Hochschulbibliothek Weingarten Suchtechniken im Internet

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Hochschulbibliothek Weingarten Suchtechniken im Internet"

Transkript

1 Hchschulbiblithek Weingarten Suchtechniken im Internet Zusammengestellt vn Sigrid Whnhas-Riehle

2 Inhaltsverzeichnis 1 Allgemeines zu Suchtechniken im Internet Snderzeichen, Bindestriche, Apstrph Rechtschreibrefrm Grß- und Kleinschreibung Lgische Operatren Abstandsperatr NEAR Phrasensuche: Jker (Trunkierung): Bereichseinschränkende Operatren Klammern Suche ptimieren Typlgie der Suchdienste im Internet Thematische Verzeichnisse / Katalge: Suchmaschinen: Meta-Suchmaschinen: Suchmaschinen finden Bildersuche...12 Seite 2

3 1 ALLGEMEINES ZU SUCHTECHNIKEN IM INTERNET 1.1 Snderzeichen, Bindestriche, Apstrph Suchmaschinen und Datenbanken behandeln dieses Zeichen recht unterschiedlich: Die Snderzeichen werden bei einer Suchanfrage krrekt interpretiert Sie werden in Standardzeichen umgesetzt, z.b. aus ä wird ae der a Bindestriche und Apstrphen werden entweder ignriert der akzeptiert. Meist erfährt man auf der Hilfeseite der Suchmaschine, wie sie mit diesen Zeichen verfährt, ansnsten empfiehlt sich vr Beginn der Recherche ein kurzer Test: Durch Eingabe vn Straße beispielsweise, erhält man nur wenige Treffer, wenn die Schreibweise der Suchmaschine nicht bekannt ist. 1.2 Rechtschreibrefrm Mit der Rechtschreibrefrm hat sich die Schreibweise mancher Wörter geändert, Dkumente und Webseiten können aber beide Schreibweisen enthalten. Z.B. alt: Phantasie, neu: Fantasie der alt: Delphin, neu: Delfin. 1.3 Grß- und Kleinschreibung Einige Suchdienste ignrieren die Grß- und Kleinschreibung (z.b. Ggle). Manche Suchmaschinen berücksichtigen die Grßschreibung als Sndermerkmal (Altavista). 1.4 Lgische Operatren In der Regel reicht es bei einer Recherche nicht aus nur einen Begriff einzugeben, da die Treffermenge zu grß wird. Daher bieten alle Suchmaschinen die Möglichkeit mehrere Suchbegriffe zu verwenden und mit lgischen Operatren zu verknüpfen. AND: alle Suchbegriffe, die mit AND verbunden sind, müssen im Ergebnisdkument vrhanden sein, allerdings unabhängig vn der Reihenflge und der Stelle im Text. Dieser Operatr grenzt die Treffermenge ein. Bei Ggle ist die AND- Verknüpfung die Standardeinstellung. OR: den mit OR verknüpften Suchbegriffen muss mindestens einer im Zieldkument vrhanden sein. Das Dkument könnte alle Suchwörter enthalten, muss aber nicht. Die Treffermenge wird s erweitert. Ist man sich nicht sicher, wie ein Suchbegriff geschrieben wird, empfiehlt sich, die möglichen Varianten mit OR zu verbinden (s.a. Rechtschreibrefrm). Synnyme lassen sich ebenfalls mit dieser Methde erfassen, z.b. Antike OR Altertum. NOT: Dieser Operatr schließt den Begriff vr dem er steht aus. S kann man Begriffe ausschließen, die die Treffermenge unnötig aufschwemmen würden Seite 3

4 1.5 Abstandsperatr NEAR Mit dem Abstandsperatr NEAR werden Web-Seiten gefunden, in denen beider Suchwörter in enger Nachbarschaft vrkmmen. Mit Buch near Internet hat man z.b. bessere Chancen Bücher zum Thema Internet zu finden als mit Buch and Internet. 1.6 Phrasensuche: Feststehende Begriffe und Bezeichnungen, die aus mehreren Wörtern bestehen, kann man durch die Frmulierung einer Phrase besnders gut finden. Hierzu gibt man die Wrtflge in Anführungszeichen ein. Auch Textpassagen aus Büchern, Liedzeilen, Zitate und Institutinen lasen sich einfach per Phrasensuche finden. Beispiele: Landeszentrale für plitische Bildung Günter Grass Deutsche Bank 1.7 Jker (Trunkierung): Jker ersetzen eine beliebig lange Flge vn Buchstaben. Zur Kennzeichnung der fehlenden Wrtteile werden Snderzeichen verwendet, wie z.b. * $ der? Die Rechtstrunkierung ist vr allem geeignet, wenn vielfältige Variatinen eines Wrtes miteinbezgen werden. Beispiel: mit der Eingabe vn Plitik* erhält man auch Ergebnisse, in denen Plitiker, Plitikverdrssenheit, usw. vrkmmen. Einige Suchmaschinen und Datenbanken arbeiten mit autmatischer Rechtstrunkierung, d.h. es werden die Treffer angezeigt, die mit der eingegebenen Zeichenflge beginnen. Die meisten grßen Suchmaschinen wie Ggle, MSN, Yah bieten keinerlei Trunkierungsmöglichkeiten und suchen nur die tatsächlich eingegebenen Begriffe. 1.8 Bereichseinschränkende Operatren Einige Suchdienste bieten die Möglichkeit nach einzelnen Elementen der Web-Seiten zu recherchieren. url: Suche im Bereich der angegebenen Dmain. Beispiel: url:www.ph-weingarten.de image: Findet Seiten mit Graphiken zum jeweiligen Suchbegriff. Beispiel: image: Hund text: sucht nur im Text eines Dkuments und nicht in Links, der Dmain,... Seite 4

5 1.9 Klammern Durch die Verwendung vn Klammern wird eine mehrteilige Anfrage strukturiert. Dies ist dann erfrderlich, wenn beispielsweise mit verschiedenen lgischen Operatren gleichzeitig gesucht werden sll. Beispiel: (Tsunami AND Asia*) NOT Japan Gesucht werden Dkumente, die die beiden eingeklammerten Begriffe enthalten, in denen das Wrt Japan aber nicht vrkmmen darf. Seite 5

6 2 SUCHE OPTIMIEREN Sie sllten sich zunächst eine Liste vn Suchwörtern anlegen, die ihr Thema präzise beschreiben. Ist das gesuchte Thema ganz neu für Sie, bietet die Suche in Wikipedia, Meyers Lexikn Online, Encyclpedia Britannica einen ersten Einstieg. Beispiele: Erhält man zu viele der zuwenig Treffer hilft flgendes Schema für eine gezieltere Recherche: deutsch englisch Evtl. lateinisch Oberbegriff Bär(en) Bear(s) ursidae Begriff Plarbär(en) Plar bear(s) Ursus maritimus Verwandter Begriff Eisbär(en) Als Übersetzungshilfe dient: Le-Wörterbuch nline für englische, französische und spanische Vkabeln, zu finden unter Für spezielle Suchbegriffe ist es sinnvll, auf Meta-Suchmaschinen zurückzugreifen, um damit gleich mehrere Suchmaschinen parallel abzufragen. Präzisieren Sie ihre Suche mit Hilfe vn lgischen Operatren, Trunkierung und der Suche in gezielten Bereichen der Dkumente (z.b. Image ). Beachten Sie den natinalen der reginalen swie des Sprachaspekt. Dkumente über Frankreich finden Sie vermutlich am ausführlichsten in französischen Internetdiensten. Achten Sie bei den Suchhilfen auf die Feinheiten: viele Suchdienste funktinieren nach ähnlichen Prinzipien; unterscheiden sich im Detail aber erheblich. Lesen Sie die Hilfeund Inftexte. Auch eine zeitliche Eingrenzung kann eine Suche ptimieren, z.b. mit dem Zusatz jahr 2001 year 2002 (jahr OR year) 1784 Nutzen Sie auch andere Quellen, z.b. Diskussinsfren im Internet der Linklisten vn Biblitheken, z.b. Fabi (Fachbibligraphien und Onlinedatenbanken) zu finden unter Seite 6

