Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im. Landkreis Darmstadt-Dieburg

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im. Landkreis Darmstadt-Dieburg"

Transkript

1 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg

2 1 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Inhaltsverzeichnis Wichtige Adressen Seite 2 Formen der Kindertagespflege Seite 4 Kindgerechte Räumlichkeiten Seite 5 Qualifizierung Seite 6 Voraussetzung für Erteilung einer Pflegeerlaubnis Seite 7 Checkliste Seite 8 Informationsblatt: Förderungen in der Kindertagespflege Seite 9 Informationsblatt: Erste Hilfe Kurs bei Kindernotfällen Seite 13 Informationsblatt: Nutzung von privaten/angemieteten/ erworbenen Wohnräume Seite 14 Rechtsberatung Kindertagespflege Seite 15 Satzung des Kindertagespflege im Landkreis Seite 16 Nützliche Links Seite 17

3 2 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Wichtige Adressen Tageseltern Tageskinder Vermittlung (TTV) Hügelstraße 28; Darmstadt Tel.: Fax: / Internet: Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg Familienförderung, Sachgebiet Kindertagespflege Sachgebietsleitung: Frau Hübner Telefon: Jägertorstraße 207, Darmstadt Fachberatung und Fachaufsicht: Pflegeerlaubnisüberprüfung und -verfahren ACHTUNG: die Einteilung richtet sich nach dem Familiennamen der Tagespflegeperson! Ansprechpartnerinnen: A I: Frau Eisenbarth Telefon: Telefonische Erreichbarkeit: Mo 09:30 11:30 Uhr J Z: Frau Böhm Telefon: Telefonische Erreichbarkeit: Mo 09:00 12:00 Uhr Di 09:00 12:00 Uhr Fachberatung: Landes-/Bundesförderprogramme, Erstattung BGW, Altersvorsorge und Krankenversicherung Ansprechpartnerin: Frau Dechert Telefon: Telefonische Erreichbarkeit: Mo + Fr 09:00 12:00 Uhr Fachberatung: Pflegeerlaubnis Verwaltung und Erstanträge, Führungszeugnis, 1. Hilfe-Kurs Ansprechpartnerin: Frau Helfesrieder Telefon: Telefonische Erreichbarkeit: Mo + Fr 09:00 12:00 Uhr Anträge Satzung/Auszahlung der Satzungsgelder (Tagespflegepersonen und Eltern) ACHTUNG: die Einteilung richtet sich nach dem Familiennamen des Kindes! Ansprechpartnerinnen: A E: Frau Ganz Telefon: F L: Frau Krause Telefon: M Sche: Frau Wiegand Telefon: Schf Z: Frau Lauque Telefon: Hessisches KinderTagespflegeBüro in Maintal Internet: Hessischer Landesverband für Kindertagespflege e.v. c/o Marion Limbach-Perl, Zeppelinstr. 15; Oberursel Telefon: (AB) Internet

4 3 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Wichtige Adressen Bundesverband für Kindertagespflege e.v. Baumschulenstr. 74, Berlin Telefon: Internet: Offene Rechtsberatung Tagespflege Iris Vierheller, Rechtsanwältin Telefon: Internet: Steuerrechtliche Fragen Cornelia Teichmann-Krauth, Steuerberaterin Telefon: Stadt Weiterstadt, Servicestelle Tagespflege, Fachberatung Kindertageseinrichtungen Ansprechpartnerin: Frau Wilhelm Telefon: Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW) Telefon: , Internet: Unfallkasse Hessen Telefon: , Internet: Sonstiges zur Beachtung Gesetzliche Unfallversicherung bei Berufsgenossenschaft (BGW, s. o.) Dringende Empfehlung: Abschluss einer Berufshaftpflicht z.b. als Gruppenhaftpflicht für Mitgliede des Hessischen Landesverbandes, Infos unter

5 4 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Formen der Kindertagespflege Tagespflegeperson Dieser Begriff bezeichnet Personen, die Kinder im Rahmen der Kindertagespflege erziehen, bilden und betreuen. Im allgemeinen Sprachgebrauch werden Tagespflegepersonen, die im eigenen Haushalt betreuen, häufig als Tagesmütter bzw. Tagesväter bezeichnet. Für Tagespflegepersonen, die im Haushalt der Eltern betreuen, wird meistens der Begriff der Kinderfrau verwendet. Zeitliche Vorgaben (Mindest- oder maximale Betreuungszeiten) gibt es nicht. Die Tagespflegeperson definiert ihr Betreuungsangebot selbst (ganztags, halbtags, stundenweise). Tagespflege im eigenen Haushalt (Tagesmutter/Tagesvater) Wer Kinder außerhalb des Haushalts der Erziehungsberechtigten über einen Teil des Tages mehr als 15 Stunden in der Woche und länger als 3 Monate gegen Entgelt betreuen möchte, benötigt eine Erlaubnis. Voraussetzung dafür ist die Feststellung, dass die Tagespflegeperson geeignet ist und über vertiefte Kenntnisse im Bereich der Kindertagespflege sowie über kindgerechte Räumlichkeiten (vgl. S. 5) verfügt. Die Eignungsfeststellung und die Prüfung auf kindgerechte Räume finden im Rahmen der Pflegeerlaubniserteilung (vgl. S. 7) statt. Tagesmütter/Tagesväter sind selbstständig tätig und haben für Fragen der notwendigen Versteuerung, Versicherungen und Altersvorsorge selbst Sorge zu tragen. Tagespflege im Haushalt der Sorgeberechtigten (Kinderfrau) Die Familien, die auf der Suche nach einer Kinderfrau sind, benötigen in der Regel ein hochflexibles Ergänzungsmodell zur institutionellen Betreuung für Kinder der Altersgruppe Ü3. Diese Anforderungen sind in der Regel von Tagespflegepersonen in eigenen oder angemieteten Räumlichkeiten nicht leistbar und überschreiten das klassische Angebot eines Babysitters. Die aktuelle Gesetzeslage lässt zu, dass die Betreuung von Kindern im Haushalt der Eltern ohne Pflegeerlaubnis möglich ist ( 43, Abs. 1 SGB VIII). Sofern Kinderfrauen eine laufende Geldleistung im Sinne des 23 Abs. 2 a SGB VIII erhalten, ist eine Pflegeerlaubnis erforderlich. Um den Vermittlungsprozess verantwortlich gestalten zu können und der Fürsorgepflicht nachzukommen wurde für den Landkreis Darmstadt-Dieburg darüber hinaus definiert, dass Kinderfrauen als Voraussetzung für eine Aufnahme in die Vermittlungskartei eine Pflegeerlaubnis benötigen und entsprechend das Bewerbungsverfahren und die Qualifizierung durchlaufen müssen. Die Eignungsprüfung findet bei Kinderfrauen in Form eines Gespräches durch das Jugendamt/Familienförderung statt. Kinderfrauen sind entweder im Angestelltenverhältnis, auf Minijob-Basis oder selbstständig tätig. Selbstständig Tätige haben für Fragen der notwendigen Versteuerung, Versicherungen und Altersvorsorge selbst Sorge zu tragen.

6 5 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Kindgerechte Räumlichkeiten Tagespflegepersonen müssen wenn sie im eigenen Haushalt oder in anderen Räumen tätig sein wollen kindgerechte Räumlichkeiten nachweisen. Kindgerechte Räumlichkeiten sind Räume, in denen sich Kinder wohl fühlen können und sich dort unter Ausschluss von offensichtlichem Gefahrenpotential aufhalten können. Räumlichkeiten gelten als kindgerecht wenn: sie über eine angemessene Größe verfügen und am Alters- und Entwicklungsstand der Kinder orientiert eingerichtet sind. sie hell, freundlich und rauchfrei sind sowie den Anforderungen in Bezug auf Hygiene und Sicherheit entsprechen. eine eventuelle Tierhaltung mit den Erfordernissen der Kindertagespflege abgestimmt ist. kindgerechte Ausstattung (Hochstuhl, Reisebett etc.) vorhanden ist oder beschafft wird. die Räumlichkeiten Platz für Bewegung bieten, als auch über Rückzugs- und Ruhebereiche verfügen. Für Kinder bis zum dritten Lebensjahr muss eine Schlafmöglichkeit zur Verfügung stehen. altersangemessene Spielmaterialien vorhanden sind oder beschafft werden. Möglichkeiten für Außenaktivitäten bestehen, d.h. es muss gewährleistet sein, mit den Kindern die Wohnung verlassen zu können und die Außenspielflächen müssen erreichbar sein. die Sicherheitsbestimmungen der Unfallkasse Hessen (Rauchmelder, Steckdosensicherung, Herdschutzgitter, etc.) berücksichtigt sind. Größe und Beschaffenheit der Räume sind von Bedeutung, wenn es um die Frage geht, wie viele Kinder, bzw. Kinder welchen Alters die Tagespflegeperson dort betreuen wird. Auch eigene Kinder sind zu berücksichtigen.

