STRATEGIE, ORGANISATIONS ENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT. Jahresprogramm Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "STRATEGIE, ORGANISATIONS ENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT. Jahresprogramm 2016. Ihr Erfolg ist unsere Motivation."

Transkript

1 STRATEGIE, ORGANISATIONS ENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT Jahresprogramm 2016 Ihr Erfolg ist unsere Motivation.

2 STRATEGIE, ORGANISATIONS ENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONS MANAGEMENT Die aktuellen wie künftigen Herausforderungen zwingen die Genossenschaftsbanken, sich intensiv mit ihrer zukünftigen strategischen Ausrichtung und somit mit ihrer dauerhaften Zukunftsfähigkeit zu beschäftigen. Das aktuelle Angebot der ADG, die ADG-Blue Ocean Strategy, unterstützt die Institute darin, für das eigene Haus zu beantworten, wie Wachstum systematisch in hart umkämpften Märkten erzielt und neu entstehende Zukunftsmärkte ( blaue Ozeane ) frühzeitig mit einzigartigen Angeboten besetzt werden können. Mit diesem Programm haben bereits zahlreiche Teilnehmerbanken bei der ADG davon profitiert, dauerhaft profitable Geschäftsmodelle entwickelt und sich damit nachhaltig Wachstums- und Ertragspotenziale erarbeitet zu haben. Wo die ADG-Blue Ocean Strategy beispielsweise Anwendung finden kann, ist der aktuell zu beobachtende Trend zu Fusionen im genossenschaftlichen Sektor. Bei diesem Ziel, Kräfte zu bündeln, Kosten zu sparen und dem regulatorischen Druck in einer größeren Einheit wirkungsvoll zu begegnen, leistet das innovative Programm einen wesentlichen Beitrag zur nachhaltigen Ertragssicherung. Zunehmend wichtiger wird es darüber hinaus, sich aktuelles Wissen um Trends und Innovationen anzueignen, einen ganzheitlichen Managementansatz zum Vorgehen strategisch zu überlegen. Nur so können Lösungen, Ansätze und Wege und die wichtigsten Trends für das eigene Haus genutzt und in Stärken gewandelt werden. Viele Herausforderungen und Fragen der Zukunft sind von individueller und spezifischer Natur und sollten daher mit eigenen Lösungen vorangetrieben werden. Von den Erfolgreichen und Besten zu lernen, ist der ADG stets ein hohes Anliegen, um die Banken in ihrer Praxis bestmöglich zu unterstützen. Daher integriert die ADG in ausgewählten Angeboten zum Thema Zukunfts- und Innovationsmanagement den berühmten Blick über den Tellerrand. Mit neuen Veranstaltungsangeboten zum Themenfeld Organisationsentwicklung bietet Ihnen die ADG neben einem Instrumenten- und Methodenbaukasten für das erfolgreiche Managen von Veränderungsprozessen, Konflikten und Unternehmenskulturen, auch intensive Trainingseinheiten und persönliche Begleitung in Form von Coachings an. Darüber hinaus stellt Ihnen die ADG in einem breit gefächerten Angebot an Qualifizierungsprogrammen, Seminaren und Workshops die modernsten Instrumente und Methoden zur Verfügung, um Sie in der Strategiefindung und -umsetzung zu stärken. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Themen mit exzellenten Dozenten und Referenten zu diskutieren, Best-Practice-Beispiele ausgewählter Praktiker zu beleuchten und sich mit Ihren Kollegen zu vernetzen. Diese Broschüre stellt den zum Zeitpunkt der Drucklegung vorliegenden Teil des Jahresprogramms 2016 vor. Selbstverständlich nehmen wir aktuelle Entwicklungen und Ihre Seminarwünsche in Form zusätzlicher und aktualisierter Angebote auf. Wie gewohnt, informieren wir Sie hierüber rechtzeitig durch Zusendung entsprechender Informationen und Einstellung auf der ADG-Homepage unter Wir wünschen Ihnen eine interessante Lektüre. Ihre Akademie Deutscher Genossenschaften ADG Axel Gürntke Bereichsleiter Eugenie Schatz Teamleiterin

3 INHALT Themenübergreifend Qualifizierungsprogramme 5. Vorstandskompetenz: Strategisches Manage ment, Führung und Unternehmensentwicklung Managementkompetenz: Strategische Unternehmensführung Leiterkompetenz: Führung von Teams und Unternehmenseinheiten Zertifizierter Projektleiter/-manager ADG PROFESSIONALISIERUNG IN DER STRATEGIEARBEIT Strategische Aspekte im Management Seminare und Workshops...11 Strategische Aspekte im Vertrieb Seminare und Workshops...14 Strategische Aspekte bei Kooperationen und Fusionen Seminare und Workshops...16 Strategische Aspekte in der Steuerung Seminare und Workshops...19 Strategische Aspekte durch den genossenschaftlichen Kern Seminare und Workshops...22 PROFESSIONALISIERUNG IN DER ORGANISATIONSENTWICKLUNG Qualifizierungsprogramme Professionelles Change- und Konfliktmanagement Zertifizierter Systemischer Organisationsentwickler ADG Seminare und Workshops...27 ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT Qualifizierungsprogramme ADG-Blue Ocean Strategy-Programm...37 Seminare und Workshops Foren ADG-Regional ADG-Individual Stichwortverzeichnis Ihre Ansprechpartner Anmeldeformular... 51

4 4 5 ADG-KARRIEREBERATUNG UND EFFIZIENTE KARRIEREWEGE Ob Sie als Bank die Kompetenzen Ihrer Führungskräfte und Spezialisten systematisch ausbauen möchten oder ob Sie Ihre persönliche Laufbahnplanung konkretisieren möchten die individuelle Beratung der ADG steht Ihnen gerne für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Um die Karrierewege noch effizienter und durchgängiger zu gestalten, haben wir die bereits bekannten Qualifizierungsmaßnahmen für die Themen Strategie, Organisationsentwicklung, Zukunfts- und Innovationsmanagement um folgendes Programm ergänzt. Neue Programme runden unser Qualifizierungsangebot ab Starke Wettbewerber, veränderte Kundenwünsche, ein Wechsel bei den Führungskräften, neue Mitarbeiter oder eine Umstellung der Informationstechnologie es gibt viele Gründe, warum in den Kreditinstituten Veränderungen stattfinden. Dabei stellt der Wandel ein zentrales Element eines jeden Kreditinstitutes dar. Einige sind vom Wandel getrieben und ihm ausgesetzt, andere managen ihn aktiv und vorausschauend. Um Sie als Vorstände beim aktiven Management des Wandels zu unterstützen, haben wir für Sie ein neues Intensivprogramm für Professionelles Change- und Konfliktmanagement entwickelt. Vorteile für die Teilnehmer: Sie können Ihren Karriereweg noch effizienter gestalten: Die durchgängigen, aufeinander abgestimmten Qualifizierungsprogramme für Spezialisten, Führungskräfte und Vorstände vermitteln alle entscheidenden Kompetenzen in der Teilbank für einen langfristigen Wissens- und Kompetenzaufbau. Sie sparen Präsenztage und Lernaufwand: Bei der Buchung von weiterführenden Qualifizierungsprogrammen stehen Ihnen weitreichende Anrechnungsmöglichkeiten für bereits besuchte Veranstaltungen offen. Die enge Verzahnung der Management- und Qualifizierungsprogramme der ADG mit den ADG-Studiengängen erleichtert Ihnen den Erwerb von akademischen Zusatzqualifikationen. So sparen Sie bei den berufsbegleitenden Studiengängen Zeit, Doppelarbeiten und insbesondere als Selbstzahler deutlich Kosten. Vorteile für die entsendende Bank: Als Bank bietet sich Ihnen ein maßgeschneidertes Konzept von aufeinander abgestimmten Qualifizierungsprogrammen für jede Teilbank. Dies sichert Ihnen eine langfristige und systematische Entwicklung Ihrer Spezialisten, Führungskräfte und Vorstände. Sie brauchen in der Personalentwicklung keine aufwendigen Sonderwege zu gehen, sondern können auf die Durchgängigkeit und das Qualitätsniveau der ADG-Programme vertrauen. Mit den zertifizierten Abschlüssen dokumentieren Sie auch nach außen hin den Kompetenzaufbau Ihrer Leistungsträger. Durch Anrechnungsmöglichkeiten der ADG-Programme und der berufsbegleitenden Studiengänge sparen Sie Kosten und vermeiden lange Abwesenheitszeiten. Beratungsangebot nutzen! Allen interessierten Teilnehmern und Banken steht der jeweilige Produktmanager des Programms gerne für eine detaillierte Beratung zur Verfügung. Er erklärt Ihnen genau, welche erbrachten Leistungen angerechnet werden können und wie hoch Ihre Einsparungen liegen. Das Signet Anrechnungen möglich bei der jeweiligen Programmbeschreibung zeigt Ihnen an, ob es entsprechende Anrechnungsmöglichkeiten gibt. ADG-Karriereberatung Unsere ADG-Karriereberatung steht Ihnen jederzeit für ein persönliches Gespräch zur Verfügung. Gerne beraten wir Sie bei Ihrer persönlichen Laufbahnplanung oder der Ihrer Mitarbeiter! Friedrich Lömker Dipl.-Sozialwirt Telefon:

