Dresden International August 2015

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Dresden International August 2015"

Transkript

1 Dresden International August 2015 Inhalt Aus den Partnerstädten 1 Internationales 4 EU-Informationen 9 Veranstaltungen 10 Aus den Partnerstädten Gastgeber sein für amerikanische Sportler Läufer aus Columbus freuen sich auf den Start 2014, Foto: Antje Beutekamp Die Gäste aus Columbus stellen sich hier vor. Mehr zur Städtepartnerschaft Dresden- Columbus erfahren Sie hier. Ob man selbst ein begeisterter Läufer ist oder lieber einfach nur vom Streckenrand aus anfeuert, das spielt keine Rolle für die zukünftigen Gastgeber von Sportlern aus Columbus. Wichtig ist nur, dass man sich gerne mit neuen Menschen austauscht und zwischen dem 15. und 20. Oktober eine Übernachtungsmöglichkeit anbieten kann. Dann sind insgesamt sechs Gäste aus der Partnerstadt hier in Dresden, um beim 17. Morgenpost Dresden Marathon mitzulaufen. Sie sind zwischen Ende 20 und Anfang 50 und freuen sich darauf, die Stadt und ihre Bewohner kennenzulernen. Daher möchten sie gern in Gastfamilien wohnen. Am selben Tag wie in Dresden findet auch in Columbus der Marathon statt. Diesen Zufall haben beide Städte zum Anlass genommen ein sportliches Austauschprogramm ins Leben zu rufen: Seit 2012 sind amerikanische Läufer in Dresden, während Läufer aus Dresden am Marathon Columbus teilnehmen. Auch sie wohnen in Gastfamilien. Beide Seiten empfinden die Begegnungen als sehr bereichernd, und so sind schon einige Freundschaften entstanden. Wer Interesse daran hat, einen oder zwei Gäste bei sich aufzunehmen und ihnen etwas von Dresden zu zeigen, kann sich gern unter melden. Runners from sister city Columbus are coming to Dresden from the 15th to the 20th of October, 2015 and would like to stay with a host family. They will participate in the Morgenpost Dresden Marathon. If you are interested in providing accommodation for one or two guests and showing them around Dresden, please send an to

2 August 2015 Aus den Partnerstädten Dresden International / 2 Across the Pond eine transatlantische Freundschaft Ausschnitt aus: Lori Kella Circling Over Thermal Vents 2014, digital chromogenic print, 70 x 50 cm Termin: 31. August bis 30. September 2015 Finissage am 30. September 2015 um Uhr Galerie 2. Stock, Rathaus, Dr.-Külz-Ring 19 Across the Pond - eine transatlantische Freundschaft, diesen Titel haben zehn Künstler aus Columbus, Ohio und Dresden für ihre kommende Ausstellung in der Galerie 2. Stock gewählt. Sie kennen sich von den Künstleraustauschen zwischen Dresden und Ohio sowie zwischen Sachsen und Columbus, die seit über 15 Jahren Arbeitsaufenthalte auf beiden Seiten des Ozeans ermöglichen. Der kleinste Nenner der Ausstellung war, auf Papier zu arbeiten. Ganz unterschiedliche Handschriften und Techniken werden vereint: Zeichnung, Collage, Malerei, klassische und moderne Drucktechniken. Die je fünf Künstler aus Columbus und Dresden wollen die Vielfalt als einen Protest gegen die ihrer Meinung nach Einfalt der zukünftigen transatlantischen Verträge verstanden wissen. Ten artists from Columbus, Ohio and Dresden will show some of their work in an exhibition called Across the Pond. All of them have participated in artists exchanges, which the City of Dresden and the Free State of Saxony have been organising for more than 15 years. Sportjugend aus Dresden und Salzburg trifft sich zum Sommercamp Die Sportjugend Dresden hat die ASVÖ-Sportjugend Salzburg vom 15. bis 21. August erneut ins gemeinsame Sommercamp in der Sächsischen Schweiz eingeladen. Aus beiden Partnerstädten werden insgesamt 21 Kinder und Jugendliche teilnehmen. Sie können sich auf erlebnisreiche Ferientage mit Kletter- und Wandertouren im Elbsandsteingebirge freuen. Außerdem wollen die Salzburger Gäste unbedingt Dresden näher kennenlernen, sodass auch ein Ausflug in die sächsische Landeshauptstadt und ein Besuch beim Seesportclub Dresden auf dem Programm steht. Sommercamp der Sportjugend Dresden und der ASVÖ- Sportjugend Salzburg 2014, Foto: Sportjugend Dresden Young sportspeople from sister cities Dresden and Salzburg will meet at a joint summer camp in Saxon Switzerland. They will do climbing and hiking and of course take a trip to Dresden too. Klausur in Rotterdam Gemeinsamer Besuch der Ausstellung De Aanval über die Bombardierung Rotterdams, die in Zusammenarbeit mit dem Militärhistorischen Museum Dresden gestaltet wurde, Foto: Peter Killian Mitte Juli reiste Kulturbürgermeister Dr. Ralf Lunau gemeinsam mit den Leitern des Amtes für Kultur und Denkmalschutz, des Stadtarchivs und der Städtischen Bibliotheken zum Erfahrungsaustausch nach Rotterdam. Neben einem Treffen mit Verantwortlichen der Kulturpolitik kam es zu Begegnungen mit dem Leiter der Stadtbibliothek Rotterdam, der durch sein Haus und die Sammlung Erasmus von Rotterdam mit kostbaren historischen Beständen führte. Die Bibliotheksdirektoren verabredeten einen vertieften Austausch zu Themen der Leseförderung vor dem Hintergrund einer wachsenden multikulturellen Leserschaft. Im Stadtarchiv und im Goethe-Institut konnten neue Impulse zu einer weiteren Zusammenarbeit gesetzt werden. Die Dresdner Vertreter sind dankbar für die großzügige Gastfreundschaft und froh, ein weiteres Kapitel in der Städtepartnerschaft mit Rotterdam aufgeschlagen zu haben. Dresden s Deputy Mayor for Culture Dr. Ralf Lunau and some colleagues visited Rotterdam and met with their counterparts. The heads of the public libraries in both cities agreed on a more in-depth exchange with respect to the promotion of reading skills.

3 August 2015 Aus den Partnerstädten Dresden International / 3 Europa im Wanderrucksack Zum Abschluss des Europaabends 2014 bemalten alle Wanderer eine hölzerne Matrjoschka-Puppe und versteckten im Inneren eine Nachricht für eine andere ausgeloste Person der Gruppe Foto: Dascha Chijova Am 21. August ist es wieder soweit: Von Dresden wandern Gleichgesinnte in Richtung Partnerstadt Rotterdam. Die Abteilung Europäische und Internationale Angelegenheiten unterstützt dieses Projekt nun schon das sechste Mal. Auch diesmal heißt es wieder für 20 Wandersleute aus Dresden, Rotterdam und Rußland: Auf nach Oranje. Von Bad Bentheim aus startend, überschreiten sie bereits auf der ersten Tagesetappe die Grenze ins Königreich der Niederlande. Im Wesentlichen folgen die Wanderer dem Marskramerspad, einem alten Handelsweg, der durch prächtige niederländische Städte wie Deventer und Zutphen führt. Neben der sportlichen Komponente und dem Entdecken verschiedener Landstriche spielt das Kennenlernen von Menschen aus anderen europäischen Ländern eine wichtige Rolle. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer erhalten mit diesem Projekt die Chance, Städtepartnerschaft lebendig zu erleben und umzusetzen. Dass es bei den Vorstellungen und Erwartungen über das gemeinsame Europa unterschiedliche Sichtweisen gibt, ist bei den aus drei Ländern stammenden Wanderern ganz natürlich. Seit einigen Jahren bietet der von einigen Wanderern organisierte Europa-Abend eine Hilfestellung für den Austausch. In diesem Jahr steht der Abend ganz im Zeichen des Themas Asyl. For the 6th time, 20 people from Dresden, Rotterdam and Russia will hike another stage of the route between Dresden and sister city Rotterdam. Not only hiking but also exchanging ideas and opinions about Europe is an essential part of the programme. This year, the participants will discuss the topical asylum issue at a special Europe Evening. Stadtschreiberstelle in Breslau für 2016 ausgeschrieben Das Deutsche Kulturforum östliches Europa schreibt in Zusammenarbeit mit dem Festivalbüro Impart 2016 die von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien dotierte Stelle eines Stadtschreibers in der Europäischen Kulturhauptstadt Breslau/Wrocław in Polen aus. Deutschsprachige oder Deutsch schreibende Autoren, die bereits schriftstellerische oder journalistische Veröffentlichungen vorzuweisen haben, sind eingeladen, sich um den Posten des Stadtschreibers in Breslau/Wrocław für 2016 zu bewerben. Insbesondere werden solche Autoren angesprochen, die in ihren Arbeiten die mitteleuropäische kulturelle Vergangenheit und Gegenwart der Stadt thematisieren wollen. Bewerbungsschluss ist der 31. August The German Culture Forum for Eastern Europe has designed a scholarship to give a German writer the opportunity to reside as a writer-in-residence in Wroclaw, the European Capital of Culture 2016, and write a diary on the festivities taking place in the city. St. Petersburger Harley Days Anfang August fanden in der russischen Partnerstadt bereits zum vierten Mal die St. Petersburger Harley Days statt. Zu diesem Russischen Motorradfestival waren Teilnehmer aus 29 Ländern eingeladen. Neben der feierlichen Parade über die Magistralen der Newa-Stadt gehörten verschiedene Konzerte, Wettbewerbe, Stunt Shows sowie Motorrad-Exkursionen in Vororte von St. Petersburg zum Programm. The IV Russian Motofestival St. Petersburg Harley Days, attended by participants from nearly 30 countries, was held in August.