7 3 TYPOLOGIE DER SUCHDIENSTE IM INTERNET 3.1 Thematische Verzeichnisse / Katalge: Bei den Thematischen Verzeichnissen werden Webseiten vn einer Redaktin in ein hierarchisches System mit Haupt- und Unterkategrien eingerdnet. Die Hierarchieebenen variieren je nach Anbieter. DMOZ z.b. bietet auf der Einstiegsseite 15 Hauptkategrien und deren wichtigste Zurdnungen an. Die Basis eines Themenverzeichnisses bilden Seiten, die vm jeweiligen Betreiber gemeldet bzw. durch Suchrbter im Netz gesammelt werden. Thematische Verzeichnisse eignen sich besnders, um sich einen Überblick über ein bestimmtes Thema zu verschaffen. Beispiele: DMOZ Das Open Directry Prject (ODP) ist ein besnders interessantes, vn Menschenhand erstelltes Webverzeichnis. Ziel des Open Directry Prjects ist das Erstellen des umfangreichsten Internetverzeichnisses mit Hilfe einer grßen Gemeinschaft freiwilliger Editren. In den USA ist dieses Knzept sehr erflgreich und der Katalg hat einen hhen Qualitätsstand erreicht. S gut, dass etliche der grßen Suchdienste ebenfalls das Open Directry benutzen, z. B. AOL Search, Netscape Search, Ggle und Lycs.cm. Die Qualität der einzelnen Linksammlungen in den jeweiligen Rubriken hängt vn den Betreuern ab und kann deutlich schwanken. Din-nline Din-Online ist ein deutschsprachiger manuell erstellter Katalg Links zu deutschsprachigen Web-Seiten werden auf ca Seiten redaktinell verwaltet. Neben dem eigentlichen Katalg gibt es ein Branchenbuch, den Din Surf-Tipp, eine ausführliche Seite mit einer Sammlung internatinaler Links, den Wrld s Best Sites, einen Reuters Nachrichtenbereich und einige redaktinelle Themen. Naturgemäß ist bei einem Katalg die Stichwrtsuche eher sparsam zu knfigurieren. Lediglich Wildcards* lassen sich einsetzen, keine Verknüpfungen. Ums mehr Wert ist auf den alphabetischen und thematischen Gesamtindex gelegt. Die gefundenen Adressen werden knapp, aber ausreichend beschrieben. Sllte im Katalg vn Din nichts gefunden werden, s springt die leistungsstarke Suche vn Inktmi ein. Die Reginalsuche ermöglicht das Auffinden vn Seiten mit lkalem Bezug. Leider muss man sich erst umständlich durch die Pstleitzahlen der Karten klicken um dann bei einer Übersicht verschiedener Kategrien zu landen. Etwa Orte sind auf diese Weise verzeichnet. Seite 7

8 3.2 Suchmaschinen: Suchmaschinen (auch Spider, Crawler der Rbt genannt) sind mächtige an das Internet angeschlssene Rechner, die die im Internet angebtenen Webseiten autmatisch abrufen, deren Texte durchsuchen und die darin vrkmmenden Wörter in eine Datenbank aufnehmen und indizieren. Das Datenbankprgramm bearbeitet außerdem die Suchanfragen und bereitet die gefundenen Daten auf, indem die relevanten Treffer zuerst aufgelistet werden (=Ranking). Bereiche mit denen Suchmaschinen Prbleme haben sind beispielsweise Webseiten mit Frames. Auch durch Passwrt der Firewall geschützte Internetressurcen und Inhalte vn Datenbanken werden nicht indiziert. Eine Recherche in einer Suchmaschine lhnt sich immer dann, wenn man Infrmatinen zu einem speziellen Begriff braucht der im Vlltext der Dkumente suchen will. Bespiel: GOOGLE Seit einigen Jahren ist Ggle die am meisten genutzte Suchmaschine in Deutschland (Marktanteil über 90%). Ggle bietet neben der herkömmlichen Suche nach Webseiten flgende Möglichkeiten: Bildersuche Newsgrups Nachrichtensuche Suche im redaktinell betreuten Webverzeichnis Suche nach Shps unter Frgle Die Reihenflge der Treffer wird mittels eines Page ranking -Verfahrens ermittelt, das heißt die relevantesten Treffer stehen am Anfang der Liste. Die Reihenflge, in der die Hmepages angebten werden, ist als nicht willkürlich. Je mehr andere Webseiten auf die gesuchte Seite verlinkt sind, dest weiter ben in der Trefferliste steht die Hmepage. Auch wenn der Suchbegriff auf einer Seite mehrmals vrkmmt, gerät die Hmepage weiter nach vrne die Ppularität bestimmt das Suchergebnis. Suchptinen: Die einfache Suche nutzt standardmäßig den Bleschen Operatr UND Weitere Verknüpfungen sind möglich: OR, NOT Exakte Suchphrasen werden mit Anführungszeichen gekennzeichnet Platzhalter für ein Wrt durch * Exklusinsperatr - Der mit dem Exklusinsperatr gekennzeichnete Begriff sll nicht im Suchergebnis enthalten sein. In der Erweiterten Suche kann man weitere Einschränkungen vrnehmen, z.b. nach Sprache, Dateifrmaten, Datum usw. Mittels Safe search besteht die Möglichkeit, Seiten mit prngrafischem Inhalt herauszufiltern. Seite 8

9 Ggle bietet nch weitere Tls wie z.b. Ggle Earth der Übersetzungen vn Webseiten in andere Sprachen. Interessant sind auch flgende Services: Buchsuche: Hier können Buchinhalte recherchiert werden, allerdings nur in Auszügen. Nur Bücher, die keinen urheberrechtlichen Schutz mehr haben, können kmplett eingesehen werden. Schlar: Hiermit kann gezielt nach Schriften, Aufsätzen, Artikeln, Fachzeitschriften und Büchern aus vielen wissenschaftlichen Disziplinen gesucht werden. Die Ergebnistreffer umfassen Vlltexte, kstenpflichtige Texte und Verweise auf besitzende Biblitheken und Dkumentlieferdienste. 3.3 Meta-Suchmaschinen: Da auch die grßen Suchmaschinen nur einen Teil des gesamten Internets abdecken, reicht die Recherche in nur einer Suchmaschine ft nicht aus. Meta-Suchmaschinen schicken eine Anfrage gleichzeitig an mehrere Suchdienste. Vn den Treffern werden die relevantesten angezeigt und Dubletten entfernt. Gerade für den Einstieg in eine Recherche sind Meta-Suchmaschinen geeignet, denn sie bringen auf Anhieb relevante Treffer. Leider bieten Meta-Suchmaschinen nur Suchptinen an, die vn allen Suchdiensten unterstützt werden. Ein Nachteil bei der Nutzung vn Meta-Suchmaschinen ist der Timeut, d.h. nach einer bestimmten Zeit wird die Anfrage abgebrchen. Das kann zur Flge haben, dass nicht alle relevanten Einträge angezeigt werden. Bespiel: Clusty Clusty ist eine Mischung aus Clustersuche und einer Metasuchmaschine. Das wichtigste Feature ist die Clusterisierung der Ergebnisse: Clusty sucht sich die am häufigsten auftretenden Wörtern auf den Seiten, die als Suchergebnis in Frage kmmen und srtiert diese zu Themengebieten. Diese Funktin macht es vr allem bei nicht sehr genauen Suchanfragen sehr nützlich. Nach Eingabe eines Suchbegriffs erhält man als Ergebnis zwei Frames: Auf der linken Seite stehen die ermittelten Gruppen, auf der rechten die zur aktuell markierten Gruppe gehörenden Einträge. Gruppen mit Untergruppen kann man sich über einen Klick auf das Pluszeichen, das links vm Gruppeneintrag steht, anzeigen lassen. Suchptinen: Autmatische Verknüpfung mit AND OR Exklusinsperatr - Phrasensuche mit Leider durchsucht Clusty nicht auch Ggle, weshalb eine parallele Ggle-Anfrage auf jeden Fall zu empfehlen ist. Metager2 Sucht sich aus verschiedenen Quellen die besten Ergebnisse zusammen, um diese anschließend gesammelt anzuzeigen. Metager2 filtert dppelte Ergebnisse und tte Links heraus. Der Unterschied zu seinem Vrgänger ist, dass die Weiterentwicklung einen Clakingschutz hat. Claking heißt, dass eine Dmain eine künstliche Seite erstellt, um in Seite 9

