istockphoto.com/dean Mitchell BildungsWERTE Kongress für werteorientiertes Bildungsmarketing Bad Honnef

Save this PDF as:
 WORD  PNG  TXT  JPG

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "istockphoto.com/dean Mitchell BildungsWERTE Kongress für werteorientiertes Bildungsmarketing 29.10. - 31.10.2012 Bad Honnef"

Transkript

1 istockphoto.com/dean Mitchell BildungsWERTE Kongress für werteorientiertes Bildungsmarketing Bad Honnef

2 Programmübersicht Montag, Uhr Eröffnungsvortrag Braucht Markenführung eine Ethik? Marken und Werte: Strategien einer erfolgreichen Markenführung Uhr Plenumsvortrag Srategisches Bildungsmarketing für Bildungsanbieter Zielgruppenspezifisches Bildungsmarketing Prof. Dr. Heiner Barz Zentrale Themen Strategisches Bildungsmarketing für Bildungsanbieter Zielgruppengerechtes Bildungsmarketing Marketing von Non-Profit- Organisationen Bildungsmarketing und Qualitätssicherung Social Marketing Uhr Workshop 1 Marketing Social Media Marketing 2.0 Workshop 2 Social Media Marketing. Neue Strategien und Potentiale zur Kundenbindung und Kundengewinnung - auch im Weiterbildungsbereich? Prof. Dr. Gerald Lembke Workshop 3 Bildung als Produkt? Chancen und Grenzen des Marketings in der Erwachsenenbildung Dr. Svenja Möller Neue Lehr- und Lernformen

3 Dienstag, Uhr Uhr Plenumsvortrag Wodurch werden Kauf-Entscheidungen beeinflusst? Neuronale Mechanismen und die Möglichkeiten und Grenzen ihrer Steuerung durch Marketingaktivitäten Prof. Dr. Peter Kenning Uhr Workshop 1 Bildungsmarketing in der Erwachsenenbildung. Herausforderungen und Chancen aus bildungsökonomischer Perspektive Dr. Dieter Dohmen Workshop 2 Service Learning Bildung durch gesellschaftliches Engagement Innovativer Ansatz für das Marketing von Bildungseinrichtungen Prof. Dr. Bettina Hohn Workshop 3 Managementherausforderungen an der Schnittstelle von öffentlichem Auftrag und Markt. Bildungsmarketing als Teil der Qualitätssicherung in der Erwachsenenbildung Prof. Dr. Klaus Meisel Uhr Plenumsvortrag Vom Wert zur Marke und zurück Social Marketing für konfessionelle Bildungseinrichtungen Prof. Dr. Klaus Koziol Uhr Workshop 1 Bildungsangebote mit Social Media vermarkten Mathias Rückel Workshop 2 Kompetenzentwicklung im Netz als Herausforderung für selbstgesteuertes Lernen. Neue Perspektiven für die Weiterbildung? Sünne Eichler Workshop 3 Tagungshausmarketing 2.0 Digitale Perspektiven und innovative Konzepte Stefan Niemeyer VERANSTALTER Katholisch-Soziales Institut der Erzdiözese Köln Selhofer Str Bad Honnef Direktor Prof. Dr. Ralph Bergold TAGUNGSLEITUNG Andreas Kaul, KSI Bad Honnef (verantwortlich) Gabi Schupsky, KSI Bad Honnef Ulrich Dreismickenbecker, Wertekonzepte Speyer TAGUNGSKONZEPT Ulrich Dreismickenbecker Wertekonzepte Speyer

4 Programmübersicht Mittwoch, Uhr Workshop 1 Authentizität und Social Media. Besondere Herausforderungen für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit kirchlicher Träger? Dr. Dominik Faust Workshop 2 Fundraising und Online Marketing: Wie lassen sich die Marketing-Potentiale des Web 2.0 für Bildungsträger nutzen? Daniel Kraft Workshop 3 Neue Lehr- und Lernformen und Bildungsmarketing. Wie informelle Bildung organisieren und vermarkten Herausforderungen für Bildungsträger Dr. Jochen Robes Uhr Abschlussvortrag Die Wirklichkeit der Erwachsenenbildung und die Grenzen ihrer Vermarktung. Professionalisierung und Professionalität in der Erwachsenenbildung Prof. Dr. Ekkehard Nuissl von Rein istockphoto.com/nullplus

5 Referentinnen und Referenten Prof. Dr. Heiner Barz Professor für Bildungsforschung u. Bildungsmanagement, Düsseldorf Dr. Dieter Dohmen Direktor des Forschungsinstituts für Bildungs- und Sozialökonomie, Berlin Sünne Eichler Dipl. Betriebswirtin - Inhaberin von Eichler Bildungsmanagement Stellvertretende Vorsitzende des Verbands der dt. E-Learning Akteure Dr. Dominik Faust Leiter des Bereichs Medien Bischöfliches Ordinariat Würzburg Prof in Dr. Bettina Hohn Professorin für Public Management mit Schwerpunkt Marketing, Berlin Prof. Dr. Peter Kenning Lehrstuhl für Marketing - Schwerpunkt Neuroökonomie, ZU Friedrichshafen Prof. Dr. Klaus Koziol Ordinariatsrat - Leiter der Abteilung Medien und Öffentlichkeitsarbeit Bischöfliches Ordinariat der Diözese Rottenburg-Stuttgart Daniel Kraft Referent Marketing und Fundraising Stabsstelle Kommunikation Bundeszentrale für politische Bildung, Bonn Prof. Dr. Gerald Lembke Studiengangsleiter Medienmanagement und Kommunikation Duale Hochschule Baden-Württemberg, Mannheim Prof. Dr. Klaus Meisel Managementdirektor der Münchener Volkshochschule Dr. Svenja Möller Lehrstuhlvertretung Erwachsenenbildung und ausserschulische Jugendbildung Universität Münster Stefan Niemeyer Marketingdesigner und Agenturleiter IC Tourismus GmbH TAGUNGSORT Katholisch Soziales Institut Selhofer Straße Bad Honnef TAGUNGSZEITEN Beginn , Uhr Ende , Uhr ANMELDEFRIST Für Ihre Anmeldung nutzen Sie bitte das in den vorliegenden Ausschreibungsunterlagen vorbereitete Anmeldeformular und senden es uns per Post oder FAX, oder aber nutzen Sie die Möglichkeit der Online Meldung auf unserer Website: KOOPERATIONSPARTNER Katholische Bundesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung Joachimstr Bonn Prof. Dr. Ekkehard Nuissl von Rein Ehem. Wissenschaftl. Direktor Deutsches Institut für Erwachsenenbildung Dr. Jochen Robes HQ Interaktive Mediensysteme GmbH, Wiesbaden Mathias Rückel Selbständiger Coach, Schwerpunkt: Kommunikation und Lernen 2.0, Offenbach

