Maschinen- und Betriebsmanagement mit JD Link und MyJohnDeere. Dr. Silvia Andres John Deere International GmbH Schloss Weinzierl, 26.

Größe: px
Ab Seite anzeigen:

Download "Maschinen- und Betriebsmanagement mit JD Link und MyJohnDeere. Dr. Silvia Andres John Deere International GmbH Schloss Weinzierl, 26."

Transkript

1 Maschinen- und Betriebsmanagement mit JD Link und MyJohnDeere Dr. Silvia Andres John Deere International GmbH Schloss Weinzierl, 26. Februar 2015

2 Globale Trends in der Landwirtschaft Heute & Morgen Wachsende Nachfrage nach Lebensmitteln, Futtermitteln und Kraftstoff Zunehmend globalere und volatilere Märkte Wachstum der Betriebsgrößen und Spezialisierung Verstärktes Interesse an ökologischer Nachhaltigkeit Erhöhte Knappheit an qualifizierten Arbeitskräften Präzisionslandwirtschaft

3 Entwicklung in der Landtechnik Anstieg der Produktivität + t/ha + ha/h - Kosten/ha - Kosten/t Produktivität + ha/h Automatische Lenksysteme Informationsbasierte Landwirtschaft (Smart Farming) Große Maschinen Kleine Maschinen Zeit

4 JDLink Vorbereitung der Maschinen für modernes Datenmanagement Mobilfunk netzwerk Datenserver

5 JD Link - Einsatzsicherheit Fehlermeldungen ServiceAdvisor Remote (Ferndiagnose und Programmierung) Wartungsplanung Remote Machine Condition Checks Service Advisor Remote

6 JohnDeere - Displayfernzugriff Maschine Händler / Betrieb Maschineneinstellungen AMS Einstellungen ISOBUS Anbaugeräte

7 Optimierung des Maschineneinsatzes Arbeitszeitanalyse Nutzung integrierter Funktionen

8 MyJohnDeere Onlineplattform für Maschinen- und Betriebsdaten Datenaustausch zwischen Büro und Maschine Nutzbar mit und ohne JD Link Datenaustausch mit Mitarbeitern und externen Beratern / Servicepartner Für PC, Tablet und Smartphone

9 MyJohnDeere - Betriebsübersicht - Alle wichtigen Informationen auf einen Blick - Betriebskarte - Maschinenposition - Fehlermeldungen

10 Schlagmanagement und Logistik Verwaltung der Schlaggrenzen

11 Schlagmanagement und Logistik Verwaltung der Schlaggrenzen Arbeitsfortschritt / Logistik

12 Schlagmanagement und Logistik Verwaltung der Schlaggrenzen Arbeitsfortschritt / Logistik Farbliche Kennzeichnung des letzten dokumentierten Arbeitsgangs

13 Schlagmanagement und Logistik Verwaltung der Schlaggrenzen Arbeitsfortschritt / Logistik Farbliche Kennzeichnung des letzten dokumentierten Arbeitsgangs Wetterdaten und Niederschlagsradar

14 Schlaganalyse Aussaat-, Dünge- und Spritzkarten Ertragskarten

15 Schlaganalyse

16 Datensicherheit - Sicherer und effizienter Datenaustausch - Sowohl innerhalb des Unternehmens als auch mit z. B. Beratern - Individuelle Restriktion der Zugriffsrechte - Generelle Unterscheidung zwischen Maschinendaten und Produktionsdaten - Anwendung der Europäischen Datenschutzrichtlinien Intern Extern

17 Vernetzung und Nutzung von Daten Maschinenflotte Software Applikationen (web/mobile) Kunden-Netzwerk Machine/Fiel d Management Documentati on & Reporting Precision Tillage Kunde Harvesting with yield mapping Variable rate manure application Lokale Farmmanagement software MyJohnDeere.com Kunden log-in Sensor based N- applications Variable rate (P, K, Ca) application Händler Site specific crop protection applications Variable rate seed drilling Site specific irrigation Externe Berater etc.

18

Agrar insight. Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung. Frankfurt, 17. Juli 2015

Agrar insight. Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung. Frankfurt, 17. Juli 2015 Agrar insight Big Data und das Agri-Business Landwirtschaft auf dem Weg in die Digitalisierung Frankfurt, 17. Juli 2015 Klaus Josef Lutz Vorsitzender des Vorstands der BayWa AG Seite 2 1950 1959 1968 1977

Mehr

John Deere FarmSight

John Deere FarmSight 1 John Deere FarmSight Unser Service- & FarmSight-Konzept Zimmermann Landtechnik GmbH Gegründet: 1938 Anzahl Mitarbeiter: über 80 Anzahl Filialen: 3 Betreuung in unseren Betrieben: Mitarbeiter Ersatzteilverkauf:

Mehr

Anbindung des ISOBUS an ein Farmmanagementsystem

Anbindung des ISOBUS an ein Farmmanagementsystem Anbindung des ISOBUS an ein Farmmanagementsystem Gliederung ISOBUS Übersicht und Stand Die Rolle der AEF für den ISOBUS Farm Management Information Systems (FMIS) Ausblick: PC- oder Cloud-Lösung? MR. 26.2.2015,

Mehr

Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung

Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung Trimble Technologie bietet für jeden Betrieb von der Planung, über das Lenken bis zur Dokumentation, eine passende und markenunabhängige Lösung Rasso J. SCHATZ, Vertriebsleiter DACH, Trimble Agriculture

Mehr

Informationsveranstaltung Precision Farming

Informationsveranstaltung Precision Farming Precision Farming Produktvorstellung geo-konzept Christoph Müller,, Gliederung Vorstellung von geo-konzept Definition Präziser Ackerbau Aktuelle Lösungen bei geo-konzept für Ackerbau Speziallösungen geo-konzept

Mehr

mit detaillierten Maschineninformationen besser Entscheiden

mit detaillierten Maschineninformationen besser Entscheiden Forum 1,,CLAAS TELEMATICS mit detaillierten Maschineninformationen besser Entscheiden Olaf Wißwedel, PM EASY, CVG mbh Harsewinkel Robert Seide, RB EASY, CVG mbh Harsewinkel Agenda Technische Plattform