10 der jeweiligen Suchmaschine bei bestimmten Suchanfragen hchrangige Treffer zu erzeugen. Metager2 filtert diese Seiten gezielt heraus. Die Ergebnisanzeige erfrdert dafür aber längere Wartezeiten. Suchptinen: Autmatische Verknüpfung mit UND OR Phrasensuche Nettz Nettz durchsucht ca. 30 Suchmaschinen (inkl. Ggle). Einzelne Suchmaschinen können angewählt werden. Die Vreinstellung entspricht der UND-Suche - alle Wrte werden gefunden. Zusätzlich können Sie Wrte eingeben, die NICHT im Ergebnis vrkmmen dürfen, die "Tabu-Wrte". Damit ist die gesamte Suchlgik schn beschrieben. Keine Prfisuche mit bleschen Operatren, keine Phrasensuche. Bestens geeignet für Anfänger und alle die sich nicht mit Suchsyntax beschäftigen möchten. Einige zusätzliche Features bestimmen die Ergebnisanzeige: Wartezeit (15 Sekunden bis 2 Minuten) bestimmt die maximale Zeit, die ein Suchdienst zum Antwrten bekmmt. Längere Zeiten ermöglichen genauere Ergebnisse, erfrdern aber mehr Geduld des Suchenden. Ergebnisanzeige Suchmaschine Auflistung der angezeigten Treffer (max. 10) und gefundenen Hits der ausgewählten Suchmaschinen. Einzeltrefferanzeige alphabetisch nach Dmain mit Titel, Kurzbeschreibung, URL und Quelle. Seite 10

11 4 SUCHMASCHINEN FINDEN Wenn man sich über Suchmaschinen infrmieren will der einen speziellen Suchdienst zu einem bestimmten Thema benötigt eignen sich flgende Adressen: Clssus: Searchengineclssus bietet eine sehr grße Sammlung vn Suchmaschinen und Suchhilfen an. Die Suchmaschinen sind swhl nach Ländern als auch nach Themengebieten gegliedert. Beaucup: Dieses thematisch gerdnete Verzeichnis ist vrwiegend für den amerikanischen Raum interessant und verzeichnet über 1000 Recherche-Quellen. Librarians Internet Index: Hierbei handelt es sich um ein vn Biblithekaren der Library f Cngress erstelltes, hierarchisch gegliedertes Verzeichnis vn mehr als Internet-Ressurcen. Die einzelnen Suchdienste sind sehr gut beschrieben und erfüllen einen hhen Standard. Klug-suchen: Klug-suchen ist nicht nur ein Verzeichnis zahlreicher Suchdienste für den deutschsprachigen Raum, sndern ermöglicht vn einer zentralen Stelle aus zu starten. Alle weiteren Suchanfragen erflgen dann auf der Seite der Suchmaschinenbetreiber. Derzeit bietet Klug-suchen Links zu etwas 1600 Suchdiensten, die thematisch gegliedert sind. Rechercheprtal.de Zusammenstellung vn über 2000 Suchdiensten und Datenbanken im Web zu zahlreichen Themen, überwiegend deutschsprachig. Gute interne Suchmöglichkeiten (u.a. Schlagwrtglssar). Suchlexikn: Verzeichnis spezieller deutschsprachiger Suchmaschinen, Katalge und Linksammlungen (mehr als 2500 Suchdienste mit ausführlicher Bewertung). Seite 11

12 5 BILDERSUCHE Die Suche nach Bildern im Wrld Wide Web nicht ganz einfach, denn die Suchmaschinen können den Inhalt eines Bildes nicht erkennen. Mehrere Wege führen hier weiter: Suchmaschinen Einige Suchmaschinen speichern auch den Dateinamen vn Bildern und den alternativen Text, der vielen Bildern beigeben ist. Da das Bild beispielsweise eines Hundes häufig einen Dateinamen wie 'Hund.gif' trägt; können Sie über diese Namenssuche das eine der andere Bild ausfindig machen. Beispiele: Bildarchive Zugleich gibt es unabhängig vn Bildern auf Webseiten auch Bildarchive im WWW, die entweder nach Stichwörtern der nach Kategrien durchsucht werden können. Beispiele: Bildarchiv Marburg: In der webbasierten Bilddatenbank Bildindex der Kunst und Architektur können insbesndere für Frschung und Lehre über 1,9 Millinen digitale Bilder vn Orten, Künstlern, Themen, Ansichten und Prtraits recherchiert werden. Deutsche Ftthek Dresden: Mit ihren 2,9 Millinen Bilddkumenten ist die Deutsche Ftthek in der Sächsischen Landesbiblithek - Staats- und Universitätsbiblithek Dresden ein Universalarchiv der Kunst- und Kulturgeschichte mit den Schwerpunkten Kunst-, Architektur- und Musikgeschichte, Reginalkunde Sachsen, Gegraphie swie Technik- und Wirtschaftsgeschichte. Online recherchierbar sind ungefähr Aufnahmen. Datenbanken: Ytpht Ytpht sucht lizenzfreie Fts in einer Datenbank mit über Fts. Die Themenvielfalt der angebtenen Fts ist sehr grß, alle Bilder sind verschlagwrtet. Mit der Farbsuche in der erweiterten Suchfunktin lassen sich Bilder recherchieren, deren überwiegender Farbanteil dem des Suchwertes entspricht, beispielsweise um ähnliche der harmnisch zu einer Website passende Fts zu finden. Wrldphts Bietet Pressephts aus der ganzen Welt, srtiert nach Themen wie Plitik, Wirtschaft, etc, verbunden mit kurzen Nachrichten. CalPhts Über Phts in 2 Datenbanken: Cal Phts (Pflanzen, Pilze, Tiere, Landschaften) und Crel Stck Phts (alle Themen) Artcyclpedia Infrmatinen zur Datenbank: Inhalt: Nachweis zu Künstlern über Hunderte vn Museums-Websites, Bild-Archive und andere Online-Ressurcen; Artcyclpedia hat Websites indexiert und bietet mehr als Links zu etwa Kunstwerken und Künstlern. Seite 12

13 Suche nach Künstlern, Kunstwerken, Museen der Brwsen im Künstleralphabet, nach Kunstrichtungen usw. Linksammlungen: BUBL Link image cllectin Umfangreiche Linksammlung vn 150 Bilddatenbanken zu verschiedenen Themen - vn britischen Universitätsbiblitheken geprüft, beschrieben und nach Dewey Decimal Classificatin systematisiert, nach verschiedenen Kriterien recherchierbar. Seite 13

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros

Österreichs erster Online-Shop zur Bestellung von Katalogen für Reisebüros Österreichs erster Online-Shp zur Bestellung vn Katalgen für Reisebürs www.schengrundner.at einfach und sicher bestellen mehr als 500 Artikel Inhaltsbeschreibung der Artikel über 70 Anbieter Katalgvrschau

Mehr

Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe

Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe (DigiBib) Inhalt Leitfaden zur Recherche und Bestellung einer Online-Fernleihe 1 Die Suche nach Büchern und Zeitschriftenaufsätzen 3 Die Recherche

Mehr

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt

WDB Brandenburg: Online-Erfassung und -Pflege Schritt für Schritt Für die Nutzung der Online-Erfassung und Pflege benötigen Sie Ihre Institutinsnummer und ein Passwrt. Sie sind nch nicht als Nutzer für die Online-Erfassung registriert? Betätigen Sie den Buttn Neu registrieren.

