sino AG (Modernes Online Brokerage für Heavy Trader) Buy (Ersteinschätzung) Kursziel: 39 Euro

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "sino AG (Modernes Online Brokerage für Heavy Trader) Buy (Ersteinschätzung) Kursziel: 39 Euro"

Transkript

1 Kurs (Euro) 25,20 Hoch / Tief 52 Wochen 29,55 / 9,36 Schlüsseldaten WKN Reuters XTPG.D Bloomberg XTP GR Rechnungslegungsstandard HGB Marktkapitalisierung (Mio.) 44,2 Aktuelle Anzahl der Aktien (Mio.) 1,753 Streubesitz (Free Float) 51,4% Free Float MarketCap (Mio.) 22,7 3J-gesch. Gewinnwachstum 48,6% Bewertung (Multiplikatoren) 2004/ / 06e 2006/ 07e 2007/ 08e Market Cap / Gesamterträge 5,0 3,2 2,5 2,2 Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) 31,9 15,6 11,7 9,7 Dynamisches KGV 0,66 0,32 0,24 0,20 Dividendenrendite 3,1% 6,4% 8,5% 10,3% Kurs zu Buchwert 11,30 10,52 10,52 10,52 Kennzahlen je Aktie (Euro) 2004/ / 06e 2006/ 07e 2007/ 08e Ergebnis je Aktie (EpS) 0,79 1,61 2,15 2,59 Dividende je Aktie (DpS) 0,79 1,61 2,15 2,59 Buchwert je Aktie (BVpS) 2,23 2,40 2,40 2,40 Finanzdaten (Tsd. Euro) 2004/ / 06e 2006/ 07e 2007/ 08e Gesamterträge davon Provisioserträge Verwaltungsaufwendungen Gewinn vor Steuern Gewinn nach Steuern RoE vor Steuern (pre-tax) 103,3% 117,8% 150,3% 180,7% RoE nach Steuern (after tax) 60,5% 69,7% 89,6% 108,1% Eigenkapital Grossaktionäre sino Vorstand 30,7% HSBC Trinkaus & Burkhardt 17,9% Nächste Termine 2Q-Zahlen 2005/ Tradezahlen April Hauptversammlung Q-Zahlen 2005/ Analyst Internet 0 (Modernes Online Brokerage für Heavy Trader) Buy (Ersteinschätzung) Kursziel: 39 Euro 301 Karl-Heinz Goedeckemeyer Kundendepots bei sino / / / 06e 2006/ 07e 2007/ 08e High End Brokerage aber kein High End Kurs! In den ersten drei Monaten Jahres 2006 im Falle von sino ist es schon das zweite Quartal wurde mit über Trades der Vorjahreswert mit einem Plus von 86% fast verdoppelt. Das Handelsvolumen erhöhte sich gegenüber dem Vorjahresquartal überproportional um 115% auf 11,8 Mrd. Euro. Damit entwickelte sich Sino erneut deutlich besser als die Börsenumsätze, die sich im Vorjahresvergleich nur um 70% verbesserten. Die Anzahl der Kundendepots (503 zum ) überschritt erstmals die 500er Marke, ein ansehnliches Plus von rund 15% in den ersten sechs Monaten des laufenden Geschäftsjahres. Im Vergleich dazu gingen die ausgeführten Orders bei der Comdirect Bank von Januar 2006 von 858 Tsd. auf 831 Tsd. im März sogar leicht zurück, wobei sich die Trades gegenüber 1Q 2005 nur um 62% erhöhten. Dass Sino schneller wächst als die deutschen Konkurrenten, zeigte sich sowohl im abgelaufenen Quartal als auch schon im GJ 2004/ 05. Dank des Rückenwinds von den Aktienmärkten konnte sich bei Sino der Wachstumstrend im Q1 (Oktober Dezember) weiter beschleunigen. Während sich die Erlöse gegenüber dem Vorjahr um 55% auf 2,66 Mio. Euro erhöhten, konnte sich der Vorsteuergewinn von 366 Tsd. auf 1,04 Mio. inkl. der Ausschüttung der Tochter Tick-IT fast verdreifachen. Das Ergebnis je Aktie hat sich ebenfalls auf 0,35 Euro verdreifacht. Wenn man bedenkt, dass sino im ganzen vorletzten Geschäftsjahr 2003/ 04 auch erst 35 Cent je Aktie verdient hat, wird klar, welche hohe Dynamik das Unternehmen bisher schon entfaltet hat. Der starke Wachstumstrend schlug sich auch regelmäßig in steigenden Transaktions- und Kundenzahlen nieder. Was die Kundenzahl betrifft, ist nicht unrealistisch, dass sino am Ende dieses Geschäftsjahres seine Kundenbasis in nur zwei Jahren nahezu verdoppelt haben wird. Wir gehen davon aus, dass das gute Börsenklima anhält und sino bei den Heavy Tradern durch positive Kommentare wie jüngst im Magazin Börse Online zu den sehr günstigen Konditionen eine noch größere Markenbekanntheit entwickelt. Das Geschäft ist sehr gut skalierbar und bietet gute Chancen bei im Regelfall nur unterproportional steigenden Kosten. Daneben entstand im Januar mit dem Devisenhandel eine fünfte Ertragssäule, was neue Ertragsmöglichkeiten bietet und die Diversifikation stärkt. Wir stufen die sino-aktie in einer Ersteinschätzung mit dem Rating Buy und dem Kursziel 39 Euro auf Sicht von 12 Monaten ein.

2 Klar abgegrenztes Betätigungsfeld: Heavy Trader 22 Mitarbeiter, 503 Depots, durchschnittliches Depotvolumen Euro 35% bis 40% der Provisionserträge aus dem deutschen Aktienhandel Die Säulen des sino-geschäftsmodells Die im März 1998 gegründete hat sich im Online Brokerage auf das Marktsegment der sogenannten Heavy Trader spezialisiert. Unter dieses Cluster fallen Kunden, die mindestens 200 Trades pro Monat tätigen. Jeder dieser Trader hat im Geschäftsjahr 2004/ 2005 etwa Trades ausgeführt, wobei ein Handelsvolumen von mehr als 26 Mrd. Euro umgesetzt wurde. Sino versteht sich als Nischenanbieter, da dieser Broker im Vergleich zur Konkurrenz völlig auf das Beratungsgeschäft verzichtet. Dadurch werden die Kosten niedrig und die Komplexität gering gehalten. Das Geschäftsmodell basierte bis Ende 2005 noch auf folgenden vier Erlössäulen: Aktienhandel in Deutschland, Handel an internationalen Börsen, Futures sowie den Direkthandel. Zu Jahresbeginn ist der Devisenhandel über die Handelsplattform sino x_pro als fünftes Geschäftsfeld hinzugekommen. Derzeit betreut Sino mit 22 Mitarbeiter 503 Depots mit einem durchschnittlichen Volumen von etwa Euro. Der Erfolg der Düsseldorfer Gesellschaft beruht nicht nur auf ihrem einzigartigen Geschäftsmodell, sondern auch auf dem individuellen Kunden- Support seitens der Mitarbeiter. Trotz der fünf Säulen steuert der Aktienhandel Deutschland noch ca % (2005) der gesamten Provisionserlöse bei. Im Q jedoch hat sich dieser Anteil bereits auf ca. 37% verringert. Die restlichen Segmente wie der internationale Aktienhandel sowie die Bereiche Futures & OTC stehen für 31% bzw. 30% (Q1 2006) der Erlöse. Das neue Forex-Segment liefert bisher erwartungsgemäß noch keinen nennenswerten Beitrag. Gute Chancen im außerbörslichen Handel und durch das neue Forex-Segment Kursrallye in Deutschland? Höhere Vola? Rückschläge im Aktienmarkt? In jedem Falle gut für sino! Chance durch größere Diversifikation der Ertragsströme Ähnlich wie im vergangenen wird auch das laufende Jahr durch viele Börsengänge charakterisiert sein. Das wiederum eröffnet den Heavy Tradern zahlreiche Handelsmöglichkeiten. Nachdem der außerbörsliche Handel bereits im abgelaufenen Geschäftsjahr einen nennenswerten Beitrag geleistet hat, gehen wir davon aus, dass dieser Bereich im Jahr 2006 noch einen weitaus höheren Beitrag zum Ertragswachstum von Sino beisteuern wird. Daneben dürfte das FOREX-Segment in der laufenden Periode erstmals positiv zur Ertragsentwicklung beitragen und somit die Ertragsströme auf eine breitere Basis stellen. Mit der Folge, dass sich die Abhängigkeit des Brokers von den Entwicklungen an den Aktienmärkten sukzessive verringern sollte. Eine weitere Chance dürfte sich aus der von uns prognostizierten Aktienmarktentwicklung ergeben. Für im für Sino relevanten Geschäftsjahr 2005/06 rechnen wir zwar mit einer Fortsetzung der Kursrallye, insbesondere am deutschen Aktienmarkt. Da diese Entwicklung jedoch wahrscheinlich mit einer höheren Volatilität als im Jahr zuvor einhergehen dürfte, besteht eine gute Möglichkeit, dass die HeavyTrader diese Schwankungen für vermehrte Trades für sich ausnutzen werden. Zudem könnte die Klientel auch in rückläufigen Märkten aktiv bleiben, indem sie etwa Short-Geschäfte eingeht oder verstärkt vom Derivatehandel Gebrauch macht. 2 SRC Equity Research 2

