Zeitschrift für ORALE IMPLANTOLOGIE. CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Zeitschrift für ORALE IMPLANTOLOGIE. CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer"

Transkript

1 CAD/CAM verbindet: zirkoniumdioxidbasierte, implantatgetragene Einzelkrone im Oberkiefer Die Krone ex machina Ein Beitrag von Ztm. Holger Jessenberger und Ztm. Michael Schuhmann, Bad Wörishofen/Deutschland Wintersport ist im allgemeinen gesundheitsfördernd, bekanntermaßen jedoch mit gewissen Risiken verbunden. So verlor ein junger Sportsmann durch einen fehlgeleiteten Eishockey-Puck seinen rechten Dens in civisus medialis. Um die geschlagene Schneise schließen zu lassen, suchte er das Implantatzentrum Bad Wörishofen, Dres. Masur, Kraus, Märkle auf. Dort wurde er mithilfe von CAD/CAM und einer zirkoniumdioxidbasierten, implantatgetragenen Einzelkrone prothetisch versorgt. Ein Garant für den ästhetischen Erfolg: das individuelle ZrO 2 -Abutment. Indizes: Abutment, Ästhetik, CAD/CAM, Bone-Level, Implantat, Einzelkrone, Keramikschichtung, Zirkoniumdioxid Der Fall/Klinische Phase Der Patient verlor bei einem Eishockeyspiel in Folge eines Traumas im November 2005 seinen Zahn 11 (Abb. 1). Bis er sich mit der Versicherung über die Versorgung seiner Lücke geeinigt hatte, vergingen weitere eineinhalb Jahre. Ein massiver Knochenverlust war die Folge. Die atrophierten Bereiche wurden mit Knochenblock aufgebaut. Der Knochenaufbau war schon deshalb zwingend notwendig, da das Gewinde des adäquaten Implantats ansonsten über das Knochenbett hinausgeragt hätte. Dreieinhalb Monate später, im Juli 2007, erfolgte nach der Aufbe - reitung des Implantatbetts (Abb. 2) die Implantation eines BLI-Implantats von (Durchmesser 4,1 mm). Das BLI-Implantat setzt man auf Knochenniveau, wodurch das Behandlerteam in die Lage versetzt wird, das Weichgewebe individuell zu formen. Manuelle Laborphase Nach der Einheilphase, Freilegung und Abformung nahm sich das Dentallabor IDEAL-Dental der rekonstruktiven Um setzung der Prothetik an. Zur Festlegung des Austrittsprofils wurde nach einer detaillierten Modellanalyse in regio des Implantats spiegelbildlich zu Zahn 21 ein vollanatomisches Wax-up modelliert (Abb. 3). Das so festgelegte Zahnaustrittsprofil wurde zeichnerisch auf das Modell übertragen (Abb. 4). Der Gips wurde dementsprechend radiert. Das Implantatzentrum Bad Wörishofen und IDEAL- Dental gehörten zum kleinen Kreis der Tester des neuen BLI-Implantats. Allerdings waren in dieser frühen Phase noch nicht alle Teile des Sortiments verfügbar. Da in diesem Patientenfall aber unbedingt ein individueller Gingivaformer zum Einsatz kommen sollte, entschloss man sich, eine Einheilkappe ent - Abb. 1 Bei einem Eishockeyspiel wurde dem Patienten Zahn 11 ausgeschlagen Abb. 2 Nach Augmentation mit autologen Knochenblöcken erfolgt die Insertion eines -BLI-Implantats (Durchmesser 4,1 mm) 280 Z Oral Implant, 5. Jahrgang 4/2009

2 IMPLANTOLOGIE Abb. 3 Nach einer detaillierten Modellanalyse, wurde in regio des Implantats vom kontralateralen Inzisivus ein spiegelbildliches vollanatomischens Wax-up modelliert Abb. 4 Der Zahnumfang wurde im Bereich der Gingiva auf dem Modell angezeichnet und der Gips dementsprechend radiert Abb. 5 Bei diesem Fall wurde eines der neuen BLI-Implantate eingesetzt. Da in dieser frühen Phase noch nicht alle Teile des Sortiments verfügbar waren, entschlossen wir uns, eine entsprechend angestrahlte Einheilkappe zu einem Gingivavormer umzufunktionieren Abb. 6 Deshalb wurde die so konditionierte Kappe mit Kunststoff ummantelt. Als individueller Gingivaformer er - füllte sie für die nächsten Wochen ihren Zweck Abb. 7 und 8 Der eingeschraubte Emergenzprofil-Former verdrängt die umgebende Gingiva. In der rechten Abbildung, der Ansicht von Labial, ist der aus dem Knochenverlust resultierende Rückgang der Gingiva deutlich erkennbar sprechend zu konditionieren (Abb. 5) und um - zufunktionieren. Diese Kappe wurde dem ge planten Aus tritts profil entsprechend mit Kunststoff ummantelt (Abb. 6) und erfüllte nun für die nächsten Wochen ihren Zweck als Gingivaformer (Abb. 7 und 8). Die Planung, Konstruktion und Herstellung des Abutments und des Kronengerüsts (beide aus Zirkoniumdioxid) erfolgte mithilfe des CAD/CAM-Systems von etkon/. Auf Basis einer konfektionierten Modellierhilfe sie definiert die genaue Positionierung im Implantat (Abb. 9) wurde das Abutment den Dimensionen des Wax-ups entsprechend (Kontrolle mit Vorwall), mit scanfähigem Wachs modelliert (Abb. 10). Digitale Laborphase Nun konnte die Arbeit am PC beginnen. Nach der Dateneingabe Kennwort, Patientenname, Position und Art der Versorgung (Abb. 11 und 12) führt einen das System zur richtigen Positionierung des Objekts im Scanner. Es ist einer der Scantöpfe auszuwählen und das zu lesende Objekt exakt darin zu positionieren (Abb. 13). liefert für jedes seiner Implantate einen für den ausgewählten Scantopf passenden Einsatz. In diesen wird jetzt erklärt sich die Modellierhilfe das Abutment hineingesteckt (Abb. 14) und alles zusammen im Scantopf platziert. Der Laserscanner digitalisiert das Objekt (Abb. 15) und fügt nun die passende Implantatverbindung hinzu in unserem Fall die Cross-fit-Konfiguration für das BLI-Implantat (Abb. 16). Das konstruierte Abutment wird als Datensatz zu nach Basel gesandt. Nur dort werden die CARES-Abutments (CARES = Computer Aided Restauration Service) gefräst. Wenige Tage später erhält man Post aus der Schweiz (Abb. 17). Ein wunderbar transluzentes Zirkoniumdioxid-Abutment mit perfektem Verbindungsdesign (Abb. 18 und 19). Z Oral Implant, 5. Jahrgang 4/

