Convision Tech-Tipp SeeTec VMS Strukturen

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Convision Tech-Tipp SeeTec VMS Strukturen"

Transkript

1 VMS Strukturen Allgemein Eine Videosicherheitsanlage muss immer den Anforderungen des Kunden entsprechen. Wer ein Netzwerk-basiertes Videosicherheitssystem (VMS Video-Managementsystem) einsetzen will, muss natürlich die Struktur dieses Netzwerkes kennen. Je besser die Planung ist, umso genauer und einfacher wird dann die Konfiguration und Inbetriebnahme. Allgemeine Strukturen Ein VMS-System hat eine klassische Client / Server Struktur. Die Basis dieses Systems ist der Core-Server, der für die Verwaltung des gesamten Videosystems verantwortlich ist. Auf dem Core-Server laufen immer die Dienste Auth (Authentifizierung), ENT (Entity-Management / Verwaltung des Systemkonfiguration / Komponenten), Event (Ereignis-Management), Alarm (Alarm-Management und MaxDB (zentrale Verwaltungsdatenbank). Bei größeren Anlagen sollten zur Lastverteilung das Management und die Multimedia-Datenbank (Speicherort für die Videos) auf unterschiedlichen, eigenständigen CM/MDB-Servern installiert werden. Bei Systemen mit dezentraler Aufzeichnung oder Anlagen mit mehreren Standorten werden typischerweise mehrere Multimedia-Datenbank-Server aufgebaut, auf denen dann jeweils die Aufzeichnungen durchgeführt werden. Die Verwaltung der gesamten Videoanlage wird durch den zentralen Core Server durchgeführt. Das einfachste VMS-System Kleine VMS-Videosysteme mit der 5 Videomanagementsoftware bestehen nur aus dem Netzwerkvideo-Server (NVS), den Kameras, Tastatur und Monitor. Bei diesem einfachsten VMS-System laufen die Client- (Bedienung) und Server-Dienste (Systemverwaltung, Kameramanagement, Speicherung etc.) auf einem einzigen Server. Dabei muss aber beachtet werden, dass die Videowiedergabe auf dem Monitor eine Performancebelastung für den Server bedeutet. Besonders bei Systemen mit den leistungsschwächeren Intel Atom Prozessoren kann es schnell zu einer 100% Auslastung des Servers führen. Speziell die Darstellung der Videos auf dem Monitor belastet den Netzwerkrecorder stark, so dass diese Variante ist nur bei kleineren Anlagen sinnvoll ist. Bei mehr als 4 Kameras sollte man immer ein verteiltes System einplanen. Convision Systems GmbH Seite 1 HA,

2 VMS Strukturen Die klassische Client-Server-Struktur Hat man mehr Kameras oder wenn der Bedienarbeitsplatz nicht unbedingt in einem lauten Serverraum sein soll, wird eine klassische Client-Server-Struktur für das VMS- System aufgebaut. Die gesamte Verwaltung, das Kameramanagement und die Speicherung erfolgen auf dem Server. Die Bedienung des Systems (Live- Betrachtung, Auswertung etc.) erfolgt auf dem Bedien-Client-Rechner. Einfache Client-Server-Struktur mit mehreren Gruppen Sind die Kameras zum Beispiel über das Werksgelände verteilt (z.b. Außenbereich, Lager, Fertigung und viele weitere), so kann man auf dem Server trotzdem alle verwalten und aufzeichnen. Einschränkungen bei einem derartigen System gibt es durch die maximale Performance des Core-Servers, des darauf zur Verfügung stehen Speicherplatzes, der maximalen Netzwerkbelastung und in machen Firmen auch durch Sicherheitsbedenken (alle Kamerasignale laufen über die NW-Infrastruktur). Convision Systems GmbH Seite 2 HA,

3 VMS Strukturen Die Videoanlage wächst Die nächsten beiden vorgestellten Varianten werden bei größeren Installationen eingesetzt, wenn z.b. mehr Speicherplatz benötigt wird, das System räumlich weitläufiger auf einem Gelände verteilt ist oder aus Sicherheitsgründen die Videodaten nicht über das gesamten Netzwerk laufen sollen. Das Schlagwort ist hier die dezentrale Aufzeichnung. Client-Server-Struktur mit mehreren Gruppen und zusätzlichem Speicherserver ( CM/MDB-Server 1) Sind bei einem über das Werksgelände weit verteilten VMS-System (z.b. Außenbereich, Lager, Logistikbereich und Fertigung) die Strecken zu lang oder steht nicht genügend Netzwerk-Bandbreite für die Übertragung der Videodaten zur Verfügung, so macht ein verteiltes Client-Server-System Sinn. Dafür werden neben dem bereits vorhandenen Core-Server noch ein oder mehrere CM/MDB-Server aufgebaut, die Verwaltung der Kameras und die Aufzeichnung der Videos übernehmen. NW-Infrastruktur (Glasfaser / GigaBit-Netzwerk) Gruppe 0 Core-Server Bedien-Client Gruppe 1 CM/MDB-Server 1 Gruppe n In dem dargestellten Beispiel verwaltet der Core-Server die gesamte Videoanlage, die Gruppe 0 und zeichnet auch deren Videodaten auf. Der CM/MDB- Server 1 übernimmt die Kameraverwaltung und die Videoaufzeichnung der Gruppe 1. Die Gruppe n kann in diesem Beispiel vom Core-Server oder vom CM/MDB-Server 1 verwaltet und aufgezeichnet werden. Es ist nur eine Frage der Konfiguration der Anlage, wo die Daten aufgezeichnet werden. Dies kann man z.b. auf Grund der Netzwerkstruktur oder den Sicherheitsanforderungen festlegen. Convision Systems GmbH Seite 3 HA,

