Der "absolut" Sichere PC ist möglich

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Der "absolut" Sichere PC ist möglich"

Transkript

1 Der "absolut" Sichere PC ist möglich by T. Laine Ziel ist es ein stark reduziertes Betriebssystem zu erlangen, welches von unnötigen und unnützen Ballast und Sicherheitslücken, Diensten und Windowskomponenten befreit wird. Durch diese umfangreichen Maßnahmen wird das "neue" Windows-Betriebssystem: - schneller, da nicht mehr alle Dienste und andere Systembremsen mitgestartet werden. - stabiler weil weniger "störende" Vorgänge den Betrieb behindern. - sicherer weil etliche Sicherheitslücken erst gar nicht installiert werden und die Verdächtigen phone-home Komponente und Windows-Spione entfernt wurden. Zudem wird der Zustand vom Rechner einfach "eingefrohren". Nerven raubende Recherchen nach den Ursachen eines Systemcrashs werden ebenso überflüssig wie Systemausfälle durch langwierige Wiederherstellung mit Hilfe von Images. Nach dem Neustart ist ein bereinigtes System einsatzbereit. Systemausfälle, Software Probleme, Viren und Attacken aus dem Netz gehören der Vergangenheit an.

2 Seite: 2 Inhalt: Teil I Was wird gemacht? Der Vorgang in kürze 4 Teil II benötigte Tools & Software DeepFreeze Vorbereitung DeepFreeze installieren DeepFreeze auftauen Teil III Sicherheitseinstellungen Systemwiederherstellung deaktivieren Windows Firewall deaktivieren Windows Spione deaktivieren Windows Dienste 18 Windows Dienste Dienste deaktivieren Teil IV zum Abschluß 28 Teil V Erklärungen 31

3 1: Was wird gemacht? Teil I

4 Seite: 4 1 Was wird gemacht? für Leseprobe verkürzt Aktuelle Meldungen daß Windows mit der NSA (US-Geheimdienst) am Quellcode des Betriebssystems herum pfuschen: Kryptografie-Papst Bruce Schneier warnt vor einer möglichen Hintertür in einem von der amerikanischen Regierung entwickelten Zufallszahlengenerator. Dieser wird mit dem SP1 von Vista nach installiert mehr zum Thema: tecchannel.de spiegel.de für Leseprobe verkürzt Wichtige Information original ebook hat 78 Seiten 1.1 Der Vorgang in kürze Ziel ist es ein stark reduziertes Betriebssystem zu erlangen, welches von unnötigen und unnützen Ballast und Sicherheitslücken, Diensten und Windowskomponenten befreit wird. DURCH DIESE UMFANGREICHEN MAßNAHMEN WIRD DAS "NEUE" WINDOWSBETRIEBSSYSTEM: - schneller, da nicht mehr alle Dienste und andere Systembremsen mitgestartet werden. - stabiler weil weniger "störende" Vorgänge den Betrieb behindern. - sicherer weil etliche Sicherheitslücken erst gar nicht installiert werden und die Verdächtigen phonehome Komponente und Windows-Spione entfernt wurden. Das wird gemacht: Festplatte Partitionieren. Falls keine 2. Festplatte vorhanden ist, Teilen wir die Bestehende in mehrere Teile. original Windows XP entschlacken/reduzieren um bis zu 70% installieren Neu-Installation von Windows XP erstes ABBILD der Systempartition erstellen noch VOR ALLEN Installationen und für Leseprobe verkürzt

5 T. Laine

6 Seite: 6

7 2: benötigte Tools & Software Teil II

8 Seite: 8 2 benötigte Tools & Software für Leseprobe verkürzt 2.1 DeepFreeze DeepFreeze sichert die Systemintegrität, indem es den Software Zustand von Rechnern einfach " einfriert". Zeit- und nerven raubende Recherchen nach dem Wieso und Warum werden ebenso überflüssig wie Systemausfälle durch langwierige Wiederherstellung mit Hilfe von Images. Nach dem Neustart ist ein von jeglichen Veränderungen bereinigtes System einsatzbereit. Systemausfälle, Software Probleme, Viren oder verlorene Internetverbindungen gehören der Vergangenheit an.für Leseprobe verkürzt. Der Hersteller garantiert 100 % Systemwiederherstellung Software Lizenzart System Sprache Dateigröße Kategorie für Leseprobe verkürzt Ein Video bei dem Demonstriert wird, wie DeepFreeze Funktioniert Vorbereitung Bei der Installation von DeepFreeze kann man erhebliche Fehler begehen, die man dann nicht so leicht oder eher gar nicht mehr beheben kann. Vergißt man einige Vorbereitungen und startet unbedacht die Installation von DeepFreeze dann ist man schnell Verwundert und Verärgert, daß man gar nichts mehr tun kann um DeepFreeze wieder los zu werden. Der einzige Ausweg ist das komplette Wiederherstellen der Systempartition anhand eines zuvor erstellten Abbildes Wichtige Schritte unbedingt beachten!!! Wichtig!!!

9 Diesen Fehler begehen die meisten DeepFreeze User: Nach der Installation ist zwar das System im "eingefrorenen" Zustand, aber das Icon erscheint NICHT im System-Tray... Was muß ich tun??? bevorman DeepFreeze installiert, sollte man sich ein System-Backup erstellen!!! dann folgende Schritte beachten: 1. Adminrechte festlegen Man muß sich als Administrator anmelden und prüfen ob man Vollzugriff auf das System hat. (Bild links) Rechtsklick auf C:\ (Systempartition) Eigenschaften - Sicherheit 2. Registry verändern Interactive Service Folgenden Schlüssel ändern (ganz wichtig) für Leseprobe verkürzt T. Laine

10 Seite: DeepFreeze installieren Einfache installation von DeepFreeze. Hacken nur bei den Laufwerken setzten welche eingefroren werden sollen. In unserem Fall eben nur C:\ Nach wenigen Clicks startet der PC automatisch neu. Beim ersten Neustart wird der User aufgefordert ein Passwort festzulegen. Dieses Passwort ermögliche es DeepFreeze zu deaktivieren um denn Rechner im "aufgetauten Zustand" zu bearbeiten um Systemeinstellungen zu Ändern/Aktualisieren. für Leseprobe verkürzt