3 Abb. 9 und 10 Auf Basis einer konfektionierten Modellierhilfe (sie definiert die genaue Positionierung im Implantat) wurde auf den Pfosten mit scanfähigem Wachs das Abutment modelliert. Der vom Wax-up gewonnene Silikonschlüssel war dabei eine Hilfe Abb. 11 und 12 Die Arbeit am PC konnte beginnen: nach Eingabe der Fall-Daten führt einen das System zur richtigen Positionierung des Objekts im Scanner Abb. 13 In der Software muss einer der Scantöpfe ausgewählt und schließlich das Scanobjekt exakt darin positioniert werden Abb. 14 liefert für jedes seiner Implantate einen passenden Einsatz, in diesen wird das Abutment hineingesteckt und alles zusammen im Scantopf platziert Abb. 15 und 16 Nach dem Digitalisieren des Objekts fügt die Software die entsprechende Implantatverbindung hinzu (hier: Cross-fit-Konfiguration für das BLI- Implantat) Im nächsten Schritt kann das Kro nengerüst angefertigt werden. Leider lassen sich diese beiden Vorgänge Abutment- und Kronenkonstruktion (noch) nicht einzeitig realisieren, da die CARES-Kom - ponenten bei in Basel und die Suprakonstruktionen in den Fräszentren der Tochter etkon gefertigt werden. Die Zukunft wird hier sicherlich noch Optimierungen im Sinne eines schnelleren und sinnvolleren Workflows bringen. Digitale und/oder manuelle Laborphase Das Kronengerüst kann entweder modelliert und dann gescannt oder voll digital am Rechner erstellt werden. Die benötigten digitalen Daten des Abutments liegen uns ja bereits vor (Abb. 20). Die volldigitale Variante ermöglicht eine virtuelle Modellation im Sinne eines Material -Auf- und Abtrags. In der Abbildung 21 ist zu erkennen, dass der Kronenrand etwas überkonturiert geplant wird. Dies lässt später eine perfekte Adaption des Gerüstrands an das Abutment zu. Zudem läuft man nicht Gefahr, dass der filigrane Zervikalrand im Fräszentrum ausbricht. Ist das Ergebnis zufrieden stellend (Abb. 22 und 23), geht der Datensatz ins Fräszentrum. Die Angabe der Zahnfarbe darf nicht vergessen werden, da im Gegensatz zum Abutment das Tönen der Krone nicht nur möglich, sondern für das ästhetische Resultat der Restauration notwendig ist (Abb. 24 und 25). Die Verblendung erfolgt mit handelsüblichen Zirkonium di oxid-ver blend ke ra mik massen (Abb. 26). 282 Z Oral Implant, 5. Jahrgang 4/2009

4 IMPLANTOLOGIE Abb. 17 bis 19 Das konstruierte Abutment wird als Datensatz nach Basel gesandt. Dort lässt seine CARES-Abutments fräsen. Wenige Tage später erhält man per Post ein wunderbar transluzentes und perfekt passendes Zirkoniumdioxid-Abutment Abb. 20 Das für die digitale Modellation des Kronengerüsts benötigte digitale Abutment, liegt uns bereits vor. Hier im Bild: Auswahl eines entsprechenden Rohlings Abb. 21 Hier ist zu erkennen, dass der Kronenrand etwas überkonturiert geplant wird, um den Gerüst - rand später perfekt an das Abutment adaptieren zu können Abb. 22 und 23 Ist das Ergebnis zufriedenstellend, wird der Datensatz in eines der etkon-fräszentren geschickt Abb. 24 und 25 Bei der Bestellung des Kronengerüsts darf die Angabe der Zahnfarbe nicht vergessen werden, da diese Information für das ästhetische Resultat der Restauration von Vorteil ist Abb. 26 Nach erhalt des Zirkoniumdioxid-Gerüsts wird dieses mit handelsüblichen Zirkoniumdioxid-Keramikmassen verblendet Produktliste Eingliedern Produkt Abutment CAD/CAM-System Gips Implantatsystem Verblendkeramik Zirkoniumdioxid Name CARES-Abutment etkon/straumann Fujirock BLI-Implantat ZIROX zerion Hersteller/Vertrieb GC Europe WIELAND Dental + Technik Nachdem der Gingivaformer entfernt wurde (Abb. 27 und 28), kann das Abutment druckfrei ein - gebracht werden (Abb. 29). Sofort nach dem Eingliedern der Krone fällt die perfekte Ge staltung des Weichgewebes auf. Der Gingivaverlauf und die Lage der In ter den tal pa pil len sind harmonisch (Abb. 30 und 31). Ein Zirkoniumdioxid-Abutment ist bei dünnen Gingivatypen immer die erste Wahl, da damit ein Durchscheinen des grauen Titans vermie- Z Oral Implant, 5. Jahrgang 4/

5 Abb. 27 bis 29 Nach dem Entfernen des Gingivaformers wurde das Abutment druckfrei eingebracht Abb. 30 und 31 Direkt nach dem Eingliedern der Krone fiel die perfekte Gestaltung des Weichgewebes auf sowohl der Gingivaverlauf wie auch die Lage der Interdentalpapillen sind harmonisch auch das Hartgewebe ist stabil Abb. 32 und 33 Bei dünnen Gingiva - typen ist ein Zirkon - iumdioxid-abutment immer die erste Wahl. Ein Durchscheinen des grauen Titans wird damit vermieden. Der Patient ist glücklich, die Lücke verschlossen den wird (Abb. 32). Unser Patient dankt es uns (Abb. 33), und es bleibt zu hoffen, dass er zukünftigen Begegnungen mit dem Eishockeypuck ausweicht. Danksagung Unser besonderer Dank gilt Dres. Ralf Masur, Andreas Kraus und Jan Märkle vom Implantatzentrum Bad Wörishofen für die fruchtbare Zusammenarbeit. Vitae Holger Jessenberger war von 1989 bis 2003 in verschiedenen Dentallabors tätig legte Holger Jessenberger die Meisterprüfung in München ab folgte die Selbstständigkeit und Gründung der IDEAL- Dental GmbH, eines auf implantatgetragenen, ästhetischen Zahnersatz spezialisierten Labors. Michael Schuhmann absolvierte seine Ausbildung zum Zahntechniker in Bad Wörishofen. Von 1992 bis 2994 war er in verschiedenen Labors (auch Praxislabor) in Bayern und Niedersachsen in leitender Position tätig. Seit 2005 ist er bei der IDEAL-Dental GmbH tätig folgte die Meisterprüfung in München. Schuhmann ist zusammen mit Holger Jessenberger geschäftsführender Gesellschafter der IDEAL-Dental GmbH. Kontaktadresse: IDEAL-Dental GmbH Kneippstraße Bad Wörishofen Fon Z Oral Implant, 5. Jahrgang 4/2009

Starke Partnerschaft

Starke Partnerschaft dd TECHNIK Erfahrungen mit der Greifswalder Verbundbrücke ein Patientenfall Starke Partnerschaft Ein Beitrag von Ztm. Björn Czappa, Oldenburg/Deutschland Ztm. Björn Czappa widmet sich in diesem Beitrag