4 VMS Strukturen Client-Server-Struktur mit noch mehr Gruppen und weiteren Speicherservern ( CM/MDB-Server 1 n) Bei noch größeren Videoanlagen können weitere CM/MDB-Server für die Speicherung von Videodaten in das Netzwerk integriert werden. NW-Infrastruktur (Glasfaser / GigaBit-Netzwerk) Gruppe 0 Core-Server Bedien-Client Gruppe 1 CM/MDB-Server 1 Gruppe n CM/MDB-Server n Auf diese Weise kann man sehr gut dezentral vor Ort aufzeichnen und die Netzwerk- Infrastruktur entlasten, weil meist sowieso nur bei Bedarf von dem Bedien-Client auf die einzelnen Videodaten zugegriffen werden braucht. Weitere Server für 5 Bei größeren Videosicherheitsanlagen mit mehreren Servern und Clients empfiehlt es sich auch, z.b. einen eigenen Update-Server in das Videosicherheitsnetz zu integrieren, um zentral von einer Stelle aus alle -Server und -Clients mit Updates (Patches) zu versorgen. Der Update-Server muss immer separat auf einem eigenen dedizierten Rechner installiert werden. Das Gleiche gilt auch für einen Transcoding-Server. Um Live- und aufgezeichnete Videobilder der Kameras in der Ferne auf einem Mobil-Phone (iphone, ipad, Android) darzustellen, muss die Auflösung der Videobilder für die Übertragung klein -gerechnet werden. Diesen Vorgang nennt man Transcoding. Für diese Berechnung wird sehr viel Rechenleistung benötigt. Bei größeren Videosicherheitsanlagen mit mehreren Kameras und Fernzugriff empfiehlt es sich daher immer, für das Transcoding einen eigenen Transcoding-Server aufzusetzen. Ein weiterer Server könnte auch ein Videoanalytik-Server sein. Convision Systems GmbH Seite 4 HA,

5 VMS Strukturen Ihre Anforderungen unsere Lösungen Convision Systems hilft Ihnen auf Wunsch bei der Analyse, Projektierung, Planung und Realisierung Ihrer Videoprojekte. Sprechen Sie uns direkt an! Abkürzungen _CM Kamera Management _MDB Multimedia Datenbank (Videodaten) _ENT Entity Manager (Verwaltung des Systemkonfiguration / Komponenten) _Auth Authorising (Benutzerverwaltung) _Event Ereignis Handler _Alarm Motion Detection und I/O-Handling _MaxDB SQL-Datenbank (die Systemverwaltung) _VA Videoanalytik-Modul OV (Object Video) Convision Systems GmbH Seite 5 HA,

Unser Fokus liegt auf Fernzugriff und Kamerafernsteuerung rund um die Uhr. Dynamic Transcoding

Unser Fokus liegt auf Fernzugriff und Kamerafernsteuerung rund um die Uhr. Dynamic Transcoding Unser Fokus liegt auf Fernzugriff und Kamerafernsteuerung rund um die Uhr Dynamic Transcoding 2 Dynamic Transcoding Zugriff und Steuerung rund um die Uhr und überall Begrenzte Bandbreite macht das Streamen

Mehr

Komplexe Technologie - einfache Handhabung

Komplexe Technologie - einfache Handhabung Milestone Systems XProtect Corporate Komplexe Technologie - einfache Handhabung Premium-Software für hohe Sicherheit Mit der leistungsfähigen IP-Videomanagement-Software (VMS) XProtect Corporate, die speziell

Mehr

IPS VideoManager V3.2. Systembeschreibung

IPS VideoManager V3.2. Systembeschreibung IPS VideoManager V3.2 Systembeschreibung Copyright 2012 Securiton GmbH. IPS und das Logo IPS sind eingetragene Warenzeichen der Securiton GmbH. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen wurden von

Mehr

NVR-Serie. Videoserver für Netzwerk-Kameras 32-Kanal Videomanagement-Software Umfangreiche Software-Lösung Darstellung auf bis zu 8 Monitoren

NVR-Serie. Videoserver für Netzwerk-Kameras 32-Kanal Videomanagement-Software Umfangreiche Software-Lösung Darstellung auf bis zu 8 Monitoren NVR-Serie Videoserver für Netzwerk-Kameras 32-Kanal Videomanagement-Software Umfangreiche Software-Lösung Darstellung auf bis zu 8 Monitoren Inklusive Betriebssystem Windows 7 Tastatur und Mouse Netzkabel

Mehr

Migration SeeTec 5.4.x Cayuga R5. Version Date Author 2.2 04.12.2014 SeeTec AG

Migration SeeTec 5.4.x Cayuga R5. Version Date Author 2.2 04.12.2014 SeeTec AG Migration SeeTec 5.4.x R5 Version Date Author 2.2 04.12.2014 SeeTec AG Inhalt Generell... 3 Mitgeltende Dokumente:... 3 Vorbereitung:... 3 Generelle Hinweise zur Installation... 5 Vor der Installation...

Mehr

Quick Guide. Installation SeeTec Version 5-1 -

Quick Guide. Installation SeeTec Version 5-1 - Quick Guide Installation SeeTec Version 5-1 - Inhaltsverzeichnis 1. Installation der SeeTec Software...3 1.1 Hinweise zur Installation...3 2. Standardinstallation (Server und Client)...3 2.1 SeeTec Administration

Mehr

Benutzerhandbuch. CONVISION NVS Basic mit Software. Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic _SeeTec 1/19

Benutzerhandbuch. CONVISION NVS Basic mit Software. Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic _SeeTec 1/19 Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic mit Software Stand: August 2013 Convision Systems GmbH Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic _SeeTec 1/19 Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung

Mehr

Migration SeeTec 5.4.x Cayuga R4. Version Date Author 2.1 06.08.2014 SeeTec AG

Migration SeeTec 5.4.x Cayuga R4. Version Date Author 2.1 06.08.2014 SeeTec AG Migration SeeTec 5.4.x Cayuga R4 Version Date Author 2.1 06.08.2014 SeeTec AG Inhalt Generell... 3 Mitgeltende Dokumente:... 3 Vorbereitung:... 3 Generelle Hinweise zur Installation... 5 Vor der Installation...

Mehr

VIDEOÜBERWACHUNGSPAKETE VON AVISCON MIT AXIS CAMERA COMPANION UND AXIS VIDEOKAMERAS DER LETZTEN GENERATION!