5 STRATEGIE, ORGANISATIONSENTWICKLUNG, ZUKUNFTS- UND INNOVATIONSMANAGEMENT Strategie: Organisationsentwicklung: Zukunfts- und Innovationsmanagement: Vorstandskompetenz: Strategisches Management, Führung und Unternehmensentwicklung Professionelles Change- & Konfliktmanagement ADG-Blue Ocean Strategy Managementkompetenz: Strategische Unternehmensführung Leiterkompetenz: Führen von Teams und Unternehmenseinheiten Zert. Managementberater Zert. systemischer Organisationsentwickler

6 6 7 Themenübergreifend Qualifizierungsprogramme 5. VORSTANDSKOMPETENZ: STRATEGISCHES MANAGE MENT, FÜHRUNG UND UNTERNEHMENSENTWICKLUNG Vorstände Strategiekompetenzen, aufsichtsrechtliche Anforderungen und Top-Level-Impulse Der 25a KWG fordert eine angemessene Geschäftsorganisation sowie die Festlegung von Strategien im Rahmen eines wirksamen Risikomanagements. Die MaRisk 5.0 haben diese Anforderungen um zusätzliche Aspekte konkretisiert: Systematischer und wirksamer Strategieprozess Spezifische Anforderungen an die Strategien selbst (z. B. Zukunftsorientierung und Konkretheit) Verknüpfung der Strategie mit der Gesamtbanksteuerung Stärkung der Überwachungsfunktion des Aufsichtsorgans Diese erhöhten Anforderungen an die Strategieentwicklung und -umsetzung in Banken verlangt eine veränderte Betrachtung der jeweiligen Geschäftsaktivitäten, Risiken und Ertragsaussichten in einer Bank. Aber auch die Konsequenz in puncto Umsetzung und vorausschauendem Gegensteuern bei Veränderungen und Abweichungen stellen erhöhte Anforderungen an die Strategiekompetenz im Vorstand. Termine: Modul 1: Modul 2: Modul 3: SRB Dozent: Prof. Dr. Bernd Nolte, 4P Consulting EUR 5.490, EUR 6.865, Der Nutzen als Teilnehmer: Sie wissen, wie Ihre zukünftige Strategie den geforderten aufsichtsrechtlichen Anforderungen Rechnung trägt, und wie Sie diese umsetzen und nachhalten. Sie bekommen über Fallstudien und Work-outs intensive Einblicke in erfolgreiche und weniger erfolgreiche Praxisbeispiele. Sie erhalten in begleitenden Kamingesprächen mit ausgewählten Entscheidungsträgern aus dem In- und Ausland fundierte Vorstellungen von Strategien anderer Unternehmen. Der Nutzen für Ihre Bank: Sie positionieren sich durch die Wahl der richtigen Strategie erfolgreich in Ihrem Geschäftsgebiet und stärken damit langfristig Ihre Wettbewerbsfähigkeit. Sie lenken Ihre Unternehmensentwicklung in die Richtung der strategischen Ziele und steigern den Zielerreichungsgrad. Modul 1: Erfolgreiche Positionierung im Wettbewerb Banking- und Makrotrends der Zukunft Wettbewerberstrategien im Fokus Einbindung von Interessengruppen als zusätzliche Qualitätstreiber in der Umfeldanalyse Ableitung einer hochwertigen und den aufsichtsrechtlichen Anforderungen gerecht werdenden Analyse der Ausgangslage Modul 2: Abgestimmte Geschäfts- und Risikostrategie Überprüfung des erkennbaren Handlungsbedarfs und möglicher Positionierungs- und Strategiealternativen Optionen zur Gestaltung der Strategieentwicklungs-, Kommunikations- und Organisationsprozesse Ausrichtung des Eigenhandels und Vorsorge für inaktive und rezessive Märkte Aufsichtsrechtliches Zusammenspiel von Geschäfts- und Risikostrategie sowie Risikomanagement und Gesamtbankverantwortung Modul 3: Nachhaltige Strategieumsetzung Strategie als Verständnis von Sinnvermittlung und Kulturgestaltung im Führungskreislauf einer Bank Herunterbrechen und Konsistenzanspruch im Sinne von 25a KWG Kontinuierliches Management von Zukunfts- und Zielorientierung bei Führungskräften Die besondere Rolle des Vorstandsteams und der unterschiedlichen Persönlichkeiten Über 400 Fachzeitschriften für Sie auf Abruf!

7 Anrechnungen möglich Themenübergreifend Qualifizierungsprogramme Termine: Modul 1: Modul 2: SRB Dozenten: Dr. Rolf Beike, beikelach unabhängige managementberatung Steffen Lütjen, Goldpark GmbH Holger Trautmann, Blue Ocean Strategy Partner Michael Ziechnaus, Ziechnaus Rechtsanwälte Erfurt/Leipzig Roland Jäger, rj management konsequent führen EUR 4.590, 9. MANAGEMENTKOMPETENZ: STRATEGISCHE UNTERNEHMENSFÜHRUNG Führungskräfte des oberen Managements und angehende Vorstände Strategische Handlungsfelder voll ausschöpfen Als angehender Vorstand bzw. als Führungskraft einer großen Unternehmenseinheit sind Sie verantwortlich für die Umsetzung der strategischen Ziele sowie für die Ergebniserreichung eines oder mehrerer wichtiger Teilbankenbereiche in Ihrem Haus. Aus diesem Grund sind Sie derjenige, der zukunftsweisende Impulse aufnimmt und filtert und darauf aufbauend Entscheidungen trifft. Sie sind derjenige, der den Erfolg Ihrer Bank maßgeblich beeinflusst. In unserem Qualifizierungsprogramm erhalten Sie modernes Wissen zur Planung, Umsetzung und Kontrolle von Unternehmensstrategien und zur Bedeutung der Teilbankenbereiche. Innovative Strategieansätze erweitern Ihr Wissens- und Handlungsspektrum. Zur Steigerung Ihrer Führungskompetenz erhalten Sie neben arbeitsrechtlichen Kenntnissen auch wertvolle Hinweise zur Lenkung von Managementteams. Ihr Strategieprozess verläuft über die Planung, Umsetzung und Kontrolle effizient und zielorientiert. Sie erkennen Fallstricke bei der Strategieentwicklung, der Formulierung und Erreichung strategischer Ziele sowie der operativen Umsetzung strategischer Konzepte. Sie erhalten neue Perspektiven für die Konkretisierung Ihrer hauseigenen Geschäftsstrategie. Sie lernen, den Blick für das große Ganze zu schärfen und antizipieren die Auswirkungen der Gesamthausstrategie auf die nachgelagerten Bereiche in Ihrer Bank. EUR 5.740, Modul 1 Sie diskutieren praktische Problemstellungen der Unternehmensstrategie, -struktur sowie die Moderation von Veränderungsprozessen. Vor dem Hintergrund konkreter Fragestellungen werden praxisrelevante Methoden, Steuerungssysteme und innovative Handlungsstrategien für Ihre Gesamtbank bzw. strategischen Unternehmenseinheiten erarbeitet. Entwicklungslinien am (deutschen) Bankenmarkt Herausforderungen des Marktes: Einfluss von Megatrends Der Strategieprozess: Von der Bestandsaufnahme zur Strategie Aufsichtsrechtliche Anforderungen an die Strategieformulierung Zusammenhang zwischen Strategie und Kultur und dessen Einfluss auf erfolgreiche Veränderungen Phasen in Veränderungsprozessen und der Umgang mit Widerständen Blue Ocean Strategy neuartige Sichtweisen auf Märkte, Kunden und Wettbewerb Human Ressource Management unter arbeitsrechtlichen Aspekten Rechtssicherer Personaleinsatz Erfolg der Gesamtbank Modul 2 Durch professionelle Führung von Mitarbeitern und Managementteams setzen Sie wesentliche Leit planken auf dem Weg zu einer erfolgreichen Unternehmensentwicklung. Dafür ist es notwendig, Mitarbeiterleistung und Arbeitszufriedenheit über alle Hierarchieebenen hinweg zu steuern. Unterschiede in der Führung von Mitarbeitern und Führungskräften Erfolgreich agieren im Spannungsfeld zwischen Vorstand und Abteilungsleitern Entscheidungsstrategien Konsequent führen: Erwünschte Ziele erreichen und konkrete Ergebnisse erzielen Managementteams formen Konstruktiver Umgang mit Stärken und Schwächen im Managementteam Hinweis: Die Teilnahme an diesem Qualifizierungsprogramm ist Voraussetzung für den abschließenden Erwerb der Titel Zertifizierter Leiter Vertriebsbank ADG, Zertifizierter Leiter Produktionsbank ADG bzw. Leiter Gesamtbanksteuerung ADG.