3 Risiko einer längeren Seitwärtsbewegung in Deutschland ab den Sommermonaten Höhere Gewinnprognose vom Februar wahrscheinlich noch immer zu konservativ Für das laufende Geschäftsjahr erwarten wir eine Verdopplung des Vorsteuergewinns. Für das nächste Geschäftsjahr schätzen wir ein Plus von 32% 3 SRC Equity Research Risiken: Längere Seitwärtstendenzen an den Märkten Die für Sino besonders relevanten Indizes wie der DAX und zum gewissen Teil auch der Tec-DAX und viele Auslandaktien sind in den vergangenen drei Jahren überdurchschnittlich gestiegen. Mittlerweile hat das führende deutsche Barometer die Marke von Punkten überschritten. Die überaus schnellen Avancen der betreffenden Indizes bergen allerdings die Gefahr von größeren Rückschlägen oder längeren Seitwärtsbewegungen. Diese Entwicklungen könnten die Heavy Trader dazu verleiten ihren Aktionsradius einzuschränken, mit der Konsequenz, dass die Erlöse in den für sino maßgebenden Segmenten - deutscher und internationaler Aktienhandel spürbar zurückgehen. Während wir die erste Variante auf Grund der großen Liquidität an den Märkten zumindest mittelfristig eigentlich ausschließen, können wir uns hingegen eine längere Seitwärtstendenz mit Beginn der Sommermonate durchaus vorstellen. Des Weiteren könnten Störungen bei den Handelsystemen die Anleger von Investments abhalten. Allerdings sind laut Sino ausreichende Kapazitäten vorhanden, zudem besteht die Möglichkeit bei kompletten Systemausfällen die Orders per Telefon oder Telefax entgegenzunehmen. Ausblick auf das laufende Geschäftsjahr Vorsteuergewinn könnte bis auf knapp 5 Mio. Euro ansteigen Das Management hat seine ursprüngliche Prognose für den Vorsteuergewinn für das laufende Geschäftsjahr 2005/2006 von 3,0 bis 3,3 Mio. Euro im Februar 2006 nach Bekanntgabe der sehr guten Januar-Tradezahlen auf 3,7 bis 4,0 Mio. Euro erhöht. Angesichts der deutlich erhöhten Trade-Zahlen könnte sich die vom Vorstand für dieses Geschäftsjahr erhöhte Prognose immer noch als viel zu konservativ erweisen. Statt dessen gehen wir eher von einem Vorsteuerergebnis von 4,6 4,8 Mio. Euro aus. Unsere aktuelle Schätzung, auf der auch der geschätzte Gewinn je Aktie beruht, geht von knapp 4,8 Mio. Euro aus, was einer Verdopplung des Gewinns zum Vorjahr (+102%) entsprechen würde. Zwar würde sich mit Blick auf die ersten beiden Quartale ein Ergebnis von rund 2,6 Mio. Euro ergeben, diese Prognose hochgerechnet auf das GJ ergibt sogar einen Vorsteuergewinn von rund 5,2 Mio. Euro. Da wir allerdings in den Sommermonaten mit einer leichten Abkühlung der Transaktionszahlen rechnen, belassen wir unsere Prognose bei knapp 4,8 Mio. Euro. Insgesamt gehen wir von einem Anstieg der Trades und der Nettoerlöse von über 60% gegenüber dem Vorjahr aus. Für das Geschäftsjahr 2006/ 07 erwarten wir dann einen Anstieg der Nettoerlöse um 25% bis 30%, so dass sich der Vorsteuergewinn bei einem unterdurchschnittlichen Zuwachs der Verwaltungsaufwendungen um 32% auf rund 6,3 Mio. Euro erhöhen dürfte. Im laufenden Geschäftsjahr plant sino vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Falls die HV dem Antrag genehmigt, wird sich das Grundkapital von derzeit Euro auf Euro erhöhen. Wir berechnen den Gewinn je Aktie derzeit noch auf Basis der alten 3

4 Aktienanzahl von 1,753 Mio. Aktien. Dies müsste dann nach der Durchführung der Kapitalerhöhung auf die neue Aktienanzahl von rund 2,338 Mio. angepaßt werden. Eine signifikante Veränderung unserer Einschätzung zur sino-aktie ergibt sich daraus nach derzeitigem Stand nicht. Zusätzliche strategische Optionen durch die Beteiligung an der Software-Schmiede tick-it Bewertung im Wesentlichen anhand von Multiples im Vergleich zu anderen Unternehmen 4 SRC Equity Research Beteiligung an tick-it Sino hält eine 43%ige Beteiligung an der tick-it Gmbh. Diese Gesellschaft hat sich auf die Programierung von Software, vorrangig im Bereich Finanzdienstleistung, spezialisiert. Den Rest der Beteiligung hält Trinkaus & Burkhardt. Laut Aussagen des Managements wird die tick-it im laufenden GJ in eine AG umgewandelt, mit der Option eines späteren Börsengangs. Nach Bekundungen von sino wird die tick-it im GJ 2005/06 ca Euro und im GJ 2006/07 ca Euro zum Vorsteuergewinn beisteuern. Bewertet mit einem Multiple von 10 auf Basis des kommenden Geschäftsjahres ergäbe sich für die 43%-Beteiligung ein Unternehmenswert von 3,2 Mio. Euro oder rund 1,84 Euro je Aktie. Allerdings haben wir sowohl diese Beteiligung als auch die Cash-Position von Sino nicht in die Bewertung mit einfließen lassen, da wir hier eine Multiple-Berechnung für das Gesamtunternehmen in Ansatz gebracht haben. Bewertung: Mindestens 50% Kurspotenzial Die Bewertung von Sino bauen wir auf der Basis einzelner Multiplikatorverfahren auf. Von einer Bewertung auf DCF-Modellen haben wir wegen der für Online Broker typischen Prognoseungenauigkeit abgesehen. Zur deutschen Peer-Group von Sino gehören Comdirect und DAB Bank und im erweiterten europäischen Umfeld Boursorama (Fimatex). Wenngleich sich die Geschäftsmodelle von Comdirect und DAB Bank von dem von Sino abweichen, halten wir diesen Peer- Group-Vergleich dennoch für aussagefähig. Allerdings wird der Vergleich mit Comdirect durch die Tatsache verzerrt, weil die Gesellschaft über hohes Überschusskapital in Höhe von 400 Mio. Euro verfügt, da darauf Zinsen zu zahlen sind wir nehmen eine Verzinsung von 3,5% an ziehen wir 14 Mio. (3,5% von 400 Mio.) vom Vorsteuergewinn von knapp 53 Mio. Euro ab, so dass sich diese Gewinngröße auf 39 Mio. Euro ermäßigt. Dividiert man die Marktkapitalisierung (aktueller Kurs: 10,35 Euro) abzgl. des Überschusskapitals durch den EBT ergibt sich bei Comdirect ein Multiple von 36. Hinzu kommen Einmalerträge aus dem Verkauf der comdirect Ltd. In Höhe von 5,4 Mio. Euro sowie 7,6 Mio. aus der erfolgswirksamen Auflösung von Rückstellungen und Accruals. Dies zusammen ergibt 13 Mio. Euro. Abzüglich dieser Sondereffekte bliebe noch ein Ergebnis von 39 Mio. minus 13 Mio., also 26 Mio. Euro, übrig. Das Verhältnis EV zu EBT würde sich somit auf 55 erhöhen. Sino hat im abgelaufenen GJ 2004/05 einen Vorsteuergewinn von 2,4 Mio. erwirtschaftet. Bei dem aktuellen Kurs von 25,20 kommt sino auf eine Market Cap von rund 44 Mio. Euro, dividiert durch den Vor- 4

