SIBE-MANAGEMENT-MASTER (SMM) (70 Studienpräsenztage + 30 über Blended Learning)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "SIBE-MANAGEMENT-MASTER (SMM) (70 Studienpräsenztage + 30 über Blended Learning)"

Transkript

1 Aufbauend auf unserer inzwischen mehr als 20-jährigen Erfahrung in der Entwicklung und Durchführung unserer Projekt-Kompetenz-Studiengänge (PKS) den jüngsten Forschungsergebnissen der Management- und Leadership-Education haben wir unser Management-Studium für die Zielgruppe der Jungakademiker weiterentwickelt. Unser Management-Studium für Jungakademiker ist der SIBE-Management-Master (SMM). WIE IST DER SIBE-MANAGEMENT-MASTER (SMM) AUFGEBAUt? Der SIBE-Management-Master setzt sich aus drei zentralen Säulen zusammen: Das Kernstudium bildet den State of the Art des allgemeinen Managements ab. Die zweite wesentliche Säule stellt die Arbeit an einem Projekt in einem Unternehmen mit systematischer Projektbegleitung durch die SIBE dar. Erweitert wird das Studium um ein Wahlpflichtfach, welches den Studierenden und Unternehmen die Möglichkeit gibt, eine stärkere Individualisierung vorzunehmen. Damit ermöglicht der neu aufgestellte SIBE-Management-Master einen noch individuelleren Zuschnitt und ein noch interdisziplinäreres Studienumfeld: SIBE-MANAGEMENT-MASTER (SMM) (70 Studienpräsenztage + 30 über Blended Learning) P E R S O N A L E E N T W I C K L U N G U N D F Ü H R U N G KERNSTUDIUM (51 Tage Präsenz + 29 Tage WBT) SIBE-MANAGEMENT- MASTER PROJEKT-THEMA IM UNTERNEHMEN + Projektbegleitung an der SIBE (4 Tage Projektkolloquium, 4 Tage Projekt-Verteidigung) Mögliche Projekt-Themen z.b. aus den Bereichen: Accounting & Finance Business Strategy Communications Consulting Controlling Engineering Human Resources Information Technology Logistics Marketing Project Management Research and Development Sales Sourcing WAHLPFLICHTFACH (11 Tage Präsenz + 1 Tag WBT) General Management International Business Innovation & Technology Management European Innovation & Technology Mgmt. Aerospace and Testing Supply Chain Management Management of Sustainability Change Management MASTER THESIS 1/5

2 KERNSTUDIUM Das Kernstudium bildet den State of the Art des allgemeinen Managements in einem internationalen Kontext ab. Dabei folgt der Ablauf des Studiums der Logik eines Business-Plans. Ergänzt wird das Curriculum um Seminare zum Themenfeld Organizational Behavior & Leadership sowie interaktive Seminare, die die personale Entwicklung kontinuierlich anregen und systematisch die eigene Kompetenz- und Karriereentwicklung reflektieren. Das Studium bietet damit eine ideale Orientierungsphase für eine spätere Karriere im Management. Modul 1: Practical Corporate Management 1.1 Project Planning and Management 1.2 Practical Corporate Management & Success Factors 1.3 Project Colloquium Presentation PSA 1 / PSP* (Source of Project and Project Planning) Modul 2: Socioscientific Issues 2.1 Foundations of Empirical Social Research 2.2 Methods of Qualitative and Quantitative Research 2.3 Exercises of Scientific Work Modul 3: Framework 3.1 Market Research 3.2 Competition Analysis 3.3 Political, Economic and Legal Systems 3.4 Project Colloquium Presentation PSA 2 / PSP (Market Analysis and Evaluation) Modul 4: Objectives, Strategy, Marketing & Sales 4.1 Business Objectives 4.2 Strategic Management 4.3 Principles of Marketing 4.4 Marketing and Sales Management 4.5 E-marketing & E-business 4.6 Project Colloquium Presentation PSA 3 / PSP (Goals, Strategy, Communication and Implementation Plan) Modul 5: Finance Management 5.1 Management Accounting 5.2 Corporate Finance 5.3 Presentation PSA 4 (Finance Plan) Modul 6: International Business Development 6.1 Intercultural Management 6.2 Emerging Markets 6.3 Business Opportunities Abroad 6.4 Industrial Economy 6.5 Business Practices 6.6 Functional Areas of Management 6.7 Presentation PSA 5 / PSP (Plan of International Business Development) Modul 7: Personal Development - Personality & Competences Personality 7.2 Development of Competences Development of Competences Networking & Network Development 1 Modul 8: Personal Development - Personality & Competences Development of Competences Networking & Network Development Project Colloquium PSA 6 (Personal Development Plan) Modul 9: Organizational Behavior & Leadership 9.1 Organizational Management 9.2 Designing Competitive Organizations 9.3 Human Resource Management 9.4 Organizational Behavior 9.5 Power and Influence 9.6 Leading Organizations and Teams 9.7 The (Moral) Leader 9.8 Conflict Management and Negotiation 2/5 * PSA = Projektstudienarbeit PSP = Projektstudienpräsentation