Mehr

Internet auf dem Acker - Chancen und Risiken

Internet auf dem Acker - Chancen und Risiken - Chancen und Risiken 44. Pflanzenbauliche Vortragstagung Sindelfingen, 22. November 2012 Folie 1 Gliederung 1. Bessere Vernetzung in der Landwirtschaft 2. Effizientere schlagbezogene Beratung 3. Feedback

Mehr

Forschungsverbund pre agro. Maschinendaten automatisch in den PC

Forschungsverbund pre agro. Maschinendaten automatisch in den PC Forschungsverbund pre agro Maschinendaten automatisch in den PC Georg Steinberger, TP 8 Wissenschaftszentrum Weihenstephan für r Ernährung, Landnutzung und Umwelt Department Ingenieurwissenschaften für

Mehr

Schulungskatalog. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Rückantwortfax. Inhalte. Landmaschinen Vertrieb Bennigsen / Steinbrink Landtechnik

Schulungskatalog. Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung. Rückantwortfax. Inhalte. Landmaschinen Vertrieb Bennigsen / Steinbrink Landtechnik Rückantwortfax Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung Betrieb: Straße: Postleitzahl: Buchungsnummer: Teilnehmer 1: Teilnehmer 2: Teilnehmer 3: Buchungsnummer: Teilnehmer 1: Teilnehmer 2: Teilnehmer 3: Buchungsnummer:

Mehr

TONI TELEMATICS ON IMPLEMENT. Daten zur gesamten Arbeitseinheit. Jederzeit.

TONI TELEMATICS ON IMPLEMENT. Daten zur gesamten Arbeitseinheit. Jederzeit. TONI TELEMATICS ON IMPLEMENT Daten zur gesamten Arbeitseinheit. Jederzeit. EASY. Einfach mehr herausholen. Go on. Go easy. EASY teilt sich in vier Bereiche auf. Jeder für sich ein Spezialist, zusammen

Mehr

EASY. Efficient Agriculture Systems by CLAAS.

EASY. Efficient Agriculture Systems by CLAAS. EASY. Efficient Agriculture Systems by CLAAS. EASY Der Name ist Programm. Zusammen. Einfach besser. CLAAS bündelt seine Elektronikkompetenz in einem Namen: EASY. Das steht für Efficient Agriculture Systems.

Mehr

Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten

Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten Advanced Farming Systems (AFS) - ein Produkt für die Herausforderungen landwirtschaftlicher Logistikketten Leitung Precision Farming CNHi Österreich, Schweiz BOKU, Wien 08-10-2015 GLIEDERUNG DES VORTRAGS

Mehr

Lieferantenmanagement bei John Deere Erfahrung aus Lieferantenaudits

Lieferantenmanagement bei John Deere Erfahrung aus Lieferantenaudits Lieferantenmanagement bei John Deere Erfahrung aus Lieferantenaudits Bernhard Müller Intelligent Solutions Group Kaiserslautern Agenda Übersicht John Deere Arten von Lieferantenaudits Red Flag Audit GS

Mehr

Know How Machbarkeit Planen Finanzieren Umsetzen

Know How Machbarkeit Planen Finanzieren Umsetzen Motivation und Idee Know How Machbarkeit Planen Finanzieren Umsetzen Ziel erreicht Messen Rechnen Regeln Kameragestützte Bildaufnahme Unkrauterkennung und Spritzentscheidung Variable Ausbringung von

Mehr

ISOBUS Datenmanagement Weihenstephan 30 Januar. 2014 Jan Horstmann 30. Januar 2014 LANDTECHNIK

ISOBUS Datenmanagement Weihenstephan 30 Januar. 2014 Jan Horstmann 30. Januar 2014 LANDTECHNIK ISOBUS Datenmanagement Weihenstephan 30. Januar 2014 Jan Horstmann 30. Januar 2014 Agenda Grundlagen des Datenmanagements in der Landtechnik ISOBUS als Datenquelle Technische Lösungen für Agrardatenmanagement

Mehr

Praxisbezogener Einsatz des Maschinenkonnektors auf einem CCI-ISOBUS-Terminal zur Auftragsdaten- und Statusübermittlung

Praxisbezogener Einsatz des Maschinenkonnektors auf einem CCI-ISOBUS-Terminal zur Auftragsdaten- und Statusübermittlung Praxisbezogener Einsatz des Maschinenkonnektors auf einem CCI-ISOBUS-Terminal zur Auftragsdaten- und Statusübermittlung igreen Pressekonferenz 13. März 2012 DFKI, Kaiserslautern Agenda Einsatzgebiete des

Mehr

Informationsmanagement für die nächste Generation Precision Farming.

Informationsmanagement für die nächste Generation Precision Farming. Informationsmanagement für die nächste Generation Precision Farming. Erfüllung von Klimaschutzzielen in die Niederlande Daan Goense 21 Februar 2008, Berlin (PreAgro) Platform Ketenefficiency Gegründet

Mehr

Einfach mehr herausholen.

Einfach mehr herausholen. TELEMATICS 2015 CLAAS TELEMATICS. 2 Inhalt EASY 4 Starke Argumente 6 Die Funktionsweise 8 TELEMATICS Website 10 TELEMATICS App 12 Optimieren und Dokumentieren 14 TELEMATICS on Implement (TONI) 20 TELEMATICS

Mehr

Fachtagung Industrie 4.0 Demonstration und Umsetzung am Beispiel Condition Monitoring

Fachtagung Industrie 4.0 Demonstration und Umsetzung am Beispiel Condition Monitoring R. Petera 26.10.2015 Fachtagung Industrie 4.0 Demonstration und Umsetzung am Beispiel Condition Monitoring HAVER & BOECKER Agenda Grundlegende Problematik / Erste Ziele Vorgehensweise Online Portal Augmented

Mehr

The Digitally Remastered Enterprise

The Digitally Remastered Enterprise The Digitally Remastered Enterprise TIBCO Fast Data, Frankfurt, 29. Oktober 2015 Andreas Bitterer VP und Research Fellow, BARC @bitterer Digital Everything 02.11.15 BARC 2013 2 Business & IT Meta Trends