4 August 2015 Aus den Partnerstädten / Internationales Dresden International / 4 Jubiläum des 1. Deutschen Sängerbundesfestes Jubiläumskonzert in der Dreikönigskirche, Foto: Willi Ertl Ende Juli besuchten traditionsreiche Chöre aus der Partnerstadt Hamburg und aus weiteren Städten Dresden, um ein besonderes Jubiläum zu feiern: Vor 150 Jahren fand in Dresden das 1. Deutsche Sängerbundesfest statt. Mit einem Festkonzert in der Dreikönigskirche wurde an dieses Großereignis erinnert. Ebenso wie schon das Fest 1865, stand auch das Jubiläumskonzert unter dem Motto Brüder, reicht die Hand zum Bunde. Dieses Lied von W. A. Mozart trugen alle 200 Chorsänger gemeinsam vor. Unter ihnen war auch der traditionsreiche Wiener Männergesang- Verein, der bereits 1865 in Dresden dabei war, sowie als Vertreter der Gastgeberstadt der Männerchor Dresden-Striesen. At the end of July, 200 choirs from Hamburg, Vienna and other cities came to Dresden to celebrate a special anniversary. The first Deutsches Sängerbundesfest (German Singing Festival) was held in Dresden 150 years ago. Erfahrungsaustausch in der Arbeit mit jungen Familien Jane Williams (2.v.r.) besucht die Mitarbeiterinnen der Dresdner Begrüßungsbesuche, Foto: Anja Krebs Anfang August besuchte Jane Williams aus Coventry die Mitarbeiterinnen der Dresdner Begrüßungsbesuche. Sie sprachen über das Jugendhilfesystem in Großbritannien und wie dort medizinische und soziale Angebote für Familien organisiert werden. In ihrer mehrjährigen Tätigkeit als health visitor hat sie bspw. Familien bereits vor und nach der Geburt betreut. Seit ihrer Pensionierung ist sie Vorstandsmitglied des Institute of Health Visiting und engagiert sich gemeinsam mit UNICEF dafür, dass das englische System auch in anderen Ländern bekannt gemacht wird. Für die Mitarbeiterinnen der Begrüßungsbesuche war das Treffen von großem Interesse, da sie mit dem Blick über den Tellerrand von Erfahrungen und Input aus anderen Ländern profitieren können. Die Mitarbeiterinnen der Dresdner Begrüßungsbesuche besuchen nach der Geburt eines Kindes die Familien und geben ihnen Hinweise und Tipps rund um das Leben mit Kind. On the 4th of August, Jane Williams from Coventry visited Dresden s Welcoming Visits staff members (who pay visits to families after the birth of a child). They talked about the care system offered to young families in the United Kingdom. Internationales Anmeldungen für das PolenMobil möglich Nach dem Vorbild des FranceMobils, das Schulen in Deutschland besucht, möchte das PolenMobil ab Oktober bei deutschen Schülern sowie Lehrkräften Interesse für das Land Polen wecken. Im Rahmen von Unterrichtsbesuchen sollen landeskundliche, historische, kulturelle und politische Inhalte zu Polen vermittelt werden und auf das Land neugierig machen. Auch die polnische Sprache soll den jungen Leuten auf spielerische Weise nähergebracht werden. Voraussichtlich wird das PolenMobil im Februar/März 2016 nach Sachsen kommen. Aber bereits jetzt sind Anmeldungen möglich. The so-called PolenMobil a car with speakers and information about Poland will go on tour through Germany to provide information to schools about the neighbouring country. It will be in Saxony in February/March 2016, but interested schools can apply already now.

5 August 2015 Internationales Dresden International / 5 Deutsch-Französisches Jugendwerk sucht neue Juniorbotschafter Jugendliche zwischen 16 und 30 Jahren, die bereits erste Erfahrungen im deutschfranzösischen Austausch gesammelt haben und diese gern an andere weitergeben möchten, können sich als Juniorbotschafter beim Deutsch-Französischen Jugendwerk (DFJW) bewerben. DFJW-Juniorbotschafter vertreten das Jugendwerk in beiden Ländern. Sie informieren über die vielfältigen Angebote des DFJW und stehen als kompetente Ansprechpartner beratend zur Verfügung. Ziel ist es, als Multiplikator den Austausch und Dialog unter Jugendlichen, Vereinen, Jugendclubs und offiziellen Institutionen im deutsch-französischen Bereich voranzutreiben. Die DFJW-Juniorbotschafter werden für ein Jahr ernannt, das Mandat kann verlängert werden. Bewerbungsschluss ist am 13. September Mehr Informationen dazu finden Sie hier. Young people between the ages of 16 and 30 who have already gained some experience in the Franco-German exchange and would like to pass on their experience to others may apply to the Franco-German Youth Office for the role of Junior Ambassador. Crowdfunding-Contest Schwärmen für französische Kultur Schwärmen für französische Kultur wendet sich an alle Kulturliebhaber und Kulturschaffende in Deutschland, die für französische Kultur schwärmen und mit Hilfe der Crowd ein Projekt in diesem Bereich realisieren wollen. Bewerben kann sich jeder, der ein Projekt zur französischen Kultur (in den Bereichen Musik, Bildende Künste, Architektur, Design, Mode, Film, Tanz, Theater, Literatur, Sprache, neue Medien, Art de vivre) plant, das zugleich einen Bezug zu einer Region in Deutschland hat. Die Anmeldung erfolgt über ein Online-Formular unter Angabe des nächstgelegenen französischen Kulturinstituts, das aufgrund seiner regionalen Kontakte bei der Kommunikation und damit bei der Aktivierung von potentiellen Unterstützern behilflich sein wird. https://institutfrancais.startnext.com All those who have a passion for French culture and wish to implement a project in this area with the help of a large number of people can register for the crowd funding contest. Registrations may be submitted in the fields of music, visual arts, architecture, design, fashion, film, dance, theatre, literature, language, new media, art de vivre and they should be related to a region in Germany. JugendBildungsmesse in Dresden zu Gast Messetreiben 2014, Foto: Jugendbildungsmesse Termin: 5. September 2015, 10 bis 16 Uhr St.-Benno-Gymnasium Am 5. September findet in Dresden die JugendBildungsmesse statt. Sie ist eine der bundesweit größten Spezial-Messen zum Thema Bildung im Ausland. Rund 100 Austauschorganisationen, Veranstalter und Agenturen aus dem gesamten Bundesgebiet informieren auf der JuBi-Tour über alle Facetten von Auslandsaufenthalten und stellen ihre Programme und Stipendienangebote vor, u. a. die WELT- BÜRGER-Stipendien. Die Beratung zu Themen wie Schüleraustausch, High School-Aufenthalte, Gastfamilie werden, Sprachreisen, Au-Pair, Work & Travel, Freiwilligendienste sowie Praktika im Ausland erfolgt persönlich an den Ständen der Aussteller durch Bildungsexperten und ehemalige Programmteilnehmer. The Youth Education Fair offers advice on topics such as student exchanges, host families, language courses, volunteering abroad and a lot more.

6 August 2015 Internationales Dresden International / 6 Reisestipendien der Schwarzkopf-Stiftung Jugendliche Freunde der Schwarzkopf-Stiftung, Foto: Schwarzkopfstiftung Die Schwarzkopf-Stiftung vergibt Reisestipendien, um jungen Menschen Gelegenheit zu geben, europäische Nachbarländer durch eine Studienreise zu erkunden und sich mit aktuellen politischen und kulturellen Entwicklungen in Europa auseinanderzusetzen. Die Reise muss unter einem vorher bestimmten Thema zu aktuellen kulturellen oder politischen Entwicklungen im Kontext der europäischen Integration durchgeführt werden. Die Reise muss allein geplant und durchgeführt werden und mindestens drei Wochen bzw. höchstens sechs Wochen dauern. Das Reisestipendium beträgt 550 Euro. Für Reisen in das europäische Ausland können sich deutsche Staatsbürger zwischen 18 und 26 Jahren bewerben. Für Reisen in Deutschland können sich nicht-deutsche Staatsbürger zwischen 18 und 26 Jahren bewerben. Bewerbungsfrist ist der 1. September The Schwarzkopf Foundation awards grants to enable young people to explore neighbouring European countries on a study tour and learn more about current political and cultural developments in Europe. ENSA-Programm 2016 Vertreter von Schulpartnerschaften mit Schulen in Ländern Afrikas, Asiens, Lateinamerikas oder Südosteuropas können sich für eine finanzielle und inhaltliche Förderung durch das Entwicklungspolitische Schulaustauschprogramm (ENSA) bewerben. Anträge können von allen weiterführenden Schulen in Deutschland und Eltern-/Fördervereinen sowie Nichtregierungsorganisationen (NRO) in Kooperation mit diesen Schulen bis zum 30. September 2015 gestellt werden. ENSA steht als Förderprogramm ganz im Zeichen des Globalen Lernens. Ziel ist es, die Vernetzung von Schulen, staatlichen Akteuren der Entwicklungszusammenarbeit und NRO s zu fördern, um langfristige Partnerschaften zwischen Schulen in Deutschland und den Partnerländern zu unterstützen. Entwicklungspolitische NRO s, die mit Schulen kooperieren, spielen im ENSA-Programm eine zentrale Rolle sie begleiten die Schulen inhaltlich und organisatorisch in der Umsetzung der Partnerschaft und sichern die Qualität und Langfristigkeit von Schulpartnerschaften. Representatives from school partnerships with schools in Africa, Asia, Latin America or South-Eastern Europe can apply to the Development-Policy School Exchange Program (ENSA) for financial and content-related assistance. Sterntaler - Preis für Engagement in der Arbeit mit Flüchtlingskindern Der Deutsche Kinderschutzbund Landesverband Sachsen e. V. und der Sächsische Ausländerbeauftragte schreiben gemeinsam den Sterntalerpreis aus. Er ehrt und fördert das Engagement zur Unterstützung von Flüchtlingskindern. Der Preis ist mit Euro dotiert. Sie helfen Flüchtlingskindern in Sachsen? Sie finden, dass Ihr Engagement bekannt werden soll und nachgemacht werden kann? Dann bewerben Sie sich bis zum 1. September Mit dem Preis wird herausragendes Engagement von Initiativen, Schulklassen, Vereinen, Projektgruppen oder Verbänden mit und für Flüchtlingskinder geehrt. Deutsche Kinderschutzbund Sachsen e.v. and Saxony s Commissioner for Foreigners award a prize of 2,000 euro to honour and promote the commitment to help refugee children.