8 8 9 Themenübergreifend Anrechnungen möglich Qualifizierungsprogramme LEITERKOMPETENZ: FÜHRUNG VON TEAMS UND UNTERNEHMENSEINHEITEN Spezialisten und Führungskräfte, insbesondere Teilnehmer oder Absolventen der ADG-Fachqualifizierungsprogramme zum abschließenden Erwerb der ADG Leiter -Zertifizierung Der wichtigste Erfolgsfaktor eines Unternehmens ist nicht das Kapital oder die Arbeit, sondern die Führung. (Reinhard Mohn) In unserem Qualifizierungsprogramm Leiterkompetenz: Führung von Teams und Unternehmenseinheiten erhalten Sie praxisorientierte Informationen über das strategische Management von Genossenschaftsbanken. Darüber hinaus diskutieren Sie führungsrelevante Themenstellungen und wenden im Rahmen von Praxisfällen wirksame aktuelle Führungsmethoden und -instrumente an. Ihr Nutzen als Teilnehmer: Sie verstehen, unterstützen und kommunizieren den Strategieprozess in Ihrem Haus. Sie professionalisieren Ihr Führungsverhalten und agieren in Konfliktsituationen souverän und zielorientiert. Sie setzen unterschiedliche Führungsinstrumente situationsgerecht und richtig ein, um die Leistungspotenziale Ihrer Mitarbeiter zu heben. Sie organisieren sich und Ihr Team effizienter und erreichen noch schneller Ihre persönlichen Ziele sowie Ihre Teamziele. Sie sind eingeladen, eigene Praxisfälle einzubringen, um mögliche Herangehensweisen zu üben bzw. in der Gruppe und mit Ihren Experten zu diskutieren. Sie steigern Ihren persönlichen Wirkungsgrad als Führungskraft. Wir empfehlen Ihnen die Option auf ein individuelles Coaching. Termine/ , SB , SB , SB , SB Dozenten: Dr. Niklas Lach, beikelach unabhängige managementberatung Gabriele Peters-Kühlinger, crossroads EUR 1.890, EUR 2.365, Der Nutzen für Ihre Bank: Durch den Kompetenzaufbau der Führungskraft werden die Mitarbeiter künftig besser gefördert und gefordert. Ziele der Individual-, Team- und Unternehmensebene werden durch konsequentes Führungsverhalten künftig schneller erreicht. Durch die Arbeit an konkreten Praxisfällen gelingt der unmittelbare Praxistransfer. Überblick zum strategischen Management in Genossenschaftsbanken Werkzeuge und Methoden des strategischen Managements Die Konkretisierung und Umsetzung von Strategien: Konzepte und operative Maßnahmen Führungs- und Steuerungsinstrumente im Rahmen der Strategieumsetzung Gestaltungsspielräume in Führung und Kommunikation kennen und nutzen Effiziente und wirkungsvolle Mitarbeiterkommunikation und -information Praktische Übungen: Aktives Zuhören, Kommunikation und Kooperation im Team Kernaufgaben der Führung Die Führungskraft als Coach oder Mentor Motivationsarten und -typologien Prozesse in Teams aktiv gestalten, erfolgreich begleiten und nachhaltige Wirkung erreichen Sechs Stufen des erfolgreichen Mitarbeitergesprächs Störungen beheben und Konflikte systematisch lösen Win-win-Strategien aufbauen Persönliches Handwerkszeug und strukturelle Voraussetzungen einer erfolgreichen Führungsarbeit Selbstmanagement: Analyse der Tätigkeit und Steigerung der persönlichen Effizienz Persönliche Arbeitsmethodik, Zeitfallen und -fresser erkennen und ausschalten Einbindung der Team- und Führungsziele in das Führungscontrolling Hinweis: Nutzen Sie im Rahmen dieses Programms die Möglichkeit eines optionalen Coachings und steigern Sie damit zusätzlich Ihren persönlichen Wirkungsgrad.

9 Themenübergreifend Qualifizierungsprogramme Termine: Webinar 1: von Uhr Auftakt und Vorbereitung auf das Qualifizierungsprogramm Modul 1: Webinar 2: von Uhr Virtuelle Sprechstunde für die Fragen der Teilnehmer Modul 2: Webinar 3: von Uhr Virtuelle Sprechstunde für die Fragen der Teilnehmer Modul 3: SRB ZERTIFIZIERTER PROJEKTLEITER/-MANAGER ADG 2.0 Wie Sie mit System gute Ergebnisse in Projekten erreichen Führungskräfte, die Projekte leiten bzw. als Teilprojektleiter fungieren Wissen, was erfolgreiche Projektarbeit ausmacht Professionelles Projektmanagement wird in zunehmendem Maße zum kritischen Erfolgsfaktor für Projekte in Volks- und Raiffeisenbanken. Unabhängig ob Fusion, Beratungsqualität oder weberfolg : Es gilt, effizient zu arbeiten. Denn solche Projekte sind komplexe Aufgabenstellungen mit hohen Anforderungen insbesondere an den Projektleiter. Als zertifizierter Projektleiter/-manager ADG wissen Sie, was erfolgreiche Projektarbeit ausmacht. Sie werden Ihr neues Wissen in kompakter Form erwerben, um es schnell und pragmatisch in der Projektarbeit Ihrer Bank einzusetzen. Ihr Nutzen als Teilnehmer: Sie vertiefen Ihre Methodenkompetenzen und Ihren persönlichen Wirkungsgrad im projektbezogenen Arbeiten. Zwischen den Modulen organisieren Sie sich selbstständig und gestalten flexibel Ihren Lernrhythmus. Wir stellen Ihnen dafür interaktive Lerninhalte auf einer Web-2.0-Plattform zur Verfügung. Sie erreichen den Abschluss zertifizierter Projektleiter/-manager ADG in nur sieben Präsenztagen. Dozenten: Jörg Scheepers, ibo Beratung und Training GmbH Holger Blaskowski, ibo Beratung und Training GmbH Karl Pfetzing, ibo Beratung und Training GmbH Der Nutzen für Ihre Bank: Komplexe Projekte werden durch eine systematische Vorgehensweise regelmäßig zu messbar besseren Endergebnissen führen. Durch den Einsatz innovativer Web-2.0-Elemente werden die Abwesenheitszeiten Ihrer Mitarbeiter reduziert. Die Präsenzseminare sowie die virtuellen Lernphasen sind inhaltlich aufeinander abgestimmt und berücksichtigen die spezifischen Anforderungen von Projekten in Volksbanken und Raiffeisenbanken. Während der virtuellen Lerneinheiten bearbeiten die Teilnehmer prüfungsrelevante Übungsaufgaben, die sich im Idealfall auf ein Projekt Ihrer Bank beziehen. Dadurch erreichen Sie einen hohen Wirkungsgrad Ihres Mitarbeiters in Ihrer Bank. EUR 4.150, EUR 5.190, Hinweis: Bitte berücksichtigen Sie für die Bearbeitung Ihrer zertifikatsrelevanten Aufgaben in den Online- Phasen einen zusätzlichen Workload von ca Stunden. Modul 1: Projektmanagement Grundlagen und Projektplanung Projektmanagementfunktionen Projektaufbauorganisation Projektziele Vorgehensmodelle Projektstrukturplan Ablauf- und Terminplanung Einsatzmittel- und Kostenplanung 1. Virtuelle Lernphase Methodik der effektiven Projektplanung Schritte der Vorgehensplanung Grundlagen und Methoden der Projektdiagnose und -steuerung Webinar: Virtuelle Sprechstunde für Fragen der Teilnehmer Modul 2: Projektstatus, Projektdiagnose und -steuerung Regelkreis und Inhalte der Projektdiagnose Projektinformationssystem Berichtswesen und Dokumentation Risiko- und Qualitätsmanagement Wirksame Projektsteuerung Zusammenarbeit mit Externen Projektmarketing Problemlösungs- und Entscheidungstechniken 2. Virtuelle Lernphase Planungszyklus Veränderung und Umgang mit Widerständen Grundlagen Webinar: Virtuelle Sprechstunde für Fragen der Teilnehmer Modul 3: Führung und Zusammenarbeit in Projekten Veränderung und Umgang mit Widerständen Vertiefung Führen versus Leiten Gruppendynamik und Teamentwicklung Kommunikation und Feedback Konfliktbehandlung

10 PROFESSIONALISIERUNG IN DER STRATEGIEARBEIT

11 Strategische Aspekte im Management NEU Termin: Seminare, Workshops, Erfahrungsaustausch, Praxis vor Ort LEARNING JOURNEY: ERFOLGSKONZEPTE VOR ORT FÜR IHRE EIGENE STRATEGIE ENTDECKEN SB Vorstände und Führungskräfte Dozenten: Julia Michaely, Manufaktur für Motivation, Management & Mehrwert Oliver Syring, Wolfsburg AG, Tochterunternehmen der Stadt Wolfsburg und der Volkswagen AG EUR 1.390, EUR 1.740, Analogien für Ihre persönliche bzw. Unternehmensstrategie mit der Master Modelling -Methode herstellen Ist es Ihnen wichtig, immer wieder einen geschärften Blick über den Tellerrand zu wagen? Kaum jemand würde dies verneinen! Mit unserer neuen Veranstaltung bieten wir Ihnen eine Möglichkeit, an Beispielen von erfolgreichen Unternehmensstrategien, wie beispielsweise des Hotels Ritz-Carlton oder VW-Automobilkonzerns, mit der Methode des Master Modelling Analogien für Ihre persönliche bzw. Unternehmensstrategie herauszuarbeiten. Begeben Sie sich mit uns auf eine spannende Reise des Business Modellings, auf der sich für Sie planbar und systematisch neue Vorbilder herauskristallisieren. Damit Sie den höchstmöglichen Nutzen aus der Learning Journey erzielen können, bereiten wir Sie im Vorfeld umfassend auf das exzellente Unternehmen vor und formulieren gemeinsam mit Ihnen zentrale Leitfragen. Für beste Ergebnisse beim Master Modelling werden wir dem Modellierungsprozess genügend Aufmerksamkeit und Zeit widmen. Außerdem ziehen wir aber auch Strategien von weltberühmten Sportlern und erfolgreichen Unternehmern und Politikern, wie beispielsweise Nelson Mandela oder Steve Jobs, heran. Ihnen werden für das Modelling am Ort des Geschehens beispielsweise im Wolfsburger Ritz-Carlton umfangreiches Material und Informationen über das ausgewählte Unternehmen zur Verfügung gestellt. Für eine optimale Analyse erhalten Sie darüber hinaus genug Zeit und Freiraum, das besuchte Unternehmen persönlich zu erleben. Veranstaltungsort: Autostadt der Volkswagen AG, Ritz-Carlton, Wolfsburg Bitte beachten Sie, dass bei dieser Veranstaltung höhere Unterbringungskosten entstehen. Sie erhalten über die Methode des Master Modelling die Möglichkeit, jene Fähigkeiten und Strategien zu erlernen, die Ihre Vorbilder bereits besitzen. Sie entwickeln in der Kleingruppe einen Modellplan und übertragen diesen auf Ihre Berufspraxis. Sie erlernen mit Ausdauer und Konsequenz die exzellente Strategie Ihres Modells, bis diese schließlich ein fester Bestandteil Ihrer eigenen gelebten Kultur wird. 1. Tag: Start der Learning Journey im Ritz-Carlton Wolfsburg Wie funktioniert Master Modelling? Formulierung zentraler Leitfragen Wir erleben die Service-Exzellenz vom Ritz-Carlton Wir überzeugen uns selbst von der Service-Exzellenz, auch während einer Hotelführung Kleingruppenarbeit: Welche gelebten Strategien, Wahrnehmungspositionen, Glaubenssätze, Werte, Meta-Programme, Visionen machen den Erfolg eines Modells aus? Erstellen eines Modellplans und Erarbeiten von Möglichkeiten, das Modell auf Ihre Bank zu übertragen Wie bekommen wir den Plan nun ans Laufen? Hierfür bedarf es einer gewissen Sportlichkeit und mentaler Stärke und Weitergabe von Motivation an meine Mitarbeiter Modelling der Expertise dieses Trainers und Übertragung auf die eigene Person Konstruktion eines Ziel- und Maßnahmenplans 2. Tag Start mit einem Morgen-Meeting Resümee der Vortragsthemen Erlebnisführung: 2 Stunden durch die Autostadt Impulsvortrag eines Spitzenmanagers aus dem VW-Vorstand Modelling des Themas des VW-Vorstands Erstellen eines Modellplans und Erarbeiten von Möglichkeiten der Übertragung auf die Bank Eigener Ziel- und Maßnahmenplan für die Praxis

