Herzlich Willkommen!

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Herzlich Willkommen!"

Transkript

1 Praktikum im ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Sozialwesen FOS Technik Wirtschaftsinformatik Wirtschaft & Verwaltung Herzlich Willkommen!

2 Ist die Durchführung des Praktikums verbindlich geregelt? Grundsätzlich gelten die Regelungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes bzw. tarifvertragliche Regelungen und im Praktikantenvertrag getroffene Individualabreden

3 Welchen Zeitumfang nimmt das Praktikum ein? An 3 Praktikumstagen in der Woche arbeiten die Praktikanten / Praktikantinnen entsprechend den tarifvertraglichen Bestimmungen jeweils max. 8 Stunden, woraus eine wöchentliche Arbeitszeit zwischen 21 und 24 Stunden folgt. Mindestens 800 Stunden gesamt.

4 Ist die Schule Vertragspartner im Praktikantenvertrag? Nein, der Vertrag wird zwischen Betrieb und Praktikant geschlossen.

5 Welcher Versicherungsschutz besteht während der Dauer des Praktikums? Während der Dauer des Praktikums besteht... eine Unfallversicherung nach Bundesgesetz 2 Abs. 1 Nr. 8 b SGB VII zunächst die private Haftpflichtversicherung der Schüler bzw. deren Eltern und nachfolgend eine Versicherung durch das Land Hessen bei der SV-Sparkassenversicherung kein Versicherungsschutz bei Schäden, die durch die Inbetriebnahme von Kraftfahrzeugen und deren Ladung entstehen. keine gesetzliche Kranken-, Renten- und Arbeitslosenversicherung

6 In welchem Zeitraum muss das Praktikum durchgeführt werden? Das Praktikum beginnt am 1. August. Diese Regelung bleibt auch bestehen, wenn der Beginn in den Schulferien liegt und / oder mit der Ferienplanung der Betriebe kollidiert. In diesem Fall beginnt das Praktikum mit Urlaub. Das Praktikum endet in der vorletzten Woche vor Sommerferienbeginn.

7 Wann müssen die Praktikumsberichte abgegeben werden? Der erste Praktikumsbericht muss dem Klassenlehrer spätestens am letzten Schultag vor den Weihnachtsferien, der zweite Praktikumsbericht muss dem Klassenlehrer spätestens am letzten Schultag vor den Osterferien abgegeben werden.

8 Wann müssen die betrieblichen Bescheinigungen in der Schule vorliegen? Die Praktikumsbeurteilung, d.h. eine Bescheinigung der Leistung des Praktikanten, muss bis Anfang Juni vorgelegt werden. Die Praktikumsbescheinigung, d.h. eine Bescheinigung über die Dauer des Praktikums, soll am letzten Tag des Praktikums ausgegeben werden.

9 Wann und wie werden die Fehlzeiten während des Praktikums festgestellt? Die betrieblichen Fehlzeiten werden durch die Schule nicht abgefragt. Es ist Aufgabe des Praktikanten, betriebliche Fehlzeiten gegenüber dem Betrieb zu entschuldigen.

10 Wie viele Urlaubstage stehen den Praktikanten zu? Der Jahresurlaub wird anteilig auf 3 Arbeitstage pro Woche entsprechend den tarifvertraglichen Bestimmungen berechnet: 3 Arbeitstage/Woche x 6 Wochen = 18 Urlaubstage

11 Wann kann ein Praktikant Urlaub nehmen? Die Urlaubszeit ist in den Ferien zu nehmen und richtet sich nach den Anforderungen der Praktikumsstelle.

12 Welche Verpflichtungen hat der Praktikant während der Schulferien? Praktikanten haben keine Ferien, sondern tariflichen Jahresurlaub, der in den Ferien zu nehmen ist; in den Ferien arbeiten die Praktikanten in der Regel an 3 Tagen pro Woche im Praktikumsbetrieb.

13 Inhalte des Praktikums Was soll der Praktikant/die Praktikantin tun? Einblicke in unterschiedliche Bereiche erhalten Überblick über fachspezifische Zusammenhänge bekommen Mitarbeit in jeweils typischen Arbeitsabläufen Kennenlernen und Erproben vielfältiger Arbeitsmethoden

14 Gestaltung der Praktikumsberichte Was soll der erste Praktikumsbericht enthalten? Name und Klasse der Praktikantin / des Praktikanten Name der Ausbilderin / des Ausbilders Tabellarische Übersicht der Tätigkeiten an den einzelnen Praktikumstagen Beschreibung eines Arbeitsvorgangs innerhalb der Abteilung Bedeutung des Arbeitsvorgang für den betrieblichen Ablauf Unterschrift des Ausbilders

15 Gestaltung der Praktikumsberichte Was soll der erste Praktikumsbericht enthalten? Erkundung des Praktikumsbetriebes Angaben zum Betrieb / zur Institution Struktur des Betriebes / der Institution Berufe & Ausbildung Ökonomisches, ökologisches & soziales Umfeld Tendenzen

16 Gestaltung der Praktikumsberichte Was soll der zweite Praktikumsbericht enthalten? Persönliche Daten des Praktikanten Daten des Praktikumsbetriebes Praktikumsvertrag Üblicher Tagesablauf im Betrieb / der Institution Exemplarische Darstellung eigener Tätigkeiten mit Erarbeitung der Schwerpunkte durch Fachaufsätze im Umfang von 3 bis 4 DIN-A4 Seiten Formulare, Prospekte, Fotos, Graphiken, Tabellen, etc. Unterschrift des Ausbilders

17 Gestaltung der Praktikumsberichte Was soll der zweite Praktikumsbericht noch enthalten? Reflexion der eigenen Tätigkeiten Objektive Gegebenheiten Fazit Standortbestimmung Eigenes Verhalten Engagement Persönlicher Lernprozess

18 Gestaltung der Praktikumsberichte Wie werden die Praktikumsberichte bewertet? Inhalte Sachkenntnis Arbeitsaufwand Rechtschreibung und Zeichensetzung Grammatik Sprache Gestaltung, Layout Die Note geht in die Bewertung des beruflichen Schwerpunktes ein

19 Zeugnis vom Praktikumsbetrieb Welche Gesichtspunkte soll das Zeugnis für den Praktikanten / die Praktikantin enthalten? Präsenz und Leistungsbereitschaft Selbstständiges Arbeiten Kreatives Problemlösungsverhalten Kooperations- und Teamfähigkeit Verantwortungsbewusstsein und -bereitschaft