7 August 2015 Internationales Dresden International / 7 Willkommen bei Freunden: Bundesprogramm für junge Flüchtlinge Deutsche Kinder- und Jugendstiftung Telefon: (030) Rund ein Drittel aller nach Deutschland einreisenden Flüchtlinge sind laut UNICEF noch Kinder. Viele von ihnen kommen ohne die Begleitung ihrer Eltern oder eines anderen Erwachsenen hier an. Geflohen vor Verfolgung, Krieg, Terror und Unterdrückung haben sie sich auf den beschwerlichen Weg gemacht. Damit die Wege von nun an leichter sind für sie und die Kommunen hat das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend das Bundesprogramm Willkommen bei Freunden ins Leben gerufen. Mit dem Ziel, Kommunen bei der Integration geflüchteter Kinder und Jugendlicher zu unterstützen. Sechs regionale Servicebüros des Programms Willkommen bei Freunden helfen ab August 2015 Städten und Landkreisen dabei, junge Flüchtlinge in Kita und Schule willkommen zu heißen und beim Übergang ins Berufsleben zu begleiten. Sie bieten nicht nur Beratungen und Qualifizierungen für Mitarbeiter kommunaler Einrichtungen an, sondern unterstützen auch bei der Etablierung lokaler Bündnisse aus Behörden, Vereinen sowie Bildungs- und Flüchtlingseinrichtungen vor Ort. Da das Programm Willkommen bei Freunden keine finanzielle Förderung vergibt, bedarf es auch keiner Anträge und Formalitäten. Stattdessen bietet das Programm schnelle, unbürokratische Unterstützung. Städte, Kommunen und ehrenamtlich organisierte Personen, die Bündnisse gründen wollen, können sich ab sofort bei der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung melden. From July 2015 on, six regional service offices will help towns and administrative districts welcome and assist young refugees in day-care centres and schools and help them make the transition into working life. They will offer advice and qualification programmes for staff in local institutions. Essen verbindet Dresdner und Zugezogene - Einladungsamt Dresden Kochen, Foto: Nadia Reuther Indem man sagt: Komm rein, das Essen ist fertig! kann man jemandem das Gefühl geben, in Dresden nicht nur geduldet, sondern willkommen zu sein. Jemand von hier lädt jemanden, der von woanders her kommt, zum Essen ein - und umgekehrt! Es geht ums Essen, Reden und Kennenlernen! Wir vermitteln Einladungen zum Essen zwischen Dresdnern und Zugezogenen. Das Einladungsamt versucht, Menschen, die einander vermutlich sonst nie treffen würden, an einen Tisch zu bringen und zwar zum Essen und zum Vergnügen! So beschreibt das Einladungsamt Dresden auf seiner Website das Konzept. Das Einladungsamt ist eine nicht kommerzielle, nicht politisch oder religiös gebundene Initiative, sondern ein rein privates Engagement von Menschen. Es vermittelt Kontakte zwischen Menschen, die sich zum gemeinsamen Essen treffen wollen. Das Essen findet in der Wohnung des Einladenden statt und ist für den Gast kostenlos. Auch größere Zusammenkünfte schiebt die Initiative an. So ist am 28. August ein buntes Sommer-Picknick an der Elbe geplant. By saying, Welcome, dinner is served! you can let someone who has already been let into our country into our society as well. United Invitations (for Dresden: Einladungsamt ) is about food, language and social interaction. It s about making memorable meals and new dinner constellations happen. The meal is a dinner, free of charge, and in someone s home.

8 August 2015 Internationales Dresden International / 8 Plauen: Mitstreiter gesucht zur Unterstützung von Flüchtlingen Wer weitere Ideen hat oder selbst mitmachen möchte, kann sich unter melden Ein Netzwerk zur konkreten Hilfe für Geflüchtete hat sich in Dresden-Plauen gegründet. Während das Netzwerk noch nach einem geeigneten Namen sucht, gibt es bereits erste Ideen wie z. B. Freizeitbetreuung für Kinder in der neuen Asyl- Notunterkunft an der Nöthnitzer Straße. A new network to help refugees in Dresden-Plauen is looking for fellow campaigners.please Elitestudenten aus den Emiraten in Dresden zu Gast Elitestudenten auf Kulturtour: Ameera Almarzooqi und Aisha AlZarooni (v.l.), Foto: Sandra Schuck Im Rahmen des sogenannten Youth Ambassadors Program war erneut eine Gruppe junger Emiratis zu Gast in Dresden. Der Kronprinzenhof des Emirats Abu Dhabi hatte seine besten Studierenden für drei Wochen nach Deutschland geschickt. Anfang August waren die 18 jungen Frauen und Männer aus den Emiraten in Dresden. Weitere Stationen waren Hamburg, Berlin und München. In Dresden besuchten sie vier Tage lang herausragende Einrichtungen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Kultur und Politik. Bei einem Besuch in der Staatskanzlei ging es konkret um die Beziehungen zwischen Sachsen und den Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE). Mit Twin Lab lernten die Austauschstudenten dann sogar ein Aushängeschild deutsch-emiratischer Wissenschaftskooperation kennen. Auch Deutschland profitiert von der Initiative, indem es Kontakte zu künftigen Diplomaten, Ingenieuren und Wirtschaftslenkern in einer der am schnellsten wachsenden Regionen der Welt aufbaut. Elite students from Abu Dhabi spent three weeks in Germany as what are referred to as Youth Ambassadors. At the beginning of August, they visited Dresden and some outstanding science, economics, cultural and political institutions. The students will be able to use the insights they gain now when they work in the United Arab Emirates in the future. Deutsch-Tschechisches Filmclub-Treffen im Herbst es gibt noch freie Plätze! Filmstill aus Katka, einer der Filme, die Filmclubs in diesem Jahr anderen Jugendlichen zum Thema Drogen vorführten. Copyright Taskovski Films Das Projekt MOVE IT! YOUNG Filmclubs bietet Schülern aus Sachsen die Möglichkeit, ihr eigenes Kino zu machen. Das heißt, dass sie Filmvorführungen zu Menschenrechtsthemen für andere Jugendliche organisieren, Diskussionsgäste einladen und mit Gleichaltrigen über politische und gesellschaftliche Themen sprechen. Die Idee dazu kommt aus der Tschechischen Republik, wo es über 30 von Schülern betriebene Filmclubs im ganzen Land gibt. Vom 15. bis 18. Oktober 2015 wird ein Treffen deutscher und tschechischer Filmclub-Organisatoren stattfinden, zwei Tage in Dresden, zwei Tage in Prag. Es werden Filme geschaut, Filmclub-Erfahrungen beider Länder ausgetauscht, ein interaktiver Workshop zum Thema Drogen durchgeführt und vieles mehr. Eingeladen sind Schüler, die in einem Filmclub aktiv sind oder Lust haben, das Projekt näher kennenzulernen und sich mit kritischen Themen auseinanderzusetzen. Gefördert wird der Austausch vom Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds und der F.C. Flick Stiftung, die Teilnahme ist kostenlos. The MOVE IT! YOUNG film club project provides students from Saxony with the ability to make their own cinema. They organize film screenings on human-rights issues for other young people and invite them to take part in discussions and to talk with their peers about political and social issues. German and Czech film club organizers will meet for two days in Dresden and two days in Prague from the 15th to the 18th of October. Students who are active in a film club or would like to get to know more about the project are cordially invited.

9 August 2015 EU-Informationen Dresden International / 9 EU-Informationen Bürgerbeteiligung zur Aufnahme von Fördergebieten in EU-Förderprogramm Die Landeshauptstadt Dresden hat in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich Fördermittel aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung (EFRE) im Bereich der Stadtentwicklung nutzen können. Auch in der Förderperiode 2014 bis 2020 kann der Freistaat Sachsen wieder Mittel des EFRE zur Unterstützung der nachhaltigen Stadtentwicklung nutzen. Nun wird sich auch die Landeshauptstadt Dresden wieder um Mittel aus dem EFRE bewerben. Deshalb beschloss der Stadtrat drei potenzielle neue Fördergebiete, die vor allem wegen ihrer städtebaulichen, infrastrukturellen und wirtschaftlichen Benachteiligung für eine Programmaufnahme beim Freistaat Sachsen beantragt werden sollen. Vorgesehen ist die Bewerbung der Gebiete Dresden Nordwest (Teile der Leipziger Vorstadt und Pieschen), Cottaer Bogen/Dresden Südwest (Teile von Löbtau und Cotta) sowie Pirnaische Vorstadt/Johannstadt (Teile der beiden Stadtteile). Zukünftig können Maßnahmen in folgenden Bereichen gefördert werden: Reduzierung von CO2-Emissionen Entwicklung umweltschonender Mobilität Nutzbarmachung brachliegender oder bislang nicht genutzter Flächen Entwicklung von Gemeinbedarfseinrichtungen und der lokalen Wirtschaft Verbesserung der Barrierefreiheit Verbesserung des kulturtouristischen Angebots Aufwertung des Wohnumfeldes Throughout the programming period the Free State of Saxony can once again use EFRE funds (European Regional Development Fund = ERDF) to support sustainable urban development. Dresden is now re-applying for funds from the EFRE. Neue Ausschreibung für EUROPEANS FOR PEACE Die Stiftung Erinnerung, Verantwortung und Zukunft (EVZ) fördert im Programm EUROPEANS FOR PEACE internationale Austauschprojekte für Jugendliche aus Deutschland und den Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas sowie Israel. Die Finanzierung der Projekte umfasst anteilig Reise-, Unterbringungs- und Verpflegungskosten, Projektmittel sowie Honorare. Das Förderprogramm EUROPEANS FOR PEACE wird wieder zum Thema Diskriminierung: Augen auf! Projekte über Ausgrenzung damals und heute ausgeschrieben. Projekte können für den Zeitraum 1. Juli 2016 bis 31. August 2017 beantragt werden. Schulen oder außerschulische Bildungsträger können sich in internationaler Partnerschaft zusammenschließen und gemeinsame Projekte beantragen und dafür historische und gegenwartsbezogene Zugänge wählen. Historischer Bezugspunkt für die thematische Projektarbeit ist die Geschichte des Nationalsozialismus und des Zweiten Weltkriegs in Europa. Der Gegenwartsbezug sind heutige Formen der Diskriminierung und die Auseinandersetzung mit aktuellen Denkmustern der Ungleichwertigkeit. Bewerbungsschluss ist der 1. Dezember Mehr Informationen dazu finden Sie hier. The Erinnerung, Verantwortung und Zukunft ( Remembrance, Responsibility and Future ) foundation (EVZ) promotes international exchange projects for young people from Germany and the countries of Central, Eastern and South-East Europe as well as Israel in the EUROPEANS FOR PEACE programme.

