E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)"

Transkript

1 E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

2 Inhalt Grundsätzliches Verwaltung Ihres Profils & Ihres Unternehmens Online Lernprogramme Erklärung der unterschiedlichen Eventarten Anzeigen eines RFx Auf einen RFx antworten Online antworten Offline antworten Benachrichtigungen Anhänge Top Tipps FAQs Für weiterführendes Training stehen Ihnen zusätzliche Online Trainings zur Verfügung. Nähere Informationen hierzu finden Sie auf den Seiten 13 & 14. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

3 Grundsätzliches Was Sie vorher überprüfen sollten Bitte stellen Sie sicher, dass die folgenden Voraussetzungen erfüllt sind: Internet Explorer Version 6.0 oder eine aktuellere Version. Mindestanforderungen an Ihren PC: Zugriff auf ein LAN (Local Area Network) 300kps oder höher Mindestens 50 MB freier Speicherplatz Windows 2000 oder Windows XP (Home oder Professional) oder eine aktuellere Version 256MB RAM oder größer 1Ghz Prozessor oder höher Deaktivierung von Pop-up Blockern und anderen persönlichen Firewalls. Schließen Sie alle anderen Applikationen. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

4 Grundsätzliches Nutzen Sie das E.ON esourcing System zum ersten Mal, sollten Sie zwei s erhalten: Sollten Sie diese nicht finden, überprüfen Sie bitte Ihren Junk- Ordner. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

5 Grundsätzliches Zugriff zum E.ON esourcing System Über folgende URL erhalten Sie Zugriff auf das System: https://esourcing.eon-procurement.com Systemanmeldung Um sich im System anzumelden, nutzen Sie bitte Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort, das Sie per erhalten haben. Sollten bei der Anmeldung Probleme auftreten, kontaktieren Sie bitte Ihren E.ON Einkäufer. Anmerkung: Aus Sicherheitsgründen wird Ihr Account nach 5 falschen Anmeldevorgängen gesperrt und kann nur noch von E.ON entsperrt werden. Um dies zu Vermeiden nutzen Sie frühzeitig die Funktion Benutzernamen oder Kennwort vergessen? und beantworten sie die Sicherheitsfragen, welche sie beim ersten Login festgelegt haben!! E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

6 Grundsätzliches Deaktivierung des Pop-up Blockers Wenn diese Nachricht erscheint, deaktivieren Sie bitte den Pop-up Blocker für diese Seite. Klicken Sie Close auf dem unteren Pop-up Fenster und OK auf dem oberen. Folgen sie anschließend den Schritten auf der nächsten Seite. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

7 Grundsätzliches Deaktivierung des Pop-up Blockers Um den Pop-up Blocker zu deaktivieren, klicken Sie bitte mit der rechten Maustaste den blauen Warnungsbalken an. Wählen Sie anschließend Always Allow Pop-ups from This Site. 2. Melden Sie sich erneut auf der Webseite an. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

8 Grundsätzliches Stimmen Sie den allgemeinen Nutzungsbedingungen des esourcing Systems zu Die Allgemeinen Nutzungsbedingungen des esourcing Systems erscheinen sobald Sie angemeldet sind. Bitte stimmen Sie diesen Bedingungen durch Klicken des Feldes Ich stimme zu zu. Anmerkung: Um Zugriff auf das System zu erhalten, müssen Sie den Nutzungsbedingungen zugestimmt haben. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

9 Grundsätzliches Abmelden Sobald Sie Ihre Arbeit in Emptoris beenden wollen, klicken Sie auf das Ausgangssymbol um sich auszuloggen. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

10 Verwaltung Ihres Profils Änderungen der Benutzereinstellungen 1. Klicken Sie auf Dienstprogramme, wählen Sie anschließend Verwaltung und dann Eigenes Profil aus. 2. Auf dieser Seite können Sie Ihre Profilinformationen ändern, z.b.: Zeitzone Kontaktdaten Bevorzugtes Datumsformat & Sprache Bevorzugtes Nummernformat (Muss mit Ihren MS-Excel Einstellungen übereinstimmen) 3. Drücken Sie nach jeder Änderung auf Speichern, um die Änderungen nicht zu verlieren. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

11 Verwaltung Ihres Unternehmens Anlegen zusätzlicher Benutzer 1. Klicken Sie auf Dienstprogramme, wählen Sie anschließend Unternehmen verwalten und dann Nutzer erstellen. Anmerkung: Sie können nur Nutzer erstellen, wenn Sie die Funktion des Anbieter-Anwendungsverwalter einnehmen. Mindestens ein Nutzer Ihres Unternehmens nimmt diese Rolle ein. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

12 Verwaltung Ihres Unternehmens Zusätzlichen Benutzer zu Events einladen 1. Um neue Nutzer zu laufenden RFx einzuladen, klicken Sie auf Einladungen anzeigen. 2. Wählen Sie den RFx aus, zu dem Sie weitere Bearbeiter hinzufügen wollen. 4. Wählen Sie Einladungsart aus. 3. Markieren Sie den zuvor erstellten Nutzer. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

13 Online Lernprogramme 2. Wählen Sie die allgemeine Kategorie, die Sie einsehen wollen, in dem Sie mit der Maus über die violetten Boxen scrollen. Um für die momentane Ansicht Hilfe zu erhalten, klicken Sie auf das Fragezeichen. 1. Klicken Sie auf das Lernprogrammsymbol in der rechten Ecke des Bildschirms. 3. Wählen Sie Ihr gewünschtes Lernprogramm aus dem Drop-down Menü. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

14 Online Lernprogramme 1. Sollte dieses Fenster erscheinen, klicken Sie auf Ja um das Video anzusehen. 2. Danach wird dieses Fenster erscheinen und das Lernprogramm startet. Zum Pausieren, Vor- oder Zurückspulen des Videos, benutzen Sie bitte die Anwendungsknöpfe im linken, unteren Bildrand. 3. Um das Video zu verlassen, klicken Sie auf X oder schließen Sie das Browserfenster. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

15 Erklärung der unterschiedlichen Eventarten Beschreibungen der Eventformen Eventform Name Beschreibung und Erscheinung im esourcing System RFx Request for x Allgemeine Abkürzung mit x als Platzhalter. Ein RFx steht für folgende Sourcing Events: RFI / RFQ / RFP. RFI Request for Information Eine Zusammenstellung von Fragen, die dem Einkäufer zur Sammlung von Informationen über Lieferanten und deren Produkte dient. RFIs beinhalten keine Bietfelder zur Erfragung von Preisen (vgl. RFP). RFQ Request for Quotation Eine Liste von Artikeln (Produkte / Dienstleistungen), mit der der Einkäufer Preise beim Lieferanten abfragt. Fragebögen sind nicht Teil eines RFQs. RFP Request for Proposal Eine Kombination eines RFI und eines RFQ. Ein RFP enthält sowohl Fragebögen als auch Artikel. eauction Electronic Auction Anmerkung: Diese Trainingsunterlage behandelt nicht das Thema eauctions. Anmerkung: Die oben genannten Definitionen beziehen sich auf Begriffe aus dem E.ON esourcing System. Diese können von einzelnen Einkäufern in einem anderen Kontext verwendet werden. E.ON bezeichnet RFx(s) auch als etender(s). E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