Mehr

PLANQUADRAT 21. 58 Swiss Dental Community 6. Jahrgang 1/13 ZAHNTECHNIK

PLANQUADRAT 21. 58 Swiss Dental Community 6. Jahrgang 1/13 ZAHNTECHNIK Implantatgestützte vollkeramische Einzelzahnversorgung eines Oberkieferfrontzahns Teil 2 PLANQUADRAT 21 Ein Beitrag von Ztm. Christian Thie, Blankenfelde, und Alexander Fischer, Berlin/beide Deutschland

Mehr

Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland

Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland dd TECHNIK Versorgung eines Patienten mit vollkeramischen Kronen bei vorausgegangener ZRS-Planung Sehen hilft verstehen Ein Beitrag von Ztm. Oliver Wiedmann, Steinheim/Deutschland Gibt es so etwas wie

Mehr

Interdisziplinäre Implantatarbeiten

Interdisziplinäre Implantatarbeiten dl-technik-edition Ztm. Wolfgang Weisser/Dr. Armin Buresch Verlag Neuer Merkur GmbH 2 Impressum dl-technik-edition Die Deutsche Bibliothek CIP-Einheitsaufnahme Ein Titeldatensatz für diese Publikation

Mehr

Einsatz von CAD/CAM-Technologie für eine erfolgreiche Implantattherapie

Einsatz von CAD/CAM-Technologie für eine erfolgreiche Implantattherapie Einsatz von CAD/CAM-Technologie für eine erfolgreiche Implantattherapie Suheil M. Boutros, DDS, MS, Manuel Fricke, DT Durch die moderne Implantologie eröffnen sich neue Behandlungsoptionen für zahnlose

Mehr

Zahn - Implantate. Dr. Bernd Leuthold. D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel.

Zahn - Implantate. Dr. Bernd Leuthold. D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel. Zahn - Implantate Dr. Bernd Leuthold D-15517 Fürstenwalde ( Spree ) Domstraße 4 Tel.: ( 03361 ) 310820 e-mail: bernd.leuthold1@ewetel.net Begriffsbestimmung Zahnimplantate sind alloplastische, zahnwurzelähnlich

Mehr

Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2

Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2 Technik Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2 Vernetzte Fertigungswege Zeitgemäße Implantatplanung, Teil 2 Autoren: Ztm. Sebastian Schuldes, MSc, Eisenach Co-Autor: ZA Achim Neudecker, Würzburg Indizes:

Mehr

Individuelle Abutments aus Zirkoniumdioxid: CAD/CAM-gefertigt oder individualisiert?

Individuelle Abutments aus Zirkoniumdioxid: CAD/CAM-gefertigt oder individualisiert? Autor Anwender Status Fundamental Kategorie Erfahrungsbericht Individuelle Abutments aus Zirkoniumdioxid: CAD/CAM-gefertigt oder individualisiert? ZT Fabian Lüppens Als Gerüstwerkstoff hat die Hochleistungskeramik

Mehr

Innovative Präzision Made in Germany

Innovative Präzision Made in Germany BICORTIC Prothetikanleitung BICORTIC -Implantatsystem Das selbstschneidende einteilige Implantat BICORTIC aus Titan Grad 4 vereinigt Vielseitigkeit und Wirtschaftlichkeit. Mit drei unterschiedlichen Implantatkopf-Varianten,

Mehr

Zahnarztpraxis Marc Gebhardt

Zahnarztpraxis Marc Gebhardt Zahnarztpraxis Marc Gebhardt www.interdentist.net www.zahnarztpraxis-gebhardt.net Patientin, 63 j. mit oberer totaler Prothese und festsitzendem Unterkieferzahnersatz Wunsch der Patientin ist ein ebenfalls

Mehr

Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG )

Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG ) Wirtschaftliche Sofortversorgung im Unterkiefer- Frontzahnbereich (isy by CAMLOG ) Viele Patienten wünschen einen festsitzenden Zahnersatz und oft kann dieser Wunsch durch eine der größten Entwicklungen

Mehr

... im Team zur rot-weißen Ästhetik

... im Team zur rot-weißen Ästhetik Wenn CARES auf ZENO trifft...... im Team zur rot-weißen Ästhetik Ein Beitrag von Michael Schuhmann, Bad Wörishofen/Deutschland Der vorliegende Erfahrungsbericht beschäftigt sich mit den funktionellen und

Mehr

Computergestützte Herstellung einer 14-gliedrigen, implantatgetragenen Brücke

Computergestützte Herstellung einer 14-gliedrigen, implantatgetragenen Brücke Computergestützte Herstellung einer 14-gliedrigen, implantatgetragenen Brücke ZTM Kay Amberg, ZA Knut Amberg Insbesondere in der Kronen- und Brückenprothetik haben sich CAD/CAM-gefertigte Versorgungen

Mehr

Reif und schön. dd TECHNIK. Der Patientenfall. Das sich wandelnde Schönheitsideal der Silver-Generation

Reif und schön. dd TECHNIK. Der Patientenfall. Das sich wandelnde Schönheitsideal der Silver-Generation Das sich wandelnde Schönheitsideal der Silver-Generation Reif und schön Ein Beitrag von Michael Schuhmann, Bad Wörishofen/Deutschland Das Alter ist eine Maske, die uns die Zeit aufsetzt - darunter sind

Mehr

CAD/CAM in der Implantatprothetik

CAD/CAM in der Implantatprothetik CAD/CAM in der Implantatprothetik Über aktuelle Möglichkeiten der CAD-CAM-Technologien bei implantatgetragenem Zahnersatz und optimierten Arbeitsabläufen zwischen Zahntechniker, Zahnarzt sowie Patient.

Mehr

Konstruktionsleitfaden. Zenostar / Zenotec Zirkon-Restaurationen. Stand Januar 2013 CAD/CAM VOLLANATOMIE1

Konstruktionsleitfaden. Zenostar / Zenotec Zirkon-Restaurationen. Stand Januar 2013 CAD/CAM VOLLANATOMIE1 Konstruktionsleitfaden Zenostar / Zenotec Zirkon-Restaurationen 048 Stand Januar 201 CAD/CAM VOLLANATOMIE1 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... S. 2 Hinweise zur Konstruktion... S. Übersicht der zu wählenden

Mehr

Dr. Helga Schaffner Dr. Dr. Rainer Buch Dr. Marcus Holzmeier ZTM Michael Anger

Dr. Helga Schaffner Dr. Dr. Rainer Buch Dr. Marcus Holzmeier ZTM Michael Anger Dr. Helga Schaffner Dr. Dr. Rainer Buch Dr. Marcus Holzmeier ZTM Michael Anger Flexitime Monophase Pro Scan Umfangreiche Arbeiten sicher abformen Einleitung Die Abformung zur Darstellung der intraoralen

Mehr

Man wächst mit seinen. Herausforderungen. Geht es ihnen auch oft so: Sie haben eine. dd TECHNIK

Man wächst mit seinen. Herausforderungen. Geht es ihnen auch oft so: Sie haben eine. dd TECHNIK Eine Retrospektive des Handwerks, oder: wie entwickele ich mich weiter Man wächst mit seinen Herausforderungen Ein Beitrag von Ztm. Wolfgang Sommer, Jüchen/Deutschland Das die Zahntechnik mehr als vollkeramische