3 PROJEKT-THEMA Da die Entwicklung von Management-Kompetenzen nur durch Handlung erfolgen kann, stellt die Arbeit an real world-projekten unserer Tradition folgend einen wesentlichen Bestandteil des Studiums dar. Diese Tätigkeit findet vor allem in den Unternehmen statt. Studierende transferieren die erlernten Seminarinhalte auf ihr Projekt am Arbeitsplatz und tragen damit zur Lösung unternehmerischer Herausforderungen bei. Denn mit den Projektstudienarbeiten (PSAen), die in der Reihenfolge einem idealtypischen Projektverlauf folgen reflektieren die Studierenden die Projekte aufbauend auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Die Projektstudienarbeiten werden schließlich mündlich verteidigt. Zur Unterstützung der Projektarbeit und dem Transfer der Theorie in die Praxis finden Projektkolloquien statt, in denen die eigenen Projekte mit Dozenten sowie in Peer-Gruppen diskutiert werden. Unsere erfahrenen Projektdozenten stehen den Studierenden als kontinuierlicher Ansprechpartner an der Hochschule sowie zu inhouse Gesprächen zusammen mit dem Business Mentor im Unternehmen zur Verfügung. Unsere Studierenden gewinnen dadurch eine je nach Fachbereich und Projekt-Thema ganz individuelle und besondere Expertise, die theorie- und praxiserprobt ist. WAHLPFLICHTFACH Neben dem Kernstudium entscheidet sich jeder Studierende im Rahmen des SIBE-Management-Masters für ein Wahlpflichtfach, das sich i.d.r. an den Projekten im Unternehmen oder an der individuellen Neigung orientiert und damit eine zusätzliche Individualisierungsmöglichkeit bietet: Wahlpflichtfach* General Management International Business Innovation and Technology Management Supply Chain Management Management of Sustainability Change Management Beschreibung Das Wahlpflichtfach»General Management«weitet den Blick für Management-Fragestellungen und gibt das Handwerkszeug aus volks- und betriebswirtschaftlicher, wirtschafts- und arbeitsrechtlicher Sicht und gibt Partnerunternehmen wie auch Studenten damit zusätzliche Anregungen für die Definition und Durchführung erfolgreicher Unternehmensprojekte. Das Wahlpflichtfach»International Business«unterstützt Studenten und Unternehmen beim Erwerb der für einen internationalen Geschäftserfolg notwendigen Kompetenzen und wirft dabei einen genaueren Blick auf die vielfältigen Ansätze, die Unternehmen wählen, um ihre internationalen Tätigkeiten an die wirtschaftlichen, sozialen, kulturellen, rechtlichen Gegebenheiten und Umwelt-Einflüsse anzupassen. Das Wahlpflichtfach»Innovation and Technology Management«bildet sowohl die technisch-methodischen als auch die kompetenzbasierten Komponenten des Innovationsmanagement ab und befähigt Studenten zur ganzheitlichen und marktorientierten Gestaltung von Innovationsprozessen in Unternehmen. Das Wahlpflichtfach»Supply Chain Management«stellt die Bandbreite des Themengebietes (von Einkauf, Logistik, Produktion bis Qualitätsmanagement) vor und verhilft den Studenten durch die Arbeit mit realen Kennzahlen aus Produktion, Kosten, Durchlaufzeiten etc. zu einer realistische Einschätzung und Umsetzung von Optimierungspotentialen in Unternehmen. Das Wahlpflichtfach»Sustainability«behandelt die Anforderungen von Nachhaltigkeit für Unternehmen top-down: ausgehend von einem allgemeinen Nachhaltigkeitsverständnis wird die aktuelle strategische Relevanz des Themas für Betriebe und Organisationen überprüft und in die Praxis übertragen. Das Wahlpflichtfach»Change Management«behandelt Change Management-Strategien in der Aufbauals auch Ablauforganisation von Unternehmen bzw. Organisationen und sensibilisiert Studenten für den proaktiven Umgang mit den Herausforderungen auf Makro- und Mikro-Ebene. 3/5 * Voraussetzung für das Zustandekommens eines Wahlpflichtfachs ist eine Mindestteilnehmerzahl von 15 Studierenden.

4 Wahlpflichtfach* European Innovation and Technology Management Aerospace and Testing Corporate Studies Beschreibung Das Wahlpflichtfach»European Innovation and Technology Management«beleuchtet Chancen und Rahmenbedingungen für Unternehmen im Kontext des europäischen Innovations- und Technologie- Managements und unterstützt Studierende bei der Fomulierung von Förderanträgen bzw. der Realisierung bewilligter Förderprojekte. Das Wahlplfichtfach»Aerospace and Testing«beschäftigt sich mit Innovationsprozessen im hochtechnologischen wie auch streng sicherheitsregulierten Bereich der Luft- und Raumfahrt und sensibilisiert dabei insbesondere für die Relevanz des»testings«auch über Branchengrenzen hinaus. Entsprechend der eigenen Bedarfe haben Unternehmen zukünftig die Möglichkeit ihr eigenes Wahlpflichtfach in Zusammenarbeit mit der SIBE zu gestalten. WAhl der Wahlpflichtfächer Die Wahlpflichtfächer werden bereits im Bewerbungsverfahren bei den Bewerbern abgefragt und mit Angaben zu den Prioritäten versehen (drei mögliche Alternativen). Ein Wahlpflichtfach kommt zustande, wenn sich mind. 15 Teilnehmer dafür anmelden. Mit Beginn des Studiums erfolgt die endgültige Abfrage. In der Regel erfolgt die Zuordnung zum jeweiligen Wahlpflichtfach am Ende des ersten Semesters. WELCHE RAHMENBEDINGUNGEN GEHEN MIT DEM SIBE-MANAGEMENT-MASTER EINHER? Wir bleiben den bewährten Rahmenbedingungen unserer Projekt-Kompetenz-Studiengänge treu! Daher geht das Studium mit folgenden Eckpunkten einher: Kurszusammensetzung Dauer Studienablauf Zulassungsvoraussetzungen Im»SIBE-Management-Master«studieren Studierende verschiedener Fachrichtungen in einem Kurs, was ein interdisziplinäres Studienumfeld ermöglicht. Die Seminare der Wahlpflichtfächer setzen sich wiederum aus Studierenden verschiedener Kurse zusammen, die das gleiche Wahlpflichtfach gewählt haben. 24 Monate /120 ECTS i.d.r. mehrtägige Seminarblöcke inkl. Samstage. Einen konkreten Studienplan erhalten unsere Studierenden im Rahmen der Eröffnungsveranstaltung Hochmotivierte Jungakademiker mit einem abgeschlossenem Erststudium (Abschluss an einer Universität, FH, BA bzw. DH oder vergleichbarer Abschluss an einer anderen deutschen oder ausländischen Hochschule) mit nachweislich mind. 180 Credit Points mit und ohne Berufserfahrung. 4/5