6 Eine Frage der Werte Bildungsmarketing mit Erfolg Bildungswerte: Analysen, Strategien und Tools Erfolgsfaktoren für konfessionelle Bildungseinrichtungen sind Zielgruppenorientierung und die Entwicklung bedarfsgerechter Bildungsformate. Bildungsmarketing wird somit zu einem wichtigen Faktor für die Steuerung des Erfolgs von Bildungseinrichtungen. Mit dem Bildungswerte-Marketing- Kongress bietet Ihnen das Katholisch- Soziale Institut Gelegenheit, aktuelle Konzepte, Strategien und Tools eines werteorientierten Bildungsmarketings kennenzulernen. Ausgewiesene Expertinnen und Experten stehen für Präsentationen und erfahrungs- und anwendungsorientierte Ausführungen zur Verfügung. Neben Grundlagen und Herausforderungen der Anlage und Steuerung einer werteorientierten Strategie für das Bildungsmarketing präsentieren wir Ihnen aktuelle und innovative Trends und Entwicklungen im Bildungsmarketing. Katholisch-Soziales Institut Selhofer Straße Bad Honnef Telefon: / Telefax: /

7 Auswahl der Workshop-Einheiten Im Rahmen des Kongresses bieten wir Ihnen die Möglichkeit der optionalen Teilnahme an parallelen Workshops an. Bitte markieren Sie jeweils Ihren Erst- und Ihren Zweitwunsch: Workshop Montag, , Uhr Wunsch 1 Wunsch 2 WS1: Marketing WS 2: Social Media Marketing WS 3: Marketing in der Erwachsenenbildung Workshop Dienstag, , Uhr Wunsch 1 Wunsch 2 WS 1: Bildungsmarketing u. Bildungsökonomie WS 2: Service Learning - Engagement vermarkten WS 3: Bildungsmarketing u. Oualitätssicherung Workshop Dienstag, , Uhr Wunsch 1 Wunsch 2 WS 1: Bildungsangebote u. Social media WS 2: Kompetenz und Selbstgesteuertes Lernen WS 3: Tagungshausmarketing 2.0 Workshop Mittwoch, , Uhr Wunsch 1 Wunsch 2 WS 1: Presse- und Öffentlichkeitsarbeit WS 2: Fundraising und Online Marketing WS 3: Neue Lehr- und Lernformen

8 TAGUNGSGEBÜHR 390 EURO (inkl. Vollpension) Anmeldung Hiermit melde ich mich verbindlich zum 1. Kongress für werteorientiertes Bildungsmarketing vom im KSI in Bad Honnef an Name ANMELDUNG Für Ihre Anmeldung können Sie das nebenstehende Anmeldeformular nutzen. Bitte denken Sie daran, die von Ihnen gewünschten Workshop-Optionen einzutragen. Die Vergabe der Workshopplätze erfolgt in der Reihenfolge der Anmeldungseingänge. Noch einfacher ist es, wenn Sie die Online-Anmeldung auf unserer Website nutzen: Vorname Strasse/Hausnummer PLZ/Ort Telefonnummer Einrichtung KONTAKT Funktion Frau Schneider Telefon: / Telefax: / Katholisch-Soziales Institut der Erzdiözese Köln Selhofer Str Bad Honnef

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden Fundraising- Seminarprogramm 012 ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G 1 Fundraising bedeutet: Menschen begeistern und

Mehr

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm

ERFOLGSFAKTOR. Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden. Fundraising- Seminarprogramm ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G Freunde, Förderer, Finanzmittel mit Freude finden Fundraising- Seminarprogramm 2011 ERFOLGSFAKTOR F U N D R A I S I N G Fundraising bedeutet: Menschen begeistern und

Mehr

"Wir haben seinen Stern aufgehen sehen!" (Mt 2,2b)

Wir haben seinen Stern aufgehen sehen! (Mt 2,2b) "Wir haben seinen Stern aufgehen sehen!" (Mt 2,2b) HARDEHAUSENER MEDIENTAGE 15. & 16. Januar 2016 Liebe Engagierte in der Jugendpastoral, wir möchten euch und Sie zu der zweiten Auflage der Hardehausener

Mehr

Seminar Kommunikation für Alumni-Manager

Seminar Kommunikation für Alumni-Manager Seminar Kommunikation für Alumni-Manager an der Hochschule der Sparkassen-Finanzgruppe in Bonn 18. und 19. März 2010 alumni-clubs.net e.v. Postfach 12 01 10, 68052 Mannheim, Tel. +49 6205 2873-89, Fax

Mehr

20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012. www.learntec.

20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT. Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012. www.learntec. 20. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT Messe Karlsruhe 31. Januar - 2. Februar 2012 www.learntec.de 20 Jahre LEARNTEC - Starkes Netzwerk zu Verbänden, Interessensgemeinschaften

Mehr

Bildung und Gesundheit Gesundheit und Bildung. Gemeinsam.machen. 11. März 2015 Bochum, Jahrhunderthalle

Bildung und Gesundheit Gesundheit und Bildung. Gemeinsam.machen. 11. März 2015 Bochum, Jahrhunderthalle Bildung und Gesundheit Gesundheit und Bildung. Gemeinsam.machen. 11. März 2015 Bochum, Jahrhunderthalle Personenprofile der Referentinnen und Referenten sowie der Teilnehmenden der Diskussion in alphabetischer

Mehr

1. Bayreuther Krankenhausforum

1. Bayreuther Krankenhausforum 24.01.2013 1. Universität Bayreuther Bayreuth Krankenhausforum 1. B Kosten & Finanzierung Prozesse & Produktivität Fachkräftemangel & Diversität 1. Bayreuther Krankenhausforum Einladung Vorwort Prof. Dr.