10 August 2015 Veranstaltungen Dresden International / 10 Veranstaltungen Tank Man Fernando Sánchez Castillo, Made in China 2013, Courtesy Galería Juana de Aizpuru, Madrid und tegenboschvanvreden, Amsterdam Termin: 18. August bis 1. September 2015 Lichthof Albertinum Der spanische Künstler Fernando Sánchez Castillo bevölkert das Dresdner Albertinum im August mit 5000 identischen Figuren. Seine Installation Made in China sei ein Gegenentwurf zum klassischen Denkmal und Aufforderung zu Zivilcourage, sagte die Direktorin der Galerie Neue Meister, Hilke Wagner. Die Armee ist zunächst im Lichthof des Ausstellungsgebäudes an der Brühlschen Terrasse stationiert. Danach soll sie durch das Museum wandern. Sánchez Castillo lässt die jadegrünen, etwa 15 Zentimeter kleinen Männchen in einer chinesischen Spielzeugfabrik herstellen. Als Vorlage diente eine Fotografie des als Tank Man bekanntgewordenen anonymen jungen Mannes, der sich 1989 beim Aufstand am Platz des Himmlischen Friedens in Peking den Panzern entgegenstellte - mit einer Tasche in der Hand und dem Mantel über dem Arm. Der 1970 geborene Sánchez Castillo zählt zu den bekanntesten spanischen Künstlern der Gegenwart. The Spanish artist Fernando Sánchez Castillo is presenting 5,000 identical figures in his Made in China installation in the Albertinum in Dresden. Vortrag: Geschichte der Polen in Deutschland Termin: 29. August 2015 um Uhr Kraszewski-Museum Nordstraße 28 Etwa zwei Millionen Menschen in Deutschland sind Polen, sprechen Polnisch oder stammen aus Polen. Nach den Teilungen Polens im 18. Jahrhundert hatte eine Zeitlang sogar mehr als ein Drittel der Einwohner Preußens Polnisch als Muttersprache. Dresden war in der ersten Hälfte des 19. Jahrhundert ein wichtiger Anlaufpunkt für polnische Exilanten. Im Zweiten Weltkrieg verschleppte NS-Deutschland Millionen von Polen ins Deutsche Reich. Vertriebene, Spätaussiedler, Flüchtlinge, Erntehelfer und viele andere kamen später hinzu. Ihre Geschichte erzählt Peter Oliver Loew, Stellvertretender Direktor am Deutschen Polen-Institut in Darmstadt in einer Veranstaltung der Sächsischen Landeszentrale für politische Bildung. Approximately two million people in Germany are Polish, speak Polish or are from Poland. Their story is told by Peter Oliver Loew, Deputy Director of the German-Polish Institute in Darmstadt. Bunt : Expressionismus aus Polen im Kraszewski-Museum Stanislaw Kubicki, Der Turmbau zu Babel II, Linolschnitt, Privatsammlung S. Karol Kubicki, Berlin Termin: 4. September 2015 um 19 Uhr Kraszewski-Museum Nordstraße 28 Die polnische Künstlergruppe Bunt (deutsch: Rebellion ) ist in Deutschland kaum bekannt. Sie entstand 1918 in Posen und vereinte expressionistische Maler und Schriftsteller. Die Künstler standen in den Jahren in regem Austausch mit Berliner Kunstgalerien und Zeitschriften wie Die Aktion und Der Sturm. Das Kraszewski-Museum zeigt ab 4. September ca. 90 expressionistische Grafiken und Bilder der Gruppe. Die Werke stammen aus der Sammlung des Berliner Sammlers S. Karol Kubicki. The Polish artist group Bunt (Polish for rebellion ) is hardly known in Germany. It was created in 1918 in Poznan and united expressionist painters and writers. The Kraszewski-Museum shows about 90 of the group s expressionist graphic art and images.

11 August 2015 Veranstaltungen Dresden International / 11 Geburtstagssommerfest - der Ausländerrat wird 25 Jahre Termin: 26. August 2015 ab 17 Uhr Heinrich-Zille-Str. 6 Der Dresdner Ausländerrat wird 25 und lädt zum Sommerfest ganz herzlich alle Unterstützer und Freunde des Vereins für einen fröhlichen und ausgelassenen Sommerabend ein. Für das leibliche Wohl ist gesorgt und ein buntes Programm wird Abwechslung und Freude bringen. Ab 17 Uhr stehen das Haus und der Garten auf der Heinrich-Zille-Straße 6 für alle Gäste, Freunde und Unterstützer offen. Der 1990 gegründete Ausländerrat Dresden setzt sich für die Interessen von Menschen mit Migrationshintergrund in Dresden ein. Ziel seiner Arbeit ist die Förderung der kulturellen, sozialen und politischen Integration von Migranten und der Stärkung ihrer Selbstvertretung. The Dresdner Ausländerrat (Dresden Council for Foreign Residents) is celebrating 25 years of its existence and invites all of the association s friends and supporters to a summer festival to enjoy a cheerful and lively summer evening. Sommerfest im Golgi Park in HELLERAU Termin: 29. August 2015 ab 15 Uhr Festspielhausgelände HELLERAU Mehr Informationen auch hier. https://www.facebook.com/golgipark Der Golgi Park Interkultureller Garten HELLERAU freut sich darauf, all seine Nachbarn, Besucher, zukünftigen Gärtner und Gestalter kennenzulernen. Beim Sommerfest mit Kaffee und Kuchen erhalten Sie Informationen zum Projekt, können gärtnern oder einfach die musikalischen Beiträge und einen Film genießen. Tatkräftige Unterstützung, gärtnerisches Fachwissen und Sachspenden (Pflanzen, Gartengeräte, Kuchen etc.) sind herzlich willkommen. Cultivate Community! Auf der Brachfläche hinter dem Festspielhaus Hellerau ist ein kleines Paradies entstanden: In reihenartig angelegten Hochbeeten wachsen Gemüse und Blumen, unter einem Schutzdach ranken Tomaten empor, Sitzgruppen unter dem Schattendach der umstehenden großen Laubbäume laden zum Verweilen ein. Der Garten soll Flüchtlingen einen Freiraum bieten. Sie können dort Gemüse anpflanzen, sich treffen, natürlich auch Deutsche kennenlernen es ist einfach ein Ort, wo man in angenehmer Atmosphäre miteinander in Kontakt kommen kann. Cultivate Community! Along with refugees and volunteers from the neighbourhood and in cooperation with various NGOs, an intercultural garden has been created on the green space behind the HELLERAU Festival Theatre. You are heartily invited to the summer party on August 29. Festival: Sound of Bronkow Termin: 4. bis 6. September 2015 Societätstheater Das dreitägige Musikfestival für Folk, Indie und Singer/Songwriter THE SOUND OF BRONKOW wird vom 4. bis 6. September rund um das Dresdner Societaetstheater präsentiert von dem lokalen Plattenlabel K&F Records. Die familiäre Atmosphäre in und um das Theaterhaus im Dresdner Barockviertel vereint sowohl deutsche als auch Bands aus Schweden, Dänemark, Kanada, USA, Großbritannien und Belgien. Die regelmäßig sehr zahlreichen Besucher wissen das Festival mit Manufactum-Charakter (Süddeutsch Zeitung) zu schätzen und nominierten es 2014 erstmals für den European Festival Award in der Kategorie Best Indoor Festival. THE SOUND OF Bronkow, the three-day Folk, Indie and Singer/Songwriter music festival brings German bands together with bands from Sweden, Denmark, Canada, USA, Great Britain and Belgium.

12 August 2015 Veranstaltungen Dresden International / 12 RomAmoR: Eine Hommage an die Sinti und Roma Kulturen Gypsi Fusion I (Eröffnungskonzert), Foto: Festival Josemi Termin: ab 7. September 2015 Festspielhaus HELLERAU Seit über 600 Jahren leben Sinti und Roma in der Mitte Europas. Wo immer die Zigeuner auftauchten, bereicherten sie die ansässigen Kulturen, verschmolzen mit ihnen und prägten diese nachhaltig. Der spanische Flamenco, die jüdische Klezmer-Musik und die kubanische Rumba sind musikalische Ausdrucksformen der Roma. Sie inspirierten Brahms, Liszt, Bizet, bevölkern Kinderlieder und Abzählreime, geben ebenso hartnäckige Projektionsflächen für jahrhundertealte Vorurteile wie romantisierende Vorstellungen von Freiheit und fahrendem Volk ab. Kaum eine Minderheit wurde und wird mit so großer gesellschaftlicher Verachtung belegt wie die Sinti und Roma. Das Festival RomAmoR, das Wortspiel aus Roma und Liebe, steht für eine Hommage an die Kulturen und Künste der Roma. Ab September 2015 bis April 2016 veranstaltet das Festspielhaus HELLERAU das spartenübergreifende Festival RomAmoR als Hommage an die zeitgenössische Kunst und Kultur der Sinti und Roma. From September 2015 to April 2016 HELLERAU will organize the interdisciplinary RomAmoR festival as a tribute to contemporary Sinti and Roma art and culture. Hit the Road Jack : Fotografien von Annette Hauschild Annette Hauschild, Agentur Ostkreuz Termin: 7. bis 26. September 2015 Vernissage 7. September 2015 um 18 Uhr Festspielhaus HELLERAU Die Fotografin Annette Hauschild ist Mitglied der Berliner Fotoagentur OSTKREUZ. Der Titel Hit the Road Jack stammt vom afroamerikanischen Sänger Percy Mayfield. Darin wird der mittellose Jack aufgefordert, zu gehen und nicht mehr wiederzukehren. Die Fotografin hat diesen Song viele Male von Roma-Musikern interpretiert in den U-Bahnen Berlins gehört. Für sie ist er eine Metapher für die Wanderschaft aus sozialer Not und die fehlende Akzeptanz in der Gesellschaft. Annette Hauschild beschäftigt sich mit der Lebenssituation von Roma in Europa und interessiert sich besonders für die Generation der Zwanzig- bis Dreißigjährigen. In Italien, im Kosovo, in der Slowakei, in Rumänien und in Ungarn hat Annette Hauschild Orte besucht, die stellvertretend für die prekäre Situation vieler Roma sind. Durch die Wahl des Motivs und des Ausschnitts, durch spezielle Belichtung und persönliche Beteiligung will sie das Dahinterliegende sicht- und spürbar werden lassen. The photographer engages with the life situations of the Roma in Europe, showing particular interest in the generation of twenty- to thirty-year-olds called upon to bring Europe s open borders into line with their inherited stigma. Annette Hauschild visited places in Italy, in Kosovo, in Slovakia, in Romania and in Hungary which are representative of the precarious situation faced by many Roma. Herbstschule Antiromaismus und Self-Empowerment Termin: 23. bis 27. September 2015 Festspielhaus HELLERAU Mehr dazu finden Sie hier. Die Diskriminierung und Verfolgung der europäischen Sinti und Roma hat lange Traditionslinien, die bis in die Gegenwart reichen. Kaum eine andere Minderheit wird so umfassend mit negativen Stereotypen belegt. Die Folgen sind verheerend: Die Chancen für sozialen Aufstieg sind massiv beschränkt, rassistische Angriffe keine Seltenheit. Trotzdem bleibt der gesellschaftliche Aufschrei aus. Die Herbstschule der Heinrich-Böll-Stiftung Sachsen wird viereinhalb intensive Tage zu diesem Thema verbringen: Wissensvermittlung, Selbstreflexion in Bezug auf eigene Vorurteilsstrukturen, Self-Empowerment teilnehmender Roma und die lokale politische Vernetzung stehen im Vordergrund. The Autumn School run by the Heinrich Böll Foundation in Saxony will discuss the situation faced by Roma today.