5 Prüfungsleistungen 6 Projektstudienarbeiten und 5 Verteidigungen / Präsentationen PSA 1: Source of Project and Project Planning PSA 2: Market Analysis and Evaluation PSA 3: Goals, Strategy, Communication and Implementation Plan PSA 4: Finance Plan PSA 5: Plan of International Business Development PSA 6: Personal Development Plan 6 Transferarbeiten 2 Klausuren 1 Master Thesis und Verteidigung Seminarorte Stuttgart, Berlin, Nürnberg, Hanau + Auslandsstudie (Brasilien, Türkei oder Polen) und ggf. weitere Partneruniversitäten: MAUÁ, UNITAU bzw. Universidade Católica (BRA), Gediz University (TK), Polnische Akademie der Wissenschaften INE PAN (PL) Kursstarts Abschluss Studiengangsbezeichnung Zeugnisse/Urkunden Double-Degree-Option ca. alle 2 Monate Master of Science der Steinbeis-Hochschule Berlin International Management Master-Urkunde Master-Zeugnis mit Wahlpflichtfach Zertifikat zum Projekt-Thema Kompetenz-Zertifikat MBA der Partneruniversität (Grundlage ist das jeweilige bilaterale Abkommen zwischen SIBE und Partneruniversität vorbehaltlich Änderungen durch rechtliche oder politische Rahmenbedingungen. Auf die Vergabe des MBA-Titels besteht kein Rechtsanspruch.) Kosten Unternehmen: 940 Euro/Monat zzgl. USt. plus Gehalt an Studierenden (mind Euro/Monat*) Studierende: 300 Euro/Monat AN WEN KANN ICH MICH BEI FRAGEN WENDEN? Diplom-Betriebswirtin (BA) Sonja F. Reichert, MBA Studienleitung SIBE-Management-Master Fon: +49 (0) Mail: 5/5 *Für den Fall der Beschäftigung des Studierenden im Rahmen eines Praktikantenverhältnisses.

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1

Studien- und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV-1 Studien und Prüfungsordnung (SPO) Master of Science (M.Sc.) IV1 1 Geltungsbereich Diese SPO gilt für den Studiengang mit dem Abschluss "Master of Science" (M.Sc.) auf Basis der gültigen Rahmenstudienordnung

Mehr

Master of Business Administration in Business Development

Master of Business Administration in Business Development Master of Business Administration in Business Development Zugangsvoraussetzung für den MBA 1. Abgeschlossenes Hochschulstudium oder ein adäquates Bachelor- oder Master- Degree (210 Credits) 2. Zwei Jahre

Mehr

UNSERE LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK. www.steinbeis-sibe.de EXECUTIVE SUMMARY STEINBEIS-NETZWERK UND -STIFTUNG STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN SIBE

UNSERE LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK. www.steinbeis-sibe.de EXECUTIVE SUMMARY STEINBEIS-NETZWERK UND -STIFTUNG STEINBEIS-HOCHSCHULE BERLIN SIBE UNSERE LEISTUNGEN AUF EINEN BLICK EXECUTIVE SUMMARY Hochmotivierte und nach Potenzial ausgewählte (Jung-)Akademiker Rekrutierung neuer Mitarbeiter nach Anforderungsprofil bzw. Weiterqualifizierung bestehender

Mehr

Joint Master Programm Global Business

Joint Master Programm Global Business Joint Master Programm Global Business (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: 1. Pflichtfächer/-module ( ECTS) General Management Competence Es sind 5 Module aus folgendem Angebot zu wählen:

Mehr

Masterstudium General Management

Masterstudium General Management Masterstudium General Management (gültig ab 01.10.2015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (48 ECTS) "General Management Competence" Strategic Management ( ECTS) Prüfung KS Master

Mehr

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber)

Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Arts in Management (Programm für externe Bewerber) 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung Master of

Mehr

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan

M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan M.A. 12008 Seminarplan MBA 11013 Seminarplan Curriculum Grundstudium MBA und M.A. Wahlpflichtfach SHEM Stand: 10.01.2013 - Änderungen vorbehalten. Datum Uhrzeit Ort Seminarthema Modul LNW Dozent Tage Block

Mehr

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals

www.cbs-edu.de MBA Academic excellence for young professionals www.cbs-edu.de MBA International Academic excellence for young professionals International In das auf Englisch gelehrte MBA-Programm International fließen alle langjährigen Erfahrungen der 1993 gegründeten

Mehr

Vom Bachelor zum Master?!