5 Fair Value von sino anhand der 2005er EBT-Multiples bei rund 75 Mio. Euro steuergewinn ergibt sich ein Wert von 18,4. Damit erscheint sino deutlich günstiger als beispielsweise comdirect. Ganz außer Acht gelassen ist dabei die Tatsache, dass sino über eine weitaus höhere Gewinndynamik verfügt als comdirect. Peer Group-Vergleich Kurs (Euro) Market Cap (Mio. Euro) EBT GJ 2005 (Mio. Euro) Multiple comdirect 10, * 36 Dab Bank 8, ,9 26 Boursorama 10, ,4 32 Durchschnitt 31 sino 25, ,4 18 * EBT ex Überschusskapital Die obige Tabelle mit den 2005er EBT-Multiples ergibt, dass sino trotz sehr guter Unternehmensentwicklung und günstigen Rahmenbedingungen weit unter der Peer Group gehandelt wird. Nach den 2005er Vorsteuer-Multiples müsste das Unternehmen mit rund 75 Mio. Euro an der Börse gehandelt werden. Auf die Aktienanzahl vor Kapitalerhöhung von rund 1,75 Mio. Aktien gerechnet, ergibt dies einen Fair Value je sino-aktie von rund 43 Euro. Ein Blick auf die 2006er EBT-Multiples spricht eine noch deutlichere Sprache, da hier das zu erwartende sehr gute Abschneiden von sino im laufenden Geschäftsjahr, also die außerordentlich hohe Gewinndynamik, noch weniger eingepreist ist. Peer Group-Vergleich Kurs (Euro) Market Cap (Mio. Euro) EBT GJ 2006e (Mio. Euro) Multiple comdirect 10, * 32 Dab Bank 8, Boursorama 10, Durchschnitt 24 sino 25, ,8 9 * EBT ex Überschusskapital Fair Value von sino anhand der 2006er EBT-Multiples bei rund 115 Mio. Euro Auch KGV und Umsatz- Multiples sprechen für das Kurspotenzial von sino Man sieht, dass sino nur ein Multiple von 9 aufweist und die Peer Group bei 24 liegt. Nimmt man dies zum Richtwert, so ergibt sich ein fairer Unternehmenswert für sino von rund 115 Mio. Euro. Abgesehen von den EBT-Multiples, werfen wir nun einen Blick auf das KGV. Unterstellen wir den von SRC Research für comdirect erwarteten Nettogewinn von rund 37 Mio. Euro in 2006, dann ergibt sich beim heutigen Kurs ein KGV von knapp 40. Sino hingegen kommt gemäß unserer Prognose auf ein KGV für das laufende Geschäftsjahr von nur gut 16. Auch unter diesem Aspekt ist sino deutlich günstiger. Die DAB Bank kommt bei einem geschätzten Gewinn je Aktie von rund 0,40 Euro auf ein KGV von rund SRC Equity Research

6 Kurspotenzial mindestens 50% - SRC Research setzt das Target für die sino-aktie auf 39 Euro Die hohe Dividendenrendite ist ein weiterer Pluspunkt! Als dritten Vergleich nehmen wir das Multiple Market Cap zu Nettoerlöse. Gemäß unserer Prognose wird Comdirect im GJ 2006 Erlöse von rund 171 Mio. Euro generieren das führt zu einem Multiple von 8,5. Sino dagegen würde auf ein Multiple von 3,2 im laufenden Geschäftsjahr und die DAB Bank laut unseren Prognosen (2006: Nettoerlöse: ca. 150 Mio. Euro) auf 3,9 kommen. Diese Vergleiche lassen den Schluss zu, dass sino im Vergleich zu beiden Banken ein deutliches Aufwärtspotenzial aufweist. Gemessen am 2005er Vorsteuergewinn (EBT) hat Sino zur Vergleichsgruppe inkl. Boursorama ein Potenzial von mindestens 50%. Das wiederum impliziert einen fairen Wert von rund 39 Euro je Aktie. Dieses Kursziel ergibt sich im Übrigen auch, wenn man das 2006er EBT-Multiple von 24 der Vergleichsgruppe auf sino anwendet und auf die sich ergebenden gut 49 Euro auf Basis der neuen Aktienanzahl einen Abschlag von 20% vornimmt. Gestützt wird unser guter Eindruck vom Kurspotenzial auch durch die Dividendenrendite des Unternehmens. Wir gehen davon aus, dass der im laufenden Jahr erzielte Gewinn wieder vollständig ausgeschüttet wird. Daraus ergibt sich momentan eine Dividendenrendite von 6,4%. Bei comdirect liegt sie derzeit nach unserer Schätzung nicht einmal halb so hoch bei 2,4%. Wir stufen die nach eingehender Analyse mit dem Rating Buy und dem Kursziel von 39 Euro auf Sicht von 12 Monaten ein. HGB 30/09 (Tsd.) 2003/ / / 06e 2006/ 07e 2007/ 08e CAGR '05 - '08e Provisionserträge ,2% Zinsüberschuss und sonstige betriebliche Erträge Gesamterträge ,3% Verwaltungsaufwendungen ,9% davon Personalaufwand Abschreibungen auf Sachanlagen Sonstige betriebliche Aufwendungen Gewinn vor Steuern ,5% Steueraufwendungen Steuerquote 42,5% 41,5% 40,8% 40,4% 40,2% Jahresüberschuss ,6% Anzahl der Aktien* Ergebnis je Aktie* 0,35 0,79 1,61 2,15 2,59 Dividende je Aktie 0,38 0,79 1,61 2,15 2,59 Buchwert je Aktie 0,38 2,23 2,40 2,40 2,40 Weitere Eckdaten Bilanzielles Eigenkapital ,4% Cost-Income-Ratio -83,8% -73,0% -65,8% -64,3% -62,6% Eigenkapitalrendite vor Steuern 160,1% 103,3% 117,8% 150,3% 180,7% Eigenkapitalrendite nach Steuern 92,1% 60,5% 69,7% 89,6% 108,1% Anzahl der Kundendepots ,0% Ausgeführte Orders (Mio.) ,3% Abgewickeltes Wertpapiervolumen (Mrd. Euro) ,4% Durchschnittlich abgewickeltes Volumen je Kunde ,4% * Die Gesellschaft plant vorbehaltlich der Zustimmung der Hauptversammlung am eine Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln. Dabei soll noch im laufenden Geschäftsjahr durch Umwandlung von Rücklagen das Grundkapital von derzeit 1,753 Mio. Euro auf 2,3375 Mio. Euro erhöht werden. Die Anzahl der Aktien wird somit wahrscheinlich noch im laufenden Geschäftsjahr auf 2,3375 Mio. steigen. 6 SRC Equity Research 6

