Gestaltungsbedarf. Die Arbeitswelt im Wandel Gute Arbeit durch mehr Beteiligung und Mitbestimmung

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Gestaltungsbedarf. Die Arbeitswelt im Wandel Gute Arbeit durch mehr Beteiligung und Mitbestimmung"

Transkript

1 Nuremberg Campus of Technology Lehrstuhl für Soziologie Technik Arbeit Gesellschaft Die Arbeitswelt im Wandel Gute Arbeit durch mehr Beteiligung und Mitbestimmung Vortrag bei der AfA Betriebsräte-Sommertagung Mit Arbeit spielt man nicht am 15. Juli 2019 in Potsdam Prof. Dr. Sabine Pfeiffer Gestaltungsbedarf lukasok - Fotolia.com Industrie 4.0 und Industrie 4.0 und Web 2.0 Mobile Geräte Industrie 4.0 und Web 2.0 Mobile Geräte Industrie 4.0 und CPS Internet of Things Deep CPS Internet of Things Künstliche Intelligenz Additive Verfahren Robotik Wearables Big Data Meta- daten Autonomiegrad Additive Verfahren Robotik Wearables Gestaltungsbedürftigkeit Gestaltungsverantwortung Big Data Machine Künstliche Intelligenz Agentenbasierte Systeme Deep Machine Agentenbasierte Systeme Autonomer Transport Autonomer Transport Meta- daten

2 Image inspired by Schneider/Ziyal 2019 KI/ML Diskurs: Zwischen Dramatisierung (Black Box), Prokrastinierung (Ethik, Grundeinkommen) und Banalisierung (Strom des 21. Jh.). Die Botschaft ist immer: Keine Gestaltung. KI Machine Deep Algorithmus Warum Gestaltung und Partizipation gerade bei KI/ML möglich und nötig ist und warum sie faktisch relevanter wird. CONTEXT is KING Daten Problem Lernen Lösung

3 Perfektes KI Team laut CIO Was wirklich wichtig wäre Was gerade so läuft KI-Forscher AI-SW-Entwickler AI-SW-Entwickler A truely innovative manager Data Scientist Projekt Manager U Ex Designer Change Manager Data Scientist Experte aus Sachgebiet Some IT guy Any Open Source ML-Algorythm Was wirklich alle auch und vor allem im Management verstehen und lernen müssen. Business Leader um KI interpretieren zu können Experte aus Sachgebiet Experte aus Sachgebiet Experte aus Sachgebiet Any BIG data

4 Mit der Menge der Daten wächst die Wahrscheinlichkeit Alte Expertensysteme 5 % 95 % Zusammenhänge zu finden. Neue AI/ML-Algorithmen Hebel zur interessenpolitischen Gestaltung. Funktionsgrundlage Verhalten / Bewegung / Handeln / Erfahrung /Gefühle / Vitaldaten Personenbezogene Daten

5 Wird besser und handlungsfähiger Lernt Neues Wenn die echte Welt diskriminiert gewichte die Lerndaten. Lernt weiter Wird besser und robuster oder lass die Kriterien weg. Wird einseitiger und handlungsunfähiger Lernt nichts Neues Lernt nicht mehr Wird einseitiger und anfälliger Was gerade passiert. 4.0 wird nach 1.0 Logik eingeführt. Management ohne Technikverständnis. Tonangebend sind Consultants in unheiliger Allianz mit den Formalisierern (Code & Controlling) - alle drei ohne Verständnis für die Bedeutung von Kontext. Unmengen Geld in die falsche Richtung. Unökonomische Entscheidungsprämissen. Strategiefähigkeit: Fehlanzeige. Sehen eigenes Personal als Hürde statt Ressource. Gestaltungsansätze lukasok - Fotolia.com

6 Transparenz schaffen und erhalten Sinnvolle und robuste Nutzung gestalten Kompetenzen erhöhen und erhalten WO kommt KI/ML rein? Beschaffung Einführung Nutzung WIE arbeitet KI/ML? Algorithmus(art). Stell-/Einflußgrößen. Lernsets/-daten. Grenzen. Kontextrelevanz Einbindung wirklicher Kontextkenner*innen. Identifikation echten Mehrwerts. 2%-Adäquanz Erkennungsoption, Redundanzen und Handlungsoptionen schaffen für Fehlerhaftes. Organisation Management und BR KI/MLkompetent machen. Organisationswissen über KI/ ML-Nutzung aufbauen. Beschäftigte Alle KI/ML-kompetent machen. Kontextexpert*innen identifizieren. Die Black Box hat einen Schlüssel. Auch ML ist gestaltbar. Aber anders. Auswahl des Algorithmus, der verwendeten Lernverfahren, der Lerndatensets und der Gewichtungen. Lässt sich alles zum Mitbestimmungsthema machen. WER ist betroffen? Direkt / indirekt Heute / zukünftig Einführung / Nutzung Nicht-Rekursivität KI/ML, Mensch und Organisation müssen auf Dauer lernfähig bleiben. Technikhoheit bewahren. Eigene Cloud und Lerndatensets. OpenSource-Algorithmen nutzen. Eigenes Framework/Libraries. Abwertung beruflich Qualifizierter, älterer, erfahrener Beschäftigter stoppen. Sie sind die unverzichtbaren Kontextgenerierer. Sie sind besser qualifiziert als irgendwo anders in der Welt. Sie sind Innovationsbasis, machen Geschäftsmodelle erfolgreich und 4.0 robust und effizient. Bedenken sind Innovationsressource! Unterstellte Angst ist oft gesunde Skepsis. Probleme thematisierbar machen. Grenzen und Risiken nicht tabuisieren. Das garantiert am Ende robuste Prozesse, die sich rechnen & innovationsfähig halten!

7 Klassische Verfahren sind nicht die Antwort. BR muss rein in die Technikgestaltung. KVP und andere formalisierte Prozesse passen zu inkrementellen Schritten, nicht für 4.0. Unternehmensberatungen raushalten. Damit hinten was raus kommt: Vorne spielt die Musik! Akzeptanz schaffen ist keine Partizipation. MitarbeiterInnen mitnehmen kommt zu spät. Partizipation fängt sehr viel früher an: Bei der Idee wo/wie 4.0 eingesetzt werden kann. Innovationsmethoden mal anders. Design Thinking auf dem ShopFloor. Zukunfts-LAB mal mit den Azubis. InnovationHub mit den LohnbuchhalterInnen. Das Neue erlebbar machen. Die Dummheit der KI. Die Hypersensibilität des Cobots. Das aufwändige Backend. Die Unwägbarkeit der Datenqualität. Nur wer die Grenzen kennt, kann die Optionen nutzen.