13 August 2015 Veranstaltungen Dresden International / 13 Few Were Happy with their Condition: Foto- und Videokunst aus Rumänien Ausschnitt aus Cristina David, A Voice, 2013, Single channel video, 2min 43 sec, with the support of Point Barre organization Termin: 10. September bis 17.Oktober 2015 Vernissage 9. September 2015 um 20 Uhr Motorenhalle, Wachsbleichstraße 4a Die Ausstellung Few Were Happy with their Condition beschäftigt sich mit dem Zustand Rumäniens nach 1989: Einer Zeit voller Hoffnungen und Enttäuschungen, während derer der Wunsch nach Freiheit in einer wirtschaftlichen und für das kapitalistische Modell typischen Unsicherheit resultierte, und während derer Korruption die gesamte Gesellschaft erfasste und zwischenmenschliche ebenso wie institutionelle Beziehungen mitprägte. Mit einem Fokus auf typisch zeitgenössische Medien wie Video, Film und Fotografie spricht die Ausstellung die herrschende Unzufriedenheit in einer Gesellschaft an, die noch immer zwischen zwei Zeiten lebt: Mental von der Vergangenheit geprägt, will sie sich gleichzeitig davon befreien und endlich in die Zukunft aufbrechen. Few Were Happy with their Condition zeigt sowohl analoge als auch digitale Fotografie, Kurzfilme und Dokumentationen. The Few Were Happy With Their Condition exhibition deals with the state of Romania after 1989 and shows both analogue and digital photography, short films and documentaries. Filmvorführung: Die Kinder von Aleppo Termin: 9. September 2015 um 20 Uhr Schauburg Königsbrücker Straße 55 Mehr dazu finden Sie hier. Aleppo ist zum Sinnbild des Bürgerkrieges in Syrien geworden. Eine geteilte Stadt, in der die Fassbomben und Raketen des Assad-Regimes täglich Terror verbreiten. Für die dort lebenden Kinder ist der Krieg kaum zu ertragen: Sie haben Hunger, ständige Angst und ihre Kindheit schon lange verloren. Die Dokumentation»Die Kinder von Aleppo«des Journalisten Marcel Mettelsiefen zeigt schonungslos den Alltag dieser Kinder in einem der schlimmsten Kriegsgebiete unserer Zeit. Doch gibt es auch Initiativen, inner- und außerhalb Syriens, die humanitäre Hilfe organisieren und zivilgesellschaftliches Engagement stärken. Darüber und über die aktuelle Lage in Syrien wird an diesem Abend berichtet. Der Eintritt ist frei. In the The Children of Aleppo documentary, journalist Marcel Mettelsiefen presents a stark picture of the everyday life of children in one of the worst war zones of our time. Benefizveranstaltung zu Dostojewski Unter der Überschrift Ich habe alles verspielt, alles, alles... lädt die Gesellschaft zur Hilfe für Kriegsveteranen in Russland e. V. am 11. September, 17 Uhr zu einem literarisch-musikalischen Programm rund um Fjodor M. Dostojewski in die Villa Augustin, Antonstraße 1 ein. Anhand einiger Briefauszüge wird der leidenschaftliche und der leidende, der grandiose und der klägliche Dostojewski deutlich: zärtlich und zerrissen, wagemutig und mutlos. Ein Lehrstück, wie die deutsche und die russische Kultur sich gegenseitig beleben und bereichern. Ein besonderer Schwerpunkt der Textauswahl liegt auf Dostojewskis Beziehungen zu seiner Frau Anna Grigorjewna und den Kindern. Ausführende sind Ulrich Thiem, Cello, Lars Jung, Texte, und Jost Hasselhorn, Konzept und Texte. Der Eintritt ist frei, es wird aber um eine Spende für die völkerverbindende Arbeit der Kriegsveteranenhilfe gebeten. Termin: 11. September 2015 um 17 Uhr Villa Augustin, Antonstr. 1 The Society of Help for War Veterans in Russia invites the public to a benefit performance on the theme of Fjodor M. Dostoevsky, which will be held in the Villa Augustin.

14 August 2015 Veranstaltungen Dresden International / 14 Drei Ausstellungen zum Thema Krieg und Frieden Robert Capa. Kolloborateurin wird von ihrem Volk verhöhnt, Chartres, Frankreich. 16. August 1944, Silbergelantinepapier, SKD, Kupferstich- Kabinett, Foto: Robert Capa, International Center of Photography, Magnum Photos Termin: 31. Juli bis 25. Oktober 2015 Albertinum, Kuperstich-Kabinett und Japanisches Palais Mehr dazu finden Sie hier. Die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden zeigen an drei Orten drei Ausstellungen über Krieg, Bedrohung und Zerstörung im Medium der Fotografie: Conflict, Time, Photography Albertinum Robert Capa. Kriegsfotografien Kupferstich-Kabinett Eine Stadt im Krieg. Venedig Japanisches Palais Fotografien von militärischer Gewalt, Zerstörung und Verwüstung bestimmen unser kulturelles Gedächtnis, sie prägen den Bildkanon des 20. und 21. Jahrhunderts. Ob es sich um die Schutzmaßnahmen handelt, die die Venezianer im 1. Weltkrieg ergreifen, um die wichtigsten Monumente ihrer plötzlich schutzlosen Stadt gegen Luftangriffe zu schützen; ob es sich um die im unmittelbaren Erleben bereits durchkomponierten Bilder Robert Capas, des Erfinders der modernen Kriegsfotografie handelt; oder um die kurz- und langfristigen Wirkungen der Gewalt, die eine konzeptuell durchgearbeitete Fotografie offenbart wie in Conflict, Time, Photography. Staatliche Kunstsammlungen Dresden (State Art Collections) are presenting three exhibitions devoted to images of armed conflicts depicted through the medium of photography. Photographs of military force, destruction, and devastation shape our cultural memory. They have left an indelible mark on the stock of epoch-defining images of the 20th and 21st century and range, for instance, from the stylized shots taken in the thick of the action by Robert Capa, the inventor of modern war photography, to the short- and long-term effects of violence revealed by photographers, as can be seen in Conflict, Time, Photography. Inter-Religiöses Kulturfestival Dresden Termin: Festival 12./13. September 2015 Konzert 13. September 2015 um Uhr an und in der Kreuzkirche https://www.facebook.com/birdevdresden Am 12. und 13. September findet an und in der Kreuzkirche das Erste Inter-Religiöse Kulturfestival Dresden statt. Insgesamt sieben Religionen sind vertreten Christentum, Buddhismus, Islam, jüdischer Glaube, Sikhismus, Bahai und Hinduismus. Interessierte können Wissenswertes zu den Ursprüngen der Religionen, deren Festen und Hintergründen, ihren Traditionen und Kleidungsgewohnheiten erfahren und mit den Menschen ins Gespräch kommen. Es gibt Gesänge, Gebete, leckere Speisen und viel Kultur zu erleben. Höhepunkt ist ein Konzert unter dem Motto Zuerst Mensch in Musik vereint. Die etwa 200 Mitwirkenden kommen u. a. aus dem Dresdner Kreuzchor und der Sächsischen Staatskapelle. Zu hören sind neben der Ode an die Freude ein christlich-muslimisches Ave Maria, jüdisch-christlich-islamischer Poetry Slam oder buddhistische Meditationsmusik. Veranstalter ist das Bündnis Inter-Religiöses Dresden BIRD e. V. in Kooperation mit der Kreuzkirche Dresden. Der stellvertretende Vorsitzende, Prof. Dr. Martin Gillo, Staatsminister a.d., sagt dazu: Dieses gewaltige Zeichen für Dresdens Weltoffenheit und Vielfalt sendet rund um den Globus das unüberhörbare Signal: Menschen aller Religionen und humanitären Weltanschauungen sind uns herzlichst willkommen! Unterstützt wird das Fest durch das Bundesministerium des Inneren. An inter-religious culture festival in Dresden will be held in and around the Kreuzkirche Dresden (Church of the Holy Cross) on the 12th and 13th of September. You can learn more about the background and traditions of seven religions, such as Christianity, Buddhism or Judaism. There will also be a concert with singers and orchestra members from e. g. Dresdner Staatskapelle.