Mehr

Internet Kurs. Suchmaschinen

Internet Kurs. Suchmaschinen Internet Kurs Suchmaschinen M. Stalder Internetkurs M. Stalder 1 / 6 Suchmaschinen Suchmaschinen haben sich in letzter Zeit immer mehr zu einem unverzichtbaren Hilfsmittel entwickelt. Das Internet bietet

Mehr

Recherchieren im Internet

Recherchieren im Internet Recherchieren im Internet Proseminar 1 Physik für Studierende des Lehramts Übersicht 1. Allgemeines zur Lage 2. google und mehr 3. Kataloge und Metasuchmaschinen 4. Fachspezifische Suchdienste 1. Allgemeines

Mehr

Ich google einfach, oder?

Ich google einfach, oder? Ich google einfach, oder? Was will ich wissen? Suchanfrage formulieren! Wo suche ich? Was sind Suchmaschinen und Suchkataloge? Wie suche ich? (Suchtechniken) Bewertung der Website und der Informationen

Mehr

Katalogportal Mainz. Allgemeines. Katalogauswahl. F B M - Fachbibliothek Medizin, Seite 1 von 8

Katalogportal Mainz. Allgemeines. Katalogauswahl. F B M - Fachbibliothek Medizin, Seite 1 von 8 Katalgprtal Mainz Über das Prtal können Sie mehrere Katalge Ihrer Wahl (lkal, reginal und überreginal) mit einer Suchanfrage absuchen. Die gefundene Literatur können Sie bequem bestellen. Allgemeines 1

Mehr

Anleitung Administrationsbereich www.pastoraler-raum-biedenkopf.de

Anleitung Administrationsbereich www.pastoraler-raum-biedenkopf.de Anleitung Administratinsbereich www.pastraler-raum-biedenkpf.de Anmeldung unter www.pastraler-raum-biedenkpf.de Für Eingabe vn neuen Beiträgen, Hchladen des Pfarrbriefs, Veränderungen an bestehenden Inhalten.ä.

Mehr

Suchen, um zu finden. Sta,s,k BRD (Quelle: Comscore, 2013) Beziehungsgeflecht der Suchmaschinen. Antworten auf folgende Fragen: 24.06.

Suchen, um zu finden. Sta,s,k BRD (Quelle: Comscore, 2013) Beziehungsgeflecht der Suchmaschinen. Antworten auf folgende Fragen: 24.06. Suchen, um zu finden Sta,s,k BRD (Quelle: Comscore, 2013) Steffen- Peter Ballstaedt 24.6.2015 etwa 6 Milliarden Suchanfragen pro Monat etwa 2.500 Anfragen pro Sekunde 96% der Suchanfragen über Google Beziehungsgeflecht

Mehr

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion)

Installationsanleitung. zum Anschluss an Telefonanlagen (Mehrplatzversion) zum Anschluss an Telefnanlagen () CPTel () besteht aus zwei unterschiedlichen Prgrammen: CPTel Server und CPTel Client. Installatinsvarianten: eigenständiger CPTel-Server CPTel-Server und CPTel-Client

Mehr

Erfolgreich suchen im Internet

Erfolgreich suchen im Internet Erfolgreich suchen im Internet Steffen-Peter Ballstaedt 05.10.2015 Statistik Weltweit: etwa 1 Milliarde Websites BRD: 15 Millionen Websites Das Internet verdoppelt sich alle 5,32 Jahre Die häufigste Aktivität

Mehr

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches

Universitätsbibliothek. Technische Universität München. Internetsuche. Wissenswertes und Wissenschaftliches Internetsuche Wissenswertes und Wissenschaftliches 1. Allgemeine Suchmaschinen 2 Gezielter Suchen in Google Bestimmt nutzen Sie allgemeine Suchmaschinen (beinahe) täglich. Allerdings ist die Menge und

Mehr

Geschichte des Internets Suchmaschinen Fachinformationszentren. Institute for Science Networking

Geschichte des Internets Suchmaschinen Fachinformationszentren. Institute for Science Networking Geschichte des Internets Suchmaschinen Fachinformationszentren Kurze Geschichte des Internets Internet: Geschichte beginnt mit der Entwicklung paketvermittelter Netze. Bei der Paketvermittlung werden Nachrichten

Mehr

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen Allgemeine Infrmatinen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversinen Die GRAPHISOFT Studentenversinen sind für bezugsberechtigte* Studierende, Auszubildende und Schüler kstenls** und stehen ihnen

Mehr

Hilfe und Informationen zu KIT Katalog Plus

Hilfe und Informationen zu KIT Katalog Plus 1 Hilfe und Infrmatinen zu KIT Katalg Plus Was finde ich in KIT-Katalg Classic bzw. Plus? KIT-Katalg Classic (Nachgewiesene Bestände) KIT-Katalg Plus (Nachgewiesene Bestände) Einfache Suche im KIT-Katalg

Mehr

Pseudo? Oder Wissenschaft?

Pseudo? Oder Wissenschaft? Pseud? Oder Wissenschaft? Hilfestellung für die Internetrecherche zu (natur-)wissenschaftlichen Themen Unterlagen für den Unterricht Zusammengestellt vn Datenflut im Internet Vr- und Nachteile Schnelle

Mehr

http://www.google.de/ Google ist der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen. Über 90% aller Suchanfragen laufen über Google.

http://www.google.de/ Google ist der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen. Über 90% aller Suchanfragen laufen über Google. Allgemeine Suchmaschinen http://www.google.de/ Google ist der Marktführer unter den Internet-Suchmaschinen. Über 90% aller Suchanfragen laufen über Google. http://www.uni-koeln.de/suche/google/user_help.html

Mehr

Urbacher-Computer-Forum. Herzlich Willkommen!

Urbacher-Computer-Forum. Herzlich Willkommen! Herzlich Willkommen! Wer suchet der findet!? Oder auch nicht! Überblick: Welche Suchdienste gibt es? Suchmaschinen Verzeichnisse Spezialsuchmaschinen Metasuchmaschinen Nachschlagwerke Welche Suchdienste

Mehr

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten

rmdata GeoProject Release Notes Version 2.4 Organisation und Verwaltung von rmdata Projekten Copyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vorbehalten Release Ntes rmdata GePrject Versin 2.4 Organisatin und Verwaltung vn rmdata Prjekten Cpyright rmdata GmbH, 2015 Alle Rechte vrbehalten rmdata Vermessung Österreich rmdata Vermessung Deutschland Industriestraße

Mehr

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB

TactonWorks EPDM Integration. Lino EPDM pro. Whitepaper. unter Nutzung des TactonWorks Add-in EPDM von Tacton Systems AB Lin EPDM pr Whitepaper unter Nutzung des TactnWrks Add-in EPDM vn Tactn Systems AB Ausgabedatum: 04.09.2013 - Dkumentversin: 1.1 Autr: Clemens Ambrsius / Rüdiger Dehn Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte

Mehr

Suchen mit der Suchmaschine

Suchen mit der Suchmaschine Suchen mit der Suchmaschine Links einiger Suchmaschinen http://www.google.ch/ http://search.bluewin.ch http://www.altavista.de http://www.fireball.de http://www.metacrawler.de/ http://www.msn.ch Lexikon:

Mehr

PsycINFO. Kurzanleitung zur Online-Datenbank. Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen:

PsycINFO. Kurzanleitung zur Online-Datenbank. Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen: PsycINFO Kurzanleitung zur Online-Datenbank Eine weitere Beschreibung dieser Datenbank bieten die folgende Internetadressen: http://www.apa.org/psycinfo/about/ http://www.apa.org/psycinfo/training/ovid-web.pdf

Mehr

BenutzerInnenhandbuch Datenbankservice / MetaLib

BenutzerInnenhandbuch Datenbankservice / MetaLib BenutzerInnenhandbuch Datenbankservice / MetaLib Erstellt vom Team E-Ressourcen Kontakt: datenbanken.ub@univie.ac.at Dezember 2011 1 Einleitung... 3 1. Datenbanken... 5 Datenbanken Titelsuche... 5 Datenbanken