8 Nuremberg Campus Technology of äten und Fachbereiche 2. Logos 2.3 Anwendungsversionen Lehrstuhl für Soziologie Technik Arbeit Gesellschaft Eigenständige Wege der Gestaltung gehen, nicht den Lemmingen folgen. d Farb-Code chtswissenben ein eigenes lgende zwei akultät bzw. des en Abbildungen d in allen Schreibweise. eichs ist durch tion abgetrennt. verbindlich. bzw. eines genutzt, das sich nebenstehenden tungs-details in h zugeordneten Graustufen positiv Partizipatives Forschungsdesign: Basis-Logo Beschäftigte und Interessenvertretungen Das Logo befähigen der Gesamtinstitution zur kritischen Beurteilung der FAU Potenziale wird in dieser und Anwendung 100 % Grenzen des Nutzens neuer schwarz digitaler auf weißen Grund gesetzt. Technologien für ihre eigene Arbeit. Fakultät und Fachbereich* Analog zu den auf der linken Seite abgebildeten Logos weichen die mittleren Balken der Bildmarke FAU und der Name der Fakultät bzw. des Fachbereichs farblich ab. Beide sind 45 % schwarz. Farbig negativ Basis-Logo Die Farbwerte werden 1:1 umgekehrt. Bild- und Wortmarke sind 100 % weiß, der Farbwert des Hintergrunds entspricht dem auf Seite 14 im obersten Logo definierten Blau. Fakultät und Fachbereich* Wie die Abbildungen zeigen, erhalten nur die mittleren Streifen der Bildmarke FAU den Farb-Code der Fakultät. Der Name der Fakultät bzw. des Fachbereichs ist 100 % weiß. Graustufen negativ Basis-Logo Bild- und Wortmarke sind 100 % weiß und stehen auf einem Umraum. Nicht von technischen Features sondern von arbeitsweltlichen Bugs ausgehen. Wer morgen nicht ersetzt werden will, muss Arbeit heute ganzheitlich und lernförderlich gestalten! Statt Win-Win ungeprüft zu unterstellen: Interessengegensätze offenlegen. Perspektivenwechsel Fakultät und Fachbereich* Wie die Abbildungen zeigen, sind die mittleren Balken der Bildmarke FAU immer 45 % schwarz. Der Name der Fakultät bzw. des Fachbereichs ist 100 % weiß. lukasok - Fotolia.com ke. Nuremberg Campus of Technology he finden Sie Lehrstuhl für Soziologie Technik Arbeit Gesellschaft ausführlich Vielen Dank - ich freu mich auf die *Für den Fachbereich Rechtswissenschaft und den Fachbereich Wirtschaftswissenschaften gelten dieselben Regeln

nur die mittleren Streifen und der Name der Fakultät bzw. des Fachbereichs farblich ab. Beide sind 45 % schwarz.

nur die mittleren Streifen und der Name der Fakultät bzw. des Fachbereichs farblich ab. Beide sind 45 % schwarz. t bzw. eines m genutzt, das sich e nebenstehenden ltungs-details in ch zugeordneten Zur schnellen Identifikation bzw. eines erhalten nur die mittleren Streifen die mittleren Balken der abgebildeten Logos

Mehr

Smarte Technik, smarter Mensch? Autonome Systeme und Qualifika:on

Smarte Technik, smarter Mensch? Autonome Systeme und Qualifika:on Smarte Technik, smarter Mensch? Autonome Systeme und Qualifika:on Prof. Dr. Sabine Pfeiffer Vortrag bei der IGZA-Robo2k-Tagung am 2. Juni 2017 im Schloß Marbach Technische Industrie Dimensionen 4.0 und

Mehr

Doing 4.0 wer macht eigentlich die neue Arbeitswelt?

Doing 4.0 wer macht eigentlich die neue Arbeitswelt? Nuremberg Campus of Technology Lehrstuhl für Soziologie Technik Arbeit Gesellschaft Doing 4.0 wer macht eigentlich die neue Arbeitswelt? Vortrag bei der IAB-Veranstaltung Wissenschaft trifft Praxis Prof.

Mehr

ARBEITSWELT 4.0. Chancen und Risiken einer digitalisierten Arbeitswelt

ARBEITSWELT 4.0. Chancen und Risiken einer digitalisierten Arbeitswelt ARBEITSWELT 4.0 Chancen und Risiken einer digitalisierten Arbeitswelt Dr. Anne Suphan (Universität Hohenheim) @anne_suphan email: anne.suphan@uni-hohenheim.de ARBEIT 4.0 - ALLES 4.0? was wirklich neu ist.

Mehr

Data Science Survey. Wie denken Data Scientists über ihre Skills, ihre Karriere und ihre Arbeitgeber? 01/18

Data Science Survey. Wie denken Data Scientists über ihre Skills, ihre Karriere und ihre Arbeitgeber? 01/18 01/18 Data Science Survey Wie denken Data Scientists über ihre Skills, ihre Karriere und ihre Arbeitgeber? Data Science, Machine Learning, Künstliche Intelligenz mehr als bloße Hype-Begriffe und entfernte

Mehr

Seminare. Geschäftsmodelle und Technologien der digitalen Welt. Digitalisierung für den Mittelstand

Seminare. Geschäftsmodelle und Technologien der digitalen Welt. Digitalisierung für den Mittelstand Seminare Geschäftsmodelle und Technologien der digitalen Welt Digitalisierung für den Mittelstand Nutzen Sie die richtigen digitalen Technologien, um wettbewerbsfähig zu bleiben? Virtual & Augmented Reality

Mehr

Potentiale der Digitalisierung Herausforderungen gestalten. Prof. Dr. Christoph Meinel Dekan, Institutsdirektor und CEO Hasso-Plattner-Institut

Potentiale der Digitalisierung Herausforderungen gestalten. Prof. Dr. Christoph Meinel Dekan, Institutsdirektor und CEO Hasso-Plattner-Institut Herausforderungen gestalten Prof. Dr. Christoph Meinel Dekan, Institutsdirektor und CEO Hasso-Plattner-Institut Herzlich Willkommen zur skonferenz Brandenburg 2018! Die Digitale Transformation ist, nach

Mehr

Digitale Transformation in der Druck- und Druckmedienindustrie Strategische und organisatorische Gestaltung

Digitale Transformation in der Druck- und Druckmedienindustrie Strategische und organisatorische Gestaltung Digitale Transformation in der Druck- und Druckmedienindustrie Strategische und organisatorische Gestaltung Vorwort Dr. Robin Pesch Prof. Dr. Ricarda Bouncken Bayreuth im August 2016 Die digitale Transformation