15 August 2015 Veranstaltungen Dresden International / 15 Café International Seit April gibt es das Café International in der Veränderbar in der Görlitzer Straße 42. Jeden Freitag treffen sich dort Flüchtlinge, Migranten und Deutsche. Fünf bis sechs Leute organisieren dies und zwischen 30 und 50 Menschen schauen jeden Freitag vorbei. Das Café ist in erster Linie ein Treff, aber natürlich wird auch Hilfe vermittelt. Besonders gefragt sind Übersetzungen. Jeder, der Interesse hat, kann vorbeikommen. Ali, Hamid und Hamids Sohn, Foto: Jan Frintert Termin: immer freitags, 15 bis 18 Uhr Görlitzer Straße 42, Hinterhaus The Café International in Görlitzer Straße 42 has been open since April. Every Friday, refugees, migrants and German meet there. Five to six people organize this and between 30 and 50 people stop by every Friday. The café primarily serves as a meeting place but also as a venue to provide assistance. Translations are particularly needed. Tag der offenen Tür bei der Dresden International University Termin: 12. September 2015 ab Uhr Dresden International University Freiberger Straße 37 Am 12. September stellen die Dresden International University, die EIPOS GmbH und die Sprachschule TUDIAS Studienprogramme, Fortbildungsangebote und Sprachkurse vor. Interessierte sind herzlich eingeladen, sich die Bildungseinrichtungen anzuschauen sowie Studenten, Dozenten und Absolventen kennen zu lernen. Die Weiterbildungsuniversität der TU Dresden, die Dresden International University, bietet Berufstätigen sowie Schülern mit dem Interesse an einem ausbildungsintegrierten Studiengang, ein Portfolio aus 38 Bachelor- und Masterprogrammen. Zertifikatskurse, Symposien, Seminare und Sprachangebote runden das Profil ab. Interdisziplinär, international, praxisnah, kleine Studiengruppen aktuell schätzen rund Studierende den hohen akademischen Anspruch mit gleichzeitiger praktischer Verknüpfung. Die Gäste können sich in zahlreichen Schnuppervorlesungen und Info-Veranstaltungen informieren, Fragen stellen und Materialien mitnehmen. Das Angebot reicht dabei von gesundheitswissenschaftlichen Studiengängen über Kultur- und Sozialwissenschaften, die Naturwissenschaften, Rechtswissenschaften bis hin zur Managementlehre. On the 12th of September, the Dresden International University, the EIPOS GmbH and the TUDIAS language school will present study programmes, training opportunities and courses. Anyone interested is invited to visit the educational institutions and get to know faculty members and current and former students. Impressum Landeshauptstadt Dresden Büro der Oberbürgermeisterin, Abt. Europäische und Internationale Angelegenheiten Dr.-Külz-Ring 19, Dresden Telefon: +49 (0) Telefax: +49 (0) V.i.S.d.P.: Ina Pfeifer Redaktion: Nadia Reuther Internet: Titelfoto: Sylvio Dittrich, Mediaserver Dresden

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) -

Application Form ABOUT YOU INFORMATION ABOUT YOUR SCHOOL. - Please affix a photo of yourself here (with your name written on the back) - Application Form ABOUT YOU First name(s): Surname: Date of birth : Gender : M F Address : Street: Postcode / Town: Telephone number: Email: - Please affix a photo of yourself here (with your name written

Mehr

In der SocialErasmus Woche unterstützen wir mit euch zusammen zahlreiche lokale Projekte in unserer Stadt! Sei ein Teil davon und hilf denen, die Hilfe brauchen! Vom 4.-10. Mai werden sich internationale

Mehr

CHAMPIONS Communication and Dissemination

CHAMPIONS Communication and Dissemination CHAMPIONS Communication and Dissemination Europa Programm Center Im Freistaat Thüringen In Trägerschaft des TIAW e. V. 1 CENTRAL EUROPE PROGRAMME CENTRAL EUROPE PROGRAMME -ist als größtes Aufbauprogramm

Mehr

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter!

Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! FUBiS Newsletter March 2015 Dear ladies and gentlemen, Welcome to our spring newsletter! This summer, our portfolio includes two special, cross-national course tracks. We will give you all the details

Mehr

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014

IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 IMRF-Crew-Exchange-Program 2014: Sei dabei... Sei dabei... 27. September bis 04. Oktober 2014 So werben wir in der Öffentlichkeit um Neugier, Interesse und Zusammengehörigkeit! Kolleginnen und Kollegen:

Mehr

Field Librarianship in den USA

Field Librarianship in den USA Field Librarianship in den USA Bestandsaufnahme und Zukunftsperspektiven Vorschau subject librarians field librarians in den USA embedded librarians das amerikanische Hochschulwesen Zukunftsperspektiven

Mehr

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person?

-Which word (lines 47-52) does tell us that Renia s host brother is a pleasant person? Reading tasks passend zu: Open World 1 Unit 4 (student s book) Through a telescope (p. 26/27): -Renia s exchange trip: richtig falsch unkar? richtig falsch unklar: Renia hat sprachliche Verständnisprobleme.

Mehr

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang:

Englisch. Schreiben. 18. September 2015 HTL. Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung. Name: Klasse/Jahrgang: Name: Klasse/Jahrgang: Standardisierte kompetenzorientierte schriftliche Reife- und Diplomprüfung HTL 18. September 2015 Englisch (B2) Schreiben Hinweise zum Beantworten der Fragen Sehr geehrte Kandidatin,

Mehr

Gastfamilienbogen Host Family Information

Gastfamilienbogen Host Family Information Gastfamilienbogen Host Family Information Bitte füllen Sie den Bogen möglichst auf englisch aus und senden ihn an die nebenstehende Adresse. Persönliche Daten Personal Information Familienname Family name

Mehr

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER

TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER TIMM RAUTERT GERHARD RICHTER IM ATELIER Der Mensch und seine Arbeitswelt stellt ein zentrales, Thema Timm Rauterts dar, das sich wie ein roter Faden durch sein fotografisches Werk zieht. Dabei zeigt Rautert

Mehr

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus

History of Mobility. Sprachniveau: Ca. A2-B2. Stationen im Verkehrshaus History of Mobility Kurzbeschrieb Die zweigeschossige Halle mit einer Ausstellungsfläche von rund 2000 m² beinhaltet ein Schaulager, ein interaktives Autotheater, verschiedenste individuell gestaltete

Mehr

job and career for women 2015

job and career for women 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career for women 2015 Marketing Toolkit job and career for women Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Juni 2015 1 Inhalte Die Karriere- und Weiter-

Mehr

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region

Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region in million Euro International trading metropolis Hamburg is Germany s Gateway to the World. Germany s preeminent centre of foreign trade and major hub for trade with the Baltic Sea region 8. Foreign trade

Mehr

Abteilung Internationales CampusCenter

Abteilung Internationales CampusCenter Abteilung Internationales CampusCenter Instructions for the STiNE Online Enrollment Application for Exchange Students 1. Please go to www.uni-hamburg.de/online-bewerbung and click on Bewerberaccount anlegen

Mehr

The poetry of school.

The poetry of school. International Week 2015 The poetry of school. The pedagogy of transfers and transitions at the Lower Austrian University College of Teacher Education(PH NÖ) Andreas Bieringer In M. Bernard s class, school

Mehr

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along.

Hallo, ich heiße! 1 Hallo! Guten Tag. a Listen to the dialogs. 1.02. b Listen again and read along. We will learn: how to say hello and goodbye introducing yourself and others spelling numbers from 0 to 0 W-questions and answers: wer and wie? verb forms: sein and heißen Hallo, ich heiße! Hallo! Guten

Mehr

Tutoren für internationale Ferienkurse in Radolfzell am Bodensee

Tutoren für internationale Ferienkurse in Radolfzell am Bodensee Tutoren für internationale Ferienkurse in am Bodensee Das sucht für die Sommermonate 2014 engagierte, flexible und belastbare Betreuer Während der Sommermonate organisieren wir internationale Ferienkurse

Mehr

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen

Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Presentation at Information Event February 18, 2015 Karin Baumer, Office for Vocational Education and Training Vocational Education and Training (VET) in Switzerland and Schaffhausen Seite 1 Commercial

Mehr

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå=

p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= p^db=`oj===pìééçêíáåñçêã~íáçå= Error: "Could not connect to the SQL Server Instance" or "Failed to open a connection to the database." When you attempt to launch ACT! by Sage or ACT by Sage Premium for

Mehr

University of Applied Sciences and Arts

University of Applied Sciences and Arts University of Applied Sciences and Arts Hannover is the Capital of Lower Saxony the greenest city in Germany the home of Hannover 96 and has 525.000 residents, about 35.000 students and a rich history

Mehr

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln

August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln August Macke 1887-1914 Abschied, 1914 Museum Ludwig, Köln Ideas for the classroom 1. Introductory activity wer?, was?, wo?, wann?, warum? 2. Look at how people say farewell in German. 3. Look at how people

Mehr

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13

MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses. M.A.S.T.E.R. Conference. Berlin, September 12 & 13 M.A.S.T.E.R. Conference International Members Meeting NETWORK-Lipolysis & NETWORK-Globalhealth MEETING FRIENDS M.A.S.T.E.R.-Conference International Members Meeting & Training Courses Berlin, September

Mehr

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage:

Want to have more impressions on our daily activities? Just visit our facebook homepage: Dear parents, globegarden friends and interested readers, We are glad to share our activities from last month and wish you lots of fun while looking at all we have been doing! Your team from globegarden

Mehr

Business Solutions Ltd. Co. English / German

Business Solutions Ltd. Co. English / German Business Solutions Ltd. Co. English / German BANGKOK, the vibrant capital of Thailand, is a metropolis where you can find both; East and West; traditional and modern; melted together in a way found nowhere

Mehr

Algorithms for graph visualization

Algorithms for graph visualization Algorithms for graph visualization Project - Orthogonal Grid Layout with Small Area W INTER SEMESTER 2013/2014 Martin No llenburg KIT Universita t des Landes Baden-Wu rttemberg und nationales Forschungszentrum

Mehr

job and career at IAA Pkw 2015

job and career at IAA Pkw 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at IAA Pkw 2015 Marketing Toolkit job and career Aussteller Marketing Toolkit DE / EN Februar 2015 1 Inhalte Smart Careers in the automotive

Mehr

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015

Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Event-UG (haftungsbeschränkt) DSAV-event UG (haftungsbeschränkt) Am kleinen Wald 3, 52385 Nideggen Invitation to the International Anglers Meeting 2015 Silo Canal/Brandenburg 15.10. - 17.10. 2015 Ladies

Mehr

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str.