7 SRC Research - Der Spezialist für Finanzaktien - Scharff Research und Consulting GmbH Rheinstrasse 25 D Darmstadt Tel.: +49 (0)69/ Internet: Rating Chronik: Eine Rating Chronik liegt nicht vor, da es sich bei dieser Studie zu sino um eine Ersteinstufung des Unternehmens handelt. Disclaimer 2006 Herausgeber: SRC Scharff Research und Consulting GmbH, Rheinstr. 25, D Darmstadt. Alle Rechte vorbehalten. Obwohl die in dieser Veröffentlichung der SRC Scharff Reserach und Consulting GmbH enthaltenen Informationen aus sorgfältig ausgesuchten Quellen stammen, die wir für zuverlässig und vertrauenswürdig halten, können wir nicht für die Genauigkeit, Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen garantieren. Jede in dieser Veröffentlichung geäußerte Meinung gibt das gegenwärtige Werturteil des Autors wieder und entspricht nicht notwendigerweise der Meinung der SRC Scharff Research und Consulting GmbH und/oder eines Stellvertreters oder Mitarbeiters. Die in dem Bericht wiedergegebenen Meinungen und Einschätzungen können ohne Ankündigung geändert werden. In dem vom Gesetz erlaubten Umfang übernehmen weder der Autor noch die SRC Scharff Research und Consulting GmbH irgendeine Haftung für die Verwendung dieses Dokuments oder seines Inhalts. Der Bericht dient nur zu Informationszwecken und stellt kein Angebot oder eine Aufforderung, einen Rat oder eine Empfehlung zum Kauf oder Verkauf der genannten Wertpapiere dar und ist auch nicht als solches auszulegen. Privatkunden sollten sich beraten lassen und sich darüber bewusst sein, dass die Preise und Erträge von Wertpapieren ebenso fallen wie steigen können und dass in Bezug auf die zukünftige Entwicklung der genannten Wertpapiere keine Zusicherungen oder Garantien gegeben werden können. Der Autor und die SRC Scharff Research und Consulting GmbH und/oder Stellvertreter oder Mitarbeiter verpflichten sich auf freiwilliger Basis, keine Long- oder Short-Positionen der in diesem Bericht genannten Wertpapieren zu halten und auch keine Optionen oder andere optionsähnliche Instrumente (derivative Instrumente) zu halten, die als Basis die in dieser Studie besprochenen Aktien zum Gegenstand haben. Nachdruck, Weiterverbreitung sowie Veröffentlichung dieses Berichts und seines Inhalts im Ganzen oder in Teilen ist nur mit vorheriger schriftlicher Zustimmung der Geschäftsführung der SRC Scharff Research und Consulting GmbH gestattet. Mit der Annahme dieses Dokuments erklären Sie sich damit einverstanden, an die vorstehenden Bestimmungen gebunden zu sein und unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB), die jederzeit im Internet auf unserer Homepage abrufbar sind, gelesen, verstanden und akzeptiert zu haben. 7 7 SRC Equity Research

sino Accumulate (unverändert) Kursziel: 21,50 Euro (alt: 23,00 Euro)

sino Accumulate (unverändert) Kursziel: 21,50 Euro (alt: 23,00 Euro) E-Mail Internet 800 600 400 200 0 Accumulate (unverändert) Kursziel: 21,50 Euro (alt: 23,00 Euro) 09 01 07 Kurs (Euro) 18,33 Hoch / Tief 52 Wochen 27,45 / 14,60 Schlüsseldaten WKN 576550 Reuters XTPG.D

Mehr

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit

sino AG Unternehmensnachrichten Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Tätigkeit Unternehmensnachrichten sino AG Kurs 20.2.2006 (10:02, Ffm.): EUR 26,91 Einschätzung: Kaufen ( Kaufen) Kursziel 12 Monate: EUR 33,00 (23,50) Branche: Bank Land: D ISIN: DE0005765507 Bloomberg: XTP Kurs

Mehr

Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005

Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005 Wachstum durch Trading! Frankfurt, 03.05.2005 1 Portrait sino AG: - Gegründet März 1998. Anlage- und Abschlussvermittler (Broker). Seit 1998 spezialisiert auf Heavy Trader. 22 Mitarbeiter. - Seit 1999

Mehr

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2004 bis zum 31. Dezember 2004

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2004 bis zum 31. Dezember 2004 Q1 Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2004 bis zum 31. Dezember 2004 Die folgende Übersicht stellt die Entwicklung des Geschäftsvolumens der sino AG anhand verschiedener Kennzahlen dar: Vorwort zum

Mehr

Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004

Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004 Präsentation zur Pressekonferenz am 23. September 2004 1 Inhalt Überblick 3 Markt und Wettbewerb 12 Produkte 16 Kennzahlen 20 tick-it GmbH 22 Börsengang 23 Management und Aufsichtsrat 29 2 Überblick sino

Mehr

3U HOLDING AG. Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert)

3U HOLDING AG. Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert) Buy (unverändert) Kursziel: 1,00 Euro (unverändert) 20 Aug 2014 Kurs (Euro) 0,73 Hoch / Tief 52 Wochen 0,73 / 0,40 Schlüsseldaten Land Deutschland Segment Prime Standard WKN 516790 ISIN DE0005157902 Symbol

Mehr

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005

Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005 Q1 Bericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2005 bis zum 31. Dezember 2005 Die folgende Übersicht stellt die Entwicklung des Geschäftsvolumens der sino AG anhand verschiedener Kennzahlen dar 01.10.05 Veränd.

Mehr

sino AG High End Brokerage

sino AG High End Brokerage sino AG High End Brokerage --------------------------------------------------------------- Quartalsbericht für den Zeitraum vom 01. Oktober 2007 bis zum 31. Dezember 2007 Q12007/08 High End Brokerage seit

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung sino AG High End Brokerage Düsseldorf, 30. März 2011. www.sino.de

Ordentliche Hauptversammlung sino AG High End Brokerage Düsseldorf, 30. März 2011. www.sino.de Ordentliche Hauptversammlung sino AG High End Brokerage Düsseldorf, 30. März 2011 Rückblick auf das Geschäftsjahr 2009/2010 Beste Performance: Ergebnis wenig befriedigend Q1 Einführung sino X2GO EBT 520

Mehr

>Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2015. Arno Walter, Vorstandsvorsitzender Holger Hohrein, Finanzvorstand Frankfurt am Main, 23.

>Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2015. Arno Walter, Vorstandsvorsitzender Holger Hohrein, Finanzvorstand Frankfurt am Main, 23. >Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr Arno Walter, Vorstandsvorsitzender Holger Hohrein, Finanzvorstand Frankfurt am Main, 23. Juli > Starkes erstes Halbjahr Ergebnissteigerung dank starkem Wertpapiergeschäft

Mehr

Die One-to-One Bank für den modernen Anleger. comdirect bank Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2003. 12. August 2003

Die One-to-One Bank für den modernen Anleger. comdirect bank Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2003. 12. August 2003 Die One-to-One Bank für den modernen Anleger comdirect bank Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2003 12. August 2003 Agenda Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr 2003 Die One-to-One Bank für den

Mehr

sino AG High End Brokerage

sino AG High End Brokerage sino AG High End Brokerage --------------------------------------------------------------- Quartalsbericht für den Zeitraum vom 01. Januar bis 31. März 2008 Q22008 High End Brokerage seit 1998 2 Unternehmenskennzahlen

Mehr

3U Holding AG Buy (unverändert) Kursziel: 1,35 Euro (alt: 1,30 Euro)

3U Holding AG Buy (unverändert) Kursziel: 1,35 Euro (alt: 1,30 Euro) Buy (unverändert) Kursziel: 1,35 Euro (alt: 1,30 Euro) 16 August 2011 Kurs (Euro) 0,79 Hoch / Tief 52 Wochen 0,98 / 0,56 Schlüsseldaten Land Deutschland Segment Prime Standard WKN 516790 ISIN DE0005157902

Mehr

Wertentwicklung und Dividende

Wertentwicklung und Dividende Aktienkurs: Deutlicher Rückgang nach langer Seitwärtsbewegung Unser Aktienkurs entwickelte sich 2010/2011 unerfreulich und nicht zufriedenstellend. Gestartet mit 20,79 Euro, sank der Kurs im Verlauf des