Mehr

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform

Vereins- und Kreis-Homepages auf der TTVSA-Sharepoint-Plattform Vereins- und Kreis-Hmepages auf der TTVSA-Sharepint-Plattfrm Einleitung Die TTVSA-Hmepage läuft bereits seit einiger Zeit auf einer Sharepint-Plattfrm. Da dieses System sich bewährt hat und die bisherigen

Mehr

Herzlich willkommen an der Universitätsbibliothek in Landau

Herzlich willkommen an der Universitätsbibliothek in Landau Herzlich willkommen an der Universitätsbibliothek in Landau Richtig recherchieren im Internet zu der Schulung: Internetrecherche leicht gemacht Was erwartet Sie? 1. Welche Internet-Suchdienste gibt es

Mehr

Inxmail Professional 4.4

Inxmail Professional 4.4 E-Mail-Marketing Hw-t Inxmail Prfessinal 4.4 Neue Funktinen Im ersten Quartal 2014 wird Inxmail Prfessinal 4.4 veröffentlicht. In dieser Versin steht der Split-Test in völlig überarbeiteter Frm innerhalb

Mehr

Suchmaschinen und ihre Architektur. Seminar: Angewandtes Information Retrieval Referat von Michael Wirz

Suchmaschinen und ihre Architektur. Seminar: Angewandtes Information Retrieval Referat von Michael Wirz Suchmaschinen und ihre Architektur Seminar: Angewandtes Information Retrieval Referat von Michael Wirz Ziel Rudimentäre Grundkenntnisse über die Funktionsweise von Suchmaschinen und Trends Einführung in

Mehr

Workshop Keyword recherche Am Anfang war das "Keyword"!

Workshop Keyword recherche Am Anfang war das Keyword! Workshop Keyword recherche Am Anfang war das "Keyword"! Wir beschäftigen uns in diesem Workshop mit dem KEYWORD Marketing. Jede Suchmaschinenoptimierung einer Internetseite oder auch Webseite genannt fängt

Mehr

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing

Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Marketinginformationen Tipps für Suchmaschinenmarketing Inhalt 1 Vorbemerkung 3 2 Tipp 1 - Keywords 4 3 Tipp 2 - Linkpopularität ist wichtig 5 4 Tipp 3 - Content is King 6 5 Tipp 4 - Sponsored-Links 7

Mehr

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de

Einrichtungsanleitung für E-Mailkonten Freemail@Kalbsiedlung.de Inhaltsverzeichnis 1. Einleitung...2 2. Einrichtung vn E-Mail-Clients...2 2.1 Outlk Express Knfiguratin (POP3 der IMAP)... 2 2.3 Outlk 2003 Knfiguratin (POP3 / IMAP)... 6 2.4 Thunderbird Knfiguratin (POP3

Mehr

DAS INTERNET. BRG Viktring, Klasse 5A 2008/09. Nadine Grolitsch Ines Rom Paula Lindner Marlene Krapfl Chiara Wegscheider

DAS INTERNET. BRG Viktring, Klasse 5A 2008/09. Nadine Grolitsch Ines Rom Paula Lindner Marlene Krapfl Chiara Wegscheider DAS INTERNET BRG Viktring, Klasse 5A 2008/09 Nadine Grolitsch Ines Rom Paula Lindner Marlene Krapfl Chiara Wegscheider Inhaltsverzeichnis Was ist Internet? Web-Adressen und Suchmaschinen 1.)Erklärung von

Mehr

Web-Kürzel. Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter

Web-Kürzel. Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter Krishna Tateneni Yves Arrouye Deutsche Übersetzung: Stefan Winter 2 Inhaltsverzeichnis 1 Web-Kürzel 4 1.1 Einführung.......................................... 4 1.2 Web-Kürzel.........................................

Mehr

PubMed - Kurzinformation

PubMed - Kurzinformation PubMed - Kurzinformation Medline ist eine Literaturdatenbank, in der Artikel aus rund 5.300 internationalen medizinischen Zeitschriften erfasst und ausgewertet werden. Sie wird erstellt in der National

Mehr

Praktikum: Recherche via Internet in WWW, NetNews und alternativen Informationsquellen

Praktikum: Recherche via Internet in WWW, NetNews und alternativen Informationsquellen Infrmatins-Systeme-Grundlagen (InSyG) Praktikum: Recherche via Internet in WWW, NetNews und alternativen Infrmatinsquellen 1. Einleitung Die wichtigsten, via Internet erreichbaren Infrmatinsräume umfassen

Mehr

FLOCOM. Google beachtet nicht die Groß- bzw. Kleinschreibung: KOCHREZEPTE, kochrezepte und Kochrezepte bringen alle das gleiche Ergebnis.

FLOCOM. Google beachtet nicht die Groß- bzw. Kleinschreibung: KOCHREZEPTE, kochrezepte und Kochrezepte bringen alle das gleiche Ergebnis. Suchmaschinen richtig Mit über 200 Millionen Suchanfragen täglich hat sich Google zu der wichtigsten und meist genutzten Suchmaschine im WWW entwickelt. Deshalb werden wir für unsere Übungen auch Google

Mehr

Die bekanntesten Vertreter sind Altavista (www.-altavista.-digital.-

Die bekanntesten Vertreter sind Altavista (www.-altavista.-digital.- 5.3 Suchdienste Die bekanntesten Vertreter sind Altavista (www.-altavista.-digital.- com), Lycos (www.-lycos.-com), Excite (www.-excite.-com), Infoseek (www.-infoseek.-com), Hotbot (www.-hotbot.-com),

Mehr

Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung

Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung Barbara Schöne Espellohweg 33 22607 Hamburg Tel.: 040-82244963 kontakt@barbaraschoene.de www.barbaraschoene.de Gefunden werden im Internet - Einblick in die Suchmaschinenoptimierung Einführung Suchmaschinenoptimierung

Mehr

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0

Handbuch DigiStore24 für Contao Version 1.0 Handbuch DigiStre24 für Cnta Versin 1.0 1. Knfiguratin 2. Prdukte 3. Kundenübersicht 4. API-Abfrage 5. DigiStre-Lg Allgemeines Die Vielen-Dank Seite die bei jedem Prdukt im DigiStre anzugeben ist, kann

Mehr

Benutzungsanleitung für die DVD Wenn mir die Worte fehlen

Benutzungsanleitung für die DVD Wenn mir die Worte fehlen Wenn mir die Wrte fehlen DVD 3. Versin Seite 1/10 Benutzungsanleitung für die DVD Wenn mir die Wrte fehlen Inhalt Prgrammstart Seite 1 Startseite Seite 1 Benutzungsanleitung Seite 1 Standard Mdus Seite

Mehr

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen

Allgemeine Informationen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversionen Allgemeine Infrmatinen zur Registrierung für die GRAPHISOFT Studentenversinen Die GRAPHISOFT Studentenversinen sind für bezugsberechtigte* Studierende, Auszubildende und Schüler kstenls** und stehen Ihnen

Mehr

Klausur Advanced Programming Techniques

Klausur Advanced Programming Techniques Advanced Prgramming Techniques Autr: Prf. Dr. Bernhard Humm, FB Infrmatik, Hchschule Darmstadt Datum: 8. Juli 2008 Klausur Advanced Prgramming Techniques 1 Spielregeln zur Klausur Allgemeines Die Bearbeitungszeit

Mehr

Informationsrecherche Internet*

Informationsrecherche Internet* Informationsrecherche Internet* Suchen leicht gemacht * Die Wort-Bild-Marke GemeinwohlArbeit (siehe Logo rechts oben) ist geschützt. Sie darf nur von anerkannten Mitgliedern des Qualitätsverbundes GemeinwohlArbeit

Mehr

Welche Dienste/Serverarten aus dem Internet gehören zu folgenden Adressen? 2

Welche Dienste/Serverarten aus dem Internet gehören zu folgenden Adressen? 2 Semester Informationsmanagement Aufgabe Min Welche Dienste/Serverarten aus dem Internet gehören zu folgenden Adressen? 2 Adresse news.uni-hamburg.de ftp://ftp.rhrz.uni-bonn.de/ http://www.ub.uniduesseldorf.de/index.htm