Project Management Institute Frankfurt Chapter e.v. Local Group Dresden T-Systems Multimedia Solutions GmbH, Riesaer Str. 18 August 2008 Sehr geehrte(r) Kollege / Kollegin, hiermit laden wir Sie zum nächsten Treffen der PMI am Montag, 8. September ab 17:00 Uhr ein. Ort: (Anfahrskizze siehe Anlage 3) Dear Colleagues, We are

Mehr

Neues Aufgabenformat Say it in English

Neues Aufgabenformat Say it in English Neues Aufgabenformat Erläuternde Hinweise Ein wichtiges Ziel des Fremdsprachenunterrichts besteht darin, die Lernenden zu befähigen, Alltagssituationen im fremdsprachlichen Umfeld zu bewältigen. Aus diesem

Mehr

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS

FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS GLEICHSTELLUNGSBÜRO FAMILIENSERVICE FAMILIENSERVICE DES GLEICHSTELLUNGSBÜROS DIE ANGEBOTE DES FAMILIENSERVICE IM ÜBERBLICK Der Familienservice des Gleichstellungsbüros bietet Angehörigen und Studierenden

Mehr

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part II) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part II) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers

Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Eduhub Days 2010 Educational technologists in higher education: innovators, supporters and managers Responses to the Questions provided with Conference Registration Process Who we are? Job description

Mehr

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg

36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg 36. Symposium für Forschungspreisträger 3. bis 6. April 2008 Hotel Residenzschloss Bamberg Sekretariat der Alexander von Humboldt-Stiftung (AvH) Jean-Paul-Straße 12 53173 Bonn Telefon: 0228 / 833-174 Fax:

Mehr

TMF projects on IT infrastructure for clinical research

TMF projects on IT infrastructure for clinical research Welcome! TMF projects on IT infrastructure for clinical research R. Speer Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF) e.v. Berlin Telematikplattform für Medizinische Forschungsnetze (TMF)

Mehr

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution

Vernetzungsforum Emobility. R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Vernetzungsforum Emobility R. Heiliger, Project Portfolio Manager E.ON Innovation Center Distribution Elektromobilität funktioniert Im ehome-projekt der E.ON benutzen die Teilnehmer ihr Elektrofahrzeug

Mehr

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale

megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale megadigitale media based teaching and learning at the Goethe-Universität Frankfurt Project to implement the elearning-strategie studiumdigitale elene Forum 17.4.08 Preparing universities for the ne(x)t

Mehr

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING.

SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. SAFETY FIRST HAS NEVER BEEN SO EXCITING. Fahraktive EVENTS ZUM ANSCHNALLEN. FASTEN YOUR SEATBELTS FOR SOME AWESOME DRIVING EVENTS. SICHER IST SICHER IST EINZIGARTIG. Jeder, der BMW UND MINI DRIVING ACADEMY hört, denkt automatisch an Sicherheit.

Mehr

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1

Exercise (Part XI) Anastasia Mochalova, Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik, Kath. Universität Eichstätt-Ingolstadt 1 Exercise (Part XI) Notes: The exercise is based on Microsoft Dynamics CRM Online. For all screenshots: Copyright Microsoft Corporation. The sign ## is you personal number to be used in all exercises. All

Mehr

Einkommensaufbau mit FFI:

Einkommensaufbau mit FFI: For English Explanation, go to page 4. Einkommensaufbau mit FFI: 1) Binäre Cycle: Eine Position ist wie ein Business-Center. Ihr Business-Center hat zwei Teams. Jedes mal, wenn eines der Teams 300 Punkte

Mehr

Kunsträume. Art visions.

Kunsträume. Art visions. Kunsträume. Art visions. Das Hotel als Galerie: Junge Künstler präsentieren ihre Werke für und im Hamburg Dammtor-Messe. The hotel as a gallery: young artists present their works for and in the Hamburg

Mehr

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.

UNIGRAZONLINE. With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz. English Version 1 UNIGRAZONLINE With UNIGRAZonline you can organise your studies at Graz University. Please go to the following link: https://online.uni-graz.at You can choose between a German and an English

Mehr

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010

TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 TalkIT: Internet Communities Tiroler Zukunftsstiftung Donnerstag, 22. 4. 2010 Reinhard Bernsteiner MCiT Management, Communication & IT MCI MANAGEMENT CENTER INNSBRUCK Universitätsstraße 15 www.mci.edu

Mehr

Heisenberg meets reading

Heisenberg meets reading Heisenberg meets reading Gregory Crane Professor of Classics Winnick Family Chair of Technology and Entrepreneurship Adjunct Professor of Computer Science Editor in Chief, Perseus Project January 12, 2013

Mehr

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf.

Extract of the Annotations used for Econ 5080 at the University of Utah, with study questions, akmk.pdf. 1 The zip archives available at http://www.econ.utah.edu/ ~ ehrbar/l2co.zip or http: //marx.econ.utah.edu/das-kapital/ec5080.zip compiled August 26, 2010 have the following content. (they differ in their

Mehr

Internationale Schulpartnerschaften International School Partnerships

Internationale Schulpartnerschaften International School Partnerships Internationale Schulpartnerschaften International School Partnerships Schulpartnerschaften Internationales Handeln globales Denken Hinaus in die Welt, gemeinsam lernen, den eigenen Horizont erweitern und

Mehr

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier

Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive GmbH Vehicle Industry supplier Kongsberg Automotive has its HQ in Hallbergmoos, 40 locations worldwide and more than 10.000 employees. We provide world class products to the global

Mehr

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management

The Master of Science Entrepreneurship and SME Management The Master of Science Entrepreneurship and SME Management 1 WELCOME! 2 Our Business Faculty focus on SME and Innovation. We are accredited from AQAS. Thus, our Master in SME offers a new and innovative

Mehr

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health)

Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) Inequality Utilitarian and Capabilities Perspectives (and what they may imply for public health) 1 Utilitarian Perspectives on Inequality 2 Inequalities matter most in terms of their impact onthelivesthatpeopleseektoliveandthethings,

Mehr

Critical Chain and Scrum

Critical Chain and Scrum Critical Chain and Scrum classic meets avant-garde (but who is who?) TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Photo: Dan Nernay @ YachtPals.com TOC4U 24.03.2012 Darmstadt Wolfram Müller 20 Jahre Erfahrung aus 530 Projekten

Mehr

job and career at HANNOVER MESSE 2015

job and career at HANNOVER MESSE 2015 1. Überschrift 1.1 Überschrift 1.1.1 Überschrift job and career at HANNOVER MESSE 2015 Marketing Toolkit DE / EN 1 Inhalte Smart Careers engineering and technology 1 Logo Seite 3 2 Signatur Seite 4 3 Ankündigungstext

Mehr

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms.

Cluster Health Care Economy has been established in 2008 Regional approach to develop health care industries Head of the cluster is Ms. How to develop health regions as driving forces for quality of life, growth and innovation? The experience of North Rhine-Westphalia Dr. rer. soc. Karin Scharfenorth WHO Collaborating Centre for Regional

Mehr

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können.

Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Ihre Au Pair Vermittlung für Namibia und Afrika Mit den nachfolgenden Informationen möchte ich Sie gerne näher kennenlernen. Bitte beantworten Sie die Fragen so gut Sie können. Natürlich kann ein Fragebogen

Mehr

Information für Gastgeber

Information für Gastgeber Ein Fest für die zeitgenössische Skulptur in Europa Sonntag, 19. Januar 2014 Information für Gastgeber Ansprechpartner: Isabelle Henn Mail: isabelle.henn@sculpture-network.org Tel.: +49 89 51689792 Deadline

Mehr

Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum

Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum Dossier Jörn Lies Anhang Biografie, Stipendien Preise, Ausstellungen Bücher, Impressum 84 85 gazenkodogs.jpg Jörn Lies Geboren 1976 in Berlin lebt und arbeitet in 2000 2006 Fotografie, Hochschule für Grafik

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries

Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Infoblatt für ERASMUS-Studierende aus Nicht-EU-Ländern Leaflet for ERASMUS students from Non-EU countries Allgemeine Hinweise / General information Internationale Studierende aus Nicht-EU-Ländern müssen

Mehr

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes.

Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions. Prognosemärkte Lehrstuhl für Betriebswirtschaftslehre insbes. Prediction Market, 28th July 2012 Information and Instructions S. 1 Welcome, and thanks for your participation Sensational prices are waiting for you 1000 Euro in amazon vouchers: The winner has the chance

Mehr

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3

1. General information... 2 2. Login... 2 3. Home... 3 4. Current applications... 3 User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines Inhalt: User Manual for Marketing Authorisation and Lifecycle Management of Medicines... 1 1. General information... 2 2. Login...

Mehr

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS.

INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. INFOS FÜR MENSCHEN AUS DEM AUSLAND WENN SIE FÜR EINEN FREIWILLIGEN-DIENST NACH DEUTSCHLAND KOMMEN WOLLEN: IN DIESEM TEXT SIND ALLE WICHTIGEN INFOS. Stand: 29. Mai 2015 Genaue Infos zu den Freiwilligen-Diensten

Mehr

Der Kunst ein Fest Celebrate Art!

Der Kunst ein Fest Celebrate Art! Der Kunst ein Fest Celebrate Art! Raumvermietung & Veranstaltungen GenieSSen. Erleben. Tagen Function Rental & Private and Corporate Events enjoy. experience. meet Fürstlich tafeln. Bieten Sie Ihren Gästen

Mehr

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik

Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Vorlesung Automotive Software Engineering Integration von Diensten und Endgeräten Ergänzung zu Telematik Sommersemester 2014 Prof. Dr. rer. nat. Bernhard Hohlfeld Bernhard.Hohlfeld@mailbox.tu-dresden.de

Mehr

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com)

Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Frequently asked Questions for Kaercher Citrix (apps.kaercher.com) Inhalt Content Citrix-Anmeldung Login to Citrix Was bedeutet PIN und Token (bei Anmeldungen aus dem Internet)? What does PIN and Token

Mehr

Welcome Package Region Stuttgart

Welcome Package Region Stuttgart Welcome Package Region Stuttgart Stuttgart Region Welcome Package Herzlich willkommen in der Region Stuttgart! welcome-package.region-stuttgart.de Es gibt viele gute Gründe, die Region Stuttgart als Standort

Mehr

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen

Verbindungen wirken. CSR und soziale Kooperationen. Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen Verbindungen wirken CSR und soziale Kooperationen Jahrestagung des UPJ-Netzwerks engagierter Unternehmen und Mittlerorganisationen 12. November 2013, Rotes Rathaus Berlin Geschäftsmodelle regionaler Mittler