Mehr

Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten

Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten Von der Planung bis zur Chirurgie: ein komplett digitaler Workflow für das Setzen von LEONE Implantaten Dr. Giancarlo Romagnuolo Roma, Italien Keywords geführte Chirurgie, 3D-Implantatplanung, Einzelzahnlücke,

Mehr

Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen

Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen Rekonstruktion eines zahnlosen Unterkiefers mit Implantat getragenen Brückenkonstruktionen Dr. Jan Stelzer, MIDENTITY, Niederlande Bei einer 60 jährigen Patientin wurde im Ober- und Unterkiefer eine Totalextraktion

Mehr

Der virtuelle Artikulator von Zirkonzahn

Der virtuelle Artikulator von Zirkonzahn Zusammenfassung Anhand der Herstellung einer dreigliedrigen Brücke aus Prettau Zirkon beschreibt der Autor die möglichen Optionen und das schrittweise Vorgehen bei der Anwendung des virtuellen Artikulators

Mehr

Die Renaissance einteiliger Implantate

Die Renaissance einteiliger Implantate Fortbildung BDIZ EDI konkret 03.2007 71 Ein Beitrag von ZA Hannes Thurm-Meyer und ZTM Thomas Horns, Bremen Die Renaissance einteiliger Implantate Minimalinvasive und patientenfreundliche Konzepte in der

Mehr

Das Beste aus beiden Welten

Das Beste aus beiden Welten dd T E C H N I K C A D 4 p r a c t i c e CAD-gestützte OK-UK-Seitenzahnsanierung: parodontal- vs. implantatgetragen Das Beste aus beiden Welten Ein Beitrag von Ztm. Benjamin Votteler, Pfullingen/Deutschland

Mehr

Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de

Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de CAD/CAM SYSTEME INSTRUMENTE HYGIENESYSTEME BEHANDLUNGSEINHEITEN BILDGEBENDE SYSTEME infinident Das Fertigungszentrum von Sirona Sie planen, wir produzieren. www.infinident.de T h e D e n t a l C o m p

Mehr

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik.

Als präprothetische Maßnahmen musste im. Das Beste ist das, woran man glaubt 536 ZAHNTECH MAG 14, 10, 536 541 (2010) » Technik. Das Beste ist das, woran man glaubt Jörg Iowa Indizes: Implantatprothetik, Sekundärkonstruktion, Prettau Zirkon, Screw-Tec-System, okklusale Verschraubung Auch Patienten mit ungünstig platzierten Implantaten

Mehr

Chirurgischer Anwenderbericht mit acht IMPLA Cylindrical Implantaten von Dr. Philipp Plugmann MSc MBA, Leverkusen

Chirurgischer Anwenderbericht mit acht IMPLA Cylindrical Implantaten von Dr. Philipp Plugmann MSc MBA, Leverkusen Chirurgischer Anwenderbericht mit acht IMPLA Cylindrical Implantaten Ausgangssituation des Patienten: Mehrere Schaltlücken im Ober- und Unterkiefer. Zusätzlich endständige Lücke im Bereich der OK 7er (rechte

Mehr

CAD/CAM: Digitale Prothetik für hoch ästhetische und präzise Lösungen

CAD/CAM: Digitale Prothetik für hoch ästhetische und präzise Lösungen CAD/CAM: Digitale Prothetik für hoch ästhetische und präzise Lösungen Wofür können Sie CAD/CAM nutzen? Digitale Prothetik CAD/CAM-Lösungen Unsere Technologie. Ihr Erfolg. DENTSPLY Friadent und DeguDent

Mehr

Die Kombination von 3D-Röntgenaufnahmen mit digitalen CAD/CAM- Oberflächendaten

Die Kombination von 3D-Röntgenaufnahmen mit digitalen CAD/CAM- Oberflächendaten Autor Anwender Status Innovativ Kategorie Anwenderbericht Die Kombination von 3D-Röntgenaufnahmen mit digitalen CAD/CAM- Oberflächendaten Dr. Andreas Kurbad Dreidimensionale bildgebende Verfahren sind

Mehr

Veränderung, die Konstante der Zukunft

Veränderung, die Konstante der Zukunft CAD/CAM-gestützte Fertigung implantatgetragener Brücken im Ober- und Unterkiefer Teil 1 Veränderung, die Konstante der Zukunft Ein Beitrag von Ztm. Ralf Bahle, Leutkirch/Deutschland Noch vor wenigen Jahren

Mehr

für hochwertigen Zahnersatz bekannt, setzt sich bereits seit der Gründung seines Betriebes Linie Düsseldorf

für hochwertigen Zahnersatz bekannt, setzt sich bereits seit der Gründung seines Betriebes Linie Düsseldorf Technik Der Tempel des Lächelns Die Darstellung der zahn - technischen Leistungen gegenüber den Patienten ist ein immerwährender Quell der Freude für den Zahntechniker. Einerseits ist da die Preiskalkulation

Mehr

Verschraubte Lösung. Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer

Verschraubte Lösung. Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer Verschraubte Lösung Implantatgetragene Restauration im zahnlosen Oberkiefer Ein Beitrag von Dr. Peter Randelzhofer und Dr. Claudio Cacaci, beide München Interaktive Lerneinheit mit zwei Fortbildungspunkten

Mehr

Digitaler Workflow in der Implantologie

Digitaler Workflow in der Implantologie Digitaler Workflow in der Implantologie Wenn Mosaiksteine ein Bild ergeben von der navigierten Implantation über individuelle Implantataufbauten (tiologic, Dentaurum) bis zum CAD/CAM-gefertigten Gerüst

Mehr

Virtuelle Welten DIGITALE ZAHNTECHNIK. dd TECHNIK. Ausgangssituation

Virtuelle Welten DIGITALE ZAHNTECHNIK. dd TECHNIK. Ausgangssituation dd TECHNIK DIGITALE ZAHNTECHNIK Möglichkeiten eines modernen CAD/CAM-Systems an einem konkreten Fallbeispiel Teil 2 Virtuelle Welten Ein Beitrag von Manfred Pörnbacher*, Bruneck/Südtirol Im zweiten Teil

Mehr

Keramik gilt zwar bei den meisten Zahnärzten, Ganz auf Nummer sicher 100 ZAHNTECH MAG 14, 3, 000 000 (2010) » Technik. ZTM Annette v.