Mehr

Agro-MICoS maschinenherstellerunabhängiges Datenmanagementsystem. Prof. Henning Meyer FG Konstruktion von Maschinensystemen AGRITECHNICA 2015

Agro-MICoS maschinenherstellerunabhängiges Datenmanagementsystem. Prof. Henning Meyer FG Konstruktion von Maschinensystemen AGRITECHNICA 2015 Agro-MICoS maschinenherstellerunabhängiges Datenmanagementsystem Prof. Henning Meyer FG Konstruktion von Maschinensystemen AGRITECHNICA 2015 Inhalt Projektteam Projektziele Ansatz Projektergebnisse 2 Projektpartner

Mehr

N-Sensordüngung - precison farming Praxiserfahrungen bei verschiedenen Kulturen

N-Sensordüngung - precison farming Praxiserfahrungen bei verschiedenen Kulturen N-Sensordüngung - precison farming Praxiserfahrungen bei verschiedenen Kulturen Maximilian Schwarz Domäne Nonnenhof 61194 Ilbenstadt Themenübersicht Betriebs- und Standortvorstellung Betriebskennzahlen

Mehr

AMS Entwicklung. Exaktes Parallelfahren mit RTK Signalen. Lagerhaus Technik Center. 10 Jahre Automatische Lenksysteme. + StarFire Receiver

AMS Entwicklung. Exaktes Parallelfahren mit RTK Signalen. Lagerhaus Technik Center. 10 Jahre Automatische Lenksysteme. + StarFire Receiver AMS Exaktes Parallelfahren mit RTK Signalen Andreas Jaksch Lagerhaus Technik Center AMS Entwicklung 2011 GreenStar 2630 10 Jahre Automatische Lenksysteme 2005 2007 2003 GreenStar2 i-solutions Field Doc

Mehr

IT digitalisiert die Industrie - Wertbeitrag der IT im Maschine-zu-Maschine Umfeld

IT digitalisiert die Industrie - Wertbeitrag der IT im Maschine-zu-Maschine Umfeld IT digitalisiert die Industrie - Wertbeitrag der IT im Maschine-zu-Maschine Umfeld 11. November 2014 Jan Hickisch, Unify VP Global Solution Marketing (@JHickischBiz) IT und NW2W treiben Veränderungen in

Mehr

MyJohnDeere.com Kernwerte & Leitfaden. Einführungsphase: 1

MyJohnDeere.com Kernwerte & Leitfaden. Einführungsphase: 1 MyJohnDeere.com Kernwerte & Leitfaden Einführungsphase: 1 MyJohnDeere.com Planung, Ausführung und Verwaltung Ihres Betriebes MyJohnDeere.com wird DIE integrierte off-board Plattform sein welche die Maschinenauslastung,

Mehr

BLEIBEN SIE IN VERBINDUNG - MIT NEW HOLLAND

BLEIBEN SIE IN VERBINDUNG - MIT NEW HOLLAND BLEIBEN SIE IN VERBINDUNG - MIT NEW HOLLAND Verbindung zu Fahrzeugen ermöglicht effizienten Betrieb Verbunden. Produktiv. Effizient. Die Landwirtschaft entwickelt sich ständig weiter, und in Sekundenschnelle

Mehr

Beispiel: Tele-Prozessoptimierung in der Ernte

Beispiel: Tele-Prozessoptimierung in der Ernte Beispiel: Tele-Prozessoptimierung in der Ernte Beispiel: Tele-Prozessoptimierung in der Ernte Handeln Sie mit Landmaschinen? Erweitern Sie Ihr Angebot um einen Informationsservice! Tele-Prozessoptimierung

Mehr

Computer mit Augen, Ohren und Verstand

Computer mit Augen, Ohren und Verstand 2. Fachtagung Digitalisierung in der Lebens- und Arbeitswelt Herausforderungen PH-Schwäbisch Gmünd 07.04 2016 Auswirkungen der Digitalisierung auf die Aus- und Weiterbildung Presenter: Prof. Dr. Dr. h.

Mehr

Smart die Heizung regeln.

Smart die Heizung regeln. INTERNET SERVICE GATEWAY Smart die Heizung regeln. Mobile Steuerung Ihrer Wärmepumpe mit dem Internet Service Gateway von STIEBEL ELTRON Einstellungen ändern von überall auf der Welt. Früher war das Raumthermostat

Mehr

Ansätze und Trends. zur Roboterisierung in der Landwirtschaft

Ansätze und Trends. zur Roboterisierung in der Landwirtschaft Dies ist eine Überschrift, zentral ROBOT TO BUSINESS - Mobile Anwendungen zur Optimierung von Geschäftsprozessen Symposium - 11. Juni 2010 - Johann Heinrich von Thünen-Institut - Braunschweig Ansätze und

Mehr

Industrie 4.0. Mehr als nur Smart Factory. Dr. Harald Schöning, Head of Research 14.02.2014. 2014 Software AG. All rights reserved.

Industrie 4.0. Mehr als nur Smart Factory. Dr. Harald Schöning, Head of Research 14.02.2014. 2014 Software AG. All rights reserved. Industrie 4.0 Mehr als nur Smart Factory Dr. Harald Schöning, Head of Research 14.02.2014 1 2014 Software AG. All rights reserved. Industrie 4.0 Integrierte Wertschöpfungsnetze Quelle: Umsetzungsempfehlungen

Mehr

Elektronische Datenerfassung im Feld. Magali Munsch, Ewald Kappes, EAME Data Management Syngenta Crop Protection

Elektronische Datenerfassung im Feld. Magali Munsch, Ewald Kappes, EAME Data Management Syngenta Crop Protection Elektronische Datenerfassung im Feld Magali Munsch, Ewald Kappes, EAME Data Management Syngenta Crop Protection Die drei Geschäftsfelder von Syngenta Crop Protection Seeds Lawn & Garden Spezifische Herbizide