11 2.1.3 DeepFreeze auftauen Damit wir am System etwas verändern können müssen wir DeepFreeze wieder auftauen. Shift Taste + Doppelklick auf das Icon im Tray. Oder Ctrl + Shift +Alt + F6 gleichzeitig drücken Dann im Eingabe Feld das zuvor festgelegte Passwort eingeben: in der Registerkarte "Startsteuerung" Aufgetaut starten markieren. für Leseprobe verkürzt T. Laine

12 Seite: 12

13 3: Sicherheitseinstellungen Teil III

14 Seite: 14 3 Sicherheitseinstellungen für Leseprobe verkürzt 3.1 Systemwiederherstellung deaktivieren Die in Windows XP integrierte Funktion Systemwiederherstellung ermöglicht es den Computer nach belieben wiederherzustellen. Man muß lediglich einen sogenannten Systemwiederherstellungspunkt setzen. Zu einem späteren Zeitpunkt ist es dann möglich zu diesem zurück zuspringen und so mögliche Fehler zu beseitigen. Leider benötigt die Funktion einige hundert MB bis zu mehreren GB je nach größe der Festplatte. an Festplattenplatz. Da unser System mit DeepFreeze läuft und bei jedem Neustart unverändert bleibt, kann man die Systemwiederherstellung komplett deaktivieren. unter: Arbeitsplatz - rechtsclick - Eigenschaften dort unter Systemwiederherstellung (Bild) einen Hacken setzte und die Warnmeldung bestätigen. weiter mit Windows Firewall deaktivieren

15 3.2 Windows Firewall deaktivieren Diese ist zwar nach Aussen hin sicher, aber was Windows interne Vorgänge angeht, weiß keiner so recht was nicht noch durch die Firewall schlüpft. [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Policies\Microsoft\Windows Firewall\DomainProfile] "EnableFirewall"=dword: Schlüssel als.rar Datei Windows-Firewall komplett abschalten Den Dienst "Windows-Firewall" (SharedAccess) in der Systemsteuerung-Verwaltung deaktivieren. Dann Start - Ausführen - cmd und folgendes Eingeben (Zeile Kopieren und einfügen): für das Standard-Profil: netsh firewall set opmode mode=disable oder für alle Profile/Domain-Profil: netsh firewall set für T. Laine Leseprobe verkürzt

16 Seite: Windows Spione deaktivieren Ø Fehlerberichterstattung Deaktivieren Ø Registrierung auf Erledigt setzten Ø Windows updates Ø automatische Auslieferung Ø universal Plug & Play Diese Registry Einträge findet man zum Teil in der REG_tuning.reg Fehlende Einträge können im Text Editor nachträglich eingefügt werden. Fehlerberichterstattung Deaktivieren Windows hat standardmäßig das Feature "Fehlerberichterstattung" aktiviert. Falls eine Anwendung abstürzt, fragt Windows ob es Informationen über den Absturz an Microsoft senden soll. Das Problem ist: dass bei diesem Vorgang keinerlei Unterschied zwischen dem Programm-Code und den Daten des Dokuments, das im Moment des Absturz bearbeitet wurde, gemacht wird. Wenn also beispielsweise Word abstürzt, kann es sein dass Teile dieses Dokuments mit dem Absturzbericht an Microsoft gesendet werden. Also VORSICHT [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PCHealth\ErrorReporting] "DoReport"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\PCHealth\ErrorReporting] "ShowUI"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\Internet Explorer\Main] "IEWatsonDisabled"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\PCHealth\ErrorReporting\DW] "DWNeverUpload"=dword: [HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Policies\Microsoft\Office\10.0\Common] "DWNeverUpload"=dword: Diesen Schlüssel als.rar Datei Registrierung auf Erledigt setzten mit diesem Schlüssel wird die Registrierung auf erledigt gesetzt Bevor man Windows Update-Funktionen nutzen kann, muss für Leseprobe verkürzt Windows updates Windows Update erlaubt es, Updates und Bug Fixes für Windows zu installieren, die nach seiner Herausgabe entdeckt wurden. Man möchte aber vielleicht nicht, dass Benutzer auf diesen Dienst zugreifen können, weshalb man für Leseprobe verkürzt automatische Auslieferung ist dieser Schlüssel aktiviert, wird weder das Automatische Update noch das Windows Update den IE7 als Hoch-Prioritäts-Update anzeigen. Diese Einstellung verhindert für Leseprobe

17 verkürzt universal Plug & Play für Leseprobe verkürzt T. Laine

18 Seite: Windows Dienste Ø Windows Dienste Ø Dienste deaktivieren (Tools) Hinweis: Wenn ein Dienst nicht gestartet wurde, können auch die anderen Dienste, für die dieser Dienst erforderlich ist, nicht gestartet werden. Eine Beschreibung der Dienste unter Windows Dienste Dies bedeutet: dass der Status eines Dienstes Auswirkungen auf andere Dienste haben kann. Man kann die Abhängigkeit dieser Dienste überprüfen, wenn man doppelt auf einen Dienst clickt (Dienste Aufrufen): XP gehört, ebenso wie Windows NT4 / 2003 Server und Windows 7, zur Windows NT Familie. (NT "New Technology"). Microsoft machte hier jedoch eine Schwerwiegenden Fehler: (nicht benötigte) Netzwerk-Dienste waren für Leseprobe verkürzt

19 Dienste bearbeiten: von Hand START - VERWALTUNG - DIENSTE für Leseprobe verkürzt Windows Dienste unter Start > Systemsteuerung > Verwaltung für Leseprobe verkürzt Liste Dienst Empfohlen TunerEinstellung Ablagemappe Manuell Deaktiviert Anmeldedien st Manuell Anwendungs verwaltung Manuell für Leseprobe verkürzt T. Laine Beschreibung Standard ist Ermöglicht den Manuell Fernzugriff auf die Ablagemappe. Deaktiviert Der Anmeldedienst wird Manuell nur in einer Netzwerkdomäne benötigt. Unterstützung für Automatisch Deaktiviert Installationsdienste: Sollten Sie Probleme bei der (De)Installation von Applikationen haben, empfehlen wir die Aktivierung des Dienstes. für Leseprobe verkürzt