20 Zeugnis des Praktikums (Beispiel) Praktikumszeugnis (nach 4 (6) der Verordnung über die Ausbildung und Abschlussprüfung an Fachoberschulen vom 2. Mai 2001, zuletzt geändert durch Verordnung vom 23. Juni 2006) Name und Anschrift des Praktikumsbetriebes: Herr / Frau geboren am hat bei uns vom bis zum ein fachrichtungsbezogenes Praktikum absolviert. Dabei ergibt sich die nachfolgende Gesamtbeurteilung: Der/die Praktikant/in hat das Praktikum erfolgreich absolviert. nicht erfolgreich absolviert. Im Detail werden die Leistungen wie folgt bewertet: trifft voll zu trifft eher zu trifft eher nicht zu 1) Der/die Praktikant/in ist pünktlich. trifft gar nicht zu 2) Der/die Praktikant/in kann fachbezogene Aufgaben erledigen. 3) Das Verhalten und Auftreten des/der Praktikanten/in gegenüber Mitarbeitern ist freundlich und angenehm. 4) Der/die Praktikant/in ist motiviert, präsent und leistungsbereit. 5) Bereitwillig hält er/sie sich an die vorgegebenen Betriebsregeln und strukturen. 6) Arbeitsaufträge werden verantwortungsbewusst, ausdauernd und selbständig erledigt. 7) Der/die Praktikant/in ist kreativ und verfügt über eine rasche Auffassungsgabe. 8) Der/die Praktikant/in ist kooperativ und fügt sich angemessen in Arbeitsteams ein. 9) Schriftliche Berichte und Ausarbeitungen entsprechen unseren Erwartungen und werden vorgelegt. Datum Unterschrift und Firmenstempel

21 Praktikum im ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Sozialwesen FOS Technik Wirtschaftsinformatik Wirtschaft & Verwaltung Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit!

Wie lange dauert das Praktikum?

Wie lange dauert das Praktikum? Praktikum im ersten Ausbildungsabschnitt der Fachoberschule Sozialwesen FOS Technik Wirtschaftsinformatik Wirtschaft & Verwaltung Wie lange dauert das Praktikum? Neu: Das Praktikum beginnt am 1. August

Mehr

PRAKTIKANTENVERTRAG für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler der Beruflichen Schulen Schwalmstadt

PRAKTIKANTENVERTRAG für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler der Beruflichen Schulen Schwalmstadt PRAKTIKANTENVERTRAG für Fachoberschülerinnen und Fachoberschüler der Beruflichen Schulen Schwalmstadt Zwischen dem Praktikumsbetrieb Name Praktikantenbetreuer/in Straße Ort Telefon Fax E-Mail und der/dem

Mehr

Hinweise zum Anfertigen der Praktikumsmappe

Hinweise zum Anfertigen der Praktikumsmappe Hinweise zum Anfertigen der Praktikumsmappe Deine Eindrücke, Beobachtungen und Arbeitsaufträge vom Praktikum sollen in einer Praktikumsmappe zusammengefasst werden.. Deine Beobachtungen und Erfahrungen

Mehr

Mustervertrag. für ein Praktikum in der Klasse 11 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Sozialpädagogik.

Mustervertrag. für ein Praktikum in der Klasse 11 der Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Sozialpädagogik. Berufsbildende Schulen des Landkreises Hameln Pyrmont Elisabeth-Selbert-Schule Fachoberschule Gesundheit und Soziales, Schwerpunkt Sozialpädagogik Thibautstraße 11 31787 Hameln Tel.: 05151 403050 Fax:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. am OSZ Johanna Just

HERZLICH WILLKOMMEN. am OSZ Johanna Just HERZLICH WILLKOMMEN am OSZ Johanna Just Praktikumsklassen Klasse SW 16-1 SW 16-2 Schultage Montag + Dienstag Mittwoch + Donnerstag Klassenlehrer Frau Schettler Frau Bausch Kontaktdaten Schule OSZ Johanna

Mehr

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium

Emil-von-Behring-Gymnasium Spardorf Naturwissenschaftlich-technologisches und Sprachliches Gymnasium Spardorf, September 2016 Betriebspraktikum für die Schülerinnen und Schüler der 9. Jahrgangsstufe Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, im Rahmen des Wirtschafts- und Rechtsunterrichts der

Mehr

Allgemeine Informationen zum Betriebspraktikum

Allgemeine Informationen zum Betriebspraktikum Allgemeine Informationen zum Betriebspraktikum Oktober 2016 T. Schöne und C. Schneider 1 Zeitraum des Praktikums Montag, 27.03.2017 bis Freitag, 07.04.2017 (zwei Wochen vor den Osterferien) 03.10.2016

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) November 2015

(Praktikumsrichtlinien) November 2015 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit (Industriepraktikum) von Studierenden der Energietechnik an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Gültig für Bachelor- und Masterstudiengänge

Mehr

Praktikums- Portfolio

Praktikums- Portfolio Praktikums- Portfolio, Vorname Klasse Klassenleiter/in: Betreuende Lehrkraft: 2015/16 Lise-Meitner-Schule Rudower Straße 184 12351 Berlin-Neukölln Berlin, den Praktikumsstelle Sehr geehrte Damen und Herren,

Mehr

Betriebspraktikum im Rahmen des Berufswahlunterrichts

Betriebspraktikum im Rahmen des Berufswahlunterrichts ALFRED-DELP-SCHULE HARGESHEIM - SCHULE IN TRÄGERSCHAFT DES BISTUMS TRIER Kooperative Gesamtschule mit Hauptschule, Realschule, Gymnasium Gemeinsame Orientierungsstufe Alfred-Delp-Schule Kirchstraße 54

Mehr

V e r t r a g zwischen. (Praktikumsbetrieb) und. (Praktikantin/Praktikant) geboren am in. wohnhaft in...

V e r t r a g zwischen. (Praktikumsbetrieb) und. (Praktikantin/Praktikant) geboren am in. wohnhaft in... Praktikumsvertrag zur Ableistung eines schulbegleitenden Praktikums im Rahmen des Besuchs der Klasse 11 der Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung im Schwerpunkt Verwaltung und Rechtspflege V e r t r

Mehr

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012

(Praktikumsrichtlinien) Oktober 2012 Richtlinien für die berufspraktische Tätigkeit von Studierenden der Informations- und Kommunikationstechnik an der Friedrich- Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg Gültig für den Bachelorstudiengang

Mehr

Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums

Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Checkliste zum Praktikum in der Klassenstufe 11 des Beruflichen Gymnasiums Vor Beginn des Praktikums: 1. Praktikumsbetrieb finden bis spätestens Mitte März 2017! Das Praktikum soll nicht im Unternehmen

Mehr

Neufassung der Allgemeinen Bestimmungen für Praxismodule in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität Kassel vom 16.