VIDEOÜBERWACHUNGSPAKETE VON AVISCON MIT AXIS CAMERA COMPANION UND AXIS VIDEOKAMERAS DER LETZTEN GENERATION! Die ideale Lösung für kleine Geschäfte, Hotels und Büros: VIDEOÜBERWACHUNGSPAKETE VON AVISCON MIT AXIS CAMERA COMPANION UND AXIS VIDEOKAMERAS DER LETZTEN GENERATION! AVISCON Neuheit: Videoüberwachungspakete

Mehr

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Video Technologies Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen NUUO Rekorder Ein Gesamtüberblick 2 Themenübersicht Allgemeines

Mehr

Convision Systems GmbH. Produktübersicht NVS Systeme 2016

Convision Systems GmbH. Produktübersicht NVS Systeme 2016 Convision Systems GmbH Produktübersicht NVS Systeme 2016 CONVISION NOTA 8/16-Kanal Standalone Netzwerk- Videoserver CONVISION NOTA Spezifikationen Anzahl Kameras Plattform Speichermedien System-Geräusch

Mehr

Mobile Videoüberwachung zur Unterstützung der Sicherheit im ÖPNV: am Praxisbeispiel der Hamburger HOCHBAHN

Mobile Videoüberwachung zur Unterstützung der Sicherheit im ÖPNV: am Praxisbeispiel der Hamburger HOCHBAHN Mobile Videoüberwachung zur Unterstützung der Sicherheit im ÖPNV: am Praxisbeispiel der Hamburger HOCHBAHN Jan Engelschalt Verint Systems GmbH 2007 Verint Systems Inc. All rights reserved. Sicherheitsanforderungen

Mehr

Convision Tech-Tipp. Installation und Konfiguration eines SeeTec-Update-Servers Datum Verfasser

Convision Tech-Tipp. Installation und Konfiguration eines SeeTec-Update-Servers Datum Verfasser Thema Installation und Konfiguration eines SeeTec-Update-Servers Datum 03.06.2013 Verfasser HA Vorbemerkung Der SeeTec Update-Server sollte immer ein eigenständiger Rechner im Netzwerk sein, auf dem sonst

Mehr

Systemanforderungen (Mai 2014)

Systemanforderungen (Mai 2014) Systemanforderungen (Mai 2014) Inhaltsverzeichnis Einführung... 2 Einzelplatzinstallation... 2 Peer-to-Peer Installation... 3 Client/Server Installation... 4 Terminal-,Citrix-Installation... 5 Virtualisierung...

Mehr

Videoüberwachung. Videoüberwachung und -analyse. Videoüberwachung. Kennzeichenerkennung Videoanalyse Zutrittskontrolle

Videoüberwachung. Videoüberwachung und -analyse. Videoüberwachung. Kennzeichenerkennung Videoanalyse Zutrittskontrolle Videoüberwachung und -analyse Videoüberwachung + Videoüberwachungs- und Videoanalysesoftware + Netzwerk- und Analogkameras + Videoserver + Kennzeichenerkennung + Video als Ergänzung der Zutrittskontrolle

Mehr

Fernsteuerung über Multi-Web-Browser (IE / Chrome / Safari / Firefox, etc.) Einfache P2P Überwachung via Smartphone-App (Android / IOS)

Fernsteuerung über Multi-Web-Browser (IE / Chrome / Safari / Firefox, etc.) Einfache P2P Überwachung via Smartphone-App (Android / IOS) Danke das Sie sich für unsere HD IP Kamera entschieden haben. Diese kurze Anleitung gibt Ihnen einen kurzen Überblick über die IP-Kamera und hilft Ihnen diese einzustellen. Funktionsumfang 24x7 Online-HD-Videos

Mehr

Benutzerhandbuch. CONVISION NVS Basic. Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic 1/13

Benutzerhandbuch. CONVISION NVS Basic. Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic 1/13 Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic Stand: August 2013 Convision Systems GmbH Benutzerhandbuch CONVISION NVS Basic 1/13 Warnung vor gefährlicher elektrischer Spannung. Zur Wartung befolgen Sie bitte die

Mehr

AxxonSoft. Softwareplattform. Axxon Smart. Empfohlene Plattformen. Version 1.3. Мoskau 2011 1

AxxonSoft. Softwareplattform. Axxon Smart. Empfohlene Plattformen. Version 1.3. Мoskau 2011 1 AxxonSoft Softwareplattform Axxon Smart Empfohlene Plattformen Version 1.3 Мoskau 2011 1 Inhalt 1 Empfohlene Hardwareplattformen für Server und Client... 3 2 Größe des Festplattensystems... 4 3 Unterstützte

Mehr

Systemanforderungen (Oktober 2016)

Systemanforderungen (Oktober 2016) Systemanforderungen (Oktober 2016) INHALTSVERZEICHNIS Einführung... 2 Einzelplatzinstallation... 2 Peer-to-Peer Installation... 2 Client/Server Installation... 3 Terminal- oder Citrix Server Installationen...

Mehr

Die Veranstaltungsorte werden kurzfristig festgelegt und bekannt gegeben.

Die Veranstaltungsorte werden kurzfristig festgelegt und bekannt gegeben. GEUTEBRÜCK GmbH, Im Nassen 7 9, 53578 Windhagen Basisschulung GeViScope / re_porter 19.02. 20.02.2013 AUSGEBUCHT Aufbaukurs GeViScope / re_porter 12.03. 13.03.2013 Videoanalyse 07.05. 08.05.2013 Produktschulung

Mehr

Bedienungsanleitung Mini WLAN Kamera

Bedienungsanleitung Mini WLAN Kamera 1 Bedienungsanleitung Mini WLAN Kamera Wichtiger Hinweis: Die Bedienungsanleitung sowie die Software sind für mehrere Kameramodelle gemacht. Diese habe nicht immer die gleiche Ausstattung, so dass Sie

Mehr

Dienste aus dem RZ. Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting

Dienste aus dem RZ. Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting Dienste aus dem RZ Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting Folie 1 Agenda Managed Serverhosting Managed Services Integratives Hosting Folie 2 Managed Serverhosting Bereitstellung virtualisierter

Mehr

Video Alarm Sensor Plugin

Video Alarm Sensor Plugin Reduktion der Fehlalarme der integrierten Axis Motion Detection um Faktor 20 30 q Für Axis Kamera Modelle (ab Axis 210) q Integration in das Axis Konfigurations-Menü und Event-Handling q Reines Software-Modul:

Mehr

Bedienungsanleitung DV-D (B) Kameras

Bedienungsanleitung DV-D (B) Kameras Bedienungsanleitung DV-D (B) Kameras Erklärung der Bezeichnungen unserer IP Kameras Aus dem Namen der Kamera können Schlüsse auf Bauart und Eigenschaften der IP Kamera gezogen werden. Beispiel: DV-D110N

Mehr

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m.