Mehr

Steigende Dividende nach gutem Ergebnis Eckzahlen für das Geschäftsjahr 2014

Steigende Dividende nach gutem Ergebnis Eckzahlen für das Geschäftsjahr 2014 Steigende Dividende nach gutem Ergebnis 5. Februar 2015 Jörg Schneider 1 Munich Re (Gruppe) Wesentliche Kennzahlen Q4 2014 Gutes Ergebnis für 2014: 3,2 Mrd. Dividende steigt auf 7,75 je Aktie Munich Re

Mehr

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert

Kurzbeschreibung. Zweites Quartal mit Wachstumsschub. Ausblick für das Gesamtjahr bestätigt. GSC-Schätzungen nach Halbjahreszahlen unverändert Akt. Kurs (07.09.10, 09:05, Xetra): 18,78 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 23,00 (23,00) EUR Branche: Land Finanzdienstleistungen Deutschland ISIN: DE0005494165 Reuters: E1SGn.DE Bloomberg:

Mehr

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014

Presseinformation. LBBW legt Zahlen für das erste Quartal 2014 vor. 14. Mai 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW legt Zahlen

Mehr

Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics

Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics Jungheinrich-Konzern Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 6. November 2013 60 Years of Passion for Logistics Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 6. November 2013 Highlights 3. Quartal 2013 3. Quartal

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert)

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. April 2008 Sino AG Sino AG Zusammenfassung Gewinn stabil: Wegen der abnehmenden Umsätze an den deutschen Börsen sind die Einnahmen von Sino zuletzt zurückgegangen, so dass nach einem

Mehr

Stuttgart, 15.4.2005

Stuttgart, 15.4.2005 P R E S S E M I T T E I L U N G Stuttgart, 15.4.2005 Topic: EUWAX AG erzielt Quartalsüberschuss im Rahmen der Jahresplanung 2005 Ergebnis je Aktie im 1. Quartal 2005 bei 0,76 (-36,2 % im Vorjahresvergleich)

Mehr

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010

Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für 2010 Deutsche Börse AG veröffentlicht vorläufiges Ergebnis für Anstieg der Umsatzerlöse um 2 Prozent auf 2,1 Mrd. Ursprüngliche Kostenprognose für deutlich unterschritten EBIT-Anstieg von 5 Prozent auf 1,1

Mehr

Sino AG. Kaufen (unverändert)

Sino AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 28. November 2007 Sino AG Sino AG Zusammenfassung Erwartungen übertroffen: Mit Gesamterlösen von 14,3 Mio. Euro und einem operativen Ergebnis von 5,4 Mio. Euro konnte Sino im abgelaufenen

Mehr

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008

Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Hauptversammlung Geschäftsjahr 2007/2008 Harald J. Joos, Vorstandsvorsitzender Düsseldorf, 3. März 2009 2 Agenda Geschäftsentwicklung im Geschäftsjahr 2007/2008 Finanzkennzahlen im Geschäftsjahr 2007/2008

Mehr

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014

Presseinformation. BW-Bank mit solidem Jahresergebnis. 7. Mai 2014 Christian Potthoff Pressesprecher Baden-Württembergische Bank Kleiner Schlossplatz 11 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@BW-Bank.de www.bw-bank.de BW-Bank

Mehr

Healthcare. flash. KGV KCF Dividende je Aktie

Healthcare. flash. KGV KCF Dividende je Aktie . 28.3.2002 AKTIEN Healthcare flash D Z B A N K R E S E A R C H Eckert & Ziegler. Anlageurteil: Kaufen Jahr *) Umsatz in Mio Cashflow DVFA- Ergebnis KGV KCF Dividende. Kurs am 28.3.2002 (in Euro): Euro

Mehr

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006

Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert. Hamburg, 29. Juni 2006 1 Bericht des Vorstandes Dr. Torsten Teichert Hamburg, 29. Juni 2006 Das Geschäftsjahr 2005: Fortsetzung des Erfolgskurses 80 70 60 50 40 Umsatz und EBIT in EUR Mio. 52,1 41,8 71,0 20 18 16 14 12 10 Konzernjahresüberschuss

Mehr

>Ordentliche Hauptversammlung

>Ordentliche Hauptversammlung >Ordentliche Hauptversammlung comdirect bank AG Michael Mandel, Vorstandsvorsitzender Hamburg, 6. Mai 2009 > Herzlichen Glückwunsch Ihre Bank wird 15 Jahre alt Herzlichen Glückwunsch Ihre Bank wird 15

Mehr

Ordentliche Hauptversammlung 2015 der EUWAX Aktiengesellschaft

Ordentliche Hauptversammlung 2015 der EUWAX Aktiengesellschaft Ordentliche Hauptversammlung 2015 der EUWAX Aktiengesellschaft Stuttgart, den 01.07.2015 Rahmenbedingungen Drei Faktoren hatten einen maßgeblichen Einfluss auf die Geschäftstätigkeit der EUWAX AG im Jahr

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics. Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2013 60 Years of Passion for Logistics Dr. Volker Hues, CFO 8. August 2013 Highlights 2. Quartal 2013 starkes 2. Quartal für Jungheinrich Auftragseingangswert

Mehr

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG

Teles AG. Kaufen (unverändert) Research-Update 23. Dezember 2003. Teles AG Research-Update 23. Dezember 2003 Teles AG Teles AG Highlights Erneut gutes Quartalsergebnis: Bei einem Umsatz von 19,4 Mio. Euro erzielte Teles ein EBT von 4,0 Mio. Euro. Damit wächst das Unternehmen

Mehr

Dresdner Factoring AG

Dresdner Factoring AG Solventis Wertpapierhandelsbank Research 04. Mai 2015 Klaus Schlote Ulf van Lengerich Tel.: +49 (0) 6131 48 60 651 kschlote@solventis.de Tel.: +49 (0) 6131 48 60 654 ulengerich@solventis.de Dresdner Factoring

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG

Kurzportrait. Anlagekriterien. 14.11.2011 Online Marketing Solutions AG Akt. Kurs (14.11.11, 09:57, Ffm): 25,50 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 42,00 (63,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Segment Internet Deutschland DE000A0Z2318 OMLG.DE Open Market

Mehr

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder

Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu. Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Presse-Information Korntal-Münchingen, 6. März 2014 Trotz Niedrigzinsen ein gutes Jahr für die Volksbank Strohgäu Einlagen und Kredite wachsen / Ertragslage stabil / 6 % Dividende für Mitglieder Stuttgarter

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Wien, 25. August 2011 Raiffeisen Bank International: Konzern- Periodenüberschuss legt im ersten Halbjahr 2011 um knapp ein Drittel auf 615 Millionen zu Konzern-Periodenüberschuss wächst im Jahresvergleich

Mehr

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004

Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 1 The Art of Shopping Analysten- und Bilanzpressekonferenz 2004 Phoenix-Center Hamburg, 18. April 2005 2 Agenda 1. Highlights 2004 2. Umstellung von HGB auf IFRS 3. Ergebnisse 2004 und Net Asset Value

Mehr

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015

MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015. Hamburg, 25. Juni 2015 MPC Münchmeyer Petersen Capital AG Präsentation des CEO Ulf Holländer zur Hauptversammlung 2015 Hamburg, 25. Juni 2015 Kennzahlen GuV 2014 5 GuV 2014 EUR Tsd. 2013 EUR Tsd. Umsatz 34.518 29.449 Sonstige

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q3 2015 Inhalt im Überblick 3. Quartal 2015 3 IPOs IPOs im Q3 2015 4 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und Kurs zum Quartalsende 5 Kapitalerhöhungen

Mehr

Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB)

Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB) 84 Zusammengefasster Lagebericht Wirtschaftliche Lage der Deutschen Beteiligungs AG (Erläuterungen auf Basis HGB) Der Lagebericht der Deutschen Beteiligungs AG und der Konzernlagebericht für das Rumpfgeschäftsjahr

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013. Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 31. März 2013 Hans-Georg Frey, CEO Dr. Volker Hues, CFO 8. Mai 2013 Highlights 1. Quartal 2013 Weltmarkt für Flurförderzeuge stabil, Marktvolumen Europa gut 3 % unter