20 Seite: 20

21 T. Laine

22 Seite: 22

23 T. Laine

24 Seite: 24

25 3.4.2 Dienste deaktivieren Ø svc2kxp.cmd Ø Windows Dienste abschalten 1.0 svc2kxp.cmd - Version 2.2 Software Lizenzart System Sprache Dateigröße Kategorie Beschreibung für Leseprobe verkürzt Freeware (kostenlos) Windows XP deutsch/englisch 20 KB System Achtung: Für Computer in Netzwerken ist dieses Script NICHT geeignet! Windows Dienste abschalten 1.0 Software Lizenzart System Sprache Dateigröße Kategorie Beschreibung T. Laine für Leseprobe verkürzt Freeware (kostenlos) Windows 2003/XP/Vista deutsch/englisch 48 KB System/Sicherheit "Windows-Dienste abschalten" ist Programm, für Leseprobe verkürzt ein

26 Seite: 26

27 4: zum Abschluß Teil IV

28 Seite: 28 4 zum Abschluß Checkliste Ist man den gesamten Schritten in diesem Tutorial gefolgt, fehlt am Schluß nur noch folgendes: 1. Treiber für system und Peripheriegerät installieren. 2. Die Virendefinition und Firewall/Virenscanner update Aktualisieren 3. Desktop und alle anderen persönlichen Einstellungen wie Optische Veränderungen oder sonstige jetzt Vornehmen. 4. System-Diagnose Tool verwenden falls Vorhanden (TuneUp-Utilities oder andere), dann könnte man das ab diesem Zeitpunkt starten um das System zu überprüfen und evtl. Fehler zu beheben. 5. Windows Dienste manuell Deaktivieren, fall dies vorher nicht schon erledigt wurde 6. DeepFreeze in den eingefrohrenem Zustand versetzten. DeepFreeze Tastenkombination 7. PC neu starten (eingefroren) 8. Ein neues für Leseprobe verkürzt portable Software verwenden für Leseprobe verkürzt Im Beispiel oben sehen wir eine Liste von portable-software welche hier aus einem TrueCrypt Verschlüsselten Volumen heraus gestartet werden. Software mit dem kürzel: _r

29 wurden mit WinRar erstellt. Selbstextrahierendes Archiv für Leseprobe verkürzt thinapps erstellt. für Leseprobe verkürzt Rechner neu Starten und der PC ist nun absolut Sicher. Hinweis: Für für Leseprobe verkürzt T. Laine

30 5: Erklärungen Teil V

31 5 Erklärungen Hashfunktion Bei einer Hashfunktion geht es meistens darum, zu einer Eingabe beliebiger Länge (zum Beispiel ein Text) eine kurze, möglichst eindeutige Identifikation fester Länge (den Hashwert des Textes) zu finden. Das ist etwa dann sinnvoll, wenn für Leseprobe verkürzt RIPEMD-160 (RACE Integrity Primitives Evaluation Message Digest) ist eine kryptographische Hash-Funktion mit einer Ausgabe von 160 Bits. RIPEMD-160 ist eine kryptologische Hash-Funktion und für Leseprobe verkürzt SHA SHA (Secure Hash algorithm), bezeichnet eine Gruppe standardisierter kryptologischer Hash-Funktionen. Diese dienen zur Berechnung eines eindeutigen Prüfwerts für beliebige elektronische Daten. Meist für Leseprobe verkürzt WHIRLPOOL WHIRLPOOL ist eine kryptologische Hash-Funktion, die von Vincent Rijmen und Paulo S. L. M. Barreto entworfen wurde. Sie wurde nach der Whirlpool-Galaxie im Sternbild der Jagdhunde benannt. Whirlpool funktioniert mit Dateien bis für Leseprobe verkürzt T. Laine

32 TrueCrypt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Systemanforderungen und Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer

Mehr

DCOM Einstellungen zur rechnerübergreifenden Kommunikation zwischen OPC Server und OPC Client

DCOM Einstellungen zur rechnerübergreifenden Kommunikation zwischen OPC Server und OPC Client DCOM Einstellungen zur rechnerübergreifenden Kommunikation zwischen OPC Server und OPC Client 1. Einleitung Für die rechnerübergreifende Kommunikation zwischen OPC Client und OPC Server wird bei OPC DA

Mehr

BitDisk 7 Version 7.02

BitDisk 7 Version 7.02 1 BitDisk 7 Version 7.02 Installationsanleitung für Windows XP, Vista, Windows 7 QuickTerm West GmbH Aachenerstrasse 1315 50859 Köln Telefon: +49 (0) 2234 915 910 http://www.bitdisk.de info@bitdisk.de

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb Ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die UAC

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis

Installationshilfe und Systemanforderungen. Vertriebssoftware für die Praxis Vertriebssoftware für die Praxis Installationshilfe und Systemanforderungen L SIC FL BE ER XI H E Lesen Sie, wie Sie KomfortTools! erfolgreich auf Ihrem Computer installieren. UN ABHÄNGIG Software Inhalt

Mehr

Installationshilfe und Systemanforderungen

Installationshilfe und Systemanforderungen Installationshilfe und Systemanforderungen Inhalt 1..Voraussetzungen für die Installation von KomfortTools!.................................................... 3 1.1. Generelle Voraussetzungen.................................................................................