16 Anzeigen eines RFx Anzeigen eines RFx vor der Annahme 1. Klicken Sie auf Gebote und wählen Sie anschließend RFx(s) anzeigen. 3. Klicken Sie auf RFx anzeigen um die Details des RFx anzusehen. Anmerkung: Die verbleibende Zeit und Endzeit des Events werden hier angezeigt. 2. Beim Klicken von RFx(s) anzeigen erscheint die Gebotsseite, die Offene / Ausstehende / Angehaltene RFx(s) anzeigt, zu denen Sie eingeladen wurden. Um die angezeigten RFx(s) zu filtern, klicken Sie bitte auf das Dropdown-Menü und wählen Ihre gewünschte Ansicht. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

17 Ansehen eines RFx RFx Statuserklärungen In diesem Fenster werden die wichtigsten Eckdaten des Events wie Start- und Endzeitpunkt sowie dessen momentaner Status angezeigt: Ausstehend Neu Offen Geschlossen Event mit einer zukünftigen Startzeit; Lieferanten sind eingeladen und sehen die Eventdetails, können jedoch noch nicht bieten Event ist offen, jedoch noch nicht vom Lieferanten akzeptiert Event ist offen für Gebote Das RFx Event nimmt keine Gebote mehr entgegen E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

18 Anzeigen eines RFx Erklärung der unterschiedlichen RFx Menüs RFI Ansicht Ein RFI verfügt über keine Reiter in der oberen Titelzeile, da es sich nur um einen Fragebogen handelt. RFQ Ansicht Ein RFQ beinhaltet nur Gebotsfelder. Diese beinhalten Einzel- und Mehrfachgebote. RFP Ansicht Ein RFP beinhaltet sowohl Fragebögen als auch Gebote und enthält daher alle drei Reiter. Der Reiter Mehrfachgebote ist erst nach der Annahme des RFP ersichtlich. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

19 Ansehen eines RFI oder RFP Ansehen eines Fragebogens vor der Annahme 2. Sie können sich die vom Einkäufer zur Verfügung gestellten Anlagen herunterladen. 1. Sie können sich einen Bericht anzeigen lassen, um das Event zur internen Abstimmung zu exportieren. 3. Klicken Sie auf RFx Nachrichten, um sich Ihre per E- Mail erhaltenen und gesendeten Nachrichten anzusehen. 4. Nachdem Sie in die RFx-Ansicht navigiert haben, können Sie sich die einzelnen Fragen je Fragebogen durch Klicken des roten Pluszeichens anzeigen lassen. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

20 Ansehen eines RFQ oder RFP Ansehen der Artikel und Annahme eines RFQ oder RFP 1. Um die Artikel (Produkte / Dienstleistungen) anzusehen, die vom Einkäufer angefragt werden, klicken Sie auf Einzelgebot. 2. Um spezifische Artikelinformationen zu erhalten, klicken Sie auf den blau hinterlegten Artikelnamen. Anmerkung: Sie können erst Ihre Gebote abgeben, nachdem Sie Annehmen geklickt haben. 3. Sobald Sie den RFx inklusive der Anhänge angesehen und verstanden haben, können Sie den RFx annehmen oder ablehnen. Bei Ihrer Entscheidung können Sie in einem Pup-up eine Nachricht an den Einkäufer senden. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

21 Antworten auf einen RFx Online vs. Offline Antwort Sobald Sie das Event angenommen haben, können Sie diesen wie folgt beantworten: Online, via Fragebogen-Reiter (RFI, RFP) Einzelgebot-Reiter (RFQ, RFP) Mehrfachgebot-Reiter (RFQ, RFP) Offline, via Offline beantworten (RFI, RFQ, RFP) Anmerkung: Falls Sie Ihre Mehrfachgebote online abgeben, können Sie Ihre Eingaben vor der Übermittlung nicht abspeichern. Wenn Sie offline beantworten können Sie Ihr Exceldokument lokal ändern und speichern und im Anschluss die finale Version im System hochladen. Hochgeladene Gebotsdokumente werden automatisch übermittelt. Ändern Sie niemals das Format der Offline Gebotsvorlage! E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

22 Online auf einen RFx antworten Fragebögen 2. Um einen Fragebogen zu beantworten, klicken Sie auf Antwort abgeben. Die Reihenfolge der Beantwortung ist nicht vorgegeben. 1. Um alle Fragen ansehen zu können, klicken Sie auf den doppelten Pfeil. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

23 Online auf einen RFx antworten Fragebogenabschnitt 1. Für jede Frage ist ein Antwortfenster vorgegeben. Dieses variiert je nach individueller Einstellung Ihres Einkäufers. So können beispielsweise Antworten per Drop-Down vorgegeben sein, müssen Zahlen in eine Tabelle eingegeben oder ein Freitext von Ihnen ausgefüllt werden. 2. Sie können Ihren Antworten zusätzlich Anhänge beifügen. Klicken Sie hierfür auf das Büroklammersymbol. 3. Wenn Sie alle Fragen beantwortet haben, klicken Sie auf Speichern. Anmerkung: Bevor Sie nicht alle verbindlichen Fragen beantwortet haben, ist ein Speichern nicht möglich. Pflichtfragen sind mit einem roten Stern gekennzeichnet. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

24 Online auf einen RFx antworten Fragebogenabschnitt 1. Sobald Sie Ihre Antworten gespeichert haben, ändert sich das Feld Antwort abgeben in Antwort revidieren. Wenn Sie auf dieses Feld klicken, können Sie Ihre Antworten überarbeiten. 2. Das Feld Protokoll anzeigen ermöglicht Ihnen alle vergangenen Antworten und Änderungen anzusehen. 3. Die Fragen können auch offline in einem Exceldokument beantwortet werden, in dem Sie Offline beantworten klicken und Offline-Beantwortungsvorlage herunterladen wählen. Anmerkung: Einmal abgegebene Antworten bedürfen keiner weiteren finalen Bestätigung im System. Jedoch können Sie diese jederzeit revidieren oder zurückziehen solange sich das Event im Status Offen befindet. Es existiert keine übergeordnete finale Bestätigungsfunktion! E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

25 Online auf einen RFx antworten Einzelgebote abgeben und revidieren 1. Um alle Artikel, zu denen Gebote abgegeben werden können, einzusehen, klicken Sie auf Einzelgebote. 2. Um die Details eines bestimmten Artikels anzusehen, klicken Sie auf den blau hinterlegten Artikelnamen. 3. Um ein Gebot für einen bestimmten Artikel abzugeben, klicken Sie auf das jeweilige Feld Neues Gebot abgeben. Anmerkung: Einmal abgegebene Gebote bedürfen keiner weiteren finalen Bestätigung im System. Jedoch können Sie diese jederzeit revidieren oder zurückziehen solange sich das Event im Status Offen befindet. Es existiert keine übergeordnete finale Bestätigungsfunktion! E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