Vom Bachelor zum Master?! Vom Bachelor zum Master?! Masterstudium plus Gehalt plus Unternehmenspraxis. Berufsintegriert. Alle Fachrichtungen. Deutschlandweit. Jederzeit. www.steinbeis-sibe.de Master in einem Unternehmen in Kooperation

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Bachelor of Science. Business Administration

Bachelor of Science. Business Administration Bachelor of Science Business Administration Media and Technology Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt,

Mehr

Master of Science Business Administration

Master of Science Business Administration Master of Science Business Administration Marketing Abbildung der Studiengangstrukturen PO 2015 Bitte beachten Sie, dass es sich hierbei um vorläufige Übersichten der Studienstruktur handelt, die das WiSo-Studienberatungszentrum

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 28) vom 6. Juli 2009 Lesefassung vom 22. Januar 2014 (nach 9. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34

Mehr

Studiengangsüberblick

Studiengangsüberblick an der SRH Hochschule Berlin Studiengangsüberblick WS 2011/12 STAATLICH ANERKANNTE HOCHSCHULE Inhalt I_Konzept des Studiengangs o Ziele/Methodik o Zielgruppe o Zulassungsbedingungen II_Aufbau des Studiums

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business Management () Im Studiengang International Business Management umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006

Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Studien- und Prüfungsordnung für Master- Studiengänge der Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft vom 2. Juni 2006 Lesefassung vom 30. Juni 2011 Auf Grund von 8 Abs. 5 in Verbindung mit 34 Abs. 1 des

Mehr

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014

KLU Offizielle Veröffentlichung FSPO 28.05.2014 Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den Master- Studiengang Global Logistics an der Kühne Logistics University Wissenschaftliche Hochschule für Logistik und Unternehmensführung Das Präsidium

Mehr

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt.

In 7 wird nach der Wortfolge bzw. an der Queen s University die Wortfolge bzw. an der Università Commerciale Luigi Bocconi eingefügt. Änderung des Studienplans für das Masterstudium Double Degree Strategy, Innovation, and Management Control- Incomings an der Wirtschaftsuniversität Wien In 2 wird nach der Wortfolge oder die Queen s University

Mehr

Karrieresprungbrett MBA. Mit Berufserfahrung und Managementstudium auf ein neues Level

Karrieresprungbrett MBA. Mit Berufserfahrung und Managementstudium auf ein neues Level Karrieresprungbrett MBA Mit Berufserfahrung und Managementstudium auf ein neues Level Inhalt Berufsintegriertes MBA-Studium in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule. 2 Kompetenz für Ihre Herausforderungen

Mehr

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache

Wahlpflichtfach. Steuern. Jahresabschluss. Sprache Studienplan Bachelor of Arts Betriebswirtschaft Prüfungsordnung 2009 Sem 6 Abschlussarbeit Praxisprojekt 5 Logistik und Produktions wirtschaft Interkulturelles Management Seminar 4 Unternehmensführung

Mehr

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012

2422 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 222 Amtliche Mitteilungen der FH Brandenburg - Nr. 26 vom 31. August 2012 Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang BWL Internationales Management - Gründen - Führen

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU

Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU Masterstudium General Management Double Degree STUST Tainan-JKU für JKU Studierende (gültig ab 01.10.2015) Name: Tel.Nr: Matr.Nr.: email: Pflichtfächer/-module (8 ECTS) (JKU) "General Management Competence"

Mehr

DER M.A./MBA (USA) AUF EINEN BLICK

DER M.A./MBA (USA) AUF EINEN BLICK Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) und die amerikanische Partnerhochschule, die Post University Malcolm Baldrige School of Business, haben sich zusammengeschlossen und das

Mehr

39 Bachelorstudiengang International Business Management

39 Bachelorstudiengang International Business Management 9 Bachelorstudiengang International Business () Im Studiengang International Business umfasst das Grundstudium zwei, das Hauptstudium fünf. () Für den erfolgreichen Abschluss des Studiums sind 0 (ECTS)

Mehr

DER M.A./MBA (USA) AUF EINEN BLICK

DER M.A./MBA (USA) AUF EINEN BLICK Die School of International Business and Entrepreneurship (SIBE) und die amerikanische Partnerhochschule, die Post University Malcolm Baldrige School of Business, haben sich zusammengeschlossen und das

Mehr

Master of Business Administration (MBA)

Master of Business Administration (MBA) Siemens Professional Education Master of Business Administration (MBA) Englischsprachiges Programm Siemens AG 2015 Alle Rechte vorbehalten. www.siemens.com/fortbildung I. Siemens Professional Education

Mehr

Vom Bachelor zum Master. Berufsintegriert in zwei Jahren zum staatlich anerkannten und international akkreditierten Master inkl.

Vom Bachelor zum Master. Berufsintegriert in zwei Jahren zum staatlich anerkannten und international akkreditierten Master inkl. Vom Bachelor zum Master Berufsintegriert in zwei Jahren zum staatlich anerkannten und international akkreditierten Master inkl. Double-Degree Inhalt Master in einem Unternehmen in Kooperation mit der Steinbeis-Hochschule.