Mehr

Dr. Alexander Janda Generalsekretär Kuratorium Sicheres Österreich

Dr. Alexander Janda Generalsekretär Kuratorium Sicheres Österreich Dr. Alexander Janda Generalsekretär Kuratorium Sicheres Österreich Künstliche Intelligenz vs. menschliche Kompetenz: Wie wir im Umgang mit künstlicher Intelligenz scheitern können/werden? Economist-Studie

Mehr

Ergebnisse des 1. Workshops DigiTransMoBiL

Ergebnisse des 1. Workshops DigiTransMoBiL Ergebnisse des 1. Workshops DigiTransMoBiL Manfred Daniel und Dietmar Ratz DHBW Karlsruhe Dennis Schulmeister-Zimolong cormeta ag 1 Teilnehmer des 1. Workshops Prof. Manfred Daniel Prof. Dr. Dietmar Ratz

Mehr

Arbeitsschutz 4.0 Mitbestimmen - Mitgestalten

Arbeitsschutz 4.0 Mitbestimmen - Mitgestalten Dr. Jürgen Grumbach, TBS beim DGB NRW Arbeitsschutz 4.0 Mitbestimmen - Mitgestalten Arbeitsschutz im digitalen Wandel Perspektiven für Nordrhein Westfalen Tagung des MAGS am 7.6.2018 in Düsseldorf 1 Worum

Mehr

Smart Services 2025: Die Dominanz der Maschinendaten

Smart Services 2025: Die Dominanz der Maschinendaten Smart Services 2025: Die Dominanz der Maschinendaten : Erkennen Sie die wesentlichen Marktveränderungen und strategischen Handlungsoptionen Ausgangslage und Beschreibung Smart Services 2025: Die Dominanz

Mehr

SKOPOS Webinar 22. Mai 2018

SKOPOS Webinar 22. Mai 2018 SKOPOS Webinar 22. Mai 2018 Marktforschung 2020: Künstliche Intelligenz und automatische Text Analysen? Christopher Harms, Consultant Research & Development 2 So? Terminator Exhibition: T-800 by Dick Thomas

Mehr

Pressekonferenz : DSAG-Investitionsreport Marco Lenck, DSAG-Vorstandsvorsitzender

Pressekonferenz : DSAG-Investitionsreport Marco Lenck, DSAG-Vorstandsvorsitzender Pressekonferenz 23.01.19: DSAG-Investitionsreport 2019 Marco Lenck, DSAG-Vorstandsvorsitzender Erhebungsgrundlage Allgemeine Daten zur Online-Umfrage Erhebungszeitraum Dezember 2018 bis Anfang Januar 2019

Mehr

Digitalisierung und Industrie 4.0

Digitalisierung und Industrie 4.0 Dr. Raphael Menez IG Metall Bezirksleitung BiZ Lohr Digitalisierung und Industrie 4.0 Pro-aktive Gestaltung durch die IG Metall DGB-Forum Digitalisierung Karlsruhe, 29.06.2018 carloscastilla/panthermedia

Mehr

Dr. Horan Lee. Qualifizierungsszenarien für die Facharbeit in der Arbeitswelt 4.0

Dr. Horan Lee. Qualifizierungsszenarien für die Facharbeit in der Arbeitswelt 4.0 Qualifizierungsszenarien für die Facharbeit in der Arbeitswelt 4.0 Ergebnisse aus der Studie Industrie 4.0 Qualifizierung 2025 Vortrag zur Sitzung des Landesausschusses für Berufsbildung des Bayerischen

Mehr

Digitalisierung. Einfach. Machen.

Digitalisierung. Einfach. Machen. Digitalisierung. Einfach. Machen. Smart Energy 2016 Unsere Wer wir Vision sind SANDY ist ein Corporate Startup des EnBW Innovation Campus, dem unternehmensinternen Startup Akzelerator. EnBW gehört zu den

Mehr

Der Mensch: Mittelpunkt oder Auslaufmodell in der digitalen Arbeitswelt?

Der Mensch: Mittelpunkt oder Auslaufmodell in der digitalen Arbeitswelt? Dr. Stefan Sauer Der Mensch: Mittelpunkt oder Auslaufmodell in der digitalen Arbeitswelt? Aalen, 11.12.2017 Hintergrund: Digitalisierung Folie 2 Hintergrund: Wandel von Arbeit PC Vermarktlichung ZVB Lean

Mehr

Uwe Weinreich. Lean. Digitization. Digitale Transformation. durch agiles Management. 45 Springer Gabler

Uwe Weinreich. Lean. Digitization. Digitale Transformation. durch agiles Management. 45 Springer Gabler Uwe Weinreich Lean Digitization Digitale Transformation durch agiles Management 45 Springer Gabler Teil I Basis 1 Inspiration: Neue Technik, neues Denken, neues Management 3 1.1 Digitale Transformation:

Mehr

FUTURE TRENDS OF SOFTWARE ENGINEERING

FUTURE TRENDS OF SOFTWARE ENGINEERING FUTURE TRENDS OF SOFTWARE ENGINEERING Einleitung In der Softwareentwicklung driften die akademische und die unternehmerische Welt immer weiter auseinander: Der Abstand zwischen dem Elfenbeinturm und den

Mehr

FUTURE TRENDS OF SOFTWARE ENGINEERING

FUTURE TRENDS OF SOFTWARE ENGINEERING FUTURE TRENDS OF SOFTWARE ENGINEERING Einleitung In der Softwareentwicklung driften die akademische und die unternehmerische Welt immer weiter auseinander: Der Abstand zwischen dem Elfenbeinturm und den

Mehr

Blockchain-Studie: Wo steht die deutsche Wirtschaft? Benjamin Matten, NTT DATA Deutschland Dr. Axel Pols, Bitkom Research

Blockchain-Studie: Wo steht die deutsche Wirtschaft? Benjamin Matten, NTT DATA Deutschland Dr. Axel Pols, Bitkom Research Blockchain-Studie: Wo steht die deutsche Wirtschaft? Benjamin Matten, NTT DATA Deutschland Dr. Axel Pols, Bitkom Research Blockchain Business Summit Nürnberg, 3. Dezember 2018 2 Bitkom Blockchain Studie

Mehr

Die Digitalisierung der Arbeit hat längst begonnen

Die Digitalisierung der Arbeit hat längst begonnen 1 Die Digitalisierung der Arbeit hat längst begonnen Viele Experten sind sich einig: Arbeit 4.0 beschert vielen Unternehmen des Mittelstands schon heute dramatische Veränderungen bei Organisation, Prozessen,

Mehr

Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013

Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013 Corporate Design Basics 02/2013 DRAFT VERSION 02.2013 Inhalt marconomy Corporate Design Brand Description Brand Differentiators Brand Personality Brand Performance 1. Logo Marke marconomy CMYK Print RGB

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Betriebsverfassungsgesetz und IT

