERIENCE RWI Growth and Cycles Hohenzollernstraße 1-3 45128 Essen Germany Phone:

Mehr

Achte Niedersächsische Energietage Digitalisierung Notwendigkeit und Herausforderungen des Wandels in der Energiewirtschaft

Achte Niedersächsische Energietage Digitalisierung Notwendigkeit und Herausforderungen des Wandels in der Energiewirtschaft Achte Niedersächsische Energietage Digitalisierung Notwendigkeit und Herausforderungen des Wandels in der Energiewirtschaft Jens Külper, Executive Director, Power & Utilities Unser internationales Netzwerk

Mehr

STERN REVIEW: Der wirtschaftliche Aspekt des Klimawandels

STERN REVIEW: Der wirtschaftliche Aspekt des Klimawandels Zusammenfassung der Schlussfolgerungen Es ist immer noch Zeit, die schlimmsten Auswirkungen des Klimawandels zu vermeiden, wenn wir jetzt entschieden handeln. Die wissenschaftlichen Beweise sind jetzt

Mehr

Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz

Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz Energie- und Klimaschutzpolitik in Rheinland-Pfalz Eine Studie von TNS Infratest Politikforschung im Auftrag des Ministeriums für Wirtschaft, Klimaschutz, Energie und Landesplanung Rheinland-Pfalz 20.

Mehr

Green Health City : the Beginning of a new Era of Urban Development Sustainable Infrastructures as a Global Task and Urban Chance

Green Health City : the Beginning of a new Era of Urban Development Sustainable Infrastructures as a Global Task and Urban Chance Green Health City : the Beginning of a new Era of Urban Development Sustainable Infrastructures as a Global Task and Urban Chance Prof. Dr. Dieter Flämig and A. Yu Li, Berlin June 2013 Prof. Dr. Dieter

Mehr

Jahresverzeichnis PDF

Jahresverzeichnis PDF Verlag Jahresverzeichnis/ VolumeList Jahresverzeichnis PDF Bibliothek (Hardcopy) von bis von bis von bis Betriebswirt (Der Betriebswirt) Deutscher Betriebswirte Verlag 2006 2013 2000 2013 Controlling Beck

Mehr

Energiewende Status und zukünftige

Energiewende Status und zukünftige XII. Fachkonferenz Synergien mit Stahl Metall mit Energie Prenzlau 05.11.2010 Energiewende Status und zukünftige Entwicklung Dr. Lutz B. Giese Dr. Lutz B. Giese Physikalische Technik Themenübersicht Energie

Mehr

Zuhause nutzen, global unterstützen

Zuhause nutzen, global unterstützen Zuhause nutzen, global unterstützen -Zertifikate Mit dem -Gesetz setzt sich die Schweiz für den nationalen Klimaschutz ein. Ziel ist es, die -Emissionen zwischen 2008 und 2012 um 10 % zu senken. -Emissionen

Mehr

Vorreiter Deutschland? Das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) 04. Juni 2008

Vorreiter Deutschland? Das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) 04. Juni 2008 Vorreiter Deutschland? Das Erneuerbare Energiengesetz (EEG) 04. Juni 2008 Green City Energy GmbH Goethestraße 34 80336 München Tel.: 089/ 89 06 68 21 www.greencity-energy.de 1 Inhalt 1. Wir stellen uns

Mehr

Erneuerbare Energien in Deutschland auf einen Blick

Erneuerbare Energien in Deutschland auf einen Blick Energy Erneuerbare Energien in Deutschland auf einen Blick 16. Oktober 2012 in Budapest, Ungarn Antje Kramer, eclareon GmbH Management Consultants on behalf of the German Federal Ministry of Economics

Mehr

Digitalfunk BOS Austria

Digitalfunk BOS Austria Amt der Tiroler Landesregierung Abteilung Zivil- und Katastrophenschutz Digitalfunk BOS Austria BOS: Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben ( System in Tirol, AT) L ESPERIENZA DEL TIROLO Trento

Mehr

Modelling CO 2 and trace gas exchange between landsurface

Modelling CO 2 and trace gas exchange between landsurface Modelling CO 2 and trace gas exchange between landsurface and atmosphere Rüdiger Grote (Ruediger.Grote@kit.edu) Institut für Meteorologie und Klimaforschung, Atmosphärische Umweltforschung, Garmisch-Partenkirchen,

Mehr

atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Bürger machen Energie

atomstromlos. klimafreundlich. bürgereigen. Bürger machen Energie Bürger machen Energie Tanja Gaudian Marburg, 27.1.2014 Anteile Erneuerbarer Energien am Endenergieverbrauch (in Prozent) Quelle: Renewables 2012 Global Status Report Fahrplan für Deutschland: Erneuerbare