Intelligente Updateverwaltung Inventarisierung von Softwareprodukten Remoteunterstützung, mobile Endgeräte u.v.m. Mit SCCM* IT-Standardaufgaben noch schneller erledigen *System Center Configuration Manager (SCCM) 2012 SCCM Software und Vollautomatische Installation von Betriebssystemen Intelligente Updateverwaltung

Mehr

Digitales Außen- Videoüberwachungssystem. Einfache Einrichtung in drei Schritten. 2 von 7 05.07.2011 20:48

Digitales Außen- Videoüberwachungssystem. Einfache Einrichtung in drei Schritten. 2 von 7 05.07.2011 20:48 2 von 7 05.07.2011 20:48 Mit diesem wetterfesten Videoüberwachungssystem mit Nachtsicht behalten Sie alles im Auge innen und außen, bei Tag und Nacht. Sie können es selbst einrichten und sich im Ernstfall

Mehr

MYEYE im Online Shop >>> http://shop.artec.de. IP-Kameras IP-Videorekorder Zubehör

MYEYE im Online Shop >>> http://shop.artec.de. IP-Kameras IP-Videorekorder Zubehör MYEYE im Online Shop >>> http://shop.artec.de IP-Kameras IP-Videorekorder Zubehör by Verehrter Kunde und Interessent, die Produktlinie MYEYE erweitert das Produktsortiment unserer Videosysteme um preiswerte

Mehr

IP Anwender Software Art.-Nr. RGE1954201 / RGE1954301 / RGE1954401 / RGE1954501

IP Anwender Software Art.-Nr. RGE1954201 / RGE1954301 / RGE1954401 / RGE1954501 Art.-Nr. RGE1954201 / RGE1954301 / RGE1954401 / RGE1954501 Beschreibung Installation Bedienung IP Anwender Software 01/2011 Inhaltsverzeichnis Die Software...............................................................

Mehr

Nr. Schlagwort Kurzbeschreibung Ihre Bemerkung

Nr. Schlagwort Kurzbeschreibung Ihre Bemerkung S. 1 / 5 Der Fit4REACH-Navigator unterstützt branchenübergreifend bei der Bewältigung der REACH Anforderungen. Nr. Schlagwort Kurzbeschreibung Ihre Bemerkung Interne Stoffdatenbank Suchfunktionen für Stoffe

Mehr

Intrusion Detection and Prevention

Intrusion Detection and Prevention Intrusion Detection and Prevention 19-05-2008: Chaos Computer Club Lëtzebuerg 21-05-2008: Chaos Computer Club Trier Vortragender: Kabel Aufbau Einführung - Was ist Intrusion Detection - Unterschiede zwischen

Mehr

ALLNET Banana Pi. Print Server mit AirPrint Funktion

ALLNET Banana Pi. Print Server mit AirPrint Funktion ALLNET Banana Pi Print Server mit AirPrint Funktion Sie brauchen einen Banana Pi mit installierten Raspbian v3.0, der mit Ihrem Netzwerk verbunden ist, sowie einen USB-Drucker. Für die Installation benötigen

Mehr

VIDEO ÜBERWACHUNG. SecurityAccess Alarm Video Zutritt

VIDEO ÜBERWACHUNG. SecurityAccess Alarm Video Zutritt VIDEO ÜBERWACHUNG SecurityAccess Alarm Video Zutritt SIE KÖNNEN IHRE AUGEN NICHT ÜBERALL HABEN? KEINE SORGE, WIR HABEN GENÜGEND FÜR SIE IN RESERVE. Sicherheit ist ein subjektives Gefühl. Wo sich der eine

Mehr

VCA mit HD so geht s. Abgrenzung - Videoanalyse und Bewegungserkennung

VCA mit HD so geht s. Abgrenzung - Videoanalyse und Bewegungserkennung VCA mit HD so geht s Video Content Analysis (VCA), also die automatisierte Analyse von Videodaten zur Erkennung von Objekten und alarmrelevanten Ereignissen, ist sicherlich eine der anspruchsvollsten Teilaufgaben

Mehr

Weltweite Videoüberwachung

Weltweite Videoüberwachung Weltweite Videoüberwachung ABUS Netzwerkkameras www.abus-sc.com Netzwerk Videotechnik ABUS Kompakt Netzwerkkameras ABUS Schwenk-Neige Netzwerkkameras ABUS Analoge Kameras LAN- Kabel WLAN Video- Kabel Switch

Mehr

ISA Server 2004 Migration eines ISA 2000 auf ISA 2004 mit Hilfe von ISA2KEX... Seite 1 von 13

ISA Server 2004 Migration eines ISA 2000 auf ISA 2004 mit Hilfe von ISA2KEX... Seite 1 von 13 ISA Server 2004 Migration eines ISA 2000 auf ISA 2004 mit Hilfe von ISA2KEX... Seite 1 von 13 ISA Server 2004 Migration eines ISA 2000 auf ISA 2004 mit Hilfe der Inplace Migration - Von Marc Grote --------------------------------------------------------------------------------

