Ein Quartier für Schmetterlinge und Insekten

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Ein Quartier für Schmetterlinge und Insekten"

Transkript

1 Ein Quartier für Schmetterlinge und Insekten Unsere bunten Schmetterlinge gehören zu den Insekten. Sie ernähren sich rein vegetarisch von Blütennektar und Pflanzensäften oder zapfen den Honigtau der Blattläuse an. Wenn man sie schließlich als Schmetterling bewundern kann, haben sie bereits eine komplizierte Entwicklung vom Ei über Raupe und Puppe hinter sich. Die meisten ausgeformten Schmetterlinge leben nur ein knappes Jahr. Sie erscheinen mit den ersten blühenden Pflanzen im Frühjahr und sterben, wenn es im Herbst anfängt zu frieren. Zu den wenigen Arten, die den Winter überdauern, gehören der Kleine Fuchs und das Tagpfauenauge. Haben sie kein Schmetterlings-Hotel als Winterquartier, verstecken sie sich in hohlen Bäumen, Tierbauten oder Geräteschuppen und verharren dort völlig regungslos. Der Zitronenfalter ist ein wahrer Überlebenskünstler. Er hat ein Frostschutzmittel im Blut und kann bis zu -20 C überstehen. Schmetterlinge sind schön und nützlich Schmetterlinge sind nicht nur schön anzusehen. Sie flattern von Blume zu Blume und saugen durch ihren Rüssel Nektar. Da sie auf vielen Blüten unterwegs sind, leisten sie einen wichtigen Beitrag zur Bestäubung von Pflanzen. Außerdem sind sie ebenso wie Raupen, Käfer und andere Insekten Nahrung für unsere heimischen Vögel oder für die nachtaktiven Fledermäuse. Schmetterlinge finden immer weniger Lebensräume Ein Sommer ohne Schmetterlinge ist für viele Menschen undenkbar, doch inzwischen stehen bereits über 60 % der Falterarten auf der Roten Liste der gefährdeten Arten. Ihr natürlicher Lebensraum wird durch die Landwirtschaft und das Entwässern von Feuchtwiesen zerstört und sie selbst durch Insektizide getötet. In vielen Gärten und Parkanlagen finden sowohl Falter als auch andere Insekten keine Nahrung mehr, denn statt heimischer Wildblumen und Sträucher finden sie Einheitsrasen und exotische Gewächse. Hier entwickelt sich ein Teufelskreislauf: Ohne die richtigen Pflanzen zum Anfliegen finden Schmetterlinge nicht mehr ausreichend Nahrung. Und deshalb haben es auch die Vögel immer schwerer bei der Futtersuche. Insekten zum Verfüttern sind für ihre Jungenaufzucht aber lebenswichtig. Das können Sie für Schmetterling & Co tun Das Schmetterlings-Hotel bietet Schmetterlingen und anderen Krabblern ganzjährig Schutz vor Wind und Wetter. Im Winter ist es willkommenes Quartier für überwinternde Schmetterlingsarten und auch Ohrwürmer, Marienkäfer und Florfliegen machen es sich dort gern gemütlich. Pflanzen Sie außerdem heimische Blumen und Sträucher, die viele Insekten anziehen und verzichten Sie auf Pflanzenschutzmittel. Beliebte Treffpunkte bei vielen Arten sind Margeriten oder Lavendel. Brennnesseln kommen nicht nur bei Faltern, sondern auch ihren Raupen gut an. Der Schutz von Schmetterlingen hilft zugleich vielen anderen Wildtieren! Sie finden beigefügt eine Antwort auf die meistgestellten Fragen rund um das Schmetterlings-Hotel. Bitte rufen Sie uns an, wenn Sie noch mehr wissen möchten. Mehr Informationen finden Sie auch im Internet unter Wir wünschen Ihnen viel Vergnügen mit dem Schmetterlings-Hotel! Ihre Deutsche Wildtier Stiftung