Mehr

SEO Services. Mehr Erfolg durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) von dmc Steigerung von Umsatz und Conversion-Rate Erhöhung der Markenbekanntheit

SEO Services. Mehr Erfolg durch Suchmaschinenoptimierung (SEO) von dmc Steigerung von Umsatz und Conversion-Rate Erhöhung der Markenbekanntheit SEO Services Mehr Erflg durch Suchmaschinenptimierung (SEO) vn dmc Steigerung vn Umsatz und Cnversin-Rate Erhöhung der Markenbekanntheit Einführung Suchmaschinen sind zu einem unverzichtbaren Instrument

Mehr

2006, Falk Neubert (ecoservice / materialboerse.de GmbH)

2006, Falk Neubert (ecoservice / materialboerse.de GmbH) Wie wird meine Webseite gefunden? Falk Neubert, Geschäftsführer ecoservice / materialboerse.de GmbH Was kann gefunden werden? alles was im sichtbaren Web vorhanden ist...... Texte, Dokumente, Grafiken,

Mehr

Effektive Suche im Internetangebot

Effektive Suche im Internetangebot Effektive Suche im Internetangebot Roland Hallau Magdeburger Electronic Commerce Zentrum Barleben, 30. November 2005 1 Agenda Informationen zu Suchmaschinen Die eigene Homepage im Internet Recherchevorbereitung

Mehr

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite

Suchmaschinenoptimierung. Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Suchmaschinenoptimierung Grundlagen zur Optimierung der eigenen Internetseite Gliederung Überblick Arbeitsweise von Suchmaschinen Internetseiten optimieren No-Gos Praxis Ein Überblick Suchmaschinen Google

Mehr

AdmiCash - Info. Als Umstellungszeitpunkt vom Käfer- auf den KMU-Kontenplan ist der Beginn des neuen Geschäftsjahres empfehlenswert.

AdmiCash - Info. Als Umstellungszeitpunkt vom Käfer- auf den KMU-Kontenplan ist der Beginn des neuen Geschäftsjahres empfehlenswert. AdmiCash - Inf Wechsel vm Käfer-Kntenplan zum KMU-Kntenplan Dieses Dkument enthält die Beschreibung, wie der Wechsel vm Käfer-Kntenplan zum KMU- Kntenplan bei AdmiCash-Anwendern durchgeführt werden kann.

Mehr

Anleitung zum InfoFARM-ContentManagementSystem (CMS)

Anleitung zum InfoFARM-ContentManagementSystem (CMS) Anleitung zum InfoFARM-ContentManagementSystem (CMS) Startseite Nach dem Aufruf der Startseite erscheinen die sechs Hauptmenüpunkte News Termine Webkatalog Medien Suche/Biete und Jobbörse am linken Fensterrand.

Mehr

Hilfe zum Web-OPAC. Benutzeroberfläche. Suche. Inhalt dieser Hilfe: Suchfunktion. Benutzeroberfläche

Hilfe zum Web-OPAC. Benutzeroberfläche. Suche. Inhalt dieser Hilfe: Suchfunktion. Benutzeroberfläche Hilfe zum Web-OPAC Inhalt dieser Hilfe: Benutzeroberfläche Suche Suchfunktion Einfache Suche durchführen Übersicht der Suchergebnisse (Trefferliste) Detailanzeige Kontofunktionen Browser- und Sicherheitseinstellungen

Mehr

Benutzeranleitung emailarchiv.ch

Benutzeranleitung emailarchiv.ch Benutzeranleitung emailarchiv.ch Luzern, 14.03.2014 Inhalt 1 Zugriff... 3 2 Anmelden... 3 2.1 Anmeldung über den Browser... 3 2.2 Anmeldung über das Outlook Plug-In... 4 3 Das Mailarchiv... 5 3.1 Überblick...

Mehr

Wirkungsvoller Internetauftritt. 22. Januar 2014 Seite: 1

Wirkungsvoller Internetauftritt. 22. Januar 2014 Seite: 1 Wirkungsvller Internetauftritt 22. Januar 2014 Seite: 1 Richard Albrecht Siteway GmbH Gestaltung vn Websites seit 1998 Einzelberatung und Seminare seit 2006 22. Januar 2014 Seite: 2 Präsentatin anfrdern:!

Mehr

Was wir über das Internet wissen sollten. Fischen im Netz der Netze Zusammengestellt von Heinz-Arnold Schneider

Was wir über das Internet wissen sollten. Fischen im Netz der Netze Zusammengestellt von Heinz-Arnold Schneider Was wir über das Internet wissen sollten Fischen im Netz der Netze Zusammengestellt von Heinz-Arnold Schneider Geplanter Ablauf (1) 1. Überblick über die verschiedenen Suchmaschinen 2. Arbeitsblatt 1:

Mehr

Internet-Suchmaschinen Ein kurzes Exposee zu drei wichtigen Informationsseiten im Internet. 04.03.2012 Computeria Rorschach Roland Liebing

Internet-Suchmaschinen Ein kurzes Exposee zu drei wichtigen Informationsseiten im Internet. 04.03.2012 Computeria Rorschach Roland Liebing Internet-Suchmaschinen Ein kurzes Exposee zu drei wichtigen Informationsseiten im Internet 04.03.2012 Computeria Rorschach Roland Liebing Internet-Suchmaschinen Eine Suchmaschine ist ein Programm zur Recherche

Mehr

Tacton keytech Integration

Tacton keytech Integration Tactn keytech Integratin Herausfrderungen und Lösungen Ausgabedatum: 27.09.2013 - Dkumentversin: 1.0 Autr: Clemens Ambrsius Cpyright Lin GmbH 2013 Alle Rechte vrbehalten Seite 1 1 Einführung Bei vielen

Mehr

Neue wissenschaftliche Informations- und Rechercheangebote als Grundlage für Seminar-/Oberstufenkurse an Gymnasien.

Neue wissenschaftliche Informations- und Rechercheangebote als Grundlage für Seminar-/Oberstufenkurse an Gymnasien. Neue wissenschaftliche Informations- und Rechercheangebote als Grundlage für Seminar-/Oberstufenkurse an Gymnasien Internetrecherche Fortbildung an der UB Heidelberg, 02.02.2010 Dr. Annette Klein UB Mannheim

Mehr

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014

MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. November 2014 MwSt. Luxemburg ab 01/2015 Stand: 28. Nvember 2014 Inhalt 1. Vrwrt... 2 2. Vraussetzungen... 2 3. Wer ist betrffen?... 2 4. Umstellung der neuen MwSt.-Cdes... 2 5. Umstellung im Detail... 4 6. Beispiele...

Mehr

Vom Sinn und Unsinn der Digitalisierung entomologischer Sammlungen

Vom Sinn und Unsinn der Digitalisierung entomologischer Sammlungen Vm Sinn und Unsinn der Digitalisierung entmlgischer Sammlungen Welchen Einfluss hat die Digitalisierung auf die Frschung? Alexander Krupa Wissenschaftliche Literatur (früher & heute) Wissenschaftliche

Mehr

Kurzanleitung Web of Science (WoS) Inhalt, Zugriff, Recherche. Stand: Oktober 2009

Kurzanleitung Web of Science (WoS) Inhalt, Zugriff, Recherche. Stand: Oktober 2009 Kurzanleitung Web f Science (WS) Inhalt, Zugriff, Recherche Stand: Oktber 2009 Inhalt Datenbankersteller: Institute fr Scientific Infrmatin (ISI) Das ISI ist inzwischen Teil des riesigen Medien- und Nachrichtenknzerns

Mehr

Rechercheprotokoll für die Facharbeit

Rechercheprotokoll für die Facharbeit Rechercheprotokoll für die Facharbeit Hinweis: Die Materialsuche sollte von Ihnen vorbereitet und geplant werden. Die folgenden Fragen und Hinweise helfen Ihnen, eine Recherche-Strategie aufzubauen. Abschnitt

Mehr

Recherchetraining Fit für die Facharbeit. Ein Angebot der Stadtbibliothek Kyritz Theorie & Übungen