12 12 13 Strategische Aspekte im Management Seminare, Workshops, Erfahrungsaustausch, Praxis vor Ort NEU ENTSCHEIDUNGSORIENTIERTES MANAGEMENT Wie Sie bei Unsicherheit fundierte Entscheidungen treffen Termin: Vorstände SB Erfolgreich ist, wer bessere Entscheidungen als der Wettbewerber trifft In dem aktuellen Bankenumfeld haben Manager permanent die Herausforderung zu meistern, schnelle und gute Entscheidungen bei hoher Unsicherheit und Widersprüchen in vielen wirtschaftlichen Situationen zu treffen. Doch wie gelingen Ihnen fundierte Entscheidungen unter Zeitdruck und hoher Unsicherheit? Und welche Widersprüchlichkeiten und menschliche Fallstricke erschweren dem Management eine zielsichere Entscheidungsfindung? Nutzen Sie unseren Workshop, um aus den Techniken, Strategien und Logiken eines erfolgreichen Pokerspielers die Relevanz auf Entscheidungen in den Managementalltag zu übertragen und strategische Konzepte für Ihr Haus abzuleiten. Zockermentalität, Spielcasino-Atmosphäre oder Risikobereitschaft werden Ihnen in der Veranstaltung nicht vermittelt. Dozent: Jan Heitmann EUR 850, EUR 1.065, Sie blicken hinter die Kulissen professioneller Pokertechniken und erkennen schnell, dass es ähnlich wie beim Pokern auch im Bankgeschäft um das Treffen von Entscheidungen geht, die auf logischen Schlussfolgerungen, unvollständigen Informationen und Unsicherheit beruhen. Gewinnwahrscheinlichkeiten, mathematische Modelle, Menschenkenntnis, Informationsflut, Strategie etc. spielen dabei eine wesentliche Rolle. Sie lernen die Gedankengänge eines Weltklasse-Pokerspielers kennen. Sie lesen Ihre Gegner und deren Absichten anhand von Tells (= erkennbare Änderungen im Verhalten Ihres Gegenübers) und Kombinatorik wie ein offenes Buch. Sie entwickeln spielerisch taktische Schlüsselfaktoren zu ganzheitlichen Strategien. Sie treffen fundierte Entscheidungen unter Unsicherheit und unvollständiger Information konstant besser als andere. Nicht jede Investitionsmöglichkeit ist eine profitable. Poker-Entscheidungen sind (größtenteils) Mathematik. Wie gewinnt man den Informationswettkampf? Wie erkennt man Spielertypen und was ist Level-Denken? Wie entwickelt man aus strategischen Ideen ganzheitliche Strategien? Wie bestimme ich den Einsatz? Fragen und Antworten. Hinweise: Bitte beachten Sie, dass die Teilnehmerzahl auf 8 Personen begrenzt ist. Diese Veranstaltung bieten wir Ihnen gerne auch als ADG-Regional-Veranstaltung in Ihrer Nähe an. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

13 Strategische Aspekte im Management Seminare, Workshops, Erfahrungsaustausch, Praxis vor Ort Termin: GUTES DARF MEHR KOSTEN 2.0 Unausgeschöpfte Möglichkeiten nutzen SB Vorstände und Führungskräfte aus Marketing, Vertrieb und Produktion Dozent: Dr. Georg Wübker, Simon-Kucher & Partners EUR 990, EUR 1.240, Erfolgreiche Pricingstrategien Der Wettbewerb um die Kunden ist hart umkämpft. Bankdienstleistungen, egal ob Kontomodelle oder Finanzierungsangebote, scheinen austauschbar zu sein. Man könnte zu dem Schluss kommen, der Kunde orientiere sich daher lediglich am Preis. Dies verführt zu der Meinung, dass die Preise vom Markt bestimmt werden. Doch aktuelle Studien ergeben ein anderes Bild: Die Kunden bewerten bei ihrer Kaufentscheidung neben dem Preis vor allem den Wert und Nutzen des Produktes. So finden sich zahlreiche Beispiele in der Praxis, in der das absolut teuerste Produkt gleichzeitig den höchsten Marktanteil besitzt. Genossenschaftsbanken verfolgen das strategische Ziel der Qualitätsführerschaft. Somit ist es absolut wichtig, die Produkt- und Preisgestaltung am Kundennutzen auszurichten und sich keinem Preiskampf hinzugeben. Egal, ob Privatkunden- oder Firmenkundenkonto, ob Depotkonto oder das Einlagenportfolio: Unser Preisexperte von Simon-Kucher & Partners erklärt Ihnen, wie Sie klare Produkt- und Preisstrukturen mit einem Mehrwert für den Kunden schaffen und sich von Konkurrenzanbietern am Markt strategisch differenzieren. Sie lernen, welche Möglichkeiten Sie haben, um stärker werdenden Rabattforderungen von Kunden zu begegnen oder einfache Preissenkungen aufgrund von aggressiven Wettbewerbern zu vermeiden. Sie entwickeln innovative Angebotsstrukturen und Konzepte, um sich am Markt mit Ihren Produkten und Dienstleistungen zu differenzieren. Sie verstehen, wie Sie den Kundenwert für Produkte oder Dienstleistungen ermitteln und die subjektive Zahlungsbereitschaft ableiten können. Sie gestalten gewinnoptimale Preise, um nachhaltig Gewinnpotenziale zu heben und langfristig Ertragssteigerungen zu generieren. Grundlagen der Produkt- und Preispolitik Gewinnbeeinflussende Faktoren Der Einfluss des Preises im Produktmanagement Zusammenhang zwischen Preis und Absatz Die häufigsten Fehler im Preis- und Produktmanagement Entwicklung einer Preis- und Produktstrategie Strategisches Ziel: Qualitätsführerschaft Leistungsversprechen: Kundennutzen in Produkten und Dienstleistungen Werttreiber im eigenen Haus identifizieren Grundsätze eines Preis- und Produktmanagements Messung von Wettbewerbsvorteilen Methoden zur Preis- und Produktoptimierung Die Rolle der Preis- und Produktdatenbank Ermittlung der Preis-Absatz-Funktion Preispsychologie oder wie Kunden Kaufentscheidungen treffen Ermittlung gewinnoptimaler Preise in den wichtigsten Produkten und Dienstleistungen Messung des Markenmehrwerts Entwicklung innovativer Preis- und Produktkonzepte Bundling Loyalitätspricing (Hausbankenmodell) Kundenorientierte Beratungsansätze (Mehrwert-Kommunikation) Umsetzung der Preis- und Produktkonzepte im Vertrieb Interne und externe Kommunikation Schulung der Mitarbeiter Verankerung in der Organisation Interaktive Tools zur Vertriebsunterstützung

Seminar- Anbieter 2016

Seminar- Anbieter 2016 BREAK YOUR LIMITS Entwicklungsprogramm für Advanced Leaders Sie möchten mehr wissen? Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns. Wir beraten Sie gerne. Mag. André Romano andre.romano@hernstein.at t +43/1/514

Mehr

Projektmanagement Kurs Entwicklungsvorhaben: Planung & Steuerung komplexer

Projektmanagement Kurs Entwicklungsvorhaben: Planung & Steuerung komplexer Projektmanagement Kurs Entwicklungsvorhaben: Planung & Steuerung komplexer Entwicklungsprojekte in Dresden Angebot-Nr. 01323669 Angebot-Nr. 01323669 Bereich Berufliche Weiterbildung Preis 1.749,30 (Inkl.