Neufassung der Allgemeinen Bestimmungen für Praxismodule in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität Kassel vom 16. Neufassung der Allgemeinen Bestimmungen für Praxismodule in den Bachelor- und Masterstudiengängen der Universität Kassel vom 16. Juli 2014 Aufgrund der Ordnung zur Änderung der Allgemeinen Bestimmungen

Mehr

Mustervertrag. für ein einschlägiges Praktikum als Aufnahmevoraussetzung für die Klasse 11 der Fachoberschule

Mustervertrag. für ein einschlägiges Praktikum als Aufnahmevoraussetzung für die Klasse 11 der Fachoberschule Berufsbildende Schulen des Landkreises Hameln Pyrmont Elisabeth-Selbert-Schule Abteilung Fachoberschule Thibautstraße 11 31787 Hameln Tel.: 05151 403050 Fax: 05151 4030533 www.elisabeth-selbert-schule.de

Mehr

Leitfaden Berufspraktikumsbericht (Stand: August 2014)

Leitfaden Berufspraktikumsbericht (Stand: August 2014) Leitfaden Berufspraktikumsbericht (Stand: August 2014) Liebe Praktikumsgeber, liebe Praktikanten, um unseren künftigen Studierendengenerationen die Möglichkeit zu geben auf bereits bestehende Erfahrungen

Mehr

Mein Betriebspraktikum

Mein Betriebspraktikum Mein Betriebspraktikum Begleitheft Oberstufe Freie Christliche Gesamtschule Düsseldorf Version: 1.0 Letzte Überarbeitung: 07.03.2015 Inhalt Checkliste 3 Allgemeines zum Betriebspraktikum 4 Aufbau des Praktikumsberichts

Mehr

Informationen zum Betriebspraktikum in der 11. Jahrgangsstufe

Informationen zum Betriebspraktikum in der 11. Jahrgangsstufe Informationen zum Betriebspraktikum in der 11. Jahrgangsstufe Sehr geehrte Eltern, liebe Schülerinnen und Schüler, die 11. Jahrgangsstufe des Gymnasiums Maxdorf führt im zweiten Halbjahr dieses Schuljahres

Mehr

Praktikumsvertrag über ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum (* Bitte Nichtzutreffendes streichen)

Praktikumsvertrag über ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum (* Bitte Nichtzutreffendes streichen) Praktikumsvertrag über ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum (* Bitte Nichtzutreffendes streichen) Zwischen Praktikumsbetrieb (Firma/Name, Anschrift bzw. Firmenstempel) und Frau/Herrn* (Vor- und

Mehr

Praktikumsvertrag über ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum (* Bitte Nichtzutreffendes streichen)

Praktikumsvertrag über ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum (* Bitte Nichtzutreffendes streichen) Praktikumsvertrag über ein schulisch begleitetes Betriebspraktikum (* Bitte Nichtzutreffendes streichen) Zwischen Praktikumsbetrieb (Firma/Name, Anschrift bzw. Firmenstempel) und Frau/Herrn* (Vor- und

Mehr

Handout. Informationen zum - Praktikum - Berichtsheft - Fachbericht

Handout. Informationen zum - Praktikum - Berichtsheft - Fachbericht Handout Informationen zum - Praktikum - Berichtsheft - Fachbericht Hinweis: Dieses Handout dient nur als vorläufige Zusammenfassung (ohne Gewähr) für Schülerinnen und Schüler der Fachoberschule. I Praktikum

Mehr

Praktikum Informationen. Prof. Dr. Gertrud Grünwied (Praktikumsbeauftragte des Studienganges)

Praktikum Informationen. Prof. Dr. Gertrud Grünwied (Praktikumsbeauftragte des Studienganges) Praktikum Informationen Prof. Dr. Gertrud Grünwied (Praktikumsbeauftragte des Studienganges) Rahmen Praktikum im 5. Semester Betriebliches Praktikum: 18-20 Wochen (ergibt 25 CP) Prüfungsform: Bericht (Prädikat

Mehr

Praktikantenvertrag (Sozialpädagogisches Seminar - SPS)

Praktikantenvertrag (Sozialpädagogisches Seminar - SPS) Praktikantenvertrag (Sozialpädagogisches Seminar - SPS) Der Vertrag wird für das erste Jahr / das zweite Jahr des Sozialpädagogischen Seminars abgeschlossen. zwischen dem Bildungsträger (als Träger der

Mehr

Praktikumsvertrag. Zwischen. und. Frau/Herrn 1. geboren am in. wohnhaft in

Praktikumsvertrag. Zwischen. und. Frau/Herrn 1. geboren am in. wohnhaft in Praktikumsvertrag Zwischen und Frau/Herrn 1 geboren am in wohnhaft in (nachstehend Praktikantin oder Praktikant genannt) und dem/der unterzeichnenden gesetzlichen Vertreter/in wird nachstehender Praktikumsvertrag

Mehr

Führen des Praktikumsheftes

Führen des Praktikumsheftes Inhaltsverzeichnis 1. Führen des Praktikumshefts 2. Praktikumsregeln 3.Mein Praktikumsbetrieb 4. Praktikumsprotokoll 5. Praktikumszeugnis 6.Fazit 7. Praktikumsvertrag http://pixabay.com/en/question-mark-question-characters-452707/

Mehr

Praktikumsvertrag nach Maßgabe von 26 BBiG. zwischen. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch. Frau/Herrn..

Praktikumsvertrag nach Maßgabe von 26 BBiG. zwischen. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch. Frau/Herrn.. Anlage 1 Praktikumsvertrag nach Maßgabe von 26 BBiG zwischen.. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch Frau/Herrn.. und Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant) gesetzlich vertreten durch 1.. 1

Mehr

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Gerontologie

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Institut für Gerontologie Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg Direktor: Prof. Dr. Andreas Kruse, Bergheimer Str. 20, D-69115 Heidelberg Anschrift der Einrichtung Bergheimer Str. 20 D-69115 Heidelberg Tel: +49-6221-548181 Fax:

Mehr

Praktikumsvertrag. zwischen. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch. Frau/Herrn... Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant)

Praktikumsvertrag. zwischen. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch. Frau/Herrn... Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant) Anlage 2 Praktikumsvertrag zwischen.. (Praktikumsbetrieb) vertreten durch Frau/Herrn... und Frau/Herrn... (nachfolgend: Praktikantin/Praktikant) gesetzlich vertreten durch 1.. 1 Rechtsverhältnis (1) Frau/Herr...