Mehr

Weiterbildung.Kita. Seminarangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen Familienzentren Spielgruppen

Weiterbildung.Kita. Seminarangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen Familienzentren Spielgruppen Weiterbildung.Kita Seminarangebote für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Kindertageseinrichtungen Familienzentren Spielgruppen www.weiterbildung-kita.de weiterbildung.kita Diözesan-Caritasverband für

Mehr

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB

PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB PACKEN WIR S AN FACEBOOK & CO. FÜR IHREN HAND- WERKSBETRIEB In einem 1-Tages-Seminar zum zielgerichteten und gewinnbringenden Einsatz von Social Media im Handwerk. Als Handwerker erfolgreich im Zeitalter

Mehr

Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung Rudolf Tippelt (Hrsg.) 2008 AGI-Information Management Consultants May be used for personal purporses only or by libraries associated to dandelon.com network. Handbuch Erwachsenenbildung/ Weiterbildung

Mehr

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung

INTENSIV- WORKSHOP Kundenorientierung und Maßnahmen der Kundenbindung Das Unternehmen aus der Sicht der Kunden bergreifen Kundenorientierung als Unternehmensphilosophie verstehen Zusammenhänge von Qualität, Zufriedenheit und Erfolg erkennen Die grundlegende Maßnahmen Kundenbindung

Mehr

Master of Arts (M.A.) Berufliches Bildungsmanagement

Master of Arts (M.A.) Berufliches Bildungsmanagement Master of Arts (M.A.) Berufliches Bildungsmanagement Für Bildungsmanager mit Unternehmergeist M.A. Berufliches Bildungsmanagement Moderne Unternehmensführung von Bildungsunternehmen, insbesondere des beruflichen

Mehr

Input zur Diskussion Alumnimanagement Strategientwicklung, Vernetzung und Dauerhaftigkeit

Input zur Diskussion Alumnimanagement Strategientwicklung, Vernetzung und Dauerhaftigkeit Input zur Diskussion Alumnimanagement Strategientwicklung, Vernetzung und Dauerhaftigkeit Dominik Kimmel, Römisch Germanisches Zentralmuseum. Forschungsinstitut für Vor und Frühgeschichte; Alumni clubs.net.e.v.,

Mehr

Fachkongress. Qualität in der dienstlichen Fortbildung. 1. 2. Dezember 2015, dbb forum berlin

Fachkongress. Qualität in der dienstlichen Fortbildung. 1. 2. Dezember 2015, dbb forum berlin Fachkongress Qualität in der dienstlichen Fortbildung 1. 2. Dezember 2015, dbb forum berlin Programm Dienstag, 1. Dezember 2015 Ab 9.30 Uhr 10.15 10.20 Uhr Begrüßungskaffee Eröffnung Willi Russ Vorsitzender

Mehr

elearning neu denken Lernen neu sehen Strategieworkshop auf der Burg

elearning neu denken Lernen neu sehen Strategieworkshop auf der Burg elearning neu denken Lernen neu sehen Strategieworkshop auf der Burg Lernen erfordert also eine offene Kombination von festzuhaltendem und zu änderndem Wissen. Luhmann Burg Fürsteneck bei Fulda - 21.-25.6.2010

Mehr

Innovative Karrieresysteme

Innovative Karrieresysteme FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar Innovative Karrieresysteme Wissenschaftliche Erkenntnisse und betriebliche Erfahrungen zu Fach- und Projektlaufbahnen Stuttgart, 10.

Mehr

Das Projekt. Prof. Dr. Heiner Barz Kernkurs Weiterbildungsforschung. Abteilung für Bildungsforschung 24.01.2013 Anna K.

Das Projekt. Prof. Dr. Heiner Barz Kernkurs Weiterbildungsforschung. Abteilung für Bildungsforschung 24.01.2013 Anna K. Das Projekt KomWeit Prof. Dr. Heiner Barz Kernkurs Weiterbildungsforschung Abteilung für Bildungsforschung 24.01.2013 Anna K. Schwickerath KomWeit Erhöhung der Weiterbildungsbeteiligung und Verbesserung

Mehr

Bibliotheken und Lebenslanges Lernen

Bibliotheken und Lebenslanges Lernen Bibliotheken und Lebenslanges Lernen Optionen für die Entwicklung einer zukunftsorientierten Bildungsinfrastruktur Vortrag auf dem Hessischen Bibliothekstag 2007 14.05.2007 / Stadtbibliothek Offenbach

Mehr

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren!

Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! TAE Technische Akademie Esslingen Ihr Partner für Weiterbildung seit 60 Jahren! Maschinenbau, Produktion und Fahrzeugtechnik Tribologie Reibung, Verschleiß und Schmierung Elektrotechnik, Elektronik und

Mehr

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln

Kühlschmierstoff 4.0. Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar. 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln Verband Schmierstoff-Industrie e. V. Einladung zum VSI-Schmierstoffseminar 22./23. Juni 2016 Maritim Hotel Köln In Kooperation mit Der VSI setzt seine Seminarreihe zu Themen der Schmierstoffindustrie fort

Mehr

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C

27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Persönliche Einladung 27. Mai 2015, itelligence AG, Königsbreede 1, 33605 Bielefeld Fokustag E-Commerce Neue IT-Chancen für Geschäftsmodelle im B2B und B2C Mit Kundenerfahrungsbericht DÜRKOPP ADLER AG

Mehr

Eigene Social Blended Learning-Arrangements entwickeln und umsetzen und dabei die persönlichen Kompetenzen für innovative Lernlösungen aufbauen.