Mehr

Analysen und Trends Thema: Precision Farming im Pflanzenbau

Analysen und Trends Thema: Precision Farming im Pflanzenbau Stand: 12/2011 Analysen und Trends Thema: Precision Farming im Pflanzenbau Gliederung 1 Aktuelle Bedeutung des Precision Farming im Pflanzenbau 2 Situation in Sachsen 3 Chancen und Ziele des Precision

Mehr

GPS PILOT. Für jeden Kunden die passende Lösung

GPS PILOT. Für jeden Kunden die passende Lösung GPS PILOT Für jeden Kunden die passende Lösung Automatische Lenksysteme bei CLAAS Ziele automatischer Lenksysteme Der CLAAS GPS PILOT hilft während der Arbeit auf Feld oder Grünland... eine Spur exakt

Mehr

MEHR WISSEN... Schulungskalender. Adressen. WESTPHAL & BROCK GBR Dorfstraße 29 17392 Drewelow Tel. 039727/22727 Fax 039727/22626

MEHR WISSEN... Schulungskalender. Adressen. WESTPHAL & BROCK GBR Dorfstraße 29 17392 Drewelow Tel. 039727/22727 Fax 039727/22626 HAWART OMV LANDTECHNIK GMBH Wulkenziner Str. 16 17033 Neubrandenburg Tel. 0395 58146 0 Fax 0395 5442309 HAWART OMV LANDTECHNIK GMBH NIEDERLASSUNG KLEBE Plauer Straße 1 19395 Plau am See / OT Klebe Tel.

Mehr

Herausforderungen und Möglichkeiten für die landwirtschaftliche Logistik

Herausforderungen und Möglichkeiten für die landwirtschaftliche Logistik Herausforderungen und Möglichkeiten für die landwirtschaftliche Logistik Aktuelle Herausforderungen der Agrartechnik Institut für Landtechnik der Universität für Bodenkultur 8. Oktober 2015 Prof. Dr. Heinz

Mehr

Smart Farming Es läuft Planung und Dokumentation, automatische Maschinensteuerung, teilflächenspezifische Bewirtschaftung

Smart Farming Es läuft Planung und Dokumentation, automatische Maschinensteuerung, teilflächenspezifische Bewirtschaftung Smart Farming Es läuft Planung und Dokumentation, automatische Maschinensteuerung, teilflächenspezifische Bewirtschaftung Stefan Kiefer, Leitung Produktmanagement Active Seminar 2014 Getreidemagazin 04/2011

Mehr

agril oc Feldpositionen genauer und sicherer ansteuern Wie genau ist genau genug? AGRITECHNICA, Hannover 10. November 2015

agril oc Feldpositionen genauer und sicherer ansteuern Wie genau ist genau genug? AGRITECHNICA, Hannover 10. November 2015 Feldpositionen genauer und sicherer ansteuern Wie genau ist genau genug? AGRITECHNICA, Hannover 10. November 2015 Space to Earth Engagement der ESA in der Landwirtschaft https://earth.esa.int/web/guest/earth-topics/agriculture

Mehr

Diese manuelle Erfassung beinhaltet vielfältige Fehlerquellen (Verlust von Zetteln, Übertragungsfehler, unzureichende Kontrolle, etc.

Diese manuelle Erfassung beinhaltet vielfältige Fehlerquellen (Verlust von Zetteln, Übertragungsfehler, unzureichende Kontrolle, etc. Anforderungen an mobile Geschäftsprozesse 11.06.2010, Johann Heinrich von Thünen-Institut, Braunschweig Alfred Schmid Bundesverband Lohnunternehmen (BLU) e.v. e.v. Lohnunternehmen bilden als professionelle

Mehr

Datenmanagement in der Logistik

Datenmanagement in der Logistik Datenmanagement in der Logistik Managementlösungen für Lohnunternehmer und landwirtschaftliche Dienstleiter 1 / 40 EASY Effiziente Agrar Systeme von CLAAS 2 / 40 EASY Effiziente Agrar Systeme von CLAAS

Mehr

AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS

AFS ADVANCED FARMING SYSTEMS AFS DAS BESTE SIGNAL BUNDESWEIT VERFÜGBAR CASE IH RTK STATION RANGE OF THE RTK STATION CITIES KIEL HAMBURG SCHWERIN RTK VON CASE IH: GENAUIGKEIT, WIEDERHOLBARKEIT & VERLÄSSLICHKEIT Ausfallsicherheit dank

Mehr

Big Data, Landwirtschaft 4.0 & Precision Farming Wo geht die Reise hin?

Big Data, Landwirtschaft 4.0 & Precision Farming Wo geht die Reise hin? Big Data, Landwirtschaft 4.0 & Precision Farming Wo geht die Reise hin? 27. Oktober 205 Vortrag Herstellerunabhängige Datenaustauschplattform der Landtechnik: Ein zukunftsweisender Ansatz? Dr. Jens Möller

Mehr

Softwarelösungen für Farm- und Betriebsmanagement

Softwarelösungen für Farm- und Betriebsmanagement Softwarelösungen für Farm- und Betriebsmanagement Vom Fahrzeug- zum Betriebsmanagement HP Agrar GmbH Krügling 7 A-3250 Wieselburg Wieselburg, 26.02.2014 A. Prankl Inhalte HP Agrar GmbH Krügling 7 A-3250

Mehr

Cloud Computing. Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU. Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch

Cloud Computing. Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU. Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch Cloud Computing Modul im Lehrgang Unternehmensführung für KMU Daniel Zaugg dz@sdzimpulse.ch Zielsetzungen Die Teilnehmenden verstehen die Bedeutung und die Funktionsweise von Cloud-Computing Die wichtigsten

Mehr

Making Things Right mit Industry Services

Making Things Right mit Industry Services Dirk Hoke, CEO Customer Services Making Things Right mit Industry Services siemens.com/hannovermesse Making Things Right mit Industry Services Services Seite 2 18. Februar 2014 Wachsende Herausforderungen