Mehr

Wir bringen Projekte in Bewegung

Wir bringen Projekte in Bewegung Wir bringen Projekte in Bewegung Wir bringen Projekte in Bewegung Wer Visionen umsetzen will, braucht klare Ziele, ein qualifiziertes Team, die geeignete Route, gute Ausrüstung und den Mut, etwas zu bewegen.

Mehr

Authentische Führungskompetenz

Authentische Führungskompetenz Textfeld Authentische Führungskompetenz Der Fokussierte Manager Modulares Trainingskonzept Erfolg braucht eine solide Basis Modulares Trainingskonzept DER FOKUSSIERTE MANAGER Die Seminarreihe Der Fokussierte

Mehr

DGFP // Ausbildung Change Management

DGFP // Ausbildung Change Management DGFP // Ausbildung Change Management Widerstände auffangen Orientierung schaffen HR als Gestalter im Change kann Energie fokussieren Sicherheit geben Veränderung im Unternehmen eine Chance und Herausforderung

Mehr

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit

NMC. Leitlinien. zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit NMC Leitlinien zur Qualitätssicherung und Zusammenarbeit Eynatten, Januar 2009; 2 / 10 Vision Wir werden auch in Zukunft als ein international tätiges und führendes Unternehmen in der Entwicklung, Produktion

Mehr

Fortbildung für Ihren beruflichen Aufstieg: "Von der Fachkraft zur Führungskraft" - 12 Module auf ein. Individueller Einstieg möglich

Fortbildung für Ihren beruflichen Aufstieg: Von der Fachkraft zur Führungskraft - 12 Module auf ein. Individueller Einstieg möglich Fortbildung für Ihren beruflichen Aufstieg: "Von der Fachkraft zur Führungskraft" - 12 Module auf ein Jahr verteilt in Plauen Angebot-Nr. 00374483 Angebot-Nr. 00374483 Bereich Berufliche Weiterbildung

Mehr

Ausbildung zum zertifizierten Projektleiter

Ausbildung zum zertifizierten Projektleiter Können macht den Unterschied. Um ein Projekt erfolgreich zu leiten, brauchen Sie Wissen und Können. Sie müssen nicht nur entscheiden, welche Methode hilfreich ist, sondern diese auch kompetent im Team

Mehr

Die Zukunft ist ein gefundenes Fressen.

Die Zukunft ist ein gefundenes Fressen. Die Zukunft ist ein gefundenes Fressen. Für alle, die sich rechtzeitig darauf vorbereiten. Bisherigen. nter Digitalisierung wird ein durch den technologischen Fortschritt ge triebener Wandel beschrieben,

Mehr

com-muni: Professionelle Personal- und Organisationsentwicklung aus Nordhessen

com-muni: Professionelle Personal- und Organisationsentwicklung aus Nordhessen com-muni: Professionelle Personal- und Organisationsentwicklung aus Nordhessen Neuer Workshop ab 2017 Psychische Erkrankungen erkennen und angemessen reagieren. Umgang mit Betroffenen im Unternehmen. Workshop

Mehr

Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige. EinBlick GEWERBEKUNDEN

Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige. EinBlick GEWERBEKUNDEN Für jeden etwas anderes, für alle das Richtige EinBlick GEWERBEKUNDEN GEWERBEKUNDEN Ihr finanzieller Erfolg ist unser Antrieb Dieter Spreng, Bereichsdirektor Firmenkunden-Management Helmut Kundinger, Bereichsdirektor

Mehr

Ihr Erfolg ist unser Ziel! acw consulting ist der Spezialist, wenn es darum geht, die Schlagkraft Ihres Vertriebs zu steigern

Ihr Erfolg ist unser Ziel! acw consulting ist der Spezialist, wenn es darum geht, die Schlagkraft Ihres Vertriebs zu steigern Ihr Erfolg ist unser Ziel! acw consulting ist der Spezialist, wenn es darum geht, die Schlagkraft Ihres Vertriebs zu steigern Position bestimmen Chancen erkennen 1 Wir sind bewährter Partner für den Mittelstand

Mehr

Workshop s auf dem Kongress 2015

Workshop s auf dem Kongress 2015 Workshop s auf dem Kongress 2015 Alexander Groth Professional Speaker und Autor von Bestsellern zum Thema Führung Teamstärken stärken - Wie Sie Teams zu Bestleistung führen In dem Workshop erfahren Sie,

Mehr

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat.

Junge Führungskräfte und High Potentials. brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Junge Führungskräfte und High Potentials brauchen einen Trainer, der selbst geführt hat. Auf Augenhöhe Im Management-Nachwuchs liegt die Zukunft unternehmerischen Erfolgs. Meine Expertise ist es, aus Talenten

Mehr

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams!

Exzellenter Einstieg. bei Rehbein personal coaching. Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Exzellenter Einstieg bei Rehbein personal coaching Werden Sie Teil unseres jungen, dynamischen und ambitionierten Teams! Rehbein personal coaching Als Spezialist für ganzheitliche Gesundheit und Persönlichkeitsentwicklung

Mehr

Leiten mit Leidenschaft. Fortbildungen für Führungskräfte im Ehrenamt

Leiten mit Leidenschaft. Fortbildungen für Führungskräfte im Ehrenamt Leiten mit Leidenschaft Fortbildungen für Führungskräfte im Ehrenamt Leiten mit Leidenschaft Führungskräfte im Ehrenamt prägen die Kommunikation und Verbandskultur in besonderer Weise. So ist es für die

Mehr

Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter. 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016

Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter. 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016 Die Zukunft der HR im digitalen Zeitalter 15. Kienbaum Jahrestagung Ehreshoven, 02. Juni 2016 Tätig in mehr als 200 Ländern 75,6 Mrd. Umsatz Fast 170-jährige Firmengeschichte 348.000 Mitarbeiter Seite

Mehr

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs

Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs TPG Webinar-Serie 2016 zum PPM Paradise Thema 2.0 Die 10 wichtigsten Erfolgsfaktoren zum Aufbau eines PMOs Mit Johann Strasser Agenda Kurze Firmenvorstellung Der Aufbau eines PMO ist ein Projekt Die 10

Mehr

Training. Neu in Führung - Grundlagen der Führungsarbeit. Führen heißt, andere zu unterstützen, erfolgreich zu sein.

Training. Neu in Führung - Grundlagen der Führungsarbeit. Führen heißt, andere zu unterstützen, erfolgreich zu sein. Neu in Führung - Grundlagen der Führungsarbeit Führen heißt, andere zu unterstützen, erfolgreich zu sein. Ihr Nutzen Autoritär oder kooperativ? Konsequent oder flexibel? Fordernd oder fördernd? Als Führungskräfte

Mehr

2015 Stephan Heinrich Das Webinar

2015 Stephan Heinrich  Das Webinar Das Webinar Arbeitsblätter zu diesem Webinar Hier können Sie die Arbeitsblätter herunterladen: http://bit.ly/bev-download Verkaufen ist Handwerk Werkzeuge Prinzipien Aufgaben Photographee.eu- Fotolia Verkaufen

Mehr

Der Marktplatz-Workshop Chancen sehen und nutzen

Der Marktplatz-Workshop Chancen sehen und nutzen Der Marktplatz-Workshop Chancen sehen und nutzen Inhalt 1. Souverän handeln Richtiges richtig tun 2. Erfolgreiche Positionierung Die Idee des Marktplatzes 3. Der Marktplatz Inhalte und Durchführung 4.

Mehr

Werkstatt Konfliktkultur. Konflikte managen Differenzen lösen Konfliktkompetenz stärken konstruktiv gelassen nachhaltig. Konflikte im Wandel.

Werkstatt Konfliktkultur. Konflikte managen Differenzen lösen Konfliktkompetenz stärken konstruktiv gelassen nachhaltig. Konflikte im Wandel. Werkstatt Konfliktkultur Konflikte managen Differenzen lösen Konfliktkompetenz stärken konstruktiv gelassen nachhaltig Konflikte im Wandel fair way Ausbildungsschwerpunkte Konfliktmanagement: verstehen

Mehr

Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. TOP im Vertrieb

Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. TOP im Vertrieb Menschen und Teams helfen, ihre beste Leistung zu erreichen. TOP im Vertrieb mit Mental-POWER-Techniken aus dem Leistungssport zu mehr Vertriebserfolg Mental-Coach der deutschen Eishockey-Nationalmannschaften

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Das schwarze Loch des Managements

Das schwarze Loch des Managements Das schwarze Loch des Managements 1 Management Überblick Eine Zusammenfassung zum Thema Management für die Manager! DI Karl Rescheneder - A 1020 Wien - Untere Augartenstraße 9/2 Tel. + Fax: +43 1 3307070

Mehr

FÜHRUNGS- und ORGANISTIONSENTWICKLUNG. Potentiale nutzen. Business gestalten.

FÜHRUNGS- und ORGANISTIONSENTWICKLUNG. Potentiale nutzen. Business gestalten. FÜHRUNGS- und ORGANISTIONSENTWICKLUNG Potentiale nutzen. Business gestalten. continuus begleitet Organisationen, Menschen mit Führungsverantwortung und Teams dabei, Potentiale zu erkennen, weiterzuentwickeln

Mehr

Innovations Workshops Berlin 2017

Innovations Workshops Berlin 2017 Innovations Workshops Berlin 2017 Wir machen Digital Leader Die Workshops 100 Minuten Zukunft gestalten richten sich an Unternehmen und Medienmacher, die schon heute wissen wollen, was sie morgen brauchen.