Mehr

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit)

Anleitung PC-Wächter Softwarelösung DRIVE 6.1 (64-Bit) Anleitung PC-Wächter Softwarelösung "DRIVE 6.1" (64-Bit) Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Str. 325 12555 Berlin Tel.: 030/ 65762236 Fax: 030/ 65762238 E-Mail: info@dr-kaiser.de http://www.dr-kaiser.de

Mehr

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt

Installationsanleitung für Internet Security. Inhalt Installationsanleitung für Internet Security Inhalt 1 Systemanforderungen für Internet Security...2 2 Installationsanleitung: Internet Security für einen Test auf einem Computer installieren...3 3 Installationsanleitung

Mehr

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server

X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server X5 unter Windows Vista / 7 und Windows 2008 Server Die Benutzerkontensteuerung (später UAC) ist ein Sicherheitsfeature, welches Microsoft ab Windows Vista innerhalb ihrer Betriebssysteme einsetzt. Die

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Einzelplatz Anleitung Neuinstallation EBV Einzelplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf

Mehr

Erstellen einer Wiederherstellungskopie

Erstellen einer Wiederherstellungskopie 21 Sollten Sie Probleme mit Ihrem Computer haben und Sie keine Hilfe in den FAQs (oft gestellte Fragen) (siehe seite 63) finden können, können Sie den Computer wiederherstellen - d. h. ihn in einen früheren

Mehr

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2

disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 disk2vhd Wie sichere ich meine Daten von Windows XP? Inhalt Thema Seite Vorwort 1 Sichern der Festplatte 2 Einbinden der Sicherung als Laufwerk für Windows Vista & Windows 7 3 Einbinden der Sicherung als

Mehr

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms

tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms tzeforderung Installationsleitfaden Dieser Wegweiser führt Sie durch die Installation des Programms EDV-Beratung Thomas Zecher 25.05.2013 1. Inhalt 2. Systemvoraussetzungen... 3 a).net Framework... 3 b)

Mehr

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung

Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Meldung Lokale Anwendung inkompatibel oder Microsoft Silverlight ist nicht aktuell bei Anmeldung an lokal gespeicherter RWE SmartHome Anwendung Nach dem Update auf die Version 1.70 bekommen Sie eine Fehlermeldung,

Mehr

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich?

Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Erste Schritte mit Registry Mechanic Installation Welche Mindestsystemanforderungen sind für die Installation von Registry Mechanic erforderlich? Um Registry Mechanic installieren zu können, müssen die

Mehr

Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP

Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP Wiederherstellen der Registry unter Win2000 / WinXP =====Teil 1 der Wiederherstellung --> nach jeder Zeile drücken Mit der CD booten und beim Dialogfeld "Willkommen beim Setup" die Taste "R" für

Mehr

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac

A1 Desktop Security Installationshilfe. Symantec Endpoint Protection 12.1 für Windows/Mac A Desktop Security Installationshilfe Symantec Endpoint Protection. für Windows/Mac Inhalt. Systemvoraussetzung & Vorbereitung S. Download der Client Software (Windows) S. 4 Installation am Computer (Windows)

Mehr

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz

Anleitung. Neuinstallation EBV Mehrplatz Anleitung Neuinstallation EBV Mehrplatz Zeichenerklärung Möglicher Handlungsschritt, vom Benutzer bei Bedarf auszuführen Absoluter Handlungsschritt, vom Benutzer unbedingt auszuführen Rückmeldung auf einen

Mehr

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter:

1. Laden Sie sich zunächst das aktuelle Installationspaket auf www.ikonmatrix.de herunter: Bestellsoftware ASSA ABLOY Matrix II De- und Installationsanleitung Installation Erfahren Sie hier, wie Sie ASSA ABLOY Matrix II auf Ihrem Rechner installieren können. Halten Sie Ihre Ihre Firmen- und

Mehr

DocuWare unter Windows 7

DocuWare unter Windows 7 DocuWare unter Windows 7 DocuWare läuft unter dem neuesten Microsoft-Betriebssystem Windows 7 problemlos. Es gibt jedoch einige Besonderheiten bei der Installation und Verwendung von DocuWare, die Sie

Mehr

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce

Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Installationshinweise für die Installation von IngSoft Software mit ClickOnce Grundlegendes für IngSoft EnergieAusweis / IngSoft EasyPipe Um IngSoft-Software nutzen zu können, müssen Sie auf dem Portal

Mehr

User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0. User Benutzerhandbuch

User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0. User Benutzerhandbuch User Manual Version 3.6 Benutzerhandbuch Version 2.0.0.0 User Benutzerhandbuch Manual I EasyLock Benutzerhandbuch Inhaltsverzeichnis 1. Einführung... 1 2. Systemanforderungen... 2 3. Installation... 3

Mehr

Dokumentation Active Directory Services mit Vertrauensstellungen

Dokumentation Active Directory Services mit Vertrauensstellungen Dokumentation Active Directory Services mit Vertrauensstellungen Inhaltsverzeichnis Hilfestellung... 1 Video: Installation unter VMware Workstation... 1 Schritt 1... 1 Einstellung des Computernamen...

Mehr

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000

Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup. Windows 2000 Uhlenbrock USB-LocoNet-Interface Treiber Setup Bevor Sie das USB-LocoNet-Interface an den PC anschließen, müssen Sie die Treiber- Software installieren. Erst nach erfolgreicher Installation können Sie

Mehr

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern

Anti-Botnet-Beratungszentrum. Windows XP in fünf Schritten absichern Windows XP in fünf Schritten absichern Inhalt: 1. Firewall Aktivierung 2. Anwendung eines Anti-Virus Scanner 3. Aktivierung der automatischen Updates 4. Erstellen eines Backup 5. Setzen von sicheren Passwörtern

Mehr

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0)

Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) Tapps mit XP-Mode unter Windows 7 64 bit (V2.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 3 2.1 Installation von WindowsXPMode_de-de.exe... 4 2.2 Installation von Windows6.1-KB958559-x64.msu...

Mehr

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation.

Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. WICHTIGER HINWEIS VORAB: Anleitung zur CITRIX-Receiver Installation. Führen Sie ALLE Löschvorgänge und Installationsvorgänge als lokaler Administrator aus. Evtl. ist dieses Benutzerkonto unter Windows

Mehr

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen

Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen Einen Wiederherstellungspunktes erstellen & Rechner mit Hilfe eines Wiederherstellungspunktes zu einem früheren Zeitpunkt wieder herstellen 1 Hier einige Links zu Dokumentationen im WEB Windows XP: http://www.verbraucher-sicher-online.de/node/18

Mehr

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold

Installationsanleitung MS SQL Server 2005. für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung. Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Installationsanleitung MS SQL Server 2005 für Sage 50 Ablage & Auftragsbearbeitung Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. GRUNDSÄTZLICHES... 3 2. SQLExpress Installationsanleitung

Mehr

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH

Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH efax Handbuch Herzlich Willkommen bei der nfon GmbH Wir freuen uns, Ihnen unser efax vorstellen zu dürfen. Mit dem efax können Sie zu jeder Zeit mit Ihrem Rechner Faxe empfangen. Sie bekommen diese dann

Mehr

Installation Pharmtaxe auf Windows 7

Installation Pharmtaxe auf Windows 7 Installation Pharmtaxe auf Windows 7 Die Pharmtaxe lässt sich auf Windows 7 (getestet mit Windows 7 home premium) installieren. Wie bei Windows Vista gibt es etwas zu beachten. Benutzerkontensteuerung

Mehr

Windows 7-Installation leicht gemacht

Windows 7-Installation leicht gemacht Windows 7-Installation leicht gemacht Wenn Sie Windows 7 haben wollen, und bisher nicht Windows Vista hatten, kommen Sie nicht um eine Komplettinstallation herum. Diese dauert etwa 45 Minuten. COMPUTER

Mehr

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia

Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Erste Schritte zur Installation oder Aktualisierung von Competenzia Dieses Dokument beschreibt die Schritte, die notwendig sind, um das Programm Competenzia neu zu installieren oder zu aktualisieren. Für

Mehr

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7:

Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Anleitung zur Verwendung des Ruhezustandes Unter Windows 7: Wenn Sie mit Windows Vista oder Windows 7 arbeiten, so werden Sie schon oft festgestellt haben, dass das Hochfahren des Betriebssystems einige

Mehr

Neuinstallation (Einzelplatz)

Neuinstallation (Einzelplatz) Anleitung Einzelplatzinstallation Seite 1 von 8 Neuinstallation (Einzelplatz) Für die Installation von diesem Programm benötigen Sie von Ihrer Bank folgende Daten: Lizenznummer (optional - je nach Bank)

Mehr

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration

DKS-Didakt 2012 Installation und Konfiguration Dr. Kaiser Systemhaus GmbH Köpenicker Straße 325 12555 Berlin Telefon: (0 30) 65 76 22 36 Telefax: (0 30) 65 76 22 38 E-Mail: info@dr-kaiser.de Internet: www.dr-kaiser.de Einleitung DKS-Didakt 2012 Installation

Mehr

Neue Version! BullGuard. Backup

Neue Version! BullGuard. Backup 8.0 Neue Version! BullGuard Backup 0GB 1 2 INSTALLATIONSANLEITUNG WINDOWS VISTA, XP & 2000 (BULLGUARD 8.0) 1 Schließen Sie alle Anwendungen außer Windows. 2 3 Befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm,

Mehr

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0)

Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) Installieren und Einrichten von VirtualBox für TAPPS (V1.0) 1 Einleitung... 2 2 Download und Installation... 2 3 Einrichten von VirtualBox am Beispiel Windows XP... 7 4 Einrichten von Windows XP... 26

Mehr

Installationshinweise BEFU 2014

Installationshinweise BEFU 2014 Installationshinweise BEFU 2014 Allgemeines BEFU 2014 läuft unter dem Betriebssystem Windows XP, Vista, 7, 8. Für BEFU 2014 wird als Entwicklungsumgebung Access (32-Bit) verwendet. Es werden zum Download

Mehr

Sage 50 kann nicht gestartet werden

Sage 50 kann nicht gestartet werden Sage 50 kann nicht gestartet werden Comlib Fehler Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Sage 50 kann nicht gestartet werden Comlib Fehler Erstellt durch Sage Schweiz AG Daniel Käser, Teamleader

Mehr

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG

BEDIENUNGSANLEITUNG. ba76147d01 04/2013. MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG BEDIENUNGSANLEITUNG ba76147d01 04/2013 MultiLab User PC SOFTWARE ZUR BENUTZERVERWALTUNG MultiLab User 2 ba76147d01 04/2013 Inhaltsverzeichnis MultiLab User MultiLab User - Inhaltsverzeichnis 1 Überblick...................................

Mehr

Download Installation

Download Installation Download Installation Version: 1.2 Datum: 08.10.2015 1 Herunterladen der Installationsdateien Laden Sie die Installationsdateien Basic setup, Main setup sowie das Sprachensetup für Ihr Land direkt über

Mehr

Installation. Der Eindruck, die Software wäre gefährlich und ließe sich gar nicht installieren ist eine Täuschung!

Installation. Der Eindruck, die Software wäre gefährlich und ließe sich gar nicht installieren ist eine Täuschung! Installation TaxiLogbuch ist eine sogenannte Client-Server-Anwendung. Das Installationsprogramm fragt alle wichtigen Dinge ab und installiert entsprechend Client- und Server-Komponenten. Bei Client-Server-Anwendungen

Mehr

Starten der Software unter Windows 7

Starten der Software unter Windows 7 Starten der Software unter Windows 7 Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG + S =

STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG + S = Wie heißen die Leisten? Was bedeuten die Tastenkombinationen mit STRG? STRG + A STRG + C STRG + X STRG + V STRG + Alt + Entf STRG + S STRG + A = STRG + C = STRG + X = STRG + V = STRG + Alt + Entf = STRG

Mehr

Seite 1. Installation KS-Fitness

Seite 1. Installation KS-Fitness Seite 1 Installation KS-Fitness Inhaltsangabe Inhaltsangabe... 2 Vorwort... 3 Technische Hinweise... 4 Installation von KS-Fibu und KS-Fitness... 5 Verknüpfung mit bereits vorhandener Datenbank...15 Seite

Mehr

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810

Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Das Einzelplatz-Versionsupdate unter Version Bp810 Grundsätzliches für alle Installationsarten ACHTUNG: Prüfen Sie vor der Installation die aktuellen Systemanforderungen für die neue BANKETTprofi Version.