Betriebsverfassungsgesetz und IT Betriebsverfassungsgesetz und IT Mitbestimmung über die digitale Zukunft der Arbeit bei DEW21 und DONETZ > Stefanie Erdelbrauk > 16.05.2017 Die Referentin Stefanie Erdelbrauk Sachbearbeiterin Netzvertrieb,

Mehr

Dr. Norbert Huchler. Arbeiten 4.0. Anforderungen an Digitalisierungsprozesse und Technikgestaltung. KAB-Bildungswerk, München,

Dr. Norbert Huchler. Arbeiten 4.0. Anforderungen an Digitalisierungsprozesse und Technikgestaltung. KAB-Bildungswerk, München, Dr. Norbert Huchler Arbeiten 4.0 Anforderungen an Digitalisierungsprozesse und Technikgestaltung KAB-Bildungswerk, München, 01.07.2016 Trends: Arbeiten 4.0 Arbeitsmarkt Beschäftigung PC Vermarktlichung

Mehr

DENKEN 4.0 Wie wir im Zeitalter künstlicher Intelligenz und smarter Produkte denken müssen?

DENKEN 4.0 Wie wir im Zeitalter künstlicher Intelligenz und smarter Produkte denken müssen? DENKEN 4.0 Wie wir im Zeitalter künstlicher Intelligenz und smarter Produkte denken müssen? IM FOKUS MEINER PRÄSENTATION Die Prinzipien Ein der Blick digitalen über den Transformation Tellerrand verstehen

Mehr

Was bringt die Zukunft? Herausforderungen und Gelegenheiten - die nächsten 5-7 Jahre

Was bringt die Zukunft? Herausforderungen und Gelegenheiten - die nächsten 5-7 Jahre Was bringt die Zukunft? Herausforderungen und Gelegenheiten - die nächsten 5-7 Jahre Futurist Humanist Algorithmen Androrithmen Imagine Develop Foresights Sind Sie zukunftsbereit? Understand Observe Foresights

Mehr

VEREIN INDUSTRIE 4.0 ÖSTERREICH DIE PLATTFORM FÜR INTELLIGENTE PRODUKTION. Jasmina Schnobrich-Cakelja Wien,

VEREIN INDUSTRIE 4.0 ÖSTERREICH DIE PLATTFORM FÜR INTELLIGENTE PRODUKTION. Jasmina Schnobrich-Cakelja Wien, VEREIN INDUSTRIE 4.0 ÖSTERREICH DIE PLATTFORM FÜR INTELLIGENTE PRODUKTION Jasmina Schnobrich-Cakelja Wien, 22.11.2017 MITGLIEDER Status Oktober 2017 2 www.plattformindustrie40.at THEMEN F&E&I Normen und

Mehr

Künstliche Intelligenz: Der Ab lug verspätet sich

Künstliche Intelligenz: Der Ab lug verspätet sich Künstliche Intelligenz: Der Ab lug verspätet sich Keyfacts über KI - KI spielt in Unternehmen eine untergeordnete Rolle - Viele Unternehmen sehen derzeit keine Anwendungsfälle - KI dürfte künftig ein wichtiger

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Luise-Ullrich-Straße 20 / Arnulfpark D-80636 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Türkenstr. 21 D-80799 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786 E: hello@brainbirds.de

Mehr

Data Science als Treiber für Innovation Neue Anforderungen und Chancen für Ausbildung und Wirtschaft

Data Science als Treiber für Innovation Neue Anforderungen und Chancen für Ausbildung und Wirtschaft Data Science als Treiber für Innovation Neue Anforderungen und Chancen für Ausbildung und Wirtschaft b Univ-Prof. Dr. Stefanie Lindstaedt b www.know-center.at Know-Center GmbH Know-Center: Austria s Research

Mehr

Neue Trends und neue Möglichkeiten der datengetriebenen Versorgungsforschung

Neue Trends und neue Möglichkeiten der datengetriebenen Versorgungsforschung Neue Trends und neue Möglichkeiten der datengetriebenen Versorgungsforschung Hamburg 16.11.2016 Nmedia Fotolia Fraunhofer-Institut für Intelligente Analyseund Informationssysteme Fraunhofer IAIS - Wir

Mehr

WEITERBILDUNG UND QUALIFIZIERUNG WORKSHOP HERBSTAUFTAKT IG, GPA-DJP

WEITERBILDUNG UND QUALIFIZIERUNG WORKSHOP HERBSTAUFTAKT IG, GPA-DJP WEITERBILDUNG UND QUALIFIZIERUNG WORKSHOP HERBSTAUFTAKT IG, GPA-DJP ILSE LEIDL-KRAPFENBAUER I 19. SEPTEMBER 2017 ZUR AKTUELLEN DISKUSSION Bildung und digitale Kompetenzen sind eine Notwendigkeit für Teilhabe

Mehr

FastTrack. IT-Einsteigerprogramm für Bachelor- und Masterabsolventen

FastTrack. IT-Einsteigerprogramm für Bachelor- und Masterabsolventen FastTrack IT-Einsteigerprogramm für Bachelor- und Masterabsolventen IT-Einsteigerprogramm für Bachelor- und Masterabsolventen FastTrack Durchstarten in Ihre IT-Karriere Sie steigen mit unserem 18-monatigen

Mehr

Modulare Ausbildung zum diplomierten Digitalisierungs-Experten. Bestens gerüstet für die digitale Transformation!

Modulare Ausbildung zum diplomierten Digitalisierungs-Experten. Bestens gerüstet für die digitale Transformation! Modulare Ausbildung zum diplomierten Digitalisierungs-Experten Bestens gerüstet für die digitale Transformation! WIFI Österreich Alles, was digitalisiert werden kann, wird digitalisiert! Digitale Fähigkeiten

Mehr

Die Realschule in der digitalen Gesellschaft

Die Realschule in der digitalen Gesellschaft Die Realschule in der digitalen Gesellschaft Voraussetzungen Möglichkeiten Grenzen Prof. Dr. Dr. Werner Wiater Schulpädagogik Universität Augsburg 1. Einleitung Spezifika der Realschule im differenzierten

Mehr

HR Digital Awareness Workshop für Personalmanager

HR Digital Awareness Workshop für Personalmanager »»Kienbaum HR Digital Awareness Workshop für Personalmanager »»Was ist der Kienbaum HR Digital Awareness Workshop? Nach Jahren fast endloser Diskussion um die Bedeutungssicherung bzw. Positionierung und

Mehr

WENN AUTOS ALLEINE FAHREN... Ein kritischer Blick auf digitalisierte Mobilität und Fahrzeugtechnik

WENN AUTOS ALLEINE FAHREN... Ein kritischer Blick auf digitalisierte Mobilität und Fahrzeugtechnik WENN AUTOS ALLEINE FAHREN... Ein kritischer Blick auf digitalisierte Mobilität und Fahrzeugtechnik Carsten Weber Associated Partner MHP Management- und IT-Beratung GmbH l Ihr Rennteam. MHP Management-