2 Fragen und Antworten zum Schmetterlings-Hotel Wo und wann bringe ich das Schmetterlings-Hotel am besten an? Das Schmetterlings-Hotel schützt ganzjährig vor Wind und Wetter und dient überwinternden Schmetterlingen und anderen Insekten besonders während der Winterruhe als Unterschlupf. Der ideale Platz ist wind- und regengeschützt in einer blumenreichen Umgebung. Das Schmetterlings-Hotel sollte in maximal 2 Meter Höhe an Haus- und Schuppenwand oder frei im Garten aufgehängt werden. In der näheren Umgebung sollte es insektenfreundliche Blumen oder Büsche geben, in denen sich Schmetterlinge gerne aufhalten und von denen sie in das Hotel hineinschlüpfen können. Schmetterlinge & Co mögen es außerdem warm und trocken. Wählen Sie deshalb am besten einen sonnigen bis halbschattigen Platz. Probieren Sie es einfach aus! Darf ich das Schmetterlings-Hotel anstreichen? Sie können das Schmetterlings-Hotel von außen bunt anstreichen oder lackieren, solange Sie lösungsmittelfreie Farben (auf Wasserbasis) verwenden und nur die Außenflächen bemalen. Eine Alternative zu Lacken oder Farben ist eine Imprägnierung mit Leinöl oder Bienenwachs, die das Holz ebenfalls umweltfreundlich vor der Witterung schützt. In jedem Fall sollte das Haus vor dem Aufstellen komplett getrocknet und geruchsfrei sein. Muss ich das Schmetterlings-Hotel mit irgendetwas befüllen? An der Seite lässt sich das Hotel öffnen und kann mit ein wenig Baumrinde gefüllt werden, in der sich Insekten wie Marienkäfer oder Florfliegen verstecken. Um das Haus winterfest zu machen, sollten Sie zusätzlich den Boden etwa fünf Zentimeter locker mit Holzwolle und Laub befüllen, sodass überwinternde Käfer, Fliegen und Spinnen während des Winters Material zum Einnisten haben. Überwinternde Schmetterlinge wie der Kleine Fuchs setzen sich meist einfach an den Wänden ab. Wann und wie reinige ich das Schmetterlings-Hotel? Der Austausch von Füllmaterial geschieht am besten im Spätherbst, wenn die Sommerbesucher das Hotel verlassen und die Wintergäste sich noch nicht zum Überwintern zurückgezogen haben. Seien Sie trotzdem bitte vorsichtig, wenn Sie altes Füllmaterial entsorgen, damit Sie nicht versehentlich kleine Käfer und Puppen mit entfernen. Bitte verwenden Sie für die Reinigung nur eine Bürste und keine Reinigungsmittel!

3 Wie gestalte ich meinen Garten schmetterlingsfreundlich? Legen Sie einen möglichst vielfältigen Garten an mit artenreicher Wiese oder einem bunten Wildblumenbeet. In einen insektenfreundlichen Garten gehören nektarreiche Blütenpflanzen, die durch ihren Duft locken. Besonders wichtig sind heimische Sträucher und Bäume, denn sie bieten Nahrung, Rastplatz und Schutz vor Regen, Kälte und Wind. Pflanzen Sie so, dass vom Frühjahr bis Herbst immer etwas blüht, damit die Schmetterlinge jederzeit ausreichend mit Nektar versorgt sind, z.b. Margeriten im Frühling und Astern im Herbst. Schmetterlinge brauchen außerdem Wärme und mögen große, von der Sonne gewärmte Steine oder Baumstümpfe. Eine flache Schale Wasser auf einer gut einsehbaren Fläche o- der Wiese gibt ihnen an heißen Tagen die Möglichkeit, zu trinken und Mineralsalze aufzunehmen. Auch Vögel wie der Spatz nehmen gerne ein kühlendes Bad. Doch es dürfen auch nicht die Raupen vergessen werden, denn ohne Raupen keine Schmetterlinge! Im Gegensatz zu ihrem späteren Selbst fressen die Raupen die Blätter und sind bei ihren Futterpflanzen sehr wählerisch. 90 % der exotischen Pflanzen bleiben unangetastet, weil sie für die Raupen ungenießbar sind. Brennnesseln, Disteln und andere Wildkräuter sind dagegen wahre Schmetterlingsraupen-Magneten. Schmetterlingsschutz heißt auch, im Winter an die Falter zu denken. Einige Arten überdauern die kalte Jahreszeit als Puppe an einem Zweig oder Blatt. Lassen Sie deshalb etwas Laub an den Bäumen und auch im Reisighaufen können Puppen überwintern. Hängen gelassenes Fallobst bietet Faltern wie dem Kleinen Fuchs und dem Tagpfauenauge eine letzte saftige Mahlzeit vor der Winterruhe, bevor sie sich in ihre Winterquartiere zurückziehen. Diese Pflanzen bieten Schmetterlingen und ihren Raupen besonders gute Nahrung: Abendlevkoje (Matthiola incana) Aster (Astera spec.) Baldrian (Valeriana spec.) Blaukissen (Aubrieta spec.) Duftlupine (Lupinus spec.) Gemeiner Schneeball (Viburnum opulus) Goldlack (Cheiranthus cheirii) Hainbuche (Carpinus betulus) Holunder (Sambucus nigra) Immergrün (Vinca minor) Johanniskraut (Hypericum perforatum) Kartäusernelke (Dianthus carthusianorum) Königslilie (Lilium regale) Leimkraut (Silene spec.) Lavendel (Lavendula spec.) Liguster (Ligustrum vulgare) Margerite (Leucanthemum vulgare) Mehrjähriges Silberblatt (Lunaria redivia) Minze (Mentha spec.) Nachtkerze (Oenothera spec.) Oregano (Origanum vulgare) Phlox (Phlox paniculata hybr.) Primel (Primula spec.) Rote Heckenkirsche (Lonicera xylosteum) Rote Lichtnelke (Silene dioica) Ringelblume (Calendula officinalis) Salbei (Salvia officinalis) Salweide (Salix caprea) Schlehe (Prunus spinosa ) Schnittlauch (Allium schoenoprasum) Seifenkraut (Saponaria officinalis) Sommerflieder (Buddleja davidii) Steinkraut (Alyssum spec.) Sternbalsam (Zaluzianskya capensis) Taubenskabiose (Scabiosa columbaria) Thymian (Thymus spec.) Wilder Majoran (Origanum vulgare) Wunderblume (Mirabilis jalapa) Zitronenmelisse (Melissa officinalis) Ziertabak (Nicotiana alata)