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren

1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren Inhalt: 1. Schritt: Benutzerkontensteuerung aktivieren 2. Schritt: Firewall aktivieren 3. Schritt: Virenscanner einsetzen 4. Schritt: Automatische Updates aktivieren 5. Schritt: Sicherungskopien anlegen

Mehr

Den Browser isolieren mit GeSWall

Den Browser isolieren mit GeSWall Den Browser isolieren mit GeSWall Das Programm GeSWall von S.a.r.l. aus Luxemburg ist eine sandbox/policy restrictions Anwendung in englischer Sprache. http://www.gentlesecurity.com Eine Feature Übersicht

Mehr

Partitionieren und formatieren: Drei Varianten sind möglich:

Partitionieren und formatieren: Drei Varianten sind möglich: Partitionieren und formatieren: Drei Varianten sind möglich: 1. Sie haben Ihrem Rechner eine neue Festplatte hinzugefügt oder eine neue nicht formatierte USB-Festplatte angeschlossen. Wenn Sie fertige

Mehr

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update)

Siehe Beispiel: (hier unsere VISTA PC Station nach einem Monat ohne Update) Grundkonfiguration Ein Computer ist kein Überding das alles kann und immer funktioniert. Das kann ein Computer erst dann wenn die Hard- und Software auf dem neusten Stand ist. Die moderne Software von

Mehr

Installationsanleitung Expertatis

Installationsanleitung Expertatis Installationsanleitung Expertatis 1. Komplettinstallation auf einem Arbeitsplatz-Rechner Downloaden Sie die Komplettinstallation - Expertatis_Komplett-Setup_x32.exe für ein Windows 32 bit-betriebssystem

Mehr

Psyprax GmbH. Netzwerk Installation unter XP. Wichtig für alle Netzwerkinstallationen: Psyprax GmbH

Psyprax GmbH. Netzwerk Installation unter XP. Wichtig für alle Netzwerkinstallationen: Psyprax GmbH Netzwerk Installation unter XP Wichtig für alle Netzwerkinstallationen: Während des Betriebs ist es nicht möglich die Firebird-Datenbank (psyprax.fdb usw.) zu kopieren. Insbesondere Techniken wie die Festplattenspiegelung

Mehr

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x

Anleitung zur Lizenzaktualisierung. Plancal nova 7.x Anleitung zur Lizenzaktualisierung Plancal nova 7.x - 1/7-18-11-2011 Inhalt: 1. Update Lizenzserver 2. Aktualisierung der Lizenz für den nova-floating-server 3. Aktualisierung der Lizenz für den lokalen

Mehr

TaskSTAR POS Tools. Kassensystem. Technikerhandbuch Teil 1 Systemvorbereitung

TaskSTAR POS Tools. Kassensystem. Technikerhandbuch Teil 1 Systemvorbereitung TaskSTAR POS Tools Kassensystem Technikerhandbuch Teil 1 Systemvorbereitung Stand 19. Juli 2007 Das Recht am Copyright liegt bei der TASK Technology GmbH. Das Dokument darf ohne eine schriftliche Vereinbarung

Mehr

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client

Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Installations- und Bedienungsanleitung Vodafone HighPerformance Client Stand: Mai 2009 Vodafone D2 GmbH 2009 Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1 Einleitung... 3 2 Software installieren... 3 3 Bedeutung

Mehr

Starten der Software unter Windows XP

Starten der Software unter Windows XP Starten der Software unter Windows XP Im Folgenden wird Ihnen Schritt für Schritt erklärt, wie Sie Ihr persönliches CONTOUR NEXT USB auf dem Betriebssystem Ihrer Wahl starten und benutzen. Schritt 1. Stecken

Mehr

bizsoft Rechner (Server) Wechsel

bizsoft Rechner (Server) Wechsel bizsoft Büro Software Büro Österreich, Wien Büro Deutschland, Köln Telefon: 01 / 955 7265 Telefon: 0221 / 677 84 959 e-mail: office@bizsoft.at e-mail: office@bizsoft.de Internet: www.bizsoft.at Internet:

Mehr

Windows XP & Windows Vista & Windows 7

Windows XP & Windows Vista & Windows 7 15.04.2010 Benedict Poppe ICQ Virus Removable Guide Windows XP & Windows Vista & Windows 7 Ihr habt eine Nachricht in diesem Format erhalten? schau mal das foto an :D http://w##ww.after7.de/party/_images/images.php?img=img0204078202010.jpg

Mehr

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP

5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP 5.0 5.2.2.5 Übung - Erweiterte Installation von Windows XP Einführung Drucken Sie diese Übung aus und führen Sie sie durch. In dieser Übung werden Sie ein Windows XP-Betriebssystem automatisiert mit Hilfe

Mehr

Installationsanleitung OpenVPN

Installationsanleitung OpenVPN Installationsanleitung OpenVPN Einleitung: Über dieses Dokument: Diese Bedienungsanleitung soll Ihnen helfen, OpenVPN als sicheren VPN-Zugang zu benutzen. Beachten Sie bitte, dass diese Anleitung von tops.net

Mehr

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS)

Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Installationsanweisung Aktivierung für RadarOpus für PC s ohne Internetzugang (WINDOWS) Dieses Handbuch hilft Anwendern, ihren RadarOpus Dongle (Kopierschutz) auf einem anderen Computer zu aktivieren,

Mehr

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz

IMBA. Installationsanleitung. SQL Server-Datenbankadapter. Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz Das Instrument für den fähigkeitsgerechten Personaleinsatz IMBA SQL Server-Datenbankadapter Installationsanleitung gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung Vorbereitung

Mehr

Anleitung für Benutzer

Anleitung für Benutzer Anleitung für Benutzer Inhaltsverzeichnis Einführung... 1 WICHTIGE HINWEISE... 1 Rechtliche Hinweise... 3 Installation und Einrichtung... 5 Systemvoraussetzungen... 5 Installation... 5 Aktivierung... 7