26 Online auf einen RFx antworten Einzelgebote abgeben und revidieren 1. Um die Artikelinformationen einzusehen, klicken Sie auf dieses Symbol. Verstecken können Sie diese, wenn Sie wieder auf das Symbol klicken. 2. Hier können Sie ihre Angebote abgeben. Felder mit einem roten Stern sind Pflichtfelder. 3. Nachdem Sie geboten haben, können Sie Speichern oder Gebot speichern und zum nächsten Artikel wechseln klicken. Wenn Sie auf Schließen klicken, verlieren Sie die eingetragenen Daten. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

27 Online auf einen RFx antworten Einzelgebote revidieren / Alternative Einzelgebote abgeben 2. Über das Feld Neues Gebot abgeben können Sie zusätzlich ein alternatives Gebot zu ihrem bereits abgegebenen Gebot platzieren. 1. Wenn Sie Ihr bereits abgegebenes Gebot revidieren möchten, klicken Sie bitte auf das Feld Gebote/Protokoll revidieren. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

28 Online auf einen RFx antworten Mehrfachgebote abgeben und revidieren 2. Die Spaltengröße können Sie per drag and drop anpassen. 1. Über den Reiter Mehrfachgebote können Sie mehrere Gebote gleichzeitig abgeben. Diese Funktion ist besonders bei größeren RFPs (mehr als 10 Artikel) hilfreich. 3. Sie können alle von Ihnen abzugebende Informationen in diesen Zellen eintragen. Sie können hier auch bereits abgegebene Gebote revidieren. 4. Wenn Sie die Eingabe beendet haben, klicken Sie auf Gebote übermitteln. Anmerkung: Einmal abgegebene Gebote bedürfen keiner weiteren finalen Bestätigung im System. Jedoch können Sie diese jederzeit revidieren oder zurückziehen solange sich das Event im Status Offen befindet. Es existiert keine übergeordnete finale Bestätigungsfunktion! E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

29 Online auf einen RFx antworten Mehrfachgebote abgeben und revidieren ,00 GBP ,00 GBP 1. Sobald Sie auf das Feld Gebote übermitteln geklickt haben, erscheint ein Pop-up mit den abgegebenen Geboten. Diese können Sie nun mit OK bestätigen oder aber auch zurücknehmen, indem Sie den Haken aus dem Kasten entfernen 2. Nachdem Sie OK geklickt haben, sehen Sie den Status Ihres Gebotes hier. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

30 Offline auf einen RFx antworten Exportieren der Gebotsvorlage Wichtig: Stellen Sie sicher, dass das richtige Nummernformat passend zu Ihrem MS Excel-Programm eingestellt ist! 1. Stellen Sie sicher, dass Ihre Einstellungen richtig sind und exportieren Sie das XLS-Dokument. Im Anschluss öffnet sich der Daten-Manager 2. Klicken Sie auf den blau hinterlegten Status, um das Dokument herunterzuladen und zu speichern. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

31 Offline auf einen RFx antworten Ausfüllen der Gebotsvorlage Das Exceldokument ist schreibgeschützt und steht Ihnen in diesem Format zur Verfügung. Antwortbereich (mit vorgegebenen Antworttypen, z.b. Ja/Nein) Hier können Sie Antwortkommentare eintragen, wenn es der Einkäufer zugelassen hat (graue Felder lassen es nicht zu) Anmerkung: Sollte bereits ein Standardwert vom Einkäufer angegeben worden sein, wird die Frage als beantwortet gekennzeichnet. Bitte überprüfen Sie diese Felder sorgfältig. Anmerkung: Anhänge müssen online hinzugefügt werden und können in der Gebotsvorlage auch nicht angeschaut werden. Die Gebotsvorlage kann erst hochgeladen werden, wenn ALLE Pflichtfelder, die mit einem Sternchen markiert sind, ausgefüllt sind. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

32 Offline auf einen RFx antworten Importieren der Gebotsvorlage 1. Zum Importieren der Gebotsvorlage klicken Sie auf Offline beantworten 2. Markieren Sie Antworten importieren und klicken Sie dann auf OK. Wählen Sie dann das zu importierende Excelfile aus und klicken Sie auf importieren. Dann öffnet sich der Daten Manager und importiert ihre Antworten in das Event. 3. Bitte beachten Sie, dass Anhänge separat online hochgeladen werden müssen. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

33 Offline auf einen RFx antworten Importieren der Gebotsvorlage 1. Beim Import überprüft das System die Gebotsvorlage auf formale Richtigkeit. Sollten Sie den Begriff Fehlgeschlagen sehen, klicken Sie auf den Schriftzug 2. um sich die Fehlermeldung anzusehen. Ändern Sie nun ihre Gebotsvorlage und importieren Sie es erneut. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

34 Auf einen RFx antworten RFx Nachrichten 1. Klicken Sie auf RFx Nachrichten, um Ihre erhaltenen Nachrichten zu sehen. Das unten gezeigte Fenster öffnet sich. 2. Sie erhalten u.a. Nachrichten, wenn Sie zu einem RFx eingeladen wurden. Auch alle weiteren Nachrichten, die innerhalb von Emptoris verschickt wurden, werden hier aufgeführt. Um diese anzuschauen, klicken Sie auf den blauen Link. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

35 Informationen zu Anhängen Anhänge können durch Klicken des Büroklammernsymbols hochgeladen werden. Anhänge können einem RFx, individuellen Artikeln, Fragebögen und / oder Fragen beigefügt werden. Ein Dokument darf maximal 20 MB groß sein. Dafür kann eine unbegrenzte Anzahl an Dokumenten hochgeladen werden. Bitte überprüfen Sie alle Dokumente bevor Sie Ihre finalen Antworten übermitteln. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

36 Top Tips Fügen Sie die URL des esourcingsystems zu Ihren Internet Browser Favoriten. https://esourcing.eon-procurement.com Bevor Sie antworten können, müssen Sie den RFx annehmen. Ohne Annahme können Sie nicht antworten. Nach der Annahme/Ablehnung des RFx können Sie dem Einkäufer ein Kommentar zukommen lassen. Ein roter Stern kennzeichnet ein Pflichtfeld, das sie ausfüllen müssen. Bevor Sie nicht alle Pflichtfelder ausgefüllt haben, können Sie Ihre Antworten nicht speichern. Bitte beachten Sie, dass Sie automatisch aus dem System ausgeloggt werden, wenn Sie länger als 30 Minuten nicht im System aktiv gewesen sind. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

37 FAQ Was mache ich, wenn ich Benutzernamen oder Passwort vergessen habe? Bitte benutzen Sie den Link auf der Log-in Seite: https://esourcing.eon-procurement.com. Anmerkung: Aus Sicherheitsgründen wird Ihr Account nach 5 falschen Anmeldevorgängen gesperrt und kann nur noch von E.ON entsperrt werden. Um dies zu Vermeiden nutzen Sie frühzeitig die Funktion Benutzernamen oder Kennwort vergessen? und beantworten sie die Sicherheitsfragen, welche sie beim ersten Login festgelegt haben! Sind weitere Trainings verfügbar? Ja, weiteres Schulungsmaterial finden Sie über Klicken des Computersymbols am oberen rechten Bildschirmrand. (siehe Seite 12 dieses Dokuments). Hier können Sie Videos zu unterschiedlichen Lerninhalten finden. Zusätzliche Hilfe bietet Ihnen das Fragezeichensymbol am oberen rechten Bildrand Ihres Bildschirms. Wie bestätige ich mein Angebot final? Es wird keine finale Bestätigung gefordert. Jede Antwort oder jedes Gebot wird individuell bestätigt. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