Mehr

Unsere Identität Die Feldschlösschen Getränke AG ist der führende und innovativste Getränkepartner der Schweiz.

Unsere Identität Die Feldschlösschen Getränke AG ist der führende und innovativste Getränkepartner der Schweiz. Leitbild Unsere Identität Die Feldschlösschen Getränke AG ist der führende und innovativste Getränkepartner der Schweiz. Unsere Marken bürgen für Genuss, Qualität und Lebensfreude. Durch eine konsequente

Mehr

persönlich führen lernen In Steuergruppen arbeiten / Unterrichtsteams, Stufen oder Projekte leiten Weiterbildung und Dienstleistungen

persönlich führen lernen In Steuergruppen arbeiten / Unterrichtsteams, Stufen oder Projekte leiten Weiterbildung und Dienstleistungen persönlich führen lernen In Steuergruppen arbeiten / Unterrichtsteams, Stufen oder Projekte leiten Weiterbildung und Dienstleistungen Steuergruppen 3 Ein Angebot für Lehrpersonen mit besonderen Aufgaben

Mehr

Change-Management Trends 2017

Change-Management Trends 2017 Change-Management Trends 2017 von Claudia Schmidt Digitalisierung, disruptive Geschäftsmodelle, steigender Wettbewerbsdruck, demographische Entwicklung Unternehmen werden kontinuierlich durch Veränderungen

Mehr

IHK Hochrhein-Bodensee Handelsausschuss Waldshut-Tiengen, 16. November Einzelhandel in der Grenzregion durch Spitzenleistungen überzeugen

IHK Hochrhein-Bodensee Handelsausschuss Waldshut-Tiengen, 16. November Einzelhandel in der Grenzregion durch Spitzenleistungen überzeugen IHK Hochrhein-Bodensee Handelsausschuss Waldshut-Tiengen, 16. November 2005 Einzelhandel in der Grenzregion durch Spitzenleistungen überzeugen Prof. Dr. Thomas Bogner Marketing und Strategisches Management

Mehr

18. Durchführung 9.15

18. Durchführung 9.15 18. Durchführung 9.15 MAS Leadership & CAS Leadership CAS Leadership Basic Startdatum: 4. September 2015 Programmänderungen sind vorbehalten. Im Zuge einer Aktualisierung des Studienganges, können neue

Mehr

Workshopreihe Trainer als Kommunikator im Sport

Workshopreihe Trainer als Kommunikator im Sport Workshopreihe Trainer als Kommunikator im Sport Das Ziel: Erfolg als Team schnelles Lernen - Spaß und Zufriedenheit als Trainer Motivation und Kommunikation Förderung des Engagements der Trainerinnen und

Mehr

Mit Kreativität, System und Energie Vertrieb und Marketing strategisch entwickeln

Mit Kreativität, System und Energie Vertrieb und Marketing strategisch entwickeln www.petakon.com Geschäft ist wie Radfahren: Entweder man bleibt in Bewegung oder man fällt um. (John D. Wright, Manager) Mit Kreativität, System und Energie Vertrieb und Marketing strategisch entwickeln

Mehr

Friedrich Glasl/ Hannes Piber: Monitoring des Veränderungsprozesses

Friedrich Glasl/ Hannes Piber: Monitoring des Veränderungsprozesses Monitoring des Veränderungsprozesses Seite: 1 Friedrich Glasl/ Hannes Piber: Monitoring des Veränderungsprozesses Indikation: Veränderungsvorhaben sollten in regelmäßigen Abständen reflektiert und evaluiert

Mehr

Impuls-Selling für Techniker und Ingenieure

Impuls-Selling für Techniker und Ingenieure Herzlich willkommen zum Impuls-Selling für Techniker und Ingenieure Ihr Spezialtraining für effektive Bedarfsanalyse und wirksame Kunden-Nutzen-Argumentation im technischen Vertrieb Folie 1 Kommt Ihnen

Mehr

Strategien im Change

Strategien im Change Mag. Elmar Türk Strategien im Change Veränderungen in Organisationen gestalten 31. Mai - 1. Juni 2017 Gölsdorfgasse 3-5, 1010 Wien Es gibt kein Rezept für Change-Management, aber es gibt ein state-of-the-art!

Mehr

Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer

Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer Fachseminar Existenzgründung 2: Verkaufen - aber richtig für Gründer Schneller lukrative Kunden gewinnen Veranstaltungslink Programminhalt Dieses Fachseminar für Existenzgründer hilft Ihnen Antworten auf

Mehr

miletra consulting Management Consulting for Growth and Development - Unternehmenspräsentation -

miletra consulting Management Consulting for Growth and Development - Unternehmenspräsentation - miletra consulting Management Consulting for Growth and Development - Unternehmenspräsentation - miletra consulting GmbH email: mail@miletra-consulting.com web: www.miletra-consulting.com Office Munich:

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN. Revision der 9001:2015

HERZLICH WILLKOMMEN. Revision der 9001:2015 HERZLICH WILLKOMMEN Revision der 9001:2015 Volker Landscheidt Qualitätsmanagementbeauftragter DOYMA GmbH & Co 28876 Oyten Regionalkreisleiter DQG Elbe-Weser Die Struktur der ISO 9001:2015 Einleitung Kapitel

Mehr

INDUTEC Reine Perfektion!

INDUTEC Reine Perfektion! INDUTEC Reine Perfektion! Unsere Vision und unsere Werte Indutec Umwelttechnik GmbH & Co. KG Zeißstraße 22-24 D-50171 Kerpen / Erft Telefon: +49 (0) 22 37 / 56 16 0 Telefax: +49 (0) 22 37 / 56 16 70 E-Mail:

Mehr

Downloadmaterialien zum Buch

Downloadmaterialien zum Buch Downloadmaterialien zum Buch Björn Migge Handbuch Coaching und Beratung Wirkungsvolle Modelle, kommentierte Falldarstellungen, zahlreiche Übungen ISBN 978-3-407-36539-2 Beltz Verlag 3. Auflag 2014, Weinheim

Mehr

Beraten & Verkaufen. Verhandeln. Inhalt. Kaufleute treten mündlich in Kontakt mit Kunden Lieferanten, und weiteren Gesprächspartnern.

Beraten & Verkaufen. Verhandeln. Inhalt. Kaufleute treten mündlich in Kontakt mit Kunden Lieferanten, und weiteren Gesprächspartnern. Kaufleute treten mündlich in Kontakt mit Kunden Lieferanten, Mitarbeitenden und weiteren Gesprächspartnern. Gespräche spielen eine wichtige Rolle in der Beziehung zu Kunden und anderen Geschäftspartnern.

Mehr

Der erfolgreiche Forderungsmanager

Der erfolgreiche Forderungsmanager Der erfolgreiche Forderungsmanager Bad Kreuznach Donnerstag, 18. Januar 2007 Rudolf H. Müller Durch erfolgreiches Forderungsmanagement Ausfälle vermeiden - Kosten senken - Liquidität sichern Seite 1 Agenda

Mehr

Arbeitskreis Lean Innovation

Arbeitskreis Lean Innovation Arbeitskreis» nachhaltig umsetzen«aktuelle Partner des Arbeitskreises Die Partner des Arbeitskreises gewinnen einen Überblick über den State-of-the-Art und stehen in intensivem, gegenseitigem Austausch

Mehr

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie.

Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen. Strategie. Die Zukunft gestalten: Strategie ist ein Mega-Erfolgs-Tool. Die besten Strategen gewinnen Strategie www.man-tools.de 1 Was ist Strategie?? Strategien sind Investitions- Entscheidungen: In welchem Geschäftsfeld

Mehr

Fortbildungsübersicht des Heilpädagogischen Fachdienstes für Kindertageseinrichtungen. Januar bis Juli 2013

Fortbildungsübersicht des Heilpädagogischen Fachdienstes für Kindertageseinrichtungen. Januar bis Juli 2013 Fortbildungsübersicht des Heilpädagogischen Fachdienstes für Kindertageseinrichtungen Januar bis Juli 2013 1. Die kollegiale Fallbesprechung 2. Elterngespräche sicher führen 3. Förderung der sozial-emotionalen

Mehr

RECRUITING. Das BRIDGEWORK Kommunikationstool für Personaler

RECRUITING. Das BRIDGEWORK Kommunikationstool für Personaler RECRUITING Das BRIDGEWORK Kommunikationstool für Personaler Entscheiden Stellenanzeigen schreiben Entscheiden Bewerbungsunterlagen sichten Entscheiden Bewerbungsgespräche führen Entscheiden Assessment-Center

Mehr

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand!

Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Neue Wege, die begeistern frische Impulse für Ihren Employer Brand! Mit Talenteheimat auf neuen Pfaden wandeln entdecken und nutzen Sie den individuellen Attraktivitätscode Ihres Unternehmens. Talenteheimat

Mehr

Lifeplus. Global Training System. Start. Name: PIN-Nr.: Sponsor: Diamantupline:

Lifeplus. Global Training System. Start. Name: PIN-Nr.: Sponsor: Diamantupline: Lifeplus Global Training System Start Name: PIN-Nr.: Sponsor: Diamantupline: Einstiegsrad Dieses einfache Rad gibt Ihnen einige Ideen für erste Schritte in die Geschäftstätigkeit, z. B. mit wem Sie sich

Mehr

CHANGE FACILITATOR. Wir machen Sie fit für den Umgang mit Veränderungen. Ausbildung zum Change Facilitator. Mit der

CHANGE FACILITATOR. Wir machen Sie fit für den Umgang mit Veränderungen. Ausbildung zum Change Facilitator. Mit der CHANGE FACILITATOR Wir machen Sie fit für den Umgang mit Veränderungen. Mit der Ausbildung zum Change Facilitator erhalten Sie umfassendes Know-how und Tools zum Durchstarten im Change Management. equal

Mehr

Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend

Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend Praxisstudium mit IHK-Prüfung Industriefachwirt/-in IHK berufsbegleitend Abendveranstaltung Montag und Mittwoch Veranstaltungslink Programminhalt Als geprüfte/r Industriefachwirt/-in IHK erweitern Sie

Mehr

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer VERTRIEBSORGANISATIONEN IM WETTBEWERB

HERZLICH WILLKOMMEN! Ihr Geschäftsmodell im Mittelpunkt. Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer VERTRIEBSORGANISATIONEN IM WETTBEWERB In Kooperation mit der HERZLICH WILLKOMMEN! Mein Name ist Günter Apel - Gründer und Geschäftsführer DAS HEUTIGE THEMA VERTRIEBSORGANISATIONEN IM WETTBEWERB WACHSTUMSFAKTOR VERTRIEBS KULTUR Ihr Geschäftsmodell

Mehr

Zukunft. Coachausbildung für Key Führungskräfte. Trainingskonzept. Account Manager

Zukunft. Coachausbildung für Key Führungskräfte. Trainingskonzept. Account Manager Zukunft Trainingskonzept Coachausbildung für Key Führungskräfte Account Manager Analysieren. Verhandeln. Perspektiven öffnen. Strategischer Weitblick öffnet den Weg zum Erfolg. Und den Weg zu erfolgreichen

Mehr

SElbstreflexion. Stand 2009

SElbstreflexion. Stand 2009 SElbstreflexion Stand 2009 Inhaltsverzeichnis Kompetenz... 1 Vergangenheitsabschnitt... 2 Gegenwartsabschnitt... 3 Zukunftsabschnitt... 3 GOLD - Das Handbuch für Gruppenleiter und Gruppenleiterinnen Kompetenz

Mehr

Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht

Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht Selbstorganisierte Teams Führung jetzt erst recht Manage Agile 2015 Dr. Timea Illes-Seifert, Oliver Fischer Fiducia & GAD IT AG Agenda 1. 2. 3. 4. Fiducia & GAD kurz vorgestellt Agilität heute Agile Führung

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren. Regionaler Impulsworkshop. am 28. November 2016 in Würzburg

Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren. Regionaler Impulsworkshop. am 28. November 2016 in Würzburg Regionaler Impulsworkshop am 28. November 2016 in Würzburg Neue Verbindungen schaffen Unternehmenskooperationen vor Ort initiieren Foto: Kay Michalak Sie wollen in Ihrer Kommune oder Stadt Unternehmensengagement

Mehr

Wie kann ich mich innerlich auf ein erfolgreiches Gespräch einstellen? Seite 10 Was kann ich tun, damit ich (wieder) gern telefoniere?

Wie kann ich mich innerlich auf ein erfolgreiches Gespräch einstellen? Seite 10 Was kann ich tun, damit ich (wieder) gern telefoniere? Wie kann ich mich innerlich auf ein erfolgreiches Gespräch einstellen? Seite 10 Was kann ich tun, damit ich (wieder) gern telefoniere? Seite 14 Wie finde ich meine optimale Stimmlage? Seite 19 Wie beeinflusst

Mehr

Management-Autorin Sabine Prohaska über Manager, die plötzlich ihre Mitarbeiter coachen sollen: Führen durch fragen

Management-Autorin Sabine Prohaska über Manager, die plötzlich ihre Mitarbeiter coachen sollen: Führen durch fragen Management-Autorin Sabine Prohaska über Manager, die plötzlich ihre Mitarbeiter coachen sollen: Führen durch fragen 7 März 2014, Autor: Claudia Tödtmann Unsere Führungskräfte sollen ihre Mitarbeiter coachen,

Mehr

Caroline Schultheiss

Caroline Schultheiss Caroline Schultheiss Management- und Personalentwicklung Seit über einem Jahrzehnt begleitet schultheiss seminare Unternehmer, Führungskräfte und Personalverantwortliche bei der Umsetzung ganzheitlicher

Mehr

Lehrgang zur Führungskräfteentwicklung. für operative Führungskräfte in Dienstleistungsunternehmen

Lehrgang zur Führungskräfteentwicklung. für operative Führungskräfte in Dienstleistungsunternehmen Lehrgang zur Führungskräfteentwicklung für operative Führungskräfte in Dienstleistungsunternehmen Abschluss mit Diplom Operative Führungskraft Mag. Hubert Worliczek CORDEVOS Training Coaching Consulting

Mehr

Bibliotheken ein neues Führungsverhalten? Prof. Dr. Petra Düren Department Information

Bibliotheken ein neues Führungsverhalten? Prof. Dr. Petra Düren Department Information Bedingt der stetige Wandel in Bibliotheken ein neues Führungsverhalten? Prof. Dr. Petra Düren Department Information Einstiegsfragen Gibt es den stetigen Wandel in Bibliotheken? Ist in Bibliotheken ein

Mehr

P R E S S E I N F O R M A T I O N

P R E S S E I N F O R M A T I O N P R E S S E I N F O R M A T I O N PI-102-2010.11 Ingenics-Projekt Lean Implementation bei Nordex SE Lean-Methoden für alternative Energieerzeuger immer interessanter auch in der Einzel- und Kleinserienfertigung

Mehr

Strategisches Management. BATCON Business and Technology Consulting GmbH +43/664/

Strategisches Management. BATCON Business and Technology Consulting GmbH  +43/664/ Strategisches Management BATCON Business and Technology Consulting GmbH www.batcon.at office@batcon.at +43/664/88725724 1 Inhalte der Präsentation I Strategisches Management Abgrenzung der Begriffe und

Mehr

Modulares Fortbildungsangebot

Modulares Fortbildungsangebot Modulares Fortbildungsangebot Zielsetzung Das modulare Fortbildungsangebot für Nachwuchsführungskräfte der Verwaltung soll den zukünftigen Führungskräften die Möglichkeit bieten, ihre Führungskompetenzen

Mehr

Workshop 4 Monitoring von Arbeit & Gesundheit im Team

Workshop 4 Monitoring von Arbeit & Gesundheit im Team Workshop 4 Monitoring von Arbeit & Gesundheit im Team 1. Monitoring: Ziel und Ansatz 2. Corporate Health Index das Instrument; Selbsttest 3. Diskussion Chancen & Risiken 4. Fazit a. Sicht Teamleitende

Mehr

FÜHRUNGSGRUNDSÄTZE DES MSAGD

FÜHRUNGSGRUNDSÄTZE DES MSAGD FÜHRUNGSGRUNDSÄTZE DES MSAGD Stand März 2016 1 1 Wir kommunizieren klar, offen, wertschätzend und zielgenau. Wir geben und nehmen Feedback. Wir achten auf Höflichkeit und Respekt. Durch unklare Kommunikation

Mehr

DIE FÜHRUNGSWERKSTATT

DIE FÜHRUNGSWERKSTATT DIE FÜHRUNGSWERKSTATT 12 wirkungsvolle Werkstatt-Termine für ihren Unternehmenserfolg! Ein Trainingsprogramm für Inhaber, Geschäftsführer und Abteilungsleiter kleiner und mittelständischer Unternehmen

Mehr

Die 250 besten Checklisten für Unternehmenswachstum

Die 250 besten Checklisten für Unternehmenswachstum Die 250 besten Checklisten für Unternehmenswachstum Märkte erschließen und Vertrieb optimieren Effizient produzieren und Kosten senken Intelligent finanzieren und Umsatz steigern. Bearbeitet von Tatjana

Mehr

FÜHRUNGS TRI ATHLON FÜHRUNGS TRI ATHLON FÜHRUNGS TRI ATHLON

FÜHRUNGS TRI ATHLON FÜHRUNGS TRI ATHLON FÜHRUNGS TRI ATHLON IDEE 02 IDEE DER UNSER TRAININGSLAGER FÜR ECHTE HÖCHSTLEISTUNGEN Die Anforderungen an Führungskräfte nehmen in einem immer komplexer werdenden beruflichen Umfeld stetig zu. Wie teile ich meine eigenen

Mehr

Vision und Leitbild Elektrizitätswerk Obwalden

Vision und Leitbild Elektrizitätswerk Obwalden Vision und Leitbild Elektrizitätswerk Obwalden 1 Inhaltsverzeichnis Vorwort 3 Vision 2030 4 Leitbild 2030 Wettbewerbsfähige Dienstleistungen für unsere Kunden 5 Hohes Sicherheits- und Umweltbewusstsein

Mehr

So führe ich mein Team

So führe ich mein Team Beck kompakt So führe ich mein Team Teams aufbauen, fördern und entwickeln Bearbeitet von Dr. Gunnar C. Kunz 1. Auflage 2015. Buch. 126 S. Kartoniert ISBN 978 3 406 68418 0 Format (B x L): 10,4 x 16,1

Mehr

Checkliste. Internet of Things (IoT) Innovative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen

Checkliste. Internet of Things (IoT) Innovative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen Internet of Things (IoT) Checkliste Innovative Geschäftsmodelle erfolgreich umsetzen Sie haben Visionen oder konkrete Ideen, wie Sie Ihr Unternehmen digitalisieren und Ihre Dinge vernetzen, wissen aber

Mehr

Lehrgang für Kommunikation und Gesprächskompetenz

Lehrgang für Kommunikation und Gesprächskompetenz Lehrgang für Kommunikation und Gesprächskompetenz Überblick Modul 1: Moderation und Diskussionsleitung 25.-26. Feb. 2005 Modul 2: Kommunikation in der Konfrontation 01.-02. April 2005 Modul 3: Professionelle

Mehr

Marketing-Navigator Für eine optimale Ausrichtung Ihres Marketings.