Mehr

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010

Anhänge zum. Studienplan zum Studiengang. Master of Arts in Business and Law. Universität Bern. vom 1. August 2010 Anhänge zum Studienplan zum Studiengang Master of Arts in Business and Law Universität Bern vom 1. August 2010 Anhang 1: Zugangsvoraussetzungen für Studierende mit einem wirtschaftswissenschaftlichen Bachelor

Mehr

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft

38 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft 8 Bachelorstudiengang Internationale Betriebswirtschaft () Im Studiengang Internationale Betriebswirtschaft umfasst das Grundstudium zwei Lehrplansemester, das Hauptstudium fünf Lehrplansemester. () Der

Mehr

Master General Management

Master General Management Schellingstrasse 24 D-70174 T +49 (0)711 8926 0 F +49 (0)711 8926 2666 www.hft-stuttgart.de info@hft-stuttgart.de Hochschule für Technik Studien- und Prüfungsordnung Master General Management Stand: 09.04.2008

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010

Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Studien- und Prüfungsordnung für Master-Studiengänge der Hochschule Aalen (SPO 29) vom 22. Dezember 2010 Lesefassung vom 2. Februar 201 (nach 11. Änderungssatzung) Auf Grund von 8 Abs. in Verbindung mit

Mehr

Prüfungsordnung für die Durchführung der Externenprüfung Master of Engineering (M.Eng.) Technology Management

Prüfungsordnung für die Durchführung der Externenprüfung Master of Engineering (M.Eng.) Technology Management Prüfungsordnung für die Durchführung der Externenprüfung Master of Engineering (M.Eng.) Technology Management Vom 17.06.2015 Rechtsgrundlage Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit 33 des Gesetzes

Mehr

Minuten [1, 4 ] Mathematische

Minuten [1, 4 ] Mathematische Anlage: Übersicht über die Module und Prüfungen im Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik (Information Systems and Management) an der Hochschule für angewandte Wissenschaften - Fachhochschule München

Mehr

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen

Rechtsgrundlage: 1. Einzelregelungen Rechtsgrundlage: Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen Besonderer Teil für den Masterstudiengang International Management vom 30. Juli 2013 Aufgrund

Mehr

Institute of Management Berlin (IMB)

Institute of Management Berlin (IMB) Institute of Berlin (IMB) MBA General Dual Award. Studienjahr US sws LP. Studienjahr US sws LP LV 8570 0 LV 8570 Strategic Financial Analysis Dynamics of Strategy IV: Business Simulation Game LV 857 Global

Mehr

Master- und Zertifikatsstudium für Menschen mit Lebenserfahrung

Master- und Zertifikatsstudium für Menschen mit Lebenserfahrung Studieren mit reichlich Lebenserfahrung ganz individuell und flexibel am SIBE Institut Politeia für Demografieorientierte Weiterbildung. Mit seinem Programm bietet die SIBE Menschen ab etwa 50 Jahren ein»studium

Mehr

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich!

Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Master-Orientierungsphase Vorstellung des Clusters Strategy & Information Wir machen Unternehmen nachhaltig erfolgreich! Ansprechpartner für Fragen rund um das Studium im Major/Minor Strategy & Information:

Mehr

Don t follow... Fellow!

Don t follow... Fellow! Finanziert Berufsintegriert International Don t follow... Fellow! Das Fellowshipmodell der Steinbeis University Berlin Masterstudium und Berufseinstieg! fellowshipmodell Wie funktioniert das Erfolgsprinzip

Mehr

International Relations Center (ZIB)

International Relations Center (ZIB) International Relations Center (ZIB) University of Cologne Faculty of Management, Economics and Social Sciences Anerkennung von Studienleistungen aus dem Ausland für Master-Studiengänge (PO 2008), hier:

Mehr

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz

Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz Masterstudium General Management Double Degree ESC Troyes JKU Linz 1 ESC Troyes - Ecole Supérieure de Commerce Troyes Gründung 1992, ca. 1100 Studierende Lage im Nordosten Frankreich, Region Champagne-Ardenne

Mehr

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien

Joint Master Programm Global Business Russland / Italien Joint Master Programm Global Business Russland / Italien (gültig ab 01.10.015) Name: Matr.Nr.: Tel.Nr: email: 1. Pflichtfächer/-module (9 ECTS) General Management Competence Es sind Module aus folgendem

Mehr

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte

MBA. Master of Business Administration UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS. für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte Master of Business Administration für Hotellerie-, Gastronomie-, Cateringund Systemgastronomie-Betriebswirte MBA berufsbegleitend INTERNATIONAL BRITISCHER UNIVERSITÄTS- ABSCHLUSS ANERKANNT Executive Master

Mehr

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012

Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Anhang zum Studienplan Master of Science in Applied Economic Analysis (M Sc AEA) vom 18.10.2012 Dieser Anhang legt die Anzahl der erforderlichen Kreditpunkte und die Veranstaltungen je Modul gemäss Artikel

Mehr

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics

Department of Department of Department of. Technology and Operations Management. Department of Managerial Economics Die organisatorische Verteilung Struktur nach der Studiengängen Mercator School of Department of Department of Department of Accounting and Finance Technology and Operations and Marketing Accounting and

Mehr

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015

Progra n ew perspectives MMÜBE r SIC h T 2014/2015 New perspectives Programmübersicht 2014/2015 executive MBA 2014/2015 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit internationales

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MBE_23 des Master of Business Engineering mit Blockvorlesungen für betriebswirtschaftliche Grundlagen

Seminarplan für die Durchführung MBE_23 des Master of Business Engineering mit Blockvorlesungen für betriebswirtschaftliche Grundlagen 1 von 6 Seminarplan für die des Master of Business Engineering mit Blockvorlesungen für betriebswirtschaftliche Grundlagen Durchführungsstart: 01.09.2015 Weiter Informationen zum Master of Business Engineering

Mehr

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016

New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 New perspectives PROGRAMMÜBERSICHT 2015/2016 EXECUTIVE MBA 2015/2016 Global Executive MBA Executive MBA Strategien unternehmerisch zur Erschließung neuer Märkte professionalisieren und damit nachhaltiges

Mehr

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2013 Alle Rechte vorbehalten. Siemens Professional Education Master of Science (M.Sc.) Kooperation mit dem Karlsruher Institut für Technologie (KIT) Siemens AG 2014 Alle Rechte vorbehalten.