Mehr

Informationen für Praktikumsbetriebe

Informationen für Praktikumsbetriebe Informationen für Praktikumsbetriebe für die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung Schwerpunkt Wirtschaft Sehr geehrte Damen und Herren, mit der Bereitstellung eines Praktikumsplatzes übernehmen Sie

Mehr

Praktikumsvereinbarung

Praktikumsvereinbarung (Bitte elektronisch ausfüllen) 1. STUDIERENDE/R Strasse PLZ, Ort Tel.-Nr. Matrikelnummer 2. AUSBILDUNGSBETRIEB Name des Unternehmens Strasse PLZ, Ort Tel.-Nr. E-Mail Website 3. DAUER DES PRAKTIKUMS Beginn

Mehr

Tagebuch: Meine Schnupperlehre

Tagebuch: Meine Schnupperlehre Tagebuch: Meine Schnupperlehre Mein Name:. Meine Schnupperlehre dauert von bis Mein erster Schnuppertag beginnt um. Uhr. Welchen Beruf möchtest du in der Schnupperlehre kennenlernen?. Schnupperbetrieb

Mehr

HINWEISE FÜR DAS PFLEGEPRAKTIKUM

HINWEISE FÜR DAS PFLEGEPRAKTIKUM HINWEISE FÜR DAS PFLEGEPRAKTIKUM PRAXISBESUCHE: Insgesamt finden von Seiten der Schule mindestens ein Besuch statt: zu Beginn des Praktikums stellt sich der Tutor/die Tutorin kurz telefonisch der Praktikumsstelle

Mehr

Rechtsvorschriften für das einschlägige Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife

Rechtsvorschriften für das einschlägige Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife Berufsbildende Schule II Wirtschaft und Soziales Kaiserslautern Rechtsvorschriften für das einschlägige Praktikum zum Erwerb der Fachhochschulreife Hinweise zum Praktikum Um die Fachhochschulreife zu erlangen,

Mehr

Praktikumsheft. Berufsbild/Beruf: Augenoptiker/in. Name: Vorname: Alte Zennstr Langenzenn

Praktikumsheft. Berufsbild/Beruf: Augenoptiker/in. Name: Vorname: Alte Zennstr Langenzenn Praktikumsheft Berufsbild/Beruf: Augenoptiker/in Name: Vorname: Betrieb: Adresse: Betreuer: Brillenladen Frank Alte Zennstr. 24 90579 Langenzenn Herr Frank Inhaltsverzeichnis 1. Führen des Praktikumshefts

Mehr

Mein Arbeitsplatz. Foto. Name und Anschrift des Praktikanten. Name und Anschrift des Praktikumsbetriebes. Name des Ansprechpartners

Mein Arbeitsplatz. Foto. Name und Anschrift des Praktikanten. Name und Anschrift des Praktikumsbetriebes. Name des Ansprechpartners Mein Arbeitsplatz Foto Name und Anschrift des Praktikanten Name und Anschrift des Praktikumsbetriebes Name des Ansprechpartners Praktikumszeitraum Inhaltsverzeichnis Grundregeln für den Praktikanten im

Mehr

Öffentlichkeitsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit

Öffentlichkeitsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit Geisteswissenschaft Mark Ormerod Öffentlichkeitsarbeit als Querschnittsaufgabe in der Sozialen Arbeit Studienarbeit Evangelische Fachhochschule Hannover Fachbereich Sozialwesen Praktikumsbericht und Lernbereichsbezogener

Mehr

Informationen zum studienbegleitenden Fachpraktikum

Informationen zum studienbegleitenden Fachpraktikum Bachelorstudiengang BWL Informationen zum studienbegleitenden Fachpraktikum Praktikumsbeauftragter des Bachelorstudiengangs BWL Stand: Mai 2016 INHALT I. Allgemeines II. Zeitpunkt/Zulassungsvoraussetzungen/Dauer

Mehr

St. Richter (Rist) Betriebspraktikum EF Aachen, den Liebe Schülerin, lieber Schüler der EF,

St. Richter (Rist) Betriebspraktikum EF Aachen, den Liebe Schülerin, lieber Schüler der EF, Betriebspraktikum EF 23.1.-3.2.2017 Aachen, den 14.11.2016 Liebe Schülerin, lieber Schüler der EF, das Betriebspraktikum rückt näher. Viele haben bereits eine Praktikumsstelle gefunden und das entsprechende

Mehr

Praktikumsbericht zum Betriebspraktikum von

Praktikumsbericht zum Betriebspraktikum von Praktikumsbericht zum Betriebspraktikum von Klasse: Schuljahr: Zeitraum: Betrieb: Ausbildungsberuf: Betriebsabteilung: Betreuer im Betrieb: Betreuungslehrer/in: Abgabetermin: Mein Praktikumsplatz: Bild:

Mehr

Praktikumregelungen für die Masterstudiengänge Forstwissenschaften/Forest Sciences und Umweltwissenschaften/Environmental Sciences

Praktikumregelungen für die Masterstudiengänge Forstwissenschaften/Forest Sciences und Umweltwissenschaften/Environmental Sciences Praktikumregelungen für die Masterstudiengänge Forstwissenschaften/Forest Sciences und Umweltwissenschaften/Environmental Sciences 1 Praktikumspflicht Gemäß der Prüfungsordnung der Universität Freiburg

Mehr

Praktikumsbericht 2010

Praktikumsbericht 2010 Praktikumsbericht 2010 Über die zwei Wochen deines Betriebspraktikums musst du, wie du weißt, einen Bericht schreiben. Neben der Beurteilung deiner Praktikumstätigkeit durch deine/n BetreuerIn im Betrieb

Mehr

Praktikumsordnung. für den Studiengang Zwei-Fach-Bachelor Soziologie im Schwerpunkt Soziologie. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster

Praktikumsordnung. für den Studiengang Zwei-Fach-Bachelor Soziologie im Schwerpunkt Soziologie. an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster 1814 Praktikumsordnung für den Studiengang Zwei-Fach-Bachelor Soziologie im Schwerpunkt Soziologie an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster für Studierende mit Studienbeginn ab dem Wintersemester

Mehr

Abschnitt B Was passt zu mir?