7 6 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Qualifizierung Tagespflegepersonen müssen im Rahmen der Eignungsfeststellung vertiefte Kenntnisse im Bereich der Kindertagespflege nachweisen. Für den Landkreis Darmstadt-Dieburg ist eine Grundqualifizierung im Umfang von 100 Unterrichtseinheiten und jährlich daran anschließende Aufbauqualifizierungen im Umfang von 20 Unterrichtseinheiten verpflichtend. Die in der Grundqualifizierung behandelten Themen vermitteln Tagespflegepersonen ein Grundwissen über die Rahmenbedingungen der Kinderbetreuung in Kindertagespflege und bereiten auf die pädagogischen Anforderungen der Betreuung, Bildung und Erziehung von Tageskindern vor. Vor Erteilung der Pflegeerlaubnis und vor Aufnahme des ersten Kindes, müssen die Grundqualifizierung sowie ein Grundkurs Erste Hilfe für Kindernotfälle (vgl. S. 13) vollständig absolviert sein. Für Tagespflegepersonen mit pädagogischer Vorbildung können einige Themenbereiche anerkannt werden. Bitte setzen Sie sich mit TTV in Verbindung. Die Qualifizierungsveranstaltungen für Tagespflegepersonen aus dem Landkreis Darmstadt- Dieburg werden von TTV angeboten und durchgeführt. Das Fortbildungsprogramm erscheint zwei Mal im Jahr und wird den Tagespflegepersonen, die in unserer Adressdatei aufgenommen, sind automatisch zugesandt.

8 7 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Voraussetzung für die Erteilung einer Pflegeerlaubnis Tagesmütter Wer Kinder außerhalb des Haushalts der Erziehungsberechtigten über einen Teil des Tages mehr als 15 Stunden in der Woche und länger als 3 Monate gegen Entgelt betreuen möchte, benötigt eine Erlaubnis. Die Erlaubnis ist auf fünf Jahre befristet und befugt zur Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden fremden Kindern. Sie kann im Einzelfall auch auf eine geringere Zahl von Kindern beschränkt werden. Eine Tagespflegeperson darf in Hessen nicht mehr als 10 Kinder insgesamt (dabei nie mehr als fünf gleichzeitig!) betreuen. Antrag auf Pflegeerlaubnis an: Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Familienförderung, Sachgebiet Kindertagesbetreuung z.hd. Frau Helfesrieder, Jägertorstr. 207, Darmstadt Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis notwendig für alle erwachsenen Personen die im Haushalt leben, ist kostenpflichtig Antragsformular bei Frau Helfesrieder anfordern und beim Einwohnermeldeamt abgeben Empfänger: Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Familienförderung, Sachgebiet Kindertagesbetreuung, z.hd. Frau Helfesrieder, Betreff: Kindertagespflege Abgeschlossene Grundqualifizierung bei TTV Absolvierter Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle (vgl. S. 13 ) Die Pflegeerlaubnisüberprüfung wird von Frau Böhm bzw. Frau Eisenbarth von der Familienförderung, Sachgebiet Kindertagespflege im Rahmen eines Hausbesuchs vorgenommen Kinderfrauen Wer Kinder im Haushalt der Erziehungsberechtigten betreuen und eine laufende Geldleistung im Sinne des 23 Abs. 2 a SGB VIII erhalten möchte, benötigt eine Pflegeerlaubnis. Darüber hinaus ist für den Landkreis Darmstadt-Dieburg definiert, dass Kinderfrauen als Voraussetzung für eine Aufnahme in die Vermittlungskartei eine Pflegeerlaubnis benötigen. Antrag auf Pflegeerlaubnis an: Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Familienförderung, Sachgebiet Kindertagesbetreuung z.hd. Frau Helfesrieder, Jägertorstr. 207, Darmstadt Erweitertes Polizeiliches Führungszeugnis ist kostenpflichtig Antragsformular bei Frau Helfesrieder anfordern und beim Einwohnermeldeamt abgeben Empfänger: Kreisausschuss des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Familienförderung, Sachgebiet Kindertagesbetreuung, z.hd. Frau Helfesrieder, Betreff: Kindertagespflege Abgeschlossene Grundqualifizierung bei TTV Absolvierter Erste-Hilfe-Kurs für Kindernotfälle (vgl. S. 13) Die Pflegeerlaubnisüberprüfung wird von Frau Böhm bzw. Frau Eisenbarth von der Familienförderung, Sachgebiet Kindertagespflege im Rahmen eines Gespräches vorgenommen

9 8 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Checkliste: Vom Bewerbungsverfahrung bis zur Vermittlung Abgeschlossenes Bewerbungsverfahrung und Zulassung zur Grundqualifizierung Teilnahme an Grundqualifizierungskursen bei TTV Sind bereits 75% der Grundqualifikation absolviert, Antrag auf Pflegeerlaubnis abschicken sich mit Frau Böhm bzw. Frau Eisenbarth telefonisch in Verbindung setzen, um einen Termin für einen Hausbesuch zu vereinbaren (siehe Seite 2 Wichtige Adressen ) Beantragung des/der erweiterten Führungszeugnisse/s Abgeschlossene Grundqualifizierung Absolvierter Erste-Hilfe Kurs bei Kindernotfällen Für die Aufnahme in die Vermittlungskartei ist ein Hausbesuch von Seiten TTVs notwendig. Dieser findet terminlich nach dem der Familienförderung statt TTV Tel Vermittlung findet statt, sobald die Pflegeerlaubnis ausgestellt wurde Anmeldung bei der gesetzlichen Unfallversicherung (spätestens 1 Woche nach Betreuungsbeginn)

10 9 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Landesförderung für Kindertagespflege gem. 32a Hessisches Kinderförderungsgesetz (HessKiföG) ab (Rundbrief Dezember 2013) Mit dem Hessischen Kinderförderungsgesetz (HessKiföG) wird das Hessische Kinder- und Jugendhilfegesetzbuch (HKJGB) geändert. Das Gesetz tritt am in Kraft. Die Landesförderung für Kindertagespflege wird im 32a neu geregelt. Die Landesförderung für die Altersgruppe der unter Dreijährigen (bisher BAMBINI-KNIRPS) wird in ähnlicher Form weitergeführt; die Landesförderung für Kindertagespflege der älteren Kinder (bisher Offensive für Kinderbetreuung) wird von der bisher pauschalierten Form auf die Förderung pro Kind umgestellt. Es ist zudem im Gegensatz zur bisherigen Offensive für Kinderbetreuung nicht mehr Fördervoraussetzung, dass ausschließlich Kinder im Alter von über drei Jahren gefördert werden. Damit können zukünftig sowohl für Kinder unter drei Jahren als auch für Kinder über drei Jahren Fördergelder parallel beantragt werden. Die Höhe der Landesförderung richtet sich auch weiterhin grundsätzlich nach dem Alter der Kinder und nach dem wöchentlichen Betreuungsumfang. Die bisherige Zuwendungs- Obergrenze von 1000,- EUR monatlich fällt weg. Die Förderung beträgt für jedes Kind jährlich: bis zum vollendeten dritten Lebensjahr bei einer wöchentlichen Betreuungszeit von bis zu 25 Stunden bis zu 1.200,00 mehr als 25 bis zu 35 Stunden bis zu ,00 mehr als 35 Stunden bis zu 3.000,00 vom vollendeten dritten Lebensjahr bis zum Schuleintritt bei einer wöchentlichen Betreuungszeit von bis zu 25 Stunden bis zu 160,00 mehr als 25 bis zu 35 Stunden bis zu 190,00 mehr als 35 Stunden bis zu 220,00 ab Schuleintritt bei einer wöchentlichen Betreuungszeit von bis zu 25 Stunden bis zu 140,00 mehr als 25 bis zu 35 Stunden bis zu 160,00 mehr als 35 Stunden bis zu 190,00 Voraussetzung der Landesförderung für Kindertagespflege nach 32a HessKiföG sind: Eine Erlaubnis nach 43 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII bzw. Eignung nach 43 Abs. 2 Nr. 1 SGB VIII (bei Tätigkeit im Haushalt der Eltern) Die geforderte Qualifizierung wird schrittweise angehoben, bis auf 160 Unterrichtseinheiten: o Bis Unterrichtseinheiten o Ab Unterrichtseinheiten und o Ab Unterrichtseinheiten nach DJI-Curriculum bzw. gleichwertiges Angebot Nachweis eines Erste-Hilfe-Kurses für Kleinkinder oder Kinder