Eigene Social Blended Learning-Arrangements entwickeln und umsetzen und dabei die persönlichen Kompetenzen für innovative Lernlösungen aufbauen. Für Human Resources Manager/innen, Personalentwickler/innen, Ausbilder/innen, Weiterbilder/innen, Produktmanager/innen im Bildungsbereich, Lernsystem-Entwickler/innen sowie Trainer/innen, die ihre Kompetenzen

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie. des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie. des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie d des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Vergaberecht und Ausschreibungen Einführung in Hintergründe und Praxis Seminar vom 16. 18. Juni 2010

Mehr

Zukunft Basisbildung: Web Literacy

Zukunft Basisbildung: Web Literacy Zukunft Basisbildung: Web Literacy 18. Juni 2012, 10.00 bis 19. Juni 2012, 13.00 Uhr. Ort: Graz, Fachhochschule Joanneum Die Tagung Zukunft Basisbildung findet jährlich statt, organisiert vom Projekt In.Bewegung.

Mehr

Fachseminar: 04.05.11 10:00-16:00 Uhr. Social Media und Web 2.0. im Raum Düsseldorf

Fachseminar: 04.05.11 10:00-16:00 Uhr. Social Media und Web 2.0. im Raum Düsseldorf Fachseminar: Social Media und Web 2.0 04.05.11 10:00-16:00 Uhr im Raum Düsseldorf Social Media und Web 2.0 Facebook, Twitter und Co. - was bedeutet Web 2.0? Was sind Social Media? Blogs, Wikis, Twitter-Accounts,

Mehr

Arbeiten in internationalen Projekt-Teams

Arbeiten in internationalen Projekt-Teams Seminar-Ankündigung Chancen erkennen und Stolpersteine erfolgreich umgehen Seminartermin 12. Mai 2016 Im Vordergrund des Workshops stehen verwertbares, anwendungsorientiertes Wissen und interaktive Simulationen

Mehr

Das Social Media Seminar. Social Media Marketing für Unternehmen

Das Social Media Seminar. Social Media Marketing für Unternehmen Das Social Media Seminar Social Media Marketing für Unternehmen Ihre Dozenten je nach Termin Ein umfassender Ansatz für Social Media Marketing Analyse Kompetenz aufbauen Analyse der Marke Analyse des In

Mehr

Einladung zum. Seminar. Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts

Einladung zum. Seminar. Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts Einladung zum Seminar Geld ist nicht alles, aber ohne Geld ist alles nichts Einführung in Denkweise und Methoden des Systemischen Fundraisings Dienstag, 03. Dezember 2013 von 09:30 bis 17:00 Uhr im Priesterseminar

Mehr

Bühne frei für Diversity!

Bühne frei für Diversity! So wird Ihre in- und externe Diversity-Kommunikation zum Erfolg Am 17.07.2012 in München Die Themen Erfolgsfaktoren - Wie Sie Menschen mit Ihrer in- und externen DiversityKommunikation gewinnen Kommunikationskonzept

Mehr

Mission Gesellschaft. Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement. 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM

Mission Gesellschaft. Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement. 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM Mission Gesellschaft Hochschulbildung durch gesellschaftliches Engagement 25./26. April 2013 Jerusalemkirche, Berlin PROGRAMM Hochschulen entwickeln ein wachsendes Bewusstsein für ihre Rolle in der Zivilgesellschaft

Mehr

DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN

DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN Value Creating Communication Forschungsworkshop Modul I: DIGITAL VERNETZTE UNTERNEHMENSKOMMUNIKATION WIE UNTERNEHMEN ZUKÜNFTIG KOMMUNIZIEREN 23. Juni 2016, 9:00 Uhr 17:00 Uhr Bitkom Servicegesellschaft

Mehr

NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD

NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD NACHHALTIGKEITSMANAGER FOOD Kompaktseminar für Entscheider und Nachhaltigkeitsverantwortliche aus Industrie und Handel, 19. 21. April 2016, Bahlsen GmbH & Co. KG in Hannover Das etablierte Kompaktseminar

Mehr

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit

Strategie-Seminar. Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung. 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012. in Kooperation mit Strategie-Seminar Vision - Strategieentwicklung Strategieumsetzung 4 Tage: 12./13./19./20. Juni 2012 in Kooperation mit Graduate School Rhein-Neckar Julius-Hatry-Str. 1 68163 Mannheim www.gsrn.de Telefon:

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HMI-TAGE. Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR HMI-TAGE. Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar & Workshop HMI-TAGE Konzeption und Design von Human-Machine-Interfaces in der Praxis Stuttgart, 23. und 24. September 2014 Vorwort

Mehr

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management»

«Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Impulsseminar für Mitglieder von Aufsichtsorganen «Unternehmenserfolg durch Supply Chain Management» Lehrstuhl für Logistikmanagement Universität St.Gallen (LOG-HSG), Schweiz Kommunikations- und Wirtschaftsberatung

Mehr

FRITZ WALTER Organisationsberatung Wandel positiv gestalten mit Appreciative Inquiry

FRITZ WALTER Organisationsberatung Wandel positiv gestalten mit Appreciative Inquiry Appreciative Inquiry (AI) Lernwerkstatt am 22./23. November 2013 in Berlin. Teams, Organisationen und Gemeinwesen wertschätzend und Stärken orientiert transformieren. Was ist APPRECIATIVE INQUIRY? Appreciative

Mehr

KMU Forum See 2015. Der Unternehmer- und Kadertreff im Seebezirk. Der Unternehmer- und Kadertreff im Seebezirk. 2. Juni 2015 Festhalle Liebistorf

KMU Forum See 2015. Der Unternehmer- und Kadertreff im Seebezirk. Der Unternehmer- und Kadertreff im Seebezirk. 2. Juni 2015 Festhalle Liebistorf Presentingpartner Hauptsponsoren LAUNDRY EQUIPMENT AG Baukoma AG Postfach 63 Industriestrasse 28 info@hepro.ch Sponsoren Tel. 026 493 61 61 Fax 026 493 30 76 www.hepro.ch Cateringpartner Metzgerei Aeberhard