Keramik gilt zwar bei den meisten Zahnärzten, Ganz auf Nummer sicher 100 ZAHNTECH MAG 14, 3, 000 000 (2010) » Technik. ZTM Annette v. ZTM_03_hajmasy 15.02.2010 12:06 Uhr Seite 100 Ganz auf Nummer sicher ZTM Annette v. Hajmasy Indizes: Überpresstechnik, Komposit-Verblendung, herausnehmbarer Zahnersatz, Teleskop-Arbeit, Individualisierung

Mehr

Press-to-Metal/ Press-to-Aluminia

Press-to-Metal/ Press-to-Aluminia dd TECHNIK Variationen der Presstechnik Möglichkeiten und Aussichten Press-to-Metal/ Press-to-Aluminia Ein Beitrag von Ztm. Jürgen Kaufmann, Ztm. Michael Wörle und Ztm. Eberhard Pingel, alle Kaufbeuren/Deutschland

Mehr

CARES. Individualisierte Implantatprothetik mit Straumann CARES (Computer Aided REstoration Service) www.straumann.com PROSTHETICS

CARES. Individualisierte Implantatprothetik mit Straumann CARES (Computer Aided REstoration Service) www.straumann.com PROSTHETICS PROSTHETICS CARES Individualisierte Implantatprothetik mit Straumann CARES (Computer Aided REstoration Service) www.straumann.com In Kooperation mit Inhalt 3 Dienstleistung und Produkt 4 Straumann CARES

Mehr

IMPLANTAT- PROTHETIK 2.0

IMPLANTAT- PROTHETIK 2.0 Minimalinvasive Versorgung einer traumatisierten Patientin IMPLANTAT- PROTHETIK 2.0 Ein Beitrag von Ztm. Christian Richter, Grieskirchen/Österreich Im Gegensatz zur Implantologie wird die prothetische

Mehr

TRI Dental Implants TRI CAD-CAM Solution Januar 2013

TRI Dental Implants TRI CAD-CAM Solution Januar 2013 TRI Dental Implants TRI CAD-CAM Solution Januar 2013 s Titan Klebebasen mit TRI - Friction für zweiteilige Abutments und Brückengerüste. Verfügbar in 2 Gingivahöhen: TV70-07-F Titan-Klebebasis, 0,7mm Gingiva

Mehr

CAD/CAM-Lösungen für das Thommen Implantatsystem Die Versorgungsmöglichkeiten im Überblick

CAD/CAM-Lösungen für das Thommen Implantatsystem Die Versorgungsmöglichkeiten im Überblick CAD/CAM-Lösungen für das Thommen Implantatsystem Die Versorgungsmöglichkeiten im Überblick SWISS PRECISION AND INNOVATION. SWISS PRECISION AND INNOVATION. Thommen Medical 3 CAD/CAM-Lösungen für das Thommen

Mehr

Das Beste aus zwei Welten

Das Beste aus zwei Welten Foth Copy Cad Set für Straumann CS 2 Scanner: die Symbiose aus manuell und digital Das Beste aus zwei Welten Ein Beitrag von Ztm. Norbert Foth, Erding/Deutschland In den vergangenen Jahren hat die Dentalindustrie

Mehr

Individualität ist, was von der Norm abweicht

Individualität ist, was von der Norm abweicht dd TECHNIK Individuelle Frontzahnversorgung mit der Presstechnik Individualität ist, was von der Norm abweicht Ein Beitrag von Mark Bultmann, Jever/Deutschland Mit der Presstechnik lassen sich für Einzelkronen

Mehr

Warum Sie sich für cara CAD/CAM entscheiden sollten.

Warum Sie sich für cara CAD/CAM entscheiden sollten. Warum Sie sich für cara CAD/CAM entscheiden sollten. Weil ein System viele Vorteile bietet. Weil Kundenzufriedenheit und Kundennähe für uns an erster Stelle stehen, ist bei cara CAD/CAM neben der notwendigen

Mehr

ERFOLGREICHER IMPLANTIEREN MIT SICAT BOHRSCHABLONEN

ERFOLGREICHER IMPLANTIEREN MIT SICAT BOHRSCHABLONEN ERFOLGREICHER IMPLANTIEREN MIT SICAT BOHRSCHABLONEN MAKE EVERY CASE COUNT DIAGNOSTIK UND PLANUNG IN 3D. Auf dem Feld der Implantologie sichert der Einsatz von Bohrschablonen basierend auf 3D-Röntgendaten

Mehr

Entwurf. Implantatgetragene Totalsanierung bei extremer vertikaler Kieferknochendistanz. Ausgangssituation. Extraktion

Entwurf. Implantatgetragene Totalsanierung bei extremer vertikaler Kieferknochendistanz. Ausgangssituation. Extraktion Autor Anwender Status Anwenderbericht Kategorie Aktuell Implantatgetragene Totalsanierung bei extremer vertikaler Kieferknochendistanz Dr. Ralf Masur, Dr. Andreas Kraus, ZA Jan Märkle, ZTM Holger Jessenberger

Mehr

PRÄZISE, ZUVERLÄSSIG, EINFACH. simeda. customized. Die umfassende CAD/CAM-Prothetiklösung

PRÄZISE, ZUVERLÄSSIG, EINFACH. simeda. customized. Die umfassende CAD/CAM-Prothetiklösung PRÄZISE, ZUVERLÄSSIG, EINFACH simeda customized & solutions Die umfassende CAD/CAM-Prothetiklösung 2 Ein Produktionszentrum mit Schwerpunkt Innovation Dreidimensionale Kontrolle des gefrästen Stegs mittels

Mehr

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!

Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch! Ästhetische Implantatrestauration imitiert die natürliche Erscheinung des fehlenden Zahnes/der fehlenden Zähne (inkl. Zahnfleisch!) in Farbe, Form, Textur, Grösse, Volumen und optischen Eigenschaften Ein

Mehr

Schritt für Schritt zur weiß-roten Ästhetik Ein Beitrag von Ztm. Jörg Richter, Freiburg/Deutschland

Schritt für Schritt zur weiß-roten Ästhetik Ein Beitrag von Ztm. Jörg Richter, Freiburg/Deutschland Anleitung zur natürlichen weiss-roten Ästhetik bei bedingt festsitzender Implantatprothetik Schritt für Schritt zur weiß-roten Ästhetik Ein Beitrag von Ztm. Jörg Richter, Freiburg/Deutschland Implantate

Mehr

Hohe Präzision und Vielseitigkeit

Hohe Präzision und Vielseitigkeit Hohe Präzision und Vielseitigkeit Patientenindividuelle Suprastrukturen auf transgingivalen XiVE-Implantaten Eine kosteneffektive Lösung Patientenspezifische Suprastrukturen auf XiVE TG-Implantaten Eine

Mehr

ZENOTEC CAD/CAM-Titanbasen Zirkonaufbau für Implantatsysteme

ZENOTEC CAD/CAM-Titanbasen Zirkonaufbau für Implantatsysteme ZENOTEC CAD/CAM-Titanbasen Zirkonaufbau für Implantatsysteme 0483 Der gesamte CAD/CAM-Herstellungsprozess für Zirkongerüste auf Implantaten bietet vom Scan bis zur Insertion noch großes Einsparpotential.