11 10 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Landesförderung für Kindertagespflege gem. 32a Hessisches Kinderförderungsgesetz (HessKiföG) ab Jährliche Aufbauqualifikation im Umfang von 20 Unterrichtseinheiten Es besteht die Möglichkeit, dass die Familienförderung bereits geleistete Aufbauqualifizierungen sowie die im Rahmen einer sozialpädagogischen Ausbildung erworbenen Kenntnisse ganz oder teilweise auf den erforderlichen zeitlichen Umfang der Grundqualifizierung anrechnen kann. Bestandschutz für Tagespflegepersonen, die am 01. Januar 2014 bereits 6 Jahre als Tagespflegeperson tätig sind: für Sie gilt die Erfordernis der Grundqualifizierung als erfüllt. Durch die Tageseltern Tageskinder Vermittlung (TTV), Tel-Nr.: können Sie Ihren aktuellen Qualifizierungsumfang erfahren. Bisher wurde die Landesförderung zweimal im Jahr an Sie weitergeleitet. Diese Regelung wird voraussichtlich auch für 2014 beibehalten werden. Für die Entscheidung über die Gewährung einer Landeszuwendung sind die Verhältnisse am 1. März des Kalenderjahres, in dem die Zuwendung gewährt wird, maßgeblich. Dazu erhebt das Hessische Landesamt für Statistik jährlich (Stichtag ) Daten im Rahmen der Kindertagespflege. Sie sind verpflichtet, die erforderlichen Daten dem Amt für Familienförderung zur Verfügung zu stellen. Sollten Sie Ihrer Mitwirkungspflicht nicht nachkommen, kann dies auszahlungsrelevante Folgen für Sie haben, da uns dann weniger Mittel vom Land Hessen zur Verfügung gestellt werden. Noch ein Hinweis: bitte beachten Sie, dass bei den meisten von Ihnen die Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge bis Dezember befristet war. Denken Sie bitte daran rechtzeitig einen Folgeantrag unter Vorlage der neuen Beitragsbescheide der Krankenkasse bzw. Rentenversicherung zu stellen. Die Anträge für die Landesförderung und die Anträge für die Erstattung der Sozialversicherungsbeiträge finden Sie im neuen Jahr auch auf unserer Homepage https://www.ladadi.de/gesellschaft-soziales/familie-kinder-undjugend/fachkraefteberatung/tagespflege-fuer-kinder-und-jugendliche.html

12 11 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Informationsblatt der Familienförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg: Förderungen in der Kindertagespflege Sozialversicherung in der Tagespflege Wer bekommt die Beiträge erstattet? Ab 1. Januar 2009 besteht für jeden Bürger und jede Bürgerin in Deutschland die Pflicht, Mitglied einer privaten oder gesetzlichen Krankenversicherung zu sein. Ehepartner oder eingetragene Lebenspartner eines gesetzlich Krankenversicherten können, unter bestimmten Voraussetzungen über die Familienversicherung beitragsfrei mitversichert werden. Wer nicht über die Familienversicherung abgesichert werden kann, muss sich freiwillig gesetzlich oder privat versichern. Krankenversicherung in der Tagespflege? Im Rahmen des Kinderförderungsgesetzes (KiföG) wurden auch die laufenden Geldleistungen nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII erweitert, um so die Aufwertung von Tagespflege auch durch Verbesserungen der Leistungen an die Tagespflegepersonen zu unterstützen. Die laufenden Geldleistungen nach 23 Abs. 2 SGB VIII umfassen auch die Erstattung der hälftigen Aufwendungen zu einer angemessenen Kranken- und Pflegeversicherung. Beiträge für Zusatzversicherungen werden jedoch nicht erstattet. Die Erstattung der hälftigen Beiträge wird nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises von der Familienförderung gezahlt. Für die Berechnung des zu erstattenden Krankenversicherungsbeitrages wird Ihr Einkommen, welches Sie durch die Betreuung der Kinder erwerben, zu Grunde gelegt. Dies sind in der Regel: Einnahmen der Tagespflegeperson durch Elternbeiträge Einnahmen durch Landesförderung Als Nachweis benötigen die Familienförderung neben dem Betreuungsgeld den Bescheid der Krankenkasse mit dem errechneten Krankenkassenbeitrag. Nicht berücksichtigen können wir weitere Einnahmen, die zu einem höheren Krankenversicherungsbeitrag führen. Pflegeversicherung in der Tagespflege? Die Erstattung der hälftigen Beiträge wird nach Vorlage eines entsprechenden Nachweises (Schreiben der Krankenkasse) von der Familienförderung gezahlt (vgl. Ausführungen zur Krankenversicherung). Rentenversicherung in der Tagespflege? Tagespflegepersonen unterliegen der gesetzlichen Rentenversicherungspflicht, wenn sie nach Abzug der Betriebskostenpauschale durchschnittlich mehr als 450,- im Monat an steuerlichem Gewinn erzielen und selbst keinen versicherungspflichtigen Arbeitnehmer im Zusammenhang mit Tätigkeiten der Tagespflege beschäftigen. Öffentlich geförderte Tagespflegepersonen können Ihre Aufwendungen für eine angemessene Altersvorsorge geltend machen. Sie bekommen den hälftigen Beitrag erstattet. Als Nachweis benötigen wird den aktuellen Bescheid der Deutschen Rentenversicherung mit dem Arbeitseinkommen (vgl. Ausführung zur Krankenversicherung).

13 12 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Informationsblatt der Familienförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg: Förderungen in der Kindertagespflege Unfallversicherung in der Tagespflege? Tagespflegepersonen, die von der Familienförderung bezahlt werden, erhalten ihre nachgewiesenen Aufwendungen für die Unfallversicherung zu 100 Prozent erstattet. Bitte übersenden Sie uns dazu den Bescheid der Berufsgenossenschaft für Gesundheitsdienst und Wohlfahrtspflege (BGW). Es werden nur Beiträge zur Unfallversicherung durch diese Berufsgenossenschaft übernommen. Hinweis zur Sozialversicherung: Die Erstattung durch die Familienförderung für die Kranken- und Pflegeversicherung, für eine angemessene Altersvorsorge und Unfallversicherung sind steuerfrei gestellt, d.h. diese Einnahmen gehören nicht zu den steuerpflichtigen Einkünften und bleiben bei der Ermittlung des Gewinns unberücksichtigt. Dieser Bereich unterliegt der ständigen Rechtsprechung und Änderung. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an einen Steuerberater oder Ihr Finanzamt. Weitere Informationen im Überblick: Bevor Sie als Tagespflegperson tätig werden, beachten Sie bitte die Bestimmungen zum Baurecht. Zuständig für Anfragen und Nutzungsänderungen ist die Bauaufsicht des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Herr Klos, Tel-Nr.: 06151/ Bitte beachten Sie, dass wir von Ihnen und allen volljährigen Personen in Ihrem Haushalt ein aktuelles erweitertes polizeiliches Führungszeugnis nach 30a Abs. 1 des Bundeszentralregisters benötigen. Tagespflegepersonen haben ihr zuständiges Finanzamt über die ihre selbständige Tätigkeit zu informieren. Das Finanzamt sendet Ihnen dann einen Fragebogen zur steuerlichen Erfassung zu. Dieser muss ausgefüllt zurück geschickt werden. Das Finanzamt wird auf dieser Grundlage prüfen, ob und in welcher Höhe Einkommenssteuervorauszahlungen zu leisten sind.

14 13 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Informationsblatt: Erste Hilfe Kurs bei Kindernotfällen Für die Erteilung der Pflegeerlaubnis ist die Teilnahme an einem Kurs Erste Hilfe bei Kindernotfällen erforderlich. Dieser muss alle zwei Jahre aufgefrischt werden. Anerkannt werden alle Kurse, die von einer von der Unfallkasse Hessen ermächtigten Stelle (www.bg-qseh.de) durchgeführt werden (unabhängig vom zeitlichen Umfang der Kurse). Ermächtigte Anbieter im Landkreis Darmstadt-Dieburg sind unter anderem: - Johanniter Unfallhilfe (Dieburg, Griesheim), - Deutsches Rotes Kreuz (Weiterstadt und DA-Innenstadt), - ASB (Darmstadt), Die entsprechenden Nachweise sind bei Frau Helfesrieder, Familienförderung des Landkreises Darmstadt-Dieburg einzureichen. Kostenrückerstattung der Auffrischungskurse: Die Unfallkasse Hessen informiert: Erste Hilfe am Kind (EHaK) (Stand: April 2012) Tagespflegepersonen ( 23 Sozialgesetzbuch [SGB] VIII): Die Gebühr einer EHaK-Ausbildung, die zur Erteilung der Pflegeerlaubnis nach 43 SGB VIII benötigt wird, erstatten wir nicht. Wir beteiligen uns an der Gebühr eines EHaK-Trainings, welches nach zwei Jahren wiederholt werden muss. Kursgebühren werden höchstens in Höhe der mit den ermächtigten Stellen vereinbarten Gebühr eines Erste-Hilfe-Trainings erstattet. Das EHaK-Training muss von einer ermächtigten Stelle (www.bg-qseh.de) durchgeführt werden. Tagespflegepersonen müssen vor Teilnahme am EHaK-Training keinen Antrag auf Kostenübernahme stellen. Nach der Teilnahme benötigen wir zur Gebührenerstattung: Name, Anschrift und Bankverbindung der Tagespflegeperson Kopie der Pflegeerlaubnis nach 43 SGB VIII Rechnungskopie oder Kopie der Quittung der ermächtigten Stelle Unfallkasse Hessen Leonardo-da-Vinci-Allee Frankfurt Telefon montags-freitags 7:30-18:00 Fax Internet