38 FAQ Wen kontaktiere ich bei Problemen mit dem System? Bitte kontaktieren Sie den zuständigen Einkäufer. Können mehrere Benutzer gleichzeitig einen RFx beantworten? Ja, z.b. kann ein Benutzer Fragen eines Fragebogen beantworten, während ein anderer Gebote abgibt. In welchen Sprachen steht das System zur Verfügung? Das System kann auf folgende Sprache eingestellt werde: Englisch, Deutsch, Spanisch und Italienisch. Bitte platzieren Sie hierfür die Maus auf den Tab Dienstprogramme und wählen Verwaltung -> Eigenes Profil aus. Nun können Sie ihre gewünschte Sprache einstellen. Sollte ich zusätzlich die RFx-Dokumente ausdrucken und dem Einkäufer schicken? Nein, dieses ist bei einer elektronischen Ausschreibung üblicherweise nicht mehr notwendig. Falls doch, wird Sie der zuständige E.ON Einkäufer darüber informieren. E.ON esourcing Lieferantentraining etendering (RFI, RFQ, RFP)

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de

Webmail. Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach. http://webmail.willytel.de Webmail Anleitung für Ihr online E-Mail-Postfach http://webmail.willytel.de Inhalt: Inhalt:... 2 Übersicht:... 3 Menü:... 4 E-Mail:... 4 Funktionen:... 5 Auf neue Nachrichten überprüfen... 5 Neue Nachricht

Mehr

Verwendung der Support Webseite

Verwendung der Support Webseite amasol Dokumentation Verwendung der Support Webseite Autor: Michael Bauer, amasol AG Datum: 19.03.2015 Version: 3.2 amasol AG Campus Neue Balan Claudius-Keller-Straße 3 B 81669 München Telefon: +49 (0)89

Mehr

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de

SWN-NetT Webmail. Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail. SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de SWN-NetT Webmail Benutzerhandbuch für SWN-NetT Webmail SWN-NetT Webmail finden Sie unter: http://webmail.swn-nett.de Übersicht Einstieg... 2 Menü... 2 E-Mail... 3 Funktionen... 4 Auf eine neue Nachricht

Mehr

Bewerben leicht gemacht online zur neuen Stelle. Werden auch Sie Gestalter und Partner für die Gesundheitsversorgung der Universitätsmedizin Ulm

Bewerben leicht gemacht online zur neuen Stelle. Werden auch Sie Gestalter und Partner für die Gesundheitsversorgung der Universitätsmedizin Ulm Bewerben leicht gemacht online zur neuen Stelle Werden auch Sie Gestalter und Partner für die Gesundheitsversorgung der Universitätsmedizin Ulm Liebe Bewerberinnen und Bewerber, mit dieser Anleitung möchten

Mehr

ASTRAS. FAQ Frequently Asked Questions

ASTRAS. FAQ Frequently Asked Questions ASTRAS FAQ Frequently Asked Questions Allocation Network GmbH Stand 1.9.7 Seite 1 von 10 1 Allgemeine Fragen... 4 1.1 Das System meldet mich automatisch ab. Warum?... 4 1.2 Ich habe noch keine Zugangsdaten

Mehr

Handbuch USC-Homepage

Handbuch USC-Homepage Handbuch USC-Homepage I. Inhalt I. Inhalt Seite 1 II. Wichtigste Grundregel Seite 1 III. Funktionen der Seite Seite 2 1. Anmelden in der Community Seite 2 2. Mein Account Seite 3 3. Wechselzone Seite 4

Mehr

Anleitung für den Euroweb-Newsletter

Anleitung für den Euroweb-Newsletter 1. Die Anmeldung Begeben Sie sich auf der Euroweb Homepage (www.euroweb.de) in den Support-Bereich und wählen dort den Punkt Newsletter aus. Im Folgenden öffnet sich in dem Browserfenster die Seite, auf

Mehr

Bedienungsanleitung Gratis Client EGB-Online

Bedienungsanleitung Gratis Client EGB-Online Bedienungsanleitung für verschiedene Net4You Produkte Bedienungsanleitung Gratis Client EGB-Online Aufgrund unserer langjährigen Erfahrung, wissen wir um viele Kundenprobleme in der Bedienung von IKT-Produkten.

Mehr

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch

VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch VMware Workspace Portal- Benutzerhandbuch Workspace Portal 2.1 Dieses Dokument unterstützt die aufgeführten Produktversionen sowie alle folgenden Versionen, bis das Dokument durch eine neue Auflage ersetzt

Mehr

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1

Benutzerhandbuch für ZKB WebMail. Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Benutzerhandbuch für ZKB WebMail Für Kunden, Partner und Lieferanten Oktober 2013, V1.1 Inhaltsverzeichnis 1 Beschreibung 3 1.1 Definition 3 1.2 Sicherheit 3 2 Funktionen 3 2.1 Registrierung (erstes Login)

Mehr

Autodesk Learning Central

Autodesk Learning Central FAQ Autodesk Learning Central Autodesk, Inc. FAQ Inhalt Partner Login... 2 Wie wirkt sich SSO auf Autodesk-Partner aus?... 2 Wie erfahren Partner, ob sie bereits über einen Autodesk-SSO-Account (User ID)

Mehr

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2

DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 DGNB System Software: Unterschiede zwischen Version 1 und Version 2 1 DGNB GmbH 2015 Inhaltsverzeichnis (1) 1. Aufteilung in Web-Oberfläche und Client 2. Anmeldung in der Web-Oberfläche 3. Installieren

Mehr

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren

Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Anleitung Tierwohl-Datenbank Auditoren Inhaltsverzeichnis 1 Stammdatenpflege... 4 2 Login in die Tierwohl-Datenbank... 4 Passwort ändern... 5 3 Tierwohl-Datenbank... 6 Menü Stammdaten... 7 3.1.1 Menüpunkt

Mehr

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach

Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach Online Bedienungsanleitung elektronisches Postfach 1. elektronisches Postfach 1.1. Prüfung ob das Postfach bereits für Sie bereit steht. 1.2. Postfach aktivieren 1.3. Neue Mitteilungen/Nachrichten von

Mehr

Anwenderdokumentation

Anwenderdokumentation Anwenderdokumentation SAP Supplier Lifecycle Management SAP SLC 1.0 SP02 Alle Rechte vorbehalten Inhaltsverzeichnis 1 SAP Supplier Lifecycle Management (SAP SLC)... Fehler! Textmarke nicht definiert. 1

Mehr

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang

Outlook Web App 2010. Kurzanleitung. interner OWA-Zugang interner OWA-Zugang Neu-Isenburg,08.06.2012 Seite 2 von 15 Inhalt 1 Einleitung 3 2 Anmelden bei Outlook Web App 2010 3 3 Benutzeroberfläche 4 3.1 Hilfreiche Tipps 4 4 OWA-Funktionen 6 4.1 neue E-Mail 6