Sträucher am Waldrand

Sträucher am Waldrand Sträucher am Waldrand Lebensraum und Waldschutz Ja, liebe Freunde da bin ich wieder. Wie versprochen zeige ich euch diesmal einige unserer wichtigsten und schönsten Sträucher. Ich erzähle euch vom Gemeinen

Mehr

DIE KLEINE WALDFIBEL www.bmel.de

DIE KLEINE WALDFIBEL www.bmel.de Entdecke den Wald DIE KLEINE WALDFIBEL www.bmel.de 01 Liebe Leserinnen und Leser, unser Wald ist ein Alleskönner: Er ist ein wichtiger Lebensraum für Tiere und Pflanzen, er schützt Boden, Klima sowie Wasser,

Mehr

FOTO: BLUMENBÜRO HOLLAND/GPP VIEL GRÜN AUF WENIG PLATZ. Naturnah Gärtnern auf Fensterbrett & Co

FOTO: BLUMENBÜRO HOLLAND/GPP VIEL GRÜN AUF WENIG PLATZ. Naturnah Gärtnern auf Fensterbrett & Co FOTO: BLUMENBÜRO HOLLAND/GPP VIEL GRÜN AUF WENIG PLATZ Naturnah Gärtnern auf Fensterbrett & Co Vorwort GARTEN-INFORMATION IM INTERNET www.natur-im-garten.at/newsletter "die umweltberatung" Natur im Garten

Mehr

Sind Faultiere wirklich faul?

Sind Faultiere wirklich faul? Sind Faultiere wirklich faul? Faultiere sind Säugetiere. Sie bringen ihre Jungen lebend zur Welt. In ihrem Aussehen sind sie mit den Ameisenbären und Gürteltieren verwandt. Es gibt Zweifinger- und Dreifinger-Faultiere.

Mehr

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause

SMA Solar Technology AG Solar is Future for Kids. Zu Hause Zu Hause Wie viel Energie verbrauchen wir eigentlich zu Hause und wie wird das gemessen? Solarinchen und Sunny Bear geben dir außerdem viele Tipps, wie du zu Hause Energie sparen kannst, damit der Umwelt

Mehr

Das Klassenzimmer im Grünen

Das Klassenzimmer im Grünen Markus Zehnder Beate Holderied Das Klassenzimmer im Grünen Leitfaden für ein Schuljahr mit Obstwiesen Herausgegeben von: Mit freundlicher Unterstützung von: www.kogl-zak.de Vorwort Obstwiesen gehören zum

Mehr

Hilde Domin/Gesammelte Gedichte/Frankfurt am Main 1987. ZHB-Signatur: B.e 2122

Hilde Domin/Gesammelte Gedichte/Frankfurt am Main 1987. ZHB-Signatur: B.e 2122 Ziehende Landschaft Man muss weggehen können und doch sein wie ein Baum: als bliebe die Wurzel im Boden, als zöge die Landschaft und wir ständen fest. Man muss den Atem anhalten, bis der Wind nachlässt