Mehr

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY

WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY WILLKOMMEN AN DER STEINBEIS SENIOR PROFESSIONAL ACADEMY 0 AGENDA Die Hochschulen zwei starke Partner Senior Professional MBA Studium Bewerbung Die wichtigsten Mehrwerte im Überblick Kosten und Finanzierung

Mehr

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time)

Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Fachspezifische Studien- und Prüfungsordnung für den MBA-Studiengang International Management (Full-Time) Stand: 01. April 2015 Aufgrund von 32 Abs. 3 Satz 1 in Verbindung mit 19 Abs. 1 Satz 2 Nr. 9 des

Mehr

Weiterbildungs-Fernstudiengänge

Weiterbildungs-Fernstudiengänge Weiterbildungs-Fernstudiengänge MBA Vertriebsingenieur und MBA Marketing-Management Fachhochschule Kaiserslautern, Standort Zweibrücken, Fachbereich Betriebswirtschaft Agenda 1 Ausgangslage / State of

Mehr

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24

Anhang 1.3: Minor Bankbetriebslehre (24 LP) Prüfungs - form KL 6 24 Anhang 1: Nebenfach Betriebswirtschaftslehre 24 Anhang 1.1: Minor Accounting (24 ) Betriebswirtschaftliche Steuerlehre I Betriebswirtschaftliche Steuerlehre II International Taxation Internationale Rechnungslegung

Mehr

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06.

Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering. Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANNEUM DER ÜBERBLICK. Unsere ZIELE 25.06. Master Studium Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Institut für Fahrzeugtechnik / Automotive Engineering Fahrzeugtechnik aus Leidenschaft Infoveranstaltung 05.06.2013 FH JOANM DER ÜBERBLICK 1. Ziele

Mehr

"Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor"

Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor Standardmäßige Anrechnung für den Studiengang "Wirtschaftsingenieurwesen Automobilindustrie Bachelor" bei einem Auslandssemester Donnerstag, 1. Oktober 2015 SEITE 1 VON 34 Bangkok (Thammasat University)

Mehr

Fachbereich Wirtschaft

Fachbereich Wirtschaft Fachbereich Wirtschaft EMDEN Die Stadt Emden Emden ist eine freundliche, übersichtliche Stadt im Nordwesten. Die Stadt mit ca. 50.000 Einwohnern liegt an der Nordsee grenznah zu den Niederlanden. Emden

Mehr

Informationen zum WI-Studium

Informationen zum WI-Studium Informationen zum WI-Studium Welche Studienangebote existieren? Wie ist das Studium aufgebaut? Welche Prüfungsformen gibt es? Was müssen Sie im 1Semester leisten? Wer trägt das Studium? Welche Studienangebote

Mehr

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK

Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Double Degree in Kooperation mit der University of South Wales, UK Webseite: http://www.southwales.ac.uk/ Allgemeines: Gegründet im Jahre 1975 als Gwent College für höhere Bildung, angeschlossen an die

Mehr

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen

BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen BWL-Inhalte in universitären Tourismusstudiengängen Das Beispiel des International Executive MBA Tourism & Leisure Management Marcus Herntrei Giulia Dal Bò Europäische Akademie Bozen (EURAC-research) Mission

Mehr

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012

Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Seminar für Wirtschaftsinformatiker (Master/Diplom) Sommersemester 2012 Lehrstuhl für Wirtschaftsinformatik, insb. Systementwicklung Julius-Maximilians-Universität Würzburg 07.02.2012 Erwerb von Kompetenzen

Mehr

Erfolgreich studieren.

Erfolgreich studieren. Erfolgreich studieren. Studien- und Prüfungsordnung der Hochschule Albstadt-Sigmaringen für Masterstudiengänge (ausgenommen weiterbildende Masterstudiengänge) Besonderer Teil für den Studiengang Textil-

Mehr

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school

Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Herzlich Willkommen Welcome Der berufsbegleitende Master an der heilbronn business school Startschuss Bachelor 28. März 2009 Prof. Dr. Jochen Deister Herzlich Willkommen Welcome Vision und Ziele der heilbronn

Mehr

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL

INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Duale Hochschule Baden-Württemberg / Lörrach Trinationaler Studiengang INTERNATIONAL BUSINESS MANAGEMENT TRINATIONAL Trinational Learning Community DHBW Lörrach UHA Colmar FHNW Basel Trinationaler Studiengang

Mehr

KARRIERESPRUNGBRETT MBA. Das englischsprachige Programm für berufserfahrene Akademiker

KARRIERESPRUNGBRETT MBA. Das englischsprachige Programm für berufserfahrene Akademiker KARRIERESPRUNGBRETT MBA Das englischsprachige Programm für berufserfahrene Akademiker INHALT Berufsintegriertes MBA-Studium in Kooperation mit der SIBE der Steinbeis-Hochschule 4 Kompetenz für Ihre Herausforderungen

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter des Professional MBA-Studiums legt gemäß 20h ivm 24 Abs 2 Z 1 der Satzung

Mehr

Business Project Sommersemester 2009

Business Project Sommersemester 2009 Business Project Sommersemester 2009 Optimize the Lead Management process in Henkel Adhesives! Aleksandra Gawlas, Christopher Dahl Jørgensen, Martina Baden, Jonathan Malmberg, Vanessa Hans Agenda 1. Das

Mehr

Studienplan B.Sc. BWL

Studienplan B.Sc. BWL Studienplan B.Sc. BWL Stand 28.0.205 Hinweis: Alle Angaben sind ohne Gewähr! Es sind insbesondere kurzfristige Änderungen im Modulangebot und der Prüfungsgestaltung in den einzelnen Modulen möglich! Die