Recherchetraining Fit für die Facharbeit. Ein Angebot der Stadtbibliothek Kyritz Theorie & Übungen Recherchetraining Fit für die Facharbeit Ein Angebot der Stadtbibliothek Kyritz Theorie & Übungen Inhalt der Veranstaltung Teil 1 Bibliothek Die Recherche in 6 Schritten Angebote der Bibliothek Die Recherche

Mehr

Windows 7 / Vista startet nicht nach Installation von Windows XP

Windows 7 / Vista startet nicht nach Installation von Windows XP Windws 7 / Vista startet nicht nach Installatin vn Windws XP - Um weiterhin Sicherheitsupdates fur Windws zu erhalten, mussen Sie Windws Vista mit Service Pack 2 (SP2) ausfuhren. Weitere Infrmatinen finden

Mehr

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung

REFLEX-CRM. Bedienungsanleitung REFLEX-CRM Custmer Relatinship Management Bedienungsanleitung 1. Einleitung... 2 2. Das Grundprinzip vn REFLEX-CRM... 2 3. Anmelden... 2 4. Oberfläche... 3 4.1 Suchen... 3 4.1.1 Suche nach... 3 4.1.2 Stichwrt...

Mehr

Anweisungen für die automatische Installation von Microsoft SharePoint

Anweisungen für die automatische Installation von Microsoft SharePoint Anweisungen für die autmatische Installatin vn Micrsft SharePint Mindjet Crpratin Service-Htline: +49 (0)6023 9645 0 1160 Battery Street East San Francisc CA 94111 USA Telefn: 415-229-4200 Fax: 415-229-4201

Mehr

Kurzanleitung E-Mail-System

Kurzanleitung E-Mail-System Kurzanleitung E-Mail-System E-Mail mit Outlk abrufen:...2 E-Mail mit Outlk Express abrufen:... 3 Was bedeutet die Fehlermeldung "550 - relay nt permitted"?... 4 Welche Größe darf eine einzelne E-Mail maximal

Mehr

Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online<

Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< Tipps zur Nutzung von >Erich Fromm online< enthält folgende Abschnitt Englische oder deutsche Suche? Wonach lässt sich suchen? Das (einfache) Suchfeld Die Suche über >Alle Dokumente< Die >Erweiterte Suche

Mehr

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen

Bitrix24 Self-hosted Version Technische Anforderungen Bitrix24 Self-hsted Versin Technische Anfrderungen Bitrix24 Self-hsted Versin: Technische Anfrderungen Bitrix24 ist eine sichere, schlüsselfertige Intranet-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen, die

Mehr

1. Handbuch Systemübersicht

1. Handbuch Systemübersicht Infrmatinssystem für Öffentliche Verträge www.bandi-altadige.it Sistema infrmativ cntratti pubblici 1. Handbuch Systemübersicht Vers. 2013-08 DE AUTONOME PROVINZ BOZEN - SÜDTIROL PROVINCIA AUTONOMA DI

Mehr

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette

Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette Ausführliche Anleitung für die Durchführung einer Schüler- Befragung und Datensammlung per Diskette I. Vraussetzungen: Sie benötigen für die Durchführung einer Befragung lediglich Cmputer und Disketten.

Mehr

Manuelle Deinstallation von.net Framework 2.0 und anschließende Neuinstallation

Manuelle Deinstallation von.net Framework 2.0 und anschließende Neuinstallation Artikel-ID: 908077 - Geändert am: Dienstag, 17. Mai 2011 - Versin: 4.0 Manuelle Deinstallatin vn.net Framewrk 2.0 und anschließende Neuinstallatin Dieser Artikel kann einen Link zum Windws Installer-Bereinigungsprgramm

Mehr

Hinweis: Führen Sie die folgenden Verfahren nach dem Upgrade auf Version 6.6.1, jedoch vor Ausführung von dsindex index_all durch.

Hinweis: Führen Sie die folgenden Verfahren nach dem Upgrade auf Version 6.6.1, jedoch vor Ausführung von dsindex index_all durch. Erflgsmethden der Inhaltsindizierung Empfhlen für Sites mit über 500.000 Dkumenten Dieses Dkument bietet Hinweise zur Optimierung der Suchindizierungsleistung vn DcuShare 6.6.1. Die nachflgenden Anweisungen

Mehr

Informationen suchen und finden

Informationen suchen und finden Informationen suchen und finden SeniorenRat Gemeinde Menzingen Gemeinde Menzingen 0 1. Informationen suchen und finden Im Internet etwas zu suchen, das ist die erste und häufigste Anwendung aller InternetnutzerInnen.

Mehr

Gewusst wie! Stöbern in den Beständen des Stadtarchivs bequem vom eigenen Rechner. Was kann ich hier finden?

Gewusst wie! Stöbern in den Beständen des Stadtarchivs bequem vom eigenen Rechner. Was kann ich hier finden? Gewusst wie! Stöbern in den Beständen des Stadtarchivs bequem vom eigenen Rechner aus. Was kann ich hier finden? Das Stadtarchiv verfügt über umfassende und vielseitige Bestände, die bis in die Gründungsjahre

Mehr

Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen

Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen 27.10.2004 Dipl.Ing. Dirk Osterkamp/@com 1 Die eigene, persönliche Webseite der Fakultät mittels Imperia (CMS) pflegen Zusammenhang

Mehr

MLA International Bibliography

MLA International Bibliography Württembergische Landesbibliothek MLA International Bibliography 09/12 Inhaltsverzeichnis 1. Über MLA...2 2. Startbildschirm (Advanced Search)...3 2.1 Eingabefelder in der Advanced Search...3 2.2 Sucheinschränkungen...3

Mehr

1. Finden statt Suchen Der kürzeste Weg zu den besten Webseiten

1. Finden statt Suchen Der kürzeste Weg zu den besten Webseiten Finden statt Suchen Der kürzeste Weg zu den besten Webseiten. Finden statt Suchen Der kürzeste Weg zu den besten Webseiten Das Suchen nach Informationen mittels Suchmaschinen wie Google oder Bing macht

Mehr

Kurzanleitung: Prometheus

Kurzanleitung: Prometheus Kurzanleitung: Die Bilddatenbank ist ein verteiltes digitales Bildarchiv für Kunst- und Kulturwissenschaften, das Bildmaterial aus heterogenen Datenbanken online zusammenführt und für die Forschung und

Mehr

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind.

Achtung: Führen Sie die Installation nicht aus, wenn die aufgeführten Voraussetzungen nicht erfüllt sind. IInsttallllattiinslleiittffaden EGVP Cllassiic Dieses Dkument beschreibt die Installatin der EGVP-Sftware auf Ihrem Arbeitsplatz. Detaillierte Infrmatinen finden Sie bei Bedarf in der Anwenderdkumentatin.

Mehr

Rechtliche Aspekte rund um Bilder im Internet Eine kurze Anleitung Stand: März 2012

Rechtliche Aspekte rund um Bilder im Internet Eine kurze Anleitung Stand: März 2012 Rechtliche Aspekte rund um Bilder im Internet Eine kurze Anleitung Stand: März 2012 Nando Stöcklin und Oliver Ott, PHBern, www.phbern.ch 1 Fremde Bilder verwenden Um eine Website, ein Blog oder eine Präsentation

Mehr

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen

MACHMIT BRUCHSAL. Organisation Einführung. Grundlagen für Organisationen MACHMIT BRUCHSAL Organisatin Einführung Grundlagen für Organisatinen 2011 egghead Medien GmbH INHALT EINLEITUNG... 4 Lernziele... 4 Oberfläche... 4 Vraussetzungen... 5 Weitere Infrmatinen... 5 BÖRSE KENNENLERNEN...