Mehr

cara I-Bar Anleitung Digital Workflow

cara I-Bar Anleitung Digital Workflow cara I-Bar Anleitung Digital Workflow 1 Anleitung zur Gestaltung von cara I-Bar Aufträgen Wir von Heraeus Kulzer sind traditioneller Partner der Dentallabore und Zahnarztpraxen und eines der weltweit führenden

Mehr

Unterkieferrehabilitation bei Atrophie mit 3D-Planung

Unterkieferrehabilitation bei Atrophie mit 3D-Planung Straumann Bone Level Implantat Unterkieferrehabilitation bei Atrophie mit 3D-Planung Rainer Fangmann und Lars Steinke, Deutschland Einführung Ausgangslage Patienten mit festsitzendem Zahnersatz in Form

Mehr

PLANQUADRAT 21. 50 Swiss Dental Community 5. Jahrgang 6/12 ZAHNTECHNIK

PLANQUADRAT 21. 50 Swiss Dental Community 5. Jahrgang 6/12 ZAHNTECHNIK Implantatgestützte vollkeramische Einzelzahnversorgung eines Oberkieferfrontzahns Teil 1 PLANQUADRAT 21 Ein Beitrag von Ztm. Christian Thie, Blankenfelde, und Alexander Fischer, Berlin/ beide Deutschland

Mehr

7 Die digital erstellte Teleskopprothese

7 Die digital erstellte Teleskopprothese 7 Die digital erstellte Teleskopprothese Teleskopprothesen sind eine weitverbreitete zahntechnische Versorgung für Patienten mit fehlenden Zähnen und Restzahnbestand. In der traditionellen Fertigungsweise

Mehr

Patient konfektioniert

Patient konfektioniert Rot-weiße Ästhetik mit individuellem Zahnfleischmanagement Teil 1 Patient konfektioniert Ein Beitrag von Ztm. Marcel Unger, Hamburg/Deutschland Viele moderne Dentalimplantatsysteme überzeugen heute durch

Mehr

Fertigung von priticrowns im Praxistest!

Fertigung von priticrowns im Praxistest! Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Anwenderbericht Fertigung von priticrowns im Praxistest! ZTM German Bär Im Gegensatz zu den üblichen CAD/CAM-Rohlingen in Ronden- oder Stangenform, die von vielen

Mehr

Persönliche Daten. Nachname. Vorname. Straße und Hausnummer. PLZ und Wohnort. E-Mail. Telefonnummer. Blutgruppe. Geburtsdatum. Bekannte Allergien

Persönliche Daten. Nachname. Vorname. Straße und Hausnummer. PLZ und Wohnort. E-Mail. Telefonnummer. Blutgruppe. Geburtsdatum. Bekannte Allergien Implantatpass 1 2 Persönliche Daten Vorname Nachname Straße und Hausnummer PLZ und Wohnort Telefonnummer E-Mail Geburtsdatum Blutgruppe Bekannte Allergien 3 Wichtig! Sehr geehrte Patientin, sehr geehrter

Mehr

Patienteninformation. Zahnersatz ganz aus Keramik für Ihr strahlendes Lächeln

Patienteninformation. Zahnersatz ganz aus Keramik für Ihr strahlendes Lächeln Patienteninformation Zahnersatz ganz aus Keramik für Ihr strahlendes Lächeln Das Material Zirkonoxid n Zirkonoxid Zirkoniumdioxid ist eine Hochleistungskeramik, die unter anderem in der Raumfahrt Anwendung

Mehr

Lesen Sie unser Schwerpunktthema Konfektionszähne auf Seite 53!

Lesen Sie unser Schwerpunktthema Konfektionszähne auf Seite 53! PRO A R B E I T + B I L D C R E PA Z 4 07 dental Das österreichische ZAHN technik -Magazin w w w. p r o d e n t a l. a t P. b. b. Verlagspostamt 1050 Wien, Zul.-Nr. GZ 02Z030739 M www.wirtschaftsverlag.at

Mehr

Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz

Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz Die festsitzende, prothetische Rekonstruktion einer Patientin mit einer Prothesenintoleranz Eckart Teubner Die 67-jährige Patientin stellte sich an der Klinik für Rekonstruktive Zahnmedizin und Myoarthropathien

Mehr

Sicheres Implantieren leicht gemacht. CeHa implant: Das 3D-Planungssystem für Zahnarzt und Zahntechniker FÜR DENTALE EXZELLENZ

Sicheres Implantieren leicht gemacht. CeHa implant: Das 3D-Planungssystem für Zahnarzt und Zahntechniker FÜR DENTALE EXZELLENZ Sicheres Implantieren leicht gemacht CeHa implant: Das 3D-Planungssystem für Zahnarzt und Zahntechniker C. HAFNER FÜR DENTALE EXZELLENZ Gemeinsam zu mehr Prothetikumsatz Um den steigenden Ansprüchen der

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015 Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V für die Bundespolizei ab 01.01.2015 Berechnungsgrundlagen: ZE-Punktwert: 0,8969 Bundesmittelpreise Zahntechnik

Mehr

MEHR ALS EIN BISSCHEN

MEHR ALS EIN BISSCHEN Eine Unterkiefer-Totalsanierung mit Bisshebung Step-by-Step MEHR ALS EIN BISSCHEN Ein Beitrag von Ztm. Jan Gasser, Winterthur/Schweiz Wenn bei Patienten aufgrund von Abrasionen eine Bisshebung durchgeführt

Mehr

UVE Universelles Verbindungselement

UVE Universelles Verbindungselement Universelles Verbindungselement spannungsfrei wirtschaftlich ästhetisch Universelles Verbindungselement UVE Ein Abutment viele Optionen entscheidende Vorteile Verschraubte Versorgungen - spannungsfrei

Mehr

Entwurf. Digitaler Workflow zur Herstellung von kombiniertem Zahnersatz auf Basis eines einzigen optischen Abdrucks. Patientenfall

Entwurf. Digitaler Workflow zur Herstellung von kombiniertem Zahnersatz auf Basis eines einzigen optischen Abdrucks. Patientenfall Autor Anwender Status Aktuell Kategorie Anwenderbericht Digitaler Workflow zur Herstellung von kombiniertem Zahnersatz auf Basis eines einzigen optischen Abdrucks ZT Daniel Sandmair, ZTM Christopher Jehle,

Mehr

Locator retinierte Unterkiefer-Totalprothese (isy Implantatsystem)

Locator retinierte Unterkiefer-Totalprothese (isy Implantatsystem) Locator retinierte Unterkiefer-Totalprothese (isy Implantatsystem) Schleimhautgetragene Totalprothesen mit unzulänglicher Passung beeinträchtigen stark die Lebensqualität des Menschen. Daher gewinnt in

Mehr

Vollkeramische Kronentechnik

Vollkeramische Kronentechnik Abb. 74 und 75 Spannend: Vorher-Nachher-Vergleich Abb. 76 Die Restauration passt zum Lippenbild, zum oralen Umfeld und zum Erscheinungsbild der Patientin 85 The Art of Harmony Abb. 77 Patientenfall 3:

Mehr

Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten!

Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten! ü Zahnl cke? Legen Sie doch mal einen Zahn zu... mit Implantaten! Ein Lächeln sagt mehr als tausend Worte...... aber manchmal fällt das Lächeln wirklich schwer. Dies gilt ganz besonders dann, wenn Sie

Mehr

Festzuschussbeträge ab 01.01.2015

Festzuschussbeträge ab 01.01.2015 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der klinischen Krone oder unzureichende Retentionsmöglichkeit, je Zahn 1.2 Erhaltungswürdiger Zahn mit großen Substanzdefekten,

Mehr

Wird die Totalprothese wirklich ein Auslaufmodell? Die prothetische Versorgung mit angulierten Locatoren 380 ZAHNTECH MAG 17, 6, 380 387 (2013)

Wird die Totalprothese wirklich ein Auslaufmodell? Die prothetische Versorgung mit angulierten Locatoren 380 ZAHNTECH MAG 17, 6, 380 387 (2013) » Technik Der atrophierte Unterkiefer Die prothetische Versorgung mit angulierten Locatoren ZTM Karl-Heinz Meier und ZA Andreas Raßloff Die Implantologie ist aus der modernen Zahnheilkunde nicht mehr wegzudenken

Mehr

Vielseitigkeit eines CAD/CAM Systems für festsitzenden Zahnersatz auf Implantat und eigenen Zähnen

Vielseitigkeit eines CAD/CAM Systems für festsitzenden Zahnersatz auf Implantat und eigenen Zähnen Vielseitigkeit eines CAD/CAM Systems für festsitzenden Zahnersatz auf Implantat und eigenen Zähnen CAD-CAM und KNOW-HOW Ein Beitrag von ZTM Tanja Erhardt-Nusser und ZTM Natalie Erhardt/ Ulm Deutschland.

Mehr

Implantatlösungen. Impregum Polyether Abformmaterial. Extrem präzise für Implantatabformungen

Implantatlösungen. Impregum Polyether Abformmaterial. Extrem präzise für Implantatabformungen Implantatlösungen Impregum Polyether Abformmaterial Extrem präzise für Implantatabformungen Präzise Abformung Impregum Penta Polyether-Abformmaterial präzise Abformungen für exakt sitzende Implantate.

Mehr

Das isy Implantatkonzept - Effizienz im Praxisalltag

Das isy Implantatkonzept - Effizienz im Praxisalltag Abb. 1: Das Röntgenbild zeigt einen nicht erhaltungswürdigen Zahn in regio 46. Abb. 2: Die zweidimensionale Darstellung der Strukturen des OPTGs nach der Extraktion von Zahn 46. Das isy Implantatkonzept

Mehr

Sehr häufig stellt sich der Patient aus Angst vor. Mit Backward Planning zum Kilimandscharo. Ralf Masur, Andreas Kraus, Jan Märkle, Michael Schuhmann

Sehr häufig stellt sich der Patient aus Angst vor. Mit Backward Planning zum Kilimandscharo. Ralf Masur, Andreas Kraus, Jan Märkle, Michael Schuhmann 480-487_DI_07_masur 03.11.2009 22:50 Uhr Seite 480 Mit Backward Planning zum Kilimandscharo Ralf Masur, Andreas Kraus, Jan Märkle, Michael Schuhmann Indizes: Backward Planning, Teamarbeit, Suprakonstruktion

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2011 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2011 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2011 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Befunde 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der

Mehr

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2010 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V

Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2010 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Festsetzung der Höhe der auf die Regelversorgung ab 01.01.2010 entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Befunde 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger Zahn mit weitgehender Zerstörung der

Mehr

Straumann Cares Scan & Shape online Step-by-Step Anleitung für Kunden

Straumann Cares Scan & Shape online Step-by-Step Anleitung für Kunden Straumann Cares Scan & Shape online Step-by-Step Anleitung für Kunden Inhalt titel Seite Kunden-Login 3 Mein Benutzerkonto und Mein Labor 4 Konstruktionsprofile 5 Auftragsverwaltung 7 Erteilen eines neuen

Mehr

Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS

Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS Abb. 1: Orthopantomogramm der Ausgangssituation vom 12.02.2004. Dauerhafte Top-Ästhetik und -Funktion mit ANKYLOS Älter geworden und doch jung geblieben: Während ANKYLOS sich auf den ersten Blick nur wenig

Mehr

AXIOM PX / SIMEDA KLINISCHER FALL

AXIOM PX / SIMEDA KLINISCHER FALL AXIOM PX / SIMEDA KLINISCHER FALL BEITRAG DER CAD/CAM- TECHNOLOGIE IM BEREICH DER SCHRAUBENIMPLANTATE: Beispiel einer implantatgetragenen Vollprothese Dr Richard MARCELAT Post-graduate Certificate in Implantology,

Mehr

Teleskop- sowie steggetragene Prothesen aus PEEK sind möglich PEEK MAL ANDERS

Teleskop- sowie steggetragene Prothesen aus PEEK sind möglich PEEK MAL ANDERS 01 & 02 Das Implantatmodell der Ausgangssituation: Von den sechs Implantaten, die im Oberkiefer inseriert worden waren, wiesen vier eine leichte Angulation in Richtung labial auf Teleskop- sowie steggetragene

Mehr

Das Leis tungsangebot von biodentis

Das Leis tungsangebot von biodentis Das Leis tungsangebot von biodentis Mehr als 1.500 zufriedene Kunden biodentis: Das digitale Labor mit höchster Qualität, überzeugendem Service und fairem Preis-Leistungs-Verhältnis biodentis ist das digitale

Mehr

Ein Traum in Weiß. Von Ztm. Tobias Rotter, Schrobenhausen

Ein Traum in Weiß. Von Ztm. Tobias Rotter, Schrobenhausen Vollkeramik Ein Traum in Weiß Von Ztm. Tobias Rotter, Schrobenhausen Totale Gebiss-Sanierung mit Zirkoniumdioxid Unser Autor stellt in seinem Artikel eine umfangreiche vollkeramische Versorgung vor. Sein

Mehr

In qualifizierter Partnerschaft

In qualifizierter Partnerschaft In qualifizierter Partnerschaft Die Situation aus fachlicher Sicht VON PROFESSER DR. KLAUS M. LEHMANN Gründe für die Herstellung von Zahnersatz in enger Abstimmung von Zahnarzt und Zahntechnikermeister

Mehr

Versorgung eines ankylosierten Zahns mit einem 360 -Veneer

Versorgung eines ankylosierten Zahns mit einem 360 -Veneer Zusammenfassung Der Beitrag stellt die schwierige Versorgung eines ankylosierten Zahns 11 bei einer 14-jährigen Patientin mit einem 360 -Veneer vor und beschreibt in Einzelschritten die Lösungsfindung

Mehr

Einfach gelöst: Implantatprothetische Versorgung zahnloser Kiefer

Einfach gelöst: Implantatprothetische Versorgung zahnloser Kiefer ABRECHNUNGSBEISPIEL I GONZÀLES Einfach gelöst: Implantatprothetische Versorgung zahnloser Kiefer ATLANTIS Conus-Abutments für die Verankerung von Deckprothesen unabhängig vom Implantatsystem Ein Patient