Mehr

Virtuelle IT-Projektteams erfolgreich führen. Autor: DOAG November 2016 Justine Paß

Virtuelle IT-Projektteams erfolgreich führen. Autor: DOAG November 2016 Justine Paß Virtuelle IT-Projektteams erfolgreich führen Autor: DOAG November 2016 Justine Paß Profil Justine Paß 22 Jahre MT AG in Ratingen Fachbereich Oracle Java Development November 2016 2 Facts & Figures Technologie-orientiert

Mehr

ETHISCHE ASPEKTE BEIM EINSATZ VON KI, MACHINE LEARNING UND DIGITALISIERTEN PROZESSEN HEUTE UND MORGEN

ETHISCHE ASPEKTE BEIM EINSATZ VON KI, MACHINE LEARNING UND DIGITALISIERTEN PROZESSEN HEUTE UND MORGEN ETHISCHE ASPEKTE BEIM EINSATZ VON KI, MACHINE LEARNING UND DIGITALISIERTEN PROZESSEN HEUTE UND MORGEN KI als Mitarbeiter und Chef in der zukünftigen Arbeitswelt LEITFADEN DURCH DEN VORTRAG Die Entwicklung

Mehr

Datengetriebene Agilität als Motor der digitalen Stadt

Datengetriebene Agilität als Motor der digitalen Stadt Fachbereich Informatik Datengetriebene Agilität als Motor der digitalen Stadt Hamburg TREND Prof. Dr. Tilo Böhmann zusammen mit Prof. Dr. Paul Drews, Corvin Meyer-Blankart, Dr. Andreas Zolnowski Handlungsfelder

Mehr

Chancen und Risiken intelligenter Datennutzung für den Mittelstand. Dr. Meike Wocken

Chancen und Risiken intelligenter Datennutzung für den Mittelstand. Dr. Meike Wocken Chancen und Risiken intelligenter Datennutzung für den Mittelstand Dr. Meike Wocken Datengenerierung Entwicklung Fertigung Montage Vertrieb Qualitätsmgmt. 120 100 80 60 40 20 0 0 5 10 15 20 25 Wartung

Mehr

Software, Data und Machine Learning Engineers bei der Lufthansa Industry Solutions (Trendtalk)

Software, Data und Machine Learning Engineers bei der Lufthansa Industry Solutions (Trendtalk) Technology Day am 10:45 11:45 Uhr Raum: Empore Software, Data und Machine Learning Engineers bei der Lufthansa Industry Solutions (Trendtalk) Bernhard Kube, Vice President, Die Lufthansa ist ein Konzern

Mehr

Technologiescouting und Innovationen - Auf der Suche nach innovativen Technologien für Lean-Unternehmen

Technologiescouting und Innovationen - Auf der Suche nach innovativen Technologien für Lean-Unternehmen Technologiescouting und Innovationen - Auf der Suche nach innovativen Technologien für Lean-Unternehmen Prof. Dr. Markus Schneider 29.09.2017 Die PuLL Beratung - ein junges und dynamisches Team Team der

Mehr

IT-Lösungen für schnelle Unternehmen

IT-Lösungen für schnelle Unternehmen IT-Lösungen für schnelle Unternehmen Flottenexperte mit Erfahrung 25 Jahre Carano. 1992 in Berlin gegründet Kernkompetenz Flottensoftware und Beratung 170 Kunden in Europa Internationales Team mit 70 Mitarbeitern

Mehr

Autonome Systeme und Robotik Die Menschheit auf dem Weg in die Koexistenzgesellschaft!

Autonome Systeme und Robotik Die Menschheit auf dem Weg in die Koexistenzgesellschaft! March 2018 Autonome Systeme und Robotik Die Menschheit auf dem Weg in die Koexistenzgesellschaft! M. Reigl, Siemens AG DKE Innovation Campus Hanau, 2018-04-12 Schlüsselfrage Als was betrachten wir die

Mehr

Erfolgreiches Führen im digitalen Zeitalter

Erfolgreiches Führen im digitalen Zeitalter Erfolgreiches Führen im digitalen Zeitalter SocialTalk 2016 Evangelische Hochschule Darmstadt, 30. November 2016 Lehrstuhl Organisation & Personalmanagement Wiesbaden Business School Hochschule RheinMain

Mehr

logarithmo ! 1 Equipping the energy sector with smart applications logarithmo

logarithmo ! 1 Equipping the energy sector with smart applications logarithmo . Equipping the energy sector with smart applications! 1 Vorstellung 1 Portfolio 2 Unsere Kunden! 2 Die Zukunft ist datenbasiert nutzen Sie bereits das volle Potenzial Ihrer Datenbasis? Im Kontext der

Mehr

IT needs Design Denken & Tun! Design beim Digitalpartner der Deutschen Bahn!

IT needs Design Denken & Tun! Design beim Digitalpartner der Deutschen Bahn! IT needs Design Denken & Tun! Design beim Digitalpartner der Deutschen Bahn! Matthias Patz DB Systel - Leiter Innovation & Ventures Dortmund 05.11.2018 1 Firma Referent Abteilung 13.05.2015 DB Systel GmbH

Mehr

OPEN SOURCE ALS CHANCE FÜR UNTERNEHMEN

OPEN SOURCE ALS CHANCE FÜR UNTERNEHMEN OPEN SOURCE ALS CHANCE FÜR UNTERNEHMEN über #Technologie #Data #Suche #Knowledge #InnovaPon #Community #CollaboraPon #Feedback Andreas Gruber, Redlink GmbH Romy Sigl, COWORKINGSALZBURG INHALT Was ist Open

Mehr

Digital Engineering Agile Produktentwicklung in der deutschen Industrie

Digital Engineering Agile Produktentwicklung in der deutschen Industrie Digital Engineering Agile Produktentwicklung in der deutschen Industrie Dr. Axel Pols, Geschäftsführer Bitkom Research GmbH Karl Osti, Industry Manager Autodesk GmbH Berlin, 21. November 2017 Ihre Gesprächspartner

Mehr

Betriebsrat. Braunschweig Geschäftsfeld Fahrwerk

Betriebsrat. Braunschweig Geschäftsfeld Fahrwerk Industrie 4.0 und Arbeit 4.0 Herausforderungen durch die digitale Arbeitswelt Uwe Fritsch, Betriebsratsvorsitzender Volkswagen Braunschweig 1 Betriebsrat Von der 1. Industriellen Revolution zu Industrie

Mehr

EMPATHIE DIGITAL. Wie gestalten wir als Führungskräfte und Coaches Beziehungen in virtuellen Arbeitswelten

EMPATHIE DIGITAL. Wie gestalten wir als Führungskräfte und Coaches Beziehungen in virtuellen Arbeitswelten EMPATHIE DIGITAL Wie gestalten wir als Führungskräfte und Coaches Beziehungen in virtuellen Arbeitswelten Markus Herkersdorf TriCAT Dominik Bachmair Consulting Impact DBVC Kongress 2018 UND WAS IST DAS

Mehr

Learning Analytics: Lerndaten sinnvoll nutzen

Learning Analytics: Lerndaten sinnvoll nutzen Learning Analytics: Lerndaten sinnvoll nutzen Dr. Peter Salden (TU Hamburg) 22.06.2016 1 Agenda 1. Learning Analytics was ist das? 2. Didaktische Möglichkeiten 3. Didaktische Bewertung 4. Datenschutz 5.