Mehr

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website

Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Anleitung zur Inbetriebnahme des Webservers Einrichten einer Website Mit dieser Anleitung soll das Einrichten eines Webservers auf dem Betriebssystem Server 2008 R2 sowie das anschließende in Betrieb nehmen

Mehr

Installationsanleitung

Installationsanleitung Idee und Umsetzung Lars Lakomski Version 4.0 Installationsanleitung Um Bistro-Cash benutzen zu können, muss auf dem PC-System (Windows 2000 oder Windows XP), wo die Kassensoftware zum Einsatz kommen soll,

Mehr

Eutaxa Installationsanleitung

Eutaxa Installationsanleitung Eutaxa Installationsanleitung Überprüfen Sie zuerst, ob die technischen Voraussetzungen für eine Installation der Software auf Ihrem Computer gegeben sind. Windows Betriebssysteme: ME, XP, Vista oder Windows

Mehr

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis

1. Vorbemerkungen. Inhaltsverzeichnis Inhaltsverzeichnis 1. Vorbemerkungen.... Vorarbeiten... 3. Download und Installation... 4. Den verschlüsselten Container erstellen... 5. Alltagsbetrieb... 6. Das Passwort ändern... 1 3 4 5 1. Vorbemerkungen

Mehr

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7

Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Upgrade Anleitung von Windows Vista auf Windows 7 Übersicht: Upgrade von Windows Vista auf eine entsprechende Windows 7 Version : Es stehen ihnen zwei Möglichkeiten zur Verfügung um von Windows Vista auf

Mehr

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt

Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Verschlüsselung von USB Sticks mit TrueCrypt Martin Bürk m.buerk@realschule-ditzingen.de Hintergrund und Motivation Verwaltungsvorschrift zum Datenschutz an öffentlichen Schulen vom 25.11.2009 Erklärung:

Mehr

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper.

Service & Support. Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper. Deckblatt Wie ist der User Mode Process Dumper für Diagnosezwecke bei WinCC und PCS7 einzurichten? User Mode Process Dumper FAQ April 2011 Service & Support Answers for industry. Fragestellung Dieser Beitrag

Mehr

Problembehebung LiveUpdate

Problembehebung LiveUpdate Problembehebung LiveUpdate Sage50 Sage Schweiz AG D4 Platz 10 CH-6039 Root Längenbold Inhaltsverzeichnis 1. Ausgangslage... 3 1.1 Meldung Kein Update nötig wird immer angezeigt... 3 1.2 Download bleibt

Mehr

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart

inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart inoxision ARCHIVE 2.5 Quickstart 1 Installationsvorbereitungen Für die Installation von inoxision ARCHIVE benötigen Sie einen Microsoft SQL Server der Version 2005 oder 2008, mindestens in der Express

Mehr

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN

GENIUSPRO. Installation Installation des Drucker- Treibers Konfiguration der Software Registrierung SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN 1 GENIUSPRO SYSTEMVORRAUSSETZUNGEN PC Pentium Dual-Core inside TM Mind. 2 Gb RAM USB Anschluss 2 GB freier Speicherplatz Bildschirmauflösung 1280x1024 Betriebssystem WINDOWS: XP (SP3), Windows 7, Windows

Mehr

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version

Installationsanleitung STATISTICA. Concurrent Netzwerk Version Installationsanleitung STATISTICA Concurrent Netzwerk Version Hinweise: ❶ Die Installation der Concurrent Netzwerk-Version beinhaltet zwei Teile: a) die Server Installation und b) die Installation der

Mehr

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp:

pcvisit 4 Remote Quick Steps SetUp: pcvisit 4 Remote Quick Steps für -Rechner mit Betriebssystem ab Windows 2000 SetUp: Nach Installation und vor Eingabe des Lizenzschlüssels wird folgender Status angezeigt. Icon in der Taskleiste: Datei

Mehr

Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus

Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus Besuchen Sie uns auf unserer Webseite www.dlink.de, www.dlink.at, www.dlink.ch oder unserer Facebook Seite http://www.facebook.com/dlinkgmbh Anleitung zur Nutzung des SharePort Plus Mit dem SharePort Plus

Mehr

Anleitung Captain Logfex 2013

Anleitung Captain Logfex 2013 Anleitung Captain Logfex 2013 Inhalt: 1. Installationshinweise 2. Erste Schritte 3. Client-Installation 4. Arbeiten mit Logfex 5. Gruppenrichtlinien-Einstellungen für die Windows-Firewall 1. Installationshinweis:

Mehr

6+(5,)) Maximale Sicherheit für Stand-alone und Netzwerkrechner. Eine kurze Einführung in die Bedienung des HDD-Sheriffs

6+(5,)) Maximale Sicherheit für Stand-alone und Netzwerkrechner. Eine kurze Einführung in die Bedienung des HDD-Sheriffs +''²6+(5,)) 6+(5,)) Maximale Sicherheit für Stand-alone und Netzwerkrechner Eine kurze Einführung in die Bedienung des HDD-Sheriffs R. Meinelt Amt 40-12 Seite 1 von 5 Warum HDD-Sheriff? Systemabstürze

Mehr

ISO INTERCOM School Office

ISO INTERCOM School Office ISO INTERCOM School Office Zusammenfassung der Systemvoraussetzungen und Systemkonfiguration Alle Rechte vorbehalten! 2011 INTERCOM GmbH (se) Das nachfolgende Dokument behandelt einige der häufigsten Support-Anfragen

Mehr

Manuelle Installation des SQL Servers:

Manuelle Installation des SQL Servers: Manuelle Installation des SQL Servers: Die Installation des SQL Servers ist auf jedem Windows kompatiblen Computer ab Betriebssystem Windows 7 und.net Framework - Version 4.0 möglich. Die Installation

Mehr

Installation / Konfiguration

Installation / Konfiguration Installation / Konfiguration Wüest Engineering AG, CH-8902 Urdorf 16.04.2010 Inhaltsverzeichnis 1. Übersicht... 2 1.1. Systemvorausetzungen... 2 2. Installation... 3 2.1. Vorgehen... 3 2.2. Erstinstallation...