Mehr

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW)

Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Arts Betriebswirtschaft (B.A.-BW) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung Praxisprojekt 6 Wahlpflichtfächer: Generalistisch oder schwerpunktorientiert 3 Seminare Integration/

Mehr

38 Studiengang Master of Business Administration (Part-time Program)

38 Studiengang Master of Business Administration (Part-time Program) B. Besonderer Teil 28 Verwendete Abkürzungen (1) Für die Lehrveranstaltungen werden folgende Abkürzungen verwendet: V = Vorlesung Ü = Übung L = Labor/Studio S = Seminar P = Prais WA = Wissenschaftliche

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Der Lehrgangsleiter legt für den Vizerektor für Lehre gemäß 24 Abs 5 ivm 22 Abs 1 der Satzung

Mehr

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium

Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Festlegung des konkreten Lehrveranstaltungsangebotes für den Universitätslehrgang Professional MBA-Studium Die Vizerektorin für Lehre legt gemäß 22 Abs 1 der Satzung der Wirtschaftsuniversität Wien ivm

Mehr

A Studienablaufplan insgesamt

A Studienablaufplan insgesamt A Studienablaufplan insgesamt 1. Semester 2. Semester 6 Pflichtmodule (30 ECTS) 6 Wahlpflichtmodule (30 ECTS) 120 ECTS Grand Ecrit: Strategieprojekt (5 ECTS) Sésame: Beratungsprojekt mit Unternehmensbezug

Mehr

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management

Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) Angewandtes Wissensmanagement. Arbeitsgestaltung und HR-Management Fachhochschul-Studiengänge und akademische Grade Übersicht (Studiengang, Studiendauer, akademische Grade und FH-Institutionen) BACHELOR-, MASTER- UND DIPLOMSTUDIEN Wirtschaftswissenschaftliche Studiengänge

Mehr

Amtliche Mitteilungen

Amtliche Mitteilungen Technische Fachhochschule Berlin University of Applied Sciences Amtliche Mitteilungen 26. Jahrgang, Nr. 181 Seite 1 22. Dezember 2005 INHALT Prüfungsordnung für den konsekutiven Master-Studiengang Druck-

Mehr

Amtliche Bekanntmachungen

Amtliche Bekanntmachungen Amtliche Bekanntmachungen Herausgegeben von der Präsidentin der Fachhochschule Münster Hüfferstraße 7 819 Münster Fon +9 51 83-600 1.07.01 Vierte Ordnung zur Änderung der Besonderen Bestimmungen der Prüfungsordnung

Mehr

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf

Studiengang Betriebswirtschaft. Fachbereich Marketing & Relationship Management. Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Studiengang Betriebswirtschaft Fachbereich Marketing & Relationship Management Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Prof. (FH) Dr. Marcus Stumpf Fachbereich Marketing & Relationship Management Fachhochschule Salzburg

Mehr

Gründe für ein 10Studium an der SiBe

Gründe für ein 10Studium an der SiBe 10Gründe für ein Studium an der SIBE Was Wir Ihnen bieten: 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Studium plus Praxiserfahrung Studienstart und Bewerbung jederzeit Deutschlandweit und International Studieren bei Ihrem Wunschunternehmen

Mehr

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei.

... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. ... als nur eine Top-Adresse. Nämlich zwei. Das duale Master-Studienprogramm bei ALDI SÜD. ihr einstieg in die managementkarriere. Einfach. Erfolgreich. karriere.aldi-sued.de 2 Weniger Vorurteile. Warum

Mehr

www.fh-kl.de Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship

www.fh-kl.de Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship Allgemeine Informationen für die Master-Studiengänge Information Management und International Finances & Entrepreneurship Stand: 19. Dezember 2011 0. Übersicht Übersicht 1. Information Management (IM)

Mehr

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert:

Die Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Hochschule vom 11. März 2013 wird wie folgt geändert: Satzung zur Änderung der Studien- und Prüfungsordnung für den Masterstudiengang Betriebswirtschaft an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Regensburg vom 19. Dezember 2014 Auf Grund von Art. 13 Abs.

Mehr

2 Zugangsvoraussetzungen (1) Der Zugang zum Studium setzt voraus:

2 Zugangsvoraussetzungen (1) Der Zugang zum Studium setzt voraus: Spezielle Prüfungsordnung für den konsekutiven Masterstudiengang Internationales Marketing Management (IMM) Hochschule Ludwigshafen am Rhein vom 29.02.2012 Präambel Nach Beschluss des Fachbereichsrats

Mehr

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management

Foto: Stefan Malzkorn. Strategic Management MBA. Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management Foto: Stefan Malzkorn Strategic Management Spezialisierung im berufsbegleitenden MBA-Studiengang Corporate Management MBA Überblick Strategic Management strategic Management Strategisches Management -

Mehr

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb

Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Institut für betriebswirtschaftliches Management im Fachbereich Chemie und Pharmazie Wirtschaftswissenschaften Unternehmen im Wettbewerb Modul Wirtschaftswissenschaften im MSc Chemie Wintersemester 2012/2013

Mehr

Masterstudiengang TUM-NAWI

Masterstudiengang TUM-NAWI TUM School of Management Masterstudiengang TUM-NAWI Wirtschaftswissenschaften für Naturwissenschaftler (Master s program in Management Track 2) Masterstudiengang TUM-NAWI Wirtschaftswissenschaften für