Mehr

Curriculum Vitae. Dr. Andrea Klinglmair. Education. Working experience. Research Projects

Curriculum Vitae. Dr. Andrea Klinglmair. Education. Working experience. Research Projects Curriculum Vitae Dr. Andrea Klinglmair Institute for Advanced Studies Carinthia Alter Platz 10, A-9020 Klagenfurt Phone: +43 (0) 463 592 150-19 Fax: +43 (0) 463 592 150-23 Mail: a.klinglmair@carinthia.ihs.ac.at

Mehr

11. Deutsches Atomrechtssymposium

11. Deutsches Atomrechtssymposium 11. Deutsches Atomrechtssymposium 9.-10. Oktober 2001 in Berlin Veranstaltet vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit zusammen mit Hans-Joachim Koch und Alexander Roßnagel Nomos

Mehr

Erneuerbare Energien in Norddeutschland

Erneuerbare Energien in Norddeutschland Erneuerbare Energien in Norddeutschland Vortrag anlässlich der Fachtagung Erneuerbare Energie im Deutsch- Brasilianischen Wissens- und Technologietransfer, HAW Hamburg Tobias Knahl, Handelskammer Hamburg

Mehr

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert

Curriculum Vitae. Personal Data: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Curriculum Vitae Personal Data: Name: Jens Kai Perret Day of Birth: October, 21 1979 Place of Birth: Velbert Primary and Secondary Education: 1986 1990 Primary School am Baum in Velbert 1990 1999 Secondary

Mehr

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen?

Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? Welche Rolle kann gemeinwohlorientierte Wissenschaft/Forschungspolitik für die Entwicklung und Umsetzung einer zukunftsfähigen Green Economy spielen? - In welcher Verbindung stehen gemeinwohlorientierte

Mehr

Hier ist noch Platz für ein Atomkraftwerk, sagen die Konservativen. Mehr SPD für Europa.

Hier ist noch Platz für ein Atomkraftwerk, sagen die Konservativen. Mehr SPD für Europa. Hier ist noch Platz für ein Atomkraftwerk, sagen die Konservativen. Mehr SPD für Europa. 7. Juni Europawahl Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, die Europawahl am 7. Juni ist eine Richtungsentscheidung.

Mehr

Windenergie die gelebte Vision

Windenergie die gelebte Vision Windenergie die gelebte Vision 14. November 2011 Export-Club Bayern e.v. Jaroslaw Smialek Siemens AG Eine junge Industrie mit langer Vorgeschichte 25 220 n. Ch. (China) 7 Jh. n. Ch. (Persien) Seit 16.

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Ralf Fücks. Intelligent Wachsen Die grüne Revolution

Ralf Fücks. Intelligent Wachsen Die grüne Revolution Intelligent Wachsen Die grüne Revolution 0 200 400 600 800 1000 1200 1400 1600 1800 2000 Emissions (GtC/yr) Population (Billions) Die Herausforderung 7 7000 6 5 4 3 2 1 Emissions Population Per Capita

Mehr

Nachhaltigkeit und Informatik. Informatiker - Problem und Lösung für einen gesunden Planeten

Nachhaltigkeit und Informatik. Informatiker - Problem und Lösung für einen gesunden Planeten Nachhaltigkeit und Informatik Informatiker - Problem und Lösung für einen gesunden Planeten Wortstamm Auf Deutsch: Nachhaltigkeit Setzt sich aus Nach und Hältigkeit zusammen. Darunter versteht man: Etwas

Mehr

Unterstützung bei dem Ausbau erneuerbarer Energien in Vietnam Schwerpunkt Bioenergie

Unterstützung bei dem Ausbau erneuerbarer Energien in Vietnam Schwerpunkt Bioenergie Unterstützung bei dem Ausbau erneuerbarer Energien in Vietnam Schwerpunkt Bioenergie ein Vorhaben der Internationalen Klimaschutzinitiative (IKI) im Auftrag des Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz

Mehr

Curriculum vitae. Architect Diplom-Ingenieur Hermann Lebherz, AA Grad. Dip. (London) 1952 born in Balingen / Baden-Württemberg

Curriculum vitae. Architect Diplom-Ingenieur Hermann Lebherz, AA Grad. Dip. (London) 1952 born in Balingen / Baden-Württemberg Curriculum vitae Personal Details 1952 born in Balingen / Baden-Württemberg Work Experience 2004 - Managing Partner WLS ENGINEERING + PROJECTMANAGEMENT GmbH Wapelhorst - Lebherz - Schildge, Nauheim Project

Mehr