Mehr

Sicher mit dem Bus fahren Tipps für ältere Busfahrgäste

Sicher mit dem Bus fahren Tipps für ältere Busfahrgäste Sicher mit dem Bus fahren Tipps für ältere Busfahrgäste Inhalt Vorwort 5 Gut geplant ist schon halb angekommen 6 Die Haltestelle - nicht nur ein Ort zum Warten 7 Alles einsteigen bitte! 9 Türen schließen,

Mehr

Auf vielfältige Weise mit Kindern den Wald erleben

Auf vielfältige Weise mit Kindern den Wald erleben ALD- RKUNDUNGEN Auf vielfältige Weise mit Kindern den Wald erleben WALD-ERKUNDUNGEN Auf vielfältige Weise mit Kindern den Wald erleben INHALTSVERZEICHNIS Einleitung 4 Planung eines Waldtages 5 Didaktische

Mehr

Stell dir zusammen mit Tom eine bessere Umwelt vor und male sie!

Stell dir zusammen mit Tom eine bessere Umwelt vor und male sie! Stell dir zusammen mit Tom eine bessere Umwelt vor und male sie! Diese Veröffentlichung wurde von der GD Umwelt herausgegeben. Diese Veröffentlichung ist ebenfalls auf der Website Europäische Jugend und

Mehr

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg.

Erklär mir bitte die Aufgaben! Während der Erklärung kommt ihr Kind vielleicht selbst auf den Lösungsweg. 10 Hausaufgaben-Tipps Versuch es erst einmal allein! Wenn du nicht weiter kommst, darfst Du mich gerne rufen. So ermuntern Sie ihr Kind selbstständig zu arbeiten. Erklär mir bitte die Aufgaben! Während

Mehr

Was ist eigentlich MinLand?

Was ist eigentlich MinLand? Was ist eigentlich MinLand? Mindanao Land Foundation (MinLand) ist eine Organisation in Davao City auf der Insel Mindanao, die im Süden der Philippinen liegt. Erick und die anderen Mitarbeiter von MinLand

Mehr

So geht Reha! Informationen für den Reha-Erfolg. Sie lesen nicht gern? Dann sehen und hören Sie, was Experten und Reha-Patienten über die Reha sagen:

So geht Reha! Informationen für den Reha-Erfolg. Sie lesen nicht gern? Dann sehen und hören Sie, was Experten und Reha-Patienten über die Reha sagen: So geht Reha! Informationen für den Reha-Erfolg Sie lesen nicht gern? Dann sehen und hören Sie, was Experten und Reha-Patienten über die Reha sagen: www.vor-der-reha.de Medizinische Rehabilitation das

Mehr

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!

Ich bin das Licht. Eine kleine Seele spricht mit Gott. Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: ich weiß wer ich bin! Ich bin das Licht Eine kleine Seele spricht mit Gott Einmal vor zeitloser Zeit, da war eine kleine Seele, die sagte zu Gott: "ich weiß wer ich bin!" Und Gott antwortete: "Oh, das ist ja wunderbar! Wer

Mehr

Betreuung- was ist das?

Betreuung- was ist das? Der Behindertenbeauftragte der Thüringer Landesregierung Betreuung- was ist das? In leichter Sprache Wichtige Informationen zum Heft In diesem Heft geht es um gesetzliche Betreuung. Das Heft beantwortet

Mehr

Was will ich, was passt zu mir?

Was will ich, was passt zu mir? Was will ich, was passt zu mir? Sie haben sich schon oft Gedanken darüber gemacht, wie es weitergehen soll. Was das Richtige für Sie wäre. Welches Studium, welcher Beruf zu Ihnen passt. Haben Sie Lust,

Mehr

Henry kann helfen. Wenn deine Eltern dir wehtun

Henry kann helfen. Wenn deine Eltern dir wehtun Henry kann helfen Wenn deine Eltern dir wehtun Hallo! Toll, dass du bei mir reinschaust. Ich bin Henry. Mit meinem Hundeleben bin ich meistens ganz zufrieden. Am schönsten finde ich Als ich ein junger

Mehr

Wie wird in Österreich Strom erzeugt?

Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Infoblatt Wie wird in Österreich Strom erzeugt? Elektrischer Strom ist für uns schon selbstverständlich geworden. Oft fällt uns das erst dann auf, wenn die Versorgung durch eine Störung unterbrochen ist.