Abschnitt B Was passt zu mir? Abschnitt B Was passt zu mir? Name Register 5: Praktika / Praktisch ausprobieren Ziel Betriebspraktika und ähnliche Veranstaltungen dokumentieren Vom BWP gestellte Inhalte Weitere mögliche Inhalte Erfahrungen

Mehr

Hinweise zum Betriebs oder Sozialpraktikum

Hinweise zum Betriebs oder Sozialpraktikum Zentrum für Lehrerbildung Hinweise zum Betriebs oder Sozialpraktikum 1. Wozu wird das Praktikum benötigt? Das Betriebs oder Sozialpraktikum ist nicht Bestandteil des Lehramtsstudiums an der Universität,

Mehr

Praktikumsvertrag. Name:... Anschrift:... Tel.:... Name:... Vorname:... Matr.-Nr.:... Geb. am:... in:... Anschrift:...

Praktikumsvertrag. Name:... Anschrift:... Tel.:... Name:... Vorname:... Matr.-Nr.:... Geb. am:... in:... Anschrift:... Praktikumsvertrag Zwischen der Firma/Einrichtung/Behörde Name:... Anschrift:...... Tel.:... und Frau/Herrn (nachfolgend Praktikant/in genannt Name:... Vorname:... Matr.-Nr.:... Geb. am:... in:... Anschrift:......

Mehr

Praktikumsvertrag für das Sozialpädagogische Seminar

Praktikumsvertrag für das Sozialpädagogische Seminar Hermann-Oberth-Straße 6-8 90537 Feucht Fon 0 91 28 / 153 42 00 Schulleitung@PFHonline.de Praktikumsvertrag für das Sozialpädagogische Seminar 1. Jahr des Sozialpädagogischen Seminars 2. Jahr des Sozialpädagogischen

Mehr

Beurteilung nach dem lernfeld- und kompetenzorientierten Lehrplan Name der Praktikantin/ des Praktikanten:

Beurteilung nach dem lernfeld- und kompetenzorientierten Lehrplan Name der Praktikantin/ des Praktikanten: Hooverstr. 5 86156 Augsburg Tel. 0821/263845-130 Fax 0821/263845-134 buero-fachakademie@diako-augsburg.de Blockpraktikum I. Ausbildungsjahr II. Ausbildungsjahr Beurteilung nach dem lernfeld- und kompetenzorientierten

Mehr

Zwischenqualifikation formativ (nach Praktikumswochen)

Zwischenqualifikation formativ (nach Praktikumswochen) Erziehungsdirektion des Kantons Bern Direction de l instruction publique du canton de Berne Mittelschul- und Berufsbildungsamt Office de l enseignement secondaire du 2 e degré et de la formation professionnelle

Mehr

Praxismaterialien (Stand: ) Modul 2, Baustein 2.4, Anlage 5 JZSL. Für das Praktikum bei: Im Zeitraum von: bis... Praktikumsstelle: ...

Praxismaterialien (Stand: ) Modul 2, Baustein 2.4, Anlage 5 JZSL. Für das Praktikum bei: Im Zeitraum von: bis... Praktikumsstelle: ... Praxismaterialien (Stand: 30.04.2014) Modul 2, Baustein 2.4, Anlage 5 JZSL Von: Für das Praktikum bei:........ Im Zeitraum von: bis... Adressen und Ansprechpartner während des Praktikums Praktikumsstelle:

Mehr

Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht

Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht Schülerbetriebspraktikum Praktikumsbericht 6. bis 24. Januar 2014 Name, Vorname, Klasse: Mustermann, Franz, 9x Praktikumsbetrieb: Meyer Werft Praktikumsberuf: Kapitän Inhaltsverzeichnis Seite 1. Betriebserkundung

Mehr

Praktikumsvertrag für das Sozialpädagogische Seminar

Praktikumsvertrag für das Sozialpädagogische Seminar Referat für Bildung und Sport Städtische Fachakademie für Sozialpädagogik RBS-1-1904 Praktikumsvertrag für das Sozialpädagogische Seminar BITTE ANKREUZEN Zweijähriges SPS (Unterstufe) Zweijähriges SPS

Mehr

BERUFSBILDENDE SCHULE WISSEN Hachenburger Str. 47, Wissen

BERUFSBILDENDE SCHULE WISSEN Hachenburger Str. 47, Wissen BERUFSBILDENDE SCHULE WISSEN Hachenburger Str. 47, 57537 Wissen Ausbildungsvertrag (Berufspraktikum) (3-fach) zwischen der/dem (genaue Bezeichnung der Einrichtung) des Trägers (genaue Bezeichnung des Trägers,

Mehr

Praktikum Fachoberschule für Lebensmittelmanagement

Praktikum Fachoberschule für Lebensmittelmanagement Lehranstalten für Sozialpädagogik und Hauswirtschaft im Schulzentrum Geschwister Scholl - Fachoberschule für Lebensmittelmanagement - Walter-Kolb-Weg 2 27568 Bremerhaven Tel.: 0471 / 3000 120 Fax: 0471

Mehr

Schülerbetriebspraktikum Schuljahr 2014/15

Schülerbetriebspraktikum Schuljahr 2014/15 Schülerbetriebspraktikum Schuljahr 2014/15 Jahrgangsstufe 10 (EF) Anschreiben an die Eltern und Schüler Anschreiben und Merkblatt für den Betrieb Bestätigung des Betriebs für die Schule Bestätigung für

Mehr

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM

Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 0 Anhang I Praktikumstagebuch ThüBOM 1 Startnummer Liebe Schülerin, lieber Schüler, Du hast Dir sicher schon einmal Gedanken gemacht, welche beruflichen Tätigkeiten Du interessant findest. Das vor Dir

Mehr

Schnupperdossier. Name. Vorname. Klasse. Schnupperfirma. Beruf Schnupperlehre von bis

Schnupperdossier. Name. Vorname. Klasse. Schnupperfirma. Beruf Schnupperlehre von bis Schnupperdossier Name Vorname Klasse Schnupperfirma Beruf Schnupperlehre von bis Dispensationsgesuch für Schnupperlehren während der Schulzeit Grundsätzlich werden Schnupperlehren in der schulfreien Zeit

Mehr

Informationen für Praktikumsbetriebe

Informationen für Praktikumsbetriebe Informationen für Praktikumsbetriebe für die Fachoberschule Wirtschaft und Verwaltung Schwerpunkt Verwaltung und Rechtspflege Sehr geehrte Damen und Herren, mit der Bereitstellung eines Praktikumsplatzes