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft

Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Kurzanleitung für Gutachter: Ihr(e) Gutachten bei der Zeitschrift Natur und Landschaft Stand: Juli 2010 Sehr geehrte Gutachterin, sehr geehrter Gutachter, wir begrüßen Sie herzlich beim Online-Einreichungssystem

Mehr

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2

www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 www.profamilia.de Anleitung zur Nutzung von Typo3, Version 6.2 27.4.2015 Inhalt 1. Allgemeine Hinweise 2 2. Überblick über die Seite 3 3. Arbeiten im Einzelnen 5 3.1. Pflege der Beratungsstellendaten:

Mehr

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen

Arbeiten mit UAG. Inhaltsverzeichnis. 1. Einleitung. 2. Voraussetzungen Arbeiten mit UAG Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...1 2. Voraussetzungen...1 2.1. Windows...1 2.2. Mac OS X...1 3. Dienste und Programme...2 4. Vorgehen mit Windows 7...2 4.1. Eintragen der SRZA-Adresse

Mehr

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST

FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST FAQs zur Nutzung des E-Mail Zertifikats zur sicheren E-Mail-Kommunikation. Das E-Mail Zertifikat von S-TRUST S - t r u s t Z e r t i f i z i e r u n g s d i e n s t l e i s t u n g e n d e s D e u t s

Mehr

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014

Anleitung. Service Help Desk - Webportal. Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement. Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Ver. 3.1.1 / Oktober 2014 Service Help Desk - Webportal Anleitung Aus dem Inhalt: Anmelden Kennwort ändern Meldung erfassen Dateianhänge Meldung bearbeiten Dezernat 5 Gebäude- und Liegenschaftsmanagement

Mehr

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme

Novell Client. Anleitung. zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme. Februar 2015. ZID Dezentrale Systeme Novell Client Anleitung zur Verfügung gestellt durch: ZID Dezentrale Systeme Februar 2015 Seite 2 von 8 Mit der Einführung von Windows 7 hat sich die Novell-Anmeldung sehr stark verändert. Der Novell Client

Mehr

Datenaustausch mit dem BVK Data Room

Datenaustausch mit dem BVK Data Room BEDIENUNGSANLEITUNG FÜR ANGESCHLOSSENE ARBEITGEBER Datenaustausch mit dem BVK Data Room In diesem Manual erfahren Sie, wie Sie den «Data Room» (Datenlogistik ZH) der BVK bedienen. Anmeldung und Login im

Mehr

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account)

Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Anmeldung bei einem registrierten Konto (Account) Aufrufen des Anmeldefensters Geben sie in die Adresszeile ihres Internet-Browsers die Adresse (http://www.quid4bid.com) ein. Sie können entweder auf die

Mehr

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage.

Anleitungen für User der Seite TSV AustriAlpin Fulpmes. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. So erstellen Sie einen Bericht (Beitrag) auf der TSV-AustriAlpin Fulpmes Homepage. Seite 1 Walter Mayerhofer 2012 1.) ANMELDUNG Melden Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort an. Als allererstes

Mehr

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007

Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 Import des persönlichen Zertifikats in Outlook2007 1. Installation des persönlichen Zertifikats 1.1 Voraussetzungen Damit Sie das persönliche Zertifikat auf Ihren PC installieren können, benötigen Sie:

Mehr

MIKA - Eine kleine Einführung

MIKA - Eine kleine Einführung MIKA - Eine kleine Einführung von Kerstin Schulze 1. MIKA (Mail- Instant Messaging- Kalender- Adressen) MIKA ist der neue Web-Mail Service an der HBK. MIKA steht für die Funktionsbereiche Mail, Instant

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand April 2008 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal

Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Quick guide Login und Administration Supplier Management Portal Version: 1.1 Stand: 09.10.2013 Status: fertiggestellt Geheimhaltungsvermerk: keiner Impressum Herausgeber Deutsche Telekom AG Dreizehnmorgenweg

Mehr

HILFE Datei. UPC Online Backup

HILFE Datei. UPC Online Backup HILFE Datei UPC Online Backup Inhalt Login Screen......? Welcome Screen:......? Manage Files Screen:...? Fotoalbum Screen:.........? Online backup Client Screen...? Frequently Asked Questions (FAQ s)...?

Mehr

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x

Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x Kurzanleitung für das CMS Joomla 3.x 1. Login ins Backend Die Anmeldung ins sogenannte Backend (die Verwaltungsebene) der Website erfolgt über folgenden Link: www.name-der-website.de/administrator. Das

Mehr

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt:

Kurzanleitung. Nutzung des Online Office von 1&1. Zusammengestellt: Kurzanleitung Nutzung des Online Office von 1&1 Zusammengestellt: Norbert Bielich www.bieweb.de Stand: 01.05.2010 Inhalt 1. Einführung:...3 2. Wie komme ich zu meinem Online-Ordner?...3 3. Freigabe von

Mehr

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage

Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Anleitungen zum Publizieren Ihrer Homepage Einrichtung und Konfiguration zum Veröffentlichen Ihrer Homepage mit einem Programm Ihrer Wahl Stand Februar 2015 Die Anleitungen gelten für die Homepage-Produkte:

Mehr

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x

Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Anleitung zur Verwendung von Silverstripe 3.x Inhaltsverzeichnis: 1. EINLEITUNG 2. ORIENTIERUNG 2.1 Anmelden am CMS 2.2 Die Elemente des Silverstripe CMS 2.3 Funktion des Seitenbaums 2.4 Navigieren mit

Mehr

telemail 2.5 Benutzerhandbuch

telemail 2.5 Benutzerhandbuch telemail 2.5 Benutzerhandbuch Seite 1 von 26 1. telemail-navigation 1.1 Datei 1.1.1 Beenden telemail wird beendet. 1.2 Bearbeiten 1.2.1 Alles markieren Alle E-Mails in dem aktuellen Ordner werden markiert.

Mehr

DEJORIS iphone-app Anleitung

DEJORIS iphone-app Anleitung DEJORIS iphone-app Anleitung Stand: März 2014 Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 1.1 Voraussetzungen... 3 1.2. Funktionen von allgemeinen Schaltflächen und Symbolen... 4 2. Arbeiten mit der DEJORIS-App...