Mehr

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich

15. Netzwerkanlass. 4. März 2014. Zürich 15. Netzwerkanlass 4. März 2014 Zürich GetDiversity Es freut uns, Sie zu unserem 15. Netzwerkanlass einzuladen. Der Abend steht unter dem Thema: Social Media Segen oder Fluch? Darum geht es Ob Sie das

Mehr

Fortbildung Aufsichtsverantwortung 2013/2014

Fortbildung Aufsichtsverantwortung 2013/2014 Fortbildung Aufsichtsverantwortung 2013/2014 Angebot für Aufsichtsverantwortliche in Diakonie und Kirche Diakonie Baden-Württemberg GmbH Sehr geehrte Aufsichtsratsmitglieder, Ehrenamtliche in Aufsichtsfunktion

Mehr

What s in it for me? Weblogs als Personal Knowledge Management Tools

What s in it for me? Weblogs als Personal Knowledge Management Tools A g e n t u r für Kommunikation und T r a i n i n g What s in it for me? Weblogs als Personal Knowledge Management Tools www.hq.de Dr. Jochen Robes Frankfurt, 20. April 2006 Agenda Hintergrund Weblogs

Mehr

Herausforderungen und Trends im Milch- und Käsemarkt

Herausforderungen und Trends im Milch- und Käsemarkt 15.064 Herausforderungen und Trends im Milch- und Käsemarkt Datum und Ort Mittwoch, 16. September 2015 Strickhof Wülflingen Riedhofstrasse 62 CH-8408 Winterthur-Wülflingen +41 (0)58 105 91 00 Adressaten

Mehr

web 2.0 Mach mit! Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing

web 2.0 Mach mit! Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing web 2.0 Mach mit! www.igbce-bws.de @ Twitter Facebook Rss-Feed Flickr Xing Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte 20. 21. Oktober 2011 Die Zukunft hat begonnen Web 2.0 für Betriebsräte Die ersten

Mehr

SOZIAL ODER WIRTSCHAFTLICH

SOZIAL ODER WIRTSCHAFTLICH SOZIAL ODER WIRTSCHAFTLICH Zusammen bist du doppelt so gut. Master of Arts (M. A.)* Management, Ethik und Organisation *staatlich anerkannt MEO: MAnAgEMEnT, ETHIk und ORgAnISATIOn. Berufserfahrene Mitarbeiter(innen)

Mehr

Science-to-Business Marketing - ein neuer Ansatz für Forschungsvermarktung und Technologietransfer

Science-to-Business Marketing - ein neuer Ansatz für Forschungsvermarktung und Technologietransfer Workshop Science-to-Business Marketing - ein neuer Ansatz für Forschungsvermarktung und Technologietransfer 3. September 2009 Ludwig Erhard Haus Workshop Erfolgreiche Unternehmen nutzen gewinnbringend

Mehr

KOMMUNIKATIONISTCHEFSACHE

KOMMUNIKATIONISTCHEFSACHE KICK-OFF-SEMINAR Eine Seminarreihe des AGV in sechs Modulen zum Thema professionelle Kommunikation. Ein Kooperationsprojekt: Seite 2/5 Es fällt Unternehmen immer schwerer, ihren Marken, Produkten und Dienstleistungen

Mehr

Besucherinformation. Wachstumspotenzial Bildung. 1. 3. Februar 2011 Messe Karlsruhe

Besucherinformation. Wachstumspotenzial Bildung. 1. 3. Februar 2011 Messe Karlsruhe LEARNTEC 2011 19. Internationale Leitmesse und Kongress für professionelle Bildung, Lernen und IT Besucherinformation Schirmherrschaft: Rainer Brüderle, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie 1.

Mehr

Event High School. Class of 2013. Exklusiver Fachkongress für angehende Veranstaltungskaufleute und eventaffine Ausbildungsberufe

Event High School. Class of 2013. Exklusiver Fachkongress für angehende Veranstaltungskaufleute und eventaffine Ausbildungsberufe Exposé Class of 2013 Exklusiver Fachkongress für angehende Veranstaltungskaufleute und eventaffine Ausbildungsberufe Mo., 17.06.2013 MediaPark Köln Konzipiert und entwickelt von eventpruefung.de - in Kooperation

Mehr

Exemplarische Studienverläufe: Spezialisiert. Masterprogramm Medien & Marketing 1

Exemplarische Studienverläufe: Spezialisiert. Masterprogramm Medien & Marketing 1 Exemplarische Studienverläufe: Spezialisiert Masterprogramm Medien & Marketing 1 Berufskarriere: Brand Management & Communication Sarah, Brand Managerin Automotiv Zu meinen Aufgaben zählen die Erarbeitung

Mehr

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik

Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik Certificate of Advanced Studies CAS Public Management und Politik www.hslu.ch/pm CAS Public Management und Politik In Kürze Weiterbildung im Spannungsfeld zwischen Verwaltung, Politik und Öffentlichkeit

Mehr

E-Learning & Weiterbildung 2.0 Grenzenloses Lernen

E-Learning & Weiterbildung 2.0 Grenzenloses Lernen Grenzenloses Lernen Vorstellung : Ing. Christian Faymann 1990 Trainer in der IT Branche (selbstständig) 2000 WIFI Burgenland Produktmanager seit 2009 Teamleiter Beschäftigt sich seit 1998 mit dem Thema

Mehr

Der Bankvorstand als Unternehmer Visionär. Hochkarätige Referenten. Stratege. Ausgewählte Themen. Macher. Zielgerichtete Workshops 10. + 11.07.

Der Bankvorstand als Unternehmer Visionär. Hochkarätige Referenten. Stratege. Ausgewählte Themen. Macher. Zielgerichtete Workshops 10. + 11.07. Arbeitstagung Der Bankvorstand als Unternehmer Visionär Hochkarätige Referenten Stratege Ausgewählte Themen Macher Zielgerichtete Workshops 10. + 11.07. Präsident Gerhard Roßwog Baden-Württembergischer

Mehr

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG

MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG MEHRWERT DURCH DIGITALISIERUNG Als das einst größte Segelschiff der Welt sank, ging eine ganze Branche baden. Veranstalter In Zusammenarbeit mit Unter der Schirmherrschaft von Mit Unterstützung von Kofinanziert

Mehr

"Türen öffnen für die Weiterbildung" Bildungsbeteiligung sichern, neue Formate entwickeln Dokumentation zur Fachtagung

Türen öffnen für die Weiterbildung Bildungsbeteiligung sichern, neue Formate entwickeln Dokumentation zur Fachtagung "Türen öffnen für die Weiterbildung" Bildungsbeteiligung sichern, neue Formate entwickeln Dokumentation zur Fachtagung Inhalt Programm Eröffnung Sibylle Engelke, Sächsisches Bildungsinstitut Radebeul Vortrag

Mehr

Die TMB Contentstrategie die wichtigste Folie!