Mehr

Tel /-1727 Fax

Tel /-1727 Fax tipps & wissenswertes Praktikumsleitfaden für Lehrer praktikumsbericht Die Berichte dienen später als Grundlage für die Aufund Nachbereitung der Erlebnisse im Praktikum. Darüber hinaus sind sie eine Basis

Mehr

Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Sicherheitstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. vom

Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Sicherheitstechnik an der Bergischen Universität Wuppertal. vom AMTLICHE MITTEILUNGEN Verkündungsblatt der Bergischen Universität Wuppertal Herausgegeben vom Rektor NR_100 JAHRGANG 44 15. September 2015 Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Sicherheitstechnik

Mehr

Änderungstarifvertrag Nr. 7 vom 31. März 2012 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005

Änderungstarifvertrag Nr. 7 vom 31. März 2012 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 KAV Nds. A 10/2012 Anlage 1 Änderungstarifvertrag Nr. 7 vom 31. März 2012 zum Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD) vom 13. September 2005 Zwischen der Bundesrepublik Deutschland, vertreten durch

Mehr

Praktikumsordnung für den Studiengang Soziale Arbeit (BA) an der Universität Duisburg-Essen

Praktikumsordnung für den Studiengang Soziale Arbeit (BA) an der Universität Duisburg-Essen Universität Duisburg-Essen Praktikumsordnung für den Studiengang Soziale Arbeit (BA) an der Universität Duisburg-Essen Inhaltsübersicht: 1 Geltungsbereich der Praktikumsordnung 2 Dauer und zeitliche Zuordnung

Mehr

Wagrienschule. Grund- und Gemeinschaftsschule mit Förderzentrumsteil der Stadt Oldenburg in Holstein. Praktikumsmappe. für das Betriebspraktikum

Wagrienschule. Grund- und Gemeinschaftsschule mit Förderzentrumsteil der Stadt Oldenburg in Holstein. Praktikumsmappe. für das Betriebspraktikum Wagrienschule Grund- und Gemeinschaftsschule mit Förderzentrumsteil der Stadt Oldenburg in Holstein Praktikumsmappe für das Betriebspraktikum vom bis von: Klasse: Meine Praktikumsmappe 1 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Berichtsheft für mein Betriebspraktikum

Berichtsheft für mein Betriebspraktikum Berichtsheft für mein Betriebspraktikum 20 vom bis Berichtsheft von:... (Vor- und Nachname, Klasse) Abgabetermin: Bewertung des Praktikumsberichtes 1. Fach: Deutsch/Kommunikation Note : Datum: Lehrer:

Mehr

Berufe erkunden und erleben

Berufe erkunden und erleben Berufe erkunden und erleben Werkheim Uster Friedhofstrasse 3a 8610 Uster Tel 044 943 17 00 Fax 044 943 17 01 info@werkheim-uster.ch www.werkheim-uster.ch BFJ S. 2 Inhaltsverzeichnis 1. Ausganslage 5 2.

Mehr

Fachrichtung: Firma: Anschrift: Tel-Nr.: FAX-Nr.:

Fachrichtung: Firma: Anschrift: Tel-Nr.: FAX-Nr.: Berufsbezeichnung: Abschlussprüfung Teil 2 Antrag auf Genehmigung des betrieblichen Auftrags Fachrichtung: Titel des betrieblichen Auftrags: Antragsteller/-in (Prüfling) Vor- und Familienname: Ausbildungs-/Praktikumsbetrieb

Mehr

Praktisches Studiensemester im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SS 2014) Prof. Dr. Bianca Gänßbauer/Prof. Dr.

Praktisches Studiensemester im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SS 2014) Prof. Dr. Bianca Gänßbauer/Prof. Dr. Praktisches Studiensemester im Bachelorstudiengang Betriebswirtschaft (Stand: SS 2014) 1 Ziele des praktischen Studiensemesters Einblicke, Erfahrungen und Mitarbeit in der Praxis Erweiterung der sozialen

Mehr

Urlaub für Auszubildende

Urlaub für Auszubildende Urlaub für Auszubildende Urlaub nach den Bestimmungen des Jugendarbeitsschutzgesetzes und des Bundesurlaubsgesetzes. Der Ausbildende (Betrieb) hat dem Lehrling für jedes Kalenderjahr Erholungsurlaub zu

Mehr

Hilfeplan nach 36 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) Fortschreibung FACHBEREICH JUGEND AZ:...

Hilfeplan nach 36 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) Fortschreibung FACHBEREICH JUGEND AZ:... Hilfeplan nach 36 SGB VIII (Kinder- und Jugendhilfe) Fortschreibung FACHBEREICH JUGEND AZ:... ORT UND DATUM DES HILFEPLANGESPRÄCHES:... FACHKRAFT IM FB JUGEND UND... Name des Mädchens oder Jungens/Jugendliche(r):...

Mehr

Regelung Nummer 5 der Arbeitsrechtlichen Kommission

Regelung Nummer 5 der Arbeitsrechtlichen Kommission Praktikanten ARK 3.5.3 Regelung Nummer 5 der Arbeitsrechtlichen Kommission Arbeitsbedingungen der Praktikantinnen und Praktikanten Vom 9. März 1992 (ABl. 1992 S. A 105) Änderungsübersicht Lfd. Nr. geänderte

Mehr

(BESTEHENDES ARBEITSVERHÄLTNIS => VORLAGE 2) zwischen. ... (Name),... (Adresse) - Arbeitgeber - und

(BESTEHENDES ARBEITSVERHÄLTNIS => VORLAGE 2) zwischen. ... (Name),... (Adresse) - Arbeitgeber - und ARBEITSVERTRAG (BESTEHENDES ARBEITSVERHÄLTNIS => VORLAGE 2) zwischen... (Name),... (Adresse) - Arbeitgeber - und Herr/Frau... (Name),... (Adresse) - ArbeitnehmerIn - wird Folgendes vereinbart: 1. Gemeinsame

Mehr

Integration von jugendlichen Flüchtlingen 2.0 Dr. Hans Jürgen Metternich

Integration von jugendlichen Flüchtlingen 2.0 Dr. Hans Jürgen Metternich Integration von jugendlichen Flüchtlingen 2.0 Dr. Hans Jürgen Metternich 13. September 2016 Start in den Beruf & Start für Flüchtlinge - wir geben jungen Menschen eine Perspektive Ziel der Maßnahme ist

Mehr

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester im Studiengang Außen- wirtschaft / Internationales Management (Bachelor)

Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester im Studiengang Außen- wirtschaft / Internationales Management (Bachelor) Information zur Vorpraxis und zum Praxissemester im Studiengang Außenwirtschaft / Internationales Management (Bachelor) an der Fakultät Wirtschaft und Public Management der Hochschule für Angewandte Wissenschaften

Mehr

Wichtige Hinweise. zum Gebrauch des Praktikumsvertragsmusters

Wichtige Hinweise. zum Gebrauch des Praktikumsvertragsmusters Wichtige Hinweise zum Gebrauch des Praktikumsvertragsmusters Dieses Muster ist vornehmlich als Orientierungs- und Formulierungshilfe zu verstehen. Es können v. a. betriebliche Gegebenheiten oder sonstige

Mehr

Berufsbildende Schule Cochem PRAKTIKUMSBERICHT. Max Mustermann Schuljahr 20 /20

Berufsbildende Schule Cochem PRAKTIKUMSBERICHT. Max Mustermann Schuljahr 20 /20 Praktikumsbericht Vorlage Muster Deckblatt Berufsbildende Schule Cochem PRAKTIKUMSBERICHT Max Mustermann Schuljahr 20 /20 über das abgeleistete Praktikum bei Firma XY, Mustermannweg 11, 99999 Musterstadt

Mehr

Abk. Kunst des Mittelalters Studiensem. Regelstudiensem. Turnus Dauer SWS ECTS-Punkte Jährlich 1 Semester 4 10 (NF: ggf. 9)

Abk. Kunst des Mittelalters Studiensem. Regelstudiensem. Turnus Dauer SWS ECTS-Punkte Jährlich 1 Semester 4 10 (NF: ggf. 9) Kunst des Mittelalters 1-2 2 Jährlich 1 Semester 4 10 (NF: ggf. 9) verantwortliche/r Hauptund Nebenfach (im Nebenfach müssen nur zwei der drei e Kunst des Mittelalters, Kunst der frühen Neuzeit und Kunst

Mehr

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zur Lernförderung im Rahmen von Bildung und Teilhabe

Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zur Lernförderung im Rahmen von Bildung und Teilhabe Stadt Ulm Fachbereich Bildung und Soziales Antrag auf Gewährung eines Zuschusses zur Lernförderung im Rahmen von Bildung und Teilhabe Ich/Wir beziehen folgende Leistungen bzw. habe/n diese beantragt: Wohngeld

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN zum 2. Elterninformationsabend im Rahmen von KAoA

HERZLICH WILLKOMMEN zum 2. Elterninformationsabend im Rahmen von KAoA HERZLICH WILLKOMMEN zum 2. Elterninformationsabend im Rahmen von KAoA Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Der Berufswahlprozess 1 Die Berufsfelderkundung Was ist eine Berufsfelderkundung? Möglichkeit, Einblick

Mehr

Freiwilligendienst Zeugnisbogen

Freiwilligendienst Zeugnisbogen Freiwilligendienst Zeugnisbogen Die Zeugnisvorlage enthält die Textbausteine für ein Zeugnis, das der DRK Kreisverband Köln e.v. mit Hilfe des Ankreuzbogens aus der Einsatzstelle (siehe unten) erstellt.

Mehr

Firma... Tel. Nr... Strasse... Fax-Nr... PLZ/Ort... Praktikumsverantwortliche Person... Name, Vorname... Strasse... Fax-Nr... Geburtsdatum... SV Nr...

Firma... Tel. Nr... Strasse... Fax-Nr... PLZ/Ort... Praktikumsverantwortliche Person... Name, Vorname... Strasse... Fax-Nr... Geburtsdatum... SV Nr... Kanton Zürich Volkswirtschaftsdirektion Firma... Tel. Nr.... PLZ/Ort... Praktikumsverantwortliche Person... Name, Vorname... Geburtsdatum... SV Nr....! Das für Sie zuständige Regionale Arbeitsvermittlungszentrum

Mehr

PRAKTIKUMSBERICHT. Anwendungsbereich: Name: Matr. Nr.: Vorbemerkung

PRAKTIKUMSBERICHT. Anwendungsbereich: Name: Matr. Nr.: Vorbemerkung Albert-Ludwigs-Universität Freiburg Prüfungsamt Psychologie PRAKTIKUMSBERICHT Anwendungsbereich: Name: Matr. Nr.: 4-Wochen-Praktikum 8-Wochen-Praktikum Sonstiges: Vorbemerkung Im Rahmen des Studiengangs

Mehr

Praktikumsqualifikation Fachmaturität Gesundheit

Praktikumsqualifikation Fachmaturität Gesundheit Ziegelstrasse 4 / Postfach 116 4632 Trimbach Telefon 062 311 97 00 Telefax 062 311 97 01 bzgs-info@dbk.so.ch bzgs.so.ch Praktikumsqualifikation Fachmaturität Gesundheit Fachmaturität Gesundheit Qualifikationsbogen

Mehr

zum Betriebs- oder Sozialpraktikum

zum Betriebs- oder Sozialpraktikum MINISTERIUM FÜR KULTUS, JUGEND UND SPORT BADEN-WÜRTTEMBERG zum Betriebs- oder Sozialpraktikum für die Zulassung zum Vorbereitungsdienst für das Lehramt an Grund- und Hauptschulen gemäß 2 Abs. 1 Nr. 5 der

Mehr

Ausgefertigt auf Beschluss des Vorstands des Instituts für Politikwissenschaft vom 23. Januar Geltungsbereich

Ausgefertigt auf Beschluss des Vorstands des Instituts für Politikwissenschaft vom 23. Januar Geltungsbereich Richtlinie für die Durchführung von Berufspraktika für den Studiengang Bachelor of Arts (B.A.) Politikwissenschaft an der Philosophischen Fakultät der Technischen Universität Dresden Ausgefertigt auf Beschluss

Mehr

Informationsveranstaltung Bachelor Thesis

Informationsveranstaltung Bachelor Thesis Informationsveranstaltung Bachelor Thesis Prof. Dr. Ulrich Brecht Vorsitzender des Prüfungsausschusses der Fakultät für Management und Vertrieb Bedeutung und Inhalt der Bachelor Thesis (BT): Die BT stellt

Mehr

1 Geltungsbereich 1. 2 Ziele des Praktikums

1 Geltungsbereich 1. 2 Ziele des Praktikums Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Recht Wirtschaft Personal an der Rechts- und Staatswissenschaftlichen Fakultät der Ernst- Moritz-Arndt-Universität (PraktO B.A. R.W.P.) vom 21. Dezember 2010

Mehr

Anleitung zur Erstellung des Praktikumsberichtes im Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM)