Mehr

Mindestanforderungen an Systemumgebung Für die Nutzung von excellenttango

Mindestanforderungen an Systemumgebung Für die Nutzung von excellenttango Die Hardware- und Softwareanforderungen sind als allgemeine Anforderungen zu betrachten. Zahlreiche Faktoren können sich auf diese Anforderungen auswirken und müssen daher beachtet werden: Die Anzahl und

Mehr

Entscheidungshilfe Videoüberwachung

Entscheidungshilfe Videoüberwachung Entscheidungshilfe Videoüberwachung Sie interessieren sich für ein Videoüberwachungssystem. Um Ihnen die Entscheidung zu erleichtern, finden Sie hier wichtige Antworten auf häufig gestellte Fragen: Live-Bilder

Mehr

Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick

Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick Systemvoraussetzungen für ConSol*CM Version 6.10.2 Architektur Überblick ConSol*CM basiert auf einer Java EE Web-Architektur, bestehend aus den folgenden Kern-Komponenten: JEE Application Server für die

Mehr

IPS AnalyticsManager V6.0. Systembeschreibung

IPS AnalyticsManager V6.0. Systembeschreibung IPS AnalyticsManager V6.0 Systembeschreibung Copyright 2015 Securiton GmbH. IPS und das Logo IPS sind eingetragene Warenzeichen der Securiton GmbH. Die in diesem Dokument enthaltenen Informationen wurden

Mehr

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders

Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Kurzanleitung des Netzwerk Video Rekorders Typ: JVS-ND6004-H3 JVS-ND6008-H3 JVS-ND6016-H2 Die Kurzanleitung soll dem Benutzer die Möglichkeit geben, den Rekorder in Betrieb zu nehmen. Die genauen Anweisungen

Mehr

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix

Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix Virtualisierung und Management am Desktop mit Citrix XenDesktop, XenApp Wolfgang Traunfellner Senior Sales Manager Austria Citrix Systems GmbH Herkömmliches verteiltes Computing Management Endgeräte Sicherheit

Mehr

Bosch Video Management System Zukunftssicher mit IP

Bosch Video Management System Zukunftssicher mit IP Bosch Video Management System Zukunftssicher mit IP IP-Videoüberwachung Aus einem Guss Das Bosch Video Management System (VMS) verwaltet Ihre gesamten IPund digitalen Video- und Audiodaten sowie alle Sicherheitsdaten,

Mehr

Alarm- und Videoüberwachungstechnik

Alarm- und Videoüberwachungstechnik Alarm- und Videoüberwachungstechnik Für Ihre Sicherheit Funkalarmsystem Secvest 2WAY Bei Einbruch, Feuer, Wasser & Notfall Aktiver Einbruchschutz dank Mechatronik Elegantes Design mit Statuslicht Intelligenter

Mehr

Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk. Kurzanleitung

Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk. Kurzanleitung Avira Management Console 2.6.1 Optimierung für großes Netzwerk Kurzanleitung Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung... 3 2. Aktivieren des Pull-Modus für den AMC Agent... 3 3. Ereignisse des AMC Agent festlegen...

Mehr

UEBERSICHT ABACUS DIENSTE

UEBERSICHT ABACUS DIENSTE UEBERSICHT ABACUS DIENSTE Maerz 2006 / EMO v.2006 Diese Unterlagen sind urheberrechtlich geschützt. Alle Rechte, auch die der Übersetzung, des Nachdrucks und der Vervielfältigung der Unterlagen, oder Teilen

Mehr

Konfiguration. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev. 1.0.1 /2012-10-30

Konfiguration. Deutsch. Server-Software für die DMVC iphone App. DMVC iphone Server. Rev. 1.0.1 /2012-10-30 Konfiguration Deutsch Server-Software für die DMVC iphone App DMVC iphone Server Rev. 1.0.1 /2012-10-30 Informationen zu Urheberrecht, Marken, Geschmacksmustern 2012 Dallmeier electronic Weitergabe sowie

Mehr

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN

NTCS BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN BMD TECHNIK SYSTEMVORAUSSETZUNGEN 15/08/34, Steyr Wissen verbreiten, Nutzen stiften! Copying is right für firmeninterne Aus- und Weiterbildung. INHALT 1. ANFORDERUNGEN SERVER... 4 1.1. Mindestausstattung

Mehr

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016

PRODUKTINFORMATION LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016 LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SERVICE PACK 1 BASIC BASIC ONLINE BUSINESS PROFESSIONAL STAND: JUNI 2016 2 1.0... 3 1.1. LOCKING SYSTEM MANAGEMENT 3.3 SP1... 3 1.2. PRODUKTKURZBESCHREIBUNG... 4 2.0 PRODUKTUMFELD...

Mehr

Moderne Videotechnik für Krankenhäuser

Moderne Videotechnik für Krankenhäuser Moderne Videotechnik für Krankenhäuser 1 Fachvereinigung Krankenhaustechnik e.v. Technische Tendenzen Was heißt eigentlich IP : AL LEGIANT Vid eo Matrix BOSCH Unumstritten ist, dass IP CCTV die Zukunft

Mehr

Systemvoraussetzungen:

Systemvoraussetzungen: Systemvoraussetzungen: Allgemein Der rechnungsmanager ist eine moderne Softwarelösung, welche mit geringen Systemvoraussetzungen betrieben werden kann. Die Anwendung besteht u.a. aus den Modulen Server-Dienste

Mehr

DEUTSCHE VERSION. ReifGuard. Das DVR PC-Kit zur Erstellung individueller, digitaler Videorekorder-Lösungen. Version 3.0.2 - SP3

DEUTSCHE VERSION. ReifGuard. Das DVR PC-Kit zur Erstellung individueller, digitaler Videorekorder-Lösungen. Version 3.0.2 - SP3 DEUTSCHE VERSION ReifGuard Das DVR PC-Kit zur Erstellung individueller, digitaler Videorekorder-Lösungen. Version 3.0.2 - SP3 ReifGuard 3.0.2 - SP3 Videoüberwachung mit ReifGuard Individualität durch Modularität

Mehr

Titel. System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung Installation Softwareupdatepunkt und WSUS Integration