Mehr

HR-Trends, ihre Umsetzung mit der Oracle HCM Cloud und Taleo. Ronny Rother, PROMATIS software GmbH Berlin, 21. Oktober 2014

HR-Trends, ihre Umsetzung mit der Oracle HCM Cloud und Taleo. Ronny Rother, PROMATIS software GmbH Berlin, 21. Oktober 2014 HR-Trends, ihre Umsetzung mit der Oracle HCM Cloud und Taleo Ronny Rother, PROMATIS software GmbH Berlin, Agenda Die HR-Rolle im Wandel Trends Prozesse IT-Lösungen HR-Trends Systemverändernd und Flankierend

Mehr

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik

Der Studiengang Wirtschaftsinformatik Der Studiengang Studieninformationstag: Uni für Einsteiger, 21. November 2018 Prof. Dr. Alexander Mädche & Prof. Dr. Sebastian Abeck, Studiendekane für Merlin Knäble, Forum e.v. KIT Die Forschungsuniversität

Mehr

Den Kunden zum Teil der eigenen Organisation machen. DI Dr. Christoph Stangl, Fabasoft

Den Kunden zum Teil der eigenen Organisation machen. DI Dr. Christoph Stangl, Fabasoft Den Kunden zum Teil der eigenen Organisation machen DI Dr. Christoph Stangl, Fabasoft Cloud Computing Big Data Industrie 4.0 Digitalisierung Internet of Things Cybersecurity Was heißt das konkret? Wie

Mehr

Round Table B: Digitalisierung als Chance für Controlling Prozesse Digitalisierung im Controlling Eine Standortbestimmung

Round Table B: Digitalisierung als Chance für Controlling Prozesse Digitalisierung im Controlling Eine Standortbestimmung Round Table B: Digitalisierung als Chance für Controlling Prozesse Digitalisierung im Controlling Eine Standortbestimmung Heimo Losbichler, Studiengangsleiter CRF Controlling, Rechnungswesen, Finanzmanagement

Mehr

Machine Learning meets Smart Service

Machine Learning meets Smart Service Machine Learning meets Smart Service Digitales Geschäftsmodell im Service und in der Instandhaltung Für innovative Maschinen- und Anlagenbauer und ihre Kunden Instandhaltung und Service Zukunftssicherung

Mehr

Wie lernen wir morgen? Lernentwicklungen in Schulen, Hochschulen und Unternehmen

Wie lernen wir morgen? Lernentwicklungen in Schulen, Hochschulen und Unternehmen Wie lernen wir morgen? Lernentwicklungen in Schulen, Hochschulen und Unternehmen Prof. Dr. Christoph Igel Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Educational Technology Lab Future Internet

Mehr

Digital Legal Counsel

Digital Legal Counsel Zertifikatslehrgang für Unternehmensjuristen, der die Themen Technik und Recht verbindet shutterstock/pressmaster Programmpunkte 5 Tage: 07.+08. November sowie 13. 15. November 2019, Berlin www.digital-legal-counsel.de

Mehr

Willkommen beim IBM Club of Excellence!

Willkommen beim IBM Club of Excellence! Wege entstehen dadurch, dass man sie geht. Franz Kafka (1883 1924), deutschsprachiger Schriftsteller Willkommen beim IBM Club of Excellence! Donnerstag, 10. Mai 2012 Hotel Bomke Wadersloh Ihre Agenda Donnerstag,

Mehr

IT-Sicherheit. Industrie 4.0 im Gebäude. Frei verwendbar Siemens AG 2016

IT-Sicherheit. Industrie 4.0 im Gebäude. Frei verwendbar Siemens AG 2016 IT-Sicherheit Industrie 4.0 im Gebäude Frei verwendbar Siemens AG 2016 siemens.com Inhalte 1 Der Wandel der Zeit 2 Die beiden Seiten der Digitalisierung 3 Handlungsfelder 4 Fazit Seite 2 Inhalte 1 Der

Mehr

Digitalisierung: zentraler Treiber für technische Innovation und gesellschaftliche Veränderung

Digitalisierung: zentraler Treiber für technische Innovation und gesellschaftliche Veränderung Digitalisierung: zentraler Treiber für technische Innovation und gesellschaftliche Veränderung Manfred Broy Gründungspräsident Zentrum Digitalisierung.Bayern Digitaler Wandel digitale Transformation Ausgelöst

Mehr

Digital Customer Engagement im Marketing

Digital Customer Engagement im Marketing Digital Customer Engagement im Marketing You are what you share! Digital Customer Engagement im Marketing. Prof. Dalla Vecchia, FHNW Digitale Transformation Digital Customer Engagement im Marketing. Prof.

Mehr

InsurTechHub Munich Machine Learning

InsurTechHub Munich Machine Learning inspire @ InsurTechHub Munich Machine Learning 24./25. September 2018 / WERK1.Bayern GmbH / Grafinger Str. 6 / 81671 München InsurTech Hub Munich in Kooperation mit den Versicherungsforen Leipzig Hintergrund

Mehr

Den Kunden zum Teil der eigenen Organisation machen. DI Dr. Christoph Stangl, Fabasoft

Den Kunden zum Teil der eigenen Organisation machen. DI Dr. Christoph Stangl, Fabasoft Den Kunden zum Teil der eigenen Organisation machen DI Dr. Christoph Stangl, Fabasoft Cloud Computing Big Data Industrie 4.0 Digitalisierung Internet of Things Cybersecurity Was heißt das konkret? Wie

Mehr

Künstliche Intelligenz: Gefahr oder Chance? Eric Berg Lead Architekt Azure und Microsoft MVP, COMPAREX

Künstliche Intelligenz: Gefahr oder Chance? Eric Berg Lead Architekt Azure und Microsoft MVP, COMPAREX Künstliche Intelligenz: Gefahr oder Chance? Eric Berg Lead Architekt Azure und Microsoft MVP, COMPAREX Künstliche Intelligenz Was ist Künstliche Intelligenz? KI und der Mensch: Miteinander oder Gegeneinander?