Mehr

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv

Klöckner & Co SE 2011: Absatz und Umsatz deutlich gesteigert, Konzernergebnis leicht positiv Pressemitteilung Klöckner & Co SE Am Silberpalais 1 47057 Duisburg Deutschland Telefon: +49 (0) 203-307-2050 Fax: +49 (0) 203-307-5025 E-Mail: thilo.theilen@kloeckner.de Internet: www.kloeckner.de Datum

Mehr

> Ordentliche Hauptversammlung

> Ordentliche Hauptversammlung > Ordentliche Hauptversammlung comdirect bank AG Dr. Andre Carls, CEO Hamburg, 3. Mai 2007 > Agenda Geschäftsentwicklung 2006 Rekordjahr Ziele deutlich erhöht Gelungener Jahresauftakt 2007 Erträge und

Mehr

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG

Kurzbeschreibung. Anlagekriterien. 31.08.2011 EquityStory AG Akt. Kurs (31.08.11, 09:02, Xetra): 23,90 EUR Einschätzung: Kaufen (Kaufen) Kursziel 12 Monate: 28,00 (28,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Bloomberg: Kurs 12 Mon.: Aktueller Kurs: Aktienzahl ges.:

Mehr

Analystentag der DAB bank AG Frankfurt a.m., den 19. Februar 2008

Analystentag der DAB bank AG Frankfurt a.m., den 19. Februar 2008 Vorläufige, noch nicht testierte Zahlen Analystentag der DAB bank AG Frankfurt a.m., den 19. Februar 2008 www.dab-bank.de Inhalt Ergebnisse 2007: Highlights Ergebnisse 2007: Details Die Direkt Anlage Bank

Mehr

IR Mitteilung 10. August 2011

IR Mitteilung 10. August 2011 IR Mitteilung 10. August 2011 Commerzbank: 1,2 Mrd Euro Operatives Ergebnis im ersten Halbjahr 2011 Operatives Ergebnis der Kernbank zum 30. Juni 2011 bei 2,1 Mrd Euro Wertkorrektur auf griechische Staatsanleihen

Mehr

CreditPlus steigert Gewinn deutlich

CreditPlus steigert Gewinn deutlich Pressemitteilung 05/12 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher Jahresergebnis 2011 (nach HGB): CreditPlus steigert Gewinn deutlich 2011 hat die Bank ihr Neugeschäftsvolumen mit Konsumentenkrediten

Mehr

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand

CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand Pressemitteilung 02/11 Ressorts: Wirtschaft, Banken, Handel, Verbraucher CreditPlus überschreitet Zwei-Milliarden- Grenze beim Konsumentenkreditbestand 2010 hat die Bank das Geschäftsfeld Automotive weiter

Mehr

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse

Trader-Ausbildung. Teil 2 Fundamentalanalyse Trader-Ausbildung Teil 2 Fundamentalanalyse Teil 2 - Fundamentalanalyse - Was ist eine Aktie und wie entsteht ein Aktienkurs? - Wie analysiert man eine Aktie? - Top-Down Down-Ansatz - Bottom-Up Up-Ansatz

Mehr

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager

Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Kleinheubach, den 11. Juni 2015 Zinstief Nein Danke Wege zu mehr Rendite Norbert Faller Senior Portfoliomanager Der Kampf ums Öl geht in die nächste Runde 2 Marktbilanz Rohöl (Angebot-Nachfrage) in Mio.

Mehr

Aufgabe 2 Welche Möglichkeiten zur Verwendung des Jahresüberschusses gibt es für eine Aktienbank? Nennen Sie mindestens 6 Möglichkeiten!

Aufgabe 2 Welche Möglichkeiten zur Verwendung des Jahresüberschusses gibt es für eine Aktienbank? Nennen Sie mindestens 6 Möglichkeiten! Übungsaufgaben Aufgabe 1 Erläutern Sie die Begriffe Jahresüberschuss und Bilanzgewinn! Aufgabe 2 Welche Möglichkeiten zur Verwendung des Jahresüberschusses gibt es für eine Aktienbank? Nennen Sie mindestens

Mehr

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013

www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 2013 www.pwc.de Emissionsmarkt Deutschland Q2 Inhalt im Überblick 2. Quartal 3 IPOs IPOs in Q2 4 Evonik und RTL Group 5 Veränderungen zwischen Bookbuildingspanne, Emissionspreis und erstem Preis 7 Kapitalerhöhungen

Mehr

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank

Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Frauen-Männer-Studie 2013/2014 der DAB Bank Männer erfolgreicher bei der Geldanlage als Frauen höhere Risikobereitschaft und Tradinghäufigkeit zahlt sich in guten Börsenjahren aus Zum sechsten Mal hat

Mehr

Ergebnispräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe in Zahlen

Ergebnispräsentation 1. Halbjahr 2015. Die VP Bank Gruppe in Zahlen Ergebnispräsentation 1. Halbjahr 2015 Die VP Bank Gruppe in Zahlen Profil & Zusammenfassung Profil per 30. Juni 2015 Zusammenfassung per 30. Juni 2015 Eigenkapital CHF 922.3 Mio. Konzerngewinn Mitarbeitende

Mehr

Die Masterflex Group. 30. März 2015

Die Masterflex Group. 30. März 2015 Die Masterflex Group 30. März 2015 Agenda Überblick 3 Das Jahr 2014 in Zahlen 4 Aktionariat 10 Das Geschäftsmodell 11 Unsere Wachstumsstrategie 14 Ausblick 16 Anhang 18 2 Die Masterflex SE im Überblick

Mehr

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds

SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds SEMPERREAL ESTATE - Offener Immobilienfonds Vorteile des SemperReal Estate Stetige Erträge bei geringen Schwankungen Sichere Erträge aus Top-Vermietungsquote Performance des SemperReal Estate basiert auf

Mehr

Pro-forma, bereinigt oder nachhaltig?

Pro-forma, bereinigt oder nachhaltig? UNTERNEHMENSANALYSE 20/10/2015 Pro-forma, bereinigt oder nachhaltig? Eine nicht zielführende Darstellung des Gewinns je Aktie von PHILIPP IMMENKÖTTER Pro-forma Kennzahlen halten nicht das, was sie versprechen,

Mehr

SE Swiss Estates AG. Buy (unverändert) Kursziel: 12,00 CHF (alt: 13,50 CHF)

SE Swiss Estates AG. Buy (unverändert) Kursziel: 12,00 CHF (alt: 13,50 CHF) Buy (unverändert) Kursziel: 12,00 CHF (alt: 13,50 CHF) 27 Mai 2015 Kurs (CHF) 52 Wochen Hoch / Tief Schlüsseldaten Land Schweiz Branche Immobilien Segment Wohnimmobilien-Bestandshalter ISIN Aktie CH0023926550

Mehr

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft

adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Corporate News adesso AG baut Umsatzerlöse im ersten Quartal 2015 organisch deutlich um 11 % aus / Ergebnis geprägt durch Investitionen und Lizenzgeschäft Zwischenmitteilung der adesso AG gemäß 37 WpHG

Mehr

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015

Presseinformation. LBBW mit solider Ergebnisentwicklung. 25. Februar 2015 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 Christian.Potthoff@LBBW.de www.lbbw.de LBBW mit solider

Mehr

Pressekonferenz der DAB bank zum 3. Quartal 2009 27. Oktober 2009. www.dab-bank.de

Pressekonferenz der DAB bank zum 3. Quartal 2009 27. Oktober 2009. www.dab-bank.de Pressekonferenz der DAB bank zum 3. Quartal 2009 27. Oktober 2009 www.dab-bank.de Inhalt Das Ergebnis im Überblick Entwicklung der operativen Kennzahlen Produkte & Services Anhang 2 Rekord-Finanzergebnis

Mehr

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005

EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 EXECUTIVE SUMMARY GESCHÄFTSJAHR 2005 HIGHLIGHTS Rekord-Umsatz- und Ergebniszahlen im Geschäftsjahr 2005 EBIT von EUR 2,99 Mio. auf EUR 13,90 Mio. mehr als vervierfacht Immobilienvermögen auf EUR 331,35

Mehr

Schaltbau. Company. Equity Research Institutionals Flash. Kaufen (unverändert) Schaltbau bestätigt positiven Wachstumstrend. 03.