Titel. System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung Installation Softwareupdatepunkt und WSUS Integration Autor: Thomas Hanrath Microsoft Certified Trainer Titel System Center Configuration Manager 2012 R2 Anleitung Installation Softwareupdatepunkt und WSUS Integration Eine beispielhafte Installationsanleitung

Mehr

MEDISTAR-Update für das 4. Quartal 2015. Installation

MEDISTAR-Update für das 4. Quartal 2015. Installation MEDISTAR-Update für das 4. Quartal 2015 Installation Sehr geehrte MEDISTAR-Anwenderin, sehr geehrter MEDISTAR-Anwender, Sie erhalten heute das MEDISTAR Update für das 4. Quartal 2015. Mit diesem Update

Mehr

Videoüberwachung. PCS Videoüberwachung und -dokumentation. Videoüberwachung. Videodokumentation Zutrittskontrolle

Videoüberwachung. PCS Videoüberwachung und -dokumentation. Videoüberwachung. Videodokumentation Zutrittskontrolle PCS Videoüberwachung und -dokumentation Videoüberwachung + Videoüberwachung auch als Ergänzung zur Zutrittskontrolle + Analog- und IP-Kameras mit Langzeitaufzeichnung auf Festplatte + Auswerteprogramm

Mehr

VRM Video Recording Manager

VRM Video Recording Manager VRM Video Recording Manager Version 2.0 de Schnellstartanleitung VRM Video Recording Manager Inhalt de i Inhalt 0 Kapitel 1 Einführung VRM Video Recording Manager....................... 1 Kapitel 2 VRM

Mehr

Administering Windows Server 2012 MOC 20411

Administering Windows Server 2012 MOC 20411 Administering Windows Server 2012 MOC 20411 Diese Schulung ist Teil 2 einer Serie von drei Schulungen, in welchen Sie die nötigen Kenntnisse erlangen, um in einer bestehenden Unternehmensumgebung eine

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2014.1 Stand 10 / 2013 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Innovative digitale Überwachung war noch nie so einfach. AXIS Camera Companion

Innovative digitale Überwachung war noch nie so einfach. AXIS Camera Companion Innovative digitale Überwachung war noch nie so einfach Camera Companion Camera Companion - Kamera-Standort Es ist an der Zeit, daß Ihre Videoüberwachung intelligent und einfach zu bedienen ist. Meinen

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Systemvoraussetzungen Gültig ab Stotax Update 2015.1 Stand 09 / 2014 1 Allgemeines... 2 2 Stotax Online Variante (ASP)... 2 3 Stotax Offline Variante (Inhouse)... 3 3.1 Einzelplatz... 3 3.1.1 Hardware...

Mehr

Benachrichtigungsmöglichkeiten in SMC 2.6

Benachrichtigungsmöglichkeiten in SMC 2.6 Benachrichtigungsmöglichkeiten in SMC 2.6 Support April 2011 www.avira.de Irrtümer und technische Änderungen vorbehalten Avira GmbH 2011 Benachrichtigungsmöglichkeiten in SMC 2.6 Folgende Benachrichtigungsmöglichkeiten

Mehr

BitDefender Client Security Kurzanleitung

BitDefender Client Security Kurzanleitung BitDefender Client Security Kurzanleitung...1 Appendix A Kurzanleitung mit Screenshots...2 BitDefender Client Security Kurzanleitung 1. Wählen Sie entweder 32 oder 64 bit Management Server aus dem BitDefender

Mehr

Version 6.5. Installationshandbuch

Version 6.5. Installationshandbuch Version 6.5 Installationshandbuch 06.10.2010 Haftungsausschluss und rechtliche Hinweise ii Sym-6.5-P-100.1 Dokumentenhistorie Dokumentenhistorie Sym-6.5-P-100.1 Tabelle 1. Änderungen an diesem Handbuch

Mehr

WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista)

WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista) WLAN eduroam: Installationsanleitung für den SecureW2 Client (Windows XP und Windows Vista) Inhalt des Installationspaketes Das Installationspaket des HRZs für den SecureW2 Client enthält folgende Komponenten:

Mehr

Bedienungsanleitung, Konfigurationsanleitung. technische Spezifikation. VPN Router Logfile-DB-Server. msm net ingenieurbüro meissner

Bedienungsanleitung, Konfigurationsanleitung. technische Spezifikation. VPN Router Logfile-DB-Server. msm net ingenieurbüro meissner Bedienungsanleitung, Konfigurationsanleitung und technische Spezifikation für VPN Router Logfile-DB-Server von Copyright 2003 Am Porstendorferweg 4 07570 Niederpöllnitz Warenzeichen Die in dieser Anleitung

Mehr

4 Planung von Anwendungsund

4 Planung von Anwendungsund Einführung 4 Planung von Anwendungsund Datenbereitstellung Prüfungsanforderungen von Microsoft: Planning Application and Data Provisioning o Provision applications o Provision data Lernziele: Anwendungen

Mehr

Überwachung, Kontrolle und Aufzeichnung von Fahrzeugzufahrten

Überwachung, Kontrolle und Aufzeichnung von Fahrzeugzufahrten CAR- Überwachung, Kontrolle und Aufzeichnung von Fahrzeugzufahrten Überwachung Die Zu- und Abfahrten an einem Firmengelände werden von Videokameras aufgenommen und am Rechnermonitor dargestellt. Es können

Mehr

SANTEC Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit

SANTEC Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit 1 SANTEC Professionelle Lösungen für mehr Sicherheit Videoüberwachung Netzwerktechnik IR-Freilandsensorik Dienstleistungen NUUO NVRmini 2 Netzwerk-Rekorder: Projektierung und Integration 2 Themenübersicht

Mehr

Einheitliche Sicherheitsplattform

Einheitliche Sicherheitsplattform Security Center 5.1 Einheitliche Sicherheitsplattform Genetec Security Center ist die einheitliche Sicherheitsplattform, die unsere IP-Nummernschilderkennungs-, Videoüberwachungs- und Zutrittskontrollsysteme

Mehr

Systemanforderungen und unterstützte Software

Systemanforderungen und unterstützte Software Systemanforderungen und unterstützte Software 1. Systemanforderungen für Server Diese en gelten für den Betrieb von Sage 200 ERP Extra Version 2014 per 1.12.2014. Die Übersicht beschreibt die für ein komfortables

Mehr

Axis IP-Überwachung Unbegrenzte Möglichkeiten der Videoüberwachung.