Mehr

DEMMIN. Durable Environmental Multidisciplinary Monitoring Information Network

DEMMIN. Durable Environmental Multidisciplinary Monitoring Information Network DEMMIN Durable Environmental Multidisciplinary Monitoring Information Network German Aerospace Center (DLR) German Remote Sensing Data Center (DFD) Department of Ground Segment (BN) Folie 1 Neustrelitz

Mehr

von Prozessdaten als wichtige Informationsquelle für Precision Farming

von Prozessdaten als wichtige Informationsquelle für Precision Farming Technische Universität München Wissenschaftszentrum Weihenstephan für Ernährung, Landnutzung und Umwelt Department Life Science Engineering Erschließung von Prozessdaten als wichtige Informationsquelle

Mehr

Obserwando auf dem Smartphone

Obserwando auf dem Smartphone Obserwando auf dem Smartphone Kurzanleitung (c) 2011 Rösler Software-Technik GmbH, Germany (c) 2011 Rösler Software-Technik GmbH, Germany Seite 1 Stand: 01.07.2011 Stand: 21.06.2011 Überblick Zur Unterstützung

Mehr

Erfassung von wachstumsrelevanten Ertragsfaktoren als Voraussetzung zur Einführung der teilflächenspezifischen Bewirtschaftung

Erfassung von wachstumsrelevanten Ertragsfaktoren als Voraussetzung zur Einführung der teilflächenspezifischen Bewirtschaftung Erfassung von wachstumsrelevanten Ertragsfaktoren als Voraussetzung zur Einführung der teilflächenspezifischen Bewirtschaftung 01. September 2005, Rauischholzhausen Feldtag LLH Gliederung des Vortrags

Mehr

Generation 4 CommandCenter

Generation 4 CommandCenter Wichtige Hinweise Softwareaktivierungen sind selbst im Falle verlorener, gestohlener oder zerstörter Geräte nicht übertragbar. Es wird empfohlen, Maschinen mit einem Generation 4 CommandCenter zu seinem

Mehr

Prozessinformationen für die Fertigung

Prozessinformationen für die Fertigung Sonderforschungsbereich 653 Leibniz Universität Hannover Prozessinformationen für die Fertigung Garbsen, 15. Januar 2015 Prof. Dr.-Ing. L. Rissing Leibniz Universität Hannover Rückführung von Zustandsinformationen

Mehr

Wirtschaftlichkeit von Precision Farming

Wirtschaftlichkeit von Precision Farming Wirtschaftlichkeit von Precision Farming Dr. Florian Kloepfer 6.4.2011, Fachtag Precision Farming; LTZ Augustenberg Außenstelle Forchheim Das KTBL Kernaufgabe Wissenstransfer Kalkulationsdaten erheben

Mehr

Austria Regional Kick-off

Austria Regional Kick-off Austria Regional Kick-off Andreas Dippelhofer Anwendungszentrum GmbH Oberpfaffenhofen (AZO) AZO Main Initiatives Andreas Dippelhofer 2 The Competition SPOT THE SPACE RELATION IN YOUR BUSINESS 3 Global

Mehr

INDUSTRIE 4.0: POTENTIALE INTELLIGENTER VERNETZUNG

INDUSTRIE 4.0: POTENTIALE INTELLIGENTER VERNETZUNG TRUMPF Werkzeugmaschinen GmbH + Co. KG INDUSTRIE 4.0: POTENTIALE INTELLIGENTER VERNETZUNG H.-Jürgen Prokop Geschäftsführer Forschung und Entwicklung Dresden, 02.07.2014 INDUSTRIE 4.0: POTENTIALE INTELLIGENTER

Mehr

Teilnehmer, die schon am Vorabend anreisen, möchten wir wie immer zu einem kleinen zwanglosen Abendevent einladen.

Teilnehmer, die schon am Vorabend anreisen, möchten wir wie immer zu einem kleinen zwanglosen Abendevent einladen. F4F Europe NV German Office Neue Krautgärten 50 76344 Eggenstein-Leopoldshafen Germany Tel: +49 721 78159024 Fax: +49 721 78159025 e-mail: Martin.Bernhard@f4f.com Einladung zum 13. ebusiness Integrationsmeeting

Mehr

Zuverlässigkeit ist unsere Stärke

Zuverlässigkeit ist unsere Stärke Zuverlässigkeit ist unsere Stärke 2 Hawart OMV Landtechnik GmbH Herzlich willkommen bei der Hawart OMV Landtechnik GmbH Zuverlässig, kompetent, leistungsstark: Die Hawart OMV Landtechnik GmbH mit Sitz

Mehr

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules

GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte. Communication World 2008 Marc Sauter, Cinterion Wireless Modules GSM & Co: Durchbruch für M2M Projekte Communication World 2008 Marc Sauter, GmbH 2008, All rights reserved Inhalt Was ist M2M? Markttrends und -treiber Intelligent M2M Communication Eine M2M Erfolgsgeschichte

Mehr

Ein starkes Stück die Servicespezialisten in der Landtechnik

Ein starkes Stück die Servicespezialisten in der Landtechnik Ein starkes Stück die Servicespezialisten in der Landtechnik Ein Familienunternehmen Firmengründer Johannes Stücker 1998 Seniorchef Johannes Stücker Die dritte Generation: Juniorchef Christian Stücker

Mehr

SmartControl for ipad 2.0. ein innovativer Ansatz für landwirtschaftliches Datenmanagement

SmartControl for ipad 2.0. ein innovativer Ansatz für landwirtschaftliches Datenmanagement SmartControl for ipad 2.0 ein innovativer Ansatz für landwirtschaftliches Datenmanagement 1 Leitgedanke: optimales Finden, Bewerten, Verändern und Speichern von Information innerhalb der App konzeptioneller

Mehr

Industrie4.0 bei WITTENSTEIN

Industrie4.0 bei WITTENSTEIN Industrie4.0 bei WITTENSTEIN Dr. Jochen Schlick Leiter Zukunftsfeld Cyber-Physische Systeme WITTENSTEIN AG Dr.-Ing. Jochen Schlick Proprietary information WITTENSTEIN 1 Übersicht Industrie4.0 Sicherung