Schaltbau. Company. Equity Research Institutionals Flash. Kaufen (unverändert) Schaltbau bestätigt positiven Wachstumstrend. 03. 03. Dezember 2007 Company Equity Research Institutionals Flash Schaltbau Rating Kaufen (unverändert) Schaltbau bestätigt positiven Wachstumstrend Rating: Kaufen; Erhöhung des Kursziels auf 46,0 Umsatz-

Mehr

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet

Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Die Vorteile des Zertifikatehandels bei brokerjet Mag. Thomas Mlekusch Leiter Sales Copyright by ecetra Internet Sevices AG and ecetra Central Europe e-finance AG Über brokerjet ECETRA ist Kurzform für

Mehr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr

Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr Bechtle AG / Schlagwort(e): Quartalsergebnis/Zwischenbericht Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr 11.11.2015 / 07:30 --------- Bechtle auch im dritten Quartal deutlich über Vorjahr - Umsatz

Mehr

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com

Facebook-Analyse von. Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse. www.aktien-strategie24.de. tom - Fotolia.com Facebook-Analyse von Facebook: Eine Aktie für jedermann? Die Potential-Analyse tom - Fotolia.com www.aktien-strategie24.de 1 Inhaltsverzeichnis 1. Allgemein... 3 2. Kursentwicklung... 5 3. Fundamental...

Mehr

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA

Kurzportrait. Anlagekriterien. 18.05.2015 CEWE Stiftung & Co. KGaA Akt. Kurs (18.05.15, 09:02, Xetra): 58,36 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Monate: 60,00 (60,00) EUR Branche: Land ISIN: Reuters: Sonst. Konsumgüter (Foto) Deutschland DE0005403901 CWCG.DE

Mehr

Häufig gestellte Fragen

Häufig gestellte Fragen Häufig gestellte Fragen im Zusammenhang mit dem Übernahmeangebot der conwert Immobilien Invest SE an die Aktionäre der ECO Business-Immobilien AG Disclaimer Dieses Dokument stellt weder eine Einladung

Mehr

Begriffe zur Detailanalyse

Begriffe zur Detailanalyse Begriffe zur Detailanalyse ANALYSE Interesse Das thescreener Sterne-Rating ist so angelegt, dass man schnell qualitativ einwandfreie Aktien, Branchen und Indizes erkennen kann. Das Rating-System verteilt

Mehr

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014

Presseinformation. LBBW steigert 2013 Konzerngewinn vor Steuern Restrukturierung erfolgreich abgeschlossen. 20. Februar 2014 Christian Potthoff Leiter Kommunikation Landesbank Baden-Württemberg Am Hauptbahnhof 2 70173 Stuttgart Telefon 0711 127-73946 Telefax 0711 127-74861 christian.potthoff@lbbw.de www.lbbw.de LBBW steigert

Mehr

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11.

Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion. Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. Telefonkonferenz Zwischenbericht zum 30. Juni 2015 Growing with Passion Hans-Georg Frey (Vorsitzender des Vorstandes) Hamburg, 11. August 2015 Highlights Jungheinrich 2. Quartal 2015 Starke Performance

Mehr

Pressemitteilung. Dresdner Bank wieder profitabel. Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen. Frankfurt, 23. März 2005

Pressemitteilung. Dresdner Bank wieder profitabel. Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen. Frankfurt, 23. März 2005 Pressemitteilung Frankfurt, 23. März 2005 Dresdner Bank wieder profitabel Ergebnisziele im Geschäftsjahr 2004 übertroffen Die Dresdner Bank hat im Geschäftsjahr 2004 ein höheres Ergebnis erzielt als geplant.

Mehr

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes

Bilanzpressekonferenz. 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Bilanzpressekonferenz 18. Februar 2011 Dr. Thomas A. Lange Vorsitzender des Vorstandes Übersicht Highlights 2010 Gesamtwirtschaftliche Rahmendaten Geschäftliche Entwicklung Alternatives Kreditportfolio

Mehr

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus?

Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Werbung Zinsen, Liquidität, Währungen wie sieht die Weltwirtschaft aus? Christian Heger, Chief Investment Officer Graz, 27. Februar 2013 Ein erster Überblick: Stimmung zu Jahresbeginn bessert sich Stand:

Mehr

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016

Fachmarkt-Investmentreport. Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 Fachmarkt-Investmentreport Deutschland Gesamtjahr 2015 Erschienen im Februar 2016 JLL Fachmarkt-Investmentreport Februar 2016 2 Renditen für Fachmarktprodukte weiter rückläufig Headline Transaktionsvolumen

Mehr

Gewinn- und Verlustrechnung. in T. in T. Veränderung in % 01.01.-31.03.2007. Ergebnis je Aktie 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007

Gewinn- und Verlustrechnung. in T. in T. Veränderung in % 01.01.-31.03.2007. Ergebnis je Aktie 01.01.-31.03.2008 01.01.-31.03.2007 Gewinn- und Verlustrechnung Notes 1.1.- Zinsüberschuss Netto-Risikovorsorge im Kreditgeschäft Zinsüberschuss nach Risikovorsorge Provisionsüberschuss Ergebnis aus Sicherungszusammenhängen (1) (2) (3) 58

Mehr

UNTERNEHMENSSTUDIE UPDATE. ATOSS Software AG. Mai 2003

UNTERNEHMENSSTUDIE UPDATE. ATOSS Software AG. Mai 2003 GBC German Business Concepts RESEARCH UNTERNEHMENSSTUDIE UPDATE ATOSS Software AG Mai 2003 ATOSS Software AG 1. Quartal 2003 erfolgreich leicht über Erwartung Rating: KAUFEN Kurs 27.05.2003: 9,50 Euro

Mehr

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel

Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Kapitel 7: Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV). Die Aktienformel Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine Bewertungskennziffer die aussagt ob der Kurs (Preis) einer Aktie billig (unterbewertet = Kaufsignal)

Mehr

Quartalsprodukt. Dezember 2008. sino. Auszug aus dem. Quartalsprodukt LANG & SCHWARZ. Wertpapierhandelsbank AG

Quartalsprodukt. Dezember 2008. sino. Auszug aus dem. Quartalsprodukt LANG & SCHWARZ. Wertpapierhandelsbank AG DESIGNATED SPONSORING Auszug aus dem Dezember 2008 sino Lang & Schwarz Breite Strasse 34, D40213 Düsseldorf Tel.: 0211 / 13840 0; Fax: 0211 / 13840 90; email: publicrelations@lsd.de Ihr Ansprechpartner:

Mehr

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz

FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz FUCHS PETROLUB / Q1 2014 Presse-Telefonkonferenz Stefan Fuchs, Vorsitzender des Vorstands Dr. Alexander Selent, Stv. Vorsitzender des Vorstands Mannheim, 5. Mai 2014 FUCHS ist gut in das Jahr 2014 gestartet

Mehr

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung

Finanzwirtschaft. Teil I: Einführung Kapitalmärkte 1 Finanzwirtschaft Teil I: Einführung Beschreibung der Kapitalmärkte Kapitalmärkte 2 Finanzmärkte als Intermediäre im Zentrum Unternehmen (halten Real- und Finanzwerte) Banken Finanzmärkte

Mehr

Pressekonferenz der DAB bank zum 1. Quartal 2011 München, 03. Mai 2011. www.dab-bank.de

Pressekonferenz der DAB bank zum 1. Quartal 2011 München, 03. Mai 2011. www.dab-bank.de Pressekonferenz der DAB bank zum 1. Quartal 2011 München, 03. Mai 2011 www.dab-bank.de Inhalt Das Ergebnis im Überblick Entwicklung der operativen Kennzahlen Produkte & Services Anhang 2 DAB bank legt