15 14 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Informationsblatt: Nutzung der privaten Wohnräume als Tagespflegestelle gemäß 43 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII sowie Nutzung von angemieteten oder erworbenen Räumen als Tagespflegestelle Bevor Sie als Tagespflegeperson tätig werden, ist es notwendig, dass Sie in Eigenverantwortung bei der Bauaufsicht prüfen lassen, ob Ihre Wohnung sich in einem Baugebiet befindet, dass die Tätigkeit einer Kindertagespflege erlaubt. Die baurechtliche Prüfung obliegt Ihrer eigenen Verantwortung. Tagespflege in privaten Wohnräumen Sofern es sich bei den für die Tagespflege vorgesehenen Räumen um Räume handelt, die als private Wohnräume genutzt wurden, haben Sie u.u. eine Nutzungsänderung bei der Abteilung Bauaufsicht des Landkreises Darmstadt-Dieburg zu beantragen. Dies gilt insbesondere, wenn Sie in einem reinen Wohngebiet wohnen. In Mietwohnungen ist das Einverständnis des Vermieters einzuholen. Tagespflege in angemieteten oder erworbenen Räumen Ist die Betreuung in so genannten anderen geeigneten Räumen, die zum Zweck der Tagespflege angemietet oder erworben wurden, vorgesehen, ist eine Nutzungsänderung immer zu beantragen. Eine Nutzungsänderung ist auch zu beantragen, wenn Räume von zwei Tagespflegepersonen genutzt werden. Zuständigkeit Zuständig für Anfragen und Nutzungsänderungen ist die Bauaufsicht des Landkreises Darmstadt-Dieburg, Herr Klos, Tel-Nr Anfallende Kosten können von der Familienförderung nicht übernommen werden.

16 15 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Rechtsberatung Kindertagespflege Steuerrechtsberatung Bei steuerrechtlichen Fragen steht Ihnen Frau Teichmann-Krauth, Steuerberaterin zur Verfügung. Fragen können schriftlich per oder Fax an Frau Teichmann-Krauth gerichtet werden. Fax: / Sie bietet Beratung zu folgenden Themen an: - Selbstständigkeit in der Kindertagespflege (Betriebseinnahmen, Betriebsausgaben, Höhe der Steuer) - Angestellte Kinderfrauen (Steuerpflichtige Einnahmen, Minijob) - Vorauszahlungen zur Einkommensteuer/Rücklagenbildung - Steuerliche Aspekte der Existenzgründung - Umgang mit dem Finanzamt Im Rahmen der Rechtsberatung werden Fragen rund um Steuern und Kindertagespflege vertraulich bearbeitet. Rechtsberatung Bei steuerrechtlichen Fragen steht Ihnen Frau Vierheller, Rechtsanwältin zur Verfügung. Fragen können schriftlich per oder Fax an Frau Vierheller gerichtet werden. Fax: / Sie bietet Beratung zu folgenden Themen an: - Regelungen der Kindertagespflege (Förderung, Erlaubnisverfahren, Eignungsüberprüfung, Geldleistung, Erstattung von Versicherungsbeiträgen, Unfallversicherung des Kindes etc.) - Arbeitsverhältnis oder selbstständige Tätigkeit - Sozialversicherung (im Minijob, im sozialversicherungspflichtigen Arbeitsverhältnis, bei selbstständiger Tätigkeit) - Kindertagespflege in der Elternzeit/in Mietwohnungen/bei Bezug von ALG II - Aufsichtspflicht und Haftung - Vertragsgestaltung Für telefonische Auskünfte stehen die telefonischen Rechtsberatungstermine zur Verfügung. Diese sind einzusehen unter

17 16 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg

18 17 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg Nützliche Links Bundesverband für Kindertagespflrge: Allgemeine Informationen für Tagespflegepersonen und Eltern bundesweit Informationen zur Sicherheit und Unfallverhütung (Bundesarbeitsgemeinschaft (BAG) Mehr Sicherheit für Kinder e.v.) (Deutsches Grünes Kreuz e.v.) (Aktion das sichere Haus) Kindertagespflege in Hessen von A-Z Hessischer Landesverband für Kindertagespflege e.v. Rechtsbroschüre Recht kompakt in Stichworten Kindertagespflege in Hessen Satzung des Landkreises Darmstadt-Dieburg Unfallkasse Hessen Was bleibt?! Tipps und Informationen zur Besteuerung des Einkommens für Tagespflegepersonen und die sozialversicherungsrechtlichen Auswirkungen

19 18 Info-Broschüre für Tagespflegepersonen im Landkreis Darmstadt-Dieburg

20 Hügelstraße Darmstadt Tel.: Fax: SPRECHZEITEN HAUPTSTELLE IN DARMSTADT Dienstag von Uhr bis Uhr und Uhr bis Uhr Mittwoch und Donnerstag von 9.00 Uhr bis Uhr Jeden zweiten und jeden letzten Donnerstag im Monat: Abendsprechstunde von Uhr bis Uhr Termine zur persönlichen Beratung nur nach Vereinbarung AUSSENSTELLE IN GRIESHEIM Georg-August-Zinn Haus Offene Sprechstunde donnerstags von 9.30 Uhr bis Uhr

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen

der einkommensteuerrechtlichen Tagespflegepersonen Ohne Moos nichts los?! Fachvortrag zu den Auswirkungen der einkommensteuerrechtlichen Behandlung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen Ausbauziele bei der Tagespflege und Besteuerung der Geldleistungen

Mehr

Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege

Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege Berlin, im Juli 2008 Fragen und Antworten rund um die Neuregelungen zur Kindertagespflege 1. Warum wurde die Kindertagespflege neu geregelt? Bund, Länder und Kommunen haben sich darauf geeinigt, bis 2013

Mehr

Richtlinien des Kreises Düren über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinien des Kreises Düren über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege Kreisjugendamt Düren - 51 - Richtlinien des Kreises Düren über die Betreuung von Kindern in Kindertagespflege Gesetzliche Grundlagen und Auftrag für die Kindertagespflege Die Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Mehr

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.

zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d. 1 Satzung zur Durchführung der Kindertagespflege (Gewährung laufender Geldleistungen und Erhebung von Kostenbeiträgen) in Bad Homburg v.d.höhe Aufgrund der 5 und 51 Nr. 6 der Hessischen Gemeindeordnung

Mehr

Betreuung von Tagespflegekindern

Betreuung von Tagespflegekindern Betreuung von Tagespflegekindern Kostenbeiträge und laufende Geldleistungen Dietzenbach 11.03.2010 G. Horcher, Fachdienstleiter Jugend und Soziales Gliederung 1. Rechtliche und politische Ausgangslage

Mehr

Richtlinien der Stadt Meckenheim. zur. Förderung der Kindertagespflege

Richtlinien der Stadt Meckenheim. zur. Förderung der Kindertagespflege S t a d t M e c k e n h e i m D e r B ü r g e r m e i s t e r Richtlinien der Stadt Meckenheim zur Förderung der Kindertagespflege Inhaltsverzeichnis: 1. Gesetzliche Grundlagen 2. Fördervoraussetzungen

Mehr

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck

Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck Richtlinie über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege in der Hansestadt Lübeck 1. Gesetzliche Rahmenbedingungen und Auftrag der Kindertagespflege Der gesetzliche Auftrag der Kindertagespflege

Mehr

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009

Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 Anlage 1 Richtlinien des Landkreises Cochem-Zell über die Förderung in der Kindertagespflege vom 30.09.2009 1 Kindertagespflege Die Förderung in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII ist eine Leistung der

Mehr

Informationen der Stadt Leverkusen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege (Stand: Januar 2014)

Informationen der Stadt Leverkusen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege (Stand: Januar 2014) Informationen der Stadt Leverkusen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege (Stand: Januar 2014) Der gesetzliche Auftrag für Kindertagespflege ergibt sich aus den 22 bis 24 des Sozialgesetzbuch VIII