Mehr

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de

@HERZOvision.de. Kurzanleitung WebClient. v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de @HERZOvision.de Kurzanleitung WebClient v 1.0.0 by Herzo Media GmbH & Co. KG - www.herzomedia.de Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis... 2 E-Mails direkt im Browser bearbeiten... 3 Einführung in den WebClient

Mehr

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen

Kurz-Anleitung. Die wichtigsten Funktionen. Das neue WEB.DE - eine Übersicht. E-Mails lesen. E-Mails schreiben. Neue Helfer-Funktionen Kurz-Anleitung Die wichtigsten Funktionen Das neue WEB.DE - eine Übersicht Seite 2 E-Mails lesen Seite 3 E-Mails schreiben Seite 5 Foto(s) versenden Seite 7 Neue Helfer-Funktionen Seite 12 Das neue WEB.DE

Mehr

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch ::

:: Anleitung Demo Benutzer 1cloud.ch :: :: one source ag :: Technopark Luzern :: D4 Platz 4 :: CH-6039 Root-Längenbold LU :: :: Fon +41 41 451 01 11 :: Fax +41 41 451 01 09 :: info@one-source.ch :: www.one-source.ch :: :: Anleitung Demo Benutzer

Mehr

Lieferanten Benutzerhandbuch Ausschreibungen mit SAP SRM 7.01

Lieferanten Benutzerhandbuch Ausschreibungen mit SAP SRM 7.01 Ausschreibungen mit SAP SRM 7.01 Seite 1 Inhaltsverzeichnis: 1 Verwendete Abkürzungen in diesem Dokument... 4 1 Grundlagen... 5 1.1 Einloggen im SRM via NetWeaver Business Client (NWBC)...5 1.2 Navigation

Mehr

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert.

Im folgenden zeigen wir Ihnen in wenigen Schritten, wie dies funktioniert. OPTICOM WEB.MAIL Sehr geehrte Kunden, damit Sie mit opticom, Ihrem Internet Service Provider, auch weiterhin in den Punkten Benutzerfreundlichkeit, Aktualität und Sicherheit auf dem neusten Stand sind,

Mehr

Die ersten Schritte in BITE

Die ersten Schritte in BITE Die ersten Schritte in BITE Passwort, Zugangsdaten Um das Bewerbermanagementsystem BITE nutzen zu können, wurden Sie als Nutzer im System angelegt. Für den ersten Log-in öffnen Sie die Internetseite www.b-ite.com;

Mehr

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD)

Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anleitung Lernobjekt-Depot (LOD) Anwender von easylearn können voneinander profitieren. Das Lernobjekt-Depot steht allen Benutzern zur Verfügung, um Lernobjekte wie Knowledge Snacks, etc untereinander

Mehr

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe

crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps Anwenderhandbuch für die Thunderbird Erweiterung Zweite Ausgabe crm-now/ps: Copyright 2006 crm-now Versionsgeschichte Version 02 08.09.2006 Release Version Version 01 16.06.2005 crm-now c/o

Mehr

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich.

Diese Anleitung beschreibt das Vorgehen mit dem Browser Internet Explorer. Das Herunterladen des Programms funktioniert in anderen Browsern ähnlich. Die Lernsoftware Revoca Das Sekundarschulzentrum Weitsicht verfügt über eine Lizenz bei der Lernsoftware «Revoca». Damit können die Schülerinnen und Schüler auch zu Hause mit den Inhalten von Revoca arbeiten.

Mehr

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze

Cmsbox Kurzanleitung. Das Wichtigste in Kürze Cmsbox Kurzanleitung Cmsbox Kurzanleitung Das Wichtigste in Kürze Die Benutzeroberfläche der cmsbox ist nahtlos in die Webseite integriert. Elemente wie Texte, Links oder Bilder werden direkt an Ort und

Mehr

Kurzanleitung SEPPmail

Kurzanleitung SEPPmail Eine Region Meine Bank Kurzanleitung SEPPmail (E-Mail Verschlüsselungslösung) Im folgenden Dokument wird Ihnen Schritt für Schritt die Bedienung unserer Verschlüsselungslösung SEPPmail gezeigt und alle

Mehr

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button "Dateien hinzufügen"

zum hochladen von Dateien klicken Sie auf den am unteren Bildrand befindlichen Button Dateien hinzufügen Melden Sie sich, wie in unserer Mail an Sie von info@bürgervereingundelfingen.de beschrieben wurde, mit Ihrem perönlichen Zugang zum Onlinespeicher des HBV an. Um auf den HBV Onlinespeicher zu gelangen,

Mehr

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010

OWA Benutzerhandbuch. Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010 P:\Administratives\Information\Internet\hftm\OWA_Benutzerhandbuch.docx Seite 1/25 Inhaltsverzeichnis Benutzerhandbuch Outlook Web App 2010... 1 1 Zugang zur Webmail-Plattform...

Mehr

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0

2. Installation unter Windows 8.1 mit Internetexplorer 11.0 1. Allgemeines Der Zugang zum Landesnetz stellt folgende Anforderungen an die Software: Betriebssystem: Windows 7 32- / 64-bit Windows 8.1 64-bit Windows Server 2K8 R2 Webbrowser: Microsoft Internet Explorer

Mehr

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk

Handbuch für das Cimatron Helpdesk. Cimatron Helpdesk Handbuch für das Cimatron Helpdesk Cimatron Helpdesk Inhaltsverzeichnis 1 Wichtige Hinweise... 1 2 Das Cimatron Helpdesk... 2 2.1 Login... 2 2.2 Startseite... 2 2.3 Navigationsleiste... 3 2.4 Erzeuge Ticket...

Mehr

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten.

Qlik Sense Cloud. Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik Sense Cloud Qlik Sense 2.0.2 Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Copyright 1993-2015 QlikTech International AB. Alle Rechte vorbehalten. Qlik, QlikTech, Qlik Sense,

Mehr

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz

Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Anleitung für Berichte in Word Press, auf der neuen Homepage des DAV Koblenz Diese Anleitung soll als Kurzreferenz und Schnellanleitung dienen um einfach und schnell Berichte auf der Homepage www.dav-koblenz.de

Mehr

Installation des Zertifikats

Installation des Zertifikats Dieses Dokument beschreibt die Installation eines Zertifikats zur Nutzung des Internet Portals für Zahlungspartner, Träger und Einrichtungen im Rahmen von ISBJ KiTa. Jeder Benutzer des ISBJ Trägerportals

Mehr

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten

Anleitung Einrichtung Hosted Exchange. Zusätzliches Outlookprofil einrichten Anleitung Einrichtung Hosted Exchange Folgende Anleitung veranschaulicht die Einrichtung des IT-auf-Abruf Hosted Exchange Zugangs auf einem Windows XP Betriebssystem mit Microsoft Outlook 2003. Mindestvoraussetzungen:

Mehr

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Web Access eine Einführung

IT: SCHLUMBERGER. Office 365 Web Access eine Einführung Inhaltsverzeichnis... 1 1. Zugriff auf die Weboberfläche... 3 2. Navigation in Office 365... 3 2.1. Schnellübersicht... 4 2.2. Das App-Startfeld... 5 2.2.1. Apps dem Startfeld hinzufügen und entfernen....

Mehr

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator

Scalera Mailplattform Dokumentation für den Domänenadministrator Scalera Mailplattform Vertraulichkeit Die vorliegende Dokumentation beinhaltet vertrauliche Informationen und darf nicht an etwelche Konkurrenten der EveryWare AG weitergereicht werden. Kontakt Everyware

Mehr

SIHLNET E-Mail-Konfiguration

SIHLNET E-Mail-Konfiguration SIHLNET E-Mail-Konfiguration Inhaltsverzeichnis 1. Allgemeines...2 2. OWA...2 2.1. Anmeldung... 2 2.2. Arbeiten mit OWA... 3 2.2.1. Neue E-Mail versenden... 3 2.2.2. E-Mail beantworten / weiterleiten...