Mehr

Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT

Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT 24.2.2015 CMG AE - WIEN Ubiquitous Computing in Automatisierung und Industrial IT Ing. DI(FH) Herbert Dirnberger, MA herbert.dirnberger@cybersecurityaustria.at Herbert Dirnberger Automatisierung/Mechatronik

Mehr

Qualifikationserfordernisse durch das Internet der Dinge in der Logistik

Qualifikationserfordernisse durch das Internet der Dinge in der Logistik Bonn, 22. Juni 2009 Qualifikationserfordernisse durch das Internet der Dinge in der Logistik Studie zu zukünftigen Qualifikationserfordernissen bei beruflichen Tätigkeiten auf mittlerer Qualifikationsebene

Mehr

Yield characteristics and analytical results of berries of the new German Seabuckthorn variety 'Habego' (Orange Energy )

Yield characteristics and analytical results of berries of the new German Seabuckthorn variety 'Habego' (Orange Energy ) Yield characteristics and analytical results of berries of the new German Seabuckthorn variety 'Habego' (Orange Energy ) Dr. Friedrich Höhne, Landesforschungsanstalt MV, Gülzow Axel Wähling, NIG GmbH,

Mehr

Moderner Schutz gegen aktuelle Bedrohungen

Moderner Schutz gegen aktuelle Bedrohungen Moderner Schutz gegen aktuelle Bedrohungen Die Lösungen der PROFI AG Die Lösungen der PROFI AG Firewall Protection Content Security Data Encryption Security Services IT-Security von PROFI Sind Sie schon

Mehr

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService

Stand: 01.15. Preisliste 2015 FieldService Preisliste 2015 Inhalt Seite 2: Leistungen Seite 5: Stunden-Verrechnungssätze für Servicepersonal Anschrift / Kontakt für alle aufgeführten Dienstleistungen HYDAC / Preisliste / HYDAC Service GmbH Werk

Mehr

Gute Arbeit in der Fabrik 4.0 Der Weg von Volkswagen Dr. Thymian Bussemer, 18.11.2015 Tagung Digital vernetzen, Intelligent produzieren: Industrie

Gute Arbeit in der Fabrik 4.0 Der Weg von Volkswagen Dr. Thymian Bussemer, 18.11.2015 Tagung Digital vernetzen, Intelligent produzieren: Industrie Gute Arbeit in der Fabrik 4.0 Der Weg von Volkswagen Dr. Thymian Bussemer, 18.11.2015 Tagung Digital vernetzen, Intelligent produzieren: Industrie 4.0 für Niedersachsen First Machine Age Mechanik + Elektrik

Mehr

deutsch snowmaking control

deutsch snowmaking control deutsch snowmaking control snowmaking control Die Liberty-Software wurde von der internen Software-Abteilung entwickelt. Liberty garantiert jedem Betreiber eine maßgeschneiderte Steuerung der Beschneiungsanlage,

Mehr

Transparentes Datenmanagement Düngestrategien bei steigenden Preisen

Transparentes Datenmanagement Düngestrategien bei steigenden Preisen Visualisierung des Ausgangszustandes über die digitale Auswertung der Phosphorversorgung für ein Gesamtunternehmen Versorgungsstufen Olaf Wißwedel Agrocom GmbH & Co. Agrarsystem KG Potsdamer Straße 211

Mehr

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise

Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Unternehmen und IT im Wandel: Mit datengetriebenen Innovationen zum Digital Enterprise Software AG Innovation Day 2014 Bonn, 2.7.2014 Dr. Carsten Bange, Geschäftsführer Business Application Research Center

Mehr

2. Willkommen in der Welt der mobilen B2B-Märkte...17

2. Willkommen in der Welt der mobilen B2B-Märkte...17 Inhalt Einführung... 3 Inhalt... 6 1. Executive Summary... 11 2. Willkommen in der Welt der mobilen B2B-Märkte...17 2.1 Information das Gold im Zeitalter der mobilen Datenkommunikation... 18 Allgegenwart

Mehr

Information für Vertragspartner in Deutschland zum Umstieg mit EPC und WIS/ASRA auf den Online-Betrieb bei der TSS RetailFactory (Zentralbetrieb)

Information für Vertragspartner in Deutschland zum Umstieg mit EPC und WIS/ASRA auf den Online-Betrieb bei der TSS RetailFactory (Zentralbetrieb) Information für Vertragspartner in Deutschland zum Umstieg mit EPC und WIS/ASRA auf den Online-Betrieb bei der TSS RetailFactory (Zentralbetrieb) Global Service & Parts GSP/OIP Produktmanagement EPC, WIS/ASRA

Mehr

SmartControl for ipad 2.0. Die Revolution des landwirtschaftlichen Datenmanagements

SmartControl for ipad 2.0. Die Revolution des landwirtschaftlichen Datenmanagements SmartControl for ipad 2.0 Die Revolution des landwirtschaftlichen Datenmanagements 1 DAS FUNKTIONSPRINZIP ipad farmpilot- Server SmartControl Profi Hof- PC Hof- PC Hof- PC Hof- PC Hof- PC Hof- PC Alle

Mehr

Lokale Aufgabenverteilung. Optimierung aus globalem Datenpool. Augen, Ohren Stimme, Fühlen. Baustein 4.0 in unserem Leben

Lokale Aufgabenverteilung. Optimierung aus globalem Datenpool. Augen, Ohren Stimme, Fühlen. Baustein 4.0 in unserem Leben 1 Lokale Aufgabenverteilung Optimierung aus globalem Datenpool Übergang IT-reale Welt Hände, Füsse Augen, Ohren Stimme, Fühlen Baustein 4.0 in unserem Leben 2 2 Supply Chain Management SCM Übersicht Datenverarbeitung

Mehr

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech

Cloud Kongress 2012 - Umfrage. Reinhard Travnicek / X-tech Cloud Kongress 2012 - Umfrage Reinhard Travnicek / X-tech Umfrage Page 2 Umfrage TP 1.0 1.5 2.0 3.0 Page 3 Umfrage Page 4 Do You Have Any Questions? I would be happy to help. Page 5 Private Cloud als Standortvorteil