Mehr

Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)

Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) Leitlinien des Main-Taunus-Kreises zur Ausgestaltung der Kindertagespflege gem. 23 ff i.v.m. 90 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) I. Anspruchsvoraussetzungen Gültig ab 01.01.2016 Auf Antrag und frühestens

Mehr

Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII

Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII Nachweise zur Erlangung der Pflegeerlaubnis für Tagespflege gem. 22,23,24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII Der Antrag auf Erteilung einer Erlaubnis zur Kindertagespflege gem. 22-24 SGB VIII i.v.m. 43 SGB VIII

Mehr

Kindertagespflege Informationen rund um die Tagesbetreuung von Kindern

Kindertagespflege Informationen rund um die Tagesbetreuung von Kindern Kindertagespflege Informationen rund um die Tagesbetreuung von Kindern Landratsamt Heilbronn Jugendamt Fachdienst Kindertagesbetreuung Lerchenstr. 40 74072 Heilbronn Frau Friedel Tel. 07131 994-7371 Frau

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013 Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem SGB VIII in der Stadt Bamberg ab dem 01.05.2013 1. Geltungsbereich Die Richtlinien gelten für die Förderung in Kindertagespflege nach 23 SGB VIII. Im Mittelpunkt

Mehr

Tagespflege. 2 Fördervoraussetzungen

Tagespflege. 2 Fördervoraussetzungen Satzung des Landkreises Alzey-Worms über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege gem. 23 und 24 des Sozialgesetzbuches VIII (SGB VIII)

Mehr

Richtlinien. der Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege gemäß 23, 24 SGB VIII

Richtlinien. der Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege gemäß 23, 24 SGB VIII Richtlinien der Stadt Sankt Augustin, Fachbereich Kinder, Jugend und Schule, zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege gemäß 23, 24 SGB VIII I N H A L T S V E R Z E I C H N I S : Seite: Allgemeines...

Mehr

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege 1 Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 08.07.2014 die Satzung über

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land

Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land Richtlinien zur Kindertagespflege nach dem Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII) des Amtes für Kinder, Jugend und Familie Berchtesgadener Land [Änderungen in Fettschrift und kursiv] Der Landkreis Berchtesgadener

Mehr

Tagesmütter Tagesväter

Tagesmütter Tagesväter Tagesmütter Tagesväter Infos und Tipps Zur flexiblen Kinderbetreuung Tagesmütter väter Infobrosc doc Seite 1 von 25 Tagesmütter Tagesväter Herausgeberin: Ansprechpartnerin: Beschäftigungs- und Qualifizierungsgesellschaft

Mehr

Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII

Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII Richtlinie des Kreises Stormarn zur Förderung von Kindern in Tagespflege nach 23 Sozialgesetzbuch (SGB) VIII (Fassung vom 01.08.2015) Die Förderung von Kindern in Tagespflege ist nach 2 Abs. 2 Ziff. 3

Mehr

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs.

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Förderung in Tagespflege Die Förderung in Tagespflege

Mehr

Für Kinder unter drei Jahren erfolgt die Förderung von Kindertagespflege unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 3 SGB VIII.

Für Kinder unter drei Jahren erfolgt die Förderung von Kindertagespflege unter den Voraussetzungen des 24 Abs. 3 SGB VIII. Richtlinien zur Kindertagespflege in der Stadt Löhne 1. Allgemeines Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe fördern die Erziehung und Betreuung von Kindern in Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen

Mehr

Richtlinien zur Kindertagespflege

Richtlinien zur Kindertagespflege Richtlinien zur Kindertagespflege 1. Allgemeines Die Träger der öffentlichen Jugendhilfe fördern die Erziehung und Betreuung von Kindern in Kindertagespflege und Kindertageseinrichtungen gem. 22 bis 24

Mehr

Satzung des Landkreises Heidekreis über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege

Satzung des Landkreises Heidekreis über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Satzung des Landkreises Heidekreis über die Förderung von Kindern in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Aufgrund des 10 des Niedersächsischen Kommunalverfassungsgesetzes

Mehr

Richtlinien. über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII. Kreisjugendamt Soest

Richtlinien. über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII. Kreisjugendamt Soest Richtlinien über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Kreisjugendamt Soest Richtlinien des Jugendamtes des Kreises Soest über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege

Mehr

Tagespflege im Landkreis Rottal-Inn

Tagespflege im Landkreis Rottal-Inn Tagespflege im Landkreis Rottal-Inn Inhalt 1. Definition... 2 2. Formen der Kindertagespflege... 2 2.1 Kindertagespflege im Haushalt der Tagespflegeperson... 2 2.2 Kindertagespflege im Haushalt der Eltern...

Mehr

LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt -

LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt - LANDRATSAMT NEUSTADT A. D. WALDNAAB - Kreisjugendamt - Informationen für Tagespflegepersonen im Landkreis Neustadt a.d. Waldnaab 1. Ihre Ansprechpartner Sozialpädagogischer Fachdienst: Frau Kick Tel.:

Mehr

Richtlinien für die Kindertagespflege in Pulheim

Richtlinien für die Kindertagespflege in Pulheim Richtlinien für die Kindertagespflege in Pulheim Gesetzliche Rahmenbedingungen und Auftrag für die Kindertagespflege Die Kindertagespflege hat ihre gesetzliche Grundlage im Sozialgesetzbuch Achtes Buch

Mehr

I. Definition. Die Betreuung eines Kindes im Rahmen der Kindertagespflege ist auf mindestens drei Monate angelegt, begründete Ausnahmen sind möglich.

I. Definition. Die Betreuung eines Kindes im Rahmen der Kindertagespflege ist auf mindestens drei Monate angelegt, begründete Ausnahmen sind möglich. Richtlinien der Stadt Lippstadt über die Förderung von Kindern in der Kindertagespflege gemäß 23 Sozialgesetzbuch VIII - Kinder- und Jugendhilfegesetz i. V. mit 4 Kinderbildungsgesetz (KiBiz) I. Definition

Mehr

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater

steuer- und sozialversicherungsrechtliche der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater steuer- und sozialversicherungsrechtliche Rahmenbedingungen der Tagespflege ab 2009 Dipl.-Kfm. (FH) Dipl.-Jur. MBA Hendrik Hachenberg Steuerberater Gliederung Neuerungen ab 2009 Krankenversicherung Rentenversicherung

Mehr

Richtlinien der Kindertagespflege in der Stadt Troisdorf gemäß 22-24 SGB VIII

Richtlinien der Kindertagespflege in der Stadt Troisdorf gemäß 22-24 SGB VIII Richtlinien der Kindertagespflege in der Stadt Troisdorf gemäß 22-24 SGB VIII Gesetzliche Rahmenbedingungen und Auftrag für die Kindertagespflege Die Belange der Kindertagespflege werden im Sozialgesetzbuch

Mehr

Beruf: Tagesmutter. Behüten, Fördern und den Alltag mit Kindern gestalten.

Beruf: Tagesmutter. Behüten, Fördern und den Alltag mit Kindern gestalten. Informationen für Tagesmütter und Tagesväter Kindertagespflege eine schöne Herausforderung für Sie? dann nehmen Sie Kontakt zu uns auf: Alle Informationen rund um die Tätigkeit als Tagesmutter und -vater

Mehr

Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinien für die Förderung von Kindern in Kindertagespflege Präambel Die Verbesserung der Familienfreundlichkeit und die Förderung der Bildung und Erziehung von Kindern ist ein zentrales Anliegen des

Mehr

Satzung über Leistungen und Kostenbeiträge in der Kindertagespflege im Westerwaldkreis

Satzung über Leistungen und Kostenbeiträge in der Kindertagespflege im Westerwaldkreis Satzung über Leistungen und Kostenbeiträge in der Kindertagespflege im Westerwaldkreis Der Kreistag des Westerwaldkreises hat in seiner Sitzung am 10.07.2015 aufgrund des 17 der Landkreisordnung (LKO)

Mehr

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs.

Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. Richtlinien über die Förderung in Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Förderung in Tagespflege Die Förderung in Tagespflege

Mehr

Die Betreuung in Kindertagespflege ist für höchstens 52 Wochen einschließlich 4 Wochen Urlaub der Tagespflegeperson vorgesehen.

Die Betreuung in Kindertagespflege ist für höchstens 52 Wochen einschließlich 4 Wochen Urlaub der Tagespflegeperson vorgesehen. Richtlinien über die Genehmigung von Tagespflege und über die Festsetzung der Höhe der Geldleistung für Tagespflegepersonen nach 23 Abs. 2, 2 a SGB VIII I. Genehmigung von Tagespflege 1. Voraussetzungen

Mehr

Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege. 1 Rechtliche Grundlagen

Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege. 1 Rechtliche Grundlagen Richtlinie des Kreises Segeberg zur Förderung von Kindern in Tagespflege 1 Rechtliche Grundlagen (1) Die Förderung von Kindern in Tagespflege gehört nach 2 Abs. 2 Ziff. 3 i.v.m. 22 bis 25 Achtes Buch Sozialgesetzbuch

Mehr

Über die Anträge auf Kindertagespflege entscheidet die Stadt Plauen mittels Bescheid.