Mehr

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation

Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Einsatz einer Dokumentenverwaltungslösung zur Optimierung der unternehmensübergreifenden Kommunikation Eine Betrachtung im Kontext der Ausgliederung von Chrysler Daniel Rheinbay Abstract Betriebliche Informationssysteme

Mehr

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends"

Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future Acting Friends Children's rights in the era of global world Encounter Remember Shape the Future "Acting Friends" Alles wirkliche Leben ist Begegnung. Martin Buber Konrad Adenauer Stiftung 50 Jahre Deutsch-Israelische

Mehr

Einstufungstest Englisch B1 C2

Einstufungstest Englisch B1 C2 Einstufungstest Englisch B1 C2 Wir freuen uns darauf, Sie bald zu unterrichten und wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Englischlernen! Die Beantwortung der folgenden Fragen erleichtert es uns, für

Mehr

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien

Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Your Partner for Luxury and Lifestyle Estates Ihr Partner für Luxus- und Lifestyle-Immobilien Welcome to Premier Suisse Estates Willkommen bei Premier Suisse Estates Dr. Peter Moertl, CEO Premier Suisse

Mehr

Einstufungstest ENGLISCH

Einstufungstest ENGLISCH Einstufungstest ENGLISCH Name: Vorname: Firma: Straße: PLZ: Wohnort: Tel. dienstl.: Handy: Tel. privat: e-mail: Datum: Wie viele Jahre Vorkenntnisse haben Sie in Englisch? Wo bzw. an welchen Schulen haben

Mehr

Anmeldung Application

Anmeldung Application Angaben zum Unternehmen Company Information Vollständiger Firmenname / des Design Büros / der Hochschule Entire company name / Design agency / University Homepage facebook Straße, Nr. oder Postfach* Street

Mehr

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools

EU StudyVisit: Innovative leadership and teacher training in autonomous schools Version: 29. 4. 2014 Organizers: Wilhelm Bredthauer, Gymnasium Goetheschule Hannover, Mobil: (+49) 151 12492577 Dagmar Kiesling, Nieders. Landesschulbehörde Hannover, Michael Schneemann, Gymnasium Goetheschule

Mehr

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information

ZELLCHEMING. www.zellcheming-expo.de. Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Wiesbaden 26. 28. Juni 2012 www.zellcheming.de Besucherinformation Visitor Information ZELLCHEMING 2012 Größter jährlicher Branchentreff der Zellstoff- und Papierindustrie in Europa The

Mehr

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin

Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin. Notarial Services. from our office in Berlin Notarielle Leistungen von unserem Büro in Berlin Notarial Services from our office in Berlin Unsere Anwaltsnotare in Berlin betreuen deutsche und ausländische Klienten mit dem Fokus auf Gesellschaftsrecht

Mehr

Werbung. Advertising

Werbung. Advertising Werbung Advertising Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder Ihren Messestand

Mehr

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 -

Smartphone Benutzung. Sprache: Deutsch. Letzte Überarbeitung: 25. April 2012. www.av-comparatives.org - 1 - Smartphone Benutzung Sprache: Deutsch Letzte Überarbeitung: 25. April 2012-1 - Überblick Smartphones haben unser Leben zweifelsohne verändert. Viele verwenden inzwischen Ihr Smartphone als täglichen Begleiter

Mehr

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com

M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, M,O,C, more information // mehr Information www.meplan.com more information // mehr Information www.meplan.com Das Veranstaltungs- und Ordercenter bietet attraktive Messe- und Veranstaltungsflächen in einem repräsentativen Ambiente. Nutzen Sie mit MEPLAN den

Mehr

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town.

Der Wetterbericht für Deutschland. Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Der Wetterbericht für Deutschland Read the weather reports and draw the correct weather symbols for each town. Es ist sehr heiß in Berlin und es donnert und blitzt in Frankfurt. Es ist ziemlich neblig

Mehr

Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer

Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer Wikis, Blogs & CMS im Unternehmenskontext Usability Roundtable HH, 8. Mai 2006 Dr. Stephan Raimer Gliederung Einleitung Informations- und Wissensmanagement, Web 2.0 Erfolg von Blogs, Wikis & Co. Projekt

Mehr

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010

Effective Stakeholder Management at the Technische Universität München Bologna, September, 2010 Effective Stakeholder Management at the Bologna, September, 2010 Science, Technology, and the Media Growing public awareness for the last 10 years New print and web journals Large number of new TV shows

Mehr

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel?

Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Teil 4,9 Ich habe mein Handy, aber wo sind meine Schlüssel? Üben wir! Vokabular (I) Fill in each blank with an appropriate word from the new vocabulary: 1. Ich lese jetzt Post von zu Hause. Ich schreibe

Mehr

Double Degree Programm:

Double Degree Programm: Double Degree Programm: University of Technology Vienna, Faculty for Architecture and Planning and Tongji University Shanghai, College of Architecture and Urban Planning (CAUP) General information The

Mehr

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form

Bewertungsbogen. Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Bewertungsbogen Please find the English version of the evaluation form at the back of this form Vielen Dank für Ihre Teilnahme an der BAI AIC 2015! Wir sind ständig bemüht, unsere Konferenzreihe zu verbessern

Mehr

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN

Design Interchange Workshop «Austria meets Asia» A N AUSTRIA NATION DDESIGN E I N L A D U N G Design Interchange AUSTRIA A N NATION DDESIGN Für viele österreichische Unternehmen wird der chinesische Markt zunehmend attraktiver so auch für Designagenturen. Als Fortsetzung des Austrian-Chinese

Mehr

University of Tirana

University of Tirana University of Tirana Address: Sheshi Nënë Tereza ; www.unitir.edu.al Tel: 04228402; Fax: 04223981 H.-D. Wenzel, Lehrstuhl Finanzwissenschaft, OFU Bamberg 1 University of Tirana The University of Tirana

Mehr

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany

Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Educational training programs for the professional development of music library staff the current situation in Germany Jürgen Diet Bavarian State Library, Music Department diet@bsb-muenchen.de IAML-Conference

Mehr

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan

Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan Possible Solutions for Development of Multilevel Pension System in the Republic of Azerbaijan by Prof. Dr. Heinz-Dietrich Steinmeyer Introduction Multi-level pension systems Different approaches Different

Mehr

DEMAT GmbH Company Profile

DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile DEMAT GmbH Company Profile - one of the most renowned trade fair organisers in Germany - since 1994 organiser of the World Fair EuroMold in Frankfurt / Main - constantly developing

Mehr

Ein Jahr In Deutschland

Ein Jahr In Deutschland Ein Jahr In Deutschland by Henry Werba Download Ein Jahr In Deutschland online in pdf Here you can see related and other interesting book : EIn Jahr Deutschland - Zu Fuß von West nach Ost Die Kölner Journalisten

Mehr

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks

Auswertungsbericht Lehrveranstaltungsbewertung Mobile Communication and Ad Hoc Networks RWTH Aachen Dez. 6.0 - Abt. 6. Templergraben 06 Aachen Tel.: 0 80 967 E-Mail: verena.thaler@zhv.rwth-aachen.de RWTH Aachen - Dez. 6.0/Abt. 6. Herr Prof. Dr. Peter Martini (PERSÖNLICH) Auswertungsbericht

Mehr

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with

DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST. Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with DEUTSCHER AKADEMISCHER AUSTAUSCHDIENST Programm des Projektbezogenen Personenaustauschs (PPP) mit Project Based Personnel Exchange Programme with Antragsformular für deutsche Antragsteller/Application

Mehr

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen.

The world has changed: always on Marken erfordern neue, innovative Wege des Denken und Handeln um Konsumenten zu aktivieren und zu betreuen. welcome.success TO EMPORER YOUR BRAND AND SERVICE VALUES Über uns WE BUILD GREAT VALUES Als "full service marketing and brand communication"- Unternehmen verfügen wir über einen breiten Kompetenzpool,

Mehr

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support

Double Degree Programme Intake WS 2013. Dr.-Ing. Stefan Werner. Coordination and Support Programm Coordinators. Support Programme Intake WS 2013 Dr.-Ing. Stefan Werner Coordination and Support Programm Coordinators Overall Coordination Prof. Dr.-Ing. Axel Hunger Room: BB BB318/ 379-4221 axel.hunger@uni-due.de Mech. Eng.

Mehr

PLAY Conference Programm

PLAY Conference Programm PLAY Conference Programm Donnerstag, 17. September 2015, 9 bis 18 Uhr Tag 1: System Computerspiel // Digital Games as Systems Uhrzeit Programm Ort 08:30 09:00 Eintreffen und Registrierung 2. Stock 09:00

Mehr

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler

Mash-Up Personal Learning Environments. Dr. Hendrik Drachsler Decision Support for Learners in Mash-Up Personal Learning Environments Dr. Hendrik Drachsler Personal Nowadays Environments Blog Reader More Information Providers Social Bookmarking Various Communities

Mehr

Accreditation of Prior Learning in Austria

Accreditation of Prior Learning in Austria Accreditation of Prior Learning in Austria Birgit Lenger ibw Institut für Bildungsforschung der Wirtschaft Institute for Research on Qualifications and Training of the Austrian Economy October, 2009 TOPICS

Mehr

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche?

und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? und E - Commerce Chance oder Bedrohung für die FMCG-Branche? Oliver Koll Europanel, London 1 1 E-Commerce bei Lebensmitteln: (k)ein Markt? 2 E-Commerce-Modelle in der FMCG-Branche 3 Anregungen zur Gestaltung

Mehr

EVERYTHING ABOUT FOOD

EVERYTHING ABOUT FOOD EVERYTHING ABOUT FOOD Fächerübergreifendes und projektorientiertes Arbeiten im Englischunterricht erarbeitet von den Teilnehmern des Workshops Think big act locally der 49. BAG Tagung EVERYTHING ABOUT

Mehr

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense)

Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Lektion 9: Konjugation von Verben im Präsens (conjugation of verbs in present tense) Verben werden durch das Anhängen bestimmter Endungen konjugiert. Entscheidend sind hierbei die Person und der Numerus

Mehr

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG

WERBUNG advertising Werbung WERBUNG WERBUN advertising Werbung UNG Als Veranstalter oder Aussteller der MESSE DRESDEN möchten wir Sie unterstützen, um Ihre Präsenz zu optimieren und die Aufmerksamkeit gezielt auf Ihre Veranstaltung oder

Mehr