Mehr

FÜR MEHR LEBENSFREUDE DANK ZAHNIMPLANTATEN

FÜR MEHR LEBENSFREUDE DANK ZAHNIMPLANTATEN FÜR MEHR LEBENSFREUDE DANK ZAHNIMPLANTATEN IN UNSERER PRAXIS STEHEN SIE IM MITTELPUNKT Einer der Schwerpunkte unserer Praxis liegt im Bereich der dentalen Implantologie. Keine andere Form des Zahnersatzes

Mehr

Präzisions-Lösungen. L av a. Kronen & Brücken. Das Ergebnis: ein natürliches. Lächeln

Präzisions-Lösungen. L av a. Kronen & Brücken. Das Ergebnis: ein natürliches. Lächeln Präzisions-Lösungen L av a Kronen & Brücken Das Ergebnis: ein natürliches Lächeln Lava Präzisions-Lösungen So werden Sie und Ihre Patienten zu Gewinnern Ein einzigartiges Material und zukunftweisende Technik:

Mehr

Implantatzentrum. Zahnimplantate. Varianten. Voraussetzungen. Behandlungsablauf. Chirurgischer Ablauf. Kosten

Implantatzentrum. Zahnimplantate. Varianten. Voraussetzungen. Behandlungsablauf. Chirurgischer Ablauf. Kosten Implantatzentrum Implantate ersetzten zuverlässig verloren gegangene Zähne. Nach dem Vorbild natürlicher Zähne bildet eine künstliche Zahnwurzel aus Titan die Basis für Kronen, Brücken oder Prothesen.

Mehr

Das internationale Journal für die Zahntechnik

Das internationale Journal für die Zahntechnik Das internationale Journal für die Zahntechnik Sonderdruck Crystal Type Der positive Effekt von Leuzitkristallen auf die Eigenschaften einer Zirkonoxid-Verblendkeramik Ein Beitrag von Ztm. Christian Berg,

Mehr

Das intelligente System.

Das intelligente System. Änderungen vorbehalten Hersteller isy Produkte: ALTATEC GmbH, Maybachstrasse 5, D-71299 Wimsheim HEADQUARTERS CAMLOG Biotechnologies AG Margarethenstrasse 38 CH-4053 Basel info@camlog.com www.camlog.com

Mehr

Problemlose Gestaltung der Suprakonstruktion bei einheitlichem Niveau und günstigen Implantatpositionen

Problemlose Gestaltung der Suprakonstruktion bei einheitlichem Niveau und günstigen Implantatpositionen Verriegelbare Implantatprothesen - knifflige Fälle, sicher gelöst Einleitung von ZTM Frank Poerschke Die Implantatprothese wird von einer Stegkonstruktion gehalten, die geeignete Voraussetzungen im Mund

Mehr

PRECISION, RELIABILITY, SIMPLICITY. simeda. customized. Digitale Leistungsfähigkeit

PRECISION, RELIABILITY, SIMPLICITY. simeda. customized. Digitale Leistungsfähigkeit PRECISION, RELIABILITY, SIMPLICITY simeda customized & solutions Digitale Leistungsfähigkeit 2 Simeda ScanScan Der hochpräzise Scanner für die Implantologie! Mit dem auf industrielle Messtechnik spezialisierten

Mehr

Festzuschüsse in EURO. Befunde. Ohne Bonus. doppelter. Mit Bonus 20 % 30 % FZSch. 1. 1. Erhaltungswürdiger Zahn

Festzuschüsse in EURO. Befunde. Ohne Bonus. doppelter. Mit Bonus 20 % 30 % FZSch. 1. 1. Erhaltungswürdiger Zahn Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge (Festzuschüsse), Beschluss des G-BA vom 03. November 2004 unter dem Vorbehalt der Prüfung des BMGS Befunde 1. Erhaltungswürdiger Zahn 1.1 Erhaltungswürdiger

Mehr

TOTAL-KOMFORT- PROTHETIK

TOTAL-KOMFORT- PROTHETIK Okklusal verschraubte Implantatprothetik Komfort für den zahnlosen Patienten TOTAL-KOMFORT- PROTHETIK Ein Beitrag von Ztm. Thomas Bartsch, Eschweiler/Deutschland KONTAKT Ztm. Thomas Bartsch Triodont Zahntechnik

Mehr

Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V

Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Festzuschuss- Liste 2016 Höhe der auf die Regelversorgung entfallenden Beträge gemäß 56 Abs. 4 SGB V Gültig ab 01.01.2016 DAISY Akademie + Verlag GmbH Heidelberg - Leipzig Zentrale: Lilienthalstraße 19

Mehr

Herstellung geschichteter Veneers bei inkongruenter Ausgangssituation

Herstellung geschichteter Veneers bei inkongruenter Ausgangssituation Zusammenfassung Die Herausforderung des vorgestellten Falls lag darin, trotz der andersartigen Ausgangssituationen ein einheitliches Ergebnis zu schaffen. Um eine kongruente Basis zu erhalten, bestand

Mehr

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z

Kompetenzraster CAD/CAM 2. Lehrjahr Name: Klasse: Z Kompetenzraster CAD/CAM. Lehrjahr Name: Klasse: Z Prinzipieller Ablauf des digitalen Workflows Lernsituation : Darstellung der Herstellung einer Krone. nachlern weis Teilkompe tenzen Stufe Ich kann die

Mehr

Short Implants: Implantation ohne Augmentation

Short Implants: Implantation ohne Augmentation Short Implants: Implantation ohne Augmentation Viele Menschen, die Zahnimplantate wünschen, verfügen oftmals über eine zu geringe Knochenhöhe. Bei der Positionierung längerer Implantate stellen die Nähe

Mehr

team work Sonderdruck Chirurgische Präzision für ästhetische Langzeitstabilität Journal of Continuing Dental Education www.teamwork-media.

team work Sonderdruck Chirurgische Präzision für ästhetische Langzeitstabilität Journal of Continuing Dental Education www.teamwork-media. team work Journal of Continuing Dental Education Sonderdruck Chirurgische Präzision für ästhetische Langzeitstabilität Autologe Knochenblocktransplantation und Weichgewebsmanagement Ein Beitrag von Dr.

Mehr

Preisgünstige Implantologie Qualität und Vielseitigkeit müssen nicht teuer sein

Preisgünstige Implantologie Qualität und Vielseitigkeit müssen nicht teuer sein Preisgünstige Implantologie Qualität und Vielseitigkeit müssen nicht teuer sein Nadine Handschuck Indizes: Minimalinvasive Behandlung, schmaler Kiefer, bicorticales Schraubenimplantat Die Kosten für eine

Mehr

CARES. Individualisierte Implantatprothetik mit Straumann CARES (Computer Aided REstoration Service) www.straumann.com PROSTHETICS

CARES. Individualisierte Implantatprothetik mit Straumann CARES (Computer Aided REstoration Service) www.straumann.com PROSTHETICS PROSTHETICS CARES Individualisierte Implantatprothetik mit Straumann CARES (Computer Aided REstoration Service) www.straumann.com In Kooperation mit Inhalt 3 Dienstleistung und Produkte 4 Straumann CARES

Mehr