Axis IP-Überwachung Unbegrenzte Möglichkeiten der Videoüberwachung. Axis IP-Überwachung Unbegrenzte Möglichkeiten der Videoüberwachung. Moderne Lösungen für die Videoüberwachung Größeres Interesse an Sicherheit im öffentlichen und privaten Sektor sowie der technologische

Mehr

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft

Systemanforderungen. Sage Personalwirtschaft Systemanforderungen Sage Personalwirtschaft Inhalt 1.1 für die Personalwirtschaft... 3 1.1.1 Allgemeines... 3 1.1.2 Betriebssysteme und Software... 3 1.2 Hinweise zur Verwendung von Microsoft Office...

Mehr

Recordersoftware-Version 7.2.4 SP C

Recordersoftware-Version 7.2.4 SP C Technische Mitteilung Recordersoftware-Version 7.2.4 SP C DVS-Recorder Deutsch Version 1.0 / 2011-11-14 1 Zusammenfassung Dieses Dokument beinhaltet Informationen über Neuerungen und Änderungen, die mit

Mehr

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P

VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P VCC-HD2300/HD2300P VCC-HD2100/HD2100P Greifen Sie über Ihren Internet-Browser auf die Kamera zu Komponenten des Live-Bildschirms Bedienfeld Werkzeug-Feld Arbeiten mit dem Live-Bildschirm1/10 1 Starten

Mehr

Quick Installation Guide ST7501. Video Management Software

Quick Installation Guide ST7501. Video Management Software Quick Installation Guide English 繁 中 簡 中 日 本 語 Français Español Deutsch Português Italiano Türkçe Polski Русский Česky Svenska ST7501 Video Management Software Inhaltsverzeichnis ST7501 Installation 62

Mehr

MAXPRO Cloud. Cloud Videolösung

MAXPRO Cloud. Cloud Videolösung MAXPRO Cloud Cloud Videolösung Kurzbeschreibung Mit dem Videohosting von Honeywell können Kunden jederzeit und überall auf Videodaten zugreifen sie brauchen dazu lediglich eine Internetverbindung. Errichter

Mehr

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM

HANDBUCH LSM GRUNDLAGEN LSM Seite 1 1.0 GRUNDLAGEN LSM 1.1. SYSTEMVORAUSSETZUNGEN AB LSM 3.1 SP1 (ÄNDERUNGEN VORBEHALTEN) ALLGEMEIN Lokale Administratorrechte zur Installation Kommunikation: TCP/IP (NetBios aktiv), LAN (Empfehlung:

Mehr

Security Management System

Security Management System Security Management System D SeMSy Security Management System SeMSy ist ein hochperformantes und zukunftssicheres Videomanagementsystem mit höchstem Bedienkomfort. Selbst komplexe Videoüberwachungssysteme,

Mehr

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77

SAP Mobile Platform MÜNSTER 10.04.2013. best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 MÜNSTER 10.04.2013 SAP Mobile Platform best practice consulting Aktiengesellschaft Raboisen 32 20095 Hamburg T +49 40 303752-0 F +49 40 303752-77 E info@bpc.ag W www.bpc.ag Seite 1 18.04.2013 Agenda Einleitung

Mehr

Sichtung und Abnahme mit Final Cut Server über das Internet

Sichtung und Abnahme mit Final Cut Server über das Internet RevApp White Paper 1 Sichtung und Abnahme mit Final Cut Server über das Internet Erweitern Sie den Leistungsumfang von Final Cut Server durch den Einsatz von RevApp Produktionshäuser, Postproduktionen

Mehr

Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen. Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant

Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen. Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant Schatten-IT Wie Sie die Kontrolle über Ihr Netzwerk zurück erlangen Dipl.-Ing. Lutz Zeutzius Senior IT-Consultant Fünfzehnjährige Erfahrung bei der IT-Beratung und Umsetzung von IT-Projekten bei mittelständischen

Mehr

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung

IT SOLUSCOPE. Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv, Rückverfolgbarkeit, Überwachung IT SOLUSCOPE Intuitiv IT SOLUSCOPE Basierend auf der Informationstechnologie vernetzt IT Soluscope Ihre Soluscope Geräte und informiert Sie in Echtzeit

Mehr

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe

DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage. Verkaufshilfe DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter Network Attached Storage Verkaufshilfe Produktfeatures Das DNS-327L SoHo Cloud ShareCenter ist eine benutzerfreundliche, leistungsfähige und vielseitige NAS-Lösung, die

Mehr

Managed IT Security Services in der Praxis

Managed IT Security Services in der Praxis Welcome to Managed IT Security Services in der Praxis Michael Dudli, Teamleader TechServices, Infinigate (Schweiz) AG Copyright Infinigate 1 Agenda Managed IT Security Services: Eine Kurzübersicht Managed

Mehr

security technology made in AUSTRIA

security technology made in AUSTRIA security technology made in AUSTRIA security with system Das Unternehmen! TITAN electronic ist ein fortschrittlich denkendes Unternehmen, welches mit modernsten Mitteln Sicherheitssysteme für Kunden mit

Mehr

UFO Überwachungssystem Übersicht. Hersteller : Digital-Service Internet : www.digital-service.biz EMail : digital-service71711murr@t-online.