Mehr

28.04.2015. Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft

28.04.2015. Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft 28.04.2015 Jahresabschluss nach IFRS: Bremer Landesbank stärkt sich für die Zukunft Marco Behn stellvertr. Pressesprecher Tel. 0421 332-2281 Mobil: 0160 58 67 519 marco.behn@bremerlandesbank.de www.bremerlandesbank.de

Mehr

Investor Relations Information

Investor Relations Information Wien, 24. Mai 2012 RBI verdoppelte Gewinn und steigerte Kapitalquote deutlich Zinsüberschuss stabil bei 875 Millionen (Q1 2011: 884 Millionen) Betriebserträge fielen leicht um 3,4 Prozent auf 1.295 Millionen

Mehr

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r

Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ ist fü r Das Sutor PrivatbankPortfolio dynamisch+ Für Wachstum ohne Anleihen-Netz Geld anlegen ist in diesen unruhigen Finanzzeiten gar keine einfache Sache. Folgende Information kann Ihnen dabei helfen, Ihr Depot

Mehr

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012

Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern. Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 Allgemeine Sparkasse OÖ Bank AG Konzern Halbjahresfinanzbericht per 30. Juni 2012 HALBJAHRESFINANZBERICHT I. Konzernhalbjahreslagebericht Seite 3 II. Verkürzter IFRS Halbjahreskonzernabschluss Seite 4

Mehr

>Ordentliche Hauptversammlung der comdirect bank AG

>Ordentliche Hauptversammlung der comdirect bank AG >Ordentliche Hauptversammlung der comdirect bank AG Dr. Thorsten Reitmeyer, Vorstandsvorsitzender Hamburg, 16. Mai 2013 > Agenda Megatrend Online-Banking intakt Strategie comdirect hervorragend im Markt

Mehr

Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011. Werte in Mio. Euro Q1/2011 Q1/2010. Kennzahlen je Aktie in EUR, andere Angaben in Mio.

Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011. Werte in Mio. Euro Q1/2011 Q1/2010. Kennzahlen je Aktie in EUR, andere Angaben in Mio. Hypoport AG Empfehlung: Kursziel: Potenzial: Kaufen 16,00 Euro +52 Prozent Starker Jahresstart Guidance zu konservativ? Thema: Q1-Zahlen vom 09.05.2011 Hypoport hat heute die Zahlen für das erste Quartal

Mehr

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt.

Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. v Auf Papas Schultern die Welt erforschen. Aktuelles zum Thema: Aktienmarkt. Werbemitteilung Steigen die Kurse? Oder fallen sie? Wer als Anleger Entwicklungen an den Aktienmärkten nutzen und dabei Risiken

Mehr

Bericht 1. Quartal 2015/2016 ========================= 01.07. 30.09.2015

Bericht 1. Quartal 2015/2016 ========================= 01.07. 30.09.2015 Bericht 1. Quartal 2015/2016 ========================= 01.07. 30.09.2015 Inhalt - Konzern-Quartalsbericht - Konzernbilanz - Konzern G&V / Gesamtergebnisrechnung - Eigenkapitalveränderungsrechnung - Kapitalflussrechnung

Mehr

Vorläufiger Konzern abschluss 2014 >

Vorläufiger Konzern abschluss 2014 > Vorläufiger Konzern abschluss 2014 > 14 Die Angaben sind vorläufig und wurden vom Aufsichtsrat noch nicht gebilligt bzw. festgestellt. Vorläufiger Konzernabschluss 2014 1 Continental-Konzern Continental-Konzern

Mehr

sino AG 28. Juli 2006 High-End-Online-Broker mit satter Dividendenrendite Attraktive Langfristanlage

sino AG 28. Juli 2006 High-End-Online-Broker mit satter Dividendenrendite Attraktive Langfristanlage sino AG High-End-Online-Broker mit satter Dividendenrendite Attraktive Langfristanlage Executive Summary Führender Anbieter von High-End-Brokerage in Deutschland. Mit aktuell 536 Depotkunden ist die Düsseldorfer

Mehr

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro

Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro Pressemitteilung Bilanzpressekonferenz 15. März 2016 Umsatz der Schaeffler AG steigt auf über 13 Milliarden Euro HERZOGENAURACH, 15. März 2016. Umsatz steigt um mehr als 9 % EBIT-Marge vor Sondereffekten

Mehr

Dresdner Factoring AG

Dresdner Factoring AG Solventis Wertpapierhandelsbank Research 03. Februar 2015 Klaus Schlote Ulf van Lengerich Tel.: +49 (0) 6131 48 60 651 kschlote@solventis.de Tel.: +49 (0) 6131 48 60 654 ulengerich@solventis.de Dresdner

Mehr

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis

Pressemitteilung. Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Pressemitteilung Frankfurter Sparkasse erzielt erneut gutes Ergebnis Mit 134,6 Mio. EUR zweitbestes Ergebnis vor Steuern in 193-jähriger Geschichte Solide Eigenkapitalrendite von 15,2 % bei auskömmlicher

Mehr

P R E S S E - I N F O R M A T I O N

P R E S S E - I N F O R M A T I O N P R E S S E - I N F O R M A T I O N 04. Mai 2005 Joachim Weith Tel.: 06172/6082101 Fax: 06172/6082294 e-mail: pr-fmc@fmc-ag.de www.fmc-ag.com Fresenius Medical Care AG veröffentlicht Geschäftszahlen des

Mehr

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL

LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL LS Servicebibliothek 1: AUSSERBÖRSLICHER AKTIENHANDEL Bei uns handeln Sie Aktien länger und oft günstiger als an den Börsen. 50 US-Dollar: Präsident Ulysses S. Grant (1822 1885) Was sind die Vorteile außerbörslichen

Mehr

Company Flash DATAGROUP. Company Update: Mit CORBOX auf zu neuer Dynamik 12,35 EUR (11,5 EUR) Endgültiges Zahlenwerk bestätigt Vorabdaten

Company Flash DATAGROUP. Company Update: Mit CORBOX auf zu neuer Dynamik 12,35 EUR (11,5 EUR) Endgültiges Zahlenwerk bestätigt Vorabdaten Company Flash UNTERNEHMEN Company Update: Mit CORBOX auf zu neuer Dynamik RATING KAUFEN (UNVERÄNDERT) KURSZIEL 12,35 EUR (11,5 EUR) HIGHLIGHTS Endgültiges Zahlenwerk bestätigt Vorabdaten Kaufen-Rating

Mehr

Fundamentale Aktienanalyse

Fundamentale Aktienanalyse Kölner Börsenverein e.v. Fundamentale Aktienanalyse mit dem ProBot-Value-Modell Berechnung von Profit Value, Bottom Value und Fair Value Workshop am 08. 11. 2012 Referent: Dirk Arning 1 Aktien als Anteilsscheine

Mehr

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG

Kurzporträt. Anlagekriterien 18.11.2015 GESCO AG Akt. Kurs (18.11.2015, 14:33, Xetra): 70,50 EUR Einschätzung: Halten (Halten) Kursziel 12 Mon.: 75,00 (75,00) EUR Branche: Beteiligungsgesellschaft Land: Deutschland ISIN: DE000A1K0201 Reuters: GSC1n.DE

Mehr

Der MIC stellt sich vor mit dem MIC und seinem Finanzportfolioverwalter, der FIVV AG, erfolgreich anlegen

Der MIC stellt sich vor mit dem MIC und seinem Finanzportfolioverwalter, der FIVV AG, erfolgreich anlegen Der MIC stellt sich vor mit dem MIC und seinem Finanzportfolioverwalter, der FIVV AG, erfolgreich anlegen Markus Bunse, Leiter Kundenbetreuung FIVV AG 1 Vita Markus Bunse Prokurist und Leiter der Kundenbetreuung

Mehr

conwert Immobilien Invest SE

conwert Immobilien Invest SE conwert Immobilien Invest SE UNTERNEHMENSPRÄSENTATION Roadshow #5 17. April 2008 + conwert ist mehr wert CONWERT: VOLL INTEGRIERTER EUROPÄISCHER WOHNIMMOBILIENKONZERN Investments & Services mit Fokus auf

Mehr