Über die Anträge auf Kindertagespflege entscheidet die Stadt Plauen mittels Bescheid. Richtlinie der Stadt Plauen zur Kindertagespflege (Richtlinie Kindertagespflege) Vom 17.12.2009 Geändert durch Beschluss des Sozialausschusses vom 18.04.2013 2 1 Gesetzliche und sonstige Grundlagen Sozialgesetzbuch

Mehr

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege. und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege beschlossen

Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege. und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege beschlossen Satzung des Landkreises Harburg über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege Der Kreistag hat in seiner Sitzung am 26.09.2011 die Satzung über

Mehr

Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten

Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten Berlin, im Juli 2008 Was ist neu an der Kindertagespflege? Die wichtigsten Fragen die wichtigsten Antworten 1. Warum wurde die Kindertagespflege neu geregelt? Weil genau dies dringend notwendig war. Kinder

Mehr

Erstantrag auf Gewährung einer laufenden Geldleistung für die für die Förderung eines Kindes in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Folgeantrag

Erstantrag auf Gewährung einer laufenden Geldleistung für die für die Förderung eines Kindes in Kindertagespflege gemäß 23 SGB VIII Folgeantrag Tagesbetreuung für Kinder Erstantrag auf Gewährung einer laufenden Geldleistung für die für die Förderung eines Kindes in gemäß 23 SGB VIII Folgeantrag Bitte die Hinweise auf den Seiten 3 und 4 beachten!

Mehr

Informationsbroschüre für anfragende Eltern

Informationsbroschüre für anfragende Eltern Informationsbroschüre für anfragende Eltern Sehr geehrte Damen und Herren, wir freuen uns über Ihr Interesse an den Angeboten des TagesmütterVereins Freiburg e.v.. Anbei erhalten Sie einen Überblick über

Mehr

Kindertagespflege im Donnersbergkreis. ein Handbuch für Eltern und Tagespflegepersonen

Kindertagespflege im Donnersbergkreis. ein Handbuch für Eltern und Tagespflegepersonen Kindertagespflege im Donnersbergkreis ein Handbuch für Eltern und Tagespflegepersonen Ausgabe 2014 Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Kindertagespflege? 2. Wie kann ich Tagesmutter/Tagesvater werden? 2.1 Welche

Mehr

Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014

Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014 Satzung des Landkreises Mainz-Bingen über die Förderung in Kindertagespflege vom 01.04.2014 Der Kreistag des Landkreises Mainz-Bingen hat aufgrund des 17 der Landkreisordnung (LKO) in der Fassung vom 31.

Mehr

Stadt Siegen Der Bürgermeister. Richtlinien der Stadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Stadt Siegen Der Bürgermeister. Richtlinien der Stadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege Stadt Siegen Der Bürgermeister Richtlinien der Stadt Siegen zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege 2 Inhalt... Seite 1. Kindertagespflege eine Leistung des SGB VIII (KJHG)... 3 2. Zielgruppe...

Mehr

Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen

Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen Satzung des Lahn-Dill-Kreises über die Förderung in Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen vom 9. Dezember 2013 Stand: 1. Änderung vom 30. November 2015 (Änderung der Anlage 2 durch Beschluss

Mehr

Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna

Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna Nebenberuflich Geld verdienen als Tagesmutter interna Ihr persönlicher Experte Inhalt Vorwort... 7 So wird man Tagespflegeperson... 8 Pflegeerlaubniss... 8 Qualifikation... 9 Räumlichkeiten... 11 Die Aufgaben

Mehr

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit Leitfaden /Checkliste Großtagespflege Wissenswertes für Tagespflegepersonen, die gemeinsam Kinder betreuen wollen Stand: 15. April

Mehr

Niedersächsisches Ministerium für Soziales, Frauen, Familie und Gesundheit Leitfaden /Checkliste Großtagespflege Wissenswertes für Tagespflegepersonen, die gemeinsam Kinder betreuen wollen Kontaktadressen:

Mehr

Richtlinien zur wirtschaftlichen Jugendhilfe des Kreisjugendamtes des Hochsauerlandkreises

Richtlinien zur wirtschaftlichen Jugendhilfe des Kreisjugendamtes des Hochsauerlandkreises Richtlinien zur wirtschaftlichen Jugendhilfe des Kreisjugendamtes des Hochsauerlandkreises Förderung von Kindern in Tagespflege gem. 23 Sozialgesetzbuch VIII 1. Grundlagen Gesetzliche Grundlagen für die

Mehr

Die Kindertagespflege soll insbesondere: - die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit

Die Kindertagespflege soll insbesondere: - die Entwicklung des Kindes zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichkeit 51-1/3 Satzung über die Vermittlung von Kindertagespflege, Erhebung von Kostenbeiträgen im Rahmen der Kindertagespflege sowie der Zahlung von Geldleistungen an Tagespflegepersonen in der Stadt Wunstorf

Mehr

Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege. Finanzamt Trier - Ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz

Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege. Finanzamt Trier - Ein Dienstleister des Landes Rheinland-Pfalz Besteuerung der Geldleistungen für Kindertages- und Kindervollzeitpflege Stand: Juli 2009 Carsten Noll/Irina Lempp Folie 1 Folie 2 Besteuerung der Tagespflege bis zum 31.12.2008 Kurzüberblick Kindertagespflege

Mehr

Satzung zur Förderung der Kindertagespflege in Radevormwald

Satzung zur Förderung der Kindertagespflege in Radevormwald Satzung zur Förderung der Kindertagespflege in Radevormwald Allgemeines Der Rat der Stadt Radevormwald hat in seiner Sitzung am 24.06.2014 folgende Satzung zur Förderung der Kindertagespflege in Radevormwald

Mehr

Richtlinie des Kreises Pinneberg zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege

Richtlinie des Kreises Pinneberg zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege Richtlinie des Kreises Pinneberg zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege 1. Gesetzliche Grundlagen 22, 22a, 23, 24, 43 u. 90 Sozialgesetzbuch VIII ( SGB VIII ) 2. Anspruchsvoraussetzungen Anspruch

Mehr

Ortsrecht der Stadt Hürth

Ortsrecht der Stadt Hürth Ortsrecht der Stadt Hürth Satzung über die Förderung der Kindertagespflege in Hürth vom 18.07.2013 (1), (2) Aufgrund der 7 Abs. 1 und 41 Abs. 1 Satz 2 Buchstabe f der Gemeindeordnung für das Land Nordrhein-Westfalen

Mehr

Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Uckermark

Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Uckermark Landkreis Uckermark Jugendamt Richtlinie zur Förderung der Kindertagespflege im Landkreis Uckermark 2 Inhalt Seite Vorwort 3 Geltungsbereich 3 1. Grundsätze einer leistungsgerechten 3 Finanzierung der

Mehr

4/6. Seite 1. Neufassung Dezember 2011

4/6. Seite 1. Neufassung Dezember 2011 Seite 1 Aufgrund der 5, 19, 20, 51 und 93 Abs. 1 der Hessischen Gemeindeordnung (HGO) in der Fassung vom 1. April 2005 (GVBI. I S.142), zuletzt geändert durch Gesetz vom 24. März 2010 (GVBl. I S. 119),

Mehr

1 Festsetzung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen

1 Festsetzung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen 5.11 Satzung über die Festsetzung der Geldleistungen für Tagespflegepersonen sowie die Festsetzung der pauschalierten Kostenbeteiligung zu den Leistungen der Kindertagespflege Der Kreistag hat auf Grund

Mehr

Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg

Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg Satzung über die Betreuung von Tageskindern durch Tagespflegepersonen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg I/53 Gemäß 5 Hessische Landkreisordnung (HKO) in der Fassung vom 01.04.2005 (GVBl. I S. 183), zuletzt

Mehr

Kindertagespflege. Eine spannende Aufgabe mit vielen Perspektiven

Kindertagespflege. Eine spannende Aufgabe mit vielen Perspektiven Kindertagespflege Eine spannende Aufgabe mit vielen Perspektiven Weigand / photocase.com Wir suchen Menschen, die Freude am Umgang mit Kindern haben. Qualifizierung und Unterstützung erhalten Sie von uns.