UFO Überwachungssystem Übersicht. Hersteller : Digital-Service Internet : www.digital-service.biz EMail : digital-service71711murr@t-online. Digital-Service UFO-Überwachungssystem Seite 1 UFO Überwachungssystem Übersicht Hersteller : Digital-Service Internet : www.digital-service.biz EMail : digital-service71711murr@t-online.de Grundsätzlich

Mehr

IP Videoüberwachung am Flughafen München. Johann Götz, Flughafen München Michael Fröhlich, Flughafen München

IP Videoüberwachung am Flughafen München. Johann Götz, Flughafen München Michael Fröhlich, Flughafen München IP Videoüberwachung am Flughafen München Johann Götz, Flughafen München Michael Fröhlich, Flughafen München Agenda Agenda Übersicht Flughafen Zahlen und Fakten IP-Videoüberwachung am Flughafen München

Mehr

Erforderliche Bandbreite für Ihren Spreed Einsatz. Überprüfen Sie im Vorfeld Ihre Möglichkeiten! www.spreed.com

Erforderliche Bandbreite für Ihren Spreed Einsatz. Überprüfen Sie im Vorfeld Ihre Möglichkeiten! www.spreed.com Erforderliche Bandbreite für Ihren Spreed Einsatz Überprüfen Sie im Vorfeld Ihre Möglichkeiten! www.spreed.com Anforderungen definieren In Online Meetings zu investieren, ist nicht nur kostensparend, sondern

Mehr

GO am Bus GO mit Zugang zum LUXMATE-Bus (Paketlösung)

GO am Bus GO mit Zugang zum LUXMATE-Bus (Paketlösung) GO am Bus GO mit Zugang zum LUXMATE-Bus (Paketlösung) Dient zur Visualisierung, Überwachung und Verwaltung einer LUXMATE-Anlage ohne Room Automation Rechner LRA-1500(x). Funktionsweise Die Paketlösung

Mehr

Net2 Entry. Ein Leitfaden für den Errichter. Eine Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und Gebäudemanagement

Net2 Entry. Ein Leitfaden für den Errichter. Eine Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und Gebäudemanagement Net2 Entry Ein Leitfaden für den Errichter Eine Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und Gebäudemanagement Net2 Entry Verbesserte Funktionalität der Türsprechanlage für vielseitige Sicherheit und

Mehr

Convision Systems GmbH Aufzeichnungssysteme

Convision Systems GmbH Aufzeichnungssysteme Convision Systems GmbH Aufzeichnungssysteme Immer mehr sehen. CONVISION NVR-1600-PoE CONVISION NVR-1600-PoE 16-Kanal Plug & Play Netzwerk- Video-Rekorder Spezifikationen Anzahl Kameras Speichermedien PoE

Mehr

Anbindung der Leitstellen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr NRW an den BOS DF

Anbindung der Leitstellen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr NRW an den BOS DF Anbindung der Leitstellen der nichtpolizeilichen Gefahrenabwehr NRW an den BOS DF Ulm, 10. April 2014 Stephan Kruthoff Inhalt Grundlagen Das geplante System Nutzung in NRW, Systemmanagement, Verwaltung

Mehr

Systemvoraussetzungen

Systemvoraussetzungen Universelles Videomanagementsystem von Accellence Technologies GmbH Systemvoraussetzungen Dieses Dokument ist geistiges Eigentum der Accellence Technologies GmbH. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Dieses

Mehr

Multi-site sicherheitslösungen

Multi-site sicherheitslösungen Multi-site sicherheitslösungen Sehen Sie das Gesamtbild FÜHREND BEI MULTI-SITE- ÜBERWACHUNGSLÖSUNGEN Perimeterschutz Perimeterschutz beginnt an der Grundstücksgrenze, indem Eindringlinge erkannt werden,

Mehr

Weltweite Videoüberwachung

Weltweite Videoüberwachung Weltweite Videoüberwachung ABUS Netzwerkkameras www.abus.com Netzwerk Videotechnik ABUS Kompakt Netzwerkkameras ABUS Schwenk-Neige Netzwerkkameras ABUS Analoge Kameras LAN- Kabel WLAN Video- Kabel Switch

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Installationsanleitung BusinessOnlineBackup Hier finden Sie die wichtigsten Schritte für die Installation. Laden Sie sich bitte die für Ihr Betriebssystem passende Version der Client Software herunter

Mehr

Videoüberwachung. Videoüberwachung und -analyse. Videoüberwachung. Kennzeichenerkennung Videoanalyse Zutrittskontrolle

Videoüberwachung. Videoüberwachung und -analyse. Videoüberwachung. Kennzeichenerkennung Videoanalyse Zutrittskontrolle Videoüberwachung und -analyse Videoüberwachung + Videoüberwachungs- und Videoanalysesoftware + Netzwerk- und Analogkameras + Videoserver + Kennzeichenerkennung + Video als Ergänzung der Zutrittskontrolle

Mehr

3. AUFLAGE. Praxishandbuch VMware vsphere 6. Ralph Göpel. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo

3. AUFLAGE. Praxishandbuch VMware vsphere 6. Ralph Göpel. O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo 3. AUFLAGE Praxishandbuch VMware vsphere 6 Ralph Göpel O'REILLY Beijing Cambridge Farnham Köln Sebastopol Tokyo Inhalt 1 Einführung 1 Visualisierung im Allgemeinen 1 Die Technik virtueller Maschinen 3

Mehr

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht

HR MONITOR Plattform. Personalmanagement effizient gemacht Personalmanagement effizient gemacht Effizientes Management aller Personalprozesse Kompetenzen der im Mittelpunkt Sie wissen: Wirkungsvolles Personalmanagement ist effiziente Administration und individuelle

Mehr

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter.

Agenda. Wir denken IHRE CLOUD weiter. 1 Wir denken IHRE CLOUD weiter. Agenda 08:30 09:30 Einlass 09:30 09:45 Eröffnung / Begrüßung / Tageseinführung 09:45 10:45 Keynote - Ein Blick in die Zukunft: Wie künftige Anforderungen die IT-Infrastruktur

Mehr

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden.

unter http://www.microsoft.com/de-de/download/details.aspx?id=3512 runtergeladen werden. Dieser Leitfaden zeigt die Installation der C-MOR Videoüberwachung auf einem Microsoft Hyper-V-Server. Microsoft Hyper-V 2012 kann unter http://www.microsoft.com/enus/server-cloud/hyper-v-server/ runtergeladen

Mehr