Mehr

Und Sie? Worauf sind wir morgen stolz? Was verstehen wir eigentlich unter der. Zukunft der. Konkret? Arbeit?

Und Sie? Worauf sind wir morgen stolz? Was verstehen wir eigentlich unter der. Zukunft der. Konkret? Arbeit? Worauf sind wir morgen stolz Wir Und Sie 40 brand eins Thema Consulting // 2018 brand eins Thema Consulting // 2018 Die Unternehmensberatung HUMAN begleitet ihre Kunden auf dem Weg in neue Arbeitswelten.

Mehr

Die digitale Jobvernichtung Erkennen Sie die wesentlichen Marktveränderungen und strategischen Handlungsoptionen für Ihr Unternehmen

Die digitale Jobvernichtung Erkennen Sie die wesentlichen Marktveränderungen und strategischen Handlungsoptionen für Ihr Unternehmen Die digitale Jobvernichtung Erkennen Sie die wesentlichen Marktveränderungen und strategischen Handlungsoptionen für Ihr Unternehmen Ausgangslage und Beschreibung Die digitale Jobvernichtung: Wovon wir

Mehr

LIVE IN FIVE: EINEN OMNIKANAL SERVICEDESK IN 5 TAGEN

LIVE IN FIVE: EINEN OMNIKANAL SERVICEDESK IN 5 TAGEN LIVE IN FIVE: EINEN OMNIKANAL SERVICEDESK IN 5 TAGEN Dominique Jaritz Principal Consultant Business Development US & APAC Experte für KI orientierte digitale Transformation Dominique.Jaritz@thinkowl.com

Mehr

BESSER GEHT S MIT.BESTIMMT

BESSER GEHT S MIT.BESTIMMT BESSER GEHT S MIT.BESTIMMT Betriebsratswahlen 2018 Beständigkeit im Wandel Die Weichen für die Zukunft stellen Betriebsratswahlen 2018 Stefan Soltmann, Abteilungsleiter Mitbestimmung 31.05.2017, Berlin

Mehr

Industrie Weidmueller Unser Weg zur Industrie 4.0

Industrie Weidmueller Unser Weg zur Industrie 4.0 Industrie 4.0 @ Weidmueller Unser Weg zur Industrie 4.0 Dr. Eberhard Niggemann & Samantha Cutmore 23.11.2016 Personalentwicklung und Qualifizierung 4.0 Fachtagung BMWi & Wuppertaler Kreis Industrie 4.0

Mehr

Zukunft ist Vergangenheit: Perspektiven zwischen Revolution und Regression

Zukunft ist Vergangenheit: Perspektiven zwischen Revolution und Regression Zukunft ist Vergangenheit: Perspektiven zwischen Revolution und Regression Dr. Stephan E. Göthlich, Corporate Sector Purchasing, Robert Bosch GmbH Kiel, 06. März 2018 Robert Bosch GmbH Kenndaten 2017*

Mehr

Ask the CEO Workshop. Alles über den digitalen Arbeitsplatz

Ask the CEO Workshop. Alles über den digitalen Arbeitsplatz Ask the CEO Workshop Alles über den digitalen Arbeitsplatz Agenda 1. Auswirkungen des Digitalen Arbeitsplatzes auf Employee Experience 2. Wichtige Technologie Trends für Digital Workspace Management 3.

Mehr

Neue Technologien für das Internet der Dienste

Neue Technologien für das Internet der Dienste Das THESEUS Forschungsprogramm Neue Technologien für das Internet der Dienste Im Internet sind längst nicht alle Potentiale ausgeschöpft. Die Realität heute Die Möglichkeiten von morgen» Durch das Web

Mehr

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Nehmen Roboter uns die Arbeit weg? Das komplette Material finden Sie hier:

Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form. Auszug aus: Nehmen Roboter uns die Arbeit weg? Das komplette Material finden Sie hier: Unterrichtsmaterialien in digitaler und in gedruckter Form Auszug aus: Nehmen Roboter uns die Arbeit weg? Das komplette Material finden Sie hier: School-Scout.de Auswirkungen auf den Arbeitsmarkt Die neuen

Mehr

Stufenweise Novellierung der IT-Berufe. Inkrafttreten der Änderungsverordnung zum Inkrafttreten der finalen Novellierung zum

Stufenweise Novellierung der IT-Berufe. Inkrafttreten der Änderungsverordnung zum Inkrafttreten der finalen Novellierung zum Stufenweise Novellierung der IT-Berufe Inkrafttreten der Änderungsverordnung zum 01.08.2018 Inkrafttreten der finalen Novellierung zum 01.08.2020 Warum eine Neuordnung? Die 4 dualen IT-Berufe gibt es seit

Mehr

Cloud Talk 8. November Neue Rollen und Chancen für interne Organisationen. Ralf Winter, Glenfis. Erfahrungsaustausch Networking Transparenz

Cloud Talk 8. November Neue Rollen und Chancen für interne Organisationen. Ralf Winter, Glenfis. Erfahrungsaustausch Networking Transparenz Cloud Talk 8. November 2017 Neue Rollen und Chancen für interne Organisationen. Erfahrungsaustausch Networking Transparenz Ralf Winter, Glenfis Die Veränderungen in der internen IT als Chance aufnehmen

Mehr

Digitale Transformation Von der Visio zur Umsetzung

Digitale Transformation Von der Visio zur Umsetzung Digitale Transformation Von der Visio zur Umsetzung Wirtschaftsjunioren Bonn-Rhein-Sieg - Unternehmerdialog Bonn, 25.09.2018 Dr. Jörg Haas, Gründer Scopevisio AG Digitale Transformation... bedeutet nichts

Mehr

11. Praxisforum Prozess-, Projekt- und IT-Management

11. Praxisforum Prozess-, Projekt- und IT-Management 11. Praxisforum Prozess-, Projekt- und IT-Management Digitalisierung und Agilität zwischen Luftschloss und messbarem Erfolg FOTOPROTOKOLL Tag 1: Praxisplenum Höhr-Grenzhausen, 12. Juni 2018 Teilnehmer

Mehr

Prozess-Management (Business Process Management - BPM) als Voraussetzung für die Digitalisierung

Prozess-Management (Business Process Management - BPM) als Voraussetzung für die Digitalisierung 5. Bonner Tag der Franchise-Expansion am 23.03.2017 Prozess-Management (Business Process Management - BPM) als Voraussetzung für die Digitalisierung Warum Digitalisierung im Franchising? Es geht um die