Marketing-Navigator Für eine optimale Ausrichtung Ihres Marketings. Marketing-Navigator Für eine optimale Ausrichtung Ihres Marketings. Projektmanagement VORLEGEN DES WERTES (Taktisches Marketing) Preis Situationsanalyse Produkt Marktwahl WÄHLEN DES WERTES (Strategisches

Mehr

Ausgelagert und sorgenfrei?

Ausgelagert und sorgenfrei? Ausgelagert und sorgenfrei? Keyfacts über Sourcing - Auslagerungen sind ökonomisch sinnvoll - Höhere Anforderungen an Auslagerungen durch fünfte MaRisk-Novelle - Sourcing ermöglicht Banken Zugang zu innovativen

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Reflexionsworkshop Lernformen und Lerninhalte. 10. Februar 2011 Regiestelle Weiterbildung

Reflexionsworkshop Lernformen und Lerninhalte. 10. Februar 2011 Regiestelle Weiterbildung Reflexionsworkshop 10.02.2011 Lernformen und Lerninhalte 10. Februar 2011 Regiestelle Weiterbildung Übersicht Welche Kompetenzen können qualifiziert werden? Welche Lernformen bestehen? Passen bestimmte

Mehr

Business-Moderator(in)

Business-Moderator(in) Business-Moderator(in) Workshops und Konflikte nachhaltig erfolgreich moderieren 4-tägige Ausbildung mit Zertifizierung zum / zur Business-ModeratorIn Wir empfehlen Ihnen diese Ausbildung, wenn Sie Aufgaben

Mehr

Damit Erfolg zur Folge wird.

Damit Erfolg zur Folge wird. Damit Erfolg zur Folge wird. 1 ADVICEPARTNERS GmbH Unternehmensberatung für Strategie und Kommunikationsmanagement Haus der Bundespressekonferenz Schiffbauerdamm 40 10117 Berlin Tel. +49 30 2123422-0 Fax

Mehr

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com

Academy Plus. Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Veränderungen aktiv gestalten und neue Kompetenzen aufbauen. covendos.com Academy Plus Zentrale Erfolgsfaktoren alternativer Vertriebs- und Servicemodelle sind die aktive Gestaltung des notwendigen

Mehr

Bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation - Ist-Analyse Ziele Optimierungsansätze Nutzen -

Bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation - Ist-Analyse Ziele Optimierungsansätze Nutzen - Bereichsübergreifende Zusammenarbeit und Kommunikation - Ist-Analyse Ziele Optimierungsansätze Nutzen - Die Realität im Unternehmen Wir leben in einer High-Speed-Gesellschaft, die durch den Gedanken höher,

Mehr

GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN.

GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN. GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN. GEMEINSAM ERFOLGREICH SEIN... Das ist die Philosophie der SIV Utility Services GmbH. Bei uns stehen Sie im Mittelpunkt. Nicht als ein Kunde, sondern als unser Partner. Dass

Mehr

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept

Grundlagen-Workshop. für. Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept für Stephan Nestel Kommunikation mit Konzept Stephan Nestel, M.A. Flurstr. 23 90765 Fürth +49 (0)911-71 21 44 14 +49 (0)170-87 59 600 kontakt@stephan-nestel.de www.stephan-nestel.de Inhalt Zum Workshop...

Mehr

Handbuch Organisation gestalten

Handbuch Organisation gestalten Hans Glatz/Friedrich Graf-Götz Handbuch Organisation gestalten Für Praktiker aus Profit- und Non-Profit-Unternehmen, Trainer und Berater 2. Auflage Inhaltsverzeichnis 5 Inhaltsverzeichnis Wozu eine Beschäftigung

Mehr

Trainings-Steckbrief

Trainings-Steckbrief Trainings-Steckbrief Risikomanagement in der Produktentwicklung 1/5 Qualifizierungsprogramm Neben den mehrstufigen Qualifizierungsprogrammen der SOPRONIS GmbH für die Fachkarriere Projektmanagement bieten

Mehr

Herzlich willkommen. Die Business Coaching Akademie

Herzlich willkommen. Die Business Coaching Akademie Herzlich willkommen Wirksam führen, bewusst wirken, Potenziale erkennen, sich und andere gezielt in der Entwicklung fordern und fördern können mehr denn je sind Führungsund Coaching-Kompetenzen wie diese

Mehr

Führerschein für Manager

Führerschein für Manager 2009 Führerschein für Manager Hugo Frey 09.03.2009 Inhaltsverzeichnis Vorüberlegungen... 3 Klima im Unternehmen... 3 Auswirkung des Klimas auf das Ergebnís... 4 Emotionale Intelligenz... 4 Erweiterung

Mehr

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Neu in Führung das Training für Ärztinnen und Ärzte

Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen. Neu in Führung das Training für Ärztinnen und Ärzte Neu in Führung das Training für Ärztinnen und Ärzte Gemeinsam klüger werden. Individuell umsetzen Sie sind als Ärztin oder Arzt in einer Akut- oder Rehabilitationsklinik tätig und möchten sich professionell

Mehr

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders.

CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Certificate of Advanced Studies Personalführung im Gesundheitswesen KSW 2017 Von der Wirksamkeit zur Wirtschaftlichkeit. Crossing Borders. CAS Personalführung im Gesundheitswesen KSW 12 ECTS MODUL

Mehr

GGS. Hinweise zur Optimierung juristischer Dienstleistungen der GGS-Lehrgang Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement Heilbronn,

GGS. Hinweise zur Optimierung juristischer Dienstleistungen der GGS-Lehrgang Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement Heilbronn, GGS Hinweise zur Optimierung juristischer Dienstleistungen der GGS-Lehrgang Rechtliches Projekt- und Prozessmanagement Heilbronn, 21.09.2016 Prof. Dr. Martin Schulz, LL.M. (Yale) Professor für Privat-

Mehr

21. Durchführung 3.17

21. Durchführung 3.17 21. Durchführung 3.17 MAS Leadership & CAS Leadership CAS Leadership Basic Startdatum: 2. März 2017 Programmänderungen sind vorbehalten. Im Zuge einer Aktualisierung des Studienganges, können neue praktische

Mehr

Teamfähigkeit. 7.1 Teamfähigkeit. 7.2 Kritikfähigkeit. TopTen

Teamfähigkeit. 7.1 Teamfähigkeit. 7.2 Kritikfähigkeit. TopTen 7. 2 7.1 7.2 Kritikfähigkeit 7. 3 Ich arbeite selbstständig und auch im Team. Im Team bringe ich eigene Beiträge ein, akzeptiere getroffene Entscheide und setze diese um, übe ich konstruktive Kritik und

Mehr

Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management

Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management Your Partner in Change. Your Partner in Innovation. Summer Workshop Mehr Innovationskraft mit Change Management Praxisbeispiel: Wandel der Innovationskultur mit Rapid Results www.integratedconsulting.at

Mehr

LÖSUNGEN FÜR ORGANISATIONEN FÜHRUNGSLEITBILD

LÖSUNGEN FÜR ORGANISATIONEN FÜHRUNGSLEITBILD angebote LÖSUNGEN FÜR ORGANISATIONEN Seite 2 LÖSUNGEN FÜR ORGANISATIONEN WORUM GEHT ES Führungsleitbilder bieten Führungskräften (und indirekt Mitarbeitern) Orientierung für Ihr Handeln und Verhalten sowie

Mehr

Coaching Konzept. Coaching im Business. Martin Ott, Nürtingen November 2012

Coaching Konzept. Coaching im Business. Martin Ott, Nürtingen November 2012 Coaching Konzept Coaching im Business Martin Ott, Nürtingen November 2012 Vorwort Permanente Veränderungen fordern eine stetige Überprüfung der persönlichen Zielsetzungen und Ihrer Vorgehens- und Verhaltensweise.

Mehr

NEU: IKT-Intensiv-Workshops Weiterbildung und persönliche Beratung

NEU: IKT-Intensiv-Workshops Weiterbildung und persönliche Beratung NEU: IKT-Intensiv-Workshops Weiterbildung und persönliche Beratung Neue Intensiv-Workshops: Die Teilnehmer erarbeiten sich in Kleingruppen gemeinsam mit einem Experten die Inhalte. Unser Wissen und unsere

Mehr

Wirksame Innovationen zur Gewinnung und Sicherung von Nachwuchs- und Fachkräften in Handwerksunternehmen

Wirksame Innovationen zur Gewinnung und Sicherung von Nachwuchs- und Fachkräften in Handwerksunternehmen Innovationsallianzen im Handwerk vor dem Hintergrund des demografischen Wandels Innovationsfähigkeit im demografischen Wandel Wirksame Innovationen zur Gewinnung und Sicherung von Nachwuchs- und in Handwerksunternehmen

Mehr

Unsere Haltung zu TRENNUNGSMANAGEMENT

Unsere Haltung zu TRENNUNGSMANAGEMENT OUTPLACEMENT Unsere Haltung zu TRENNUNGSMANAGEMENT < = > Ein professioneller Umgang mit Trennungsmanagement gehört zu strategischer Personalentwicklung dazu. Dennoch ist der Umgang mit Trennungen, sei

Mehr