Mehr

RIS-ABFRAGEHANDBUCH REICHS-, STAATS- UND BUNDESGESETZBLATT 1848 1940

RIS-ABFRAGEHANDBUCH REICHS-, STAATS- UND BUNDESGESETZBLATT 1848 1940 RIS-ABFRAGEHANDBUCH REICHS-, STAATS- UND BUNDESGESETZBLATT 1848 1940 1 Überblick Die Dokumentation der Reichs-, Staats- und Bundesgesetzblätter 1848 bis 1940 ist eine Teilapplikation des Rechtsinformationssystems

Mehr

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten?

Onsite-Optimierung. Gibt es keinen doppelten Content auf der eigenen Seite oder Tochterseiten? Passen Ihre Inhalte zur Thematik/Titel zur Webseite? Gibt es regelmäßig aktuelle Inhalte (Content)? Sind Zielgruppen und Keywords klar definiert? Enthält die Webseite einmalige für die Zielgruppe interessante

Mehr

Die Statistiken von SiMedia

Die Statistiken von SiMedia Die Statistiken von SiMedia Unsere Statistiken sind unter folgender Adresse erreichbar: http://stats.simedia.info Kategorie Titel Einfach Erweitert Übersicht Datum und Zeit Inhalt Besucher-Demographie

Mehr

App Installationscheckliste Orchestration 2.6 für App Orchestration

App Installationscheckliste Orchestration 2.6 für App Orchestration App Installatinscheckliste Orchestratin 2.6 für App Orchestratin Bekannte Prbleme in App Orchestratin 2.6 Vrbereitet vn: Jenny Berger Letzte Aktualisierung: Oktber 6, 2015 vrbehalten. Seite 1 Bekannte

Mehr

CATIA Richtlinien. Es wird zuerst ein quadratischer Tank (geschlossene Form) konstruiert, dieser wird zu:

CATIA Richtlinien. Es wird zuerst ein quadratischer Tank (geschlossene Form) konstruiert, dieser wird zu: CATIA Richtlinien Inhalt: 1. Benennung vn Bauteile 2. Benennung vn Baugruppen 3. Strukturierung vn CATIA-Dateien 4. Uplad auf Agra Um die Benennung und die Struktur in CATIA zu vereinheitlichen bitten

Mehr

Weitere Tipps zum Websitegenerator. Bildgrösse ändern. Video Audio. Konvertierung Einbettung von eigenen Beiträgen

Weitere Tipps zum Websitegenerator. Bildgrösse ändern. Video Audio. Konvertierung Einbettung von eigenen Beiträgen Weitere Tipps zum Websitegeneratr Bildgrösse ändern Vide Audi Knvertierung Einbettung vn eigenen Beiträgen 1. Funktin der Websitegeneratr ist ein Werkzeug, das ermöglicht, schnell und relativ einfach eine

Mehr

Wie finde ich schnell relevante Literatur?

Wie finde ich schnell relevante Literatur? Platzhalter für Bild, Bild auf Titelfolie hinter das Logo einsetzen Wie finde ich schnell relevante Literatur? Suchtechniken im Katalog der UB In diesem Tutorial geht es um verschiedene Suchtechniken,

Mehr

Anleitung zu AR im Innenausbau

Anleitung zu AR im Innenausbau Anleitung zu AR im Innenausbau Inhaltsverzeichnis Anfrderungen... 2 Anleitung... 2 Bewegungen-Mdus... 3 Skalieren-Mdus... 3 Rtatin-Mdus... 3 Optinen-Menü... 4 Laden... 4 Instant Tracking... 5 Erstellen

Mehr

3.1.1 Textfelder, Kombinationsfelder, Listenfelder, Kontrollkästchen, Optionsfelder eines Webformulars ausfüllen

3.1.1 Textfelder, Kombinationsfelder, Listenfelder, Kontrollkästchen, Optionsfelder eines Webformulars ausfüllen 3 WEB VERWENDEN 3.1 Formulare Viele Anbieter, zb im Bereich E-Commerce oder auch E-Banking, stellen Internetseiten zur Verfügung, über die Benutzerinformationen, Bestellungen oder Anfragen eingegeben werden

Mehr

Themen-Dossiers bei IUWIS

Themen-Dossiers bei IUWIS Themen-Dssiers bei IUWIS Valie Djrdjevic Grundlagen Unter Dssier verstehen wir eine themenspezifische und redaktinell aufgearbeitete Präsentatin vn Material zu einem bestimmten Themengebiet. Innerhalb

Mehr

Arbeiten mit Datenbanken

Arbeiten mit Datenbanken Prof. Dr. Rüdiger Zarnekow TU Berlin, Fakultät VII Kommunikationsmanagement Kommunikationsmanagement Inhalte und Ziele 1. wichtige Hinweise 2. Freie Datenbanken der TU 3. Schlagwortsuche 4. Übung 1 5.

Mehr

Wissenschaftliche Suchmaschinen

Wissenschaftliche Suchmaschinen Wissenschaftliche Suchmaschinen Beatrice Altorfer 14.5.2013 1 Überblick 1. Grundlagen des Internet 2. Allgemeine Suchmaschinen 3. Metasuchmaschinen 4. Wissenschaftliche Suchmaschinen 5. Google Scholar

Mehr

Mit dem ipad. Webseiten aufrufen. Kapitel

Mit dem ipad. Webseiten aufrufen. Kapitel D3kjd3Di38lk323nnm Kapitel Mit dem ipad 6 Webseiten aufrufen Längst haben auch die Senioren das Internet für sich entdeckt. Es gibt so viele interessante Webseiten, auf denen Sie sich informieren oder

Mehr

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation

windata SEPA-API Basic / Pro Dokumentation windata SEPA-API Basic / Pr Dkumentatin Versin v1.8.0.0 11.11.2014 windata GmbH & C. KG windata GmbH & C.KG Gegenbaurstraße 4 88239 Wangen im Allgäu windata SEPA-API Basic / Pr - Dkumentatin Inhaltsverzeichnis

Mehr

Vorbereitung der Abiturzeugnisse mit CUBE-SVS

Vorbereitung der Abiturzeugnisse mit CUBE-SVS Vrbereitung der Abiturzeugnisse mit CUBE-SVS Zur Schreibweise: Menüpunkt im Hauptmenü (waagerecht) Menüpunkt im Untermenü (klappt senkrecht herunter) Bearbeitungsvrgang / ntwendige Einstellungen Die ntwendigen

Mehr

Literaturverwaltungsprogramm EndNote. Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm

Literaturverwaltungsprogramm EndNote. Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Einführung in das Literaturverwaltungsprogramm Was bietet Endnote Endnote ist ein Literaturverwaltungsprogramm, in dem Sie folgendes machen können: Ihre Dokumentation verwalten durch Erstellen Ihrer persönlichen

Mehr

5.7 Zuviel oder zuwenig: Suchaufträge verbessern

5.7 Zuviel oder zuwenig: Suchaufträge verbessern Die Phrasensuche kann auch mit Bedingungen und anderen Suchbegriffen durchgeführt werden. In diesen Fällen wird anstelle eines einzelnen Suchbegriffs die gesamte Phrase mit ihren Anführungszeichen eingesetzt.

Mehr

Windows 7 Suchfunktionen

Windows 7 Suchfunktionen WI.006, Version 1.0 05.12.2013 Kurzanleitung Windows 7 Suchfunktionen Auch in einer durchdachten Ordnerstruktur kann es vorkommen, dass Dateien nicht mehr auffindbar sind. Windows 7 hilft Ihnen bei der

Mehr

Bibliothek Seite 1. Recherchehinweise für Informationsdatenbanken

Bibliothek Seite 1. Recherchehinweise für Informationsdatenbanken Seite 1 Seite 2 Inhalt Übersicht über das Informationsangebot Generelle Hinweise zum Recherchieren Seite 3 Informationsplattformen Zwei Zugangsarten: Webbasierte Informationsdienste (Zugang über Bibliothekshomepage)

Mehr

1 Websuche. 1.1 Verzeichnisdienste

1 Websuche. 1.1 Verzeichnisdienste 1 Websuche Beim Surfen durch das World Wide Web unterstützt Sie der Explorer bei der Suche nach der gewünschten Webseite im Dickicht der Informationen. Grundsätzlich benötigen Sie die URL, um zu einer

Mehr