Mehr

Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig

Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig Group Wide Machine Data Analytics Die Reise auf dem Data Lake - BITKOM Big Data Summit 2015 Philip Vospeter & Alf Porzig CLAAS im Überblick Mähdrescher Feldhäcksler Traktoren Futtererntemaschinen Teleskoplader

Mehr

Ihre Lösung für den Weg zu. Übergreifende Integration Hohe Flexibilität Transparente Abläufe Gezielte Analyse Weltweiter Informationsaustausch

Ihre Lösung für den Weg zu. Übergreifende Integration Hohe Flexibilität Transparente Abläufe Gezielte Analyse Weltweiter Informationsaustausch Ihre Lösung für den Weg zu Übergreifende Integration Hohe Flexibilität Transparente Abläufe Gezielte Analyse Weltweiter Informationsaustausch Industrie 4.0 steht für die Bündelung aller Tendenzen, die

Mehr

Precision Farming. Praktischer Einsatz einer universellen agroxml Schnittstelle am Beispiel der Farm-Management- Software AGRO-NET

Precision Farming. Praktischer Einsatz einer universellen agroxml Schnittstelle am Beispiel der Farm-Management- Software AGRO-NET Praktischer Einsatz einer universellen agroxml Schnittstelle am Beispiel der Farm-Management- Software AGRO-NET Precision Farming Kai Oetzel Dr. Susanne Otter-Nacke AGROCOM GmbH & Co. Co. Agrarsystem KG

Mehr

SCIENTIFIC INSTITUTES

SCIENTIFIC INSTITUTES F o r s c h e n u n d P r ü f e n f ü r L a n d w i r t s c h a f t u n d U m w e l t J o s e p h i n u m R e s e a r c h SCIENTIFIC INSTITUTES AND THEIR COMPETENCES 4. Kolloquium Elektrische Antriebe

Mehr

Hersteller-übergreifende ISOBUS Systemlösungen. Carsten Hühne 19. Januar, 2012 Page 1 of 37

Hersteller-übergreifende ISOBUS Systemlösungen. Carsten Hühne 19. Januar, 2012 Page 1 of 37 Carsten Hühne 19. Januar, 2012 Page 1 of 37 Carsten Hühne AEF Projektleiter Kommunikation & Marketing Sprecher Europa Produktmanager Kverneland Group Deutschland GmbH Carsten Hühne 19. Januar, 2012 Page

Mehr

> EINFACH MEHR SCHWUNG

> EINFACH MEHR SCHWUNG > EINFACH MEHR SCHWUNG Mit unserer Begeisterung für führende Technologien vernetzen wir Systeme, Prozesse und Menschen. UNTERNEHMENSPROFIL VORSTAND & PARTNER CEO CFO COO CTO PARTNER ROBERT SZILINSKI MARCUS

Mehr

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen

IRIS. Reporting-Plattform. Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8. Professionelles Berichtswesen in Unternehmen IRIS Reporting-Plattform Professionelles Berichtswesen in Unternehmen Autor MD Software & Design 11.02.2013-0.8 Berichtswesen & Reporting in Unternehmen Situation Gleiche Zahlen und Werte werden in Unternehmen

Mehr

»d!conomy«die nächste Stufe der Digitalisierung

»d!conomy«die nächste Stufe der Digitalisierung »d!conomy«die nächste Stufe der Digitalisierung Prof. Dieter Kempf, BITKOM-Präsident Oliver Frese, Vorstandsmitglied Deutsche Messe AG Hannover, 15. März 2015 Digitalisierung in Unternehmen Einsatz von

Mehr

Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014. 01. Juli 2014. Umfrage der GMA Smart Technologies und Industrie 4.0. Dr.

Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014. 01. Juli 2014. Umfrage der GMA Smart Technologies und Industrie 4.0. Dr. Pressegespräch zum Kongress AUTOMATION 2014 01. Juli 2014 Umfrage der GMA Smart Technologies und Industrie 4.0 Dr. Dagmar Dirzus 1/ Kernpunkte 1 Datenbasis 2 Stimmungsbarometer 3 Smart X und Industrie

Mehr

www.icosense.com Die Antwort liegt in der Einfachheit der Lösung Büro Zell am See Büro Mittersill Loferer Bundesstraße 38/1 Klausgasse 15

www.icosense.com Die Antwort liegt in der Einfachheit der Lösung Büro Zell am See Büro Mittersill Loferer Bundesstraße 38/1 Klausgasse 15 www.icosense.com Die Antwort liegt in der Einfachheit der Lösung Büro Zell am See Büro Mittersill Loferer Bundesstraße 38/1 Klausgasse 15 A-5700 Zell am See A-5730 Mittersill +43 6542 214 62 +43 6562 20777

Mehr

GESCHÄFTSBERICHT 2015 DES LANDESVERBANDES DER MASCHINEN- UND BETRIEBSHILFSRINGE RHEINLAND-PFALZ & SAARLAND E.V. Rommerskirchen, 24.

GESCHÄFTSBERICHT 2015 DES LANDESVERBANDES DER MASCHINEN- UND BETRIEBSHILFSRINGE RHEINLAND-PFALZ & SAARLAND E.V. Rommerskirchen, 24. GESCHÄFTSBERICHT 2015 DES LANDESVERBANDES DER MASCHINEN- UND BETRIEBSHILFSRINGE RHEINLAND-PFALZ & SAARLAND E.V. Rommerskirchen, 24. Mai 2016 KENNZAHLEN 2015 16.06.2016 Kennzahlen 2014 2015 Veränderung

Mehr

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server

ONET: FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung. ONET Server : FT-NIR-Netzwerke mit zentraler Administration & Datenspeicherung Motivation für die Vernetzung von Spektrometern Weiterhin wachsender Bedarf für schnelle Analysenmethoden wie NIR Mehr Kalibrationen werden

Mehr

Informationstechnik für den Einsatz auf Landmaschinen

Informationstechnik für den Einsatz auf Landmaschinen Informationstechnik für den Einsatz auf Landmaschinen Stefan Böttinger Institut für Agrartechnik Universität Hohenheim Garbenstr. 9 70599 Stuttgart boettinger@uni-hohenheim.de Abstract: Seit Ende der 1960-er