Mehr

Folgeantrag Eingewöhnungsphase Änderungsantrag. Grund: Für mein Kind meine Kinder (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum sorgeberechtigt

Folgeantrag Eingewöhnungsphase Änderungsantrag. Grund: Für mein Kind meine Kinder (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

Wissenswertes rund um die Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen

Wissenswertes rund um die Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen Wissenswertes rund um die Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen 1 Caritas-Zentrum Pfaffenhofen Inhaltsverzeichnis 1. Was ist Kindertagespflege?...3 1.1. Hintergrund 1.2. Auftrag an die

Mehr

Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege in der Stadt Dülmen vom 27.11.2014

Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege in der Stadt Dülmen vom 27.11.2014 Richtlinien zur Förderung von Kindern in der Kindertagespflege in der Stadt Dülmen vom 27.11.2014 I. Grundlage der Kindertagespflege Grundlage für die Kindertagespflege sind die gesetzlichen Bestimmungen

Mehr

(4) Leistungen zur Kinderbetreuung nach dem Zweiten und dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch gehen Leistungen nach dieser Satzung vor.

(4) Leistungen zur Kinderbetreuung nach dem Zweiten und dem Zwölften Buch Sozialgesetzbuch gehen Leistungen nach dieser Satzung vor. Satzung der StädteRegion Aachen über die Kindertagespflege im Sinne der 23 und 24 des Achten Buches Sozialgesetzbuch (SGB VIII) Kindertagespflegesatzung vom 12.11.2009. Der Städteregionstag der StädteRegion

Mehr

Tagespflege in Mainz: Neuregelungen ab 1. April

Tagespflege in Mainz: Neuregelungen ab 1. April 28.03.2007 Presseinformation Tagespflege in Mainz: Neuregelungen ab 1. April Wichtige Informationen für Eltern und Tagespflegepersonen Ein weiterer Baustein in dem Bemühen, das Angebot professioneller

Mehr

Kindertagespflege Landesrechtliche Regelungen... Andrea Gruber Referat Tageseinrichtungen für Kinder, Sprachförderung, Bildung im Elementarbereich

Kindertagespflege Landesrechtliche Regelungen... Andrea Gruber Referat Tageseinrichtungen für Kinder, Sprachförderung, Bildung im Elementarbereich Kindertagespflege Landesrechtliche Regelungen... Andrea Gruber Referat Tageseinrichtungen für Kinder, Sprachförderung, Bildung im Elementarbereich Gliederung Grundlagen oder Was bisher geschah bis Folie

Mehr

2. Satzung zur Änderung der Satzung über Kindertagespflege in der Stadt Pattensen

2. Satzung zur Änderung der Satzung über Kindertagespflege in der Stadt Pattensen Titel 2. Satzung zur Änderung der Satzung über Kindertagespflege in der Stadt Pattensen Datum 22.11.2013 Aufgrund des 10 Abs. 1 i.v.m. 58 (1) Nr. 5 des Niedersächsischen Kommunal-verfassungsgesetzes (NKomVG)

Mehr

Landkreis Osnabrück Fachdienst Jugend

Landkreis Osnabrück Fachdienst Jugend Stand: Januar 2009 Ausgestaltung und Gewährung der Tagespflege im Landkreis Osnabrück - 23 ff. Achtes Buch Sozialgesetzbuch (SGB VIII) - Mit dem Inkrafttreten des Tagesbetreuungsausbaugesetzes zum 01.01.2005

Mehr

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07

HANSESTADT LÜNEBURG 51-07 Satzung der Hansestadt Lüneburg zur Förderung der Kindertagespflege und zur Erhebung von Kostenbeiträgen für Kindertagespflege gemäß 23 und 24 Sozialgesetzbuch VIII (SGB VIII) im Stadtgebiet Lüneburg Aufgrund

Mehr

Recht kompakt. Kindertagespflege in Hessen. in Stichworten. Eine Informationsbroschüre für Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierte. www.hktb.

Recht kompakt. Kindertagespflege in Hessen. in Stichworten. Eine Informationsbroschüre für Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierte. www.hktb. Recht kompakt in Stichworten Kindertagespflege in Hessen Eine Informationsbroschüre für Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierte www.hktb.de Recht kompakt 3 Vorwort des Hessischen KinderTagespflegeBüros

Mehr

Tagespflegevertrag (Stand März 2014)

Tagespflegevertrag (Stand März 2014) Kreisjugendamt Diese Vereinbarung basiert auf der Grundlage des Gesetzes zum qualitätsorientierten und bedarfsgerechten Ausbau der Tagesbetreuung für Kinder vom 27. Dezember 2004 in Verbindung mit den

Mehr

IV/24/ 1. 2 4 Fördervoraussetzungen

IV/24/ 1. 2 4 Fördervoraussetzungen IV/2/ 1 Satzung der Stadt Rheinbach über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege vom 1.05.2007 1 2 3 3 Gemäß 7 der Gemeindeordnung für das Land

Mehr

Richtlinien der Stadt Witten über die Förderung der Kindertagespflege vom 20.10.2014

Richtlinien der Stadt Witten über die Förderung der Kindertagespflege vom 20.10.2014 Richtlinien der Stadt Witten über die Förderung der Kindertagespflege vom 20.10.2014 I. Kindertagespflege Die Förderung von Kindern in der Tagespflege wird gemäß 23 Sozialgesetzbuch Achtes Buch (SGB VIII)

Mehr

BERUFSAKADEMIE SACHSEN

BERUFSAKADEMIE SACHSEN BERUFSAKADEMIE SACHSEN Staatliche Studienakademie Plauen Merkblatt zur Sozialversicherung der Studenten an der Berufsakademie Sachsen Stand: Dezember 2006 Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie

Mehr

Versicherungsrechtliche und beitragsrechtliche Beurteilung von

Versicherungsrechtliche und beitragsrechtliche Beurteilung von Versicherungsrechtliche und beitragsrechtliche Beurteilung von T P P Tagespflegepersonen Familienversicherung oder freiwillige Kranken- und Pflegeversicherung? Gewinn aus der selbständigen Tätigkeit ist

Mehr

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt

Erstantrag Folgeantrag Änderungsantrag Grund: (bitte ankreuzen) Name, Vorname Geb.-Datum Sorgeberechtigt Antragsteller(in) Name, Vorname: Str./Haus-Nr.: PLZ/Wohnort: Aktenzeichen: 51-405 Landkreis Cuxhaven Jugendamt Wirtschaftliche Jugendhilfe 27470 Cuxhaven Antrag auf Förderung in Kindertagespflege nach

Mehr

Ihr Finanzamt informiert

Ihr Finanzamt informiert Ihr Finanzamt informiert Kindertagespflege Was ändert sich steuerlich? 1. Steuerliche Änderungen bei der Kindertagespflege ab 2009 Ab dem 01.01.2009 müssen alle Tagesmütter und Tagesväter die Einkünfte

Mehr

Rechtliche Rahmenbedingungen

Rechtliche Rahmenbedingungen Rechtliche Rahmenbedingungen Wichtige bundes- und landesrechtliche Regelungen Rechtsgrundlage für das Kinder- und Jugendhilferecht ist das Sozialgesetzbuch Achtes Buch - Kinder- und Jugendhilfe - (SGB

Mehr

Handbuch. 2.3 Worauf ist bei der Auswahl einer Tagesmutter zu achten?...4. 2.4 Worauf ist beim Abschluss eines Betreuungsvertrages zu achten?...

Handbuch. 2.3 Worauf ist bei der Auswahl einer Tagesmutter zu achten?...4. 2.4 Worauf ist beim Abschluss eines Betreuungsvertrages zu achten?... Handbuch Kindertagespflege www.handbuch-kindertagespflege.de 2. Wissenswertes für Eltern...2 2.1. Welche Leistungen können wir beanspruchen?...2 2.2. Kindertagespflege als haushaltsnaher Minijob...3 2.3

Mehr

Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen

Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Rahmenbedingungen für den Landkreis Tübingen zur Kindertagespflege in anderen geeigneten Räumen Empfehlung des Eltern- und Tageselternvereins und des Landratsamtes Tübingen vom 01.12.2008 1. Gesetzliche

Mehr

zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege FRECHEN STADT Fachdienst Jugend, Familie und Soziales Johann-Schmitz-Platz 1-3 50226Frechen

zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege FRECHEN STADT Fachdienst Jugend, Familie und Soziales Johann-Schmitz-Platz 1-3 50226Frechen RICHTLINIEN zur Förderung von Kindern in Kindertagespflege STADT Fachdienst Jugend, Familie und Soziales Johann-Schmitz-Platz 1-3 50226Frechen FRECHEN 1 Inhaltsverzeichnis 2 Gesetzliche Rahmenbedingungen