Mehr

Intelligente Bildungsnetze Session 4 ::: Schule Hochschule Berufliche Bildung

Intelligente Bildungsnetze Session 4 ::: Schule Hochschule Berufliche Bildung Intelligente Bildungsnetze Session 4 ::: Schule Hochschule Berufliche Bildung Professor Dr. habil. Christoph Igel Deutsches Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz Intelligente Bildungsnetze Intelligente

Mehr

Brainbirds Academy für die digitale Welt

Brainbirds Academy für die digitale Welt Erfolgreich arbeiten in der digitalen Welt. Training. Coaching. Workshops. Academy für die digitale Welt GmbH Türkenstraße 21 D-80799 München T: +49 / 89 / 99016784 F: +49 / 89 / 99016786 E: hello@brainbirds.de

Mehr

Die digitale Agenda der ÖBB Die Interaktion von Strategie und Technologie

Die digitale Agenda der ÖBB Die Interaktion von Strategie und Technologie Die digitale Agenda der ÖBB Die Interaktion von Strategie und Technologie Marcus Frantz, Konzern CIO Wien, Strategisches Konzern IT-Management Digitale Transformation Die Integration der digitalen Technologien

Mehr

WILLKOMMEN ZUR ERÖFFNUNG DES LEUPHANA DIGITAL LEADERSHIP LABS

WILLKOMMEN ZUR ERÖFFNUNG DES LEUPHANA DIGITAL LEADERSHIP LABS WILLKOMMEN ZUR ERÖFFNUNG DES LEUPHANA DIGITAL LEADERSHIP LABS 01.11.2018 Foto: Vergossen/Leuphana Foto- und Filmhinweis für die Veranstaltung Bitte beachten Sie: Während der Veranstaltung werden von der

Mehr

Dornbirn 9. April 2019

Dornbirn 9. April 2019 In den kommenden 20 Jahren wird sich die Welt mehr verändern als in den letzten 300 Jahren zuvor EINKAUF 4.0 WAS MACHT DER EINKÄUFER DABEI? Dornbirn 9. April 2019 Axel Butterweck, TALENT-net (CH) GmbH

Mehr

PALASTHOTEL Gesellschaft für digitale Pracht mbh Berlin Bielefeld www.palasthotel.de @ImPalasthotel

PALASTHOTEL Gesellschaft für digitale Pracht mbh Berlin Bielefeld www.palasthotel.de @ImPalasthotel PALASTHOTEL Gesellschaft für digitale Pracht mbh Berlin Bielefeld www.palasthotel.de @ImPalasthotel Gute Kunden Schlechte Kunden Wer wir sind Das Palasthotel ist eine Full-Service-Agentur, die Design,

Mehr

8. IT-FORUM OBERFRANKEN 2018 DER MENSCH IM MITTELPUNKT DER DIGITALISIERUNG. Donnerstag, 15. März 2018 Universität Bayreuth

8. IT-FORUM OBERFRANKEN 2018 DER MENSCH IM MITTELPUNKT DER DIGITALISIERUNG. Donnerstag, 15. März 2018 Universität Bayreuth 8. IT-FORUM OBERFRANKEN 2018 DER MENSCH IM MITTELPUNKT DER DIGITALISIERUNG Donnerstag, 15. März 2018 Universität Bayreuth PROGRAMM 11:30-12:30 Uhr Teilnehmerregistrierung und Imbiss 12:30-12:40 Uhr Begrüßung:

Mehr

Hochschule Weserbergland University of Applied Sciences

Hochschule Weserbergland University of Applied Sciences Hochschule Weserbergland University of Applied Sciences OPEN IT Zertifikatsstudiengang Wirtschaftsinformatik Wahlpflichtfach Management I Digitalisierung I Modul: Digitale Transformation & Wirtschaft BI

Mehr

DIGITAL HEALTH 30. NOVEMBER BERLIN, Quadriga Forum. Platinum Sponsor: Gold Sponsor: Partner: Organisiert von:

DIGITAL HEALTH 30. NOVEMBER BERLIN, Quadriga Forum. Platinum Sponsor: Gold Sponsor: Partner: Organisiert von: DIGITAL HEALTH 30. NOVEMBER 2016 BERLIN, Quadriga Forum Platinum Sponsor: Gold Sponsor: Partner: Organisiert von: INNOVATORS SUMMIT DIGITAL HEALTH Digital Health ist die nächste große Revolution in der

Mehr

Digitalisierung. KMU s. Dipl.-Kauffrau Christel Böwer

Digitalisierung. KMU s. Dipl.-Kauffrau Christel Böwer Digitalisierung in KMU s Dipl.-Kauffrau Christel Böwer Inhalte: Definition Digitale Transformation Warum Digitale Revolution? Auswirkung auf die Beschäftigung Praktisches Beispiel Die 5 wichtigsten Handlungsfelder

Mehr

PM (People Management)-Cockpit Steuerung von Personal und Führung im digitalen Zeitalter

PM (People Management)-Cockpit Steuerung von Personal und Führung im digitalen Zeitalter PM (People Management)-Cockpit Steuerung von Personal und Führung im digitalen Zeitalter Folie 1 Heben Sie die Schätze in Ihrem Unternehmen! Möchten Sie bessere Grundlagen für Ihre Personal-Entscheidungen?

Mehr

LERNEN IM DIGITALEN WANDEL ANDEREN BUZZWORDS. Jöran auf der Suche nach einem SCHULE ZWISCHEN OER, BYOD, BILDUNG 4.

LERNEN IM DIGITALEN WANDEL ANDEREN BUZZWORDS. Jöran auf der Suche nach einem SCHULE ZWISCHEN OER, BYOD, BILDUNG 4. LERNEN IM DIGITALEN WANDEL Jöran Muuß-Merholz, @joerande, auf der Suche nach einem SCHULE ZWISCHEN OER, BYOD, BILDUNG 4.0 UND Polarstern in den Ungewissheiten des digitalen Klimawandels ANDEREN BUZZWORDS

Mehr

Betreuung von Abschlussarbeiten

Betreuung von Abschlussarbeiten Ambitionierte Köpfe gesucht! Betreuung von Abschlussarbeiten Die berät und entwickelt seit 2003 vorwiegend in Berlin und Brandenburg branchenübergreifend und technologie-unabhängig bewährte und innovative

Mehr

Eine sichere Welt. 4.0 Neue Herausforderungen für Personalverantwortliche und das Aus- und Weiterbildungspersonal Wolfgang Reichelt.

Eine sichere Welt. 4.0 Neue Herausforderungen für Personalverantwortliche und das Aus- und Weiterbildungspersonal Wolfgang Reichelt. 4.0 Neue Herausforderungen für Personalverantwortliche und das Aus- und Weiterbildungspersonal Wolfgang Reichelt Eine sichere Welt Seite 1 Hintergrund: Einschlägige Studien Industrie 4.0 Auswirkungen auf

Mehr