Die TMB Contentstrategie die wichtigste Folie! Rückblick auf die Werkstätten des gestrigen Tages mit Ausblick & Handlungsempfehlungen für den Tourismus in Brandenburg Dialog zwischen Dieter Hütte und Jan Hoffmann im Rahmen des Tages des Brandenburgischen

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. SEMINAR - 9. Mai 2012. Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao SEMINAR - 9. Mai 2012 Social Media Management, Monitoring und regionales Internet-Marketing in der Praxis Einführung Drei Viertel der deutschen

Mehr

Kompetenzmessung in den Pflegeberufen der Schweiz Das Projekt KOMET. 3. ABZ-Tagung, Donnerstag, 21. Mai 2015, in Bern

Kompetenzmessung in den Pflegeberufen der Schweiz Das Projekt KOMET. 3. ABZ-Tagung, Donnerstag, 21. Mai 2015, in Bern Kompetenzmessung in den Pflegeberufen der Schweiz Das Projekt KOMET 3. ABZ-Tagung, Donnerstag, 21. Mai 2015, in Bern Die Bildungsanbieter im ABZ-Verbund sowie weitere am Projekt KOMET beteiligte Bildungszentren

Mehr

IDEENWELT SOCIAL MEDIA

IDEENWELT SOCIAL MEDIA FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao INTERAKTIVES SEMINAR IDEENWELT SOCIAL MEDIA Neue Chancen durch regionales Internet-Marketing, Facebook & Co Stuttgart, 6. Juni 2013 Einführung

Mehr

Fact Sheet und Positionsprofil

Fact Sheet und Positionsprofil Erfolgreiches Traditionsunternehmen mit einem diversifizierten Portfolio an Gesellschaften und Ventures 28.11.2012 Inhalt Das Unternehmen Die Funktion Ihr Profil Ihre Chancen Interesse Kontakt Dieses Profil

Mehr

Fitnessprogramm für Regionalinitiativen in Bayern 2015. Hintergrundseminare Praxisworkshops Fallbetrachtungen. Praxisworkshops

Fitnessprogramm für Regionalinitiativen in Bayern 2015. Hintergrundseminare Praxisworkshops Fallbetrachtungen. Praxisworkshops Hintergrundseminare s Fallbetrachtungen Seminarreihe Fit für Regionalvermarktung In Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Staatsministerium für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten sowie dem Cluster Ernährung

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. HMI-Tage 2015. Konzeption und Design in der Praxis

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. HMI-Tage 2015. Konzeption und Design in der Praxis FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Seminar & Workshop HMI-Tage 2015 Konzeption und Design in der Praxis Stuttgart, 13. und 14. Oktober 2015 Vorwort Herausragende Human-Machine

Mehr

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell

Anpacken. Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein. 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz. Bildung und Kultur aktuell Anpacken Handwerkszeug für Ehrenamt und Verein 28. März 2014 Telfs 11. April 2014 Breitenwang 9. Mai 2014 Rotholz Anpacken 2013 im Bezirk Imst Chronikwesen Erwachsenenschulen Forum Blühendes Tirol Bildung

Mehr

Funktionaler Analphabetismus bei Jugendlichen in Einrichtungen der Jugendberufshilfe

Funktionaler Analphabetismus bei Jugendlichen in Einrichtungen der Jugendberufshilfe FACHTAGUNG Funktionaler Analphabetismus bei Jugendlichen in Einrichtungen der Jugendberufshilfe Termin: Ort: 8. Juni 2016 (Beginn 12:15 Uhr, Ende ca. 16:45 Uhr) Hotel Dietrich-Bonhoeffer-Haus, Ziegelstraße

Mehr

IFRS Update 2010/2011

IFRS Update 2010/2011 Freitag, 3. Dezember 2010 IFRS Update 2010/2011 Internationale Rechnungslegung Stampa Group Sehr geehrte Damen und Herren Der Jahresabschluss 2010 steht vor der Tür. Komplexe Transaktionen und Geschäftsvorfälle

Mehr

16. Ahlemer UHT-Seminar

16. Ahlemer UHT-Seminar Aus der Praxis für die Praxis 16. Ahlemer UHT-Seminar 09. und 10. Oktober 2012 Hotel Freizeit In, Göttingen Unsere Themen: Wirtschaftliche und ökologische Aspekte Lebensmittelklarheit Führung Mensch Bio

Mehr

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken

Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken Intensivseminar Netzwerkmanagement. Praxisnahe Konzepte für einen erfolgreichen Aufbau und das Management von Netzwerken 9. Oktober 2014, Berlin Veranstalter: innos Sperlich GmbH Schiffbauerdamm 12 Praxisnahe

Mehr

Veranstaltungsprogramm

Veranstaltungsprogramm Veranstaltungsprogramm F 2254/15 FORUM FACHBERATUNG: AKTUELLE ENTWICKLUNGEN IN DER KINDERTAGESBETREUUNG 02.05.2016, 14.00 Uhr bis 04.05.2016, 13.00 Uhr Bildungszentrum Erkner bei Berlin REFERENTINNEN/REFERENTEN

Mehr

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden

Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Vertriebsproduktivität fördern und Customer Experience Microsoft Dynamics CRM: eine Win-2.0-Win Lösung für Unternehmen und Kunden Sehr geehrte Damen und Herren, die rasant voranschreitende Digitalisierung

Mehr

ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ. Networking, Change & Leadership. 7. / 8. Oktober 2014 in Köln

ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ. Networking, Change & Leadership. 7. / 8. Oktober 2014 in Köln ZWEITE FRAUEN-FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ Networking, Change & Leadership 7. / 8. Oktober 2014 in Köln ZWEITE FRAUEN- FÜHRUNGSKRÄFTETAGUNG DER DEUTSCHEN ASSEKURANZ Sehr geehrte Damen,

Mehr

Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation. Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich

Europäische Projekte: Eine Chance für Ihre Organisation. Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich Zürich, 17. November 2015 Felix Ritter, ehem. Prorektor EB Zürich Wie es dazu kam EB Zürich: Kantonale Berufsschule für Weiterbildung in Zürich Januar 2011: Anfrage von inspire in Graz, ob sich die EB

Mehr

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao FpF Verein zur Förderung produktionstechnischer Forschung e.v., Stuttgart Seminar USABILITY UND HUMAN-MACHINE-INTERFACES IN DER PRODUKTION

Mehr

Exemplarische Studienverläufe Frei kombiniert. Masterprogramm Medien & Marketing 1

Exemplarische Studienverläufe Frei kombiniert. Masterprogramm Medien & Marketing 1 Exemplarische Studienverläufe Frei kombiniert Masterprogramm Medien & Marketing 1 Exemplarische Berufskarriere Andy Faupel Stellvertretender Pressesprecher Die externe Kommunikation einer öffentlichen

Mehr

Werteorientiertes Führen

Werteorientiertes Führen Anmeldung Referat Wirtschaft-Arbeit-Soziales Evangelische Kirche von Kurhessen-Waldeck Wilhelmshöher-Allee 330 34131 Kassel fon: 0561 9378-354 fax: 0561 9378-417 mail: arbeitswelt.lka@ekkw.de Infos: www.ekkw.de/zwischenraum

Mehr

Wachsen am Widerstand Weiterbildungsangebot für Führungskräfte

Wachsen am Widerstand Weiterbildungsangebot für Führungskräfte Wachsen am Widerstand Weiterbildungsangebot für Führungskräfte Als Führungskraft wird man häufig mit Widerständen konfrontiert sei es durch Konflikte unter und mit den Mitarbeitenden oder durch andere

Mehr

Donnerstag, 7. Mai 2015

Donnerstag, 7. Mai 2015 Luzerner Tagung zum Kindes- und Erwachsenenschutz Abklärungsinstrumente und aktuelle Gesetzgebungsprojekte Donnerstag, 7. Mai 2015 Messe Luzern, Horwerstrasse 87, 6005 Luzern www.hslu.ch/fachtagung-kes

Mehr

SOB Systemische Train the Trainer-Qualifizierung: Grundlagen systemischer Erwachsenenbildung

SOB Systemische Train the Trainer-Qualifizierung: Grundlagen systemischer Erwachsenenbildung SOB Systemische Train the Trainer-Qualifizierung: Grundlagen systemischer Erwachsenenbildung Ausgangssituation und Zielsetzung Zu den Aufgaben systemischer Organisationsberater und beraterinnen gehört

Mehr

next corporate communication 16 #nextcc16

next corporate communication 16 #nextcc16 next corporate communication 16 #nextcc16 Digital Business und Social Media in Forschung und Praxis Konferenzprogramm 06. & 07. April 2016 Herman Hollerith Zentrum Danziger Str. 6, 71034 Böblingen nextcc16

Mehr

Einführungsworkshop des Systemischen Zentrums der wispo AG

Einführungsworkshop des Systemischen Zentrums der wispo AG Einführungsworkshop des Systemischen Zentrums der wispo AG Systemisches Denken und Handeln: Grundlagen der psychosozialen Beratung Freitag, 04.09.2015 10.00 16.00 Uhr Veranstaltungsort Alte Schönhauser

Mehr

IT-Trends und -Hypes. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how.

IT-Trends und -Hypes. Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. Das Know-how. Das Know-how. IT-Trends und -Hypes Ihre Qualifizierung beim REFA-Bundesverband. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

5. Qualitätsdialog Studienerfolg verbessern

5. Qualitätsdialog Studienerfolg verbessern 5. Qualitätsdialog Studienerfolg verbessern Bestandsaufnahme und Lösungsansätze für die Ingenieurwissenschaften Internationale Konferenz 17. bis 18. September 2015 Tagungswerk Jerusalemkirche Berlin ab

Mehr

HaarSchneider SEMINARE

HaarSchneider SEMINARE SEMINARE TIGI-Business-Seminare, Webinare web 2.0, Worktools, SPEAKER Jahresübersicht 2013 / 2 CONSULTING SEMINARE Erfolg ist planbar! Und so bieten die Business-Seminare nicht nur eine Menge Inspiration

Mehr

Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren. Regionaler Impulsworkshop. am 28. November 2016 in Würzburg

Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren. Regionaler Impulsworkshop. am 28. November 2016 in Würzburg Regionaler Impulsworkshop am 28. November 2016 in Würzburg Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren Foto: Kay Michalak Sie wollen in Ihrer Kommune oder Stadt Unternehmensengagement

Mehr

Trends im Zahlungsverkehr und im Online-Fundraising. 25. April 2012 in Leipzig

Trends im Zahlungsverkehr und im Online-Fundraising. 25. April 2012 in Leipzig Trends im Zahlungsverkehr und im Online-Fundraising 25. April 2012 in Leipzig Sehr geehrte Damen und Herren, wie wird der Zahlungsverkehr in Zukunft aussehen? Welche Chancen eröffnen sich Spenden sammelnden

Mehr

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist supplierfähig ausgenommen Internatsdienst.