Mehr

Gesetzliche Grundlagen der Kindertagespflege

Gesetzliche Grundlagen der Kindertagespflege Gesetzliche Grundlagen der Kindertagespflege 1. Sozialgesetzbuch (SGB) Achtes Buch (VIII) Kinder- und Jugendhilfe 22 Grundsätze der Förderung (1) Tageseinrichtungen sind Einrichtungen, in denen sich Kinder

Mehr

Merkblatt Tagesmütter-Qualifizierung

Merkblatt Tagesmütter-Qualifizierung Merkblatt Tagesmütter-Qualifizierung! Tagespflegepersonen - Anforderungen Jede Tagespflegeperson, die anteilig durch staatliche Zuschüsse finanziert werden will, bedarf zunächst gemäß 15 Abs. 2 KiföG M-V

Mehr

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum

Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Betreuungsvertrag für Tagespflegepersonen und Kindeseltern Name des Tageskindes mit Geburtsdatum Hrsg.: MAGISTRAT DER STADT WETZLAR Jugendamt/Hr.Ackermann, 06441/ 99 5145 Wetzlar, im September 2006 Liebe

Mehr

Richtlinie zur Förderung von Kindern gem. der Satzung Kindertagespflege des Landkreises Uelzen vom 14.10.2014

Richtlinie zur Förderung von Kindern gem. der Satzung Kindertagespflege des Landkreises Uelzen vom 14.10.2014 Landkreis Uelzen Der Landrat Jugendamt Richtlinie zur Förderung von Kindern gem. der Satzung Kindertagespflege des Landkreises Uelzen vom 14.10.2014 I. Rechtsgrundlage der Kindertagespflege Grundlage für

Mehr

Fachplan Tagesbetreuung für Kinder

Fachplan Tagesbetreuung für Kinder Fachplan Tagesbetreuung für Kinder Fortschreibung - Teil III. Kindertagespflege Fachbereich Jugend, Gesundheit, Soziales Fachdienst Finanzielle Jugendhilfen Servicestelle Kindertagesbetreuung Olpe, im

Mehr

der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn

der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Merkblatt zur Sozialversicherung der Studierenden an der Berufsakademie Sachsen Staatliche Studienakademie Breitenbrunn Stand: Januar 2012 Seite 2 Merkblatt zur Sozialversicherung der Studierenden an der

Mehr

I. Abschnitt Allgemeine Regelungen für die Förderung in Tagespflege und in Tageseinrichtungen. Förderung von Kindern im Alter von unter einem Jahr

I. Abschnitt Allgemeine Regelungen für die Förderung in Tagespflege und in Tageseinrichtungen. Förderung von Kindern im Alter von unter einem Jahr Satzung des Rhein-Sieg-Kreises über die Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen für die Kindertagespflege sowie den Besuch von Tageseinrichtungen für Kinder Gemäß 5 der Kreisordnung

Mehr

Kreisrecht des Landkreises Mayen-Koblenz Satzung über die Betreuung in Kindertagespflege und Heranziehung zu einem Kostenbeitrag

Kreisrecht des Landkreises Mayen-Koblenz Satzung über die Betreuung in Kindertagespflege und Heranziehung zu einem Kostenbeitrag Satzung des Landkreises Mayen-Koblenz über die Betreuung in Kindertagespflege und Heranziehung zu einem Kostenbeitrag im Zuständigkeitsbereich des Kreisjugendamtes Mayen-Koblenz vom 22.11.2012 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Antrag auf einen Zuschuss zu den Kindertagespflegekosten gem. 23, 90 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB VIII)

Antrag auf einen Zuschuss zu den Kindertagespflegekosten gem. 23, 90 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB VIII) Eingangsstempel landkreis hameln-pyrmont Service. Ideen. Hilfestellung. Gemeinsam Leben gestalten Antrag auf einen Zuschuss zu den Kindertagespflegekosten gem. 23, 90 Sozialgesetzbuch - Achtes Buch (SGB

Mehr

Anlage 4 zu Vorlage LJHA/021/2014. Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 09.07.2014

Anlage 4 zu Vorlage LJHA/021/2014. Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 09.07.2014 Anlage 4 zu Vorlage LJHA/021/2014 Gremium: Landesjugendhilfeausschuss 09.07.2014 Übersicht über die bundesweite Ausgestaltung der laufenden Geldleistung in der Kindertagespflege Laufende Geldleistung an

Mehr

Sehr Damen und Herren,

Sehr Damen und Herren, Sehr Damen und Herren, mit der Einführung des Tagesbetreuungsausbaugesetzes (TAG) zum 01.01.2005 sowie des Gesetzes zur Weiterentwicklung der Kinder- und Jugendhilfe (KICK) zum 01.10.2005 sind vermehrt

Mehr

Satzung Kindertagespflege

Satzung Kindertagespflege Satzung Kindertagespflege Neufassung der Satzung des Landkreises Lüchow-Dannenberg über die Förderung der Kindertagespflege und zur Erhebung von Kostenbeiträgen für Kindertagespflege gemäß 22 bis 24 a

Mehr

wir freuen uns sehr, dass Sie als Tagesmutter/Tagesvater tätig sein möchten.

wir freuen uns sehr, dass Sie als Tagesmutter/Tagesvater tätig sein möchten. Liebe Tagesmutter, lieber Tagesvater, wir freuen uns sehr, dass Sie als Tagesmutter/Tagesvater tätig sein möchten. In der Mappe finden Sie einige wichtige Infos und Arbeitsblätter. Daneben stehen Ihnen

Mehr

1. Wie hat sich das Angebot und die Inanspruchnahme in der Kindertagespflege im Landkreis Freudenstadt seit dem Jahr 2009 entwickelt?

1. Wie hat sich das Angebot und die Inanspruchnahme in der Kindertagespflege im Landkreis Freudenstadt seit dem Jahr 2009 entwickelt? Landtag von Baden-Württemberg 15. Wahlperiode Drucksache 15 / 6606 12. 03. 2015 Kleine Anfrage des Abg. Dr. Timm Kern FDP/DVP und Antwort des Ministeriums für Kultus, Jugend und Sport Auswirkungen der

Mehr

bis zu 3 Plätzen 4 5 Plätze 6 8 Plätze Sachkostenpauschale 332,00 408,00 419,00 196,00 369,00 453,00 465,00 196,00 406,00 498,00 512,00 245,00

bis zu 3 Plätzen 4 5 Plätze 6 8 Plätze Sachkostenpauschale 332,00 408,00 419,00 196,00 369,00 453,00 465,00 196,00 406,00 498,00 512,00 245,00 Info 9 Finanzielles Wenn Sie Tagespflegebetreuung über die Steglitzer Tagespflegebörse anbieten möchten, gibt es folgende Möglichkeiten: Öffentlich oder privat finanziert Sie bieten Plätze an, die öffentlich

Mehr

> Kindertagespflege in Hessen. Recht kompakt in Stichworten. Eine Informationsbroschüre für Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierte

> Kindertagespflege in Hessen. Recht kompakt in Stichworten. Eine Informationsbroschüre für Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierte > Kindertagespflege in Hessen Recht kompakt in Stichworten Eine Informationsbroschüre für Eltern, Tagespflegepersonen und Interessierte Recht kompakt 3 Vorwort des Hessischen KinderTagespflegeBüros Liebe

Mehr

Richtlinien zur Förderung von Kindern in Tagespflege gemäß Sozialgesetzbuch VIII

Richtlinien zur Förderung von Kindern in Tagespflege gemäß Sozialgesetzbuch VIII JHA/03/2013 Richtlinien zur Förderung von Kindern in Tagespflege gemäß Sozialgesetzbuch VIII Ausgangslage Durch das Tagesbetreuungsausbaugesetz (TAG) wurde 2005 die Gleichrangigkeit von Kindertageseinrichtungen

Mehr

Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg

Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege zusammengestellt von den Tagespflegebörsen Hamburg Steuer und Versicherungen in der Kindertagespflege Angestellte oder selbständige Tätigkeit? Welche

Mehr

Arbeitsgruppe 4: Kindertagespflege im Haushalt der Eltern - am Beispiel der Stadt Freiburg i. Br.

Arbeitsgruppe 4: Kindertagespflege im Haushalt der Eltern - am Beispiel der Stadt Freiburg i. Br. Herzlich Willkommen Arbeitsgruppe 4: Kindertagespflege im Haushalt der Eltern - am Beispiel der Stadt Freiburg i. Br. Claudia Dorner- Müller Leiterin d. Geschäftstelle d. TagesmütterVereins Freiburg e.v.

Mehr

Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen

Kindertagespflege. Informationen für Tagespflegepersonen Kindertagespflege Informationen für Tagespflegepersonen 1 1. Kindertagespflege was bedeutet das? Tagesmütter und -väter sind wichtige Bezugspersonen für die Kinder. Sie übernehmen eine große Verantwortung

Mehr