Mehr

Ihr Weg zu digitalen Services MindSphere Siemens Cloud for Industry Maintenance Messe April 2016

Ihr Weg zu digitalen Services MindSphere Siemens Cloud for Industry Maintenance Messe April 2016 Ihr Weg zu digitalen Services MindSphere Siemens Cloud for Industry Maintenance Messe April 2016 siemens.de/mindsphere Die zentralen Herausforderungen und Treiber im industriellen Umfeld Time to Market

Mehr

Vorsorge zum Bodengefügeschutz Helmut Götze und Karin Marschall

Vorsorge zum Bodengefügeschutz Helmut Götze und Karin Marschall Vorsorge zum Bodengefügeschutz Helmut Götze und Karin Marschall Gliederung: 1. Einleitung 2. Allgemeine Situation in den Landwirtschaftsbetrieben 3. Bodengefügeschutz in Sachsen 4. Entscheidungshilfe Bodendruck

Mehr

VDI-Seminar Landtechnik: Logistikmanagementsysteme im Agrarsektor FARMPILOT. Weihenstephan, 04.02.2010

VDI-Seminar Landtechnik: Logistikmanagementsysteme im Agrarsektor FARMPILOT. Weihenstephan, 04.02.2010 VDI-Seminar Landtechnik: FARMPILOT Logistikmanagementsysteme im Agrarsektor Weihenstephan, 04.02.2010 1 Inhalte Vorstellung System & Portal Funktionen von FarmPilot Zusammenfassung & Ausblick 2 Zusammenarbeit

Mehr

Eine Oberfläche für alle Endgeräte - mehr Effizienz und Flexibilität mit tisoware

Eine Oberfläche für alle Endgeräte - mehr Effizienz und Flexibilität mit tisoware 1 Presseerklärung Eine Oberfläche für alle Endgeräte - mehr Effizienz und Flexibilität mit tisoware tisoware Gesellschaft für Zeitwirtschaft mbh Ludwig-Erhard-Straße 52 D-72760 Reutlingen Tel. (0 71 21)

Mehr

INTERNET DER DINGE: DAS SUPER-SERVICE-NETZWERK

INTERNET DER DINGE: DAS SUPER-SERVICE-NETZWERK INTERNET DER DINGE: DAS SUPER-SERVICE-NETZWERK Vortrag auf der BMW-IT Messe 2012 Frank Thomsen, jambit GmbH AGENDA WIE UNSERE TECHNISCHE UMWELT LEBENDIG WIRD. KONSEQUENZEN FÜR EINEN FAHRZEUG- HERSTELLER.

Mehr

[DIA] Webinterface 2.4

[DIA] Webinterface 2.4 [DIA] Webinterface 2.4 2 Inhalt Inhalt... 2 1. Einleitung... 3 2. Konzept... 4 2.1 Vorteile und Anwendungen des... 4 2.2 Integration in bestehende Systeme und Strukturen... 4 2.3 Verfügbarkeit... 5 3.

Mehr

1. Zugriff auf das Lonza Netzwerk von ihrem privaten PC oder von einem Internet Café

1. Zugriff auf das Lonza Netzwerk von ihrem privaten PC oder von einem Internet Café SSL VPN verwenden mit nicht-lonza PCs 1. Zugriff auf das Lonza Netzwerk von ihrem privaten PC oder von einem Internet Café Für das Arbeiten von zu Hause oder aus einem Internet Café können Sie Ihren Browser

Mehr

Europas innovativste Software für digitales Hofmanagement jetzt mit kostenloser Dokumentation

Europas innovativste Software für digitales Hofmanagement jetzt mit kostenloser Dokumentation Seite 1 Europas innovativste Software für digitales Hofmanagement jetzt mit kostenloser Dokumentation Schlagkartei und viele weitere Funktionen für die digitale Landwirtschaft schon integriert Europas

Mehr

Jederzeit den Überblick behalten

Jederzeit den Überblick behalten Ob Ackerbaubetrieb, Lohnunternehmer oder Maschinenring zu wissen, was draußen passiert, ist ein wichtiger Baustein im Betriebsmanagement. Maschinen und Geräte sollen so effizient wie möglich eingesetzt

Mehr

Industrie 4.0 / Internet der Dinge Big Data Big Chaos?

Industrie 4.0 / Internet der Dinge Big Data Big Chaos? Industrie 4.0 / Internet der Dinge Big Data Big Chaos? Referent: Dipl. Ing. (FH) Frank Trenkwald Geschäftsführer e-manager GmbH Industrie 4.0 Internet der Dinge Big Data Big Chaos? Seite 2 Kurz Vorstellung

Mehr

Anlagenteile und Produktionsprozesse werden autonom und hochflexibel. Produkte und Fertigungsanlagen übernehmen die Fertigungs- und Logistiksteuerung

Anlagenteile und Produktionsprozesse werden autonom und hochflexibel. Produkte und Fertigungsanlagen übernehmen die Fertigungs- und Logistiksteuerung Ausgangspunkt der Industrie 4.0 ist eine derzeitige Stagnation der Produktivitätssteigerung, da aktuell schon ein hoher Automatisierungsgrad in der Industrie erreicht ist. Man hat erkannt, dass diese zukünftig

Mehr

Webapplikationssicherheit (inkl. Livehack) TUGA 15

Webapplikationssicherheit (inkl. Livehack) TUGA 15 Webapplikationssicherheit (inkl. Livehack) TUGA 15 Advisor for your Information Security Version: 1.0 Autor: Thomas Kerbl Verantwortlich: Thomas Kerbl Datum: 05. Dezember 2008 Vertraulichkeitsstufe: Öffentlich

Mehr

Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen?

Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen? Industrie 4.0 Berufliche und akademische Aus- und Weiterbildung vor neuen Herausforderungen? Prof. Dr. habil. Christoph Igel Universität des Saarlandes Shanghai Jiao Tong University Deutsches Forschungszentrum

Mehr