Mehr

LEITFADEN Ihr App Service- Center

LEITFADEN Ihr App Service- Center Ihr App Service- Center So bedienen Sie das Service-Center Ihrer App! Herzlichen Glückwunsch zu Ihrer eigenen Firmen-App! Damit Sie das ganze Potential Ihrer neuen App ausschöpfen können, sollten Sie sich

Mehr

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard

WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard WordPress installieren und erste Einblicke ins Dashboard Von: Chris am 16. Dezember 2013 In diesem Tutorial zeige ich euch wie ihr WordPress in der aktuellen Version 3.7.1 auf eurem Webspace installieren

Mehr

Fülle das erste Bild "Erforderliche Information für das Google-Konto" vollständig aus und auch das nachfolgende Bild.

Fülle das erste Bild Erforderliche Information für das Google-Konto vollständig aus und auch das nachfolgende Bild. Erstellen eines Fotoalbum mit "Picasa"-Webalben Wie es geht kannst Du hier in kleinen Schritten nachvollziehen. Rufe im Internet folgenden "LINK" auf: http://picasaweb.google.com Jetzt musst Du folgendes

Mehr

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk

Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk Kurzanleitung für die Arbeit mit dem comosoft Helpdesk 1. Der Start 2. Ticket-Erstellung 3. Prioritäten 4. Der Umgang mit Tickets 5. Der Umgang mit E-Mails 6. Der Downloadbereich 1 Der Start 1.1 URL Um

Mehr

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank

Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank Dokumentation Softwareprojekt AlumniDatenbank an der Hochschule Anhalt (FH) Hochschule für angewandte Wissenschaften Fachbereich Informatik 13. Februar 2007 Betreuer (HS Anhalt): Prof. Dr. Detlef Klöditz

Mehr

moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende

moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende moopaed-kurzanleitung für Studierende/Teilnehmende Inhalt 1. Zugang zu moopaed... 2 2. Startseite Mein Profil (meine Daten) überprüfen/bearbeiten... 4 3. Persönliche Startseite: Dashboard Wie komme ich

Mehr

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis

Kurzanleitung CMS. Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS. Inhaltsverzeichnis Diese Kurzanleitung bietet Ihnen einen Einstieg in die Homepage Verwaltung mit dem Silverstripe CMS Verfasser: Michael Bogucki Erstellt: 24. September 2008 Letzte Änderung: 16. Juni 2009 Inhaltsverzeichnis

Mehr

Handbuch für die Benutzung von Webmail

Handbuch für die Benutzung von Webmail Handbuch für die Benutzung von Webmail Inhalt Handbuch für die Benutzung von Webmail... 1 1 Allgemein... 2 1.1 Login... 2 1.2 Die Startseite... 2 2 Die wichtigsten Mail-Funktionen... 4 2.1 Eine neue E-Mail

Mehr

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen.

Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Wie Sie problemlos von Outlook Express (Windows XP) auf Windows Live Mail (Windows 8) umsteigen. Was Sie dafür brauchen: Ein externes Speichermedium (USB-Stick, Festplatte) mit mind. 8 Gigabyte Speicherkapazität

Mehr

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1

HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 E-Mail Einstellungen Konfigurationsanleitungen für folgende E-Mail-Clients: Outlook Express 5 Outlook Express 6 Netscape 6 Netscape 7 Eudora Mail The Bat HostProfis ISP E-Mail Einstellungen 1 Bankverbindung:

Mehr

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG

FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG FAQ zum Online Shop von F. + H. Engel AG Profitieren Sie jetzt und bestellen Sie ab sofort im neuen Online Shop von F. + H. Engel AG. Der Online Shop von F. + H. Engel AG beinhaltet über 250 000 Artikeln.

Mehr

Inhaltsverzeichnis. Seite

Inhaltsverzeichnis. Seite UEmail und GMX Inhaltsverzeichnis I. Email/ Allgemeines 1 II. Emailprogramm GMX 1 1. Zugangsdaten bei GMX 1 2. Anmelden bei GMX/ Zugang zu Ihrem Email-Postfach 1 3. Lesen neuer Emails 4 4. Neue Email schreiben

Mehr

Bedienungsanleitung für den SecureCourier

Bedienungsanleitung für den SecureCourier Bedienungsanleitung für den SecureCourier Wo kann ich den SecureCourier nach der Installation auf meinem Computer finden? Den SecureCourier finden Sie dort, wo Sie mit Dateien umgehen und arbeiten. Bei

Mehr

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01

Global Netz Software. Bedienungsanleitung. Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Global Netz Software Bedienungsanleitung Ref No. 450 853 (D) Document No.: 450 853 V01 Inhaltsverzeichnis 1.0 Einleitung 2 2.0 Kunden System Anforderungen 4 3.0 Web Software 5 3.1 Internet Seite 5 3.2

Mehr

Content Management System (CMS) Manual

Content Management System (CMS) Manual Content Management System (CMS) Manual Thema Seite Aufrufen des Content Management Systems (CMS) 2 Funktionen des CMS 3 Die Seitenverwaltung 4 Seite ändern/ Seite löschen Seiten hinzufügen 5 Seiten-Editor

Mehr

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Notenverbuchung und Leistungsverbuchung für Prüfer)

Fachhochschule Fulda. Bedienungsanleitung für QISPOS (Notenverbuchung und Leistungsverbuchung für Prüfer) Fachhochschule Fulda Bedienungsanleitung für QISPOS (Notenverbuchung und Leistungsverbuchung für Prüfer) Inhaltsverzeichnis 1. Vorgehensweise bei der ersten Anmeldung... 1 2. Startseite... 1 3. Login...

Mehr

Administration Gruppen (Institution)

Administration Gruppen (Institution) Administration Gruppen (Institution) Kurzanleitung für den Moderator (mit Administrationsrechten) (1) Loggen Sie sich ein und klicken Sie auf den Reiter Institution. (2) Wählen Sie rechts oben über die

Mehr

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure

TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure TYPO3-Kurzreferenz für Redakteure Die Kurzreferenz orientiert sich weitgehend an den TYPO3 v4 Schulungsvideos. Es kann jedoch geringfügige Abweichungen geben, da in den Videos auf didaktisch sinnvolles

Mehr

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1

HostProfis ISP ADSL-Installation Windows XP 1 ADSL INSTALLATION WINDOWS XP Für die Installation wird folgendes benötigt: Alcatel Ethernet-Modem Splitter für die Trennung Netzwerkkabel Auf den folgenden Seiten wird Ihnen in einfachen und klar nachvollziehbaren

Mehr

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht

µoffice V2.5 Benutzerhandbuch Usersicht Vorwort µoffice bietet die perfekte online Zeiterfassung und webbasiertes Projektmanagement inklusive Mitarbeiter- und Kundenverwaltung. Die tägliche Arbeitszeit unkompliziert und projektbezogen zu dokumentieren,

Mehr

Datenmigration K1Max (Exchange)

Datenmigration K1Max (Exchange) Datenmigration K1Max (Exchange) Wenn Sie bereit ein Exchange Konto haben und die Daten vom alten Exchange in das K1Max Konto migrieren wollen empfiehlt sich wie folgt vorzugehen: Step 1. Zuerst legt man

Mehr

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014)

Handbuch. zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei. 4. Auflage. (Stand: 24.09.2014) Handbuch zur Registrierung / Aktivierung der Lizenzdatei 4. Auflage (Stand: 24.09.2014) Copyright 2015 by NAFI GmbH Unerlaubte Vervielfältigungen sind untersagt! Einführung Um mit dem NAFI Kfz-Kalkulator

Mehr

RÖK Typo3 Dokumentation

RÖK Typo3 Dokumentation 2012 RÖK Typo3 Dokumentation Redakteur Sparten Eine Hilfe für den Einstieg in Typo3. Innpuls Werbeagentur GmbH 01.01.2012 2 RÖK Typo3 Dokumentation Inhalt 1) Was ist Typo3... 3 2) Typo3 aufrufen und Anmelden...