Mehr

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy

Employment Law. Business Taxation. Volkswirtschaftslehre und Volkswirtschaftspolitik. Economic Theory and Policy Betriebswirtschaftslehre (BWL) Business Studies Pflichtfächer Compulsory Subjects Betriebsstatistik Buchführung und Bilanzierung Datenverarbeitung Finanz- und Investitionswirtschaft Französisch Grundlagen

Mehr

GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG

GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG GAZETTE AMTLICHES MITTEILUNGSBLATT DER KÖRPERSCHAFT UND DER STIFTUNG Hinweis: Das Inhaltsverzeichnis in jedem pdf-dokument ist mit der jeweiligen Seite zum Thema direkt verknüpft [1] Siebte Änderung der

Mehr

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA)

EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) EXECUTIVE MASTER OF BUSINESS ADMINISTRATION (MBA) PROGRAM IN GENERAL AND INTERNATIONAL MANAGEMENT T h e p a s s p o r t t o y o u r c a r e e r >> >> College of Business Fachhochschulen Ludwigshafen am

Mehr

Dokument 07: Studienplan

Dokument 07: Studienplan Fachbereich Wirtschaft Bachelor of Science - Wirtschaftsinformatik, Business Information Systems (B. Sc. - Wi ) Abschlussarbeit Individuelle Vertiefung und Integration 7 Wahlpflichtfächer Praxisprojekt

Mehr

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Industrial Services

Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Industrial Services Studiengang Service Engineering an der Staatliche Studienakademie Leipzig in Kooperation mit Bilfinger Industrial Services Corporate Human Resources / Personalentwicklung 27. Juni 2013 Eckdaten zum Studium

Mehr

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007)

Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Amtliche Mitteilung Nr. 6/2008 25. Juni 2008 Studien- und Prüfungsordnung für den Bachelor-Studiengang Wirtschaftsinformatik (ab Jahrgang 2007) Auf der Grundlage von 9 Abs. 2, 13 Abs. 2 und 74 Abs. 1 Nr.

Mehr

Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich!

Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Nachstehende Studien- und Prüfungsordnung wurde geprüft und in der 290. Sitzung des Senats am 22. Juli 2009 verabschiedet. Nur diese Studien- und Prüfungsordnung ist daher verbindlich! Prof. Dr. Rainald

Mehr

Positivliste für Module

Positivliste für Module Prüfungsamt Positivliste für Module Erwerb eines Leistungsnachweises über ein nicht-mathematisches Mastermodul (10 ECTS) im Studiengang Master of Science in Mathematik Im Rahmen des Masterstudiengangs

Mehr

Vom 23. Juni 2010, zuletzt geändert am 29 Juni 2011.

Vom 23. Juni 2010, zuletzt geändert am 29 Juni 2011. Besondere Bestimmungen für die Prüfungsordnung für den weiterbildenden Studiengang Master of Business Administration (MBA) des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Darmstadt University of Applied Sciences

Mehr

Masterstudiengang BWL. Informationsveranstaltung Majorfach Management

Masterstudiengang BWL. Informationsveranstaltung Majorfach Management Universitätsstr. 14-16 48143 Münster Telefon: 0251/83-22831 Telefax: 0251/83-22836 Mail: cfm@wiwi.uni-muenster.de Prof. Dr. Stephan Nüesch Dr. Christoph Brast Dipl.-Kfm. Alfred Koch M. Sc. Wirt.-Ing. Jochen

Mehr

Weiterbildung & Personalentwicklung

Weiterbildung & Personalentwicklung Weiterbildung & Personalentwicklung Berufsbegleitender Masterstudiengang In nur drei Semestern zum Master of Arts. Persönliche und berufliche Kompetenzerweiterung für Lehrende, Berater, Coachs, Personal-

Mehr

Prüfungsordnung zum Master of Supply Chain Management. Besondere Prüfungsordnung

Prüfungsordnung zum Master of Supply Chain Management. Besondere Prüfungsordnung Besondere Prüfungsordnung Stand: 27.04.2009 1 Besondere Prüfungsordnung des Fachbereichs Wirtschaft der Hochschule Fulda für den Studiengang Master of Supply Chain Management (M.A.) 1. Abschnitt: Allgemeines

Mehr

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen

Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen Und dann?! Masterstudiengänge 02.06.2014 HS Bremen 2 Agenda Begrüßung MA Politik & Wirtschaft des Nahen und Mittleren Ostens Tanja Gotthardt Masterstudiengänge Arabische Welt & International Business AWS-Arabisch

Mehr

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien)

Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs Betriebswirtschaftslehre (technische Linien) Studienverlaufspläne des Masterstudiengangs (technische Linien) mit den Vertiefungslinien Business Analytics Supply Chain and Logistics Telecommunications Bitte beachten: in Modulen mit Wahlmöglichkeiten

Mehr

Deutsch-Französisches Management

Deutsch-Französisches Management Studienplan für den Master-Studiengang Deutsch-Französisches Management 2014/15 Änderungen vorbehalten Modulgruppe A: Interkultureller Bereich (24 LP) A.1 Wirtschaftssprachen (max. 8 LP) Englisch Business

Mehr

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting

Seminarplan für die Durchführung MCC_06 des Master of Science - Controlling and Consulting 1 von 5 Seminarplan für die des Master of Science - Controlling and Consulting Durchführungsstart: 02.11.2015 Das Studium kann zu jedem Modul gestartet werden. Die Module wiederholen sich jedes Jahr. Weiter

Mehr

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg

hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg hochschule.accadis.com Herzlich willkommen! Zum Masterprogramm an der accadis Hochschule Bad Homburg Agenda Die Hochschule Das Masterprogramm Historie 1980 1990 2001 2004 Betriebswirtschaft und Fremdsprachen

Mehr