Mehr

Handbuch PCI Treiber-Installation

Handbuch PCI Treiber-Installation Handbuch PCI Treiber-Installation W&T Release 1.0, September 2003 09/2003 by Wiesemann & Theis GmbH Microsoft und Windows sind eingetragene Warenzeichen der Microsoft Corporation Irrtum und Änderung vorbehalten:

Mehr

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System

Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Installationsanleitung für Lancom Advanced VPN Client zum Zugang auf das Format ASP System Seite 1 von 21 Inhaltsverzeichnis 1 Voraussetzungen... 3 2 Installation... 4 2.1 Setup starten... 4 2.2 Startseite

Mehr

UniversitätsRechenZentrum Uni Basel. 2) Vorbereitungen

UniversitätsRechenZentrum Uni Basel. 2) Vorbereitungen Installation der Cisco AnyConnect VPN Client Software für Windows VPN - Virtual Private Network - bietet eine sichere Verbindung zum Netz der Uni Basel. Neben der klassischen VPN-Software bietet die neue

Mehr

Software Update Huawei UMTS USB Modem E220 Firmware 11.110.07.02.52 Dashboard 49.11.107.02.00.52

Software Update Huawei UMTS USB Modem E220 Firmware 11.110.07.02.52 Dashboard 49.11.107.02.00.52 Software Update Huawei UMTS USB Modem E220 Firmware 11.110.07.02.52 Dashboard 49.11.107.02.00.52 1. Voraussetzungen Huawei E220 Update 1.1 Hinweis Bitte beachten Sie, dass E-Plus keinerlei Haftung für

Mehr

Partitionieren mit GParted:

Partitionieren mit GParted: Partitionieren mit GParted: Sie müssen zunächst das Programm aus dem Internet herunterladen, z.b. von hier: http://www.freenet.de/freenet/computer_und_technik/betriebssysteme/linux/gparted/index.ht ml.

Mehr

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner

FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner FAQ: G DATA EU Ransomware Cleaner Der G DATA EU Ransomware Cleaner kann Ihren Computer auf Screenlocking Schadsoftware überprüfen, auch wenn Sie nicht mehr in der Lage sind sich in Ihren PC einloggen können.

Mehr

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation

Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Hyrican Informationssysteme AG - Kalkplatz 5-99638 Kindelbrück - http://www.hyrican.de Windows 8 Upgrade / Neuinstallation Inhalt 1. Upgrade von Windows 7 auf Windows 8 Seite 2 2. Upgrade von Windows XP

Mehr

Windows auf einem Intel-Mac installieren

Windows auf einem Intel-Mac installieren Windows auf einem Intel-Mac installieren Auf den Macs mit Intel-Prozessor kann man Windows XP (Home oder Professional mit Service Pack 2) installieren. Dazu gibt es von Apple die Software Boot Camp, mit

Mehr

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010

Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010 Technische Hinweise zu Installation und Freischaltung von Beck SteuerDirekt mit BeckRecherche 2010 1. Hard- Softwarevoraussetzungen für die Installation Hardware Prozessor Arbeitsspeicher Freier Festplattenplatz

Mehr

Kompakt. Tweak Me 1.1.0.1 optimiert 172 Windows- Einstellungen. Die Freeware läuft unter Windows XP, Vista und 7.

Kompakt. Tweak Me 1.1.0.1 optimiert 172 Windows- Einstellungen. Die Freeware läuft unter Windows XP, Vista und 7. PRAXIS TWEAK ME..0. Das optimale Windows Das Besondere an der Tuning-Software Tweak Me..0.: Sie erkennt automatisch das installierte Betriebssystem. Farbmarkierungen weisen darauf hin, ob Einstellungen

Mehr

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an:

Nachdem man dies alles gemacht hat, passt man die Einstellungen folgendermaßen an: Wie macht man aus Windows 2003 Server eine Workstation? Nachdem man sich das ISO von ASAP heruntergeladen hat, sollte man sich noch die Offline Update CD von Win2k3 Server (zu finden auf http://www.fh-wuerzburg.de/sop/index.html)

Mehr

Den PC sicher machen. Schultz

Den PC sicher machen. Schultz Den PC sicher machen Schultz Thema Sicherheit 4 Säulenprinzip Ä Virenprogramm Ä Antispionageprogramm Ä Firewallprogramm Ä Datensicherung Schultz Der "sichere" PC 2 Virenprogramm Gut und kostenlos für den

Mehr

Installationshandbuch

Installationshandbuch Installationshandbuch Stand: 1.10.2010 1 Inhaltsverzeichnis Systemanforderungen...3 Installation auf Windows-Plattformen starten...3 Installationsschritte...3 Lizenzabkommen...3 Alte UniWahl4 Installation

Mehr

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8

Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Anweisungen zur Installation und Entfernung von Windows PostScript- und PCL-Druckertreibern Version 8 Diese README-Datei enthält Anweisungen zum Installieren des Custom PostScript- und PCL- Druckertreibers

Mehr

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung

Benutzerhandbuch / Installationsanweisung Das innovative Notfall-Alarm-System für medizinische Einrichtungen Benutzerhandbuch / Installationsanweisung 1. Einleitung... 1.1 Allgemeine Hinweise zur Installation... 3 1.2 Technische Voraussetzungen...

Mehr

Hinweise zu Java auf dem Mac:

Hinweise zu Java auf dem Mac: Hinweise zu Java auf dem Mac: 1. Möglichkeit zum Überprüfen der Java-Installation / Version 2. Installiert, aber im Browser nicht AKTIVIERT 3. Einstellungen in der Java-KONSOLE auf Deinem MAC 4. Java Hilfe

Mehr

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1

Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011. MSDS Praxis + 2.1 Installationsanleitung Microsoft Windows SBS 2011 MSDS Praxis + 2.1 Inhaltsverzeichnis Einleitung 2 Windows SBS 2011... 2 Hinweise zum Vorgehen... 2 Versionen... 2 Installation 3 Installation SQL Server

Mehr