Mehr

Was ist Sozial-Raum-Orientierung?

Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Was ist Sozial-Raum-Orientierung? Dr. Wolfgang Hinte Universität Duisburg-Essen Institut für Stadt-Entwicklung und Sozial-Raum-Orientierte Arbeit Das ist eine Zusammen-Fassung des Vortrages: Sozialräume

Mehr

Jede Sucht hat eine Geschichte

Jede Sucht hat eine Geschichte Unterrichtsmaterial für die 5.-8.Schulstufe Die Stunde gliedert sich in zwei Abschnitte: a) Die Schüler/innen lernen, dass: sich Sucht langsam entwickelt, verschiedene Konsumphasen ablaufen, die Entwicklung

Mehr

Energie sparen im Alltag

Energie sparen im Alltag Energie sparen im Alltag «Wieso trägst du einen Pulli?» «Damit wir 20 Prozent Heizkosten sparen.» Mit jedem Grad weniger Raumtemperatur, sparen Sie sechs Prozent Heizkosten. 2 Richtig einheizen Zwei Drittel

Mehr

Den eigenen Kompost aufsetzen

Den eigenen Kompost aufsetzen Bayerisches Landesamt für Umwelt UmweltWissen Praxis Den eigenen Kompost aufsetzen Der Kompost wird oft als Müllhaufen abgetan, dabei gehört er seit jeher in den Garten. In ihm bauen Bodenorganismen biogene

Mehr

DIE HALTUNG VON MEERSCHWEINCHEN

DIE HALTUNG VON MEERSCHWEINCHEN DIE HALTUNG VON MEERSCHWEINCHEN Inhaltsverzeichnis Überlegungen vor der Anschaffung 1 Biologie und Verhalten 2 Haltung 4 Innenhaltung 4 Außenhaltung 8 Umgang 10 Ernährung 12 Gesundheit 15 Kombinierte Meerschweinchen-

Mehr

Stadtgrün. Das bunte Grün Kleingärten in Berlin

Stadtgrün. Das bunte Grün Kleingärten in Berlin Stadtgrün Das bunte Grün Kleingärten in Berlin Vorwort Liebe Bürgerinnen und Bürger, Kleingartenanlagen sind ein Markenzeichen Berlins. Keine Metropole vergleichbarer Größe kann auf eine so große Vielfalt

Mehr

Dieser Ratgeber wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt von Schule sorglos Der Erfolgskurs für Schüler

Dieser Ratgeber wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt von Schule sorglos Der Erfolgskurs für Schüler Dieser Ratgeber wird Ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt von Schule sorglos Der Erfolgskurs für Schüler Besuchen Sie uns im Internet unter: www.schule-sorglos.de 2 Das kann ich schon ganz allein Wie

Mehr

Das neue Jahr begrüßen

Das neue Jahr begrüßen Das neue Jahr begrüßen Unterrichtsstunde zum Schuljahresbeginn oder Jahreswechsel Julia Born, RPZ Heilsbronn 1. Vorüberlegungen Ein Neubeginn ist immer ein Einschnitt, der zu Reflexion und Begleitung aufruft.

Mehr

Die Deutschen und ihr Urlaub

Die Deutschen und ihr Urlaub Chaos! Specht Mit mehr als 80 Millionen Einwohnern ist Deutschland der bevölkerungsreichste Staat Europas. 50 Prozent der deutschen Urlauber reisen mit dem Auto in die Ferien. Durch unsere Lage im Herzen

Mehr

Leichte Sprache. Ein Ratgeber. Leichte Sprache. In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk

Leichte Sprache. Ein Ratgeber. Leichte Sprache. In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk In Zusammenarbeit mit dem Netzwerk Leichte Sprache Leichte Sprache Ein Ratgeber 1 Inhalt Vorwort der Ministerin... 3 Ratgeber Leichte Sprache... 5 Meinung der Betroffenen... 9 Warum Leichte Sprache?...

Mehr

die zeitschrift der schweizerischen kynologischen gesellschaft skg wenn ein baby kommt

die zeitschrift der schweizerischen kynologischen gesellschaft skg wenn ein baby kommt Die 13 HÄUFiGSten FRaGen Hunde die zeitschrift der schweizerischen kynologischen gesellschaft skg wenn ein baby kommt wenn Hundebesitzer ein kind erwarten, stellt sich natürlich auch die Frage, wie sich

Mehr