Mehr

S ecure File E xchange K urzanleitung

S ecure File E xchange K urzanleitung S ecure File E xchange K urzanleitung Inhalt Rollendefinitionen... 3 Neuen Ordner anlegen... 9 Hinzufügen oder Hochladen einer neuen Datei... 11 Datei löschen... 13 Dokument herunterladen... 14 Datei

Mehr

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung

Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung Inhaltsverzeichnis Schritt- für- Schritt Anleitung: Einrichten der Datenvererbung 1 Überblick: Rollen bei der Datenvererbung 1 So aktivieren

Mehr

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft.

Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype - Installation und Einrichtung für Windows-PCs Hinweis: Skype ist ein Dienst von Skype Communications S.à.r.l. Hinweis: Windows ist ein eingetragenes Warenzeichen von Microsoft. Skype-Website öffnen

Mehr

Benutzeranleitung. A1 Communicator

Benutzeranleitung. A1 Communicator Benutzeranleitung A1 Communicator Inhaltsverzeichnis 1. A1 Communicator V3.5 Merkmale.3 2. A1 Communicator installieren...4 3. A1 Communicator starten...5 4. Funktionsübersicht...6 5. Kontakte verwalten...6

Mehr

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten

Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten Folgende Schritte sind für das Update auf die Version 4.0 der App des Kölner Stadt-Anzeiger zu beachten! Wichtig: Bitte installieren Sie das Update, damit Sie auch weiterhin die Tablet-Ausgabe der App

Mehr

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone

Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Meine Kontakte und Kalender auf PC, Notebook und iphone Mit SYNCING.NET und MobileMe haben Sie Ihre Outlook-Daten immer dabei. Im Büro am Schreibtisch, zu Hause am Heim-PC, unterwegs mit dem Laptop oder

Mehr

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00)

FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) FS Online installieren (letzte Änderung: 24.1.2013, 20:00) Hinweis: Um stets aktuell zu sein, finden Sie unter www.mmm-software.at/dl die neueste Anleitung! Diese Anleitung wurde von MMM Software zur Vereinfachung

Mehr

Zello Schnellstartanleitung für Kyocera TORQUE

Zello Schnellstartanleitung für Kyocera TORQUE Zello Schnellstartanleitung für Kyocera TORQUE Zello installieren Tippen Sie in Ihrer Apps-Liste auf Zello und anschließend auf AKTUALISIEREN, um mit der Installation zu beginnen. Suchen Sie Zello in Google

Mehr

SRM - Supplier Self Service (Lieferant) Author: Dennis Vater; Version: 01, January 1th, 2013

SRM - Supplier Self Service (Lieferant) Author: Dennis Vater; Version: 01, January 1th, 2013 Inhalt 0. Systemlandschaft 2 1. Benachrichtigung über neue oder geänderte Belege 2 2. Anmeldung am Lieferantenportal 2 2.1 Erläuterungen der Bereiche 3 2.2 Erläuterungen des Status 4 3. Bestätigung pflegen

Mehr

Outlook Express Anleitung

Outlook Express Anleitung Mit dem Programm versenden. Outlook Express können Sie E-Mails empfangen und 1. E-Mail Adressen Um andere Personen via E-Mail erreichen zu können, benötigen Sie - wie auf dem regulären Postweg - eine Adresse.

Mehr

Inserate Administra-on. Anleitung

Inserate Administra-on. Anleitung Inserate Administra-on Anleitung ANLEITUNG Login Login Damit Sie Ihre Inserate verwalten können, müssen Sie angemeldet sein.. Auf der Seite www.jobcloud.ch können Sie sich mit Ihrer Kundennummer, dem Benutzernamen

Mehr

Masergy Communicator - Überblick

Masergy Communicator - Überblick Masergy Communicator - Überblick Kurzanleitung Version 20 - März 2014 1 Was ist der Masergy Communicator? Der Masergy Communicator bietet Endanwendern ein Unified Communications (UC) - Erlebnis für gängige

Mehr

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail...

Kosten... 6 Was kostet das Versenden eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang eines Faxes... 6 Was kostet der Empfang einer Voice-Mail... UMS Rufnummern und PIN... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Voice-Mailbox (Anrufbeantworter)... 2 Wie lautet die Rufnummer meiner Fax-Mailbox... 2 Welche Rufnummer wird beim Versenden von Faxen übermittelt...

Mehr

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V.

vwa.online Persönlichen Bereichs Web Based Trainings Merkblatt zur Nutzung des und der Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. VERWALTUNGS- UND WIRTSCHAFTS-AKADEMIEN vwa.online Merkblatt zur Nutzung des Persönlichen Bereichs und der Web Based Trainings Verwaltungs- und Wirtschafts-Akademie Wiesbaden e. V. Anschrift Verwaltungs-

Mehr

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'.

Benutzen Sie bitte den Front-USB-Slot für Ihre Sticks. Warten Sie ca. 15 Sekunden. Doppelklicken Sie das Icon 'USB- Stick aktivieren'. Hilfe zu den SunRay-Terminals Login Die Anmeldung erfolgt mit Ihrer Benutzernummer der Bibliothek (017..). Das Kennwort ist identisch mit dem für die Selbstbedienungsfunktionen des Infoguide. Hinweise

Mehr

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert.

Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Malistor-Archiv Mit der Version 3.0.1.350 haben wir die Archivfunktion in Malistor verbessert. Ab sofort ist es noch einfacher Fotos von Ihrem Smartphone direkt zum Projekt zu speichern. Das folgende Schema

Mehr

Ablauf Wireless LAN Verbindung

Ablauf Wireless LAN Verbindung Dokumentation Ablauf Wireless LAN Verbindung Einleitung... 2 1. Prinzipielle Voraussetzung... 3 1.1 Beispiel Konfiguration Windows Firewall... 3 1.2 Deaktivierung Proxyeinstellungen... 4 1.3 Aktivieren

Mehr

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg

Erste Schritte mit LimeSurvey Pädagogische Hochschule Heidelberg 1 Dieses Script ist als Schnellstart gedacht, um das Prinzip von LimeSurvey zu verstehen. Zahlreiche Optionen stehen zur individuellen Erstellung von Umfragen zur Verfügung ein ausführliches Benutzerhandbuch

Mehr