Anleitung zur Erstellung des Praktikumsberichtes im Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM) Prof. Dr. Beate Zimpelmann Anleitung zur Erstellung des Praktikumsberichtes im Internationalen Studiengang Politikmanagement (ISPM) Der Praktikumsbericht besteht aus drei Teilen. Teil 1: Ausgefüllter Fragebogen

Mehr

Praktikum Wirtschaft. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes

Praktikum Wirtschaft. von: in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober bei: als: Genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes Praktikum 2015 Wirtschaft von: Sekundarschule Haaren, Klasse in der Zeit vom 14. September bis 2. Oktober 2015 bei: als: Genaue Bezeichnung des Ausbildungsberufes Wirtschafts-Mappe Seite 1 NAMEN UND ADRESSEN

Mehr

Praktikumsmappe. Projekt SE Soziales Engagement Klasse 8

Praktikumsmappe. Projekt SE Soziales Engagement Klasse 8 Praktikumsmappe Projekt SE Soziales Engagement Klasse 8 Schüler/in Name:... Klasse: 8. Projektzeitraum vom... bis... weitere Gruppenmitglieder: Name:... Name:... Name:... Projektthema:............ Betreuer:...

Mehr

4. Jahr Fachmittelschule Soziales Praxiseinsatz

4. Jahr Fachmittelschule Soziales Praxiseinsatz 4. Jahr Fachmittelschule Soziales Praxiseinsatz FMS Mittelschulen Kantonsschule am Brühl Claudia Fauquex Notkerstrasse 20 9000 St.Gallen 058 229 72 72 claudia.fauquex@sg.ch Kantonsschule Sargans Ivo Gienal

Mehr

Stefan Antoni Hasenbergschule (Förderschule) Stuttgart 2 B e t r i e b s -

Stefan Antoni Hasenbergschule (Förderschule) Stuttgart 2 B e t r i e b s - Stefan Antoni Hasenbergschule (Förderschule) Stuttgart 2 B e t r i e b s - praktikum Stefan Antoni Hasenbergschule (Förderschule) Stuttgart 3 Inhaltsverzeichnis Seite Mein Praktikumsdiktat Stefan Antoni

Mehr

Inhaltsübersicht. Anlage: Muster einer Praxismodulbescheinigung

Inhaltsübersicht. Anlage: Muster einer Praxismodulbescheinigung Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Öffentliche Verwaltungswirtschaft - ohne Laufbahnbefähigung (PrakO/ÖVW/oLB) an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin vom 17.06.2009 Aufgrund von 71

Mehr

STRAHLENSCHUTZ/ KALIUMJODIDTABLETTEN

STRAHLENSCHUTZ/ KALIUMJODIDTABLETTEN STRAHLENSCHUTZ/ KALIUMJODIDTABLETTEN Aufgrund eines Erlasses des Stadtschulrates bezüglich des Strahlenschutzes hat das Schulforum folgende Maßnahmen für einen eventuellen Strahlenalarm beschlossen. Ausgabe

Mehr

Praktikumsmappe - Kriterien / Anforderungen -

Praktikumsmappe - Kriterien / Anforderungen - Praktikumsmappe - Kriterien / Anforderungen - 1. Deckblatt Beruf, in dem man das Praktikum absolviert hat Name, Ort des Betriebes Zeitraum des Praktikums eigener Name mit Anschrift 2. Inhaltsverzeichnis

Mehr

Inhalt. Praktikumsvorbereitung. Praktikumsdurchführung. Praktikumsnachbereitung. Seite

Inhalt. Praktikumsvorbereitung. Praktikumsdurchführung. Praktikumsnachbereitung. Seite Inhalt Seite Praktikumsvorbereitung Wichtige Daten 2 Wichtige Daten zum Betrieb 3 Selbsteinschätzung 4 Überlegung vor meinem Praktikum 5 Praktikumsdurchführung Der Weg zum Betrieb 6 Meine erste Woche 7

Mehr

Der Weg zum Feuerwehr-Instruktor

Der Weg zum Feuerwehr-Instruktor Der Weg zum Feuerwehr-Instruktor Feuerwehr-Ausbildung BL/BS 2015-12 Seite 1 von 10 Der Weg zum Feuerwehr-Instruktor Grundsätzliches: Mit den Feuerwehr-Instruktoren wird ein Vertrag abgeschlossen. Als Vertragspartner

Mehr

Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge

Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge Hochschule Harz Hochschule für angewandte Wissenschaften Praktikumsordnung für die Bachelor-Studiengänge Öffentliche Verwaltung Verwaltungsökonomie Europäisches Verwaltungsmanagement Verwaltungsmanagement/eGovernment

Mehr

Besonderer Wert wird auf die Beurteilung des Praktikums aus der Sicht des Praktikanten gelegt.

Besonderer Wert wird auf die Beurteilung des Praktikums aus der Sicht des Praktikanten gelegt. Koordinationsstelle für das Betriebspraktikum Prof. Dr. Ralf Werner Monika Deininger (Sekretariat) Universitätsstr. 14 86159 Augsburg Telefon +49 (0) 821 598-5854 Telefax +49 (0) 821 598-2772 praktikum@math.uni-augsburg.de

Mehr

Inhaltsübersicht. Anlage: Muster einer Praxismodulbescheinigung

Inhaltsübersicht. Anlage: Muster einer Praxismodulbescheinigung Praktikumsordnung für den Bachelorstudiengang Öffentliche Verwaltungswirtschaft - ohne Laufbahnbefähigung (PrakO/ÖVW/oLB) an der Hochschule für Wirtschaft und Recht Berlin vom 23.06.2010 Aufgrund von 71

Mehr

Praktikumsvertrag PM (224 Std.)

Praktikumsvertrag PM (224 Std.) Hochschule Düsseldorf University of Applied Sciences hsd Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften Faculty of Social Sciences and Cultural Studies Praxisreferat SA/SP Gebäude 3 / Raum 03.1.017 Münsterstr.

Mehr

Kältesystem-Planerin EFZ Kältesystem-Planer EFZ. Lerndokumentation. Diese Lerndokumentation gehört:

Kältesystem-Planerin EFZ Kältesystem-Planer EFZ. Lerndokumentation. Diese Lerndokumentation gehört: Kältesystem-Planerin EFZ Kältesystem-Planer EFZ Lerndokumentation Diese Lerndokumentation gehört: Wegleitung zur Lerndokumentation 2 1 Wegleitung zur Lerndokumentation 1.1 Wozu dient die Lerndokumentation?

Mehr