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung ist supplierfähig ausgenommen Internatsdienst. AMT DER NIEDERÖSTERREICHISCHEN LANDESREGIERUNG Gruppe Land- und Forstwirtschaft Abteilung Landwirtschaftliche Bildung 3430 Tulln, Frauentorgasse 72-74 Amt der Niederösterreichischen Landesregierung, 3430

Mehr

Dokumentation. 1. Thüringer Kursleitertag eine Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Gotha. Sonnabend, 25. Juni 2011

Dokumentation. 1. Thüringer Kursleitertag eine Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Gotha. Sonnabend, 25. Juni 2011 Dokumentation 1. Thüringer Kursleitertag eine Kooperation mit der Volkshochschule des Landkreises Gotha Sonnabend, 25. Juni 2011 in der Volkshochschule des Landkreises Gotha Ablauf 10:00-10:15 Uhr Begrüßung

Mehr

Der virtuelle Berater

Der virtuelle Berater FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Fachforum Der virtuelle Berater Online-Beratung als neues Geschäftsmodell Stuttgart, 16. Oktober 2013 Vorwort Unsere Arbeits- und Produktwelt

Mehr

Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen

Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen Design Thinking Toolbox für Unternehmen und Agenturen Workshop 1 Die Design Strategie oder wie generieren wir Mehrwert für das Unternehmen Freitag, 11. Mai 2012, 9.15 16.30 Uhr innobe AG, Wankdorffeldstrasse

Mehr

Programm 21. bis 22. März 2011 in Zürich

Programm 21. bis 22. März 2011 in Zürich BilderBox.com Programm 21. bis 22. März 2011 in Zürich Wir danken Strategien für den Gesundheitsmarkt Positionieren Sie Ihr Spital durch systematisches Klinikmarketing! 2. Swiss Forum Liebe Interessentinnen,

Mehr

Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft

Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft EINLADUNG Erster Realschullehrer- und Ausbilderkongress der Metropolregion Nürnberg Digitale Bildung: Chance und Herausforderung für Schule & Wirtschaft am 18. November 2015 im Bildungszentrum der Hanns-Seidel-Stiftung

Mehr

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes

Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Die Fortbildungs-Akademie des Deutschen Caritasverbandes Qualität und Management im sozialen Beruf Geist und Strukturen Spiritualität von und in Caritasorganisationen 5. Forum für Theologie und Caritas

Mehr

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Ansätze für ein Service Lifecycle

FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR. Ansätze für ein Service Lifecycle FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR Arbeitswirtschaft und Organisation iao Kaminabend Ansätze für ein Service Lifecycle Management Stuttgart, 9. Oktober 2013 Vorwort Kunden erwarten heute nicht nur qualitativ hochwertige

Mehr

Studentinnen planen KARRIERE Newsletter Oktober 2013. Liebe Frauen,

Studentinnen planen KARRIERE Newsletter Oktober 2013. Liebe Frauen, Johannes Gutenberg-Universität Mainz (JGU) D 55099 Mainz Projekt "Studentinnen planen KARRIERE" Büro für Frauenförderung und Gleichstellung Studentinnen planen KARRIERE Newsletter Oktober 2013 Liebe Frauen,

Mehr

Familien in Zeiten grenzüberschreitender Beziehungen

Familien in Zeiten grenzüberschreitender Beziehungen 13 Symposium Familienrecht Symposium en français, 3 juin 2013, tournez SVP Familien in Zeiten grenzüberschreitender Beziehungen Familien- und migrationsrechtliche Aspekte 4. 5. Juni 2013 Universität Freiburg

Mehr

BVDW und MHMK: Bedarf für erfahrene Arbeitskräfte in digitaler Wirtschaft steigt

BVDW und MHMK: Bedarf für erfahrene Arbeitskräfte in digitaler Wirtschaft steigt BVDW und MHMK: Bedarf für erfahrene Arbeitskräfte in digitaler Wirtschaft steigt Arbeitsmarktstudie analysiert Qualifikationsanforderungen von berufserfahrenen Arbeitnehmern in der Digitalbranche Düsseldorf,

Mehr

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter»

«Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» «Controlling für Nicht- Betriebswirtschafter» Praktisches Grundwissen in drei Tagen! Mit dem Kurzstudiengang erlangen Sie solide Kenntnisse, um das Controlling bei Fach- oder Führungsaufgaben besser zu

Mehr

Fortbildung Aufsichtsverantwortung 2015

Fortbildung Aufsichtsverantwortung 2015 Fortbildung Aufsichtsverantwortung 2015 Angebot für Aufsichtsverantwortliche in Diakonie und Kirche Diakonie Baden-Württemberg GmbH Sehr geehrte Aufsichtsratsmitglieder, Ehrenamtliche in Aufsichtsfunktion

Mehr

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013

Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 www.h-a.ch/praxisdialog Einladung zum Praxisdialog ERP 09/2013 Erfolgreiche Auswahl, Einführung und Optimierung von ERP-Systemen 19. September 2013 Einstein Congress, St. Gallen ERP-Systeme erfolgreich

Mehr

SEM-/SEO-Manager/-in IHK

SEM-/SEO-Manager/-in IHK Fachseminar SEM-/SEO-Manager/-in IHK Wissen, was Suchmaschinen wollen! Veranstaltungslink Programminhalt Modul 1, Trainer: Stefan Bauer: Suchmaschinenoptimierung (SEO) SEO-Grundlagen Technische SEO (Grundlagen,

Mehr

Web 2.0 - Social Media und Lernen

Web 2.0 - Social Media und Lernen Das Know-how. Web 2.0 - Social Media und Lernen Ihre Qualifizierung bei der REFA GmbH. Experten bringen demografische Herausforderungen auf den Punkt. 27. und 28. Mai 2010, Friedrichshafen Graf-Zeppelin-Haus

Mehr

Management Seminare Frühling/Sommer 2014

Management Seminare Frühling/Sommer 2014 Institut für Betriebs- und Regionalökonomie IBR Management Seminare Frühling/Sommer 2014 www.hslu.ch/management-seminare 12 Online-Marketing ist Chefsache Datum und Ort Mittwoch, 14. und Donnerstag, 15.

Mehr

Bereich: Management verantwortliche Leitung: Marie-Luise Klein

Bereich: Management verantwortliche Leitung: Marie-Luise Klein Paritätisches Bildungswerk LV Brandenburg e.v. Sehr geehrte Damen und Herren, wir möchten Sie auf unsere Seminare und Kurse für die Monate Februar und März 2009 aufmerksam machen. Alle Veranstaltungen

Mehr